TOP 20 Schmerzursachen auf der rechten Seite bei Erwachsenen

Wenn Menschen über Schmerzen auf der rechten Seite sprechen, meinen sie oft unterschiedliche Zustände und Krankheiten, die mit der einen oder anderen Lokalisation und Ursache verbunden sind.

Das Problem kann durch Trauma, akute Entzündung, Verschlimmerung einer chronischen Krankheit und einige andere Gründe verursacht werden. In jedem Fall wird der Arzt auf jeden Fall diagnostische Maßnahmen ergreifen, um Pathologien auszuschließen, die eine sofortige medizinische Behandlung erfordern, wenn der Patient über Schmerzen auf der rechten Seite besorgt ist..

Es gibt eine Reihe von Anzeichen, die es ermöglichen, die Art der Veränderungen im Körper zu verstehen, die zu dem Zustand geführt haben, in dem der Patient ein Jammern auf der rechten Seite hat.

Die Art des Schmerzes

Schmerzen auf der rechten Seite haben mehrere Anzeichen, die helfen, die Ursache zu bestimmen. In Bezug auf Intensität und Charakter werden folgende Typen unterschieden:

  • akuter Schmerz, gekennzeichnet durch plötzliches Einsetzen, Intensität - ein Symptom einer Leberkolik mit Gallensteinerkrankung;
  • dumpfer Schmerz tritt allmählich auf, hält lange an - er tritt bei chronischen Erkrankungen der Peritonealorgane auf;
  • Schmerzende Schmerzen geringer Intensität treten bei chronischen Entzündungen der Dickdarmschleimhaut (Kolitis) und der Gallenblase (chronische Cholezystitis) auf;
  • Krampfschmerzen, die durch Perioden hoher und niedriger Intensität gekennzeichnet sind - treten aufgrund von Krämpfen im Darm auf.

Entsprechend der Lokalisation des Schmerzsyndroms gibt es:

  • Schmerzen im Hypochondrium - Leber und Gallenblase befinden sich rechts, daher verursachen Erkrankungen dieser Organe Schmerzen im Oberbauch und unter dem Rippenbogen.
  • Schmerzen im Mittelbauch - eine Manifestation der Pathologie im aufsteigenden Dickdarm des Dickdarms (Kolitis);
  • Schmerzen im Unterbauch treten bei Erkrankungen der Organe auf: Blinddarm (Blinddarmentzündung), Eierstöcke und deren Gliedmaßen bei Frauen (Adnexitis, Oophoritis), Entzündung des Blinddarms, bei Männern, Schmerzen im Unterbauch rechts ebenfalls aufgrund des Einschlusses eines Leistenbruchs;
  • Schmerzen in Höhe des Nabels gehen mit einer Entzündung des Dünndarms (Enteritis) einher;
  • Rückenschmerzen auf der rechten Seite können eine Manifestation einer Pleuritis der unteren Brust (Entzündung der Pleura, die die Lunge und die Brust auskleidet) oder eines Leberabszesses (eitriger Fokus) sein..

Das Einsetzen von Schmerzen kann durch provozierende Faktoren beeinflusst werden:

  • Nahrungsaufnahme: Gebratene und fetthaltige Nahrungsmittel verursachen Schmerzattacken mit Gallensteinerkrankungen und Hepatitis (Entzündung der Leber);
  • Verletzungen: Ein starker Schlag, eine Gehirnerschütterung der Leber und der Gallenblase gehen mit akuten Schmerzen einher, die auf einen Organbruch hinweisen können.
  • körperliche Aktivität: Stechende Schmerzen beim Gehen, Laufen, Springen weisen auf eine mögliche Bauchfellentzündung hin (Entzündung des Gewebes, das die Organe des Peritoneums auskleidet).

Schmerzursachen auf der rechten Seite: mögliche Krankheiten

Der Schmerz in der Seite kann akut oder schmerzhaft sein, konstant sein oder periodisch auftreten, von selbst vergehen oder trotz der ergriffenen Maßnahmen lange anhalten. Der Schmerz kann seinen Charakter ändern: Stumpf wird plötzlich verschlimmert und scharf und stark, und im Gegenteil, akuter Schmerz wird zu einem Schmerz geringer Intensität. All dies sollte dem Arzt mitgeteilt werden..

Da die Situation, in der die rechte Seite schmerzt, kritisch sein kann, ist es unmöglich, den Krankenhausbesuch zu verschieben. Bei starken Schmerzen, insbesondere bei einem Anstieg der Körpertemperatur, einer allgemeinen Schwäche, einem Blutdruckabfall und einem Anstieg der Herzfrequenz, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

  1. Die Gallensteinkrankheit ist eine Krankheit, die durch die Bildung von Steinen in der Gallenblase und den Gängen gekennzeichnet ist. Schmerzen mit Gallensteinerkrankungen sind oft stumpf, schmerzen und strahlen auf das rechte Schulterblatt und die Schulter aus. Es gibt eine Zunahme der Schmerzen bei Stress, eine Verletzung der Ernährung, Schütteln und einen starken Wetterwechsel. Mit dem Fortschreiten der Krankheit gibt es einen starken, schneidenden, stechenden Schmerz auf der rechten Seite von oben, der auf den Bereich des rechten Schulterblatts und der Schulter ausstrahlt. Ein solcher schmerzhafter Anfall wird Gallenkolik genannt. Während eines Angriffs sind die Patienten unruhig, eilen, schreien oder stöhnen. Erbrechen, Übelkeit kann auftreten.
  2. Hepatitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Leber, die durch Viren, Alkoholmissbrauch, Autoimmunerkrankungen und Toxine verursacht wird. Jede Hepatitis ist gekennzeichnet durch Blässe, Schwäche, einen leichten Anstieg der Körpertemperatur, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Gelbfärbung der Haut, Juckreiz, Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen.
  3. Cholezystitis (akalkulös) ist eine Entzündung der Gallenblase. Das Hauptsymptom einer Cholezystitis sind Schmerzen im rechten Hypochondrium. Es nimmt mit der Verwendung von reichlich würzigen, fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und kohlensäurehaltigem Wasser zu. Kann der rechten Schulter Schulterblatt geben. Bei den meisten Patienten kommt es zu Erbrechen, Übelkeit, Aufstoßen, bitterer, juckender Haut.
  4. Die Gallendyskinesie (BID) ist eine Verletzung der Leitung der Galle in den Darm. Bei einer Hypotonie der Gallenblase sind die Schmerzen auf der rechten Seite normalerweise schmerzhaft, konstant und äußern sich manchmal nur in einem Gefühl der Schwere unter den Rippen auf der rechten Seite. Sie treten eine Stunde nach dem Essen auf. Gleichzeitig können Patienten Übelkeit und Schwäche verspüren. Bei Bluthochdruck in der Gallenblase sind Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen und in der Nähe des Nabels festzustellen, stark in der Natur, paroxysmal, schneidend, ähnlich wie bei einer Gallenkolik. Erscheint eine halbe Stunde nach dem Essen. Am häufigsten begleitet DVP den Verlauf einer Cholezystitis.

Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms

  1. Zwölffingerdarmgeschwür. Das Hauptsymptom sind Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches von oben. Es kann schmerzen, verkrampfen, schneiden, manchmal schwach, langweilig sein. Das Geschwür ist durch periodische Schmerzen gekennzeichnet, deren Auftreten durch eine Periode relativer Ruhe ersetzt wird. Assoziierte Symptome: Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung.
  2. Duodenitis wird zwei Stunden nach dem Essen von schmerzenden Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen begleitet. Der Schmerz kann auf das rechte Schulterblatt ausstrahlen (nachgeben), der Rücken kann sich umkreisen. Außerdem können Patienten durch Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen, Schwäche, Schwitzen und Durchfall gestört werden.
  3. Gastritis. Es ist gekennzeichnet durch stumpfe, leichte periodische Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen und dem Brustbein, die häufiger zwei Stunden nach dem Essen oder morgens auf nüchternen Magen auftreten. Patienten klagen über verminderten Appetit, Aufstoßen der sauren Luft, Verstopfung oder Durchfall.
  4. Eine Zwerchfellhernie ist eine Verschiebung eines Teils der Speiseröhre, des oberen Teils des Magens und manchmal des Darms durch ein Loch im Zwerchfell in die Brusthöhle. Bei dieser Krankheit kann es zu einem dumpfen Gürtelschmerz kommen, der nach einer schweren Mahlzeit mit Husten im Liegen auftritt. Reduzieren Sie die Schmerzen durch Aufstoßen, tiefes Atmen und Erbrechen.

Nieren- und Blasenerkrankungen

  1. Glomerulonephritis ist eine Entzündung der Nieren immunen Ursprungs. Kinder und Jugendliche werden häufiger krank. Bei Glomerulonephritis sind Schmerzen auf der rechten und linken Seite im unteren Rückenbereich zu spüren, die mit einem Anstieg der Körpertemperatur und der Freisetzung von rotem Urin einhergehen. Die Patienten klagen morgens über Atemnot, erhöhten Blutdruck und Ödeme im Gesicht. Wenn kein Ödem vorliegt, kann das Körpergewicht aufgrund von Flüssigkeitsretention im Körper zunehmen.
  2. Pyelonephritis ist eine infektiöse Entzündung der Nieren. Schmerzen mit Pyelonephritis treten häufiger auf einer Seite auf. Wenn die rechte Niere betroffen ist, werden starke Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens festgestellt, im unteren Rücken können sie auf der rechten Seite des Bauches von unten schmerzen. Die wichtigsten Manifestationen von Pyelonephritis: erhöhte Körpertemperatur am Abend, schmerzhaftes Wasserlassen, ständiger Durst, Blässe mit dunklen Ringen unter den Augen, morgendliche Schwellung im Gesicht, Kopfschmerzen und möglicherweise Erbrechen. Der Urin wird mit einem unangenehmen Geruch abgegeben, trüb.
  3. Urolithiasis äußert sich in schmerzhaften, dumpfen Schmerzen in der Lendengegend, häufigem Wasserlassen und Blut im Urin, insbesondere nach dem Training. Der Durchgang eines Nierensteins durch den Harnleiter wird von starken akuten Schmerzen begleitet, die auf den unteren Rücken ausstrahlen - der Patient ist unruhig und eilt herum. So kommt es zu einer Nierenkolik.

Darm- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

  1. Enteritis ist eine Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Schmerzen im unteren rechten Bereich (im rechten Beckenbereich) treten auf, wenn das Ileum betroffen ist. Bei Enteritis kann die Art des Schmerzes konstant oder paroxysmal sein. Begleitet von Rumpeln im Magen, Blähungen, Durchfall.
  2. Blinddarmentzündung beginnt mit dem Auftreten akuter Schmerzen, häufig auf der rechten Seite unter den Rippen. Allmählich steigt der Schmerz zum Nabel und dann in die Iliakalregion ab. Gleichzeitig steigt die Temperatur, es kann zu Übelkeit und Erbrechen, Schwäche und vermindertem Appetit kommen.
  3. Ein Leistenbruch auf der rechten Seite geht mit vorübergehenden akuten Schmerzen auf der rechten Seite und in der Leiste einher, die nach körperlicher Anstrengung und Gewichtheben auftreten und auf das Bein ausstrahlen. Zusätzlich erscheint während eines Schmerzanfalls auf der rechten Seite von unten ein Vorsprung, der in Rückenlage verschwindet..
  4. Pankreatitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Anfällen intensiver Gürtelschmerzen, begleitet von Erbrechen, was keine Linderung bringt. Mit der Niederlage des Pankreaskopfes stören die Schmerzen auf der rechten Seite. Es wird auch eine Verdunkelung des Urins, Gelbsucht, leichter (fast weißer) Kot und Juckreiz beobachtet.

Gynäkologische Erkrankungen

  1. Eine Eileiterschwangerschaft führt zu intermittierenden Schmerzen im Unterbauch, gegen die Flecken aus dem Genitaltrakt auftreten können. Je länger sich die Schwangerschaft entwickelt, desto stärker werden die Schmerzen, die auf das Schulterblatt und das Rektum ausstrahlen. Wenn der Schlauch reißt, geht er mit sehr starken Schmerzen und inneren Blutungen einher, die häufig zu Bewusstlosigkeit führen.
  2. Adnexitis ist eine Entzündung der Eierstöcke und Eileiter. Bei dieser Krankheit tritt ein Anfall von akuten Schmerzen im Unterbauch rechts oder links auf, die sich auf den unteren Rücken auswirken können. Der Anfall ist der Nierenkolik sehr ähnlich. Chronische Adnexitis kann beim Geschlechtsverkehr Schmerzen auf der rechten Seite verursachen.
  3. Apoplexie (Ruptur) des Eierstocks führt zu starken Schmerzen im Unterbauch, die mit Übelkeit und Erbrechen, Bewusstlosigkeit, einhergehen können. Ovarialapoplexie tritt sehr häufig in der Mitte des Menstruationszyklus (während des Eisprungs) auf. Geschlechtsverkehr oder körperliche Aktivität können einen Bruch hervorrufen.
  4. Ovarialzyste (Endometroid) manifestiert sich durch das Auftreten von ständigen Schmerzen im Unterbauch, die sich während der Menstruation verstärken. Wenn eine Zyste reißt, sich verdreht oder eitert, verspüren die Patienten einen scharfen Dolchschmerz.

Diagnose

Diagnosemaßnahmen beginnen mit einer körperlichen Untersuchung und einem Patienteninterview.

Bei der Diagnose wird Folgendes berücksichtigt:

  • die Art und Intensität, der Verlauf des Schmerzsyndroms;
  • seine Lokalisierung;
  • allgemeine Anamnese des Patienten;
  • das Verhalten des Patienten während der Aktivierung unangenehmer Empfindungen;
  • zusätzliche Symptome und ihre Manifestationen;
  • Nimmt der Patient irgendwelche Medikamente ein?.

Hardware-Imaging-Methoden werden als Differentialdiagnosewerkzeug verwendet:

  • Röntgen;
  • Ultraschall - Gynäkologie, Urologie, Darm werden untersucht;
  • MRT - um Divertikulitis auszuschließen, Neoplasien verschiedener Art, Hernien und Tumoren der Wirbelsäule, Veränderungen der Gelenkköpfe des Hüftgelenks zu diagnostizieren;
  • laparoskopische und allgemeine hohlraumdiagnostische chirurgische Eingriffe.

Wie man Schmerzen auf der rechten Seite behandelt und was zu tun ist?

Da Schmerzen auf der rechten Seite ein Symptom sind, ist es nicht notwendig, sie zu behandeln, sondern die Krankheit, die sie hervorgerufen hat. Wie oft nehmen wir in jeder Situation Analgetika oder krampflösende Mittel ein? Und wie oft schimpfen Chirurgen oder Gynäkologen dann mit Patienten, weil sie nicht sofort Hilfe suchen. Aber jede Krankheit ist von Anfang an leichter zu behandeln und nicht im Stadium der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen.

Bei der Behandlung der beschriebenen Krankheiten werden alle in der modernen Medizin verfügbaren Methoden angewendet:

  • Ablehnung von fett, gebraten, würzig - mit Erkrankungen der Gallenblase;
  • Ausschluss von Grobfasern, Gewürzen - bei Darmerkrankungen;
  • vollständiger Hunger für mehrere Tage - mit akuter Pankreatitis;
  • für Entzündungen in jedem Bereich - Antibiotika;
  • für onkologische Erkrankungen - Bestrahlung, Chemotherapie und Strahlentherapie;
  • mit Herpes zoster - antivirale Medikamente, die einzig wirksam in dieser Pathologie;
  • krampflösende und analgetische Mittel - nur als Element einer komplexen Behandlung;

Chirurgische Eingriffe sind eine extreme und manchmal die einzig wirksame Maßnahme zur Bekämpfung der Pathologie:

  • Appendizitis;
  • Torsion der Beine des Ovarialtumors;
  • sein Schlaganfall;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Gallensteinkrankheit;
  • einige Formen von Morbus Crohn;
  • Tumoren der Vater-Brustwarze.

Die Frage, warum die rechte Seite weh tut, hat keine eindeutige Antwort. Es gibt viele Gründe für dieses Phänomen - von Erkrankungen der Gallenblase, des Darms und der Leber bis hin zu Entzündungen der Genitalien. Eine vollständige Untersuchung und Diagnose hilft bei der Diagnose..

Was bedeutet Schmerz auf der rechten Seite in Hüfthöhe?

Schmerzen auf der rechten Seite in Hüfthöhe sind immer alarmierend. Wenn dies das erste Mal ist, dass diese Art von Unbehagen auftritt und lange anhält, kann es wirklich beängstigend sein. Sie sollten nicht vorzeitig verärgert sein, aber Sie sollten solche Signale vom Körper nicht ignorieren..

In jedem Fall ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren. Möglicherweise müssen Sie zu mehreren Ärzten gehen, Blut spenden und verschiedene Tests durchführen, bis die Ursache der Schmerzen festgestellt ist.

Was auf der rechten Seite in Hüfthöhe weh tun kann

Es ist unmöglich, die Frage, warum dieser oder jener Schmerz auftritt, sofort richtig zu beantworten, auch rechts in Hüfthöhe. Auf der rechten Seite befinden sich viele Organe, deren Pathologie Schmerzen verursachen kann. Zu den häufigsten Gründen gehören:

  • Erkrankungen der Harnwege,
  • Pathologie der weiblichen Geschlechtsorgane,
  • Darm- und Magenprobleme,
  • ZhKB,
  • neurologische Störungen,
  • Wirbelsäulenerkrankungen.

Arten von Schmerzen und worüber sie sprechen

Der Schmerz auf der rechten Seite, nämlich in Höhe der Taille, kann von Natur aus unterschiedlich sein, und ihre Intensität ist ebenfalls unterschiedlich. Sie können von Zeit zu Zeit auftreten oder sie können sehr oft wiederholt werden. Sie müssen auf Ihre Gefühle achten.

Für einen Arzt ist es wichtig, wo genau der Schmerz auftritt, wie lange er anhält, sich auf benachbarte Zonen ausbreitet, unter welchen Umständen er auftritt und dann vergeht. Die Art des Schmerzes kann sein:

  • ziehen,
  • erstechen,
  • Krämpfe,
  • Scharf,
  • stumpf,
  • bedrückend,
  • Schmerz,
  • Scharf.

Scharf und langweilig

Akute Schmerzen in diesem Bereich sind ein alarmierendes und gefährliches Symptom für schwerwiegende lebensbedrohliche Erkrankungen. Wenn es erscheint, sollten Sie sofort in ein Krankenhaus gehen, sonst ist das schlechteste Ergebnis möglich..

Wenn zusätzlich die Temperatur steigt und der Schmerz mit der Bewegung stärker wird, ist dies außerdem mit Erbrechen oder Durchfall verbunden, kann dies ein Symptom für eine Blinddarmentzündung sein. Wenn eine Person nicht rechtzeitig operiert wird, kann eine Blinddarmentzündung durch eine Bauchfellentzündung kompliziert werden..

Scharfe und starke Empfindungen in diesem Bereich weisen häufig auf eine Eileiterschwangerschaft hin. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt nicht die erforderliche Unterstützung leisten, ist ein tödlicher Ausgang möglich..

Stumpfe Schmerzen deuten häufig auf häufige Verstopfung, Eileiterschwangerschaft, Pyelonephritis, entzündliche Prozesse in der Bauchspeicheldrüse, Gliedmaßen, Gürtelrose und Leberzirrhose, Urolithiasis, Kolitis mit Eisprung, Störungen des Gallenausflusses hin (insbesondere wenn sie in das rechte Hypochondrium ausstrahlen)..

Schmerz und Ziehen

Die schmerzende Natur des Schmerzes ist charakteristisch für das Auftreten einer Blinddarmentzündung. So können Kolitis, ein Anfall einer Gallensteinerkrankung, ein entzündlicher Prozess in den Gliedmaßen, ein Leistenbruch, eine Prostatitis, Pathologien des Magen-Darm-Trakts und eine alkoholische Hepatitis beginnen.

Ziehende Schmerzen treten häufig bei gynäkologischen Erkrankungen, Entzündungen der Blase, der Prostata und des Darms auf. Es passiert oft mit Menstruation bei jungen Mädchen. Wenn diese Empfindungen jedoch konstant sind, nicht abnehmen, sondern zunehmen, kann eine Eileiterschwangerschaft vermutet werden.

Stechen und schneiden

Wenn auf der rechten Seite ein stechender Schmerz scharf auftritt, insbesondere wenn er mit Erbrechen und Übelkeit verbunden ist, kann dies ein Anfall von Leberkolik sein. Manchmal manifestiert sich ein Myokardinfarkt auf diese Weise..

Die gleichen Empfindungen bei einer schwangeren Frau sind ein beeindruckendes Zeichen für den Beginn einer spontanen Abtreibung. Die gleiche Symptomatik kann bei Leistenbruch, Darmverschluss, Ruptur des Eileiters, Zwölffingerdarmgeschwür, Entzündung der Gallenblase, Interkostalneuralgie beobachtet werden.

Krampfschmerzen auf der rechten Seite können ein Zeichen für verschiedene pathologische Zustände sein. Wenn es in Hüfthöhe auftritt, kann dies auf Lebersteine, Gallenblasenerkrankungen, Darmkrämpfe, Darmverschluss und die Gefahr einer spontanen Abtreibung hinweisen..

Abhängig vom Ort des Schmerzes

Wenn solche Schmerzen auftreten, können sie an verschiedenen Stellen in diesem Bereich lokalisiert werden. Und das ist diagnostisch wichtig. Es kann rechts unter den Rippen lokalisiert werden. In diesem Fall können Leber- und Gallenblasenprobleme, manchmal Blinddarmentzündung, vermutet werden. Wenn Rückenschmerzen auf dem gleichen Niveau auftreten, kann dies eine Nierenerkrankung sein.

Unangenehme Empfindungen in der rechten Seite sind oft mit Magen- und Darmproblemen verbunden. Dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Vertreter beider Geschlechter können Osteochondrose und Neuralgie, Onkologie und Störungen des Urogenitalsystems entwickeln. Es gibt aber auch Diagnosen, die nur für Frauen und nur für Männer typisch sind. Dies sind Pathologien des Fortpflanzungssystems, traumatische Verletzungen, Verletzung von Hernien.

Vor

Bei Männern ist dieser Schmerz oft nach körperlicher Arbeit und dem Heben schwerer Gegenstände zu spüren. Danach können Hernien, Osteochondrose auftreten. Schmerzen, die durch Anomalien in den Nieren, Harnwegen und Genitalien verursacht werden, können bei Infektionen und Unterkühlung auftreten.

Eine Entzündung der Prostata kann bei sitzendem Lebensstil und infektiösen Prozessen auftreten. Schmerzen können mit Steinen im Harnleiter und in den Nieren akut sein.

Ähnliche Empfindungen treten bei Frauen viel häufiger auf als beim stärkeren Geschlecht. Oft werden sie durch Perioden, Adnexitis, Oophoritis verursacht. Es muss daran erinnert werden, dass solche Verstöße häufig zu Unfruchtbarkeit führen. In diesem Fall können Sie nicht auf eine ernsthafte Behandlung verzichten..

Wenn sich eine schwangere Frau unwohl fühlt, kann dies auf eine Gefahr einer Fehlgeburt hinweisen. Wenn solche Schmerzen akut sind, kann eine Eileiterschwangerschaft vermutet werden..

Ein stechender Krampfschmerz kann ein Zeichen für einen Eileiterbruch sein. In diesem Fall können Sie keine Minute zögern und den Patienten an eine medizinische Einrichtung senden.

Hinter

Wenn Schmerzen auf der rechten Seite von hinten zu spüren sind, kann dies ein Zeichen für verschiedene Pathologien sein. In Taillenhöhe können Verletzungen der Rippen, der Wirbelsäule, Atemwegserkrankungen und der Bauchspeicheldrüse auftreten. Unter den Störungen, die Schmerzen in dieser Lokalisation verursachen:

  • Pathologie der Harn- und Geschlechtsorgane,
  • subrenaler Abszess,
  • Entzündung der Prostata,
  • Leberfunktionsstörung,
  • Diabetes mellitus,
  • Wirbelsäulenpathologie (Osteochondrose, Radikulitis),
  • Gicht.

Es gibt viele pathologische Zustände, die Schmerzen auf der rechten Seite sowie in der Taille verursachen. Sie können auf unterschiedliche Weise lokalisiert werden, diese Empfindungen sind unterschiedlich stark. Es hängt alles davon ab, welches Organ sie verursacht. Es gibt jedoch viele Ausnahmen. Lokalisierungsgefühle täuschen manchmal. Zum Beispiel scheint es, dass die Niere schmerzt, aber tatsächlich - dies sind Manifestationen von Osteochondrose. Schmerzhafte Manifestationen innerer Organe können leicht mit neurologischer Pathologie verwechselt werden..

Es ist notwendig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, untersucht zu werden und gegebenenfalls behandelt zu werden. Die häufigsten pathologischen Zustände, die auf der rechten Seite Schmerzen verursachen, sind:

  • Erkrankungen der Gallenblase und der Leber,
  • Wirbelsäulenerkrankungen,
  • Nierenpathologie,
  • Gürtelrose,
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse,
  • Hernie,
  • maligne Onkologie,
  • ICD.

Was tun und welchen Arzt kontaktieren?

Bevor Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie auf die Manifestation eines pathologischen Zustands achten. Sie müssen auf Ihren Körper hören, auf Ihr eigenes Wohlbefinden, das Vorhandensein von Fieber, Erbrechen und die Häufigkeit des Wasserlassens achten.

Spezialisten für Schmerzen auf der rechten Seite:

  • zu einem Frauenarzt, wenn eine Frau nicht schwanger wird oder ihr monatlicher Zyklus unterbrochen ist,
  • Bei einem Ausfluss aus den Genitalien sollten Sie einen Venerologen konsultieren,
  • an einen Neurologen, wenn der Verdacht auf eine Pathologie des Nervensystems besteht,
  • an einen Therapeuten, wenn Leber und Nieren beeinträchtigt sind.

Jede Krankheit ist leichter zu behandeln, wenn Sie rechtzeitig untersucht werden und die therapeutischen Verfahren rechtzeitig eingeleitet werden. Wenn eine Person sowohl auf der rechten Seite als auch im Taillenbereich unter Schmerzen leidet, sollten Sie sich sofort von einer medizinischen Einrichtung beraten lassen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten Krankheiten im Frühstadium leichter zu behandeln sind. Mit den oben genannten Symptomen greifen sie häufig auf eine chirurgische Behandlung zurück, daher ist das Problem der rechtzeitigen Behandlung in einer solchen Situation äußerst relevant. In einigen Fällen kann eine Verzögerung des Arztbesuchs bei Schmerzen im rechten Taillenbereich Ihr Leben kosten.

Video

Was sagen die Schmerzen auf der rechten Seite? Ursachen und Handlungen.

Was tun, wenn es auf der rechten Seite der Ursache weh tut (4 Fotos + 2 Videos)

Solche Schmerzen sind für Ärzte normalerweise sehr alarmierend. Denn auf der rechten Seite, in der Bauchhöhle, befinden sich viele lebenswichtige Organe. Was ist in diesem Fall zu tun? Finden Sie natürlich dringend die Ursache für diesen Schmerz heraus.

Mögliche Schmerzursachen auf der rechten Seite

Schmerzen im rechten Bauch weisen auf Pathologien der folgenden Organe hin:

  1. Pankreas,
  2. Leber,
  3. Gallenblase,
  4. Innereien,
  5. Zwölffingerdarm,
  6. Dickdarmschleifen,
  7. weibliche Fortpflanzungsorgane,
  8. rechtes Zwerchfell.

Wenn die Aktivität dieser Organe gestört ist, tut es auf der rechten Seite des Bauches weh. Besonders gefährlich sind Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse..

Leber als Schmerzursache

Eine Störung der Arbeit jedes dieser Organe birgt eine eigene Gefahr für den gesamten Körper. Die Arbeit der Organe kann durch eine Reihe äußerer und innerer Faktoren gestört werden. Wenn es auf der rechten Seite weh tut, müssen Sie darüber nachdenken, welche Art von Leben Sie in letzter Zeit oder in naher Zukunft geführt haben, was Sie gegessen haben, mit wem Sie Kontakt aufgenommen haben (kommuniziert haben). Hatten Sie häufigen Stress oder ständige Überlastung? Dies kann auch Ihren Körper ernsthaft schädigen und zu Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches führen, und nicht nur.

Zum Beispiel kommt es manchmal vor, dass der Herzmuskel unter dem Einfluss verschiedener Faktoren seine Kraft verschwendet und aufgrund der daraus resultierenden Schwäche die Funktion des Pumpens von venösem Blut nicht gut bewältigt. In dieser Hinsicht bleibt das Blut in der Lunge und stagniert. Dies führt zu Atemnot. Dementsprechend wird das Blut nicht von der Leber verarbeitet und stagniert darin, was zu einer Schwellung der Leber führt und Schmerzen auf der rechten Seite verursacht, die Sie fühlen.

Eine Schwellung der Leber und Schmerzen auf der rechten Seite können auch durch Infektionen, chemische Vergiftungen (übermäßiger Alkoholkonsum, Einatmen von Waschmitteldämpfen, Reinigungschemikalien) verursacht werden. Was scheint hier schädlich zu sein? Unser täglicher Lebensstil konfrontiert uns ständig mit Chemikalien (Haushaltswaschmitteln) und mit verschiedenen Arten von alkoholischen Getränken (beginnend mit leichtem Alkohol), und all dies führt weiter zu einer Störung der Leber und infolgedessen zu Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches.

Hepatitis als Ursache für Beschwerden auf der rechten Seite

Wenn es rechts im Hypochondrium weh tut, kann dies auf eine Läsion oder Entzündung der Leber, verschiedene Hepatitis, hinweisen. Die Leber kann von Viren befallen werden - dies ist eine Virushepatitis, von der es drei Haupttypen gibt: A, B, C..

  1. Sie können eine Virushepatitis A bekommen, nachdem Sie viral kontaminiertes Wasser oder Abwasser verschluckt haben.
  2. Hepatitis B tritt besonders häufig bei Homosexuellen und Drogenabhängigen sowie bei Menschen auf, die engen Kontakt zu ihnen haben.
  3. Hepatitis C gelangt hauptsächlich durch kontaminierte Bluttransfusionen und bluthaltige medizinische Instrumente in den Körper. Auch besonders häufig bei Drogenabhängigen.

Die Leber kann durch eine Vielzahl von Medikamenten und Chemikalien geschädigt werden. So entwickelt sich eine toxische Hepatitis. Auf jeden Fall Leberschäden beim Trinken großer Mengen Alkohol. Eine Leberfunktionsstörung kann auch bei Herzinsuffizienz auftreten. In diesem Fall pumpt der Herzmuskel das Blut nicht gut, was zu einer Stagnation in Lunge und Leber führt. Somit streckt sich die Leber und schmerzt auf der rechten Seite..

Gallenblase als Schmerzursache auf der rechten Seite

Schmerzen können eine Gallenblasenerkrankung hervorrufen. Es spielt eine wichtige Rolle im Körper, es speichert die überschüssige Galle in der Leber, die hilft, Nahrung zu verdauen. Wenn eine große Menge fetthaltiger Nahrung in den Körper gelangt, injiziert die Gallenblase ihren Inhalt in den Darm.

Wenn es eine Infektion oder Steine ​​in der Gallenblase gibt, dann tut es notwendigerweise rechts im Oberbauch weh.

Warum verursacht die Bauchspeicheldrüse Schmerzen auf der rechten Seite??

Es ist ein Drüsenorgan, das sich tief in der Bauchhöhle befindet. Es scheidet Verdauungsenzyme sowie Säfte und Insulin aus. Die Bauchspeicheldrüse befindet sich seitlich von rechts nach links. Sein "Kopf" befindet sich im oberen rechten Quadranten. Eine Entzündung der Drüse - Pankreatitis - führt ebenfalls zu scharfen und unangenehmen Schmerzen. Gefährdet sind Menschen, die an Alkoholismus und Gallenblasenerkrankungen leiden. Pankreatitis-Anfälle sind äußerst schmerzhaft und gehen mit Übelkeit, Erbrechen und starkem Schwitzen einher. Bei Problemen mit der Drüse tut es auf der rechten Seite weh und der Schmerz kann auf den Rücken übertragen werden. Es ist schlimmer, wenn man sich hinlegt, und Erleichterung kommt von einer sitzenden Position, wenn man sich nach vorne beugt..

Blinddarmentzündung als Schmerzquelle auf der rechten Seite

Bei Schmerzen auf der rechten Seite unten ist zunächst der Anhang zu überprüfen - und die Entzündung erst auszuschließen, wenn eine andere Diagnose gestellt wurde. Entgegen der Meinung, dass Blinddarmentzündung mit akuten Schmerzen beginnt, verursacht diese Krankheit in einem frühen Stadium einen konstanten "schmerzenden" Schmerz in der Seite. Darüber hinaus können die anfänglichen Schmerzen unter dem Magen oder oben links im Bauch auftreten. Dann verstärkt sich der Schmerz und bewegt sich direkt zur Entzündungsstelle. Übelkeit, Fieber und Erbrechen sind ebenfalls Symptome einer Entzündung des Anhangs..

Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, kann es zu einem Syndrom des "akuten Abdomens" kommen - einem Konzept, das verschiedene und gefährliche Zustände kombiniert, bei denen es auf der rechten Seite des Unterbauchs weh tut. Die charakteristischen Anzeichen für diesen Zustand sind allgemein schlechte Gesundheit, akute Schmerzen, hohes Fieber, Erbrechen. In dieser Situation ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich..

Zusätzliche Merkmale von Schmerzen im Bauch und auf der rechten Seite

Die rechte Seite des Bauches ist in zwei Quadranten unterteilt: obere und untere. Durch die Lokalisierung von Schmerzen in einem bestimmten Quadranten können Krankheitssymptome diagnostiziert werden.

Wenn es im oberen rechten Bauch weh tut

Oben rechts befinden sich: Leber und Gallenblase, der rechte Teil des Darms und der rechte Teil des Zwerchfells.

  1. Schmerzen auf der rechten Seite sind wahrscheinlich auf eine Entzündung der Leber zurückzuführen, insbesondere wenn die Schmerzen systematisch sind.
  2. Auch Schmerzen auf der rechten Seite können mit Erkrankungen der Gallenblase verbunden sein. Seltene Schmerzen in diesem Teil bedeuten übermäßiges Essen und eine Fülle von fetthaltigen oder würzigen Lebensmitteln in der Ernährung. In solchen Fällen ist es notwendig, die Diät mehrere Tage lang einzuhalten. Gallensteine ​​können starke Schmerzen verursachen. In diesem Fall kann eine dringende Operation erforderlich sein..
  3. Auf der rechten Seite befindet sich ein Teil der Bauchspeicheldrüse, dessen Krankheiten auch Schmerzen hervorrufen können. Seine Entzündung - Pankreatitis - tritt normalerweise bei Menschen mit Gallenblasenerkrankungen auf. Pankreatitis erfordert eine rechtzeitige Behandlung, da ihre fortgeschrittenen Fälle schwer zu heilen sind. Es ist notwendig, Tests durchzuführen und Ultraschall zu machen. Ein Anfall von Pankreatitis kann mit nichts verwechselt werden. Es ist besonders schmerzhaft, begleitet von Übelkeit und Erbrechen..
  4. Richtige Schmerzen können auch durch Nierenerkrankungen verursacht werden. Wenn sich ein Abszess in der Niere entwickelt oder Steine ​​gefunden werden. Akute Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches, insbesondere wenn sie von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden, erfordern einen sofortigen Anruf bei einem Krankenwagen.

Wenn es im Unterbauch und auf der rechten Seite weh tut

Im Unterbauch befinden sich der Blinddarm, der Darm, der Harnleiter, bei Frauen die Eileiter.

  • Darminfektionen verursachen Schmerzen auf der rechten Seite. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren und die Medikamente zu korrigieren..
  • Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches bei Frauen können durch eine Eileiterschwangerschaft verursacht werden. Wenn ein befruchtetes Ei im Eileiter verbleibt, anstatt in die Gebärmutter abzusteigen. Schmerz kann auch ein Symptom für eine Torsion der Zyste sein, möglicherweise ein Tumor des Eileiters oder des rechten Eierstocks.
  • Vielleicht ist ein solcher Schmerz auf der rechten Seite ein Symptom für verschiedene sexuell übertragbare Infektionen wie Gonorrhoe oder Trichomoniasis..
  • Mit Schmerzen auf der rechten Seite während der Menstruation kann eine Frau Endometriose haben. Bei anhaltenden und chronischen Schmerzen können sich Zysten oder Tumoren der Eierstöcke bilden.
  • Dieses Symptom kann durch eine Reihe von Erkrankungen verursacht werden, einschließlich Colitis ulcerosa;
  • ileitis;
  • Herpes ist auch die Ursache von Schmerzen;
  • Morbus Crohn;
  • komprimierte Nervenfasern im Unterbauch verursachen Schmerzen in der Seite;
  • Bewegung des Steins im Harnleiter;
  • Parasiten (menschliche Würmer, Amöben);
  • Schmerzen treten auf, wenn der Darm geschädigt ist, was durch verschiedene Arten von Krankheiten, einschließlich Krebs, verursacht werden kann.

Schmerzen auf der rechten Seite im Unterbauch können auch durch falsche Ernährung, Darmüberlastung und das Verschlucken großer Luftmengen beim Essen und Trinken verursacht werden. All dies kann auch Schmerzen im Unterbauch verursachen. Bevor Sie Ihren Darm mit minderwertigen Nahrungsmitteln und Getränken beladen, sollten Sie zunächst über die möglichen Folgen nachdenken..

Was tun, wenn es auf der rechten Seite weh tut??

Natürlich wollen Sie wirklich herausfinden, was es ist?... Wir sind sehr kluge Leute und haben bereits gelernt, Ärzten und Ausflügen in die Klinik nicht zu glauben, oder vielmehr, es gibt einfach keine Zeit dafür im gegenwärtigen intensiven Lebensrhythmus. Deshalb suchen wir oft nach Antworten auf die Frage "Warum tut es an der Seite weh", wo es notwendig sein wird und wie es ausgehen wird. Verwandte und Freunde können es sagen, oder das Internet kann es auch. Aber…

Sie haben zunächst das Gefühl, dass es auf der rechten Seite weh tut, und nach einiger Zeit, wenn der Schmerz nicht nachlässt, müssen Sie feststellen, welche Art von SCHMERZ aufgetreten ist und Ihr normales Leben gestört hat? Es gibt Schmerzen im Oberbauch oder im Unterbauch. Der Schmerz auf der rechten Seite kann scharf sein (bei jeder Bewegung entsteht plötzlich ein Schmerzgefühl, als würde man mit einem Messer schneiden) oder stumpf (anhaltender, ständiger Schmerz). Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches können sowohl auf der oberen rechten Seite als auch auf der unteren rechten Seite des Bauches auftreten.

Sie müssen dies alles nicht bestimmen, um sich selbst zu behandeln, sondern um die Fragen des Arztes kompetent und gründlich zu beantworten. Es ist unmöglich, selbst eine Diagnose zu stellen, wenn Schmerzen auftreten.

Wenn der beschriebene Schmerz auftritt, muss ein Gastroenterologe, Chirurg oder Spezialist für Infektionskrankheiten kontaktiert werden. Frauen sollten einen Termin bei einem Frauenarzt vereinbaren. Wenn Sie ein Syndrom des "akuten Abdomens" vermuten, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Es sollte auch beachtet werden, dass vor einer medizinischen Untersuchung auf Schmerzen auf der rechten Seite der Seite keine Schmerzmittel eingenommen werden sollten, um eine falsche Diagnose zu vermeiden!

Was tun, wenn Ihre Seite aufgrund einer Blinddarmentzündung schmerzt??

Aber zurück zur Blinddarmentzündung. Sie sollten diesen Gedanken nicht sofort aufgeben. Da die rechte Seite im Unterbauch schmerzt, ist es am besten, alles sorgfältig und klar zu überprüfen. Besser noch, wenn Sie in Ihrem vollen Arbeitsplan ein Fenster finden, in dem Sie in die Klinik gehen und einen Spezialisten aufsuchen können, der nicht viele Jahre lang vergeblich alle Symptome verschiedener Krankheiten untersucht und untersucht hat. Und er ist der Profi in diesen Angelegenheiten! Es ist der Arzt, der nach Abhören Ihrer Beschwerden, nachdem er alle erforderlichen Untersuchungen durchgeführt hat, die richtige Diagnose stellt..

Der Anhang ist eine sehr ernste Diagnose, die nicht nur zum Nachteil der eigenen Person, sondern auch zum Nachteil der eigenen Existenz und des eigenen Lebens ignoriert werden kann. Sie können diese Wörter verwerfen und versuchen, sich selbst zu diagnostizieren. Dies ist durchaus möglich, aber versuchen Sie nicht das Schicksal, denn es gibt Menschen, die diesen Kampf mit Vermutungen verloren und mit den wertvollsten bezahlt haben.

Wann man einen Krankenwagen wegen Schmerzen auf der rechten Seite ruft?

  • Also, wenn Sie haben:
  • dumpfer schmerzender Schmerz auf der rechten Seite;
  • unerbittlicher Schmerz über einen langen Zeitraum (ein Zeitintervall von etwa 12 oder mehr Stunden) schmerzt die rechte Seite im Unterbauch;
  • wenn Sie mit Ihrem Finger gezielt und genau auf die Stelle zeigen können, an der sich der Schmerz konzentriert oder der Schmerz im Nabel lokalisiert ist

Rufen Sie den Krankenwagen (03, jetzt 103) sofort zu den Ärzten. Und haben Sie keine Angst, denn es kommt Ihnen und Ihrem Körper zugute..

Wenn der Schmerz auf der rechten Seite des Bauches nicht aufhört, sondern sich erst nach maximal 30 Minuten mit der Zeit verstärkt, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren oder einen Krankenwagen rufen. Sie sollten den Schmerz nicht durch die Einnahme wirksamer Schmerzmittel verstopfen, da dies die Erstellung einer echten Diagnose und die korrekte Anpassung der Behandlung beeinträchtigen kann. Verzögern Sie außerdem nicht zu lange, um erfahrene Spezialisten um Hilfe zu bitten, da dieses Symptom so wichtige Organe wie Leber und Nieren sowie die Gallenblase betreffen kann..

Sie müssen auch einen Krankenwagen rufen, wenn:

  • Nach 35 Minuten schmerzt die rechte Seite des Bauches und lässt nicht nach.
  • es gibt ein Gefühl der Bitterkeit im Mund und schweres Erbrechen beginnt;
  • schmerzhafte Empfindungen gehen mit einer erhöhten Körpertemperatur einher;
  • Schmerzen in der Seite nehmen mit dem Gehen zu;
  • Schmerzen im Unterbauch gehen mit leichter Ohnmacht und Schwäche einher;
  • wenn der Schmerz auf der rechten Seite im Unterbauch in die Lendenwirbelsäule ausstrahlt und Anzeichen von Blut im Urin auftreten;
  • Die rechte Seite des Bauches schmerzt und schmerzt, was sich negativ auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen auswirkt.

Was tun, wenn es seitlich weh tut, bevor der Krankenwagen ankommt??

  • die Verwendung von Analgetika und krampflösenden Mitteln ausschließen, bevor eine Diagnose gestellt wird;
  • Rufen Sie sofort einen Krankenwagen zu Ihnen nach Hause.
  • versuchen Sie sich an die Umstände zu erinnern, unter denen diese Schmerzen in der Seite am häufigsten beobachtet werden;
  • Wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt und beschreiben Sie ihm ausführlich Ihre Gefühle und Beobachtungen, damit Sie die Ursachen dieser Krankheit genauer bestimmen können.
  • eine vollständige Diagnose der Bauchhöhle des Körpers unterziehen.

Liebe Patienten, wenn Sie die geringsten schmerzenden Bauchschmerzen gefunden haben, die regelmäßig wiederkehren und nicht nachlassen, erwarten Sie kein trauriges Ergebnis und behandeln Sie sich nicht selbst. In dieser Situation kann nur ein erfahrener Arzt helfen..

Die rechte Seite tut weh

Während des gesamten Lebens leiden Menschen unter Schmerzen. Solche Reaktionen des Körpers sind ein wichtiges Zeichen. Schmerzen und Schweregefühl im rechten Hypochondrium manifestieren sich bei vielen Patienten, und der Grund dafür ist eine Vielzahl von Pathologien. Sie können abdominal sein oder andere Organe betreffen.

Was kann auf der rechten Seite weh tun?

Einige Schmerzen weisen auf schwerwiegende Probleme hin, die dringend behandelt werden müssen. In solchen Situationen sind sie akut. Wenn ein Anfall plötzlich auftritt, ist das Symptom so schwerwiegend, dass Sie sofort einen Krankenwagen rufen müssen. Ein großer Prozentsatz der Menschen erlebt einen Schock durch heftige Krämpfe..

Bei chronischen Pathologien treten Schmerzen in Form von Anfällen auf. Sie haben einen ziehenden oder schmerzenden Charakter, sind oft mit einem dauerhaften Faktor verbunden und halten manchmal mehrere Monate oder sogar Jahre an.

Die Art des Schmerzes und der Lokalisation

Diese beiden wichtigen Definitionen zeigen:

  • Krankheiten, die dringend chirurgische Eingriffe erfordern (akute gesundheitsgefährdende Anfälle);
  • Pathologien, die einen elektiven chirurgischen Eingriff erfordern (periodische Anfälle, therapeutische Gruppe);
  • chronische Langzeiterkrankungen, die eine ständige Medikation erfordern (nicht die operative Gruppe);
  • Krankheiten, die nicht an die Bauchorgane binden;
  • komplizierte Krankheiten vor dem Tod.

Der Schmerz ist schmerzhaft, stumpf, scharf stechend, schneidend oder umlaufend. Bei gastroenterologischen Problemen breitet es sich grundsätzlich nicht über das Hypochondrium rechts hinaus aus. Ausnahmen sind komplexe Pathologien mit dem Risiko innerer Blutungen..

Mögliche Gründe

Es gibt viele Schmerzursachen auf der rechten Seite:

Das erste Symptom sind Bauchschmerzen auf der rechten Seite. Die Ursache der Krankheit liegt in der langfristigen Bildung von Steinen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt beginnen, sich zu bewegen und die Gallengänge zu blockieren.

  1. Aus der Gallenblase wird kein Geheimnis mehr geworfen, es sammelt sich darin und streckt die Wände. Es ist die Dehnung des Organs und das Trauma der Kanäle mit Steinen, die scharfe und starke Schmerzen verursachen..
  2. Oft schließt sich eine Infektion diesem Prozess an..
  3. Zusätzlich zu den Schmerzen im Hypochondrium kann es auf den Skapulatteil abgegeben werden. Zusätzliche Symptome treten auf - ein bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit oder Erbrechen.

Dieser Zustand ist gefährlich für den Menschen. In nur 48 Stunden kann die Gallenblase einen Abszess zum Platzen bringen. Wenn Galle in den Bauch gelangt, erhöht eine Bauchfellentzündung das Todesrisiko. Der einzige Ausweg ist ein dringender Krankenhausaufenthalt. Schmerzmittel und krampflösende Mittel helfen in solchen Fällen wenig.

  • Zirrhose

Die Proliferation von Fasergewebe und die Bildung von Knoten in der Leber ist eine chronische Erkrankung. Oft gehen Patienten zum Arzt, wenn die Chancen, ihr Leben um mindestens 10 Jahre zu verlängern, sehr gering sind. Jede Art von Zirrhose verursacht intermittierende Schmerzen aufgrund der Kompression der Kanäle außerhalb der Leber. Das gesamte Gallensystem ist betroffen.

Viele andere Symptome entstehen durch Zirrhose. Die Haut wird gelblich braun. Bei einigen Arten von Pathologien verdunkelt sich der Urin und der Kot verfärbt sich. In regelmäßigen Abständen treten schmerzhafte Empfindungen auf, der Patient wird von Juckreiz begleitet.

Zirrhose wird nur unter ärztlicher Aufsicht behandelt. Schmerzmittel helfen, die Krankheit zu lindern, aber es ist besser, sie erst nach einer vollständigen Untersuchung mitzunehmen. Eine Zunahme des Organs unter der Rippe sollte alarmiert werden. Beim Abtasten ist die Leber deutlich tastbar.

  • Akute Blinddarmentzündung

Bei der Pathologie treten rechts charakteristische Schmerzen auf, die bis zur Leiste ausstrahlen, aber zunächst ist das Symptom im rechten Hypochondrium lokalisiert. Für 6 Stunden bewegt sich der Schmerz langsam in den unteren Bereich. Blinddarmentzündung hat keine vorausgehende Ursache. Akute Pathologie tritt bei vollständiger Gesundheit und Wohlbefinden auf. Bei einer Blinddarmentzündung ähneln die Symptome vage einer Cholezystitis. Erbrechen tritt auf, die Temperatur steigt.

  1. Blinddarmentzündung ist gesundheitsschädlich, der Patient muss dringend operiert werden. Ein Bruch des Anhangs kann den Inhalt in die Bauchhöhle verschütten und eine Bauchfellentzündung verursachen.
  2. Normalerweise nehmen Patienten bei den ersten stechenden Schmerzen ein krampflösendes Medikament ein. Glatte Muskeln entspannen sich, aber Unbehagen bleibt bestehen.
  • Geschwür (Magen und Zwölffingerdarm)

Das Geschwür ist durch starke Schmerzen im Oberbauch gekennzeichnet. Wenn der Schmerz wächst, sind sie im rechten Hypochondrium lokalisiert. Bei einem offenen Geschwür gelangt der Mageninhalt in die Bauchhöhle, wodurch sofort ein ausgedehnter Entzündungsprozess entsteht. Nach dem Krankenhausaufenthalt wird der Patient sofort auf den Operationstisch gelegt..

Bei solchen Schmerzen helfen krampflösende Mittel nicht. Wenn der Patient seine Pathologie nicht kennt, ist es bei den ersten sich verschärfenden Schmerzen notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Das Geschwür muss am ersten Tag nach Beginn des Anfalls operiert werden. Manchmal werden die Symptome beseitigt, was ein großes Gesundheitsrisiko darstellt.

Chronische Gruppe

Es gibt auch weniger gesundheitsschädliche Pathologien, die Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen. Sie verlaufen träge, können durch Medikamente kontrolliert werden:

Die Schmerzen auf der rechten Seite unter der Rippe im chronischen Verlauf sind nicht sehr stark. Der Patient hat selten Übelkeit oder Erbrechen und die Temperatur steigt möglicherweise überhaupt nicht an. Schmerzen treten häufig auf, immer verbunden mit einer Verletzung der Ernährung.

  1. Es ist möglich, Schmerzen bei chronischer Cholezystitis zu beseitigen. Es reicht aus, krampflösende Medikamente einzunehmen.
  2. Der Patient benötigt dringend eine Ernährungsumstellung. Es ist notwendig, fetthaltige Lebensmittel, frittierte Lebensmittel, Gewürze, Alkohol auszuschließen.
  3. Der Arzt kann eine radikale Behandlung verschreiben, wenn die Gallenblase vollständig entfernt ist.
  4. Die Operation wird am besten so früh wie möglich durchgeführt. Der junge Körper erholt sich schneller.
  • Verschlimmerung von Geschwüren, Gastritis

Diese Pathologien können sich nach einer Pause regelmäßig wiederholen. Der Schmerz ist normalerweise unter der Rippe rechts oder im Epigastrium lokalisiert. Das Symptom tritt auf, nachdem Nahrung in den Magen gelangt ist (ab 20 Minuten). Oft entwickelt der Patient Übelkeit, Aufstoßen und Sodbrennen. In seltenen Fällen wird Erbrechen beobachtet. Chronische Pathologien sind saisonabhängig.

Gastritis und Geschwüre dieser Art können mit einer speziellen Diät und Medikamenten kontrolliert werden, um die Magensäure zu reduzieren. Eine Routineuntersuchung ist jährlich erforderlich.

  • Hepatitis

Der Entzündungsprozess in der Leber wird als Hepatitis bezeichnet. Es kann von verschiedenen Arten sein, es tritt auf, wenn ein Virus eingeschleppt wird. Bei Hepatitis sind die Schmerzen stumpf und schmerzen unter der Rippe auf der rechten Seite. Hepatitis kann sofort unterschieden werden, zusammen mit dem Schmerzsyndrom tritt Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute auf.

  1. Akute Hepatitis A verläuft schnell. Der Patient muss ins Krankenhaus.
  2. Bei anderen Arten der Leberpathologie wird der Patient ständig überwacht.
  3. Hepatoprotektoren, krampflösende Mittel helfen gut.
  4. Alkohol ist bei Hepatitis schädlich für die Leber, er muss aufgegeben werden.
  • DVP oder Dyskinesie

Eine beeinträchtigte Beweglichkeit des Gallengangs und des Gallengangs ist eine häufige Erkrankung. Es gibt hypomotorische und hyperkinetische Arten von Pathologien. Der Schmerz ist deutlich im rechten Hypochondrium lokalisiert. Es tritt nur vor dem Hintergrund einer Unterernährung auf, wenn frittiertes Essen hereinkommt. Die Entwicklung der Venen ähnelt der Cholezystitis, es bilden sich jedoch keine Steine ​​im Organ. Beim hypokinetischen Typ besteht die Gefahr der Zahnsteinbildung, wenn die Galle längere Zeit stagniert.

Bei Dyskinesien ist eine spezielle Diät angezeigt. Es wird empfohlen, choleretische Belastungen und krampflösende Mittel einzunehmen. Der Patient kann eine solche Verletzung unabhängig kontrollieren..

Schmerzen im rechten Hypochondrium können aus anderen Gründen auftreten:

  1. akute Lungenentzündung;
  2. Pyelonephritis der rechten Niere;
  3. Interkostalneuralgie;
  4. Bruch oder Bruch der Rippe rechts.

Diagnose

Wenn der Patient noch nie Schmerzen im rechten Hypochondrium hatte, wird eine umfassende Untersuchung empfohlen:

  1. Der Standard schreibt Labortests vor, die einen biochemischen Bluttest umfassen.
  2. Ultraschall hilft dabei, den Zustand der Leber und der Gallenwege zu verfolgen.
  3. Für schwerwiegendere Pathologien oder zur Klärung der Diagnose werden zusätzliche Untersuchungen vorgeschrieben (CT, Biopsie, Elastometrie)..

Wie man Schmerzen lindert?

Wenn die schmerzhaften Empfindungen akut plötzlich auftreten, ist es besser, sofort einen Arzt aufzusuchen. Die vorherige Einnahme krampflösender Medikamente kann die Erstdiagnose erschweren. Es ist verboten, den Bereich mit einem ausgeprägten Symptom aufzuwärmen.

Wenn der Patient über seine chronische Krankheit Bescheid weiß, werden die Schmerzen mit Hilfe von krampflösenden Mitteln (No-shpa, Spazgan, Papaverin) beseitigt. Bei dumpfen, schwächenden Schmerzen können Beruhigungsmittel eingenommen werden. Sie müssen Ihre Ernährung sofort ändern, wenn am Tag zuvor eine starke Belastung in Form von frittierten und würzigen Lebensmitteln aufgetreten ist.

In diesem Video erfahren Sie auch mehr über die Schmerzursachen auf der rechten Seite..

„Wie kann man verstehen, dass die Leber weh tut? Merkmale und Symptome von Leberschmerzen “

4 Kommentare

Wenn Sie gesunde junge Menschen nach den Symptomen von Leberschmerzen bei einer Person fragen, wie es weh tut, werden viele nicht einmal wirklich antworten können, wo es ist. Dies liegt daran, dass aufgrund des Fehlens von Nervenenden im Organ Lebererkrankungen lange Zeit nicht auftreten. Sie entwickeln sich und verlaufen unbemerkt, und wenn Pathologien entdeckt werden, ist die Behandlung in den meisten Fällen bereits nutzlos..

Wo befindet sich die menschliche Leber??

Die Leber ist das größte innere menschliche Organ. Es nimmt fast die gesamte rechte obere Bauchhöhle ein, die sich unter dem Muskelschutz des Zwerchfells befindet. Sein Hauptteil wird durch Bänder im Bereich des rechten Hypochondriums und des Rippenbogens mit einem Vorsprung auf die Vorderwand des Peritoneums fixiert.

Sie verengt sich allmählich und nimmt eine spitze keilförmige Form an. Sie befindet sich in der linken Bauchhöhle, näher am Hypochondrium auf der linken Seite. Daher machen sich Leberprobleme oft nicht nur dadurch bemerkbar, dass sie sich als Unbehagen und Schmerz auf der rechten Seite, sondern auch in der Magengegend manifestieren.

Die Leber ist für über 500 wesentliche Funktionen im Körper verantwortlich. Seine Hauptfunktion besteht jedoch darin, Giftstoffe zu neutralisieren und aus dem Körper zu entfernen. Schon eine Verletzung dieser Funktion führt zu einer Verstopfung des Blutes mit Schadstoffen, die sich sofort auf verschiedene Organe und Gewebestrukturen ausbreiten, was sich in der Entwicklung irreversibler Prozesse äußern kann.

Schematische Lage der Leber im menschlichen Körper

Wenn es im Bereich der Leber weh tut, kann es alles bedeuten, und es wird nicht unbedingt eine Folge der Entwicklung pathologischer Prozesse im Organ selbst sein. Das schmerzhafte Syndrom kann völlig unabhängig davon sein, aber es kann provoziert werden durch:

  • akute und chronische entzündliche Prozesse in der Gallenblase;
  • das Vorhandensein von Steinen in seinen Kanälen;
  • Entzündungsreaktionen in der Bauchspeicheldrüse;
  • infektiöse Mononukleose und Nierenerkrankung;
  • Blinddarmentzündung und ulzerative Formationen im Magen-Darm-Trakt;
  • Pathologie des Harnsystems oder Osteochondrose.

Wie man Leberschmerzen erkennt: die Hauptsymptome

Der Beginn der Entwicklung pathologischer Prozesse in der Leber selbst kann unbemerkt bleiben, da beim Massentod von Zellen der Gewebestruktur (Parenchym) der Leber - Hepaziten schwerwiegende Probleme auftreten. Bei verschiedenen Krankheiten können sie allmählich durch Bindegewebe oder Fettgewebe ersetzt werden. Daher werden zu Beginn der Krankheit die Symptome gelöscht oder als andere Krankheiten getarnt..

Eine Ausnahme können Toxinschäden und die Entwicklung einer Virushepatitis sein. Mit ihrer Entwicklung infolge des Massentodes von Hepaziten ist der Körper einer akuten Vergiftung ausgesetzt, die von spezifischen Symptomen begleitet wird.

Chronisch pathologische Prozesse werden begleitet von:

  • Ein charakteristisches Symptom ist Juckreiz in verschiedenen Körperteilen;
  • Die Bildung von Besenreisern - Teleangiektasien;
  • Gelbfärbung der Epidermis;
  • Schuppige Haut auf der Stirn und den Falten des Nasolabialdreiecks.

Langfristige strukturelle Schäden an Organgeweben führen zur Entwicklung von Psoriasis, Ekzemen und Neurodermitis. Ihre Ursachen sind häufiger genau auf Lebererkrankungen mit einer Verletzung des Entgiftungsprozesses zurückzuführen..

Das gesamte durch den Körper zirkulierende Blut fließt durch Hepatozyten. In einer gesunden Leber absorbieren sie wie ein Schwamm schädliche Substanzen, Toxine und Zelltrümmer aus dem Blut. Ohne Normalisierung und Wiederherstellung der Entgiftungsfunktion kann das Problem mit der Haut nicht gelöst werden.

Verletzungen des Ausflusses von Galle in die Leber führen zum Abbau von Bilirubin in seinen Zellen und zum Eindringen in das Blut, was zu Symptomen der Safranfarbe der Haut und der Sklera der Augen führt. Andere Symptome von Verstößen gegen die Durchgängigkeit der Kanäle können sich manifestieren:

  • Schmerz und Schwere von rechts im Hypochondrium;
  • ein ständiges Gefühl von Übelkeit und Bitterkeit;
  • gelbe Blüte auf der Zunge;
  • dunkelroter Urinton;
  • Verfärbung des Stuhls.

Darüber hinaus können Störungen des Blutflusses die Entwicklung einer diffusen Schwellung der Weichteile im Unterleib, eine Wassersucht des Abdomens und eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Pleurahöhle hervorrufen. Störungen im Portalkreislauf sind charakteristisch für eine fortgeschrittene Zirrhose, die sich als eine Art Symptom (Kopf einer Qualle) manifestiert - ein geschwollener Bauch und Venen an der Vorderwand des Peritoneums.

Wonach schauen?

Merkmale von Schmerzen in der Leber, gefährliche Symptome

Bei der Identifizierung von Leberschmerzen sollte auf die Art, den Zeitpunkt der Manifestationen und die damit verbundenen Symptome geachtet werden..

  • Periodische dumpfe Schmerzen treten normalerweise bei der Entwicklung akuter Entzündungsprozesse in der Leber auf. Kann von Fieber oder Schüttelfrost begleitet sein.
  • Leichte anhaltende Schmerzen - signalisieren den Verlauf einer chronischen Hepatitis, aber wenn sie stark und scharf sind - deutet dies auf eine akute Form der Krankheit hin.
  • Die Schwere des Verlaufs der Cholelithiasis wird durch die Schwere des Schmerzsyndroms bestimmt. Wenn sich kleine Steine ​​im Kanal befinden, ist der Schmerz erträglich, aber wenn sein Lumen vollständig blockiert ist, ist der Schmerz unerträglich, platzend und paroxysmal. Die Symptome werden durch Anzeichen von Vergiftung und Bitterkeit im Mund ergänzt.
  • Schmerzen in der Leber können auf die Entwicklung onkologischer Prozesse hinweisen, während eine Zunahme des Organs festgestellt wird. Oder Fettabbau, der sich in Bauchbeschwerden, Gewichtszunahme oder -abnahme, verschiedenen Verdauungsstörungen und dem sogenannten Symptom der "Leberfaulheit" äußert, wenn die Müdigkeit auch nach geringer Anstrengung überwindet.

Die gefährlichste Pathologie ist jedoch die Zirrhose. Das Schmerzsyndrom beginnt sich erst im Endstadium der Krankheit zu manifestieren, wenn sich die Struktur des Organs irreversibel verändert hat und eine Erholung unmöglich ist.

Daher sollte bei den ersten Anzeichen einer Fehlfunktion des Organs, insbesondere wenn die Leber bereits verletzt ist, die Behandlung sofort beginnen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass sich einige Pathologien in Form von Hämangiomen und Steatosen in der Leberstruktur ohne Symptome entwickeln. Sie werden nur mit Ultraschalldiagnose erkannt.

Wie Alkohol die Leber beeinflusst?

Das Duett aus Alkohol und Leber schädigt immer das Gewebe - und es ist nicht so wichtig, was der Liebhaber trinkt, sondern in welcher Menge und wie oft. Wenn die tägliche tägliche Einnahme von alkoholhaltigen Getränken (ein halbes Glas Wein oder 50 ml Wodka oder ein Glas Bier) die "Norm" nicht überschreitet, besteht kein besonderer Gesundheitsschaden. Mit zunehmendem Alkoholkonsum ist die Entwicklung von Pathologien unvermeidlich.

Übergewicht, schlechte Ernährung und Hepatitis "C" können den Prozess der Leberfunktionsstörung bei einem Alkoholiker beschleunigen. Die erste "Glocke" kann in der Form läuten:

  • plötzliche Manifestationen von Müdigkeit und Schwäche;
  • Mangel an Nahrung und Gewichtsverlust;
  • Unfähigkeit sich zu konzentrieren;
  • Nervenzusammenbruch und häufige Anfälle von Übelkeit;
  • Schmerzen und eine Zunahme des Hypochondriums;
  • Bitterkeit im Mund und Gelbfärbung der Haut des Körpers.

Dies liegt daran, dass Alkohol dem Lebergewebe den Hauptschlag zufügt. Nur ein Zehntel davon wird von den Nieren aus dem Körper ausgeschieden, der Rest wird in der Leber abgelagert, was immer zu seiner Niederlage führt. Es gibt eine Ansammlung von Ethanol in den Zellen des Organs, was zu Fettleibigkeit führt. Dieser Prozess selbst ist nicht gefährlich..

Die Gefahr liegt in der Tatsache, dass die Verzögerung der Behandlung zu Narben im Gewebe und im Laufe der Zeit zu Funktionsstörungen des Organs führt. Hepatomegalie (strukturelle Zunahme), fibrotische Prozesse, Hepatitis und schließlich Zirrhose.

Schmerzen in der Leber, was kann getan werden?

wie man Leberschmerzen behandelt, was man zuerst tut?

Das erste, was mit Schmerzen in der Leber gemacht wird, ist eine Konsultation mit einem Gastroenterologen oder Hepatologen. Und denken Sie genau daran, was kategorisch nicht möglich ist - es ist die Einnahme von Schmerzmitteln, die die Leber zusätzlich belasten, die Klinik der Krankheit auslöschen und die Zuverlässigkeit der Diagnose beeinträchtigen können. Je früher die Ursache des Schmerzes identifiziert wird, desto einfacher ist es, ihn zu beseitigen. Basierend auf den diagnostischen Ergebnissen werden medikamentöse Therapien und Ernährungsempfehlungen verschrieben.

Was können Sie zu Hause tun, wenn Ihre Leber schmerzt? Bei der ersten und plötzlichen Manifestation eines schmerzhaften Syndroms im Leberbereich können die Schmerzen reduziert werden, wenn Sie auf dem Rücken liegen und den Kopf leicht anheben. Die häufige Einnahme von normalem Wasser (ohne Gas und Aromen) und eine kalte Kompresse, die 10 Minuten lang auf den rechten Rippenbereich aufgetragen wird, lindern den Zustand. Wenn die Schmerzen stark sind, behandeln Sie sich nicht selbst - rufen Sie einen Krankenwagen.

Bei jeder Ursache von Schmerzen im Leberbereich ist die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung. Die Einhaltung reduziert die Belastung des Organs erheblich. Die Grundlage der Diät sind regelmäßige fraktionierte Mahlzeiten (bis zu 6 Mal pro Tag), eine ausgewogene und vollständige Diät, Dämpfen oder Backen. Die Menge an Flüssigkeit (klares Wasser), die pro Tag verbraucht wird, sollte nicht weniger als 1,5 Liter betragen.

Von der Verwendung ausschließen:

  • Süße Getränke mit Gas, starkem Kaffee und Tee;
  • Begrenzen Sie Lebensmittel mit chemischen Zusätzen und Konservierungsstoffen in der Ernährung;
  • Salzige, geräucherte, eingelegte und frittierte Lebensmittel vollständig ausschließen;
  • Tier- und Süßwarenfette (fetthaltige Fleischbrühen und gebackene Margarine);
  • Milchprodukte mit einem Fettgehalt von mehr als 6%, Schokoladen- und Süßwarenprodukte, einschließlich Eiscreme;
  • Gemüse- und Obstdiäten sollten keine Hülsenfrüchte, Radieschen und Radieschen, Spinat oder Sauerampfer, Knoblauch und Zwiebeln, saure Beeren und Früchte enthalten..