Liv.52 Analoga

Diese Seite enthält eine Liste aller Analoga von Liv.52 in Zusammensetzung und Anwendungshinweisen. Liste der billigen Analoga, und Sie können auch Preise in Apotheken vergleichen.

  • Das billigste Analogon von Liv.52: Allohol
  • Das beliebteste Analogon von Liv.52: Phosphogliv
  • ATC-Klassifizierung: Arzneimittel zur Behandlung von Leber- und Gallenwegserkrankungen
  • Wirkstoffe / Zusammensetzung: Kombination vieler Wirkstoffe

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Allochol Aktivkohle, Brennnesseldickerextrakt, Knoblauchextrakt, Trockene Galle
Analog in Zusammensetzung und Indikation
RUB 66 UAH
2Mariendistel Analog in Zusammensetzung und Indikation23 rbl11 UAH
3Choleretische Sammlung Sandy immortelle, Dreiblattuhr, Koriander, Pfefferminze
Analog in Zusammensetzung und Indikation
26 rbl6 UAH
4Phytohepatol Nr. 3 Kamille Blüten, Calendula officinalis Blüten, Pfefferminze, Schafgarbe Kraut, Rainfarn Blüten
Analog in Zusammensetzung und Indikation
29 rbl--
fünfKorianderfruchtkoriander
Analog in Zusammensetzung und Indikation
30 Rubel--

Bei der Berechnung der Kosten für billige Analoga Liv.52 wurde der Mindestpreis berücksichtigt, der in den von Apotheken bereitgestellten Preislisten enthalten war

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Phosphogliv-Natriumglycyrrhizinat, Phospholipide
Analog in Zusammensetzung und Indikation
430 rbl187 UAH
2Mariendistel Analog in Zusammensetzung und Indikation23 rbl11 UAH
3Ursofalk Ursodesoxycholsäure
Analog in Zusammensetzung und Indikation
135 rblUAH 2
4Essentiale mit 76% Phospholipiden aus Sojabohnen
Analog in Zusammensetzung und Indikation
398 rbl47 UAH
fünfLaennec-Hydrolysat der menschlichen Plazenta
Analog in Zusammensetzung und Indikation
11160 rbl8500 UAH

Diese Liste von Arzneimittelanaloga basiert auf den Statistiken der am häufigsten nachgefragten Arzneimittel.

Alle Analoga von Liv.52

Zusammengesetzte Analoga und Anwendungshinweise

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Liv 52 K.----
Livodexa Ursodeoxycholsäure----
Ukrliv Ursodesoxycholsäure--82 UAH
Urdoxa ursodeoxycholsäure575 rbl850 UAH
Ursodex Ursodesoxycholsäure----
Ursoliv Ursodesoxycholsäure174 rbl85 UAH
Ursolysin Ursodesoxycholsäure--77 UAH
Ursomax Ursodesoxycholsäure--270 UAH
Ursosan Ursodesoxycholsäure154 rbl48 UAH
Ursofalk Ursodesoxycholsäure135 rblUAH 2
Ursochol Ursodesoxycholsäure3509 rbl60 UAH
Choludexan ursodesoxycholsäure--110 UAH
PMS-Ursodiol Ursodesoxycholsäure--422 UAH
Ursolac Ursodesoxycholsäure----
Ursonost ursodeoxycholsäure--146 UAH
Grinterol ursodesoxycholsäure575 rbl395 UAH
Ursacline Ursodesoxycholsäure----
Ursodez Ursodesoxycholsäure223 rbl700 UAH
Ursosan forte Ursodeoxycholsäure1399 rbl--
Exhol Ursodeoxycholsäure196 rbl--
Helidonium-Homaccord N Atropa Bella-Donna, Helidonium Mayus549 rbl--
Helidonium-Homaccord Atropa Bella-Donna, Helidonium Mayus523 rbl--
Sandy immortelle blüht Sandy immortelle37 rblUAH 10
Bongigar-Kombination vieler Wirkstoffe--UAH 20
Mais Seide Mais70 rbl4 UAH
Olimetin Pfefferminzöl, gereinigtes Terpentinöl, ätherisches Calamusöl, Olivenöl, gereinigter Schwefel----
Rainfarnblüten Gemeine RainfarnRUB 318 UAH
Rafacholin C Artischocke, Dehydrocholsäure, Pfefferminze, Rettich, Aktivkohle--69 UAH
Tanacekhol Tanacekhol43 rbl--
Holagol Kurkuma, Magnesiumsalicylat, Pfefferminze, Frangulaemodin, Rod Eucalyptus--UAH 26
Pankreas-Cholenzym-Pulver, Galle trocken76 rbl145 UAH
Hofitol Artischocke294 rbl43 UAH
Choleretische Sammlung Sandy immortelle, Dreiblattuhr, Koriander, Pfefferminze26 rbl6 UAH
Korianderfruchtkoriander30 Rubel--
Polyphytol-1 Kalamus, Sandy immortelle, Eiche, Johanniskraut, Mais, Cinquefoil, Pfefferminze, Löwenzahn, Wermut--32 UAH
Salvat Boldo, Sanddorn spröde, Pfefferminze, Löwenzahn, Agrimony, Kamille, Shandra gewöhnlich----
Flamin-Health Immortelle sandig--44 UAH
Cynarix Artischocke147 rblUAH 28
Leptandra compositum Podofillum peltatum, Phosphor, Kvassia amara, Veronica virginika, Carbo vegetabilis, Acidum arsenicosum, Nikkolyum metallicum664 rbl--
Phosphogliv Forte Phospholipide, Natriumglycyrrhizinat810 rbl--
Berberin-Berberin-Bisulfat97 rbl--
Cholelesan-Kombination vieler Wirkstoffe--77 UAH
Phytohepatol Nr. 3 Kamille Blüten, Calendula officinalis Blüten, Pfefferminze, Schafgarbe Kraut, Rainfarn Blüten29 rbl--
Mais Narben Mais Stigmasäulen37 rbl--
Hagebuttenfrucht Vitaminarme Hagebuttenfrucht64 rbl--
Phytohepatol Nr. 2 Korianderfrucht, Sandy Immortelle Blüten, Pfefferminze, Schafgarbe Kraut52 rbl--
Holos Hagebuttenfruchtextrakt56 rbl--
Choleretische Sammlung Nr. 3 Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Calendula officinalis-Blüten, Schafgarbenkraut, Rainfarnblüten66 rbl--
Phytohepatol Nr. 2 (Choleretische Sammlung Nr. 2) Korianderfrucht, Sandy Immortelle Blüten, Pfefferminzblätter, Schafgarbenkraut72 rbl--
Leptandra Podophyllum peltatum, Phosphor, Kvassia amara, Veronica virginica, Carbo vegetabilis, Acidum arsenicosum, Nikkolyum metallicum187 rbl--
Mais Maissäulen mit Narben55 rbl--
Odeston Gimecromon296 rbl--
Allochol Aktivkohle, Brennnesseldickerextrakt, Knoblauchextrakt, Trockene GalleRUB 66 UAH
Artihol--UAH 15
Hepatophytenkombination vieler Wirkstoffe--UAH 21
Flamin immortelle sandige Blüten132 rblUAH 31
Holosas Hagebutte59 rblUAH 16
Artischocken-Astrapharm-Artischockenextrakt--UAH 39
Apcosul Kombination vieler Wirkstoffe----
Resalut pro Mehrfach ungesättigte Phospholipide aus Sojalecithin, mittelkettigen Triglyceriden, Glycerolmono / Dialconat (C14-C18), α-Tocopherol, raffiniertem Sojaöl240 rbl430 UAH
Hepaforte----
Dipana picrooriza curroa, Phyllanthus niruri, Tinospora cordifolia, Paniculata andrographis, Wasserhyssop, weitläufige Berkhavia, weiße Eklipta, medizinischer Ingwer, langer Pfeffer432 rbl841 UAH
Levasil-Gelatine, Calciumpantothenat, Nikotinamid, Pyridoxin, Riboflavin, Silymarin, Thiamin, Cyanocobalamin--69 UAH
Verschüttete Kombination vieler Wirkstoffe----
Simepar Kombination vieler Wirkstoffe--UAH 75
Phospholip Phospholipide----
Hepatox l-Ornithin-l-Aspartat--588 UAH
Dalmaxin-Thiotriazolin--79 UAH
Larnamin l-Ornithin-l-Aspartat2048 rbl33 UAH
Orniliv l-Ornithin-l-Aspartat--UAH 307
PM Sirin Artischocke, Schisandra chinensis, Methionin, Myoinosit, Mariendistel, Taurin, Cholinbitartrat----
Prohepar-Myoinosit, Cholinhydrotartrat, Cyanocobalamin, Cystein--750 UAH
Essentiale Forte N Phospholipide413 rbl152 UAH
Glutarsol----
Remaxol Nicotinamid, Inosin, Bernsteinsäure, Methionin, Meglumin319 rbl137 UAH
Phosphonziale Lipoid297 rbl304 UAH
Laennec-Hydrolysat der menschlichen Plazenta11160 rbl8500 UAH
Heparizin, Glycyrrhizin, Glycin, L-Cysteinhydrochlorid--234 UAH
Ropren Ropren, Sonnenblumenöl--3500 UAH
Maksar-Holzextrakt von Maakia Amur912 rbl--
Heptor-Pharmex L-Ornithin-L-Aspartat--250 UAH
Essentielle Phospholipide Essentielle Phospholipide227 rbl--
Hepatosan Gefriergetrocknete Leberzellen eines Spenderschweins201 rbl230 UAH
Liv-52 Terminalia Arjuna Rindenpulver, Gali Tamarix Pulver, Western Cassia Samenpulver, Gewöhnliches Chicorée Samenpulver, Schwarzes Nachtschattenpulver, Schafgarbengraspulver, Eisenoxid (Mandur Basma), Dorniges Kapernwurzelpulver307 rbl--
Livolinpyridoxinhydrochlorid (Vit. B6), Nicotinamid, Cyanocobalamin (Vit. B12), Tocopherolacetat (Vit. E), Riboflavin (Vit. B2), Sojalecithin, Thiaminmononitrat (Vit. B1)195 rbl--
Glutargin Arginin Glutamat110 rblUAH 7
Glutargin Alkocline Arginin Glutamat110 rblUAH 14
Alcoclin-Glutargin Arginin-Glutamat----
Geparsil--UAH 51
Darsil Silymarin--11 UAH
Carsil Mariendistel40 rblUAH 16
Carsil Forte Mariendistel298 rbl34 UAH
Legalon sil Silibinin--9507 UAH
Silimarol Mariendistel----
Legalon242 rblUAH 30
Heparete Forte Silymarin----
Mariendistelfrucht Mariendistel gefleckt36 rbl11 UAH
Siliborsilymarin--UAH 9
Silibor Max Silymarin--UAH 30
Silibor Forte Silymarin--UAH 16
Mariendistel23 rbl11 UAH
Silibinin Mariendistel73 rblUAH 68
Silymar Mariendistel FruchtextraktRUB 100--
Legalon 140 Silymarin352 rbl--
Legalon 70 Silymarin256 rbl--
Hepa-Merz l-Ornithin-l-Aspartat575 rblUAH 66
Ornitox l-Ornithin-l-Aspartat--222 UAH
Ornilatex Ornithin2134 rbl--
Antral Antrum329 rblUAH 30
Bicyclol Bicyclol1900 rblUAH 1
Galstena homöopathische Potenzen verschiedener Substanzen184 rbl44 UAH
Gepadif ist eine Kombination vieler Wirkstoffe--166 UAH
Enerliv Phospholipide--UAH 75
Essentiale H-Phospholipide532 rbl132 UAH
Essliver200 rblUAH 61
Essliver forte alpha Tocopherol, Nikotinamid, Pyridoxin, Riboflavin, Thiamin, Phospholipide, Cyanocobalamin200 rblUAH 61
Lesfale Phospholipide--78 UAH
Livolin forte alpha Tocopherol, Nikotinamid, Pyridoxin, Riboflavin, Thiamin, Phospholipide, Cyanocobalamin195 rblUAH 101
Lioliv--UAH 273
Phosphogliv-Natriumglycyrrhizinat, Phospholipide430 rbl187 UAH
Hepel homöopathische Potenzen verschiedener Substanzen200 rblUAH 49
Gepar Compositum Plyunus clavate, Apfelsäure, Histamin, Orotinsäure, Cinchona, weiße Zeremitsa, Schwefel, Alpha-Liponsäure, Artischockenstachel, Cholesterin, Schöllkraut groß, Löwenzahn officinalis, Calcium fumarocatum Sugaris, Duodepacia Hahnemanns Substanz, Fel tauri, α-Ketoglutarsäure, Colon suis, Hafer säen, Thymus suis, Pankreas suis, Mariendistel, Natriumdiethyloxalacetat, Vezica felea suis844 rbl326 UAH
Essentiale mit 76% Phospholipiden aus Sojabohnen398 rbl47 UAH
Hepabene Mariendistel, Rutka officinalisRUB 30054 UAH
Eslidinmethionin, Phospholipide400 rbl80 UAH

Die obige Liste von Arzneimittelanaloga, die Liv.52-Ersatzstoffe angibt, ist am besten geeignet, da sie die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen aufweisen und in den Indikationen zur Verwendung übereinstimmen.

Wie man ein billiges Analogon eines teuren Arzneimittels findet ?

Um ein kostengünstiges Analogon eines Arzneimittels, eines Generikums oder eines Synonym zu finden, empfehlen wir zunächst, auf die Zusammensetzung zu achten, nämlich auf dieselben Wirkstoffe und Indikationen zur Verwendung. Identische Wirkstoffe des Arzneimittels zeigen an, dass das Arzneimittel gleichbedeutend mit dem Arzneimittel, einem pharmazeutisch äquivalenten oder einer pharmazeutischen Alternative ist. Vergessen Sie jedoch nicht die inaktiven Bestandteile ähnlicher Arzneimittel, die die Sicherheit und Wirksamkeit beeinträchtigen können. Vergessen Sie nicht den Rat von Ärzten, Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit schädigen. Fragen Sie daher immer Ihren Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen.

Liv.52 Preis

Auf den folgenden Websites finden Sie Preise für Liv.52 und erkundigen sich nach der Verfügbarkeit in einer nahe gelegenen Apotheke

Liv.52 Anweisung

pharmachologische Wirkung
Liv 52 ist ein komplexer pflanzlicher Hepatoprotektor. Fördert die Regeneration von Leberzellen und stimuliert deren Biosynthesefunktion. Schwächt die Wirkung der Lipidperoxidation auf Hepatozytenmembranen signifikant. Reduziert die Wirkung von Toxinen auf die Leberzellen und beseitigt die Symptome einer Gallendyskinesie. Es verbessert den Appetit und normalisiert die Verdauung. Hat eine choleretische, antioxidative, entzündungshemmende und milde harntreibende Wirkung.

Anwendungshinweise
Das Medikament ist angezeigt für chronische und akute (während der Rekonvaleszenz) Hepatitis verschiedener Ursachen und (virale, medizinische, alkoholische usw.), Leberzirrhose und präzirrhotische Zustände mit Fettabbau der Leber und Dyskenesie der Gallenwege, Cholezystitis.
Liv 52 ist als prophylaktisches Hepatoprotektivum in der medikamentösen Therapie mit Antibiotika, Sulfonamiden und Chemotherapeutika sowie nach Strahlentherapie und in der postoperativen Phase wirksam.
Das Medikament wird in der komplexen Therapie der allgemeinen Erschöpfung und Anorexie mit Paraproteinämie und Gewichtsverlust bei Kindern verschrieben.

Art der Anwendung
Liv 52:
Kindern ab 6 Jahren werden 3 - 4 mal täglich 1 - 2 Tabletten verschrieben. Erwachsene - 2 - 3 Tabletten 3 - 4 mal täglich. Die Tabletten müssen 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Nehmen Sie zur Vorbeugung 2 mal täglich 2 Tabletten ein..

Liv 52 K:
Im Inneren werden Erwachsenen zweimal täglich 1 - 2 Teelöffel (80 - 160 Tropfen) verschrieben.
Kinder über 2 Jahre - 10 - 20 Tropfen zweimal täglich. Zur Vorbeugung reicht 1 Teelöffel pro Tag.

Nebenwirkungen
Diese treten normalerweise nicht auf, in den allermeisten Fällen ist das Medikament gut verträglich.
Bei individueller Überempfindlichkeit gegen eine oder mehrere Bestandteile des Arzneimittels sind allergische Reaktionen, dyspeptische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts möglich.

Kontraindikationen
Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Bestandteile des Arzneimittels, Schwangerschaft, Stillzeit.

Schwangerschaft
Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert..

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten
Keine Daten zu Wechselwirkungen mit Arzneimitteln.

Überdosis
Überdosierungsfälle Liv 52 werden nicht beschrieben.

Freigabe Formular
Liv 52 - Tabletten (100 Stück pro Packung)
Liv 52 K - Flüssigkeit in 60-ml-Fläschchen mit Pipettenspender zur oralen Verabreichung.

Lagerbedingungen
Das Arzneimittel wird an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur gelagert. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Komposition
1 Tablette - Pulver von Chicorée (Cichorium intybus) - 65 mg, stachelige Kapern (Capparis spinosa) - 65 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 32 mg, Terminalia arjuna - 32 mg, Westkassie (Cassia occidentalis) - 16 mg, Schafgarbe (Achillea millefolium) - 16 mg, Gali Tamarisk (Tamarix gallica) - 16 mg, Eisenoxid - 33 mg.
1 ml Flüssigkeit für den internen Gebrauch - Extrakte aus Chicorée (Cichorium intybus) - 17 mg, Stachelkapern (Capparis spinosa) - 17 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 8 mg, Terminalia arjuna - 8 mg, Westkassie (Cassia occidentalis) - 4 mg, Schafgarbe (Achillea millefolium) - 4 mg, Gali Tamarisk (Tamarix gallica) - 4 mg.

Pharmakologische Gruppe
Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
Hepatoprotektive Medikamente

Wirkstoffe: Zichorienextrakt, stacheliger Kapernextrakt, schwarzer Nachtschattenextrakt, Terminalia Arjuna-Extrakt, Western Cassia-Extrakt, Schafgarbenextrakt, Gali-Tamarisken-Extrakt

Analoga von LIV 52: die vollständigste Liste

Liv 52 ist eine kombinierte Zubereitung aus pflanzlichen Inhaltsstoffen. Es entfernt Giftstoffe, hilft bei der Beseitigung der Galle und verbessert die Leberfunktion. Das Medikament hilft bei entzündlichen Erkrankungen und normalisiert die Verdauungsfunktion. Das Tool aktiviert den Prozess der Hämatopoese und des intrazellulären Stoffwechsels.

Aus verschiedenen Gründen ist LIV 52 nicht für alle Menschen geeignet: Analoga können das Medikament ersetzen und eine therapeutische Wirkung erzielen. Es wird empfohlen, bei der Auswahl eines Ersatzes Ihren Arzt zu konsultieren. Das Medikament sollte nicht nur eine ähnliche Wirkung haben, sondern auch das Wohlbefinden eines bestimmten Patienten nicht beeinträchtigen..

Kurzbeschreibung von LIV 52

Das Medikament schützt das Leberparenchym, schützt es vor den giftigen Wirkungen von alkoholischen Getränken und Medikamenten. Das Arzneimittel verbessert die Aktivität von Leberenzymen und löst die Regeneration von Hepatozyten aus. Bei längerem Gebrauch verbessert es die Funktion der Gallenblase und verhindert das Auftreten von Gallensteinen.

Das Produkt ist in Tabletten und Tropfen erhältlich. Die Kapseln sind grünlich-grau gefärbt. Die Tröpfchen sehen aus wie eine dunkelbraune Flüssigkeit.

Die wichtigsten Indikationen für den Termin:

  • Leberzirrhose bei erwachsenen Patienten.
  • Anorexie.
  • Chronische oder akute Hepatitis eines Arzneimittels infektiösen oder toxischen Ursprungs.
  • Fetthepatose.

Das Medikament wird verschrieben, wenn Medikamente gegen Tuberkulose, Antibiotika und Antipyretika verwendet werden. LIV 52 verhindert eine Toxinschädigung der Leber. Die Tabletten müssen 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Erwachsene erhalten 2-3 Kapseln pro Tag. Kinder ab 6 Jahren müssen bis zu zwei Tabletten pro Tag trinken.

Die flüssige Form des Arzneimittels wird für Babys ab 2 Jahren verschrieben. Die Dosierung beträgt 10-20 Tropfen. Dosis für Erwachsene 80 bis 160 Tropfen. Das heißt, Sie müssen ungefähr einen Teelöffel Medizin pro Tag einnehmen..

Nebenwirkungen während der Behandlung mit LIV 52 sind selten. Dyspepsie oder eine immunopathologische Reaktion können auftreten. Bei vielen Patienten treten keine negativen Reaktionen auf, daher gilt das Medikament als sicher..

Allohol

Allochol enthält einen Extrakt aus Knoblauch, Brennnessel, Aktivkohle und trockener Galle. Das Medikament hat eine cholekinetische Wirkung. Es normalisiert den Abfluss von Galle und lindert Stagnation. Dies ist ein billiges Analogon des Arzneimittels LIV 52, obwohl es wirksam ist. Allochol normalisiert die Leberfunktion und schützt Hepatozyten vor dem Einfluss freier Radikale und toxischer Substanzen.

Das Analogon reduziert die Lithogenität der Galle und normalisiert ihre Sekretion. Darüber hinaus wird der erhöhte Tonus der Gallenblase und der Kanäle entfernt. Das Mittel verhindert das Auftreten eines Reizdarmsyndroms und entfernt Giftstoffe.

Das Medikament wird zur Behandlung der chronischen Hepatitis verschiedener Ursachen eingesetzt. Darüber hinaus verschreiben Ärzte es bei atonischer Verstopfung, Leberzirrhose, Cholangitis, Cholezystitis. Sie müssen nach dem Essen ein Analogon nehmen. Die Dosierung wird individuell vergeben. Zunächst werden 1-2 Tabletten pro Tag eingenommen. Der Kurs dauert 2 bis 6 Wochen, danach wird eine Pause eingelegt.

Der Vorteil des analogen LIV 52 ist, dass es billig und sicher ist. Menschen, die keine schweren Lebererkrankungen haben, können sich Allohol genau ansehen. Wenn sich das Organ in einem schlechten Zustand befindet, ist ein anderes therapeutisches Schema erforderlich..

Carsil

Die Tablette enthält Mariendistelfruchtextrakt. Es gibt zusätzliche Inhaltsstoffe wie Magnesiumstearat, Talk, Akazie, Saccharose und viele mehr. Das Analogon ist in Form von Tabletten erhältlich. Carsil ist einer der Hepatoprotektoren und ist indiziert für toxische Leberschäden, Leberzirrhose und entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

In den meisten Fällen verursacht das Analogon LIV 52 keine Nebenwirkungen. Manchmal können Juckreiz, Übelkeit und Hautausschlag auftreten. Mit dem Vestibularapparat verbundene Störungen können zunehmen. Nach dem Verlassen von Carsil verschwinden alle Nebenwirkungen schnell..

Das Medikament wird 1-2 Tabletten pro Tag eingenommen. Sie sollten mit 100 ml Wasser eingenommen werden. In schweren Fällen kann die Dosierung erhöht werden. Es ist wichtig, eine Überdosierung zu vermeiden, da in diesem Fall schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten können..

Phosphogliv

Das Arzneimittel enthält zwei Wirkstoffe - Natriumglycyrrhizinat und Phospholipide. Das Medikament ist in zwei Formen erhältlich: Kapseln und Lyophysilat zur intravenösen Verabreichung.

Ein Analogon aus der Gruppe der Hepatoprotektoren wird zur Behandlung von Hautproblemen und Lebererkrankungen eingesetzt. Zu den Wirkstoffen zählen Phospholipide, die die Arbeit der Hepatozyten normalisieren. Das Medikament hemmt die Reproduktion von Viren und stimuliert die Synthese von Interferonen. Das Analogon von LIV 52 unterstützt nicht nur die Leber, sondern normalisiert auch den Hautzustand.

  • Hepatitis verschiedener Herkunft.
  • Zirrhose 1 und 2 Grad.
  • Giftige Schäden mit Pillen oder Alkohol.
  • Leberhepatose.
  • Ekzeme, Psoriasis, Neurodermitis.

Sie müssen 1-2 Kapseln pro Tag einnehmen. Die durchschnittliche Kursdauer beträgt 90 Tage. Bei Bedarf kann der Arzt die Medikamenteneinnahme auf bis zu sechs Monate verlängern.

Silimar

Ein Analogon von LIV 52 ist kostengünstig, aber gleichzeitig sehr effektiv. Der Hauptwirkstoff ist Trockenmilchdistelextrakt. Menschen, die gegen Laktose allergisch sind, sollten die Einnahme des Medikaments ablehnen, da es ein Allergen enthält.

Das Analogon wird in Form von braunen Tabletten hergestellt. Es hat antitoxische und hepatoprotektive Wirkungen. Patienten mit diffusem Leberschaden können eine Verbesserung der Parameter des hepatobiliären Systems feststellen. Die ersten positiven Veränderungen treten einen Tag nach Beginn der Anwendung von Silymar auf.

  • Chronische Hepatitis.
  • Giftiger Leberschaden.
  • Zirrhose.
  • Langzeitmedikation.
  • Prävention chronischer Vergiftungen.

Silimar sollte dreimal täglich 1-2 Tabletten eingenommen werden. Die Behandlung dauert bis zu 30 Tage. Der Kurs kann bei Bedarf nach einem Monat wiederholt werden.

Ursofalk

Das Arzneimittel ist in Form einer Suspension und Tropfen erhältlich. Der Hauptwirkstoff ist Ursodesoxycholsäure. Das Medikament wird bei verschiedenen Leberproblemen verschrieben. Es löst cholesterinartige Steine ​​auf und senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Es gibt eine hypoglykämische Wirkung.

Ursodeoxycholsäure wirkt sich günstig auf die immunologischen Prozesse in der Leber aus. Das Medikament wird gegen Zirrhose, Hepatitis, Cholangitis verschrieben. Darüber hinaus empfehlen Ärzte Ursofalk bei Mukoviszidose, Atresie der intrahepatischen Gallengänge.

Dieses Analogon von LIV 52 hat viele Kontraindikationen:

  • Offensichtliche Funktionsstörungen der Organe des Magen-Darm-Trakts.
  • Die Zeit des Tragens eines Babys und des Stillens.
  • Akute entzündliche Erkrankungen der Gallenwege.
  • Leberzirrhose.
  • Schlechte Gallenblasenfunktion.

Gemäß den Anweisungen muss das Medikament einmal täglich angewendet werden. Die Dosis wird in Abhängigkeit vom Körpergewicht des Patienten berechnet. Es soll 10 mg pro 1 kg Körpergewicht einnehmen. In diesem Fall ist es möglich, eine Auflösung der Gallensteine ​​zu erreichen. Im Durchschnitt müssen Menschen 2 bis 7 Tabletten pro Tag einnehmen. Die Dosierung kann je nach Situation variieren. Es sollte von einem Arzt bestimmt werden, der den Patienten zuvor untersucht hat..

Hofitol

Die Zubereitung enthält die Blätter der Feldartischocke. Es gibt Hilfskomponenten: Talk, Maisstärke, Magnesiumstearat. Chophytol wird in Form von Tabletten und oraler Flüssigkeit hergestellt. Das Analogon von LIV 52 ist ein choleretisches Mittel.

Anwendungshinweise:

  • Zirrhose.
  • Chronische Hepatitis.
  • Dyspeptische Störungen.
  • Nephritis.
  • Chronisches Nierenversagen.
  • Motilitätsstörung der Gallenblase.

Ein Analogon von LIV 52 kann in Kombination mit anderen Arzneimitteln verwendet werden, um Fettleibigkeit, Urolithiasis, Anorexie, Intoxikation und Atherosklerose zu beseitigen. Ein Analogon kann nur nach Anweisung eines Arztes verwendet werden..

Es ist wichtig, die Kontraindikationen vor der Anwendung des Arzneimittels zu lesen. Das Medikament sollte nicht bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung angewendet werden. Es ist notwendig, das Mittel gegen Gallensteinpathologie, Verstopfung der Gallenwege aufzugeben. Hofitol wird Kindern unter 6 Jahren nicht verschrieben, wenn es um Tabletten geht. Bei akuten Erkrankungen der Nieren und der Leber müssen Sie auf das Medikament verzichten.

Tabletten sollten 1-2 mal täglich eingenommen werden. Die Lösung muss mit sauberem Wasser verdünnt und in einem Teelöffel pro Tag eingenommen werden. Die Dauer der Therapie hängt von der Pathologie und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Es ist wichtig, eine Überdosierung zu vermeiden, da dies die Nebenwirkungen des Medikaments erhöht..

Bei der Auswahl eines Analogons zu LIV 52 muss nicht nur auf die Kosten, sondern auch auf die Qualität geachtet werden. Es lohnt sich, die möglichen Nebenwirkungen, Indikationen und Kontraindikationen sorgfältig zu untersuchen. Die endgültige Entscheidung über die Wahl des Medikaments muss vom Arzt getroffen werden. Veränderungen des Wohlbefindens müssen überwacht werden, da das Therapieschema je nach Reaktion des Körpers angepasst wird.

Wir behandeln die Leber

Behandlung, Symptome, Medikamente

Liv 52 was zu ersetzen

Eines der wichtigsten Organe unseres Körpers ist die Leber, die mit den Funktionen der Blutreinigung betraut ist. Daher ist die rechtzeitige Beseitigung verschiedener pathologischer Zustände dieses Organs äußerst wichtig. Es gibt viele Medikamente zur Behandlung der Leber, unter denen Liv 52 als besonders wirksam gilt..

Liv 52 Funktionen und Vorteile

Liv 52 bezieht sich auf Arzneimittel mit hepatoprotektiver Wirkung, daher ist sein Wirkungsmechanismus mit einer Erhöhung der Leberresistenz gegen verschiedene Arten von destruktiven Faktoren und einer Erhöhung des Metabolismus seiner Aktivität verbunden, die im Zusammenhang mit einer Schädigung gestört wird. Darüber hinaus hat Liv 52 eine choleretische, antianorexische und antioxidative Wirkung..

Das Medikament hat folgende Vorteile:

  • ist ein prophylaktisches Mittel gegen die Bildung von Steinen in der Gallenblase durch Verbesserung der kolloidalen Galleneigenschaften;
  • fördert die Stimulierung der Phospholipid- und Proteinbiosynthese;
  • verbessert intrazelluläre Stoffwechselprozesse;
  • reduziert die Intensität von Veränderungen in der Natur von Faser-, Fett- und Bindegewebe;
  • reguliert das Globulin-Albumin-Gleichgewicht und den Proteinspiegel.

Wovon kann Liv 52 außerdem helfen? Das Medikament ist in Gegenwart von alkoholischen Leberläsionen angezeigt. In diesem klinischen Fall tragen die Tabletten dazu bei, die Ethanolkonzentration im Urin und im Blut zu verringern und die Ausscheidung von Acetaldehyd zu beschleunigen..

Gebrauchsanweisung

Das Medikament ist zur Behandlung verschiedener Formen von Hepatitis (einschließlich Hepatitis C) unabhängig von ihrer Herkunft indiziert. Darüber hinaus wird Liv 52 empfohlen für:

  1. alkoholische Zirrhose;
  2. medizinische und virale Zirrhose;
  3. im Rahmen einer umfassenden Behandlung des pathologischen Gewichtsverlusts bei Kindern (bei solchen Patienten hilft das Medikament bei der Gewichtszunahme), Anorexie, allgemeiner Unterernährung und Essstörungen;
  4. Cholezystitis;
  5. pathologische Störungen in der Aktivität des Gallensystems (Dyskinesie);
  6. Fettleberdystrophie;
  7. für prophylaktische Zwecke während der Chemotherapie, Antibiotikatherapie, Strahlentherapie, in der postoperativen Phase.

Die Gebrauchsanweisung besagt, dass das Medikament zu vorbeugenden Zwecken zweimal täglich in 2 Tabletten eingenommen werden muss. Wenn der Zweck der Aufnahme die Behandlung ist, erhöht sich die Anzahl der Dosen pro Tag auf das 2-3-fache, 2-3 Tabletten.

Wenn Liv 52 in Form von Tropfen vorliegt, nehmen Sie 1-2 TL. zweimal täglich zur Behandlung und Vorbeugung. Die Einnahme von Medikamenten hängt nicht von den Mahlzeiten ab. Die Entscheidung vor oder nach den Mahlzeiten liegt also beim Patienten.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen von Liv 52

Liv 52 wird nicht empfohlen für:

  • während der Schwangerschaft;
  • mit individueller Intoleranz;
  • während der Stillzeit.

Unter den möglichen Nebenreaktionen hebt der Hersteller hervor:

  • leichte abführende Wirkung, Verdauungsstörungen, Übelkeit;
  • Hautreaktionen, Rötungen, Hautausschläge, Schwellungen oder Juckreiz.

Darüber hinaus wird empfohlen, Liv 52 bei akuten Formen von Verdauungserkrankungen mit äußerster Vorsicht einzunehmen..

Liv 52 und Alkohol

Lassen Sie uns nun herausfinden, ob Sie während der Einnahme von Liv 52 Alkohol trinken können, da Alkohol normalerweise nicht mit Drogen kompatibel ist. Aufgrund seiner Zusammensetzung und therapeutischen Wirkung ist die Verwendung von Liv 52 bei Alkoholvergiftung oder Kater-Syndrom zulässig.

Zu diesem Thema wurden zahlreiche Studien durchgeführt. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass das Medikament für die von alkoholischen Toxinen betroffene Leber einfach unersetzbar ist. Da Liv 52 die Fähigkeit hat, die enzymatische Aktivität von Leber zerstörenden Substanzen zu reduzieren. Das heißt, Liv 52 minimiert die Wirkung alkoholischer Zerfallsprodukte auf die Leber..

Darüber hinaus ist die Einnahme des Arzneimittels bei Alkoholvergiftungen angezeigt, da die Symptome eines Kater-Syndroms schnell beseitigt werden. Oft wird das Mittel eingenommen, um die unerwünschten Folgen eines heftigen Festmahls mit einer großen Menge alkoholischer Getränke zu verhindern. Im Allgemeinen ist Liv 52 absolut kompatibel mit alkoholischen Getränken, wodurch deren negative Auswirkungen auf den Körper verringert werden..

Bewertungen über Liv 52 Spezialisten

Viele Patienten sind sehr zufrieden mit der therapeutischen Wirkung des Arzneimittels: Es ist für vorbeugende Zwecke unverzichtbar, und Bodybuilder schätzen es für seine starke anabole Wirkung. Viele positive Bewertungen zur Verbesserung der Leberfunktion und des Allgemeinzustands des Körpers.

Aber die Meinungen einiger Ärzte, insbesondere Nephrologen, sind nicht so optimistisch. Einige Experten betrachten Liv 52 als toxisches Medikament und verschreiben teure Medikamente mit ähnlicher Wirkung wie ihre Patienten. Es ist schwer zu sagen, woran sich solche Ärzte orientieren - finanzieller Nutzen oder andere Interessen, da die toxische Wirkung von Liv 52 nicht nachgewiesen wurde. In einigen klinischen Fällen hat das Medikament keine Wirkung, verschlechtert jedoch den Zustand nicht.

Analoga von Liv 52

Wenn der Patient eine individuelle Überempfindlichkeit gegen Liv 52 hat, können Sie diese durch Analoga wie Br-5, Gepabene oder Karsila ersetzen.

  • Br-5 ist angezeigt für chronische pathologische Prozesse im Gallensystem und in der Leber, für toxische und alkoholische Vergiftungen;
  • Hepabene wird verwendet, um die Auswirkungen von Alkohol und anderen Vergiftungen zu reduzieren und die Leberfunktion zu verbessern.
  • Carsil gehört zu den stärksten hepatoprotektiven Arzneimitteln, die die Leber schützen und regenerative und metabolische Zellprozesse normalisieren, was zu einer Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der normalen Aktivität des Verdauungstrakts und der Leber führt.

Im Allgemeinen haben Liv 52 und seine Analoga eine ähnliche hepatoprotektive Wirkung, aber das Arzneimittel hat keine Analoga in Bezug auf den Wirkstoff.

Liv 52 ist ein Nahrungsergänzungsmittel oder Medikament?

Die Zubereitung von Liv 52 besteht aus pflanzlichen Zutaten: Kapern, Senna, Chicorée, Nachtschatten, Terminalia, Schafgarbe, Cassia Tamarix und anderen Pflanzen. Tatsächlich wird Liv 52 als Hepatoprotektor pflanzlichen Ursprungs angesehen, so dass viele es eher als Nahrungsergänzungsmittel als als Arzneimittel betrachten, was jedoch seine therapeutischen Eigenschaften nicht beeinträchtigt.

Dank Kapern kann Liv 52 eine hepatoprotektive und hepatostimulierende Wirkung haben, den Appetit verbessern, eine leicht abführende und harntreibende Wirkung haben. Andere Bestandteile des Arzneimittels haben eine ähnliche Wirkung. Es wurde eindeutig nachgewiesen, dass eine Langzeitanwendung des Arzneimittels oder eine Überschreitung der Dosierung keine toxische Wirkung hervorruft, weshalb für Liv 52 kein Gegenmittel erforderlich ist.

Liv im Sport

Liv 52 wird häufig im Sport eingesetzt. Es gibt sehr positive Bewertungen im Bodybuilding, die berichten, dass das Tool anabole Prozesse im Körper effektiv stimuliert. Für Bodybuilder ist ein solches Medikament als Stimulator von Verdauungsprozessen, Beschleuniger der Geweberegeneration und Verstärker der Proteinsynthese von Interesse..

Darüber hinaus ist anaboles Liv 52 für Sportler, die Steroide einnehmen, deren Zerfallsprodukte für die Leber sehr giftig sind, unverzichtbar. In einer solchen Situation wird die Leber durch die hepatoprotektive Wirkung von Liv 52 vor den zerstörerischen Wirkungen von Toxinen bewahrt..

Freigabeformulare Liv 52

Liv 52 ist in zwei Versionen der Darreichungsform erhältlich: in Form von Tabletten und Tropfen.

Die Tabletten haben eine runde Form, sind grün mit einem Grauton und zahlreichen hellen und dunklen Flecken auf der Oberfläche..

Die Tropfen sind in einer Glasflasche aus dunklem Glas eingeschlossen, sie haben einen spezifischen Geruch, eine dunkelbraune Farbe und eine viskose Konsistenz. Tropfen sind in einem Volumen von 60 ml erhältlich, die Packung ist mit einer Pipette ausgestattet.

Woraus die Droge besteht?

Wie bereits erwähnt, ist die Zusammensetzung des Arzneimittels komplex und sogar zahlreich. Liv 52 Tabletten basieren insbesondere auf:

  • Chicorée-Samenpulver;
  • Kapernpulver;
  • trockenes Schafgarbenpulver;
  • Nachtschattenpulver;
  • geriebene Rinde von Arjuna Terminalia, einem immergrünen Baum, der in Indien wächst;
  • zerkleinerte Samen von Cassia - Strauch, mit Schoten, die flache, kleine Samen enthalten;
  • Gallisches Tamarixpulver - ein Strauch, der in der Region Astrachan in Russland und in Südeuropa sowie in Afrika und Asien vorkommt;
  • Eisenoxid;
  • Dampfextrakt einer Kräutermischung aus Radieschenextrakt, medizinischem Emblem, Ceylon-Blei-Extrakt, medizinischem Rauch, Tinospora-Extrakt, Berhavia, Embelia, Philanthus sowie Terminalia und Eclipta.

Als zusätzliche Substanzen sind angegeben:

  • Magnesiumstearat - ein Antischaummittel, Stabilisator, Standardadditiv in den meisten Arzneimitteln, bezeichnet als E-572;
  • Croscarmellose-Natrium - eine weiße pulverförmige Substanz ohne besonderen Geruch, die in Arzneimitteln für ihre vollständige Auflösung in Magenflüssigkeiten benötigt wird;
  • mikrokristalline Cellulose - eine medizinische Substanz, die auch als Ballaststoffe bezeichnet wird;
  • sowie Natriumcarboxymethylcellulose - abgekürzt als E466, eine Substanz, die zu einer Reihe von Lebensmittelstabilisatoren gehört.

Die Zusammensetzung der Tropfen ist leicht unterschiedlich, es hat die gleichen Grundbestandteile wie in den Tabletten, aber die folgenden wurden als zusätzliche Substanzen verwendet:

  • Natriumcitrat;
  • Natriumpropyl und Methylparaben;
  • gereinigtes Wasser;
  • Saccharose;
  • und ein Aromastoff mit Pfirsichgeschmack und Kräuterextrakt.

Was sind die Indikationen für die Verschreibung des Arzneimittels Liv 52?

Indikationen für die Verwendung von Liv 52 sind in der Regel:

  • Hepatitis jeglicher Art (Virushepatitis, Autoimmunerkrankungen, toxische Hepatitis und alkoholische Hepatitis);
  • Fetthepatose;
  • Leberzirrhose;
  • Prävention der schädlichen Wirkungen von Antibiotika, Antimykotika, Antipyretika und Antituberkulose-Medikamenten auf die Leber;
  • Magersucht Zustand.

Kontraindikationen

Sie können das Medikament nicht zur Behandlung von Lebererkrankungen einnehmen, wenn der Patient:

  • Allergie gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels;
  • bei weiblichen Patienten - Schwangerschaft oder Stillzeit (auch bei Hepatitis).

In anderen Fällen müssen Sie Liv 52 mit äußerster Vorsicht verwenden..

Spezielle Gebrauchsanweisung

Mit äußerster Vorsicht sollte Liv 52 zur Behandlung von Lebererkrankungen in akuten Stadien von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts angewendet werden..

Im Gegensatz zu vielen Tropfenfreisetzungsformen enthalten Tropfen wiederum keinen Alkohol, weshalb sie häufig in der Pädiatrie und zum Verdünnen der Galle bei Erwachsenen verwendet werden. Aufgrund der Abwesenheit von Alkoholen ist es außerdem das nützlichste flüssige Hepatoprotektivum für die Leber dieser Arzneimittelgruppe..

Die Anwendung des Produkts bei Kindern erfordert eine ständige Überwachung durch einen Kinderarzt..

Verwendung von Liv 52 beim Bodybuilding und intensiven Training

Liv 52 wird nicht nur als Hepatoprotektor verwendet, sondern auch als Unterstützung für den Körper während des Muskelwachstums und der hormonellen Stimulation im Training..

Wie Sie wissen, können Hormone pathologische Veränderungen in der Leber hervorrufen. Ein Arzt kann die Verwendung von Liv 52 empfehlen, um das Organgewebe zu schützen und die Membranen der Hepatozyten zu stärken.

Für diejenigen, die die Muskelmasse überwachen, müssen Sie zweimal täglich 2 Tabletten einnehmen. Die Therapiedauer wird individuell von einem Arzt, Ernährungsberater oder einem erfahrenen Trainer verschrieben.

Anwendung von Tabletten: Dosierung, Eigenschaften, Behandlungsverlauf

Liv 52 Tabletten werden unabhängig von der Nahrungsaufnahme getrunken.

Erwachsenen mit therapeutischem Zweck wird empfohlen, 2-3 Tabletten dreimal täglich oral einzunehmen..

Der Behandlungsverlauf wird vom Arzt individuell festgelegt, in der Regel einen Monat.

Verwendung von Tropfen: Dosierung, Eigenschaften, Behandlungsverlauf

Tropfen der Droge Liv 52 werden auch ohne Unterschied zum Essen getrunken.

Erwachsenen werden zweimal täglich 80-160 Tropfen zur Leberbehandlung verschrieben, was einem oder zwei Teelöffeln entspricht.

Die allgemeine Behandlungsdauer für Liv 52 sollte mindestens einen Monat betragen.

Behandlung von Kindern mit Liv 52

Tabletten dürfen von Kindern ab 6 Jahren zu medizinischen Zwecken eingenommen werden. Es sind 1 oder 2 Tabletten erforderlich, die zweimal oder dreimal täglich von einem Arzt verschrieben werden.

Tropfen mit einem ähnlichen Zweck sind für Kinder ab 2 Jahren zulässig. Die empfohlene Dosierung beträgt zweimal täglich 10-20 Tropfen. Die Rezeption verursacht bei Kindern keine Beschwerden, weil hat einen süßen Geschmack und Pfirsicharoma.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen?

Leider hat auch ein Kräuterpräparat Nebenwirkungen, insbesondere werden die folgenden Reaktionen festgestellt.

Nebenwirkungen des Körpers auf die Einnahme des Arzneimittels Liv 52
Das Reaktionssystem des KörpersReaktionen
HautJuckreiz, Hautausschlag, Schwellung, Rötung, toxische Nekrolyse der Haut gelten zu Recht als die schwierigste Reaktion.
VerdauungssystemÜbelkeit, leichte Veränderung der Stuhlkonsistenz oder Durchfall, Blähungen.

Stimmt es, dass Liv 52 Krebs verursachen kann??

In letzter Zeit wurde das Thema der Arzneimittelinduktion von Leberkrebs sehr oft diskutiert. Unabhängig davon, ob dies zutrifft oder nicht, gibt der Hersteller keine offiziellen Informationen zu diesem Thema. Mehrere Überprüfungen derjenigen, die das Arzneimittel seit geraumer Zeit anwenden, und der Ärzte, die das Arzneimittel verschreiben, sind jedoch davon überzeugt, dass die Informationen zur Karzinogenität des Arzneimittels nichts anderes als eine „Ente“ sind. Darüber hinaus ist keine der Komponenten des Arzneimittels krebserregend..

Analoga der Droge oder was Liv 52 ersetzen kann

Liv-52 hat keine Analoga, deren Zusammensetzung völlig ähnlich ist, andere Hepatoprotektoren haben jedoch eine ähnliche Wirkung auf das Lebergewebe. Dies sind insbesondere:

  • Methionin L und D;
  • Präparate mit Ademetionin;
  • Medikamente mit Alpha-Liponsäure;
  • Hepatosan;
  • Essentiale;
  • Essliver;
  • Carsil;
  • Glutargin;
  • Vitanorm;
  • Ursofalk;
  • Berlition und andere.

Um das Medikament durch eine Medikamentengruppe mit Ademethionin zu ersetzen, kann Heptral vom Arzt ausgewählt werden. Sie müssen 2 bis 3 Mal täglich 2 bis 4 Tabletten einnehmen. Gleichzeitig ist es wichtig, einen optimalen Zeitplan für die Einnahme des Arzneimittels für die Leber zu erstellen, zum Beispiel: Nehmen Sie morgens 1 oder 2 Tabletten auf leeren Magen, eine halbe Stunde vor dem Mittagessen, 2 weitere Tabletten zweimal täglich und eine dreimal täglich, abends, falls erforderlich, eine weitere Tablette vor 18:00 Uhr.

Um Essentiale zu ersetzen, müssen Sie sich einer dreimonatigen Behandlung mit diesem Medikament unterziehen. Für Jugendliche ab 12 Jahren und alle Erwachsenen zu therapeutischen Zwecken wird empfohlen, darüber hinaus dreimal täglich 2 Kapseln zusammen mit Nahrungsmitteln zu trinken.

Wenn Sie Glutargin mit dem Vorteil der Leber als Ersatz verwenden, sollten Sie dreimal täglich 3 Tabletten mit 250 mg Wirkstoff oder 1 Tablette mit 750 mg einnehmen. Es gibt keine Drogenabhängigkeit von der Nahrungsaufnahme. Die Behandlung dauert 15 Tage, bei Bedarf kann der Arzt die Tagesdosis auf 8 Gramm pro Tag und 2 Gramm gleichzeitig erhöhen.

Wenn der Arzt davon ausgeht, dass Berlition den Ersatz oder vielmehr Liponsäure in seiner Zusammensetzung bewältigen kann, der für die Leber schädliche Prozesse im Körper neutralisieren kann, ist eine 600-Milligramm-Kapsel pro Tag oder zwei mit dreihundert Milligramm des Wirkstoffs erforderlich. Es ist besser, Kapseln eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einzunehmen, weil Die gleichzeitige Verwendung von Nahrungsmitteln mit einer medizinischen Kapsel erschwert die Aufnahme nützlicher Bestandteile.

Komposition

Das auf Kräuterkapern basierende pharmakologische Mittel Liv 52 erhöht den Nahrungsbedarf. Es wirkt antiseptisch, analgetisch, hepatoprotektiv und hepatostimulierend.

Kräuterkapern sind sehr reich an verschiedenen nützlichen Substanzen, und in der Zusammensetzung der Zubereitung LIV 52 DS ist ihr Gehalt doppelt so hoch:

  • Steroidsaponite;
  • Rutin;
  • Vitamin C;
  • Thioglycoside;
  • Quercetin.

Alle diese wichtigen Elemente sind in der Zubereitung nach der Behandlung von Heilpflanzen enthalten.

Das Arzneimittel enthält nur pflanzliche Inhaltsstoffe:

  1. Die Tabletten und Tropfen enthalten wilden Chicorée, der Bestandteile wie Fructose, Chloin, Levulose, Vitamin B, Glykoside und Ascorbinsäure enthält. Es hilft, die Funktionalität des Verdauungssystems zu verbessern und den Bedarf an Nahrung zu erhöhen. Wilder Chicorée hat eine hepatoprotektive und hypoglykämische Wirkung, erzeugt eine harntreibende Wirkung und beeinflusst die Produktion von Galle. Kapern arbeiten gut mit Chicorée und verdoppeln die Effektivität des anderen.
  2. Schwarzer Nachtschatten ist reich an Nährstoffen. Die Früchte dieser Pflanze wirken harntreibend, analgetisch, entzündungshemmend, krampflösend, hepatoprotektiv und weichmachend..
  3. Eine der Komponenten von Liv 52 ist Cassia Western, die organische Säuren, Flavonoide, Sterole und Anthraglycoside enthält. Es ist in der Lage, Probleme im Zusammenhang mit der Produktion von Zwölffingerdarm und Galle zu beseitigen. Auch westliche Kassien beeinträchtigen die normale Funktionalität des Dünndarms nicht..
  4. Ein weiterer Bestandteil des Arzneimittels ist Terminalia Arjuna, die zu einer allgemeinen tonisierenden Wirkung auf den menschlichen Körper beiträgt. Und der kalsky Tamarix hat eine hepatoprotektonische Wirkung.
  5. Ein wichtiger natürlicher Bestandteil des Arzneimittels ist die Schafgarbe. Es verbessert den Gallenfluss, erweitert seine Kanäle und erhöht den Urinausstoß. Blockiert Krampfschmerzen, die sich im Darm bilden können, und verbessert die Funktionalität des Verdauungstrakts. Liv 52 hilft, Verdauungsprobleme zu beseitigen.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Arzneimittel dürfen nur nach ärztlicher Verschreibung eingenommen werden. Gebrauchsanweisungen helfen, Fehler zu vermeiden. Selbstmedikation ist gefährlich!

  1. Hepatitis jeglicher Art - akut und chronisch, infektiös, medizinisch oder toxisch;
  2. Anorexie;
  3. Leberzirrhose, die bei Menschen auftritt, die das Alter der Mehrheit erreicht haben;
  4. Vorbeugende Maßnahmen (wenn eine Person Medikamente gegen Tuberkulose, Antipyretika, Antibiotika einnimmt);
  5. Fetthepatose;
  6. Eine signifikante Abnahme des Körpergewichts;
  7. Erholungsphase nach Langzeitbehandlung, Operation, Chemotherapie.

Wenn die Indikationen mit Ihren Krankheiten übereinstimmen, kann das Medikament zur Anwendung verschrieben werden..

Das Medikament wird nicht zur Anwendung bei Personen verschrieben, die überempfindlich gegen einen Bestandteil dieses Medikaments sind. Es ist auch nicht für Kinder verschrieben, die das fünfte Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Da bei schwangeren und stillenden Frauen keine Nebenwirkungen während der Einnahme des Arzneimittels bekannt sind, wird dieses Arzneimittel in den oben genannten Zeiträumen nicht verschrieben. Darüber hinaus ist es notwendig, Pillen bei akuten Magen-Darm-Erkrankungen sehr vorsichtig einzunehmen..

Nebenwirkungen und Anwendungsmerkmale

Die Anweisung weist darauf hin, dass das Arzneimittel allergische Reaktionen hervorrufen kann. Wenn Sie die Manifestation von Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen und entscheiden, ob Sie das Medikament verwenden oder andere Analoga in Betracht ziehen.

Es ist erwähnenswert, dass LIV 52 Tabletten und Tropfen die Konzentration von Ibuprofen verringern. Dies wird durch die Anweisung angegeben, weshalb Zubereitungen mit ihrem Inhalt ihren Zweck nicht immer in vollem Umfang erfüllen. Die Verfügbarkeit von Antibiotika nimmt während der Einnahme von LIV 52 und Doxycyclin oder Tetracyclin ab.

Es gab keine unerwünschten Folgen infolge einer Überdosierung, aber Sie sollten die Dosierung des Arzneimittels nicht selbst erhöhen, da dies eine unnötige Belastung für die Leber darstellen kann.

Die systematische Anwendung von Liv 52 sowie die Überschreitung der Dosierung können keine toxische Wirkung hervorrufen. Es ist notwendig, das Arzneimittel richtig einzunehmen, damit keine allergischen Reaktionen aufgrund einer Überdosierung auftreten.

Dosierung

Die Tabletten, Tropfen oder Sirup müssen oral eingenommen werden. Erwachsene und Kinder über vierzehn Jahren können dreimal täglich zwei Tabletten trinken. Kinder von 5 bis 14 Jahren können dreimal eine Tablette einnehmen. Die Dauer des Kurses wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Zeugnisses des Patienten vorgeschrieben.

Wenn die Organe durch Alkohol geschädigt sind, müssen erwachsene Patienten die folgenden Indikationen beachten: 30 Tage lang nicht mehr als zwei Tabletten pro Tag. Danach wird das Medikament eine Tablette pro Tag von sechs Monaten bis zu einem Jahr eingenommen..

Die Anleitung enthält Informationen zur Einnahme von Tropfen und Pillen, Indikationen und Kontraindikationen. Fragen Sie jedoch vor Beginn der Behandlung Ihren Arzt.

Liv 52 sollte an einem trockenen, dunklen Ort gelagert werden. Die Temperatur sollte nicht unter -10 und über + 30 ° C liegen.

LIV 52 Verträglichkeit mit alkoholischen Getränken

Die Eigenschaften des Arzneimittels ermöglichen es, es bei Kater und Alkoholvergiftungen einzusetzen, und LIV 52 DS kann auch verwendet werden, das mehr Wirkstoffe enthält. Klinische Studien am Menschen waren minimal, Tierstudien haben jedoch Folgendes bestätigt:

  1. Für die von Alkohol betroffene Leber können Tropfen zu einem unersetzlichen Assistenten werden. Sie reduzieren sich
    die Aktivität von Enzymen, die die Leber zerstören. Dies reduziert die Belastung des Organs und hält den Glutathionspiegel aufrecht. LIV 52 DS hilft der Leber, mit dem Einfluss von Alkoholabbauprodukten umzugehen.
  2. Das Mittel trägt zur Störung des Bindungsprozesses von Hepatozyten mit Acetaldehyd bei, einer Substanz, die beim Abbau von Ethanol gebildet wird. Dies reduziert die toxische Wirkung auf die Leber und andere Organe des menschlichen Körpers..
  3. Die Einnahme des Arzneimittels nach längerem Alkoholmissbrauch hilft, Toxine zu entfernen und die Leberfunktion wiederherzustellen. Dies bedeutet nicht, dass der Patient durch die Einnahme des Arzneimittels die Zirrhose für immer loswerden kann, aber die unterstützende Wirkung ist ziemlich hoch..
  4. Im Falle einer Alkoholvergiftung hilft das Mittel, das Wohlbefinden zu verbessern, Kater-Symptome zu lindern und die Beseitigung von Toxinen zu beschleunigen.

Liv 52 DS wird häufig nicht nur bei Kater eingesetzt, sondern auch, um unangenehme Folgen zu vermeiden, die durch Alkohol in großen Mengen verursacht werden können. Bei der Beseitigung von Entzugssymptomen oder Kater-Syndrom wird das Medikament in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit einer solchen Therapie beginnen. Dann ist die Behandlung sicher und so effektiv wie möglich..

Analoga

Im Falle einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber LIV 52 DS kann der Arzt ein Arzneimittel mit einem ähnlichen Wirkstoff verschreiben
Aktion.

  • Carsil. Ein leistungsstarker Hepatoprotektor, der Stoffwechsel- und Erholungsprozesse in Zellen normalisiert und eine Schutzfunktion ausübt. Durch die Anwendung bei Patienten wird die Funktion der Leber, des Magen-Darm-Trakts normalisiert und der Allgemeinzustand verbessert..
  • Hepabene. Reduziert akute und chronische Vergiftungen mit Alkohol und anderen schädlichen Substanzen, fördert die Proteinproduktion und verbessert die Leberfunktion.
  • Br-5. Es wird bei chronischen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege verschrieben. Es ist ein zuverlässiger Schutz für den Körper vor Toxinen jeglichen Ursprungs. Es wird zur Alkoholvergiftung eingesetzt.

Die Liste der Analoga kann weiter fortgesetzt werden. Um das Medikament zu wechseln, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Verschreiben Sie sich keine Analoga. Alle Arzneimittel haben ihre eigenen Eigenschaften. Für eine wirksame Behandlung müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Vergessen Sie nicht, dass Alkohol die menschliche Gesundheit erheblich zerstören kann. In einem fortgeschrittenen Stadium können einige Organe nicht wiederhergestellt werden. Begrenzen Sie daher Ihren Alkoholkonsum, damit Sie gesund bleiben und Ihr Leben verlängern können..

Alle Materialien auf unserer Website sind für diejenigen gedacht, die sich um ihre Gesundheit kümmern. Wir empfehlen jedoch keine Selbstmedikation - jede Person ist einzigartig, und ohne Rücksprache mit einem Arzt können Sie die eine oder andere Methode und Methode nicht anwenden. Gesundheit!

pharmachologische Wirkung
Liv 52 ist ein komplexer pflanzlicher Hepatoprotektor. Fördert die Regeneration von Leberzellen und stimuliert deren Biosynthesefunktion. Schwächt die Wirkung der Lipidperoxidation auf Hepatozytenmembranen signifikant. Reduziert die Wirkung von Toxinen auf die Leberzellen und beseitigt die Symptome einer Gallendyskinesie. Es verbessert den Appetit und normalisiert die Verdauung. Hat eine choleretische, antioxidative, entzündungshemmende und milde harntreibende Wirkung.

Anwendungshinweise
Das Medikament ist angezeigt für chronische und akute (während der Rekonvaleszenz) Hepatitis verschiedener Ursachen und (virale, medizinische, alkoholische usw.), Leberzirrhose und präzirrhotische Zustände mit Fettabbau der Leber und Dyskenesie der Gallenwege, Cholezystitis.
Liv 52 ist als prophylaktisches Hepatoprotektivum in der medikamentösen Therapie mit Antibiotika, Sulfonamiden und Chemotherapeutika sowie nach Strahlentherapie und in der postoperativen Phase wirksam.
Das Medikament wird in der komplexen Therapie der allgemeinen Erschöpfung und Anorexie mit Paraproteinämie und Gewichtsverlust bei Kindern verschrieben.

Art der Anwendung
Liv 52:
Kindern ab 6 Jahren werden 3 - 4 mal täglich 1 - 2 Tabletten verschrieben. Erwachsene - 2 - 3 Tabletten 3 - 4 mal täglich. Die Tabletten müssen 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Nehmen Sie zur Vorbeugung 2 mal täglich 2 Tabletten ein..

Liv 52 K:
Im Inneren werden Erwachsenen zweimal täglich 1 - 2 Teelöffel (80 - 160 Tropfen) verschrieben.
Kinder über 2 Jahre - 10 - 20 Tropfen zweimal täglich. Zur Vorbeugung reicht 1 Teelöffel pro Tag.

Nebenwirkungen
Diese treten normalerweise nicht auf, in den allermeisten Fällen ist das Medikament gut verträglich.
Bei individueller Überempfindlichkeit gegen eine oder mehrere Bestandteile des Arzneimittels sind allergische Reaktionen, dyspeptische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts möglich.

Kontraindikationen
Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Bestandteile des Arzneimittels, Schwangerschaft, Stillzeit.

Schwangerschaft
Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert..

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten
Keine Daten zu Wechselwirkungen mit Arzneimitteln.

Überdosis
Überdosierungsfälle Liv 52 werden nicht beschrieben.

Freigabe Formular
Liv 52 - Tabletten (100 Stück pro Packung)
Liv 52 K - Flüssigkeit in 60 ml Fläschchen mit einem Pipettenspender zur oralen Verabreichung.

Lagerbedingungen
Das Arzneimittel wird an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur gelagert. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Komposition
1 Tablette - Pulver von Chicorée (Cichorium intybus) - 65 mg, stachelige Kapern (Capparis spinosa) - 65 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 32 mg, Terminalia arjuna - 32 mg, Westkassie (Cassia occidentalis) - 16 mg, Schafgarbe (Achillea millefolium) - 16 mg, Gali Tamarisk (Tamarix gallica) - 16 mg, Eisenoxid - 33 mg.
1 ml Flüssigkeit für den internen Gebrauch - Extrakte aus Chicorée (Cichorium intybus) - 17 mg, stachelige Kapern (Capparis spinosa) - 17 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 8 mg, Arjuna terminalia (Terminalia arjuna) - 8 mg, westliche Kassie (Cassia occidentalis) - 4 mg, Schafgarbe (Achillea millefolium) - 4 mg, Gali Tamarisk (Tamarix gallica) - 4 mg.

Pharmakologische Gruppe
Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
Hepatoprotektive Medikamente

Wirkstoffe: Zichorienextrakt, stacheliger Kapernextrakt, schwarzer Nachtschattenextrakt, Terminalia Arjuna-Extrakt, Western Cassia-Extrakt, Schafgarbenextrakt, Gali-Tamarisken-Extrakt

pharmachologische Wirkung

Hepatoprotektor. Enthält Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten (Silymarinäquivalent), einer Mischung aus 4 Isomeren von Flavonolignanen: Silibinin, Isosilibinin, Silidianin und Silicristin. Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels ist nicht klar genug. Es ist bekannt, dass die hepatoprotektive Wirkung mit der kompetitiven Wechselwirkung von Silymarin mit Toxinen für die entsprechenden Rezeptoren auf der Membran von Hepatozyten verbunden ist; Dies ist auf die membranstabilisierende Wirkung zurückzuführen.

Beeinflusst den Stoffwechsel und andere zelluläre Prozesse durch Unterdrückung des 5-Lipoxygenase-Weges (insbesondere Leukotrien B4), der an freie reaktive Sauerstoffradikale bindet. Beschleunigt Regenerationsprozesse durch Stimulierung der Synthese von Proteinen (strukturell und funktionell) und Phospholipiden in betroffenen Hepatozyten.

Flavonoide, zu denen Silymarin gehört, wirken ebenfalls antioxidativ und verbessern die Mikrozirkulation. Klinisch äußern sich diese Effekte in der Verbesserung subjektiver Symptome und in der Normalisierung von Indikatoren für den Funktionszustand der Leber (Aktivität von Transaminasen, Gehalt an γ-Globulin, Bilirubin). Der Allgemeinzustand der Patienten verbessert sich, die Anzahl der Beschwerden im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt nimmt ab. Patienten mit verminderter Verdauung im Zusammenhang mit Lebererkrankungen haben einen erhöhten Appetit und eine erhöhte Gewichtszunahme.

Pharmakokinetik

Aufnahme und Verteilung

Nach oraler Verabreichung wird Silymarin langsam aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Durchläuft einen enterohepatischen Kreislauf. Sammelt sich nicht im Körper an.

Bei der Untersuchung von 14C-markiertem Silibinin wurden die höchsten Konzentrationen in der Leber und sehr geringe Mengen in Nieren, Lunge, Herz und anderen Organen gefunden..

Stoffwechsel und Ausscheidung

Es wird in der Leber durch Konjugation metabolisiert. T1 / 2 - 6 Stunden. Es wird hauptsächlich (80%) in Form von Glucuroniden und Sulfaten in die Galle und in geringem Umfang (ca. 5%) im Urin ausgeschieden.

Indikationen für die Verwendung von CARSIL®

  • toxische Leberschäden;
  • Zustand nach Hepatitis;
  • chronische Hepatitis der nicht-viralen Ätiologie;
  • Leberzirrhose (im Rahmen einer komplexen Therapie);
  • Lebersteatose (alkoholfrei und alkoholisch);
  • zur Prophylaxe bei längerem Drogenkonsum, Alkohol, chronischer Vergiftung (auch beruflich).

Dosierungsschema

Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre wird das Medikament zur Behandlung schwerer Leberschäden in einer täglichen Dosis von 420 mg - 4 Tabletten dreimal täglich verschrieben.

Zur Behandlung milderer Fälle und als Erhaltungstherapie werden 1-2 Tabletten dreimal täglich verschrieben..

Ernennen Sie zur Vorbeugung 2-3 Tabletten pro Tag..

Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 3 Monate.

Dragee sollte vor den Mahlzeiten oral mit viel Wasser eingenommen werden.

Nebenwirkung

Aus dem Verdauungssystem: selten - Übelkeit, Dyspepsie, Durchfall.

Allergische Reaktionen: in einigen Fällen - juckende Haut, Hautausschlag.

Andere: selten - Verschlimmerung bestehender vestibulärer Störungen, in einigen Fällen - Alopezie.

Carsil ist gut verträglich. Nebenwirkungen sind selten, vorübergehend und verschwinden nach Absetzen des Arzneimittels.

Gegenanzeigen zur Verwendung von CARSIL®

  • Kinder unter 12 Jahren;
  • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile.

Anwendung von CARSIL® während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) wird die Anwendung des Arzneimittels nicht empfohlen.

Antrag auf Verletzung der Leberfunktion

Das Medikament ist zur Anwendung bei Leberfunktionsstörungen indiziert..

spezielle Anweisungen

Bei Verwendung des Arzneimittels ist die östrogenähnliche Wirkung von Silymarin möglich. Daher wird das Medikament bei Patienten mit hormonellen Störungen (Endometriose, Uterusmyome, Mammakarzinom, Eierstöcke, Gebärmutter, Prostata) mit Vorsicht verschrieben.

Karsil enthält Weizenstärke als Adjuvans, das ein Risiko für Patienten mit Zöliakie (Gluten-Enteropathie) darstellen kann..

Das Präparat enthält auch Glycerin als Hilfskomponente, das in hohen Dosen Kopfschmerzen verursachen oder die Magenschleimhaut reizen kann.

Überdosis

Bisher wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet.

Behandlung: Bei versehentlicher Einnahme in hoher Dosis Erbrechen, Magenspülung mit Aktivkohle, symptomatische Behandlung auslösen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wenn Silymarin zusammen mit oralen Verhütungsmitteln und Arzneimitteln, die in der Hormonersatztherapie verwendet werden, verwendet wird, können die Wirkungen der letzteren abnehmen.

Silymarin unterdrückt das Cytochrom P450-System und kann die Wirkung von Arzneimitteln wie Diazepam, Alprazolam, Ketoconazol, Lovastatin und Vinblastin verstärken.

Abgabebedingungen von Apotheken

Das Medikament ist zur Verwendung als Mittel zur OTC zugelassen.

Lagerbedingungen und -zeiten

Das Arzneimittel sollte an einem trockenen, dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 2 Jahre.

Zurück zum Seitenanfang

Klinische und pharmakologische Gruppe:

Phytopräparation mit hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung.

pharmachologische Wirkung

Kombinierte Kräuterzubereitung.

Ein Extrakt des rauchigen Kräuterarzneimittels, der das Alkaloid Fumarin enthält, normalisiert die Menge der sekretierten Galle, lindert Krämpfe der Gallenblase und der Gallenwege und erleichtert den Gallenfluss in den Darm.

Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten enthält Silymarin, das bei akuten und chronischen Vergiftungen eine hepatoprotektive Wirkung zeigt, aufgrund der Bindung von freien Radikalen und toxischen Substanzen im Lebergewebe eine antioxidative Wirkung hat, eine membranstabilisierende Aktivität aufweist, die Proteinsynthese stimuliert und die Wiederherstellung von Hepatozyten fördert.

Das Medikament normalisiert die Leberfunktion bei verschiedenen akuten und chronischen pathologischen Zuständen.

Pharmakokinetik

Nach der Einnahme werden die Flavonoide, aus denen Silymarin besteht, hauptsächlich über die Galle ausgeschieden und durchlaufen eine intestinal-hepatische Rezirkulation..

Indikationen für die Anwendung des Arzneimittels GEPABENE

Das Medikament wird in der komplexen Therapie der folgenden Krankheiten eingesetzt:

  • Gallendyskinesie (auch nach Cholezystektomie);
  • chronische Hepatitis;
  • chronisch toxischer Leberschaden.

Dosierungsschema

Für Erwachsene wird das Medikament durchschnittlich 3 Kapseln dreimal täglich verschrieben..

Bei nächtlichem Schmerzsyndrom wird empfohlen, vor dem Schlafengehen zusätzlich 1 Kapsel einzunehmen. Bei Bedarf ist es möglich, die Tagesdosis in 3-4 Dosen auf 6 Kapseln (maximale Tagesdosis) zu erhöhen.

Gepabene-Kapseln sollten zusammen mit etwas Wasser eingenommen werden, ohne zu kauen.

Nebenwirkung

Möglicherweise: allergische Reaktionen.

Manchmal: Abführwirkung, erhöhte Urinausscheidung.

Gegenanzeigen zur Anwendung des Arzneimittels GEPABENE

  • akute entzündliche Erkrankungen der Leber und der Gallenwege;
  • Alter bis zu 18 Jahren;
  • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile.

Anwendung von GEPABEN während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung von Gepabene während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) ist nur nach Anweisung des behandelnden Arztes möglich.

Antrag auf Verletzung der Leberfunktion

Die Anwendung des Arzneimittels ist bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege kontraindiziert.

Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren

Gegenanzeige: unter 18 Jahren.

spezielle Anweisungen

Während der Behandlung mit dem Medikament müssen die Patienten das vom Arzt verordnete Regime, die Ernährung und andere Medikamente strikt einhalten und keinen Alkohol trinken.

Überdosis

Bisher wurden keine Fälle einer Überdosierung des Arzneimittels Gepabene gemeldet. Im Falle einer Überdosierung sollten Sie sofort Ihren Arzt konsultieren..

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Arzneimittelwechselwirkung des Arzneimittels Hepabene wurde noch nicht beschrieben..

Abgabebedingungen von Apotheken

Das Medikament wird verschreibungspflichtig abgegeben.

Lagerbedingungen und -zeiten

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 5 Jahre.

(Die Anweisung wird von der pharmazeutischen Website Vidal zitiert.)

Zurück zum Seitenanfang

Klinische und pharmakologische Gruppe:

Phytopräparation mit hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung.

pharmachologische Wirkung

Kombinierte Kräuterzubereitung. Es hat eine hepatoprotektive, antitoxische, entzündungshemmende, choleretische, antioxidative und magersüchtige Wirkung. Hilft bei der Verbesserung der Verdauung und Aufnahme von Lebensmitteln.

Hepatoprotektive Wirkung von Liv. 52 beruht auf den antioxidativen und membranstabilisierenden Eigenschaften seiner Bestandteile. Das Medikament erhöht den Gehalt an endogenen Tocopherolen in Hepatozyten und den Gehalt an Cytochrom P450. Liv. 52 stimuliert die Biosynthese von Proteinen und Phospholipiden. Fördert die Wiederherstellung von Hepatozyten, reduziert degenerative, fettige und fibrotische Veränderungen und verbessert den intrazellulären Stoffwechsel.

Das Medikament reguliert den Spiegel von Plasmaproteinen im Blut und normalisiert das Albumin / Globulin-Verhältnis. Normalisiert den Spiegel von Plasmatransaminasen, Cholesterin und Triglyceriden und reduziert die Manifestationen von Dyslipidämie. Reduziert den Gehalt an Bilirubin und alkalischer Phosphatase. Erhöht die Fähigkeit der Leber, Glykogen zu speichern.

Verbessert die kolloidalen Eigenschaften der Galle, verhindert die Bildung von Gallensteinen. Verbessert die kontraktile Funktion der Gallenblase.

Im Falle einer alkoholischen Leberschädigung reduziert das Medikament den Ethanolspiegel im Blut und Urin. erhöht die Aktivität der Acetaldehyddehydrogenase, was zur Verringerung des Acetaldehydspiegels beiträgt; verhindert die Bindung von Acetaldehyd an Zellproteine, beschleunigt dessen Ausscheidung. Durch die Verhinderung der schädlichen Wirkung von Acetaldehyd auf Hepatozyten verringert das Medikament das Risiko, ein "Kater" -Syndrom zu entwickeln.

Pharmakokinetik

Livs therapeutische Wirkung. 52 ist auf die kumulative Wirkung seiner Komponenten zurückzuführen, daher sind kinetische Beobachtungen nicht möglich..

Indikationen für die Anwendung des Arzneimittels LIV. 52®

  • akute und chronische infektiöse, toxische und medizinische Hepatitis;
  • Leberzirrhose bei Erwachsenen;
  • Fetthepatose;
  • Anorexie;
  • Prävention von toxischen Leberschäden (verursacht durch Antibiotika, Medikamente gegen Tuberkulose, Antipyretika).

Dosierungsschema

Zu prophylaktischen Zwecken wird das Medikament 2 mal täglich 2 Tabletten verschrieben..

Zu therapeutischen Zwecken werden Kindern über 6 Jahren 2-3 mal täglich 1-2 Tabletten verschrieben, Erwachsenen 2-3 mal täglich 2-3 Tabletten.

Das Medikament in Form von Tropfen wird zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken für Kinder über 2 Jahre verschrieben, 10-20 Tropfen 2-mal täglich, für Erwachsene - 80-160 Tropfen (1-2 Teelöffel) 2-mal täglich.

Nebenwirkung

Möglicherweise: allergische Reaktionen, Dyspepsie.

Gegenanzeigen zur Verwendung von LIV. 52®

  • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelkomponenten;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Die Verwendung des Arzneimittels LIV. 52® während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert..

Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren

Zu therapeutischen Zwecken werden Kindern über 6 Jahren 2-3 mal täglich 1-2 Tabletten verschrieben.

Das Medikament in Form von Tropfen wird für therapeutische und prophylaktische Zwecke für Kinder über 2 Jahre verschrieben, 10-20 Tropfen 2-mal täglich.

spezielle Anweisungen

Das Medikament sollte Patienten mit akuten Magen-Darm-Erkrankungen mit Vorsicht verschrieben werden..

Liv. 52 K (Darreichungsform - Tropfen) enthält keinen Ethylalkohol und kann bei Kindern mit Leber- und Gallenwegserkrankungen angewendet werden.

Überdosis

Es liegen keine Daten zur Überdosierung von Liv.52 vor.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Arzneimittelwechselwirkung Liv.52 wird nicht beschrieben.

Abgabebedingungen von Apotheken

Das Medikament ist zur Verwendung als Mittel zur OTC zugelassen.

Hepatitis wird mit einem einfachen Volksheilmittel behandelt, nur morgens auf nüchternen Magen... Weiterlesen "