Was ist besser, um Karsil oder Gepabene zu wählen und wie unterscheiden sie sich??

Unsere Leber nimmt während ihres gesamten Lebens enorme Belastungen auf. Unsachgemäße schwere Nahrung, überschüssiger Alkohol, Einnahme von Medikamenten - all dies versucht unsere Leber zu isolieren und lässt keine schädlichen Substanzen in den Körper gelangen. Kein Wunder, dass unser Hauptbeschützer Hilfe braucht.

Um die Funktion der Leber während einer Zeit der Störung ihrer Aktivität aufgrund von Vergiftungen oder verschiedenen Krankheiten aufrechtzuerhalten, werden Hepatoprotektoren verwendet - Substanzen, die zur Wiederherstellung der Struktur des Lebergewebes beitragen, insbesondere Hepatozytenzellen.

Sehr oft basieren diese Medikamente auf pflanzlichen Inhaltsstoffen, die sich seit langem als wirksame Hepatotropika etabliert haben, beispielsweise die Medikamente Gepabene oder Carsil. Sie sind beide auf dem Pharmamarkt sehr beliebt und werden von vielen Menschen und Ärzten als vertrauenswürdig eingestuft. Aber welches Medikament ist besser? Oder sind sie zu 100% identisch? Eine kleine vergleichende Analyse dieser Arzneimittel hilft bei der Beantwortung dieser und anderer Fragen sowie bei der richtigen Wahl..

Karsil - bulgarischer Oldtimer

Carsil wird seit geraumer Zeit von der bulgarischen Firma Sopharma hergestellt. Es kann als klassisches Medikament zur Behandlung von Lebererkrankungen bezeichnet werden. Es wird in Form von Tabletten hergestellt, die 22,5 mg Silymarin enthalten - eine Substanz aus Mariendistel.

Die Packung enthält 80 Tabletten (Pillen) zu einem Preis von 250-300 Rubel pro Packung. Es wird im Alter von 12 Jahren durchschnittlich dreimal täglich bei leichten Erkrankungen und 3-4 Tabletten bei schweren Erkrankungen eingenommen. Es wird empfohlen, es 60-90 Tage lang vorbeugend zu verwenden. Es wird für folgende Pathologien als Hepatoprotektor verschrieben:

  • Giftiger Leberschaden.
  • Hepatitis.
  • Zirrhose (als Hilfskomponente).
  • Chronische Vergiftung.

Normalerweise wird Carsil gut vertragen. Seltene Nebenwirkungen sind Verdauungsstörungen und allergische Reaktionen.

Gepabene - deutsche Qualität

Gepabene ist wie Karsil ein vollständig pflanzliches Präparat, dh seine Wirkstoffe sind natürlichen Ursprungs. Es enthält Mariendistel und rauchige Pflanzen. Dank des Rauches wirkt Gepabene choleretisch und kann zusätzlich zu Karsils Indikationen bei Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege eingesetzt werden. Dank Silymarin hat das Medikament eine starke hepatoprotektive Wirkung, stellt beschädigte Leberzellen wieder her und löst die Mechanismen der Geweberegeneration aus.

Hepabene wird erst ab dem 18. Lebensjahr angewendet, während es nicht zur Verstopfung der Gallenwege und in der akuten Entzündungsphase von Leber und Gallenblase eingesetzt werden kann.

Es wird in Form von Kapseln von 30 und 60 Stück pro Packung hergestellt (Preis 300-400 Rubel). Nehmen Sie es 1-2 mal täglich 1-2 Kapseln mit viel Wasser

Nebenwirkungen durch die Verwendung von Gepabene sind vergleichbar mit Carsil. Zusätzliche Reaktionen sind ein Gefühl von Hitze und Hitzewallungen, der Drang zum Stuhlgang und Urinieren, die durch normalen Rauch verursacht werden.

Gemeinsame Merkmale von Gepabene und Karsil

Die Ähnlichkeit dieser beiden Arzneimittel ist offensichtlich, da sie nicht umsonst zur selben pharmakologischen Gruppe gehören:

  • Bezieht sich auf natürliche Hepatoprotektiva.
  • Sind Kräuterpräparate, die den Wirkstoff aus Mariendistel enthalten.
  • Haben Sie eine einzige Form der Freisetzung zur oralen Verabreichung.
  • Haben fast die gleichen Nebenwirkungen.
  • Beide Medikamente werden nicht für die Stillzeit und Schwangerschaft empfohlen..
  • Sind in etwa der gleichen Preisklasse.

Unterschiede finden

Es scheint, dass die Medikamente sehr ähnlich sind und Sie einen unabhängigen Ersatz für ein anderes Medikament völlig sicher durchführen können, auch ohne einen Arzt zu konsultieren. Aber das ist nicht so.

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen ihnen und Sie müssen sie verstehen, um Ihren Körper und Ihren Geldbeutel nicht unnötigen Risiken und Kosten auszusetzen..

  1. Hepabene hat dank des Rauches eine choleretische Wirkung, wodurch es bei mehr Krankheiten als Karsil eingesetzt werden kann.
  2. Dank des gleichen Rauches hat Gepadena im Gegensatz zu Carsila, bei dem sie weniger ausgeprägt sind, auch ein zusätzliches Spektrum an Nebenwirkungen..
  3. Einige Patienten bevorzugen Tabletten gegenüber Kapseln und umgekehrt, was auch bei der Auswahl der erforderlichen Medikamente berücksichtigt werden sollte..
  4. Trotz der Tatsache, dass die Kosten für beide Fonds im gleichen Bereich liegen, ist der Kauf von Karsil trotz seiner Verwendung in einer höheren Dosierung im Allgemeinen rentabler, insbesondere für Personen mit begrenztem Budget und im Fall einer Langzeittherapie..

Ergebnis

Daher hängt die Wahl des für die Behandlung erforderlichen Arzneimittels von ihren Unterschieden untereinander ab. Gepabene sollte in folgenden Fällen zum Medikament der Wahl gemacht werden:

  • Bei gleichzeitigen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege (Cholangitis, Cholezystitis).
  • Mit der Unwirksamkeit der Karsil-Therapie.
  • Mit der Entwicklung einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber Carsil.
  • Mit ausreichender Finanzlage.

Es ist ratsam, Carsil zu ernennen, wenn:

  1. Entwicklung von Nebenwirkungen auf Hepabene, insbesondere bei allergischen Reaktionen.
  2. In Abwesenheit der Notwendigkeit, eine choleretische Komponente zu verwenden.
  3. Zur akuten Entzündung der Leber und zur Verstopfung der Gallenwege.
  4. Während Sie Ihr Familien- oder persönliches Budget sparen.

Es scheint, dass die Unterschiede unbedeutend sind, aber jedes kleine Ding ist immer wichtig, besonders wenn es um den menschlichen Körper geht. Und natürlich kann man aus einem so kaufmännischen Grund wie Geld nirgendwo hingehen. Wenn Sie unter keine der oben genannten Bedingungen fallen, können Sie jedes Medikament völlig sicher kaufen, da es die gleiche hepatoprotektive Funktion hat und jedes von ihnen den erwarteten Effekt erzeugt.

Hepatoprotektoren für die Leber

Hepatoprotektoren für die Leber: eine Liste wirksamer und kostengünstiger Medikamente
Hepatoprotektoren - Medikamente, die hauptsächlich älteren Patienten verschrieben werden.

Aufgrund von Altersmerkmalen und einer Verschlechterung der Verdauungsfunktion entwickeln Menschen eine Polyhypovitaminose. Dies beeinflusst den Stoffwechsel des Körpers und löst einen beschleunigten Alterungsprozess aus. Das Hauptziel von Hepatoprotektoren ist es, die Jugend und das Leben eines Menschen zu verlängern.

Es gibt ungefähr 200 Sorten des Arzneimittels, von denen jede ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen für die Einnahme hat.

Was ist das?

Hepatoprotektoren sind eine Gruppe unterschiedlicher Medikamente, die in der häuslichen Praxis die Zerstörung von Zellmembranen verhindern und die Regeneration von Hepatozyten stimulieren, wodurch sich die Leberfunktion positiv auswirkt. Sie erhöhen die Resistenz der Leber gegen pathologische Einflüsse, verbessern ihre Entgiftungsfunktion durch Erhöhung der Aktivität von Enzymsystemen (einschließlich Cytochrom P450 und anderer mikrosomaler Enzyme) und tragen auch zur Wiederherstellung ihrer Funktionen bei verschiedenen Verletzungen (einschließlich toxischer) bei..

Gleichzeitig ist die nachgewiesene klinische Wirksamkeit des Einsatzes von Hepatoprotektoren unter verschiedenen Bedingungen widersprüchlich..

Gruppen von Hepatoprotektoren

Derzeit gibt es die folgende Klassifizierung von Pillen, bei deren Einnahme die Leber angeblich wiederhergestellt wird:

  • Phospholipide;
  • Derivate von Aminosäuren;
  • Arzneimittel tierischen Ursprungs;
  • Gallensäure;
  • Kräutermedizin;
  • homöopathische Arzneimittel;
  • Nahrungsergänzungsmittel.

Unabhängig davon, wie viele Patienten fragen, welches Medikament zur Verbesserung der Arbeit, zur Erhaltung und Behandlung der Leber am wirksamsten ist, gibt es immer noch kein ideales Medikament, mit dem Lebergewebe sehr schnell und effektiv wiederhergestellt werden kann. In der Regel werden solche Medikamente über den gesamten Zeitraum eingenommen, bis die nachteilige Wirkung eines bestimmten Faktors auf die menschliche Leber festgestellt wird und eine solche Wirkung ausgesprochen schädlich ist..

Gleichzeitig sollten Patienten, die bei der Einnahme von Antibiotika Leberschutz benötigen oder die daran interessiert sind, die Leber bei der Einnahme von Alkohol zu unterstützen, verstehen, dass eine einmalige Einnahme eines solchen Arzneimittels nach dem Konsum von Alkohol, toxischen Arzneimitteln und übermäßigem Essen überhaupt keine Wirkung hat... Daher ist es besser, die Leber nicht alleine zu behandeln, da ein Hepatoprotektivum nur ein Hilfsmittel in der komplexen Therapie ist und nur ein Spezialist bestimmen sollte, welches Arzneimittel besser ist und wie es zu behandeln ist..

Organfunktionen und Arzneimittelwirkung

Jede Krankheit, die die Leber betrifft, verursacht in fast allen Körpersystemen eine schwerwiegende Störung, da das Organ eine Reihe wichtiger Funktionen erfüllt, insbesondere die Leber:

  • verantwortlich für den Protein-, Kohlenhydrat-, Lipid- und Pigmentstoffwechsel;
  • neutralisiert die schädlichen Wirkungen von Toxinen und Drogen;
  • speichert Vitamine und Mineralien;
  • produziert Cholesterin und Lipide;
  • reguliert die Blutgerinnung;
  • verantwortlich für die Produktion von Gallensäuren und deren Transport zur Gallenblase;
  • stimuliert den Darm;
  • synthetisiert und inaktiviert einige Hormone, einschließlich Sexualhormone;
  • produziert Enzyme;
  • ist ein Lagerhaus aus Blut.

Die Natur, die die Leber mit so vielen Funktionen ausgestattet hatte, kümmerte sich um ihre Integrität. Dies ist das einzige Organ, das sich auch nach teilweiser Entfernung regenerieren kann. Aber der Körper kann einige Faktoren nicht immer alleine bewältigen, nämlich:

  • Fettleibigkeit;
  • Alkohol;
  • Medikamente;
  • Genetische Faktoren;
  • Drogengebrauch;
  • schlechte Ökologie;
  • Diabetes Mellitus;
  • Hypodynamie;
  • falsche Ernährung.

Obwohl sich die Leber erholen kann, stören langfristige übermäßige Belastungen früher oder später ihre Aktivität. Hepatoprotektoren sollen die Leber vor solchen Faktoren schützen. Sie ersetzen natürlich nicht die Basistherapie, aber sie ergänzen die Wirkung der verschriebenen Medikamente und können die Funktionen der Leberzellen verbessern..

Bei Lebererkrankungen (Hepatitis, Hepatose, Fibrose, Leberzirrhose, Leberversagen, Krebs usw.) und bei erzwungener längerer Einnahme bestimmter Medikamente (Antikonvulsiva, Antitumormittel, Analgetika) muss der Arzt Hepatoprotektoren verschreiben.

Vor kurzem hat sich ein Mythos gebildet, dass diese Klasse von Medikamenten nur eine Erfindung von "gierigen" Apothekern ist, die von der Trauer der Patienten profitieren und Medikamente mit zweifelhafter Wirksamkeit herstellen wollen. Gegner dieser Medikamente stützen sich auf die Tatsache, dass in Europa und den USA keine Leberbehandlung mit solchen Medikamenten durchgeführt wird, da sie in der Liste der pharmakologischen Wirkstoffe nicht enthalten sind.

Wenn Medikamente aus dieser Gruppe verschrieben werden?

In russischen Apotheken gibt es eine große Auswahl an Medikamenten zur Reinigung der Leber, die sehr beliebt sind. Die Kosten eines therapeutischen Kurses sind für Patienten teuer, obwohl nicht jeder das Ergebnis spürt. In medizinischen Kreisen wird seit langem über die Durchführbarkeit und Notwendigkeit einer solchen Behandlung diskutiert. In unserem Land kann der Arzt in solchen Fällen Hepatoprotektoren verschreiben:

  1. Mit Fetthepatose (Fettleber). Hepatoprotektoren werden als Teil einer umfassenden Therapie eingesetzt, die Folgendes umfasst: eine fettarme Ernährung, Antidiabetika und regelmäßige Bewegung.
  2. Nach der Chemotherapie. Hepatoprotektivum hilft, die Leber allmählich wiederherzustellen.
  3. Mit viraler Hepatitis. Arzneimittel werden verschrieben, wenn antivirale Arzneimittel nicht die erwartete Wirkung zeigen oder aus irgendeinem Grund eine antivirale Therapie nicht möglich ist.
  4. Mit Leberzirrhose durch Alkoholismus. In diesem Fall ist der Hauptschritt zur Genesung die Verweigerung der Einnahme von Alkohol, da sonst Hepatoprotektoren absolut nutzlos sind..
  5. Mit toxischer Hepatitis (nach Einnahme von Antibiotika). Hepatoprotektoren sind in Kombination mit anderen Medikamenten wirksam, um die Leber, die Ernährung und die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten wiederherzustellen.
  6. Mit einer vergrößerten Leber (Hepatomegalie). Für die schnelle Regeneration von Organzellen und die normale Funktion des Organs werden Hepatoprotektoren eingesetzt.

Liste der beliebtesten Hepatoprotektoren für 2019

Die Liste der Hepatoprotektoren mit nachgewiesener Wirksamkeit für 2019 ist nicht so groß. Dies sind vor allem Ursodesoxycholsäure sowie Aminosäuren. Die Wirkung von Aminosäuren manifestiert sich jedoch in den meisten Fällen nur durch Injektionen, und Ursodesoxycholsäure wird bei Lebererkrankungen nur zur Behandlung bestimmter Manifestationen verwendet und kann nicht als universeller Arzneimitteltyp angesehen werden.

Liste der kostengünstigen und wirksamen Hepatoprotektoren:

Eine DrogePreis von
Berlition594 rbl.
Hepabene461 rbl.
Hepa-merz769 rbl.
Hepatrin320 rbl.
Heptor1022 rbl.
Heptral1612 rbl.
Carsil372 rbl.
Legalon283 rbl.
Oatsol172 rbl.
Octolipen359 rbl.
Rezalut Pro1332 rbl.
Thiogamma223 rbl.
Kürbis278 rbl.
Urdoks741 rbl.
Ursosan191 rbl.
Ursofalk210 rbl.
Phosphogliv540 rbl.
Hepel366 rbl.
Hofitol372 rbl.
Essentiale Forte715 rbl.
Essliver315 rbl.

Klassifizierung von Leberarzneimitteln nach Wirkstoffart:

Aktive KomponentenDrogen
Tierische LeberzellenHepatosan, Sirepar, Prohepar
Mariendistelextrakt (Silymarin)Karsil, Gepabene, Galstena, Legalon, Fosfonziale, Hepatrin, Livesil Forte
ArtischockenextraktHofitol, Hepatrin
KürbiskernextraktTykveol, Peponen
Andere pflanzliche ZutatenHepel, Liv 52, Ovesol
PhospholipideEssentiale Forte, Phosphogliv, Antraliv, Essliver, Fosfontsiale, Rezalut Pro, Hepatrin, Livesil Forte
UrsodeoxycholsäureUrsofalk, Urdoksa, Ursosan, Livodeksa
ThioktinsäureOctolipen, Thiogamma, Berlition
AdemetioninHeptral, Heptor
OrnithinHepa-Merz

Essentielle Phospholipid-Hepatoprotektoren

Laut Statistik sind diese Medikamente in den postsowjetischen Regionen am häufigsten. Sie werden aus Sojabohnen gewonnen. Phospholipide sind Lipidmetaboliten, die die Bausteine ​​von Zellen sind. Diese Substanzen sind am Transport von Nährstoffen, der Zellteilung und Differenzierung beteiligt, sie aktivieren verschiedene enzymatische Systeme.

Zu den Vorteilen essentieller Hepatoprotektoren auf Phospholipidbasis gehören:

  • die Fähigkeit, Hepatozyten auf molekularer Ebene schnell wiederherzustellen;
  • Schutz vor Toxinen und Viren;
  • Verbesserung der Wirkung von Interferonen;
  • Verhinderung der Bildung von Narbengewebe.

Es gibt jedoch auch negative Meinungen zu diesen Arzneimitteln. Insbesondere wurde 2003 in den USA eine Studie durchgeführt, in der die vorteilhaften Auswirkungen solcher Arzneimittel auf die Leberfunktion nicht ermittelt wurden. Wissenschaftler fanden auch heraus, dass bei der Behandlung von Hepatitis - akut und chronisch - eine Entzündung aktiviert wurde, da die Medikamente dieser Gruppe keine choleretischen Eigenschaften haben und die Galle stagniert.

Wenn wir uns von diesen Studien leiten lassen, ist die Wahl von Arzneimitteln dieses Typs zur Behandlung der Virushepatitis die falsche Entscheidung. Es gibt auch Hinweise darauf, dass verschiedene B-Vitamine, die beispielsweise in Essliver Forte enthalten sind, nicht zur gleichzeitigen Einnahme empfohlen werden. Einige Quellen behaupten, dass Pillen vom Typ Essentiale praktisch nicht in die Leber gelangen und im ganzen Körper verteilt sind. Es ist ratsam, B-Vitamine separat in Tabletten einzunehmen. Die Namen der Medikamente sind beim Arzt erhältlich.

Daher kann die Behandlung von Lebererkrankungen mit solchen Arzneimitteln unwirksam sein. Gleichzeitig ist der Preis für hepoprotektive Medikamente recht hoch: Wenn Sie die Kapseln einen Monat lang einnehmen, betragen die Behandlungskosten etwa 3000 Rubel. Durch die Einnahme moderner Mittel dieser Art erhält der Patient eine zweifelhafte Wirksamkeit. Und Menschen mit Hepatitis (aktive Form der Krankheit) müssen sie sehr vorsichtig behandeln. [adsen]

Liste der essentiellen Phospholipide:

Essentiale N, Essentiale forte N.

Inhaltsstoffe: essentielle Phospholipide.
Nebenwirkungen: gut verträglich, manchmal Durchfall, Bauchbeschwerden sind möglich.
Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren.
Durchschnittspreis in Apotheken 2018: 30 Stk. 660 Rubel, 5 Ampere. RUB 950 90 Stk. 1300 rbl.

Essliver Forte

Zusammensetzung: essentielle Phospholipide (weniger als in Essentiale), Vitamine (B1, B2, B6, E, PP, B12)
Nebenwirkungen: möglicher Durchfall, Schmerzen im Oberbauch
Mit Vorsicht für Kinder unter 1 2 Jahren, schwangere Frauen, stillend.
Preis: 30 Kapseln. 300 Rubel, 50 Kapseln. 420 rbl.

Fosfonziale

Zusammensetzung: Lipoid S100 und Silymarin
Preis: 30 Kapseln. 420-480 reiben.

Gepagard Aktiv

Inhaltsstoffe: essentielle Phospholipide, Vitamin E.
Preis: 30 Kapseln. 300 Rubel, 120 Kap. 900-950 Rubel.

Phosphogliv

Zusammensetzung: Phospholipide, Trinatriumsalz der Glycyrrhizinsäure (antivirale und immunmodulatorische Wirkung)
Preis: 50 Kapseln. RUB 450-500 Pulver zur Injektion 5 Stk. 1300-1500 reiben.

Rezalut PRO

Inhaltsstoffe: Lipoid PPL 600, das enthält: mittelkettige Triglyceride, Phospholipide, Glycerinmono / Dialconat, Sojaöl, Vitamin E..
Preis: 30 Kapseln. 450 Rubel, 100 Kapseln. 1300 rbl.

Doppelherz aktive essentielle Phospholipide

Zusammensetzung: Essentielle Phospholipide, Vitamin B1, B2, B6
Preis: 60 Kapseln. 460 Rubel, 5 Ampere. 640 rbl.

Esleedin

Inhaltsstoffe: Phospholipide + Methionin
Indiziert für: Lebererkrankungen, Diabetes mellitus, Psoriasis, Degeneration und Erschöpfung, Atherosklerose der Herzkranzgefäße und Hirngefäße.
Kontraindiziert für: Kinder unter 3 Jahren, schwanger und mit Vorsicht stillend.
Preis: 580 -720 reiben.

Hepatoprotektoren mit tierischen Bestandteilen

Aus Schweineleber hergestellte Präparate können Hepatozyten der menschlichen Leber regenerieren, da sie in ihrer Zusammensetzung so ähnlich wie möglich sind. Aufgrund ihrer entgiftenden und antioxidativen Wirkung behandeln sie Hepatitis, Hepatose und Leberzirrhose..

Von den positiven Eigenschaften stellen sie fest:

  • die Fähigkeit, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen;
  • die Regeneration von Hepatozyten beschleunigen;
  • verlorene Leberfunktion wiederherstellen.

Sie enthalten Aminosäuren, niedermolekulare Metaboliten und Cyanocobalamin. Die Nachteile umfassen:

  • hohes Allergierisiko;
  • das Risiko der Entwicklung immunopathologischer Syndrome bei akuten Formen der Hepatitis;
  • Sie sind nicht zur Vorbeugung von Lebererkrankungen geeignet.

Nachteile: Es gibt keine klinischen Beweise dafür, dass das Medikament tatsächlich hilft oder sicher ist. Bei der Einnahme dieser Medikamente besteht auch eine potenzielle Gefahr: Sie sollten beispielsweise nicht mit aktiver Hepatitis getrunken werden. Auch Medikamente dieser Art haben ein hohes allergenes Potenzial. Vor der Durchführung einer solchen Behandlung muss daher unbedingt festgestellt werden, ob eine Person eine hohe Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel aufweist..

Bei der Einnahme solcher Medikamente besteht das Risiko, den Patienten mit einer Prioninfektion zu infizieren, die eine spongiforme Enzephalopathie verursacht. Daher müssen Sie bei der Entscheidung, welches Arzneimittel besser ist, berücksichtigen, dass die Meinung besteht, dass es unangemessen ist, diese Pillen zur Behandlung von Lebererkrankungen einzunehmen.

Hepatosan

Zutaten: getrocknete Leberzellen eines Spenderschweins. Kontraindiziert bei: Kindern unter 1 Jahr mit akuter Hepatitis, Schwangerschaft, Stillzeit, Überempfindlichkeit.
Preis: 10 Kapseln. 400-520 reiben.Hepatamin

Zusammensetzung eines biologischen Nahrungsergänzungsmittels - Rinderleber.
Preis: 40 Stück 440 reiben.Prohepar

Komplexe Vorbereitung, bei Kindern kontraindiziert.
Preis: 50 Tab. 1400 rbl.

Hepatoprotektoren mit Aminosäuren: Heptral, Heptor (Ademetionin)

Eine positive Meinung ist, dass Aminosäuren, beispielsweise Ademetionin, an der Synthese von biologisch aktiven Substanzen und Phospholipiden beteiligt sind und regenerierende und entgiftende Eigenschaften haben. Am Ende einer Woche zeigt Heptral auch eine ausgeprägte antidepressive Wirkung, baut Fette ab und fördert deren Ausscheidung aus der Leber. Diese Medikamente werden bei Fettleberhepatose (Fettabbau), chronischer Hepatitis, toxischer Hepatitis, Entzugssymptomen und Depressionen eingesetzt.

Die Analyse der durchgeführten klinischen Studien zeigt die klinische Wirksamkeit von Ademetionin und eine ausgeprägte hepatoprotektive Wirksamkeit bei alkohol- und arzneimittelinduzierten Leberschäden, cholestatischen Lebererkrankungen (primäre biliäre Zirrhose) und chronischer Virushepatitis. Es hat choleretische und cholekinetische Wirkungen, antioxidative, neuroprotektive und anti-fibrosierende Eigenschaften..

Negative Meinung - Heptral ist eine in Russland, Deutschland und Italien registrierte Droge. Auch in Australien ist es ein Tierarzneimittel (für Hunde und andere Tiere). In allen anderen Ländern ist das Medikament als Nahrungsergänzungsmittel positioniert, da die Ergebnisse der Forschung fragwürdige Ergebnisse zeigten.

Die meisten Ärzte behaupten immer noch, dass dieses Medikament wirksam ist, aber nur, wenn es intravenös infundiert wird, da es bei oraler Einnahme schlecht resorbiert wird.

Heptral

Zusammensetzung: Wirkstoff Ademetionin
Es hat antidepressive, regenerierende und antioxidative Wirkungen. Verlangsamt die Entwicklung von Leberzirrhose.
Nebenwirkungen: Kann Sodbrennen, Magenschmerzen sein.
Preis: 20 Tab. oder 5 fl. 1700 - 1800 reiben.Heptor

Zusammensetzung: Wirkstoff Ademetionin
Neben Heptral ist es angezeigt für toxische Leberschäden, Depressionen, Leberzirrhose und die Behandlung der Folgen von Alkoholmissbrauch.
Kontraindiziert bei: Kindern, während der Stillzeit und im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft.
Preis: 20 Tab. 800-1000 Rubel, 5 fl. 1200 rbl.

Ornithinaspartat - Hepa-Merz

Positive Meinung - Ornithin hilft bei der Reduzierung hoher Ammoniakspiegel, wird bei Funktionsstörungen des Gehirns im Zusammenhang mit Leberfunktionsstörungen sowie bei Fettabbau und toxischer Hepatitis eingesetzt. Zur Vorbeugung wird dieses Arzneimittel praktisch nicht angewendet..

Die Wirksamkeit von Hepa-Merz wurde in einer randomisierten multizentrischen Studie bei Patienten mit Leberzirrhose mit erhöhten Ammoniakspiegeln im Blut nachgewiesen. Es wird für verschiedene Arten von Hepatitis, alkoholfreier Steatohepatitis, insbesondere bei hepatischer Enzephalopathie und Leberzirrhose, verschrieben.

Negative Meinung - bei alkoholischen Leberschäden funktioniert es praktisch nicht, daher ist die Unterstützung und der Schutz der Leber mit Hilfe dieses Mittels unwirksam. Ein spürbarer Effekt ist nur beim Leberkoma festzustellen. Es ist ratsam, das Medikament zum Zwecke einer kurzfristigen Erholung von diesem Zustand zu verwenden..

Hepa-Merz

Inhaltsstoffe: Wirkstoff Ornithin
Es wird zur Behandlung schwerer Leberschäden eingesetzt. Reduziert den hohen Ammoniakspiegel im Körper.
Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen.
Kontraindiziert: Stillzeit, Schwangerschaft mit Vorsicht, mit schwerem Nierenversagen.
Preis: 10 Stück. 650-700 Rubel, 30 Beutel 1600-1700 Rubel, 10 Ampere. 2500 rbl.

Pflanzenhepatoprotektoren

Pflanzliche Zubereitungen haben das größte Vertrauen gewonnen. Besonders beliebt sind die Früchte der Mariendistel, die viele biologisch aktive Bestandteile (Spurenelemente, Vitamine, organische Säuren) enthalten..

Zubereitungen auf Mariendistelbasis reduzieren die toxische Wirkung auf die Leber erheblich und fördern die Regeneration der Zellstrukturen. In geschädigten Hepatozyten wird die Proteinproduktion stimuliert, die Zellmembranen stabilisiert und der Verlust von Spurenelementen gestoppt, wodurch die natürliche Regeneration der Leberzellen zunimmt.

Es gibt jedoch nicht genügend bestätigte Daten zur klinischen Wirksamkeit von Silymarin bei der Behandlung von alkoholischen Läsionen des Lebergewebes. Die Wirksamkeit bei akuter Hepatitis C und viraler Hepatitis B wurde nicht nachgewiesen. In Zukunft werden Studien zur Wirksamkeit von Silymarin bei der Behandlung chronischer Lebererkrankungen durchgeführt.

Carsil und Carsil Forte

Zutaten: Mariendistelextrakt.
Anwendung: Vor den Mahlzeiten mit einer ausreichenden Menge Wasser dauert der Kurs mindestens 3 Monate. Zur Vorbeugung 1 Tablette 3 U / Tag. Kinder über 12 Jahre und Erwachsene mit schwerem Leberschaden 4 dr. 3 r / Tag, dann 1-2 dr. 3 r / Tag.
Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Durchfall.

  • Carsil 80 Stk. 330 rbl.,
  • Carsil Forte 30 Stk. 380 rbl.
Legalon

Zutaten: Mariendistelfruchtextrakt.
Anwendung: Nach dem Essen ohne zu kauen eine kleine Menge Flüssigkeit ausdrücken. Beginn der Behandlung für 2 Kapseln. 3 r / Tag, Erhaltungstherapie 1 dr. 3 r / Tag.
Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Durchfall.

  • Legalon 70 mg: 30 Kapseln. 230 RUB 60 Kapseln. 400 rbl
  • Legalon 140 mg: 30 Kapseln - 340 Rubel, 60 Kapseln. 600 rbl.
Hepabene (Mariendistel und Rauch)

Zutaten: Kräutertrübungs-Trockenextrakt und Mariendistel.
Kontraindikation: Kinder unter 18 Jahren, akute Entzündung der Leber und der Gallenwege.
Anwendung: 1 Kapseln. 3 r / d. Nehmen Sie im Falle eines Schmerzsyndroms zusätzlich 1 Kapseln. Vor dem Schlaf. Die maximale Tagesdosis beträgt 6 Kapseln. In 3-4 Dosen eingenommen.
Preis: 30 Kapseln. 430-570 reiben.

Silimartabletten

Zutaten: Mariendistelfruchtextrakt.
Anwendung: bei toxischen Leberschäden, Leberzirrhose nach Hepatitis, chronischer Hepatitis bei längerem Alkohol- und Drogenkonsum mit Vergiftung. 1-2 tab. 3 U / min in 30 min. Vor dem Essen. Der Kurs dauert 25-30 Tage. Nach 1-3 Monaten können Sie die Behandlung wiederholen.
Nicht empfohlen für Kinder unter 12 Jahren.
Seite: mögliche Lockerung des Stuhls und allergische Reaktionen.
Preis: 30 Stück 110-150 reiben.

Mariendisteltabletten (Extrakt)

Inhaltsstoffe: 50 mg Silymarin.
Anwendung, Indikationen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind die gleichen wie bei anderen Zubereitungen mit Mariendistelextrakt.

Preis: 20 Stück 130 rbl.

Mariendistelmehl (gehackte Pflanze)

Anwendung: 1 Teelöffel 3 r / Tag zu den Mahlzeiten.
Gegenanzeigen: Cholelithiasis, Verschlimmerung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Überempfindlichkeit, schwangere Frauen, stillende Frauen.
Nebenwirkungen: Schmerzen im rechten Hypochondrium, Durchfall, Allergien.
Preis: 60 reiben.

Mariendistelölkapseln
Anwendung: Erwachsene, 1 Kapseln. 2 r / d während der Mahlzeiten. Kurs -1 Monat, der 2-3 mal im Jahr wiederholt werden kann.
Gegenanzeigen: akute Magen-Darm-Erkrankungen, Kindheit.
Preis: 40-60 Rubel
Mariendistelsirup

Zutaten: Mehl- und Mariendistelextrakt, gewöhnliches Thymiankraut, Rainfarnblüten.
Anwendung: 1 EL. Löffel 1-2 r / d während der Mahlzeiten. Der Kurs dauert 4-6 Wochen. Es ist möglich, den Kurs bis zu 4 Mal im Jahr zu wiederholen.
Gegenanzeigen: Kinder unter 14 Jahren, Schwangerschaft, Stillzeit, Diabetes mellitus.
Preis: 150 ml. 110 rbl.

Mariendisteltabletten sind nicht die einzigen pflanzlichen Heilmittel, die die Leber wiederherstellen und schützen. Schöllkraut, Artischocke, Kurkuma, Kürbiskerne und medizinischer Rauch können als Wirkstoffe in einer Reihe von Hepatoprotektoren wirken. Sie unterscheiden sich in der minimalen Anzahl von Nebenwirkungen, der Fähigkeit, Krämpfe der Gallenblase zu beseitigen, den Abfluss und die Produktion von Galle zu verbessern. Zum Beispiel besteht Allochol, das kein Hepatoprotektor ist, ebenfalls aus pflanzlichen Bestandteilen, verursacht jedoch viele Nebenwirkungen.

Medizinische Erkenntnisse deuten jedoch darauf hin, dass Artischockenblattextrakt weit verbreitet ist, es wurde jedoch klinisch nicht nachgewiesen, dass es bei der Unterstützung wirksam ist. Bei Cholelithiasis, akuter Hepatitis und Cholestase-Syndrom wird die Anwendung nicht empfohlen.

Die Liste der beliebtesten Medikamente umfasst:

  • Liv-52, das beschädigte intrazelluläre Prozesse regeneriert. Es wird bei anhaltenden Appetitstörungen verschrieben und wirkt aufgrund seiner starken Phytokomposition heilend auf die Leber.
  • Kürbiskernöl auf Kürbiskernölbasis. Hat eine ausgeprägte antioxidative und hepatoprotektive Wirkung, normalisiert die Zusammensetzung der Galle und den Zustand der Gallenwege.
  • Hofitol, das eine choleretische und harntreibende Wirkung hat, verbessert die Blutzusammensetzung und fördert die schnelle Ausscheidung von Harnstoff.
  • Hepel, das krampflösende, choleretische, hepatoprotektive, durchfallhemmende und entzündungshemmende Wirkungen hat.

Nahrungsergänzungsmittel oder homöopathische Arzneimittel

  1. Galstena mit pflanzlichen Wirkstoffen - Mariendistel, medizinischer Löwenzahn und Schöllkraut. Die Zubereitung enthält auch Phosphor und Natriumsulfat. Es wird zur Behandlung von Lebererkrankungen verschrieben, die in akuter und chronischer Form ablaufen, bei Leistungsstörungen der Gallenblase chronische Pankreatitis.

Das Arzneimittel wird nach den Mahlzeiten oder 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen. Kindern unter einem Jahr wird dreimal täglich eine halbe Tablette verschrieben, Kindern zwischen 1 und 12 Jahren - einer halben Tablette (oder 5 Tropfen des Arzneimittels), Kindern über 12 Jahren und Erwachsenen - einer Tablette. Bei schweren Formen der Krankheit ist die Häufigkeit der Einnahme des Arzneimittels bis zu 8-mal täglich erhöht..

  1. Hepel. Das Arzneimittel enthält Mariendistel, Chinakomponenten, Schöllkraut, Muskatnuss, Phosphor und Colocynth. Es hat entzündungshemmende, analgetische, choleretische und antidiarrhoische Eigenschaften. Es wird Patienten verschrieben, die an Blähungen, Appetitstörungen, Ekzemen, Akne am Körper sowie toxischen und entzündlichen Lebererkrankungen leiden. Hepel wird dreimal täglich eingenommen, eine Tablette. Bei schweren Formen der Pathologie wird den Patienten 1 Ampulle des Arzneimittels intramuskulär injiziert.

Bewertungen von Menschen

Wir haben einige Rückmeldungen von Personen gesammelt, die verschiedene Hepatoprotektoren verwendet haben:

  1. Maria. Früher hatte ich ernsthafte Probleme mit der Leber, deshalb nehme ich zur Vorbeugung einmal im Jahr Hepatoprotektoren. Ich bin mir nicht sicher, ob sie mir helfen oder nicht, aber ich habe seit 5 Jahren keine Verschlechterung meiner Gesundheit gespürt. In der Jugend wurde Essentiale behandelt - das Medikament hat mir sehr geholfen, und als vorbeugende Maßnahme bevorzuge ich homöopathische oder Mariendistel-Abkochungen.
  2. Anton. Ich habe seit meinem 21. Lebensjahr Epilepsie. Sobald eine krampflösende Therapie gefunden wurde, verschrieb der Neurologe Carsil. Ich glaubte nicht, dass ich es brauchen würde, da ich PEPs in Handvoll trank und ihnen keine weiteren Medikamente hinzufügen wollte. Aber nach 3 Jahren verschlechterten sich die Lebertests und die Leber musste gereinigt werden. Seitdem trinke ich zweimal im Jahr Hepatoprotektoren und halte mich an Diät Nummer 5.
  3. Egor. Ich habe eine zweiwöchige Leberreinigung mit Heptral als vorbeugende Maßnahme durchlaufen, da ich oft Rotwein trinke, fetthaltiges Fleisch und andere "gesunde" Lebensmittel esse. Es gab keine offensichtlichen Veränderungen in meiner Gesundheit, aber meine Gesundheit hat mich vorher nicht gestört. Der einzige große Vorteil der Einnahme von Hepatoprotektor, den ich feststellte, war die Verbesserung der Darmmotilität.
  4. Veronica. Sie war bei ihrer Krankheit registriert und spendete regelmäßig Blut. Das Medikament Phosphogliv wurde mir vom behandelnden Arzt verschrieben. Ich kann nicht sagen, dass er irgendwie meine Leber geschützt und meinen Zustand verbessert hat. Es kam vor, dass ich jahrelang keine Hepatoprotektoren trank und manchmal regelmäßig trank. Ich habe keinen Unterschied bemerkt. Jedes Mal, wenn ich sie benutzte, fühlte ich mich krank und interessanterweise wurde ich mit einer laufenden Nase krank. Als die Diagnose endgültig zurückgezogen und die Hauptbehandlung abgebrochen wurde, normalisierten sich die Lebertests wieder. Dies war nicht mit Hepatoprotektoren verbunden. Es hat sich gelohnt, auf Medikamente zu verzichten - und alles hat sich wieder normalisiert. Ich denke, diese Medikamente sind nur eine Geldpumpe
  5. Alexey. Als ich mich im Unternehmen einer medizinischen Untersuchung unterzog, empfahlen die Ärzte dringend, die Leber zu behandeln, da die Möglichkeit einer Leberzirrhose bestand. Ich war drei Wochen im Krankenhaus, bekam eine Heptral-Behandlung, nach der Entlassung setzte ich die Behandlung mit einem Hepatoprotektor alleine fort. Die zweimonatige Therapie kostete mich 12 Tausend Rubel, aber ich verbesserte meine Gesundheit. Die letzte Untersuchung ergab eine signifikante Verbesserung des Organzustands.

Schlussfolgerungen ziehen

Viele Patienten halten Kräuterpräparate und Nahrungsergänzungsmittel für absolut sicher und nehmen sie manchmal ohne Wissen des Arztes und ohne Einschränkungen ein. Das ist ein großer Fehler. Während der Behandlung sollten Sie Ihren Arzt über alle Nahrungsergänzungsmittel, Kräuter und Medikamente informieren, die Sie einnehmen, da diese hepatotoxisch sein und mit anderen Medikamenten interagieren können, die Sie einnehmen.

Alle Heilpflanzen haben eine komplexe Zusammensetzung und enthalten, wenn auch nur minimale Dosen, giftige (giftige) Substanzen. Beispielsweise haben viele chinesische Kräuter hepatotoxische Eigenschaften, die zu akutem Leberversagen führen. Darüber hinaus wird die Kontrolle über solche pflanzlichen Produkte (Lebensmittelzusatzstoffe) selbst in den Vereinigten Staaten, in denen die Sicherheit von Arzneimitteln und Produkten streng kontrolliert wird, nicht in angemessenem Umfang durchgeführt. Was können wir über Russland sagen? Daher sollte die Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln unter Berücksichtigung ihrer möglichen Hepatotoxizität mit Vorsicht behandelt werden..

Daher gelten für 2019 Arzneimittel mit nachgewiesener Wirksamkeit (in unterschiedlichem Maße) als Hepatoprotektoren:

  1. Ursodeoxycholsäure
  2. Aminosäurepräparate (Ornithinaspartat, Ademetionin)
  3. Silymarinpräparate - Hepatoprotektoren mit angeblicher, aber nicht nachgewiesener Wirksamkeit, die unter bestimmten Bedingungen eingesetzt werden
  4. Essentielle Phospholipide - Die Frage nach der Wirksamkeit ihrer Verwendung in Kapseln bleibt umstritten, insbesondere die intravenöse Verabreichung

Rinderleberhydrolysate sollten wegen der möglichen Gefahr für den menschlichen Körper nicht verwendet werden. Die verbleibenden pflanzlichen Heilmittel können für eine weit verbreitete Anwendung bei chronischen Lebererkrankungen noch nicht empfohlen werden, da ihre Wirksamkeit nicht ordnungsgemäß nachgewiesen wurde..

Was ist besser: Karsil oder Gepabene

Carsil

Hepabene

Gepabene und Karsil sind nach Forschungsdaten nahezu gleich.

Vergessen Sie aber nicht, dass diese Medikamente unterschiedliche Wirkstoffe enthalten. Fragen Sie daher unbedingt Ihren Arzt. Einige von ihnen funktionieren möglicherweise nicht für Ihre Therapie..

Vergleich der Wirksamkeit von Carsil und Gepaben

Gepaben ist effizienter als Carsil - dies bedeutet, dass die Fähigkeit des Arzneimittels, die maximal mögliche Wirkung zu erzielen, unterschiedlich ist.

Wenn beispielsweise die therapeutische Wirkung von Gepaben stärker ist, kann Karsil diese Wirkung selbst in großen Dosen nicht erzielen..

Die Therapierate ist auch ein Indikator für die Geschwindigkeit der therapeutischen Wirkung in Gepaben und Karsil sowie für die Bioverfügbarkeit - die Menge eines Arzneimittels, die den Ort seiner Wirkung im Körper erreicht. Je höher die Bioverfügbarkeit, desto weniger geht sie verloren, wenn sie vom Körper aufgenommen und verwendet wird..

Vergleich der Sicherheit von Karsil und Gepaben

Die Sicherheit eines Arzneimittels umfasst viele Faktoren..

Außerdem ist sie in Karsil Gepaben ziemlich ähnlich. Es ist wichtig, wo das Medikament metabolisiert wird: Arzneimittel werden entweder unverändert oder in Form von Produkten ihrer biochemischen Umwandlung aus dem Körper ausgeschieden. Der Stoffwechsel erfolgt spontan, am häufigsten sind jedoch wichtige Organe wie Leber, Nieren, Lunge, Haut, Gehirn und andere betroffen. Bei der Beurteilung des Stoffwechsels in Carsil sowie in Gepaben untersuchen wir, welches Organ metabolisiert und wie kritisch die Wirkung darauf ist.

Das Risiko-Nutzen-Verhältnis liegt vor, wenn die Verschreibung eines Arzneimittels unerwünscht, aber unter bestimmten Bedingungen und Umständen gerechtfertigt ist, wobei bei der Anwendung die Vorsicht geboten ist. Gleichzeitig hat Carsil keine Risiken, wenn es angewendet wird, sowie Gepaben.

Bei der Berechnung der Sicherheit wird auch berücksichtigt, ob sich nur allergische Reaktionen oder mögliche Funktionsstörungen der Hauptorgane manifestieren. In anderen Angelegenheiten sowie die Reversibilität der Folgen der Verwendung von Carsil und Gepaben.

Vergleich der Kontraindikationen für Karsil und Gepaben

Basierend auf den Anweisungen. Die Anzahl der Kontraindikationen für Karsil ist der von Gepabene ziemlich ähnlich und gering. Dies ist eine Liste von Symptomen mit Syndromen und Krankheiten, verschiedenen äußeren und inneren Zuständen, unter denen die Verwendung von Carsil und Gepaben unerwünscht oder inakzeptabel sein kann..

Suchtvergleich bei Karsil und Gepaben

Wie die Sicherheit umfasst auch die Sucht viele Faktoren, die bei der Bewertung eines Arzneimittels berücksichtigt werden müssen..

Die Werte von Parametern wie "Entzugssyndrom" und "Resistenzentwicklung" in Karsil sind also denen in Gepaben ziemlich ähnlich. Das Entzugssyndrom ist eine pathologische Erkrankung, die nach Beendigung der Aufnahme von Substanzen auftritt, die eine Sucht oder Abhängigkeit in den Körper verursachen. Und mit Resistenz ist die anfängliche Resistenz gegen das Medikament gemeint, in der sie sich von der Gewöhnung unterscheidet, wenn sich die Resistenz gegen das Medikament über einen bestimmten Zeitraum entwickelt. Das Vorhandensein einer Resistenz kann nur festgestellt werden, wenn versucht wurde, die Dosis des Arzneimittels auf das maximal mögliche Maß zu erhöhen. Gleichzeitig sind Karsils Werte für "Entzugssyndrom" und "Resistenz" jedoch genau wie in Gepaben recht gering.

Vergleich der Nebenwirkungen von Karsil und Gepaben

Nebenwirkungen sind alle medizinisch unerwünschten Ereignisse, die bei einem Patienten nach Verabreichung eines Arzneimittels auftreten.

Carsils Zustand unerwünschter Phänomene ist fast der gleiche wie der von Gepaben. Sie haben beide wenige Nebenwirkungen. Dies impliziert, dass die Häufigkeit ihrer Manifestation gering ist, dh der Indikator dafür, wie viele Fälle der Manifestation einer unerwünschten Wirkung aus der Behandlung möglich und registriert sind, ist gering. Die unerwünschte Wirkung auf den Körper, die Stärke des Einflusses und die toxische Wirkung von Carsil ist ähnlich wie bei Gepabene: Wie schnell erholt sich der Körper nach der Einnahme und ob er sich überhaupt erholen soll.

Vergleich der Verwendbarkeit von Karsil und Gepaben

Dies ist die Auswahl der Dosis unter Berücksichtigung verschiedener Bedingungen und der Häufigkeit der Empfänge. Gleichzeitig ist es wichtig, die Form der Freisetzung des Arzneimittels nicht zu vergessen, und es ist auch wichtig, sie bei der Beurteilung zu berücksichtigen.

Die Benutzerfreundlichkeit von Gepaben ist besser als die von Karsil.

Die Arzneimittelbewertung wird von erfahrenen Apothekern zusammengestellt, die internationale Forschung studieren. Der Bericht wird automatisch generiert.

Der Leitfaden wurde zuletzt aktualisiert: 2019-09-19 06:02:00

GEPABENE

Funktionsprinzip


Mit Hilfe des Medikaments Gepabene wird die Arbeit des natürlichen Filters des Körpers normalisiert

Mit Hilfe des Medikaments Gepabene wird die Arbeit des körpereigenen natürlichen Filters normalisiert, wobei dieser Effekt bei verschiedenen chronischen Erkrankungen besonders ausgeprägt ist. Wenn Hepatozyten während der Entwicklung von entzündlichen und infektiösen Prozessen geschädigt werden, wird die Integrität der Zellmembranen gestört und ihre Struktur wird geschädigt. Infolgedessen wird die Beziehung zwischen Zellen unterbrochen. Dies führt zu Störungen in Stoffwechselprozessen, die Produktion von Galle nimmt ab, Hepatozyten können sich nicht unabhängig regenerieren.

Dank der Wirkstoffe in der Zusammensetzung des Arzneimittels wird die Arbeit des Organs wiederhergestellt, die quantitativen und qualitativen Indikatoren der Galle verbessern sich, der Tonus der Kanäle nimmt ab, die motorische Funktion der Galle wird verbessert. Das Ergebnis ist der freie Gallenfluss in den Darm..

3 Ersatz und Preise

Hepabene kann nicht als billige Medizin bezeichnet werden. Wenn wir davon ausgehen, dass die Behandlung etwa sechs Monate dauert und die Packung 30 Kapseln enthält (dies reicht für nur 10 Tage), müssen Sie zum Preis von 1 Packung mit 300 bis 400 Rubel pro Monat bis zu 1.500 Rubel ausgeben. Da Gepabene in den meisten Therapiezyklen zur Behandlung der Leber nicht das Hauptmedikament ist, ist es teuer.

Analoga von Gepabene, einschließlich inländischer, kosten nicht weniger. Einige der am häufigsten verwendeten Medikamente sind:

  • Hepadif;
  • Silimar;
  • Essentiale forte;
  • Essliver Forte;
  • Heptral;
  • Carsil;
  • Liponsäure;
  • Ursodesoxycholsäure.

Diese Medikamente haben eine ähnliche Wirkung auf die Leber, sind jedoch keine strukturellen Analoga, da sie andere Wirkstoffe enthalten. Jeder von ihnen hat seine eigenen Vor- und Nachteile..

Carsil ist neben Gepabene eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente. Aber wenn es eine Wahl gibt, ist es immer noch besser, sich für Letzteres zu entscheiden. Karsil enthält nur Mariendistelextrakt, während die Zusammensetzung von Gepabene jeweils reicher ist und die Wirkung länger ist.

Essentiale forte basiert auf einem völlig anderen Prinzip. Es enthält keine pflanzlichen Bestandteile, sondern Phospholipide. Ihre Hauptfunktion besteht darin, Leberzellen zu schützen und wiederherzustellen, da ihre Bestandteile in ihrer Struktur den Membranen von Leberzellen ähnlich sind. Infolgedessen verbessern sich die Zellatmung und die oxidativen Prozesse in ihnen. Wenn Sie zwischen Gepabene und Essentiale wählen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Obwohl beide hepatoprotektiv sind, wird die Wirkung der Behandlung unterschiedlich sein. Essliver hat eine ähnliche Wirkung auf die Leber: Es enthält auch Phospholipide..

Heptral ist ein Medikament, das auf Ademetionin basiert. Diese Substanz kommt in fast allen Körperzellen vor. Es verbessert nicht nur die Reinigungseigenschaften der Leber, stellt die Zellmembranen des Organs wieder her, sondern wirkt sich auch positiv auf die Nervenzellen aus, wodurch es auch als Antidepressivum wirkt. Die Wahl eines Behandlungsmittels erfolgt durch den Arzt in Abhängigkeit von den Funktionen der Medikamente und dem erwarteten Ergebnis.

Gepadif ist ein Medikament mit einer komplexen Zusammensetzung und einer vielfältigen Wirkung, die das Medikament auf ein krankes Organ hat:

  • Carnitin - hemmt den Abbau von Kohlenhydrat- und Proteinmolekülen, aktiviert den Abbau und die Verbrennung von Fetten;
  • Adenosin - eine Verbindung, die in den Körperzellen vorhanden ist, reduziert den Tonus der Gefäße in den glatten Muskeln und verbessert dadurch die Sauerstoffversorgung der Hepatozyten.
  • Riboflavin - reguliert Oxidations- und Reduktionsprozesse, beschleunigt den Stoffwechsel;
  • Pyridoxin - ist am Austausch von Aminosäuren und Lipiden beteiligt;
  • Cyanocobalamin ist essentiell für Nukleinsäuren und Aminosäuren.

Im Allgemeinen ist Gepadif ein Vitaminkomplex, in dem Vitamine der Gruppe B eine führende Position einnehmen. Sie sind für eine normale Leberfunktion notwendig. Wenn der Patient einen Vitaminmangel hat, wird das Medikament Gepadif bevorzugt.

Silimar ist ein weiteres Medikament auf Mariendistelbasis. Seine Wirkung und Zusammensetzung ähneln Carsil.

Liponsäure ist eine organische Verbindung auf Schwefelbasis. Seine Wirkung ähnelt der Wirkung von Vitaminen der Gruppe B auf den Körper. Säure verbessert die Leberfunktion, beschleunigt den Stoffwechsel und hilft bei der Reinigung von Toxinen.

Ursodeoxycholsäure, auf deren Grundlage ein weiterer Hepatoprotektor, Ursosan, hergestellt wurde, hat eine Vielzahl von Eigenschaften:

  • hepatoprotektiv;
  • choleretisch;
  • anticholestatisch;
  • Antifaser;
  • immunmodulatorisch;
  • anti-lithogen und andere.

Welches Analogon zu wählen ist, liegt beim Arzt. Sie sollten das eine oder andere Medikament nicht alleine bevorzugen. Ihre Zusammensetzung, Dosierung und Art der Anwendung sind unterschiedlich, so dass es leicht ist, einen Fehler zu machen..

Das Medikament Gepabene Gebrauchsanweisung

Trotz der Tatsache, dass dieses Mittel pflanzliche Inhaltsstoffe enthält, ist es dennoch zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen vorgesehen. Konsultieren Sie daher vor der Verwendung unbedingt Ihren Arzt. Erst wenn er Ihnen die Verwendung gestattet, können Sie sicher einen Kauf tätigen.

Natürlich ist jeder Fall einzigartig und erfordert einen individuellen Ansatz und die Auswahl der richtigen Dosierung, sodass wir nur allgemeine Empfehlungen für die Verwendung berücksichtigen..

Das Medikament "Gepabene" (wir werden später auf Analoga eingehen) sollte nur nach den Mahlzeiten eingenommen werden. In diesem Fall beträgt die empfohlene Tagesdosis dreimal täglich eine Tablette. Wenn Patienten nachts von Schmerzen gequält werden, können Sie vor dem Schlafengehen eine weitere zusätzliche Pille trinken..

In einigen Fällen erhöhen Ärzte die empfohlene Tagesdosis für ihre Patienten und können bis zu sechs Tabletten pro Tag verschreiben. In diesem Fall werden drei Dosen von zwei Tabletten eingenommen..

Der Behandlungsverlauf wird auch individuell ausgewählt, abhängig vom Zustand des Patienten und seinen Krankheiten. In einigen Fällen reicht nur ein Monat für eine vollständige Heilung. Manchmal wird der Behandlungskurs auf ein Jahr verlängert. Vergessen Sie nicht, dass Sie während der Therapie richtig essen und sich regelmäßig testen lassen müssen.

Das Medikament kann auch von älteren Menschen angewendet werden. In diesem Fall muss die Dosierung nicht geändert werden..

pharmachologische Wirkung

Die pharmakologische Wirkung wird durch die Kombination der Eigenschaften zweier Pflanzen erzielt: medizinischer Rauch und Mariendistel. Extrakte dieser Pflanzen sind die aktiven Bestandteile des Arzneimittels und enthalten spezifische Alkaloide: Fumarin (in medizinischem Rauch enthalten) und Silymarin (in Mariendistel enthalten).

Fumarin hat eine choleretische Wirkung, es reduziert den Tonus der Gallenwege, insbesondere den Tonus des Muskelsphinkters von Oddi, wodurch die Galle in den Zwölffingerdarm gelangen kann und gleichzeitig dessen Rückkehr in die Gallengänge verhindert wird. Dadurch wird der natürliche Abfluss der Galle in das Darmlumen wiederhergestellt. Zusätzlich wird aufgrund der Eigenschaften von Fumarin der quantitative und qualitative Gehalt an Galle normalisiert.

Insbesondere Silymarin, eines seiner Isomere Silibinin, verhindert die Zerstörung von Hepatozytenmembranen (Zellen des Leberparenchyms), wirkt restaurativ (regenerativ) auf Leberzellen und fördert die Umsetzung seiner proteinbildenden Funktion.

Gepabene für Kinder

Trotz der natürlichen Zusammensetzung der Hepabene-Kapseln wird es nicht für Kinder unter 18 Jahren empfohlen. In der Praxis verwenden einige Ärzte es jedoch immer noch in der Pädiatrie für Kinder nach 6 Jahren. Die Anwendung ist bei Gelbsucht ratsam, die sich vor dem Hintergrund folgender Pathologien manifestierte:

  • falsche Struktur der roten Blutkörperchen;
  • Cephalohematoma;
  • Dabin-Johnson-Syndrom;
  • Gilbert-Krankheit;
  • virale oder infektiöse Leberschäden;
  • pathologische Struktur der Gallenwege.

Bei der Anwendung von Gepabene in der Pädiatrie gab es keine Nebenwirkungen. Daher verschreiben Ärzte es aufgrund der pflanzlichen Zusammensetzung des Arzneimittels zunehmend Kindern nach dem 6. Lebensjahr. Für jüngere Kinder mit eingeschränkter Leber- und Gallenblasenfunktion wird die Verwendung von Analoga empfohlen.

Die Droge Hepabene Anweisung

Das Medikament wird in Kapseln hergestellt, die in Blasen (jeweils 10 Stück) verpackt sind. Gleichzeitig befinden sich drei solcher Blasen in einem katonischen Paket. Eine Kapsel enthält folgende Substanzen:

  • Trockenextrakt aus medizinischem Rauch - 275,1 mg;
  • Mariendistelfruchtextrakt - 83,1 mg;
  • Unterstützende Komponenten.

Indikationen zur Anwendung von Hepabene

Das Medikament wird nach Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen. Selbstmedikation kann gesundheitsschädlich sein. Lebererkrankungen bleiben zunächst unbemerkt, so dass das Risiko, eine solche Krankheit zu einem späten Zeitpunkt zu erkennen, sehr hoch ist. Bei geringstem Verdacht lohnt es sich, medizinische Hilfe zu suchen. Hepabene wird von Spezialisten in solchen Fällen angezeigt:

  • Chronische Lebervergiftung;
  • Im Rahmen der komplexen Therapie der Gallendyskinesie;
  • Mit chronischer Hepatitis;
  • Mit Leberzirrhose;
  • Mit Fettlebererkrankung;
  • Nach chirurgischer Entfernung der Gallenblase.

Kontraindikationen

Trotz der pflanzlichen Herkunft des Arzneimittels gibt es einige Kontraindikationen. Aus diesem Grund sollte die Verwendung eines Arzneimittels wie Hepabene gemäß der ärztlichen Verschreibung begonnen werden. In solchen Fällen ist dies kontraindiziert:

  • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelkomponenten;
  • Das Vorhandensein eines akuten Entzündungsprozesses in der Leber, im Gallensystem;
  • Patientenalter bis zu 18 Jahren.

Nebenwirkungen von Gepabene

Forschung und Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung von Lebererkrankungen beweisen, dass die Nebenwirkungen minimal sind. Allergische Manifestationen sind selten. Es ist auch möglich, dass sich der Stuhl des Patienten löst oder das Urinvolumen erhöht wird.

Art der Anwendung

Die Kapsel sollte zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Es muss mit Wasser abgewaschen werden. Die Behandlung mit Gepabene hat die richtige Wirkung, wenn der Patient die vom Arzt vorgeschriebene Diät und das von ihm verschriebene Regime einhält. Sie unterscheiden sich geringfügig je nachdem, welche Art von Krankheit behandelt wird..

Wichtig: Während einer solchen Therapie sollte kein Alkohol eingenommen werden.

Dosierung

Normalerweise wird das Medikament dreimal täglich in einer Kapsel eingenommen. In Fällen, in denen der Patient nachts über Schmerzen besorgt ist, wird eine zusätzliche Kapsel verschrieben, die vor dem Schlafengehen eingenommen wird. In den schwierigsten Situationen empfiehlt der Arzt die maximale Dosierung: zwei Kapseln dreimal täglich. Kindern unter 18 Jahren wird Gepabene nicht verschrieben.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Falls unbedingt erforderlich, ist auch während dieser besonderen Zeiträume eine Behandlung mit Gepabene zulässig. Die Therapie wird individuell unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Bisher wurde während der Einnahme dieses Medikaments keine negative Wechselwirkung mit dem Fötus festgestellt..

Analoga


Essentiale ist ein Analogon von Hepabene

Hepabene-Analoga werden auch zur Behandlung von Erkrankungen der Leber und der Organe des Gallensystems verwendet. Es gibt noch kein ähnliches Medikament in der Zusammensetzung, aber die Kombination mehrerer Medikamente kann den gleichen Effekt erzielen. Nur ein Arzt kann das Behandlungsschema anpassen.

Die Analoga des Arzneimittels sind: Legalon, Ursosan, Hofitol, Karsil, Heptral, Metaprot oder Essentiale. Der Ersatz kann durch die richtige Auswahl der Dosierungen und Arzneimittelkombinationen erfolgen. Gepabene ist billiger als einige der aufgeführten Medikamente.

Inländische Analoga

Inländische Analoga des Arzneimittels sind billiger. Sie haben aber auch eine ausgeprägte hepatoprotektive Wirkung. Diese Medikamente umfassen: Antraliv, Ursoliv, Glutargin, Liponsäure, Sirepar, Urdoksa, Karsil.

Karsil oder Gepabene

Die Hauptindikationen für die Anwendung von Carsil sind: Leberschäden durch toxische Substanzen, frühere Hepatitis, Vorhandensein einer chronischen Hepatitis als Ergänzung zur komplexen Therapie von Zirrhose und Steatose. Das Medikament wird auch als Prophylaxe bei längerem Gebrauch von Drogen, alkoholischen Getränken sowie bei chronischen Vergiftungen verschiedener Art eingesetzt..


Carsil unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung geringfügig von Gepabene

Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre wird Karsil dreimal täglich 4 Einheiten verschrieben. Diese Dosierung ist für schwere Leberschäden geeignet. Bei einem milderen Krankheitsverlauf wird dreimal täglich eine Einheit verschrieben. Als Prophylaxe wird Karsil morgens und abends verschrieben. Die Dauer der Medikation beträgt mindestens 90 Tage. Die Tablette wird mit viel Flüssigkeit eingenommen.

Nebenwirkungen nach der Einnahme von Carsil sind Übelkeit, dyspeptische Symptome, Darmstörungen, allergische Reaktionen und vestibuläre Störungen. Die Anwendung des Arzneimittels ist bei Kindern unter 12 Jahren und bei erhöhter Anfälligkeit für bestimmte Wirkstoffe kontraindiziert. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird das Medikament nicht verschrieben, oder es wird ein solches Therapieschema erstellt, um die negative Wirkung von Medikamenten auf das ungeborene Kind zu minimieren. Wenn ein Arzneimittel während der Schwangerschaft verschrieben wird, sollten Sie alle medizinischen Empfehlungen, Dosierungen und Behandlungsschemata strikt einhalten.

Karsil und Gepabene sind Hepatoprotektoren. Sie werden normalerweise vom Körper toleriert. Bei der Einnahme von Carsil ist die Wirkung jedoch etwas geringer, da die Zusammensetzung keinen Extrakt aus dem medizinischen Rauch enthält. Bei einer individuellen Unverträglichkeit des Arzneimittels Hepabene wählen die Ärzte seine Analoga aus. Oft verschreiben Experten Behandlungsschemata bei gleichzeitiger Anwendung von Carsil und Hepabene. Es ist unmöglich, den Therapiealgorithmus selbst auszuwählen, insbesondere bei schweren Lebererkrankungen, da dies mit einer Verschlechterung des Zustands und dem Fortschreiten der bestehenden Pathologie behaftet ist.

Die Vorteile des Arzneimittels bestehen darin, dass seine Zusammensetzung praktisch keine synthetischen Substanzen enthält und zu erschwinglichen Kosten erworben werden kann. Nach Ansicht einiger Patienten sind die Kapseln unbequem zu schlucken. Darüber hinaus sollten Sie im Verlauf der therapeutischen Wirkung eine Diät einhalten und ein Trinkschema einhalten. Achten Sie darauf, Reisbrei zu essen, essen Sie kein rohes Obst und Gemüse, um keine Darmverstimmung zu provozieren. Laut vielen Ärzten hat Gepabene nur dann eine starke hepatoprotektive Wirkung, wenn der Patient alle medizinischen Vorschriften, Empfehlungen und Ernährungsgewohnheiten befolgt.

Es ist unmöglich, genau zu entscheiden, welches Medikament das beste ist. Da in jedem Fall ein individueller Behandlungsalgorithmus ausgewählt wird, abhängig von der erkannten Krankheit, der Schwere der Symptome, dem Allgemeinzustand des Patienten und der Schwere des pathologischen Prozesses. Aber wir können mit Sicherheit sagen, dass Karsil in seiner Wirkung etwas schwächer ist, da der Zusammensetzung einige der Komponenten fehlen, die in der Zusammensetzung von Gepabene enthalten sind.

Verkaufs- und Lagerbedingungen von Gepabene

Die Verkaufsbedingungen für Gepabene erfordern eine ärztliche Verschreibung. Verbraucher sind oft überrascht von der Nachfrage, da sie von der Verfügbarkeit pflanzlicher Arzneimittel ausgehen. In der Zwischenzeit werden Ärzte nicht müde, daran zu erinnern, dass Kräuter wie synthetische Substanzen Kontraindikationen haben..

Das Medikament kann seine deklarierten Eigenschaften verlieren. Damit sie erhalten bleiben, müssen angemessene Lagerbedingungen gewährleistet sein. Für Gepabene ist es:

  • Umgebungstemperatur bis zu 25 Grad,
  • Dichtheit der Verpackung.

Gepabene muss aufbewahrt werden, ohne dass Kinder es erreichen können..

Wenn die Regeln eingehalten werden, ist das Medikament für 5 Jahre nach der Freisetzung geeignet.

Gebrauchsanweisung

Ärzte führen die folgende Liste:

  1. Chronische Leberschäden sind giftig. Dies ist auf das Eindringen von Giften pflanzlichen und industriellen Ursprungs zurückzuführen. Einige Toxine sind in Arzneimitteln enthalten. Eine langfristige und unkontrollierte Anwendung schadet der Leber..
  2. Chronische Hepatitis. Eine Entzündung der Leber kann durch Viren, Funktionsstörungen des Immunsystems oder äußere Faktoren verursacht werden. Insbesondere bei Alkoholikern entwickelt sich Hepatitis aufgrund der toxischen Wirkung alkoholhaltiger Produkte auf das Organ.
  3. Gallendyskinesie. Die Krankheit ist durch Funktionsstörungen der Gallenblase und der extrahepatischen Gänge gekennzeichnet. Hauptsächlich ist die Krankheit mit einer beeinträchtigten Organmotilität verbunden.

In diesen Fällen wird das Medikament im Rahmen einer umfassenden Behandlung eingesetzt. Die Krankheiten sind schwerwiegend, Hepabene allein kann sie nicht bewältigen. Es wird eine Reihe von Maßnahmen vorgeschrieben, die nicht nur Medikamente, sondern auch eine Diät umfassen. Die Empfehlungen müssen genau befolgt werden, insbesondere die Anweisungen zur Einnahme von Gepabene.

Form und Zusammensetzung freigeben

Gepabene ist in Form von hellbraunen Hartgelatinekapseln mit einem orange-braunen Pulver erhältlich..

Jede Kapsel enthält:

  • 275,1 mg Rauchextrakt officinalis (einschließlich mindestens 4,13 mg Fumarin);
  • 83,1 mg Mariendistel (einschließlich mindestens 50 mg Silymarin, was 22 mg Silibinin entspricht);
  • Hilfsstoffe.

Kartonpackungen enthalten 3 oder 10 Blister mit Kapseln (10 Kapseln pro Blister). So können Sie je nach Behandlungsdauer 30 oder 100 Kapseln des Arzneimittels kaufen..

Kapseln1 Kapseln.
Rauchextrakt medizinisch275,1 mg
Mariendistel83,1 mg
Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose - 80,1 mg, Maisstärke - 20,1 mg, Talk - 8,4 mg, Macrogol 6000 - 4,5 mg, Copolyvidon - 4,5 mg, Magnesiumstearat - 2,1 mg, Siliciumdioxid - 2,1 mg.
Die Zusammensetzung der Kapselhülle: Gelatine - 79,94 mg, Eisenoxidgelb - 0,67 mg, Eisenoxidrot - 0,15 mg, Eisenoxidschwarz - 0,04 mg, Titandioxid - 1,29 mg, gereinigtes Wasser - 13,92 mg.

Was kann Gepabene Analoga ersetzen?

Tatsächlich ist es nicht schwierig, Kapseln mit diesem Effekt zu finden. Konsultieren Sie jedoch unbedingt Ihren Arzt, bevor Sie das Medikament wechseln.

Achten Sie auf diese Ersatzstoffe:

Wenn Sie nach Analoga von "Hepabene" in der Zusammensetzung suchen, dann achten Sie auf die Tabletten "Levasil" (es enthält Silymarin, das eine Reihe von Flavonoiden aus Mariendistel und eine Reihe von Vitaminen enthält). Dieses Mittel ist sehr effektiv und sicher.

Es sei darauf hingewiesen, dass er eine breitere Liste von Indikationen hat als das Medikament "Hepabene". Nebenwirkungen sind äußerst selten. Nur gelegentlich klagen Patienten über allergische Reaktionen und Durchfall. Geeignet für Kinder ab 6 Jahren.

Ein weiteres gutes Analogon ist das Medikament "Simepar". Seine Zusammensetzung ist ähnlich der oben beschriebenen. Es kommt gut mit Lebererkrankungen zurecht und ist bei Anwendung so sicher wie möglich. Experten empfehlen dieses Tool für Kinder ab 12 Jahren.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels "Unilive" enthält Extrakte einiger Heilpflanzen wie Mariendistel, Löwenzahn, Kurkuma.

Methode und Dosis

Gemäß den Gebrauchsanweisungen für Hepabene wird der Kurs individuell vorgeschrieben. Nehmen Sie normalerweise bis zu drei Kapseln pro Tag mit gleichem Zeitintervall ein. Trinken - ohne zu kauen, beim Essen.

Bei starken Nachtschmerzen wird die letzte Kapsel unmittelbar vor dem Schlafengehen eingenommen. In einigen Fällen (großes Patientengewicht, übermäßige Salzaufnahme, schwere Hepatose) ist es möglich, die tägliche Aufnahme auf sechs Kapseln zu erhöhen. Meistens wird die Dosierung empirisch individuell bestimmt. Die allgemeine Zulassungsfrist ist ebenfalls festgelegt..

Bei Verletzungen der Leberfunktion

Die Anwendung von Hepabene bei akuten entzündlichen Lebererkrankungen ist verboten. Die zusätzliche Belastung des Organs während dieser Zeit kann tödlich sein.

Kindheit, Schwangerschaft und Stillzeit

Aufgrund des Mangels an Forschung wird Gepabene Personen unter 18 Jahren nicht verschrieben. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird die Zweckmäßigkeit der Anwendung des Arzneimittels vom Arzt festgelegt.
Die Fähigkeit von Wirkstoffen, die Plazentaschranke zu überwinden, beeinflusst die Entscheidung über die Ernennung von Gepabene und wird auf der Grundlage einer Bewertung des Verhältnisses getroffen: Nutzen und Schaden für die Gesundheit von Mutter und Kind.

Kontraindikation - Schwangerschaft bis 16 Wochen. Die Stillzeit ist keine Kontraindikation für die Anwendung des Arzneimittels.

Für die Älteren

Es gibt keine besonderen Anweisungen für Personen im Rentenalter. Aufgrund der unklaren Beziehung des Arzneimittels zu anderen Formen sollte die Entscheidung über die Notwendigkeit einer solchen Behandlung von einem Spezialisten getroffen werden.

Meinungen über die Droge

Gute Bewertungen zur Verwendung von Gepabene bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen der Leber und der Gallenblase werden sowohl von Ärzten als auch von Patienten abgegeben. Für Gastroenterologen ist das Medikament wichtig für einen breiten Dosierungsbereich und die Fähigkeit, es mit anderen Medikamenten zu verwenden. Während der Einnahme können Sie alle Mittel verschreiben, auch Antibiotika..

Da die Homöopathie von der offiziellen Medizin als unwirksam angesehen wird, wird Gepabene im Verlauf der Behandlung nur als Adjuvans verschrieben..
Infolge der Verwendung des Arzneimittels sinkt der Cholesterinspiegel bei den meisten Patienten. Die Kapselform der Freisetzung hilft Substanzen, ohne Verlust durch den Darm zu gelangen, sie beginnen in der Leber zu wirken. Tropfen oder Tabletten haben diesen Effekt nicht.

Patienten berichten über eine geringe Anzahl von Nebenwirkungen. Beeinträchtigen Sie nicht die Aufnahme von Krankheiten wie:

  • Gastritis;
  • Pankreatitis;
  • Pyelonephritis.

Gepabene hat auch eine gute Bewertung unter denen, die ständig Schmerzmittel einnehmen müssen.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Zusätzlich zu Kontraindikationen hat jedes Medikament Situationen, in denen es mit Vorsicht eingenommen werden sollte. Bei Gepabene lohnt es sich, auf Nummer sicher zu gehen:

  • während der Schwangerschaft,
  • während des Stillens eines Neugeborenen.

Es gibt keine akkumulierten Statistiken über die Reaktion des Körpers auf die Auswirkungen der Komponenten, aus denen das Medikament während der Schwangerschaft besteht. Es ist nur klar, dass während der Schwangerschaft die Gesundheit der Patientin unter besonderer Kontrolle stehen sollte. Hormonelle Veränderungen verringern die Immunität. Während der Schwangerschaft geht alles, was die werdende Mutter nimmt, an den Fötus. Daher wird Gepabene in extremen Fällen verschrieben. In diesem Fall wird das Medikament unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen..

Substanzen, die in den Körper der Mutter gelangen, werden während des Stillens auf das Kind übertragen. Da Gepabene nicht zur Behandlung von Kindern angewendet wird, ist die Therapie auch bei Frauen während der Stillzeit ausgeschlossen. Es gibt jedoch Ausnahmen. Ärzte verstoßen gegen die Vorschriften, da das Eindringen von Hepabene in die Muttermilch vernachlässigbar ist oder gänzlich fehlt.

Anwendungshinweise

Es wird im Rahmen einer komplexen Therapie zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen der Gallenwege sowie entzündlichen Lebererkrankungen eingesetzt. Unter denen:

  • Dyskinesie (beeinträchtigte Motilität) der Gallenwege;
  • Dyskinesie der Gallenwege nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase (postcholezystektomische Periode);
  • chronische Hepatitis (chronische Leberentzündung);
  • toxische Hepatitis (Entzündung der Leber infolge der Exposition gegenüber Chemikalien, insbesondere bei alkoholischen toxischen Läsionen);
  • Leberzirrhose (Nekrose von Nierenparenchymzellen);
  • Fettlebererkrankung (Fettleber).

Beschreibung und Anleitung

Hepabene ist ein weiterer Hepatoprotektor, dh ein Medikament zur Optimierung der Funktionen von Leber und Gallenblase. Die Basis dieses Arzneimittels sind pflanzliche Inhaltsstoffe - Mariendistel und Dampfextrakte. Die erste Komponente ist reich an Flavonoiden, die als Antioxidantien, Restauratoren der Zellwände von Hepatozyten und Normalisierer des Stoffwechsels in Leberzellen wirken. Der Apothekenrauchextrakt wirkt auf das Gallenausflusssystem, normalisiert seine Menge, entspannt die Schließmuskeln und die Beweglichkeit der Gallenwege. All dies ermöglicht die Verwendung von Hepabene zur Behandlung verschiedener chronischer und akuter Lebererkrankungen, beispielsweise mit Leberzirrhose, Vergiftung, Gallendyskinesie, nach einer Operation an der Gallenblase und so weiter..

Gepabene wird in Form von Kapseln freigesetzt. Die Anweisungen für das Medikament beschreiben das Standardschema für die Einnahme. Die Anwendung von Hepabene wird bei entzündlichen Prozessen in Leber und Gallenblase sowie bei Patienten mit individueller Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile dieses Arzneimittels nicht gezeigt. Studien über die möglichen Auswirkungen dieses Hepatoprotektors auf den Fötus und das Neugeborene wurden nicht durchgeführt. Daher sollte die Ernennung von Gepabene während der Schwangerschaft und Stillzeit von einer sorgfältigen Untersuchung aller Risiken und positiven Auswirkungen einer solchen Therapie begleitet werden. Vor dem Hintergrund der Behandlung mit diesem hepatoprotektiven Medikament sind Verdauungsstörungen möglich, nämlich Lockerung des Stuhls, Schwäche, Zunahme des Urinvolumens, allergische Reaktionen in Form von Urtikaria, Hautausschlag.

Mit Alkohol

Abhängigkeiten schaden dem Körper. Für einige Patienten ist es jedoch schwierig, auf Alkohol zu verzichten. Andere Situationen treten auf, zum Beispiel ein wichtiges Datum, ein Feiertag während der Behandlung. Es stellt sich die Frage, ob Gepabene und Alkohol verträglich sind?

Die Ärzte bestätigen einstimmig, dass die Verwendung von berauschenden Getränken während der Behandlung nicht akzeptabel ist. Dafür gibt es Gründe:

  1. Alkohol ist ein Gift. Es zerstört Zellen und Organe. Alkohol wirkt sich besonders stark auf den Magen-Darm-Trakt und die Leber aus. Wenn sie krank sind, nehmen die zerstörerischen Wirkungen von Alkohol zu..
  2. Alkohol verändert die Stoffwechselprozesse erheblich. Alkohol wandelt die Zerfallsprodukte des Arzneimittels in körpereigene Giftstoffe um.

Ein weiterer Faktor spricht für die Unerwünschtheit der Kombination von Gepaben und Alkohol. Alkoholische Getränke zerstören Leberzellen. Gepabene hat den gegenteiligen Effekt. Das Medikament wird verwendet, um die Gesundheit des Organs wiederherzustellen. Es stellt sich heraus, dass Alkohol und Gepabene sich gegenseitig zu neutralisieren scheinen..

Analoga von Hepabene

In Apotheken finden Sie sowohl inländische als auch ausländische Alternativen zu Gepabene.

  1. LIV-52. Es enthält mehr als ein Dutzend Anlagenteile. Darunter befinden sich Extrakte aus der Rinde von Terminalia Arjun, Schafgarbenkraut und den Wurzeln von stacheligen Kapern. Das Medikament schützt Leberzellen, hilft bei der Entfernung von Toxinen und hat eine choleretische Wirkung. Die Kosten für ein Analogon sind vergleichbar mit Hepabene und liegen im Bereich von 200-350 Rubel.
  2. Sirepar. Entwickelt für intramuskuläre und intravenöse Injektionen. Das Produkt wird auf Basis von Rinderleber hergestellt. Das Medikament ist zur Anwendung bei Patienten ab 1 Jahr zugelassen. Sirepar fördert die Wiederherstellung von Leberzellen und die Beseitigung von Toxinen. Im Gegensatz zu Gepabene ist der Wirkstoff nicht choleretisch.
  3. Hepatitis. Hergestellt auf Basis künstlicher Komponenten. Es enthält Carnitinorotat, antitoxische Fraktionen, Pyridoxinhydrochlorid. Das Arzneimittel wird in Form eines Pulvers zur Lösungsherstellung hergestellt und in Tropfern verwendet. Hepatitis-Komponenten normalisieren die Leberfunktion und verbessern die Produktion spezifischer Enzyme.
  4. Essentiale forte. Dies ist eines der bekanntesten Analoga von Hepabene. Der Hauptbestandteil des Produkts sind Sojabohnenphospholipide. Essentiale wird in Form einer öligen geleeartigen Masse in Kapseln hergestellt. Das Medikament wird nicht nur zur Wiederherstellung der Leberfunktion verwendet. Das Mittel wird gegen Toxikose, Psoriasis und Strahlensyndrom verschrieben. Essentiale forte ist in Apotheken ohne Rezept erhältlich. Die Kosten des Arzneimittels sind fast doppelt so hoch wie die von Gepabene und betragen 500-800 Rubel.
  5. Carsil. Es basiert auf Mariendistelfruchtextrakt. Tabletten sind verfügbar. Die Kosten sind vergleichbar mit denen von Hepabene. Carsil hilft, Toxine zu beseitigen und die Leberfunktion wiederherzustellen. Hat keine choleretische Wirkung. Unter den Kontraindikationen ist nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten angegeben.
  6. Essliver forte. Die Hauptkomponente ist essentielles Phospholipid. Darüber hinaus enthält das Arzneimittel B-Vitamine. Aufgrund seiner Zusammensetzung normalisiert das Arzneimittel die Leber und verbessert die Eigenschaften der Galle. B-Vitamine sind an vielen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt. Daher trägt Essliver zur Verbesserung des Kohlenstoffmetabolismus, der Atmung und des Proteinmetabolismus bei. Der Preis für das Arzneimittel liegt zwischen 200 und 500 Rubel.
  7. Heptral. Es enthält Ademetionin, Siliziumdioxid. Heptral wird auf Rezept verkauft. Das Medikament ist in Ampullen und Kapseln erhältlich, verbessert die Zusammensetzung der Galle und hilft, die Leber zu normalisieren. Darüber hinaus übersteigen die Kosten der Mittel eineinhalb Tausend Rubel..

Mariendistel oder Mariendistel ist häufig. Sie können Ihre eigene Medizin vorbereiten.

Die Leberbehandlung muss ernst genommen werden, insbesondere bei chronischen Krankheiten. Selbstmedikation ist kontraindiziert. Mariendistel oder andere Heilpflanzen dürfen nur in Absprache mit Ihrem Arzt verwendet werden. Gleiches gilt für Analoga von Hepabene. Wenn sich der Patient für einen Ersatz entscheidet, ist eine Konsultation mit einem Spezialisten erforderlich.

Eigenschaften von Hepabene

Die Leber beginnt im Stadium der Schädigung der Zellen zu leiden. Der Prozess beginnt mit einer Verletzung der Integrität der Membranschicht, einer Schädigung der Strukturen der Zelle, die für die Erzeugung des größten Teils der Energie verantwortlich sind. In diesem Fall wird die Verbindung zwischen Hepatozyten allmählich unterbrochen. Der Stoffwechsel auf zellulärer Ebene leidet und die Sekretion der Galle ist beeinträchtigt. Infolgedessen verlieren Organzellen einfach ihre Fähigkeit, sich zu erholen..

Das Gleichgewicht der aktiven Bestandteile von Hepabene ermöglicht es Ihnen, jeden dieser pathologischen Prozesse zu beeinflussen, was zur Wiederherstellung der Leberfunktion führt. Lassen Sie uns anhand der Tabelle die Wirkung von Wirkstoffen auf die Leber analysieren.

Fumarin-EigenschaftenSilymarin-Eigenschaften
  • Choleretische Wirkung;
  • Verminderter Tonus der Gallenwege, Schließmuskel von Oddi;
  • Regulierung der Zusammensetzung und Menge der Galle;
  • Normalisierung der motorischen Funktion der Gallenblase und ihrer Kanäle.
  • Membranstabilisierung;
  • Wiederherstellung von Hepaziten (Leberzellen);
  • Antioxidative Wirkung;
  • Verbesserung der proteinbildenden Funktion der Leber.

Fumarin hilft der Galle, frei in den Darm zu fließen, sodass sie nicht stagniert. Dies dient dazu, Gallensteine ​​zu verhindern. Silymarin ist jedoch für die Wiederherstellung von Leberzellen verantwortlich und erhöht auch deren Funktionalität. 2 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels im Blut ist seine maximale Konzentration erreicht, die Halbwertszeit beträgt jedoch etwa 6 Stunden.

Medikamente mit enger Wirkung

Laut Radarhandbuch können viele pflanzliche Arzneimittel als Analoga von Hepabene angesehen werden:

  • Holosas;
  • Heptral;
  • Phosphogliv;
  • Flamin;
  • Essentiale;
  • Phytohepatol;
  • Legalon;
  • Holagol;
  • Kavehol;
  • Hepatrin;
  • Hofitol;
  • Olimetin und einige andere Medikamente.

Vor dem Gebrauch müssen Sie die Anweisungen lesen und Ihren Arzt konsultieren.

Das billigste inländische Medikament aus dieser Serie ist Allohol. Bei der Auswahl eines Analogons sollte berücksichtigt werden, dass nicht alle vollständig der Wirkung von Hepabene entsprechen.

Viele dieser Arzneimittel enthalten künstlich synthetisierte Substanzen, entsprechend ändern sich ihre Eigenschaften..

Nur der behandelnde Arzt kann ein Medikament durch ein anderes ersetzen.

spezielle Anweisungen

Während des Behandlungsverlaufs wird dem Patienten eine strenge Diät auf der Grundlage der Behandlungstabelle Nr. 5 verschrieben. Es ist notwendig, alle Lebensmittel, die eine erhöhte Gallensekretion hervorrufen, von der Ernährung auszuschließen:

  • Schokolade;
  • fettig;
  • gebraten;
  • Scharf;
  • geräucherte und ähnliche Gerichte.

Das Essen sollte nicht viele Gewürze und Gewürze enthalten. Begrenzen oder eliminieren Sie den Konsum von Kaffee und Kakao. Beachten Sie unbedingt das Trinkregime - mehr als zwei Liter Flüssigkeit pro Tag.
Sie können auch keinen Ersatz für Choleretika zu Hause verwenden - Honig. Es trägt nur zur Entfernung von Sekret aus den Kanälen bei und blockiert häufig dessen Produktion.

Wenn es sich um eine hypokinetische Dyskinesie handelt, müssen Schleimsuppen und Reis in die Ernährung des Patienten aufgenommen werden..