Diät gegen Leberkrebs

Die Ärzte empfahlen eine diätetische Ernährung bei Leberkrebs, um das Tumorwachstum zu hemmen, Stoffwechselprozesse zu normalisieren und die natürliche Immunabwehr aufrechtzuerhalten. Eine ausgewogene Ernährung reduziert die Belastung des geschädigten Organs und entfernt die Galle aus dem Körper. Es ist wichtig, dass der Patient eine ausreichende Menge an Vitaminen, Makro- und Mikroelementen erhält, um die Krankheit zu bekämpfen. Erschöpfung ist bei Krebs gefährlich.

Allgemeine Regeln

Um die Aufnahme von Nitraten in den Körper zu verringern, die bei Leberschäden besonders gefährlich sind, müssen alle Obst- und Gemüsesorten vor dem Essen geschält und auch eingeweicht werden.

Um Leberkrebs zu verlangsamen, die Funktion des Magen-Darm-Trakts zu verbessern und eine Erschöpfung des Körpers zu verhindern, muss der Patient die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Sie sollten frische und natürliche Lebensmittel essen, die keine chemischen Zusätze, Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker enthalten. Wenn die Drüse beschädigt ist, ist die Fähigkeit, giftige Substanzen zu filtern und aus dem Körper zu entfernen, beeinträchtigt.
  • Der Patient muss mindestens 1,5-2 Liter Wasser pro Tag trinken..
  • Die Ernährung nach der Leberresektion sollte sanft sein und Lebensmittel ausschließen, die eine erhöhte Gallenproduktion verursachen - Spinat, Mais, Sellerie, Dill. Aber auch andere ballaststoffreiche Obst- und Gemüsesorten sind nützlich, die die Hälfte der Ernährung ausmachen sollten..
  • Um Erschöpfung zu vermeiden, muss die Ernährung auf Eiweißnahrungsmitteln basieren - Huhn, Hüttenkäse, magerer weißer Fisch, Eier. Gewichtszunahme durch Fett ist verboten.
  • Die Ernährung bei Leberkrebs sollte Hunger und übermäßiges Essen ausschließen, da diese Zustände für den Körper gleichermaßen gefährlich sind. Es ist notwendig, oft bis zu 6-7 Mal am Tag zu essen, aber in kleinen Portionen.
  • Bei Appetitlosigkeit dürfen natürliche Geschmacksverstärker verwendet werden - Zitrone, Cranberry oder Sauerkraut, jedoch in geringen Mengen.
  • Bei schwerer Übelkeit sollten Tomatensaft und Soda vollständig ausgeschlossen werden, da sie das negative Symptom verstärken.
  • Einfache körpereigene Kohlenhydrate, die in handelsüblichen Süßigkeiten, Backwaren und Nudeln enthalten sind, sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden..
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gesundes und ungesundes Essen

Einkaufsliste

Die Diät gegen Leberkrebs sollte auf gekochten, gedünsteten und gedämpften Lebensmitteln basieren. Eine püreeähnliche Konsistenz ist nützlich. Es wird empfohlen, Gemüse und Obst zu mahlen, zu backen oder weich zu kochen. Das Braten und Rauchen von Lebensmitteln ist insbesondere in der Onkologie 4. Grades verboten, da ein durch Metastasen geschwächter Organismus leicht verdauliche Lebensmittel benötigt. Die Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel ist in der Tabelle aufgeführt:

Art der GerichteGesundes EssenMinimum erlaubtGefährliche Produkte
FleischRindfleischGansSchweinefleisch
HenneSpeck
HaseRäucherfleisch
TruthahnEnteFett
Kalbfleisch
Ein FischBlauer WittlingDosen EssenLachs
SeehechtGeräucherter Fisch
FlunderForelle
PollockLachs
Kabeljau
MeeresfrüchteMuschelnSchwarzer KaviarRoter Kaviar
Gemüse und GemüseZucchiniSteckrübeSpinat
KarotteSauerampfer
Kichererbse
BrokkoliSüße Paprika
TomatenWeißkohlDill
KürbisDosen Gemüse
GurkenAubergineErbsen
Hülsenfrüchte
KartoffelnPetersilie
BlumenkohlRettichMeerrettich
Zwiebel
Früchte und getrocknete FrüchteÄpfelZitrusfrüchteBananen
PflaumenTermine
Getrocknete AprikosenRosinen
Trauben
HaferbreiBuchweizenPerlgersteYachka
HaferflockenHirse
GrießMais
Reis
Fermentierte MilchprodukteHüttenkäseWeichkäseMilch
KefirSahne
Parmesan
Geronnene MilchSauerrahm
Fette und ÖleGeschmolzenLeinsamenKulinarisches Fett
SonnenblumeMais
Cremig
Bäckerei und PastaZwiebackBlätterteigRoggenbrot
Galette-KekseButterteig
VollkornbrotPasta
Gewürze und SaucenKurkumaCayenne PfefferSenf
Ingwer
Getrockneter SeetangSalzKari
Schwarzer Pfeffer
Mayonnaise
NachspeisenHonigGeleesüßigkeitenMürbeteigkuchen
MarmeladeSahne
MarmeladeLutscherSchokolade
GeleeMäusespeckEiscreme
Einfügen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verhaltensregeln?

Bei Getränken sollten Sie gewöhnliches stilles Wasser, leicht gebrühten grünen Tee, einen Sud aus Hagebuttenbeeren, Kompott sowie verdünnte Obst- und Gemüsesäfte bevorzugen. Am nützlichsten sind frische Säfte aus Aprikose, Karotte, Pfirsich und Kürbis. Gleichzeitig sind Kaffee, Soda, Traubensaft und Alkohol verboten. Kakao und schwacher schwarzer Tee mit Leberonkologie sollten vorsichtig in Maßen getrunken werden. Bevor Sie Mineralwasser trinken, müssen Sie einen Onkologen konsultieren.

Um die Wirkung der Behandlung zu verstärken, können Sie Kräuterkochungen aus Löwenzahn, keulenförmigen Keulen und Angelika-Rhizomen trinken. Die optimale Dosierung beträgt 1 Glas pro Tag. Flüssigkeiten müssen 15-20 Minuten lang infundiert werden.

Anzeigemenü

Wenn Sie eine Diät für den Tag zusammenstellen, können Sie das folgende Beispiel verwenden:

  • Erstes Frühstück:
    • Haferflocken;
    • gebackener Apfel;
    • Hagebuttenbrühe.
  • Mittagessen:
    • geriebener Karottensalat.
  • Abendessen:
    • Kürbispüreesuppe;
    • Hühnerbrust;
    • Buchweizen.
  • Nachmittags-Snack:
    • Kekskekse;
    • Pfirsich frisch.
  • Erstes Abendessen:
    • gedämpfter Seehecht;
    • Kartoffelpüree;
    • Tomatensalat.
  • Zweites Abendessen:
    • ein Glas Kefir.

Die Diät für Leberkrebs im Stadium 4 sollte aus Nahrungsmitteln bestehen, die leicht verdaulich sind und den Körper sättigen. Das Mittagsmenü sollte fettarme Gemüsebrühen enthalten und Fleisch- und Fischbällchen mit Dampf kochen. Als Beilage eignen sich Haferbrei über die Magenschleimhaut. Es wird empfohlen, frische Säfte durch Trockenfruchtkompotte zu ersetzen.

Diät gegen Leberkrebs

Allgemeine Regeln

In der Struktur der primären malignen Lebertumoren sind 82% hepatozelluläre Karzinome (HCC), die sich direkt aus den Zellen des Leberparenchyms entwickeln. Die wichtigsten ätiologischen Faktoren der Krankheit sind Virushepatitis B, C, toxische (alkoholische) Hepatitis, Leberzirrhose und Stoffwechselstörungen (alkoholfreie Fettleber, Diabetes mellitus). Der Tumor kann sowohl in Form von getrennten Knoten unterschiedlicher Größe auftreten als auch das gesamte Organ betreffen (diffuse Form)..

Zusätzlich zum Primärtumor von Leberzellen wird häufig sekundärer metastasierter Krebs gefunden, bei dem es sich um Metastasen in die Leber von Zellen von Tumoren anderer Organe handelt - meistens Tumoren des Darms, des Magens und der Speiseröhre, der Bauchspeicheldrüse, seltener Tumoren der Lunge, der Prostata und der Brust. Sowohl primärer als auch sekundärer Leberkrebs manifestieren sich in unspezifischen Symptomen für Krebs.

In den frühen Stadien - Beschwerden im rechten Hypochondrium, dyspeptische Störungen, Müdigkeit, Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust. Später entwickeln sich die Symptome eines obstruktiven Ikterus - Gelbfärbung der Haut, Sklera, Juckreiz der Haut, Fieber, Anämie. Die Prognose des Überlebens solcher Patienten ist im Allgemeinen äußerst enttäuschend und hängt wesentlich vom Stadium der Krankheit ab..

Die Hauptbehandlungsmethode ist die Lebertransplantation / -resektion. Die wichtigsten Indikationen für die chirurgische Behandlungsmethode sind jedoch die Größe, Anzahl und Lage von Tumoren, metastatische Läsionen regionaler Lymphknoten und das Einwachsen in die großen Gefäße. Weniger effektiv sind Methoden zur Zerstörung von Lebertumoren durch Installation verschiedener Chemikalien (Essigsäure, Ethanol) direkt in den Tumor, Zytostatika.

Die systemische Chemotherapie als unabhängige Methode wird nur in nicht operierbaren Fällen bei Vorhandensein von Stellen in den Lymphknoten und entfernten Organen angewendet (Medikamente werden in die Leberarterie injiziert), aber die Wirksamkeit dieser Methoden ist gering, ohne das Leben der Patienten zu verlängern. Die Strahlentherapie ist bei Leberkrebs unwirksam und wird nicht verschrieben.

Die Ernährung bei Leberkrebs ist in den obligatorischen Maßnahmen enthalten und ermöglicht es Ihnen, das Fortschreiten von Leberkrebs zu verlangsamen, um den Zustand des Patienten auf einem zufriedenstellenden Niveau zu halten. Eine richtig organisierte Ernährung bei Leberkrebs zielt auf eine ausreichende Aufnahme von Nährstoffen im Körper ab, die den Plastik- und Energiebedarf des Körpers decken, die Stoffwechselprozesse verbessern, die Leber straffen, den Verdauungsprozess normalisieren, die Gallenstagnation beseitigen und die Immunität unterstützen. Die Grundlage für die Ernährung solcher Patienten kann der Pevzner-Behandlungstabelle Nr. 5 mit deren Korrektur entnommen werden, falls erforderlich..

Hauptmerkmale der Ernährung

  • Die Ernährung sollte so natürlich wie möglich sein, da bei Lebertumoren die Entgiftungsfunktion stark eingeschränkt ist und krebserregende Substanzen (Lebensmittelzusatzstoffe, Farbstoffe, Stabilisatoren, Nitrate, GVO), die aus Lebensmitteln stammen, nicht neutralisiert werden können. Daher ist es notwendig, Produkte sorgfältig auszuwählen und den Gehalt an Nitraten zu verringern - üben Sie das Schälen und Einweichen von Gemüse / Obst.
  • Das Essen sollte leicht und verdaulich sein.
  • Bei Tumor-assoziiertem Gewichtsverlust sollte die Diät kalorienreiche Lebensmittel mit einem hohen Proteingehalt (Nahrungsfleisch, Hüttenkäse, Käse, fettarmer Fisch, Eier, Milchprodukte) in einer Menge von 1,5 g / kg Körpergewicht / Tag enthalten.
  • In Abwesenheit / Appetitlosigkeit umfasst die Diät Lebensmittel, die den Appetit steigern - Kaviar, Sauerkraut, Preiselbeeren, Gurken, Zitronen.
  • Gerichte werden nur gekocht / Dampf zubereitet. Bei Bedarf kann das Essen püriert und püriert werden.
  • Begrenzter / ausgeschlossener tierischer Fettgehalt.
  • Begrenzung der Menge an Speisesalz auf 6-8 g / Tag raffinierten Zucker.
  • Ausreichende Aufnahme von freier Flüssigkeit im Körper - 1,5-2,0 l / Tag in Form von Kräutertees, Abkochungen von getrockneten Früchten, verdünnten frisch zubereiteten Säften ohne Zucker, reinem Wasser.

Die Diät zur Onkologie von Leberzellen sieht eine vollständige Ablehnung von geräuchertem Fleisch, reichhaltigen Brühen, frittierten Lebensmitteln und fettem Fleisch, Mayonnaise, Margarine und fettem Fisch vor.

Es ist verboten, Marinaden, Würstchen, Konserven, Weißbrot, Backwaren, scharfe Gewürze und Gerichte, Süßigkeiten, Zucker und Süßstoffe, Schokolade und alkoholische Getränke in die Ernährung aufzunehmen, da die von Metastasen betroffene Leber nicht in der Lage ist, das alkoholneutrale Alkoholdehydrogenaseenzym zu produzieren. Es ist auch wichtig, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und starken Tee von der Ernährung auszuschließen..

In den späten Stadien der Krankheit - 4 Stadien (IVA, IVB), in Abwesenheit von Appetit und zunehmender Erschöpfung werden die Patienten auf künstliche Ernährung (parenteral) und gleichzeitig / nach der enteralen Ernährung durch einen Schlauch umgestellt.

Grundlage der parenteralen Ernährung sind Energiespender (Lösungen von Kohlenhydraten / Fettemulsionen und Proteinernährung, komplexe Lösungen von Aminosäuren), die nach speziellen Schemata in das Gefäßbett des Patienten eingeführt werden. Für Sonden-Diäten werden spezielle Lebensmittel verwendet: Inpitan, Enpity, Composite, Ovolact, die von der Industrie hergestellt werden, sowie spezielle Babynahrung, beispielsweise "Nutricia", die in spezialisierten Babynahrungsabteilungen erhältlich ist. Diese Mischungen sind gut ausbalanciert und mit einem Komplex von Vitaminen / Mikroelementen angereichert.

Zulässige Produkte

Die Leberkrebsdiät umfasst:

  • Gestern / geröstetes Brot aus Vollkornweizenmehl, trockenen Keksen.
  • Vegetarische Suppen mit Zusatz von Getreide (Reis, Haferflocken) und Nudeln aus Premiummehl ohne Dressing.
  • Fettarme Sorten von Rindfleisch, Kalbfleisch, Pute / Huhn (ohne Haut), gekochtem / gedämpftem Kaninchen oder Hackfleisch (Fleischbällchen, Fleischbällchen, Schnitzel, Knödel, Soufflé).
  • Fettarme Arten von See- / Flussfischen (Barsch, Seehecht, Hecht, Lodde, Karpfen, Kabeljau, Hechtbarsch) gedämpft, gekocht oder gebacken).
  • Rohes / gekochtes geriebenes Gemüse: Kartoffeln, Kürbis, Zucchini, Karotten, Blumenkohl, grüne Erbsen, Gartenkräuter, Rüben. Die Liste der Gemüsesorten schrumpft, wenn sie schlecht vertragen werden.
  • Fettarme Milchprodukte / fermentierte Milchprodukte (Hüttenkäse, Joghurt, Kefir, fettarmer Käse).
  • Hühnereier in gebackenem / gedämpftem Omelett oder weich gekocht.
  • Halbflüssiger Brei aus Haferflocken, Buchweizen in Wasser, weißem Reis, gekochten Nudeln.
  • Raffinierte Pflanzenöle, ungesalzene Butter - zu Fertiggerichten.
  • Reife nicht saure rohe / gebackene Früchte / Beeren in pürierter Form, Honig, getrocknete Früchte, Marmelade, Marshmallow, Marmelade.
  • Frisch gepresste Fruchtsäfte mit Wasser verdünnt, Hagebuttenaufguss, stilles Tafelwasser, schwacher Tee mit Zitrone, Kompotte.

Ernährung bei Leberkrebs: Lebensmittel, die von der Diät zugelassen und verboten werden

Leberkrebs verwüstet das menschliche Verdauungssystem. Der Patient verliert merklich an Gewicht, sein Appetit verschwindet, seine Immunität verschlechtert sich und sein Stoffwechsel verlangsamt sich. Die Niederlage des Hauptverdauers und der Bauchspeicheldrüse durch Metastasen führt zu einer Störung der Produktion von Hormonen und Enzymen, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln erforderlich sind.

Zur Behandlung von onkologischen Erkrankungen werden Chirurgie und Chemotherapie in Kombination mit einer speziellen Ernährung eingesetzt. Eine Diät gegen Leberkrebs kann die Belastung der Leber verringern, das Körpergewicht aufrechterhalten und die allgemeine Gesundheit verbessern. Diese Art der Ernährung umfasst nur gesunde Lebensmittel, ist aber gleichzeitig kalorienreich, da eine Person viel Energie verbraucht, um Leberkrebs zu bekämpfen. Grundlage der Ernährung ist die Ernährungstabelle Nr. 5 nach Pevzner.

Was werde ich herausfinden? Der Inhalt des Artikels.

Allgemeine Ernährungsprinzipien bei Leberkrebs

Die Liste, was Sie bei Leberkrebs essen können, enthält ausschließlich natürliche Produkte. Vermeiden Sie Lebensmittel, die Karzinogene, verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe, Nitrate, Konservierungsmittel, Farbstoffe und GVO enthalten.

  • Die Anzahl der Mahlzeiten während der Diät sollte 4-7 mal sein.
  • Du kannst nicht verhungern.
  • Die Portionsgröße sollte nicht groß sein. Bei einer Leberkrebsdiät ist es besser, öfter zu essen, aber nicht genug, um das Verdauungssystem nicht zu überlasten.
  • Gebratene und geräucherte Speisen, Marinaden sind ausgeschlossen.
  • Lebensmittel sollten nicht reich an pflanzlichen Fetten und schnellen Kohlenhydraten sein. Tierische Fette sollten so weit wie möglich reduziert oder ganz beseitigt werden. Die Diät sollte auf langsamen Kohlenhydraten und Proteinen basieren..
  • Achten Sie während der Diät darauf, ballaststoffreiche und pflanzliche Ballaststoffe zu sich zu nehmen.
  • Die tägliche Salzaufnahme sollte 6 Gramm nicht überschreiten.
  • Alkoholische Getränke gegen Krebs sind strengstens verboten.
  • Das Brot sollte nicht frisch sein. Sollte gestern wählen.
  • Wenn es eine Abneigung gegen Fleischgerichte gibt (und dies tritt häufig bei Krebs der Verdauungsdrüse auf), ist es ratsam, diese während der Diät abzulehnen. Kompensieren Sie Proteine ​​mit Eiern, Milchprodukten, Buchweizenbrei, Soja.

Kochempfehlungen:

  • Art des Kochens während einer Diät - Kochen, Schmoren, Dämpfen.
  • Haferbrei auf Diät Nr. 5 sollte viskos gekocht werden.
  • Weißkohl muss vor Gebrauch gekocht oder gedünstet werden.
  • Um den Nitratgehalt von Gemüse, Obst und Beeren zu verringern, müssen diese eingeweicht werden.
  • Säfte sollten von uns selbst hergestellt und mit Wasser verdünnt und nicht im Laden gekauft werden. Sie haben einen hohen Zuckergehalt.

Was können Sie für Leberkrebs essen?

Die Ernährung bei Vorliegen einer Krankheit wie Leberkrebs erfordert einen besonderen Ansatz. Die Diät eliminiert alle verbotenen Lebensmittel und minimiert die Verwendung von teilweise eingeschränkten Lebensmitteln..

Die Liste, was Sie auf einer Leberkrebsdiät essen können, enthält fettarme Suppen. Sie können auf Gemüse-, Milch- oder Getreidebasis sein. Sie dürfen Kaninchen, mageres Rindfleisch, Huhn und Truthahn essen. Bei Krebs der Verdauungsdrüse sind fettarme Fische wie Seehecht, Kabeljau, Barsch, Pollock und Hecht erlaubt.

Eier können gekocht oder weich gekocht werden, Omelett darf gedämpft werden. Rührei ist auf der Diät nicht erlaubt.

Von Getreide gegen Krebs werden Hafer, Reis, Buchweizen und Nudeln aus Hartweizen verwendet.

Grobes Mehlbrot ist erlaubt. Kleie fördert die Verdauung.

Während der Diät trinken sie Wasser, grünen Tee, Kräutertees, Fruchtkompott und zuckerfreies Gelee.

Teilweise eingeschränkte Produkte

Bei Leberkrebs können Ärzte die Pevzner-Diät leicht ändern und sie für jeden Patienten individuell anpassen. Befindet sich ein Patient beispielsweise nicht im Stadium 4 des Krebses, kann er möglicherweise die folgenden Lebensmittel in kleinen Mengen konsumieren:

  • Käse (Hauptsache, sie sind nicht zu scharf und salzig);
  • Meeresfrüchte (zum Beispiel Muscheln, Tintenfisch, Garnelen, Fischhering und Lachs);
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen);
  • Einige Gemüse mit groben Ballaststoffen (Rübe, Rettich, Aubergine, Rettich);
  • Dunkle Schokolade;
  • Pastila, Marmelade, trockene Kekse;
  • Honig.

Verbotene Lebensmittel

Die Diät gegen Leberkrebs verbietet fettiges Fleisch wie Lamm und Schweinefleisch vollständig. Hauswasservögel nicht erlaubt: Ente, Gans. Fettsorten von Seefischen sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist unmöglich, fetthaltige fetthaltige Lebensmittel zu essen, da dies die Leber und die Gallenblase übermäßig belastet. Aus dem gleichen Grund sind geräuchertes Fleisch und Halbzeuge während der Diät nicht erlaubt..

Diät Nr. 5 enthält auch keine Milchprodukte mit einem hohen Anteil an Fett, unraffinierter Butter und Margarine. Frisches Brot, Muffins, Blätterteig, Backwaren, Fast Food und Snacks sind verboten..

Gewürze, Gewürze, Ketchup, Adjika, Mayonnaise sollten nicht zu Gerichten für Verdauungsdrüsenkrebs hinzugefügt werden..

Pilze sind unverdauliche Lebensmittel, vergessen Sie sie also auch. Selbst eine gesunde Leber kann mit der in den Zellwänden von Pilzen enthaltenen Substanz Chitin nicht umgehen. Eine Person mit Leberkrebs ist anfällig für Vergiftungen durch Pilze, daher sollten Sie auf diese und Pilzbrühen verzichten, einschließlich.

Die Liste, was nicht auf der Diät zu essen ist, enthält Hirse, Mais, Linsen, Nüsse.

Bei Leberkrebs sollten Sie keinen Kaffee, Kakao, schwarzen, starken Tee, Soda und Chicorée trinken. Auch während der Diät ist die Verwendung von Traubensaft nicht erlaubt..

Beispielmenü für eine Woche

Sie müssen Ihre Ernährung im Voraus überdenken und so planen, dass der Körper alle Substanzen in der richtigen Menge erhält. Die Ernährung bei Leberkrebs sollte auf Eiweiß- und Kohlenhydratnahrungsmitteln sowie Ballaststoffen basieren.

Beispieldiät für eine Woche

MontagVerwenden Sie zum Frühstück Haferflocken in Milch, Pfirsichsaft und gekochtem Ei. Zweites Frühstück - Bratäpfel, Gelee. Zum Mittagessen Kartoffelpüree mit gedünstetem Rindfleisch essen, Kompott. Snack - Obstsalat. Abendessen - magerer Fisch mit Gemüse gebacken. DienstagFrühstück - Buchweizenbrei, ein Sandwich mit einer Scheibe Käse, ein Glas Milch. Re-Frühstück - Tee mit Keksen. Zum Mittagessen - Gemüsesuppe. Nachmittagssnack - Hüttenkäse mit getrockneten Früchten. Abendessen mit Ofenkartoffeln mit Hühnchen, Salat und Kompott hinzufügen. MittwochEssen Sie morgens ein Omelett und einen Gemüsesalat und waschen Sie ihn mit Karottensaft ab. Wenig später einen Snack mit Hüttenkäse. Mittagessen - Kartoffelauflauf, Gulasch, Gelee. Snack auf getrockneten Früchten und Saft. Machen Sie einen Gemüseeintopf zum Abendessen. DonnerstagMorgenmahlzeit - fettarmer Hüttenkäse mit Rosinen, getrockneten Aprikosen, Pflaumen, einer Scheibe Brot, Tee. Trinken Sie während des zweiten Frühstücks ein Glas Milch mit einem kleinen Stück dunkler Schokolade. Zum Mittagessen - Kaninchenfleisch mit Soja und Gemüse, Fruchtgetränk. Trinken Sie für einen Nachmittagssnack Joghurt. Abendessen mit Reissuppe. FreitagFrühstücken Sie gedämpfte Käsekuchen mit Kompott. Erfrischen Sie sich für die zweite Mahlzeit mit ein paar Datteln. Zum Mittagessen - Pilaw mit Lamm, Salat. Nehmen Sie einen Snack mit einer Scheibe Brot mit Käse und einem Glas Milch. Abends Dampfkoteletts, Gemüse schmoren. SamstagZum Frühstück Pellkartoffeln, Gemüsesalat, Tee. Nach kurzer Zeit Joghurt mit Kleie essen. Zum Mittagessen Milch Suppe kochen. Nachmittagssnack - Obstsalat. Verwenden Sie zum Abendessen Hüttenkäse und Banane. SonntagMorgen - Nudeln mit etwas geriebenem Käse. Dann erneut mit ungesüßten Haferkeksen mit Milch frühstücken. Mittagessen - Quarkauflauf, Kompott. Machen Sie als Snack einen Gemüsesalat, Tee mit ungesüßten trockenen Keksen. Zum Abendessen - gedünsteter Kohl, Salzkartoffeln.

Die Anzahl der Mahlzeiten wird bei Bedarf erhöht. Sie können sowohl einfache Snacks als auch vollständige Mahlzeiten hinzufügen.

Denken Sie daran, dass die Ernährung im Kampf gegen Leberkrebs eine große Rolle spielt. Die Pevzner-Diät trägt zur Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten bei und kann das Leben verlängern. Daher ist es wichtig, besonders auf Ihre Ernährung und Lebensmittelauswahl zu achten..

Diät gegen Leberhepatomegalie: Zulässige und verbotene Lebensmittel zur Lebervergrößerung

Menü für eine Woche mit Lebersteatose: die richtige Ernährung

Diät gegen Leberzirrhose mit Aszites: ein Menü für eine Woche, richtige Ernährung

Korrigieren Sie die Diät-Tabelle Nr. 5 für Fettleberhepatose und Menüs für eine Woche

Richtige Ernährung für Fettleber

Ernährung gegen Leberkrebs: Tagesmenü, gesunde Rezepte

Die Ernährung bei primärem und sekundärem Leberkrebs weist ähnliche Eigenschaften auf, aber der Schweregrad und die spezifischen Punkte werden durch das Ausmaß der Tumorentwicklung und das Ausmaß der Organschädigung bestimmt. Was Sie mit schwerem Leberkrebs essen können, wird der Arzt bestimmen. Die Ernährung bei Leberkrebs dritten und vierten Grades umfasst die intravenöse und künstliche (durch ein Röhrchen) Verabreichung von Lösungen und Nährstoffmischungen.

Allgemeine Ernährungsberatung

Bei onkologischen Erkrankungen wird die Behandlungstabelle Nr. 5 oder 5a gemäß dem System von A.I. Pevsner mit Korrektur in den späteren Stadien. Leberkrebs bedeutet eine kalorienreiche Ernährung und Ernährungsunterstützung mit einer Kalorienaufnahme von 3000 kcal / Tag. Grundprinzipien:

  • Erhöhung der Proteinkomponente auf bis zu 1,5 g pro kg Körpergewicht pro Tag.
  • Begrenzung des Anteils tierischer (und anderer gesättigter) Fette.
  • Ausschluss von Halbzeugen und Snacks mit Lebensmitteln und gentechnisch veränderten Zusatzstoffen, Stabilisatoren, chemischen Farbstoffen und Nitraten.
  • Um den Magen nicht zu belasten, müssen 5-6 kleine Portionen (von denen 3 Hauptportionen sind) im Abstand von 2-3 Stunden fraktioniert gegessen werden.
  • Folgende Arten der Lebensmittelverarbeitung sind zulässig: Kochen; Backen; für ein paar.

Lebensmittel gegen Leberkrebs erlauben kein Braten und Marinieren von Lebensmitteln. Püree wird bei Bedarf aus Lebensmitteln hergestellt. Die Wärme der verzehrten Lebensmittel muss auf einen Wert gebracht werden, der etwas über der Körpertemperatur liegt.

Es ist sehr wichtig, einen Wasserhaushalt in Höhe von 1,5 bis 2 Litern Wasser pro Tag aufrechtzuerhalten. Aus Getränken erlaubt Kompotte, Kräutertees, Hagebuttenbrühe, Chicorée, frische ungesüßte Säfte unter Zusatz von Wasser, noch mineralisches Tafelwasser. Gewürze sind nicht erlaubt.

Es ist besser, die Mahlzeit mit rohem Obst, Gemüse und deren Säften unter Zusatz von Wasser zu beginnen. Bis 16 Uhr wird empfohlen, abends kohlenhydrathaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen - proteinhaltig.

Merkmale der richtigen Ernährung bei Leberkrebs

Synthetische Zusatzstoffe, schwer verdauliche Fette, mit Cholesterin angereicherte Mahlzeiten, leicht verdauliche Kohlenhydrate, Salze und Gewürze sind bei Leberkrebs von der Ernährung ausgeschlossen.

Verbotene Produkte (ganz oder teilweise)

ProduktHinweis
Tierische FetteEinschließlich Fett von Fleisch und Fisch, saure Sahne. Erlaubt bis zu 5 g ungesalzene Butter, einschließlich Dressing
Kokos- und PalmölDiese Lebensmittel werden als "schweres" gesättigtes Fett eingestuft
SonnenblumenölAufgrund des hohen Gehalts an Omega-6-Fettsäuren, die Entzündungen hervorrufen
Nebenprodukte aus Fleisch, WürstchenAbsolute Kontraindikation
Fetthaltiger FischLachs, Hering, Heilbutt, Makrele. Die Einschränkung ist umstritten, da Seefisch gesunde und leicht verdauliche ungesättigte Fette enthält.
"Rotes FleischLamm, Schweinefleisch, Geflügelschenkel, Wild.
Wasservogelfleisch (Gans, Ente)Aufgrund des hohen Fettgehalts
FleischbrühenAufgrund des hohen Fettgehalts
Fast FoodAufgrund von Lebensmittelzusatzstoffen
Halbfertige Produkte
Dosen Essen
Eingelegte ProdukteAufgrund des Essiggehalts
Geräuchertes FleischEnthält krebserregende Substanzen
Frisches trockenes Brot, Backwaren, Premium-Weizen- und RoggenmehlprodukteSchlecht verdaut
Schokolade, Eis, Gebäckcreme, die meisten Desserts und SüßigkeitenGroße Menge Zucker, Fett
KaffeeBesonders löslich
TeeBegrenzt
AlkoholIst verboten
Süßes MineralwasserAbsolute Kontraindikation
Raffinierter ZuckerSagen wir in einer Menge von 5 g pro Tag mit schlechtem Appetit. Es ist ratsam, durch Honig und Fruktose zu ersetzen
SauerampferAufgrund des hohen Säuregehalts
HülsenfrüchteSie gehören zu "schweren" Nahrungsmitteln und werden nicht für Verdauungsstörungen empfohlen, aber in der Anfangsphase sind sie in kleinen Mengen erlaubt
Mais
Pilze
Knoblauch, Radieschen, Radieschen, RübeVerboten für Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
TomatenDie Stufen 3 und 4 verursachen Übelkeit und Erbrechen
SpinatÜberschüssige Oxalsäure

Gesunde Lebensmittel gegen Leberkrebs

Die Proteinkomponente einer leicht verdaulichen Diät, „langsame“ Kohlenhydrate und unverdauliche Ballaststoffe, Wasser und fettlösliche Vitamine sowie Mineralien sind bei Leberkrebs von größter Bedeutung..

ProduktHinweis
"Weißes Fleisch" ist kein WasservogelHuhn, Truthahn (ohne Oberschenkel); bevorzugte Brust
KaninchenfleischEiweißreich ohne Fett
Mageres Rindfleisch und Kalbfleisch
"Trockener" See- und FlussfischSeehecht, Pollock, Kabeljau, Lodde, Zander, Flussbarsch, Hecht, Karpfen
MeeresfrüchteEinschränkung. Erforderlich als Ressource für Spurenelemente und Polyenfettsäuren
"Fisch" -Fett (aus Fischmuskeln)Füllt den Mangel an Fetten dank "leichter" Omega-3-Fettsäuren wieder auf
MilchprodukteHüttenkäse (sowohl unabhängig als auch in Form von Käsekuchen, Knödel und anderen Gerichten), Kefir, Joghurt, fettarmer Käse. Es wird nicht empfohlen, es häufig zu verwenden, da es die Fermentation im Darm aktiviert. Verwenden Sie Lebensmittel mit einem unterdurchschnittlichen Fettgehalt
HühnereierWeich gekochtes oder gedämpftes Omelett oder gebacken, 2-3 Portionen pro Woche
Oliven- und LeinölEnthält gesunde Omega-7- und Omega-3-Fette
WalnussReich an Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzungen
AvocadoEine Quelle für fettlösliche Vitamine
Getrocknetes Vollkornbrot, KleieEine Schatzkammer wertvoller Mineralien und Ballaststoffe
Ungeschälter (besonders langkörniger) ReisIn Form von halbflüssigem Getreide (vorzugsweise auf Wasser) oder in Suppen
Buchweizen (ganz, fertig)
Hafer (Getreide)
HartweizennudelnLangsame Kohlenhydrate
Reife süße Früchte und Beeren, GemüseBesonders Kartoffeln, Salat, Kürbis, Rosenkohl, Blumenkohl und Chinakohl, Karotten, Spinat, Zucchini, Rüben, Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Gurken. Roh und gebacken, später gerieben. Portabilität überwachen.
GrüneWählen Sie eine nicht würzige, insbesondere ab dem zweiten Stadium der Krankheit.
Grüne ErbseMit Vorsicht in der Anfangsphase
Fruchtgelee und Pastillen ohne Farbstoffe und andere Lebensmittelzusatzstoffe, KonservenBesser hausgemacht
Getrocknete FrüchteViel Kalium, Eisen, Carotin, B-Vitamine.
HonigIn Abwesenheit von Allergien

Chemotherapie Ernährung

Die Anzahl der Portionen im Verlauf der Chemotherapie muss vergrößert und das Volumen reduziert werden. Bei Unverträglichkeit gegenüber dem Hauptnahrungsmittel süße und stärkehaltige Lebensmittel verwenden.

Rat! Um Übelkeit zu vermeiden, wird die tägliche Flüssigkeitsmenge auf 3 Liter erhöht. Es ist besser, in kleinen Portionen getrennt vom Hauptmenü zu trinken.

Erhöhung des Segments von viskosen Getreidearten und fermentierten Milchgerichten. Reduzieren Sie die Proteinkomponente und lassen Sie Fleisch, etwas Fisch und Meeresfrüchte zurück (wenn sich der Patient nicht krank fühlt). Um den Appetit anzuregen, fügen Sie vorsichtig Obst und Gemüse, Saft, Petersilie und Koriander zum Menü hinzu.

Ernährung in der prä- und postoperativen Phase

Die Leberkrebsresektionsdiät ähnelt der unterstützenden Diät während der Chemotherapie. Nach der Operation erfolgt in den ersten Tagen die Versorgung des Körpers intravenös. Am 4. Tag werden dem Patienten mit Erlaubnis des Arztes flüssige Püreesuppen und Müsli angeboten, ein Dampfomelett und eine unbegrenzte Menge Wasser (vorzugsweise eine stillstehende Kantine)..


In den ersten 3 Wochen ist die Diät frei von allen Fetten und festen Nahrungsmitteln. Die Portionen werden allmählich erhöht, um den Zustand und die Wünsche des Patienten zu berücksichtigen. Einen Monat nach der Operation kehren die Lebensmittel zu Tabelle 5 zurück, wo das Vorhandensein von Ballaststoffen zunimmt (Kleie, grobes Brot, Gemüse und Obst)..

Beispielmenü für den Tag

Um Mikro- und Makroelemente, Vitamine und Mineralien vollständig zu erhalten, ist es wichtig, ein kompetentes Menü zusammenzustellen, das alles enthält, was Sie für die Gesundheit benötigen. Es ist besser, die wöchentliche Diät sofort zu planen und den Speiseplan strikt einzuhalten. Gerichte sollten abwechslungsreich und lecker sein - Sie müssen sich nicht auf eines der nützlichsten Produkte beschränken, da es für den Magen nützlich ist, in verschiedenen Modi zu funktionieren.

Frühstück:

  • Haferflocken (aus Getreide jeglicher Art), Reis (mit Kleie) oder Buchweizenbrei auf Wasser (Dressing - Butter) oder Milch; ein Sandwich mit Butter oder fettarmem Käse oder einem Ei; Tee.
  • Omelett mit Käse oder Gemüse, Tee mit Brot; Marmelade oder Marmelade.
  • Gedämpfte Käsekuchen; Tee mit Marmelade.

Mittagessen:

  • Joghurt oder Sauermilch mit Brot.
  • Milch mit trockenen Keksen.
  • Karotten- oder Fruchtsaft.
  • Das Obst.
  • Gemüsesuppe; Pasta; Dampfkotelett; Kompott.
  • Kartoffelpüree Suppe; gedünstetes Gemüse oder Kohlrouladen; gebackenes, gekochtes oder gedämpftes Rindfleisch; Kompott.
  • Buchweizen- oder Reissuppe; Gulasch; Risotto, Saft.
  • Fischsuppe; Kartoffelpüree; Fischkotelett; Kompott oder Gelee.
  • Milchsuppe; Gemüseauflauf mit Fleischstücken; Gelee.

Nachmittags-Snack:

  • Kefir oder Joghurt; Cracker.
  • Fruchtsaftpüree.
  • Obstsalat oder Obst.
  • Gebackene Früchte mit Honig.
  • Hüttenkäse-Auflauf.
  • Geschmorter Fisch oder Fischfrikadelle.
  • Gemüseeintopf.
  • Gemüseauflauf.
  • Banane.
  • Gekochtes Geflügel.
  • Pasta mit Fischfrikadelle.
  • Vareniki.

Interessante Rezepte

Trotz der Einschränkung einer bestimmten Gruppe von Lebensmitteln können Diätmahlzeiten auch köstlich sein. Die vorgeschlagenen Rezepte werden nach allen Regeln der richtigen Ernährung zusammengestellt.

Erste Mahlzeit

Alle Gemüse für die ersten Gänge werden ohne Bräunung hinzugefügt. Es ist zulässig, zweite Fleischbrühen aus Rindfleisch, Pute, Huhn und Fisch zu verwenden.

Vegetarischer Borschtsch ohne Braten.

Rüben schälen; 2 Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Karotte schälen und hacken; 300 g Kohl hacken. Eine große Tomate anbrühen, schälen, zerdrücken. Bereiten Sie 1,5 Liter kochendes Wasser in einem Topf vor. Tauchen Sie die Rüben hinein und kochen Sie sie weich. Entfernen, reiben oder lassen Sie die Rüben durch einen Mixer laufen.

Legen Sie das gehackte Gemüse in eine kochende Brühe; nach 15 Minuten Garzeit Kohl hinzufügen; nach 10 Minuten - Rüben; Tomatenpüree in die Suppe geben; Nach 15 Minuten kochen lassen.

Karottencremesuppe.

350 g Putenfilet in einen Topf mit Wasser geben, kochen; Brühe abtropfen lassen, Fleisch abspülen. 1 Liter frisches Wasser über das Fleisch gießen, kochen und 30 Minuten kochen lassen; 3-4 Kartoffeln und Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden. Nachdem Sie den Truthahn gekocht haben, nehmen Sie das Fleisch aus der Pfanne, tauchen Sie das Gemüse in die Brühe und kochen Sie es zart. Das Gemüse und das Fleisch durch einen Mixer geben, die Brühe einfüllen, kneten; zum Kochen bringen und 3 Minuten kochen lassen.

Zweite Gänge

Merkmale der Zubereitung von zweiten Gängen für Diätkost - Präferenz für Eintopf und Backen, Fettmangel, helle Gewürze.

Gebackene Quarkkoteletts

140 g Rindfleisch abspülen, Sehnen und Fettschichten entfernen, ganz kochen, abkühlen lassen und in einem Fleischwolf mahlen. 30 g Hüttenkäse zum Hackfleisch geben, gründlich kneten; 1 rohes Hühnerei, 10 g Butter und etwas Wasser hinzufügen; Schnitzel bilden; auf ein gefettetes Backblech legen und zart backen.

Faule Knödel

Mahlen Sie 500 g Hüttenkäse durch ein Sieb. 1 rohes Ei, ¾ Tasse grobes Mehl, umrühren. Aus dem Teig mit nassen Händen eine "Wurst" formen; in Würfel schneiden. Tauchen Sie die Riegel in kochendes Wasser und kochen Sie sie 5 Minuten lang (bis die Knödel aufschwimmen).

Nachspeisen

Wenn Desserts in das Menü von Krebspatienten aufgenommen werden, muss die Zuckermenge in Rezepten mit gleichzeitigem Diabetes mellitus und anderen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse begrenzt werden.

Merengi

30 g Eiweiß abkühlen lassen, steif schlagen und langsam 50 g Zucker hinzufügen. Das Backblech mit Pergamentpapier abdecken und mit Öl einfetten. Den Backofen auf 70 ° C vorheizen; Legen Sie das Baiser mit einem Löffel oder aus der Düse einer Spritze auf das Pergament. Trocknen Sie das Dessert im Ofen; Bereitschaft zur Überprüfung mit einem Zahnstocher (wenn der Stab beim Durchstechen der Masse trocken herauskommt, sind die Baiser fertig); Lassen Sie das Dessert im Ofen, bis es abkühlt. Sie können Baiser mit Marmelade, 2 Stück kleben.

Apfelmousse

450 g gewaschene Äpfel schälen, entkernen, in Scheiben schneiden, kochen. 30 g Gelatine mit 200 g Raumwasser gießen, 30-60 Minuten quellen lassen, abseihen. Wischen Sie die Brühe mit Äpfeln durch ein Sieb oder mahlen Sie sie in einem Mixer, bis sie püriert ist. 100 g erwärmtes Wasser und 150 g Zucker einfüllen und zum Kochen bringen. Gelatine gießen, umrühren, kochen; in einen warmen Zustand bringen, mit einem Mixer schaumig schlagen; In geformte Behälter gießen und 2 Stunden im Kühlschrank lagern.

Fazit

Eine Diät gegen Leberkrebs ist notwendigerweise Bestandteil der Behandlung und soll die Arbeit der Drüse erleichtern, um mit der Nahrung gewonnene Substanzen zu entgiften, die Belastung durch die Ausscheidung von Galle für den Abbau von Fetten zu verringern und die Notwendigkeit zu beseitigen, Glykogen aus leicht verdaulichen Kohlenhydraten zu speichern. Bei der Umstellung auf eine Hausmannskostmethode kann die medizinische Ernährung für diese Krankheit all diese Anforderungen erfüllen und gleichzeitig den Nährwert und den Geschmack von Lebensmitteln erhalten..

Diät gegen Leberkrebs: Was kann und was nicht gegessen werden

Menschen, die keine gesundheitlichen Probleme haben, kontrollieren ihre Ernährung selten täglich. Wenn jedoch eine onkologische Erkrankung festgestellt wird, wird das Thema der Umstellung auf einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung sehr relevant.

Leberkrebs Symptome

Die folgenden Symptome helfen bei der Erkennung von Leberkrebs:

  • Gefühl von Unbehagen und Schmerzen im Bereich der Leberlokalisation,
  • ein Anstieg der Körpertemperatur, der ohne Grund auftritt,
  • Appetitlosigkeit,
  • drastischer Gewichtsverlust,
  • Haut bekommt einen gelblichen Farbton.

Eine richtig formulierte Diät gegen Leberkrebs hat zwei Ziele:

  • Reduzierung der Belastung des betroffenen Organs,
  • Halten Sie den BMI des Patienten normal,
  • Normalisierung des Stoffwechsels im Körper.

Deshalb ist die Hauptnuance der Ernährung bei Leberproblemen nicht "wie viel" Sie gegessen haben, sondern "welche Qualität" Sie gegessen haben.

Ernährungsprinzipien

Die Leber ist ein lebenswichtiges Filterorgan, das am Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel, an der Speicherung und Bildung von Vitaminen sowie an der Beseitigung von Toxinen und Toxinen beteiligt ist. Eine Funktionsstörung der Leber führt zu einem Überschuss an Toxinen, Vergiftungen und schwerwiegenden Folgen für den Körper. Aus diesem Grund sollten Sie ohne Zweifel den Ernährungsempfehlungen des Arztes folgen, und das Menü sollte ausschließlich aus gesunden Produkten bestehen.

Für kranke Menschen gibt es eine einfache "goldene Regel": Sie müssen sich nur dann an den Esstisch setzen, wenn Sie Hunger verspüren. Sie müssen nicht hungern oder hasserfüllte Lebensmittel mit Gewalt in sich hinein stopfen.

Wenn Sie ein bestimmtes Produkt essen müssen, müssen Sie jedes gesunde Gericht mit seiner Teilnahme zubereiten, was nach dem Essen Freude bereiten wird.

Die Ernährung einer kranken Person mit Metastasen sollte absolut umweltfreundlich sein. Bei Vorhandensein von Tumoren im Körper ist die antitoxische Funktion der Leber verringert oder vollständig beeinträchtigt, sodass das Organ schädliche Zusatzstoffe, die mit Lebensmitteln geliefert werden, nicht neutralisieren kann: Pestizide, Stabilisatoren, Konservierungsmittel, Farbstoffe, Nitrate, Nitrite, Transfette, GVO.

Aus diesem Grund sollten Sie Produkte beim Kauf sorgfältig auswählen. Um den Gehalt an Nitraten zu verringern, müssen Sie die Haut von den Früchten abschneiden und sie auch einweichen. Sie können einen Nitrat-Tester kaufen.

Grundprinzipien der Ernährung bei Krebs in 4 Stufen, einschließlich:

  • Lebensmittel sollten leicht, kalorienarm und vom Körper leicht verdaulich sein,
  • Wenn der Patient aufgrund eines Krebstumors an Gewicht verliert, sollte die Ernährung kalorienreiche Lebensmittel mit hohem Proteingehalt enthalten (mageres Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Hühnereier, Quarkprodukte, Käse, Milchprodukte).,
  • In Ermangelung eines Essenswunsches werden Produkte in das Menü aufgenommen, die Appetit machen - normalerweise ist alles sauer: Zitronensaft, Sauerkraut, saure Äpfel,
  • Gerichte werden ausschließlich durch Kochen zubereitet. Bei Bedarf können Lebensmittel in einem Mixer püriert oder püriert werden,
  • Die Menge an tierischem Fett sollte auf ein Minimum beschränkt werden,
  • Reduzierung der Menge an Salz und Zucker. Süßstoff ist ebenfalls ausgeschlossen, da alle zuckerhaltigen "Karzinome" "füttern",
  • ausreichende Wasseraufnahme - mindestens 1,5 Liter sauberes Wasser, Sie können auch 0,5 Liter Kräutertees und Aufgüsse, gedünstetes Obst und Säfte ohne Zucker hinzufügen,
  • Sie können nicht zu viel essen, um die Leber nicht zu überlasten. Sie müssen den Tisch mit einem leichten Hungergefühl verlassen,
  • Essen muss gründlich gekaut werden,
  • Sie müssen oft essen (5-6 mal am Tag), aber nach und nach.

Im 4. Stadium der Krankheit (IVA, IVB), wenn kein Appetit besteht und die Patienten drastisch abnehmen und damit ihre Stärke, werden sie auf parenterale und enterale Ernährung umgestellt.

Die erste Art der Ernährung beinhaltet die Einführung von Nährstoffen direkt in das Venensystem. Der Patient erhält alle notwendigen Nährstoffe nach einem individuell berechneten Schema nur intravenös. Ihm werden gleichzeitig Aminosäuren, Fettemulsionen, Proteinernährung, Vitamine und Spurenelemente (Zink, Selen und andere) injiziert..

Bei der enteralen Ernährung wird die Nahrung über einen Schlauch aufgenommen. Zu diesem Zweck haben die Pharma- und Lebensmittelindustrie Mischungen entwickelt: "Vinovex", "Inpitan", "Flexical", "Peptamen".

Es kann auch Säuglingsnahrung sein, zum Beispiel Nutrizone von Nutricia. Sie haben eine gute Zusammensetzung mit allen notwendigen Vitaminen und Elementen..

Zulässige Produkte

Alle Ärzte erlauben die Aufnahme der folgenden Produkte in die Ernährung bei Leberkrebs:

  • abgestandenes Weißbrot (Sie können gestern oder getrocknet nehmen), trockene Kekse,
  • fettarmes Fleisch: Kalbfleisch, Kaninchen, Rindfleisch, hautlose Hähnchenbrust - alles gekocht,
  • fettarme Fischarten (Seehecht, Schellfisch, Kabeljau, Blauer Wittling, Barsch), gedämpft und gebacken,
  • roh oder gekocht, püriert: Kürbis, Zucchini, Kartoffeln, Karotten, Blumenkohl, Rüben, Erbsen, Petersilie, Dill, Salat,
  • Suppen auf Gemüsebrühe mit Zusatz von Müsli und Nudeln aus Premiummehl (Sie können nicht mit Mayonnaise oder Sauerrahm würzen!),
  • Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte - bei der Leberonkologie sollte alles fettarm sein,
  • Hühnereier können in Form von Dampfomeletts gegessen werden,
  • Reis, Haferflocken, Buchweizenbrei auf Wasser, flüssige, gekochte Nudeln,
  • Olivenöl oder raffiniertes Sonnenblumenöl,
  • Süßigkeiten können Bienenprodukte, Marshmallow, Marmelade mit niedrigem Zuckergehalt, Marmelade sein,
  • Sie können Kräutertees und Abkochungen, stilles Wasser, schwachen grünen und schwarzen Tee, Trockenfruchtkompotte ohne Zucker und frische Säfte unter Zusatz von Wasser trinken.

Verbotene Lebensmittel

Das Menü der Patienten mit Leberkrebs (insbesondere die Ernährung von Patienten mit Krebs im Stadium 4) sieht eine vollständige Ausnahme vor:

  • fetthaltiges Fleisch, einschließlich Geflügel, Fisch, Milchprodukte, Würstchen, Konserven, tierische Fette,
  • jede Art von gebratenen, sogar Pfannkuchen und Käsekuchen,
  • Fast Food und Fertiggerichte,
  • Gebäck, Kuchen, Gebäck, Süßigkeiten, Kondensmilch,
  • Fleischsuppen, kalte erste Gänge (Rote Beete, Okroshka),
  • einige Arten von Getreideprodukten (Gerste, Hirse, Gerste und Maiskörner, Quinoa),
  • Essig, Gewürze, Gewürze, Gewürze, Saucen, Mayonnaise, Gurken und Gurken,
  • Pilze,
  • Gemüse, das schwer verdaulich ist, da es viel Stärke und Ballaststoffe enthält (Radieschen, Rutabagas, Kohl, Kartoffeln, Auberginen, Rüben, Radieschen),
  • Hülsenfrüchte (Sojaprodukte sollten auch nicht gegessen werden),
  • Zwiebeln und Knoblauch,
  • Soda, Kaffeegetränke, Kakao.

In der Ernährung von Patienten mit einem Tumor sollte natürlich auch Alkohol fehlen, sogar Bier. Die Ernährung von Patienten mit Lebertumoren sollte in Bezug auf die Liste der verbotenen Lebensmittel sehr streng sein.

Beispielmenü für eine Woche

Die Planung Ihrer täglichen Ernährung für die nächste Woche spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen Leberkrebs.

Hier ist ein Beispielmenü für Leberkrebs für 7 Tage:

  • Reisbrei und grüner Tee,
  • leichte Gemüsebrühe, Ofenkartoffeln, Gurkensalat, Hagebuttenaufguss,
  • gekochter Seehecht.
  • Buchweizen auf Wasser, Tee,
  • leichte Gemüsesuppe, Karottenpüree, gedämpfte Putenfleischbällchen, Trockenfruchtkompott,
  • Dampfomelett.
  • Haferflocken, 1 gekochtes Ei, schwacher schwarzer Tee,
  • Nudelsuppe, gegrilltes Gemüse, ein Glas stilles Wasser,
  • gedämpfte Hühnerfleischbällchen
  • Brei auf dem Wasser, 1 Tasse Hibiskus,
  • Gemüsebrühe, Gemüseeintopf, Kompott,
  • ein Glas Milch mit Honig, gekochtem Kaninchenfleisch.
  • Reisbrei, Kekse "Maria" - 1 Stück, Tee,
  • leichte Brühe auf Zwiebeln und Karotten, Kartoffelpüree und Kürbis, Kohlsalat, Kräutertee,
  • fettarmer Hüttenkäse, Joghurt.
  • Haferbrei, Hibiskus-Tee, Marshmallow - 1 Stück,
  • Suppe mit Gemüsebrühe, Kürbis-Karotten-Auflauf, Kräutertee,
  • gebackener oder gedämpfter Fisch,
  • Reisbrei, Trockenfruchtkompott,
  • leichte Gemüsebrühe, gebackener Kürbis, Blumenkohl und grüner Erbsensalat, Tee,
  • Hüttenkäse 9%, Kefir.

Eine Diät gegen Leberkrebs kann den Zustand des Patienten erheblich lindern. Wenn Sie das Menü planen, müssen Sie daran denken, dass die Ernährung so ausgewogen wie möglich sein sollte. Sie müssen die Liste der gesunden und verbotenen Lebensmittel kennen.

Do's and Don'ts für Leberkrebs: eine Liste von Lebensmitteln und Menüs

Laut Statistik erkranken jedes Jahr mehr als dreihunderttausend Menschen an Leberkrebs. Wie bei jedem anderen Gesundheitsproblem muss der Patient seinen Lebensstil ändern und alle seine Anstrengungen zur Bekämpfung des Tumors lenken. Es ist auch wichtig, die Grundlagen der richtigen Ernährung einzuhalten. Es ermöglicht Ihnen, Ihr Wohlbefinden und Ihre Moral zu verbessern, den Krankheitsverlauf zu lindern und das Leben zu verlängern. In dem Artikel werden wir uns genauer ansehen, wie Ernährung bei Leberkrebs aussehen sollte.

Kurz über die Krankheit

Lassen Sie uns zunächst den Tumor selbst charakterisieren. Meistens entwickelt es sich aufgrund von Alkoholmissbrauch, Hepatitis, Diabetes und verschiedenen Stoffwechselstörungen direkt aus Leberzellen. Die Krankheit kann sowohl das gesamte Organ als auch seine einzelnen Teile betreffen: Im letzteren Fall ähnelt sie kleinen Knoten in der Leber. Manchmal breiten sich Metastasen von Tumoren anderer Organe auf dieses Organ aus: aus dem Darm, der Bauchspeicheldrüse und so weiter..

Die Aufgabe der Leber ist es, das Blut zu reinigen, Toxine, Toxine und andere Zerfallsprodukte zu entfernen. Verstöße gegen seine Aktivität führen dazu, dass der menschliche Körper schädliche Substanzen ansammelt, die schwere Vergiftungen und Gesundheitsprobleme verursachen. Zu Beginn hat eine Person unangenehme Empfindungen im rechten Hypochondrium, Verdauungsstörungen, erhöhte Müdigkeit und eine starke Abnahme des Körpergewichts. Danach, durch Gelbfärbung der Haut, der Augäpfel sowie durch Temperaturerhöhung wird der Urin dunkel und die Leber selbst vergrößert sich. Die Überlebensprognose hängt sehr stark vom Entwicklungsstadium der Krankheit ab..

Die Behandlung erfolgt hauptsächlich chirurgisch. Der Arzt muss jedoch zunächst die Größe des Tumors und seine Lokalisation beurteilen, ob Metastasen in anderen Organen und Lymphknoten des Patienten vorliegen. So wird meistens ein Teil der Leber entfernt (die sogenannte Resektion), der von Krebszellen betroffene Bereich wird abgeschnitten. Methoden zum Einbringen von Chemikalien in den Tumor, um ihn lokal zu zerstören, sind nicht sehr effektiv. Manchmal wird eine Chemotherapie verabreicht, die jedoch nur dann sinnvoll ist, wenn der Krebs als nicht operierbar angesehen wird oder die Lymphknoten bereits betroffen sind. Ihr Ziel ist palliativ: schmerzhafte Empfindungen zu reduzieren und das Leben zu verlängern.

Vor dem Hintergrund der laufenden Behandlung ist es unbedingt erforderlich, die Diät für Leberkrebs einzuhalten. Die richtige Ernährung kann das Fortschreiten der Krankheit leicht verlangsamen und den Zustand des Patienten verbessern. Nützliche Substanzen, die mit der Nahrung in den Körper gelangen, sollten vor allem den Energiebedarf des Körpers decken, sie tragen auch zur Stabilisierung des Verdauungs- und Stoffwechselprozesses bei.

Allgemeine Ernährungsrichtlinien

Es gibt Grundprinzipien, auf denen die Auswahl einer Diät für einen Patienten basieren sollte. Zuallererst sollten Sie also die natürlichste Nahrung bevorzugen. Sie müssen verstehen, dass Probleme mit der Leber ihre Funktion beeinträchtigen. Wenn wir von einer so schweren Krankheit wie einem Tumor sprechen, wird das Organ noch größere Schwierigkeiten haben, Nitrate, Stabilisatoren, Farbstoffe und andere schädliche Lebensmittelzusatzstoffe zu neutralisieren. Aus diesem Grund wird empfohlen, Gemüse und Obst zu schälen und vor dem Essen einzuweichen..

Welche anderen Empfehlungen geben Ärzte am häufigsten:

  • Sie sollten nur leicht verdauliche Lebensmittel essen.
  • Wenn Gewichtsverlust mit einem Tumor verbunden ist, müssen Sie proteinreiche Lebensmittel in die Ernährung aufnehmen.
  • Sie sollten nicht zu viel essen, aber Sie sollten sich nicht zu sehr einschränken.
  • Gerichte sollten gedämpft oder gekocht werden, manchmal um die Verdauung zu erleichtern. Es lohnt sich, daraus Brei zu machen oder abzuwischen.
  • Es ist definitiv notwendig, tierische Fette zu begrenzen und pflanzlichen Fetten den Vorzug zu geben.
  • trinke die optimale Menge Wasser - normalerweise reichen eineinhalb bis zwei Liter pro Tag. Sie können auch Kräutertees und Abkochungen verwenden, verdünnte Säfte ohne Zucker. Natürlich muss die Flüssigkeit begrenzt werden, um den geschwächten Organismus nicht zu überlasten.
  • begrenzen Sie die Menge an Salz und Zucker;
  • Wenn der Patient sich weigert zu essen oder wenig isst, ist es möglich, Mahlzeiten in die Diät aufzunehmen, die den Appetit steigern (Kaviar, Gurken, Zitrone)..

Sie müssen 5-6 mal am Tag essen, es ist wichtig, Lebensmittel in kleinen Portionen zu essen, gründlich zu kauen, mit einer Pause von 2-3 Stunden. Wenn die Krankheit mit Verdauungsstörungen oder Erbrechen einhergeht, dürfen wir nicht vergessen, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen.

Lebensmittel für Leberkrebs zu begrenzen

Lassen Sie uns zunächst über die Lebensmittel sprechen, die für Leberkrebspatienten nicht empfohlen werden. Es ist also ratsam zu begrenzen, aber es ist besser, überhaupt nicht zu verwenden:

  • alkoholische Getränke - belasten Sie die Leber nicht mit unnötigen toxischen Substanzen;
  • fettiges Fleisch (Schweinefleisch), Würstchen und Schmalz;
  • zu gewürztes Essen mit Gewürzen und Gewürzen;
  • Konserven und Gurken;
  • kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee;
  • die meisten Süßigkeiten, einschließlich Schokoladen- und Sahnekuchen;
  • Chips;
  • Pilze;
  • Hefe Backwaren.

Fleischgerichte sollten aus selbstgedrehtem Hackfleisch zubereitet werden, da die Verwendung von Halbzeugen aus dem Laden unerwünscht ist. Es wird auch nicht empfohlen, rohes Gemüse zu missbrauchen. Es ist vorzuziehen, es einer Wärmebehandlung zu unterziehen..

Außerdem können Sie Beeren, Hartkäse und gekochte Eier in kleinen Mengen essen (nicht mehr als 2-3 mal pro Woche)..

Was sollte in der Diät enthalten sein

Die Hauptaufgabe der Diät gegen Leberkrebs besteht darin, das normale Gewicht des Patienten aufrechtzuerhalten und den Stoffwechsel vor und nach der Operation zu verbessern. Vergessen Sie nicht, dass das Auftreten eines Tumors in einem einzelnen Organ den gesamten Körper betrifft: Einige Prozesse verlangsamen sich, andere beschleunigen sich im Gegenteil. All dies ist wichtig für die Funktion des Magen-Darm-Trakts und sollte daher bei der Auswahl einer Diät berücksichtigt werden..

So umfasst die Diät für Krebs normalerweise Lebensmittel wie:

  • magerer Fisch (Barsch, Zander, Lodde);
  • vegetarische Suppen, die mit Reis oder Haferflocken gemischt werden können;
  • Gemüse oder Butter (muss ungesalzen sein);
  • frisch gepresste Fruchtsäfte, zuvor mit Wasser verdünnt, noch Mineralwasser, Trockenfruchtkompott;
  • weich gekochte Eier oder gedämpftes Omelett;
  • fettarme Milchprodukte;
  • Toaster-getrocknetes Brot aus Vollkornmehl gebacken;
  • Kekse, Honig, Marshmallow, Marmelade und Marmelade;
  • nicht zu dicker Brei auf dem Wasser;
  • mageres Fleisch (Rindfleisch, Truthahn, Huhn, Kaninchen);
  • gekochtes Gemüse in geriebener Form - die Liste wird vom behandelnden Arzt für jeden Patienten individuell angepasst.

Die oben aufgeführten Komponenten sind sehr unterschiedlich. Sie können kombiniert und zu einer köstlichen Diät zusammengesetzt werden, die dem Patienten die Nährstoffe liefert, die erforderlich sind, um die Leberzellen wiederherzustellen, ihre normale Aktivität wieder aufzunehmen und ordnungsgemäß zu funktionieren.

Sie müssen verstehen, dass es nicht nur auf die Verwendung gesunder Lebensmittel ankommt, sondern auch auf deren korrekte Zubereitung. Normalerweise wird empfohlen, das Braten, die Verwendung einer Fritteuse oder das Backen in einer großen Menge Fett und Öl zu vermeiden. Auf diese Weise zubereitete Gerichte sind sehr kalorienreich und ein geschwächter Körper kann ihre Verdauung einfach nicht bewältigen..

Beispielmenü für Leberkrebs

Normalerweise basiert die Diät für Leberkrebs auf der Behandlungstabelle Nr. 5, wenn Sie sich auf die Pevzner-Klassifikation verlassen. Natürlich muss es an die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst werden..

Der beste Start in den Morgen ist ein Glas frisch gepresster Karottensaft. Karotten sind ein Gemüse, das die Kraft wiederherstellt, den Körper mit Energie füllt und einen Komplex wichtiger Vitamine und Mineralien enthält. Es wird angenommen, dass Saft aus Karotten es Ihnen ermöglicht, giftige Substanzen aus dem menschlichen Körper zu entfernen. Sie können ihn begleiten:

  • Kartoffelpüree;
  • Reis mit Gemüse;
  • Nudeln mit Salat.

Das Mittagessen ist die Zeit, in der Sie den Körper so viel wie möglich mit Kalorien und Proteinen sättigen müssen. Sie sind es, die der Patient in größerem Maße verliert. Proteine ​​tierischen Ursprungs gelten als hochwertig, daher muss das Mittagessen ein Fleisch- oder Fischgericht enthalten. Zum Beispiel:

  • Hühnerbrustbrühe;
  • gedämpfte Schnitzel;
  • ofengebackenes Kaninchenfleisch.

Gekochter Buchweizen oder Reisgrütze, gedünsteter Gemüseeintopf, Nudeln eignen sich als Beilage. Sie können es mit Kräutertee oder Kompott trinken. Geben Sie auch leichte Salate nicht auf..

Essen kurz vor dem Schlafengehen sollte nicht schwer und schwer verdaulich sein. So können Sie kochen:

  • Gemüse- oder Obstsalat;
  • gebackener Fisch;
  • Hüttenkäse mit Kefir oder Auflauf;
  • Fischkoteletts;
  • Rote-Bete-Vorspeise mit Pflaumen.

Machen Sie nach jeder Mahlzeit eine kurze Pause, bevor Sie trinken. Leichte Snacks sind zwischen Frühstück, Mittag- und Abendessen erlaubt. Die Auswahl sollte auf getrockneten Früchten oder Milchprodukten gestoppt werden, es ist auch erlaubt, einen Bratapfel zu essen.

Jede Krankheit ist eine Überraschung für eine Person, besonders so schwer wie Leberkrebs. Ab dem Moment der Diagnose steht der Patient vor der Hauptaufgabe, den Tumor zu bekämpfen. Um dies zu tun, müssen Sie oft Ihr Leben radikal ändern: Gewohnheiten, Belastungen und natürlich Ernährung. Die Ernährung von Patienten mit Leberkrebs umfasst erschwingliche und relativ kostengünstige Lebensmittel. Im Durchschnitt kosten die Mahlzeiten bis zu 2.000 Rubel pro Woche. Die Einhaltung der Grundlagen der richtigen Ernährung ermöglicht es Ihnen, den Körper mit der notwendigen Energie zu füllen, die Stimmung und das Wohlbefinden zu verbessern und sich auf die Erholung einzustellen..