Was zerstört die Leber

Unter modernen Lebensbedingungen hat die Leber eine sehr schwierige Zeit, sie muss die schädlichen Auswirkungen von verschmutzter Luft, Konservierungsstoffen und Karzinogenen, die in den Körper gelangen, mit Nahrungsmitteln, im Leitungswasser enthaltenen Toxinen und anderen für den Menschen schädlichen Substanzen bekämpfen. Aber die Leber selbst kann viel von dem zerstören, was Menschen jeden Tag tun oder essen, ohne darüber nachzudenken, welchen Schaden sie diesem wichtigsten Organ zufügen. Es ist sehr wichtig zu wissen, was die Leber schädigt und die negativen Auswirkungen auf sie zu begrenzen, um lange wachsam und gesund zu bleiben..

Alkohol

Alkohol zerstört besonders stark Leberzellen, da Ethylalkohol nach der Verarbeitung im Körper zu Acetaldehyd wird, dem stärksten Gift für die Leber. Lange Zeit glaubte man, dass Bier die Leber nicht schädigt, weil es keinen Ethylalkohol enthält, aber moderne Forschungen haben gezeigt, dass dies völlig falsch ist..

Gewöhnliches billiges Bier in den Regalen unserer Geschäfte enthält eine große Menge an Konservierungsmitteln für die Langzeitlagerung, und oft ist der Fermentationsprozess noch nicht abgeschlossen. All dies wirkt sich negativ auf den Zustand der Leber aus..

Die Atrophie der Leberzellen wird nicht nur durch große Dosen Alkohol verursacht, sondern auch durch eine kleine Menge bei regelmäßiger Langzeitaufnahme.

Fetthaltige und würzige Speisen

Für die Leber ist Fett eine giftige Substanz, da es sich in ihren Zellen ansammeln, deren Zerstörung und Fettkrankheit verursachen kann. Wenn Sie sich für Ihre Lebergesundheit entscheiden möchten, müssen Sie die Aufnahme von süßen, gebratenen und tierischen Fetten begrenzen..

Würziges Essen, eine große Menge an Gewürzen sowie übermäßiger Verzehr von geräuchertem Fleisch, Gurken und Fast Food beeinträchtigen ebenfalls die Gesundheit der Leber erheblich.

Längeres Fasten

Wenn Sie eine strenge Diät einhalten und mehr als eineinhalb Kilogramm pro Woche verlieren, schädigen Sie auch Ihre Leber und die Gesundheit des gesamten Körpers. Tatsache ist, dass während des Fastens, insbesondere wenn es langwierig ist, ein innerer Abbau von Körperproteinen stattfindet, von denen eines Ammoniak ist - eine äußerst toxische Substanz für Leberzellen. Wenn Sie anfangen, über das Abnehmen nachzudenken, stellen Sie daher sicher, dass Ihr Körper auch während dieser Zeit eine ausreichende Menge an Nährstoffen und Vitaminen erhält..

Medikamente

Leider hinterlassen die meisten Medikamente, die bei der Bewältigung einer bestimmten Krankheit helfen, starke Spuren in der Leber. Sogar solche Medikamente, die die Gesundheit dieses Organs schützen und ihm helfen sollen, Giftstoffe zu entfernen, bewältigen manchmal nur die Symptome, aber nicht die Krankheit selbst. Nehmen Sie daher keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein, behandeln Sie sich nicht selbst, es kann mehr schaden als nützen..

Wie Sie feststellen können, ob Ihre Leber zusammenbricht, wenn nichts weh tut?

Wir sprechen darüber, welche Enzyme für die Leber verantwortlich sind und warum es wichtig ist, sie zu überprüfen.

Die menschliche Leber ist das wichtigste Organ, eine Art „Fabrik des Lebens“. Schließlich passieren alle Substanzen, die in den Körper gelangen, bevor sie die Körperzellen erreichen, diesen. Darüber hinaus verfügt die Leber über eine gewisse Blutversorgung für Notfälle, und es wird auch Galle produziert, die am Abbau von fetthaltigen Lebensmitteln beteiligt ist..

Darüber hinaus sterben in den letzten Jahren in Russland immer mehr Menschen an Lebererkrankungen. Die Zerstörung dieses Organs erfolgt aus verschiedenen Gründen, am häufigsten sind Alkohol, Rauchen und ungesunde Ernährung. Wenn die Leber zerstört ist, macht sich dies sowohl in Empfindungen bemerkbar - Schweregefühl nach dem Essen, Schmerzen auf der rechten Seite als auch im Aussehen der Person - Gelbfärbung der Haut und der Membranen der Augen, Schwellungen.

Was sagt über Leberschäden?

Um genauer festzustellen, ob die Leber in Ordnung ist, hilft eine Analyse des Gehalts an Enzymen und Pigmenten im Blut. Es gibt drei solcher Analysen, von denen jede auf eine Schädigung einiger Funktionen des Organs hinweisen kann..

  1. Schädigung der Stoffwechselfunktion. Dies kann verschiedene Konsequenzen haben - von der Rückhaltung von Salzen und Wasser im Körper, nach der eine Person an Gewicht zunimmt, bis hin zu schweren Krankheiten - Hepatitis, Lebernekrose, Leberzirrhose, Leberkrebs und anderen. Krankheiten werden durch den Gehalt an Leberenzymen im Blut bestimmt - ALT (Alaninaminotransferase) und AST (Aspartataminotransferase). AST ist der erste, der in den Blutkreislauf gelangt, aber ein hoher ALT-Gehalt weist auf schwerwiegendere Organschäden hin.
  2. Schädigung der Funktion, Galle aus der Leber zu entfernen. Im Leben äußert sich dies in Übelkeit, Blähungen, Bitterkeit im Mund, Verdunkelung des Urins, Schmerzen und Blähungen in der Leberzone. Wenn die Galle nicht vom Organ in den Darm fließt, ist dies ein Signal für eine Schädigung der Gallenwege. Neben Lebererkrankungen kann dies auch zu einer Störung der Arbeit anderer Organe führen, da die Galle am Abbau von Fetten beteiligt ist. Die alkalischen Phosphatase- und Glutamintransferase-Spiegel werden überprüft, um festzustellen, wie die Gallenwege funktionieren..
  3. Entfernung einer giftigen Substanz in den Körper. Der menschliche Körper enthält Bilirubin, das bei der Entsorgung zerstörter oder beschädigter Erythrozyten entsteht. Es ist giftig für den Körper, wird aber von der Leber unschädlich gemacht, indem es in eine wasserlösliche Form umgewandelt und in Form von Urin ausgeschieden wird. Wenn die Leber zerstört wird, wird Bilirubin in den Blutkreislauf freigesetzt. Eine gelbliche Hautfarbe ist eines der Symptome. Durch die Analyse des Bilirubinspiegels im Blut können Sie das Ausmaß der Krankheit beurteilen.

Natürlich werden Leberzellen während des Lebens wiederhergestellt, aber leider ist die Genesungsrate niedriger als die Zerstörungsrate. Daher empfehlen Ärzte, die Funktion des Organs einmal im Jahr zu überprüfen, auch für diejenigen, die sich keine Sorgen über Schmerzen oder Beschwerden machen..

Derzeit führt das unabhängige medizinische Labor "Invitro" eine Aktion für eine Reihe von Studien zum Testen von Leberenzymen durch. Analysen werden feststellen, ob Sie Probleme in diesem Bereich haben oder nicht *.

INVITRO auf Moskovskaya, 23
INVITRO in Vorovskogo, 50 (neben dem Kino "Kolosseum")

Hauptsache - kurz:

  • In den letzten Jahren starben in Russland immer mehr Menschen an Lebererkrankungen, aber dies ist das wichtigste Organ für einen Menschen.
  • Bei Lebererkrankungen können die Stoffwechselfunktion und die Funktion der Entfernung von Galle aus der Leber sowie der Entzug einer giftigen Substanz in den Körper beeinträchtigt werden.
  • Um genauer festzustellen, ob die Leber in Ordnung ist, hilft eine Analyse des Enzym- und Pigmentgehalts im Blut.
  • Ärzte empfehlen, die Funktion des Organs einmal im Jahr zu überprüfen, auch für diejenigen, die sich keine Sorgen über Schmerzen oder Beschwerden machen..

Die vollständigen Bedingungen der Aktion finden Sie hier.

Was zerstört die menschliche Leber?

Die Leber ist ein wichtiges Organ in unserem Körper, das das Blut filtert und von allen Schadstoffen befreit. Sehr oft essen wir, nehmen Medikamente, Alkohol, rauchen und glauben nicht, dass all dies unsere Leber zerstört. Der Hauptfeind der Leber ist Fett. Die Leber produziert Galle, die hilft, Fette zu verdauen und abzubauen. Wenn viele von ihnen aus der Nahrung stammen, ist es für die Leber schwierig, damit umzugehen. Es ist besonders schwer für sie, wenn eine Person nachts auffrisst. Fette werden nicht verbrannt, sondern abgelagert, auch in und um die Leber. Mit der Zeit werden die Fettinseln immer mehr und ersetzen teilweise normale Leberzellen (Hepatozyten). Infolgedessen steigt das Risiko für Atherosklerose, Diabetes mellitus und Leberzirrhose..
Fettlebererkrankung - Diese Diagnose wird von fast jeder zweiten Person nach 40 Jahren gestellt, die einen geplanten Ultraschall erhält. Natürlich gibt es wenig Angenehmes, aber Sie sollten sich nicht aufregen. Die Leber kann ihre Funktionen ordnungsgemäß ausführen, auch wenn nur 20% ihrer Zellen "in Form" bleiben. Die Leber ist in der Lage, sich selbst zu heilen und ist bereit, Ihnen jahrzehntelange Unaufmerksamkeit zu vergeben. Es ist nur so, dass Sie von nun an Ihren Lebensstil überdenken und eine Freundin von ihr werden sollten..
Der größte Schaden für die Leber wird durch Schmalz, Schweinefleisch, Lammfleisch, Ente, Gans und anderes fettiges Fleisch verursacht. Starke Brühen werden ebenfalls auf die schwarze Liste gesetzt. Aber selbst wenn Sie Vegetarier sind, haben Sie jede Chance, die Leber zu töten..
Fettfisch enthält mindestens 8% Fett. Diese Gruppe umfasst Hering, Makrele, Stör, Heilbutt, Aal usw. Einige Fischsorten können doppelt so kalorienreich sein wie Schweinefleisch. In Anbetracht der Qualität der Lebensmittel und der Kontamination der Meere und Ozeane ist es notwendig, Fischleber mit Vorsicht zu verwenden - dieses Organ sammelt Giftstoffe an. Die Leber von Flussfischen ist normalerweise mit Leberegel (Opisthorchis), Echinococcus, Clonorchiasis und anderen Arten von Würmern infiziert, die in der Leber leben. Sie können durch den Verzehr von schlecht verarbeitetem Fisch gefangen werden. Darüber hinaus enthalten Meeresfrüchte Quecksilber, das die Leber schädigt. Es ist besser, sie abzulehnen, zumindest von solchen Fischarten (meistens Meeresfische: Thunfisch, Schwertfisch), bei denen der Quecksilbergehalt hoch ist.
Karzinogene, die beim Kochen von Butter entstehen, sind eine Qual für die Leber.
Raffinierte Kohlenhydrate beeinträchtigen die Leberfunktion. Wenn Sie Ihre Leber nicht fertig machen möchten, ist es am besten, alle Arten von raffiniertem Getreide und Zucker aus Ihrer Ernährung zu streichen. Begrenzen Sie die Aufnahme von Weißbrot, Nudeln, Pfannkuchen, Kuchen, Torten und anderen Weißmehl- und Zuckerprodukten.
Eingelegtes Gemüse, Gurken, geräuchertes Fleisch, Senf, Essig, Meerrettich und würziger Ketchup in übermäßigen Mengen sind ebenfalls nicht vorteilhaft. Die Leber behandelt Säure und Alkali wie Gifte. Die Leber betrachtet würzige und brennende Gerichte als Giftstoffe und versucht, sie zu neutralisieren. Nachdem sie gefunden wurden, scheidet die Leber eine doppelte Dosis Galle aus, um diese schädlichen Substanzen schnell abzubauen. Und der daraus resultierende Überschuss an bitterer Flüssigkeit stagniert häufig in den Lebergängen, in denen sich Steine ​​bilden. In nur sechs Monaten kann aus einem winzigen Sandkorn ein Stein mit einem Durchmesser von einem Zentimeter werden.
Pflanzliche Lebensmittel mit choleretischer Wirkung (Knoblauch, Radieschen und Rübe, Rucola, Senf) wirken sich in mäßigen Mengen positiv auf eine gesunde Leber aus. Ein ausgezeichneter Hepatoprotektor ist das Kurkuma-Gewürz. Rohe Gurken und Kräuter sind gut für die Leber. Die Hüllen von Gemüse und Früchten enthalten Bitterkeit, die eine choleretische Wirkung hat. Es gibt auch Bitterkeit in Orangen- und Zitronenschale. Wenn Sie sich jedoch drei Sommermonate hintereinander auf Tomaten stützen und diese zum Frühstück, Mittag- und Abendessen verschlingen, kann die Leber rebellieren. „Es sind Tomaten, die im Herbst eine Verschlimmerung von Leber- und Gallenblasenerkrankungen verursachen und zur Steinbildung beitragen“, sagt die Gastroenterologin Olga Soshnikova. - Also muss man vorsichtig mit der älteren Tomate sein, besonders mit denen, die Probleme haben. ".
Viele Menschen essen Lebensmittel, die nicht miteinander vereinbar sind, ohne großen Wert darauf zu legen. Wenn Sie gesund bleiben wollen, Essen Sie nicht gleichzeitig Eiweiß (Fleisch, Eier, Fisch, Hüttenkäse, Käse), für dessen Verdauung saure Enzyme benötigt werden, und Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten (Brot, Getreide, Kartoffeln, Zucker, Süßigkeiten), die alkalische Enzyme benötigt.
Es ist gefährlich für die Leber, Borschtsch oder Brei der gestrigen Zubereitung zu essen, da dies kein frisches Lebensmittel ist. Wenn Lebensmittel in Metallbehältern gelagert werden, werden sie mit leberschädlichen Verbindungen imprägniert. Pilze, einschließlich essbarer, enthalten eine große Menge schädlicher Substanzen und sind schwer verdaulich. Sie tragen auch zur Zerstörung der Leber bei. Es ist auch schädlich für die Leber, sehr heiß zu essen und heißen Tee zu trinken sowie sich zu sonnen, den Körper bei heißem Wetter in der Nähe des Ofens oder des offenen Herdes zu überhitzen und sich zu warm anzuziehen.
Hypothermie und ein sitzender Lebensstil schädigen auch die Leber. Sie sagen, dass alles mit Hämorrhoiden beginnt, dies ist das erste Anzeichen von Leberproblemen..
Die moderne Ökologie versetzt jedem Menschen einen starken Schlag in die Leber. Es ist schwer vorstellbar, wie viel Abgase, Schwermetalle und andere schädliche Verbindungen in der Luft sind. Natürlich gelangen all diese Toxine in den Blutkreislauf und von dort in unseren Hauptfilter. Die Leber kann krank werden, wenn Sie häufig Rauch, Benzindämpfe, Kerosin, Farben und Lacke einatmen. Wenn Sie sich für Reparaturen im Haus entscheiden, bevorzugen Sie Öko-Materialien.
Jeder weiß, dass moderne Produkte Nahrungsergänzungsmittel enthalten. Fast Food ist in dieser Hinsicht besonders schädlich. Lebensmittel mit E-Zeichen auf den Etiketten sind ein schwerer Schlag für die Leber. Sie können diese Invasion von Fremdchemikalien und Toxinen nicht überwinden.
Die Leber hat eine einzigartige Eigenschaft - sie produziert ein Enzym, das Alkohol abbaut. Aber die Fähigkeit, ihn zu erziehen, ist nicht unbegrenzt. Und wenn Sie den Sinn für Proportionen verlieren, kommt der Moment, in dem die Leberkräfte erschöpft sind. Und Alkohol beginnt zu "übernehmen". Das Ergebnis ist eine Leberzirrhose und andere Lebererkrankungen. Vor dem Hintergrund der Alkoholabhängigkeit treten auch Gastritis, Pankreatitis, Hirn- und Herzschäden auf.
Die männliche Leber kann viel aushalten, während der hormonelle Hintergrund von Frauen zu Lebererkrankungen führt. Östrogene, die wichtigsten weiblichen Hormone, verlangsamen die Durchblutung und die Leberfunktion. Und für Frauen, die orale Kontrazeptiva mit Östrogen einnehmen, ist die Belastung noch höher.
Die Einnahme von Medikamenten ist der sicherste Weg, um die Leber schnell abzutöten. Die Ärzte rechts und links verschreiben dem Körper fremde chemische Präparate, ohne die individuellen Merkmale des Patienten zu berücksichtigen. Durch den Hauptfilter - die Leber - verstopfen sie die kleinsten Gefäße. Und selbst dann stellt sich das Problem - wie man sie da rausholt. Nach den Ergebnissen amerikanischer landesweiter Studien werden von 44% der Kinder und 51% der Erwachsenen ständig teure und gefährliche Antibiotika zur Behandlung von Krankheiten verschrieben, die durch Viren verursacht werden, die gegenüber Antibiotika völlig unempfindlich sind - Erkältungsviruserkrankungen bei scheinbar gesunden Kindern und Erwachsenen verschwinden innerhalb einer Woche mit oder ohne Verwendung Antibiotikum.
Eine Gruppe von Forschern der medizinischen Abteilung der Harvard University ist zu dem Schluss gekommen, dass etwa 200 von 1000 Krankenhauspatienten Medikamente nur zu ihrem eigenen Nachteil einnehmen. 3 bis 5% aller Krankenhauseinweisungen werden durch Nebenwirkungen von Medikamenten verursacht. Daran sterben zehnmal mehr Patienten als an den Fehlern der Chirurgen. Laut amerikanischen Wissenschaftlern sterben in den USA jährlich etwa 200.000 Menschen an Drogen (nicht an Krankheiten!). Die Mortalität bei den schwersten Manifestationen einer Arzneimittelunverträglichkeit wie anaphylaktischem Schock und akuten, weit verbreiteten bullösen Dermatosen liegt zwischen 20 und 70%. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind etwa 30% der chronischen Krankheiten mit der Einnahme verschiedener Medikamente verbunden.. Medikamente wie Paracetamol, Papaverin, Aminosalicylsäure, Androgene, Butadion, Ibuprofen, Levomycin, Penicillin, orale Kontrazeptiva, Sulfonamide, Tetracycline, Phenobarbital und Östrogene verursachen häufig Leberschäden. Rezulin, als Medikament für Diabetiker registriert, wurde zwischen 1997 und 2000 vermarktet. Es wurde vom Markt genommen, nachdem 63 Todesfälle von Patienten mit Lebererkrankungen, die durch die Einnahme des Arzneimittels verursacht wurden, registriert wurden.
Es ist gefährlich, Kindern unter 15 Jahren Aspirin zu geben, da es in diesem Alter in Kombination mit einer Virusinfektion das Reye-Syndrom hervorruft - Fettleberinfiltration und Hirnschädigung.
Jüngste Studien haben gezeigt, dass Paracetamol die Entwicklung einer fulminanten Hepatitis verursachen kann, die durch eine schnelle Entwicklung gekennzeichnet ist und tödlich verläuft. In England ist Paracetamol die Ursache für 52% der Fälle dieser tödlichen Krankheit, in Spanien 42%.
Zuallererst werden negative Wirkungen durch Medikamente verursacht, deren therapeutische Konzentration nahezu toxisch ist. Dazu gehören Gentamicin, Novocainamid sowie Wirkstoffe, die sich im Körper ansammeln können. "Wissenschaftler in der Pharmakogenetik haben herausgefunden, dass 5-9% der Europäer und 1-3% der Neger und Mongoloide Medikamente langsam assimilieren", sagt Galina Kholmogorova, leitende Forscherin am staatlichen Forschungszentrum für Präventivmedizin. - Dies bedeutet, dass Millionen von Menschen bei der Einnahme der üblichen Dosis des Arzneimittels sehr schwerwiegende Komplikationen haben: Die Verarbeitung dauert so lange, dass die Konzentrationen im Blut zehnmal höher erscheinen als gewöhnlich. Es gibt noch mehr Menschen (59% der Europäer, 55% der Neger, 10-12% der Mongoloiden), in deren Körper Medikamente falsch verarbeitet werden. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung "verdaut" Medikamente wie beispielsweise Koffein oder die meisten Sulfonamide, die wir aktiv gegen Erkältungen verwenden, schlecht. Deshalb endet die Behandlung der häufigen Rhinitis so oft mit zahlreichen Komplikationen. ".
Eine Zugabe zu starkem Kaffee ist ein weiteres starkes leberschädigendes Mittel. Auf nüchternen Magen getrunkener Kaffee ist sehr schädlich. Und die gemeinsame Verwendung von Kaffee und fetthaltigen Lebensmitteln, beispielsweise eines Kuchens, selbst bei gesunden Menschen führt zu einer Verdoppelung der maximalen Blutzuckerrate, und das Gesamtbild der Blutzusammensetzung ähnelt allmählich einem entwickelten Diabetes. Koffein blockiert gesunde Rückkopplungsschleifen zwischen Darm und Bauchspeicheldrüse, die mehrere Stunden lang Insulin für die Kohlenhydratverwertung produzieren. Die kombinierte Verwendung von Kohlenhydraten und Fetten in Kombination mit Koffein führt zu einer völligen Unfähigkeit des Körpers, den Blutzuckerspiegel automatisch auf den Normalwert zu senken. Das Auftreten von Diabetes mellitus hängt direkt vom Zustand der Leber ab: Toxine und Toxine, die sich in schlecht gefiltertem Blut befinden, "verbrennen" die Oberfläche jeder Körperzelle, unabhängig von ihrem Standort. Infolgedessen verliert die Zelle ihre Insulinrezeptoren und die Fähigkeit, Glukose aus dem Blut zu entnehmen. Die häufigsten Lebererkrankungen sind Hepatitis. Hepatitis A hat einen fäkal-oralen Übertragungsweg und kann durch Nahrung, schmutzige Hände, Geschirr usw. in den Körper eingeschleust werden. Hepatitis B und C werden durch Blut, Speichel, Genitalsekrete und Sperma übertragen. Vor dem Essen müssen Lebensmittel, Geschirr und Hände gründlich gewaschen werden. Es ist wichtig, einen versehentlichen Kontakt mit dem Blut und anderen Körperflüssigkeiten anderer Personen zu vermeiden.
Sie können Hepatitis bekommen, indem Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen. Sind Sie für eine Injektion geplant? Stellen Sie sicher, dass es nur mit einer Einwegspritze aus der Verpackung hergestellt wird, die Sie mit Ihnen geöffnet haben. Nicht nur Hepatitis-Viren sind schädlich für die Leber, sondern auch viele andere Viren, Bakterien und Infektionen, die eine Vergiftung des Körpers verursachen. Wie schützt man die Leber? Zu Hause ist es besser, dies mit Essen zu tun. Unter Leberreinigung versteht man den Verbrauch von 0,5 kg thermisch unverarbeiteten Pflanzenprodukten und Pflanzenöl pro Tag. Sie zwingen die Leber, Galle freizusetzen, die Galle mit essentiellen Phospholipiden zu sättigen, was die Bildung von Gallensteinen verhindert und überschüssiges Cholesterin entfernt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Ernährung genügend Ballaststoffe enthält, um Ihren gesamten Körper zu reinigen. Für die Leber sind Gemüse, Obst, Kräuter ohne Düngerüberschuss nützlich, insbesondere Kohl (Weißkohl, Blumenkohl), Karotten, Rüben, Kürbis, Petersilie, Dill. Leberfavoriten sind süße Früchte und getrocknete Früchte: Bananen, Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen, Pflaumen sowie Desserts mit frischem Obst und Honig. Alle Arten von Gemüsesuppen, eine Vielzahl von Gemüseeintöpfen, Salaten und Vinaigrette, gewürzt mit Pflanzenöl, sind eine weitere zarte Erkrankung der Leber. Buchweizen und Haferflocken sind gut für die Leber. Sie können auch Gewürze verwenden, aber nicht scharf, Koriander, Koriander, Kreuzkümmel sind nützlich. Natürliche Säfte sind nützlich, nicht ihre synthetischen Ersatzstoffe. Keine Konservierungsstoffe oder noch besser hausgemacht.
Essen Sie süße, bittere und adstringierende Lebensmittel. Die Leber ist lebenswichtig: essentielle Aminosäuren (Methionin), fettlösliche Vitamine (D, E), Carotin, Folsäure, Kalzium, Magnesium und essentielle essentielle Phospholipide (Vitamin F). Es ist wichtig, dass die Diät mehrfach ungesättigte Omega-3, -6-Fette enthält. Sie benötigen mindestens 15 g Pflanzenöl pro Tag.
Zur Reinigung der Leber werden verschiedene Pflanzenöle verwendet, die erhitzt und manchmal mit Zitronensaft angesäuert werden. Die Leber verträgt in kleinen Mengen frisches ungefiltertes Sonnenblumenöl, Leinsamen, Mais, Kürbis, Sojabohnen, Senf, Olivenöl und kaltgepresstes Sesamöl gut. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind in Nüssen, Samen und Hülsenfrüchten enthalten. Sie sollten in Maßen und nicht jeden Tag verzehrt werden.
Sie können gekeimte Körner und Samen essen und traditionelle Backwaren durch Backwaren aus Vollkornprodukten und Kleie ersetzen. Die Diät sollte enthalten in Maßen natürliche Milchprodukte, fermentiert mit Kefirpilzen und Bifidumbakterien.
Es ist sehr wichtig, nicht zu viel zu essen. Ein moderner Mensch isst 2-3 mal mehr Essen pro Tag als nötig. Eine überschüssige Masse an Nahrung, die nicht verdaut werden kann, streckt den Magen, den Darm, verrottet, vergiftet den Körper und vor allem die Leber. Darüber hinaus reduziert übermäßiges Essen die Energie des Körpers drastisch, da viel Energie für die Verdauung überschüssiger Nahrung aufgewendet wird. Schließlich führt übermäßiges Essen zu Übergewicht, und übergewichtige Menschen leben 10-12 Jahre weniger, entwickeln viermal häufiger einen Herzinfarkt und bilden Gallensteine. Die Einschränkung der Ernährung im Alter trägt zu einer Erhöhung der Lebenserwartung bei.
Eine fraktionierte Ernährung kann eine Stagnation der Galle verhindern oder beseitigen - eine der Hauptursachen für fast alle Lebererkrankungen. Essen Sie 4-6 kleine Mahlzeiten pro Tag.
Hepatoprotektoren - Substanzen, die nicht nur die Leber, sondern den gesamten Körper vor toxischen Substanzen schützen - helfen bei der Wiederherstellung der Leber. Das Trinken von viel Flüssigkeit erhöht die Sekretion von Galle, verdünnt die Galle, verhindert die Bildung von Steinen und hilft, Giftstoffe zu beseitigen. Der Körper sollte täglich etwa 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit erhalten. Es wird empfohlen, grünen Tee zu trinken, da dies die Fettleber und die Bildung von Steinen, Brunnen- oder Mineralwasser, Wasser mit Zitrone verhindert. Es ist auch ratsam, eine Hagebuttenkochung zu trinken, die Vitamin C enthält, das für das gute Funktionieren der Leber notwendig ist, oder Kräutertees aus verschiedenen Kräutern, die sich positiv auf die Leber auswirken..
Im natürlichen Arsenal an Kräutern, die die Leber heilen können, gibt es viele: Maisseide, Johanniskraut, Knöterich, Bärentraube, Katzenkralle, Artischocke, Chicorée, Löwenzahnwurzel und Blüten, Immortelle, Brennnessel, Anissamen, Kümmel, Fenchel, Haferkörner, Blätter und Früchte Preiselbeeren, Birkenblätter oder Knospen, Calamus-Rhizom, Baldrian-Rhizom, Oregano-Kraut, Pfefferminze, Ringelblume, Kamille, Preiselbeerfrüchte und -blätter, Walderdbeer- und Blaubeerfrüchte und -blätter, Schöllkraut, Schafgarbe, Sanddorn, Tripol, Chandra, Hopfen, Klette, Pferdesauerampfer, Knöterich, wilder Rosmarin, Espenrinde, Sonnenblumenstiele, Wermut, Berberitze, rote Ebereschenbeeren, Rübe, Petersiliengras und -wurzeln, Europäischer Dodder, Enziangras, Sauerampferwurzel, Chrysantheme, Rainfarn, Wurzel und die gesamte Elecampane-Pflanze hoch, hügelig, spät gezähnt und eine Reihe anderer Pflanzen. Es ist nützlich zu wissen, dass Pflanzen mit gelben Blüten immer der Leber helfen..
Mariendistel ist der Trank Nummer eins für die Leberreparatur. Die Einzigartigkeit der Mariendistel liegt in der Tatsache, dass ihre Wirkstoffe nicht nur zur Reinigung, sondern auch zur Bildung neuer Leberzellen beitragen und so zur Genesung beitragen.
Basierend auf Materialien aus dem vegetarian.ru Magazin
von hier

Die Leber ist ein einzigartiges Organ, das die wichtigste Funktion zum Schutz des Körpers vor den schädlichen Auswirkungen von Toxinen und toxischen Substanzen aus Lebensmitteln und der Umwelt erfüllt. Darüber hinaus ist die Leber für die Produktion von Galle zur Verdauung von Nahrungsmitteln verantwortlich und beteiligt sich an Stoffwechselprozessen, weshalb es so wichtig ist, auf ihre Gesundheit zu achten..

Das Leben der Leber ist sehr schwierig, sie ist gezwungen, die schädlichen Auswirkungen von verschmutzter Luft, Konservierungsstoffen und Karzinogenen, die in den Körper gelangen, mit Nahrungsmitteln, im Leitungswasser enthaltenen Toxinen und anderen für den Menschen schädlichen Substanzen zu bekämpfen. Aber die Leber selbst kann viel von dem zerstören, was Menschen jeden Tag tun oder essen, ohne darüber nachzudenken, welchen Schaden sie diesem wichtigsten Organ zufügen..

Es ist sehr wichtig zu wissen, was die Leber schädigt und die negativen Auswirkungen auf sie zu begrenzen, um lange wachsam und gesund zu bleiben..

Lange Zeit glaubte man, dass Bier die Leber nicht schädigt, weil es keinen Ethylalkohol enthält, aber moderne Forschungen haben gezeigt, dass dies völlig falsch ist..

Die Atrophie der Leberzellen wird nicht nur durch große Dosen Alkohol verursacht, sondern auch durch eine kleine Menge bei regelmäßiger Langzeitaufnahme.

Nehmen Sie daher keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein, behandeln Sie sich nicht selbst, es kann mehr schaden als nützen..

Was zerstört die Leber

Experten haben eine Liste von Produkten veröffentlicht, die sich negativ auf die menschliche Leber auswirken - das wichtigste menschliche Organ, das alle Gifte neutralisiert, die in den Körper gelangen.

Dieser leistungsstarke Filter erwies sich als anfällig für Produkte, die wir für nützlich halten.

Hier ist eine Liste von Lebensmitteln, die die Leber nicht mag:

Die Leber verträgt den Verzehr von Butter, Schmalz und fettem Fleisch (insbesondere Schweinefleisch) nicht..

Nicht sehr nützlich für Leber und Lamm sowie Gänse- und Entenfleisch.

Sie mag keine Kuchen, Schokolade, Kekse und süßen Teig.

Auch reichhaltige Brühen aus Fleisch, Huhn, Pilzen können auf die schwarze Liste der schädlichen Produkte für die Leber geschrieben werden.

Alle Arten von hart schmeckendem Gemüse und Kräutern sind ebenfalls gefährlich. Wir sprechen von Radieschen, Knoblauch, Radieschen, Bärlauch, Koriander.

Die Leber mag auch keine sauren Lebensmittel. Dies sind vor allem Sauerampfer, Kiwi, Preiselbeeren usw. Lebersäure ist wie Gift.

Jeder weiß, wie die Leber unter Alkohol leidet. Die Wirkung starker Getränke - Wodka, Whisky, Cognac, Brandy, Tequila und Mondschein - ist für sie besonders destruktiv. Um ihre zerstörerischen Wirkungen zu neutralisieren, muss die Leber mit dreifacher Kraft arbeiten. Es ist besser, eine kleine Menge dunkles Bier oder etwas trockenen Rotwein zu trinken. Dies sind die leberfreundlichsten alkoholischen Getränke.

Alle Arten von Konserven, geräuchertem Fleisch, Gurken und Saucen wie Ketchup, Senf und Meerrettich sollten ebenfalls begrenzt werden.

Schwarzer Kaffee wirkt sich negativ auf die Leber aus. Aber wenn Sie ein wenig Milch hinzufügen, wird es ein gesünderes Getränk sein..

1 Gemüse und Obst, die nicht ausreichend gewaschen werden, können sehr schwere Lebererkrankungen verursachen. Essen gründlich waschen!

Was ist sonst noch schlecht für die Leber?

Bei versehentlichem Kontakt mit dem Blut eines anderen besteht die Gefahr, dass verschiedene Formen der Hepatitis auftreten. Jede Person sollte ihr eigenes persönliches Manikürezubehör haben, einen Rasierer. Es muss sichergestellt werden, dass Injektionen nur mit Einwegnadeln durchgeführt werden und Piercings und Tätowierungen nur in Schönheitssalons durchgeführt werden dürfen..

Unsere Leber ist wie ein fleißiger Hausmeister. Sie führt die schmutzigste und schwierigste Arbeit aus, für die sie respektiert und geschützt werden muss.

Die Leber ist eines der Hauptorgane des menschlichen Körpers. Dieser Mechanismus erfüllt eine Reihe wichtiger Funktionen und kann auch bei teilweiser Zerstörung arbeiten. Die richtige Ernährung und die Sorge um Ihre eigene Gesundheit ermöglichen es dem Körper, voll zu funktionieren. Andernfalls besteht die Gefahr, dass schwere Krankheiten auftreten, die durch besondere Symptome gekennzeichnet sind..

Die Zerstörung der Leber äußert sich in einer Gelbfärbung der Haut und der Membranen der Augen. Mit der Entwicklung negativer Prozesse im Organ kommt es zu einer übermäßigen Produktion von Bilirubinpigmenten. Infolge dieses Effekts tritt eine Gelbfärbung auf. Darüber hinaus gibt es andere Symptome, insbesondere:

  1. Schwere nach dem Essen;
  2. Organvergrößerung;
  3. dringendes Schmerzsyndrom, das nach dem Verzehr schwerer Lebensmittel auftritt;
  4. Schwellung;
  5. spezifisches Schmerzsyndrom, das sich 20 Minuten nach einer Mahlzeit manifestiert.

Fälle wurden aufgezeichnet, als die rechte Körperseite des Opfers taub wurde. Bei Druck auf den Leberbereich ist ein Schlagen zu spüren, dann treten akutes Schmerzsyndrom und Husten auf.

Die Bewegungen eines Menschen sind begrenzt, er hat den Wunsch, auf seiner rechten Seite zu liegen. Die Symptome werden durch Appetitlosigkeit und einen bitteren Geschmack im Mund ergänzt. All dies weist auf schwerwiegende Krankheiten hin, einschließlich Hepatitis oder Zirrhose..

Mit der Zersetzung der Leber ist das Krankheitsbild etwas anders. Im Stadium der Kompensation gibt es keine besonderen Symptome, es ist fast unmöglich, die Krankheit visuell zu erkennen. Der Körper wird von normalen Zellen dominiert. Eine Person ist besorgt über leichte Schmerzen im rechten Hypochondrium, die nicht viel Unbehagen bringen. Im Stadium der Subkompensation und Dekompensation treten stärkere Symptome auf. Diese schließen ein:

  1. Juckreiz der Haut;
  2. Gelbfärbung;
  3. trockene Haut;
  4. Rötung der Handflächen;
  5. leichte Übelkeit;
  6. eine Vergrößerung des Bauches;
  7. Dyspepsie.

Wenn Symptome festgestellt werden, sollten Sie ins Krankenhaus gehen. Ein Mangel an rechtzeitiger Behandlung gefährdet die Entwicklung schwerer Komplikationen, insbesondere Blutungen, hepatische Enzephalopathie und Leberkrebs.

Die Behandlungsmethoden hängen direkt von der Ursache der Krankheit ab. Wenn es sich um eine chronische Hepatitis handelt, wird eine Kombinationstherapie angewendet, um diese zu beseitigen. Es basiert auf der Verwendung von Medikamenten wie Telaprevir und Boceprevir.

Hämochromatose wird durch Blutvergießen beseitigt. Dieses Verfahren ist jedoch akzeptabel, wenn der Eisengehalt im Körper normal ist..

Die Bekämpfung von Aszites erfordert die Reduzierung der Salzaufnahme, die Verwendung von Diuretika und die Vermeidung von Alkohol..

Ein bekanntes Kortikosteroid namens Prednisolon hilft bei der Heilung von Autoimmunhepatitis. In einigen Fällen wird die Therapie durch die Verwendung von Immunsuppressiva, insbesondere Azathioprin, ergänzt.

Die Verletzung des Ausflusses von Galle erfordert die Verwendung von Arzneimitteln auf der Basis von Ursodesoxycholsäure. Empfohlene Verwendung: Ursosan, Ursoliv und Ursodez. Medikamente mit immunsuppressiver Wirkung helfen, die Infektion in den Gängen zu beseitigen. Dazu gehören: Azathioprin und Methotrexat.

In Ermangelung einer positiven Dynamik werden Verfahren angewendet, deren Wirkung darauf abzielt, die Flüssigkeit in der Bauchhöhle zu reduzieren. Die Behandlungsmethode wird individuell ausgewählt, abhängig von der Krankheit und dem Zustand des Patienten.

Die Leber: Was zerstört und rettet das größte Organ

Die Leber ist zwar mehr als ein "geduldiges" Organ im Vergleich zu den anderen, kann aber dennoch ein ernstes Versagen verursachen, wenn sie "gebracht" wird. Experten sagten, dass es im normalen Leben den Zustand der Leber zerstört und was dazu dient, sie zu schützen.

Und es ist nicht nur ihr Hauptfeind - Alkohol..

Überraschenderweise können einige Vitamine die Leberzellen schädigen. Zumindest sagen deutsche Ärzte das und warnen davor, natürliche Lebensmittel durch Vitaminpräparate zu ersetzen. Beispielsweise können hohe Dosen von Vitamin A Leberprobleme sowie Kopfschmerzen und Hautreizungen verursachen..

Vitamin B3, auch bekannt als Niacin, ist nicht körperfreundlich. Nach den Beobachtungen von Experten leiden Menschen, die dieses Vitamin über einen längeren Zeitraum einnehmen, eher an Leberfunktionsstörungen..

Ein Medikament wie Paracetamol, das häufig bei Fieber angewendet wird, ist der Feind der Leber. Sie können jedoch eine "nie-jemals" -Pille gegen Fieber einnehmen, aber wenn Sie sie in großen Dosen anwenden, ist dies häufig ein Weg zu ernsthaften Problemen..

Eine weitere "Entdeckung", die Sie überraschen wird, ist Obst. Viele Tierstudien haben bestätigt, dass ihr Derivat Fructose Fettleber verursachen kann, daher sollten sie trotz ihrer Vorteile nicht überbeansprucht werden. Mit anderen Worten: Alles wird in Maßen benötigt.

Nicht weniger Schaden als Alkohol verursacht den Körper und Übergewicht. Es ist die Ursache vieler schwerwiegender Gesundheitsstörungen und kleinerer Probleme, aber die Tatsache bleibt: Es ist tödlich für die Leber und kann eine Leberzirrhose verursachen.

Aber die folgenden Lebensmittel sind Helfer, die der Leber Gesundheit geben..

An erster Stelle stehen Kürbis und verschiedene orangefarbene Früchte und Gemüse. Sie sind bekannte "Leberfreunde".

Kaffee schützt laut einer Vielzahl von Studien vor Übergewicht und damit die Leber vor Fettleibigkeit, die sie vor Leberzirrhose und sogar vor Krebs schützen kann. Es ist möglich, dass dieser Faktor auch durch die Eigenschaften des Getränks beeinflusst wird, das für seine Antioxidantien bekannt ist..

Wenn Sie genügend sauberes Wasser zu sich nehmen, fühlt sich die Leber gesund, da die Flüssigkeit dabei hilft, Giftstoffe zum Körper zu transportieren, um sie weiter abzubauen und aus dem Körper zu entfernen..

Hervorragende Wirkung auf Leber und Artischocken bzw. deren Wirkstoffe: Cynarin, Kaffee- und Chlorogensäure, die als starke Antioxidantien wirken. Besonders gut für Menschen, die Probleme mit der Fettleber haben.

Körperliche Aktivität hat einen großen Einfluss auf den gesamten Körper und auf jedes Organ im Hotel, aber die Leber wird für die mögliche Übung besonders dankbar sein. Die Sache ist, dass das Fettgewebe der Leber beginnt, Substanzen auszuscheiden, die Entzündungen verursachen, und es wird fett, wenn es inaktiv ist.

Für die Gesundheit der Leber müssen Sie außerdem frische, natürliche Lebensmittel essen und Lebensmittel vermeiden, die chemische Zusätze enthalten..

Fotovorschau: 123ru.net

Betten Sie Pravda.Ru in Ihren Informationsstrom ein, wenn Sie operative Kommentare und Neuigkeiten erhalten möchten:

Abonnieren Sie unseren Kanal in Yandex.Zen oder in Yandex.Chat

Fügen Sie Pravda.Ru zu Ihren Quellen in Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Twitter, Odnoklassniki zu sehen.

Sie befinden sich in jedem Medikamentenschrank: 7 Medikamente, die die Leber zerstören

In Verbindung stehende Artikel

  • 5 unserer besten Fischrezepte
  • Die Leber kann sich tagsüber um 40% vergrößern
  • Dr. Vyalov: Banales Fett in der Leber kann zu Leberzirrhose führen
  • Wann eine Gallenblase mit Steinen entfernt werden soll, ist optional?
  • Versteckter Zucker. Welche Zutaten verbirgt sich dahinter?

Karina Tveretskaya

  • Site Editor
  • Berufserfahrung - 11 Jahre

Neulich haben wir darüber gesprochen, dass Schmerzmittel mit Flupirtin endlich aus russischen Apotheken genommen werden. Diese Substanz ist besonders gefährlich für die Leber. Zumindest ist das der Risikobewertungsausschuss der Europäischen Arzneimittel-Agentur (PRAC / EMA). Mehrere hundert Fälle schwerer Lebererkrankungen reichten aus, um eine Empfehlung zur Einstellung der Anwendung von Flupirtin abzugeben. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, welche anderen Medikamente die Leber schädigen können. Die meisten finden Sie in Ihrem Medizinschrank.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs, NSAIDs)

Sie haben vielleicht noch nie von dieser Kategorie von Drogen gehört, aber dies sind die beliebtesten Drogen der Welt. Und jetzt wirst du verstehen warum. Aspirin, Paracetamol, Diclofenac, Nimesil, Analgin, Indomethacin - Ihr Erste-Hilfe-Kasten hat definitiv mindestens einen dieser Namen. Dies sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Sie helfen uns, Schmerzen schnell loszuwerden, aber sie treffen auch den Magen-Darm-Trakt sehr hart..

In den USA trat beispielsweise ein Fall auf: Eine Frau benötigte aufgrund einer Überdosis Paracetamol dringend eine Transplantation. Die Überdosierung trat unbeabsichtigt auf. Die Amerikanerin behandelte sie erkältet und trank mehrere Antipyretika gleichzeitig. Bei NSAIDs müssen Sie also sehr vorsichtig sein: Denken Sie 10 Mal nach, bevor Sie einnehmen. Und wenn Sie es wirklich nicht können, dann mit vollem Magen. Und verwenden Sie nicht mehrere entzündungshemmende.

Antibiotika

Bekannt, von allen ungeliebt - Antibiotika. Diese Medikamente werden für infektiöse Pathologien verschrieben, um schädliche Bakterien abzutöten, aber leider "mähen" sie absolut alles auf ihrem Weg - sowohl gut als auch schlecht. Daher leidet die Darmflora. Um das Mikrobiom schnell wiederzubeleben und nützliche Bakterien zu vermehren, werden Probiotika während und nach dem Verlauf von Antibiotika verschrieben.

Die Leber nimmt auch einen Teil des Schlags auf, weil sie den Körper reinigt und absolut alle ankommenden Substanzen durch sich selbst leitet. So kann bereits ein kurzer Kurs erhebliche Leberschäden verursachen. Wann immer möglich, sollten Antibiotika wie NSAIDs am besten vermieden werden.

Antikonvulsiva

Leider werden diese Medikamente in den meisten Fällen über einen langen Zeitraum oder sogar lebenslang verschrieben. In der Regel handelt es sich dabei um die Behandlung von Epilepsie und Trigeminusneuritis (Phenobarbital, Clonazepam, Xanax). Die Essenz der Antikonvulsiva besteht im Wesentlichen darin, Schmerzen und Muskelkrämpfe zu beseitigen, ohne das Zentralnervensystem zu unterdrücken.

Gleichzeitig ist ihre Aufnahme ohne Hemmung der Leber nicht vollständig. In Anbetracht der Dauer des Kurses ist es durchaus möglich, die Leber zu schweren Arzneimittelschäden zu bringen. Daher sollten solche Patienten den Zustand der Leber ständig unter Kontrolle halten (Tests durchführen, Ultraschalluntersuchungen durchführen) und Hepatoprotektoren einnehmen, um Hepatozyten zu schützen und ihnen zu helfen, normal zu arbeiten.

Medikamente gegen Tuberkulose

Wir haben uns entschlossen, Antikonvulsiva und Antituberkulosemittel herauszustellen, da diese Medikamente in langen Kursen verschrieben werden. Aber fairerweise muss ich sagen, dass alle Medikamente mit dem Präfix "protivo" die Leber sehr stark schädigen. Sie müssen streng unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden und gleichzeitig die Leber mit Hepatoprotektoren (einem Medikament mit nachgewiesener Wirksamkeit - Ursodesoxycholsäure) "abdecken"..

Statine

Statine sind eine Klasse von Medikamenten, die zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut eingesetzt werden. Dies soll das Risiko für Angina pectoris, Herzinfarkt und Schlaganfall verringern..

Wie jedes andere Arzneimittel sind Statine sowohl wohltuend als auch schädlich für den Körper. Studien haben gezeigt, dass einige Statine das Gedächtnis beeinträchtigen und Katarakte verursachen können. Aber absolut alle Statine sind gefährlich für die Leber..

Sie können schwerwiegende Schäden vermeiden, müssen jedoch die optimale Dosierung wählen (daher ist eine Selbstmedikation ausgeschlossen) und die Leberenzyme ständig überwachen (monatlich einen biochemischen Bluttest auf ALT / AST-Enzyme durchführen und Ultraschall durchführen)..

Vitamine

Bei allen Vitaminen geht es um eine zusätzliche Belastung der Leber und dementsprechend um das Risiko einer Schädigung. Seien Sie besonders vorsichtig mit Multivitaminen, die Ihnen alles versprechen, was Sie mit einer Tablette benötigen. Von Vitaminen dort, ganz ehrlich, - Zilch. Aber wie viele Komponenten, die Leberzellen schädigen...

Ein weiteres Argument, um Multivitaminkomplexe zu vermeiden, ist der erfundene Vitaminmangel. Jetzt im Herbst ist es besonders wichtig, über das Thema Vitaminmangel im Körper und Schwächung vor diesem Hintergrund zu spekulieren..

Tatsächlich fehlt den meisten Menschen nur Vitamin D, einfach aufgrund der klimatischen Bedingungen, unter denen unser Land lebt. Selbst wenn Sie Ihren gesamten Urlaub auf See verbringen, reicht dies nicht aus. Daher ist die Einnahme von Vitamin D ratsam. Der Rest ist normalerweise plus oder minus normal. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es nicht sind, lassen Sie sich testen, bevor Sie in die Apotheke gehen. Wie Ärzte sagen, ist eine starke Hypovitaminose (Mangel) besser als eine schwache Hypervitaminose (Überschuss)..

Top 5 Faktoren, die die Leber töten

Die Leber, eines der Hauptorgane des Verdauungssystems, spielt im menschlichen Körper eine kolossale Rolle. Sie ist nicht nur für die Produktion von Galle, die Normalisierung des Cholesterinspiegels im Blut und die Synthese verschiedener Arten von Proteinen verantwortlich, sondern erfüllt insgesamt mehr als fünfhundert Funktionen! Jeder von uns hat wahrscheinlich gehört, dass die Leber der Hauptfilter im Körper ist, der das Blut reinigt und seine normale Zusammensetzung beibehält. Die enorme Verantwortung, die diesem Organ übertragen wird, erfordert die Aufmerksamkeit eines Menschen: Die Erhaltung der Lebergesundheit während des gesamten Lebens ist eine unserer Hauptaufgaben. Dies ist recht einfach, wenn Sie genau wissen, was für das Hauptfilterorgan gefährlich ist und wie Sie es vermeiden können. Wir haben eine Liste der Hauptfaktoren erstellt, die Leberzellen abtöten und die Gesundheit gefährden.

Was wissen wir über die Leber??

Bis etwa zum 17. Jahrhundert galt die Leber als Hauptorgan. Und das ist nicht überraschend, denn die Gesundheit und das Leben eines Menschen als Ganzes hängen von der Qualität der Leberfunktion ab. Sogar Avicenna (ein zentralasiatischer Arzt, der um die Jahrtausendwende lebte) erwähnte in seinen Schriften, dass eine nachlässige Einstellung zur Gesundheit der Leber eine Person mit Schäden an den Blutgefäßen und dann am ganzen Körper bedroht. Und im alten Babylon galt die Leber als Teil des menschlichen Körpers und behielt seine Seele..

Die Leber ist eine Art Barriere, die den menschlichen Körper vor den negativen Auswirkungen toxischer Substanzen schützt. Diese Funktionen des Drüsenorgans sind für den Zustand des Immunsystems am wichtigsten. Darüber hinaus spielt dieses Organ eine Schlüsselrolle für das normale Funktionieren des endokrinen, Ausscheidungs- und Herz-Kreislaufsystems sowie für das Funktionieren der Organe des Magen-Darm-Trakts. Ebenso wichtig für den Körper ist die Fähigkeit der Leber, verschiedene Arten von Vitaminen aufzufüllen und zu speichern. So enthält eine gesunde Leber eine große Menge an fettlöslichen Vitaminen A und D sowie wasserlöslichem B12. Das Organ ist auch am Stoffwechsel von Folsäure, Vitaminen A, B, C, D, E, K und PP beteiligt.

Fett, würzig, gebraten und andere mögen sie

Eine ungesunde Ernährung und Übergewicht sind besonders schlecht für die Leber. Eine signifikante Bedrohung für das Drüsenorgan ist nicht nur der Missbrauch "schädlicher" Produkte, sondern auch das Fehlen jeglicher Ernährung. Unter den Lebensmitteln, die die größte Gefahr für die Leber darstellen, ist Folgendes zu beachten:

  • Schmalz, fetthaltige Fisch-, Fleisch- und Geflügelsorten sowie auf deren Grundlage zubereitete Gerichte;
  • Fastfood und verschiedene Halbfabrikate;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke;
  • Süßwaren und Produkte, die reich an leicht verdaulichen Kohlenhydraten sind;
  • Butter und Pflanzenöl, die wiederholt zum Braten verwendet werden;
  • Würstchen und alle Arten von geräuchertem Fleisch;
  • verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe, Aromen und Gewürze.

Alle diese Produkte wirken sich im Allgemeinen negativ auf den Körper aus und füllen ihn mit schädlichen Substanzen. Je mehr solche Substanzen in die Nahrung aufgenommen werden, desto größer ist die Belastung der Leber, deren Funktion darin besteht, den Körper von ihnen zu reinigen..

Ein Schlag auf die Leber mit schlechten Gewohnheiten

Rauchen, Alkohol und andere schlechte Gewohnheiten vergiften unseren Körper. Wenn sie vorhanden sind, kann die Leber, die das Blut kontinuierlich reinigt und eine Vielzahl anderer Funktionen erfüllt, die Belastung einfach nicht bewältigen. Regelmäßiger Konsum auch kleiner Mengen Alkohol führt zur aktiven Zerstörung von Leberzellen. Eine Gruppe britischer Wissenschaftler stellte nach Durchführung verschiedener Studien fest, dass der Tod von Organzellen auch bei Verwendung von nur 40 g Alkohol bei Männern und 20 g bei Frauen beobachtet wird..

Regelmäßiger Missbrauch von alkoholischen Getränken kann zur Entwicklung von alkoholischer Hepatitis, Fettabbau oder Zirrhose führen. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass durch jede Art von Alkohol irreparable Schäden an der Leber verursacht werden, unabhängig davon, ob es sich um ein Glas Brandy oder ein Glas helles Bier handelt. Die gefährlichste Komponente in alkoholischen Getränken ist Acetaldehyd, ein Zwischenprodukt des Alkoholabbaus..

Das Rauchen von Tabak ist ebenso schlecht für die Leber. Harze im Zigarettenrauch enthalten eine große Menge krebserregender Substanzen. Wenn Rauch eingeatmet wird, gelangt ein Teil davon in den Blutkreislauf und gelangt direkt in die Leber. Für das Drüsenorgan ist es nicht einfach, mit solchen Belastungen umzugehen, daher besteht für Raucher ein erhöhtes Risiko, verschiedene Lebererkrankungen zu entwickeln. Darüber hinaus verursacht krebserregender Zigarettenrauch Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße, was zu einer Verschlechterung der Blutversorgung fast aller Systeme, Organe und der Leber führt, einschließlich.

Leber und Medikamente

Medizinische Leberschäden sind ziemlich häufig. Der Hauptgrund dafür ist die Nichteinhaltung sicherer Dosierungen von Arzneimitteln, die breite Verfügbarkeit von Arzneimitteln für die Bevölkerung und dementsprechend die Selbstmedikation, was häufig die Einnahme von Arzneimitteln impliziert, die nicht miteinander kompatibel sind. Darüber hinaus werden bei der Einnahme bestimmter Medikamente die negativen Auswirkungen auf die Leber durch mögliche Nebenwirkungen verursacht. Amerikanische Forscher sagen also, dass bei etwa 2-5% der Patienten, die sich einer Behandlung in einem Krankenhaus unterziehen, die Einnahme bestimmter Gruppen von Medikamenten Gelbsucht verursacht. Außerdem verursachen bei 40% der Patienten über 40 Jahre Nebenwirkungen von Medikamenten Hepatitis und bei 25% der behandelten Patienten akutes Leberversagen.

Die Verweigerung der Selbstmedikation und die strikte Einhaltung der vom Arzt verschriebenen Dosierung von Arzneimitteln tragen dazu bei, eine solche negative Auswirkung auf die Leber zu vermeiden..

Gefährliche Lebererkrankungen

Verschiedene Arten von Hepatitis stellen die größte Gefahr für die Leber dar. Eine entzündliche Erkrankung, die in akuter oder chronischer Form auftritt, kann zu irreversiblen Prozessen in einem lebenswichtigen Organ führen. Virushepatitis (A, B, C, Delta, E, G) kann sowohl enteral als auch parenteral übertragen werden. Im ersten Fall erfolgt die Infektion grob gesagt durch den Mund, im zweiten Fall durch das Blut. So können Hepatitis A und E durch Haushaltskontakt und zusammen mit Speichel übertragen werden. Eine Infektion mit Hepatitis B, C, Delta und G erfolgt durch Bluttransfusion, sexuellen Kontakt und das Teilen von Spritzen mit einer kranken Person.

Die Hauptgefahr solcher Krankheiten besteht darin, dass sie in den Anfangsstadien der Entwicklung praktisch asymptomatisch sind. Spätere Anzeichen der Krankheit sind Beschwerden im rechten Hypochondrium, dunkler Urin, Gelbsucht und Verfärbung des Kots. Eine chronische Virushepatitis wird nach sechs Monaten Krankheitsverlauf in Betracht gezogen. Am gefährlichsten für die Gesundheit und das Leben von Patienten sind Komplikationen der Hepatitis wie Leberzirrhose und Leberkrebs..

Unverantwortliche Einstellung zur Gesundheit als Hauptfeind der Leber

Auf die Frage "Was tötet die Leber?" Die Antwort ist ziemlich einfach. Die Leber tötet die Nachlässigkeit einer Person gegenüber ihrer Gesundheit. Unregelmäßiges Essen, begleitet von Snacks für unterwegs und Fast Food, schlechte Gewohnheiten, ständiger Stress und unkontrollierte Einnahme von Medikamenten sind weit entfernt von allen Gründen, unter denen die Leber leidet. Und das alles geschieht allein durch die Schuld der Person selbst. Die Hauptschleicherei bei der Entwicklung pathologischer Prozesse in der Leber besteht darin, dass fast alle von ihnen asymptomatisch sind, was auf die minimale Anzahl von Nervenenden im Organ zurückzuführen ist. Aus diesem Grund bemerkt eine Person, die ihren Körper übermäßigem Stress aussetzt, die Verschlechterung ihres Zustands nicht und hofft, dass ein solches Bild ihre Gesundheit nicht schädigt..

Nur eine sorgfältige Beachtung der Gesundheit hilft, Risiken für die Leber auszuschließen. Das Wichtigste ist, richtig zu essen, mit dem Rauchen und Alkohol aufzuhören, sich Zeit zum Ausruhen zu nehmen und bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt aufzusuchen.

Unerwartete Gefahren für die Lebergesundheit

Wenn fast jeder von den Gefahren der Einnahme bestimmter Drogen oder des Alkoholmissbrauchs für die Leber gehört hat, gibt es eine Reihe von Faktoren, die wir möglicherweise nicht einmal für die negativen Auswirkungen vermuten:

Übermäßige Salzaufnahme tötet Leberzellen ab. Dies wurde von einer Gruppe von Wissenschaftlern aus Großbritannien und China angegeben. Sie führten ein Experiment durch, bei dem Labormäuse über einen bestimmten Zeitraum Lebensmittel mit hohem Salzgehalt konsumierten. Nach den Ergebnissen des Experiments führte ein Überschuss an Natrium, der in den Körper eindrang, zu schwerwiegenden irreversiblen Veränderungen in der Struktur der Leber. Alle Anzeichen einer Fibroseentwicklung traten im Organ der experimentellen Nagetiere auf..

Haarfärbemittel tötet Leberzellen ab. Zu diesem Schluss kommt eine Gruppe westeuropäischer Wissenschaftler. Nach den durchgeführten Studien wurden in den meisten Haarfärbemitteln, die den Weltmarkt füllen, Substanzen gefunden, die die Lebergesundheit irreparabel schädigen. Laut Wissenschaftlern reicht es bei Leberverletzungen aus, die Haare 5-7 Jahre lang öfter als einmal im Monat zu färben.

Mangel an körperlicher Aktivität ist schädlich für die Leber. Studien südkoreanischer Wissenschaftler zeigen, dass sogenannte sitzende Lebensstile zu alkoholfreien Fettlebererkrankungen führen.

Sas Evgeny Ivanovich, Gastroenterologe, Hepatologe, Doktor der Medizin, Professor, führender Forscher am Forschungszentrum der staatlichen pädiatrischen Universität St. Petersburg

Wir hören oft von den "schlimmsten Feinden" der Leber: Viren, Alkohol, Drogen, schlechte Ernährung (überschüssige Kohlenhydrate und Fette) und wie man mit ihnen umgeht oder negative Auswirkungen vermeidet. Aber betrachten wir dieses Problem unter dem Gesichtspunkt der gewöhnlichen Physiologie. Was kann die Leber zusätzlich zu den oben genannten Faktoren noch schädigen??

Es ist notwendig, das Thema aus der Perspektive des Alltags zu betrachten.

Damit. Wir wachen morgens auf, stehen auf, gehen waschen und machen dann morgendliche Übungen... Brauchen wir das? Vielleicht ist es besser, abends zu üben? Zwar gibt es abends keine Zeit (Arbeit, Müdigkeit, Sie müssen in den Laden gehen usw.). Und wenn Sie darüber nachdenken: Vielleicht sind Sport und Sport für uns nicht so notwendig, besonders mit zunehmendem Alter?

Aktuelle Studien zeigen, dass Skelettmuskeln hormonell aktive Gewebe sind. Es produziert mehr als 20 Hormone, von denen einige noch keinen eigenen Namen haben, andere wurden bereits eingehend untersucht. Es wurde nachgewiesen, dass eine Zunahme des Muskelgewebes zum Gewichtsverlust, zur Normalisierung des Blutdrucks und zur Abnahme der Entzündungsprozesse in Leber und Bauchspeicheldrüse beiträgt. Bei allem ist es jedoch notwendig, den "goldenen Mittelwert" zu beachten. Aber wir haben einen weiteren schlimmsten Feind der Leber identifiziert - Hypodynamie.

Nach den Morgenübungen - Frühstück. Wir werden uns jetzt nicht mit der Diskussion über die richtige Ernährung befassen. Wir sind jetzt daran interessiert, dass Lebensmittel aus dem Darm, die in den Blutkreislauf gelangen, durch die Leber gelangen (es ist das Hauptdesinfektionsorgan). Es ist Zeit, über die Darmflora zu sprechen. Bei Dysbiose (Dysbiose) setzen schädliche Bakterien Toxine frei, die die Leber negativ beeinflussen. Es wurden Studien durchgeführt, die gezeigt haben, dass teilweise sogar alkoholische Leberschäden auf eine erhöhte Darmpermeabilität und die negativen Auswirkungen pathogener Mikroorganismen aus dem Darm zurückzuführen sind. Aber erst jetzt wurde festgestellt, dass nicht nur Toxine, sondern auch tatsächlich lebende Bakterien (auch normal) in geringen Mengen in das Blut eindringen und eine direkte Wirkung auf die Leber ausüben. Daher sollten wir den Darm nicht als "Verdauungsschlauch" behandeln, sondern als separates Organ, durch das Bakterien jede Minute in den Blutkreislauf gelangen. Und welche Bakterien eindringen, hängt von uns ab.

Wie können Sie die Anzahl schädlicher Bakterien reduzieren? Zuallererst Essen. Eine Änderung der Art der Nahrung (eine Erhöhung der Menge an Süßem und Fett in der Nahrung) bereits nach 2 Monaten führt zu einer Änderung der Zusammensetzung der Darmmikroflora. Umgekehrt hilft eine Erhöhung der Ballaststoffe bei der Wiederherstellung der Mikroflora. Der nächste Schritt ist die Normalisierung aller motorischen und sekretorischen Störungen (Gallendyskinesie, Pankreatitis usw.). Normalerweise hat Galle bakterizide Eigenschaften (sie tötet pathogene Mikroorganismen ab, die mit der Nahrung einhergehen). Mit der "banalen" Dyskinesie der Gallenwege ändert sich die Zusammensetzung der Galle und sie erfüllt ihre schützenden Eigenschaften nicht mehr. Daher ist die Behandlung mit Dyskinesien Teil des Prozesses zur Wiederherstellung der Darmflora..