Die menschliche Leber und ihre Rolle im Körper

Die menschliche Leber ist wirklich ein Multitasking-Organ. Es hat über 70 verschiedene Funktionen. Vielleicht liegt es an der Arbeitsbelastung, dass die Leber die einzige Drüse ist, die mit der Fähigkeit zur Regeneration ausgestattet ist. Das heißt aber keineswegs, dass es sich nicht lohnt, auf ihre Gesundheit zu achten. Die Leber ist anfällig für viele Krankheiten. Um nicht Opfer von ihnen zu werden, sollten Sie die Risikofaktoren im Voraus kennen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Eine Entzündung der Leber ist die Ursache für die Zerstörung ihrer Zellen, der Hepatozyten. Um diesen negativen Prozess zu verhindern, empfehlen Experten die Einnahme von Arzneimitteln auf der Basis von Glycyrrhizinsäure und Phospholipiden. Es gibt Kontraindikationen. Sie müssen einen Spezialisten konsultieren.

"Phosphogliv" ist eine Garantie für Ihre Lebergesundheit:

  • einzigartige Komposition;
  • eine breite Palette von therapeutischen Wirkungen;
  • günstiges Sicherheitsprofil;
  • bezahlbarer Preis.
Es gibt Kontraindikationen. Sie müssen einen Spezialisten konsultieren.

Wo ist die menschliche Leber??

Jegliche Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper sind irgendwie mit der Leber verbunden. Alles, was wir essen oder trinken, nachdem es die primäre Verarbeitung im Magen durchlaufen hat, gelangt in den Darm. Nach der Aufspaltung in einfache Verbindungen gelangen die Substanzen in den Blutkreislauf und werden mit ihrem Strom in der Leber gefiltert - eine Art "Kontrolle" und "Neutralisierung" gesundheitsgefährdender Substanzen. Dann transportiert das Blut die bereits gereinigten Nährstoffe zu allen Organen unseres Körpers.

Bei einem gesunden Menschen befindet sich die Leber oben rechts in der Bauchhöhle hinter den Rippen. Bei verschiedenen Pathologien kann Eisen verdrängt (z. B. in Richtung Magen) oder erhöht (wie bei Hepatose) werden. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Sie verstehen, dass in den Anfangsstadien der Krankheit etwas mit Ihrer Leber nicht stimmt. Die Drüse kann einfach nicht schmerzen - sie hat nicht die entsprechenden Rezeptoren. Unangenehme Empfindungen im Bereich des rechten Hypochondriums treten erst in den späteren Stadien der Krankheit auf, wenn die Leber stark vergrößert ist und auf die sie umgebende Kapsel drückt. Letzteres hat eine große Anzahl von Nervenenden..

Die Struktur und Funktion der Drüse

Beginnen wir mit der Tatsache, dass die Leber aus speziellen Zellen - Hepatozyten - besteht und visuell in zwei ungleiche Hälften unterteilt ist - den rechten und den linken Lappen. Darüber hinaus ist der erste etwa sechsmal mehr als der zweite. Nach medizinischen anatomischen Daten ist dieses Organ in bis zu 8 Teile unterteilt..

Auf der Unterseite des Organs befindet sich eine Gallenblase - eine Art "Speicherung" der von der Drüse produzierten Galle, die aktiv am Verdauungsprozess beteiligt ist.

Die Völker des alten Ägypten glaubten, dass die Leber das Gefäß der menschlichen Seele ist. Nach einigen Versionen war in jenen Tagen diese Tatsache der Grund für die Gewinnung und getrennte Bestattung während der Mumifizierung..

Die strukturellen Merkmale der menschlichen Leber ermöglichen es ihr, verschiedene Funktionen auszuführen. Der Barriere- oder Schutzzweck der Drüse besteht darin, Toxine zu relativ sicheren Verbindungen zu verarbeiten. Durch das Herauswerfen von Galle ist die Leber am Prozess der Verdauung von Nahrungsmitteln beteiligt. In diesem Organ werden die wichtigsten Stoffwechselprozesse ausgeführt. Somit sind verschiedene Leberprobleme die Ursache für die Störung vieler anderer Systeme des menschlichen Körpers, was eine "Kettenreaktion" mit schmerzhaften Folgen verursacht..

Leber erkrankung

In Russland sind jedes Jahr etwa 5.000 Menschen Krankheiten des Verdauungssystems (einschließlich der Leber) ausgesetzt. Zu den häufigsten Lebererkrankungen gehört die Fettverbrennung (nichtalkoholische Fettlebererkrankung, NAFLD), die zum Ersatz gesunder Hepatozyten durch Fettzellen führt. In Russland leiden etwa 27% der Bevölkerung an NAFLD. Die Folgen einer Fettverbrennung können Leberzirrhose und Leberkrebs sein und das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt erhöhen..

40% der russischen Bevölkerung sind dem Risiko ausgesetzt, alkoholische Leberschäden zu entwickeln. Es ist kein Geheimnis, dass alkoholhaltige Getränke die Gesundheit dieser Drüse beeinträchtigen: Fortschreitende Entzündungen und nachfolgende Fibrosen führen zu schrecklichen und manchmal irreversiblen Folgen - Leberzirrhose. Der erhöhte Ethanolgehalt im Blut führt zum Tod von Hepatozyten, und die betroffenen Bereiche werden durch grobes Narbengewebe ersetzt: So entwickelt sich die Fibrose vor der Zirrhose. Allmählich hören die am Leben gebliebenen Teile der Leber auf, ihre Funktionen zu erfüllen, was schwerwiegende Folgen für den gesamten Organismus hat..

Eine weitere äußerst schwerwiegende Lebererkrankung ist die Virushepatitis verschiedener Typen - A, B, C, D und E. Die rechtzeitige Behandlung hilft, schwerwiegende Folgen zu vermeiden, aber es ist nicht immer möglich, diese Infektionen rechtzeitig zu identifizieren. Einige von ihnen können jahrelang völlig unbemerkt ablaufen und allmählich zerstören Leber und führt zu Zirrhose. Laut WHO sterben weltweit jedes Jahr etwa 1,4 Millionen Menschen an Virushepatitis.

Bei ineffektiver Behandlung oder deren Abwesenheit werden alle oben genannten Krankheiten zu Leberkrebs - der Todesursache von mehr als einer Million Menschen weltweit. Die Krankheit ist durch das Vorhandensein bösartiger Neoplasien im Gewebe der Drüse gekennzeichnet.

Ursachen von Pathologien

Eine Fettlebererkrankung tritt als Folge von Stoffwechselstörungen auf, vor allem von Fettleibigkeit, begleitet von einem erhöhten Cholesterin- und Glukosespiegel im Blut. Die Anreicherung von Fetten in Hepatozyten verursacht eine Entzündung der Leberzellen und deren anschließenden Tod.

Alkoholische Lebererkrankungen können durch übermäßigen Konsum alkoholischer Getränke auftreten. Für Männer gilt der tägliche Konsum von weniger als 60 ml starken alkoholischen Getränken, 300 ml Wein oder 500 ml hellem Bier als relativ sichere Dosis Alkohol. Der weibliche Körper ist anfälliger für die schädlichen Auswirkungen von Alkohol, daher sind diese Normen für die schwache Hälfte der Menschheit doppelt so niedrig. Die Mechanismen des Auftretens alkoholischer Erkrankungen können unterschiedlich sein - dies ist die Entwicklung einer Fettdegeneration der Leber, eine Zellschädigung durch Acetaldehyd (ein toxisches Derivat von Ethanol), eine Ausdünnung der Hepatozytenmembranen und das Auftreten einer immunvermittelten Entzündung.

Virushepatitis ist eine Entzündung der Leber, die durch die Aufnahme bestimmter infektiöser Krankheitserreger in den menschlichen Körper verursacht wird - sie sind die Ursache für eine Schädigung der Drüse. Die Infektion erfolgt auf unterschiedliche Weise - einige Arten von Krankheiten (A und E) werden durch schmutzige Lebensmittel und Wasser übertragen, andere durch Blut und andere Körperflüssigkeiten (B und C)..

Die Bildung von bösartigen Tumoren in der Leber kann mehrere Ursachen haben. Die erste ist die Mutation der eigenen Zellen unter dem Einfluss ungünstiger Faktoren. Eine der Krankheiten - Hepatitis, Zirrhose sowie eine starke krebserzeugende Wirkung von Produkten, die beispielsweise GVO enthalten - kann ebenfalls ein schädlicher Faktor werden. Der zweite Grund sind Metastasen von Tumoren anderer menschlicher Organe, die in das Lebergewebe hineinwachsen..

Alle diese Krankheiten sind äußerst gefährlich, aber die rechtzeitige Diagnose jeder dieser Krankheiten erhöht die Heilungschancen erheblich. Daher ist die regelmäßige Untersuchung und Verfolgung der ersten Anzeichen von Leberschäden eine wichtige Aufgabe für alle gefährdeten Personen und diejenigen, die sich um die Gesundheit der Leber kümmern..

Anzeichen einer kranken Leber

Die Gefahr von Leberschäden besteht darin, dass sie im Anfangsstadium asymptomatisch sind. So ist zum Beispiel die äußere Manifestation von Hepatitis in der Endphase Gelbsucht (nicht in allen Fällen), ein anhaltendes Gefühl von Müdigkeit, Fieber und Kopfschmerzen. Während sich diese Krankheit im ersten Stadium (und es kann Jahre dauern) praktisch nicht manifestiert.

Meistens wird die Krankheit zufällig bekannt. Zum Beispiel während der allgemeinen ärztlichen Untersuchung oder vor der Operation. Das erste alarmierende Signal sind die unbefriedigenden Ergebnisse eines biochemischen Bluttests: erhöhte Spiegel der Enzyme AlAt (Alaninaminotransferase) und AsAt (Aspartataminotransferase).

Hepatitis C ist eine der am schwierigsten zu diagnostizierenden Formen der Hepatitis. Die ersten Stadien der Krankheit bleiben meist unerkannt. Daher erhielt Hepatitis C unter Ärzten und Patienten den Spitznamen "liebevoller Killer".

Leberzirrhose wird von Symptomen wie Zahnfleischbluten, Nasenbluten, vergrößertem Bauch und Verhaltensänderungen begleitet. Darüber hinaus werden bei Zirrhose, Verdunkelung des Urins und einem helleren Kotton häufig Bauchschmerzen, Schwäche, Apathie, Gelbsucht und Gewichtsverlust beobachtet. Besondere Anzeichen sind Rötungen der Handflächen und der Zunge - bis zu einer hellroten Farbe. Zur Bestätigung der Diagnose werden Ihnen möglicherweise Tests wie Ultraschall, Leberbiopsie, Laborbluttest, CT-Scan oder Radionuklidtest verschrieben..

Das erste Stadium von Leberkrebs kann sich in Symptomen manifestieren, die mit Verdauungsstörungen verbunden sind - Übelkeit und Erbrechen, eine starke Abnahme des Körpergewichts, Fieber und allgemeine Schwäche. Eine fortschreitende Krankheit macht sich durch die Entwicklung von Gelbsucht und eine Veränderung der Drüsengröße, das Auftreten vieler Besenreiser am Körper und eine Zunahme von Blutungen aus der Nase bemerkbar. Falls Sie eine ähnliche Kombination von Symptomen haben, sollten Sie sofort einen Onkologen oder Hepatologen kontaktieren. Höchstwahrscheinlich werden Ihnen diagnostische Verfahren verschrieben - Ultraschall, CT oder Biopsie sowie obligatorische Laborbluttests.

Denken Sie jedoch daran, dass selbst bei einer genetischen Tendenz Lebererkrankungen vermieden werden können, wenn Sie einen gesunden Lebensstil führen und auf Ihre Gesundheit achten..

Prävention von Lebererkrankungen

Die meisten schädlichen Substanzen, die die Drüse zerstören, gelangen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken in unseren Körper. Daher lohnt es sich vor allem zur Vorbeugung von Lebererkrankungen, auf die richtige Ernährung zu achten. Die Begrenzung des Alkoholkonsums, fetthaltige und würzige Lebensmittel wirken sich positiv auf das Organ aus und entlasten es von unnötigem Stress.

Ärzte empfehlen, mehr frisches Gemüse und Obst, verschiedene Körner und andere ballaststoffreiche Lebensmittel zu essen. Sie müssen auch Ihr Körpergewicht überwachen - Übergewicht trägt zur Entwicklung einer Fetthepatose bei.

Vorbeugende Maßnahmen können die Einnahme bestimmter Medikamente zur Aufrechterhaltung der Leberfunktion umfassen.

Medikamente zur Vorbeugung von Lebererkrankungen

Eine Gruppe von Arzneimitteln zum Schutz der Leber vor den schädlichen Wirkungen von Toxinen, Toxinen und Giften gehört zur Kategorie der Hepatoprotektoren. Letztere werden je nach Wirkstoff in verschiedene Typen unterteilt - Aminosäuren (Stoffwechsel verbessern), Vitamine (Anregung der Leberzellen), Pflanzenbestandteile und Phospholipide (Stärkung der Zellmembranen von Hepatozyten). In der Zusammensetzung von Arzneimitteln zur Normalisierung der Leberfunktion sind häufig mehrere Wirkstoffe zu sehen. Beispielsweise wirkt sich ein Komplex auf der Basis von Glycyrrhizinsäure und Phospholipiden positiv auf die Leber aus.

Zahlreiche klinische Studien haben bestätigt, dass die Kombination dieser Komponenten die Schwere der Entzündung und sogar den Grad der Fibrose verringert. Es ist kein Zufall, dass Glycyrrhizinsäure und Phospholipide seit fünf Jahren in Folge als einziges „Medikament zur Behandlung von Lebererkrankungen“ in die Liste der essentiellen und essentiellen Arzneimittel aufgenommen wurden. Darüber hinaus ist die Kombination dieser Substanzen in den Standards der spezialisierten medizinischen Versorgung zur Behandlung von Lebererkrankungen enthalten..

Welche Funktionen erfüllt die Leber im menschlichen Körper?

Jeder sollte verstehen, welche Funktionen die Leber erfüllt. Die stabile Funktion des Körpers hängt direkt von der Gesundheit dieses Organs ab. Die Leber hat die Funktion, Toxine zu neutralisieren, und ist auch für die ordnungsgemäße Blutbildung verantwortlich. Die Rolle dieser Drüse im Verdauungssystem ist groß: Die Leber besteht zu 80% aus Hepatozyten, wodurch ein Teil des Cholesterins in Gallensäuren umgewandelt wird, die allmählich in Lipide emulgieren und die Aufnahme von nützlichen fettlöslichen Vitaminen fördern.

Beschreibung

Medizinische Nachschlagewerke enthalten viele Informationen über die Funktionen der menschlichen Leber. Dieser Körper fungiert als zentrales chemisches Labor. Da durch die intensive Arbeit dieses Organs Galle ausgeschieden wird, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln notwendig ist, wird sie als Verdauungssystem bezeichnet. Die Drüse ist verantwortlich für die Produktion der Enzyme, die für die gleichmäßige Aufnahme von Nahrungsmitteln notwendig sind und gleichzeitig Giftstoffe zerstören.

Die Hauptfunktionen der Leber im menschlichen Körper umfassen alle Arten des Stoffwechsels:

  • Eiweiß.
  • Fett.
  • Wasser.
  • Kohlenhydrat.
  • Pigment.

Trotz der Tatsache, dass Galle verschiedene Arten von Hormonen produziert, gehört sie nicht zum endokrinen System.

Anatomie

Die Leber ist die größte Drüse im menschlichen Verdauungssystem. Abhängig von den physiologischen Eigenschaften kann sein Gewicht zwischen einem und 2 Kilogramm variieren. Das Organ befindet sich im rechten sowie einem kleineren Teil des linken Hypochondriums des Körpers. Das Prinzip der Leberstruktur zeichnet sich durch eine Unterteilung in 2 Lappen aus. Es gibt eine Falte zwischen den beiden Hälften.

Die Struktur und Funktionen der Leber hängen vom Zustand der einzelnen Läppchen ab. Dieser Begriff wird üblicherweise als kleiner Bereich in Form eines sechseckigen Prismas mit einer Breite von 1,7 mm und einer Höhe von 2,6 mm verstanden. Das Organ selbst besteht aus mehr als 500.000 solcher Läppchen, die alle Leberfunktionen erfüllen. Die dünnsten dreieckigen Filme, in denen die Gallenwege versteckt sind, wirken als Trennwände. Die Zentralvene befindet sich in der Mitte des Organs.

Hauptfunktionen

Eine stabile Arbeit des menschlichen Körpers ist ohne die Leber einfach nicht möglich. Es erfüllt Funktionen, die helfen, das Blut zu reinigen, eine gute Verdauung zu fördern und den Verdauungstrakt zu kontrollieren. Deshalb ist es wichtig, den Zustand dieses Organs zu überwachen..

Zunächst müssen Sie herausfinden, welche Funktionen die Leber erfüllt:

  1. Qualitative Biosynthese von Harnstoff.
  2. Beseitigung von Toxinen, Xenobiotika, Giften und biogenen Aminen aus dem Körper.
  3. Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Proteinen, Nukleinsäuren, Lipoproteinen, Vitaminen, Lipiden.
  4. Gallensekretion durch Hepatozyten.
  5. Im Körper erfüllt die Leber Funktionen, die vom katabolen Typ sind. Die Leber ist für die Produktion von Hormonen sowie den Abbau von Hämoglobin verantwortlich.
  6. Biosynthesefunktion. Das Drüsenorgan ist für die Synthese der Substanzen verantwortlich, die für das stabile Funktionieren des gesamten Organismus notwendig sind: Triacylglycerin, Glucose, Phospholipide, Lipoproteine, höhere Fettsäuren.
  7. Ansammlung wertvoller Vitamine und Mikroelemente: Glykogen, Eisen, fettlösliche Vitamine.
  8. Kupffer-Zellen in der Leber sind an der Phagozytose beteiligt.
  9. Biosynthese von Proteinen des Gerinnungssystems.
  10. Gallenausscheidung von Bilirubin, Cholesterin, Gallensäure, Eisen.

Verdauungssystem

Die Leber ist ein multifunktionales Organ, dessen Hauptaufgabe die Produktion von Galle ist. Diese Flüssigkeit hat einen charakteristischen gelblich-grünen Farbton, wodurch die Veränderung der Magenverdauung in den Darm erfolgt. Die Leber erzeugt kontinuierlich Gallenfarbstoffe unter dem Einfluss des Zellabbaus von Hämoglobin.

Bevor Sie dieses oder jenes Arzneimittel anwenden, müssen Sie sich mit den Leberfunktionen vertraut machen, die für eine normale Verdauung erforderlich sind:

  • Eine signifikante Steigerung der Aktivität von Darmenzymen.
  • Hochwertige Emulgierung von Fetten mit allmählicher Vergrößerung ihrer Fläche für die Gelenkhydrolyse mit Lipase.
  • Es ist die Galle, die für die Aufnahme von Aminosäuren, Cholesterin und Salzen verantwortlich ist..
  • Auflösung von Lipidhydrolyseprodukten.
  • Unterstützung für normale Darmmotilität.
  • Normalisierung der Magensäureindikatoren.

Wenn eine Person es versäumt, regelmäßig zu essen, führt dies dazu, dass sich Galle mit erhöhter Konzentration in der Blase ansammelt. Natürlich wird diese Flüssigkeit von Person zu Person unterschiedlich ausgeschieden. Aber der Anblick von Nahrung, ihr Geruch und die Aufnahme selbst bewirken immer eine Entspannung der Gallenblase, gefolgt von einer Kontraktion..

Störungen

Wenn die Leber nicht die Funktionen erfüllt, von denen die Leistung anderer Organe abhängt, beginnen sich im Körper verschiedene Krankheiten zu entwickeln. In der medizinischen Praxis gibt es viele verschiedene Fälle von Erkrankungen der Drüse. Alle diese Krankheiten können in mehrere Hauptgruppen unterteilt werden:

  • Beeinträchtigte Blutversorgung der Lebergefäße.
  • Schädigung der Drüsenzellen durch eitrige oder entzündliche Prozesse.
  • Entwicklung onkologischer Erkrankungen.
  • Verschiedene mechanische Schäden.
  • Schäden an den Gallenwegen.
  • Pathologische oder abnorme Veränderungen in der Leber.
  • Komplexe Krankheiten eines infektiösen Typs.
  • Strukturelle Störung des Organgewebes, die zu Leberversagen und Leberzirrhose führen kann.
  • Krankheiten, die durch Exposition gegenüber Autoimmunviren verursacht werden.

Es sollte beachtet werden, dass jede der oben genannten Beschwerden von Leberversagen und Schmerzen begleitet wird, und dies ist mit Zirrhose behaftet.

Symptome

Die gut koordinierte Arbeit vieler Körpersysteme hängt direkt davon ab, welche Funktionen die Leber erfüllt. Wenn dieses Organ beschädigt ist, hat es schwerwiegende Folgen. Am häufigsten leiden Menschen an Erkrankungen des Magens, der Bauchspeicheldrüse und anderer Organe. Wenn Sie nicht rechtzeitig qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, kann sich die Lebensqualität des Menschen verschlechtern..

Experten empfehlen die Einhaltung mehrerer Regeln. Die Leber wird nur dann alle Funktionen erfüllen, wenn eine Person die Krankheit im Frühstadium identifizieren und loswerden kann. Alle Pathologien dieses Drüsenorgans im Primärstadium manifestieren sich in Standardsymptomen:

  • Flüssige Stuhlkonsistenz.
  • Akute Schmerzen im Leberbereich, die auf eine Vergrößerung des Organs und das Vorliegen einer Virushepatitis hinweisen.
  • Ein kleiner Ausschlag im Gesicht oder auf der Brust.
  • Veränderungen der Haut- und Augenfarbe (charakteristische gelbe Farbe).
  • Gut sichtbare Gefäßprobleme.

Wenn mindestens ein Symptom auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Erst nach gründlicher Prüfung und Durchführung aller Tests kann der Spezialist die genaue Diagnose ermitteln.

Vorbeugende Methoden

Damit die Leber alle Funktionen für das normale Funktionieren des Verdauungstrakts erfüllen kann, müssen Sie einige grundlegende Empfehlungen befolgen. Eine ausgewogene Ernährung hat echte heilende Eigenschaften: Der Patient muss gebratene, fettige, geräucherte, salzige, zu süße und alkoholische Produkte vollständig von seiner Ernährung ausschließen. Achten Sie darauf, frisches Obst und Gemüse zu essen. Es ist ratsam, Butter durch Pflanzen- oder Olivenöl zu ersetzen. Sie müssen mindestens einen Liter sauberes kohlensäurefreies Wasser pro Tag trinken.

Die Leber arbeitet besser, wenn eine Person täglich frische Säfte trinkt. Sie dürfen Arzneimittel nur nach Ernennung eines Spezialisten einnehmen. Nur nach Rücksprache mit einem Arzt können Sie auf wirksame Rezepte der traditionellen Medizin zurückgreifen. Dies kann helfen, die Leber zu reinigen. Auch Yoga-Kurse wirken sich positiv auf das Organ aus..

Unerwünschte Faktoren

Die Bedeutung der Leber für ein erfülltes menschliches Leben ist einfach unbezahlbar. Dieses Organ ist jedoch sehr empfindlich gegenüber verschiedenen nachteiligen Faktoren. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Eisen am meisten unter folgenden Faktoren leidet:

  • Rauchen.
  • Übergewicht.
  • Bewegungsmangel.
  • Übermäßiges Essen von zuckerhaltigen Lebensmitteln.
  • Missbrauch von Energy Drinks und alkoholischen Getränken.
  • Unsachgemäße Ernährung: Die Ernährung wird von fetthaltigen, gebratenen, salzigen, geräucherten und würzigen Lebensmitteln dominiert.
  • Unkontrollierte Medikamente.
  • Kalorienarme und vegetarische Ernährung.
  • Arbeiten Sie in einem gefährlichen Unternehmen.
  • Schlechte Ökologie.
  • Das Vorhandensein von parasitären und Infektionskrankheiten.

Eine längere Exposition gegenüber einem oder mehreren der oben genannten Faktoren führt zu einer Funktionsstörung des Organs. Wenn der Patient die rechtzeitige Behandlung vernachlässigt, ist der Tod von Leberzellen einfach unvermeidlich. Diese Einstellung zur Gesundheit endet mit Hepatitis oder Zirrhose.

Regenerative Fähigkeiten

Nur wenige Bürger haben über die Bedeutung jedes Organs nachgedacht. Die Leber erfüllt zahlreiche Funktionen, von denen nicht nur das Wohlbefinden des Menschen abhängt, sondern auch die Leistung aller anderen Körpersysteme. Aber bis ernsthafte Gesundheitsprobleme auftreten, werden Präventionsmaßnahmen meistens vergessen..

Die Leber hat eine einzigartige Eigenschaft: Sie kann sich regenerieren, auch wenn es den Spezialisten gelungen ist, nur 20-25% des Gesamtanteils einzusparen. In medizinischen Nachschlagewerken gibt es viele Informationen darüber, dass nach der Resektion (Entfernung des erkrankten Bereichs) wiederholt die Wiederherstellung der ursprünglichen Größe des Organs beobachtet wurde. Natürlich ist dieser Prozess ziemlich langsam, da er zwei Monate bis mehrere Jahre dauern kann. Es hängt alles vom Alter und Lebensstil einer bestimmten Person ab.

Interessante Tatsache

Die Leber reagiert häufig auf Übermaß und Größenmangel. Qualifizierte Ärzte haben wiederholt Patienten beobachtet, die sich einer Organspendertransplantation unterzogen haben. Es wird als interessant angesehen, dass der Spenderteil allmählich verkümmert, nachdem sich die native Drüse des Patienten erholt und die gewünschte Größe wiederhergestellt hat. Natürlich konnten selbst zahlreiche Studien nicht alle Merkmale der Regeneration vollständig erklären. Die Erholung erfolgt jedoch immer erst, nachdem sich gesunde Leberzellen zu teilen beginnen. Es wird als überraschend angesehen, dass nach Entfernung von 90% des betroffenen Gewebes die Vermehrung von Hepatozyten einfach unmöglich ist. Wenn weniger als 40% des Organs reseziert wurden, findet auch keine Zellteilung statt..

Die menschliche Leber: Wo befindet sie sich, welche Funktionen erfüllt sie und warum die Vorbeugung von Krankheiten dieses Organs so wichtig ist?

Eines der wichtigsten Organe in unserem Körper ist die Leber. Es hat viele Funktionen. Daher sind die Manifestationen von Lebererkrankungen so vielfältig. Gleichzeitig haben Nichtfachleute in der Regel wenig Ahnung von der Rolle des Körpers und den Folgen von Fehlern in seiner Arbeit. Das Herz pumpt Blut, wir atmen mit der Lunge, das Essen wird im Magen verdaut und was macht die Leber zu diesem Zeitpunkt? Versuchen wir, die Aufgaben des Organs zu verstehen und zu verstehen, was es deaktivieren kann.

Die Struktur und Lage der Leber beim Menschen

Die Leber ist ein ziemlich großes Organ: Ihr Gewicht beträgt 1/40 des Körpergewichts eines Erwachsenen und 1/20 eines Neugeborenen. Die Leber befindet sich unter dem Zwerchfell und nimmt fast die gesamte obere rechte Bauchhöhle ein. Daher manifestieren sich Organerkrankungen als Schmerz und Unbehagen im rechten Hypochondrium. Es sollte gesagt werden, dass die Leber keine Schmerzrezeptoren hat, so dass alle Beschwerden im Bereich des Organs mit einer Zunahme ihrer Größe und Dehnung der Leberkapsel aufgrund verschiedener Läsionen verbunden sind.

Die Funktion der Leber zur Produktion von Galle hängt eng mit der Funktion der Gallenblase zusammen, einem kleinen Sack direkt unter der Leber. Es speichert den unbenutzten Teil der Galle.

Orgelfunktionen

Die Leber erfüllt etwa 70 wichtige Funktionen. Sie ist an 97% aller Prozesse im Körper beteiligt. Es ist schwierig, alles in einem Artikel aufzulisten, daher beschränken wir uns auf die wichtigsten:

  • Schutz des Körpers vor Giftstoffen. Die Leber filtert das Blut und neutralisiert alle Giftstoffe, die von außen in unseren Körper gelangen oder durch Zersetzungsreaktionen entstehen.
  • Teilnahme an der Regulierung des Hormonspiegels. Die menschliche Leber ist an der Synthese von Hormonen sowie an der Beseitigung ihres Überschusses beteiligt.
  • Teilnahme an der Verdauung. Die Leber produziert Galle, ohne die eine Verdauung nicht möglich ist. Dank ihr werden Fette im Darm abgebaut. Ablagerung von Nährstoffen. Eine gesunde menschliche Leber kann Vitamine und Mineralien speichern und bei Bedarf freisetzen. Darüber hinaus wandelt es selbst bestimmte Substanzen in Vitamine - beispielsweise Carotin - in Vitamin A um.
  • Schutz des Körpers vor Infektionen und Bakterien. Die Leber ist einer der wichtigsten Außenposten auf dem Weg pathogener Mikroorganismen. Es lässt das gesamte Blut in unserem Körper durch sich selbst fließen und während des Filtrationsprozesses neutralisieren spezielle Zellen des Immunsystems die meisten Bakterien..
  • Teilnahme an Stoffwechselprozessen. Die Leber ist am Stoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten beteiligt.

Hauptkrankheiten

Die häufigsten Lebererkrankungen sind Hepatose, Hepatitis (Entzündung der Leber) und Leberzirrhose..

Hepatose oder, wie es auch genannt wird, Fettabbau ist eine Krankheit, die durch die Ansammlung von Fett in der Leber verursacht wird. Am häufigsten sind Menschen im Alter von 40 bis 56 Jahren von dieser Krankheit betroffen. Sehr oft entwickelt sich Hepatose vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit und Diabetes mellitus. Zur Risikogruppe gehören auch Menschen mit Übergewicht und Menschen, die sich nicht gesund ernähren, sich auf Fett und Frittiertes stützen, sowie Trinker. Hepatose entwickelt sich unmerklich und kann sich als Schwere auf der rechten Seite, Übelkeit, Sodbrennen, Schwäche, Stuhlprobleme manifestieren. Laut Statistik führt Fetthepatose in 40% der Fälle zu Hepatitis, Fibrose und Zirrhose.

Hepatitis ist ein Begriff, der akute und chronisch entzündliche Lebererkrankungen verschiedener Ursachen kombiniert. Die häufigste Ursache für Hepatitis ist eine Virusinfektion (Hepatitis A, B und C) oder eine toxische Leberschädigung, einschließlich Alkohol. Am gefährlichsten ist Hepatitis C, die schwer vollständig zu heilen ist. Es gibt keine charakteristischen Anzeichen einer Hepatitis. Es kann jedoch von Schmerzen auf der rechten Seite, gelber Haut und weißen Augen sowie Verfärbungen von Urin und Kot begleitet sein. Das russische Gesundheitsministerium bezeichnet die epidemische Situation im Land für Virushepatitis als ungünstig.

Zirrhose ist eine noch schwerwiegendere Krankheit. Bei einer Leberzirrhose sterben Leberzellen ab und werden durch fibröses Bindegewebe ersetzt. Die Prognose ist alarmierend - die Leber vergrößert sich oder schrumpft umgekehrt, die Durchblutung wird beeinträchtigt und letztendlich funktioniert die Leber nicht mehr. Laut Statistik sterben in verschiedenen Ländern jedes Jahr 15 bis 40 Menschen pro 100.000 an Leberzirrhose, und weltweit sterben bis zu 40 Millionen an Leberzirrhose. Eine Zirrhose ist besonders gefährlich, da sie in 80% der Fälle asymptomatisch ist und sich nur dann manifestiert, wenn die Situation kritisch wird.

Aufgrund der bedauerlichen Situation in Bezug auf Lebererkrankungen glauben die Ärzte, dass in den nächsten 10 bis 20 Jahren die Zahl der Patienten mit Leberzirrhose um 60%, die Zahl der Leberkrebserkrankungen um 68% und die Sterblichkeit aufgrund anderer Lebererkrankungen verdoppeln wird. Und dies ist immer noch eine relativ optimistische Prognose, die darauf hindeutet, dass die Ausbreitungsrate von Krankheiten gleich bleibt oder sich verlangsamt..

Ursachen für pathologische Prozesse

Eine Vielzahl von Faktoren kann die Leber (und auch die Gesundheit) schädigen. Hier sind die häufigsten:

Alkohol und Toxine

Der Anteil alkoholischer und toxischer Läsionen macht nach verschiedenen Schätzungen 40 bis 50% aller Pathologien der menschlichen Leber aus. Alkohol wird in der Leber abgebaut, aber wenn er übermäßig konsumiert wird, kann dieses Organ das Arbeitsvolumen einfach nicht bewältigen. Für Leberzellen ist Ethylalkohol ein Gift mit erhöhter Toxizität. Es fördert das Wachstum von Bindegewebe, was zu Leberfibrose führt. Am häufigsten ist Alkohol die Ursache für Fettleberschäden, alkoholische Hepatitis und Fibrose. Ohne rechtzeitige Behandlung können all diese Krankheiten aus einer Zirrhose herauswachsen - selbst wenn eine Person sich weigert zu trinken.

Es gibt viele Mythen über Alkohol und seine Auswirkungen auf die Leber, und sie sollten separat diskutiert werden. Oft kann man von verschiedenen "Experten" hören, dass die Hauptsache darin besteht, nach einer Party mit Salzlake, Brühe und einem Glas Wodka klug zu trinken, bestimmte Getränke zu trinken oder eine "Rehabilitation" durchzuführen. All dies sind Mythen und nichts weiter. Es gibt keine „sichere Dosis“ für die Leber. Die WHO hat eine bedingt sichere Tagesdosis berechnet, die ungefähr 20 Gramm Ethylalkohol pro Tag beträgt (± 5 Gramm je nach Größe, Gewicht, Alter und sogar Nationalität der Person), vorausgesetzt, Alkohol ist von höchster Qualität, Leber und allen anderen Systemen Der Körper ist vollkommen gesund, eine Person führt einen korrekten Lebensstil und trinkt mindestens 2 Tage die Woche keinen Alkohol. Diese Dosis entspricht einem kleinen Glas Wodka oder Cognac, einem Glas Wein oder einer kleinen Flasche Bier. Für Frauen beträgt die konventionell sichere Dosis die Hälfte. "Bedingt sicher" bedeutet in keiner Weise "nützlich". Für die Leber ist bereits ein Teelöffel Wodka bereits zusätzliche Arbeit und unnötiger Schaden. Aber wenn sie im üblichen Modus immer noch mit einem Glas fertig wird, dann sind zwei oder drei bereits ein Notfallmodus, eine Überlastung und infolgedessen der Tod von Leberzellen. Es spielt keine Rolle, ob Sie sich betrunken fühlen oder nicht..

Infektionen

Virushepatitis ist eine weit verbreitete Ursache für virale Lebererkrankungen. Hepatitis A wird durch schmutziges Wasser oder Lebensmittel übertragen. Diese Art von Hepatitis ist leicht zu behandeln und verursacht keine irreversiblen Leberschäden. Hepatitis B und C breiten sich im Blut und in anderen Körperflüssigkeiten aus, gehen häufig in die chronische Form über und führen zu einer Zirrhose. Bei Hepatitis C ist die Hauptaufgabe der Therapie die Ausrottung (Entfernung) des Virus aus dem Körper.

Unsachgemäße Ernährung

Fast Food, eine Fülle an fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, eine Abhängigkeit von würzigen und salzigen Lebensmitteln, eine magere Ernährung - all dies führt zu einer übermäßigen Gewichtszunahme und einem Mangel an Vitaminen der Gruppen B, C, E, D und A, die für die Leber notwendig sind. Nicht nur Übergewicht kann schädlich sein, sondern auch Sein starker Verlust - der Körper betrachtet eine solche Situation als Notfall, und die Leber beginnt, Kohlenhydrate und Fette anzusammeln, als sie ein Signal vom Gehirn erhält: „Hunger ist gekommen! Nährstoffe auffüllen! ".

Diabetes mellitus

Die üblichen Begleiter von Diabetes sind Fetthepatose und Leberversagen. Fettleber bei Diabetes wird durch den Prozess verursacht, Fette außer Kontrolle zu bringen und die Ansammlung von Fett in Leberzellen zu provozieren.

Anzeichen einer kranken Leber

Nur ein Arzt kann das Vorhandensein einer Lebererkrankung feststellen, und zwar erst nach einer Blutuntersuchung und instrumentellen Untersuchungen - zum Beispiel Ultraschall, CT und MRT. Aber der Patient selbst kann nach einigen Anzeichen einen Leberschaden vermuten.

Asthenische Symptome. Schwäche, Müdigkeit, ständige Schläfrigkeit sind die ersten "Glocken" einer kranken Leber. Diese Symptome sind eine Folge einer Verletzung der Neutralisation von Stickstoffmetabolismusprodukten in der Leber..

Schmerzen. Es gibt keine Nervenzellen in der Leber und an sich kann es nicht schaden. Aber mit Läsionen nimmt es an Größe zu und drückt auf die umgebende Kapsel - aber diese Kapsel enthält bereits Schmerzrezeptoren. Verletzungen in der Leber gehen daher mit äußerst unangenehmen Empfindungen einher. Wie tut die Leber einer Person weh? Alles beginnt mit einem Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium, das durch einen dumpfen Schmerz ersetzt wird. Das Unbehagen nimmt nach dem Essen zu. Schmerzen, die jeden Tag schlimmer werden, sind ein Zeichen für einen Tumor oder eine Zyste. Ein scharfer, fast unerträglicher Schmerz, Leberkolik genannt, bedeutet, dass einer der Kanäle durch einen Stein blockiert ist. Verdauungsstörungen. Menschen mit Leberproblemen klagen häufig über Blähungen, Durchfall, Übelkeit oder sogar Erbrechen, verminderten Appetit und einen bitteren Geschmack im Mund.

Gelbsucht. Gelbfärbung der Haut und des Weiß der Augen ist ein sicheres Zeichen für eine erkrankte Leber. Dies ist auf eine Verletzung des Transports von Galle oder des Austauschs von Bilirubin zurückzuführen.

Schlechte Haut. Eine kranke menschliche Leber kann den Körper nicht richtig vor Toxinen und Bakterien schützen. Der Angriff von Giften und pathogenen Mikroorganismen wirkt sich sofort auf die Haut aus - Akne und Hautausschlag treten auf. Lebererkrankungen sind auch durch das Auftreten von Besenreisern gekennzeichnet - sie treten auf, weil die Gefäße zerbrechlich werden und die Blutgerinnung beeinträchtigt ist.

Prävention von Lebererkrankungen

Was kann getan werden, um die Leber zu schützen und diesem kritischen Organ zu helfen, seine Verantwortung zu erfüllen??

Erstens, um die Ernährung zu überdenken und Lebensmittel abzulehnen, die die Funktion der Leber beeinträchtigen - zunächst sind es fett und gebraten, Transfette (Margarine usw.), scharfe Gewürze, Essig, Marinaden, Weißbrot und Gebäck, Pilze, viele Fett Milchprodukte. Der größte Teil der Ernährung sollte aus einer Vielzahl von Gemüse, Müsli und Nudeln, mager gekochtem oder gebackenem Fleisch und Fisch sowie Vollkornbrot bestehen. Es wird bemerkt, dass asiatische Völker, die hauptsächlich Gemüse und Reis mit einem geringen Anteil an Hühnchen oder Meeresfrüchten essen, viel seltener an Lebererkrankungen leiden als Europäer. Natürlich sind Alkohol und eine gesunde Leber unvereinbar?

Zweitens sollten Sie Ihr Körpergewicht überwachen, ohne Ihre Faulheit damit zu rechtfertigen, dass "es viele gute Leute geben sollte". Schlankheit ist nicht nur eine Frage der Attraktivität, sondern auch der Gesundheit und letztendlich der Lebenserwartung.

Drittens, nehmen Sie niemals Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein. Viele scheinbar harmlose Pillen gegen Erkältungen, Migräne und andere Krankheiten belasten die Leber ernsthaft, was sich nur erhöht, wenn Sie mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen. Nehmen Sie Antibiotika mit äußerster Vorsicht ein.

Viertens schützen Sie sich vor der Exposition gegenüber Toxinen. Giftquellen können die häufigsten Dinge sein - Haushaltschemikalien, minderwertige Reparatur- und Dekorationsmaterialien, synthetische Stoffe und Kunststoffprodukte. Kaufen Sie nur sichere Produkte mit allen erforderlichen Konformitätsbescheinigungen, gehen Sie nicht auf der Straße und seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit potenziell gefährlichen Chemikalien arbeiten - Aceton, Chlor, Lösungsmittel, Farben und Emails.

Wenn Sie Risikofaktoren haben, können Sie Ihrer Leber helfen, indem Sie Hepatoprotektiva einnehmen. Dies stärkt die Leberzellen und minimiert den Schaden, den wir täglich an diesem Organ anrichten..

Vorbeugende Medikamente

Hepatoprotektoren - Mittel zur Vorbeugung von Lebererkrankungen und zur Verbesserung ihrer Aktivität - sind heute weit verbreitet. Sie haben ihre Wirksamkeit bewiesen und die Gesundheit vieler Menschen gerettet. Der Markt für Hepatoprotektoren ist sehr groß und umfasst Hunderte von Artikeln. Besonders beliebt sind Hepatoprotektoren, zu denen Phospholipide gehören - pflanzliche Substanzen, die im menschlichen Körper den Hauptbestandteil der Zellwände einschließlich der Leberzellen bilden. Phospholipid-Medikamente helfen, beschädigte Leberzellen zu reparieren und deren Regeneration anzuregen. Phospholipide allein können jedoch nicht mit Entzündungen umgehen, die eine häufige Ursache für Lebererkrankungen sind. Deshalb suchen Apotheker auf der ganzen Welt nach einer Kombination von Substanzen, die sowohl Entzündungen stoppen als auch Leberzellen vor Zerstörung schützen. Heute ist eine der wirksamsten Kombinationen Phospholipide mit Glycyrrhizinsäure. Glycyrrhizinsäure, die natürlicherweise in der Süßholzwurzel vorkommt, beseitigt nicht nur Entzündungen, sondern wirkt auch antioxidativ und antifibrotisch. Die Wirksamkeit von Glycyrrhizinsäure und essentiellen Phospholipiden wurde sowohl in klinischen Studien als auch in der Praxis nachgewiesen. Aus diesem Grund ist die Kombination aus Glycyrrhizinsäure und essentiellen Phospholipiden die einzige in der Liste der lebenswichtigen und essentiellen Arzneimittel im Abschnitt "Arzneimittel zur Behandlung von Lebererkrankungen", der jährlich von der Regierung der Russischen Föderation genehmigt wird. Aufgrund seines Eintrags in diese Liste wird sein Preis vom Staat reguliert.

Hepatoprotektoren gehören zu Arzneimitteln, deren Wirkung allmählich auftritt. Sie müssen solche Medikamente in einem Kurs trinken (normalerweise ab 3 Monaten, abhängig vom Zustand der Leber). Die überwiegende Mehrheit der Hepatoprotektoren ist sicher und wird ohne Rezept in Apotheken verkauft. Einige von ihnen haben jedoch Kontraindikationen. Sie sollten daher vor der Einnahme Ihren Arzt konsultieren.

Interessante Fakten über die menschliche Leber: wie sie funktioniert und wofür sie ist

Seit der Antike gilt die Leber nicht nur als menschliches Organ, sondern als Aufbewahrungsort seiner Seele und Vitalität. Die Griechen erwähnten nicht nur die magischen Regenerationskräfte der Leber im berühmten Mythos des Prometheus. Die Weisen des Ostens schrieben dieser Verdauungsdrüse auch mystische Eigenschaften zu. Daher glaubten die Indianer, dass normale menschliche Aktivitäten auf drei Prinzipien beruhen: Luft, Schleim und Lebersekretion (Galle). Und in China glaubte man, dass die Leber die kosmischen Elemente der vier Elemente, die in den Körper eingedrungen sind, in Blut verwandelt: Feuer, Wasser, Holz und Metall.

Chinesische Heiler verordneten den Menschen, die Leber von Tieren zu essen, um sie von Seelenlosigkeit zu heilen. Immerhin wurde die Leber das Gefäß der Seele genannt, und die Gallenblase wurde die "Brust" des Mutes und des Mutes genannt.

Erfahren Sie mehr über die Struktur der Leber im Artikel "Anatomie der Leber", in dem Sie erfahren, was die Leber ist und woraus sie besteht.

Wie die Leber funktioniert?

Etwa 840-1050 g (oder 70% der gesamten Lebermasse) sind Wasser, 150-200 g sind ein Glykogenspeicher (verarbeitete Glucose) und weitere 42-52 g sind Lipide. Die Hälfte des trockenen Rückstands besteht aus Proteinen, von denen 90% Globuline sind. Eine biochemische Änderung dieser Konzentrationen geht immer mit einer Funktionsstörung einher, die sich gut im Zustand des Blutserums widerspiegelt..

Interessanterweise sind Hepatozyten außergewöhnlich gute Zellen, die mit ihrer letzten Kraft für das Leben und die Gesundheit des Menschen kämpfen. Ihre mutogene Transformation tritt äußerst selten auf, was die geringe Inzidenz von Leberkrebs erklärt (0,41% aller Fälle von Onkologie). Kupffer-Zellen sind jedoch bei aller Nützlichkeit potenziell gefährlich. Bei jeder Schädigung des Parenchymgewebes werden sie aktiviert und beginnen zusammen mit Blutplättchen und Leukozyten, faseriges Gewebe zu produzieren.

Daher sind nicht alle intrazellulären Prozesse gut verstanden. Es ist jedoch bekannt, dass eine gesunde Leber etwa 70 unabhängige Funktionen erfüllt und zusammen mit anderen Organen an 500 Prozessen beteiligt ist. Seine Hauptfunktionen:

  1. Barriere: Deaktivierung und Eliminierung toxischer Substanzen, insbesondere Abbauprodukte von Proteinen und Erythrozyten;
  2. Sekretorium: die Produktion von Galle, ohne die eine Verdauung unmöglich ist;
  3. Stoffwechsel: Teilnahme an den Prozessen des Kohlenhydrat-, Lipid-, Protein-, Enzym-, Vitamin-, Mineral- und Pigmentstoffwechsels;
  4. Konzentration: Aufrechterhaltung eines normalen Hormon- und Enzymspiegels;
  5. Ausscheidung: Organanpassung an Veränderungen der äußeren Bedingungen;
  6. kumulativ: ein Speicher von Glukose, Eisen, Vitaminen, Mineralien und Blut, der in Notfällen (Trauma, Blutverlust, massive Nekrose) freigesetzt wird.

Das Auffälligste ist, dass die Leber auch dann noch in der Lage ist, alle diese Funktionen auszuführen, wenn eine Person an einer schwerwiegenden Krankheit leidet, beispielsweise an Hepatitis, nach der nur noch 25% des Parenchymgewebes gesund sind. In diesem Fall müssen Sie jedoch ihren Zustand überwachen und sekundäre Läsionen vermeiden.

Interessante Fakten

Eine eingehende Untersuchung der intrazellulären Prozesse im Parenchym enthüllt immer interessantere und ungewöhnlichere Fakten über die Arbeit der Leber, zum Beispiel:

  1. Bei einer massiven Läsion können gesunde Hepatozyten ihr Volumen um 32% erhöhen, verlorene Gewebe ausgleichen und ihre funktionellen Aufgaben aktiver ausführen.
  2. Die Leber reagiert am empfindlichsten auf die Wirkung von Medikamenten am Morgen. Daher wird die Einnahme von Hepatoprotektoren und anderen Medikamenten unmittelbar nach dem Aufwachen empfohlen.
  3. Die Leber hat eine wärmeerzeugende Funktion, da sie die höchste Körpertemperatur + 40 Grad hat. Dies erklärt die Schmerzlinderung beim Aufbringen eines Heizkissens auf das rechte Hypochondrium und die Abneigung der Drüse gegen Unterkühlung (Eis und kalte Getränke). Es wird nicht empfohlen, nach dem Training kaltes Wasser in einem Zug zu trinken, warme Mahlzeiten zu sich zu nehmen und ein Bad zu besuchen, da die gekühlte Leber aktiv Wasser "absorbiert" und die Bildung von Wassersucht stimuliert.
  4. Die Gallenblase funktioniert am besten zwischen 23:00 und 01:00 Uhr. Aus diesem Grund haben manche Menschen ein sehr erhöhtes Verlangen nach Nachtsnacks. Der Körper bittet eine Person zu essen, um eine Verwendung für die angesammelte Galle zu finden und die Blase mit einer neuen Portion Säuren zu füllen. Und das Schlimmste ist, dass es von 11:00 bis 13:00 Uhr funktioniert. Daher sollten Mittagsliebhaber einen solchen Snack lieber zugunsten eines herzhaften Mittagessens um 14:00 Uhr aufgeben.

Wie alles begann?

Hier sind einige der Wissenschaftler, die einen wesentlichen Beitrag zur Leberforschung geleistet haben:

  • Sogar Ärzte der Antike wussten von einer Krankheit wie Gelbsucht. Hippokrates (V Jahrhundert v. Chr.) Und Galen (II n. Chr.) Beschrieben ausführlich die Merkmale des Krankheitsverlaufs. Zu dieser Zeit schlugen Naturwissenschaftler vor, "Gleiches mit Gleichem" zu behandeln, daher bestand die Hauptmedizin darin, rohe Tierleber zu essen. Leider hat die Zeit des Mittelalters, in der jede Wissenschaft geleugnet wurde, die Entwicklung der Hepatologie für 14 Jahrhunderte gestoppt..
  • In den XV und XVI Jahrhunderten. Neue Entdeckungen auf dem Gebiet der Medizin machten der berühmte Wissenschaftler Leonardo da Vinci und die Ärzte F. Glisson und M. Malpighi, die feststellten, dass Galle von der Leber produziert wird und daher die Gallenblase die Rolle eines Falles für die Hauptverdauungsdrüse spielt.
  • In der Neuzeit (17.-18. Jahrhundert) gelang jedoch ein echter wissenschaftlicher Durchbruch. Die Erfindung des Mikroskops und biochemische Forschungsmethoden ermöglichten es, die Prozesse der sekretorischen Synthese und strukturellen Umlagerungen des hepatobiliären Systems auf zellulärer Ebene zu untersuchen..
  • Der russische Wissenschaftler S.P.Botkin beschrieb detailliert infektiöse Leberpathologien. Und IP Pavlov erhielt 1904 den Nobelpreis für die Festlegung der Funktionsmuster der Verdauungsdrüsen mit anderen Organen. Er war es, der das Volumen der produzierten Galle und die Menge der konsumierten Nahrung miteinander verband und wissenschaftlich die Notwendigkeit einer Diät bei der Behandlung von Gallenblasenerkrankungen untermauerte.

Im wahrsten Sinne des Wortes war es fünf Jahrhunderte lang möglich, nicht nur zu verstehen, wie die Hauptverdauungsdrüse funktioniert, sondern auch die Ätiologie einer Reihe von Krankheiten festzustellen, die sowohl weit verbreitet als auch spezifisch sind (Gilbert-Syndrom, HELLP-Ruptur usw.). Die chirurgische Praxis der Gallenblasenresektion und Lebertransplantation wurde entwickelt und ihre Invasivität auf ein Minimum reduziert. Es wurden wirksame Medikamente entwickelt, die Hepatozyten vor infektiösen und toxischen Wirkungen schützen. Aber selbst jetzt verändert Entdeckung um Entdeckung frühe Vorstellungen über die strukturellen und funktionellen Merkmale der Drüse. Die Behandlung von Zirrhose und Krebs ist für Ärzte noch nicht möglich, aber die sieben Liga-Schritte der modernen Medizin ermöglichen es uns, mit Perspektive in die Zukunft zu blicken.

Häufige Lebererkrankungen

Lebererkrankungen werden oft als „Erkrankungen des Wohlbefindens“ bezeichnet, da viele Menschen reichlich fetthaltige und würzige Lebensmittel mit Alkohol essen. Die Zurückhaltung, sich an eine Diät zu halten, hat erhebliche Auswirkungen auf die Abnutzung des Parenchymgewebes. Dennoch spielen infektiöse und toxische Wirkungen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Hepatopathologien. Der erste Platz in Bezug auf die Prävalenz wird von Virushepatitis belegt, der zweite von Fettlebererkrankungen und alkoholischer Zirrhose. Entzündliche, strukturelle und funktionelle Veränderungen treten häufig vor dem Hintergrund der primären Pathologie auf.

Laut Autopsiestatistik ist eine Lebererkrankung die Todesursache bei 25-30% der Patienten. In Gebieten mit endemischer Virushepatitis liegt diese Zahl bei 40-60%.

Abgesehen davon gibt es eine Reihe weniger gefährlicher und häufiger Krankheiten:

  1. Steine ​​in der Gallenblase und Leber;
  2. parasitäre Invasion (Opisthorchiasis, Bilharziose, Leberegel);
  3. Gefäß- und Autoimmunerkrankungen.

Einige spezifische Syndrome entwickeln sich aufgrund genetischer Veranlagung, obwohl viele ätiologische Nuancen noch untersucht werden. Überraschenderweise zeigen neuere Daten, dass genetische Anomalien in der Entstehung vieler scheinbar "transparenter" Krankheiten liegen. Daher entwickelt sich die Gallensteinkrankheit häufig bei mehreren Mitgliedern derselben Familie..

Noch interessanter ist jedoch, dass 30% der Chemiker, bei denen eine toxische Hepatitis diagnostiziert wird, eine erbliche Veranlagung zum "Schrumpfen" von Leberzellen haben. Daher werfen nicht nur Viren und Zirrhose Fragen auf. Eine eingehendere Untersuchung von Erkrankungen des hepatobiliären Systems zeigt viele überraschende Fakten, die eine wichtige Rolle bei Diagnose, pharmakologischer Praxis und Therapie spielen..

Symptome von Krankheiten

Es ist sehr schwierig, das Vorhandensein von Lebererkrankungen zu vermuten, da dieses Organ keine Nervenenden hat. Sie sind nur in der umgebenden Kapsel zu finden, und daher sind Schmerzen nur dann zu spüren, wenn die Verdauungsdrüse anschwillt und an Volumen zunimmt, was Druck auf die Kapselwände verursacht. Jede Lebererkrankung geht mit Verdauungsstörungen einher, es kann jedoch ein bestimmtes Syndrom vorherrschen:

  1. allergisch;
  2. icteric;
  3. sogar emotional (zum Beispiel bei Bilharziose).

Eine genaue Diagnose kann daher nur nach gründlicher Untersuchung von einem Arzt gestellt werden..

Die Tatsache, dass es notwendig ist, einen Arzt aufzusuchen, wird durch das Auftreten von Schwere, Übelkeit und Sodbrennen nach jeder Mahlzeit belegt. Indirekte Anzeichen können spontane Anfälle von Dyspepsie, anhaltende Depressionen und Hautprobleme sein. Das Auftreten einzelner roter Pickel an verschiedenen Körperteilen (häufig die Phalangen der Finger), die typischen hormonellen Hautausschlägen nicht ähnlich sind, ist eine Alarmglocke aus der Leber. Die folgenden Symptome können auch auf einige Probleme hinweisen:

  • Leber: trockener Hals, Beschwerden beim Bücken und Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Gallenblase: Bitterkeit im Mund, leichte Schmerzen in der Leber, fahler Teint, Beschwerden in den Gelenken, Verspannungen im Kopf und im Herzen.

Verhütung

Der bekannte Reim, dass die Leber den Hals erwürgen würde, wenn sie Hände hätte, ist nicht ohne Grund. Die Gesundheit dieses Organs hängt zu 99% von der Person selbst ab. Selbst diese 1%, die an angeborenen hepatischen oder erworbenen viralen Pathologien leiden, können lange und vollständig leben. Dazu müssen Sie sich mit Hepatozyten "anfreunden" und eine Reihe von Krankheiten verhindern:

  1. Überwachen Sie Ihr Gewicht: Essen Sie richtig, vermeiden Sie übermäßigen Verzehr von tierischen Fetten, Soda und Konservierungsstoffen und trainieren Sie.
  2. Beachten Sie die Regeln der persönlichen Hygiene: Waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen und nach dem Toilettengang, reinigen Sie sie täglich nass und lüften Sie den Raum.
  3. Gehen Sie gründlich mit Lebensmitteln um: Waschen Sie Gemüse, Obst, Eier und braten oder kochen Sie Fleisch und Fisch, die Parasiten enthalten können, gründlich.
  4. Gehen Sie verantwortungsbewusst mit der Wahl eines Schönheits- und Nagelstudios sowie einer Zahnarztpraxis um. Raue Piercings, Tätowierungen und sogar Nagelknipser sind eine Hepatitis-Gefahr.
  5. Kondomgebrauch, ungeschützter Sex ist eine der häufigsten Ursachen für eine Hepatitis-C-Infektion.
    Beseitigen Sie den Drogenkonsum.
  6. Begrenzen Sie den Alkoholkonsum auf ein Minimum und geben Sie auch Zigaretten auf. Obwohl Tabak die stärkste Wirkung auf die Atemwege hat, können die darin enthaltenen benzolähnlichen Substanzen zu einer mutogenen Degeneration der Leberzellen führen.
  7. Nehmen Sie keine starken Medikamente ohne die Erlaubnis Ihres Arztes ein. Viele moderne Medikamente hemmen die Arbeit von Hepatozyten, und die kombinierte Anwendung mehrerer Medikamente kann toxische Leberschäden verursachen.
  8. Vermeiden Sie überfüllte Orte und nehmen Sie saisonal Vitamine ein, um Infektionen vorzubeugen.
  9. Wenn Sie eine chronische Krankheit oder eine genetische Veranlagung für eine bestimmte Krankheit haben, führen Sie eine von Ihrem Arzt empfohlene individuelle Prophylaxe durch, insbesondere befolgen Sie eine Diät.

Und das Wichtigste ist natürlich, auf Ihren Körper zu hören, da eine Routineuntersuchung nicht immer verborgene Pathologien aufdeckt.

Um die Wachsamkeit jeder Person zu erhöhen, wurde unsere Website erstellt. In Anbetracht all dieser Punkte raten wir Ihnen nicht, Drogen und Volksheilmittel selbst einzunehmen. Unsere Aufgabe ist es, Sie mit den wichtigsten Erscheinungsformen von Lebererkrankungen und ihren indirekten Anzeichen vertraut zu machen. In der Tat kommt es oft vor, dass der Körper bereits über innere Störungen "schreit" und wir alles auf banalen Stress und Müdigkeit zurückführen. Hier können Sie herausfinden, wo die Schuld an Arbeitstagen liegt und wo versteckte Krankheiten liegen.

Wir haben versucht, eine oberflächliche Berücksichtigung der Ursachen von Leberversagen zu vermeiden, aber gleichzeitig ist es klar, alle notwendigen Informationen bereitzustellen. Präventive Maßnahmen werden groß geschrieben, weil vertraute Mittel bewaffnet sind. Wir ermutigen Sie in keiner Weise, sich selbst zu behandeln. Alle Informationen zur Behandlung von Lebererkrankungen dienen nur zu Informationszwecken. Die Differentialdiagnose ist so schwierig, dass selbst ein unerfahrener Arzt Krebs mit einem parasitären Wachstum verwechseln kann. Daher können Sie nicht auf die Hilfe eines qualifizierten Spezialisten verzichten..

Wir hoffen, dass Sie hier viele nützliche und informative Informationen finden. Pass auf dich und deine Leber auf.

Sie können sich auch ein Video ansehen, in dem sie Ihnen viele interessante Dinge über die Leber, ihre Rolle und andere Fakten erzählen..

Was ist die menschliche Leber, Funktion und Krankheit

Die Leber im menschlichen Körper ist die größte Drüse. Es erfüllt ungefähr zehn Hauptfunktionen, von denen jede für die normale Leistung des Körpers äußerst wichtig ist. Die meisten der verschiedenen Krankheiten beginnen sich aufgrund einer fehlerhaften Leberfunktion zu entwickeln..

Verstopfung, Blähungen, Störungen des Verdauungssystems und viele andere Beschwerden sind mit der Tatsache verbunden, dass es Veränderungen in der Leber gab und Fehlfunktionen in ihrer Arbeit begannen. Das ordnungsgemäße Funktionieren der Leber ist für jeden Menschen äußerst wichtig, aber nicht jeder versteht dies und führt einen ungesunden Lebensstil, wodurch seine Arbeit gestört wird.

Allgemeine Informationen zur Orgel

Die Drüse beginnt bereits in der Embryonalperiode im ersten Trimenon der Schwangerschaft zu keimen. Es beginnt sich aus dem primären Mitteldarmabschnitt zu bilden.

Wie bereits erwähnt, ist dies das größte Organ, nämlich die Drüse. Das Gewicht der Leber liegt im Durchschnitt zwischen 1,2 und 1,5 kg (bei Erwachsenen) und wiegt bei Frauen etwas weniger als bei Männern. Wenn die Masse der Leber signifikant überschritten wird, deutet dies auf das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses hin.

Leberstruktur und Anatomie

Die Leber im menschlichen Körper hat eine weiche Konsistenz, sieht aus wie ein unregelmäßiger Kegelstumpf mit abgerundeten Kanten. Die Struktur der menschlichen Leber unterscheidet sich von anderen Organen dadurch, dass sie zwei Oberflächen hat:

  • Die obere konvexe Oberfläche ist dem unteren Teil der Membran zugewandt und berührt diesen.
  • Die Unterseite zeigt nach unten und hinten, sie hat Kontakt mit den Bauchorganen.

Mit Ausnahme der oberen Oberfläche ist fast die gesamte Drüse mit dem Peritoneum bedeckt.

Wo ist die Leber, welche Seite

Die menschliche Anatomie ist so aufgebaut, dass das Organ bewegungslos ist, aber wenn es sich mit dem Zwerchfell bewegt, bewegt es sich mit. Hält die Drüse mit den Bauchmuskeln an Ort und Stelle. Die Leber befindet sich unter den Rippen auf der rechten Seite, aber da sie beeindruckende Abmessungen hat, können ihre Ränder die linken Rippen erreichen, in diesem Bereich kommt sie mit dem Magen in Kontakt.

Die Struktur der menschlichen Leber und Eigenschaften

Besteht aus zwei Lappen: rechts und links. Von diesen ist der richtige viel größer..

Die Drüse besteht aus Zellen - Hepatozyten, die Galle für die Gallenblase produzieren.

Hepatozyten haben eine prismatische Form, die sogenannten Lappen. Gallenkapillaren verlaufen zwischen den Lappen und gelangen anschließend in große Kanäle. Aus ihnen wird ein gemeinsamer Kanal gebildet, durch den die Galle in die Gallenblase gelangt.

Die Bestandteile der Leber beim Menschen erfüllen eine der wichtigsten Funktionen im Körper - sie reinigen das Blut von Toxinen und Schadstoffen. Alles Blut im menschlichen Körper fließt durch die Leber, es ist eine Art Filter.

Die Hauptfunktionen der Leber

Das Organ erfüllt im menschlichen Körper viele verschiedene Funktionen, ohne die nicht mehr als ein lebender Organismus existieren kann.

Die Hauptfunktionen der menschlichen Leber:

Normalisierung des Verdauungssystems

Die Leber dient und funktioniert für die normale Funktion des Verdauungssystems. Es produziert Galle, die in der Gallenblase gespeichert ist..

Wenn Nahrung in den Magen gelangt, gelangt Galle in die Höhle und beginnt, für den Körper nützliche Substanzen abzubauen. Wenn die Galle keine Nahrung verarbeiten würde, würde der Körper keine Proteine, Kohlenhydrate und Vitamine in der richtigen Menge erhalten.

Reinigungsfunktion

Reinigt das Blut von schädlichen Substanzen und Toxinen. Wenn dies nicht geschehen wäre, könnte nicht jeder Mensch einen Tag leben, weil er mit Giftstoffen vergiftet ist. Die Leber im menschlichen Körper hat die Funktion der Reinigung hauptsächlich nachts, wenn alle anderen Organe in Ruhe sind (Ruhe).

Experten sagen, dass, wenn Sie zwischen 5 und 7 Uhr morgens frühstücken oder mindestens eine Tasse Tee trinken, in diesem Fall eine giftige Dosis Galle pro Nacht in das Verdauungssystem freigesetzt wird, wodurch der Körper den ganzen Tag über nicht beeinträchtigt wird..

Regulation des Stoffwechsels

Die Leber ist ein Organ, das an der Verarbeitung von Kohlenhydraten und Fetten beteiligt ist. Zusätzlich lagert sich Glykogen in der Drüse ab, was für den menschlichen Körper in verschiedenen Stresssituationen äußerst notwendig ist..

Die Leber wirkt auch als "Schild", sie schützt alle anderen Organe vor unerwünschtem Adrenalinschub. Es verarbeitet, hält und verteilt alle nützlichen Substanzen zwischen benachbarten Organen wie Milz und Darm..

Regulierung des Glukosespiegels

Eisen kontrolliert den Blutzuckerspiegel während der Verarbeitung von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Wenn der Blutzuckerspiegel steigt, beginnt die Leber, ihn zu Glykogen zu verarbeiten, das dort gespeichert wird..

Wenn im Gegenteil der Blutzucker sinkt, beginnt das Glykogen abzubauen und verwandelt sich in Glukose, die dann in den Blutkreislauf gelangt. Somit wird der Zuckergehalt im menschlichen Körper reguliert..

Diese haben die wichtigsten Funktionen der Leber für die Funktion des menschlichen Körpers aufgelistet. Darüber hinaus ist es direkt am Fett- und Proteinstoffwechsel, der Synthese von Vitaminen, der Normalisierung des Wasser-Salz-Stoffwechsels, der Produktion von Galle und der normalen Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten beteiligt..

Altersbedingte Veränderungen in der Leber

Die Leber unterliegt wie jedes Organ altersbedingten Veränderungen. Es gibt drei solche Perioden in den Drüsen:

  1. Die erste Periode, in der sich das Organ in Kindheit und Jugend entwickelt.
  2. Der zweite ist der Prozess der Bildung und Reifung, bis zu 40 Jahren. Wenn Muskelmasse und Bewegung am extremsten sind.
  3. Das dritte Stadium tritt nach 40 auf. Während dieser Zeit beginnt die Muskelmasse schnell abzunehmen, während die Fettmasse im Gegenteil zunimmt.

Der Verlauf des Fortschreitens der dritten Stufe hängt vom Lebensstil und der körperlichen Aktivität der Person ab.

Einige Experten unterscheiden auch die vierte Periode, in der die Muskelmasse minimal wird und manchmal Fett vorherrscht, die nach 50 Lebensjahren auftritt..

Anzeichen einer Lebererkrankung

Wenn die Leber einer Person schmerzt, deutet dies auf einen pathologischen Prozess im Körper hin. Da die Leber auf sehr eigenartige Weise schmerzt (sie selbst kann praktisch nicht krank werden), ist es schwierig, sie im Anfangsstadium von Lebererkrankungen zu identifizieren. Typische Schmerzen können auf eine Zunahme und damit auf Druck auf benachbarte Organe und Wände hinweisen.

Die Hauptzeichen einer Lebererkrankung sind:

  • Charakteristischer Geschmack im Mund, Bitterkeit und unangenehmer Geruch;
  • Müdigkeit oder Reizbarkeit;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium oder Magen;
  • Gelbfärbung der Haut, der Zunge oder der Augäpfel;
  • Blutungen aus der Nase;
  • Charakteristische Veränderungen in Urin und Kot;
  • Übelkeit, oft Erbrechen;
  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • Unangemessene Blutergüsse auf der Haut.

Leber erkrankung

Die Hauptursache für Lebererkrankungen ist die Überladung mit schädlichen Elementen. Darüber hinaus sind die Ursachen von Krankheiten:

  • Regelmäßiger Gebrauch von Medikamenten;
  • Alkoholkonsum;
  • Unausgewogene Ernährung, bei der fetthaltige und frittierte Lebensmittel vorherrschen;
  • Schlechte Wasserqualität;
  • Viruserkrankungen;
  • Verletzungen;
  • Parasitäre Wirkungen auf den Körper;
  • Falsche Lebensweise.

All diese Faktoren können Leberveränderungen, schwerwiegende Komplikationen und Krankheiten verursachen..

Intoxic ist ein Anthelminthikum, das Parasiten sicher aus dem Körper entfernt.
Intoxisch ist besser als Antibiotika, weil:
1. Tötet in kurzer Zeit Parasiten ab und entfernt sie sanft aus dem Körper.
2. Verursacht keine Nebenwirkungen, stellt die Organe wieder her und schützt den Körper zuverlässig.
3. Hat eine Reihe von medizinischen Empfehlungen als sicheres Mittel.
4. Hat eine völlig natürliche Zusammensetzung.

  • Hepatitis;
  • Leberzirrhose;
  • Leberversagen;
  • Bösartige Tumore;
  • Hepatose;
  • Cholangitis;
  • Zystische Formationen.

Um das Auftreten von Krankheiten zu verhindern, empfehlen Ärzte, dass Sie sich regelmäßig einer Untersuchung unterziehen, Ihre Ernährung ausbalancieren, schlechte Gewohnheiten aufgeben und einen korrekten und gesunden Lebensstil führen. Bei nur geringfügigen Abweichungen in der Arbeit des Organs müssen Sie sich umgehend von medizinischen Einrichtungen beraten lassen.