Warum sich Aszites entwickelt, wie man ihn erkennt und heilt

Aszites oder abdominale Wassersucht ist oft eine Folge einer anderen, gefährlicheren und schwer zu behandelnden Krankheit. Trotzdem kann Aszites selbst das Leben des Patienten verkomplizieren und zu traurigen Folgen führen. Die moderne Medizin hat in ihren verschiedenen Stadien recht wirksame Methoden zur Behandlung von Aszites entwickelt. Was Sie über die ersten Anzeichen von Aszites, den Verlauf seiner Entwicklung und den zu kontaktierenden Arzt wissen müssen?

Aszites als häufiger Begleiter gefährlicher Krankheiten

In der Medizin wird Aszites als sekundärer pathologischer Zustand verstanden, der durch die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle gekennzeichnet ist. Am häufigsten wird Aszites durch eine Fehlregulation des Flüssigkeitsstoffwechsels im Körper infolge schwerwiegender pathologischer Zustände verursacht.

In einem gesunden Körper befindet sich immer etwas Flüssigkeit in der Bauchhöhle, die sich nicht ansammelt, sondern von den Lymphkapillaren aufgenommen wird. Bei verschiedenen Erkrankungen der inneren Organe und Systeme nimmt die Geschwindigkeit der Flüssigkeitsbildung zu und die Geschwindigkeit ihrer Absorption ab. Mit der Entwicklung von Aszites wird die Flüssigkeit immer mehr und beginnt, die lebenswichtigen Organe zu quetschen. Dies trägt zur Verschärfung der Entwicklung der Grunderkrankung und zum Fortschreiten des Aszites bei. Da sich der Großteil der Flüssigkeit in der Bauchhöhle ansammelt, tritt außerdem eine signifikante Abnahme des Volumens des zirkulierenden Blutes auf. Dies führt zur Einführung von Ausgleichsmechanismen, die Wasser im Körper zurückhalten. Der Patient verlangsamt die Geschwindigkeit der Urinbildung und deren Ausscheidung erheblich, während die Menge an Aszitesflüssigkeit zunimmt.

Die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle geht normalerweise mit einem Anstieg des intraabdominalen Drucks, einer beeinträchtigten Durchblutung und Herzaktivität einher. In einigen Fällen treten Proteinverlust und Elektrolytstörungen auf, die zu Herz- und Atemversagen führen, was die Prognose der Grunderkrankung erheblich verschlechtert.

In der Medizin gibt es drei Hauptstadien bei der Entwicklung von Aszites.

  • Vorübergehender Aszites. Zu diesem Zeitpunkt sammeln sich nicht mehr als 400 ml Flüssigkeit in der Bauchhöhle an. Die Krankheit kann nur mit Hilfe spezieller Studien identifiziert werden. Die Funktionen der Organe werden nicht beeinträchtigt. Die Beseitigung von Aszitesymptomen ist mit Hilfe einer Therapie für die Grunderkrankung möglich.
  • Mäßiger Aszites. In der Bauchhöhle sammeln sich zu diesem Zeitpunkt bis zu 4 Liter Flüssigkeit an. Es gibt eine Zunahme des Bauches des Patienten. Im Stehen können Sie das Ausbeulen des unteren Teils der Bauchdecke feststellen. In Rückenlage klagt der Patient häufig über Atemnot. Das Vorhandensein von Flüssigkeit wird durch Schlagzeug (Klopfen) oder ein Fluktuationssymptom (Vibrationen der gegenüberliegenden Bauchdecke beim Klopfen) bestimmt..
  • Intensiver Aszites. Die Flüssigkeitsmenge kann in diesem Stadium 10 bis 15 Liter erreichen und in einigen Fällen sogar überschreiten. Der Druck in der Bauchhöhle steigt und stört die normale Funktion lebenswichtiger Organe. Gleichzeitig ist der Zustand des Patienten ernst, er muss dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Refraktärer Aszites, der einer Behandlung praktisch nicht zugänglich ist, wird separat betrachtet. Es wird für den Fall diagnostiziert, dass alle Arten der Therapie kein Ergebnis liefern und die Flüssigkeitsmenge nicht nur nicht abnimmt, sondern auch ständig zunimmt. Die Prognose für diese Art von Aszites ist schlecht.

Ursachen von Aszites

Laut Statistik sind die Hauptursachen für Bauchaszites:

  • Lebererkrankung (70%);
  • onkologische Erkrankungen (10%);
  • Herzinsuffizienz (5%).

Darüber hinaus können folgende Krankheiten von Aszites begleitet sein:

  • Nierenerkrankung;
  • tuberkulöse Läsion des Peritoneums;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • endokrine Störungen;
  • Rheuma, rheumatoide Arthritis;
  • Lupus erythematodes;
  • Typ 2 Diabetes mellitus;
  • Urämie;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Peritonitis der nichtinfektiösen Ätiologie;
  • Verletzung des Lymphabflusses aus der Bauchhöhle.

Das Auftreten von Aszites zusätzlich zu diesen Krankheiten kann durch die folgenden Faktoren erleichtert werden:

  • Alkoholmissbrauch führt zu Leberzirrhose;
  • Injektion von Betäubungsmitteln;
  • Bluttransfusion;
  • Fettleibigkeit;
  • hoher Cholesterinspiegel;
  • Tätowierung;
  • Leben in einer Region, die durch Fälle von Virushepatitis gekennzeichnet ist.

In allen Fällen beruht Aszites auf einer komplexen Kombination von Verletzungen lebenswichtiger Körperfunktionen, die zur Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle führen.

Anzeichen von Pathologie

Eines der wichtigsten äußeren Anzeichen von Bauchaszites ist eine Vergrößerung des Abdomens. In stehender Position des Patienten kann es in Form einer Schürze hängen und in Bauchlage den sogenannten Froschbauch bilden. Ein Vorsprung des Nabels und das Auftreten von Dehnungsstreifen auf der Haut sind möglich. Bei portaler Hypertonie, die durch einen Druckanstieg in der Pfortader der Leber verursacht wird, erscheint ein venöses Muster an der vorderen Bauchwand. Diese Zeichnung wird gewöhnlich "der Kopf der Medusa" genannt, da sie der mythologischen Medusa der Gorgone sehr ähnlich ist, auf deren Kopf sich anstelle von Haaren zappelnde Schlangen befanden.

Schmerzen und ein Gefühl der Fülle treten im Bauch auf. Die Person hat Schwierigkeiten, den Körper zu beugen. Äußere Manifestationen umfassen auch Schwellungen der Beine, Arme, des Gesichts und Zyanose der Haut. Der Patient entwickelt Atemversagen, Tachykardie. Mögliche Verstopfung, Übelkeit, Aufstoßen und Appetitlosigkeit.

In Labor- und Instrumentenstudien bestätigt der Arzt die Diagnose und stellt die Ursache für Aszites fest. Hierzu werden Ultraschall, MRT, diagnostische Laparozentese und Labortests durchgeführt. Mit Hilfe von Ultraschall werden das Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle und deren Volumen, die Vergrößerung von Leber und Milz, die Erweiterung der Hohlvene und der Pfortader, eine beeinträchtigte Nierenstruktur, das Vorhandensein von Tumoren und Metastasen festgestellt.

Mit der MRT können Sie ein bestimmtes Gewebe Schicht für Schicht untersuchen, sogar eine kleine Menge Aszitesflüssigkeit aufdecken und die Grunderkrankung diagnostizieren, die Aszites verursacht hat.

Darüber hinaus führt der Arzt eine Studie mit Palpation und Percussion durch. Durch Abtasten können Anzeichen identifiziert werden, die auf eine Schädigung eines bestimmten Organs (Leber oder Milz) hinweisen. Percussion wird direkt zur Erkennung von Aszites eingesetzt. Seine Essenz liegt darin, auf die Bauchhöhle des Patienten zu tippen und Schlaggeräusche zu analysieren. Beispielsweise wird bei schwerem Aszites ein dumpfer Schlagklang über die gesamte Bauchoberfläche definiert.

Laborbluttests zeigen eine Abnahme der Konzentration roter Blutkörperchen, eine Zunahme der Leukozytenzahl und der ESR, eine Zunahme der Bilirubinkonzentration (mit Leberzirrhose), Proteine ​​der akuten Entzündungsphase sind möglich. Die Urinanalyse auf Aszites im Anfangsstadium kann mehr Urin mit geringerer Dichte zeigen, da Aszites Anomalien in der Arbeit des Harnsystems verursacht. Im Endstadium kann die Dichte des Urins normal sein, aber seine Gesamtmenge ist signifikant verringert.

Prinzipien der Therapie

Die allgemeinen Prinzipien der Aszitesbehandlung setzen vor allem die Therapie der Grunderkrankung voraus. Die Behandlung von Aszites selbst zielt darauf ab, Flüssigkeit aus der Bauchhöhle zu entfernen und ein Wiederauftreten zu verhindern..

Patienten mit Aszites ersten Grades benötigen keine Medikamente oder eine salzfreie Ernährung.

Patienten mit Aszites Grad II erhalten eine natriumarme Diät und eine Diuretikatherapie. Es sollte unter ständiger Überwachung des Zustands des Patienten durchgeführt werden, einschließlich des Elektrolytgehalts im Blutserum..

Patienten mit dem dritten Krankheitsgrad führen die Entfernung von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle und anschließend die Diuretikatherapie in Kombination mit einer salzfreien Diät durch.

Behandlungsprognose

Aszites weist normalerweise auf eine schwerwiegende Fehlfunktion der betroffenen Organe hin, ist jedoch keine tödliche Komplikation. Mit rechtzeitiger Diagnose und richtiger Behandlung ist es möglich, Aszitesflüssigkeit vollständig aus der Bauchhöhle zu entfernen und die Funktionen des betroffenen Organs wiederherzustellen. In einigen Fällen, beispielsweise bei Krebs, kann Aszites schnell fortschreiten und Komplikationen und sogar den Tod des Patienten verursachen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Verlauf des Aszites stark von der Grunderkrankung beeinflusst wird, die Leber, Nieren, Herz und andere Organe ernsthaft schädigen kann..

Andere Faktoren beeinflussen ebenfalls die Prognose:

  • Der Grad des Aszites. Vorübergehender Aszites (erster Grad) ist keine unmittelbare Bedrohung für das Leben des Patienten. In diesem Fall sollte der Therapie der Grunderkrankung alle Aufmerksamkeit geschenkt werden..
  • Zeit, mit der Behandlung zu beginnen. Wenn Aszites in einem Stadium festgestellt wird, in dem die lebenswichtigen Organe noch zerstört sind oder ihre Funktionen leicht beeinträchtigt sind, kann die Beseitigung der Grunderkrankung auch zu einer vollständigen Genesung des Patienten führen.

Die Überlebensstatistik für Aszites wird auch von der Art und dem Schweregrad der Grunderkrankung beeinflusst. Bei kompensierter Leberzirrhose können 50% der Patienten 7 bis 10 Jahre alt werden, und bei dekompensierter Leberzirrhose beträgt die 5-Jahres-Überlebensrate 20% nicht.

Bei onkologischen Erkrankungen tritt Aszites in der Regel in späteren Stadien auf, und die Fünfjahresüberlebensrate beträgt bei rechtzeitiger Behandlung nicht mehr als 50%. Das durchschnittliche Leben bei solchen Patienten beträgt 1–2 Jahre..

Bei unsachgemäßer Behandlung kann Aszites schwerwiegende Komplikationen verursachen, die die Prognose verschlechtern:

  • Blutung;
  • Peritonitis;
  • Schwellung des Gehirns;
  • Funktionsstörung des Herzens;
  • schweres Atemversagen.

Aszites-Rückfälle können bei falscher Behandlung auch als Nebenwirkungen auftreten. Ein erneutes Auftreten ist sehr gefährlich, da in den meisten Fällen nicht wiederherstellbarer Aszites tödlich ist.

Konservative Behandlung von Bauchaszites

Die konservative oder symptomatische Behandlung von Aszites wird in Fällen angewendet, in denen sich der abdominale Aszites in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, oder als palliative Therapie für die Onkologie und die Unangemessenheit der Anwendung anderer Methoden.

In allen Fällen besteht die Hauptaufgabe der Behandlung darin, Aszites zu entfernen und den Zustand des Patienten auf einem bestimmten Niveau zu halten. Dazu ist es notwendig, die Menge an Natrium, die in den Körper gelangt, zu reduzieren und seine Ausscheidung im Urin zu erhöhen..

Positive Ergebnisse können nur mit einem integrierten Ansatz erzielt werden, der einer Diät folgt, Gewichtsänderungen kontrolliert und Diuretika einnimmt.

Die Hauptprinzipien der Diät für Aszites sind wie folgt:

  • Minimales Salz. Übermäßiger Verzehr führt zur Entwicklung von Ödemen und damit von Aszites. Den Patienten wird empfohlen, die Aufnahme von salzigen Lebensmitteln so weit wie möglich zu begrenzen..
  • Minimale Flüssigkeit. Bei mäßigem oder intensivem Aszites sollte die Norm nicht mehr als 500-1000 ml reine Flüssigkeit pro Tag betragen.
  • Minimales Fett. Essen mit viel Fett führt zur Entwicklung einer Pankreatitis.
  • Ausreichende Menge an Protein in der Ernährung. Es ist ein Proteinmangel, der zu Ödemen führen kann..

Es wird empfohlen, fettarmes Fleisch und Fisch, fettarmen Hüttenkäse und Kefir, Obst, Gemüse, Kräuter, Weizengrütze, Kompotte und Gelee zu essen. Besser im Ofen dämpfen oder backen.

Fettfleisch und Fisch, frittierte Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, Salz, Alkohol, Tee, Kaffee und Gewürze sind verboten.

Bei der Behandlung von Aszites muss die Gewichtsdynamik kontrolliert werden. Wenn Sie eine salzfreie Diät beginnen, wird eine Woche lang täglich gewogen. Wenn der Patient mehr als 2 kg abgenommen hat, werden ihm keine Diuretika verschrieben. Wenn der Gewichtsverlust weniger als 2 kg beträgt, wird die medikamentöse Therapie innerhalb der nächsten Woche begonnen.

Diuretika helfen dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und die Übertragung von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle in den Blutkreislauf zu erleichtern. Die klinischen Manifestationen von Aszites sind signifikant reduziert. Die wichtigsten in der Therapie verwendeten Medikamente sind Furosemid, Mannit und Spironolacton. Ambosemid wird ambulant nicht mehr als 20 mg alle zwei Tage intravenös verabreicht. Es entfernt Flüssigkeit aus dem Gefäßbett durch die Nieren. Der Hauptnachteil von Furosemid ist die übermäßige Ausscheidung von Kalium aus dem Körper.

Mannit wird in Verbindung mit Furosemid verwendet, da ihre Wirkungen kombiniert werden. Mannitol entfernt Flüssigkeit aus dem Interzellularraum in das Gefäßbett. Es wird 200 mg intravenös verschrieben. Es wird jedoch nicht empfohlen, es ambulant zu verwenden..

Spironolacton ist auch ein Diuretikum, kann jedoch eine übermäßige Kaliumausscheidung verhindern.

Darüber hinaus werden Medikamente verschrieben, die die Gefäßwände stärken (Vitamine, Diosmin), Medikamente, die das Blutsystem beeinflussen ("Gelatinol", "Reopolyglucin"), Albumin, Antibiotika.

Chirurgische Manipulationen

Eine Aszitesoperation ist in Fällen angezeigt, in denen eine Flüssigkeitsansammlung mit einer konservativen Behandlung nicht beseitigt werden kann.

Die therapeutische Laparozentese bei Aszites (Punktion der vorderen Bauchdecke) kann große Flüssigkeitsmengen entfernen - von 6 bis 10 Litern gleichzeitig. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung mit vorläufiger Blasenentleerung durchgeführt. Der Patient nimmt eine halb sitzende oder liegende Position ein. Die Punktion erfolgt in der Mittellinie des Bauches zwischen Nabel und Schambein. Ein Hautschnitt wird mit einem Skalpell gemacht, durch das ein spezielles Instrument, ein Trokar, in die Bauchhöhle eingeführt wird. Dadurch wird Flüssigkeit in dem erforderlichen Volumen entfernt. Nach dem Eingriff wird die Wunde genäht. Eine Laparozentese mit Aszites kann nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden, da es erforderlich ist, die antiseptischen Standards einzuhalten und die Operationstechnik zu beherrschen. Um das Verfahren für Patienten zu vereinfachen, die eine periodische Laparozentese benötigen, wird es über eine permanente Peritonealöffnung durchgeführt.

Ein weiterer wirksamer chirurgischer Eingriff ist die Omentohepatophrenopexie. Es besteht darin, das Omentum an die zuvor behandelten Bereiche der Oberfläche des Zwerchfells und der Leber zu nähen. Durch das Auftreten eines Kontakts zwischen Leber und Omentum wird es möglich, dass Aszitesflüssigkeit von benachbarten Geweben absorbiert wird. Zusätzlich werden der Druck im Venensystem und der Austritt von Flüssigkeit in die Bauchhöhle durch die Wände der Gefäße verringert.

TIPPS - transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt - ermöglicht es Ihnen, das Portalsystem zu dekomprimieren und das Aszites-Syndrom zu eliminieren. Grundsätzlich wird TIPS mit refraktärem Aszites durchgeführt, der nicht auf eine medikamentöse Therapie anspricht. Bei TIPPS wird ein Führungsdraht in die Halsvene eingeführt, bevor er in die Lebervene eintritt. Dann wird ein spezieller Katheter durch die Führung in die Leber selbst geführt. Ein Stent wird mit einer langen, gebogenen Nadel in die Pfortader eingeführt, um einen Kanal zwischen dem Pfortader und den Lebervenen herzustellen. Das Blut wird mit vermindertem Druck in die Lebervene geleitet, was zur Beseitigung der portalen Hypertonie führt. Nach Durchführung von TIPS bei Patienten mit refraktärem Aszites wird in 58% der Fälle eine Abnahme des Flüssigkeitsvolumens beobachtet.

Trotz der Tatsache, dass Aszites und die Krankheiten, die ihn verursachen, sehr schwerwiegend und schwer zu behandeln sind, kann eine rechtzeitige komplexe Therapie die Heilungschancen erheblich erhöhen oder die Lebensqualität unheilbarer Patienten verbessern. Es ist notwendig, Aszites nur unter Aufsicht eines Arztes zu behandeln, da die Komplexität der Grunderkrankung es selten möglich macht, mit häuslichen oder volkstümlichen Methoden umzugehen. Dies gilt insbesondere für onkologischen Aszites..

Behandlung von Aszites mit Volksheilmitteln: Beispiele für wirksame Rezepte

Aszites stört einen Menschen erst in einem frühen Stadium. Es kann verhindert und sogar geheilt werden, wenn die Krankheit gerade erst begonnen hat, fortzuschreiten. Daher wird der anfängliche Aszites in der Bauchhöhle mit Volksrezepten und Hausmitteln behandelt, jedoch immer unter der Kontrolle der Leber. Optionen für eine zusätzliche Heimtherapie werden mit dem Arzt besprochen.

Was werde ich herausfinden? Der Inhalt des Artikels.

Was ist der Schwerpunkt der traditionellen Medizin für Aszites?

Pflanzliche Bestandteile werden zur Grundlage von Medikamenten gegen Aszites, aber die Behandlung mit Drogen und Volksmethoden, Hausrezepten, ist nicht dasselbe. Wenn jemand beschließt, keine Hilfe zu suchen und Aszites mit Leberzirrhose nur mit Volksheilmitteln zu Hause zu behandeln, gefährdet er sein eigenes Leben.

Die Krankheit wird nicht nur mit Hausmitteln und traditioneller Medizin behandelt, der Patient läuft Gefahr, die Krankheit zu schwerwiegenden Komplikationen zu bringen. Daher wird zusätzlich zur medikamentösen Therapie auch eine Heimtherapie verschrieben, um die Häufigkeit von akkumulierten Ergüssen im Bauchraum zu bewältigen. Die Hauptrichtung der Volksheilmittel bei der Behandlung von Aszites sind Diuretika..

Bauchaszites

Pflanzliche Komponenten beschleunigen den Stoffwechsel, fördern das Wachstum der Immunität, entfernen Toxine, was die zweite Richtung bei der Verwendung von Volksheilmitteln gegen Aszites darstellt. Die Hauptsache ist, dass eine Person, die zu Hause ist, die Verschreibung des Arztes beachtet.

Oft sind Ärzte nicht gegen Hausrezepte und Volksheilmittel, da Arzneimittel den menschlichen Körper negativ beeinflussen. Heimtherapie mit Volksrezepten und hausgemachten Kräutern, Beeren, Früchten - ein nützlicher Ersatz für Medikamente.

Lebensmittel zur Behandlung von Aszites

Die Diät gegen Aszites steht an erster Stelle, da nur die richtige Ernährung und die Beseitigung schädlicher Lebensmittel aus der Ernährung den Zustand des Körpers verbessern. Die Ernährung hilft, den Körper auf natürliche Weise zu reinigen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Wassersucht des Bauches hat viele Gründe und die Behandlung mit Haus- und Volksrezepten kann den Zustand des Körpers verbessern.

Die Aufnahme bestimmter Lebensmittel in die Aszitesdiät stimuliert die Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit in der Bauchhöhle, der Druck auf den Herzmuskel nimmt aufgrund der Normalisierung des Flüssigkeitshaushalts im systemischen und pulmonalen Kreislauf ab. Also, die Menge der Lebensmittel in der Ernährung sollte erhöht werden?

  • Petersilie. Ein beliebter Vertreter des Produkts ist ein Antioxidans für zu Hause. Das Problem beim Essen von Petersilie ergibt sich aus der Tatsache, dass Sie ungefähr 60-100 Gramm Gemüse pro Tag essen müssen. Daher helfen hausgemachte grüne Cocktails, von denen jeder den täglichen Bedarf an Gemüse in einer Tasse eines gesunden Getränks decken kann. Es gibt viele beliebte Rezepte für Aszites mit einer großen Menge Petersilie;
  • Kürbis. Es enthält Substanzen, die Moleküle freier (überschüssiger) Körperflüssigkeit anziehen und binden können. Außerdem wird überschüssige Flüssigkeit entfernt - Schlacken und Toxine werden aus dem menschlichen Körper entfernt;
  • Aprikose. Es wird roh, getrocknet, getrocknet, gekocht verzehrt. Jede Frucht enthält viel Kalium, das die Herzfrequenz, Vitamine, Mineralien und nützliche Spurenelemente stabilisiert. Hausgemachte Aprikosen sind am besten geeignet, da sie die nützlichsten Substanzen enthalten als die im Laden;

Die Ernährung ist das erste, was ein Patient bei der Behandlung von Bauchaszites befolgen muss. Es wird empfohlen, zu Beginn der Krankheit Haus- und Volksrezepte zu verwenden, denn je früher Sie dem Körper helfen, desto einfacher wird der Krankheitsverlauf. Es ist am besten, einheimische oder bäuerliche Lebensmittel zu essen, da diese sauberer und gesünder sind..

Wie man Bauchaszites zu Hause behandelt?

Ohne Behandlung der Pathologie, die die Bildung von Aszites verursacht hat, werden keine Fortschritte erzielt, da sich der Erguss wieder ansammelt. Daher wird zunächst eine medikamentöse Therapie zur Behandlung von Lebererkrankungen verschrieben, und erst dann werden Volks- und Heimbehandlungsmethoden angewendet. Die Behandlung ist im Krankenhaus und zu Hause möglich, sofern sich der Patient wohl fühlt. Volksrezepte und Hausmittel können schädlich sein, wenn eine Person zu allergischen Reaktionen neigt.

Bohnenkapseln

Aus den Schalen der Bohnenkapseln wird ein Sud hergestellt, der ein Diuretikum mit milder Wirkung ist. Nach Volksrezepten verwenden sie Schalen aus 12 Schoten, die mindestens 10 Minuten in einem Liter sauberem Wasser gekocht werden. Dann filtern und 20-30 Minuten vor dem Frühstück ein Glas nehmen.

Diuretischer Tee

Es ist seit langem ein bekanntes Volksheilmittel gegen Ödeme und wird seit mehr als einem Dutzend Jahren von Patienten angewendet. Es hat eine milde urin- und blutdrucksenkende Wirkung. Kann den Körper straffen und so die Leistung und Wachsamkeit verbessern. Es wird als Hausmittel gegen Aszites und Zirrhose eingesetzt, indem es die Funktion von Leberzellen bei ständiger Anwendung verbessert. Zum Kochen benötigen Sie die Blätter von Hernie und Bärentraube im Verhältnis eins zu eins. Sie werden etwa 10-15 Minuten in einem Glas Wasser gekocht und morgens vor den Mahlzeiten getrunken.

Kräuter-Diuretikum Abkochung

Ein Volksheilmittel wird bei einer Erhöhung des Ergusses im Bauchraum und bei schweren Ödemen angewendet, da das Mittel eine starke harntreibende Wirkung hat und den Blutdruck senkt. Nehmen Sie dazu Birkenblätter und Schachtelhalm und kochen Sie sie zu gleichen Teilen in 1 Glas Wasser. Es wird nicht empfohlen, die gesamte Brühe auf einmal einzunehmen. Sie wird in zwei Hälften geteilt und morgens vor dem Frühstück getrunken. Achten Sie darauf, den Blutdruck und das allgemeine Wohlbefinden zu kontrollieren, da es während der Therapie zu Hause sehr leicht ist, den Beginn einer Verschlechterung des Zustands einer Person nicht zu bemerken, was alles auf Müdigkeit und Schläfrigkeit zurückzuführen ist.

Aprikosenbrühe

Entfernt perfekt überschüssige Feuchtigkeit von Stoffen. Meistens wird eine reichhaltige Brühe aus 200-300 Gramm Aprikosen pro Liter Wasser hergestellt. 15 Minuten kochen lassen, ohne Süßstoffe zu verwenden. Nehmen Sie morgens ein Glas ein, und wenn sich ein positives Ergebnis in Form einer Abnahme des Aszites bemerkbar macht, erhöhen Sie die Dosierung schrittweise auf 400 Milliliter pro Tag, jedoch nur nach Erlaubnis des behandelnden Arztes, da die traditionelle Ernährung für eine solche Krankheit die Verwendung einer großen Menge Flüssigkeit ausschließt.

Petersiliebrühe

Ein ausgezeichnetes Antioxidans, das Giftstoffe und Abfallprodukte aus Leberzellen entfernen kann. Zusammen mit Toxinen entfernt es überschüssigen Erguss aus der Bauchhöhle, daher wird Petersilie für Aszites und die Behandlung zu Hause von einem Ernährungsberater ausnahmslos allen Patienten verschrieben. Verwenden Sie für das Rezept 250 Gramm frische Petersilie und brauen Sie sie mindestens 20 Minuten lang in einem Liter Wasser. Morgen abseihen und trinken, 100 ml pro Stunde.

Linden Tee und Mutter und Stiefmutter

Auch ein ziemlich berühmtes hausgemachtes Diuretikum. Verwenden Sie zum Brauen 20 Gramm getrocknete Blumen in gleichen Anteilen und brauen Sie sie in 500 Milliliter kochendem Wasser. Kochen Sie sie dann mindestens 50 Minuten lang. Tee wird in 2-wöchigen Gängen eingenommen, wobei tagsüber drei 100-ml-Gläser Tee getrunken werden.

Birkenwickel

Hilft bei schweren Gewebeödemen. Ein vielseitiges Hausmittel. Dazu müssen Sie 100 ml Brühe für einen Eimer sauberes und warmes Wasser nehmen, ein sauberes Baumwolltuch damit einweichen und den Patienten von der Brust bis zu den Füßen einwickeln. Gleichzeitig sollte die Person in eine warme Decke gewickelt werden. Entfernen Sie die Verpackung nach anderthalb Stunden und verhindern Sie, dass der Körper abkühlt - die Person muss warm bleiben.

Haferstrohaufguss

Es wird nur frisches, hausgemachtes Stroh mit einer Menge von 50 Gramm pro Liter kaltem Wasser verwendet. Die Infusion sollte 2-3 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Danach wird es gefiltert und vom Patienten in kleinen Portionen (bis zu 150 Milliliter) eingenommen. Meistens wird das Volksrezept in Dörfern und Städten verwendet, da es in einer Großstadt äußerst schwierig ist, hausgemachtes Stroh zu bekommen..

Aufguss von Kirschstielen

Bei Aszites wird die Infusion in Kursen von 7 Tagen eingenommen, dann wird eine wöchentliche Pause eingelegt und erneut wiederholt. Gießen Sie für die Infusion kochendes Wasser (eineinhalb Liter Wasser) 1-2 Esslöffel trockene Kirschstiele. Abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Nach dem Sieben werden mindestens dreimal täglich 100 Milliliter getrunken. Dies ist ein bewährtes Volksrezept, das mehr als einem Patienten bei der Behandlung zu Hause geholfen hat..

Maisseide

4 Teelöffel werden mit kochendem Wasser in einem Volumen von 300 ml gegossen, infundiert und 2 Tage lang getrunken. Dann wird eine neue Brühe vorbereitet. Es ist nützlich für lebhafte zugrunde liegende Symptome von Aszites und anderer häuslicher und traditioneller Medizin, die nicht gut funktionieren..

Birkeninfusionsbad

Dieses Volksrezept ähnelt dem Wrap. Bei dieser Option wird eine gesättigtere Flüssigkeit verwendet. Nehmen Sie für 1 Eimer Wasser 400 ml Birkenbrühe. Ein solches nützliches Heimbad für Aszites sollte mindestens einmal alle 2 Tage für 20 bis 30 Minuten eingenommen werden.

Diuretika (Diuretika) für Aszites: Diuver, Veroshpiron, Furosemid, Torasemid, Kräuter

Wie wird abdominale Wassersucht behandelt? Ursachen und Symptome der Krankheit bei Frauen und Männern

Ist es möglich, Bauchaszites mit Leberzirrhose zu heilen, wie man richtig behandelt?

Behandlung der Leberzirrhose mit Volksheilmitteln: die wirksamsten Kräuter und Rezepte

Wie man Hepatitis C zu Hause für immer heilt: Volksheilmittel und Medikamente

Behandlung von Bauchaszites mit Volksheilmitteln

8 Minuten Autor: Irina Smirnova 11

  • Kräuterbehandlung
  • Behandlung mit Stoffwechselaktivatoren
  • Soda-Anwendung
  • Behandlung mit Birkenblättern
  • Ähnliche Videos

Bauchaszites begleitet Erkrankungen des Verdauungstraktes, einige Herzerkrankungen. Wegen des riesigen Bauches mit der angesammelten Flüssigkeit nannten die Menschen die Krankheit "Wassersucht". Das Erkennen von Aszites ist sogar visuell recht einfach, aber die Beseitigung von Flüssigkeitsansammlungen ist selbst mit professionellen Methoden nicht immer möglich. Um die Wirkung der von einem Arzt verschriebenen Medikamente zu verstärken, wird die Behandlung von Bauchaszites mit Volksheilmitteln empfohlen.

Kräuterbehandlung

Aszites ist eine Folge der Krankheit, daher ist es notwendig, die Grundursache der Pathologie zu behandeln. Volksheilmittel bei der Behandlung von Aszites helfen dabei, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen, wenn sie aktiv vom Blut aufgenommen oder von den Harnorganen ausgeschieden wird.

Wenn Aszites auch während der Behandlung mit alternativen Methoden nicht verschwindet, sondern im Gegenteil fortschreitet, kann Onkologie auftreten. Der Patient muss sich einer zusätzlichen Untersuchung unterziehen. In allen anderen Fällen können alternative Methoden Aszites recht erfolgreich behandeln, insbesondere wenn eine wirksame Behandlung der Grunderkrankung durchgeführt wird.

Behandlung mit Diuretika Gebühren

Um mit den Anzeichen von Aszites fertig zu werden, helfen vor allem Kräuter, die harntreibend wirken. Überschüssiges Wasser wird aus dem Körper entfernt und sein Mangel wird mit Flüssigkeit aus der Bauchhöhle aufgefüllt. So wird der Bauch bei Patienten mit Aszites signifikant abnehmen und kleiner werden. Die folgenden Kräuter helfen bei der Bekämpfung von Wassersucht:

  • elecampane,
  • Mutter und Stiefmutter,
  • Salbei,
  • Kamille,
  • Bärentraube.

Sie verwenden sowohl diese Kräuter selbst als auch die Gebühren, zu denen sie gehören. Zur Behandlung hat eine Sammlung mit süßem Klee eine gute Wirkung. Sie müssen das Arzneimittel folgendermaßen vorbereiten: 50 g Huflattich und süßer Klee werden miteinander kombiniert und 250 ml kochendes Wasser werden gegossen. Sie müssen der Flüssigkeit entweder in einer Thermoskanne oder in einem Gefäß mit dicht schließendem Deckel standhalten, damit die Komponenten gut gedämpft sind. Nach zwei Stunden ist der Behälter entkorkt und die Heilflüssigkeit wird dreimal täglich mit 2 EL getrunken. l.

Mutter-Stiefmutter-Kraut kann Patienten helfen, Aszites-Symptome allmählich zu lindern

Bärentraube hat eine gute harntreibende Wirkung.

In diesem Rezept empfehlen die Populisten, es mit Herniengras zu kombinieren, was die Wirkung von Bärentraube verstärkt. Zur Herstellung des Arzneimittels werden 50 g jedes Krauts zusammengemischt, in eine Liter-Thermoskanne oder ein Liter-Glas gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Nachdem der Behälter dicht verschlossen ist, wird die Flüssigkeit mindestens drei Stunden lang aufbewahrt. Es wird empfohlen, dreimal täglich ein halbes Glas zu trinken..

Die Wirkung von schwarzen Johannisbeeren bei Aszites ist sehr groß, daher empfehlen die Populisten auf jeden Fall, dieses Rezept in die Behandlung von Aszites einzubeziehen. Zum Kochen müssen Sie also einen Esslöffel solcher Kräuter mischen:

  • detaillierte schwarze Johannisbeerblätter;
  • Salbei;
  • Kamille medizinisch;
  • grauer Ikterus.

Alle Bestandteile des Arzneimittels werden gemischt und mit 1 Liter kochendem Wasser gegossen. Die Mischung muss einige Stunden unter dem Deckel aufbewahrt werden. Dann trinken sie es zwei Wochen lang täglich 0,5 Tassen..

Bohnen sind auch berühmt für ihre harntreibende Wirkung. Zur Therapie werden die Schoten dieser Pflanze verwendet, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Um ein Medikament zuzubereiten, benötigen Sie 150 g getrocknete Schoten, gießen 1 Liter kochendes Wasser ein und halten es etwas weniger als eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Danach wird die Flüssigkeit abkühlen gelassen und 125 ml werden tagsüber getrunken. Am nächsten Morgen wird ein neues Medikament vorbereitet.

Ein beliebtes Mittel gegen Aszites ist Aprikosenbrühe. Dieses Arzneimittel hilft, überschüssige Flüssigkeit, die sich in der Bauchhöhle angesammelt hat, in relativ kurzer Zeit loszuwerden. Aprikosenbrühe gleicht auch den Kaliummangel des Patienten aus, da sein Körper während der Behandlung von Wassersucht mit Diuretika verliert. Die Brühe wird wie ein normales Kompott zubereitet. Sie können sie sowohl aus getrockneten Früchten als auch aus frischen Aprikosen herstellen. Trinken Sie täglich 500 ml Aprikosenbrühe.

Ein weiteres natürliches Heilmittel gegen Aszites ist Petersilie. Es wird in Wasser gekocht und mit 300 g grünen Pflanzenzweigen pro Liter Flüssigkeit versetzt. Petersilie wird 20 Minuten lang gekocht, und es wird empfohlen, 125 ml Flüssigkeit pro Tag zur Behandlung von Aszites zu trinken.

Ein Abkochen von Elecampan während der Behandlung von Wassersucht sollte sorgfältig getrunken werden, da es für hypertensive Patienten kontraindiziert ist. Denjenigen, die keine Kontraindikationen haben, wird empfohlen, die Brühe mit einem halben Glas pro Tag zu trinken. Es wird einfach zubereitet - 50 g Elecampanwurzel werden eine Viertelstunde lang gekocht. Danach wird die Flüssigkeit an einem warmen Ort aufbewahrt (Sie können sie in eine Decke wickeln), bis sie vollständig abgekühlt ist.

Behandlung mit Stoffwechselaktivatoren

Um die Wasseraufnahme zu erhöhen, können zusätzlich Mittel zur Aktivierung von Stoffwechselprozessen in die Aszites-Therapie einbezogen werden. In diesem Fall nimmt der Blutkreislauf aktiv Flüssigkeit auf, um sie in chemische Reaktionen einzubeziehen. Zu diesem Zweck haben die Populisten auch eine Reihe von Rezepten, um die Ansammlung von Flüssigkeit im Magen loszuwerden..

Kirschstiele sind eine ausgezeichnete Behandlung. Eine Kunst. l. trockene Rohstoffe müssen mit 500 ml gegossen werden. kochendes Wasser und 3 Stunden ruhen lassen. Verschließen Sie den Behälter am besten und wickeln Sie ihn in ein Tuch, damit der Abkühlvorgang so langsam wie möglich erfolgt. Dann wird das Mittel aus dem Rückstand filtriert und dreimal täglich 1 Glas entnommen. Sie müssen zwei Wochen lang behandelt werden, danach eine Woche Pause und erneut müssen Sie die Therapie mit einem Sud aus Kirschstielen wiederholen.

Petersiliensamen sind ein wirksamer Weg, um überschüssige Flüssigkeitsansammlungen bei Wassersucht zu beseitigen

Eine Abkochung von Petersiliensamen hilft, die Symptome von Aszites loszuwerden. Um das Medikament zuzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel Petersiliensamen, um kochendes Wasser (500 ml) zu gießen, und lassen das Mittel dann zehn Stunden lang stehen. Es ist notwendig, die Infusion 2 Teelöffel dreimal täglich zu trinken. Sie müssen das Mittel gemäß dem Schema trinken - nehmen Sie es zwei Tage lang und nicht drei Tage lang. Dann wird das Schema erneut wiederholt.

Sie können Aszites mit Leinsamen behandeln. Sie können das Produkt wie folgt zubereiten: 8 Teelöffel Leinsamen mit 1 Liter Wasser gießen, kochen und eine Viertelstunde köcheln lassen. Dann wird das Medikament natürlich gekühlt und siebenmal am Tag getrunken..

Um den Wasserhaushalt wiederherzustellen, der bei Patienten mit Bauchtropfen gestört ist, können Sie das folgende Arzneimittel verwenden: Nehmen Sie die Blätter von Preiselbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren und Hagebutten zu gleichen Teilen. Ein halbes Glas der resultierenden Sammlung wird in 500 ml Wasser gegossen und zehn Minuten gekocht. Es wird empfohlen, das Mittel nach den Mahlzeiten anstelle von Tee zu trinken..

Kräutertees werden nicht nur zur Medizin, sondern ersetzen auch das übliche Abendgetränk

Wenn überschüssiges Wasser in der Bauchhöhle auftritt, einschließlich Wassersucht, wird empfohlen, eine Sammlung von Maisstigmen und Bärentraube zu verwenden. Schachtelhalm wird auch hier hinzugefügt. Die Zutaten werden jeweils mit einem Esslöffel gemischt und in einen trockenen Glasbehälter überführt. Ein halbes Glas Rohstoffe wird mit Wasser gegossen und eine Viertelstunde bei schwacher Hitze gekocht. Es wird empfohlen, vor den Mahlzeiten etwa 30 Minuten zu trinken.

Bei einer Krankheit mit Bauchaszites kann ein Abkochen verschiedener Kräuter helfen:

  • Brennnesseln,
  • Wegerich,
  • Johanniskraut,
  • Hagebutten,
  • Bärentraube.

Alle Komponenten müssen sorgfältig detailliert und gemischt werden. 2 TL Das resultierende trockene Rohmaterial wird in einem Glas kaltem Wasser aufbewahrt. Die Flüssigkeit wird über Nacht gegossen und am Morgen bei schwacher Hitze zehn Minuten lang gekocht. Danach trinken sie viermal täglich ein Drittel eines Glases.

Soda-Anwendung

Eine Behandlung zu Hause bei Wassersucht des Abdomens ist nicht nur mit Kräutertees und Abkochungen möglich, sondern auch mit anderen Medikamenten, insbesondere Natriumbicarbonat. Natriumbicarbonat ist in fast jedem Haushalt erhältlich, da diese chemische Verbindung auf Haushaltsebene als Soda bezeichnet wird. Weißes Pulver wird kulinarischen Produkten zugesetzt, die zum Reinigen von Geschirr sowie zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet werden.

Um das erste Rezept auf Soda-Basis zuzubereiten, müssen Sie:

  • Natriumbicarbonat an der Messerspitze;
  • ein Glas kochendes Wasser;
  • trockene Birkenblätter - 20 g.

Soda wird in ein paar Wochen helfen, die Anzeichen von Aszites loszuwerden

Soda wird mit Birkenblättern gemischt, wonach alle Komponenten mit kochendem Wasser gegossen werden. Das Werkzeug muss mindestens sechs Stunden lang bestehen, danach wird es gründlich gefiltert und in zwei Teile geteilt. Der erste Teil wird empfohlen, hauptsächlich in der ersten Tageshälfte und der zweite Teil - am späten Nachmittag - zu trinken. Dieses Medikament kann je nach Wirkung zwischen einer und vier Wochen eingenommen werden.

Sie können Soda für Aszites nach einem anderen Rezept verwenden. Zum Kochen benötigen Sie ein Glas Wasser oder Milch sowie einen halben Teelöffel Backpulver. Natriumbicarbonat wird in Wasser oder Milch gelöst und dreimal täglich getrunken. Der erste Kurs dauert drei Tage, danach machen sie zur gleichen Zeit eine Pause.

Wenn der Körper nicht negativ auf herkömmliche Methoden mit Soda reagiert hat, wird die Dosis von Natriumbicarbonat in den nächsten drei Tagen verdoppelt - auf einen Teelöffel. Nach drei Tagen Behandlung wird dann auch eine Pause von drei Tagen eingelegt. Nach diesem Schema wird das Mittel eingenommen, indem in jedem dreitägigen Zyklus ein halber Teelöffel hinzugefügt wird, bis drei Esslöffel erreicht sind. Wenn Sie Soda richtig und gemäß der empfohlenen Dosierung verwenden, treten bei einer solchen Behandlung keine Nebenwirkungen auf, und der Säuregehalt des Magens wird nicht gestört.

Mit Hilfe von Soda können Sie nicht nur Lösungen für das Trinken herstellen, sondern auch mit Einläufen behandelt werden, indem Sie die Behandlung mit von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamenten kombinieren. Soda in einem Einlauf hilft, den Patienten von überschüssigem Wasser zu befreien. Zum Kochen nehmen Sie:

  • 35 g Natriumbicarbonat;
  • 100 ml Wasser (gekocht).

Lösen Sie Soda in warmem Wasser (ungefähr Körpertemperatur) und injizieren Sie die Lösung 30 Minuten lang in das Rektum. In der Anfangsphase können Sie versuchen, die Flüssigkeit mindestens 15 Minuten lang aufzubewahren und dann auf eine halbe Stunde zu bringen. Das Verfahren wird jeden Abend durchgeführt, wobei die Gesundheit des Patienten sorgfältig beobachtet wird. Die Dauer des therapeutischen Verlaufs hängt von der Menge an Flüssigkeit ab, die aus dem Körper entfernt werden muss..

Behandlung mit Birkenblättern

Ein sehr wirksames Mittel bei der Behandlung von Aszites sind Birkenblätter. Sie werden als verschiedene Abkochungen verwendet und auch für Badebehandlungen verwendet. Für ein trockenes Bad wird empfohlen, junge Birkenblätter zu sammeln, auf die Oberfläche des Bades zu legen und mit Folie abzudecken. Dann wird der Behälter in die offene Sonne genommen und darauf gewartet, dass die Birkenblätter unter der Folie beschlagen - kleine Taukörner erscheinen auf ihnen. In einem solchen Bad wird dem Patienten empfohlen, sich eine Stunde hinzulegen. Die Therapie dauert 2 mal pro Woche. Die Behandlung mit dieser Methode kann durchgeführt werden, bis die Anzeichen einer Pathologie vollständig verschwunden sind.

Birkenmittel zur Behandlung der Pathologie sind nicht nur trockene, sondern auch feuchte Bäder, die den Patienten besser bekannt sind. Es wird nicht schwierig sein, ein solches Bad zuzubereiten - Sie müssen 50 g trockenes Birkenlaub sowie 100 g fein gehackte frische Birkenblätter in einen großen Metalleimer oder Topf gießen.

Wasser in einem Eimer wird gekocht, 20 Minuten lang hineingegossen und in ein Bad gegossen. Das Verhältnis von medizinischer Brühe und Wasser sollte eins zu eins sein, daher wird empfohlen, mehrere Eimer gleichzeitig vorzubereiten. Es ist notwendig, zweimal pro Woche 30 Minuten lang ein Bad zu nehmen. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat.

Ein wirksames Mittel gegen den Wasserverlust des Körpers sind Packungen. Birkenwickel werden nach dem gleichen Rezept wie das Abkochen für ein Nassbad verwendet. Ein großes Blatt wird in die resultierende Flüssigkeit getupft und der Körper des Patienten wird so fest wie möglich eingewickelt. Es ist gut, wenn Sie einen Film oder eine Isolierung über das Blatt legen können. In dieser Form muss sich der Patient eine halbe Stunde hinlegen. Wraps können mit Bädern und anderen Therapien kombiniert werden.

Wenn Aszites auftritt, sollten Patienten nicht verzweifeln - gute häusliche Bedingungen und eine wirksame Behandlung können signifikante Ergebnisse erzielen und Wassersucht im Bauch beseitigen.

Kann Bauchaszites geheilt werden?

Bauchaszites oder Wassersucht ist ein Zustand, bei dem sich überschüssige Flüssigkeit in großen Mengen im Bauch ansammelt. Die Verdrängung kann 25 Liter erreichen, Zirrhose wird am häufigsten als Ursache der Krankheit angesehen (bis zu 85% der Fälle). Die Pathologie wird auch eine Folge chronischer Erkrankungen des Herzens, der Leber und der Eierstöcke, die sich manchmal vor dem Hintergrund der Onkologie entwickeln.

Dropsy-Behandlungsmethoden

Um Aszites zu heilen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich diagnostizieren lassen. Die Therapie wird normalerweise von einem Gastroenterologen sowie von Ärzten durchgeführt, die für die Behandlung der Krankheit verantwortlich sind, die diese Pathologie verursacht hat. Die Konsultation eines Therapeuten, Kardiologen und Endokrinologen kann erforderlich sein.

Es ist am einfachsten, mit Aszites des Anfangsgrades umzugehen, aber es ist sehr schwierig, die Anzeichen dieser Pathologie in den ersten Stadien zu erkennen. Verwenden Sie unbedingt Medikamente und bekämpfen Sie gleichzeitig Symptome (Erbrechen, Verstopfung, Bluthochdruck). Sie können Volksheilmittel verwenden. Der Hauptweg, um vernachlässigte Wassersucht zu beseitigen, ist jedoch eine Punktion der Bauchhöhle..

Konservative Behandlung

Im Anfangsstadium kann die Pathologie durch Normalisierung der Leber geheilt werden. Hierzu werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt. Diuretika werden auch verschrieben, um ausgeschiedene Natriumsalze zu kontrollieren, und im Falle einer portalen Hypertonie werden Substanzen auf der Basis von Albumin, Hepatoprotektoren und Plasma verschrieben. Der Arzt sollte die Dosierung der Mittel auswählen, schwere Formen von Aszites erfordern Krankenhausaufenthalt und ständige Überwachung.

Unter der Liste der Medikamente gegen Aszites finden Sie: "Diakarb", "Veroshpiron", "Panangin", "Asparkam". Die ersten beiden sind Diuretika, die letzten beiden sind Kalium- und Magnesiumquellen.

Antibiotika werden nur bei infektiösen Läsionen und Peritonitis verschrieben. Zusätzlich werden Medikamente zur Stärkung der Gefäßwand eingesetzt: Diosmin, Vitamin C und P. Mittel auf der Basis von Gelatinol, Rheopolyglucin und Polyglucin werden zur Kontrolle der Flüssigkeit und ihrer Retention im Gefäßbett eingesetzt. Zusätzlich werden Diuretika eingesetzt.

Symptomatische Therapie

Wenn eine konservative Behandlung nicht hilft, wird dem Patienten eine Laparocentose verschrieben, ein Verfahren, bei dem überschüssige Flüssigkeit aus dem Peritoneum entfernt wird. Dies ist ein einfacher Eingriff, bei dem die Wand direkt unter dem Nabel durchbohrt und Wasser abgepumpt wird. Es wird Patienten mit einer Flüssigkeitsmenge von mehr als 4 Litern gezeigt..

Während des Eingriffs können bis zu 5 Liter Wasser gleichzeitig entfernt werden. Die Operation ist gefährlich für den Patienten - während einer Punktion besteht ein hohes Risiko, die Darmschleifen zu berühren, was zu Blutungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts führen kann.

Peritoneovenöser Rangieren

Das Verfahren ist ein chirurgisches Verfahren und ist für Patienten angezeigt, die das letzte Stadium des Aszites heilen müssen. Bei schneller Ansammlung von Wasser im Bauchraum wird ein Shunt platziert. Seine Essenz ist eine Zunahme des Blutvolumens, das durch den Körper zirkuliert, aufgrund der ständigen Zufuhr von Wasser aus dem Peritoneum.

Der Lewin-Shunt, der während der Operation verwendet wird, ist ein langer Schlauch aus biokompatiblem Kunststoff, der in die Bauchhöhle eingeführt wird. Sein Ende sollte den Beckenboden erreichen. Danach wird der Shunt an der Klappe und einem Silikonschlauch befestigt, der subkutan platziert wird und in den Halsbereich geht. Dann verbindet es sich mit der Halsschlagader und der oberen Hohlvene. Das Ventil arbeitet im automatischen Modus und öffnet, wenn sich das Zwerchfell während des Atmens bewegt.

Diät für Aszites

Es ist unmöglich, den Patienten ohne Diät von Aszites zu befreien. Es muss unbedingt beachtet werden, sonst sammelt sich kein Wasser in der Bauchhöhle an. Die folgenden Regeln können helfen, Wassersucht zu heilen:

  • strikte Begrenzung von Salz und Wasser - bis zu 1 Liter Flüssigkeit und 1 g Salz;
  • geräuchertes Fleisch, fetthaltiges Fleisch, frittierte Lebensmittel, gesättigte Brühen und Konserven sind verboten;
  • Backwaren, scharfe Speisen und Süßigkeiten werden vollständig verboten. Sie können nur Marshmallows und hausgemachtes Gelee essen;
  • Um Wassersucht zu besiegen, müssen Sie auf Vollmilch, Kaffee und Hülsenfrüchte verzichten.
  • verbotene Zwiebeln, Sauerampfer und Knoblauch;
  • Alkohol ist im Krankheitsfall in beliebiger Menge strengstens verboten.

Sie können mit Pathologie fertig werden, wenn Sie die Ernährung ständig mit Obst und Gemüse, Gemüse anreichern. Geeignete nahrhafte Lebensmittel sind: gekochter Fisch, weißes Hühnerfleisch, Kaninchen, fettarme Brühe, Rührei, fettarmer Hüttenkäse. Nüsse und getrocknete Früchte bereichern das Menü.

Fügen Sie während des Kochens kein Salz hinzu. Sie können das Gewürz durch milde Kurkuma, würzige getrocknete Kräuter ersetzen.

Eine Diät gegen Aszites ist die Hauptregel für eine erfolgreiche Erholung und Beseitigung von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle. Grobe Verstöße gegen die Ernährung führen zu einer Verschärfung der Grunderkrankung und in der Folge zu einer raschen Entwicklung von Wassersucht.

Volksheilmittel gegen die Krankheit

Wenn Sie Aszites nicht in einer klinischen Umgebung behandeln müssen, können Sie zu Hause Volksrezepte verwenden. Sie werden den Patienten nicht von der Ursache der Krankheit befreien - Krebs, Herz- oder Leberversagen, Zirrhose -, aber sie können die Flüssigkeitsausscheidung verbessern. Die Möglichkeit ihrer Anwendung wird mit dem Arzt besprochen:

  • Aprikosenkompott. Füllt den Kaliummangel wieder auf. Zubereitet aus getrockneten Aprikosen oder frischen Früchten - 250 g pro 1 Liter Wasser, 40 Minuten gekocht. Nehmen Sie bis zu 500 ml pro Tag ein. Wenn dem Patienten eine Pipette gegeben wurde, muss die Menge der verbrauchten Flüssigkeit berücksichtigt werden.
  • Bohnenkapseln Abkochen. Es hat eine starke harntreibende Wirkung. Nehmen Sie zum Kochen die Schale von 30 Trieben und kochen Sie sie 10 Minuten lang in einem Liter Wasser. Bestehen Sie auf weitere 20 Minuten, kühlen Sie ab und trinken Sie 200 ml um 5 Uhr morgens, dann 30 Minuten vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen, jedoch nicht später als 20.00 Uhr.
  • Brühe aus Petersilie. Entlastet den Patienten von der Ansammlung von Flüssigkeit im Peritoneum. Aus 300 g Kräutern und 1 Liter Wasser brauen. Nach dem Kochen 30 Minuten kochen lassen und filtrieren. Trinken Sie bis 13-14 Tage stündlich 0,5 Gläser.
  • Mutterkraut Tinktur. Bereiten Sie sich ab 1 EL vor. l. frische Blätter von Mutterkraut und 100 ml 70% iger Alkohol. Bestehen Sie 5 Tage an einem dunklen Ort, nehmen Sie 30 Tropfen vor den Mahlzeiten, gemischt mit sauberem Wasser.

Sie können Volksheilmittel nicht als sichere Produkte behandeln, die ohne Einschränkungen und Systeme eingenommen werden können. Es ist wichtig, die Dosierung streng zu regulieren. Wenn der Patient Medikamente verwendet, sei es Phenazepam, Albumin, Anaprilin oder einfache krampflösende Mittel, sollte jede Kräuterbehandlung durch regelmäßige ärztliche Untersuchungen überwacht werden.

Massagetechnik für Aszites

Zu Hause können Sie Ihren Magen kneten, dies ist ein wirksames Verfahren, aber Sie müssen es mit einer Diät kombinieren. Eine Massage gegen Bauchaszites hemmt das Fortschreiten der Krankheit und verbessert das Wohlbefinden des Patienten.

  1. Legen Sie sich auf den Rücken, tragen Sie Massageöl auf Ihren Bauch auf und beginnen Sie, die Haut im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn zu reiben.
  2. Die Massage wird jeden Tag 2-3 Minuten lang durchgeführt. Sie können 2-3 Eingriffe pro Tag durchführen.
  3. Bewegungen sollten leicht und nicht zu drückend sein..
  4. Nach dem Glätten wechseln sie zu Klopfbewegungen.
  5. Die Massage wird durch Liegen auf der Seite abgeschlossen. Führen Sie auf jeder Seite 2 Minuten lang vertikale und dann horizontale Striche durch.

Aszitesmassage stimuliert auf natürliche Weise die Flüssigkeitsfreisetzung, verbessert die Durchblutung der Organe und beugt Stagnation vor.

Krankheitsprognose

Dropsy ist eine gefährliche, aber nicht tödliche Pathologie. Viele Faktoren beeinflussen die Lebenserwartung bei Aszites:

  • Zeit, mit der Behandlung zu beginnen. Die frühen Stadien der Pathologie sind für eine konservative Therapie zu Hause erfolgreich zugänglich. Wenn die Funktionalität der Organe nicht beeinträchtigt wird, können Sie die Flüssigkeit im Bauch schnell genug entfernen. Wenn der Aszites ständig fortschreitet, während der Patient einen Krankenhausaufenthalt und schwierige medizinische Eingriffe benötigt, steigt das Risiko einer Schädigung der Lunge, des Herzsystems und anderer lebenswichtiger Organe. Es kann zum vorzeitigen Tod führen..
  • Die Form der Krankheit. Milder Aszites ist die sicherste Art der Flüssigkeitsansammlung. Eine intensive Form der Pathologie, bei der die Wassermenge 10 bis 15 Liter erreicht, führt jedoch zum Tod oder zu schweren Komplikationen im Zusammenhang mit Atemversagen.
  • Die Hauptpathologie, die Wassersucht hervorruft. Bei chronischem Herz-, Leber- oder Nierenversagen ist die Behandlung der Flüssigkeitsansammlung im Bauch möglicherweise nicht wirksam. Bei dekompensierter Zirrhose beträgt die Überlebensrate in den ersten 5 Jahren nach Erkennung der Krankheit nur 20%. Bei Herzinsuffizienz sinkt dieser Prozentsatz auf 10. Bei chronischer Niereninsuffizienz kann der Patient so lange leben wie in Abwesenheit, jedoch nur, wenn die Diät und die ärztlichen Vorschriften befolgt werden, sowie bei regelmäßiger Hämodialyse.

Akute Formen von Aszites können nicht vollständig geheilt werden, und fortgeschrittene Stadien führen einige Tage oder Wochen nach der Entwicklung der Pathologie zum Tod.

Die Behandlung von Aszites ist eine ernste Aufgabe für den Arzt und den Patienten und erfordert einen regelmäßigen und verantwortungsvollen Umgang. In der Therapie werden Medikamente, Volksheilmittel und in schweren Fällen Krankenhausaufenthalte eingesetzt, gefolgt von chirurgischen Eingriffen. Dies ist die einzige Möglichkeit, einer Person zu helfen, sich von dieser Pathologie zu erholen. Parallel dazu ist es notwendig, die Hauptursache für Aszites zu beseitigen.

Bauchaszites

Allgemeine Information

Aszites ist ein pathologischer Zustand, bei dem sich freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle ansammelt. Es wird auch als abdominale Wassersucht bezeichnet. In den meisten Fällen - etwa 75% - ist dieses Phänomen mit der Entwicklung einer Leberzirrhose verbunden. Daher wird es manchmal als Leberaszites definiert. Weitere 10% der Fälle sind eine Folge onkologischer Erkrankungen, 5% sind die Folge einer Herzinsuffizienz. Das heißt, dieser Zustand ist eine Komplikation lebensbedrohlicher Krankheiten. Typische Symptome für solche Patienten sind: eine Zunahme des Bauchvolumens und -gewichts, die fortschreitet. Aszites, dessen ICD-10-Code R18 ist, ist ein gefährlicher Zustand und erfordert eine angemessene Behandlung.

Pathogenese

Im Peritoneum einer Person ist immer eine bestimmte Menge Aszites vorhanden. Im Laufe des Lebens gelangt diese Flüssigkeit zu den Lymphgefäßen, und an ihrer Stelle erscheint eine neue. Unter bestimmten pathologischen Bedingungen hört die Absorption dieser Flüssigkeit jedoch auf oder sie wird übermäßig produziert.

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Aszites spielen das funktionelle Leberversagen, die Verletzung der Prozesse des Wassersalz- und Proteinstoffwechsels, pathologische Veränderungen im Gefäßsystem des Peritoneums und seiner mesothelialen Abdeckung.

Ärzte identifizieren die folgenden pathogenetischen Mechanismen:

  • Portale Hypertonie.
  • Blutstagnation im systemischen Kreislauf bei Menschen mit rechtsventrikulärer Herzinsuffizienz.
  • Lokale Lymphostase bei Filariose von Lymphgefäßen, die Lymphe aus den Peritonealorganen sammeln.
  • Metastasierung regionaler Lymphknoten bei onkologischen Erkrankungen.
  • Karzinomatose des Peritoneums während des Fortschreitens von Krebszellen bösartiger Formationen der Peritonealorgane in seine Höhle.
  • Exsudation in die Bauchhöhle mit Peritonitis.
  • Hypoproteinämisches Ödem bei Menschen mit Nierenerkrankungen oder Fasten.

Infolgedessen wirkt sich eine übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit negativ auf die Funktion der Kreislauf- und inneren Organe aus. Das Verdauungssystem leidet, die Bewegung des Zwerchfells ist begrenzt. Da die Flüssigkeit Salze und Eiweiß enthält, werden Stoffwechselprozesse gestört. Zusammen mit Aszites, Schädigung der Nieren, des Herzens, der Leber usw..

Einstufung

Aszites (Code gemäß ICD-10 R18) wird in Abhängigkeit vom Volumen der Flüssigkeit, die sich in der Bauchhöhle angesammelt hat, in verschiedene Typen unterteilt:

  • Vorübergehend - bis zu 400 g. In der Regel wird die Krankheit in diesem Stadium in speziellen Studien erkannt. Die Funktionen der inneren Organe werden nicht beeinträchtigt. In diesem Fall wird die Grunderkrankung behandelt, um Aszites zu heilen.
  • Mäßig - bis zu vier Liter. In diesem Stadium vergrößert sich der Magen des Patienten - im Stehen steht sein unterer Teil hervor. Kurzatmigkeit macht sich Sorgen, wenn eine Person lügt. Sie können Flüssigkeit durch Antippen oder ein Fluktuationssymptom identifizieren (die gegenüberliegende Bauchwand schwankt beim Antippen)..
  • Massiver oder angespannter Aszites - 10 Liter oder mehr. Der Druck in der Bauchhöhle steigt, die Arbeit der lebenswichtigen Organe wird gestört. Die Person ist in einem ernsthaften Zustand, sie braucht dringend einen Krankenhausaufenthalt.

Abhängig von der Art der in der Bauchhöhle enthaltenen Flüssigkeit wird der Zustand wie folgt klassifiziert:

  • steril - Transsudat sammelt sich in der Kavität an;
  • infiziert - Exsudat sammelt sich in der Höhle an;
  • spontane bakterielle Peritonitis - diese Form entwickelt sich bei Patienten mit akuter Peritonitis und erfordert eine dringende chirurgische Behandlung;
  • Chyle - Lymphe reichert sich in der Bauchhöhle mit Lymphomen oder anderen Tumoren des Peritoneums an;
  • hämorrhagisch - Blut sammelt sich in der Höhle an, die bei Traumata oder onkologischen Erkrankungen auftritt.

Klassifizierung in Abhängigkeit von der Prognose für den Patienten:

  • behandelbar;
  • Die refraktäre Therapie ist unwirksam oder macht es unmöglich, einen frühen Rückfall zu verhindern.

Bauchaszites: Ursachen

Jeder gesunde Mensch hat etwas Flüssigkeit im Bauch, deren Aufgabe es ist, die Reibung zwischen den inneren Organen zu verringern und zu verhindern, dass sie zusammenkleben. Wenn jedoch seine Sekretion unterbrochen wird, sammelt sich ein Transsudat oder Exsudat in der Kavität an..

Die Gründe für die Ansammlung von Transsudat, dh Flüssigkeiten ohne Anzeichen einer Entzündung, können folgende sein:

  • Portale Hypertonie als Folge einer chronischen Leberschädigung. Dies kann bei Hepatitis, Zirrhose, Hepatose, Krebs, Sarkoidose, alkoholischer Lebererkrankung und Lebervenenthrombose auftreten.
  • Herzinsuffizienz führt zu Blutstagnation im systemischen Kreislauf.
  • Nierenerkrankung, bei der der Proteinspiegel im Blut abnimmt. Dies kann bei chronischer Niereninsuffizienz und Glomerulonephritis auftreten.
  • Systemische Erkrankungen. Aszites ist bei Lupus erythematodes, rheumatischem Fieber und rheumatoider Arthritis möglich.
  • Myxödem. Entwickelt sich mit funktioneller Insuffizienz der Schilddrüse.
  • Hunger. Kann auf einen schweren Proteinmangel zurückzuführen sein.

Die Gründe für die Anreicherung von Exsudat, dh Flüssigkeit mit einer erhöhten Menge an Protein und Leukozyten, die während des Entzündungsprozesses freigesetzt werden, können folgende sein:

  • Peritonitis verschiedener Herkunft.
  • Pankreatitis.
  • Maligne Bildung von Bauchorganen oder Metastasen von Tumoren aus anderen Organen.
  • Die Whipple-Krankheit ist eine seltene infektiöse Darmerkrankung.

Wassersucht des Bauches, Foto

Trotz der Tatsache, dass es viele Krankheiten gibt, bei denen eine Person eine Wassersucht des Abdomens entwickeln kann, manifestiert sich die Wassersucht der Bauchhöhle beim Menschen in den meisten Fällen in einer Leberzirrhose. Der Arzt, der die Ursachen und die Behandlung von Wassersucht im Bauch bestimmt, bestätigt oder schließt diese Diagnose zunächst aus.

Laut medizinischer Statistik wird bei 75% der Wassersucht des Abdomens Aszites mit Leberzirrhose diagnostiziert. Wenn Sie Aszites mit Leberzirrhose vermuten, ist es daher sehr wichtig, einen Gastroenterologen aufzusuchen, der die richtige Behandlung verschreibt, eine Diät empfiehlt usw..

Es ist wichtig, nicht nur eine Antwort auf die Frage zu erhalten, wie lange sie mit Aszites bei Leberzirrhose leben, sondern so bald wie möglich mit einer angemessenen Therapie zu beginnen.

Aszites Symptome

Wenn eine Person Aszites entwickelt, sind die Symptome dieser Krankheit nicht sofort erkennbar. Dieser Zustand entwickelt sich in der Regel allmählich, und der Patient achtet möglicherweise viele Monate lang nicht darauf, dass nicht alles in Ordnung mit ihm ist. Manchmal scheint eine Person nur an Gewicht zuzunehmen. Anzeichen von Aszites machen sich bemerkbar, wenn etwa ein Liter Flüssigkeit in der Bauchhöhle gesammelt wird. Typische Symptome einer abdominalen Wassersucht sind:

  • Magenschmerzen;
  • Aufstoßen, Sodbrennen;
  • Blähung;
  • Schwellung der Beine;
  • Atembeschwerden.

Anzeichen von Bauchaszites, Foto

Wenn die Flüssigkeitsmenge in der Höhle allmählich zunimmt, wird auch der Bauch größer, was es für eine Person schwierig macht, sich zu beugen. Allmählich wird der Bauch wie ein Ball, die Haut dehnt sich und glänzt. Manchmal erscheinen erweiterte Venen und Dehnungsstreifen auf der Oberfläche. Aufgrund des intraabdominalen Drucks kann der Nabel hervorstehen, es kann sich ein Leistenbruch des Nabelrings entwickeln. Wenn sich die Flüssigkeit etwas angesammelt hat, wölben sich in horizontaler Position die Bauchflanken des Patienten aus und die Nabelgegend flacht ab (der sogenannte "Froschbauch")..

In einigen Fällen kann Flüssigkeit subhepatische Gefäße komprimieren, was zu Gelbsucht, Erbrechen und Übelkeit führt..

Analysen und Diagnosen

Um eine Diagnose zu stellen, führt der Arzt zunächst eine visuelle Untersuchung durch und tastet den Bauch ab. Oft ist ein erfahrener Spezialist in der Lage, Aszites anhand von Informationen zu bestimmen, die während der Untersuchung und Palpation erhalten wurden. Es ist jedoch möglich, Aszites klinisch zu erkennen, wenn sich mindestens 1 Liter Flüssigkeit in der Bauchhöhle angesammelt hat. Wenn sich während der Untersuchung viel Flüssigkeit angesammelt hat, entdeckt der Spezialist einen vergrößerten Bauch, ein venöses Netzwerk auf seiner Haut (Venen weichen vom Nabel ab, es bildet sich der sogenannte "Medusakopf"). Mit dem Schlagzeug erkennt der Arzt an charakteristischen Stellen ein dumpfer Klang.

Es ist jedoch äußerst wichtig, nicht nur das Vorhandensein von Aszites zu bestimmen, sondern auch die Ursache, die es provoziert hat. Hierzu sind folgende Studien vorgeschrieben:

  • Ultraschall der Bauchhöhle und der Brust. Dabei können nicht nur Wassersucht bestätigt, sondern auch pathologische Veränderungen in der Leberstruktur, Neoplasmen, festgestellt werden.
  • Röntgen - ermöglicht es Ihnen, Tuberkulose zu bestimmen und herauszufinden, ob das Herz vergrößert ist.
  • Doppler-Ultraschall - ermöglicht die Beurteilung des Zustands der Venen des Patienten.
  • MRT und CT - solche Studien liefern genaue Daten zum Vorhandensein von Flüssigkeit und pathologischen Veränderungen.
  • Laparoskopie - Diese Studie beinhaltet eine Punktion der Bauchdecke und die Sammlung von angesammelter Flüssigkeit zur Analyse.
  • Biochemische Analyse von Urin und Blut.

Die Grunderkrankung, die Wassersucht verursacht, hilft bei der Bestimmung der Analyse der begleitenden Anzeichen.

  • Wenn sich bei Menschen mit Herzinsuffizienz Aszites entwickelt, wird häufig Flüssigkeit (Hydrothorax) im Pleuraraum gefunden. Bei Patienten mit Herzinsuffizienz, Ödemen der unteren Extremitäten, Akrocyanose.
  • Bei Patienten mit Leberzirrhose kann Aszites mit Blutungen aus Krampfadern der Speiseröhre kombiniert werden. In der Regel wird es von Kollateralen unter der Bauchhaut begleitet. Die Aszitesflüssigkeit ist bei solchen Patienten fast immer transparent, sie enthält hauptsächlich Endothelzellen. Bei wiederholten Punktionen können aufgrund einer Reizung des Peritoneums Leukozyten in der Flüssigkeit auftreten.
  • Bei Nierenversagen entwickelt sich ein weit verbreitetes Ödem der Haut und des Unterhautgewebes.
  • Bei Tuberkulose entwickelt sich Aszites-Peritonitis. In diesem Fall hat die Flüssigkeit einen hämorrhagischen Charakter, sie enthält Lymphozyten. Manchmal wird darin Mycobacterium tuberculosis nachgewiesen..
  • Bei Krebs kann die Flüssigkeit Krebszellen enthalten.

Behandlung von Bauchaszites

Für diejenigen, die an der Behandlung von Aszites interessiert sind, ist zunächst zu berücksichtigen, dass die Behandlung von Wassersucht des Abdomens immer mit der Therapie der Krankheit beginnen sollte, die die Ansammlung von Flüssigkeit hervorruft. In keinem Fall sollten Sie die Behandlung von Bauchaszites mit Volksheilmitteln üben, ohne vorher einen Arzt aufzusuchen. Schließlich kann die Erkrankung gesundheitsschädlich sein, daher ist es unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren..

Aufgrund der Tatsache, dass Wassersucht ein Symptom für ziemlich gefährliche Krankheiten ist, kann die Behandlung von Aszites zu Hause nicht praktiziert werden. Es ist möglich, das verschriebene Therapieschema zu Hause nur anzuwenden, nachdem der Arzt es verschrieben hat..