Diät nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase

Die Cholezystektomie verläuft nicht spurlos für den Körper. Dies ist eine schwerwiegende Störung des Verdauungssystems. Wenn es jedoch nach eindeutigen Angaben durchgeführt wird, führt dies zur Wiederherstellung normaler Funktionen, die durch chronische Cholezystitis gestört wurden, und zur Bildung von Steinen im Lumen dieses Organs. Eine korrekte Ernährung nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase während der Laparoskopie hilft, die Verdauung zu normalisieren und verhindert auch die Bildung neuer Steine.

Probleme in der postoperativen Phase

Nach einer laparoskopischen Cholezystektomie treten bei den meisten Patienten die folgenden charakteristischen Probleme auf:

  1. Gestörte Verdauung. Das Fehlen einer Gallenblase trägt dazu bei, dass "hepatische" unreife Galle ständig durch die Gallengänge in das Zwölffingerdarmlumen fließt. In diesem Fall ist es für den Verdauungstrakt schwierig, mit großen Mengen schwerer Nahrung fertig zu werden, was zum Auftreten von Schwere im Bauchraum, zu ziehenden Schmerzen und Übelkeit führt..
  2. Reformation von Steinen. Wenn der Patient selten isst, aber in großen Portionen fetthaltige Lebensmittel in der Ernährung dominieren und er auch einen sitzenden Lebensstil führt, bildet die Leber aktiv neue Steine.
  3. Erhöhte Gasbildung und Blähungen. In Gegenwart einer mit Enzymen gesättigten Gallenblase hemmt die Galle das Wachstum der pathogenen Mikroflora im Darm. Und nach der Resektion der Gallenblase beginnt sich die ungünstige Darmflora aktiv zu vermehren, was zu Dysbiose führt.

Unsachgemäße Essgewohnheiten verschlimmern diese Bedingungen nur. Daher erhalten alle Patienten ausnahmslos nach der Operation nach Entfernung der Gallenblase ein Memo mit den Grundprinzipien der Ernährung für Diät Nr. 5. Die Einhaltung einer strengen Diät ist jedoch nicht für immer und in Zukunft kann die Diät etwas erweitert werden..

Mit der Zeit wird die Rolle des Gallenreservoirs beginnen, die intrahepatischen und extrahepatischen Gänge zu spielen. Wenn die postoperative Periode normal verläuft, sollte es keine Gallenstagnation geben. Dies ermöglicht es dem Patienten, irgendwann auf normale Ernährung umzusteigen und sich nur geringfügig einzuschränken.

Frühe postoperative Phase

Die ersten 6 Stunden nach der Laparoskopie wird dem Patienten Bettruhe gezeigt. Nach dieser Zeit darf man aus dem Bett aufstehen und sich sanft bewegen. Der Patient darf sich selbst bedienen und Wasser ohne Gase trinken. Wir sprechen nicht über Ernährung am ersten postoperativen Tag.

Der zweite Tag beinhaltet leichte Mahlzeiten. An diesem Tag ist Folgendes angebracht: Gemüsebrühe, fettarmer Hüttenkäse, Joghurt, gekochtes, gehacktes Hähnchen. Die Mahlzeiten sollten häufig sein, aber kleine Portionen (bis zu 6 Mal am Tag). Am zweiten Tag wird großer Wert auf die Einhaltung des Trinkregimes gelegt, um eine Stagnation der Galle zu verhindern.

Nach 48 bis 72 Stunden nach der Operation sollte der Patient nach Entfernung der Gallenblase während der Laparoskopie mit der Diät beginnen. Von 3 bis 10 Tagen sollte sein Essen ungefähr wie folgt sein:

  1. 3-4 Tage nach der Operation darf eine kleine Portion Kartoffelpüree oder geriebene Gemüsesuppe gegessen werden. Sie können Tee, saure Säfte oder Tee mit 1 Löffel Zucker trinken.
  2. Am 5. Tag können Sie die Ernährung mit dem gestrigen Weißbrot erweitern, jedoch nicht mehr als 4 Scheiben pro Tag.
  3. Nach einer Woche können Sie Müsli, Kartoffelpüree oder Suppen, fettarmen Hüttenkäse, gekochtes Hähnchen- oder Putenfleisch, gedämpften Fisch und Eiweißomelett essen. Neben sauberem Wasser ohne Gas können Sie auch Gelee, Tee und Hagebuttenbrühe trinken. Sie müssen mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken.
  4. Ab 8-10 Tagen kann die Diät erweitert werden, aber Sie müssen Lebensmittel dämpfen, kochen oder backen. Schnitzel, Fleischbällchen müssen gedämpft, Milch- oder Gemüsesuppen püriert und Fleisch und Fisch zerkleinert werden. Zum Nachtisch können Sie Quarkpudding und Aufläufe machen. Sie können Gelee und nicht saure Säfte trinken.

Grundprinzipien der Diät Nummer 5

Nach der Laparoskopie der Gallenblase sollten Sie nicht nur Ihr Menü überarbeiten, sondern auch bestimmte Ernährungsregeln befolgen:

  1. Sie müssen häufig (bis zu 5-6 Mal am Tag) essen, jedoch nur geringfügig. Die Portionen sollten ungefähr gleich groß sein und die Mahlzeiten sollten zur gleichen Zeit sein.
  2. Alle Lebensmittel sollten warm sein. Lebensmittel, die zu heiß oder zu kalt sind, sollten verboten werden.
  3. Das Dämpfen sowie gekochte und gebackene Speisen sollten bevorzugt werden.
  4. Das Essen von rauem Essen sollte vermieden werden. Mindestens in den ersten 3 Monaten nach der Operation ist es ratsam, alle Gerichte in einem Mixer abzuwischen oder zu mahlen.

Die Hauptaufgabe des Patienten nach der Laparoskopie besteht darin, den Verdauungstrakt nicht mit Nahrungsmitteln zu überlasten. Er muss sich neu einstellen und anpassen, um mit einer reduzierten Anzahl von Organen zu arbeiten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die tägliche Nahrungsaufnahme die Darmstimulation fördert und Verstopfung verhindert..

Wenn eine bestimmte Diät verschrieben wird, sind die Patienten in der Regel auf mehrere Einschränkungen eingestellt, aber sie sind mehr daran interessiert, was sie noch essen können. In der Tat ist nach der "fünften" Diät ziemlich viel erlaubt:

  • mageres Fleisch (Huhn, Kaninchen, Truthahn) und Fisch (Zander, Barsch, Hecht), gedämpft, gekocht oder gebacken;
  • schleimiger und halbflüssiger Brei aus jedem Getreide;
  • Suppenpüree in Gemüse- oder fettarmer Fleischbrühe;
  • gedämpftes oder gedünstetes Gemüse;
  • Vollmilch und fermentierte Milchprodukte mit geringem Fettgehalt;
  • frische Beeren und Früchte nicht saurer Sorten sowie darauf basierende Getränke und Desserts;
  • Weißbrotcroutons;
  • Bienenprodukte.

Gleichzeitig gibt es eine Liste von Lebensmitteln, die aus der Ernährung entfernt werden müssen:

  • fetter Fisch und Fleisch;
  • feste tierische Fette;
  • fetthaltige Milchprodukte;
  • frittierte Lebensmittel;
  • Fleisch-, Fisch- oder Gemüsekonserven;
  • eingelegte Lebensmittel, scharfe Saucen, Gurken, geräuchertes Fleisch;
  • Innereien (Leber, Nieren, Gehirn, Magen);
  • frisches, nicht wärmebehandeltes Gemüse;
  • frisches Brot aus Roggen oder Weißmehl;
  • Süßwaren und "süßes" Mehl (Brötchen, Muffins, Pfannkuchen, Kuchen, Gebäck);
  • Lebensmittel mit hohem Koffeingehalt und Kakao;
  • Alkohol.

Wenn ein Produkt Blähungen, Aufstoßen, Sodbrennen oder Bauchschmerzen hervorruft, ist es besser, es für eine Weile abzulehnen oder die Portion zu reduzieren.

Rezepturen

Eine Woche nach der Laparoskopie beginnt der Körper des Patienten, seine Verdauungsfunktionen neu einzustellen. Rezepte für Gerichte in dieser Zeit sollten einfach sein und aus 2-3 Zutaten bestehen. Die meisten Patienten konsumieren diese Lebensmittel gerne:

  1. Milch- und Gemüsesuppe. Milch und Wasser in einem Topf (1: 1) kochen. Dann fügen Sie Zwiebeln, Karotten, Kartoffeln und polierten Reis hinzu. Auf ein Minimum salzen und kochen, bis alle Zutaten gekocht sind. Möglich nach der ersten Woche nach der Operation.
  2. Kalbfleisch in Folie gebacken. Das Fleisch muss zuerst 8 Stunden in Milchmolke eingeweicht werden. Danach muss das Kalbfleischstück entfernt, gesalzen, mit einem Stück Folie umwickelt und 120 Minuten bei 180 ° C gebacken werden. Es ist einen Monat nach der Operation möglich.
  3. Fischsoufflé. Zanderfilet sollte gekocht und in einem Mixer gehackt werden. Fügen Sie dem gehackten Fisch Eigelb, Butter und dicke Milchsauce hinzu. Salz die Mischung und erreichen Gleichmäßigkeit. Separat geschlagen, sollte das Weiß vorsichtig zur Fischmasse hinzugefügt werden. In geölte Dosen und Dampf geben.
  4. Gemüsesoufflé. Es kann mit Karotten oder Rüben gemacht werden. Das ausgewählte Gemüse sollte gerieben und in Wasser gedünstet werden, ohne Öl hinzuzufügen, bis es weich ist. Dann müssen Sie einen Esslöffel Milch und geschlagenes Eiweiß hinzufügen. Das Soufflé 120 Minuten bei 180 ° C im Ofen backen.

Eine laparoskopische Diät zur Entfernung der Gallenblase sorgt für eine normale Aufnahme von Proteinen und Kohlenhydraten mit einer gewissen Einschränkung des Fettgehalts. Dies ist jedoch keine Hungerdiät. Wenn Sie sich der Einhaltung einer Diät mit Fantasie nähern, wird sich der Patient nicht unglücklich fühlen und gleichzeitig seinen Zustand während der Erholungsphase lindern.

Welche Art von Diät wird nach der Operation benötigt, um die Gallenblase mittels Laparoskopie zu entfernen?

Die Gallenblase ist ein systemisches Organ im menschlichen Verdauungssystem. Seine Entfernung führt zu gravierenden Veränderungen in der Funktion des Körpers, wodurch die übrigen lebenserhaltenden Systeme eine große Last aufnehmen. Der Körper muss sich anpassen, um in Abwesenheit eines der Organe zu funktionieren. Damit der Anpassungsprozess so schnell wie möglich abläuft, müssen bestimmte Anweisungen eingehalten werden. Eine davon ist die Ernährung nach einer Gallenblasenoperation wie der Laparoskopie.

In einer stressigen Situation kann der Verdauungstrakt zeitweise arbeiten, was sich auf den Gesundheitszustand auswirkt. Die Diät soll die Zusammensetzung der Substanzen ausgleichen, die der Körper durch die Operation benötigt.

Was sind die grundlegenden Ernährungsregeln nach dem Entfernen der Gallenblase?

Das Funktionsprinzip des Verdauungssystems nach laparoskopischer Cholezystektomie bleibt unverändert. Die Leber funktioniert weiterhin normal und produziert ein Hilfsmittel für die Lebensmittelverarbeitung, kann aber nach einer biliären Laparoskopie nirgendwo aufbewahrt werden. Die Folge ist eine Fehlfunktion, durch die die Galle die Leber verlässt und in Bereiche fließt, die nicht für sie bestimmt sind, wodurch sie ständig gereizt wird. Um diesen Prozess zu vermeiden, ist eine Diät erforderlich..

Die Nichtbeachtung der Ernährungsrichtlinien kann zu wiederkehrenden Steinen führen und möglicherweise eine weitere Operation erforderlich machen. Die Laparoskopie kann Entzündungen im Magen und in anderen Organen hervorrufen, und nur eine Diät kann vor solchen negativen Reaktionen schützen. Es gibt die sogenannte Diät 5, das Grundprinzip dieser Verschreibung, die von einem der bekanntesten Ernährungswissenschaftler entwickelt wurde, besteht darin, mindestens fünfmal am Tag zu essen. Darüber hinaus müssen Sie einige Grundprinzipien einhalten:

  • Trinke ausreichend Flüssigkeit.
  • Diätkost beinhaltet sanfte Kochmethoden.
  • Geschirr sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein. Um diese Anweisung zu befolgen, müssen Sie Lebensmittel oder Getränke im Voraus aus dem Kühlschrank stellen oder frisch gekochte Lebensmittel auf die gewünschte Temperatur abkühlen lassen..

Das Essen nach der Laparoskopie beschränkt die Verwendung bestimmter Lebensmittel und beinhaltet nicht das Kochen durch Braten oder Rauchen. Selbst die gesündesten Gerichte nach dem Braten oder Rauchen wirken sich negativ auf den Magen aus und werden durch Laparotomie verletzt. Bewertungen von Menschen, die sich der Entfernung von Gallensteinen oder einer Erkrankung der Gallenblase unterzogen haben, sind voller Aussagen über die Notwendigkeit einer angemessenen Ernährung. Die von Dr. Pevzner entwickelte Diät nach Laparoskopie kann die Verdauungsarbeit in einer kritischen Situation verbessern. Heute gibt es im Internet viele Videos, die der Arbeit dieses Spezialisten gewidmet sind..

Diät in den ersten Tagen nach der Laparoskopie

Es ist notwendig, erst nach 12 Stunden mit dem Essen zu beginnen und in den ersten Tagen einige Empfehlungen zu befolgen. Die Ernährung nach Laparoskopie der Gallenblase beinhaltet nur die Verwendung bestimmter Gerichte. Eine spezielle Diät hilft dabei, die vom Körper benötigten Substanzen auszugleichen. Dies ist nach größeren Operationen, einschließlich der Entfernung der Gallenblase, erforderlich. Mögliche Komplikationen:

  • Cholezystitis,
  • Abszess,
  • Blutung,
  • Infektionen,
  • Entzündung.

Das Essen nach der Operation sollte folgendermaßen aussehen:

  • 1 Tag. Am ersten Tag darf man unter stabilen Bedingungen in Maßen Wasser trinken und ein paar Esslöffel fettarme Brühe nehmen.
  • 2. Tag. Am zweiten Tag können Sie Joghurt oder eine Abkochung von Gemüse essen.
  • 3. Tag. Am dritten Tag ist es immer noch unmöglich, vollständig zu essen, nur ein Glas Brühe oder Kefir ist erlaubt

Wasser sollte in den ersten Tagen in Portionen von 2-3 Schlucken getrunken werden, begrenzt auf einen halben Liter. Nach 3 Tagen wird die Diät allmählich mit bekannteren Gerichten verdünnt, jedoch in kleinen Anteilen. Ab 3-4 Tagen können Sie neue Getränke hinzufügen: grüner Tee, Trockenfruchtkompott, aber nicht gleichzeitig trinken. Durch die Laparoskopie der Gallenblase arbeiten andere Organe für eine Weile mit größerem Stress, und die Ernährung hilft, diesen zu reduzieren. Zusätzlich zu einer eingeschränkten Ernährung verschreiben Ärzte die Verwendung von Gallenmedikamenten, damit die Lebergänge nicht verstopft werden.

Diät zur Rehabilitation nach Laparoskopie

Die Rehabilitationszeit beträgt 2 bis 5 Monate. Nach der Entfernung der Gallenblase durch laparoskopische oder andere Methoden basiert die Ernährung auf der Verwendung flüssiger, leicht verdaulicher Lebensmittel. Sie müssen das Essen nur durch Kochen oder mit Dampf kochen. Das Überwiegen von Obst und Gemüse in der Ernährung ist notwendig, um die Belastung des geschwächten Körpers zu beseitigen. Darüber hinaus sind diese Lebensmittel reich an Vitaminen.

Die Diät sollte aus 5-6 Mahlzeiten in kleinen Portionen bestehen, damit das Essen leicht verarbeitet werden kann. Während der Rehabilitationsphase wird der gesamte Körper durch die Entfernung eines der Organe geschwächt, zunächst ist er nicht in der Lage, voll funktionsfähig zu sein, befindet sich in einem Modus konstanten Stresses. Nur die richtige Ernährung kann den Ton beibehalten. Es ist notwendig auszuschließen:

  • Alkohol,
  • Kaffee,
  • würzige und salzige Speisen,
  • würzen,
  • Nachspeisen,
  • Muffin.

Ab 2 Monaten sollten Sie die Ernährung konsequent abwechseln, indem Sie einige Fisch- und Fleischgerichte hinzufügen. Lassen Sie das Prinzip ihrer Vorbereitung wie im ersten Monat der Rehabilitation. Eine Diät für Erkrankungen des Verdauungssystems oder mit radikalen Eingriffen, Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie, ermöglicht es Ihnen, vollständig zu essen, aber mit einigen Merkmalen des Kochens. Wie wir in Abwesenheit eines der Organe essen, bestimmt die Dauer und den Komfort des Lebens. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern.

Empfohlenes Menü bei Tag

In den ersten Wochen nach der Operation ist die Speisekarte sehr begrenzt und beinhaltet Getränke. Durch diese kritische Phase der Genesung hilft eine Person dem Verdauungssystem, sich anzupassen, und mit Hilfe von Einschränkungen erreicht sie eine Verringerung des Organstresses. Einen Monat nach der Operation wird empfohlen, Diät Nr. 5 zu verwenden, die von einem erfahrenen Ernährungsberater zubereitet wurde. Diese Methode beinhaltet den Verzehr von leichten Lebensmitteln, die hauptsächlich durch Backen oder Kochen zubereitet werden.

Die Ernährung ist sehr abwechslungsreich und beinhaltet die Aufnahme von magerem Fleisch, Gemüsepürees, gebackenem Fisch und anderen Lebensmitteln. Aus Fleischprodukten wird am besten gekochtes Hühnerfleisch verwendet. Es wird empfohlen, Getreide als Beilage zu wählen: Buchweizen, Perlgerste, Weizen und andere. Wählen Sie zum Frühstück Gemüse und Obst. Es ist erlaubt, Salate zuzubereiten, in denen eine begrenzte Menge Tomaten enthalten sein muss. Die Diät wird mit Schwarzbrot ergänzt, jedoch nicht mehr als 10 Gramm pro Tag. Basierend auf diesen Empfehlungen können Sie ein ungefähres Menü pro Tag erstellen:

  • 1 Tag. Frühstück: Brei mit Milch. Mittagessen: Brühe mit Huhn, Leber mit Reis. Abendessen: Kartoffelpüree, Fisch.
  • 2. Tag. Frühstück: frischer Gemüsesalat, Brot. Mittagessen: Buchweizensuppe, Pasta mit Schnitzel. Abendessen: Weizenbrei mit gedämpften Gemüsekoteletts.
  • 3. Tag. Frühstück: gekochtes Ei, Pastete. Mittagessen: Hühnersuppe, Buchweizenbrei, Hühnerschnitzel, Salat. Abendessen: Salzkartoffeln, Leberkoteletts.
  • 4. Tag. Frühstück: Milchbrei mit Reis. Mittagessen: Gurkensuppe, Kartoffelpüree, sautiertes Gemüse. Abendessen: Salzkartoffeln, Kräuter, Fisch.
  • Tag 5. Frühstück: gekochtes Gemüse, Brot. Mittagessen: gekochtes Hähnchenfilet, Reis, Suppe mit Kräutern. Abendessen: Tomatensalat, Weizenbrei mit Fisch.
  • 6. Tag. Frühstück: Kürbispüree. Mittagessen: Fischsuppe, Buchweizenbrei, frisches Gemüse. Abendessen: Kohlrouladen, Brokkolipüree.
  • 7 Tage. Frühstück: Hüttenkäse. Mittagessen: Hühnerbrühe, gedämpfte Fleischbällchen, Maisbrei. Abendessen: Salzkartoffeln mit Kräutern, gebackener Fisch.

Snacks sollten auch 2 Stunden nach dem Frühstück und Mittagessen eingenommen werden. Die beste Wahl dafür ist:

  • Salate,
  • Cracker,
  • Joghurt,
  • Nachspeisen.

Aus Getränken können Tee, Obstkompott, Gelee, Säfte und stilles Wasser verwendet werden. Befreien Sie sich von Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken auf Ihrer Speisekarte.

Zulässige Produkte

Nach der Operation darf man leichte Speisen in kleinen Portionen essen. Um eine Gallensteinerkrankung zu vermeiden, können Sie fast alles essen, was vor dem Eingreifen der Chirurgen auf der Speisekarte stand, aber nach Kochmethoden gekocht wurde. Wenn keine Gallenblase, kein Gemüse und kein Obst vorhanden sind, sind alle Arten von Kartoffelpüree, die unmittelbar vor dem Gebrauch zubereitet werden, nützlich, was eine schnelle Verdauung garantiert. Was du essen kannst:

  • ein Fisch,
  • gebackenes oder gekochtes Fleisch,
  • Schinken,
  • Eier, aber nicht mehr als eines pro Tag,
  • fettarmer Kefir,
  • Vollmilch,
  • Gemüse,
  • Beeren,
  • Meeresfrüchte.

Nach der Operation ist es hilfreich, einen Kürbis zu verwenden. Es ist möglich, viele Gerichte daraus zuzubereiten und zu jeder Tageszeit zu servieren. Sie essen auch Melonen, die die Portion auf 250 Gramm beschränken, und Wassermelonen in den gleichen Mengen. Sie müssen frisches Brot durch Cracker oder trockenes Schwarzbrot ersetzen.

Verbotene Produkte

Alle Gerichte aus fettem Fleisch, einschließlich Brühen, Würstchen, Backwaren und fettem Kefir - all dies sind verbotene Produkte für Menschen ohne Verdauungsorgan. Es ist notwendig, alle Konserven, würzige hausgemachte Wendungen auszuschließen. Sie müssen vermeiden, Öl zu verwenden, wenn Sie in einer Menge von mehr als 30-50 Gramm kochen. Getränke wie Kaffee und schwarzer Tee sollten ebenfalls sparsam konsumiert oder ganz von der Speisekarte gestrichen werden. Absolut verboten:

  • Tabakrauchen,
  • Alkohol.

Das Essen verbotener Lebensmittel kann schwerwiegende Folgen haben und infolgedessen die Wirksamkeit der Ernährung beeinträchtigen..

Merkmale der Ernährung nach laparoskopischer Entfernung der Gallenblase

Die Ernährung nach Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie unterscheidet sich praktisch nicht von der Ernährung nach einer Bauchoperation. Unabhängig von der Methode der Entfernung ist es die effektivste "Heilung" für Re-Kalkül und andere postoperative Probleme. Mit der richtigen Organisation der gesunden Nahrungsaufnahme werden Anpassungsänderungen einfacher und schneller vergehen, und Dyspepsie und Schmerzen auf der rechten Seite bleiben nur in Erinnerung.

Warum Diät nach Laparoskopie

Das Entfernen der Gallenblase verändert den Verdauungsprozess dramatisch. Die Leber produziert weiterhin vollständig Galle (bis zu 2 Liter pro Tag), und der Zwölffingerdarm "wartet" darauf, dass das Sekret nur dann eintritt, wenn das Essen in seine Höhle gelangt. Aber unter den neuen anatomischen Bedingungen ändert sich alles: Die Galle gelangt ständig in den Zwölffingerdarmraum, was zu Reizungen der Darmschleimhaut und Fehlfunktionen des Darms führt.

Das Fehlen von Galle beeinflusst den Zustand der Leber und anderer Organe des Verdauungstrakts. Ihre Zellen sind nicht nur starkem Stress ausgesetzt, sondern auch ungeschützt gegen die Wirkung von hepatotoxischen Gallensäuren, die zuvor von der Blase neutralisiert wurden. Um den Körper beim Wiederaufbau zu unterstützen, mit Stress umzugehen und die Heilwirkung nach der Operation zu festigen, ist es daher wichtig, nach dem Entfernen der Gallenblase eine Diät einzuhalten..

Folgen von Ernährungsstörungen

Viele Menschen, die sich einer Gallenblasenentfernung unterzogen haben, berichten von einer signifikanten Verbesserung ihres Wohlbefindens. Sie betrachten sich als absolut gesund, vernachlässigen die Ernährung und gehen bald wieder zu einem Gastroenterologen mit einem Komplex unangenehmer Symptome.

Der wahllose Verzehr schwerer Lebensmittel, den der Verdauungstrakt ohne die Gallenblase nicht bewältigen kann, führt zunächst zum Auftreten charakteristischer Anzeichen:

  • Übelkeit, manchmal Erbrechen, besonders bei Überlastung der Bauchspeicheldrüse;
  • Aufstoßen, Sodbrennen - Dyspepsie signalisiert Verdauungsstörungen;
  • Bitterkeit im Mund, wenn der Schließmuskel keine Galle im Zwölffingerdarm zurückhält, wodurch er in die Magenhöhle und höher entlang der Speiseröhre geworfen wird;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium - eine Reaktion auf Funktionsstörungen der Schließmuskeln, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse.

Wenn Sie die Diät für längere Zeit unterbrechen, können entzündliche Prozesse auftreten. Im Gallentrakt bilden sich Steine, die zu einer erneuten Operation, einer Verstopfung des Kanals und dem Auftreten gefährlicher Folgen führen.

Die häufigste Komplikation ist das Postcholezystektomie-Syndrom, das sich in schwerer Dyspepsie und Schmerzen unter der rechten Rippe äußert.

Zweifellos können Ernährungsfehler diese Komplikation für alle Patientengruppen verursachen. Besondere Aufmerksamkeit sollte jedoch der Ernährung von Patienten gewidmet werden, die während der Operation die Gallenwege oder Schließmuskeln beschädigt haben. Das Postcholezystektomie-Syndrom wird gefördert durch:

  • späte Cholezystektomie;
  • Verlängerung des Ganges nach der Operation;
  • das Vorhandensein von Steinen im gemeinsamen Gallengang.

Ein hohes Komplikationsrisiko besteht, wenn der Patient vor der Operation schlecht untersucht wurde. Das Vorhandensein selbst der harmlosesten Kontraindikationen kann sich nach einer Cholezystektomie negativ auf die Gesundheit auswirken.

Allgemeine Regeln der Diät Nummer 5 und ihrer Arten

Das Essen nach Entfernung der Gallenblase entspricht der Diät-Tabelle Nr. 5. Diese Diät wurde speziell für Patienten mit Problemen mit Leber und Gallenblase entwickelt. Die therapeutische Ernährung beinhaltet keine strengen Einschränkungen, ist ausgewogen und geht über das traditionelle Verständnis von Diäten mit endlosem Entzug und spärlichen Diäten hinaus..

Der Übergang zu Nahrungsmitteln wird gut vertragen. Eine der wichtigsten Ernährungsgrundlagen nach der Entfernung der Gallenblase sind häufige Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen. Portionen haben ein begrenztes Volumen, aber aufgrund der fraktionierten Ernährung hat der Patient praktisch keinen Hunger. Das Trinken von viel Wasser (bis zu 2 Liter pro Tag) fördert eine gute Darmfunktion, verbessert die Stoffwechselprozesse und löst auch das Problem des gesteigerten Appetits.

Tägliche Mahlzeiten werden nach folgenden Regeln organisiert:

  • Fette tierischen Ursprungs sind von der Speisekarte ausgeschlossen, pflanzliche Öle sind erlaubt, aber Sie sollten es nicht übertreiben. Es wird nicht empfohlen, sich einer Wärmebehandlung zu unterziehen. Meistens werden sie zum Befüllen von Fertiggerichten verwendet.
  • Die Einschränkungen gelten für Salz. Eine sichere tägliche Aufnahme beträgt nicht mehr als 10 g pro Tag. Um nicht von einem schädlichen Produkt mitgerissen zu werden, salzen sie während des Kochens nicht. Für den Geschmack kann vor dem Essen eine Mindestmenge hinzugefügt werden.
  • Zulässige Kochmethoden sind Kochen, Backen, Dämpfen. Gebratene, geräucherte, salzige Gerichte bringen keinen Nutzen, überlasten jedoch den Verdauungstrakt erheblich.
  • Das Essen sollte warm, kalt und warm sein. Es wird nicht empfohlen. Das Essen bei einer unangenehmen Temperatur führt zu einem Krampf der Schließmuskeln und Kanäle, der mit Schmerzen und einer Verzögerung des Gallenflusses "reagiert".
  • Gerichte müssen aus der Liste der empfohlenen Produkte zubereitet werden, gefiltertes Wasser, schwacher Tee, Abkochungen von Heilpflanzen (Hagebutten, Kamille), aber Sie sollten nicht oft Kräutertees trinken. Es ist besser, einen Spezialisten zu konsultieren, wie häufig medizinische Abkochungen in Lebensmitteln verwendet werden. Gesunde Getränke sind Kompott, Gelee, aber nur ohne Zucker. Es wird durch Honig ersetzt, wenn keine Allergie gegen Bienenprodukte besteht.

Die aufgeführten Ernährungsgrundsätze gelten für alle Sorten der Tabelle Nr. 5. In den ersten 2 Jahren nach Entfernung der Gallenblase ist eine strikte Einhaltung der Diät erforderlich.

Wenn sich der Verdauungstrakt anpasst, kann man sich gelegentlich keine groben Verstöße gegen die Ernährungstabelle leisten, aber die vollständige Rückkehr zu den alten Essgewohnheiten ist durch die Entwicklung "neuer" pathologischer Prozesse gefährlich.

Die Diät nach Entfernung der Gallenblase besteht aus folgenden Modifikationen:

  • Diät Nummer 5a - beinhaltet den Ausschluss von Produkten, die Fermentation, Zerfall, erhöhte Gasbildung verursachen, wird im Falle einer Störung des Darms für eine sanfte Belastung des Verdauungstrakts verschrieben;
  • Diät Nummer 5p - unersetzlich bei Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse;
  • Diät Nummer 5sh - ist notwendig für Menschen mit Postcholezystektomie-Syndrom oder einer Veranlagung dazu sowie eine Kombination mit anderen Erkrankungen des Verdauungssystems.

Eine Diät nach Entfernung der Gallenblase sollte nicht als vorübergehende Maßnahme angesehen werden. Um sich gut zu fühlen, ist es wichtig, dass eine Person, die sich einer Cholezystektomie unterzogen hat, ihre Regeln ständig befolgt.

Zulässige Produkte

Die Verringerung der Belastung der Verdauungsorgane ist das Hauptziel der Verschreibung einer Diät. Leicht verdauliche Nahrung verbessert die Qualität des Abbaus und der Absorption ohne Gallenblase. Zu den empfohlenen Produkten gehören:

  • mageres Fleisch - junges Kalbfleisch, Huhn, Putenfilet, manchmal kann man sich Milchwürste leisten, ungesäuerten Schinken;
  • Fischgerichte sind von besonderem Wert, aber ihr Fettgehalt sollte 4% nicht überschreiten. Sie können Karpfen, blauen Wittling und Pollock sicher kochen.
  • es ist erlaubt, das Menü mit Meeresfrüchten zu diversifizieren;
  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Joghurt, Joghurt, Hüttenkäse) werden nach einem ähnlichen Prinzip ausgewählt - je weniger Fett, desto besser;
  • Aus Getreide kann man Buchweizen, Haferflocken, manchmal Reis;
  • zum Nachtisch - trockene Kekse, ungesüßte Cracker, Marshmallows, Marshmallows, Marmelade, Fruchtgelee, für Liebhaber süßer Süßigkeiten können durch getrocknete Früchte ersetzt werden.

Die Ärzte empfehlen jedem Patienten, unter Berücksichtigung der persönlichen Eigenschaften des Körpers eine eigene Liste der zugelassenen Produkte zu erstellen. Dies geschieht durch die Auswahlmethode, wobei die Reaktion des Verdauungssystems auf ein bestimmtes Produkt beobachtet wird..

Verbotenes Essen

Der Ausschluss von fetthaltigen Lebensmitteln aus dem Menü schafft ideale Bedingungen für die Umstrukturierung des Verdauungssystems. Mangel an Reizstoffen und leichter Abbau von Nährstoffen - der Schlüssel zur schnellen Genesung nach der Operation.

Nach dem Entfernen der Gallenblase ist das Essen verboten:

  • Lamm, Schweinefleisch, Wild, Gans, Ente aufgrund ihres hohen Fettgehalts;
  • Makrele, Hering und andere fette Fische;
  • Sie sollten keine hausgemachte Milch, Weichkäse, Molke, gebackene Milch, fermentierte gebackene Milch oder Butter trinken, aber gelegentlich können Sie Gerichte mit fettarmer Sauerrahm würzen.
  • verbotene frische Backwaren und heißes Brot, Gebäck mit Sahne, gebratene Kuchen, Donuts, Puffs;
  • Mais, Perlgerste, Gerstengrütze.

Zu den verbotenen Getränken gehören schwarzer Kaffee, starker Tee, Kakao, heiße Schokolade und süßes kohlensäurehaltiges Wasser. Alle Arten von alkoholischen Getränken sind strengstens verboten, unabhängig von Stärke und Menge..

Obst, Beeren und Gemüse nach der Operation

Pflanzliche Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen, gesunden Vitaminen und Mineralstoffen, aber nach dem Entfernen der Gallenblase gibt es einige Einschränkungen. Saure Sorten von Früchten und Beeren fördern die Bildung von Galle, was ohne Gallenblase unerwünscht ist. Gastroenterologen dürfen süße Äpfel, Birnen, Bananen und andere Früchte mit süßem Geschmack essen, aber Zitrusfrüchte, Kiwi, saure Äpfel, Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren dürfen nicht gegessen werden.

Gemüse ist ausgeschlossen, wenn es ätherische Öle, Säuren und Purine enthält. Es ist verboten:

  • Rettich, Sauerampfer, Spinat;
  • Weißkohl;
  • Zwiebeln, Radieschen;
  • Hülsenfrüchte - Erbsen, Bohnen;
  • Gemüse, Knoblauch.

Tomaten, Gurken, Brokkoli, Zucchini, Karotten, Kartoffeln, Kürbis, Melone, Wassermelone, Rüben sind erlaubt.

Alkohol nach Laparoskopie

Die Methode der chirurgischen Behandlung hat keinen Einfluss auf die Qualität der Ernährungstabelle. Alkoholische Getränke sind unabhängig von der Genesungsphase verboten, auch 2 Jahre nach der Operation können sie nicht getrunken werden.

Merkmale des Kochens

Die einfache Belastung der Gallenwege bietet nicht nur die Auswahl gesunder Produkte, sondern auch die Art ihrer Herstellung. Alle Gerichte werden beim Kochen, Backen oder Dämpfen gekocht, Schmoren ist erlaubt, aber nicht oft. Sie sollten nicht braten, konservieren, salzen oder rauchen.

Es gibt spezielle Regeln für verschiedene Lebensmittelkategorien:

  • Erste Gänge können nicht in Brühe gekocht werden, und Fleisch, Fisch oder Pilzbrühe spielen keine Rolle. Suppen, Borschtsch sollte vegetarisch ohne gebratenes Gemüse sein.
  • Haferbrei wird in Wasser oder Magermilch gekocht, bis er gekocht ist.
  • Große Mengen rohen Gemüses nach der Operation können Verstopfung verursachen. Viel nützlicher, wenn sie wärmebehandelt werden.
  • Für eine gute Verdauung muss das Fleisch nach dem Entfernen der Faszien und des Fettes gehackt und gedreht werden.
  • Eine ähnliche Regel gilt für Früchte, sie dürfen backen und kochen.
  • Gewürze und Gewürze sind in der Liste der verbotenen Lebensmittel enthalten, daher werden Lebensmittel nicht mit ihnen gekocht.
  • Salaten wird frisches Pflanzenöl zugesetzt. Wenn Sie Lebensmittel in einer Pfanne trocknen müssen, müssen Sie dies tun, ohne pflanzliches Fett hinzuzufügen..

Lebensmittel müssen immer frisch und von hoher Qualität sein und müssen kurz vor dem Verzehr zubereitet werden..

Ernährungsunterschied nach laparoskopischer und abdominaler Operation

Die Wahl des chirurgischen Eingriffs hängt häufig von der Vernachlässigung der Krankheit ab. Ärzte raten, die Behandlung nicht zu verzögern und eine geplante Cholezystektomie nach der laparoskopischen Methode durchzuführen. Nach der geplanten Operation erholt sich der Körper schnell, der Darm und die Gallenwege werden schneller besser.

Die Laparotomie geht mit einer längeren Rehabilitation einher, sodass die Zeit der sparsamen Ernährung nach einer Bauchoperation länger dauert. Die Prinzipien und Regeln der Ernährung sind identisch, aber nach einer Open-Access-Operation benötigt der Körper mehr Zeit für den Genesungsprozess.

Wie man eine Diät befolgt

Die Überwachung des Zustands nach der Laparoskopie dauert einige Tage. Ärzte überwachen den Patienten, um frühzeitige Komplikationen auszuschließen und rechtzeitig Hilfe zu leisten. Im Krankenhaus gibt es praktisch kein Essen. Essen und Trinken ist unmittelbar nach der Cholezystektomie verboten. Wenn der Austritt aus der Anästhesie von starkem Durst begleitet wird, darf er mit einem feuchten Tuch nass werden. Am zweiten Tag können Sie nur Wasser trinken, aber nicht mehr als 1 Liter. Dies kann in 2-3 kleinen Schlucken alle 15-20 Minuten erfolgen..

Die ersten Tage nach der Operation

Am ersten Tag nach der Entlassung darf Tee getrunken werden. Das Volumen wird schrittweise auf 1,5 Liter und die Portion auf 1 Glas erhöht. Am nächsten Tag wird Kefir hinzugefügt, und einige Tage später kann das Menü nach dem Entfernen der Gallenblase mit Gemüsesoufflé, flüssigem Brei in Wasser und pürierter Gemüsesuppe variiert werden. Eine Woche später, wenn sich der Körper an neue Bedingungen gewöhnt, entspricht die Ernährung der Diät Nummer 5 nach Entfernung der Gallenblase.

Mahlzeiten im ersten Monat

Der Rehabilitationsplan für die ersten 30 Tage impliziert die strikte Einhaltung von Diät und Diät. Während dieser Zeit besteht eine anhaltende Gewöhnung des Verdauungssystems, ohne die Gallenblase zu funktionieren. Wenn sich eine Person um nichts Sorgen macht, wird die Ernährung erweitert. Nach und nach werden neue Produkte eingeführt, die die Reaktion des Körpers beobachten. Das Fehlen dyspeptischer Symptome und Beschwerden im rechten Hypochondrium ist nur mit einer qualitativ hochwertigen Ernährung und nach den Empfehlungen des Arztes möglich.

Erstes Jahr ohne Gallenblase

Die fraktionierte Ernährung mit leichten Nahrungsmitteln hilft der Leber, zu einem bestimmten Zeitpunkt in kleinen Portionen Galle zu produzieren. Der Darm wird daran gewöhnt, mit einer Verringerung der konsumierten Nahrungsmenge gut zu "arbeiten". Aber eine gute Gesundheit ist kein Grund, die Diät abzubrechen. Menschen ohne Gallenblase müssen sie ihr ganzes Leben lang befolgen..

Ungefähres Diätmenü für eine Woche für Erwachsene

Wir bieten ein vorgefertigtes Menü für 7 Tage unter Berücksichtigung von sechs Mahlzeiten pro Tag:

WochentagDie Diät
MontagFrühstück: flüssiges Haferflocken in Wasser mit getrockneten Früchten, Tee

Mittagessen: ein Glas Joghurt ohne künstliche Zusätze, trockene Kekse

Mittagessen: Kürbis-Karotten-Püree-Suppe, abgestandenes Brot, gedämpftes Putenschnitzel, Kartoffelpüree, Milchgelee

Nachmittagssnack: Obstscheiben, Joghurt

Abendessen: gekochter Fisch, gedämpftes Gemüse, Hagebuttenbrühe

Vor dem Schlafengehen: Kefir

DienstagZ: Hüttenkäse-Auflauf mit Honig, Kamillentee, trockenem Keks

L: Bratapfel

A: Vegetarische Kohlsuppe, Nudeln mit Hackfleisch, Trockenfruchtkompott, Kekskekse

U: Diätpilaf, grüner Tee

Vor dem Schlafengehen: Sauermilch

MittwochZ: Buchweizenbrei mit Milch, Kompott mit ungesüßten Croutons

L: Gemüsesalat, Fruchtgelee

A: Borschtsch ohne Fleisch, Reis mit Fischfrikadelle, Kamillentee, Marmelade

U: Milchnudeln, Hagebuttenkochung

Vor dem Schlafengehen: Joghurt

DonnerstagZ: Kürbis-Reis-Auflauf, Kompott, Kekse

L: Karottensouffle

A: Buchweizensuppe mit Gemüse, gebackene Hühnerbrust mit Kartoffeln, Fruchtgelee

Haben: Fischbällchen, Gemüsesalat, Gelee

Vor dem Schlafengehen: Kefir

FreitagZ: Haferflocken mit Milch und Honig, grüner Tee

L: Apfel, Joghurt

A: Blumenkohl-Karotten-Püree-Suppe, gehacktes Kalbsschnitzel, gekochte Nudeln, Gelee, trockener Keks

R: Joghurt, eine kleine Birne

U: Gemüsefleischbällchen mit Kartoffelpüree, Kamillensud

Vor dem Schlafengehen: Sauermilch

SamstagZ: Milchnudelsuppe, Hagebuttenbrühe

L: Joghurt mit Banane

A: Reissuppe mit Gemüsebällchen, Hühner- und Reisbällchen, Gemüsesalat, grünem Tee, Kekskeksen

P: Bratapfel, Kefir

U: gebackener Fisch, Fruchtgelee

Vor dem Schlafengehen: Kefir

SonntagZ: Hüttenkäse mit fettarmer Sauerrahm, Apfel, Kamillentee

A: vegetarischer Borschtsch, Nudeln mit Kalbshackfleisch, Tomate, Gurke, Gelee, Kekse

P: Obstsalat, Sauermilch

U: Gemüsesouffle, Kefir

Vor dem Schlafengehen: Hagebuttenkochung

Leckere Rezepte für diejenigen, denen die Gallenblase entfernt wurde

Die Rezepte für den 5. Tisch mit entfernter Gallenblase sind vielfältig. Ärzte haben keine strengen Richtlinien. Sie können jedes Gericht unter Beachtung der Regeln für die Auswahl des Essens und der Kochmethode kochen.

Fleischsoufflé

Das Hähnchenfilet kochen, bis es gar ist, 2 Mal in einem Fleischwolf drehen. Erhitzen Sie ein Glas Milch bei schwacher Hitze. Trocknen Sie eine kleine Menge Mehl in einer trockenen Pfanne und geben Sie es dann allmählich in die Milch. Nach dem Eindicken vom Herd nehmen, abkühlen lassen. Das Ei zum Hackfleisch geben, auf ein Backblech legen und über die Milchmischung gießen. 30 Minuten backen.

Fleisch in einem Topf

Legen Sie gehacktes Kalbfleisch auf den Boden des Topfes, auf Gemüse - Zucchini, Karotten, Kartoffeln, in Würfel geschnitten. Gießen Sie die Zutaten mit fettarmer Sauerrahm, bestreuen Sie sie mit geriebenem Käse und backen Sie sie 1,5 Stunden lang.

Kirschgelee

Entfernen Sie die Samen von den Früchten, hacken Sie das Fruchtfleisch, drücken Sie den Saft aus. Gießen Sie das Fruchtfleisch nach dem Auswringen mit Wasser und kochen Sie es 5 Minuten lang. Gelatine mit kaltem Wasser gießen und anschwellen lassen. Gießen Sie langsam gallertartiges Wasser unter ständigem Rühren in die heiße Fruchtbrühe. Gießen Sie flüssiges Gelee in Formen und kühlen Sie es, bis es fest ist.

Fazit

Die Ernährung nach Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie erscheint den Patienten zunächst geschmacklos und langweilig. Aber im Laufe der Zeit entdeckt ein Mensch einen neuen Geschmack gesunder Lebensmittel und ändert seine Einstellung zu gesunden Lebensmitteln. Das Gefühl von Leichtigkeit und Wohlbefinden wird von viel mehr als den unangenehmen Beschwerden und Übelkeit nach dem Verzehr von würzigen fetthaltigen Lebensmitteln angezogen.

Merkmale der therapeutischen Ernährung nach Entfernung der Gallenblase

Nach der Entfernung der Gallenblase wird die Galle weiterhin von der Leber produziert und fließt ständig in den Zwölffingerdarmraum. In Abwesenheit eines "natürlichen Akkumulators" während des Verdauungsprozesses treten jedoch kolossale Veränderungen auf, ohne zu berücksichtigen, dass Sie mit unangenehmen Komplikationen konfrontiert werden können. Viele Probleme können leicht vermieden werden, indem Sie nach der Entfernung der Gallenblase eine Diät einhalten.

Selbst wenn die Galle entfernt wird, produziert die Leber bis zu 2 Liter Sekret pro Tag. Es fließt frei entlang der Gallengänge direkt in den Zwölffingerdarm. Der Gallenfluss ist chaotisch und unkontrollierbar, bis die Leber "lernt", in bestimmten Portionen zum richtigen Zeitpunkt ätzende Flüssigkeit zu produzieren. Infolgedessen treten im Verdauungssystem folgende Veränderungen auf:

  • Galle gelangt in den ersten Teil des Darms, selbst wenn kein Nahrungsklumpen darin vorhanden ist, der mit einer negativen Auswirkung der ätzenden Sekretion auf die Zwölffingerdarmschleimhaut behaftet ist;
  • Eine der Funktionen der Blase ist die Umwandlung toxischer Gallensäuren in sichere Verbindungen. Nach der Operation werden Leber, Magenschleimhaut und Darm nicht mehr geschützt.
  • Das Eindringen in den Darm der Lebergalle, die in der Gallenblase nicht "trainiert" wurde, führt zu einer Unterbrechung ihrer Arbeit - häufiger Durchfall;
  • Bei unzureichender kontraktiler Aktivität der Wände der Gallenwege kann das Geheimnis im Kanalsystem stagnieren, was eine Cholangitis (Entzündung) oder das Auftreten von Steinen bedroht.

Die Resektion der Gallenblase, die sogar mit einer sanften laparoskopischen Methode durchgeführt wird, führt zu starken Veränderungen der Stoffwechselprozesse. Der menschliche Körper wird direkt von Faktoren beeinflusst, die mit einem chirurgischen Trauma verbunden sind:

  • Blutverlust, Plasma (auch unbedeutend);
  • vorübergehender Sauerstoffmangel;
  • die Wirkung von Drogen;
  • Schmerzimpuls;
  • schwerer Stress, Angst;
  • nach Cholezystektomie ist die Leberfunktion beeinträchtigt;
  • Der Prozess des Lipidabbaus und der Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen verschlechtert sich.

Im Durchschnitt dauert die Anpassung der Leber etwa ein Jahr. Diese Tatsache sollte bei der Ernährung nach Entfernung der Gallenblase berücksichtigt werden. Die geringsten Abweichungen von der Ernährung können zunächst zur Entwicklung eines Postcholezystektomiesyndroms führen. Dies ist eine Komplikation nach Entfernung eines Organs, die sich in einer Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi äußert und folgende Ursachen hat:

  • Krampfschmerzen im rechten Hypochondrium mit schmerzendem Charakter;
  • Übelkeit, Aufstoßen;
  • erhöhte Gasproduktion im Darm;
  • Appetitverlust;
  • lose Stühle.

Mit Hilfe einer Diät nach Entfernung der Gallenblase können Sie maximale Ruhe im Gallensystem schaffen, das Risiko unangenehmer Folgen der Operation auf ein Minimum reduzieren. Nur wenn Sie in regelmäßigen Abständen häufige Mahlzeiten organisieren, können Sie allmählich den Reflex erreichen, zur richtigen Zeit Galle in der optimalen Menge zu produzieren. Eine unkontrollierte Ernährung, oder vielmehr das Fehlen reichlich vorhandener Portionen, bringt nichts anderes als die Erneuerung unangenehmer Empfindungen.

Eine Person mit einer entfernten Gallenblase muss verstehen, dass die Ernährung nach Cholezystektomie nicht nur eine Hilfskomponente für eine schnelle Genesung ist. Die Diät-Tabelle wirkt wie ein Medikament, das durch den Verdauungsprozess manipuliert und gesteuert werden kann.

Im Falle der Unwilligkeit, Essgewohnheiten zu ändern, läuft ein Patient, der eine Krankheit nach der Operation, sei es eine Gallensteinkrankheit oder eine andere Pathologie des Gallensteins, losgeworden ist, Gefahr, eine neue zu erwerben, die wahrscheinlich nicht so schmerzhaft, aber nicht weniger gefährlich ist. Die häufigsten Komplikationen sind:

  • Postcholezystektomie-Syndrom mit unkoordinierter Arbeit von Leber, Gängen und Schließmuskeln;
  • Übermäßiges Bakterienwachstum im Darm führt zu Durchfall, Verstopfung - Galle erfüllt teilweise nicht mehr ihre antiseptische Funktion, was zu einem Ungleichgewicht der Mikroflora im Darm führt.
  • Verdauungsstörungen manifestieren sich in Dyspepsie (Übelkeit, Sodbrennen, unangenehmer Geschmack im Mund), Schweregefühl im rechten Hypochondrium aufgrund unzureichender Enzymaktivität.

Eine der gefährlichsten Sekundärkrankheiten ist die Bildung neuer Steine. Wenn die Gallenblase entfernt wurde, geht die Verletzung der Ernährung häufig mit einer Verstopfung der Gallenwege einher. Stoffwechselstörungen nach Cholezystektomie verschwinden nicht, daher können sich in den Gängen Zahnstein bilden, was nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten gefährlich ist.

Um dem Körper zu helfen, sich an das Fehlen einer Gallenblase anzupassen, ist es wichtig, diese einfachen Richtlinien zu befolgen:

  • Die Ernährung sollte nicht aus strengen Einschränkungen bestehen (außer in den ersten Tagen nach der Operation). Für einen geschwächten Körper ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu erhalten.
  • Eine ausgewogene Ernährung sollte einem Verhältnis von 1: 1: 2 entsprechen, wobei ¼ des Gesamtvolumens pflanzliche Fette und hochwertige Proteine ​​sind und die andere Hälfte komplexe Kohlenhydrate sind.
  • Nach der Entfernung der Gallenblase sollte die Ernährung fraktioniert sein, was bedeutet, dass Sie häufig, aber in begrenzten Mengen essen müssen.
  • Die Portion sollte das Volumen eines Glases nicht überschreiten, und die Zeitintervalle zwischen den Mahlzeiten sollten 3-4 Stunden mit einer 8-stündigen Nachtpause betragen.
  • Um die Bildung von Steinen nicht zu provozieren, wird nicht empfohlen, cholesterinhaltige Lebensmittel in das Menü aufzunehmen.
  • Lebensmittel müssen thermisch verarbeitet werden. Der Verzehr einer großen Menge rohen Gemüses und Obsts ist nicht gestattet. Dies kann zu anhaltender Verstopfung führen.
  • Es wird empfohlen, die Gerichte zu dämpfen, zu backen, zu kochen und in seltenen Fällen zu schmoren.
  • Es ist verboten, gebratene, geräucherte Dosenprodukte zu essen. Die Verdauungsorgane sind nach Entfernung der Gallenblase einfach nicht in der Lage, mit einer solchen Diät fertig zu werden.
  • Das Essen muss warm sein, zu heißes oder kaltes Essen führt zu Krämpfen der Gallenwege mit Schmerzen und dyspeptischen Störungen.

Die Erholungsphase kann erheblich verkürzt werden, wenn Sie den Rat Ihres Arztes befolgen und die Auswahl der Produkte für eine therapeutische Ernährung ernsthaft angehen. Sie sollten frisch sein, wie die Gerichte selbst, daher ist es ratsam, kurz vor dem Essen zu kochen..

Lebensmittel sollten gründlich gekocht, Fleisch- und Pflanzennahrungsmittel fein gehackt oder püriert werden. Salz kann in einer begrenzten Menge zu Lebensmitteln hinzugefügt werden - nicht mehr als 10 g pro Tag. Um die Norm nicht zu überschreiten, wird empfohlen, das Geschirr nach dem Kochen zu salzen. Gleiches gilt für Pflanzenöl - es wird Fertiggerichten zugesetzt, um deren nützliche Zusammensetzung nicht zu stören..

Liste der zulässigen Lebensmittel für die Ernährung nach Entfernung der Gallenblase:

  • Buchweizen, Haferflocken;
  • Brotprodukte mit Kleie aus Weizenmehl, am Vortag gebacken;
  • Hartweizennudeln;
  • Fleisch mit einem Minimum an Fett - Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch, Pute;
  • magerer Fisch - Pollock, Karpfen, Karpfen;
  • Proteinomelett aus Hühnereiern;
  • fermentierte Milchprodukte - fettarmer Kefir, Hüttenkäse, milder Käse, Joghurt, Naturjoghurt;
  • Cracker ohne Gewürze, Salz, Zucker, trockener Keks, nicht süßer Keks;
  • Früchte mit süßem Geschmack - rote Äpfel, reife Bananen;
  • Gemüse ohne ätherische Öle - Karotten, Gurken, Zucchini, Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Paprika, Brokkoli.

Von Desserts nach der Operation können Sie beim Entfernen der Gallenblase Marshmallow, Marshmallow, Marmelade essen, Fruchtgelee zubereiten, Honig essen (ohne Allergien). Haferbrei sollte gut gekocht sein, Salate sind stark gehackt. Kauen Sie Lebensmittel gründlich, insbesondere Fleisch- und Pflanzennahrungsmittel.

Unabhängig davon, wie das betroffene Organ entfernt wurde - mittels Laparoskopie oder während einer Bauchoperation - sind folgende Personen von der Ernährung ausgeschlossen:

  • Brühen mit Fleisch, Pilzen, Fisch;
  • frische Milch, fermentierte gebackene Milch, Weichkäse, Butter, die reich an schwer verdaulichen tierischen Fetten ist;
  • Nach der Operation fällt es dem Körper schwer, Eis, Schokolade und Kakaogetränke wahrzunehmen.
  • gebackenes Gebäck, Kuchen, Gebäck mit Sahne sind verboten;
  • Lamm, Schweinefleisch, Gans, Ente, fetthaltiges Rindfleisch;
  • es ist nicht erlaubt, frisch gebackenes Brot, Puffs zu essen;
  • Eine erhöhte Produktion von Galle wird durch saure Beeren und Früchte (Kiwi, Himbeeren, Johannisbeeren, Orangen und andere) verursacht.
  • Gemüse - Radieschen, Radieschen, Spinat, Sauerampfer, Knoblauch, Zwiebeln, Kräuter, Kohl;
  • scharfe Gewürze, Saucen (Ketchup, Mayonnaise), Senf, Meerrettich, Gewürze;
  • Ohne Gallenblase kann man keine hart gekochten Eier oder Rühreier essen.

Die postoperative Diät schließt die Verwendung von Hülsenfrüchten aus. Erbsen, Bohnen, Linsen, Sojabohnen erhöhen die Gasbildung und fördern Fermentationsprozesse. Sie können kein kohlensäurehaltiges Wasser, schwarzen Kaffee, starken Tee, konzentrierte saure Säfte unter einem strengen Verbot trinken - alkoholische Getränke. Lassen Sie sich nicht von alkalischem Mineralwasser mitreißen. Sie gehören zur Gruppe der Hydrocholeretika, die die Bildung und Ausscheidung von Galle aktivieren, was nach einer Cholezystektomie unerwünscht ist..

In den ersten Tagen nach der Operation bleibt der Patient unter der Aufsicht von Fachärzten. Wie lange der Krankenhausaufenthalt dauern wird, hängt von der Operationsmethode ab. In der Praxis wird die laparoskopische Cholezystektomie bevorzugt, nach der die stationäre Behandlung 2-3 Tage nicht überschreitet. Bei Kontraindikationen wird die Gallenblase durch eine offene (Hohlraum-) Methode entfernt, die die frühe postoperative Periode automatisch auf 10 Tage verlängert.

In den ersten Stunden nach der Cholezystektomie ist das Essen nicht erlaubt. Am zweiten Tag können Sie Wasser ohne Gas, ungesüßte Hagebuttenbrühe - in kleinen Portionen für mehrere Schlucke, aber in begrenzten Mengen - nicht mehr als 1 Liter trinken. Ferner wird das Hauptziel der Diät nach Entfernung der Gallenblase die Verhinderung der Gallenstagnation und die Dosierung der Belastung des Verdauungstrakts:

  • Am zweiten Tag können Sie getrocknetes Fruchtgelee, Kefir mit einem geringen Fettanteil und schwachem grünem Tee trinken - 2/3 Tasse alle 3 Stunden, Sie sollten etwa 1,5 Liter Flüssigkeit erhalten;
  • 2 Tage nach der Entfernung werden fermentierte Milchprodukte (fettarmer Joghurt, Hüttenkäse, Joghurt), Gemüsepüreesuppen, Buchweizen, in Wasser gekochtes Haferflockenmehl, Karottensoufflé, Huhn, Kalbspüree und Bratäpfel nach und nach in die therapeutische Ernährung aufgenommen.
  • Der tägliche Energiewert dieser Diät beträgt 1000 kcal.

Je nach Indikation muss der Patient möglicherweise intravenös Nährstoffe verabreichen oder Mischungen für die enterale Ernährung verwenden - Nutridrink, Enshur.

Die Hauptaufgabe des Patienten zu Hause besteht darin, die Ernährung richtig zu organisieren und zu lernen, wie man beim Entfernen der Gallenblase ein Diätmenü erstellt. Ein ebenso wichtiger Faktor ist die Optimierung des Wasser- und Trinkregimes - etwa 8 Gläser pro Tag. Sie können gereinigtes Wasser, ungesüßte Tees, Kompotte ohne Zuckerzusatz, Saftgetränke aus nicht sauren Beeren, Obst und zugelassenes Gemüse trinken.

  • Gerichte, die in der frühen postoperativen Phase konsumiert werden können:
  • Diät-Fleischsoufflé im Wasserbad gekocht;
  • Suppe mit Nudeln in Milch mit einem Fettgehalt von 1,5% oder weniger;
  • ein Dampfomelett aus Eiweiß;
  • fettarmer Naturjoghurt, frischer Kefir;
  • Käseauflauf;
  • wassergekochtes flüssiges Haferflocken.

Die erste Woche kann als eine Zeit strenger Einschränkungen beschrieben werden, dann wird ein wenig Abwechslung in die Ernährung eingeführt..

Die frühe Anpassungsphase für Menschen ohne Gallenblase beinhaltet eine Diät, um das Verdauungssystem sanft zu belasten. Innerhalb eines Monats nach der Operation werden die Prozesse der Nahrungsverdauung und die Stoffwechselreaktionen besser, von deren normalem Verlauf das Wohlbefinden und der Gesundheitszustand eines Menschen abhängen. Die Geschwindigkeit und Qualität von Stoffwechselprozessen hängt von der ständigen Anwesenheit einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit sowie Vitaminen und Mineralstoffen ab.

Diät und Ernährung nach Entfernung der Gallenblase

Die richtige Ernährung nach Entfernung der Gallenblase garantiert einen einfachen Verlauf der postoperativen Phase und das Fehlen ausgeprägter dyspeptischer Symptome (Übelkeit). Die Ernährung nach Cholezystektomie kann variiert werden und hängt nur von Ihnen ab. In den ersten Monaten gelten strenge Einschränkungen, und dann passt sich der Körper an Veränderungen an und baut sich wieder auf vollwertige Arbeit und Verdauung von Nahrungsmitteln auf.

Die Gallensteinkrankheit betrifft 10% der Weltbevölkerung. Alle 8 Jahre erhöht sich die Anzahl der Fälle um das 2-3-fache. Da die Bildung von Steinen in der Gallenblase aufgrund von Stoffwechselstörungen erfolgt, ist es nicht sinnvoll, nur Steine ​​zu entfernen - sie bilden sich schnell wieder und erfordern wiederholte chirurgische Eingriffe. Die Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase) ist eine Lösung für das Problem der kalkhaltigen Cholezystitis und der Gallensteinerkrankung. Und für eine reibungslose und sichere Anpassung des Magen-Darm-Trakts in der frühen und späten postoperativen Phase muss eine Diät befolgt werden.

Warum brauchen Sie eine Diät, nachdem Sie die Gallenblase entfernt haben?

Die Gallenblase ist ein Reservoir, in dem sich die von der Leber produzierte Galle befindet, die aktiv an der Verdauung, dem Abbau von Fetten und der Aktivierung von Enzymen beteiligt ist. Über die Gallenwege wird es in den Zwölffingerdarm ausgeschieden. Nach der Cholezystektomie ändert sich der Gallenfluss. Es gelangt direkt aus der Leber in den Zwölffingerdarm, jedoch in geringeren Mengen, da der Körper nicht mehr über das vorherige Reservoir mit Galle verfügt.

Ohne Gallenblase kann der Körper im vorherigen Modus keine Nahrung verdauen. Im Laufe der Zeit werden jedoch Kompensationsmechanismen aktiviert, und davor müssen bestimmte diätetische Einschränkungen beachtet werden. Sie beziehen sich hauptsächlich auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel, deren Verdauung viel Galle und Energie kostet..

Vorteile einer Diät nach Entfernung der Gallenwege:

  • schnelle und einfache Anpassung des Körpers;
  • Prävention von Übelkeit, Schmerzen, Durchfall und dem Auftreten anderer Symptome des Postcholezystektomiesyndroms in den ersten Monaten nach der Cholezystektomie;
  • Aufrechterhaltung eines zufriedenstellenden Gesundheitszustands und der Gesundheit sowohl der einzelnen Organe des Verdauungstrakts als auch des gesamten Verdauungssystems;
  • Verhinderung der Verschlimmerung anderer Krankheiten, die aufgrund einer verminderten Galleproduktion und vorübergehender Verdauungsstörungen erneut auftreten können.

Eine qualitativ hochwertige medizinische Ernährung nach Entfernung der Gallenblase ist eine Voraussetzung für die schrittweise Wiederherstellung von Funktionsstörungen. Aber die Schwere der Diät wird allmählich abnehmen.

Wie lange muss man sich nach der Operation an die Diät halten?

Viele haben nicht einmal mehr Angst vor einer Operation, sondern vor einer Ernährung mit entfernter Gallenblase, weil sie glauben, dass sie ihr ganzes Leben lang strenge Einschränkungen einhalten müssen. Tatsächlich ist die Ernährung nach Cholezystektomie nicht so streng, und die Ärzte selbst raten, innerhalb weniger Monate nach der Operation ein wenig mit den üblichen Mahlzeiten zu beginnen, um sich schneller anzupassen.

Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase ist bereits ein Hinweis darauf, dass fetthaltige, frittierte und würzige Lebensmittel vermieden werden. Konkremente sind eine Zeitbombe, da sie jederzeit zu Koliken, Perforationen und der Notwendigkeit dringender chirurgischer Eingriffe führen können. Und die Diät nach der Entfernung der Gallenblase wird nicht ewig dauern, und sobald eine Anpassung erfolgt, können Sie fast alle Lebensmittel essen, mit Ausnahme von übermäßig fettigen und würzigen Lebensmitteln.

Was passiert, wenn die Diät nach der Operation nicht eingehalten wird?

Eine Diät nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase vermeidet Komplikationen und Probleme mit dem Verdauungstrakt. Wenn Sie es nicht befolgen, insbesondere in den ersten Monaten, können unangenehme Folgen nicht vermieden werden. Es gibt Neuroreflex- und hormonelle Verbindungen zwischen der Gallenblase und anderen Organen des Verdauungstrakts. Wenn nach einer Cholezystektomie der Magen-Darm-Trakt erhöht belastet wird, trägt dies nicht nur zur Bildung eines Schmerzsyndroms, sondern auch zu dyspeptischen Störungen bei:

  • ein Gefühl von Unbehagen im Magen und Darm, das durch den Verfall von unverarbeiteten Speiseresten verursacht wird;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Aufstoßen;
  • anhaltendes Sodbrennen;
  • Blähung;
  • Verstopfung und Durchfall.

In Abwesenheit einer Gallenblase gelangt Galle, die keiner primären Verarbeitung unterzogen wurde, in den Darm und hat bestimmte reizende Eigenschaften. Wenn Essen immer noch Entzündungen verursacht, können Schmerzen nicht vermieden werden..

Die meisten Menschen mit Gallensteinerkrankungen leiden an Begleiterkrankungen: chronische Duodenitis, Gastritis, Ulkuskrankheit, pathologische Veränderungen der Leber- und Gallenwege, Dysbiose. Magen, Leber, Zwölffingerdarm und andere Organe werden in den ersten Monaten nach der Cholezystektomie angegriffen. Wenn Sie keine Diät einhalten, steigt das Risiko einer Verschlechterung und Verschlechterung des Wohlbefindens dramatisch an. Wenn Sie nach dem Entfernen der Gallenblase die medizinische Ernährung ablehnen, können Sie Ihrem Körper nicht erlauben, sich allmählich zu erholen und Anpassungsmechanismen zu starten.

Gibt es einen Unterschied in der Ernährung für laparoskopische und Bauchchirurgie

Die laparoskopische Cholezystektomie ist die Wahl der meisten Chirurgen und Patienten mit Gallensteinen. Im Gegensatz zur Bauchchirurgie umfasst die minimalinvasive Technik die Entfernung des Organs durch nur 4 Mikroschnitte, deren Länge zwischen 0,5 und 2 cm liegt. Nach einer Operation mit laparoskopischen Techniken gewinnen die Patienten schnell das Bewusstsein wieder und können früher mit dem Gehen beginnen. In Bezug auf die Art der Ernährung ist dies nicht sehr unterschiedlich - die Umstrukturierung des Körpers vor dem Hintergrund des fehlenden Organs findet immer noch statt, wird jedoch aufgrund der geringsten Invasivität leichter wahrgenommen.

Wie bei einer Bauchoperation ist auch eine Diät nach Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie erforderlich. Der behandelnde Arzt muss darüber hinaus alle notwendigen Informationen schriftlich vorlegen, die die Ernährungsgrundsätze pro Monat betreffen. Nach der laparoskopischen Entfernung der Gallenblase wird der Patient fast sofort nach Hause geschickt, und es ist wichtig, ihm die Bedeutung von Zeitbeschränkungen zu vermitteln, um Fehler und Komplikationen in Zukunft zu vermeiden..

Wie bei der klassischen Operation und bei der Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie beinhaltet die Diät die Verwendung der Behandlungstabelle Nr. 5 in ihren verschiedenen Variationen.

Allgemeine Regeln der Diät Nummer 5 und ihrer Arten

Die therapeutische Diät 5 nach Entfernung der Gallenblase wird 4-6 Monate lang befolgt. Nach dem Ende können Sie ein wenig von fast allen Gerichten essen, mit Ausnahme von sehr fettigen, rauen und würzigen Speisen..

Tabelle 5 ist unterteilt in Diät 5a, die den Darm vor mechanischer Reizung schützen soll, und Diät 5p, die die Arbeit der inneren Organe wiederherstellt und Stress von der Leber und anderen Teilen des Verdauungstrakts abbaut..

Um nicht verwirrt zu werden, können Sie sich nach dem Entfernen der Gallenblase einfach an einfache Ernährungsempfehlungen halten:

  • Begrenzung der Verwendung von Fetten, die die Leber stärker belasten und deren Fettabbau verursachen können;
  • Reduktion des Salzes auf 5-8 g pro Tag;
  • Das Flüssigkeitsvolumen beträgt mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag und in den ersten Wochen nach der Operation bis zu 1 Liter.
  • ein vollständiges Verbot von alkoholischen Getränken;
  • Lebensmittel nach dem Entfernen der Gallenblase sollten fraktioniert sein, damit die Menge an Galle ausreicht, um eingehende Lebensmittel zu verarbeiten. Sie müssen bis zu 5-8 Mal am Tag essen, jedoch in kleinen Portionen.
  • Versuchen Sie, zu den Mahlzeiten nicht viel Wasser zu trinken, um die Menge an Salzsäure, die auch an der Verdauung von Lebensmitteln beteiligt ist, nicht zu verdünnen.
  • Die Ernährung nach Entfernung der Gallenblase sollte ausgewogen sein und die erforderliche Menge an Mineralien, Säuren und Vitaminen enthalten.
  • Pro Tag sind nur 1-2 Tassen Tee oder schwacher Kaffee erlaubt, süße kohlensäurehaltige Getränke sind verboten.
  • Kakao und Schokolade, die die empfindliche Schleimhaut des Verdauungstrakts häufig aggressiv beeinflussen, einschränken oder vollständig ausschließen;
  • Getränke und Speisen sollten warm oder mäßig kühl sein, aber nicht heiß oder kalt.
  • Bei Übergewicht aus der Nahrung müssen Süßigkeiten, Gebäck und Brot auch in getrockneter Form ausgeschlossen werden.

Diät Nr. 5a beinhaltet die Beseitigung von Lebensmitteln, die den Darm reizen, Fermentation und Fäulnis verursachen, sowie von gebratenen und würzigen Lebensmitteln. Es wird hauptsächlich empfohlen, es in den ersten Monaten nach der Operation zu beobachten..

Tabelle 5p wird zur Verschlimmerung chronischer gastrointestinaler Pathologien verschrieben. Es schließt Süßigkeiten, fetthaltige Lebensmittel und grobe Ballaststoffe aus.

Kann ich nach einer Operation zur Entfernung der Gallenblase Alkohol trinken??

Während des Jahres ist Alkohol in jeglicher Form kontraindiziert! Es ist ratsam, weiterhin an einem gesunden Lebensstil festzuhalten und keinen Alkohol zu trinken! Nur ausnahmsweise können Sie 1,5 Monate nach der Operation im Urlaub gelegentlich nicht mehr als ein Glas trockenen oder halbtrockenen Wein trinken. Starke Getränke unter strengstem Verbot.

Merkmale des Kochens

Das Kochen von Lebensmitteln wirkt sich direkt auf den Zustand der Schleimhaut des Verdauungstrakts und die Produktion von Galle aus. Das Vorhandensein einer Kruste auf Fleisch, Fisch und Backwaren erhöht den Appetit, wirkt sich jedoch äußerst nachteilig auf das gesamte Verdauungssystem einer Person aus, die sich kürzlich einer Operation zur Entfernung der Gallenblase unterzogen hat. Beim Braten wird eine große Menge an Karzinogenen und aggressiven Substanzen freigesetzt, die die Schleimhaut von Magen und Darm reizen, eine Gallenstagnation verursachen und große Energiereserven für die Verdauung ungesunder Lebensmittel ausgeben können.

Nach der Cholezystektomie passt sich der Körper an, stellt sich auf einen neuen Job ein und es ist wichtig, ihn so weit wie möglich zu entladen, um Kraft für die Umstrukturierung des Verdauungssystems zu lassen. Daher sollte das Essen gleichzeitig gut nahrhaft und kalorienreich genug sein, aber gleichzeitig leicht..

Wenn Sie nach dem Entfernen der Gallenblase eine Diät einhalten, sind die folgenden Methoden zur Verarbeitung von Lebensmitteln zulässig:

  • Kochen;
  • dämpfen;
  • leichtes Schmoren, Braten von Gemüse ohne Zugabe von Tomatensaft, Mayonnaise und Saucen;
  • Essen in einem Multikocher kochen.

Während des Kochens und Schmorens wird das grobe faserige Gewebe, das den bereits entzündeten Darm stark reizt, weich und sicher. Gleichzeitig erhält der Körper die notwendigen Nährstoffe und sanften Fasern, die für einen regelmäßigen Stuhlgang und die Vorbeugung von Verstopfung notwendig sind..

Ernährung im ersten Monat nach der Operation

Der Zweck der Ernährung nach Entfernung der Gallenblase im ersten Monat besteht vielmehr darin, den Körper an die aufgetretenen Veränderungen anzupassen und die Organe des Verdauungssystems zu entlasten. Die frühe postoperative Phase setzt sich fort und ist normalerweise in Wochen unterteilt. Am ersten Tag nach der Cholezystektomie können Sie nichts essen oder trinken. Spülen Sie Ihren Mund mit Abkochungen von Lindenblüten, Kamille und anderen entzündungshemmenden Kräutern.

Während des ersten Monats sind alle Lebensmittel verboten, die die Magen-Darm-Schleimhaut reizen und den Stoffwechsel anregen können. Essen Sie keine Hülsenfrüchte, Mais, Tomaten, Ketchup, Saucen, Konserven und Marinaden. Die Einschränkungen gelten für Fette und Kohlenhydrate, aber Protein sollte ausreichen - bis zu 100-150 g pro Tag. Die Menge an Fett pro Tag - nicht mehr als 60-80 g und Kohlenhydrate - 300-500 g.

Ernährung in der ersten Woche nach der Operation

In den ersten 5-7 Tagen sollte das Essen nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase so sanft wie möglich sein. Was bedeutet das? Geschirr sollte nur püriert werden. Der matschige Zustand der Nahrung entlastet den Magen-Darm-Trakt, der in den ersten Wochen der Rehabilitationsphase minimiert werden sollte. Es ist nur 2-3 Tage nach der Operation erlaubt zu essen.

Von Speisen und Getränken können Sie verwenden:

  • schleimig geriebenes Haferflocken in Wasser;
  • leichte Gemüsesuppe in Wasser;
  • Infusion von Linde, wilde Rose;
  • Karottenpüree, Zucchini;
  • fettarmer geriebener Hüttenkäse;
  • Gelee aus nicht sauren Früchten (Birnen, Äpfel);
  • Trockenfruchtkompott.

Am Ende von 5-7 Tagen können Sie Proteinomelett, Fleisch- und Fischpüree aus fettarmen Sorten, Buchweizenbrei, essen. Es ist besser, das Essen überhaupt nicht zu salzen oder Salz in einer Mindestmenge von 3-5 g pro Tag hinzuzufügen. Die Größe einer Portion Essen ist nicht mehr als die Faust einer Frau. Sie müssen ein wenig essen, aber sehr oft. Dies ist das Hauptprinzip der Ernährung in der frühen postoperativen Phase..

Nach der ersten Diätwoche können Sie die Diät schrittweise erweitern und andere Lebensmittel einführen. Aber machen Sie es vorsichtig und reibungslos und probieren Sie die neuen erlaubten Gerichte buchstäblich als Esslöffel..

Ernährung in der zweiten Woche nach der Operation

In der zweiten Woche nach der Entfernung der Gallenblase fühlen sich die Menschen zufriedenstellend und beginnen nach und nach, die üblichen Gerichte zu essen, mit Ausnahme von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln und Gewürzen. Sie können 1-2 mal pro Woche schwachen Tee und noch Mineralwasser trinken.

Folgende Lebensmittel werden empfohlen:

  • Fleischpüree von Kaninchen, Huhn, Kalbfleisch;
  • Gemüsepüree auf Kartoffelbasis (nicht mehr als 1-2 mal pro Woche);
  • Hühnerbrühe in zweitem Wasser (wenn Sie Hühnchen kochen, müssen Sie die Haut entfernen);
  • Dampfkoteletts von Kaninchen oder Huhn;
  • Vinaigrette ohne eingelegte Gurken, gewürzt mit nicht raffiniertem Pflanzenöl;
  • gedämpftes Proteinomelett (nicht mehr als 2 Eier pro Tag);
  • schwacher Tee mit Honig oder einem Löffel Zucker;
  • Hagebuttenkochung, Trockenfruchtkompott;
  • verdünnte Säfte (nicht sauer);
  • püriertes Gemüse (außer Kohl);
  • frisches Apfelmus ohne Schale;
  • ungesalzener Käse;
  • Suppe mit Nudeln in fettarmer Brühe;
  • jeglicher Getreidebrei auf dem Wasser, außer Gerste, Hirse.

Es ist erlaubt, bis zu 50-100 g trockenes Brot oder ungekochte Haferkekse zu essen. Die Hauptsache ist, Lebensmittel, die den Verdauungstrakt reizen und Gasbildung verursachen, weiterhin einzuschränken. In der zweiten Woche nach der Cholezystektomie sollten Sie keine Hülsenfrüchte, Schokolade, Gebäck, Kaffee, Tomaten, Trauben oder saure Säfte essen. Aus Milchprodukten ist nur Kefir (1%) erlaubt. Milch ist aufgrund des erhöhten Risikos von Blähungen und Verdauungsproblemen in den ersten Wochen nach Entfernung der Gallenblase kontraindiziert.

Wenn Sie anfällig für Verstopfung sind, verwenden Sie eingeweichte getrocknete Früchte (Pflaumen und getrocknete Aprikosen). Weiche sie über Nacht in gewaschener Form in warmem Wasser ein und zerdrücke sie morgens ein wenig mit einer Gabel und esse. Trockenfrüchte sind reich an Zusammensetzung, verursachen keine Blähungen wie Pflanzenfasern, helfen aber gleichzeitig, den regelmäßigen Stuhlgang nach der Operation zu normalisieren.

Ernährung in der dritten Woche nach der Operation

Eine Diät ohne Gallenblase in der dritten Woche schließt auch Hülsenfrüchte, fetthaltige, frittierte Lebensmittel, Schärfe und Marinaden aus. Es ist erlaubt, schwachen Kaffee, Gelee auf Beeren und Früchten, Trockenfruchtkompotte zu trinken.

Folgende Lebensmittel werden empfohlen:

  • gedämpfte Putenschnitzel;
  • Reis, Buchweizen, Haferflocken, Hirsebrei auf dem Wasser;
  • schwacher Kaffee oder Kakao mit einem Löffel Milch;
  • Hüttenkäse mit einem minimalen Fettgehalt;
  • gebackene Birnen und Äpfel, frische Fruchtpürees ohne Haut;
  • Gemüsesalate, gewürzt mit einem Löffel Sauerrahm mit minimalem Fettgehalt;
  • Dampfkoteletts, Fleischbällchen ohne Sauce und Tomaten;
  • Nudeln mit Käse;
  • Proteinomelett.

In der dritten Woche nach Entfernung der Gallenblase wird die Ernährung variiert, viele Gerichte sind erlaubt. Für Hülsenfrüchte, Mais, Fett, frittierte Lebensmittel, Soda, Schokolade, Muffins, Gurken, Gewürze und andere ungesunde Lebensmittel gelten jedoch weiterhin Einschränkungen. Vermeiden Sie Temperaturreizungen: Das Essen sollte angenehm sein, aber auf keinen Fall heiß oder umgekehrt kalt.

Ernährung in der vierten Woche nach der Operation

Die vierte Woche nach der Cholezystektomie ist das Ende der frühen postoperativen Phase. Wenn die Operation laparoskopisch durchgeführt wurde, ist der Zustand des Patienten zu diesem Zeitpunkt normalisiert, er gewöhnt sich an diätetische Einschränkungen und tendiert nicht mehr zu verbotenen Lebensmitteln.

Es ist erlaubt, ein wenig von allen anderen Milchsäureprodukten, einschließlich Milch, zu konsumieren (nicht mehr als ein Glas pro Tag). In der vierten Woche können Sie gekochten oder gedünsteten Kohl essen. Sie kochen auch Kohlsuppe und Borschtsch, Suppen mit Fleischbällchen, Geflügelfleischstücke. Tomatensäfte, Ketchup sind weiterhin verboten, da Tomaten eine reizende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt haben, häufig Sodbrennen und Aufstoßen verursachen.

Im ersten Monat nach Entfernung der Gallenblase bedeutet die Diät eine maximale Schonung des Verdauungssystems. Es scheint vielen, dass sie in der vierten Woche verbotene Gerichte probieren können, aber das ist nicht so. Ernährungsfehler zu diesem Zeitpunkt sind gefährliche dyspeptische Störungen und Fehlfunktionen anderer Organe des Magen-Darm-Trakts.

Das Hauptproblem für alle, die kürzlich die Gallenblase entfernt haben und richtig essen möchten, ist die mangelnde Sichtbarkeit. Eine Person erhält von einem Arzt eine Liste verbotener Lebensmittel, weiß aber nicht, was sie damit anfangen soll. Aus diesem Grund schlagen wir vor, uns einen Tag lang mit dem ungefähren Menü der Diät Nummer 5 vertraut zu machen.

Probieren Sie die Menütabelle Nr. 5 für einen Tag 3-4 Wochen nach der Operation

Erstes Frühstück. Haferflocken in fettarmer Milch, einem Teelöffel Zucker oder Honig. Schwacher Tee. Fettarmer Hüttenkäse mit Marmelade oder Honig.

Mittagessen. Apfelmus aus frischen Äpfeln. Ungesüßter Tee.

Abendessen. Dampfkoteletts auf magerem Fleisch. Geschmortes Gemüse (Zucchini, Kohl, Karotten). Ein Stück Brot oder Cracker von gestern. Nudelsuppe mit Fleischbrühe.

Nachmittags-Snack. Hüttenkäse-Auflauf. Trockenfruchtkompott oder Hagebuttenkochung. Galette-Kekse.

Abendessen. Kartoffelpüree mit Kaninchenfleischbällchen, eine Scheibe geröstetes Brot. Schwacher Tee oder Kaffee.

2-3 Stunden nach dem Abendessen können Sie ein Glas hausgemachten Joghurt, fermentierte Backmilch oder Kefir mit einem Fettgehalt von 1% trinken.

Die vorgestellte Diät für Menschen ohne Gallenblase für einen Tag ist nur ein Leitfaden für diejenigen, die nach einer Cholezystektomie nur etwas über Nährwertinformationen lernen. Das Menü ist nicht für die frühe postoperative Phase ausgelegt. Es kann nur näher an 3-4 Wochen der Erholung verwendet werden. In der Regel besteht ein Monat nach der Operation der Wunsch, sich abrupt von der Ernährung zu entfernen, was in dieser Zeit mit einer Zunahme der Schmerzen verbunden ist..

Diät und Ernährung im ersten Jahr ohne Gallenblase

Im Durchschnitt wird in den ersten 2 bis 4 Monaten eine strenge Diät mit entfernter Gallenblase befolgt. Gleichzeitig ist es wichtig, keinen häufigen Fehler zu machen: Sie können Fleisch- und Fischgerichte, Ballaststoffe, nicht vollständig aufgeben, da der Körper sonst "faul" ist und nicht mehr normal auf vertraute Gerichte reagiert. Fleischpüree wird bereits nach 2-3 Wochen injiziert (je nach Gesundheitszustand und Allgemeinzustand des Magen-Darm-Trakts). Und nach und nach lernt die Leber, die optimale Menge an Galle für die Verarbeitung solcher Gerichte abzuscheiden..

Im ersten Jahr nach der Cholezystektomie (ohne Berücksichtigung der frühen postoperativen Phase) sind folgende Lebensmittel und Getränke verboten:

  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • Alkohol;
  • süßes Sprudelwasser;
  • Zitrusfrüchte;
  • saure Säfte;
  • Hülsenfrüchte, Mais;
  • Marinaden;
  • Fast Food;
  • Trauben;
  • frisches Gebäck und Gebäck;
  • Saucen, Ketchups, Mayonnaise;
  • Dosen Essen;
  • geräuchertes Fleisch.

Essen Sie keine frittierten Lebensmittel. Wärmebehandlung - nur schmoren, backen oder kochen. Während der Zubereitung von Gerichten in den ersten 1-2 Monaten können Sie keine Gewürze und Gewürze verwenden, aber Sie können Lebensmittel mit gedünsteten Zwiebeln und fein gehackten Kräutern (in einer kleinen Menge) würzen..

Die Diät nach Entfernung der Galle sollte Gemüse, Obst, Getreide, Fleisch, Fisch enthalten. Sie können ein wenig Soja essen (es enthält eine große Menge an Protein, ein Minimum an Kohlenhydraten und Fett), aber es ist wichtig, sich an verbotene Lebensmittel zu erinnern, die auch ein Jahr nach der Cholezystektomie nicht verzehrt werden sollten.

Diät Nummer 5 - eine Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel

Wenn Sie nach einer Gallenblasenoperation eine Diät einhalten, müssen Sie den Fettgehalt und die Art des Kochens ständig überwachen. Wenn Sie nichts Fettiges und Gebratenes essen, ist das Risiko von Verdauungsproblemen minimal..

Liste der zugelassenen Produkte

Liste der empfohlenen Lebensmittel und Kochmethoden (Diät Nr. 5)

Tabelle 5. Diät. Tabelle

GeschirrProduktpaletteKochmethode
Brot- und BackwarenKleie- und Roggenbrot, Weizenmehl der 2. Klasse, ungekochte KekseGetrocknetes Brot (zweiter Tag), Cracker
Milchsäure LebensmittelFettarme Milch, saure Sahne, Hüttenkäse. Kefir 1%, ungesalzener Käse (niederländisch, russisch)Frisch oder gebacken
Früchte und BeerenSaure Sorten, Zitrusfrüchte sind verbotenIn Form von Kompotten, Gelee, Gelee. Roh - erst nach 2-3 Wochen Rehabilitationsphase
SuppenAuf Gemüse- oder fettarmen Brühen können Sie Getreide, Nudeln, Nudeln, Gemüse verwenden, in Würfel schneiden oder pürierenErste Gänge werden ohne Überkochen gemacht
Fleisch und GeflügelFettarme Nahrungssorten: Kaninchen, Truthahn, Huhn, KalbfleischSie backen, kochen, schmoren, machen Dampfkoteletts, Fleischbällchen
Ein FischFettarme Sorten: Zander, Pollock, SeehechtGekocht kann man backen, mit Gemüse schmoren
GetreideHaferflocken, Buchweizen, Reis. Hirse- und Perlgerste ist nur 3-4 Wochen nach der Operation und in begrenzten Mengen möglichSie kochen in Wasser und Milch, fügen Beeren, Früchte, Trockenfrüchte, Honig und etwas Zucker hinzu. Müsli darf als Beilage zu Fleisch oder Fisch gekocht werden
MeeresfrüchteEs ist nicht erlaubt, mehr als 1-2 mal pro Woche zu essenNur gekocht
EierspeisenProteinomelett, gelegentlich hart gekochte Eier oder in SalatenKochen, dämpfen.
BäckereiprodukteGalette, Haferkekse, trockene Kekse, Produkte aus ungekochtem Teig, einschließlich Füllungen aus Obst, Beeren und GemüseBacken
GemüseAlle Gemüse außer denen, die gären. Kohl darf bis zum Ende des ersten Monats der Erholungsphase verzehrt werden. Verbotene Hülsenfrüchte und MaisGeschmort, roh oder gekocht
SüßigkeitenSojaschokolade, Fruchtgelee ohne Farbstoffe und Aromen, Süßigkeiten. Sie können jammen und jammenIn fertiger Form

Wie Sie sehen, erscheint die Ernährung nach Entfernung der Gallenblase nur auf den ersten Blick streng. Jeden Monat wird die Ernährung erweitert, was neue Möglichkeiten für kulinarische Experimente eröffnet. Die Liste der erlaubten Lebensmittel nach dem Entfernen der Gallenblase enthält Gerichte, an die viele von uns gewöhnt sind..

Es wird empfohlen, einen Multikocher mit eingebautem Dampfgarer zu kaufen, um schnell und ohne großen Aufwand leckere und gesunde Mahlzeiten zuzubereiten. Mit seiner Hilfe können Sie Gemüse, Geflügel, Kaninchen, Kalbfleisch und Fisch in nur 15 bis 20 Minuten kochen oder schmoren. Gleichzeitig behalten die Gerichte nicht nur einen hervorragenden Geschmack, sondern auch nützliche Substanzen..

Liste der verbotenen Lebensmittel

Die Diät zur Entfernung der Gallenblase enthält die folgende Liste verbotener Lebensmittel:

  • frisches Brot, Brötchen, gebratene Kuchen und Hauche, Sahnekuchen;
  • Okroshka auf Kwas, starken Fisch-, Fleisch- und Pilzbrühen;
  • gesalzener, geräucherter Fischkonserven, insbesondere fetthaltige Sorten;
  • Pilze in jeglicher Form;
  • fetthaltiges Schweinefleisch, Innereien, hausgemachte Ente und Gans, Würstchen, Nieren;
  • fetthaltige Milchprodukte;
  • Hülsenfrüchte;
  • Mais in Dosen;
  • Fast Food;
  • Marinaden;
  • saure Beeren und Früchte, Zitrusfrüchte;
  • Eis, Süßigkeiten und Gebäck mit Fettcreme und Schokolade;
  • kohlensäurehaltige süße Getränke, starker Kaffee und starker Tee;
  • Alkohol in irgendeiner Form.

Sobald Ihre Gallenblase entfernt ist, müssen Sie akzeptieren, dass bestimmte Lebensmittel und Getränke Ihnen nicht gestattet sind. Absolute Verbote sind jedoch eher willkürlich. Viele Menschen können es sich einige Jahre nach der Operation manchmal leisten, Wein zu trinken und etwas Würziges zu essen. Und manche essen auch ohne Einschränkungen, aber nicht sofort, sondern nach mindestens einem Jahr.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gefühle und erinnern Sie sich an den Sinn für Proportionen. Wenn Sie einige Monate nach Ihrer Cholezystektomie eine Gurke essen, treten wahrscheinlich keine unangenehmen gesundheitlichen Auswirkungen auf. Aber nach 3-5 Gurken können Schmerzen, Übelkeit und Verschlimmerung chronischer Magen-Darm-Erkrankungen auftreten..

Diät und Ernährung ein Jahr nach der Operation

Ein Jahr nach der Entfernung der Gallenblase unterscheidet sich die Ernährung nicht wesentlich von der der normalen Menschen. Denken Sie nicht daran, dass Sie eine Cholezystektomie hatten. Zu diesem Zeitpunkt passt sich der Körper vollständig an, baut sich wieder auf einen neuen Job auf und lernt, die erforderliche Menge an Galle zu produzieren, um alle Verdauungsprozesse aufrechtzuerhalten und eine Person mit den notwendigen Substanzen zu versorgen. Es sind genau 12 Monate - der Standardzeitraum für die Genesung.

Wenn Sie sich gut fühlen, es gibt keine Schmerzen, Probleme mit dem Stuhl, dann können Sie nur einige Einschränkungen einhalten und bestimmte Ernährungsregeln befolgen:

  • auf Alkohol und stark kohlensäurehaltige Getränke verzichten;
  • fetthaltige, geräucherte, würzige und übermäßig scharfe Lebensmittel von der Ernährung ausschließen;
  • 4-5 mal am Tag fraktioniert essen, auf keinen Fall zu viel essen;
  • trinke keine sauren Säfte, aber manchmal kannst du eine Zitronenscheibe mit Zucker essen;
  • Süßigkeiten nicht überbeanspruchen, einfache Kohlenhydrate, Schokolade einschränken (es ist erlaubt, ein wenig Keks zu essen, täglich Haferkekse zu essen, 1-2 mal pro Woche - ein Stück Schokolade).

Wie Sie verstehen, ist die Hauptsache beim Essen ohne Gallenblase ein Gefühl der Proportionen. Lernen Sie, auf Ihren Körper zu hören, vermeiden Sie übermäßiges Essen und essen Sie potenziell gefährliche Lebensmittel. Dieser Sinn für Proportionen kommt nicht sofort, sondern in der Regel einige Monate nach der Operation und Diät..

Obst, Beeren und Gemüse nach der Operation

Obst und Gemüse sind für eine Person nach dem Entfernen der Gallenblase lebenswichtig. Sie enthalten die meisten Nährstoffe, Ballaststoffe, die die Darmfunktion und ein normales Gleichgewicht zwischen nützlichen und opportunistischen Mikroorganismen unterstützen. In der zweiten Woche nach der Operation dürfen Bratäpfel und Birnen, Fruchtpüree, Kompotte, Obst und Beerengelee gegessen werden. Fast alles kann aus Gemüse konsumiert werden, mit Ausnahme derjenigen, die den Stoffwechsel ankurbeln können (Kohl, Erbsen, Bohnen)..

Verbotenes Obst, Beeren und Gemüse

Saures Obst und Beeren sowie Gemüse, das zur Blähung beiträgt, sind verboten. In der ersten Woche sollten Sie keine Lebensmittel mit groben Ballaststoffen essen. Wenn Sie Obst und Gemüse essen, dann erst nach dem Kochen oder Backen. So sind sie für die Schleimhaut des Verdauungstraktes so sicher wie möglich. Solche Einschränkungen gelten jedoch nur in der frühen postoperativen Phase..

Liste der verbotenen Früchte, Beeren und Gemüse:

  • Zitrusfrüchte;
  • Granat;
  • eine Ananas;
  • Kirschen und Kirschen;
  • Trauben;
  • Stachelbeere;
  • Johannisbeere;
  • Rettich;
  • Pflaume;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Tomaten;
  • Steckrübe;
  • Sauerampfer;
  • Kohl;
  • Schnittlauch;
  • Brunnenkresse;
  • Erbsen.

Die aufgeführten Produkte werden nicht für die ersten 3-6 Monate nach Entfernung der Gallenblase empfohlen. Diese Zeit ist aber auch ziemlich bedingt. Wenn Sie beispielsweise die bekannte Zwiebel für längere Zeit von der Diät ausschließen, "entwöhnt" sich das Verdauungssystem in sechs Monaten und reagiert nach einer langen Pause mit Schmerzen, Aufstoßen und Übelkeit auf die Aufnahme in die Diät.

Denken Sie daran, dass jeder Organismus individuell auf bestimmte Lebensmittel reagiert. Bei einer Person tritt selbst bei einer kleinen Menge Kohl oder Kartoffeln eine ausgeprägte Gasbildung auf, während bei einer anderen Person diese Produkte keine Blähungen verursachen. Vor der Erstellung einer Diät mit entfernter Gallenblase wird empfohlen, diese individuellen Merkmale zu berücksichtigen.

Zulässiges Obst, Beeren und Gemüse

Die richtige Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase umfasst eine Vielzahl von Gemüse, Obst und Beeren. Sie sollten in erster Linie für den Verdauungstrakt unbedenklich sein und die Schleimhaut der inneren Organe nicht reizen. Beeren (nicht sauer) dürfen nur 2 Wochen nach der Laparoskopie frisch verzehrt werden. Aus Früchten in einem frühen Stadium ist es besser, reife süße Äpfel und Birnen ohne Haut zu verwenden: Sie können püriert oder im Ofen gebacken werden. Gemüse kann bereits in der ersten Woche nach der Cholezystektomie gegessen werden, jedoch in gekochter, geriebener Form.

Liste der erlaubten Früchte, Beeren und Gemüse:

  • Äpfel;
  • Himbeeren;
  • Blaubeeren;
  • Erdbeere;
  • Birnen;
  • Aprikosen, Pfirsiche und Nektarinen;
  • Bananen;
  • Persimmon;
  • Zucchini;
  • Karotte;
  • Blattsalat;
  • Zuckerrüben;
  • Gurken;
  • Kürbis.

Bevorzugen Sie bei der Auswahl von Früchten und Beeren nicht saure Sorten. Einige der verbotenen Gemüsesorten können auch verzehrt werden, wenn sie den Verdauungstrakt nicht reizen. Zum Beispiel sind weiße Zwiebelsorten ziemlich süß und sicher - Sie können sich ein paar kleine Stücke leisten, auch frisch, natürlich nicht in der frühen Erholungsphase.

Ungefähres Diätmenü nach einer Woche Entfernen der Gallenblase

Verwenden Sie das Probenmenü eine Woche lang, um die Grundsätze der medizinischen Ernährung mit einer entfernten Gallenblase einzuhalten. Die Diät eignet sich sowohl für die späte postoperative Zeit (2-3 Monate nach Cholezystektomie) als auch für die Aufrechterhaltung einer therapeutischen Diät in den ersten 3-4 Wochen.

Tabelle 5. Diät. Menü für die Woche.

EssenSpeisekarte
Montag
Erstes FrühstückProteinomelett (nicht mehr als 2 Proteine).
Hafermilchbrei (90 g).
Schwacher Milchtee (200 ml)
MittagessenKefir 1% Fett (100 g).
roter Apfel
AbendessenGemüsepüreesuppe (200 g).
Gekochtes Hähnchenbrustpüree (80 g).
Geschmorte Zucchini (100 g).
Kussel aus erlaubten Früchten und Beeren (200 ml)
Nachmittags-SnackHausgemachtes Beerengelee (Himbeere, Erdbeere - nach Wahl) (100 g)
AbendessenGedämpfte Puten- oder Kaninchenkoteletts (100 g).
Gemüseeintopf (150 g).
Kompott aus erlaubten Beeren oder Früchten (200 ml)
Zweites AbendessenKefir oder hausgemachter fettarmer Joghurt (200 ml)
Dienstag
Erstes FrühstückBuchweizenbrei (200 g).
Kompott oder Tee (schwach) (200 ml)
MittagessenQuarkauflauf (60 g).
Haferkekse (50 g).
Karottensaft mit Fruchtfleisch (200 ml)
AbendessenSuppe mit Nudeln und Gemüse in Hühnerbrühe (200 g).
Dampfkotelett (100 g). Weizen-Suhari (50 g).
Gedämpftes Gemüse von der erlaubten Liste (100 g).
Hagebuttenaufguss mit Honig (150 g)
Nachmittags-SnackGalette-Kekse (50 g).
Quarkauflauf (100 g).
Tee (100 ml), eine halbe Banane
AbendessenGeschmortes Kaninchen mit Gemüse (150 g).
Vinaigrette ohne Gurken (150 g).
Kussel basierend auf erlaubten Beeren und Früchten (200 ml)
Zweites Abendessen1% Kefir (100 ml)
Mittwoch
Erstes FrühstückBuchweizenbrei (180 g).
Quarkmasse ohne Rosinen, mit getrockneten Aprikosen oder Pflaumen (60 g).
Tee mit Honig oder Zucker (200 ml)
MittagessenKefir, fermentierte Backmilch oder hausgemachter Joghurt (150 g).
Lindenblütenbrühe (200 ml)
AbendessenGemüsecremesuppe (200 g).
Salat aus rohen Karotten und gekochten Rüben mit einem Löffel Pflanzenöl (130 g) Weizen Suhari (50 g).
Gekochter magerer Fisch (150 g).
Hagebuttenkochung (200 ml)
Nachmittags-SnackUngekochte Kekse (70 g).
Kussel aus erlaubten Beeren und Früchten (200 ml)
AbendessenRindermousse (100 g).
Geschmorte Zucchini (150 g).
Fruchtgetränk aus nicht sauren Beeren (200 ml)
Zweites AbendessenKefir 1% Fett (200 ml)
Donnerstag
Erstes FrühstückHaferflocken mit Milch (200 g).
Hagebuttenkochung (200 ml)
MittagessenFettarmer Hüttenkäse (160 g).
Banane
AbendessenGemüsecremesuppe (170 g).
Gekochter Karottensalat (100 g).
Proteinomelett (100 g).
Reisbrei auf Wasser (90 g).
Schwacher Tee (100 ml)
Nachmittags-SnackGebackener Apfel.
Fettarmer Käse (60 g).
Kompott (100 ml)
AbendessenGedämpfte Hähnchenschnitzel (150 g).
Kartoffelpüree (150 g) Weizen Suhari oder Brot des zweiten Tages aus Mehl Klasse 2 (50 g)
Lindenblütenbrühe (100 ml)
Zweites AbendessenKefir 1% Fett (100 ml)
Freitag
Erstes FrühstückQuarkauflauf (100 g).
Weizencracker (50 g).
Tee (100 ml)
MittagessenRjashenka (150 g).
Ungekochte Kekse (50 g).
Apfelsaft (100 ml)
AbendessenGemüsecremesuppe (200 g).
Nudeln mit fettarmem Käse (200 g).
Kussel (100 g)
Nachmittags-SnackGebackene Früchte (150 g).
Kamillensud (100 ml)
AbendessenFischkoteletts (150 g).
Gedämpftes Gemüse (150 g).
Fruchtgetränk (100 ml)
Zweites AbendessenKefir 1% Fett (200 ml)
Samstag
Erstes FrühstückBuchweizenbrei (150 g).
Proteinomelett (100 g).
Tee (100 ml)
MittagessenQuarkmasse mit Früchten und Beeren (200 g)
AbendessenHühnersuppe mit Gemüse (1500 g).
Geriebener gekochter Rübensalat (80 g).
Hühnchen gedämpfte Schnitzel (110 g)
Trockenfruchtkompott (100 ml)
Nachmittags-SnackMilchreis (200 g)
AbendessenKalbsauce ohne Tomaten (120 g).
Gedünsteter Kohl mit Karotten (150 g). Getrocknetes Brot (50 g).
Lindenkochung (100 ml)
Zweites AbendessenKefir 1% Fett (200 ml)
Sonntag
Erstes FrühstückMilchkürbisbrei mit Hirse (150 g).
Kefir 1% (100 ml)
MittagessenHüttenkäse (70 g).
Ungekochte Kekse (50 g).
Hagebutteninfusion oder Abkochung (100 ml)
AbendessenFleischpüreesuppe (200 g).
Geschmorte Zucchini (150 g).
Tee (100 ml)
Nachmittags-SnackHüttenkäse mit Marmelade (200 g).
Kompott (100 ml)
AbendessenGeschmorter Truthahn in kleinen Stücken mit Gemüse (150 g).
Kartoffelpüree (80 g).
Vinaigrette ohne Gurken (170 g).
Fruchtpüree (100 ml)
Zweites AbendessenKefir 1% Fett (200 ml)

Die Portionsgröße hängt von Ihrem täglichen Stress, Geschlecht, Alter und vielen anderen Faktoren ab. Eine Person mit körperlicher Arbeit, die viel Energie verbraucht, sollte mindestens 2500-3000 Kalorien pro Tag verbrauchen. Zucker darf zu Getränken und unbequemem Gebäck hinzugefügt werden, jedoch nicht mehr als 50-80 g pro Tag. Brot (getrocknet) pro Tag darf nicht mehr als 100-150 g gegessen werden.

Geschirrrezepte

Wenn Sie nach der Entfernung der Gallenblase eine Diät einhalten, ist es sehr wichtig, eine Vielzahl von Lebensmitteln zu sich zu nehmen. Die Diät sollte Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Getreide, Kräuter enthalten. Mit den folgenden Rezepten können Sie einfache, gesunde und sichere Mahlzeiten zubereiten..

Kartoffelpüree mit Hühnchenpüree

Um dieses Gericht zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 200 g Hühnerbrust;
  • 3 mittelgroße Kartoffeln;
  • 1 Karotte;
  • 1 Zwiebel;
  • Salz nach Geschmack.

Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und durchgaren. Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln beim Kochen schälen und das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Kochen Sie sie in einem separaten Topf, bis sie durchgekocht sind. Übertragen Sie das gekochte Huhn mit einer kleinen Menge Brühe, mahlen Sie alles mit einem Mixer bis eine homogene Konsistenz.

Diätpilaf

Viele Menschen glauben, dass Pilaw fett sein muss, aber tatsächlich kann er ohne schädliche Zusätze auf Nahrungsfleisch gekocht werden. Ein solches Gericht darf 2-3 Wochen nach Entfernung der Gallenblase verzehrt werden. Eine Scheibe gekochter Knoblauch reizt die Schleimhaut nicht, verleiht dem Pilaw jedoch ein appetitliches Aroma. Setzen Sie mindestens 3-4 Karotten ein, um die Farbe des fertigen Gerichts schöner zu machen.

  • 500 g Kaninchen- oder mageres Kalbsfleisch (Sie können Hähnchenbrust nehmen);
  • 700 g Reis (nicht gekocht);
  • 4 Karotten;
  • Birne;
  • Salz;
  • Knoblauchzehe.

Kochen Sie das Fleisch in einem Wasserbad oder Topf, bis es weich und kühl ist. Fangen Sie an, Gemüse zu kochen. Die Karotten abspülen, schälen und grob reiben. Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Knoblauch einreiben. Legen Sie das Gemüse in einen mit Pflanzenöl gefetteten Kessel. Fügen Sie gehacktes gekochtes Fleisch und gewaschenen Reis hinzu. Füllen Sie alles mit Wasser, so dass sein Niveau 1-2 Finger höher als der Reis ist. Stellen Sie den Kessel auf niedrige Hitze und kochen Sie ihn, bis alles Wasser absorbiert ist. Am Ende des Pilaws salzen und umrühren.

Es ist einfacher und schneller, Pilaw in einem langsamen Kocher zu kochen. Es stellt sich als bröckelig und duftend heraus. Geben Sie anstelle eines Kessels Gemüse, Reis und gekochtes Fleisch in die Multicooker-Schüssel und stellen Sie das entsprechende Programm ein (15-20 Minuten)..

Gerichte mit Reis sollten nicht mehr als 2-3 Mal pro Woche verzehrt werden. Sie können stärken und Verstopfung verursachen..

Faule Knödel

Hüttenkäse Gerichte nehmen einen der Hauptplätze in der Ernährung von Menschen mit einer entfernten Gallenblase ein. Um faule Knödel zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 0,5 kg Hüttenkäse;
  • 2 Esslöffel Zucker;
  • 150 g Mehl;
  • 1 Ei;
  • Salz nach Geschmack.

Mischen Sie das Ei mit Quark und Salz. Fügen Sie die erforderliche Menge Zucker und Mehl zu der Mischung hinzu und kneten Sie einen weichen Teig, der etwas feucht und ziemlich klebrig sein sollte. Befeuchten Sie Ihre Hände mit Wasser, rollen Sie einen Riegel aus dem Teig und schneiden Sie ihn in gleiche Stücke, aus denen Sie die Knödel formen können. Kochen Sie sie einige Minuten in leicht gesalzenem Wasser, bis sie schwimmen. Extra rohe Knödel können eingefroren werden, um jederzeit ein leckeres und gesundes Gericht für sich oder Ihre Familie zuzubereiten.

Quarkpudding

Sie können ein einfaches und köstliches Dessert aus Quark - Quarkpudding machen. Sie benötigen folgende Zutaten:

  • 1 Esslöffel Grieß;
  • 100 g fettarmer Hüttenkäse;
  • 20 g milder Käse;
  • 3 Hühnerproteine;
  • etwas Milch und Butter.

Gießen Sie den Grieß mit Milch zum Quellen. Hüttenkäse mit geschlagenem Weiß abwischen, schäbigen Käse und geschwollene Mutter hinzufügen. Die Mischung in eine Auflaufform geben und in den Ofen geben. Den Auflauf mit einer Scheibe Butter belegen und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Bratäpfel mit getrockneten Früchten

Für dieses köstliche Dessert benötigen Sie:

  • 4-5 Äpfel;
  • 2-3 Pflaumen und getrocknete Aprikosen;
  • ein Löffel Honig und Butter.

Spülen Sie die Äpfel gründlich aus und entfernen Sie die Kerne. Füllen Sie die entstandene Lücke mit gehackten getrockneten Früchten, gemischt mit Honig und Butter. Backen Sie die Äpfel im Ofen, bis sie weich sind (15-20 Minuten)..

Putenschnitzel

Die Türkei gilt als Nahrungsfleisch und wird aktiv bei Erkrankungen des Verdauungstrakts eingesetzt, auch nach Entfernung der Gallenblase. Um das Gericht zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 500 g Putenfilet;
  • 1 Zwiebel;
  • 70 g Brot von gestern;
  • 1 Ei;
  • ein halbes Glas Milch;
  • Salz-.

Brot in Milch einweichen. Geben Sie es und das Putenfleisch und die Zwiebel durch einen Fleischwolf. Das Ei zerbrechen, ein wenig salzen und mit dem Rest der Mischung glatt rühren. Pastetchen formen und 40 Minuten dämpfen. Sie können einen Multicooker verwenden.

Festliches Menü für diejenigen, denen die Gallenblase entfernt wurde

Während der Feste ist es schwierig, eine Diät zu befolgen, die nach dem Entfernen der Gallenblase nicht gebrochen werden kann. Aber Sie müssen Ihren Appetit nicht zügeln oder, noch schlimmer, Ihre Ernährung stören - bereiten Sie einfach Feiertagsmahlzeiten zu, die nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund sind..

Gekochter Brokkoli und Hühnersalat

Brokkoli hat eine reichhaltige Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung. Wenn es gekocht wird, passt es gut zu Hühnchen. Um einen herzhaften Urlaubssalat zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 200 g Hühnerfilet;
  • 200 g Brokkoli;
  • 50 g fettarmer Käse;
  • fettarmer Joghurt ohne Zusatzstoffe.

Das Hähnchenfilet kochen und abkühlen lassen. Das Fleisch in feine Fasern zerlegen. Teilen Sie den Kohl in Blütenstände, kochen Sie ihn am Ende des Garvorgangs, werfen Sie ihn in ein Sieb und tauchen Sie ihn in Eiswasser (um einen köstlichen Crunch zu erzielen). Kombinieren Sie gekochten Brokkoli, Käse, geschnittenes Huhn und würzen Sie den Salat mit Joghurt. Falls gewünscht, etwas Salz hinzufügen.

Zucchini gefüllt mit Putenfleisch

Zucchini mit Putenfleisch eignet sich hervorragend für einen festlichen Tisch. Dieses Gericht sieht ästhetisch ansprechend aus, es ist sehr befriedigend und lecker. Darüber hinaus verbessert Zucchini die Aufnahme von Fleisch, fördert eine gute Verdauung..

Um gefüllte Zucchini zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 700 g gehackter Truthahn;
  • 1,5 kg Zucchini;
  • 2 Knoblauchzehen;
  • 200 ml fettarme Creme;
  • Salz-.

Fügen Sie dem Putenfleisch ein paar gehackte Knoblauchzehen hinzu. Waschen Sie den Kürbis gründlich und lassen Sie ihn bei Raumtemperatur trocknen. Schneiden Sie sie in 2-3 cm hohe Ringe. Schneiden Sie die Innenseite vorsichtig mit einem Messer ab und lassen Sie eine kleine Schicht Fruchtfleisch und Rinde übrig. Die Zucchinistücke fein hacken, mit dem Hackfleisch mischen. Diese Zusammensetzung in das Innere des Gemüses geben, mit Sahne gießen und im Ofen backen (Standardtemperatur - 150-180 Grad).

Birnengelee

Im Urlaub ist es üblich, sich verschiedene Süßigkeiten zu gönnen. Eine Diät nach Entfernung der Gallenblase schließt die Verwendung von Schokolade, Fettcremes und Aromen aus. Aber wenn Sie möchten, können Sie ein köstliches Dessert für den festlichen Tisch zubereiten - Birnengelee.

  • 0,5 kg Birnen;
  • 100 g Zucker;
  • 1 Esslöffel Gelatine.

Gießen Sie ein halbes Glas Wasser über die Gelatine und lassen Sie sie anschwellen. Birnen in Wasser weich kochen, durch ein Sieb reiben und zähe Kerne und Samen entfernen. Fügen Sie ein Glas Wasser und Zucker zum resultierenden Püree hinzu und kochen Sie alles in einem Topf, bis die Flüssigkeit kocht. Gießen Sie die gequollene Gelatine ein, rühren Sie um und erhitzen Sie sie erneut, bis sie dick ist. Sie können das Gelee in Formen gießen. Im Kühlschrank stehen lassen. Nach 40 Minuten ist das Dessert fertig.

Do's and Don'ts nach der Operation

Nach Entfernung der Gallenblase beginnt die Rehabilitationsphase, die mehrere Wochen dauert. Die Möglichkeit minimalinvasiver Operationen hat es möglich gemacht, die Prinzipien des Patientenmanagements radikal zu ändern. Wenn während einer Bauchoperation in den ersten Tagen narkotische Analgetika verschrieben werden müssen, fühlen sich die Patienten nach einer laparoskopischen Cholezystektomie zufriedenstellend und haben keine signifikanten Bauchschmerzen.

In jedem Fall müssen in der postoperativen Phase bestimmte Einschränkungen für 14 bis 30 Tage beachtet werden:

  • Es ist verboten, schwere Gegenstände über 3-5 kg ​​zu heben.
  • körperliche Aktivität einschränken (außer beim Gehen);
  • Sie können kein heißes Bad nehmen, das Solarium und die öffentlichen Schwimmbäder besuchen;
  • Es wird empfohlen, einen Verband zu tragen und die postoperative Naht regelmäßig zu verbinden.

Nach laparoskopischer oder abdominaler Entfernung der Gallenblase hält der therapeutische Hunger 1-2 Tage an. Allmählich wird die Ernährung erweitert, um das Wohlbefinden des Patienten zu berücksichtigen. Es wird empfohlen, am 2. Tag nach der Laparoskopie mit dem Gehen zu beginnen, um die Darmfunktion schnell wiederherzustellen.

Seien Sie in den ersten 2-3 Monaten trotz des Endes der Rehabilitationsphase vorsichtig. Sie können keine plötzlichen Bewegungen ausführen, springen oder Aktionen ausführen, die die Gesundheit schädigen können.

Seien Sie während der aktiven Ausbreitung von ARVI und Influenza besonders vorsichtig. Nach der Operation ist eine Person geschwächt, ihr Immunsystem ist angespannt, so dass Infektionserreger leicht angreifen und verschiedene Krankheiten verursachen können. In den ersten Monaten der Erholungsphase ist es wichtig, gut zu essen, um allmählich Kraft und Funktionsstörungen wiederherzustellen..

Übelkeit und Schmerzen nach der Operation

Selbst bei einer Diät nach der Entfernung der Gallenwege treten bei vielen Menschen Übelkeitsanfälle auf. In der Medizin spricht man von Dyspepsie, die Teil des Postcholezystektomiesyndroms ist. Es entsteht durch charakteristische Veränderungen in der Arbeit des Gallensystems. Die Hauptursache für Übelkeit und Schmerzen im rechten Hypochondrium nach Cholezystektomie ist jedoch die Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi. Diese Störung tritt bei 20% der Menschen auf, die sich einer Gallenblasenentfernung unterzogen haben..

Infolge der natürlichen Umstrukturierung des Magen-Darm-Trakts treten nicht nur Übelkeitsanfälle auf, sondern auch Blähungen, Stuhlstörungen, Sodbrennen, Aufstoßen und sogar Erbrechen. Die Situation wird durch Begleiterkrankungen des Verdauungstrakts verschärft. Wenn Sie jedoch eine Diät einhalten, nimmt das Unbehagen nach Entfernung der Gallenblase allmählich ab und verschwindet vollständig..

Die medizinische Behandlung des Postcholezystektomie-Syndroms hängt vom Allgemeinzustand des Magen-Darm-Trakts des Patienten ab. Es ist wichtig, alle möglichen Krankheiten zu identifizieren und die Ernährung anzupassen, um die Belastung von Leber und Darm zu verringern.

Was tun mit Übelkeit und anhaltenden Schmerzen nach einer Operation zur Entfernung der Gallenblase?

Reduzieren Sie bei ständiger Übelkeit und Schmerzen die Fettmenge in der Nahrung auf 50 g pro Tag. Analgetika werden zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Wenn der Arzt während der Diagnose eine Verstopfung der Gallenwege entdeckt, sollte eine endoskopische Sphinkteroplastik durchgeführt werden. In den meisten Fällen ermöglicht es die Ernennung von Schmerzmitteln und die strikte Einhaltung der Diät, Schmerzen, Übelkeit und andere dyspeptische Manifestationen schnell loszuwerden..

Stuhlnormalisierung nach Entfernung der Gallenblase

Das Problem von Verstopfung und Durchfall ist für jeden relevant, der sich einer Cholezystektomie unterzogen hat. In den ersten Wochen nach der Operation fällt es vielen aufgrund von Bauchschmerzen und innerer Angst schwer, ihren Darm selbst zu entleeren. Daher verschreiben Spezialisten in der frühen Rehabilitationsphase milde Abführmittel..

Durchfall mit Cholezystektomie tritt normalerweise nach einer Verletzung der Ernährung auf, wenn der Patient sich erlaubt, scharfe oder fetthaltige Lebensmittel zu essen. Das Durchfallrisiko ist in den ersten Monaten nach Entfernung der Gallenblase erhöht. Geben Sie daher in dieser wichtigen Zeit fetthaltige Lebensmittel und verbotene Lebensmittel und Getränke vollständig auf..

Häufiger Durchfall ist ein Hinweis auf eine umfassende Darmuntersuchung. Durchfall kann mit gleichzeitigen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verbunden sein. Wenn keine zusätzlichen Pathologien gefunden werden, werden Fixiermittel verschrieben. Es wird empfohlen, Reisbrei öfter auf Wasser zu essen.

Chronische Verstopfung und Blähungen können am schwierigsten zu behandeln sein. Da es verboten ist, in der ersten Woche grobe Pflanzenfasern zu konsumieren, lehnen viele Menschen Gemüse und Obst auch in gekochter Form vollständig ab. Dies ist ein häufiger Fehler, der nicht gemacht werden sollte. Gekochtes, gebackenes Obst und Gemüse reizt die Schleimhaut nicht, sondern versorgt den Darm mit der notwendigen Menge an Ballaststoffen, die unter anderem zur Synthese seiner eigenen nützlichen Bakterien verwendet werden.

Erholungsgymnastik

Die Wiederherstellung der körperlichen Aktivität nach Entfernung der Gallenblase beginnt mit dem Gehen, vorzugsweise an der frischen Luft. Versuchen Sie tief einzuatmen und tief auszuatmen. Dies stimuliert das Zwerchfell und den Gallenfluss aus der Leber. Die ersten körperlichen Übungen können ab der 3. Woche nach der Laparoskopie durchgeführt werden. Wenn Sie eine Bauchoperation hatten, sollten Sie 1,5-2 Monate warten.

Regelmäßige körperliche Aktivität ist nicht nur für die Psyche, sondern auch für den Verdauungstrakt nützlich. Während des Sporttrainings bleibt die aktive Arbeit des Darms erhalten und das Hormonsystem wird sanft stimuliert. Bewegung verhindert Stagnation, Übergewicht und postoperative Restschmerzen im rechten Hypochondrium.

Ungefähre Anzahl von Übungen

  1. Nehmen Sie die Ausgangsposition ein - stehen Sie mit gespreizten Beinen und schulterbreit auseinander. Spreizen Sie Ihre Arme zur Seite und drehen Sie Ihren Körper, während Sie tief durchatmen. Während Sie ausatmen, sollten Sie wieder in der Ausgangsposition sein. Wiederholen Sie die Übung 10 Mal.
  2. Nehmen Sie die Ausgangsposition ein - sitzen Sie auf einem Stuhl. Lehnen Sie sich sanft zurück und legen Sie Ihre Hände auf die Armlehnen. Atmen Sie tief ein und heben Sie beim Ausatmen an Ihren Beinen und Armen das Becken leicht an. Lassen Sie sich auf einen Stuhl fallen. Wiederholen Sie die Übung 5 Mal.
  3. Nehmen Sie die Ausgangsposition ein - auf Ihrer Seite liegend. Strecken Sie Ihre Beine in einer geraden Linie. Eine Hand sollte in der Taille sein, die andere - hinter Ihrem Kopf. Beugen Sie Ihr oberes Knie bei einem tiefen Atemzug. Legen Sie es beim Ausatmen zurück. Wiederholen Sie die Übung 10 Mal.
  4. Ausgangsposition - auf dem Rücken liegend. Radfahren simulieren. Machen Sie gleichzeitig keine plötzlichen Bewegungen. Führen Sie die Übungen reibungslos durch. 5-7 mal wiederholen.

Kräuter und Gebühren

Die traditionelle Medizin empfiehlt, regelmäßig stärkende und entzündungshemmende Präparate zu trinken, um sich nach Entfernung der Gallenblase schnell zu erholen. Heilkräuter werden besonders für Menschen empfohlen, die während der Rehabilitationsphase einen dumpfen Schmerz im rechten Hypochondrium spüren, Übelkeit, häufig über Blähungen und Instabilität des Stuhls klagen.

Magen-Darm-Sammlung Fitogastrol

Magen-Darm-Sammlung Fitogastrol wirkt krampflösend und entzündungshemmend. Es enthält folgende Pflanzen:

  • Apotheke Kamillenblüten;
  • Pfefferminzblätter;
  • Dillfrüchte;
  • Süßholzwurzeln und Calamus.

Phytosborne wird im Rahmen einer komplexen Therapie bei verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Leber verschrieben. Nach der Cholezystektomie kann es verwendet werden, um Schmerzen, Blähungen und Dyspepsie vorzubeugen. Phytogastrol wirkt beruhigend auf das gesamte Verdauungssystem.

Die Dauer der Behandlung hängt vom allgemeinen Wohlbefinden ab. Die Phyto-Sammlung kann mehrere Monate dauern. Es ist zweckmäßig, das in Filterbeuteln verkaufte Produkt zu verwenden. In diesem Fall müssen Sie die Dosierung nicht sorgfältig messen und die Infusion zusätzlich filtern. Brauen Sie einfach 2 Beutel mit 1 Tasse kochendem Wasser und lassen Sie es 15 Minuten lang stehen. Die resultierende Lösung wird in 200 ml kochendem Wasser gelöst. Nehmen Sie ein halbes Glas eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 2-3 mal täglich oral ein.

Sammeln gegen Schmerzen und Übelkeit nach Cholezystektomie

Versuchen Sie, regelmäßig eine Sammlung der folgenden Kräuter zu verwenden:

  • Mutter und Stiefmutter;
  • Schafgarbe;
  • Bärentraube;
  • Rainfarn;
  • Johanniskraut;
  • Mutterkraut;
  • Sumpf trockene Henne;
  • Centaury;
  • Preiselbeerblatt;
  • Baldrianwurzel;
  • Kirschbeeren.

Nehmen Sie einen Teelöffel von jedem Kraut. Mit einem Liter kochendem Wasser brauen, auf schwache Hitze stellen und zum Kochen bringen. Schalten Sie dann das Gas aus und stellen Sie es an einen warmen Ort, um es 2-4 Stunden lang zu köcheln. Nach der Zusammensetzung abseihen und kurz vor den Mahlzeiten mehrmals täglich jeweils 50 ml einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Monate, dann eine Pause von 1-2 Monaten. Die Sammlung hilft bei einer schwierigen Erholungsphase.

Hagebutteninfusion

Um eine allgemeine stärkende Wirkung zu erzielen und einem Vitaminmangel vorzubeugen, ist es für Patienten nach Entfernung der Gallenblase nützlich, eine Hagebutteninfusion zu trinken. Es enthält nicht nur Vitamin C, sondern auch nützliche Spurenelemente, Antioxidantien und erhöht den Schutz vor Infektionen. Hagebutten-Tee kann für lange Gänge getrunken werden. Wenn Sie jedoch häufig Bauchschmerzen oder Gastritis haben, trinken Sie die Infusion eine Stunde nach dem Essen in kurzen Gängen - jeweils 2-3 Wochen.

Hagebutten werden gründlich gewaschen, zu Glaswaren oder Thermoskanne gegeben und mit kochendem Wasser gegossen. Bestehen Sie 1-2 Stunden. 100 g Obst benötigen 1 Liter kochendes Wasser. Es wird empfohlen, die Infusion vor dem Gebrauch zu belasten. Da Hagebutten viel Vitamin C enthalten, spülen Sie Ihren Mund nach dem Trinken der Infusion mit warmem Wasser aus, um eine Erhöhung der Zahnempfindlichkeit zu verhindern.

Kamillentee

Kamillentee ist nach Cholezystektomie hilfreich. Es hat keine choleretische Wirkung, lindert aber entzündliche Prozesse aus der Magen-Darm-Schleimhaut. Kamillenblüten werden in jeder Apotheke verkauft. Wenn Sie möchten, können Sie sie selbst vorbereiten. Aber sammeln Sie Blütenstände weg von Pfaden und Pflanzen.

Saubere und getrocknete Blumen (2 Esslöffel) mit einem Liter kochendem Wasser brauen, den Deckel schließen und 20-30 Minuten stehen lassen. Die fertige Infusion abseihen und 2-3 mal täglich als Tee warm nehmen, jedoch nicht mehr als 150 ml auf einmal. Sie können Honig hinzufügen. Die Zulassungsdauer ist nicht begrenzt.

Limettentee

Lindenblüten enthalten viel Vitamin C, Phytoncide, Flavonoide, Carotin und Tannine. Die Pflanze wirkt entzündungshemmend, reduziert Reizungen der Schleimhaut des Verdauungstraktes. Darüber hinaus kann Linden helfen, Magenkrämpfe zu lindern..

Nehmen Sie für 2 Esslöffel Blütenstände ein Glas kochendes Wasser. Linden wird 20-30 Minuten lang infundiert. Getränkeinfusion mit Honig, kann mit Kamillentee kombiniert werden. Die Zulassungsdauer ist nicht begrenzt. Die Lindeninfusion kann auf leeren Magen eingenommen werden, um morgendliche Übelkeit zu vermeiden.

Wenn Sie sich nach einer Cholezystektomie schlechter fühlen, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren. Nach solchen Operationen leiden viele Patienten unter vorübergehenden Gesundheitsproblemen, Übelkeit, Sodbrennen und häufigem Aufstoßen. Mit Hilfe moderner Analgetika und enzymatischer Wirkstoffe ist es möglich, in der akuten Phase, in der sich der Körper anpasst, eine qualitativ hochwertige Verdauung und eine gute Gesundheit aufrechtzuerhalten. Vergessen Sie auch nicht, wie wichtig es ist, nach dem Entfernen der Gallenblase eine Diät einzuhalten..

Gesundheit für alle, erfülltes Leben, Genesung nach der Operation!