Schmerzen im rechten Hypochondrium

Die Analyse des Schmerzsyndroms zeigte, dass bis zu 1/3 der erwachsenen Bevölkerung zu unterschiedlichen Zeiten Schmerzen im rechten Hypochondrium empfinden. Bei 90% der Menschen sind pathologische Veränderungen die Ursache..

Dies sind hauptsächlich Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege, Lebererkrankungen und Hepatomegalie, die durch Ödeme bei Herzinsuffizienz verursacht werden. Versuchen wir, die Merkmale des Schmerzes hervorzuheben und dabei die Lokalisation und die Merkmale von Patientenbeschwerden zu berücksichtigen.

Zone des rechten Hypochondriums

Wenn wir über Lokalisation sprechen, sollte geklärt werden, welcher Ort des menschlichen Körpers als "rechtes Hypochondrium" bezeichnet wird. Dafür gibt es eine klassische Definition aus der topografischen Anatomie - den Bereich der vorderen Bauchdecke, der Folgendes hat:

  • der obere Rand ist die rechte Kuppel des Zwerchfells in Höhe der V-Rippe;
  • unten - der innere Rand des Rippenbogens;
  • in der Mitte - eine bedingte vertikale Linie, die durch die unterste Kante der Rippe verläuft;
  • auf der rechten Seite - die vertikale Verbindung der XII-Rippe und des rechten Beckenkamms des Beckenknochens.

Wie Sie sehen können, ist die anatomische Definition ziemlich kompliziert. Tatsächlich bezeichnen wir das Hypochondrium als alles, was sich im Bereich der rechten unteren Rippen und darunter befindet, angefangen von der Wirbelsäule (von hinten) bis zum Sternalgelenk.

Innere Organe fallen in die Projektion des rechten Hypochondriums:

  • Leber und Gallenblase;
  • Biegen des aufsteigenden und transversalen Dickdarms;
  • der obere Pol der rechten Niere mit der Nebenniere;
  • Peritonealseite der Kuppel des Zwerchfells, die die Brusthöhle vom Bauch trennt.

Bedingungen für das Auftreten von Schmerzen

Die Schmerzursachen im rechten Hypochondrium bestehen in der Struktur der Wände der inneren Organe, den Merkmalen ihrer Innervation. Für ein schmerzendes Organ müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • in dichten Parenchymorganen - dies ist Schwellung, Vergrößerung und Dehnung oder Zerstörung der Kapsel, die Schmerzrezeptoren hat;
  • für den Darm und die Gallenblase - Krampf oder Dehnung des Muskels und der Schicht, Entzündung in der Submukosa (die Schleimhaut selbst hat keine Schmerzpunkte), Verletzung der Integrität der Wand.

Ein ebenso wichtiges Merkmal der Eingeweide des Abdomens ist die allgemeine Innervation einiger Teile des Rückenmarks, sodass Schmerzen unter den rechten unteren Rippen die lokale Pathologie in Magen, Bauchspeicheldrüse, Zwölffingerdarm und Vena cava inferior widerspiegeln können.

Können bei einem gesunden Menschen Schmerzen auftreten??

Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne können aus physiologischen Gründen auftreten und nicht von einer Pathologie begleitet sein. Während körperlicher Anstrengung (häufiger beim Laufen, Liegestütze) kann eine unvorbereitete Person rechts unter den Rippen stechende Schmerzen haben.

Dies ist auf eine Abnahme des Tons und eine Dehnung der Gallenwege unter dem Einfluss der Freisetzung eines zusätzlichen Teils des Adrenalins, eine Zunahme der Leberblutfüllung mit Dehnung der Kapsel, eine spastische Kontraktion der Muskeln des Zwerchfells während der Inspiration aufgrund untrainierter Atmung zurückzuführen.

Bei Frauen führt eine Kolik im Hypochondrium rechts in der Zeit vor der Menstruation zu einem Anstieg des Östrogens und einem Abfall des Progesterons. Hormonelles Ungleichgewicht beeinflusst den Tonus der Gallenblase und der Bahnen, verursacht Stagnation und Überstreckung, daher ist eine kurzfristige Kolik möglich.

Hormonelle Kontrazeptiva wirken auf ähnliche Weise, ihre Aufnahme geht auch mit einer Verletzung des Gallenabflusses einher. Im dritten Schwangerschaftstrimester geht körperliche Aktivität mit mäßigen Schmerzen im Hypochondrium oder einem Gefühl der Schwere einher. Die Symptome hören nach der Lieferung auf.

Pathologische Schmerzursachen

Erkrankungen der im rechten Hypochondrium liegenden Organe gehen mit Schmerzen in verschiedenen Schattierungen einher, Bestrahlung anderer Bauchabschnitte, des unteren Rückens und der Brust. Schmerzsymptome im rechten Hypochondrium sollten den Ärzten bekannt sein, da die Differentialdiagnose auf ihnen basiert.

Lebererkrankungen, einschließlich Hepatitis verschiedener Art, alkoholische Hepatose, Zirrhose, parasitäre Erkrankungen (Echinokokkose, Trichinose), Abszesse, Leberkrebs oder metastatischer Knoten aus Magen, Lunge, Dickdarm, Brust.

Herzpathologie (ischämische Erkrankung, weit verbreiteter Herzinfarkt, Kardiopathie, entzündliche Erkrankungen der Membranen, Defekte) - Schwäche des rechten Ventrikels tritt auf. Dies bedeutet, dass der Muskel seine Fähigkeit verliert, bei Bedarf Blut zu pumpen. Kreislaufversagen geht mit einer Blutstagnation unterhalb der Hohlvene einher.

Eine Thrombose in Höhe der Vena cava inferior sollte bei akuten plötzlichen Schmerzen berücksichtigt werden. In der Gallenblase und den Gängen sind Entzündungen, Dyskinesien, Ausfällungen von Salzen unter Bildung von Steinen möglich. Es gibt chronische kalkhaltige und akalkulöse Cholezystitis, Cholangitis, Cholelithiasis. Selten erkannte Tumoren.

Erkrankungen der rechten Niere sind sehr vielfältig. Entzündungen (Pyelonephritis, Glomerulonephritis) können lange einseitig sein, die zweite Niere übernimmt die Funktionen beider. Die Nieren leiden unter Abszessbildung, Tuberkulose, Echinokokkose, Gewebestruktur wird durch Hydronephrose gestört, polyzystisch.

Urolithiasis trägt zur Blockade des Beckens oder Harnleiters mit einem Stein bei, eine weitere Stagnation des Urins führt zu Entzündungen. Tumoren des Nierenparenchyms sowie häufige Metastasen bei Krebs anderer Lokalisation gehen mit starken anhaltenden Schmerzen einher. In der rechten Nebenniere entwickeln sich Phäochromozytome und andere Arten von malignen Neoplasien.

Unter den Erkrankungen des Dickdarms sind Reizdarmsyndrom, durch Infektion verursachte Kolitis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Tumoren, Divertikulose, Darmverschluss zu unterscheiden.

In den Randgeweben des Zwerchfells und der Rippen ist eine Schädigung durch Frakturen der unteren Rippen, Interkostalneuralgie, Zwerchfellentzündung und einen durch das Herpesvirus verursachten Tumor, Herpes zoster, möglich.

Bauchschmerzen strahlen in die obere rechte Region und in das Hypochondrium mit Perforation des Zwölffingerdarmgeschwürs, Pankreatitis, Blinddarmentzündung, traumatischer Schädigung der Niere und Leber.

Patienten beschreiben das Schmerzsyndrom unterschiedlich. Die Art des Schmerzes wird bei der Differentialdiagnose berücksichtigt.

Merkmale des Schmerzes

Ferner werden die Optionen für Schmerzempfindungen und ihre Merkmale vor dem Hintergrund von Krankheiten betrachtet.

Der Schmerz ist akut

Akuter Schmerz im rechten Hypochondrium - tritt plötzlich auf, ist im Konzept des "akuten Abdomens" enthalten. Die Frage der chirurgischen Behandlung wird gelöst. Die folgenden Zustände verursachen starke Schmerzen im Hypochondrium auf der rechten Seite.

Verletzungen und Rupturen von Leber, Niere, Darm. Zunehmende Hämatome aufgrund innerer Blutungen führen laut Blutuntersuchungen zu dumpfen Druckschmerzen, begleitet von Schock, Schwindel und Anzeichen einer Anämie.

Akute Cholezystitis, Pankreatitis, Blinddarmentzündung mit einer abnormalen Stelle zu Beginn des Anfalls verursachen Übelkeit und Erbrechen, Fieber, Schmerzen strahlen zur Seite, zum Rücken, zum Schulterblatt. Beginnt zu pulsieren, wenn die Entzündung eitrig wird. In diesem Fall sind dringende Maßnahmen erforderlich, da der Zustand auf einen Organbruch in naher Zukunft und die Ausbreitung von Eiter im gesamten Peritoneum hinweist.

Die Darmperforation wird durch eine ulzerative Läsion der gesamten Wandtiefe verursacht. Es ist durch schneidende Schmerzen gekennzeichnet. Tritt auf, wenn ein Geschwür perforiert (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Zwölffingerdarmgeschwür), Divertikelruptur.

Die Darmobstruktion wird allmählich gebildet, normalerweise geht einer akuten Erkrankung eine Periode von Verstopfung und schmerzenden Schmerzen voraus. Blähungen in den oberen Abschnitten, Erbrechen, Gasretention hinzugefügt.

Bei einer vollständigen Verstopfung der Gallenwege mit einem Stein kommt es zu einer Muskelkontraktion. Andererseits verursacht eine Gallenstauung eine Vergrößerung und Entzündung der Gallenblase. Daher wechselt ein akuter Anfall mit dumpfen Berstschmerzen im rechten Hypochondrium.

Thrombose der Arterien und Venen, Thromboembolie der Versorgungsgefäße führen zu Sauerstoffmangel (Ischämie), dann zu Gewebenekrose. Der Schmerz ist sehr intensiv, schmerzhafter Schock ist möglich. Eine Nierenkolik, die durch die Bewegung des Steins entlang des rechten Harnleiters verursacht wird, strahlt nach oben zum Hypochondrium, zum Rücken und zu den Leistenorganen. Der Schmerz ist akut, unerträglich, qualvoll.

Ein Bruch der rechten Rippen verursacht einen stechenden Schmerz, der durch Einatmen und Bewegungen verstärkt wird. Bei einem Patienten mit Interkostalneuralgie geht es bei Gürtelrose genauso.

Weitere Informationen zu den Ursachen von Atemschmerzen finden Sie in diesem Artikel..

Dumpfer Schmerz

Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium wird von Patienten als "etwas jammert, das es nicht erlaubt, auf der rechten Seite zu liegen und zu platzen" beschrieben. Sie werden von Patienten toleriert, obwohl ihre Intensität variieren kann. Einige Patienten mit mäßigen Schmerzen möchten keinen Arzt aufsuchen.

Diese Art des Schmerzsyndroms ist charakteristisch für eine anhaltende chronische Entzündung, das Anfangsstadium des Neoplasmas, und wird beobachtet:

  • bei chronischer Hepatitis Leberzirrhose;
  • parasitäre Lebererkrankungen;
  • chronische Cholezystitis und Pyelonephritis ohne Exazerbation;
  • Kolitis ohne Ulzerationen der Wand;
  • Dickdarmdivertikel;
  • allmählich wachsende Hydronephrose;
  • Metastasen aus anderen Organen.

Gefühl von "Schwere"

Patienten mit Herzinsuffizienz weisen eine anhaltende Schwere im rechten Hypochondrium auf, die durch Blutstauung verursacht wird. Gleichzeitig kommt es zu Schwellungen an Füßen und Beinen, zu einer Zunahme des Bauches (Aszites) durch Schwitzen des Plasmas in die Bauchhöhle.

Bei einer signifikanten Zunahme des Organs tritt ein ziehender Schmerz auf. Ähnliche Symptome treten bei Hepatitis, Fetthepatose, Gallendyskinesie (hypomotorischer Typ), chronischer Cholezystitis ohne Exazerbation auf.

Was Schmerzen hervorruft?

Alle Organe im rechten Hypochondrium "mögen" keine scharfen und fetthaltigen Lebensmittel, frittierte Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, Gurken. Diese Lebensmittel machen die Verdauung härter.

Durch die Art des Schmerzes unterscheiden sie sich durch Mattheit, Krämpfe (Krämpfe, Stechen), das Vorhandensein von Übelkeit, begleitet von Blähungen und abnormalem Stuhlgang. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Schmerzen im rechten Hypochondrium nach dem Essen..

Körperliche Aktivität aktiviert kalkhaltige Prozesse in der Gallenblase und den Nieren. Eine besondere Rolle spielt das Schütteln beim Transportieren, Laufen, Springen. Die Bewegung von Steinen wird verursacht, was einen Anfall von Nierenkolik, Gallensteinkrankheit bedeutet.

Gleichzeitig wird die Füllung der Leber mit Blut aktiviert, der schmerzende Schmerz im Hypochondrium rechts nimmt nach harter Arbeit, Sporttraining zu. Belastungen führen zu einer Verschlimmerung von Interkostalneuralgie, Osteochondrose und Myositis. Förderung thromboembolischer Gefäßkomplikationen.

Wenn eine Gallendyskinesie durch Muskelhypotonie verursacht wird, verbessert Bewegung den Gallenfluss. Die Patienten bemerken die Beseitigung der Schmerzen. Wir werden die Merkmale des Schmerzsyndroms am Beispiel verschiedener Pathologien betrachten.

Schmerzen durch Lebererkrankungen

Im Hypochondrium befindet sich der rechte Leberlappen, der linke - geht in das Epigastrium. Schmerzen werden durch Überdehnung der Kapsel verursacht. Dieser Mechanismus eignet sich sowohl für parenchymale Ödeme während einer Entzündung als auch für volumetrische Prozesse (Abszess, Echinokokkenzyste, Neoplasma)..

Hepatitis ist eine große Gruppe von Entzündungen des Leberparenchyms verschiedener Ursachen. Aus Gründen gibt es virale infektiöse, alkoholische, toxische, Autoimmunerkrankungen. Die Schmerzen sind langweilig und platzen..

Im klinischen Verlauf steht die Vergiftung des Körpers an erster Stelle: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, schwere Schwäche. Störung des Stoffwechsels von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, Austausch von Gallenfarbstoffen führt zu Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute. Kot wird grau, Urin verdunkelt sich.

Bei Leberzirrhose verwandelt sich die Entzündung allmählich in ein Narbenstadium. Es werden dichte Knoten gebildet, die keine Hepatozyten enthalten. Ebenso endet die Fetthepatose mit einer alkoholischen Erkrankung. Anhaltende Schmerzen sind zu Beginn der Krankheit charakteristisch, wenn die Leber noch vergrößert ist. Dann nimmt die Größe des Organs ab. Leberversagen entwickelt sich.

Echinokokken-Zyste - manifestiert sich, wenn die Larven des Echinokokken-Parasiten in den Körper eindringen. Es befindet sich meist im rechten Lappen. Wenn es wächst, drückt es die Leber- und Gallengänge zusammen und streckt die Kapsel.

Bei 12% der Patienten kommt es zu einer Eiterung mit der Bildung eines Leberabszesses. Ein pulsierender Schmerz im rechten Hypochondrium spricht von Abszessbildung. Klinisch erkannt durch starke ständige Schmerzen im Hypochondrium rechts von einem stumpfen und schmerzenden Charakter. Bestrahlt die rechte Schulter, das Schulterblatt.

Kräftigung ist typisch, wenn man auf der linken Seite vor dem Hintergrund von Bewegungen liegt und tief atmet. Der Schmerz wird reduziert, indem man sich zusammengerollt auf die rechte Seite legt. Bei der Untersuchung zeigen die Ärzte starke Schmerzen, wenn sie auf die unteren rechten Rippen drücken..

Schmerzen bei Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz führt zu einer signifikanten Zunahme der Leber, Schwellung der Füße und Beine, trophischen Geschwüren und Aszites. Die Schmerzen liegen in der Natur eines Schweregefühls im Hypochondrium rechts. Dem Patienten gelingt es, die Vorgeschichte, frühere Erkrankungen des Herzmuskels herauszufinden.

In der abdominalen Form des Myokardinfarkts ist der Schmerz durch einen drückenden und brennenden intensiven Anfall ("Messerschlag") gekennzeichnet. Sie werden dem rechten Schulterblatt hinter dem Brustbein gegeben. Am typischsten für einen Infarkt der hinteren Wand des linken Ventrikels. Möglicher Blutdruckabfall, Herzrhythmusstörungen, Atemnot.

Wie die Gallenblase schmerzt?

Die Gallenblase und die Kanäle sind hohle Organe. Dies bedeutet, dass Schmerzen in ihnen während der Dehnung (Verletzung des Ausflusses der Galle) oder der spastischen Kontraktion auftreten können. Dyskinesie wird als hypotonisch bzw. hypertensiv bezeichnet..

In seiner reinen Form ist es in der Kindheit bei nervösen, emotionalen Menschen möglich. Häufiger begleitet von Entzündungen (Cholezystitis und Cholangitis). Der erhöhte Ton verursacht einen Krampf, wenn sich der Stein bewegt, was sich in einem Anfall von Leberkolik äußert. Nach hinten bestrahlen, rechtes Schulterblatt.

Die chronische Cholezystitis verläuft bis zur Verschlimmerung mit dumpfen, schmerzenden Schmerzen, wird jedoch im Stadium der Verschlimmerung von scharfen Schnittempfindungen begleitet. Mögliches Erbrechen der Galle, Gelbfärbung der Sklera, Blähungen, Bitterkeit im Mund am Morgen.

Erkrankungen des angrenzenden Dickdarms

Nur die Biegung des Querkolons und des aufsteigenden Darms gehört zum rechten Hypochondrium. Der Darm ist jedoch durch die Ausbreitung von Schmerzen im ganzen Bauch gekennzeichnet. Sie sind zunächst weniger ausgeprägt und beeinflussen das Peritoneum nicht. Der Patient fühlt sich aufgebläht, Stuhlstörung.

Eine Entzündung des Peritoneums kann zu einem schmerzhaften Schock und einer Peritonitis führen. Symptome werden bei Darmverletzungen beobachtet. Spastische Kolitis verursacht Anfälle von Krämpfen, Verstopfung und Blähungen. Die Krankheit ist oft ansteckend.

Wenn Colitis ulcerosa und Morbus Crohn den gesamten Darm betreffen, wirken sich die Veränderungen auch auf den Dickdarm aus. Im Kot finden sich Schleim-, Eiter- und Blutverunreinigungen. Der Schmerz ist stark und bedeckt den gesamten Bauch.

Tumore sind selten in der oberen rechten Ecke des Querkolons lokalisiert. Sie manifestieren sich als mechanisches Hindernis für den Durchgang des Inhalts, Verfall. Dann ist das Hauptsymptom eine akute Darmobstruktion mit Stuhlretention, Schwellung des oberen Darms, akuten Schmerzen. Beim Zerfall gelangt der Inhalt in die Bauchhöhle und es entsteht eine Bauchfellentzündung.

Nierenerkrankung

Pyelonephritis ist eine Entzündung des rechten Nierenbeckens. Es fließt in einer anderen Form. Am schwierigsten ist die apostematöse Form (mit mehreren Abszessen). Schmerzen im Hypochondrium rechts "gehen" tief in den unteren Rücken.

Mit einem Abszess oder Karbunkel haben sie einen diffus pulsierenden Charakter. Die Temperatur steigt stark an, Schüttelfrost wird beobachtet. Die Urinausscheidung ist beeinträchtigt. Der Patient hat häufig Harndrang, Krämpfe. Eiter, Blut befindet sich im Urin.

Paranephritis wird durch den Übergang der Entzündung von der Kapsel des oberen Nierenpols zum umgebenden Fettgewebe verursacht. Die Temperatur ist hoch. Das Schmerzsyndrom ist zuerst im Rücken lokalisiert, bedeckt dann das rechte Hypochondrium, verschlimmert sich durch Einatmen, Gehen und Aufrichten des Körpers.

Urolithiasis - manifestiert sich in starken Schmerzanfällen. Befindet sich im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite des Bauches und strahlt in die Leistengegend äußere Genitalien aus. Auf dem Höhepunkt des Anfalls ist Erbrechen möglich. Salze und Blut befinden sich im Urin.

Nierenkrebs - gibt Symptome erst in den späteren Stadien. Zunächst hat es keine charakteristischen Merkmale. Mit dem Wachstum manifestiert es sich im Blut im Urin, starken Schmerzen und akuter Harnverhaltung. Tumoren der rechten Nebenniere (Phäochromozytom, Aldosterom, Kortikosterom) sind Endokrinologen bekannt, weil sie die hormonelle Zusammensetzung einer Person verändern, sekundäre sexuelle Merkmale.

Rippenerkrankungen

Prellungen, Frakturen und Interkostalneuralgien gehen mit starken Rücken- und Seitenschmerzen einher. Sie intensivieren sich mit einem tiefen Atemzug, wenn sie den Körper drehen und kippen. Klarheit wird durch Abtasten des wunden Flecks hergestellt. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über die Manifestation von Schmerzen im rechten Hypochondrium und zurück..

Wenn Schmerzen im richtigen Hypochondrium auftreten, sollten Sie sich nicht auf Ihr eigenes Wissen verlassen. Nur ein Spezialist hilft Ihnen, den Grund zu verstehen und zu finden. Langfristige Geduld hat schlimme Konsequenzen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzempfindungen sind ein Signal für den Körper über das Auftreten eines pathologischen Zustands, einer Krankheit oder einer Verletzung. Für eine Person hat Schmerz eine Schutzfunktion, da er auf die Notwendigkeit einer rechtzeitigen Behandlung hinweist.

Schmerzursachen im rechten Hypochondrium

Anatomisch umfasst der obere rechte Quadrant des Abdomens: Leber, Gallenblase, einen Teil des Zwerchfells und des Dünndarms, Zwölffingerdarm, rechte Niere, Bauchspeicheldrüse.

Krankheiten und Verletzungen dieser Organe können den Beginn von Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen verstärken:

Verletzung der Durchgängigkeit der Gallenwege (Cholezystitis). Ein scharfer, scharfer Schmerz, der besonders nachts plötzlich einsetzte, entsteht, wenn die Durchgängigkeit der Gallenwege beeinträchtigt ist und bei akuter Cholezystitis. Im Falle einer Zunahme des Tons der Gallenblase nimmt ihre Neigung zur Kontraktion zu, und die Häufigkeit und Stärke ihrer Kontraktionen nehmen ebenfalls zu. Solche Prozesse gehen mit scharfen und kurzfristigen Schmerzen einher und werden häufig durch nervöse Überlastung und Stress hervorgerufen..

Das Schmerzsyndrom bei akuter Cholezystitis wird durch das Eindringen von Steinen aus der Gallenblase in den Ausscheidungsgang verursacht. Das Gallstone-Syndrom führt zu einer Stagnation der Galle und einer Entzündung der Blase. Eine solche Gallenkolik ist gekennzeichnet durch starke Schmerzen im rechten Rippenbereich, die in derselben Hand zu spüren sind, Hyperthermie, Erbrechen und Übelkeit.

Ulzerative Duodenitis des Zwölffingerdarms. Stichschmerzen deuten hauptsächlich auf eine ulzerative Duodenitis des Duodenums hin. Der Hauptgrund für diese Pathologie ist die lebenswichtige Aktivität des Bakteriums Helicobacter Pylori, das die Darmschleimhaut zerstört. Nähte und sogar "Dolch" -Schmerzen treten hauptsächlich nachts auf, ihre Intensität nimmt ab, nachdem Nahrung in das Verdauungssystem gelangt ist. Es werden auch allgemeine Symptome beobachtet: Hyperthermie, Blähungen, Übelkeit, ein Gefühl der Schwere im Bauch, allgemeines Unwohlsein.

Nierenkolik. Patienten klagen über stechende Schmerzen bei Nierenkoliken. In diesem Fall wird der Schmerz unerträglich und ändert sich nicht mit einer Änderung der Körperposition. Der Schmerz wird durch das Vorhandensein von Steinen im Harnsystem verursacht, die mit scharfen Kanten die Schleimhaut des Harnsystems schädigen und eine Verstopfung verursachen.

Pankreatitis Pulsierender Schmerz weist auf eine Pankreatitis hin. Die genaue Ursache der Pankreasentzündung ist nicht bekannt. Die Pathologie beginnt mit pochenden, intensiven Gürtelschmerzen. Wenn diese Symptome auftreten, muss der Patient sofort ins Krankenhaus eingeliefert und dringend operiert werden. Während des Übergangs von akuter zu chronischer Pankreatitis und ausgeprägter konservativer Behandlung werden ausgeprägte Schmerzen im rechten Bauchraum beobachtet.

Schmerzhafte Schmerzen auf der rechten Seite weisen auf eine Lebererkrankung hin:

Schmerzhafte Schmerzen werden durch Lebererkrankungen ausgelöst. Die überwiegende Mehrheit der Menschen mit Lebererkrankungen geht mit dem Auftreten starker Schmerzen zu Ärzten, obwohl eine leichte Intensität von schmerzenden Schmerzen vorausgeht. Jede Art von Virushepatitis geht bis zu dem einen oder anderen Grad mit einem Gefühl von schmerzenden Schmerzen einher. Die lange Entwicklungsphase der Virushepatitis ist asymptomatisch. Die Schwere der Symptome hängt von der Aktivität des Erregervirus ab. ((Allgemeine Manifestationen der Krankheit: chronische Müdigkeit, verminderte Leistung, systemische Störungen mit Hyperthermie. Lokale Symptome sind ein Gefühl von Schwere und Schmerzen in der Leber, die Haut färbt sich gelb und die Transparenz des Urins ändert sich. Eine genaue Diagnose wird nur durch Laboranalyse auf Hepatitis-Marker gestellt.)

Schmerzhafte Schmerzen können auch auf eine Leberzirrhose hinweisen. Leider treten Schmerzen in dieser Pathologie bereits in den letzten Stadien der Krankheit auf. In den frühen Stadien gibt es keine Schmerzen, obwohl sich in der Leber ein entzündlicher Prozess entwickelt. Anschließend führt es zum Tod einer signifikanten Anzahl von Hepatozyten. In der Leber wird anstelle von toten Zellen Bindegewebe gebildet. Der Körper kann seine Funktionen nicht mehr erfüllen. Zu diesem Zeitpunkt treten schmerzende Schmerzen im rechten Bauch unter den Rippen auf.

Schmerzhafte Schmerzen können auch eines der Anzeichen von Leberkrebs sein. Bei einem leichten Schmerzsyndrom in Kombination mit Gewichtsverlust, chronischer Müdigkeit, leichtem Fieber und einer Vergrößerung des Organs muss ein Onkologe konsultiert werden.

Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für häufig auftretende Entzündungsprozesse im rechten Hypochondrium:

Chronische Cholezystitis. Dies ist eine Entzündung der Gallenblase, die langsam und allmählich fortschreitet und vor dem Hintergrund einer Gallensteinerkrankung verläuft. Die Krankheit entsteht durch eine Schädigung der Innenwand der Blasensteine. Infolgedessen verdickt sich die Wand und wird mit Geschwüren bedeckt, die sich mit der Zeit vernarben. Solche Veränderungen führen zu einer Stagnation und Verschlechterung des Ausflusses von Galle. Eine Person mit chronischer Cholezystitis verspürt leichte Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches, Erbrechen und Blähungen. Schmerzsymptome werden nach Unterernährung besonders verstärkt, insbesondere Fett.

Chronische Pankreatitis. Eine chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann auf eine unbehandelte akute Pankreatitis oder eine Gallensteinerkrankung zurückzuführen sein. Mit dem Krankheitsverlauf treten irreversible Veränderungen im Organ in Form eines Ersatzes des Organparenchyms durch Bindegewebe auf. Solche Prozesse stören die Hauptfunktionen der Drüse, einschließlich der Produktion von Verdauungsenzymen und des Hormons Insulin, das den Blutzuckerspiegel senkt. Die Patienten leiden unter dumpfen Schmerzen, die nach dem Essen unter den Rippen auf der rechten und linken Seite auftreten, einem Gefühl von Blähungen und Schweregefühl im Bauch, Dyspepsie, Übelkeit und Erbrechen.

Chronische Pyelonephritis. Dies ist ein entzündlicher Prozess im Nierenkelch-Becken-System. Schmerzen bei chronischer einseitiger Pyelonephritis sind häufig auf der gegenüberliegenden Seite der erkrankten Niere zu spüren. Der Schmerz nimmt nach dem Training zu. Bei Patienten ohne ersichtlichen Grund steigt die Körpertemperatur, das Wasserlassen wird häufiger und der Blutdruck steigt. Die Patienten bemerken auch chronische Müdigkeit, Kopfschmerzen und eine Verschlechterung der Arbeitsfähigkeit..

Chronische Hepatitis. Die Hälfte der nicht vollständig behandelten Fälle von akuter Hepatitis wird chronisch. Die Symptomatik dieser Krankheit ist sehr individuell und hängt vom Zustand des Funktionszustands des Körpers und den Ursachen der Gastritis ab. Das Vorhandensein von schmerzenden und ziehenden Schmerzen im rechten Bauch unter den Rippen, Anfällen von Übelkeit, Blähungen und Erbrechen, Appetitstörungen, Unverträglichkeiten gegenüber Fetten und Alkohol kann auf eine chronische Hepatitis hinweisen. Die körperliche Untersuchung zeigt eine moderate Zunahme der Lebergröße, deren Abtasten stumpfe Schmerzen verursacht.

Chronische Duodenitis. Eine Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut führt zu dumpfen Schmerzen im rechten und oberen Bauch, Übelkeit und Erbrechen mit Galle, vermindertem Appetit, Sodbrennen und häufigem Durchfall. Die Duodenitis ist anatomisch mit der Bauchspeicheldrüse und den Gallendrüsen verbunden, so dass sie häufig parallel zu den Entzündungsprozessen in diesen Drüsen verläuft.

Gynäkologische Aspekte von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Eileiterschwangerschaft. Normalerweise bewegt sich ein befruchtetes Ei zur Anhaftung und Entwicklung in die Gebärmutterhöhle. Wenn dieser Prozess gestört ist und das Ei an einer anderen Stelle fixiert ist, kommt es zu einer Eileiterschwangerschaft. Gynäkologische Symptome: Fehlen einer Menstruation in Kombination mit Blutungen. Diese Pathologie geht mit einem Schmerzsyndrom in Form von Ziehschmerzen im rechten oder linken Bauch einher, je nach Ort der Befestigung des Eies. Schmerzen entstehen durch Überdehnung und manchmal durch Bruch des Eileiters. Sie sollten sofort ins Krankenhaus gehen, um ins Krankenhaus zu gehen und die Schwangerschaft zu beenden.

Akute oder chronische Adnexitis. Manchmal können bei Frauen mit entzündlichen Prozessen der Uterusanhänge Schmerzen im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert sein. Darüber hinaus gibt es Hyperthermie, Harnstörung, Erbrechen, eitrigen Ausfluss aus den Genitalien, Übelkeit, Schmerzen im Unterbauch.

Torsion der Ovarialzyste. Solch ein gefährlicher Zustand kann nur chirurgisch behandelt werden, und je früher er diagnostiziert wird, desto günstiger ist das Behandlungsergebnis. Torsionssymptome sind: Bauchschmerzen mit Bestrahlung im Hypochondrium, Blutungen, hohe Körpertemperatur, allgemeine Schwäche und Unwohlsein.

Schmerzen im rechten Hypochondrium mit akuter Blinddarmentzündung

Der Anhang ist ein lymphoides Organ, das an der Immunabwehr des Verdauungssystems beteiligt ist. Es befindet sich im Bereich des rechten Iliums, aber seine Position ist ziemlich variabel. Dies macht es schwierig, eine Entzündung des Anhangs zu diagnostizieren. Die Blinddarmentzündung hat ihre eigenen Entwicklungsstadien, die nur ein Chirurg diagnostizieren kann..

Anzeichen der Krankheit sind:

Verschüttete Schmerzen im Nabel und Magen;

Der Schmerz für drei Stunden ist in der rechten Bauchhälfte lokalisiert;

Reduktion des Schmerzsyndroms beim Liegen auf der rechten Seite;

Erhöhte Schmerzen beim Gehen und Liegen auf der linken Seite;

Vor dem Hintergrund von Schmerzen verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden, die Körpertemperatur steigt, es kommt zu Erbrechen und Durchfall.

In solchen Fällen wird eine chirurgische Notfallbehandlung in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt..

Thoraxosteochondrose und Schmerzen im rechten Hypochondrium

Degenerative Veränderungen der Brustwirbelsäule betreffen alle inneren Organe des Abdomens und sind schwer zu diagnostizieren.

Die Osteochondrose der Brust wird begleitet von:

Schmerzen sowohl in den Hypochondrien als auch im Interkostalraum;

Erhöhte Schmerzen beim Ein- und Ausatmen, Kippen des Körpers, Heben der Arme.

An dieser Stelle des Körpers auf der rechten Seite kann der Rücken gerade wegen einer Brustosteochondrose sehr schmerzhaft sein.

Der Beginn von Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Myokardinfarkt

Es besteht die Möglichkeit einer Schmerzlokalisation im rechten Hypochondrium mit abdominalem Myokardinfarkt. Bei dieser Art von Herzinfarkt (Nekrose des Herzmuskelbereichs aufgrund der Unterbrechung der Blutversorgung) treten akute Schmerzen in den Regionen Epigastrie und Hypochondrium auf. Der Schmerz wird unerträglich brennend und wird nicht durch Nitroglycerin oder andere Schmerzmittel gelindert.

Um den Tod zu vermeiden, ist eine sofortige Aufnahme in die kardiologische Abteilung angezeigt..

Gürtelrose und Schmerzen auf der rechten Seite

Diese Viruserkrankung wird durch ein Virus verursacht, das zur Familie der Herpesviren gehört. Der pathologische Prozess verläuft entlang der Interkostalenden der Nerven. Zu Beginn der Krankheit mit einer Läsion der rechten Interkostalregion gibt es akute Schmerzen im Hypochondrium, subfebrile Indikatoren und starken Juckreiz.

Am zweiten Tag erscheinen rote ödematöse Flecken, an deren Stelle am 3-4. Tag Blasen mit einer transparenten flüssigen Form entstehen. Zu diesem Zeitpunkt nehmen auch die regionalen Lymphknoten zu und das Schmerzsyndrom wird intensiver. Infolge der Krankheit platzen die Blasen, an ihrer Stelle befinden sich Bereiche mit anhaltender Pigmentierung. Nach der Genesung können bei einigen Patienten postherpetische Neuralgien mit Schmerzen im Hypochondrium auftreten, die schwer zu behandeln sind.

Helminthiasis bei Kindern, begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Helminthiasen werden üblicherweise als eine Gruppe menschlicher Krankheiten bezeichnet, die durch parasitäre Würmer verursacht werden. Schmerzen im rechten Hypochondrium können im zweiten Stadium der Entwicklung der Ascariasis (Darm) beobachtet werden..

Diese Phase ist gekennzeichnet durch: Appetitstörung, Übelkeit, Blähungen, Durchfall und Verstopfung. Zu den neurologischen Symptomen zählen Übererregbarkeit, geistige Beeinträchtigung und die Entwicklung asthenischer Symptome. In seltenen Fällen besteht die Möglichkeit, dass Ascaris vom Darm durch die Gallenwege in die Leber und die Gallenblase eindringen. Unter solchen Umständen kann das Kind starke Schmerzen haben, wie bei einem Anfall von akuter Cholezystitis, Gallensteinerkrankung oder Hepatitis.

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass bei Auftreten der oben beschriebenen Schmerzen dringend ein Arzt konsultiert werden muss. Auf diese Weise können Sie die Entwicklung schwerer Pathologien vermeiden und rechtzeitig eine komplexe Behandlung der Krankheit durchführen.

Der Autor des Artikels: Gorshenina Elena Ivanovna | Gastroenterologe

Bildung: Diplom in der Fachrichtung "Allgemeinmedizin" an der nach ihm benannten Russischen Staatlichen Medizinischen Universität N. I. Pirogova (2005). Stipendium für Gastroenterologie - Pädagogisches und Wissenschaftliches Medizinisches Zentrum.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne. Ursachen, mögliche Krankheiten. Behandlung, Diagnose

Die Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne können entzündliche Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und ihrer Gänge sowie Pathologien dieser Organe sein, deren Entwicklung mit der Zerstörung ihres Gewebes verbunden ist.

Schmerzursachen unter den Rippen vorne

Auf der Vorderseite des Bauches, direkt unter den Rippen, befinden sich die lebenswichtigen Organe.

Das Auftreten eines akuten, schmerzenden, krampfartigen, pochenden Schmerzsyndroms in diesem Körperteil kann aus folgenden Gründen verursacht werden:

  • eine mechanische Verletzung des Knochengewebes der Rippen, der Oberfläche des Bauches oder eine Quetschung der inneren Organe, die infolge eines Sturzes aus großer Höhe, Stößen und Kollisionen mit stumpfen Gegenständen auftrat;
  • das Vorhandensein von gutartigen oder bösartigen Neubildungen in den Geweben der Leber, des Magens;
  • Dehnung der Muskelfasern der Bauchhöhle;
  • Steine ​​in der Gallenblase sowie Verstopfung ihrer Kanäle;
  • Verwachsungen in der Bauchhöhle, die nach einer Operation als Komplikation auftraten;
  • Herde chronischer Infektionen, die sich in den inneren Organen der Bauchhöhle entwickeln;
  • pathologische Gewebeprozesse, die durch den Missbrauch von alkoholischen Getränken und Drogen verursacht werden (Leberzirrhose, alkoholische oder berauschte Hepatitis);
  • Begleiterkrankungen der inneren Organe des Verdauungssystems.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne sollten nicht nur mit Hilfe von Analgetika beseitigt werden. Es ist so schnell wie möglich erforderlich, die Bauchhöhle des Patienten zu diagnostizieren und die Ursache der Pathologie festzustellen.

Arten von Krankheiten, bei denen Schmerzen unter den vorderen Rippen auftreten

Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne, deren Ursachen mit Erkrankungen der inneren Organe verbunden sein können, manifestieren sich in Form von akuten Krämpfen oder sie schmerzen und treten regelmäßig auf. Die folgende Tabelle zeigt die Krankheiten, deren Vorhandensein das Auftreten von Schmerzen an der Vorderseite der Rippen hervorruft.

KrankheitMerkmale des Schmerzsyndroms
CholezystitisDies ist eine Entzündung der Gallenblase, bei der eine Person sowohl scharfe als auch schmerzende Schmerzen spüren kann. Manifestiert durch kurzfristige Krämpfe aus dem rechten Hypochondrium.
LeberkolikEine Person hat akute pochende Schmerzen, die nur mit starken Schmerzmitteln gelindert werden können. Entwickelt sich als Komplikation einer zugrunde liegenden Lebererkrankung.
MagengeschwürEs tritt ein scharfer oder schmerzender Schmerz auf, der regelmäßig während eines Anstiegs der Magensäure oder der Verwendung von scharfem, scharfem, saurem und sehr salzigem Essen auftritt. Die Sättigung des Schmerzsyndroms und das Ausmaß seiner Ausbreitung auf das Hypochondrium hängen direkt von der Fläche sowie der Tiefe der Ulkusbildung ab.
HepatitisEs ist gekennzeichnet durch das periodische Auftreten von schmerzenden Schmerzen, die mit einem Gefühl der Schwere auf der rechten Seite und dem Vorhandensein eines bitteren Geschmacks im Mund kombiniert werden können. Die Pathologie ist viraler oder berauschender Natur.
GastroduodenitisEs ist eine chronische oder akute Entzündung der Darmschleimhaut. Die Krankheit ist schwer zu diagnostizieren, da das Schmerzsyndrom so umfangreich ist, dass es sowohl im linken als auch im rechten Hypochondrium zu spüren ist. In den meisten Fällen ist das Schmerzsyndrom so stark, dass eine Person, die an dieser Pathologie leidet, gezwungen ist, eine horizontale Position einzunehmen, da sie sich nicht aufrichten kann.
LeberzirrhoseSchwerer Zustand der Gewebe des Verdauungsorgans, der durch den vollständigen Tod seiner Zellen - Hepatozyten - gekennzeichnet ist. Die Krankheit ist durch starke Schmerzen und Schweregefühl im subkostalen Teil der Bauchhöhle gekennzeichnet. Die Lokalisation des Schmerzsyndroms ist die rechte Seite des Rumpfes. Während der Palpation finden sich in diesem Körperteil stark vergrößerte Gewebe der betroffenen Leber. Gelbfärbung der Haut, Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Appetitlosigkeit kommen hinzu.
Gastralgischer MyokardinfarktDie seltenste Art der Pathologie des Herzmuskels. Während eines Angriffs verspürt eine Person Schmerzen nicht in der Mitte, sondern im unteren Teil der Brust, wobei sie sich auf die Vorderseite der Rippen ausbreitet. Einige Patienten verwechselten diese Art von Schmerzsyndrom mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts..
PleuritisDies ist eine Entzündung der Pleuraschichten, die die Bauchorgane von denen in der Brust trennen. Wenn die Krankheit den unteren Teil der Pleura betrifft, ist das Schmerzsyndrom von der Vorderseite der Rippen aus zu spüren. Wird von trockenem oder feuchtem Husten und Flüssigkeitsansammlung in der Brust begleitet.
Geknickte GallenblaseIn allen Fällen besteht ausnahmslos ein Gefühl starker Schmerzen, das dauerhaft ist. Nur die Wiederherstellung der normalen Position der Gallenblase kann das Leiden des Patienten lindern.
LeberkrebsSchwere onkologische Erkrankung, deren Entwicklung mit einer Degeneration der Zellen des Verdauungsorgans einhergeht. Infolge dieses Prozesses treten bei einer Person starke akute Schmerzen im rechten Hypochondrium auf, die proportional zum Fortschreiten der Krankheit und ihrem Übergang in die nächste Phase des Verlaufs zunehmen.
Akute LeukämieDie Entwicklung dieser Erkrankung des hämatopoetischen Systems unterscheidet sich darin, dass es Lebergewebe in den pathologischen Prozess einbeziehen kann. Das Organ nimmt deutlich an Größe zu. Der Patient hat Schmerzen und manchmal pochende Schmerzen im Hypochondrium auf der rechten Seite.
GallendyskinesieEs tritt als Folge der Bildung von Steinen in der Gallenblase auf, die in ihre Kanäle gelangen und den normalen Abfluss von Galle ausschließen. Der Schmerz ist in diesem Fall akut und brennend und hört nach dem Quetschen und Entfernen von Steinen auf
Echinokokkose der LeberEine schwere parasitäre Erkrankung, die aufgrund einer Infektion des Lebergewebes durch Helminthen-Echinococcus auftritt. Nach dem Eintritt in das Organ bildet die Larve des Wurms eine eigene Kapsel, die sich anschließend in eine Zyste verwandelt. Bei reichlicher Befruchtung ist eine multiple Echinokokkose (polyzystisch) möglich. Eine Person spürt krampfhafte Schmerzen in Form von Anfällen, die sich verstärken, wenn sie auf der rechten Seite liegt.

Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne, deren Ursachen durch die oben genannten Pathologien verursacht werden, sollten durch die Methode der komplexen Therapie beseitigt werden. Wenn sich der Patient erholt, lässt das Schmerzsyndrom nach und das Gewebe der inneren Organe beginnt sich allmählich zu erholen.

Symptome von Krankheiten, bei denen Schmerzen unter den vorderen Rippen auftreten

Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne, deren Ursachen in direktem Zusammenhang mit dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen der inneren Organe stehen, gehen mit den folgenden äußeren und inneren Zeichen einher.

Sie sind wie folgt:

  • Schweregefühl im rechten Hypochondrium;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen;
  • Verfärbung des Stuhls;
  • Änderung der Farbe des Urins, der einen satten dunkelbraunen Farbton annimmt und äußerlich schwarzem Tee ähnelt;
  • ein Krampfgefühl auf der Vorderseite der Rippen (während der Schmerz sowohl akut als auch schmerzhaft sein kann);
  • verärgerter Stuhl, abwechselnd mit Durchfall oder längerer Verstopfung;
  • Öffnung der inneren Blutung, wenn die Ursache für Schmerzen an der Vorderseite der Rippen das Vorhandensein von Geschwüren auf der Magenschleimhaut ist;
  • körperliche Schwäche, schnelle Müdigkeit, Verlust der Lebensenergie;
  • Kopfschmerzen, Schläfrigkeit am Tag und Schlaflosigkeit in der Nacht.

Die häufigste Ursache für Schmerzen im rechten Hypochondrium sind pathologische Zustände der Leber und der Gallenblase. Daher wird zusätzlich zu allen oben genannten Anzeichen der Krankheit ein Symptom wie Gelbfärbung der Haut und Weiß der Augen hinzugefügt. Dies ist auf einen Anstieg des Bilirubinspiegels im Blut und eine systemische Dysfunktion des Lebergewebes zurückzuführen..

Schmerzdiagnose unter den Rippen vorne

Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne, deren Ursachen durch Erkrankungen der inneren Organe verursacht werden, sollten erst nach gründlicher Untersuchung des Körpers beseitigt werden. Die Diagnose eines Patienten mit den angegebenen Symptomen und dem Vorliegen eines Schmerzsyndroms mit charakteristischer Lokalisation wird von einem Therapeuten, Gastroenterologen oder Chirurgen durchgeführt.

Es hängt alles von den begleitenden Anzeichen ab sowie davon, welche Art von Krankheit den Beginn von Schmerzen hervorrief.

Das primäre Stadium der Untersuchung ist die Untersuchung des Patienten durch einen spezialisierten Spezialisten, das Abhören von Beschwerden und die Erstellung einer Anamnese der Krankengeschichte.

Danach wird dem Patienten eine Überweisung für die folgenden Diagnosearten verschrieben:

  • Ultraschall der Leber, des Magens, der Gallenblase sowie ihrer Kanäle;
  • MRT der inneren Organe der Bauchhöhle;
  • ein Elektrokardiogramm, wenn der Patient Anzeichen von Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems aufweist;
  • Gastroskopie bei Verdacht auf ulzerative Läsionen der Magenschleimhaut;
  • klinische Analyse von Kapillarblut zur Bestimmung seiner allgemeinen Indikatoren;
  • Leberfunktionstests zum Ausschluss schwerwiegender Erkrankungen dieses Organs wie Leberzirrhose, Onkologie;
  • Analyse von venösem Blut auf das Vorhandensein infektiöser Mikroorganismen sowie parasitärer Lebensformen (Hepatitis-Virus, Tuberkulose-Bazillus, Echinococcus-Larven);
  • biochemischer Urintest.

Basierend auf den Ergebnissen der obigen Tests gibt der Arzt dem Patienten eine endgültige Diagnose und verschreibt die Behandlung. Das Prinzip der Entwicklung und Auswahl eines Therapieplans basiert darauf, welche Art von Krankheit das Auftreten von akuten, schmerzenden, brennenden oder pochenden Schmerzen verursacht hat.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Das im rechten Hypochondrium aufgetretene Schmerzsyndrom kann sowohl durch die übliche Dehnung der Muskelfasern der Bauchhöhle als auch durch pathologische Prozesse verursacht werden. Daher sollten Sie bei Schmerzen und einem anhaltenden Unbehagen in diesem Körperteil sofort einen Therapeuten konsultieren.

Wenn im rechten oberen Quadranten vorne Schmerzen auftreten, müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden.

Der Arzt dieses Profils führt eine Erstuntersuchung durch, verschreibt einen Test oder schreibt sofort eine Überweisung an einen Gastroenterologen oder Chirurgen (wenn es gute Gründe dafür gibt). Eine Verzögerung beim Arztbesuch kann zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten und zu Komplikationen führen..

Vorbeugung von Schmerzen unter den Rippen vorne

Das Schmerzsyndrom kann plötzlich auftreten und ist eines der vielen Symptome der Grunderkrankung. Es ist möglich, das Auftreten von Pathologien, die Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen, zu minimieren. Hierzu müssen jedoch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden.

Sie sind wie folgt:

  • rechtzeitige Beseitigung chronischer Infektionsherde im Gewebe innerer Organe;
  • Befolgen Sie nach einer Operation an der Bauchhöhle die Rehabilitationsregeln sowie die Anweisungen des behandelnden Arztes, um die Entwicklung von Adhäsionen zu verhindern.
  • sich weigern, alkoholische Getränke und Drogen zu konsumieren, und auch den Kontakt mit chemischen Dämpfen vermeiden;
  • Beachten Sie vor dem Essen die Regeln der persönlichen Hygiene. Waschen Sie Ihre Hände immer mit warmem Wasser und Seife, um eine Infektion des Verdauungstrakts und des Lebergewebes mit Parasiten zu verhindern.
  • Straffung der Ernährung, ausgenommen fetthaltige, gebratene und geräucherte Lebensmittel, gesättigt mit Getreide, magerem Fleisch, Meeresfisch, frischem Gemüse, Obst und Kräutern;
  • mindestens einmal im Jahr eine routinemäßige ärztliche Untersuchung durchführen lassen;
  • Vermeiden Sie Verletzungen der inneren Organe durch Stöße oder Stürze aus großer Höhe.

Menschen mit Blutsverwandten, die an Erkrankungen der Leber, des Magens, des Darms, der Gallenblase und ihrer Gänge leiden, sind einer besonderen Risikogruppe ausgesetzt, da die Tendenz zur Erkrankung dieser Organe genetischer Natur sein kann. Daher werden sie ermutigt, ihre eigene Gesundheit mit erhöhter Aufmerksamkeit zu behandeln..

Methoden zur Behandlung von Schmerzen unter den Rippen vorne

Bevor Sie medikamentöse Therapien, Volksheilmittel oder andere Methoden anwenden, müssen Sie sich zunächst einer Untersuchung unterziehen und die Ursache der Krankheit feststellen. Im Allgemeinen können die folgenden Methoden verwendet werden, um akute, schmerzende oder brennende Schmerzen von der Vorderseite der Rippen zu behandeln.

Medikamente

Mit Hilfe traditioneller Arzneimittel ist es möglich, den Entzündungsprozess zu beseitigen, chronische Infektionsherde zu beseitigen, die normale Funktion der Bauchorgane wiederherzustellen und das Schmerzsyndrom einfach zu stoppen.

Für diese Zwecke können die folgenden Medikamente verwendet werden:

  • Gepabene - ein natürliches Heilmittel zur Schmerzlinderung im rechten Hypochondrium sowie zur Wiederherstellung der Leber der Gallenblase. Nehmen Sie 14 Tage lang dreimal täglich 1 Kapsel ein (die Kosten für das Medikament betragen 550 Rubel pro Packung).
  • Essentiale - enthält Phospholipide, die die Funktionalität der Leber wiederherstellen, 1-2 Kapseln werden dreimal täglich (direkt während einer Mahlzeit) eingenommen und die allgemeine Therapie dauert mindestens 3 Monate. (Der Preis für 1 Packung Medikamente beträgt 670 Rubel);
  • Ketonal ist ein komplexes nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament, das eine analgetische Wirkung hat und in 1-2 Ampullen intramuskulär in den menschlichen Körper injiziert wird, wenn es nicht möglich war, die Ursache des Schmerzsyndroms festzustellen, aber es ist notwendig, das Leiden des Patienten schnell zu lindern (die Kosten des Medikaments betragen 300 Rubel pro Packung, bestehend aus 10) Ampullen);
  • Allochol - das Medikament enthält trockene Galle, ist für die Aufnahme bei Verdauungsstörungen, Enzymmangel, Funktionsstörungen des Lebergewebes indiziert (1 Tablette wird 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten mit einer Therapiedauer von 4 Wochen eingenommen und der Preis des Medikaments beträgt 180 Rubel. ).

Die Ernennung der oben genannten Medikamente erfolgt durch einen Allgemeinarzt oder Gastroenterologen, jedoch nur nach eingehender Untersuchung des Verdauungssystems sowie anderer Organe der Bauchhöhle, die sich von der Vorderseite der Rippen befinden.

Traditionelle Methoden

Die Alternativmedizin bietet ihre eigenen alternativen Möglichkeiten, um mit Schmerzen im rechten Hypochondrium vor ihnen umzugehen.

Für diese Zwecke wird empfohlen, die folgenden Rezepte zu verwenden:

  • Salzlake aus Kohl - Sie müssen 1 Kopf Kohl mit einem Gewicht von 2-3 kg nehmen, hacken, 3 EL einschenken. l. salzen und 3 Tage im Kühlschrank ruhen lassen, damit sich der Saft abscheidet (das resultierende Produkt sollte als Salat gegessen werden, und medizinischer Kohlsaft sollte 1 Esslöffel l. 3-mal täglich 15 Minuten vor einer Mahlzeit für die nächsten 2 Monate eingenommen werden.);
  • Abkochung von Dillsamen - Sie müssen 2 EL nehmen. l. Dillsamen, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser darüber und kochen Sie dann 10 Minuten lang bei schwacher Hitze. (nach dem Abkühlen wird die resultierende Brühe morgens und abends 20-25 Tage lang 100 g entnommen);
  • Pfefferminztee - normalisiert das Verdauungssystem, stellt die Stoffwechselprozesse im Körper wieder her, lindert Entzündungen an den Wänden der Gallenblase und reicht für die Zubereitung aus, um 1 TL einzunehmen. getrocknete Pflanze, dann 250-300 ml kochendes Wasser darüber gießen (wenn der Tee eine angenehme Temperatur erreicht, trinken sie ihn 20 Minuten vor den Mahlzeiten);
  • Hagebuttenkompott - dieses Mittel hat eine ausgezeichnete choleretische Wirkung, daher ist es besonders nützlich für Menschen, die unter Schmerzen aufgrund einer Dyskinesie der Gallenwege leiden (für die Zubereitung müssen Sie 3 Esslöffel kochendes Wasser in 2 Litern kochendem Wasser kochen, und es wird Hausmedizin eingenommen 5-7 Tage 2-3 mal am Tag, 300 ml auf einmal).

Volksheilmittel zur Behandlung von Schmerzen im rechten Hypochondrium sind wirklich wirksam, aber sie werden am besten in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet. Darüber hinaus werden sie nicht zur Anwendung bei schweren Erkrankungen der Leber und anderer innerer Organe (Onkologie, ulzerative Formationen, Echinokokkose, innere Blutungen, Blutergüsse) empfohlen..

Andere Methoden

Andere Methoden zur Behandlung der Ursachen, die die Manifestation von Schmerzen im rechten Hypochondrium verursacht haben, umfassen die folgenden Therapieschemata:

  • chirurgischer Eingriff - angezeigt bei Tumorneoplasmen in der Leber sowie bei Entfernung einer Zyste, die während der Echinokokkose auftritt;
  • Laserzerkleinerung - wird verwendet, um in der Höhle der Gallenblase und ihrer Kanäle gebildete Steine ​​zu zerkleinern;
  • Erwärmung durch Elektrophorese, wenn sich der Patient von der Operation erholt.

Abhängig von der Ätiologie des Schmerzes können andere therapeutische Methoden angewendet werden. Sie werden als eigenständige Richtung bei der Behandlung der Pathologie oder in Kombination mit anderen Mitteln verwendet.

Mögliche Komplikationen

Das Fehlen einer wirksamen Behandlung der ursächlichen Faktoren, die die Schmerzen im rechten Hypochondrium verursacht haben, ist mit der Entwicklung verschiedener Komplikationen und damit verbundener Gesundheitsprobleme behaftet.

Das Auftreten folgender Pathologien ist nicht ausgeschlossen:

  • Leberzirrhose;
  • Öffnung der inneren Blutung bei Vorhandensein eines Magengeschwürs;
  • Proliferation eines Krebstumors in den Geweben der Leber sowie Ausbreitung von Metastasen auf benachbarte Organe;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • ausgedehnte Besamung des Körpers mit Parasitenlarven, wenn die Ursache des Schmerzsyndroms mit Echinokokkose verbunden ist;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper durch die Unmöglichkeit einer vollwertigen Arbeit der Organe des Verdauungssystems;
  • vollständige Blockade der Gallengänge durch Zahnstein mit weiterem Auftreten einer Gallenblasennekrose;
  • Hepatose;
  • Blutvergiftung und Beginn eines septischen Schocks, wenn die Ursache für akute Schmerzen mit einem entzündlichen Prozess in der Bauchhöhle verbunden ist (in den meisten Fällen führt dies zum Tod);
  • Ansammlung von Flüssigkeit in der Brust, Kompression des Lungengewebes, die die Funktion der Atemwege stört (diese Komplikation tritt bei Patienten mit gleichzeitiger Diagnose einer Pleuritis auf)..

Unabhängig davon, was den Schmerz im rechten Hypochondrium vor sich verursacht, kann jeder von ihnen als Voraussetzung für die Entwicklung von Komplikationen und negativen Folgen dienen. Das Vorhandensein eines Schmerzsyndroms in diesem Teil des Körpers ist nur ein Symptom der Grunderkrankung.

Daher ist es sehr wichtig, dass der Arzt zusammen mit dem Patienten die größtmögliche Anstrengung unternimmt und die Ätiologie der Schmerzen so früh wie möglich feststellt. In diesem Fall wird es möglich sein, nicht nur das Anzeichen der Krankheit zu beseitigen, sondern auch die eigentliche Quelle des pathologischen Prozesses..

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

Video über Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne

Das tut im rechten Hypochondrium weh. Lebe gesund: