Diät gegen Leberfibrose 1, 2, 3, 4 Grad: Merkmale und Ernährungsregeln

Der moderne Ansatz zur Behandlung von Leberfibrose basiert auf der Tatsache, dass es sich bis zu einem bestimmten Stadium um einen reversiblen Prozess handelt. Wenn die Therapie rechtzeitig begonnen wird, besteht die Möglichkeit, die Struktur und Funktionen des Organs wiederherzustellen..

Zusätzlich zu Medikamenten wird eine Diät gegen Leberfibrose verschrieben. Eine speziell ausgewählte Diät hilft, das Organ zu entlasten und die Gallensekretion zu normalisieren. Eine abwechslungsreiche Ernährung ermöglicht es dem Patienten, sich nicht unwohl zu fühlen.

Was werde ich herausfinden? Der Inhalt des Artikels.

Die Rolle der Ernährung bei der Behandlung von Leberfibrose

Fibrose geht mit Zelltod im Lebergewebe einher, das durch Narbengewebe ersetzt wird. Dies geschieht unter dem Einfluss hepatoxischer Faktoren, einschließlich Autoimmunerkrankungen, Hepatitis und Alkoholabbauprodukten.

Eine Diät gegen Fibrose beinhaltet hauptsächlich die Abstoßung von Alkohol und Fetten, die die Leber überlasten und die Entwicklung von Fibrose und Hepatitis hervorrufen. Die tägliche Ernährung enthält nur für das Organ nützliche Lebensmittel, die in den frühen Stadien dazu beitragen, die Krankheit vollständig zu heilen.

Bei einer Fibrose von 1 Grad werden die Pfortader vergrößert. Die Diagnose ist schwierig, aber mit der rechtzeitigen Erkennung der Krankheit wird sie erfolgreich mit Medikamenten und Diät behandelt..

Durch eine Ernährungstherapie mit 2 Grad Fibrose können Sie auch die Leber in kurzer Zeit wiederherstellen. Zu diesem Zeitpunkt treten morphologische Veränderungen im Organ auf, die jedoch immer noch reversibel sind..

Bei Leberfibrose Grad 3 ist die Organschädigung bereits signifikant, es gibt viel Narbengewebe. Die anschließende Behandlung hängt von der Wirksamkeit des Medikaments ab, die Diät muss jedoch eingehalten werden. Es ist nicht mehr möglich, vollständig geheilt zu werden, aber es ist möglich, die Zerstörung des Organs zu verlangsamen und seine Funktionalität signifikant zu verbessern.

Bei 4 Grad Fibrose wird eine Zirrhose diagnostiziert. In der Leber treten falsche Lappen auf, die meisten lebenswichtigen Funktionen nehmen ab. Medikamente sind nicht mehr wirksam. Die einzig mögliche Behandlung ist eine konstante Ernährung und Organtransplantation.

Grundprinzipien der Ernährung bei Fibrose

Bei Fibrose und Hepatitis C wird Tabelle 5 zugeordnet. Der Arzt macht eine Diät individuell für einen bestimmten Patienten, aber die Grundprinzipien der Ernährung sind wie folgt:

  1. Bruchmahlzeiten - ein wenig 4-6 mal am Tag.
  2. Empfohlene Kochmethoden - Kochen, Schmoren, Backen.
  3. Begrenzung tierischer Fette und Proteine.
  4. Kontrolle des Cholesterinspiegels.
  5. Trinken Sie 2 Liter Wasser pro Tag.

Bei Übergewicht reduziert sich der tägliche Kaloriengehalt der Diät um 500 Kcal. Bei Aszites und Schwellungen sollte die Salzaufnahme auf 2 g / Tag und die Flüssigkeitsaufnahme auf 1 Liter reduziert werden. Wenn sich der Zustand verschlechtert, wird empfohlen, das Salz 5-10 Tage lang vollständig aufzugeben und mehr mit Kalium zu essen oder Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Die Diät sollte von der Einnahme von Hepatoprotektoren begleitet sein. Sie verhindern die Entwicklung von Fibrose, lindern Entzündungen und erhöhen die Immunität. Medikamente werden 3-6 Monate oder ständig getrunken.

Zulässige Produkte

Die Ernährung des Patienten sollte abwechslungsreich sein, dies ist nicht nur wichtig für die Gesundheit, sondern auch für die Aufrechterhaltung einer guten Laune. Folgende Produkte sind erlaubt:

  • das gestrige Weizenbrot;
  • Huhn, Rindfleisch, Truthahn;
  • geriebener Haferflocken- und Grießbrei;
  • Pasta;
  • fettarme Milchprodukte und Fisch;
  • ungekochte Kekse;
  • nicht saure Früchte - Äpfel, Birnen;
  • Gemüse, einschließlich Kartoffeln und Karotten, Rüben, Kürbis, Topinambur;
  • getrocknete Früchte;
  • Saat;
  • Honig;
  • Gelee;
  • Pflanzenfett;
  • 1 Ei pro Tag.

Sie können Pilaw, Suppen kochen - aus geriebenem Gemüse und Müsli, Milchprodukte mit Nudeln. Hackfleischgerichte sind erlaubt, aber es ist besser, es selbst zu machen, da Schmalz oder Innereien oft im Laden vorhanden sind.

Lebensmittel müssen eingeschränkt werden

Sie sollten den Verzehr von Lebensmitteln begrenzen, die reich an tierischen Fetten sind - fettiges Fleisch und Milchprodukte, Butter, feste Margarine. Sie sollten nicht mehr als 30% des Energiewertes der Diät betragen. Gleichzeitig sollten Sie den Verbrauch an mehrfach ungesättigten und gesättigten Fettsäuren erhöhen - Pflanzenöl, Fisch, Huhn, Samen.

Die tägliche Proteinaufnahme sollte auf 1-1,5 g / kg Körpergewicht reduziert werden. Bei Diabetes mellitus ist es wichtig, die Menge an komplexen Kohlenhydraten - Haferflocken, Kräutern, Nudeln, Kartoffeln - zu begrenzen.

Verbotene Lebensmittel

Unter einem totalen Verbot mit Fibrose fallen:

  • Schwarzbrot;
  • fettiges Fleisch und Fisch, Innereien;
  • Würstchen und Konserven;
  • saure Früchte und Beeren;
  • Marinaden und Gurken;
  • Hülsenfrüchte;
  • Sauerampfer;
  • würzen;
  • Pilze;
  • Eigelb;
  • Kaffee und Kakao;
  • Alkohol.

Beispiele für Rezepte für Fibrose

Da die Liste der zulässigen Lebensmittel groß ist, können Sie verschiedene Gerichte zubereiten, die sowohl lecker als auch gesund sind. Zunächst kann es zu Beschwerden kommen, wenn Sie Ihre Lieblingsschokolade, Wurst oder Fast Food ablehnen. Allmählich wird jedoch die richtige Ernährung zur Gewohnheit, und die Person wird eine signifikante Verbesserung des Wohlbefindens spüren..

Erste Mahlzeit

Ein Muss auf der Tageskarte ist warme Suppe.

  • eine halbe Tasse Reis;
  • 2 Kartoffeln;
  • 50 g Brokkoli;
  • kleine Zwiebel;
  • 2 Karotten;
  • Salz-.

Zuerst müssen Sie die Zutaten zubereiten - das Gemüse waschen, die Kartoffeln schälen, hacken und auf den Herd stellen. Reis, fein gehackte Zwiebeln in einen Topf geben und kochen, bis das Getreide zur Hälfte gekocht ist. Dann Brokkoli und geriebene Karotten hinzufügen. In 5 min. salzen Sie es, bis die Suppe fertig ist.

Eine weitere Option ist vegetarischer Borschtsch.

  • 70 g Kohl;
  • 2 Rüben;
  • 2 Karotten;
  • 3 Kartoffeln;
  • 5 g Tomatenmark;
  • 40 g Pflanzenöl.

Mahlen Sie das Gemüse. Zuerst den Kohl und die Kartoffeln zum Kochen bringen, dann die Rüben und Karotten hinzufügen. In 5 min. Bis der Borschtsch fertig ist, Salz und Tomatenmark hinzufügen.

Zweite Gänge

Hausgemachte Fleischbällchen eignen sich für Haferbrei oder Kartoffelpüree.

  • 150 g Rindfleisch;
  • 10 g Pflaumen;
  • 1 Ei;
  • 30 ml Milch;
  • 20 g saure Sahne;
  • 5 g Butter.

Schneiden Sie das Fett vom Rindfleisch ab und scrollen Sie durch einen Fleischwolf. Die Pflaumen in Streifen schneiden, zum Hackfleisch geben und umrühren. Zu Kugeln formen und im Ofen backen. Mit saurer Sahne servieren.

Andere Rezepte

Es ist nützlich, Vitaminsalat in die Ernährung aufzunehmen. Gurke, Karotte und Apfel in Streifen schneiden, Salatblätter zerreißen, Karotten auf einer Reibe mahlen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, Rosinen, Olivenöl, flüssigen Honig hinzufügen und mischen. Kann mit Zitrone garniert werden.

Ein Dampfomelett eignet sich hervorragend zum Frühstück. Sie müssen das Eiweiß schlagen, etwas Magermilch und Salz hinzufügen und 15 Minuten lang in einen Wasserbad stellen.

Eine andere Idee - Karottenkäsekuchen.

  • Karotte;
  • 150 g fettarmer Hüttenkäse;
  • 5 g Grieß;
  • 15 g Butter;
  • 30 g Mehl;
  • 1 Ei;
  • Zucker.

Die Karotten reiben, etwas Wasser, Öl, Grieß hinzufügen und abkühlen lassen. Dann mit Hüttenkäse und anderen Zutaten mischen, Käsekuchen formen und in den Ofen geben.

Zum Nachtisch können Sie Quarkpudding machen.

  • 120 g leichter Hüttenkäse;
  • 60 g Milch;
  • 10 g Grieß;
  • 1 Protein;
  • 10 g Zucker;
  • 5 g Butter.

Hüttenkäse in einem Mixer mahlen, mit anderen Produkten mischen, in eine Form geben und im Ofen backen.

Eine spezielle Ernährung gegen Fibrose ermöglicht es Ihnen, die Belastung des Magen-Darm-Trakts zu verringern und die Leberfunktion in den Anfangsstadien und in den späteren Stadien wiederherzustellen, um die Entwicklung der Krankheit zu hemmen. Wenn Sie eine therapeutische Diät einhalten, geht das Übergewicht weg und der Zustand des Patienten mit Aszites wird erleichtert.

Die Hauptsache ist, sich ständig an die vom Arzt gewählte Diät zu halten, da ein Fehler eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen kann.

Diät gegen Virushepatitis B: richtige Ernährung und ein Beispiel für ein Menü für eine Woche

Richtige Ernährung bei Leberhepatose mit einem ungefähren Menü für eine Woche

Was kann und kann nicht mit Leberentzündung gegessen werden?

Diät gegen Leberzirrhose: Grundsätze der richtigen Ernährung

Diät gegen obstruktiven Ikterus: die Prinzipien der richtigen Ernährung und Menüs für die Woche

Diät für Leberfibrose Grad 2

Ursachen

Nach der Identifizierung von Bindegewebsnarben in der Leber befragt der Arzt den Patienten, um herauszufinden, was die Ursache der Fibrose ist und wie sie zu behandeln ist. Eine Person wird detailliert nach bestehenden Krankheiten, schlechten Gewohnheiten und Lebensstilmerkmalen gefragt.

Der Grund für das Auftreten von Fasernarben kann sein:

  1. Hepatitis. Die durch das C-Virus verursachte Krankheit ist besonders gefährlich. Fibrose bei Hepatitis C ist ein Prozess, der unter dem Einfluss des Virus auftritt, wodurch Hepatozyten sterben, was zur Bildung von Kollagennarben an ihrer Stelle führt. Die Krankheit verläuft chronisch mit periodischen Exazerbationen.
  2. Parasitäre Invasionen. Das Eindringen kleiner Parasiten (Toxoplasma, Echinococcus) in das Organ wird zur Ursache des Entzündungsprozesses. Wenn der Entzündungsherd lange anhält, beginnt sich Bindegewebe zu bilden.
  3. Medizinische Vergiftung. Bei längerem Gebrauch von Medikamenten oder bei Überdosierung von Medikamenten entwickelt sich ein entzündlicher Prozess, der mit dem Tod von Leberzellen einhergeht.
  4. Amyloidose. Wenn der Proteinstoffwechsel gestört ist, treten pathologische Ablagerungen in der Leber auf - Amyloide. Die Anreicherung von Protein führt zu einer Verletzung der Organstruktur und des Wachstums des Bindegewebes.
  5. Unausgewogene Ernährung. Der Missbrauch von Fast Food und Halbzeugen, überschüssige fetthaltige Lebensmittel in der Ernährung führen zu Stoffwechselstörungen in der Leber und Fettablagerung im Parenchym. Entzündungen des Fettgewebes führen zu Fibrose.
  6. Alkoholismus. Durch eine chronische Vergiftung mit Ethylverbindungen arbeitet das Organ mit erhöhtem Stress. Allmählich werden die Leberzellen zerstört und an ihrer Stelle erscheinen Kollagenfasern.
  7. Arbeiten Sie in gefährlicher Produktion. Wenn eine Person bei der Arbeit mit toxischen chemischen Verbindungen in Kontakt kommt (Ölraffinierung, Produktion von Industriegiften), gelangt ein Teil der toxischen Verbindungen in den Blutkreislauf und setzt sich allmählich in der Leber ab, wodurch das Parenchym zerstört wird. Bindegewebe wird am Ort des Todes von Leberzellen gebildet.
  8. Endokrine Erkrankungen. Bei Diabetes, Hypothyreose und anderen hormonellen Erkrankungen treten Stoffwechselstörungen auf. Dies kann zum Auftreten pathologischer Ablagerungen im Parenchym führen..
  9. Onkologische Ausbildung. Maligne Zellen wachsen schnell und drücken auf das Parenchym, was zu einer Hepatozytenatrophie führt. Tote Leberstrukturen werden durch faserige Formationen ersetzt.
  10. Pathologien begleitet von einer Stagnation der Galle (Dyskinesie, Cholangitis, Cholelithiasis). Die Ansammlung von Gallensekret im Gewebe des Organs führt zur Zerstörung von Hepatozyten und zum Auftreten von Fibrose.
  11. Herzkrankheiten. Die Herzform von Störungen, bei denen die schwache Arbeit des Herzmuskels eine Blutstagnation hervorruft, erhöht den Druck in der Pfortader und das Leberödem. Dies führt zu periportaler Fibrose.
  12. Autoimmunprozesse. Der menschliche Körper nimmt Leberzellen als Fremdstrukturen wahr und beginnt, Antikörper gegen Hepatozyten zu produzieren. An der Stelle des zerstörten Gewebes bildet sich eine faserige Narbe.

Wenn die Ursache für das Wachstum von fibrösem Gewebe eine Vergiftung oder nicht krebsartige Erkrankungen sind, schreitet die Pathologie langsam voran. Vom Moment der Bildung der ersten Kollagennarbe dauert es mehrere Jahre, bis die ersten Anzeichen einer Verschlechterung des Wohlbefindens auftreten..

Behandlung von Leberfibrose

Trotz der umfangreichen medizinischen Praxis konnten Wissenschaftler erst kürzlich Prototypen wirksamer Medikamente zur Unterdrückung der Krankheit entwickeln, die derzeit in klinischen Studien sind. Bisher wird eine Technik angewendet, die auf Folgendes abzielt:

  • Beseitigung der Ursache - Abstoßung von Alkohol, schweren Medikamenten, Gewichtsverlust, Behandlung von Viruserkrankungen, Pathologien der Gallenwege, des Herzens und der Blutgefäße. Am häufigsten werden antivirale, antimikrobielle, gerinnungshemmende, choleretische und entgiftende Medikamente eingesetzt.
  • Behandlung von Entzündungen - entzündungshemmend, Hepatoprotektoren, Antioxidantien, Immunsuppressiva.
  • Erholung - Vitamine, Diät Nummer 5, ein spezielles Übungsprogramm.

In späteren Stadien ist häufig eine Operation erforderlich. Dies gilt nicht nur für die Lebertransplantation. Endoskopische Sklerose wird verwendet, um Blutungen im Magen zu verhindern. Wenn die Milz vergrößert ist, ist manchmal eine partielle Splenektomie (Entfernung) erforderlich.

Ursachen

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die zur Entwicklung fibrotischer Pathologien führen. Die Krankheit kann durch erbliche Ursachen ausgelöst werden. Diese schließen ein:

  • angeborene Fibrose;
  • Galaktosämie (Verletzung des Metabolismus von Galaktose - eine Art von Kohlenhydraten);
  • das Vorhandensein von Pathologie bei nahen Verwandten;
  • Wilson-Konovalov-Krankheit (Störung des Kupferstoffwechsels);
  • Mangel an Alpha-1-Antitrypsin - die Unfähigkeit, ein Blutprotein - einen Enzyminhibitor - zu synthetisieren;
  • Hämochromatose - überschüssige Eisenablagerung im Parenchym (Epithelzellen).

Zu den erworbenen Ursachen für die Proliferation von Fasergeweben zählen zahlreiche Erkrankungen der Leber und anderer menschlicher Organe. Dieser Zustand tritt als Folge von Komplikationen während der Diagnose auf:

  • alkoholisches Leberversagen;
  • Cholezystitis;
  • Hypertonie in der Portalform (erhöhter Druck in der Lebervene);
  • Diabetes Mellitus;
  • alkoholfreie Fetthepatose;
  • Pankreatitis;
  • Gallensteinkrankheit;
  • infektiöse Mononukleose;
  • ischämische Herzerkrankung.

Ein provozierender Faktor für das Auftreten von Veränderungen im Lebergewebe kann ein längerer Alkoholkonsum sein, der sich auf den Körper toxischer Substanzen auswirkt. Zu den Gründen, die eine gefährliche Pathologie verursachen, können gehören:

  • Cytomegalievirus-Infektion;
  • Einnahme von Krebsmedikamenten;
  • Immunstörungen im Körper;
  • die Verwendung von Antirheumatika;
  • Verwendung von Retinol- und Retinoidpräparaten.

Das Ersetzen von normalem Gewebe durch fibröses Gewebe kann zu Lebererkrankungen führen. Gefährliche Pathologien umfassen:

  • Autoimmunhepatitis;
  • Amyloidose (Verletzung des Proteinstoffwechsels);
  • chronische Virushepatitis;
  • Budd-Chiari-Syndrom (venöse Stauung in der Leber);
  • Echinokokkose (Infektion mit Echinokokken-Helminthen);
  • toxoplasmotische Hepatitis (Exposition gegenüber Toxoplasma-Parasiten);
  • Hepatom (bösartiger Tumor);
  • biliäre Zirrhose (Gallenausflussstörung).

Beispielmenü für Hepatose

Bei Fettleberhepatose wird ein ungefähres Menü für eine Woche erstellt. Es sollte Suppen, Fisch und Fleisch, leichte Beilagen, Müsli und Eier sowie Milchprodukte enthalten. Unten finden Sie eine Liste von Gerichten, die mit Fetthepatose verzehrt werden können und sollten.

  • Die ersten Gänge sind Gemüsesuppen mit Getreidezusatz. Sie können Milchsuppen mit Nudeln und Reis essen.
  • Fleisch sollte mager gewählt werden, ohne Knorpel, Filme und Sehnen. Innereien sollten nicht verzehrt werden, die Ausnahme ist die Sprache.
  • Geflügel kann durch Entfernen von Fett und Haut vor dem Kochen verzehrt werden. Hühnereier sind erlaubt, aber 1 Stück pro Tag. Wenn nur Eiweiß in der Schale verwendet wird, kann es ohne Einschränkungen verzehrt werden.
  • Frisches Brot ist verboten. Sie müssen gestern, Roggen oder Weizen nehmen. Frische Backwaren sind stattdessen nicht erlaubt - Cracker, Kekskekse.
  • Alle fettarmen Sorten sind aus Milchprodukten, einschließlich Hüttenkäse, zulässig.
  • Getreide kann in Form von Brei, Suppe, Pudding verwendet werden.
  • Nudeln nur aus Hartweizen erlaubt, begrenzt.
  • Jedes Obst ist allein und in einem Salat erlaubt. Es ist erlaubt, ein wenig Honig, Zucker, manchmal Marshmallow und Marmelade hinzuzufügen.
  • Von den für Hepatose zugelassenen Gewürzen werden Petersilie, Lorbeerblatt und Dill berücksichtigt. Es wird nicht empfohlen, Gerichte mit Nelken, Zimt und Vanille zu würzen.
  • Tee und Kaffee sind erlaubt, aber nicht stark. Es ist besser, Abkochungen von Wildrosen und Kräutern, frisch gepressten Säften aus Gemüse und Obst, zu verwenden. Ungesüßte Wildbeerenkompotte sind nützlich.
  • Sonnenblumenöl wird nur für Salat- oder Breizusätze verwendet.

Nützliche Lebensmittel gegen Fibrose

Die Ernährung bei der Behandlung von Fibrose sollte darauf abzielen, durch Fibrose geschädigte Gewebe- oder Organzellen wiederherzustellen. Dies ist ein zusätzlicher und wichtiger Faktor bei der Behandlung der Krankheit. Der Patient sollte sich nicht hungrig fühlen. Zulässige Produkte sind:

  1. 1 geriebener Buchweizen, Haferflocken oder Weizengetreide;
  2. 2 hefefreie Backwaren;
  3. 3 gestriges oder getrocknetes Brot;
  4. 4 stärkehaltiges Gemüse: Kartoffeln, Kürbis, Rüben;
  5. 5 alle Kohlsorten;
  6. 6 Algen in kleinen Mengen;
  7. 7 getrocknete Früchte;
  8. 8 nicht saure Früchte der Saison;
  9. 9 mageres Schweine- und Rindfleisch, Kaninchenfleisch;
  10. 10 fettarme Salzwasserfische;
  11. 11 Proteine ​​von Hühnereiern, jedoch nicht mehr als 2 pro Tag;
  12. 12 fettarme Milchprodukte;
  13. 13 Milchsuppe mit Nudeln;
  14. 14 Honig;
  15. 15 Pflanzenöle.

Traditionelle Medizin gegen Fibrose

Volksheilmittel bei der Behandlung von Fibrose können nur die vom Arzt verordnete Behandlung ergänzen.

  • Mariendistel hat eine starke hepatoprotektive Wirkung. 3-4 EL sollten täglich konsumiert werden. Esslöffel pulverisierte Samen. Dieses Pulver kann Kefir, fermentierter gebackener Milch oder Brei zugesetzt werden.
  • Cinquefoil normalisiert auch die Leberfunktion. 50 g Pflanzenwurzeln bestehen auf einer halben Flasche Wodka, nehmen Sie dreimal täglich 30 Tropfen;
  • trinke 2 Eigelb auf nüchternen Magen, trinke nach 20-25 Minuten ein Glas warmes stilles Wasser und lege dich auf deine rechte Seite auf ein Heizkissen;
  • Ein Sud aus Birkenblättern reinigt das Blut und stimuliert die Stoffwechselprozesse.
  • Die Löwenzahnblüten fest in ein Glas geben und mit Zucker bestreuen. Lassen Sie den Saft ab und trinken Sie vor den Mahlzeiten einen Esslöffel.
  • trinke Tee aus den Fasern und Haaren von reifem Mais;
  • frische junge Zucchini schneiden, Gurke und Tomate hinzufügen, mit Sonnenblumenöl würzen;
  • Rosmarinzweige im Ofen trocknen, mahlen, die gleiche Menge Honig hinzufügen und 2 mal täglich einen Esslöffel nehmen;
  • vor dem Schlafengehen ein Glas Leinsamenbrühe trinken;
  • Bei Lungenschäden werden Kompressen aus Klettenblättern oder frischem Kohl empfohlen, die vor dem Schlafengehen durchgeführt werden.
  • trinke Hagebuttenkoch wie Tee;
  • Fügen Sie Ingwerwurzel zu Milch und Tee hinzu.
  • reiches Gebäck;
  • Alkohol;
  • Perlgerste und Hülsenfrüchte;
  • Würstchen und geräucherte Produkte;
  • Dosen Essen;
  • halbfertige Produkte;
  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • fettreiche Milchprodukte;
  • Süßwaren;
  • Margarine und Butter;
  • erste Gänge auf Basis von Fleisch- oder Fischbrühe.

Diätrezepte für Lebererkrankungen

Es gibt viele wirklich leckere Lebensmittel, die als Teil der Diät Nr. 5 verwendet werden können. Ihre Herstellung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, erfordert keine teuren und unzugänglichen Komponenten. Die Liste der für die Diät zugelassenen Lebensmittel ist groß, sodass Sie die Ernährung des Patienten gleichzeitig abwechslungsreich und sanft gestalten und sowohl tägliche als auch festliche Mahlzeiten zu sich nehmen können.

Kürbis-Rote-Bete-Salat

Köstlicher, leichter, köstlicher Salat aus gebackenem Gemüse kann zu einem Lieblingsgericht auf dem Diät-Tisch werden. Für die Zubereitung müssen die Rüben zuerst gekocht, gekühlt, geschält, mit Kürbis geschält, in Scheiben geschnitten und im Ofen gebacken werden, bis sie weich sind. Für einen ausgeprägteren Kürbisgeschmack können Sie ihn mit Honig backen und die Rüben nicht kochen, sondern mit dem Kürbis backen. Das fertige Gemüse hacken: Die Rüben auf einer Rübenreibe reiben, den Kürbis in Würfel schneiden. Zutaten umrühren, salzen, besser mit Olivenöl würzen.

Diät Buchweizensuppe

Für die Zubereitung der Suppe benötigen Sie: 2 Kartoffeln, 1 kleine Karotte, 1 mittelgroße Zwiebel, 0,5 Tassen Buchweizen. Buchweizen abspülen, kaltes Wasser einschenken, die restlichen Zutaten hinzufügen - Zwiebel- und Kartoffelwürfel, Karotten, auf einer groben Reibe gerieben. Wenn das Wasser kocht, reduzieren Sie die Hitze und köcheln Sie, bis es durchgekocht ist, was mit Kartoffeln überprüft werden kann. Die vorbereitete Suppe abkühlen lassen und frisch zubereitet servieren - am nächsten Tag nicht stehen lassen. Sie können einen Löffel Pflanzenöl oder einen separat gekochten Fleischbällchen auf den Teller geben.

Rinderkoteletts

Zum Kochen benötigen Sie: 0,5 kg Rindfleisch, 1 mittelgroße Kartoffel, 2 Scheiben getrocknetes Weißbrot, 0,5 Tassen Milch, Salz. Fleisch sollte 2-3 mal mit einem Fleischwolf gehackt werden, Kartoffeln sollten kleiner gerieben werden, Brot sollte in Milch eingeweicht werden. Die Zutaten mischen, etwas Salz hinzufügen und in Schnitzel schneiden. Legen Sie die Gegenstände auf ein Backblech, geben Sie Wasser hinzu, um die Hälfte zu bedecken, und backen Sie im Ofen. Bei dieser Zubereitungsmethode werden extraktive Substanzen aus den Schnitzeln entfernt, die zur Sekretion von Magensaft beitragen. Anstelle von Kartoffeln können Sie auch Karotten nehmen.

Gedämpftes Rote-Bete-Soufflé mit Hüttenkäse

Das Soufflé besteht aus 150 g Rüben, 30 g fettarmem Hüttenkäse, 15 g Grieß, 10 g Butter und einem halben Eiweiß. Die Rüben müssen in einer Schale gekocht, geschält, fein gerieben, die Hälfte des Öls hinzugefügt, auf niedrige Hitze gestellt und nach und nach unter Rühren Grieß hinzugefügt werden. Die resultierende Masse kochen, bis der Grieß fertig ist, dann abkühlen lassen, mit Hüttenkäse mischen und das geschlagene Protein in einen kühlen Schaum geben. Die Masse in eine gefettete Form geben und dann dämpfen.

Prävention von Leberfibrose bei einem Kind

  • Einschränkung des physischen und psycho-emotionalen Stresses bei Hepatitis (Leberentzündung) und inaktiver Zirrhose.
  • Verringerung oder Beseitigung des Einflusses schädlicher Haushaltsfaktoren, toxischer (schädlicher) Arzneimittel für die Leber.
  • Einnahme von Multivitaminkomplexen.
  • Rationale und ausgewogene Ernährung (Vermeidung von zu heißem, geräuchertem, gebratenem und eingemachtem Essen).
  • Mäßige körperliche Aktivität, gesunder Lebensstil.
  • Mit dem Alkohol aufhören, bei Jugendlichen rauchen.
  • Prävention von Virushepatitis und deren rechtzeitige und vollständige Behandlung.
  • Rechtzeitige und angemessene Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
    • Hepatitis (Entzündung der Leber);
    • Gastritis (Magenentzündung);
    • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms (Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms);
    • Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse);
    • Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) und andere.

Was sollte nicht vergessen werden

Sie benötigen die Hilfe eines Spezialisten, wenn Sie feststellen, dass diese Symptome mehr als zweimal im Monat auftreten:

  • erhöhte Müdigkeit, Schwäche, Müdigkeit ohne objektive Gründe,
  • Beschwerden und Schweregefühl im rechten Hypochondrium, verstärkt beim Gehen,
  • leichte Übelkeit,
  • Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall).

Sie müssen nicht auf das Drücken oder Schneiden von Schmerzen im rechten Hypochondrium warten und müssen sich morgens übergeben. Lebererkrankungen sind heimtückisch. Die Hauptschwierigkeit besteht darin, dass es keine Nervenenden in der Leber gibt, so dass die ersten Stadien der Krankheit asymptomatisch sind. Und wenn nichts weh tut, ist eine Person nicht geneigt, etwas zu tun..

Fetthepatose ist der erste Marker, der zeigt, dass etwas mit der Leber nicht stimmt. Starke Schmerzen beginnen, nachdem andere Krankheiten zur Hepatose hinzugefügt wurden: Entzündung der Gallenblase und der Gänge, Fibrose, Probleme mit der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, Diabetes). Überwachen Sie Ihre Gesundheit und wenden Sie sich umgehend an Spezialisten.

Überblick über Fibrose

Bei einer Entzündung der Leber werden die toten Zellen durch faserige ersetzt. Wenn ein gesundes Organ zerstört wird, wird seine Funktion bis zum völligen Stillstand gestört. Leberfibrose im Stadium 4 ist das Endstadium der Krankheit.

Die Prognose für eine so schwere Form hängt davon ab, welche Behandlung der Arzt wählt und ob er Zeit hat, die notwendigen Maßnahmen zur Rettung des Patienten zu ergreifen. Die Entwicklung der Pathologie kann als Kompensationsmechanismus als Reaktion auf den Tod gesunder Organgewebe bezeichnet werden. Faserzellen ersetzen beschädigte Strukturen. Aber sie können die Funktionen von Hepatozyten nicht wieder auffüllen, weshalb die Leber sich weigern kann..

Für eine optimale Leberfunktion muss es mindestens 80% Hepatozyten enthalten. Bei Fibrose wird diese Zahl erheblich reduziert, was sich auf die Arbeit auswirkt. Fast alle chronischen Lebererkrankungen werden zu Gründen für dieses Phänomen. Menschen mit Alkoholabhängigkeit sind gefährdet.

Anzeichen und Diagnose von Fibrose

Für jedes Stadium einer Krankheit wie Leberfibrose werden die Symptome direkt durch den Grad der Leberschädigung ausgedrückt. Im ersten Stadium spürt der Patient also überhaupt keine Abweichungen. Während sich die Person entwickelt, bemerkt sie eine allgemeine Schwäche und ständiges Unwohlsein. Prellungen können ungewöhnlich schnell am Körper des Patienten auftreten, selbst nach kleinen Prellungen. Diese Anzeichen stören die Person jedoch nicht und sie denkt nicht einmal daran, einen Arzt aufzusuchen..

Im Anfangsstadium ist Fibrose im Ultraschall sichtbar. Zur Diagnose wird auch eine Leberbiopsie verschrieben. Wenn bei dem Patienten gemäß den Testergebnissen "Fibrose" diagnostiziert wurde, sollte das Fortschreiten der Krankheit alle fünf Jahre überwacht werden.

Wenn bei einem Patienten mit Hepatitis eine Fibrose auftritt, ist eine Organbiopsie kontraindiziert. In diesem oder einem anderen Zustand der Verweigerung der Biopsie wird der Person eine Elastometrie mit dem Gerät "Fibroscan" verschrieben. Damit können Sie die Elastizität des Leberparenchyms beurteilen. Die Ergebnisse des Verfahrens sind jedoch im Frühstadium der Fibrose und bei akuten Entzündungen des Lebergewebes nicht indikativ..

Um das Vorhandensein von Fibrose festzustellen, werden Labortests für die Biochemie verwendet. In diesem Fall sind Abweichungen sichtbar:

  • enthält Fibrosemarker: Hyaluronsäure, Prokollagen Typ 3, Laminin, Kollagen Typ 4 usw.;
  • der Prothrombinindex liegt unter dem Normalwert;
  • Es gibt Marker für den Krankheitsverlauf oder die Stabilität.

Die Analyse von Fäkalien auf eine bestimmte Art von Fibrose zeigt die Eier von Parasiten - Schistosomen. Sie können auch in einer Leberprobe gefunden werden..

Im Laufe der Zeit entwickelt der Patient andere Anzeichen von Fibrose. Vergrößerung der Leber, Krampfadern der Speiseröhrenvenen und deren Blutung, Leberversagen. Die Analysen spiegeln einen geringen Gehalt an Leukozyten, Blutplättchen und Hämoglobin wider. Übermäßiger lokaler Druck in der Milz.

Eine Person mit Leberfibrose sollte sich bewusst sein, dass die Krankheit Blutungen im Magen-Darm-Trakt hervorruft. In diesem Fall hat das Erbrochene eine charakteristische dunkle Farbe mit einer Beimischung von Blut, und der Kot wird flüssig mit einer rosa Tönung..

Der Patient verliert schnell an Kraft, bis er das Bewusstsein verliert, seine Haut ist blass. Angesichts der raschen Manifestation solcher Anzeichen lohnt es sich, die Ärzte zu kontaktieren, es ist besser, einen Krankenwagen zu rufen.

Leberfibrose

Das expandierende Bindegewebe, das das Lebergewebe ersetzt, wird als Leberfibrose bezeichnet. Dieses Phänomen begleitet die meisten Lebererkrankungen, hat mehrere Stadien und Sorten. Fibrose entsteht durch einen Proteinüberschuss im Gewebe - grobes Narbengewebe tritt auf, aber die Struktur der Leber bleibt gleich, was die Behandlung der Krankheit ermöglicht.

Leberfibrosesymptome

Kämpfe jahrelang erfolglos mit LIVER PAIN?

Leiter des Instituts für Lebererkrankungen: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Leber zu heilen, wenn Sie sie jeden Tag einnehmen...

Die hauptsächliche Hinterlist der Krankheit liegt in der Tatsache, dass die Symptome der Krankheit nur in fortgeschrittenen Stadien der Fibrogenese diagnostiziert werden sollen. Sie können sich in Moskau einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Die Fibrosesymptome werden entsprechend der Komplexität der Krankheit in mehrere Gruppen eingeteilt..

Mit früheren Abschlüssen:

  • Müdigkeit nimmt zu.
  • Arbeitsfähigkeit nimmt ab.
  • Instabilität scheint Stress jeglicher Art, physischer und psychischer Art, zu verursachen.

Mit der Entwicklung der Krankheit können die folgenden Symptome hinzugefügt werden:

  • das Auftreten von Anämie.
  • innere Blutungen in der Speiseröhre.
  • verminderte Immunität.
  • Blutergüsse und Vasodilatation im ganzen Körper.
  • Vergrößerung von Leber und Milz.

Meistens tritt die Krankheit in einem späteren Alter auf, bei jungen Menschen wird sie nicht beobachtet.

Gründe für das Erscheinen

  • Virushepatitis, die eine Entzündung des Lebergewebes verursacht.
  • Einige andere Viruserkrankungen.
  • Übermäßiger Alkoholkonsum.
  • Schwache Immunität.
  • Einige chronische Erbkrankheiten.
  • Erhöhter Portaldruck.

Insgesamt hat die Krankheit 5 Grad und die Inkubationszeit für die Entwicklung der Krankheit beträgt 6 Jahre. Die Diagnose ist mit Fibroscanning in früheren Stadien möglich.

Die Ausbreitung der fokalen Fibrose bestimmt die Form der Krankheit selbst.

  1. Eine Schädigung des zentralen Teils der Leber wird als Venenfibrose bezeichnet..
  2. Faserformationen um Zellen - perizellulär.
  3. Organgewebetod - Septum.
  4. Die Umgebung der Gallengänge mit Narbengewebe wird als Periduktal bezeichnet.
  5. Die häufigste Form der Leberfibrose ist gemischt, wobei die Merkmale früherer Formen der Krankheit kombiniert werden.

Fibrose identifizieren

Die Diagnose der Leberfibrose umfasst viele Stadien und Methoden. Dies ist eine obligatorische Analyse der Beschwerden des Patienten, seiner Familienanamnese sowie der Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen. Unter den Laborforschungsmethoden werden Fibrotest und Fibroscan, klinische und biochemische Blutuntersuchungen, allgemeine Urin- und Kotuntersuchungen usw. besonders effektiv. Ultraschall, Biopsie, Computertomographie und Elastographie sind obligatorisch. Alle diese Verfahren können in vielen Kliniken in Moskau durchgeführt werden.

Behandlungsmethoden

Vor nicht allzu langer Zeit kamen Forscher zu dem Schluss, dass Leberfibrose geheilt werden kann. Der Prozess der Entzündung und des Ersatzes von Lebergewebe ist reversibel, so dass viele Medikamente erschienen sind, die Fibrose mit Medikamenten heilen können. Es gibt auch traditionellere Behandlungen für Fibrose:

  • Beseitigung der Ursachen der Krankheit. Dies umfasst die Ernährung, die Einnahme antiviraler Medikamente und das Absetzen von Medikamenten, die Gewebeschäden verursacht haben..
  • Verringerung der Symptome der Fibrose. Mit Hilfe von Medikamenten und richtiger Ernährung werden die schädlichen Auswirkungen der Krankheit reduziert und die durch die Krankheit verursachten Körperschäden kompensiert.
  • Beseitigung schädlicher Prozesse, die im Körper mit der Entwicklung einer Fibrose auftreten: erhöhte Immunität, Entfernung von überschüssigem Kupfer, Beseitigung der Cholestase.

Die richtige Behandlung in Kombination mit einer Diät kann dem Patienten helfen, Fibrose loszuwerden und die ordnungsgemäße Leberfunktion wiederherzustellen..

Verhinderung des Ausbruchs von Fibrose

Übergewicht ist auch einer der Risikofaktoren, daher ist ein langsames Verhalten und die Einhaltung einer Diät mit maximalen Vitaminen erforderlich. Die häufigste Ursache für Fibrose ist Hepatitis C, gefolgt von Alkohol. Eine Behandlung gegen Hepatitis zu nehmen und mehrere Jahre lang auf Alkohol zu verzichten, ist eine hervorragende Prävention der Fibrogenese..

Fibrose kann sich jahrelang in keiner Weise manifestieren und sich zu einer Leberzirrhose entwickeln. Wenn Sie einer Risikogruppe angehören, müssen Sie im Voraus Maßnahmen ergreifen.

Geschirrrezepte

Wie bereits erwähnt, ist eine diätetische Diät zur Behandlung der Leberpathologie erforderlich. Eine ausgewogene Ernährung ermöglicht es, die Funktion des Organs zu unterstützen und die Belastung der Hepatozyten zu verringern. In Anbetracht der Vielfalt der erlaubten Lebensmittel gibt es einige köstliche Gerichte, die zubereitet werden können..

Natürlich wird es für den Patienten schwierig sein, auf Grillen und Schokolade zu verzichten, aber im Laufe der Zeit, wenn die Krankheitssymptome vor dem Hintergrund der Ernährung abnehmen, wird er verstehen, wie wichtig die richtige Ernährung ist.

Erste Gänge Rezepte

Warme Suppe oder vegetarischer Borschtsch sind ein Muss in Ihrer täglichen Ernährung. Hier sind einige Möglichkeiten, um einen köstlichen ersten Gang zuzubereiten:

  • Das Rezept enthält 100 g Reis, zwei Kartoffeln, eine kleine Zwiebel, 50 g Brokkoli sowie Karotten und Salz. Lassen Sie uns zuerst die Zutaten zubereiten. Kartoffeln waschen, schälen, hacken, mit zwei Litern Wasser füllen und ins Feuer stellen. Dann Reis, gehackte Zwiebeln hinzufügen und kochen, bis das Getreide zur Hälfte gekocht ist. Nun die geriebenen Karotten und den Brokkoli dazugeben und weiter erhitzen, bis der Reis gekocht ist. Salz die Suppe 5 Minuten vor dem Ende;
  • Für die Zubereitung von Borschtsch werden 70 g Kohl, zwei Rüben und Karotten, drei Kartoffeln, 40 g Pflanzenöl und 5 g Tomatenmark benötigt. Mahlen Sie zuerst das Gemüse. Kohl und Kartoffeln in Wasser geben und die Zutaten kochen. Dann die Rüben und Karotten hinzufügen und weich kochen. 5 Minuten vor dem Ende salzen und die Tomatenmark in der Suppe auflösen.

Rezepte für den zweiten Gang

Als Ergänzung zu Brei und Kartoffelpüree können Sie Folgendes zubereiten:

  • Würste. Dies erfordert Hühnerfilet, das wir zu Hackfleisch mahlen. Mischen Sie zwei Eigelb mit Asafoetida (ein Gewürz, das Knoblauch ähnelt) und Grieß und kombinieren Sie es dann mit Fleisch. Würste sollten aus gekochtem Hackfleisch hergestellt und in Plastikfolie eingewickelt werden. 45 Minuten kochen lassen;
  • Fleischklößchen. Das Rezept enthält 150 g Rindfleisch (ohne Fett, Sehnen), 10 g Pflaumen, 30 ml Milch, 20 g Sauerrahm, ein Ei und 5 g Butter. Mahlen Sie das Fleisch mit einem Fleischwolf, füllen Sie die getrockneten Früchte mit Wasser, entfernen Sie den Knochen und schneiden Sie ihn in Streifen. Den Rest der Zutaten zum Hackfleisch geben und kneten. Die geformten Kugeln sollten mit saurer Sahne gegossen und im Ofen gebacken werden.

Leckere Rezepte

Abhängig von Ihrer Vorstellungskraft und der Verfügbarkeit von Lebensmitteln im Kühlschrank können Sie alle Arten von Salaten zubereiten. Beispielsweise:

  • "Gesundheit". Waschen, schälen und in Streifen Gurke, Karotte und Apfel schneiden. Die Salatblätter in mehrere Teile schneiden und mit den restlichen Zutaten mischen. Mit Olivenöl und Salz füllen.
  • geschälte frische Karotten müssen mit einer Reibe gehackt werden, Rosinen und flüssigen Honig hinzufügen. Sie können Zitrone zur Dekoration verwenden;

Sie können das Menü mit folgenden Gerichten abwechslungsreich gestalten:

  • Dampfomelett. Trennen Sie zuerst das Protein und schlagen Sie es mit etwas Magermilch. Salz und legen Sie die Mischung für eine Viertelstunde in einen Wasserbad;
  • Karotten-Syrniki. Das Rezept enthält Gemüse, 150 g fettarmen Hüttenkäse, 5 g Grieß, 15 g Butter, 30 g Mehl, ein Ei und Zucker. Waschen Sie die Karotten, reinigen Sie sie, mahlen Sie sie mit einer Reibe, füllen Sie sie mit Wasser, fügen Sie Öl und Grieß hinzu und vergessen Sie nicht, sie umzurühren. Gießen Sie Hüttenkäse und den Rest der Zutaten in die gekühlte Masse. Wir formen Käsekuchen und schicken sie in den Ofen;
  • Quarkpudding. Das Gericht benötigt 120 g der Hauptkomponente, 60 g Milch, 10 g Grieß, Eiweiß, 10 g Zucker und 5 g Butter. Den Hüttenkäse mit einem Mixer schlagen, die restlichen Zutaten hinzufügen, mischen und in eine gefettete Form gießen. Im Ofen zart backen.

Dank der Diät können Sie nicht nur den Verdauungstrakt entladen, sondern auch zusätzliche Pfunde loswerden

Es ist wichtig zu bedenken, dass jeder Fehler in der Ernährung zu einer Verschlimmerung der Krankheit und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands führen kann.

Grundprinzipien der Ernährung

Die Diät gegen Leberfibrose sollte nicht nur bestimmte Kategorien von Lebensmitteln enthalten, sondern auch die folgenden Regeln für deren Verwendung:

  • vollständiger Ausschluss von fetthaltigen, gebratenen, würzigen, geräucherten, übermäßig salzigen Lebensmitteln;
  • Die maximal zulässige Salzdosis pro Tag beträgt 8 g.
  • Es wird empfohlen, zum Kochen Kochen, Schmoren und Backen zu verwenden.
  • Da der Verdauungstrakt an einer Krankheit leidet, wird empfohlen, Lebensmittel auszuschließen, die den Säuregehalt des Magens erhöhen.
  • Die Temperatur der verzehrten Lebensmittel sollte niedrig sein (36-45 Grad).
  • Es ist verboten, Produkte zu verwenden, die zu Blähungen und einer erhöhten Gasproduktion führen.
  • Es wird empfohlen, keine festen Lebensmittel zu essen. Sie können auf einem Mixer oder einer Reibe gemahlen werden.
  • Die Mahlzeiten werden in 6-8 Portionen pro Tag zerkleinert. Nach jeder Portion sollte eine Person nicht das Gefühl haben, zu viel zu essen.
  • Da bei Fibrose das Risiko eines Ödems zunimmt, wird empfohlen, den Wasserverbrauch pro Tag auf 1,5 Liter zu reduzieren.
  • Sie können kein Soda, konzentrierte Säfte, Alkohol trinken;
  • Sie können Wasser ohne Gas, Gelee, Kompott, schwachen Tee trinken.

Die oben genannten Regeln reduzieren die Belastung des Magen-Darm-Trakts und der Leber und normalisieren die Gallensekretion. Je weniger giftige Substanzen in das Parenchym gelangen, desto geringer ist das Risiko weiterer Schäden.

Diagnoseverfahren

Die Untersuchung wird in 80% der Fälle in den Stadien 2-3 der Fibrose durchgeführt, da die meisten Patienten bereits geäußerte Symptome behandeln. Zunächst werden Anamnese, Arbeitsort, Einhaltung schlechter Gewohnheiten, chronische Krankheiten und familiäre Pathologien des Patienten untersucht. Nach Ermittlung der Risikogruppe wird eine detaillierte Prüfung durchgeführt.

Labortests

Für die Forschung wird einem Finger und einer Vene Blut entnommen. Es ist notwendig, die strukturelle Zusammensetzung und das Verhalten von Zellen zu bewerten. Ernennung:

  • allgemeine Analyse (es gibt eine Abnahme der Leukozyten und Erythrozyten, erhöhte ESR (von 25 mm / h);
  • Biochemie - Bewertung von Leberenzymen;
  • Immunogramm - das Vorhandensein von Antikörpern gegen Viren, Infektionen;
  • Homöostasiogramm - Blutgerinnungsanalyse;
  • Fibrotest - eine genaue Beurteilung des Ausmaßes der fibrösen Entzündung.

Fibrotests sind eine wichtige Technik, die den Grad und das Stadium der Fibrose bestimmt. Vergleichbar mit Biopsie, von der WHO empfohlen. In Haushaltsorganisationen wird die Methode selten angewendet, die Kosten in einer privaten medizinischen Einrichtung betragen 9.000 - 20.000 Rubel. Wenn keine Möglichkeit zur Verwendung eines Fibrotests besteht, wird das klinische Bild durch Ultraschall, CT, MRT, Elastographie und Biopsie genau bestimmt.

Ultraschall und Röntgenstrahlen erfassen Bereiche von Bindefasern und das Ausmaß der Ausbreitung von Veränderungen. Mit Hilfe von Computertomographie und MRT wird ein dreidimensionales Modell der Zellstruktur erstellt und das Vorhandensein von Tumorprozessen aufgedeckt. Die Elastographie bestimmt den Zustand des Leberparenchyms, den Grad der Penetration des Bindegewebes. Basierend auf den erhaltenen Daten stellt der Arzt eine Diagnose und wählt ein Therapieschema aus.

Stadien der Leberfibrose

Um das Stadium der Organzerstörung festzustellen, wird die Leberbiopsie als instrumentelle Methode oder Fibrotest verwendet. Die Ergebnisse werden nach der METAVIR-Methode interpretiert.

In Übereinstimmung mit diesen Methoden unterscheiden Spezialisten 4 AF-Stufen. Um den Grad der Leberfibrose zu bestimmen, wird eine Skala mit Positionen von 1 bis 4 verwendet.

1. Grad

Bei Leberfibrose 1. Grades hat das Organ seine volle Funktion verloren, es liegt eine Verletzung des Austauschs zwischen Hepatozyten und Blutzellen vor. Mit einer schnellen Diagnose und einer qualitativ hochwertigen Behandlung geht die Krankheit zurück.

2. Grad

Eine Leberfibrose 2. Grades wird mit einer Zunahme des Bereichs von Veränderungen und Organschäden festgestellt. Die Therapie wird komplizierter, die Krankheit ist in diesem Stadium schwer mit Medikamenten einzudämmen, und dann wird Fibrose 2. Grades zu AF des dritten Stadiums.

3. Klasse

Leberfibrose 3. Grades besteht in der Bildung von Robben in den Strukturen des Organs. Ohne sorgfältige Behandlung wird die Prognose negativ - die Pathologie tritt in das Endstadium ein.

4 Grad

Eine Leberfibrose 4. Grades wird diagnostiziert, wenn eine Zirrhose auftritt. Ihn zu besiegen ist nur mit einer Organtransplantation möglich..

Zeichen

Es gibt eine Reihe von Anzeichen, die für eine Leberzirrhose charakteristisch sind. In diesem Stadium sind die Symptome im Gegensatz zu den Anfangsstadien der Fibrose deutlich zum Ausdruck gebracht.

Im Verlauf der Krankheit können sich eine Reihe von Symptomen entwickeln, die auf schwerwiegende Leberprobleme hinweisen:

  • schwere und häufige Schmerzen im rechten Hypochondrium, die sich im Verlauf der Krankheit verstärken, wenn sich die Leberkapsel ausdehnt, Koliken, ein Gefühl der Schwere kann auftreten;
  • Zu verschiedenen Tageszeiten, insbesondere nach dem Verzehr von fettreichen Lebensmitteln, kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen, manchmal mit einer Beimischung von Blut (wenn Blutungen aus den Venen des Magens und der Speiseröhre auftreten).
  • Aufgrund der angesammelten Galle im Körper kann Juckreiz auftreten.
  • Der Patient verliert viel Gewicht, selbst bei ausreichender Ernährung kann es zu schwerer Erschöpfung kommen.
  • Muskelatrophie tritt auf, Muskeltonus nimmt ab;
  • Aufgrund der Tatsache, dass hepatische Hepatozyten Bilirubin nicht effizient verarbeiten können, bekommt die Haut eine ausgeprägte Gelbtönung, die Haut kann sich ablösen;

Wichtig! Je ausgeprägter die Gelbsucht ist, desto fortgeschrittener ist die Krankheit. Zuerst werden die Sklera der Augen gefärbt, dann die Schleimhäute der Mundhöhle, die Haut der Handflächen und Fersen, und bereits im Endstadium wird der ganze Körper gelb

Zuerst werden die Sklera der Augen gefärbt, dann die Schleimhäute der Mundhöhle, die Haut der Handflächen und Fersen, und bereits im Endstadium wird der ganze Körper gelb.

Was passiert, wenn Sie keine Diät einhalten??

Wenn sich der Patient weigert, die Diät einzuhalten, kann dies die Funktion der Leber beeinträchtigen. Die Belastung des Organs steigt, das Risiko von Komplikationen steigt. Am beeindruckendsten sind fibrotische Veränderungen, Zirrhose und onkologische Pathologien (hepatozelluläres Karzinom). Der Umgang mit Virushepatitis erfordert einen ernsthaften und verantwortungsvollen Ansatz.

Der Patient muss seine Verantwortung in diesem Prozess verstehen und sich so weit wie möglich bewusst der Korrektur von Ernährung, Lebensstil und Gedanken nähern und alle Empfehlungen des behandelnden Arztes, Hepatologen und Spezialisten für Infektionskrankheiten befolgen. Nur komplexe Arbeiten in Verbindung mit einem qualifizierten Spezialisten und die Bereitschaft, Ihr eigenes Leben und Ihre Ernährung zu ändern, können zu einem positiven, nachhaltigen Ergebnis führen.

Diät gegen Leberfibrose

Allgemeine Regeln

Leberfibrose (AF) bezeichnet den Prozess der Proliferation von Bindegewebe in der Leber mit Schädigung von Hepatozyten, der unter dem Einfluss verschiedener hepatotoxischer Faktoren (Alkoholmetaboliten, Hepatitis-Viren, toxische Substanzen, Autoimmunfaktoren) auftritt. Leberfibrose bezieht sich auf die typischen pathologischen Prozesse, die einer diffusen chronischen Lebererkrankung zugrunde liegen, unabhängig von ihrer Ätiologie. Unter seinem Einfluss kommt es zu einer Veränderung der extrazellulären Matrix der Leber, die zu einer Verletzung der Organstruktur führt (Kapillarisierung / Stenierung von Sinusoiden). Gleichzeitig leiden Hepatozyten, was die Leberfunktion negativ beeinflusst und infolgedessen zur Bildung von portaler Hypertonie und Leberzirrhose führt. Der Prozess basiert auf der aktiven Kollagensynthese. Neben schädlichen Substanzen / Faktoren spielen die Gründe, die den Prozess der Fibrogenese aktivieren, eine wichtige Rolle:

  • hohe Viruslast bei chronischer Hepatitis B (HBV-Infektion);
  • angeborene / erworbene Störung des Gallenabflusses (Cholestase);
  • Alter - nach 45 Jahren, da der Grad der Akkumulation von Bindegewebe in der Leber mit dem Alter korreliert;
  • männlich - aufgrund eines höheren Alkoholmissbrauchs;
  • Eisen / Kupfer-Überlastungssyndrome;
  • abdominale Fettleibigkeit / Fetthepatose / Insulinresistenz;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Es gibt 5 Grad (Stadien) der Leberfibrose - F0, F1, F2, F3, F4 (Zirrhose). Der Übergang von Stadium zu Stadium erfolgt durchschnittlich über einen Zeitraum von 3-4 Jahren, aber die Progressionsrate der Fibrose in den späteren Stadien ist höher. Dieser Prozess hängt hauptsächlich von der Aktivität des Entzündungsprozesses in der Leber ab..

Die Schwere der klinischen Symptome hängt vom Stadium der Erkrankung / dem Grad der Kompensation ab. Die kompensierte Leberfibrose (die ersten drei Stadien) ist normalerweise asymptomatisch / mit atypischen minimalen Manifestationen: allgemeine Schwäche, verminderte Leistung, erhöhte Müdigkeit, Reizbarkeit, Schwere / Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, bitterer Geschmack im Mund, Besenreiser auf der Haut, Gelbsucht... Zu einem späten Zeitpunkt (Dekompensation), Juckreiz, Gelenkschmerzen, erhöhter Blutdruck in der Pfortader, was zu Aszites, psychischen Störungen und Leberversagen führt.

Moderne Ansätze zur Behandlung von Fibrose basieren auf der Tatsache, dass Leberfibrose ein vollständig reversibler Prozess mit einer möglichen Wiederherstellung der Struktur / Funktion der Leber ist. Die Grundtherapie bei Leberfibrose basiert hauptsächlich auf der Beseitigung ätiologischer Faktoren (Drogen, Alkohol, Viren, toxische Berufs- / Haushaltsfaktoren), der medikamentösen Therapie (Antioxidantien / Zytoprotektoren, antivirale Medikamente, Hepatoprotektoren), der Ernährungstherapie und der Behandlung von Komplikationen. Es gibt keine spezielle Diät für Leberfibrose als solche. Traditionell glauben Ernährungswissenschaftler, dass die Diät gegen Leberfibrose auf der klassischen Behandlungstabelle Nr. 5 / ihren Sorten (5A, 5B) basieren sollte, die eine maximale mechanische / chemische Schonung des Organs und eine Normalisierung seiner Funktion / Gallensekretion ermöglicht.

  • Beschränkung von Fetten, hauptsächlich von Tieren (fetthaltiges Fleisch / Milchprodukte, Butter, harte Margarine, tierisches Fett) auf 30% des Energiewertes der Nahrung. Gleichzeitig sollte das Verhältnis von mehrfach ungesättigten zu gesättigten Fettsäuren mehr als eins betragen. Dies wird erreicht, indem der Verbrauch von Pflanzenölen, Fisch, Meeresfrüchten, Geflügel, Oliven, Nüssen / Samen unter Berücksichtigung der Energiekomponente erhöht wird.
  • Der Gehalt an Proteinkomponente liegt bei 1-1,5 g / kg Körpergewicht / Tag.
  • Ausschluss von Produkten (nicht mehr als 300 mg pro Tag) mit hohem Cholesteringehalt - Eigelb, Innereien (Leber, Nieren), rohe geräucherte Würste, Kaviar, fetthaltige Fleisch- / Milchprodukte.
  • Ausschluss von Produkten, die nach verbotenen Methoden zum Kochen von Lebensmitteln (Braten / Frittieren) hergestellt wurden und chemische Lebensmittelzusatzstoffe, stickstoffhaltige Extraktionssubstanzen und grobe Fasern enthalten.
  • Anreicherung der Ernährung mit Vitaminen / präbiotischen Produkten (Artischocke, Lauch, Knoblauch, Obst, Topinambur).
  • Bei Patienten mit Leberfibrose und eingeschränkter Glukosetoleranz / Typ-2-Diabetes mellitus werden einfache von der Ernährung ausgeschlossen, und die Verwendung komplexer Kohlenhydrate ist begrenzt..

Kulinarische Verarbeitungsmethoden - Kochen, Backen, Schmoren. Bei Patienten mit erhöhtem Körpergewicht reduziert sich der Kaloriengehalt der Diät um durchschnittlich 500 kcal / Tag. Wenn Komplikationen auftreten, insbesondere das ödematöse Aszites-Syndrom, sind Salz (bis zu 2 g / Tag) und Flüssigkeit bis zu 1 l / Tag in der Ernährung begrenzt. Mit einem Anstieg von Aszites und Ödemen wird Salz für 5-10 Tage vollständig von der Ernährung ausgeschlossen und in kaliumreiche Lebensmittel eingebracht.

Die Diät gegen Leberfibrose erfordert die Verwendung von Arzneimitteln mit hepaprotektiver Wirkung, insbesondere Ursodesoxycholsäure / essentiellen Phospholipiden (Eslidin, Legalon), die eine direkte antifibrotische Wirkung und eine ausgeprägte entzündungshemmende / immunmodulatorische Wirkung über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten oder konstant haben.

Zulässige Produkte

Die Diät für Leberfibrose in der Diät umfasst:

  • Weizenbrot (getrocknet / gestern) oder aus grobem Roggenmehl, Gebäck aus Nicht-Teig-Teig, trockene Kekse.
  • Gemüsesuppen ohne Dressing mit gut gekochtem Getreide (Reis, Haferflocken, Perlgerste / Nudeln).
  • Mageres rotes Tier- / Geflügelfleisch: Truthahn, Rindfleisch, Kaninchen, mageres Schweinefleisch, Huhn (ohne Haut) in einem gekochten Stück / gehackt. Aus Würstchen - Arztwurst. Milchwürste.
  • See- / Flussfische fettarmer Sorten (Barsch, Seehecht, Hecht, Karpfen, Lodde, Kabeljau, Hechtbarsch) in einem Stück, gedämpft, gekocht / gebacken.
  • Fettarme Milchprodukte (fermentierte Backmilch, Joghurt, Kefir, fettarmer Hüttenkäse, Käse).
  • Hühnereier (weichgekochte, gebackene / gedämpfte Proteinomeletts), 2 Eier.
  • Halbflüssiger Hafer- / Buchweizenbrei, Aufläufe, weißer Reis, gekochte Nudeln.
  • Frisches / gekochtes oder gebackenes Gemüse: Karotten, Tomaten, Zucchini, Kohl, Gurken, Gartenkräuter (Dill / Petersilie, Basilikum), Kürbis, Kartoffeln.
  • Raffinierte Pflanzenöle für Fertiggerichte - Butter.
  • Nicht saure Früchte / Beeren, roh oder in pürierter Form gebacken, Honig, Marmelade, Marmelade, Marshmallow, getrocknete Früchte (getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen).
  • Schwacher grüner Tee, frisch zubereitete Obst- / Beeren- / Gemüsesäfte, stilles Mineralwasser, Hagebutten- / Weizenkleie-Abkochungen.

Diät gegen Fibrose

Eine Diät mit Leberfibrose stabilisiert das allgemeine Wohlbefinden und hilft, die aktuelle Prognose der Krankheit zu verbessern. Die Behandlung dieser Pathologie beinhaltet die obligatorische Verwendung einer Korrekturdiät. Daher haben Ärzte für solche Patienten die Tabelle Nr. 5 festgelegt, die alle Merkmale des Krankheitsverlaufs berücksichtigt und zur Verringerung der Symptome beiträgt.

Überblick über die Leberfibrose

Die Pathologie ist gekennzeichnet durch den Ersatz gewöhnlicher Organzellen durch Bindegewebsstrukturen. Die Hauptursachen der Krankheit sind normalerweise:

  • Virushepatitis;
  • längerer Missbrauch alkoholischer Getränke;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Rausch.


Bei der Fibrose sind sowohl das Leberparenchym als auch das Stroma betroffen. Pathologische Veränderungen stören die normale Aktivität des Organs stark. Infolgedessen wird eine portale Hypertonie gebildet, und anschließend entwickelt sich eine Zirrhose..

Die Notwendigkeit einer Ernährungskorrektur

Die Ernährung bei Leberfibrose wird zu einem der wichtigsten Bestandteile der Behandlung. Es wird sowohl zu Beginn der Krankheitsentwicklung als auch in fortgeschrittenen Formen eingesetzt..

Tabelle 5 ermöglicht es, die Belastung des geschädigten Organs zu verringern, die Verdauung zu verbessern und das Einsetzen irreversibler Veränderungen bei schweren Leberschäden zu verlangsamen. Daher kann nur ein Spezialist die Merkmale der Diät klären. Sie können sich keine eigene Diät zuweisen..

Es ist wichtig zu wissen! Der Arzt wird nicht nur die Einschränkungen und Vorschriften der therapeutischen Ernährung berücksichtigen, sondern auch die Wünsche des Patienten berücksichtigen. Er wird auch detailliert die Menge der benötigten Kalorien, die Zusammensetzung der Spurenelemente und biologisch aktiven Substanzen im Menü berechnen..

Allgemeine Grundsätze der diätetischen Ernährung

Die Ernährung bei Leberfibrose muss besonderen Anforderungen unterliegen. Die Grundregel ist eine vollständige Ablehnung von Nahrungsmitteln, die das betroffene Organ schädigen können. Andere umfassen die folgenden:

  1. Eine bestimmte Menge Flüssigkeit trinken.
  2. Mahlzeiten streng vorgeschrieben zubereiten.
  3. Die Salzaufnahme ist begrenzt.
  4. Die Teilstromversorgung wird verwendet.
  5. Verwenden Sie spezielle Rezepte, bei denen Lebensmittel gekocht oder gebacken werden.
  6. Das Essen sollte nicht zu heiß oder zu kalt serviert werden.
  7. Beschränken Sie die Verwendung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.

Die Nuancen der Behandlungstabelle Nummer 5

Die Diät verteilt streng die Verwendung verschiedener Substanzen. Sie müssen nach speziellen Regeln essen.

NameNummerEigenschaften:
Fette50 - 120 g.Bei ausgeprägten Fettveränderungen in der Leber, Funktionsstörungen oder Resektion der Gallenblase darf nicht mehr als 50 g (Kuh- oder Olivenöl, Milchprodukte) konsumiert werden..
Bei Vorhandensein von Steinen oder bei starker Verschlechterung der Darmmotilität dürfen bis zu 120 g pro Tag eingenommen werden.
Kohlenhydrate350 g.Darf hauptsächlich in der Zusammensetzung von Zucker konsumiert werden. Bei einer raschen Gewichtszunahme des Patienten ist eine Einschränkung der Ernährung mit Bananen, Nudeln, Honig, Milch und Früchten erforderlich.
Eiweiß80 g.Es ist besser, pflanzliche Proteine ​​(Hülsenfrüchte, Buchweizen, Pilze, Meeresfrüchte, Nüsse, Hüttenkäse) zu bevorzugen. Fermentierte Milchprodukte werden ebenfalls empfohlen.

Zulässige und verbotene Lebensmittel

Um die Leberfibrose zu verlangsamen, müssen Sie die in Diät Nummer 5 festgelegten Einschränkungen und Vorschriften strikt einhalten. Dem Patienten wird empfohlen, Suppen aus Gemüse und Hafer, Gerste oder Reis zu bevorzugen. Es ist erlaubt, Arztwurst, fettarmen Fisch, mageres Fleisch und Geflügel zu verwenden.

Würzen Sie das Essen mit raffiniertem Oliven- oder Sonnenblumenöl. Die Zugabe einer kleinen Menge Kuhöl ist ebenfalls zulässig. Es wird empfohlen, einen Snack mit dem Weizenbrot oder den Keksen von gestern zu sich zu nehmen. Die Behandlungstabelle Nr. 5 enthält die Verwendung von Kräutern, Getreide, fettarmen Milchprodukten, Gemüse und Eiern.

Zum Nachtisch können Sie Marmelade, Honig, Püree aus Früchten oder Beeren verwenden. Es wird empfohlen, Lebensmittel mit verschiedenen Kräutertees, frischen Säften oder schwachem grünem Tee zu trinken..

Es ist nicht erlaubt, in die Diät aufzunehmen:

  • fettes Fleisch;
  • Dosen Essen;
  • Erbsensuppe;
  • reichhaltige Fleisch- oder Fischbrühe;
  • Leber;
  • Marinaden;
  • Salzen;
  • fettreiche Milchprodukte;
  • würziger Käse;
  • Rettich;
  • Rettich;
  • Sauerampfer;
  • das heutige Brot;
  • Backen;
  • scharfe Gewürze;
  • saure Früchte;
  • starker Kaffee.

Beispiel einer täglichen Diät

Die Ernährung mit Leberfibrose muss bestimmten Regeln entsprechen. Das Menü bietet die folgende Option.

  1. Zum Frühstück sollten Sie in Milch gekochten Brei, fettarmen Hüttenkäse und schwachen Tee mit Milch servieren. Einige Stunden später wird ein Obst- und Quarkauflauf oder Kartoffelpüree aus gekochtem Gemüse empfohlen, das mit einem Aufguss von Heilpflanzen abgespült wird.
  2. Bereiten Sie zum Mittagessen eine Gemüsesuppe aus Müsli, flüssigem Brei und Kartoffelpüree zu. Zum Nachtisch ist es besser, Gelee oder Kompott zu servieren.
  3. Für einen Nachmittagssnack ist es richtig, an einem Obstauflauf mit Keksen anzuhalten. Es ist besser, es mit Hagebuttenbrühe zu trinken.
  4. Zum Abendessen wird empfohlen, einen Eintopf mit Gemüse und Käsekuchen zu essen, gewürzt mit fettarmem Kefir. Verwenden Sie als Teil der aufgenommenen Flüssigkeit einen schwachen Tee mit Milch. Drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen können Gelee oder fermentierte gebackene Milch ohne Fett nützlich sein..

Gesunde Rezepte

Jedes in der Diät enthaltene Produkt sollte die Gesamtbelastung der von Fibrose betroffenen Leber erheblich verringern. Tabelle Nr. 5 wird mindestens sechs Monate lang verwendet. Der Patient hat die Möglichkeit, nicht nur gut zu essen, sondern auch gut zu essen. Daher sollte er wissen, was Ernährungswissenschaftler zum Kochen empfehlen, um die empfohlenen Gerichte zu genießen..

Der Erste

Borschtsch mit Gemüsebrühe ist sehr nützlich. Nehmen Sie 70 g Rüben, reiben Sie und fügen Sie eine kleine Menge Salz hinzu. Ein halbes Glas Flüssigkeit in die Pfanne geben. 10 g Kuhbutter dazugeben und eine halbe Stunde schmoren lassen, bis sie weich sind.

15 g Karotten und 20 g Tomaten einreiben. 5 g Sellerie darüber streuen. In einen Sud geben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann weitere 100 Gramm gehackten Kohl und 60 Gramm Kartoffelwürfel in die Pfanne geben. Gießen Sie zweieinhalb Gläser Flüssigkeit ein und kochen Sie bis zart.

Vor dem Servieren 40 g fein gehackte Tomaten und etwas Gemüse hinzufügen. Geben Sie anderthalb Esslöffel fettfreie Sauerrahm in eine Schüssel Suppe.

Zweite

Um die Leber zu heilen, können Sie ein leckeres und nahrhaftes Gericht zubereiten, das nicht gegen die Grundsätze der Diät Nr. 5 verstößt. Nehmen Sie ein halbes Kilogramm Hähnchenfilet, hacken Sie es fein, fügen Sie 20 Oliven und einen Esslöffel Pflanzenöl hinzu und stellen Sie es eine halbe Stunde lang in die Kälte. Mit der Geschwindigkeit der Zubereitung von vier Portionen Filet in Folie eingewickelt, auf gehackte Tomaten und 100 g geriebenen fettarmen Käse gestreut.

20 Minuten in den Ofen stellen. Das Gericht wird gekühlt auf eine akzeptable Temperatur serviert..

Nachspeisen

Das Tagesmenü enthält auch leckere Ergänzungen zur allgemeinen Ernährung. Eine davon ist Quark mit Karotten..

Nehmen Sie eine Packung fettfreien Hüttenkäse, 15 g Kuhbutter, einen halben Teelöffel Grieß, eineinhalb Esslöffel Mehl, Zucker nach Geschmack und ein Ei. Eine große geriebene Karotte wird zu der Mischung hinzugefügt. Machen Sie Quark und legen Sie ihn in den Ofen, bis er weich ist.

Vorbeugende Ernährung

Wenn eine Leberfibrose diagnostiziert wird, ist die Ernährung bei ihrer Behandlung von größter Bedeutung. Die Regeln der Tabelle 5 sind strikt einzuhalten. Es ist auch wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu befolgen. Diese schließen ein:

  1. Verwendung von Produkten nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.
  2. Fett vermeiden.
  3. Verbot von scharf.
  4. Vollständige Beseitigung von alkoholischen Getränken.
  5. Raucherentwöhnung.

Rat! Die Diät kann sogar fortgeschrittene Leberfibrose effektiv verlangsamen.

Je früher die Behandlungstabelle Nr. 5 verwendet wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich der Patient vollständig erholt, insbesondere zu Beginn der Krankheit..

Es sei daran erinnert, dass das zweite Stadium der Krankheit einen teilweisen Tod von Leberzellen zur Folge hat. Bei sorgfältiger Einhaltung aller Grundsätze einer gesunden Ernährung verbessert sich das Wohlbefinden einer Person jedoch erheblich. Der dritte und vierte Grad der Pathologie sind dadurch gekennzeichnet, dass sich eine faserige Narbe entwickelt, die eine immer größere Fläche einnimmt. Es wird ein Vorläufer der Zirrhose. Die Diät ermöglicht es jedoch, den Prozess auszusetzen und das Auftreten schwerwiegender Folgen zu verlangsamen..