Was kann das Sprudeln im Hypochondrium anzeigen?

Von Zeit zu Zeit erleben viele Menschen ein Grollen auf der linken oder rechten Seite des Bauches. Meistens provoziert es seinen natürlichen physiologischen Prozess, aber mit ständigem Sprudeln, erhöhter Gasproduktion und Unbehagen weist das Zeichen auf eine Pathologie hin. Es ist unmöglich, die Ursache des Problems unabhängig zu erkennen. Eine Diagnose ist immer erforderlich.

Physiologische Ursachen des Rumpelns

Das Sprudeln im Magen kann sehr intensiv sein, wenn es mit Hunger verbunden ist. Manche Menschen verspüren schmerzhafte Empfindungen, und bei Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse wird dieser Schmerz fast unerträglich und verschwindet. Es lohnt sich, ein wenig zu essen. Das Bohren ist aufgrund anderer Abweichungen möglich:

  • Überessen - das Geräusch wird laut aufgrund des langen und intensiven Prozesses der Verdauung von Lebensmitteln. Wenn eine Person lange Zeit nichts gegessen und dann zu viel gegessen hat, werden die Geräusche lauter und es treten zusätzliche Beschwerden auf..
  • Missbrauch von Zucker und fetthaltigen Lebensmitteln - Beim Verzehr von Süßigkeiten werden Fermentationsprozesse aktiviert und fetthaltige Lebensmittel wirken sich negativ auf die gesamte Verdauung aus.
  • Emotionaler Stress - Der Körper einiger Menschen mit einem starken Grollen reagiert auf Schocks, Erfahrungen und Stress.
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Bier und anderer Alkohol - diese Flüssigkeit kann starkes Rumpeln und sogar Schmerzen verursachen sowie zur Entwicklung von Gastritis und anderen Magen-Darm-Erkrankungen führen.
  • Ein scharfer Positionswechsel, ein langer Aufenthalt in der falschen Position - viele haben bemerkt, dass das Schlafen in einer unbequemen Position manchmal zu Darmschmerzen führt. Zusätzlich zu den Schmerzen kann ein Rumpeln auftreten..

An sich sind die Symptome unter diesen Bedingungen für den Körper harmlos. Alkohol, Soda und ständiges übermäßiges Essen im Laufe der Zeit führen jedoch zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten: Gastritis, Dysbiose, Pankreatitis, Cholezystitis und sogar Darmverschluss.

Ständiges Grollen und Blähungen

Ständiges Grollen tritt häufig aufgrund des Verzehrs von ungesunden, abgestandenen oder minderwertigen Lebensmitteln auf, die Palmöl, Konservierungsmittel und chemische Zusatzstoffe enthalten. Saure und fetthaltige Lebensmittel können auch unangenehme Symptome hervorrufen..

Die Situation verschärft sich, wenn eine Person viele einfache Kohlenhydrate konsumiert. Ähnliche Symptome treten bei Personen auf, die schlecht kauen, in Eile essen oder auf der Flucht sind. Am häufigsten leiden Menschen, die Fast Food essen und beim Essen sprechen, unter ständigem Grollen. Die Gasbildung nimmt zu, wenn eine Person an chronischer Verstopfung leidet.

Einige Lebensmittel können zu Brodeln führen, was für die Gesundheit sehr nützlich ist, aber nicht richtig verzehrt wird:

  • Wassermelonenkerne;
  • Knochen von anderen Früchten, Beeren und Gemüse;
  • andere Fremdkörper, die unser Körper nicht verdauen kann.

Ständig gurgelt es links unter dem Zwerchfell, nicht nur wegen schlechter Ernährung. Dysbakteriose und die Vermehrung pathogener Pflanzen sind gefährliche Ursachen für unangenehme Symptome. Die Einnahme von Antibiotika und anderen Medikamenten kann diese Verstöße hervorrufen..

Auf der linken Seite rumpeln

Der Magen und der Dickdarm befinden sich auf der linken Seite, so dass ein Brodeln auf eine erhöhte Peristaltik in diesen Teilen hinweist. Das Symptom tritt auf, wenn sich der Nahrungsklumpen zu schnell entlang des Verdauungstrakts bewegt. Zeigt Bewegung und Durchfall an, die verursacht werden können durch:

  • infektiöse Gastroenteritis und chemische Reizung des Verdauungssystems;
  • schwerer Stress, Allergien oder andere Emotionen;
  • Reizdarmsyndrom.

Bei IBS ist das klinische Bild umfangreich, es gibt jedoch keine Probleme mit dem Verdauungssystem..

Auf der rechten Seite brodelnd

Rechts befinden sich teilweise der Darm sowie die Gallenblase und die Leber. Wenn es im rechten Hypochondrium wütet, deutet dies auf Probleme des Dünndarms sowie auf Dysbiose im Dickdarm hin. Unter den Symptomen, die das Vorhandensein einer Pathologie bestätigen:

  • chronische Verstopfung oder Durchfall;
  • ständiger Schmerz und Blähungen;
  • Drängen Sie darauf, die Toilette sofort nach dem Essen zu benutzen.

Rumpeln kann durch Refluxgastritis ausgelöst werden. Ein chronisches Geschwür kann auch Schwellungen im richtigen Bereich verursachen, jedoch viel seltener. Aufgrund der Leber kann kein Brodeln auftreten, es sei denn, die Pathologie ist mit einem gestörten Abfluss von Galle verbunden.

Ursachen für Grollen und häufigen Durchfall

Im Magen kann es praktisch nicht zu Rumpeln kommen, meistens ist es in verschiedenen Teilen des Darms lokalisiert. Mit dem regelmäßigen Durchfall können wir mit Sicherheit sagen, dass sich eine Dysbiose entwickelt. Besonders wenn eine Person Fast Food mag, gezwungen ist, Antibiotika oder andere wirksame Medikamente einzunehmen.

Dysbakteriose ist eine Verletzung der Mikroflora, die nur durch eine strenge Diät und die Einnahme von Vitaminen sowie Probiotika wiederhergestellt werden kann.

Die zweite häufige Ursache ist eine lebensmittelbedingte Infektion. Tritt häufig im Sommer vor dem Hintergrund der Verwendung von ungewaschenem Obst und Gemüse, Beeren, verdorbenen Milchprodukten und unzureichend verarbeitetem Fleisch auf.

Grollen während der Schwangerschaft

Bei Frauen entwickelt sich nach dem 2. Trimester ein ständiges Brodeln, das mit einer Dehnung der Gebärmutter und einer Kompression des Magens, des Darms und anderer Organe verbunden ist. Wutanfälle können auch bei Komplikationen chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts auftreten. Wenn sie vorliegen, ist es daher wichtig, den Zustand regelmäßig zu überwachen und bei ersten Anzeichen einer Exazerbation einen Arzt zu konsultieren.

Manchmal führt das Brodeln bereits im Frühstadium zu einer Ernährungsumstellung und dem Wunsch, inkompatible Lebensmittel zu essen. Da Frauen während der Schwangerschaft tendenziell einen erhöhten Appetit haben und alles essen, was zur Hand ist, kommt es häufig zu Verdauungsstörungen. Erhöhte Hormonspiegel verschlimmern die Situation nur und verursachen eine Gasbildung.

Diagnosemethoden

Um einen Zustand zu erkennen, der ein ständiges Brodeln mit zusätzlichen unangenehmen Symptomen in Form von Aufstoßen oder Blähungen hervorrufen kann, ist eine vollständige Diagnose erforderlich:

  • Lieferung von Kot gegen Dysbiose, Parasiten, Bakterien;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Untersuchung des Darms mit einer Sonde;
  • EGDS zur Untersuchung des Magens.

Wenn Ärzte die Ursache für das Rumpeln und Sprudeln auf der linken oder rechten Seite nicht finden können, werden zusätzliche Untersuchungsmethoden verschrieben, einschließlich CT oder MRT mit einem Kontrastmittel.

Möglichkeiten, Rumpeln zu beseitigen

Der einfachste Weg, lästige Symptome loszuwerden, ist, wenn ihre Ursache gefunden wird. Andere Methoden liefern nur vorübergehende Ergebnisse. Wenn aufgrund von übermäßigem Essen oder schlecht verträglichem Essen ein Brodeln auftritt, können Sie Tabletten einnehmen, um das Gas zu entfernen:

  • "Motilium" wird verwendet, um die Darmmotilität zu verbessern.
  • "Espumisan" ist ein Karminierungsmittel, das überschüssige Gase entfernt.
  • "Linex" ist ein Probiotikum, das die Darmflora normalisiert.

Der Arzt wird andere Medikamente auswählen, wenn sie zur Behandlung einer bestimmten Krankheit benötigt werden.

Bei der Behandlung von durch Pathologien des Darms und des Magens verursachten Brodelns ist eine richtige Ernährung von besonderer Bedeutung. Nur eine rationale Ernährung kann unangenehme Symptome beseitigen und den Patienten sogar vollständig von der Krankheit heilen..

Verschiedene Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts können im Hypochondrium ein Rumpeln hervorrufen, die jedoch alle sorgfältige Aufmerksamkeit, korrekte Diagnose und strenge Behandlung erfordern. Ohne Diagnose sollten Verstöße nicht alleine behandelt werden - dies kann zu Komplikationen führen.

Prävention und Behandlung von Schwellungen im rechten Hypochondrium

Schmerzen im rechten Hypochondrium und Rumpeln im Bauchraum können sowohl Symptome kleinerer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts als auch bedrohliche Anzeichen von Krankheiten sein, die dringend Hilfe erfordern. Dieser Artikel ist keine Alternative zu medizinischem Rat, hilft jedoch dabei, die Hauptursachen der Krankheit zu behandeln und festzustellen, ob und wie dringend medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden muss..

Ursachen für Schwellungen auf der rechten Seite, Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite.

Rumpeln, ein Gefühl der Fülle im Bauch sind Symptome von Blähungen - eine Zunahme der Gasmenge im Lumen des Darms, die zu einer Dehnung seiner Wände führt. Der Prozess kann alle Teile des Abdomens betreffen oder in einem bestimmten Bereich auftreten - beispielsweise im rechten Hypochondrium. Anatomisch gesehen befindet sich der Dickdarm in Form des Buchstabens "P", rechts befindet sich eine Biegung - der Übergang steigt in den Querkolon auf, wo häufig schmerzhafte Krämpfe auftreten.

Blähungen können aufgrund der Pathologie des Darms selbst auftreten: Vergiftung, Infektion, starke Nahrungsaufnahme, übermäßiger Alkoholkonsum oder ein Symptom für eine Schädigung eines nahe gelegenen Organs. Dies ist eine unspezifische Reaktion auf "Probleme" in der Bauchhöhle wie Übelkeit und Erbrechen.

Wenn der Schmerz stark und konstant ist und in der Mitte der letzten Rippe auftritt, ist er meistens mit einer Schädigung der Gallenblase verbunden. So manifestieren sie sich:

  1. Ein Anfall von Gallenkolik, wenn Steine ​​den Gang blockieren und Schmerzen verursachen; kann auch das Choledoch blockieren: Helminthen (Opisthorchiasis beim Verzehr von thermisch unbehandelten Süßwasserfischen), ein Tumor des Pankreaskopfes.
  2. Akute Cholezystitis: Entzündung der Wände der Gallenblase, meist auch vor dem Hintergrund von Zahnstein.

Wenn der Schmerz akut, intensiv, konstant ist, eine Schindel in der Natur hat, einen Zusammenhang mit der Aufnahme von Alkohol und fetthaltigen Nahrungsmitteln hat, von Übelkeit und wiederholtem Erbrechen begleitet ist, auch wenn kein Mageninhalt vorhanden ist, kann die Ursache eine akute Pankreatitis sein - eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Schmerzen im rechten Hypochondrium und Blähungen können Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung sein, wenn der Prozess atypisch hoch ist.

Eine Lungenentzündung des rechten Unterlappens der Lunge und die damit einhergehende Pleuritis verursachen Schmerzen, die auf die rechte Seite ausstrahlen.

Eine gefährliche, schwer zu erkennende Ursache für Bauchschmerzen jeglicher Lokalisation ist die Arteriosklerose der den Darm versorgenden Arterien. Gewebeischämie tritt unter Bedingungen erhöhter Belastung des Organs auf. Risikofaktoren: Alter über 50 Jahre, Vorhandensein von Atherosklerose anderer Lokalisation (Koronararterienerkrankung, Myokardinfarkt, Gefäßläsionen des Halses oder der Beine). Der Zustand kann zum Tod eines Teils des Darms führen, wenn das Gefäß vollständig durch Plaques blockiert ist..

Die Ursachen für Beschwerden und sogar ein Gefühl der Blähung im rechten Bereich können Osteochondrose, Rippenbruch (es muss ein Zusammenhang mit der Verletzung bestehen), andere muskuloskelettale und neurologische Erkrankungen sein. Es kann vermutet werden, ob ein Zusammenhang zwischen der Intensität des Schmerzes und Veränderungen der Körperhaltung und -haltung besteht..

Die stärksten Schmerzen treten bei Nierenkoliken auf, die auf eine Blockade des Harnleitersteins zurückzuführen sind. Kann auf die Blase, Leistengegend nachgeben. Begleitende Anzeichen: Blutdrucksprung, seltener Puls, häufiges Wasserlassen und manchmal Blut im Urin.

Lebererkrankungen können nur dann zu Beschwerden führen, wenn sich ein Fremdkörper im rechten Hypochondrium vergrößert und die Kapsel gedehnt wird, da im Lebergewebe selbst keine Schmerzrezeptoren vorhanden sind.

Schmerzdiagnose auf der rechten Seite.

Finden Sie die Daten schnell und genau heraus:

  • Beginn, Intensität und Art des Schmerzes,
  • Zusammenhang mit Nahrungsaufnahme und Alkoholkonsum, Nahrungsqualität, Veränderungen der Körperhaltung,
  • Gibt es Fieber, Vergiftungen, Stuhl- und Urinstörungen?,
  • Begleitkrankheiten,
  • Verwenden Sie am letzten Tag zuvor nicht eingenommene Medikamente.

Bei der Diagnose der oben genannten Symptome ist es wichtig, schnell festzustellen, ob sie bedrohlich sind und ob Nothilfe angezeigt ist, ob Anzeichen eines "akuten Abdomens" vorliegen..

Wenn der Schmerz akut, schwerwiegend und konstant ist und eine erzwungene Haltung zur Linderung der Symptome erforderlich ist, gibt es Fieber, Erbrechen, eine beeinträchtigte Abgabe von Urin und Stuhl, die dringende Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren oder einen Krankenwagen zu rufen.

Das Minimum an Prüfungen umfasst:

  • Abtasten mit der Bestimmung der Punkte des größten Schmerzes und der Identifizierung eines Anzeichen einer Reizung des Peritoneums (der Schmerz ist in dem Moment maximal, in dem die Hand vom Bauch genommen wird);
  • allgemeine Blutuntersuchung (Leukozytose, aufgrund welcher Elemente das Wachstum von ESR);
  • allgemeine Urinanalyse (Protein, Blut);
  • biochemischer Bluttest (Leberenzyme, Bilirubin, Kreatinin, Zucker, Gesamtprotein, Amylase);
  • Ultraschall der Bauchorgane (erkennt Steine ​​in der Gallenblase und den Nieren mit Harnleitern, Ödeme der Gallenblasenwand, Verstopfung und Ausdehnung der Gallenwege, Vergrößerung der Leber, Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle usw.);
  • falls erforderlich - EGDS (Geschwüre, Entzündungen des Magens, Zwölffingerdarm 12);
  • EKG (Ausschluss eines Myokardinfarkts);
  • Röntgenaufnahme der Brust (ohne Lungenentzündung).

Behandlungsmerkmale.

  1. In der akuten chirurgischen Pathologie, chirurgische Behandlung: Entfernung des entzündeten Prozesses mit Blinddarmentzündung, Nähen eines Magens oder Darmgeschwürs, Wiederherstellung der Durchgängigkeit des gemeinsamen Gallengangs und der Harnwege usw..
  2. Bei akuter Pankreatitis, der Anwendung der Entgiftungstherapie, der Ernennung von Zytostatika, somatostatisch.
  3. Für bakterielle oder parasitäre Infektionen, Antibiotika und Entgiftungstherapie.
  4. Mit Darmkrämpfen, die nicht mit einer ernsthaften Pathologie verbunden sind - krampflösende Mittel einnehmen, Ernährung normalisieren.

Was können die Konsequenzen sein?.

Die gefährlichsten Ergebnisse gehen mit einer unbehandelten chirurgischen Pathologie einher.

Die Gallensteinerkrankung verursacht eine chronische Entzündung der Gallenblase, selten bösartige Formationen. Akute Komplikationen werden durch Wassersucht der Gallenblase dargestellt, wenn diese nicht mehr funktioniert und sich in einen überdehnten "Beutel" mit Flüssigkeit verwandelt. Schwellung der Bauchspeicheldrüse und ihrer Entzündung, Darmfistel, Abszessbildung, Entzündung des Peritoneums (Peritonitis).

Akute Pankreatitis ohne Therapie führt zu einem kritischen Druckabfall, Nierenversagen, eitrigen Prozessen in der Bauchhöhle, Sepsis.

Atherosklerose der den Darm versorgenden Arterien kann zu Darmnekrose, Darmverschluss, Sepsis und Peritonitis führen.

Muskel-Skelett- und spastische Schmerzen im rechten Hypochondrium sind am sichersten und haben keine schwerwiegenden Komplikationen, die sich oft von selbst lösen.

Die Verstopfung des Harnleiters mit einem Stein wird durch Hydronephrose erschwert - Überdehnung des Ausscheidungssystems der Niere mit Urin, die Niere stirbt und es entsteht eine Entzündung.

Verhütung.

Eine Prävention akuter Erkrankungen der Bauchorgane gibt es daher nicht. Um Entzündungen des Darms verschiedener Art zu vermeiden, ist es notwendig, die richtige Ernährung einzuhalten, Lebensmittel mit einer Unverträglichkeit auszuschließen, den Alkoholkonsum zu begrenzen und Lebensmittel einer Wärmebehandlung zu unterziehen. Es ist wichtig, sich regelmäßig in einer Poliklinik untersuchen zu lassen, um Krankheiten wie Gallenstein, Urolithiasis, Formationen der Bauchorgane und Lungenherde zu identifizieren.

Schmerzen und Grollen im rechten Hypochondrium

Gestört von unangenehmen Empfindungen, Blähungen, Brennen - alles ist relativ erträglich. Es gibt unangenehme Empfindungen, wenn ich in einer Steigung arbeite, im Auto fahre, manchmal nach dem Essen. Wenn ich Brust und Bauch herausstrecke, lassen die Schmerzen etwas nach. Das Liegen stört praktisch nichts. Nach dem Essen in Rückenlage beginnt das Rumpeln und Rumpeln im rechten Hypochondrium. Laut Ultraschall gibt es keine kritischen Abweichungen.

Auf dem Ask a Doctor-Service steht ein Gastroenterologe zu allen Problemen zur Verfügung, die Sie betreffen. Medizinische Experten beraten Sie rund um die Uhr und kostenlos. Stellen Sie Ihre Frage und erhalten Sie sofort eine Antwort!

Wir behandeln die Leber

Behandlung, Symptome, Medikamente

Gurgeln im rechten Hypochondrium

Schmerzen und Grollen im rechten Hypochondrium

Seit ungefähr drei Wochen mache ich mir Sorgen um ein deutliches Aufblähen. Krämpfe in beiden Hypochondrien; Nach dem lauten Knurren und Gurgeln im Magen nehmen auch die Schmerzen zu. hart auf die Toilette gehen.

Inhaltsverzeichnis:

Davor hatte ich mehrere Wochen lang regelmäßig Übelkeit, eine Art trostloser Zustand. Ich unterziehe mich einer Erkältungstherapie: Depakine + AIT (Schilddrüsenhormone). Vielleicht sind es meine Leber- und Bauchspeicheldrüsenprobleme? Welchen Spezialisten Sie zuerst kontaktieren sollten?

Das Spektrum der Ursachen kann sehr groß sein: von Pankreatitis bis Cholelithiasis. Ich kann davon ausgehen, dass Sie speziell eine Gallenblase haben, da die Symptome für diesen speziellen Fall typisch sind. Wenden Sie sich an einen Therapeuten in der Bezirksklinik und lassen Sie die Bauchhöhle mit Ultraschall untersuchen - dies zeigt eine Cholezystitis. Halten Sie sich in der Zwischenzeit an eine Diät: Wir schließen scharf-frittierte und „gasbildende“ Lebensmittel aus. Es ist ratsam, gekochte und gedämpfte Speisen zu essen. Bei Schmerzen nehmen Sie Duspatalin, No-Shpu, Kreon, Mezim-Forte. Probieren Sie auch Hofitol - das Medikament zeichnet sich durch eine choleretische Wirkung aus, es enthält eine Artischocke. Mit Hofitol können Sie übrigens Schwierigkeiten beim Toilettenbesuch vermeiden (es beseitigt die Ansammlung von Galle, die es nicht ermöglicht, vollständig auf die Toilette zu gehen). Wenn Sie über Benzin besorgt sind, nehmen Sie Espumisan. Nach der Einnahme dieser Mittel sollte das Unbehagen verschwinden.

Erhalten Sie eine kostenlose Antwort von den besten Anwälten auf der Website.

Fragen Sie einen Arzt!

Erhalten Sie eine kostenlose Antwort von den besten Ärzten auf der Website.

2.744 beratende Ärzte

Schmerzen im rechten Hypochondrium: 5 Organe

Schmerzen im rechten Hypochondrium können auf Probleme mit Organen auf dieser Seite hinweisen. Manchmal ist es wirklich schwierig, den genauen Ort der Schmerzen zu bestimmen, und daher sagt eine Person, dass sie irgendwo unter den Rippen rechts Schmerzen hat. Was bedeutet Schmerz im richtigen Hypochondrium? Im Folgenden wird erläutert, welche Diagnose nur aufgrund schmerzhafter Empfindungen im rechten Hypochondrium gestellt werden kann.

Kolitis auf der rechten Seite

Was kann es bedeuten, dass es in die rechte Seite unter der Brust sticht? Warum passiert dies? Was tun und wie sind die unangenehmen Empfindungen damit verbunden? Um herauszufinden, warum ein Magenschmerz auf der rechten Seite auftritt, muss man verstehen, welche lebenswichtigen Organe oder Systeme sich dort befinden..

Und die folgenden Organe befinden sich in einem bestimmten Körperteil:

Es ist klar, dass eine Krankheit eines oder mehrerer der oben genannten Organe Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches oder auf der Seite verursacht, die näher am Rücken liegt.

Schmerzhafte Schmerzen auf der rechten Seite

Sehr oft ist der Schmerz rechts mit der Gallenblase verbunden. Galle ist ein Geheimnis, das in der menschlichen Gallenblase gefunden wird und benötigt wird, um Nahrung zu verdauen. Manchmal bilden sich Steine ​​in der Gallenblase oder es kommt zu einem Überschuss / Mangel an Schleim, was zu Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches führt. Bei diesen beiden Krankheiten schmerzt der Magen oft direkt nach oder während einer Mahlzeit..

Bei starken Schmerzen auf der rechten Seite sollten Sie einen Krankenwagen rufen

Erkrankungen der Gallenblase treten bei einer Person auf, während sie einen ungesunden Lebensstil führen: zum Beispiel den Missbrauch eines Fettprodukts. Dann gehen starke Schmerzen auf der rechten Seite mit Rumpeln in der tiefen Bauchschicht, Sodbrennen und Durchfall, Aufstoßen einher. Gelegentlich "drückt" der Schmerz auf andere Organe, was zu Schmerzkrämpfen im Magen unterhalb der Rippen führt. Es kann sich wie eine Beule anfühlen.

Um zahlreiche Erkrankungen der Gallenblase und der Nieren zu vermeiden, ist ein gesunder Lebensstil erforderlich: Essen Sie nicht viel fetthaltiges, sehr salziges oder scharfes Essen, missbrauchen Sie keine Süßigkeiten. Es ist vorteilhaft für den Körper, sich viel zu bewegen, an der frischen Luft zu gehen und sich körperlich zu betätigen. Dies wird jedem helfen, sein Gewicht und seine Gesundheit auf einem anständigen Niveau zu halten. Und dann Nierenprobleme und viele andere Probleme, können Sie keine Angst haben.

Die Ursache für Schmerzen kann auch ein Anfall von akuter Pankreatitis sein, Nierenprobleme und manchmal Koliken auf der rechten Seite. Es ist möglich, dass der Schmerz rechts die Folge einer entzündeten Blinddarmentzündung ist. In diesem Fall ist es ratsam, so bald wie möglich einen Arzt zu rufen..

Hier sind die Hauptsymptome einer Blinddarmentzündung:

  • Der genaue Ort des Schmerzes kann meistens mit großer Genauigkeit mit einem Finger angezeigt werden;
  • Der Schmerz dauert länger als zwölf Stunden und lässt nicht nach.
  • Der Schmerz ist immer noch näher am Nabel lokalisiert, verstärkt sich beim Drücken und mit einem scharfen Atemzug.

Manchmal kann eine Blinddarmentzündung sogar auf der linken Seite ausstrahlen, akute Schmerzen treten weder in Rückenlage noch im Sitzen oder bei körperlicher Anstrengung auf: Gehen oder Laufen. Der Schmerz stört ständig: sowohl beim Vor- oder Zurückbeugen als auch beim Abtasten. Punktschmerz - ernsthaft schmerzhaft, nicht nur Kribbeln.

Bei Frauen können rechte Schmerzen ein Signal dafür sein, dass eine Eileiterschwangerschaft aufgetreten ist..

Daher sollten Frauen besonders sorgfältig auf verschiedene verdächtige Schmerzen in irgendeinem Teil des Bauches und bereits schwangere Frauen achten - umso mehr. Es muss daran erinnert werden, dass die werdende Mutter, die ein Kind trägt, nicht nur für sich selbst verantwortlich ist - sie hat eine große Verantwortung für ihr eigenes Kind. Deshalb sollte eine Frau, die ein Baby unter dem Herzen trägt, besonders auf ihre Gesundheit achten: Befolgen Sie die richtige Ernährung, vermeiden Sie übermäßige Anstrengung, folgen Sie dem Tagesablauf und achten Sie auf die geringsten Beschwerden.

Das Einsetzen von Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen vorne

Es muss daran erinnert werden, dass das Fehlen eines der Symptome keineswegs das Fehlen der Krankheit bedeutet. Beim geringsten Anzeichen einer Blinddarmentzündung sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden. Nicht rechtzeitig behandelt, kann die banalste Blinddarmentzündung zum Tod führen - ein ziemlich schmerzhafter Tod des Patienten, wenn er auf einfachste Weise erklärt wird.

Die Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium können folgende sein:

  • Erkrankungen der Leber oder des Darms;
  • Verschiedene Hepatitis;
  • Leberzirrhose;
  • Echinokokkose;
  • Hepatozelluläres Karzinom;
  • Erkrankung der Gallenblase;
  • Dickdarmdrüse.

Im Folgenden werden wir detaillierter auf jede der oben genannten unangenehmen Krankheiten eingehen, die mit anhaltenden Schmerzen auf der rechten Seite und gelegentlich starken Gürtelschmerzen einhergehen. Mögliche Schmerzempfindungen im Unterbauch, die sich nicht nur vorne im Hypochondrium ansammeln und wüten, sondern manchmal auch in die Leistengegend ausstrahlen.

Schmerzursachen im rechten Hypochondrium vorne

Lebererkrankungen verursachen langfristige, dumpfe oder platzende Schmerzen, ein Gefühl der Schwere. Die nächste Krankheit auf unserer Liste ist verschiedene Hepatitis.

Im rechten Hypochondrium können aufgrund einer erkrankten Leber Schmerzen auftreten

Hepatitis vermittelt ein vollständiges Bild von Vergiftungen (Schwäche, Behinderung, normale Lethargie) und Dyspepsie (ständige Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit). All diese ohnehin schon unangenehmen Symptome gehen mit einem starken, fast unerträglichen Schmerz rechts im Oberbauch einher, der durch Bewegung verstärkt wird. Dies bedeutet, dass die Person sofort einen Arzt aufsuchen muss..

Leberzirrhose verursacht auch Beschwerden und sehr starke Schmerzen im rechten Hypochondrium und in der Leber.

Manchmal zieht es bei dieser Krankheit im Nabelbereich oder sogar auf Brusthöhe. Sie können auch Blähungen, Kribbeln und einige andere Schmerzsymptome erleben. Von Zeit zu Zeit wird eine Person krank. Leberzirrhose sollte so schnell wie möglich behandelt werden, da diese Krankheit in der Regel zum Tod des Patienten vor dem Hintergrund des Leberkoms führt.

Echinokokkose ist eine weitere unangenehme Krankheit, die durch Schmerzen im rechten Hypochondrium gekennzeichnet ist. Es wird durch den Wurm Echinococcus verursacht, es bildet sich eine Zyste, die beim Wachsen eitert und Eiterung in der Leber hervorruft - dem sogenannten Leberabszess. Gleichzeitig steigt die Gesamttemperatur und es kann sich auch eine Blutvergiftung entwickeln..

Der Dickdarm ist häufig mit Kolitis verbunden, verursacht starke, unerträgliche Schmerzen an der Vorderseite und sollte so schnell wie möglich diagnostiziert und behandelt werden. Manchmal schmerzhaft beim Ein- und Ausatmen, beim Gehen und bei der Unbeweglichkeit im Stehen oder Liegen.

Es sollte nicht vergessen werden: Niemand ist gegen diese Krankheiten immun: weder ein kleines Kind noch ein Teenager, noch ein Mann oder eine Frau mittleren Alters oder eine ältere Person. Jeder kann sich eines Tages dieser Diagnose stellen, und nicht nur der Erfolg der Behandlung der gesamten Krankheit, sondern auch die Qualität und Dauer des Lebens hängen von der Aktualität der Reaktion auf Schmerzsymptome ab..

Und schließlich wurde viel über Erkrankungen der Gallenblase gesagt. Es ist besser, einen gesunden Lebensstil zu führen: körperliche Aktivität nicht vernachlässigen, mehr Gemüse und Obst essen, mehr Wasser trinken und keine fetthaltigen, salzigen und zuckerhaltigen Lebensmittel missbrauchen, um keine echten, ernsthaften Probleme mit den Nieren oder allgemein mit dem Ausscheidungssystem zu verursachen Organismus.

Warum gibt es rechts unter den Rippen vorne Schmerzen?

Eine Person sollte einen Arzt aufsuchen, wenn es nur einen winzigen Schmerz gibt, zumindest die Möglichkeit, dass sich daraus Pankreatitis, Blinddarmentzündung oder Krebs entwickeln kann.

Bei Schmerzen im rechten Hypochondrium sollten Sie sich an einen der folgenden Ärzte wenden:

Die letzten beiden Punkte beziehen sich auf die Tatsache, dass Schmerzen im rechten Hypochondrium Verletzungen der unteren Rippen, der Interkostalnerven und der rechten Niere bedeuten können. Nebenniere und / oder Vena cava inferior. Deshalb müssen Sie sofort einen Termin bei einem Spezialisten vereinbaren, wenn der geringste Schmerz unter den Rippen rechts (im rechten Hypochondrium) auftritt. Selbst ein scheinbar harmloses Pulsieren in einem bestimmten Bereich kann ein Symptom für etwas unvergleichlich Gefährlicheres sein, als es auf den ersten Blick oder auf den ersten Blick erscheinen mag.

Welche Krankheiten verursachen Schmerzen unter der rechten Rippe vorne

Schmerzen im rechten oberen Quadranten können ebenfalls bedeuten, einschließlich einer so gefährlichen und schwer zu behandelnden Krankheit wie Pyelonephritis. Dieser Begriff wird als akute Entzündung der Niere bezeichnet, in diesem Fall der rechten Niere, deren Fehlfunktion oder Prolaps. Nierenprobleme sind mit Krebs oder Störungen aller Körpersysteme, schnellem oder verzögertem Tod behaftet. Daher muss diese Krankheit natürlich so schnell wie möglich behandelt werden..

Bei regelmäßigen Schmerzen unter der rechten Rippe sollten Sie von einem Arzt untersucht werden

Darüber hinaus können Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Nierenerkrankungen verbunden sein, wie z.

  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Nierenkrebs;
  • Akute obere Paranephritis.

Als Schmerz rechts unter den seitlichen Rippen kann er sich als Osteochondrose der Lendenwirbelsäule oder anderer Teile der Wirbelsäule, Gürtelrose, Interkostalneuralgie manifestieren. Manchmal ist der Grund, warum Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen oder im Bauch auftreten, eine gewöhnliche psychosomatische Störung.

In diesem Fall kann eine kranke Person nur einen sehr guten Psychotherapeuten oder Psychiater sowie viel Geduld für die Familie und Freunde des Patienten wünschen..

Manchmal sind solche psychosomatischen Schmerzen mit einer alten Wunde verbunden, die zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht richtig behandelt wurde, oder nur mit den zerbrochenen Nerven des Patienten selbst. In jedem Fall hilft Ihnen ein qualifizierter Psychiater bei der Bewältigung dieser Krankheit. Trotzdem kann man einen Arztbesuch nicht ablehnen, vorausgesetzt man hat Psychosomatika und schreibt ihm echte Probleme im Körper zu..

Arten von Schmerzen und warum Kolitis auf der rechten Seite unter den Rippen

Für einen Arzt ist es oft schwierig, anhand der Worte des Patienten zu diagnostizieren, dass es irgendwo weh tut, summt oder es leichte, wandernde Schmerzen oder Krämpfe im Interkostalraum gibt.

Daher halte ich es für notwendig, hier eine vollständige Klassifizierung der verschiedenen Arten von Schmerzen sowie verwandter Krankheiten vorzunehmen:

  • Akute Schmerzen (Gallenblasenprobleme);
  • Brennender Schmerz, Schmerz (Cholezystitis);
  • Dumpfer Schmerz (chronische Entzündung der Gallenblase);
  • Starke, scharfe Schmerzen (akute Hepatitis);
  • Ziehschmerz (chronische Hepatitis);
  • Schmerzhafte Schmerzen (Gallendyskinesie);
  • Druckschmerz (psychosomatische Störung oder Probleme mit der Gallenwege);
  • Pochender Schmerz (Pankreatitis);
  • Platzender Schmerz (chronische Pankreatitis);
  • Stichschmerz (Pathologie der rechten Niere);
  • Nachtschmerzen (Zwölffingerdarmgeschwür).

Wenn Sie diese Symptome finden, sollten Sie zum Arzt gehen und Ihre eigenen Schmerzen und unangenehmen Symptome, die Sie stören, detailliert beschreiben. Nur dann kann er eine Behandlung richtig diagnostizieren und verschreiben, die der Krankheit entspricht, die Sie beunruhigt..

Schwere auf der rechten Seite

Schweregrad und Schmerzen im rechten Hypochondrium oder etwas darunter treten manchmal aufgrund einer akuten Herzinsuffizienz auf, die manchmal mit einem Leberödem einhergeht.

Es kann auch bei folgenden Krankheiten und Syndromen auftreten:

  • Hepatitis;
  • Hepatose;
  • Chronische Cholezystitis;
  • Appendizitis;
  • Hypomotorische Dyskinesie der Gallenwege.

Erwähnenswert ist, dass all diese Krankheiten ziemlich unangenehm und äußerst gefährlich sind und ein dringendes Eingreifen von qualifiziertem medizinischem Personal erfordern.

Warum tut es im rechten Hypochondrium weh (Video)

Zusammenfassend müssen Sie also mehr auf Ihre eigene Gesundheit achten, die Krankheit nicht ablaufen lassen, pünktlich Ihren Arzt aufsuchen, einen gesunden Lebensstil führen und dann Ihren Körper Ihnen einen langen, guten, qualitativ hochwertigen und interessanten Service bieten..

Rumpeln und Gurgeln im Magen: Ursachen und Behandlungen

Das Rumpeln des Abdomens wird in den meisten Fällen durch eine Kontraktion der Muskelschicht des Darms ausgelöst, in der sich Gase im Verdauungstrakt ansammeln.

Aufgrund der Gasbildung tritt im Bauchbereich ein Geräusch auf. Dieses Phänomen kann bei einem Erwachsenen und einem Kind als Variante der physiologischen Norm auftreten. Aber manchmal kann ein Rumpeln im Darm und im Magen ein alarmierendes Signal sein, das vor einem Versagen der Körperfunktionalität warnt..

Ursachen für Rumpeln im Magen

Die Frage, warum ein Fremdgeräusch entsteht und wie man ein Grollen im Magen loswird, interessiert viele. Typischerweise kann ein Gurgeln im Bauch spontan auftreten. Experten identifizieren die folgenden Gründe für das Grollen im Magen:

  • Ursachen für Rumpeln im Magen

Ein Rumpeln im Magen kann aufgrund eines banalen Hungergefühls auftreten. Folglich ist im Magen vor Hunger ein ziemlich lautes Geräusch zu hören, das an ein Gurgeln erinnert. Bauchgeräusche können sowohl morgens als auch tagsüber auftreten.

Pathologische Ursachen für Rumpeln im Magen

All diese Gründe gefährden nicht die menschliche Gesundheit. Aber manchmal kann ein Rumpeln in der Bauchhöhle die Entwicklung einer Pathologie signalisieren, wie zum Beispiel:

Dysbakteriose. Pathologie kann auftreten aufgrund von: falscher Ernährung, längerem Einsatz von Antibiotika, psycho-emotionalem Stress, Sucht. Diese Krankheit manifestiert sich auf sehr interessante Weise. Beispielsweise werden bei einer solchen Krankheit neben Rumpeln auch Blähungen und Schmerzen unterschiedlicher Intensität beobachtet. Bei dieser Krankheit kommt es zu einem Versagen der Verdauungsprozesse und zu einer Verringerung der Barriereaufgabe der Magen-Darm-Schleimhaut.

Wenn Ihr Magen knurrt, müssen Sie sich daher an einen Spezialisten wenden. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Ursachen und die Behandlung der identifizierten Pathologie von einem Spezialisten durchgeführt werden sollten. Viele interessieren sich dafür, warum der Magen anschwillt und tobt? Experten stellen fest, dass Gas im Magen nach dem Essen bei einer vollkommen gesunden Person auftreten kann. Daher kann es aus mehreren Gründen zu Blähungen, Blasen und Rumpeln im Magen kommen:

  • In den meisten Fällen wird während des Verzehrs von Lebensmitteln Luft verschluckt, insbesondere wenn die Lebensmittel unterwegs verzehrt und schlecht gekaut werden.
  • Der Grund für das Rumpeln des Magens ist eine große Absorption von Gasen. Während des Essens nimmt eine Person mehr als 1 Liter pro Tag auf. Luft. Folglich ist der Magen mit Gasen gesättigt. Aufgrund dieser Sättigung tritt ein Aufstoßen auf, aufgrund dessen sie sich entfernen.
  • Bei einem Neugeborenen treten während der Fütterung aufgrund von in den Körper eindringenden Gasen Aufstoßen und Aufstoßen auf.

Gasbildung im Dünn- und Dickdarm

Ursachen der Gasbildung im Dünndarm:

  • In der Regel wird ein Teil verschiedener Substanzen in gasförmiger Form mit der Nahrung verschluckt..
  • In den meisten Fällen entstehen durch das Vermischen des Zwölffingerdarminhalts und der Säure Gase im erweiterten Abschnitt des Magen-Darm-Trakts. Infolgedessen ist der Körper mit Gasen gesättigt, von denen einige von den Gefäßen absorbiert werden. Und dann werden ihre Überreste in den Dickdarm übertragen. Infolgedessen strömen die Gase zum natürlichen Auslass, und daher tritt das Brodeln auf.
  • Rumpeln ist das Ergebnis des Zusammenspiels von Gasen und Flüssigkeiten im Darm. Der Hauptweg, um dieses Symptom zu beseitigen, ist eine fraktionierte Mahlzeit.

Gasbildung im Dickdarm:

  • Der Dickdarm ist der untere GI-Trakt. Der Dickdarm erfüllt zwei Aufgaben: Die Aufnahme von Wasser und die Entfernung von Nahrungsmitteln verbleibt in Form von Kot.
  • Eine erhöhte Gasbildung (in der wissenschaftlichen Terminologie wird Blähungen üblicherweise als Blähungen bezeichnet) wird nach dem Verzehr von kohlensäurehaltigen Getränken, Alkohol und Kohl beobachtet. In der Regel brechen zusammen mit der Abgabe von Kot Gase mit charakteristischen Geräuschen im Bauchraum aus..
  • Eine Anpassung der Ernährung hilft bei Blähungen und Magengeräuschen.

Wichtig! Nur ein Spezialist sollte die Ursachen und die Behandlung von Rumpeln im Bauch nach dem Essen ermitteln, da Sie nur den Körper schädigen können, wenn Sie die Grundursache für diese Art von Symptomatik nicht kennen.

Rumpeln mit Stuhlstörung

Rumpeln im Magen und Durchfall bedeuten höchstwahrscheinlich die Entwicklung einer Dysbiose. Da ist eine solche Verdauungsstörung die häufigste. Da Rumpeln oder Brodeln im Magen und lose Stühle abgestandenes Essen oder den Verzehr von Essen für unterwegs provozieren können. Und Fast Food provoziert die Entwicklung einer Krankheit, deren Name Dysbiose ist. Durchfall und Rumpeln im Bauch können eine Antibiotikabehandlung verursachen. Da ein solches Arzneimittel nicht nur zur Störung der Mikroflora beiträgt, sondern auch Bakterien abtötet, die für die normale Funktion des Darms, des Magens, notwendig sind.

Durchfall, begleitet von Brodeln im Bauchbereich, kann vor dem Hintergrund einer Infektionskrankheit auftreten. Es ist möglich, dass durch den Verzehr von minderwertigen Lebensmitteln lose Stühle und Brodeln entstanden sind. Ärzte stellen fest, dass Grollen mit Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall einhergehen kann. Gurgeln und lockerer Stuhl können auf osmotischen und sekretorischen Durchfall hinweisen. Osmotischer Durchfall tritt auf, wenn Substanzen konsumiert werden, die vom Darm schlecht aufgenommen werden. Beispielsweise kann ein solcher Durchfall aufgrund einer Laktoseintoleranz auftreten. Sekretorischer Durchfall tritt aufgrund von Wasser auf, das sich im Darmlumen angesammelt hat.

Manchmal wird bei einem Kind und einem Erwachsenen nachts ein Gurgeln beobachtet. Experten stellen fest, dass die Gründe für diese Manifestation nachts die lange Pause zwischen den Mahlzeiten und der Ruhe sind. Um dieses Problem zu beheben, essen Sie einfach.

Wichtig! Erste Hilfe in einer solchen Situation ist der Einsatz von absorbierenden Medikamenten. Wenn Durchfall und Gurgeln nicht lange verschwinden, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Vor Schmerzen rumpeln

Für einen gesunden Körper ist ständiges Grollen natürlich. Häufiges Brodeln und Bauchschmerzen deuten jedoch auf Störungen im Verdauungssystem hin..

  • Blähungen, Blähungen.
  • Stuhlstörung.
  • Bösartige Neubildungen.
  • Durchblutungsstörung.
  • Hernie.

Während der Mutterschaft sind viele Frauen mit Verdauungsstörungen konfrontiert, die durch hormonelle Veränderungen im Körper verursacht werden. Während der Schwangerschaft wird Progesteron aktiv gebildet. Dieses Hormon fördert die Entspannung der glatten Muskeln. Das Ergebnis solcher Veränderungen ist eine Veränderung der Lage des Darms. Daher ist das Rumpeln im Magen während der Schwangerschaft ein natürlicher Prozess..

Wenn Übelkeit, Brodeln und Schweregefühl auftreten, müssen Sie in einer solchen Situation vor der Behandlung dieses Phänomens die Grundursache für sein Auftreten herausfinden. Einige Menschen erleben diese Symptome auf nüchternen Magen. Manchmal werden die Zeichen durch den Drang zum Erbrechen ergänzt. Um unangenehme Symptome schnell zu beseitigen, sollten Sie essen. Solche Symptome können auch auf eine Vergiftung des Körpers hinweisen..

Gründe für das Brodeln auf der rechten Seite

Manchmal haben die Leute das Gefühl, dass das Grollen im Oberbauch beginnt und die rechte Seite des Bauches erfasst. Es ist schwer eindeutig zu sagen, was zum Auftreten dieses Symptoms beigetragen hat. Daher müssen Sie auf die begleitenden Symptome achten. Wenn zum Beispiel das Brodeln mit einem Aufstoßen von Säure einhergeht, können solche Anzeichen auf das Vorhandensein einer Cholezystitis oder Pankreatitis hinweisen. Wenn unangenehme Geräusche im Bauchraum von Durchfall und Erbrechen begleitet werden, kann dies ein Zeichen für eine Vergiftung sein. In einer solchen Situation wird eine Magenspülung empfohlen..

Das Vorhandensein von Aufstoßen und Grollen kann auf die Entwicklung einer Pankreatitis oder Cholezystitis hinweisen. Was kann das Rumpeln links anzeigen? Experten stellen fest, dass das auf der linken Seite beobachtete Rumpeln darauf hinweist, dass die Peristaltik des Magens oder des Darms verstärkt ist. In einer solchen Situation bewegt sich der Lebensmittelball in der Regel schnell genug.

Das Rumpeln im Unterbauch tritt häufig vor dem Hintergrund des Hungers oder der Verwendung minderwertiger Lebensmittel auf. Eine Art Brodeln des unteren Magens provoziert Soda, fettige und frittierte Lebensmittel.

Im Bauch eines Babys brodeln

Babys können auch Bauchprobleme haben. Eine stillende Mutter kontrolliert den Zustand des Babys. Wenn das Baby im Magen tobt, führt dies zu Besorgnis. Wenn das Baby 1 Jahr alt ist, zwingen diese Symptome die Mutter zum Fütterungsprozess. Wenn das Symptom nach der Fütterung bestehen bleibt und durch Durchfall ergänzt wird, kann dies auf die Entwicklung einer Dysbiose hinweisen. Wenn das Kind regelmäßig schmerzhafte Empfindungen hat, wird empfohlen, die Ernährung anzupassen.

Viele Menschen haben die Frage, wie sie das nervige Grollen im Magen loswerden können. Experten stellen fest, dass es zunächst erforderlich ist, die Grundursache für dieses Symptom zu bestimmen, damit die Behandlungsmethoden das gewünschte Ergebnis erzielen. Wenn das Brodeln nicht durch Hunger hervorgerufen wird, sollten Sie in diesem Fall auf Medikamente zurückgreifen. Zur Heilung werden typische Pillen wie Motilium, Espumisan, Linex verwendet.

Sie können versuchen, unangenehme Symptome mit Volksheilmitteln loszuwerden. Ein ausgezeichnetes Mittel auf Kamillebasis lindert Magenknurren. Für diese Zwecke benötigen Sie 1 EL. heißes Wasser und 1 EL. l. Kamille. Es wird empfohlen, das Arzneimittel etwa 30 Minuten lang zu infundieren. Dieses Mittel kann Tee ersetzen. Es sollte nicht vergessen werden, dass Selbstmedikation es nicht wert ist. Da der unkontrollierte Einsatz von Medikamenten und deren falsche Dosierung zu unkontrollierbaren Folgen führen kann.

Aufblähen auf der rechten Seite des Bauches

Eine unangenehme Haltung während des Schlafes, körperliche Inaktivität, Missbrauch von übermäßig fetthaltigen Lebensmitteln und alkoholischen Getränken können ein natürlicher Grund für den Patienten sein, Blähungen und Schmerzen auf der rechten Seite zu verspüren..

Sie können Beschwerden in einer solchen Situation mit Hilfe der Ernährung und der Änderung des Lebensrhythmus loswerden..

Wenn Maßnahmen ergriffen werden und die Symptome nicht nachlassen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, da sich im rechten Teil des Bauches unter den Rippen lebenswichtige Organe befinden, entzündliche Prozesse, bei denen schwerwiegende Komplikationen auftreten können.

Der Ort, der Grad der Intensität und die Art der Schmerzen, die Ergebnisse von Untersuchungen und Labortests ermöglichen die Diagnose und Verschreibung einer komplexen Therapie, die darauf abzielt, die Ursache der Pathologie und Symptome wie Blähungen und Schmerzen im rechten Bauch zu beseitigen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium

Nach intensiven Übungen spüren viele Menschen Schmerzen im rechten Bauch. Experten sind sich nicht einig über die Ursache des Unbehagens.

Es ist bekannt, dass Sie die Schmerzen nach einer Weile mit einem Snack 2 - 3 Stunden vor dem Training oder Joggen verhindern können.

Wenn die Intensität der Schmerzen zunimmt, bekommen sie einen krampfartigen Charakter, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

Auf der rechten Seite befinden sich die Organe des Verdauungstrakts, des Fortpflanzungssystems, der Gallenwege usw..

Durch Palpation verschlimmerte Beschwerden können das Ergebnis eines fortschreitenden Entzündungsprozesses sein, der sich in einem dieser Organe entwickelt.

Darüber hinaus können Schmerzen im Bereich unter den Rippen mit Neuralgie, Pathologien des Herzens, der Beckenorgane oder der Wirbelsäule auftreten. Sie können die Ursache des Unbehagens durch Selbstuntersuchung bestimmen..

Dazu müssen Sie auf einer horizontalen harten Oberfläche liegen und mit drückenden Fingerbewegungen den Bereich schmerzhafter Empfindungen untersuchen. Es ist wichtig zu bedenken, dass Bewegungen nicht abrupt sein sollten..

Pathologie der Gallenblase

Schmerzen auf der rechten Seite sind das Hauptsymptom für entzündliche Prozesse, die Bildung fester Fraktionen und eine allgemeine Störung der Gallenwege..

Experten assoziieren das Auftreten einer Cholezystitis mit einer beeinträchtigten Motilität der Gallenblase, wodurch die Galle stagniert und dicker wird.

Wenn eine pathogene Mikroflora eindringt, entwickelt sich ein entzündlicher Prozess. Die Ursachen der Pathologie heißen:

  • angeborene Anomalien in der Struktur der Gallenblase oder irgendwelche Zustände, die mit Prolaps oder Druck auf die Wände anderer Organe verbunden sind;
  • eine scharfe Ernährungsumstellung, eine strenge Ernährung, ein Übergang zum Vegetarismus, übermäßiges Essen, Missbrauch von Fast Food, fetthaltigen, gebratenen, würzigen Lebensmitteln, alkoholischen Getränken;
  • die Bildung fester Fraktionen im Gallentrakt;
  • Befall mit Helminthen usw..

Symptome der Pathologie sind Schmerzen auf der rechten Seite, Blähungen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blähungen.

Komplikationen der Krankheit können Perforationen der Gallenblasenwand und eitrige Prozesse sein, die benachbarte Organe betreffen.

Die Behandlung der Cholezystitis besteht in der komplexen Einnahme von Breitbandantibiotika, Anthelminthika, Enzymtherapie und Wiederherstellung des Wasserhaushalts nach Intoxikation.

Nach Rücksprache mit einem Spezialisten können traditionelle medizinische Methoden angewendet werden, die die Peristaltik der Gallenblase beschleunigen.

Wenn akute Bauchschmerzen mit schwerer Übelkeit, starkem Erbrechen, Fieber bis zu subfebrilen Werten und Verfärbungen der Haut einhergehen, sollte ein Spezialist eine umfassende Untersuchung verschreiben, um die Diagnose einer Cholelithiasis zu bestätigen.

Die Pathogenese der Krankheit ist mit einer Veränderung der Zusammensetzung der Galle verbunden, wodurch kleine feste Fragmente gebildet werden, die sich an den Wänden des Organs absetzen.

Anschließend wachsen Steine ​​und bilden Steine, die die Gallenwege blockieren.

Eine der häufigsten Pathologien ist die Gallendyskinesie. Es gibt zwei Arten von Störungen in der Aktivität der Gallenblase:

  1. Hyperkinetische Dyskinesie äußert sich in aktiven Kontraktionen der Wände.
  2. Die Hypokinetik ist durch eine schwache Motilität der Gallenblase gekennzeichnet.

Experten nennen die Hauptursache für Dyskinesien psychoemotionale Störungen, die sich vor dem Hintergrund beruflicher, familiärer und anderer Schwierigkeiten manifestieren.

Pathologie kann sich aufgrund von allergischen Reaktionen, Essstörungen, übermäßigem Essen oder schlechter Ernährung, Fettleibigkeit entwickeln.

Die Symptome treten je nach Art der Pathologie auf. Bei spastischer Dyskinesie sind die Schmerzen auf der rechten Seite akut ausgeprägt, begleitet von Übelkeit und starkem Erbrechen.

Mit einer hypotonischen Form von Schmerz, Ziehen, Platzen wird der Patient durch Blähungen, Aufstoßen mit bitterem Geschmack und vermindertem Appetit gequält. Der Patient wird gereizt, hat Schlafstörungen.

Darmerkrankung

Der rechte Bauch enthält den größten Teil des Darms. Eine Entzündung in einem beliebigen Bereich äußert sich in Schmerzen, Übelkeit, beeinträchtigter Stuhlkonsistenz und Blähungen.

In dem Fall, dass nach dem Rest der Symptome Schmerzen im Nabel- oder rechten Beckenbereich auftreten, muss eine Untersuchung durchgeführt werden, um einen Tumor zu identifizieren.

Appendizitis. Der Entzündungsprozess im Anhang des Blinddarms wird als häufige Pathologie erkannt, bei der ein chirurgischer Eingriff angezeigt ist.

Die Ursachen der Krankheit werden als Eindringen schädlicher Bakterien durch das Lumen des Anhangs bezeichnet..

Die Faktoren, die zur Bildung und zum Fortschreiten des Entzündungsprozesses beitragen, sind:

  • Biegung des Anhangs;
  • die Ansammlung von Fäkalien, Fremdkörpern usw. darin;
  • Änderung des Regimes und der Ernährung.

Bei einer akuten Blinddarmentzündung sind plötzlich Schmerzen auf der rechten Seite zu spüren. Befindet sich im Nabelbereich, "breitet" sich das Unbehagen im Hypochondrium im Laufe der Zeit auf den unteren Rücken oder das Becken aus.

Die charakteristischen Symptome der Pathologie sind Übelkeit, mehr als zweimal tägliches Erbrechen, Verstopfung, erhöhte Gasbildung und Blähungen.

Bei einem komplizierten Verlauf kann eine Vergiftung des Körpers beobachtet werden.

Die einzige Behandlung ist eine Operation zur Entfernung des rudimentären Nebenhodens.

Zwölffingerdarmgeschwür wird bei 15% der Patienten diagnostiziert.

Der Entzündungsprozess, dessen Erreger das Bakterium Helicobacter Pylori ist, beeinflusst die Schleimhaut und dann das Gewebe der Darmwände.

Um jedoch die Wirkung pathogener Mikroorganismen zu aktivieren, ist eine der folgenden Bedingungen erforderlich:

  • Rauchen;
  • falsche, unregelmäßige Ernährung;
  • längere unkontrollierte Einnahme bestimmter Medikamente;
  • stressige Situationen;
  • Verletzung der Magensäuresekretion;
  • Neoplasien usw..

Komplikationen einer Darmgeschwürerkrankung können Blutungen, Wandperforationen und Peritonitis sein..

Wenn Sie charakteristische Symptome wie Schmerzen im Oberbauch oder auf der rechten Seite, Blähungen, Aufstoßen und Sodbrennen feststellen, sollten Sie einen Arzt konsultieren, da der Patient möglicherweise operiert werden muss.

Mögliche Pathologien, deren Symptom rechts Schmerzen sind

Schmerzen auf der rechten Seite, Blähungen, Schweregefühle und Blähungen können Symptome von Lebererkrankungen wie Leberzirrhose oder Hepatitis sein.

Zur Klärung der Diagnose muss der Arzt eine umfassende Untersuchung verschreiben, die Laborblutuntersuchungen, Ultraschall der Bauchhöhle und Computertomographie umfasst.

Im Falle des Nachweises einer Degeneration des Lebergewebes in fibröses Gewebe kann der Patient einer Biopsie unterzogen werden.

Eine Leberzirrhose ist gefährlich, da sie in einer bestimmten Anzahl von Fällen asymptomatisch ist und sich bei vorzeitiger Behandlung zu einem akuten Leberversagen entwickeln kann.

Die charakteristischen Anzeichen der Krankheit sind:

  • dumpfer Schmerz auf der rechten Seite, schlimmer nach dem Trinken von Alkohol, fetthaltigen oder frittierten Lebensmitteln;
  • Gefühl der schnellen Sättigung mit sichtbarem Gewichtsverlust;
  • eine Erhöhung der Körpertemperatur auf subfebrile Indikatoren;
  • Verfärbung der Haut;
  • innere Blutungen usw..

Die gleichen Symptome können auf die Entwicklung einer diffusen Entzündung des Lebergewebes hinweisen..

Ärzte nennen die Ursachen für Hepatitis-Alkoholabhängigkeit, Langzeitmedikation, Virusinfektionen.

Abhängig von der Ursache der Pathologie wird die Behandlung in den entsprechenden Abteilungen der Krankenhäuser durchgeführt. Die Grundlage der Therapie ist Bettruhe, eine strenge Diät, Entgiftung, Einnahme von Hepatoprotektoren.

Bei frühzeitiger Erkennung von Hepatitis führt die Behandlung zu einer vollständigen Genesung. Eine vernachlässigte Pathologie kann durch Zirrhose, Leberversagen kompliziert oder tödlich sein.

Daher erfordert ein Symptom wie Schmerzen in der Seite oder im Unterbauch einen obligatorischen Besuch bei einem Spezialisten..

Gynäkologische Schmerzursachen

Blähungen und Schmerzen im Bauchraum können auf die Entwicklung von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sowohl bei Männern als auch bei Frauen hinweisen..

Für das stärkere Geschlecht können Beschwerden im Unterbauch ein Zeichen für eine Schädigung der Prostata sein:

  1. Hypothermie, Bewegungsmangel, Verstopfung, anhaltende Abstinenz und das Eindringen von Infektionen in das Gewebe der Prostata können zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses führen. Bei einer Prostatitis hat der Patient Zugschmerzen im Beckenbereich, den Drang, häufig zu urinieren, während der Urin in einem dünnen Strom austritt. In der chronischen Pathologie wird der Prozess der Blasenentleerung schwierig und sehr schmerzhaft.
  2. Bei älteren Männern kann infolge von Veränderungen des Hormonspiegels ein Überwachsen des Drüsengewebes beobachtet werden. Das Prostataadenom ist gekennzeichnet durch Anzeichen wie starke akute Schmerzen im Unterbauch, Schwierigkeiten und Mangel an Wasserlassen.

Wenn bei Frauen Schmerzen im Unterbauch auftreten, sollten Sie einen Frauenarzt konsultieren, da ein Symptom ein Zeichen für einen der folgenden pathologischen Zustände sein kann:

  1. Die Entwicklung der Eizelle außerhalb der Wände der Gebärmutter kann eine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Patienten darstellen. Eine Eileiterschwangerschaft kann den Eileiter oder den Eierstock reißen und zu Unfruchtbarkeit oder zum Tod führen. Die charakteristischen Symptome der Pathologie sind eine Verletzung des Menstruationszyklus, ein blutiger Ausfluss aus der Vagina, ziehende Schmerzen im Unterbauch, Anzeichen einer Toxikose.
  2. Eierstockgeweberuptur ist eine gefährliche Erkrankung, bei der die Patientin starke Schmerzen hat. Typische Symptome sind ein Blutdruckabfall, eine Blässe der Haut, die auf innere Blutungen hinweist. Unkontrollierbares Erbrechen, Ohnmacht ist möglich. Wenn die aufgeführten Anzeichen gefunden werden, sollte der Patient sofort in das Krankenhaus einer medizinischen Einrichtung gebracht werden.
  3. Die Entwicklung von viralen oder bakteriellen Infektionen vor dem Hintergrund von Blutdruck, Unterkühlung und verminderter Immunität kann zur Ursache einer akuten Entzündung der Gliedmaßen werden. Die Pathologie ist durch folgende Symptome gekennzeichnet: nach rechts ausstrahlende Schmerzen, Fieber, Vergiftung, Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche, Schläfrigkeit.

Basierend auf Daten zur Lokalisation und Intensität der Schmerzen wird der Therapeut eine umfassende Untersuchung und Beratung eines engen Spezialisten verschreiben.

Abhängig von der identifizierten Ursache der Beschwerden sollte eine konservative Behandlung oder Operation verordnet werden.

Schmerzen in der rechten Seite. Krankheiten, die von Schmerzen auf der rechten Seite anderer Art begleitet werden

Die Art des Schmerzes auf der rechten Seite

Wenn Schmerzen auftreten, wenn das Zwerchfell beschädigt ist (Hernie kann die Ursache sein), verstärkt sie sich mit Atmung und Husten und gibt sie an den Arm (an den Schulterbereich) weiter..

Schmerzlokalisation auf der rechten Seite

  • Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Leber erkrankung;
  • Erkrankungen der Gallenwege;
  • Erkrankungen der rechten Niere;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • rechtsseitige Lungenentzündung des Unterlappens;
  • Appendizitis;
  • abdominaler Myokardinfarkt.

2. Schmerzen in der rechten Seite in der Mitte:

  • Volvulus oder Intussuszeption des Darms;
  • Appendizitis;
  • rechte Nierenerkrankung.

3. Schmerzen in der rechten Seite des Bauches von unten:

Wenn es Schmerzen in der rechten Seite des Unterbauchs gibt?

Bei Frauen können folgende Pathologien auftreten:

  • Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis;
  • Appendizitis;
  • rechtsseitige Adnexitis;
  • Eierstockzyste;
  • Dyskinesie der Gallenwege vom hypotonischen Typ;
  • Cholelithiasis.

Auch Schmerzen auf der rechten Seite unten können den Moment des Eisprungs des Eies aus dem Eierstock manifestieren.

  • Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis;
  • Appendizitis;
  • Cholelithiasis;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • hypotonische Gallendyskinesie.

Bei Männern kann die Ursache für solche Schmerzen jedoch häufig auch ein Leistenbruch sein..

Krankheiten begleitet von Schmerzen auf der rechten Seite

Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms

Hernie der Speiseröhrenöffnung des Zwerchfells

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Darmerkrankung

Nieren- und Blasenerkrankungen

Erkrankungen der Atemwege

Gynäkologische Erkrankungen

Abdominaler Myokardinfarkt

Dehnen der Muskeln der Bauchdecke

Gürtelrose

Schmerzen in der rechten Seite des Kindes

Schmerzen auf der rechten Seite während der Schwangerschaft

Welchen Arzt soll ich wegen Schmerzen auf der rechten Seite kontaktieren??

  • Wenn Schmerzen auf der rechten Seite mit Fieber, einer starken Verschlechterung der Gesundheit im Laufe der Zeit, verbunden sind, ist dies der Grund für einen sofortigen Anruf bei einem Krankenwagen, da dies auf eine schwere Krankheit hinweist, die dringend behandelt werden muss.
  • Mit einer deutlichen Lokalisierung des Schmerzes an einem bestimmten Punkt auf der rechten Seite, seiner Intensivierung beim Ändern der Haltung, beim Gehen, Laufen oder Heben der Hände sowie einer brennenden, scharfen, stechenden Natur ist es notwendig, einen Chirurgen zu kontaktieren (Anmeldung), und im Notfall Wie Schmerzen ähnlicher Art ein Zeichen einer schweren Pathologie sein können (akute Blinddarmentzündung, Perforation eines Magens oder Zwölffingerdarmgeschwürs, Volvulus, Pankreatitis usw.), die eine sofortige Behandlung erfordert und dementsprechend einen Krankenwagen ruft.
  • Schmerzen im oberen Teil der rechten Seite, die von Natur aus stumpf sind, durch Husten, Atmen, nach einer schweren Mahlzeit in Rückenlage verschlimmert werden, nach Aufstoßen abnehmen, tief einatmen und sich übergeben und zur rechten Hand ausstrahlen, erfordern ebenfalls einen Besuch bei einem Chirurgen (aber geplant), da es sich meist um ein Symptom einer Hernie handelt, die operiert wird.
  • Stumpfe, schmerzende, nicht zu starke Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen und dem Brustbein, die 1 bis 2 Stunden nach dem Essen oder auf nüchternen Magen auftreten, kombiniert mit Erbrechen, Sodbrennen, saurem oder bitterem Aufstoßen, Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung erfordern einen Besuch bei einem Gastroenterologen (Anmeldung) oder ein Therapeut (Anmeldung), da solche Symptome auf das Vorhandensein von Gastritis oder Duodenitis hinweisen.
  • Schmerzen auf der rechten Seite jeglicher Art, die regelmäßig mehrmals am Tag auftreten (Schmerzen, Krämpfe, Stechen, Schneiden, Stumpfen usw.), die von selbst abklingen und mit Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung verbunden sind, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Therapeuten oder Gastroenterologen, da solche Symptome üblicherweise von Magengeschwüren oder Zwölffingerdarmgeschwüren begleitet werden.
  • Wenn der Schmerz auf der rechten Seite scharf ist, Krämpfe, regelmäßig, häufiger nach oder während der Mahlzeiten auftritt, zum Nabel ausstrahlt und mit Übelkeit, Erbrechen, Rumpeln im Bauch, Blähungen und blasser Haut kombiniert werden kann, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren oder Therapeut, da solche Symptome in der Regel durch Kolitis und Enterokolitis ausgelöst werden.
  • Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen, anhaltend oder episodisch, kombiniert mit Hautjucken, vermindertem Appetit, Schwäche und einem leichten Anstieg der Körpertemperatur, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Arzt für Infektionskrankheiten (Anmeldung) oder einem Hepatologen (Anmeldung), da solche Symptome auf das Vorhandensein hinweisen Hepatitis A.
  • Dumpfer, schmerzender Schmerz im oberen Teil der rechten Seite, der auf das Schulterblatt und die Schulter ausstrahlt, sich durch Stress, Wetteränderungen oder Zittern, kombiniert mit Übelkeit oder Erbrechen, verstärkt oder sogar sticht, erfordert die Kontaktaufnahme mit einem Chirurgen, Therapeuten oder Gastroenterologen ähnliche Symptome weisen auf eine Gallensteinerkrankung hin. In diesem Fall müssen Sie wissen, dass Sie sich an einen Therapeuten oder Gastroenterologen wenden sollten, wenn eine Person eine konservative Behandlung erhalten möchte. Wenn der Patient die Gallenblase oder Steine ​​durch eine Operation entfernen möchte, müssen Sie zum Chirurgen gehen.
  • Dumpfer, schmerzender Schmerz im rechten Hypochondrium, der mit der Zeit nicht verschwindet, verstärkt durch die Verwendung von fetthaltigen und reichlich vorhandenen Nahrungsmitteln, Alkohol, kohlensäurehaltigen Getränken, die auf die rechte Schulter und das Schulterblatt ausstrahlen, kombiniert mit einem Gefühl der Schwere im Hypochondrium, mit Erbrechen, Übelkeit, Aufstoßen bitter, erfordert einen Besuch bei einem Allgemeinarzt oder Gastroenterologen, da solche Symptome auf Cholezystitis oder Gallendyskinesie hinweisen.
  • Bei starken akuten, schneidenden Dolchschmerzen auf der rechten Seite in Verbindung mit einer Verdunkelung des Urins, Juckreiz und leichtem Kot sollten Sie einen Chirurgen oder Gastroenterologen konsultieren, da solche Symptome auf eine Pankreatitis hinweisen.
  • Regelmäßig auftretende akute Schmerzen auf der rechten Seite, die durch körperliche Anstrengung auf die Leistengegend und das Bein ausstrahlen, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Chirurgen, da solche Symptome auf einen Leistenbruch hinweisen.
  • Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, die mit Schmerzen im unteren Rückenbereich, Schmerzen beim Wasserlassen, Ödemen im Gesicht, Kopfschmerzen, Fieber, Blut im Urin kombiniert werden können, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Nephrologen (Anmeldung) oder Urologen (Anmeldung). da solche Symptome auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Wenn es aus irgendeinem Grund unmöglich ist, einen Nephrologen oder Urologen aufzusuchen, können Sie sich an einen Therapeuten oder Chirurgen wenden.
  • Wenn der Schmerz im oberen Teil der rechten Seite lokalisiert ist oder zur rechten Seite ausstrahlt und gleichzeitig mit hohem Fieber, Husten, Atemnot, starkem Schwitzen, schmerzhaften Schluckauf oder Schmerzen in der Brust beim Schlucken einhergeht, müssen Sie einen Arzt oder Lungenarzt konsultieren (Anmeldung)., da solche Symptome auf eine Lungenerkrankung hinweisen.
  • Wenn bei einer Frau während des Geschlechtsverkehrs Schmerzen auf der rechten Seite auftreten und außerhalb des Intimverkehrs verschiedene Schmerzen im Unterbauch auftreten, die mit einem blutigen oder entzündlichen Ausfluss aus der Vagina verbunden sind und sich während der Menstruation, körperlichen Anstrengung oder des Geschlechtsverkehrs verstärken, sollten Sie einen Gynäkologen konsultieren ( anmelden), da solche Symptome auf Erkrankungen der Geschlechtsorgane hinweisen.
  • Schmerzen auf der rechten Seite, die mit der Zeit zunehmen, sich mit Druck und Bewegung verschlechtern und nicht mit anderen sichtbaren Symptomen kombiniert werden, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Therapeuten oder orthopädischen Traumatologen (Anmeldung), da dies auf die Entwicklung einer Myositis hinweist.
  • Sehr starke Schmerzen auf der rechten Seite, die nicht mit der Zeit verschwinden, sind ständig vorhanden und in Kombination mit vesikulären Hautausschlägen in den Rippen erfordern einen Besuch bei einem Allgemeinarzt, Spezialisten für Infektionskrankheiten oder Dermatologen (Anmeldung). Darüber hinaus kann ein Therapeut, Spezialist für Infektionskrankheiten oder Dermatologen eine Konsultation mit einem Allergologen-Immunologen verschreiben (Anmeldung)..
  • Regelmäßig auftretende Schmerzen auf der rechten Seite können auch ein Zeichen für eine Helminthiasis (Ascariasis oder Enterobiasis) sein. In solchen Fällen sollten Sie einen Arzt für Infektionskrankheiten, einen Parasitologen (Anmeldung) oder einen Helminthologen konsultieren.

Schwangere sollten bei Schmerzen auf der rechten Seite dieselben Ärzte aufsuchen wie nicht schwangere Frauen. Und Kinder sollten nur für Kinder zu denselben Ärzten wie Erwachsene gebracht werden (z. B. ein pädiatrischer Gastroenterologe, ein Kinderchirurg, ein Spezialist für pädiatrische Infektionskrankheiten, ein Kinderarzt (Anmeldung) usw.)..

Welche Studien kann ein Arzt für Schmerzen auf der rechten Seite verschreiben?

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Fibrogastroduodenoskopie (FGDS) (Anmeldung);
  • Computertomographie oder Magnetresonanztomographie;
  • Identifizierung von Helicobacter Pylori in dem während der EGD gesammelten Material;
  • Das Vorhandensein von Antikörpern gegen Helicobacter Pylori (IgM, IgG) im Blut;
  • Serumspiegel von Pepsinogenen und Gastrin;
  • Das Vorhandensein von Antikörpern gegen Belegzellen des Magens (Gesamt-IgG, IgA, IgM) im Blut.

Dieselben oben genannten Studien und Analysen werden vorgeschrieben, wenn der Schmerz auf der rechten Seite, der mehrmals täglich auftritt, von selbst nachlässt und einen Charakter hat (Schmerzen, Krämpfe, Stechen, Schneiden, Stumpfheit usw.), der mit Sodbrennen, Aufstoßen, kombiniert werden kann. Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung.

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Analyse von Fäkalien auf Wurmeier;
  • Kotanalyse auf Skatologie und Dysbiose;
  • Kot auf Clostridia säen;
  • Eine Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Clostridien;
  • Ultraschall der Bauchorgane;
  • Koloskopie (Anmeldung) oder Sigmoidoskopie (Anmeldung);
  • Irrigoskopie (Röntgen des Darms mit einem Kontrastmittel) (Anmeldung);
  • Bluttest auf das Vorhandensein von antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörpern und Antikörpern gegen Saccharomyceten.

Zunächst verschreibt der Arzt eine allgemeine Blutuntersuchung, Stuhlwurmtests und Skatologie, Ultraschall der Bauchorgane und Koloskopie. Diese Studien ermöglichen normalerweise die Einleitung von Diagnose und Behandlung. In Zweifelsfällen kann jedoch zusätzlich eine Irrigoskopie vorgeschrieben werden. Wenn Sie den Verdacht haben, dass die Schmerzen auf der rechten Seite mit der Einnahme von Antibiotika verbunden sind, werden eine Stuhlkultur für Clostridia und eine Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Clostridia verschrieben. Wenn eine Irrigoskopie, Koloskopie oder Sigmoidoskopie aus irgendeinem Grund nicht durchgeführt werden kann und der Patient im Verdacht steht, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn zu haben, wird eine Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörpern und Antikörpern gegen Saccharomyceten verschrieben.

  • Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis B-Virus (Anti-HBe, Anti-HBs-total, Anti-HBs, HBsAg) durch ELISA;
  • Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis C-Virus (Anti-HAV-IgM) durch ELISA;
  • Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis-D-Virus (Anti-HAD) durch ELISA;
  • Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis-A-Virus (Anti-HAV-IgG, Anti-HAV-IgM) durch ELISA.

Zusätzlich sind ein biochemischer Bluttest (Bilirubin, AST, ALT, alkalische Phosphatase, Gesamtprotein, Albumin) und ein Koagulogramm (APTT, TV, PTI, Fibrinogen) erforderlich.

  • Antikörper gegen die Basalmembran der Glomeruli der Nieren IgA, IgM, IgG (Anti-BMC);
  • Antineutrophile cytoplasmatische Antikörper, ANCA Ig G (pANCA und cANCA);
  • Antinukleärer Faktor (ANF);
  • Antikörper gegen den Phospholipase A2-Rezeptor (PLA2R), Gesamt-IgG, IgA, IgM;
  • Antikörper gegen den C1q-Komplementfaktor;
  • Antikörper gegen Endothel auf HUVEC-Zellen, Gesamt-IgG, IgA, IgM;
  • Proteinase 3 (PR3) -Antikörper;
  • Antikörper gegen Myeloperoxidase (MPO).

Wenn die Schmerzen oben rechts lokalisiert sind, kombiniert mit hohem Fieber, Husten, Atemnot, starkem Schwitzen, schmerzhaften Schluckauf oder Schmerzen in der Brust beim Schlucken, verschreibt der Arzt zunächst eine allgemeine Blutuntersuchung, eine allgemeine Urinuntersuchung, eine Röntgenaufnahme der Brust (Anmeldung) und eine Mikroskopie Auswurf husten. Wenn die Krankheit schwer zu behandeln ist, kann der Arzt Blutuntersuchungen, Sputum- und Bronchialspülungen auf das Vorhandensein von Chlamydien-, Streptokokken-, Mycoplasma- und Candida-Pilzen verschreiben, um genau zu verstehen, welcher Mikroorganismus den infektiösen und entzündlichen Prozess ausgelöst hat.

  • Ultraschall der Beckenorgane (Anmeldung);
  • Allgemeine Urinanalyse;
  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Vaginalabstrich für die Flora (Anmeldung);
  • Tests auf Genitalinfektionen (Anmeldung) (Gonorrhoe (Anmeldung), Syphilis (Anmeldung), Harnstoffplasmose (Anmeldung), Mycoplasmose (Anmeldung), Candidiasis, Trichomoniasis, Chlamydien (Anmeldung), Gardnerellose, fäkale Bakteroide usw.) zur Identifizierung die vaginalen Ausfluss spenden, aus der Harnröhre oder dem Blut kratzen;
  • Kolposkopie (Anmeldung).

Bei sehr starken Schmerzen auf der rechten Seite, die mit blasigen Hautausschlägen in den Rippen einhergehen, kann der Arzt eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Herpesviren verschreiben. Bei dieser Pathologie (Gürtelrose) werden Tests jedoch normalerweise nicht verschrieben, da das sichtbare Bild und die Beschwerden des Patienten ausreichen, um eine Diagnose zu stellen.

ERHÖHTES DIREKTES BILIRUBIN. Beschwerden auf der rechten Seite. Gurgeln. Eine kleine Verbrennung.

Vor ungefähr anderthalb Monaten fühlte ich mich auf meiner rechten Seite unwohl. Leicht brennend. Gurgelt an einem bestimmten Punkt. Ich möchte meine Hand auf meiner rechten Seite halten. Aufblähen passiert. Abstand 10 cm ungefähr rechts vom Nabel, vielleicht 1 cm höher. Untersucht über drei Ärzte, wo immer sie drückten, tat nichts weh. Zuerst konnte ich nicht einmal schlafen. Ich war sehr nervös.

hier sind die Neujahrsferien vorbei. Und ich beschloss, zum Arzt zu gehen. Der Ultraschall zeigte, dass die Leber nicht vergrößert war usw. Knick der Galle. Die Form ist nicht üblich. und alle.

soll Blut für Tests und Urin spenden.

Direktes Bilirubin 6.2

Der Blutzucker ist negativ

Urin - das Protein ist leicht erhöht. und Schleim im Urin.

Der Rest der Tests ist gut.

Noshpu von Tag 3 getrunken. Es scheint sich ein wenig beruhigt zu haben.

Ich bemerkte auch, dass beim Essen die Beschwerden und die Schwere abnehmen. Kot von normaler Farbe. Normaler Urin. fühlt sich nicht krank sonst tut nichts weh.

Mit diesen Analysen ging ich zum Arzt, er sagte Essentiale aus der Leber zu trinken.

Ursachen und Behandlung von Blähungen und Schmerzen auf der rechten Seite

Schmerzen im rechten Hypochondrium in Kombination mit Blähungen deuten auf eine Verletzung der Verdauungsfunktion des Darms hin. Die vage Formulierung "Schmerz auf der rechten Seite" gibt dem Arzt Anlass, solche Schmerzen als undeutlich zu betrachten. Unter Berücksichtigung einer Reihe von Umständen und begleitenden Symptomen können Sie feststellen, welches der Organe es verursacht hat.

Wer tut weh

Jeder Bauchschmerz ist eine Art Alarm und birgt möglicherweise große Risiken. Manchmal werden Schmerzen durch das Signalisieren pathologischer Veränderungen Teil von ihnen, manchmal sogar gefährlicher als die Ursachen, die sie verursacht haben.

Schmerzen auf der rechten Seite während des Trainings und Laufens werden durch die Tatsache erklärt, dass eine erhöhte Füllung der Leber mit Blut auftritt, was zu einer Zunahme ihres Volumens führt. Die Leberkapsel, die nicht für diese Expansion ausgelegt ist, dehnt sich und verursacht ein Kribbeln. Der Abbau von Stress führt zu einem schnellen Blutabfluss und zur Wiederherstellung der Durchblutung.

Abgesehen von externen (traumatischen) Faktoren können wir sagen, dass die internen Schmerzursachen im Allgemeinen auf Durchblutungsstörungen und die Anreicherung toxischer Stoffwechselprodukte reduziert sind.

Schmerzen sind oft mit einem Gefühl von Unbehagen, Schweregefühl oder Blähungen verbunden. Verletzungen der Ausscheidungsfunktion des Darms und des fragilen Gleichgewichts seiner nützlichen und pathogenen Bakterienflora führen zu einer erhöhten Gasproduktion. Die Ansammlung von Darmgasen stört die Geometrie der Bauchhöhle, verursacht eine Kompression der Organe und Schmerzen, verringert die Amplitude der peristaltischen Wellen und führt zu einer Stagnation der Nahrung.

Ursachen für Blähungen und Schmerzen auf der rechten Seite

Aufgrund der Tatsache, dass Schmerzen über das erkrankte Organ hinaus ausstrahlen können, können die Ursachen für regelmäßige Schmerzen im rechten Hypochondrium eine Reihe von neurologischen Erkrankungen, Urolithiasis, Infarkt einer bestimmten Lokalisation und rechtsseitige Pneumokokken-Pneumonie durch Pneumokokken sein.

Das Verdauungssystem funktioniert normalerweise wie ein gut koordinierter Mechanismus. Aber genau die Blähungen in Kombination mit Schmerzen im rechten Hypochondrium weisen auf ihren Zusammenhang mit Pathologien des Magen-Darm-Trakts und (oder) Ernährungsfehlern hin, die diese Pathologien häufig verursachen.

Gastrointestinale Pathologien

Die folgenden Krankheiten können Schmerzen auf der rechten Seite verursachen:

  • entzündliche Prozesse in den Organen des Gallensystems, die zu einem Mangel an Galle führen;
  • das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, wodurch die Voraussetzungen für das Auftreten einer Leberkolik geschaffen werden (wenn sich der Stein bewegt);
  • Gastritis jeglicher Art, Zwölffingerdarmgeschwür, das starke Schmerzen ähnlich wie Blinddarmentzündung verursacht;
  • sogenannte Nabelkolitis;
  • Gallendyskinesie;
  • Verschlimmerung der chronischen Blinddarmentzündung.

Unabhängig davon sollte über eine Reihe von Gründen gesprochen werden, die durch Komplikationen von Pathologien verursacht werden, die nicht direkt mit der Verdauung zusammenhängen:

  • Ansammlungen von Flüssigkeiten jeglicher Ätiologie (z. B. Aszites), die zu erhöhtem intraabdominalen Druck und inneren Blutungen führen;
  • Schwellung des Gewebes infolge einer Entzündung, die die Blutversorgung der Organe stört; was zu Nekrose führt (Tod ganzer Gewebebereiche);
  • Krampf der Muskelwände von Hohlorganen;
  • postoperative Adhäsionen.

Schmerzen auf der rechten Seite können zu Überlastung und emotionalem Stress führen.

Unsachgemäße Ernährung

Eine der häufigsten Ursachen für Gallenstagnation und Steinbildung sind seltene Mahlzeiten, ein- oder zweimal täglich. In der Gallenblase angesammelte Galle wird nicht beansprucht. Es stagniert und schafft die Voraussetzungen für eine Sedimentation in Form von Steinen, eine Entzündung der Gallenblase und weiter unten auf der Liste.

Ein Gallenstein, der den gemeinsamen Gang blockiert, kann eine gefährliche Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursachen. Ein ätzendes Pankreasgeheimnis, das keinen Ausweg gefunden hat, beginnt, die Pankreasgänge zu korrodieren.

Andererseits erfordert ein Überschuss an fetthaltigen Lebensmitteln eine große Menge Galle, ohne die eine vollständige Emulgierung von Fetten nicht möglich ist: Sie werden in winzige Fragmente aufgeteilt, die der Körper aufnehmen kann.

Ein Mangel an Galle, der durch den vorzeitigen Eintritt in das Lumen des Zwölffingerdarms oder durch übermäßiges Essen verursacht wird, führt dazu, dass es unmöglich wird, Pankreassaft und die darin enthaltenen Enzyme zu aktivieren, die für eine angemessene Verdauung von Proteinen und Kohlenhydraten vorgesehen sind.

Damit sind die Voraussetzungen für Darmprobleme geschaffen, die zwangsläufig zu Blähungen führen..

Schlechte Gewohnheiten

Das Auftreten anhaltender Schmerzen weist darauf hin, dass einige Ernährungsgewohnheiten nicht nur schädlich, sondern auch einfach gefährlich werden. Sie sind wie folgt:

  • die Gewohnheit des übermäßigen Essens, die für die meisten unserer Zeitgenossen zur zweiten Natur geworden ist;
  • Sucht nach Halbzeugen, Konserven, Fertiggerichten, Fast Food;
  • das Überwiegen von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln mit knusprigen braunen Krusten in der Ernährung;
  • Essen auf der Flucht, zu jeder Tages- und Nachtzeit;
  • die weit verbreitete Gewohnheit der Selbstmedikation mit Antibiotika.

Die Mode für Diäten, die glücklicherweise das Tempo verlangsamt, kann Menschen, die an asymptomatischen (vorerst) chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leiden, irreparablen Schaden zufügen.

Intoleranzfaktor

Es gibt eine weit verbreitete Nahrungsmittelunverträglichkeit, zum Beispiel aufgrund eines Laktasemangels, einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln oder Substanzen, die sie enthalten (Gluten)..

Das Problem ist, dass viele Menschen nicht einmal den Verdacht haben, dass ihnen ein bestimmtes Enzym fehlt, und jahrelang versuchen, beispielsweise das Reizdarmsyndrom zu stoppen und die Ursachen der Dysbiose herauszufinden.

Diagnose

Diagnosemaßnahmen hängen von der vorherrschenden Symptomatik ab.

Entsprechend den Merkmalen eines Symptoms - Schmerz - muss der Arzt bestimmen, welches Organ die Ursache des Schmerzes ist. Eine detaillierte, kompetente, informative (für den Arzt) Beschreibung seiner Gefühle durch den Patienten erleichtert die Diagnose erheblich. Das Verhältnis der Schmerzen zur Ernährung, ihre Dauer, Intensität, Art und Zeitpunkt des Beginns ist äußerst wichtig. Beispielsweise treten Schmerzen bei Gastritis, insbesondere bei Vorhandensein eines Zwölffingerdarmgeschwürs, auf nüchternen Magen (sogenannte "hungrige" Schmerzen) oder 2-3 Stunden nach dem Essen sowie nachts auf.

Medizinische Standards beschreiben klar das Bild von Funktionsstörungen der Gallenblase. Dies ist ein intensiver Schmerz, der mindestens 30 Minuten anhält, auf das rechte Schulterblatt ausstrahlt, manchmal hinter dem Brustbein, und oft von Übelkeit oder Erbrechen begleitet wird.

Symptome einer Leberpathologie mit unklarem Krankheitsbild:

  • bitterer Geschmack im Mund oder bitteres Aufstoßen;
  • Juckreiz oder Hautausschlag;
  • gelblicher Belag auf der Zunge, Verdunkelung des Urins und Aufhellung des Kot;
  • offensichtliche Verbindung von Schmerz mit Essen.

Zu den diagnostischen Maßnahmen gehört ein Ultraschall der Leber und der Gallenwege, auch mit fettem Frühstück.

Behandlung

Die Art der Behandlung hängt von den identifizierten Pathologien und den damit verbundenen Symptomen ab. Bei Erkrankungen des Dickdarms, die von einer übermäßigen Gasbildung begleitet werden, ist die Art des Stuhls der Person sehr wichtig..

Aber auch Verstopfung kann zwei Gründe haben, die geklärt werden müssen. Das therapeutische Schema für krampfhafte Darmphänomene unterscheidet sich grundlegend von der Behandlung von geschwächter Motilität, Lethargie des Darms oder Darmpolypen, die während der Koloskopie festgestellt wurden, obwohl alle diese Pathologien das gleiche Symptom in Form von Blähungen aufweisen können.

Bei Pathologien des Gallensystems sind ein rechtzeitiger Abfluss der Galle und der Zustand des Lebergewebes wichtig.

Arzneimittelbehandlung

Gastritis und Zwölffingerdarmgeschwüre sind in der Regel infektiöser Natur. Ihre Diagnose umfasst die Untersuchung auf das Vorhandensein von Helicobacter pylori und dessen spezifische Therapie mit Penicillin-Antibiotika.

Beachten Sie! Die unklare Natur der Schmerzen irgendwo im Bauch macht Wärmebehandlungen zu einer absoluten Kontraindikation. Eine Ausnahme kann gemacht werden, wenn der Patient fest davon überzeugt ist, dass der Schmerz einen Krampf der Gallenwege verursacht hat: Ein heißes Bad hilft, ihn zu entfernen und den Zustand zu lindern.

Diät

Die Sekretion aller Verdauungsenzyme hat den Charakter konditionierter Reflexe, die zeitabhängig und bindend sind. Die strikte Einhaltung der Nahrungsaufnahme hilft, diesen Zusammenhang zu festigen: Die maximale Intensität der Enzymfreisetzung tritt zu einer bestimmten Tageszeit auf.

Daher ist es sehr wichtig, fraktioniert und gleichzeitig zu essen, damit die Nahrungsmasse Zeit hat, sich einer angemessenen Verarbeitung durch die Verdauungsenzyme des Magens und einen komplexen Komplex von im Zwölffingerdarm gebildeten Verdauungssäften zu unterziehen. Ein Mangel oder eine vorzeitige Aufnahme einer Komponente stört die komplexe Verdauungskette.

Bei Problemen des Gallensystems sollte die Diät eine Mindestmenge an Fett enthalten, um eine Überlastung nicht zu verursachen.

Die Diät sollte die optimale Menge an Ballaststoffen enthalten, hauptsächlich Gemüse. Pflanzenfasern stimulieren die Darmperistaltik und wirken als starker Reinigungsfaktor, der Blähungen stoppt.

Traditionelle Medizin

Bei anhaltenden dumpfen Schmerzen auf der rechten Seite ist eine Mischung aus getrockneter Johanniskraut, Löwenzahnwurzel, Anis und Korianderfrüchten sowie zu gleichen Teilen eingenommenen Maisstigmen sehr effektiv. Ein Glas kochendes Wasser wird in 1 EL gegossen. mischen Sie mit oben und bestehen Sie für mindestens 30 Minuten. Diese Infusion wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten in einem Glas getrunken. Aufgrund der in würzigen Früchten enthaltenen ätherischen Öle wird eine übermäßige Gasbildung im Darm unterdrückt.

Die schützenden Eigenschaften der Leber werden durch Mariendistel, Immortelle, Hagebutten und Wegerich verstärkt. Eine Mischung dieser Kräuter in der Menge von 1 TL. Es ist notwendig, 20 Minuten auf einem Glas kochendem Wasser zu bestehen und vor jeder Mahlzeit 100 g einzunehmen. Der Zulassungszeitraum beträgt mindestens 15 Tage. Nach 3 Monaten sollte es wiederholt werden.

Beachten Sie! Choleretika, einschließlich Kräuter, werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen. Ein scharfkantiger Stein, der plötzlich in Bewegung gesetzt wird, kann die Gallenwege ernsthaft verletzen und einen medizinischen Notfall verursachen. Mit Vorsicht sollten Sie auch Darreichungsformen auf Ölbasis einnehmen..

Verhütung

Schmerzhafte Ausdehnung der Darmschleifen, ein Gefühl der Fülle und des Unbehagens werden durch Gase verursacht, die durch Fermentation in der Wärme und im geschlossenen Volumen des Magen-Darm-Trakts gebildet werden, und durch verschluckte Luft, die den Darm erreicht. Hastiges Essen erhöht die Wahrscheinlichkeit einer solchen Einnahme (Aerophagie). Etwas gekaut, nicht in Speichel getränkt, gelangt die Nahrung unvorbereitet in den Verdauungstrakt, was zu einer Kette von Verdauungsstörungen führt, einschließlich des mit Galle bewässerten Zwölffingerdarms, dessen Ende Blähungen sind.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, sich auf den Prozess des Essens zu konzentrieren und den Appetit nicht durch rötliche Krusten, sondern durch körperliche Aktivität, frische Luft, frische Kräuter mit Gemüse und schöne Portionen anzuregen..

Die tägliche Ernährung sollte so gestaltet sein, dass dieselbe Art von Nahrung in eine Mahlzeit gelangt: entweder frisches Gemüse und Obst, Säfte, Fruchtgetränke oder thermisch verarbeitete Eiweißnahrungsmittel.

Viele Jahre der Vernachlässigung der Regeln einer gesunden Ernährung führen zu einer irreversiblen Degeneration des Lebergewebes, seiner Fettleibigkeit. Der "Verlust" der Leberfunktion droht nicht nur mit einer Darmfunktionsstörung, sondern auch mit einer langsamen Vergiftung des gesamten Organismus, die zur Ursache von Krebs wird.