Diät für Gallensteine

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung vieler Krankheiten, insbesondere von Erkrankungen des Verdauungstrakts. Die Grundlage ihrer Entwicklung ist der Verzehr von fetthaltigen, gebratenen, übermäßig würzigen und salzigen Lebensmitteln - alle diese Lebensmittel sind für den Patienten völlig verboten. Eine Diät gegen Gallensteinerkrankungen impliziert Einschränkungen unterschiedlicher Schwere, abhängig von der Art der Pathologie. Die allgemeinen Regeln und die Liste der verbotenen Lebensmittel gelten für alle Patienten. Der Zweck der Diät besteht darin, die Bildung eines Steins in der Gallenblase und gegebenenfalls in den Kanälen zu verhindern, um die Spaltung zu beschleunigen.

Allgemeine Regeln

Die Diät für Gallensteine ​​ist streng. Dem Patienten ist es untersagt, folgende Lebensmittel zu essen:

  1. Reduziert den Verbrauch von Kohlenhydraten und tierischen Fetten.
  2. Transgene Fette werden vollständig aus dem Menü entfernt. Ketchup, Mayonnaise, jede Sauce, Margarine, verschiedene Halbfabrikate, raffiniertes Sonnenblumenöl und andere Konzentrate sind ausgeschlossen. Sie beschleunigen den bösartigen Prozess und führen zu Steinblockaden.
  3. Während einer Verschlimmerung der Krankheit sind die Einschränkungen besonders schwerwiegend. Beseitigen Sie fetthaltiges Fleisch, Fisch, reichhaltige Brühen und Eigelb.
  4. Der Patient sollte eine ausreichende Menge ballaststoffreicher pflanzlicher Lebensmittel erhalten.

Die Diät kann Butter enthalten, sie enthält Lecithin, wodurch die Bestandteile des Cholesterins nicht aneinander binden können und der Prozess der Bildung von Steinen in der Gallenblase gestört wird.

Der Körper sollte mit Salzen und Mineralien gefüllt sein, die Lipoproteine ​​hoher Dichte auflösen können. Zu diesem Zweck wird regelmäßig alkalisches Mineralwasser verwendet. Es ist besser, mit Ionen angereicherte Getränke der Klasse 4 zu verwenden. Die Gewässer "Borjomi" und "Essentuki 4.17" gelten als beliebt. Wasser sollte auf leeren Magen ungefähr 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Mineralwasser wird in kleinen Schlucken getrunken und verbraucht jeweils etwa 150-200 ml Flüssigkeit. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, wird das Getränk auf 45 Grad erhitzt.

Salz wird aus dem Menü genommen oder sein Verbrauch ist so weit wie möglich begrenzt, nicht mehr als 10 g pro Tag. Die Gesamtmenge der für den Tag bereitgestellten Lebensmittel ist in mehrere Portionen aufgeteilt. Durch die fraktionierte Ernährung wird die Belastung der Gallenblase reduziert. Die Menge an reiner Flüssigkeit, die pro Tag verbraucht wird, muss mindestens 2 Liter betragen (für eine Person mit einem Gewicht von bis zu 60 kg). Für Männer ist die Norm flüssig - mehr.

Wenn alle Ernährungsregeln eingehalten werden, wird die Leistung der Gallenblase wiederhergestellt, der Abfluss der Galle wird regelmäßig und gleichmäßig. Die fraktionierte Ernährung wirkt sich positiv auf alle Organe des Verdauungstrakts aus und ermöglicht es Ihnen, die Arbeitsfähigkeit des Magens wiederherzustellen.

Zulässige Produkte

Diese Liste basiert auf den allgemeinen Richtlinien der fünften Tabelle. Was können Patienten mit Cholezystitis essen:

  • frisches Gemüse und Obst in unbegrenzten Mengen;
  • Butter und Sauerrahm mit einem geringen Fettanteil;
  • saure Beeren und Früchte (nur nach Wärmebehandlung);
  • Lügenbrot, Schwarzbrot und Kleieprodukte;
  • Kekskekse, Cracker, getrocknete Cracker;
  • in Wasser gekochtes Getreide;
  • Haferflocken, Buchweizen, Reis und Nudeln;
  • fettfreies Lamm-, Hühner-, Kalb- und Kaninchenfleisch;
  • magerer Fisch und jodhaltige Meeresfrüchte;
  • mit Wasser verdünnte Säfte;
  • Hagebutteninfusion, Kompott;
  • Gemüse- und Milchsuppen;
  • gekochtes Gemüse und gebackenes Obst;
  • natürliche Süßigkeiten: Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Pudding.

Wenn der Verzehr eines Produkts unangenehm ist, sollte es aufgegeben werden.

Voll oder teilweise begrenzte Produkte

Bei akuten und chronischen Gallensteinerkrankungen muss der Patient seine Ernährung komplett überarbeiten. Die Liste der verbotenen Lebensmittel enthält Gerichte, die die Sekretionsaktivität verbessern können und ätherische Öle und Fette enthalten. Essen Sie keine Lebensmittel, die Oxalsäure enthalten. Lebensmittel, die die Gasbildung im Darm erhöhen, sind verboten, daher sollte der Verbrauch einfacher Kohlenhydrate so weit wie möglich reduziert werden.

Die Liste der kontraindizierten Produkte umfasst:

  • Backwaren aus frisch gebackenen Waren, Gebäck und gebratenem Teig;
  • würziger und salziger Käse;
  • fetthaltige Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte;
  • gekochtes und gebratenes Eigelb;
  • Schmalz, Margarine, jegliches Kochfett;
  • reichhaltige Brühen und Pilzgerichte;
  • Weißkohl, Spinat, Rhabarber, Zwiebeln, Radieschen, Sauerampfer;
  • Nebenprodukte aus Fleisch und Fisch;
  • Fleisch- und Fischkonserven;
  • geräuchertes Fleisch, verschiedene Würste;
  • Instant Food und industrielle Backwaren;
  • Gewürze und verschiedene Gewürze;
  • Sahne, Schokolade, Eis;
  • Alkohol, alle alkoholischen Getränke;
  • rohe Beeren und Früchte (während einer Exazerbation);
  • Kaffee und starker Tee.

Die Einnahme dieser Lebensmittelprodukte wird für den Patienten mit einer Verschlechterung der Gesundheit und dem Auftreten von Symptomen einer Gallensteinerkrankung sicherlich enden..

Vorteile und Nachteile

Das einem Patienten mit Gallensteinkrankheit verschriebene Essen hat seine Nachteile, aber trotzdem müssen die Empfehlungen des Arztes befolgt werden. Patienten befürchten oft, dass die Ernährung unausgewogen sein wird, aber das ist vergebens. Sie sollten vorsichtig mit Lebensmitteln sein, die tierisches Fett enthalten - es sollte während einer Exazerbation nicht in den Körper des Patienten gelangen. Nach der Normalisierung der Gesundheit werden die Einschränkungen weniger streng und eine vollwertige Ernährung kann wiederhergestellt werden.

Sie sollten während der Schwangerschaft vorsichtig mit einer solchen Diät sein. Eine Frau sollte ihre Situation dem behandelnden Arzt - einem Gastroenterologen - melden. Zusammen mit einem Ernährungsberater wird er eine Diät ausarbeiten, die für den Fötus von Vorteil ist und die Gesundheit der Mutter nicht beeinträchtigt..

Andernfalls wird eine richtig ausgewählte Nahrung für einen Patienten mit Gallenblasenerkrankungen als vollständig angesehen. Ein solches Menü mit einer leichten Korrektur kommt auch gesunden Menschen zugute. Es wird dazu beitragen, die Funktion des Verdauungssystems wiederherzustellen und die Entwicklung schwerer Krankheiten zu verhindern..

Arten der Ernährung

Eine schlechte Ernährung ist ein Hauptgrund für die aktive Steinbildung in der Gallenblase und ihren Gängen. Wenn eine Gallensteinerkrankung diagnostiziert wird, muss eine Diät befolgt werden, um die Wirksamkeit einer gesunden Behandlung zu erhöhen und das Risiko eines Übergangs in eine vernachlässigte chronische Form zu verringern.

Das richtige Menü wird vom behandelnden Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater ausgewählt. Die Art des Verlaufs der Gallensteinerkrankung, ihre Phase (akut oder chronisch) werden berücksichtigt. Für Patienten, die sich einer Operation unterzogen haben, gelten gesonderte Einschränkungen.

Einschränkungen und verbotene Lebensmittel nach einem Angriff

Dem Patienten ist es verboten, folgende Lebensmittel zu sich zu nehmen:

  • Kuchen, Brötchen, Gebäck, Schokoladenprodukte;
  • Kondensmilch, Eis, Trockenfrüchte und Nüsse;
  • Hülsenfrüchte, einschließlich Erbsen, Linsen;
  • reichhaltige erste Gänge, Fischbrühen, kalte Suppen wie Okroshka-Rote Beete;
  • fettiges Fleisch von Geflügel, Fisch, Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • geräucherte Würste und getrockneter Fisch;
  • Spiegel- und gekochte Eier;
  • fettige saure Sahne, Joghurt;
  • Margarine, hausgemachte Milch, Hüttenkäse und Butter;
  • Perlgerste und Weizenbrei;
  • Rettich, Kohl, Pfeffer, Spinat, Zwiebel, Knoblauch.

Die Liste der Lebensmittel, die unmittelbar nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen verboten sind, ist ziemlich umfangreich. Verschiedene Säfte sind verboten, darunter Apfel, Orange, Aprikose und Grapefruit. Starker Tee, Kaffee, kaltes Wasser und Limonade sind verboten.

Diät zur Verschlimmerung der Krankheit

Während der Zeit der Verschlimmerung der Gallensteinkrankheit wird auch das Menü überarbeitet. Es ist besser, fettarme erste Gänge zu bevorzugen, die in Wasser oder Gemüsebrühe gekocht werden. Fettige Milchprodukte, Fleisch- und Fischgerichte werden vollständig entfernt. Würste und geräuchertes Fleisch ausschließen. Besser auf Kefir, fermentierte Backmilch und Sauerrahm verzichten.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Proteinomeletts essen, die im Ofen gekocht werden, oder gedämpfte, weiße Cracker. Butter wird in kleinen Dosen gegessen, um die Versorgung des Körpers mit tierischen Fetten wieder aufzufüllen.

Was gibt es für einen chronischen Verlauf?

Bei chronischer Cholezystitis ist die Ernährung umfangreich. Der Patient kann essen:

  • Gemüsesuppen und Borschtsch (vegetarisch);
  • Milchsuppen mit Nudeln;
  • Fleischbällchen, gedünstete Schnitzel ohne Tomatenmark;
  • Knödel aus magerem Fleisch;
  • Gemüsesalate (saisonal);
  • Milchprodukte und fermentierte Milchgetränke, einschließlich Hüttenkäse und Sauerrahm;
  • Rührei und Omelett für ein Paar, es ist erlaubt, bis zu 1 Eigelb pro Tag zu essen;
  • Müsli zum Frühstück, es ist besser, Buchweizen, Haferflocken oder Reis zu wählen.

Die Patienten können Tee mit Milch, Gemüse- und Fruchtsäften sowie Kräuterkochungen trinken. Obst kann frisch, aber nicht sauer gegessen werden. Einige gesunde Süßigkeiten, getrocknete Früchte, Marmelade, Marmelade, Honig und Marshmallows sind erlaubt.

Was nach dem Entfernen von Steinen zu essen

Nach der Operation muss der Patient strenge Einschränkungen einhalten. In den ersten 5 Stunden ist es verboten, aus dem Bett zu steigen und sogar Wasser zu trinken. Nach ca. 6 Stunden können Sie die Flüssigkeit in kleinen Portionen bis zu 2 Schlucke alle 15 Minuten trinken. Am nächsten Tag kann der Patient aufstehen und sich frei auf der Station bewegen. Es sind nur flüssige Lebensmittel erlaubt. Haferbrei, Kefir und Nahrungssuppen in Wasser oder Gemüsebrühe sind erlaubt.

In der Ernährung des Patienten sollten am ersten Tag nach dem Entfernen der Steine ​​verschiedene fermentierte Milchprodukte vorhanden sein. Die Verwendung von Joghurt, Hüttenkäse, Kefir und Joghurt ist zulässig. Dann werden Buchweizenbrei, Kartoffelpüree, geriebenes Rind- und Hühnerfleisch, Gemüsesoufflé, Bananen und Bratäpfel sorgfältig zum Menü hinzugefügt. Die Grundregel ist, dass Mahlzeiten fraktioniert sein sollten. Das Essen wird bis zu 7 Mal am Tag in kleinen Portionen eingenommen. Es ist am besten, einen bestimmten Zeitplan einzuhalten, um die Belastung des Verdauungstrakts zu verringern. Sport und jede Aktivität sind auf 2 Wochen begrenzt, sie können zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führen.

Magnesiumdiät

Bei Patienten mit chronischer kalkhaltiger Cholezystitis wird häufig eine Magnesiumdiät verschrieben. Im Menü des Patienten wird eine erhöhte Dosis Magnesium verabreicht, die viermal erhöht wird. Wenn es beobachtet wird, nimmt die Häufigkeit von Krämpfen der Gallengänge ab und der natürliche Abfluss der Galle aus der Gallenblase wird wiederhergestellt. Eine solche Diät kommt Menschen zugute, die zu häufiger Verstopfung neigen. Die Ernährungsmerkmale sind wie folgt:

  1. Die ersten Gänge werden mit Kleiebrühe zubereitet.
  2. Gemahlene Kleie wird auch Getreide zugesetzt.
  3. Speisesalz ist vollständig von der Ernährung ausgeschlossen..
  4. Es ist zulässig, bis zu 30 g Zucker pro Tag und 200 g Kleiebrot zu konsumieren.
  5. Fleisch- und Fischbrühen sind völlig verboten.
  6. Der Kaloriengehalt der täglichen Ernährung liegt innerhalb von 2850 kcal.

Die tägliche Nahrungsaufnahme einer Person: 100 g Eiweiß, 450 g Kohlenhydrate, 80 g Fett. Eine Person erhält 1300 mg Magnesium pro Tag. Die Diät sollte mit Vitamin A, B1 und Ascorbinsäure ergänzt werden..

Ist Fasten ratsam

Die Meinungen der Ärzte zum therapeutischen Fasten bei Gallensteinerkrankungen sind geteilt. Grundsätzlich sagen Ärzte jedoch, dass eine längere Verweigerung von Nahrungsmitteln einen schweren Anfall von Gallenkoliken hervorrufen kann. Befürworter des therapeutischen Fastens argumentieren, dass eine solche Mahlzeit den Prozess des Zerfalls und der Ausscheidung von Gallensteinen wirklich beschleunigt, aber der Patient muss korrekt in eine solche Diät "eintreten" und "aussteigen", da dies sonst seinem Körper schaden wird. Während des Kurses werden Choleretika eingesetzt.

Bevor Sie die Wirksamkeit dieser Methode der nicht-chirurgischen Behandlung von Gallensteinerkrankungen an sich selbst testen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Eine Hungerdiät nach Gallensteinen ist ein Test für den Körper.

Beispielmenü

Die Ernährung des Patienten mit Cholezystitis kann variiert werden, das Menü gilt für das Kind. Das ungefähre Menü für die Woche ist in der folgenden Tabelle aufgeführt.

FrühstückAbendessenNachmittags-SnackAbendessen
MontagProteinomelett, Kekskekse, Milch und Zuckertee.Gemüsefischsuppe, Kartoffelpüree, magerer Fisch.Stück Käse, Kleie oder Vollkornbrot, fermentierte Backmilch.Serviert Salat mit Gemüse der Saison, ein Stück magerer Fisch.
DienstagBuchweizenbrei, gekochtes Hähnchenfilet, Kaffeegetränk.Vegetarischer Borschtsch, Schwarzbrot, Reisbrei mit Gemüsesauce.Roggen-Knäckebrot mit Quark, Apfel, nach Geschmack trinken.Gemüseauflauf, mit geriebenem Käse bestreut, Kompott mit Kekskeksen.
MittwochReis viskoser Brei mit Milch, Gelee.Warme Rote Beete, Reisbällchen mit Hühnchen.Roggenbrot mit Butter und schwachem Tee.Kartoffelpüree, gekochter Blumenkohl, Fischfleischbällchen.
DonnerstagMessingomelett, Marmelade und ungesüßter Tee.Suppe mit Ei und Blumenkohl auf dem Wasser, feste Nudeln mit Hühnchen.Nüsse mit einer kleinen Portion Haferflocken in Milch.Fischauflauf, jedes Milchgetränk.
FreitagBratapfel, Haferflocken, Gelee.Buchweizensuppe mit Hühnerbrühe, Gemüsepüree.Mehrere Cracker oder Kekskekse, Tee.Gedämpftes Eiweißomelett, Hagebuttenkochung.
SamstagWeizenbrei mit Gemüsesauce, getrockneter Keks mit Tee.Hühnerbrühe mit Croutons, Buchweizenbrei mit Fleischbällchen in Soße.Eine Portion fettarmer Hüttenkäse, Kefir.Gemüseauflauf mit Makkaroni und Käse, Tee.
SonntagHüttenkäse-Auflauf mit Apfel, Hagebuttenbrühe oder Kompott.Gemüsesuppe mit Hühnerbrühe, Haferflocken mit Soße, Gemüsesalat.Stück Hartkäse, Brot und Butter, Tee.Vinaigrette ohne Sauerkraut und Zwiebeln, eine Portion Kartoffelpüree, Fischknödel und Kefir.

Die Rezepte für alle beschriebenen Gerichte sind einfach und ihre Verwendung stellt sicher, dass sich die Cholezystitis nicht verschlimmert. Wenn sich der Zustand nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit geringen Fettmengen verschlechtert, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Vielleicht hat die Entzündung einen chronischen Verlauf genommen und die Ernährung muss angepasst werden.

Es ist immens wichtig, eine Diät gegen Cholezystitis und andere Pathologien des Magentrakts einzuhalten. Bestimmte Regeln helfen, den Patienten vor Exazerbationen zu warnen und die Wiederherstellung der Organleistung sicherzustellen. Die Radikalität der Beschränkungen hängt von der Phase des Prozesses ab.

Diät für Gallenblasenerkrankungen

Allgemeine Regeln

Die Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen ist der wichtigste Bestandteil der Behandlung, sowohl bei akuten als auch bei chronischen Formen von Cholezystitis, Cholangitis (Entzündung der Gallenwege) und Gallendyskinesie. Die Grundnahrung für diese Krankheiten ist Tabelle Nummer 5 und ihre Sorten.

Bei akuter Cholezystitis ist in den ersten Tagen ein vollständiger Hunger angezeigt, um die Schonung des Magen-Darm-Trakts zu maximieren. In kleinen Portionen ist nur warmes Trinken erlaubt: schwacher süßer Tee, mit Wasser verdünnte Beeren- und Fruchtsäfte, Hagebuttenkochungen. Am 3-4. Tag wird eine entzündungshemmende Diätoption Nr. 5 verschrieben - Diät 5B.

Eine begrenzte Menge leichter Lebensmittel wird in pürierter Form ohne Brühe und Butter in die Nahrung aufgenommen: schleimige Suppen (Hafer, Reis, Grieß), flüssiger Haferpüree und Reisbrei mit einer leichten Zugabe von fettarmer Milch, pürierten Kompotten, Gelee, Gemüsesäften. Dann in kleinen Mengen gut geriebenes gedämpftes Fleisch, fettarmen Hüttenkäse, gekochten Fisch, Weizenbrot oder Cracker einschließen.

Lebensmittel sind in kleinen Portionen (mindestens fünfmal) ohne Natriumchlorid mit reichlich Flüssigkeit (bis zu 2,5 l / Tag) fraktioniert. Der Kaloriengehalt der täglichen Ernährung liegt bei 1600 kcal (50-60 g Proteine, 40-45 g Fett, 200-250 g Kohlenhydrate). Am 8-10. Tag wird der Patient auf Diät 5A und dann auf Diät Nr. 5 übertragen.

Bei chronischer Cholezystitis (ohne Exazerbation) sind die Hauptprinzipien der diätetischen Ernährung die maximale Schonung der Gallenblase und der Leber bei physiologisch angemessener Ernährung, die Normalisierung der Gallensekretion und des Cholesterinspiegels im Blut ohne Durchfall - Stärkung der Darmfunktion (Diät Nr. 5).

Es wird eine fraktionierte und häufige Mahlzeit bereitgestellt, die den Ausfluss von Galle fördert. Um die Gallensekretion zu verbessern, werden Salate und Vinaigrettes, die mit nicht raffinierten Pflanzenölen gefüllt sind, in die Ernährung aufgenommen. Die Diät umfasst verschiedene Gemüse, Beeren und Früchte, die den Prozess der Gallensekretion stimulieren, und der hohe Fasergehalt beseitigt Verstopfung.

Alle leicht verdaulichen Kohlenhydrate (Marmelade, Zucker, Süßigkeiten, Honig) sind von der Ernährung ausgeschlossen, da ihre Verwendung zu einer Stagnation der Galle führt, sowie von Gemüse, das Oxalsäure (Sauerampfer, Spinat) und ätherische Öle in großen Mengen (Zitrusfrüchte) enthält. Die Diät beinhaltet Hühnereier (nicht mehr als eines), wobei zu beachten ist, dass das Eigelb die motorische Funktion der Gallenblase verbessert und eine choleretische Wirkung hat.

Bei Schmerzen, dem Auftreten von Bitterkeit im Mund durch den Verzehr von Eiern, sind nur Eiweiß in der Ernährung enthalten. Kaloriengehalt der täglichen Ernährung in Höhe von 2700-2900 kcal (Proteine ​​- 100 g, einschließlich Tiere - 60%, Fette - 90 g, einschließlich Gemüse 30%, Kohlenhydrate - 450 g).

Die Verwendung von Salz ist begrenzt (10 g), die Flüssigkeit hat einen Gehalt von 1,5-2 Litern. Mit einer starken Verschärfung der chronischen Cholezystitis ähnelt die Nahrungsaufnahme der Diät bei akuter Cholezystitis.

Bei einer kombinierten Erkrankung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase (Pankreatitis + Cholezystitis) wird Tabelle Nr. 5P verschrieben. Diese Tabelle zeichnet sich durch einen erhöhten Gehalt an Proteinen und Vitaminen bis zu 120 Gramm und eine Einschränkung in der Ernährung von Fett- und Kohlenhydratnahrungsmitteln aus.

Lebensmittel mit vielen Extrakten und Purinbasen (Kohlbrühe, Fleisch- und Fischbrühe), feuerfesten Fetten tierischen Ursprungs und Zucker sind von der Ernährung ausgeschlossen. Scharfe, würzige, saure, süße und fetthaltige Lebensmittel, die die Pankreasfunktion stimulieren, sowie ballaststoffreiche Lebensmittel sind ausgeschlossen. Das Essen wird hauptsächlich für Dampf zubereitet, das Essen ist in kleinen Portionen fraktioniert. Der Gesamtkaloriengehalt der Diät wird auf 2500 Kcal reduziert.

Sorten

Die Sorten der Diät Nr. 5 umfassen zusätzlich zu den oben beschriebenen auch eine lipotrop-fettige Diät - 5 l / f. Es wird Patienten mit Cholezystitis bei Problemen durch Gallenstauung verschrieben. Sein Hauptzweck ist es, den Prozess der Gallensekretion zu stimulieren, die motorische Aktivität des Darms zu verbessern und Cholesterin daraus zu entfernen..

Die Diät hat den Fettgehalt (von denen 50% pflanzliche Öle sind), den Proteingehalt (bis zu 100 g) leicht erhöht und die Menge an Kohlenhydraten (300 g) aufgrund von Zuckerbegrenzung verringert. Gesamtkalorien bei 2600 kcal.

Die Diät sieht eine scharfe Einschränkung des Verbrauchs von Extrakten (Brühen aus Fleisch und Fisch), Cholesterin und Lebensmitteln vor, die eine große Menge an ätherischen Ölen enthalten. Die Ernährung ist angereichert mit lipotropen Proteinprodukten (Eiweiß, Hüttenkäse, mageres Fleisch, Fisch), raffinierten Pflanzenölen, Weizenkleie, Gemüse und Obst.

Alle Arten von Ölen (Butter und Gemüse) werden nur Fertiggerichten zugesetzt. Feuerfeste tierische Fette, Butterteig, Gewürze und Vollmilch ausschließen. Das Essen wird durch Backen oder Kochen zubereitet, das Hacken ist optional.

Indikationen

  • Diät Nr. 5B - akute Cholezystitis während einer scharfen Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis.
  • Diät Nr. 5A - für 8-10 Tage Behandlung.
  • Diät Nr. 5 - in Genesung nach Diät 5A.
  • Diät 5 l / f - Cholezystitis, begleitet von einer Stagnation der Galle.
  • Diät Nr. 5P - mit einer Kombination von Cholezystitis mit Pankreatitis.

Zulässige Produkte

Zulässige Produkte und Gerichte sind Gemüse- und Getreidesuppen mit Gemüsebrühe, Rote-Bete-Suppe, vegetarische Kohlsuppe, Milchsuppen mit Nudeln, Obst, getrocknetem Weizenbrot, trockener Keks, unbequemes Gebäck mit Fisch, gekochtem Fleisch oder Hüttenkäse, Äpfel. Fleisch - Hähnchenfilet, mageres junges Lamm, Rindfleisch, Kaninchen, Milchwürste. Magerer Weißfisch, Meeresfrüchte.

Die Diät sollte Milchprodukte enthalten: Kefir, fermentierte gebackene Milch, Joghurt, fettarme Vollmilch, fettarmen Hüttenkäse und darauf basierende Gerichte (Aufläufe, Pudding, faule Knödel), milden, fettarmen Käse. Hühnereier in Form eines Omeletts und eines weich gekochten Eies sind erlaubt. Grütze (insbesondere Hafer und Buchweizen), gekochte Nudeln.

Die Diät sollte Gemüse sowohl roh als auch in verschiedenen Formen der kulinarischen Verarbeitung (gedünstet und gekocht), nicht saures Sauerkraut, grünes Erbsenpüree, Gemüsesalate mit Pflanzenöl, Vinaigrette, Kürbiskaviar und Gemüse enthalten. Als Snacks umfasst die Diät fettarmen Hering, Diätwurst, Arztwurst, gefüllten Fisch, fettarmen Schinken, gekochten Fisch und Fleisch.

Aus süßen Produkten - verschiedene nicht saure Früchte und Beeren, getrocknete Früchte, Marmelade, Marmelade, Honig, Süßigkeiten. Es wird empfohlen, Zucker mit Xylit (Sorbit) zu kombinieren. Alle Fette (Butter und Pflanzenöl) werden in ihrer natürlichen Form in die Schale eingebracht. Empfohlene Getränke: schwarzer / grüner Tee, Gemüse, Obst und Beeren und Säfte, ein Sud aus Weizenkleie und Hagebutten, noch Mineralwasser.

Diät bei Erkrankungen der Gallenblase

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zum normalen Funktionieren der Organe des Magen-Darm-Trakts (GIT), einschließlich der Gallenblase. Die Behandlungstabelle hilft, die Belastung der Organe des Verdauungstrakts zu verringern. Eine richtig ausgewählte Diät hilft, die Produktion von Galle zu reduzieren, dyspeptische Störungen zu beseitigen und unangenehme Symptome bei Erkrankungen der Gallenblase zu reduzieren.

Bei leichten Störungen und Funktionsstörungen reicht es manchmal aus, die Ernährung anzupassen, um den Zustand zu normalisieren. Durch eine richtig ausgewählte Ernährung können Sie die erreichte Remission bei chronischen Erkrankungen der Gallenblase dauerhaft festigen und einen Rückfall verhindern. Ein wichtiger Faktor sind die ersten Symptome, auf die Sie sofort reagieren müssen..

Die Patienten beginnen sich Sorgen über Schmerzen auf der rechten Seite und einen Anfall von Übelkeit zu machen. Im Verlauf der Krankheit treten andere Symptome auf: Sodbrennen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust. Experten sagen, dass bei einem pünktlichen Beginn der Behandlung in neunzig Prozent der Fälle eine Weiterentwicklung des Prozesses vermieden werden kann. Diät ist genauso wichtig wie Medikamente. Ohne sie kann der gesamte Behandlungsprozess möglicherweise keine Ergebnisse bringen..

Bei der Entwicklung von Pathologien der Gallenblase ist in hohem Maße die Person selbst schuld, da der Hauptgrund für die Entwicklung von Funktionsstörungen eine falsche und unausgewogene Ernährung ist. Der angespannte Rhythmus eines modernen Menschen bildet die Gewohnheit, unterwegs zu naschen und Trockenfutter zu essen, Fastfood zu essen und zwischen den Mahlzeiten lange Pausen einzulegen. In diesem Artikel werden wir detailliert darüber sprechen, was die Gallenblase liebt, und herausfinden, welche Lebensmittel bei bestehenden Krankheiten am besten vermieden werden..

Allgemeine Grundsätze

Die Gallenblase spielt eine entscheidende Rolle bei der Verdauung von Nahrungsmitteln. Über die Leber gelangt Galle in dieses Organ, das dann in den Zwölffingerdarm ausgeschieden wird. Das Geheimnis fördert die Verdauung von Fetten und deren Bewegung durch den Darm. Normalerweise kann die Gallenblase bis zu zwei Liter Galle produzieren. Funktionsstörungen des Gallensystems führen zu pathologischen Veränderungen in anderen Organen, einschließlich der Bauchspeicheldrüse. Aus diesem Grund wird bei Patienten häufig neben einer Cholezystitis auch eine Pankreatitis diagnostiziert.

Natürlich beinhaltet die Hauptbehandlung bei Gallenblasenproblemen den Gebrauch von Medikamenten. Eine therapeutische Therapie wird jedoch erfolgreicher und effektiver sein, wenn die richtige Ernährung eingehalten wird. Sie sollten sich nicht entspannen und losbrechen und verbotene Lebensmittel verwenden. Es ist äußerst wichtig, alle Empfehlungen einzuhalten, da sonst Exazerbationen und starke Schmerzen auftreten können..

Die Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen setzt die Umsetzung der folgenden Empfehlungen voraus:

  • fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Einhaltung der medizinischen Ernährung bis eine stabile Remission erreicht ist;
  • Einschränkung der Ernährung von tierischen Fetten und Hülsenfrüchten;
  • eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Menge an Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Vermeiden Sie übermäßiges Essen.
  • Beseitigung von Alkohol, Kaffee, Kakao.

Mit einer Verschärfung der Pathologie ist es besser, Lebensmittel in flüssiger Form zu essen. Es kann geriebene Gemüsesuppen in magerer Brühe, Säften, Tee ohne Zucker sein. Nach der Operation wird eine vegetarische Ernährung verschrieben. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme spielt bei der Behandlung eine wichtige Rolle. Während der gesamten Behandlungsdauer müssen Sie auf Saucen, Gewürze, Marinaden, salzige, gebratene und geräucherte Lebensmittel verzichten.

Es ist auch wichtig, die Kochmethode und die Temperatur der Lebensmittel zu berücksichtigen, die Sie essen. Vermeiden Sie frittierte Lebensmittel. Es ist vorzuziehen, Essen durch Dampf zu kochen, zu backen, zu schmoren, zu kochen. Die Gallenblase mag keine kalten und zu heißen Speisen, sie sollte angenehm warm sein.

Zulässige und verbotene Lebensmittel

Die Diät bei Gallenblasenerkrankungen wird vom Arzt für jeden Patienten individuell verschrieben. Normalerweise empfehlen Experten, die Grundsätze der Behandlungstabelle Nr. 5 einzuhalten. Auf die Frage, was Sie essen können, heben Ernährungswissenschaftler eine Liste empfohlener Lebensmittel hervor:

  • Gemüse- und Milchsuppen sowie unter Zusatz von Getreide. Verwenden Sie beim Kochen keine dicken Butterbraten. Ärzte empfehlen, Suppe aus saurem oder frischem Kohl, Hühnernudelsuppe oder Borschtsch mit Rüben und saurer Sahne zuzubereiten.
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • Hühnereier in kleinen Mengen (nicht mehr als zwei Stücke pro Tag). Sie können roh, gekocht oder mit einem Dampfomelett getrunken werden;
  • Milchprodukte;
  • Getreide;
  • Pflanzenfett;
  • Hagebuttenbrühe, Kompott, Gelee;
  • Gemüse, Obst, Beeren;
  • in begrenzten Mengen Butter;
  • Von Süßigkeiten sind Honig, Marmelade, Marmelade, Marmelade, Marshmallow erlaubt.

Für Backwaren sind getrocknetes Brot, Kekse oder Cracker erlaubt. Gemüse und Obst dürfen sowohl frisch als auch gekocht verzehrt werden..

Lassen Sie uns nun die wertvollsten Lebensmittel für die Gallenblase hervorheben:

  • Äpfel. Sie enthalten eine große Menge Eisen und Pektin, die zur Verbesserung der Qualität der Gallensekretion beitragen.
  • Karotten und Kürbis sind berühmt für ihren hohen Gehalt an Carotin, das in Vitamin A umgewandelt wird. Diese Substanz normalisiert die Funktion der Gallenblase und anderer Organe des Verdauungstrakts;
  • Rüben und Kohl sind aktiv an der Produktion von Galle beteiligt;
  • Hagebutten sind eine Quelle für Ascorbinsäure, die für die normale Funktion des Organs notwendig ist.
  • Seetang enthält Jod, das den Verdauungstrakt unterstützt;
  • getrocknete Aprikosen und Datteln enthalten Kalium, das die kontraktilen Eigenschaften der Gewebe des Verdauungsorgans verbessert.

Die Ernährung bei Gallenblasenerkrankungen weist ebenfalls einige Einschränkungen auf. Patienten sollten während einer Exazerbation nicht die folgenden Lebensmittel essen:

  • Pfannkuchen, Pfannkuchen, Pfannkuchen;
  • Würste, geräucherte Würste;
  • Backen;
  • starke Fleisch- oder Pilzbrühen;
  • Süßwaren;
  • Nüsse;
  • Linsen, Erbsen, Bohnen;
  • Schokolade, Eis, Sahne;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • tierische Fette;
  • Zwiebel, Knoblauch, Radieschen, Meerrettich.

Betrachten Sie ein Beispiel-Diätmenü für bestehende Gallenblasenprobleme:

  • Frühstück. Buchweizen oder Haferflocken in Wasser mit getrocknetem Brot und einem kleinen Stück Butter. Ein Glas grüner Tee mit Milch;
  • Mittagessen. Kefir mit einem Bratapfel;
  • Abendessen. Gemüsesuppe mit magerer Brühe. Kartoffelpüree mit ofengebackenem Fisch und Gemüse. Trockenfruchtkompott;
  • Nachmittagstee. Brokkoli-Zucchini-Auflauf. Getrocknetes Brötchen mit Kompott;
  • Abendessen. Gekochte Hühnerbrust mit Gurken-Tomaten-Salat. Ein Glas fettarmer Kefir- und Kekskekse.

Eine Diät bei Gallenstörungen hilft, das Körpergewicht zu normalisieren, die Regelmäßigkeit des Stuhls zu verbessern, Sodbrennen und Bauchschmerzen zu beseitigen und einen Rückfall zu verhindern.

Ernährung bei verschiedenen Erkrankungen der Gallenblase

Welche Erkrankungen des Gallensystems sind in unserer Zeit häufig? Dyskinesie liegt an der Spitze.

Dyskinesie

Die Entwicklung der Pathologie basiert auf einer Verletzung des Abflusses von Galle. Laut Statistik manifestiert sich die Krankheit häufiger bei Frauen im gebärfähigen Alter mit asthenischem Körperbau. Die Krankheit manifestiert sich in Form von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die stumpf und platzend sind. Patienten klagen oft über Bitterkeit im Mund, Aufstoßen, Übelkeit.

Eine Dyskinesie der Gallenwege kann sich vor dem Hintergrund chronischen Stresses, eines sitzenden Lebensstils, allergischer Reaktionen und Ernährungsfehlern entwickeln. Eine Ernährungstherapie wird verschrieben, um die aggressiven Auswirkungen interner und externer Faktoren auf die betroffenen Organe zu reduzieren. Die Diät beinhaltet auch die Versorgung des Körpers mit gesunden Lebensmitteln, die Vitamine und Mineralien enthalten, die für die Regeneration notwendig sind..

Patienten mit Dyskinesie sollten fünf bis sechs Mal am Tag essen. Überessen ist verboten, da es den Verdauungstrakt zusätzlich belastet. Häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen helfen, Ansammlungen von Gallensekreten zu beseitigen und die Verdauung zu verbessern. Essen Sie wann immer möglich gleichzeitig. Die Ernährung ist genauso wichtig wie die Auswahl gesunder Lebensmittel.

Durch die Einhaltung des Regimes kann sich das Gallensystem auf einen reibungslosen und unterbrechungsfreien Betrieb einstellen. Speisesalz und Gewürze bleiben im Körper erhalten, daher sollte ihre Menge begrenzt werden. Darüber hinaus verursacht Natriumchlorid eine Verdickung der Galle und eine Stagnation. Vergessen Sie nicht, natürliches Wasser zu trinken. Es macht die Gallensekretion flüssiger und verbessert die Evakuierung..

Wasser stimuliert Stoffwechselprozesse und fördert die schnelle Erneuerung innerer Flüssigkeiten. Denken Sie daran, genügend Ballaststoffe in Ihrer Ernährung zu haben. Ballaststoffe reduzieren schlechtes Cholesterin, verdünnen die Galle und verhindern die Steinbildung. Was ist nützlich für Dyskinesien?

Ernährungswissenschaftler erlauben diese Produkte:

  • Pflanzenöle;
  • getrocknetes Brot, Cracker, Kekse, Cracker;
  • schwache Fleischbrühe;
  • Eier;
  • Gemüse- und Milchsuppen;
  • Früchte und Gemüse;
  • Brei püriert.

Verbotene Lebensmittel sind Alkohol, Innereien, Schmalz und Meeresfrüchte. Reichhaltige Suppen, Gurken und Konserven sind ebenfalls verboten. Für eine Weile müssen Sie auf Schokolade, Tee, Kaffee, Würstchen, Würstchen verzichten.

Eine weitere häufige Erkrankung ist die Cholelithiasis (Cholelithiasis). In einem ruhigen Zustand verursachen die Steine ​​keine Beschwerden für den Patienten. Wenn sie sich jedoch bewegen, treten Symptome auf, die einer Nierenkolik ähneln. Am häufigsten leiden Menschen, die übergewichtig sind und einen sitzenden Lebensstil führen, an einer Pathologie..

Die Abhängigkeit von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln wirkt sich negativ auf den Zustand der Gallenblase aus. Die Krankheit äußert sich in Form eines plötzlichen Schmerzes unter dem rechten Rippenbogen, der auf den Rücken und das Schulterblatt ausstrahlt. Ein schmerzhafter Anfall mit Übelkeit und Erbrechen kann mehrere Stunden dauern. Für eine schnelle Genesung müssen die Patienten eine bestimmte Diät und einen bestimmten Zeitplan erstellen.

Experten zufolge sind die Mahlzeiten selbst das stärkste choleretische Mittel. Wenn Sie zu viel gleichzeitig essen, muss sich die Gallenblase stark und intensiv zusammenziehen, was zu negativen Komplikationen im Gallensystem führt. Fettarmes Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil der Gallensteinerkrankung, es ist jedoch äußerst wichtig, die Maßnahme einzuhalten.

Vergessen Sie nicht Hüttenkäse und Käse - Kalziumquellen, die zur Bekämpfung der Krankheit notwendig sind. Hühnereier dürfen verzehrt werden, jedoch nicht mehr als vier Stück pro Tag. Einigen Patienten wird empfohlen, sie vollständig auszuschließen. In diesem Fall können Sie manchmal gedämpfte Proteinomeletts essen. Ernährungswissenschaftler empfehlen die Verwendung von püriertem Getreide, Hafer und Buchweizen sind besonders nützlich für Cholesterin..

Butter ist leichter zu verdauen als andere Fette, daher darf gekochtes Geschirr mit einem kleinen Stück versetzt werden. Im Allgemeinen haben pflanzliche Fette eine choleretische und lipotrope Wirkung. Gleichzeitig ist es wichtig, auf Ihren Körper zu hören. Wenn sich Ihr Zustand nach dem Verzehr von Pflanzenöl verschlechtert hat, ist es besser, darauf zu verzichten..

Es sollte kein Schmalz, fettiges Fleisch und Fisch geben. Im Allgemeinen ist alles Fett ausgeschlossen, einschließlich Konserven und Innereien. Gemüse mit ätherischen Ölen wird nicht empfohlen: Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen. Sie müssen auch den Verbrauch von Backwaren begrenzen. Im Kampf gegen Steine ​​in der Gallenblase empfehlen Experten eine Magnesiumdiät. Magnesiumsalze lindern Krämpfe und wirken entzündungshemmend.

Die Diät beinhaltet die vollständige Beseitigung von Salz sowie Fisch und Fleisch. Nach der Anwendung bemerken die Patienten ein Nachlassen der Entzündungsreaktion und der Schmerzen. Die Quark-Kefir-Diät ist sehr beliebt. Tagsüber sollten Sie einen Liter fettarmen Kefir trinken und dreihundert Gramm Hüttenkäse essen. Zucker sollte auch hinzugefügt werden. An Sommertagen können Sie Obst entladen, z. B. Apfel, Wassermelone oder Traube.

Cholezystitis

Dies ist eine Entzündung der Gallenblase, die auf einem infektiösen Prozess beruht. Das Auftreten der Krankheit wird durch eine Veränderung der Zusammensetzung von Galle und Stauung beeinflusst. Das Gallengeheimnis kann seine Zusammensetzung aufgrund der Verwendung von oralen Kontrazeptiva, Fettleibigkeit, Diabetes mellitus und hämolytischer Anämie ändern. Eine Überlastung kann mit den anatomischen Merkmalen des Organs, Alkoholmissbrauch und Tumorprozessen verbunden sein.

Die Krankheit äußert sich in Form von starken Schmerzen auf der rechten Seite, die auf Hals, Schulter und Schulterblatt ausstrahlen. Die Körpertemperatur steigt, Erbrechen tritt mit Verunreinigungen der Galle auf. Mit Cholezystitis können Sie mageren Fisch und Fleisch, Meeresfrüchte, Eier, Kräuter essen. Bei frischem Gemüse und Obst ist es besser, nicht saure Sorten zu bevorzugen. Die Menge an Zucker und Salz muss kontrolliert werden, die tägliche Menge sollte 70 g bzw. 10 g nicht überschreiten.

Von den Gewürzen ist nur Kurkuma erlaubt. Es stoppt Entzündungen und verbessert die Evakuierung von Gallensekreten. Obwohl fetthaltige Lebensmittel mit Cholezystitis aus der Ernährung entfernt werden, lohnt es sich dennoch, sie mit pflanzlichen Ölen anzureichern. Sie enthalten leicht verdauliche Fette, die die Ausscheidung von Galle stimulieren. Um die heilenden Eigenschaften zu erhalten, sollten sie nicht erhitzt, sondern einfach zu Fertiggerichten hinzugefügt werden..

Gallenblasenerkrankungen sind in unserer Zeit also weit verbreitet. Dies ist auf den falschen Lebensstil, schlechte Gewohnheiten, einen sitzenden Lebensstil, Fettleibigkeit und übermäßiges Essen zurückzuführen. Ohne Diät können Sie Funktionsstörungen nicht loswerden. Der Behandlungstisch wird vom Arzt nach bestandener Diagnose und genauer Diagnose festgelegt. Die Diät sollte befolgt werden, bis eine stabile Remission erreicht ist.

Trotz der Tatsache, dass viele Menschen das Wort "Diät" nur mit Verboten und Einschränkungen in Verbindung bringen, ist daran nichts Trauriges. Die Liste, was Sie bei Erkrankungen der Gallenblase essen können, ist umfangreich und die richtige Ernährung kann lecker und abwechslungsreich sein. Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen!

Diät bei Gallenblasenerkrankungen: Taktik zur Erstellung einer medizinischen Ernährung für verschiedene Krankheiten

Ungesunde und falsche Ernährung, ein sitzender Lebensstil und die Vernachlässigung der Ratschläge von Ärzten sind die Hauptgründe für die Fehlfunktion der Gallenblase.

Zusammen mit Medikamenten gegen Gallenblasenerkrankungen wird den Patienten eine sparsame Ernährung empfohlen. Und obwohl die Ernährung des Patienten direkt von Art, Grad und Schweregrad der Erkrankung abhängt, sollte die Ernährung bei Erkrankungen der Gallenblase darauf abzielen, die Belastung der Leber zu verringern und den Abfluss von Galle zu normalisieren.

Sorten

Die Sorten der Diät Nr. 5 umfassen zusätzlich zu den oben beschriebenen auch eine lipotrop-fettige Diät - 5 l / f. Es wird Patienten mit Cholezystitis bei Problemen durch Gallenstauung verschrieben. Sein Hauptzweck ist es, den Prozess der Gallensekretion zu stimulieren, die motorische Aktivität des Darms zu verbessern und Cholesterin daraus zu entfernen..

Die Diät hat den Fettgehalt (von denen 50% pflanzliche Öle sind), den Proteingehalt (bis zu 100 g) leicht erhöht und die Menge an Kohlenhydraten (300 g) aufgrund von Zuckerbegrenzung verringert. Gesamtkalorien bei 2600 kcal.

Die Diät sieht eine scharfe Einschränkung des Verbrauchs von Extrakten (Brühen aus Fleisch und Fisch), Cholesterin und Lebensmitteln vor, die eine große Menge an ätherischen Ölen enthalten. Die Ernährung ist angereichert mit lipotropen Proteinprodukten (Eiweiß, Hüttenkäse, mageres Fleisch, Fisch), raffinierten Pflanzenölen, Weizenkleie, Gemüse und Obst.

Alle Arten von Ölen (Butter und Gemüse) werden nur Fertiggerichten zugesetzt. Feuerfeste tierische Fette, Butterteig, Gewürze und Vollmilch ausschließen. Das Essen wird durch Backen oder Kochen zubereitet, das Hacken ist optional.

Zulässige Produkte

Zulässige Produkte und Gerichte sind Gemüse- und Getreidesuppen mit Gemüsebrühe, Rote-Bete-Suppe, vegetarische Kohlsuppe, Milchsuppen mit Nudeln, Obst, getrocknetem Weizenbrot, trockener Keks, unbequemes Gebäck mit Fisch, gekochtem Fleisch oder Hüttenkäse, Äpfel. Fleisch - Hähnchenfilet, mageres junges Lamm, Rindfleisch, Kaninchen, Milchwürste. Magerer Weißfisch, Meeresfrüchte.

Die Diät sollte Milchprodukte enthalten: Kefir, fermentierte gebackene Milch, Joghurt, fettarme Vollmilch, fettarmen Hüttenkäse und darauf basierende Gerichte (Aufläufe, Pudding, faule Knödel), milden, fettarmen Käse. Hühnereier in Form eines Omeletts und eines weich gekochten Eies sind erlaubt. Grütze (insbesondere Hafer und Buchweizen), gekochte Nudeln.

Die Diät sollte Gemüse sowohl roh als auch in verschiedenen Formen der kulinarischen Verarbeitung (gedünstet und gekocht), nicht saures Sauerkraut, grünes Erbsenpüree, Gemüsesalate mit Pflanzenöl, Vinaigrette, Kürbiskaviar und Gemüse enthalten. Als Snacks umfasst die Diät fettarmen Hering, Diätwurst, Arztwurst, gefüllten Fisch, fettarmen Schinken, gekochten Fisch und Fleisch.

Aus süßen Produkten - verschiedene nicht saure Früchte und Beeren, getrocknete Früchte, Marmelade, Marmelade, Honig, Süßigkeiten. Es wird empfohlen, Zucker mit Xylit (Sorbit) zu kombinieren. Alle Fette (Butter und Pflanzenöl) werden in ihrer natürlichen Form in die Schale eingebracht. Empfohlene Getränke: schwarzer / grüner Tee, Gemüse, Obst und Beeren und Säfte, ein Sud aus Weizenkleie und Hagebutten, noch Mineralwasser.

Cholezystitis, Gallengangdyskinesie, Gallensteinerkrankung sind die häufigsten Erkrankungen des Gallensystems. Die Funktionalität der Blase wird durch unregelmäßiges Essen, übermäßiges Essen, strenge Diäten, Missbrauch von Junk Food und Flüssigkeitsmangel gestört. Um die Bildung und Sekretion von Galle zu normalisieren, müssen Sie regelmäßig essen, die Ernährung mit gesunden Lebensmitteln auffüllen und die Nährstoffanteile (BJU, Vitamine, Mineralien) berücksichtigen. Diät für Gallenblasenerkrankungen hilft, seine Funktionalität zu normalisieren.

Merkmale der Diät 5 in Remission und Exazerbation

Bei Cholezystitis, Gallendyskinesie, Hepatose wird eine Diät für Leber und Gallenblase verschrieben - Tabelle Nr. 5. Bei Schmerzen in der Gallenblase, Schweregefühl in der Leber und Übelkeit nach dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel ist eine Anpassung der Ernährung unerlässlich.


Tabelle 5 beinhaltet die Reduzierung des Kaloriengehalts der Diät, die Ablehnung von tierischen Fetten und einfachen Kohlenhydraten. Sie müssen pflanzliche Lebensmittel konsumieren, die den Abfluss von Galle normalisieren.

Die Ernährung für verschiedene Krankheitsverläufe ist unterschiedlich:

  • In der akuten Form ist es notwendig, die Verdauungsorgane so weit wie möglich zu entladen. Tabelle 5a hilft dabei. Zunächst muss der Patient 2-3 Tage fasten. Der nächste Schritt besteht darin, feste Lebensmittel zu vermeiden, um Entzündungen zu reduzieren. Es ist auch besser, Salz von der Ernährung auszuschließen. Sie müssen aus 2 Litern gefiltertem Wasser pro Tag trinken. Es ist auch erlaubt, schwachen ungesüßten Tee, Gemüsebrühe, Gelee, Abkochungen von Trockenfrüchten, Hagebutten (ohne Zucker) zu verwenden. Nach ein paar Tagen können Sie zu geriebenen Suppen, Müsli gehen. Wenn sich der Zustand verbessert, wird Diät Nummer 5 verschrieben..
  • In der chronischen Form wird die Ernährung abwechslungsreicher. Die Hauptsache ist, fettarmes Essen zu essen, Süßigkeiten aufzugeben und die Zuckerdosis zu reduzieren. Süßwaren werden durch Obst ersetzt. Es wird empfohlen, Bio-Produkte zu essen, die gemäß dem Regime zu essen sind.

Wenn die Funktionalität der Gallenblase beeinträchtigt ist, ist es verboten, alkoholhaltige Getränke zu trinken.

Krankheitssymptome


Die Symptome von Gallenblasenerkrankungen ähneln denen fast aller Magen-Darm-Erkrankungen. Zum Beispiel treten Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches auf..
Je nachdem, was die Ursache der Krankheit ist, können die Schmerzen leicht oder sehr stark sein. Typischerweise treten akute Schmerzen einige Stunden nach dem Verzehr schwerer Lebensmittel auf: fettig, geräuchert, gebraten. Gallenblasenprobleme können Übelkeit und Erbrechen, Blähungen, Aufstoßen, Blähungen und Stuhlprobleme (Durchfall oder Verstopfung) verursachen. Im Mund kann ein bitteres Gefühl auftreten.

Eines der Hauptsymptome, anhand derer man eine Erkrankung der Gallenblase von anderen Erkrankungen der Peritonealorgane unterscheiden kann, ist die Rötung der Zunge.

Durch die Stagnation der Galle gelangt Stercobilin nicht in den Kot, weshalb seine Farbe untypisch wird - der Kot verfärbt sich. Der Urin nimmt wiederum eine intensivere gelbe Farbe an..

Schließlich führt die Aufnahme von Galle in den Blutkreislauf zu Gelbsucht. Zunächst färben sich die Sklera und die Mundschleimhaut gelb, dann die Haut. Mit fortschreitender Krankheit können Schüttelfrost und ein Anstieg der Körpertemperatur auftreten, der Appetit nimmt ab und das Gewicht sinkt, juckende Haut und Hautausschläge, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit treten auf.

Allgemeine Regeln für die richtige Ernährung

Die Ernährung bei Gallenerkrankungen basiert auf folgenden Regeln:

  • Der Nährwert des Menüs überschreitet 2400-2800 kcal pro Tag nicht. Dies berücksichtigt Geschlecht, Alter, Gewicht und allgemeine Gesundheit.
  • Das Menü sollte die erforderlichen Anteile an Proteinen (pflanzlich und tierisch - 50 x 50) enthalten - bis zu 80 g pro Tag, Fette (1/3 pflanzlichen Ursprungs) - bis zu 90 g, langsame Kohlenhydrate - bis zu 350 g.
  • Beachten Sie unbedingt das Trinkregime (mindestens 1,5 Liter sauberes Wasser pro Tag)..
  • Begrenzen Sie die Salzaufnahme.
  • Wählen Sie schonende Kochmethoden.
  • Die Temperatur von Getränken und Speisen sollte etwa 60 ° C betragen.
  • Beobachten Sie die Nahrungsaufnahme: Essen Sie regelmäßig, fraktioniert und gleichzeitig.

Dies sind die Grundprinzipien einer therapeutischen Ernährung bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts..

Wie man kocht

Nicht jeder weiß, was die Gallenblase liebt. Es wird empfohlen, Produkte richtig zu kochen:

  • Die ideale Option ist, im Wasserbad zu kochen, zu kochen, zu backen. Manchmal kann Essen gedünstet werden, aber nicht lange. Solche Lebensmittel überlasten die beschädigte Blase nicht und ermöglichen eine schnellere Genesung.
  • Es ist vorzuziehen, gemahlene Mahlzeiten zu essen, die schneller verdaut und absorbiert werden.
  • Gemüse und Obst aus der erlaubten Liste werden am besten frisch gegessen. Die Hauptsache ist, sie im Voraus zu schälen..
  • Fleisch mit Adern, ballaststoffreiches Gemüse, sollte gemahlen werden. Gemüse und Mehl während des Kochens sollten nicht sautiert werden.
  • Das Essen kann mit etwas Butter und pflanzlichen Ölen gewürzt werden.

Wann und wie viel zu essen

Eine Diät für Gallensteine ​​beinhaltet die Einhaltung einer Nahrungsaufnahme. Iss 5 bis 6 mal am Tag. Diese Art des Essens entlastet die Gallenblase und beschleunigt die Genesung..


Es ist notwendig, die Gewohnheit zu entwickeln, gleichzeitig im Abstand von 3 Stunden zu essen, damit die Blase und die Bauchspeicheldrüse bereit sind, Enzyme freizusetzen, um Nährstoffe abzubauen.

Diätbeispiel:

  • Frühstück um 8.00 Uhr, die erste Mahlzeit macht 35% der täglichen Ernährung aus.
  • Mittagessen um 11.00 - 10%.
  • Mittagessen um 13.00 - 30%.
  • Nachmittagssnack um 15.00 - 15%.
  • Abendessen um 18.00 - 10%.

Die Portionsgröße sollte 250 g nicht überschreiten.

Wenn Sie dieses Regime einhalten, können Sie eine Stagnation der Galle vermeiden. Darüber hinaus verspürt ein Mensch keinen Hunger, aber er spürt Leichtigkeit in seinem Körper..

Was und wie viel zu trinken

Bei Problemen mit der Gallenblase sollte eine Person 1,5 bis 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken. Das tägliche Volumen sollte in ungefähr gleiche Portionen aufgeteilt und den ganzen Tag über konsumiert werden. Sie können bis zu 250 ml Flüssigkeit gleichzeitig trinken.

Darüber hinaus ist es nützlich, schwachen Tee, Mineralwasser zu verwenden. Die Liste der erlaubten Getränke enthält eine Abkochung von Hagebuttenbeeren, Kleie, ungesüßten Kompotten und frisch gepressten Säften.


Es wird empfohlen, Getränke vor dem Gebrauch zu erwärmen. Zu heiß sollte jedoch auch nicht konsumiert werden..

Allgemeine Grundsätze

Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts wird empfohlen, Diät Nr. 5 einzuhalten. Es wurde im Rahmen eines systemischen Ansatzes zur Behandlung der Krankheit entwickelt und hat seine eigenen Merkmale:

  1. Nicht zu viel essen, rauchen und alkoholische Getränke trinken.
  2. Es ist vorzuziehen, Gerichte aus pürierten Zutaten zu kochen. Dies verringert den Grad der Reizung der inneren Organe..
  3. Begrenzung der Salzaufnahme.
  4. Um die choleretische Wirkung und die schnelle Aufnahme von Vitaminen zu verstärken, wird Gemüse am besten mit Sonnenblumenöl verzehrt..
  5. Fette in minimalen Dosen - 50 g pro Tag müssen in der Nahrung enthalten sein, um die Galleproduktion zu stimulieren und stagnierende Prozesse zu verhindern.
  6. Tierisches Eiweiß sollte die Ernährung nicht dominieren.
  7. Die optimale Temperatur für Lebensmittel liegt zwischen +20 und +59 Grad.
  8. Die empfohlene Häufigkeit des Essens beträgt 6-mal täglich in den gleichen Intervallen und Portionen, um die geschwächten Organe nicht zu überlasten.
  9. Sie müssen sich an das Trinkregime halten - trinken Sie mindestens 3 Liter sauberes Wasser pro Tag.

Das Menü wird unter Berücksichtigung der Schwere des Krankheitsverlaufs ausgewählt. Während einer Exazerbation liegt der Schwerpunkt auf flüssigen Gemüsebrühen ohne Braten, Tee ohne Zucker, Säften.

Sobald der Angriff vorbei ist, können Sie die Ernährung mit viskosen oder krümeligen Getreidesorten abwechseln. Wenn die Krankheit chronisch ist, wird die Ernährung sanft sein, mit einer Vielzahl von erlaubten Lebensmitteln.

Was ist gut für die Gallenblase

  • Brot (abgestanden oder getrocknet), Keks, Biskuit ohne Zusatzstoffe.
  • Huhn, Truthahn, Kaninchen, Kalbfleisch usw..
  • Magerer Fisch (Seehecht, Kabeljau).
  • Milch, Kefir, Naturjoghurt mit lebenden Bakterien. Zulässiger Fettgehalt - bis zu 2,5%.
  • Eiweiß oder nicht mehr als 1 gekochtes Ei pro Tag.
  • Buchweizen, Haferflocken, brauner Reis, Hirse, Nudeln der Klasse A..
  • Kartoffeln, Zucchini, Karotten, Blumenkohl, Kürbis usw..
  • Süße Früchte (Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren).
  • Cremige Pflanzenöle.

Manchmal kann man Honig, Marmelade (aus süßen Sorten), Marshmallow und Marmelade genießen.

Verbotene Lebensmittel

Bei einer Diät gegen Gallenblasenerkrankungen wird die tägliche Zuckerdosis auf 3-4 TL und das Salz auf etwa 10 g reduziert. Es ist erforderlich, Portionen fetthaltiger Milchprodukte sowie Rindfleisch, Tomaten, Hartkäse und gekochte Wurst zu kontrollieren. Gelegentlich können Sie Lachs, Störkaviar und Hering verzehren.

Bei Entzündungen der Gallenwege und der Blase ist es verboten, solche Lebensmittel und Gerichte zu konsumieren:

  • frisches Brot;
  • Puffs, Backwaren;
  • Ente, Gans, Widder, Schwein, Innereien;
  • Lachs, Makrele, Thunfisch und anderer fetter Fisch;
  • Knoblauch, Radieschen, Spinat, Meerrettich;
  • Saucen aufbewahren;
  • Sauermilch aus 5% Fett;
  • Hülsenfrüchte;
  • saure Früchte (Zitrusfrüchte, Trauben, Stachelbeeren, Johannisbeeren);
  • Schmalz, Kochfette;
  • Pilze.

Standards

Die normalen Parameter (Größe und Volumen) für die Gallenblase eines Erwachsenen sind:

  • Länge - 6-10 cm, Breite - 3-5 cm;
  • Volumen im Bereich von 30 bis 70 cm Würfel;
  • Orgelwandstärke - bis zu 4 mm;
  • birnenförmige oder zylindrische Form;
  • Querschnittsgröße - 3-3,5 cm;
  • lobare Gallengänge nicht mehr als 3 mm;
  • der Boden ragt nicht mehr als 1,5 cm aus dem Boden der Leber heraus;
  • Reduktion auf 70% des auf nüchternen Magen und 15 Minuten nach choleretischem Frühstück gemessenen Volumens;
  • Durchmesser des Gallengangs - 6-8 mm.

Jede durch Ultraschall erkannte Krankheit muss geklärt und beobachtet werden.

So sieht das Protokoll zur Dekodierung des Ultraschalls der Gallenblase und anderer Bauchorgane aus:

Video

Das folgende Video gibt einen Überblick über viele Probleme des Ultraschalls der Gallenblase: einschließlich der normalen Indikatoren für den Zustand des Organs.

Ungefähres Menü

Bei Problemen mit der Galle müssen Sie eine kompetente Ernährung erstellen. Ein Beispiel für ein Tagesmenü, das den Regeln der Diät Nummer 5 entspricht:

  • Frühstück: Milchbrei, Hüttenkäse mit Nüssen, Trockenfrüchten, Tee.
  • Mittagessen: Ofengebackener Apfel mit Hüttenkäse und Rosinen.
  • Mittagessen: Püreesuppe mit Kartoffeln, Blumenkohl, gedämpftem Kalbfleisch, Uzvar.
  • Nachmittagssnack: Hagebuttenbrühe, Diätbrot.
  • Abendessen: Seehecht, Kartoffelpüree, Hüttenkäsekuchen, Tee.

Vor dem Schlafengehen können Sie 200 ml Kefir trinken.

Diätrezepte

Mit der Liste der empfohlenen Produkte können Sie das Menü abwechslungsreich gestalten. Sie können köstliche Mahlzeiten zubereiten, die für das betroffene Organ sicher sind. Die Hauptsache ist, die richtige Wärmebehandlungsmethode zu wählen, die Anteile der Inhaltsstoffe und die Zubereitungsregeln zu beachten. Bevorzugen Sie gekochte, gedämpfte, gebackene und manchmal gedünstete Rezepte.

Erste Mahlzeit

Es ist besser, Suppen mit Gemüsebrühe zu kochen, ohne sie zu braten.

  • Jeweils 100 g Blumenkohl und Kartoffelblüten hacken.
  • Gemüse mit 300 ml Wasser in einen Topf geben und dort 5 g Butter hinzufügen.
  • Stellen Sie den Behälter auf niedrige Hitze, kochen Sie bis zart.
  • Dann den Inhalt in eine Mixschüssel geben und verquirlen.
  • Kochen Sie 20 g Reis eine Stunde lang in 200 ml Wasser.
  • Dann kombinieren Sie den Reis mit der Basis, schlagen Sie erneut.
  • Erhitzen, 100 ml Milch, 5 g Butter hinzufügen.
  • 1 geschälte Aubergine mahlen, 5 Minuten in einer Pfanne köcheln lassen.
  • 1 Karotte, Selleriewurzel, Zwiebel, 1 Paprika hacken, an die Aubergine senden und weitere 3 Minuten köcheln lassen.
  • 4 Kartoffeln in Würfel schneiden, 15 Minuten vor dem Ende des Garvorgangs in kochendes Wasser (1 l) geben, gedünstetes Gemüse, etwas Salz und Grieß hinzufügen.
  • Entfernen Sie die Suppe und fügen Sie nach 10 Minuten die Kräuter hinzu, 1 EL. l. Sauerrahm.

Iss Suppen, solange sie warm sind.

Zweite Gänge

Die Diät für Probleme mit Leber und Galle basiert auf leckeren und gesunden zweiten Gängen von Fleisch, Fisch, Getreide usw..

Schnitzel mit weißer Sauce:

  • 600 g Putenfilets mit einem Fleischwolf oder Mixer mahlen.
  • Gießen Sie 60 g Semmelbrösel mit Wasser, mischen Sie es mit Hackfleisch und hacken Sie es erneut.
  • Salz hinzufügen, Hackfleisch schlagen.
  • Pastetchen formen, auf einen Dampfgarer legen, 15 Minuten kochen lassen.
  • 1 EL in einer Pfanne trocknen. l. Mehl, 200 ml Milch, 1 EL hinzufügen. l. Butter, 3-5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Schnitzel in eine Form geben, mit Sauce bedecken und 10-15 Minuten bei 170 ° C backen.

Hechtbarschrolle:

  • Mahlen Sie 120 g Fisch mit einem Mixer.
  • Gießen Sie 35 g Semmelbrösel mit 25 ml Milch, mischen Sie sie mit Hackfleisch und schlagen Sie sie erneut.
  • 5 g Ghee zum Hackfleisch geben.
  • Das Protein mit 10 ml Milch verquirlen, auf eine Silikonform gießen und zart backen.
  • Legen Sie das Hackfleisch (1 cm dick) auf feuchte Gaze, legen Sie ein Omelett darauf, wickeln Sie es ein, um eine Rolle zu machen, dämpfen Sie.
  • Nehmen Sie das Käsetuch von der Rolle, legen Sie es auf eine Silikonform, gießen Sie 20 ml Sauerrahm mit 3 g Mehl und backen Sie es im Ofen.

Zweite Gänge können mit Kräutern ergänzt werden.

Nachspeisen

Während der Diät können Sie köstliche Desserts genießen.

  • 2 Birnen waschen, die Oberseite abschneiden, den Kern entfernen, die Unterseite der Frucht mit einem Messer leicht abschneiden.
  • Gießen Sie 5 ml Honig in jede Frucht, geben Sie 1 Dattel und bedecken Sie sie mit Spitzen.
  • Die Birnen in eine Dampfschüssel geben und 20-30 Minuten kochen lassen.
  • 500 g Hüttenkäse, 90 g Zucker, 1 EL. l. Butter, eine Prise Salz, ein wenig Zitronenschale, in einem Mixer verquirlen.
  • 5 Eiweiße getrennt verquirlen, Schaum und Basis unterrühren.
  • Fügen Sie 3 EL zur Quarkmasse hinzu. l. Semmelbrösel, 1/2 Tasse Rosinen, eine Handvoll Nüsse, umrühren.
  • Gießen Sie die Masse in eine Silikonform, stellen Sie sie in einen Wasserbad und kochen Sie sie eine Stunde lang.

Den Pudding mit Fruchtsauce oder Marmelade servieren.

Getränke

Bei Erkrankungen der Gallenwege und der Blase können Sie köstliche Getränke zubereiten. Sie sollten sich zwar nicht mitreißen lassen, da einige von ihnen viel Zucker enthalten..

  • 3 Tassen Milch kochen, 90 g Zucker hinzufügen.
  • Mischen Sie 60 g Stärke separat mit 200 ml Milch, gießen Sie die Mischung in einen Topf, kochen Sie sie 5 Minuten lang bei schwacher Hitze und denken Sie daran, sie umzurühren.
  • Fügen Sie dort etwas Vanille oder Orangenschale hinzu.
  • In Schalen gießen, warm trinken.
  • In kochendes Wasser (2,5 l) 90 g Zucker, 200 g entkernte Pflaumen, 100 g geschälte Birnen, 200 g Äpfel geben (Kern entfernen).
  • Bei mittlerer Hitze 30 Minuten kochen lassen.
  • Nehmen Sie den Topf vom Herd und fügen Sie 300 g gehackte Melone hinzu.

Lassen Sie das Getränk vor dem Trinken sitzen..

Physiotherapie

Ein sitzender Lebensstil führt zu einer Stagnation der Galle und zur Entwicklung von Leberproblemen. Aus diesem Grund ist Gymnastik einer der Behandlungsbereiche für Erkrankungen der Gallenblase. Übungen können unter Aufsicht eines Spezialisten oder zu Hause durchgeführt werden.

Die Übungen können im Stehen oder Liegen auf dem Boden durchgeführt werden. Am häufigsten wird den Patienten Stehgymnastik verschrieben. Es besteht aus 4 Übungen, die nacheinander ausgeführt werden:

Dyscholy der Gallenblase

  • Sich warm laufen. Es beginnt mit dem Gehen an Ort und Stelle. Bei der Durchführung der Übung ist das Anheben des Knies von besonderer Bedeutung. Es wird so hoch wie möglich durchgeführt.
  • Atemübungen. Zum Training werden die Arme um die Taille gelegt. Das Einatmen erfolgt über das Zwerchfell. Atme tief ein, der Magen wird so weit wie möglich angesaugt. Atme langsam aus, der Magen ist aufgeblasen. Hände steuern die Bewegung des Bauches beim Ein- und Ausatmen.
  • Den Boden berühren. Zum Training sind die Beine schulterbreit auseinander. Während Sie ausatmen, müssen Sie den Boden mit Ihren Händen berühren, während Sie einatmen und in die Ausgangsposition aufsteigen. Beeilen Sie sich nicht während des Trainings.
  • Seitenbiegungen. Die Ausgangsposition bleibt gleich. Es ist notwendig, abwechselnd nach rechts, links, vorwärts und rückwärts zu kippen.

Bei den Übungen werden 5-10 Wiederholungen durchgeführt. Diese Gymnastik zielt darauf ab, die Arbeit des Verdauungssystems zu normalisieren und den Ausfluss von Galle zu stimulieren. Eine Reihe anderer Übungen kann von Ihrem Arzt empfohlen werden. Der gesamte Komplex wird nur von einem Spezialisten korrigiert.