Diät für Gallenblasenerkrankungen

Unterernährung und mangelnde körperliche Aktivität führen häufig zu Erkrankungen der Gallenblase. Um die Gesundheit wieder normal zu machen, ist es notwendig, eine Diät in Kombination mit der Einnahme von Medikamenten zu befolgen. Das Menü hängt von der Art des Verlaufs der Cholezystitis ab. Der Stoffwechsel ist eng mit der Arbeit der Leber verbunden, daher zielt die Ernährung auch darauf ab, die Belastung der Leber zu verringern..

Allgemeine Grundsätze

Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts wird empfohlen, Diät Nr. 5 einzuhalten. Es wurde im Rahmen eines systemischen Ansatzes zur Behandlung der Krankheit entwickelt und hat seine eigenen Merkmale:

  1. Nicht zu viel essen, rauchen und alkoholische Getränke trinken.
  2. Es ist vorzuziehen, Gerichte aus pürierten Zutaten zu kochen. Dies verringert den Grad der Reizung der inneren Organe..
  3. Begrenzung der Salzaufnahme.
  4. Um die choleretische Wirkung und die schnelle Aufnahme von Vitaminen zu verstärken, wird Gemüse am besten mit Sonnenblumenöl verzehrt..
  5. Fette in minimalen Dosen - 50 g pro Tag müssen in der Nahrung enthalten sein, um die Galleproduktion zu stimulieren und stagnierende Prozesse zu verhindern.
  6. Tierisches Eiweiß sollte die Ernährung nicht dominieren.
  7. Die optimale Temperatur für Lebensmittel liegt zwischen +20 und +59 Grad.
  8. Die empfohlene Häufigkeit des Essens beträgt 6-mal täglich in den gleichen Intervallen und Portionen, um die geschwächten Organe nicht zu überlasten.
  9. Sie müssen sich an das Trinkregime halten - trinken Sie mindestens 3 Liter sauberes Wasser pro Tag.

Das Menü wird unter Berücksichtigung der Schwere des Krankheitsverlaufs ausgewählt. Während einer Exazerbation liegt der Schwerpunkt auf flüssigen Gemüsebrühen ohne Braten, Tee ohne Zucker, Säften.

Sobald der Angriff vorbei ist, können Sie die Ernährung mit viskosen oder krümeligen Getreidesorten abwechseln. Wenn die Krankheit chronisch ist, wird die Ernährung sanft sein, mit einer Vielzahl von erlaubten Lebensmitteln.

Welche Produkte können Sie

Nicht alle Obst- und Gemüsesorten sind während der Diät erlaubt. Die Herstellungsmethode beeinflusst auch den Grad der Nützlichkeit..

ProduktkategorieIn welcher Form zu verwenden
Zucchini, Rüben, Kartoffeln, Kürbis, Gurken, KarottenGemüsesuppe, Salat. Es ist besser, Gurken und Karotten zu schälen..
Süße Sorten von Äpfeln, Pfirsichen, Bananen. Nicht saure BeerenBacken, Kartoffelpüree daraus machen, schwach konzentrierte Säfte, Kompott, Gelee, Gelee.
Herkules, Buchweizen, Reis, Perlgerste, Weizengrütze.Basierend auf Wasser oder Milch. Fügen Sie Pflanzenöl oder Ghee hinzu. Haferbrei sollte gut gekocht sein
PastaNur gut gekocht
Rindfleisch, Truthahn, Kaninchen, HuhnBacken Sie ohne Öl oder machen Sie gedämpfte Schnitzel, Fleischbällchen
Fettarmer MeeresfischKochen oder ein Fischsoufflé machen
Hüttenkäse, ungesalzener KäseIn Form eines Auflaufs. Sie können Sandwiches mit Käse machen.
Fermentierte Milchprodukte1 EL. pro Tag
Fettarme Milch1 EL. einen Tag zum Tee hinzufügen, Brei darauf kochen.
Croutons, Trockner, Knäckebrot, getrocknetes Brot.Anstelle von frischen Muffins, Toast werden Croutons empfohlen.
Süßwaren, Marmelade, HonigVerbrauchen Sie morgens nicht mehr als 100 g

Welche Produkte sind verboten

Wenn sich der Patient in Remission befindet, bedeutet dies nicht, dass die Krankheit spurlos verschwunden ist. Die Ernährung sollte unter Berücksichtigung der Tatsache erfolgen, dass bestimmte Lebensmittel eine Verschlimmerung hervorrufen können. Stattdessen wird die Ernährung mit solchen angereichert, die entzündungshemmend wirken und einen erhöhten Nährwert haben..

NameWas sollte nicht konsumiert werden
GetränkeKaffee, Mineralwasser, Alkohol, Stevia und Extrakt daraus, Molke, Hibiskus, konzentrierter Saft
Flüssige MahlzeitenMit fettem Fleisch, Pilzbrühe, Fischsuppe, grünem Borschtsch, Okroshka gekocht
HaferbreiErbsen, Linsen.
FleischNebenprodukte, Würstchen, geräuchertes Fleisch, Eintopf, Schweinefleisch, Lammfett.
Fisch und MeeresfrüchteFischkonserven in Öl und Tomate, Lachs, Forelle, geräucherter Hering, Kaviar aller Art, Sushi, Krabbenfleisch
BrotPuff Pies und Kekse, Muffins, Pfannkuchen
Fermentierte MilchprodukteGesalzener Käse, Vollmilch, Sahne
GemüsepflanzenRohkohl, Kräuter, Gemüse mit ätherischen Ölen, die die inneren Organe reizen - Radieschen, Knoblauch, Zwiebeln
ObstFeigen, Zitrusfrüchte, Kaki, Nüsse
EierGebraten
FetteUnraffiniertes Sonnenblumenöl, Schmalz, Margarine
SnacksEingelegter Ingwer, Oliven
TankstellenMayonnaise, Saucen, Gewürze
SüßigkeitenSchokolade, Gebäck mit Sahne, Sesam, Kosinaki, frische Kekse

Wenn Sie die Empfehlungen von Ärzten ignorieren und weiterhin verbotene Lebensmittel verwenden, ist dies mit Komplikationen behaftet, bis hin zur Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs..

Beispielmenü für Gallenblasenerkrankungen

Bei der Erstellung einer täglichen Diät für Gallenblasenerkrankungen müssen Sie die folgenden Merkmale beachten:

  1. Das tägliche Volumen der aufgenommenen Lebensmittel und Flüssigkeiten sollte innerhalb von 3,5 kg liegen.
  2. Zwischen den drei Hauptmahlzeiten gibt es zwei Snacks - Obst, Sandwiches.
  3. Beste Zubereitung von Speisen - Dampf, Backen ohne Öl im Ofen oder Kochen.
  4. Vor dem Kochen wird Fleisch von Haut und Sehnen entfernt. Es ist verboten, die resultierende Brühe während einer Exazerbation zu essen. Es ist manchmal möglich, aber nur während der Remission.
  5. Das Öl wird bereits gekochtem Essen zugesetzt. Es ist unmöglich, es zu erhitzen, damit es seine choleretischen Eigenschaften nicht verliert.

Im Stadium der Remission sind fünf Mahlzeiten pro Tag vorzuziehen. Das indikative Menü ist für eine Woche ausgelegt. Am 8. Tag können Sie von vorne beginnen.

Tag 1

  • 1 Mahlzeit - Haferbrei auf Wasser, 1 Wurst, Hagebuttenaufguss - 1 EL.
  • 2 Mahlzeiten - fettarmer Hüttenkäse - 100 g, Banane - 1 Stck.
  • Mittagessen - vegetarische Suppe, gefüllte Tomaten mit Reis und gehacktem Hühnchen, Kompott - 1 EL.
  • Nachmittagssnack - Salat aus Gurken und Tomaten mit Sonnenblumenöl, einer Scheibe Roggenbrot.
  • Abendessen - Reissuppe mit Milch, Kekskekse - 3 Stk., Kräutertee - 1 EL.

Tag 2

  • 1 Frühstück = Quarkauflauf mit Rosinen, leicht konzentrierter Saft aus süßen Apfelsorten.
  • 2 Frühstück - Pfirsiche, Bananen mit Honig.
  • Mittagessen - gedämpfte Fleischbällchen, Buchweizenbrei, Meeresfrüchtesalat, Beerengelee - 1 EL.
  • Nachmittagssnack - Beerengelee, Kürbis im Ofen gebacken.
  • Abendessen - 1 Eieromelett mit Milch, Vinaigrette.

Tag 3

  • 1 Mahlzeit - faule Knödel - 150 g, Hagebuttenaufguss - 1 EL.
  • Mahlzeit 2 - Toast mit Zucchinikaviar - 2 Stk., Verdünnter Karottensaft - 1 EL.
  • Mittagessen - vegetarische Sahnesuppe mit Butter, hautlosem Hähnchenfilet, Beerensaft.
  • Abendessen - Karotten-Apfelsalat.
  • Zweites Abendessen - Pasta mit ungesalzenem Käse, Kompott.

Tag 4

  • Morgens - Grießbrei auf Wasser mit Erdbeermarmelade, Hagebuttenaufguss - 1 EL.
  • 2 Mahlzeit - 2 Proteinomelett, eine Scheibe Roggenbrot.
  • Mittagessen - Kartoffelpüree und Kürbis, ein Stück gekochter Fisch, Tomate - 1 Stck.
  • Nachmittagssnack - Marshmallow, ungesüßter Tee.
  • Abendessen - Reis mit getrockneten Früchten, Kefir 2% - 1 EL.

Tag 5

  • 1 Mahlzeit - Hirsebrei, Fleischbällchen, fettarme Milch.
  • 2 Mahlzeiten - gebackener Kürbis, Hagebuttenaufguss.
  • Mittagessen - Gemüseeintopf, gekochtes Kaninchenfleisch, Vollkornbrot - 2 Stk.
  • 3 Mahlzeiten - Tee, ungesalzener Käse - 2 Scheiben.
  • Abendessen - Kartoffelauflauf, Roggenbrot.

Tag 6

  • Frühstück - Haferflocken mit Obst, Kefir - 1 EL.
  • 2 Frühstück - gebackene Zucchini-Pfannkuchen, Hagebuttenaufguss - 1 EL.
  • Mittagessen - Milchsuppe mit Nudeln, gekochtem Kalbfleisch - 100 g, Tee.
  • Nachmittagssnack - ungesalzener Feta - 50 g, 2 Tomaten.
  • Abendessen - gedämpfter magerer Fisch, Salzkartoffeln, Apfelsaft.

Tag 7

  • Am Morgen - Kohlauflauf mit Fleisch, Haferflockengelee.
  • Zweites Frühstück - Tee, Kekskekse.
  • Mittagessen - gedämpfter Pilaw ohne Braten, Gurkensalat mit Paprika.
  • Nachmittagssnack - Gemüseeintopf.
  • Abendessen - Kürbis-Hirse-Brei, fettarme Milch.

Die Ernährung kann basierend auf der Liste der akzeptablen Lebensmittel angepasst werden. Wenn Symptome einer Exazerbation auftreten, müssen Sie aufhören, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Dies reduziert die Belastung des entzündeten Organs und des gesamten Magen-Darm-Trakts..

Während der akuten Phase der Cholezystitis können Sie:

  • stilles Wasser;
  • schwacher Tee ohne Zucker;
  • Apfel- oder Beerensaft;
  • Hagebutteninfusion.

Nach dem Bestehen des Angriffs wird ein reibungsloser Übergang zu fester Nahrung durchgeführt. Sie können Kartoffelcremesuppe, Reis oder Haferflocken in Wasser, Gelee kochen. Es ist erlaubt, 1-2 Croutons zu essen.

Es wird nur verschrieben, wenn keine Symptome einer Verschlimmerung von Erkrankungen des Verdauungssystems vorliegen. Diät Ernährungsziele:

  • die Belastung des Körpers reduzieren;
  • Gewährleistung der ordnungsgemäßen Funktion der Gallenwege;
  • Gesundheit normalisieren.

Die Ernährung zeichnet sich durch eine optimale Kombination aller notwendigen Komponenten aus - Kohlenhydrate, Fette, Proteine. Die Liste der zulässigen Produkte umfasst solche, die mit Pektinen und Ballaststoffen gesättigt sind und sich durch eine niedrige Konzentration an Cholesterin und Oxalsäure auszeichnen. Dadurch wird der Körper wiederhergestellt, die ausgeprägten Symptome der Krankheit verschwinden.

Ich frage mich, wie Menschen ihr ganzes Leben lang leben. Damit die Galle vollständig austritt, braucht man etwas Fett, weil es so funktioniert.
Und diese Diät ist fürs Leben. ohrenet, aber es ist einfacher, sofort zu sterben, es gibt kein Nichrom. Man kann keine Nüsse sehen, auch keine Bohnen. Und woher soll eine Person Protein nehmen, von was? Hähnchen? Hmm. Und keine Alternative. Wissen Sie zumindest, dass es Menschen gibt, die kein Fleisch essen, und was würden Sie ihnen raten: „Essen Sie Hündinnen, Diätfleisch!
Sie saßen mindestens einmal auf ihrer verdammten Diät und sahen sich mindestens einen Monat lang die klugen Jungs an. Ich habe auf dieser Diät gesessen, dann ist es unmöglich... es macht keinen Sinn von ihr... ich bin nur noch schlimmer geworden. In Polikliniken können sie keine normale Behandlung oder Pillen verschreiben. Und die Diäten aus der UdSSR werden kopiert, also ist alles großartig. Gut gemacht..

Diät bei Erkrankungen der Gallenblase

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zum normalen Funktionieren der Organe des Magen-Darm-Trakts (GIT), einschließlich der Gallenblase. Die Behandlungstabelle hilft, die Belastung der Organe des Verdauungstrakts zu verringern. Eine richtig ausgewählte Diät hilft, die Produktion von Galle zu reduzieren, dyspeptische Störungen zu beseitigen und unangenehme Symptome bei Erkrankungen der Gallenblase zu reduzieren.

Bei leichten Störungen und Funktionsstörungen reicht es manchmal aus, die Ernährung anzupassen, um den Zustand zu normalisieren. Durch eine richtig ausgewählte Ernährung können Sie die erreichte Remission bei chronischen Erkrankungen der Gallenblase dauerhaft festigen und einen Rückfall verhindern. Ein wichtiger Faktor sind die ersten Symptome, auf die Sie sofort reagieren müssen..

Die Patienten beginnen sich Sorgen über Schmerzen auf der rechten Seite und einen Anfall von Übelkeit zu machen. Im Verlauf der Krankheit treten andere Symptome auf: Sodbrennen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust. Experten sagen, dass bei einem pünktlichen Beginn der Behandlung in neunzig Prozent der Fälle eine Weiterentwicklung des Prozesses vermieden werden kann. Diät ist genauso wichtig wie Medikamente. Ohne sie kann der gesamte Behandlungsprozess möglicherweise keine Ergebnisse bringen..

Bei der Entwicklung von Pathologien der Gallenblase ist in hohem Maße die Person selbst schuld, da der Hauptgrund für die Entwicklung von Funktionsstörungen eine falsche und unausgewogene Ernährung ist. Der angespannte Rhythmus eines modernen Menschen bildet die Gewohnheit, unterwegs zu naschen und Trockenfutter zu essen, Fastfood zu essen und zwischen den Mahlzeiten lange Pausen einzulegen. In diesem Artikel werden wir detailliert darüber sprechen, was die Gallenblase liebt, und herausfinden, welche Lebensmittel bei bestehenden Krankheiten am besten vermieden werden..

Allgemeine Grundsätze

Die Gallenblase spielt eine entscheidende Rolle bei der Verdauung von Nahrungsmitteln. Über die Leber gelangt Galle in dieses Organ, das dann in den Zwölffingerdarm ausgeschieden wird. Das Geheimnis fördert die Verdauung von Fetten und deren Bewegung durch den Darm. Normalerweise kann die Gallenblase bis zu zwei Liter Galle produzieren. Funktionsstörungen des Gallensystems führen zu pathologischen Veränderungen in anderen Organen, einschließlich der Bauchspeicheldrüse. Aus diesem Grund wird bei Patienten häufig neben einer Cholezystitis auch eine Pankreatitis diagnostiziert.

Natürlich beinhaltet die Hauptbehandlung bei Gallenblasenproblemen den Gebrauch von Medikamenten. Eine therapeutische Therapie wird jedoch erfolgreicher und effektiver sein, wenn die richtige Ernährung eingehalten wird. Sie sollten sich nicht entspannen und losbrechen und verbotene Lebensmittel verwenden. Es ist äußerst wichtig, alle Empfehlungen einzuhalten, da sonst Exazerbationen und starke Schmerzen auftreten können..

Die Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen setzt die Umsetzung der folgenden Empfehlungen voraus:

  • fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Einhaltung der medizinischen Ernährung bis eine stabile Remission erreicht ist;
  • Einschränkung der Ernährung von tierischen Fetten und Hülsenfrüchten;
  • eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Menge an Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Vermeiden Sie übermäßiges Essen.
  • Beseitigung von Alkohol, Kaffee, Kakao.

Mit einer Verschärfung der Pathologie ist es besser, Lebensmittel in flüssiger Form zu essen. Es kann geriebene Gemüsesuppen in magerer Brühe, Säften, Tee ohne Zucker sein. Nach der Operation wird eine vegetarische Ernährung verschrieben. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme spielt bei der Behandlung eine wichtige Rolle. Während der gesamten Behandlungsdauer müssen Sie auf Saucen, Gewürze, Marinaden, salzige, gebratene und geräucherte Lebensmittel verzichten.

Es ist auch wichtig, die Kochmethode und die Temperatur der Lebensmittel zu berücksichtigen, die Sie essen. Vermeiden Sie frittierte Lebensmittel. Es ist vorzuziehen, Essen durch Dampf zu kochen, zu backen, zu schmoren, zu kochen. Die Gallenblase mag keine kalten und zu heißen Speisen, sie sollte angenehm warm sein.

Zulässige und verbotene Lebensmittel

Die Diät bei Gallenblasenerkrankungen wird vom Arzt für jeden Patienten individuell verschrieben. Normalerweise empfehlen Experten, die Grundsätze der Behandlungstabelle Nr. 5 einzuhalten. Auf die Frage, was Sie essen können, heben Ernährungswissenschaftler eine Liste empfohlener Lebensmittel hervor:

  • Gemüse- und Milchsuppen sowie unter Zusatz von Getreide. Verwenden Sie beim Kochen keine dicken Butterbraten. Ärzte empfehlen, Suppe aus saurem oder frischem Kohl, Hühnernudelsuppe oder Borschtsch mit Rüben und saurer Sahne zuzubereiten.
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • Hühnereier in kleinen Mengen (nicht mehr als zwei Stücke pro Tag). Sie können roh, gekocht oder mit einem Dampfomelett getrunken werden;
  • Milchprodukte;
  • Getreide;
  • Pflanzenfett;
  • Hagebuttenbrühe, Kompott, Gelee;
  • Gemüse, Obst, Beeren;
  • in begrenzten Mengen Butter;
  • Von Süßigkeiten sind Honig, Marmelade, Marmelade, Marmelade, Marshmallow erlaubt.

Für Backwaren sind getrocknetes Brot, Kekse oder Cracker erlaubt. Gemüse und Obst dürfen sowohl frisch als auch gekocht verzehrt werden..

Lassen Sie uns nun die wertvollsten Lebensmittel für die Gallenblase hervorheben:

  • Äpfel. Sie enthalten eine große Menge Eisen und Pektin, die zur Verbesserung der Qualität der Gallensekretion beitragen.
  • Karotten und Kürbis sind berühmt für ihren hohen Gehalt an Carotin, das in Vitamin A umgewandelt wird. Diese Substanz normalisiert die Funktion der Gallenblase und anderer Organe des Verdauungstrakts;
  • Rüben und Kohl sind aktiv an der Produktion von Galle beteiligt;
  • Hagebutten sind eine Quelle für Ascorbinsäure, die für die normale Funktion des Organs notwendig ist.
  • Seetang enthält Jod, das den Verdauungstrakt unterstützt;
  • getrocknete Aprikosen und Datteln enthalten Kalium, das die kontraktilen Eigenschaften der Gewebe des Verdauungsorgans verbessert.

Die Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen weist ebenfalls einige Einschränkungen auf. Patienten sollten während einer Exazerbation nicht die folgenden Lebensmittel essen:

  • Pfannkuchen, Pfannkuchen, Pfannkuchen;
  • Würste, geräucherte Würste;
  • Backen;
  • starke Fleisch- oder Pilzbrühen;
  • Süßwaren;
  • Nüsse;
  • Linsen, Erbsen, Bohnen;
  • Schokolade, Eis, Sahne;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • tierische Fette;
  • Zwiebel, Knoblauch, Radieschen, Meerrettich.

Betrachten Sie ein Beispiel-Diätmenü für bestehende Gallenblasenprobleme:

  • Frühstück. Buchweizen oder Haferflocken in Wasser mit getrocknetem Brot und einem kleinen Stück Butter. Ein Glas grüner Tee mit Milch;
  • Mittagessen. Kefir mit einem Bratapfel;
  • Abendessen. Gemüsesuppe mit magerer Brühe. Kartoffelpüree mit ofengebackenem Fisch und Gemüse. Trockenfruchtkompott;
  • Nachmittagstee. Brokkoli-Zucchini-Auflauf. Getrocknetes Brötchen mit Kompott;
  • Abendessen. Gekochte Hühnerbrust mit Gurken-Tomaten-Salat. Ein Glas fettarmer Kefir- und Kekskekse.

Eine Diät bei Gallenstörungen hilft, das Körpergewicht zu normalisieren, die Regelmäßigkeit des Stuhls zu verbessern, Sodbrennen und Bauchschmerzen zu beseitigen und einen Rückfall zu verhindern.

Ernährung bei verschiedenen Erkrankungen der Gallenblase

Welche Erkrankungen des Gallensystems sind in unserer Zeit häufig? Dyskinesie liegt an der Spitze.

Dyskinesie

Die Entwicklung der Pathologie basiert auf einer Verletzung des Abflusses von Galle. Laut Statistik manifestiert sich die Krankheit häufiger bei Frauen im gebärfähigen Alter mit asthenischem Körperbau. Die Krankheit manifestiert sich in Form von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die stumpf und platzend sind. Patienten klagen oft über Bitterkeit im Mund, Aufstoßen, Übelkeit.

Eine Dyskinesie der Gallenwege kann sich vor dem Hintergrund chronischen Stresses, eines sitzenden Lebensstils, allergischer Reaktionen und Ernährungsfehlern entwickeln. Eine Ernährungstherapie wird verschrieben, um die aggressiven Auswirkungen interner und externer Faktoren auf die betroffenen Organe zu reduzieren. Die Diät beinhaltet auch die Versorgung des Körpers mit gesunden Lebensmitteln, die Vitamine und Mineralien enthalten, die für die Regeneration notwendig sind..

Patienten mit Dyskinesie sollten fünf bis sechs Mal am Tag essen. Überessen ist verboten, da es den Verdauungstrakt zusätzlich belastet. Häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen helfen, Ansammlungen von Gallensekreten zu beseitigen und die Verdauung zu verbessern. Essen Sie wann immer möglich gleichzeitig. Die Ernährung ist genauso wichtig wie die Auswahl gesunder Lebensmittel.

Durch die Einhaltung des Regimes kann sich das Gallensystem auf einen reibungslosen und unterbrechungsfreien Betrieb einstellen. Speisesalz und Gewürze bleiben im Körper erhalten, daher sollte ihre Menge begrenzt werden. Darüber hinaus verursacht Natriumchlorid eine Verdickung der Galle und eine Stagnation. Vergessen Sie nicht, natürliches Wasser zu trinken. Es macht die Gallensekretion flüssiger und verbessert die Evakuierung..

Wasser stimuliert Stoffwechselprozesse und fördert die schnelle Erneuerung innerer Flüssigkeiten. Denken Sie daran, genügend Ballaststoffe in Ihrer Ernährung zu haben. Ballaststoffe reduzieren schlechtes Cholesterin, verdünnen die Galle und verhindern die Steinbildung. Was ist nützlich für Dyskinesien?

Ernährungswissenschaftler erlauben diese Produkte:

  • Pflanzenöle;
  • getrocknetes Brot, Cracker, Kekse, Cracker;
  • schwache Fleischbrühe;
  • Eier;
  • Gemüse- und Milchsuppen;
  • Früchte und Gemüse;
  • Brei püriert.

Verbotene Lebensmittel sind Alkohol, Innereien, Schmalz und Meeresfrüchte. Reichhaltige Suppen, Gurken und Konserven sind ebenfalls verboten. Für eine Weile müssen Sie auf Schokolade, Tee, Kaffee, Würstchen, Würstchen verzichten.

Eine weitere häufige Erkrankung ist die Cholelithiasis (Cholelithiasis). In einem ruhigen Zustand verursachen die Steine ​​keine Beschwerden für den Patienten. Wenn sie sich jedoch bewegen, treten Symptome auf, die einer Nierenkolik ähneln. Am häufigsten leiden Menschen, die übergewichtig sind und einen sitzenden Lebensstil führen, an einer Pathologie..

Die Abhängigkeit von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln wirkt sich negativ auf den Zustand der Gallenblase aus. Die Krankheit äußert sich in Form eines plötzlichen Schmerzes unter dem rechten Rippenbogen, der auf den Rücken und das Schulterblatt ausstrahlt. Ein schmerzhafter Anfall mit Übelkeit und Erbrechen kann mehrere Stunden dauern. Für eine schnelle Genesung müssen die Patienten eine bestimmte Diät und einen bestimmten Zeitplan erstellen.

Experten zufolge sind die Mahlzeiten selbst das stärkste choleretische Mittel. Wenn Sie zu viel gleichzeitig essen, muss sich die Gallenblase stark und intensiv zusammenziehen, was zu negativen Komplikationen im Gallensystem führt. Fettarmes Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil der Gallensteinerkrankung, es ist jedoch äußerst wichtig, die Maßnahme einzuhalten.

Vergessen Sie nicht Hüttenkäse und Käse - Kalziumquellen, die zur Bekämpfung der Krankheit notwendig sind. Hühnereier dürfen verzehrt werden, jedoch nicht mehr als vier Stück pro Tag. Einigen Patienten wird empfohlen, sie vollständig auszuschließen. In diesem Fall können Sie manchmal gedämpfte Proteinomeletts essen. Ernährungswissenschaftler empfehlen die Verwendung von püriertem Getreide, Hafer und Buchweizen sind besonders nützlich für Cholesterin..

Butter ist leichter zu verdauen als andere Fette, daher darf gekochtes Geschirr mit einem kleinen Stück versetzt werden. Im Allgemeinen haben pflanzliche Fette eine choleretische und lipotrope Wirkung. Gleichzeitig ist es wichtig, auf Ihren Körper zu hören. Wenn sich Ihr Zustand nach dem Verzehr von Pflanzenöl verschlechtert hat, ist es besser, darauf zu verzichten..

Es sollte kein Schmalz, fettiges Fleisch und Fisch geben. Im Allgemeinen ist alles Fett ausgeschlossen, einschließlich Konserven und Innereien. Gemüse mit ätherischen Ölen wird nicht empfohlen: Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen. Sie müssen auch den Verbrauch von Backwaren begrenzen. Im Kampf gegen Steine ​​in der Gallenblase empfehlen Experten eine Magnesiumdiät. Magnesiumsalze lindern Krämpfe und wirken entzündungshemmend.

Die Diät beinhaltet die vollständige Beseitigung von Salz sowie Fisch und Fleisch. Nach der Anwendung bemerken die Patienten ein Nachlassen der Entzündungsreaktion und der Schmerzen. Die Quark-Kefir-Diät ist sehr beliebt. Tagsüber sollten Sie einen Liter fettarmen Kefir trinken und dreihundert Gramm Hüttenkäse essen. Zucker sollte auch hinzugefügt werden. An Sommertagen können Sie Obst entladen, z. B. Apfel, Wassermelone oder Traube.

Cholezystitis

Dies ist eine Entzündung der Gallenblase, die auf einem infektiösen Prozess beruht. Das Auftreten der Krankheit wird durch eine Veränderung der Zusammensetzung von Galle und Stauung beeinflusst. Das Gallengeheimnis kann seine Zusammensetzung aufgrund der Verwendung von oralen Kontrazeptiva, Fettleibigkeit, Diabetes mellitus und hämolytischer Anämie ändern. Eine Überlastung kann mit den anatomischen Merkmalen des Organs, Alkoholmissbrauch und Tumorprozessen verbunden sein.

Die Krankheit äußert sich in Form von starken Schmerzen auf der rechten Seite, die auf Hals, Schulter und Schulterblatt ausstrahlen. Die Körpertemperatur steigt, Erbrechen tritt mit Verunreinigungen der Galle auf. Mit Cholezystitis können Sie mageren Fisch und Fleisch, Meeresfrüchte, Eier, Kräuter essen. Bei frischem Gemüse und Obst ist es besser, nicht saure Sorten zu bevorzugen. Die Menge an Zucker und Salz muss kontrolliert werden, die tägliche Menge sollte 70 g bzw. 10 g nicht überschreiten.

Von den Gewürzen ist nur Kurkuma erlaubt. Es stoppt Entzündungen und verbessert die Evakuierung von Gallensekreten. Obwohl fetthaltige Lebensmittel mit Cholezystitis aus der Ernährung entfernt werden, lohnt es sich dennoch, sie mit pflanzlichen Ölen anzureichern. Sie enthalten leicht verdauliche Fette, die die Ausscheidung von Galle stimulieren. Um die heilenden Eigenschaften zu erhalten, sollten sie nicht erhitzt, sondern einfach zu Fertiggerichten hinzugefügt werden..

Gallenblasenerkrankungen sind in unserer Zeit also weit verbreitet. Dies ist auf den falschen Lebensstil, schlechte Gewohnheiten, einen sitzenden Lebensstil, Fettleibigkeit und übermäßiges Essen zurückzuführen. Ohne Diät können Sie Funktionsstörungen nicht loswerden. Der Behandlungstisch wird vom Arzt nach bestandener Diagnose und genauer Diagnose festgelegt. Die Diät sollte befolgt werden, bis eine stabile Remission erreicht ist.

Trotz der Tatsache, dass viele Menschen das Wort "Diät" nur mit Verboten und Einschränkungen in Verbindung bringen, ist daran nichts Trauriges. Die Liste, was Sie bei Erkrankungen der Gallenblase essen können, ist umfangreich und die richtige Ernährung kann lecker und abwechslungsreich sein. Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen!

Diät und Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen

Erkrankungen der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse erfordern die Einhaltung von Diäten - es ist am besten, einen Arzt für ihren Termin zu konsultieren. Er muss eine Untersuchung durchführen und eine genaue Diagnose stellen - nur so kann genau festgestellt werden, welche Lebensmittel der Patient essen kann und welche nicht. Eine Diät gegen Gallenblasenerkrankungen bedeutet in der Regel vor allem die Vermeidung von fetthaltigen Lebensmitteln, die viel Cholesterin enthalten..

Diät bei Erkrankungen der Gallenblase

Erkrankungen der Gallenblase entstehen in der Regel durch falsche Ernährung, Vernachlässigung gesunder Ernährung. Alle Liebhaber von fetthaltigen, frittierten und kalorienreichen Lebensmitteln sind gefährdet. Insbesondere Gallenblasenerkrankungen bedrohen diejenigen, die häufig Fast Food essen. Es sind nicht nur Burger und Pommes, es ist jede fettige Mahlzeit, die Sie schnell unterwegs essen können. Und eine solche "fragmentarische" Ernährung - auf der Flucht, zwischendurch - wirkt sich auch auf die Entwicklung von Gallenblasenerkrankungen aus.

Es ist möglich festzustellen, dass Probleme mit der Gallenblase durch die Schmerzen beginnen, die auf der rechten Seite unter den Rippen auftreten, insbesondere nach einem herzhaften Mittagessen oder Training. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass bei Fehlfunktionen der Gallenblase eine Gallendyskinesie auftritt - das heißt eine Verletzung ihrer Motilität, bei der die Galle nicht mehr so ​​ausgeschieden wird, wie sie sollte. Jede Dyskinesie der Gallenblase impliziert eine Diät, bei der nicht nur gebratenes Fleisch, fettiges Geflügel und Fisch, Gewürze und andere Produkte, die die Galle-Sekretion stimulieren, unbedingt aufgegeben werden müssen. Es ist auch wichtig, die Diät zu befolgen, in kleinen Portionen zu essen, aber oft genug.

Es kann auch zu einer Verstopfung der Gallenwege kommen: Dies geschieht bei Gallensteinerkrankungen. Wenn die Steine ​​groß genug sind, gelangen sie nicht in den Zwölffingerdarm, verstopfen den Kanal und dies führt zu einem Angriff, einer Entzündung in den Kanälen und der Gallenblase selbst. Dies ist eine akute Cholezystitis, die chronisch werden kann, wenn die Entzündung lange genug anhält. Eine Diät für solche Erkrankungen der Gallenblase wird von einem Arzt zusammen mit einem Behandlungskurs verschrieben.

Im Allgemeinen sollte die Ernährung der Gallenblase, bei deren Funktion Verstöße auftraten, vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Art dieser Störungen festgelegt werden. Nur ein Arzt kann die genauesten Empfehlungen geben und dabei helfen, im Einzelfall das am besten geeignete Menü zusammenzustellen..

Diät gegen Cholezystitis

Die Ernährung hängt davon ab, mit welcher Form der Krankheit Sie zu kämpfen haben:

  • mit erschwert;
  • mit chronischen.

Obwohl eine Diät für eine solche Gallenblasenerkrankung auf jeden Fall cholesterinreiche Lebensmittel ausschließt.

Bei einer verschlimmerten Cholezystitis müssen Sie normalerweise flüssige Gerichte essen, deren chemische Zusammensetzung sich in der speziellen Konzentration nicht unterscheidet. Das heißt, es handelt sich hauptsächlich um leichtes, weiches und flüssiges Essen: Püreesuppen, stark mit Wasser verdünnte Fruchtsäfte, Abkochungen von Immortelle oder Johanniskraut. Wenn die verschlimmerte Cholezystitis weniger ausgeprägt ist (etwa vier Tage nach dem Anfall), kann leichtes Getreide in die Ernährung aufgenommen werden.

Die Ernährung bei chronischer Cholezystitis ist etwas weniger streng. Es ist jedoch wichtig, dass der Patient fraktioniert isst: etwa sechsmal täglich in Portionen von nicht mehr als dreihundert Gramm. Dank einer solchen Ernährung wird bei dieser Erkrankung der Gallenblase der Abfluss der Galle normalisiert, ihre Stagnation tritt nicht auf.

Sie können mit chronischer Cholezystitis wie folgt essen:

  1. Erste Mahlzeit. Flüssiges Haferflockenmehl mit einem Tropfen Oliven- oder Sonnenblumenöl; schwacher Tee; Hüttenkäse.
  2. Zweite Mahlzeit. Nicht saure Äpfel, Birnen oder etwas Wassermelone.
  3. Die dritte Mahlzeit. Gemüsesuppe mit Oliven- oder Sonnenblumenöl gekocht; mager gekochte Hühnerbrust oder Fisch; Karotten oder Zucchini, ohne Gewürze gedünstet; Gelee.
  4. Die vierte Mahlzeit. Leichter Frkut- oder Gemüsesalat mit Pflanzenöl (unbedingt ohne Pfeffer, Radieschen und Sauerampfer), es kann auch eine Vinaigrette sein; ein Sud aus getrockneten Früchten oder Hagebutten.
  5. Die fünfte Mahlzeit. Fettarmer und ungesalzener gekochter Fisch; Buchweizenbrei mit einem Tropfen Gemüse oder Kartoffelpüree in Wasser; schwacher Tee.
  6. Sechste Mahlzeit. Kefir oder Brühe.

Diät nach Laparoskopie der Gallenblase

Diese Operation wird vollständig als laparoskopische Cholezystektomie bezeichnet. Dies ist eine Operation zur Entfernung der Gallenblase, bei der es Veränderungen gegeben hat, die mit Hilfe von Diäten und konservativen Behandlungsmethoden nicht geheilt werden können. Grundsätzlich ist nach der laparoskopischen Entfernung bei Personen, die an einer komplizierten Form der Gallensteinerkrankung leiden, der Arzt je nach Zustand der Person und ihrer Gallenblase eine Operation für andere Krankheiten verschreiben.

Nach der Laparoskopie der Gallenblase muss der Patient die Diät etwa vier Monate lang strikt einhalten. Der Zeitraum kann je nach individuellen Merkmalen kürzer oder länger sein: Sie sollten diesbezüglich einen Arzt konsultieren. Die Ernährung nach der Laparoskopie sollte sehr streng sein, und dies gilt nicht nur für Lebensmittel, sondern auch für Wasser. Nach der Operation sollte der Patient nicht zu viel Flüssigkeit trinken, die Einschränkung wird vom Arzt auferlegt. Wenn keine Gallenblase vorhanden ist, können Sie ohne besondere Einschränkungen essen, jedoch erst, nachdem der Arzt entschieden hat, dass keine Diät mehr erforderlich ist.

Nach der Operation können Sie bereits ohne Gallenblase nur leichte Mahlzeiten zu sich nehmen:

  • Hühnerbrühe;
  • mageres Fleisch, ohne Gewürze gekocht;
  • magerer gekochter Fisch;
  • Brei (vorzugsweise wässrig, aber keine Perlgerste oder Hirse);
  • fettarmer Hüttenkäse usw..

Die Mahlzeiten, die der Patient auf dieser Diät isst, sollten entweder gekocht oder gedämpft werden. Alle alkoholischen Getränke sind vollständig von der Ernährung ausgeschlossen. Sollte sechs bis sieben Mal am Tag gegessen werden, sollten die Portionen klein sein..

Was kann und kann nicht mit Erkrankungen der Gallenblase gegessen werden

Nahrung für Erkrankungen der Gallenblase sollte keine tierischen Fette enthalten. Tatsächlich ist eine Person mit solchen Krankheiten gezwungen, praktisch Vegetarier zu werden. Es ist verboten, Rind- und Lammfett, Schmalz, in einer Pfanne oder Feuer gebratenes Fleisch zu essen. Manchmal darf man ein wenig gekochtes Rindfleisch essen, man kann auch gekochtes Hühnchen essen, aber Gänse, Enten und Rebhühner sind ausgeschlossen.

Es ist auch erlaubt, einige Produkte tierischen Ursprungs zu konsumieren - fettarmen Hüttenkäse (bis zu 4 Prozent), Milch, Sauerrahm, Kefir, Eier, gekochtes weichgekochtes. Zulässige Milchprodukte enthalten jedoch keinen Käse, insbesondere solche mit einem Fettgehalt von mehr als 35 Prozent, Sahne (mehr als 10 Prozent).

Alle Gurken und Marinaden, jede Art von Pilzen (in jeglicher Form, einschließlich Pilzsuppen), geräucherter Fisch und Fleisch sind verboten. Zusätzlich zu Pilzsuppen können Sie keinen Fisch und kein fettiges Fleisch essen. Sie können auch nicht alle Arten von Saucen verwenden, insbesondere fettige und würzige: Ketchup, Adjika, Mayonnaise und darauf basierende Saucen, Senf.

Auch eine Diät für Erkrankungen der Gallenblase und nach ihrer Entfernung schließt jene Früchte und Gemüse aus, in denen der Gehalt an ätherischen Ölen hoch ist. Dies sind Zwiebeln und Knoblauch, Radieschen und Radieschen, Rhabarber und Sauerampfer, Paprika und Meerrettich, Sauerkraut. Sie können Äpfel, Birnen, Wassermelonen, Gurken, Karotten, Zucchini, Rüben, Erdbeeren essen, in denen es nur wenige oder keine ätherischen Öle gibt. Im Allgemeinen können alle Obst- und Gemüsesorten als scharf und sauer und wässriger eingestuft werden. Sie können das erste nicht essen, Sie können das zweite essen.

Zu kohlensäurehaltige Getränke und zu kalte Lebensmittel (einschließlich Eiscreme) sind bei Patienten kontraindiziert. Sie können nicht alle Mehlprodukte essen, Sie sollten Roggenbrot und andere Produkte mit groben Ballaststoffen ablehnen. Dies sind nicht nur Backwaren, sondern auch Nüsse und alle Arten von Hülsenfrüchten - Bohnen, Erbsen, Hirse, Gerste.

Der Patient muss sich stark auf Süßigkeiten beschränken, und es ist besser, auf Schokoladen- und Mehlsüßigkeiten vollständig zu verzichten. Gleiches gilt für Kaffee und Kakao..

Diät bei Erkrankungen der Gallenblase

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Eine Diät für Erkrankungen der Gallenblase wird für den Termin bei der Behandlung von Cholezystitis empfohlen, z. B. bei akuten oder chronischen Formen, Cholelithiasis.

Viele der Ursachen dieser ziemlich häufigen Krankheiten hängen direkt von der Person selbst ab. Dies gilt vor allem für falsche Ernährung und Vernachlässigung Ihres Körpers. Die Ernährung eines modernen Menschen wird von kalorienreichen, fettigen und frittierten Lebensmitteln mit einem enormen Gehalt an schädlichem Cholesterin dominiert. Dies ist natürlich Essen in Fastfood, Snacks für unterwegs. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Lebensmittelproduktionstechnologien leider nicht zum Besseren verändert..

Anstelle teurer und hochwertiger natürlicher Inhaltsstoffe werden heute in der Lebensmittelproduktion häufig Komponenten von geringer Qualität und zweifelhafter Produktion verwendet, beispielsweise das bekannte Palmöl, Sojakonzentrate und viele andere Ersatzkomponenten. All dies geschieht, um die Produktkosten zu senken, während niemand an die Gesundheit der Verbraucher denkt. Aber jetzt geht es nicht darum. Lassen Sie uns jetzt herausfinden, was genau den Ausbruch von Gallenblasenerkrankungen verursacht.

Die Gallenblase ist ein Muskelgewebe, durch dessen Kontraktion die Wände der Gallenblase die Galle bewegen. Unter normalen Funktionsbedingungen des Körpers ziehen sich die Muskelgewebe systematisch zusammen. Das Auftreten von Störungen in der Beweglichkeit der Gallenwege führt zu deren Dyskinesie. Dyskinesien führen in der Regel in den meisten Fällen zu Erkrankungen der Gallenblase und sogar zu Gallensteinerkrankungen. Das Hauptsymptom der Dyskinesie ist das systematische Auftreten von periodischen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Das Auftreten von Steinen in der Gallenblase oder in den Gallenwegen bestimmt den Verlauf der Gallensteinerkrankung. Kleine Steine ​​können schmerzlos in den Zwölffingerdarm freigesetzt werden, normalerweise ohne einen Angriff zu provozieren. Bei Verstopfung der Gallenwege tritt eine akute Cholezystitis auf, die durch einen entzündlichen Prozess in den Gallenwegen und der Gallenblase gekennzeichnet ist. Ein weniger ausgeprägter, allmählicher Verlauf des Entzündungsprozesses kann eine chronische Cholezystitis hervorrufen.

In diesen Fällen wird in der Regel empfohlen, zusammen mit dem Behandlungsverlauf eine Diät für Erkrankungen der Gallenblase zu verschreiben. Die nahrhafte Ernährung hängt von der Art der Krankheit und der Komplexität ihres Verlaufs ab. Wenn eine verschlimmerte Form der Cholezystitis auftritt, besteht die Diät hauptsächlich aus Schalen mit flüssiger Konsistenz, die in ihrer chemischen Zusammensetzung nicht konzentriert sind. Es können leichte Gemüsepüreesuppen, Abkochungen oder Fruchtsäfte sein, die mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnt sind. Nach etwa drei bis vier Tagen, wenn der Anfall weniger ausgeprägt ist, können Sie die Ernährung des Patienten mit verschiedenen Getreidesorten abwechseln. Chronische Cholezystitis ermöglicht es dem Patienten, etwas abwechslungsreicher und weniger streng zu essen. Es ist jedoch notwendig, das Prinzip der fraktionierten Ernährung zu beachten. Portionen von ungefähr 300 Gramm werden fünf- bis sechsmal täglich konsumiert. Es ist das Prinzip der fraktionierten Ernährung, das zum rechtzeitigen Abfluss der Galle beiträgt und stagnierende Prozesse verhindert. Die Ernährung bei Erkrankungen der Gallenblase umfasst Mahlzeiten und Lebensmittel, die reich an Proteinen und geringen Mengen an pflanzlichen Fetten und Butter sind. Die volle Funktionsfähigkeit des Körpers ist ohne Proteine ​​und Fette nicht vorstellbar. In der therapeutischen Ernährung bei Erkrankungen der Gallenblase ist die Verwendung von tierischen Fetten, beispielsweise Schmalz, Rind- oder Lammfett, streng kontraindiziert. Nur im Falle einer Operation wird bei Erkrankungen der Gallenblase eine strenge Diät verordnet. In solchen Fällen sind pflanzliche und tierische Fette vollständig von der Ernährung des postoperativen Patienten ausgeschlossen und er wird praktisch vegetarisch. Ebenfalls ausgeschlossen sind Gemüse und Obst, die ätherische Öle enthalten, z. B. Knoblauch, Zwiebeln, Radieschen, Radieschen, Rhabarber. Ein reichliches Trinkschema eines Patienten mit Gallenblasenerkrankung ist wichtig. Die ungefähre tägliche Flüssigkeitsaufnahme beträgt drei Liter. Während einer Diät gegen Erkrankungen der Gallenblase werden alle Arten von scharfen Saucen und Marinaden, Adjika, Senf, Mayonnaise, Gemüsegurken, Fleisch- und Fischgeräucherten Produkten von der Diät des Patienten ausgeschlossen.

Die Wiederherstellung von Verletzungen der Ausscheidungsfunktion der Gallenwege und der Gallenblase wird nicht nur durch Medikamente erreicht. Die Verwendung von Nahrungsmitteln bei Erkrankungen der Gallenblase ist im Behandlungsverlauf nicht weniger wichtig und ein wesentlicher Bestandteil davon. In der Regel besteht die Ernährung des Patienten aus Lebensmitteln, die pflanzliche Fette, Milcheiweiß, Ballaststoffe und viel Flüssigkeit enthalten. Die Verwendung von Fleisch-, Fisch-, Fett- und Pilzgerichten, die Extrakte enthalten, ist begrenzt. Die Technologie des Kochens von diätetischen Mahlzeiten beschränkt sich auf das Kochen oder Dämpfen. Diätfutter für Gallenblasenerkrankungen sollte regelmäßig und fraktioniert sein, mindestens fünfmal täglich, nicht in großen Teilen der Durchschnittstemperatur.

Die Diät für Erkrankungen der Gallenblase besteht aus einer solchen ungefähren Diät: Aus Getränken können Sie schwachen Tee mit Milch, Fruchtkompott, Beerengelee, Abkochungen von getrockneten Früchten, mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnten Säften verwenden. Brot ist am besten leicht getrockneter Roggen. Nach drei bis vier Tagen werden nach und nach Milchprodukte, Sauerrahm, Kefir und fermentierte Backmilch in die Ernährung des Patienten aufgenommen, jedoch in sehr geringen Mengen. Der Fettkonsum ist auf 30-50 Gramm begrenzt. In Form eines Dressings für Hauptgerichte kann es sich um Butter, Oliven oder Pflanzenöl handeln. Eier können ohne die Eigelbomeletts gegessen werden, die am besten gedämpft werden. Vegetarische Gemüsesuppen sind ein obligatorischer Bestandteil der nahrhaften Ernährung ohne Bräunung. In kleinen Mengen können Sie mageres gekochtes Fleisch, Geflügel und Fisch verwenden. Es wird empfohlen, Buchweizen, Perlgerste, Haferflocken, krümelige oder halbviskose Konsistenz zu verwenden. Gemüse und Obst sind von großem Nutzen, Sie können sie roh oder gebacken und in großen Mengen essen.

Es sollte nicht vergessen werden, dass eine Diät gegen Erkrankungen der Gallenblase den medizinischen Hauptbehandlungskurs nicht ausschließt und ein wesentlicher Bestandteil davon ist..

Diät bei Gallenblasenerkrankungen: Ernährungsregeln

Galle ist wichtig für die Verdauung von Lebensmitteln. Die Gallenblase ist ein Organ, das Galle speichert. Die Bewegung der Galle wird durch die kontraktile Funktion der Wände der Gallenblase bestimmt.

Wenn dieses Organ versagt, treten meist die primären Anzeichen einer Krankheit wie Dyskinesie auf. Es äußert sich in wiederkehrenden Schmerzen rechts im Hypochondrium. Wenn Sie diese "Rufzeichen" nicht beachten und keine Maßnahmen ergreifen, kann dies in Zukunft zu Cholezystitis und Gallensteinerkrankungen führen, wodurch sich in der Gallenblase Steine ​​bilden, die den Ausfluss von Galle aus der Blase stören.

Bei der chronischen Form der Krankheit wird die Gesundheit des Patienten durch die Ernährung unterstützt. Bei einem akuten Krankheitsverlauf wird eine Operation zur Entfernung der Gallenblase - Cholezystektomie durchgeführt.

Grundprinzipien der Ernährung bei Erkrankungen der Gallenblase und ihrer Kanäle

Bei der Diagnose Cholezystitis sind Medikamente und Ernährung die beiden wichtigsten Bestandteile für eine erfolgreiche Korrektur. In diesem Fall müssen Sie sich ganz klar an ein bestimmtes Ernährungsprinzip halten.

Das Menü muss überarbeitet werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass Diätkost nicht "eintönig und geschmacklos" bedeutet..

Bei Cholezystitis wechseln sie in der Regel von drei Mahlzeiten pro Tag zu vier oder sechs Mahlzeiten pro Tag. Dies geschieht, um den Anteil der gleichzeitig konsumierten Lebensmittel zu verringern. Einem Patienten in einer milden Form der Krankheit wird eine Diät verschrieben, die vollständig auf Diät Nr. 5 basiert. Sein Hauptprinzip besteht darin, die Menge an Pflanzenölen in der Nahrung zu erhöhen und die verbrauchten Kohlenhydrate zu reduzieren..

Beim Übergang von der Diät-Therapie zu Prinzipien der gesunden Ernährung ist es wichtig, den Patienten zu unterstützen. Für viele ist das Wort Ernährung mit Einschränkungen und Nöten verbunden. In Tabelle 5 finden Sie jedoch viele leckere und gesunde Gerichte..

Tabelle 5 Prinzipien:

  1. Der Patient darf 45 g tierische Proteine ​​und 40 g pflanzliche Proteine ​​pro Tag konsumieren..
  2. Nicht mehr als 10 g Salz pro Tag.
  3. Tierisches Fett darf nicht mehr als 75 g und die maximale Menge an Kohlenhydraten beträgt 330 g.
  4. Das Prinzip der fraktionierten Ernährung - 6 mal am Tag. Davon drei Hauptmahlzeiten und drei Snacks. Zwischen den Mahlzeiten sollte ein Abstand von 3-4 Stunden liegen. Auf diese Weise können Sie die Produktion von Galle steuern und normalisieren..
  5. Sie müssen mindestens zwei Liter Wasser pro Tag konsumieren. Es hilft, Galle aus der Blase zu evakuieren, verbessert die Nierenfunktion.
  6. Kaltes und warmes Essen ist verboten. Die angenehme Lebensmitteltemperatur sollte zwischen 16 und 17 Grad liegen.
  7. Es ist sehr wichtig, keine alkoholischen Getränke mehr zu trinken.
  8. Alle Lebensmittel sollten gedämpft oder gekocht werden. In keinem Fall sollten Sie frittiertes Essen essen. Und es ist wichtig zu bedenken, dass während einer Exazerbation Brühe aus gekochtem Fleisch oder Fisch für die Aufnahme in die Ernährung kontraindiziert ist..
  9. Es ist wichtig, Pflanzenöle frisch zu verwenden, ohne sie thermisch zu erhitzen..
  10. Und täglich sollte frisches Gemüse und Obst in der Ernährung enthalten sein. Sie können auch gebacken und gekocht werden..

Kann und nicht

Es gibt eine Liste von Produkten, die von einem Patienten mit Cholezystitis konsumiert werden können und nicht. Um die Gesundheit zu erhalten und die normale Gesundheit zu erhalten, reicht es aus, sich an die Liste zu halten und das Risiko eines Übergangs in das akute Stadium zu minimieren..

Kann

  • Gemüse, Kräuter und nicht saure Früchte;
  • Die Verwendung von süßen Birnensorten wird empfohlen.
  • Kekskekse und geröstetes Getreidebrot;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • auf Wunsch Würste und Würste aus Fleisch höchster Qualität;
  • gekochte Hühner- oder Wachteleier, Eiweißomelett;
  • Haferflocken, Buchweizen, harte Nudeln;
  • fettfreie fermentierte Milchprodukte;
  • Rübenbrühe zweimal täglich;
  • schwacher schwarzer Tee, Hagebuttenkochung, nicht saures Kompott;
  • Bei Verstößen gegen die Diät wird das Abkochen von Honig empfohlen.
  • Marshmallow, Marmelade und Marmelade.

Es ist unmöglich

  • Erbsen, Bohnen, Linsen und andere Hülsenfrüchte;
  • Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Spinat;
  • Konserven: Fleisch, Fisch sowie hausgemachte Gurken;
  • Meerrettich, Senf, würzige und scharfe Gewürze;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch, Nebenprodukte;
  • Pilze und saure Beeren;
  • starke Brühen, geräucherte und frittierte Lebensmittel;
  • Essig, scharfe Saucen, industrielle Mayonnaise;
  • Kuchen und Gebäck mit Fettcreme, Muffins, Eiscreme;
  • alkoholische Getränke;
  • starker Kaffee, Kakao, heiße Schokolade, Eismilchshakes.

Während der akuten Phase der Krankheit, begleitet von Schmerzen, Fieber und Erbrechen, muss der Patient zunächst ins Krankenhaus eingeliefert werden. In den ersten beiden Tagen ist die Nahrungsaufnahme ausgeschlossen.

Um Entzündungen und unnötigen Stress im Verdauungssystem zu lindern, ist nur Kompott aus süßen Früchten und Beeren erlaubt. Es wird vorab mit warmem kochendem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnt. Kamille Kräutertees, Minze und Hagebuttenkochen sind ebenfalls erlaubt. Das Getränk sollte warm sein.

Einige Tage nach der akuten Phase wird der Patient mit geriebenem Brei auf der Basis von Magermilch, Gelee, Mineralwasser ohne Gas, das zuvor mit warmem gekochtem Wasser verdünnt wurde, in die Nahrung aufgenommen. Haferbrei und erste Gänge werden vor Gebrauch gemahlen. Sie können auch gestampften Blumenkohl oder gedämpften Brokkoli in die Ernährung aufnehmen.

Gallenverdünnungsprodukte

Honigkochung - Honig selbst wirkt choleretisch. Um die Freisetzung von Galle aus der Blase und deren Abfluss zu erleichtern, können Sie für den Patienten einen Honigkochvorgang vorbereiten. Für 100 ml warmes gekochtes Wasser benötigen Sie 25 Gramm Honig.

Gründlich gemischtes Getränk wird getrunken und liegt dann auf der rechten Seite, nachdem zuvor ein Heizkissen darunter gelegt wurde. Die therapeutische Wirkung beginnt sich ab der dritten Minute zu manifestieren, der Behandlungsverlauf beträgt 5 Tage.

Frisch gepresster Kohl und schwarzer Rettichsaft, Preiselbeer-Abkochung, die unter anderem den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen, Trauben (ohne Samen) sowie Rübensaft und Rüben-Abkochung wieder auffüllt, haben einen ähnlichen Effekt. Pflanzenöle, die nicht wärmebehandelt wurden. Eigelb, Kurkuma, Weizenkleie in einer Menge von 30 Gramm pro Tag, die nach dem Quellen mit zwei Esslöffeln zu allen Gerichten hinzugefügt werden.

Es ist jedoch wichtig, choleretische Produkte mit Vorsicht zu verwenden. Wenn nach dem Verzehr Bitterkeit im Mund, Übelkeit und Schmerzen auf der rechten Seite auftreten, wird ein solches Produkt von der Ernährung ausgeschlossen.

Diätrezepte: Gesund heißt nicht geschmacklos

Erste Mahlzeit

Gemüsepüreesuppe

  • Karotten - 1 Stck
  • Kartoffeln - 2 Stück
  • Zucchini - 1 Stück
  • grüne Erbsen in Dosen - 2 Esslöffel
  • Milch (fettarm) - 100 gr
  • Ei - 1 Stück
  • Gemüsebrühe - 300 gr
  • Salz - 1 g
  • Butter - 10 gr
  • Mehl - 10 gr

Bereiten Sie Gemüsebrühe aus Kartoffeln und Karotten vor, falls verfügbar, fügen Sie Blumenkohl zur Brühe hinzu. Kochen, bis das Gemüse fertig ist, dann mindestens 20 Minuten ruhen lassen und dann durch ein feines Sieb passieren. ¼ Tasse für die Zubereitung der weißen Sauce stehen lassen.

Zucchini schälen, schneiden und in etwas Gemüsebrühe kochen. Reiben Sie alles Gemüse in Kartoffelpüree, wärmen Sie es auf und reiben Sie die grünen Erbsen. Die pürierten Zutaten in die Gemüsebrühe geben, nach dem Kochen Salz hinzufügen.

Während die Brühe mit Gemüsepüree kocht, bereiten Sie eine weiße Sauce vor. Dazu das Mehl in einer Pfanne goldgelb braten, mit gekühlter Gemüsebrühe verdünnen und Butter hinzufügen.

Zum Kochen bringen, durch ein Sieb passieren. In die Püreesuppe geben, umrühren, zum Kochen bringen und ausschalten. Ein Ei in die heiße Milch geben und gut umrühren. In Suppe gießen.

Rote Beete mit frischen Rüben

  • Rüben - 1 Medium
  • frische Gurke - 1 Stück
  • Frühlingszwiebeln - 15 gr
  • Dill - ½ Bund
  • Ei - ½ Stück
  • Sauermilch - 180 gr
  • fettarme saure Sahne - 1 Esslöffel
  • Zucker - ½ Teelöffel
  • Wasser - 100 gr
  • Saft einer halben großen Zitrone

Rohe Rüben waschen, schälen und auf einer groben Reibe reiben. Gurke schälen und in Streifen schneiden. Bereiten Sie eine Rübenbrühe aus Wasser und Rüben bei schwacher Hitze vor, bis die Rübenschnitzel aufhellen.

Um ein Kochen zu vermeiden, die Brühe unter dem Deckel köcheln lassen. Frühlingszwiebeln und Dill fein hacken, Gurke dazugeben und über die Rote-Bete-Brühe gießen.

Fügen Sie geronnene Milch bis zur gewünschten Dicke hinzu. Rühren. Sie können Zucker und Zitronensaft nach Geschmack hinzufügen. Vor dem Servieren mit einem halben Ei und einem Teelöffel fettarmer Sauerrahm garnieren.

Suppe mit Haferflocken und Zucchini

  • Zucchini - 1 Medium
  • Zwiebeln - 1 Stck
  • Karotten - 1 Medium
  • Petersilie - 4 Zweige
  • Haferflocken - 2 Esslöffel
  • Butter - 2 Esslöffel
  • Salz - 2 g

Tauchen Sie die Flocken in kochendes Wasser und kochen Sie bis zur Hälfte gekocht. Das Zucchini schälen und entkernen. Dann in kleine Würfel schneiden und in die Suppe geben. Bis zart kochen.

Karotten reiben, Zwiebeln kochen und hacken. Mischen Sie in einer Pfanne eine kleine Menge Öl und Wasser und kochen Sie die Karotten und Zwiebeln. Fügen Sie der Suppe zusammen mit fein gehackten Kräutern und Salz hinzu.

Zweite Gänge

Gemüsepilaf

  • Zwiebel - 1 Stück
  • Zucchini - 1 Stück
  • Karotten - 1 Stck
  • Aubergine - 1 Stück
  • Tomate - 1 Stk
  • Reis - 1 Glas
  • Pflanzenöl
  • Wasser

Schneiden Sie das Gemüse in kleine Würfel und braten Sie es in Pflanzenöl, bis es zur Hälfte gekocht ist. Reis hinzufügen und 5 Minuten braten. Fügen Sie ein wenig Wasser und Salz hinzu. Zum Kochen bringen und abgedeckt köcheln lassen, bis der Reis gekocht ist. Vor dem Servieren mit fein gehackten Kräutern garnieren.

Kartoffelkäsekuchen mit Hüttenkäse

  • geschälte Kartoffeln - 1,5 kg
  • Hüttenkäse - 800 gr
  • Eier - 3 Stk.
  • Zucker - 50 gr
  • Weizenmehl - 3,5 Esslöffel
  • Butter - 100 gr
  • Salz - 10 gr
  • fettarme saure Sahne - 50 gr

Die geschälten Kartoffeln in 4 Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen. Die fertigen Kartoffeln mit einem Mixer glatt rühren. Fügen Sie 50 Gramm geschmolzene Butter, halbe rohe Eier und Mehl zum resultierenden Püree hinzu und kneten Sie den Teig. Bilden Sie aus der resultierenden Masse Kugeln.

Hüttenkäse einreiben, mit Zucker, restlichen Eiern und Butter mischen. In diesem Fall muss etwas Öl belassen werden, um die halbfertigen Käsekuchen zu bestreuen. Decken Sie das Backblech mit Papier ab, legen Sie Kartoffelbällchen darauf, machen Sie eine Vertiefung in die Mitte jeder Kugel und legen Sie eine Quarkkugel hinein.

Ein wenig flach drücken, die Quarkkugel mit saurer Sahne einfetten und mit Butter bestreuen. Im Ofen goldbraun backen.

Nudeln mit Fleisch

  • mageres Fleisch - 150 gr
  • Nudeln oder dünne Fadennudeln - 100 gr
  • Ei - 1 Stück
  • Butter - 10 gr
  • saure Sahne - 10 gr

Kochen Sie das Rindfleisch, falls erforderlich, entfernen Sie die Adern und mahlen Sie es in einem Fleischwolf. Mit gekochten Fadennudeln mischen. Fetten Sie ein Backblech oder eine Schüssel ein, geben Sie die Mischung hinein und glätten Sie die Oberseite, wobei Sie leicht eindrücken.

Mit saurer Sahne bestreichen und im Ofen backen. Vor dem Servieren in Portionen teilen und geschmolzene Butter über die Schüssel gießen.

Nachspeisen

Zwiebackpudding

  • Weizenbrot - 50 gr
  • Milch - 100 gr
  • Eier - 1 Stk
  • Zucker - 10 gr
  • Butter - 3 gr
  • Vanillin

Das Brot in kleine Würfel schneiden, in einer trockenen Pfanne oder im Ofen trocknen. Gießen Sie dann Milch über sie und warten Sie, bis sie anschwellen. Zucker, Eigelb und Vanillin hinzufügen.

Das Protein dick schlagen und vorsichtig zur Hauptmischung geben. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen. Im Ofen backen.

Karottengelee

  • Karotten - 1 Stck
  • Gelatine - 5 gr
  • Zucker - 1 EL. ein Löffel
  • Zitronensäure - an der Spitze eines Messers

Die geschälten Karotten in dünne Scheiben schneiden und weich kochen. Die Hälfte der Brühe in einen kleinen Topf geben, Zucker und Säure hinzufügen und zum Kochen bringen. Die restliche Brühe und die Karotten durch ein Sieb geben.

Den entstandenen Sirup zur Karottenmasse geben und zum Kochen bringen. Bereiten Sie Gelatine gemäß dem Rezept auf der Verpackung vor. Fügen Sie es der Karottenmasse hinzu und rühren Sie gut um. Das Gelee in Formen teilen und 2 Stunden bis zur Verfestigung stehen lassen.

Diätkost ist der Schlüssel zur Gesundheit bei einer solchen Krankheit. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Sie immer noch nicht auf die Konsultation eines Spezialisten verzichten können.

Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, die Ernährung anzupassen und sie mit einer medikamentösen Therapie zu kombinieren. Die Diät-Tabelle kann nicht nur variiert, sondern auch lecker sein. Dies bedeutet nicht, dass Naschkatzen auf Süßigkeiten und Fleischliebhaber von Fleisch verzichten müssen.

Wenn Sie einfache Regeln der medizinischen Ernährung einhalten, können Sie nicht nur Anfälle minimieren, sondern auch die Krankheit zurücktreten lassen.

Alle Fotos und Videos im Artikel dienen der visuellen Bekanntmachung mit dem Thema des Artikels. Pass auf deine Gesundheit auf.