Diät mit Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung

Die Gründe für die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung werden als unangemessene Ernährung, Stoffwechselstörungen, Infektionen, Gallenstauung und genetische Veranlagung bezeichnet. Durch die Wechselwirkung dieser Faktoren, der physikochemischen Eigenschaften der Gallenveränderung, wird sie lithogen (in der Lage, Steine ​​zu bilden)..

Steine ​​werden aufgrund der Tatsache gebildet, dass es nicht genügend Gallensäuren gibt, die Cholesterin halten. Infolgedessen fällt Cholesterin aus und es beginnt sich Zahnstein zu bilden. Ungelöstes Cholesterin verbindet sich mit dem gebildeten Stein und der Zahnstein steigt allmählich an (um 1–4 mm pro Jahr). Wenn sich der Stein bewegt, fühlt der Patient Schmerzen.

Die Ernährung ist wichtig für die Entwicklung der Pathologie (Fehlen eines Ernährungsplans, hoher Energiewert der Mahlzeiten, Essen mit "schlechtem" Cholesterin). Daher ist eine Ernährung mit Verschlimmerung der Cholelithiasis ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Die Ernährungstherapie beschleunigt die Wiederherstellung von Funktionsstörungen des hepatobiliären Systems.

Allgemeine Empfehlungen

Wenn während der Studie Steine ​​in der Gallenblase gefunden wurden, sollte der Patient sich weigern, Lebensmittel zu essen, die "schlechtes" Cholesterin, viele Fette und Kohlenhydrate enthalten, und sich auch an den Speiseplan halten müssen. In den frühen Stadien der Krankheit kann eine therapeutische Diät die physikochemischen Parameter der Galle vollständig korrigieren und das Wachstum von Steinen verhindern, und Medikamente können Steine ​​auflösen.

Selbst wenn die Krankheit vernachlässigt wird, kann die Einhaltung einer Diät das Risiko minimieren, dass ein Stein in die Kanäle gelangt (Gallenkolik). Im Falle einer Funktionsstörung des hepatobiliären Systems werden eine Ernährungstabelle Nr. 5 und ihre Variationen verschrieben. Welche Art der Ernährung bei Cholelithiasis (Cholelithiasis) empfohlen wird, hängt vom Krankheitsstadium und der Zusammensetzung der Steine ​​ab.

Cholesterinsteine ​​treten in der Regel bei Menschen auf, die zu viel essen, viel tierisches Fett konsumieren, insbesondere fettiges Fleisch, Eier und Kaviar. Lebensmittel mit hohem Cholesteringehalt, würzigen und fetthaltigen Lebensmitteln sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Die Verwendung von Pflanzenölen ist begrenzt (aber nicht ausgeschlossen), da sie choleretische Eigenschaften haben und eine Verschlimmerung der Gallensteine ​​verursachen können.

Bei Gallensteinerkrankungen lauten die Ernährungsempfehlungen wie folgt:

  • den Verbrauch von Fetten auf 70–80 g (von denen 75% tierischen Ursprungs sein müssen) und von Kohlenhydraten auf 350–400 g begrenzen;
  • essen Sie viel Gemüse und Obst, da es notwendig ist, die Menge an Ballaststoffen in der Ernährung zu erhöhen;
  • Fügen Sie der Diät mit Magnesiumsalzen gesättigte Lebensmittel hinzu.
  • alkalisches Mineralwasser ("Borjomi", "Polyana Kvasova", "Essentuki") zu verwenden, damit das Cholesterin in der Galle in gelöster Form vorliegt;
  • Halten Sie sich an die fraktionierte Ernährung (essen Sie alle 3 Stunden in kleinen Portionen, damit die Galle gleichmäßig freigesetzt wird);
  • Alkohol ausschließen;
  • Wenn es Fettleibigkeit gibt, ist es notwendig, sich an eine hypokalorische Diät zu halten, da Gewichtsverlust dazu beiträgt, die Funktionen aller Körpersysteme zu verbessern.
  • Um die Lithogenität der Galle zu beseitigen, ist es notwendig, Chenodesoxycholsäure und Ursodesoxycholsäure für eine lange Zeit einzunehmen.

Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit gibt es keine Einschränkungen für die Verwendung von Produkten, es wird jedoch empfohlen, in regelmäßigen Abständen Nahrung zu sich zu nehmen, um die Trennung der Lebersekrete und die Kontraktion der Gallenblase zu stimulieren.

Während der Remissionsperiode ist eine mäßige Schonung des hepatobiliären Systems erforderlich, daher wird eine Ernährungstabelle Nr. 5 verschrieben. Dieses therapeutische Lebensmittel erfüllt die physiologischen Bedürfnisse des Körpers nach chemischen Elementen und kann daher für einen langen Zeitraum empfohlen werden. Der Patient kann nicht mehr als 2400-2600 kcal pro Tag konsumieren. Die Diät sollte auf 80 g Eiweiß, 80 g Fett und 400 g Kohlenhydrate begrenzt sein, Salz sollte nicht mehr als 10 g konsumiert werden.

Im Krankheitsfall muss sichergestellt werden, dass die Galle regelmäßig mäßig abfließt. Dies bedeutet, dass Sie eine fraktionierte Diät einhalten, Lebensmittel meiden müssen, die die Gallensekretion stimulieren, und Cholesterin enthalten.

Welche Produkte sind für kalkhaltige Cholezystitis erlaubt und verboten?

Um das Wachstum von Steinen zu verhindern, wird empfohlen, das Menü so zusammenzustellen, dass es Folgendes enthält:

  • ballaststoffhaltige Lebensmittel. Am reichsten an Ballaststoffen sind Gemüse (Kohl, grüne Erbsen, Spargel, Karotten, Mais, Kürbis), Früchte (Bananen, Pfirsiche, Birnen, Äpfel), getrocknete Früchte (Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Datteln), Nüsse (Mandeln, Cashewnüsse), Getreide (Buchweizen) Haferflocken, weißer Reis), Kleie, Hülsenfrüchte;
  • Salate gewürzt mit unraffiniertem Pflanzenöl (Oliven, Sonnenblumen, Leinsamen). Öl fördert die Gallensekretion und verhindert die Entwicklung von Fetthepatose;
  • Milchprodukte. Kefir, fermentierte gebackene Milch und Joghurt tragen dazu bei, den pH-Wert der Lebersekretion zu erhöhen.
  • Getreide mit hohem Magnesiumgehalt (Buchweizen, Hirse, Gerste, Hafer). Sie verbessern die Arbeit des Herz-Kreislauf-, endokrinen und Verdauungssystems und unterstützen die Aufnahme von B-Vitaminen, die für die Funktion der Leber erforderlich sind. Magnesium verbessert den Zustand der Blutgefäße und die Durchblutung verhindert somit Vasospasmus. Es gibt viel Magnesium in Sesam, Kleie, Kakao, Halva, Sojabohnen, Pistazien, Samen;
  • Proteinprodukte (fettarmer Fisch, Hüttenkäse, Hühnerprotein) und Pflanzenöl, da sie zur Synthese endogener Gallensäuren beitragen, die die Kristallisation von Cholesterin verhindern;
  • Mit Vitamin A gesättigte Lebensmittel (Milch, Hüttenkäse, Sahne, Sauerrahm, Butter). Retinol normalisiert den Stoffwechsel im Körper, stärkt das Immunsystem, beschleunigt die Geweberegeneration;
  • Produkte mit Lecithin (Butter, Sauerrahm, Sahne). Sie verhindern die Kristallisation von Cholesterin;
  • freie Flüssigkeit mindestens 2 Liter. Es verhindert die Stagnation der Galle und beeinträchtigt deren Konsistenz.

Grundlage der medizinischen Ernährung mit hohem Magnesiumgehalt ist die Ernährungstabelle Nr. 5, zu der zusätzlich die Aufnahme einer großen Menge magnesiumreicher Lebensmittel vorgeschrieben ist. Das Spurenelement stimuliert die Gallensekretion, erhöht die motorische Aktivität der Gallenblase und des Darms, was die Ausscheidung von Cholesterin beschleunigt.

Bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase ist es erforderlich, die Verwendung von:

  • Produkte, die ätherische Öle enthalten (Zitrusfrüchte, Knoblauch, Zwiebeln, Petersilie, Dill, Sellerie);
  • Gerichte mit hohem Gehalt an extraktiven Substanzen (Brühe, Kohlbrühe, beim Backen von Fleisch gebildete Kruste, Tee);
  • Butter, Blätterteig, Mürbeteig;
  • fetthaltiges Fleisch und Innereien, die viel Cholesterin enthalten, sowie alle frittierten Lebensmittel;
  • Alkohol;
  • leicht verdauliche Kohlenhydrate (Marmelade, Zucker, Süßwaren, Süßigkeiten, Honig).

Bei Gallensteinerkrankungen ist eine Gallenkolik wahrscheinlich, die durch negative Emotionen, die Verwendung von fetthaltigen Lebensmitteln, Gewürzen und heißen Gewürzen ausgelöst werden kann. Daher ist es notwendig, die Ernährung zu überwachen und nur zugelassene Lebensmittel zu verwenden.

Ernährung zur Verschlimmerung der Krankheit

Wenn sich die Krankheit verschlimmert hat, ist eine strengere Ernährung erforderlich, die bis zum Verschwinden klinischer Manifestationen (Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen) eingehalten werden muss. Die Diät gegen Gallensteinerkrankungen während der Exazerbation am ersten Tag empfiehlt, auf Nahrung zu verzichten, um der entzündeten Gallenblase eine funktionelle Ruhe zu geben. Es ist erlaubt, schwachen Tee, Hagebuttenbrühe und Säfte zu trinken, die zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnt sind.

48 bis 72 Stunden nach Beginn der Exazerbation wird der Patient auf eine Diät Nr. 5B umgestellt, die eine mechanische und chemische Schonung bietet. Gemäß den Empfehlungen sollte der Patient die Aufnahme von Kohlenhydraten auf 200 g und von Eiweiß auf 80 g begrenzen. Salz sollte nicht zu den Gerichten hinzugefügt und in pürierter Form serviert werden (es ist besser, Fleischsoufflé, schleimige Suppen, Kartoffelpüree zu kochen)..

Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag in kleinen Portionen essen. Die tägliche Ernährung sollte 1600 kcal nicht überschreiten. Sie müssen ungefähr 2-2,5 Liter freie Flüssigkeit pro Tag trinken. Bei einer Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung in den ersten fünf Tagen sollte die Diät aus folgenden Gerichten bestehen:

  • schleimige Suppen aus Haferflocken, Reis oder Grieß, gekocht ohne Ölzusatz;
  • flüssiges Getreidepüree (Reis, Haferflocken). Haferbrei kann mit Milch gekocht werden;
  • Gelee, Gemüsesäfte und Kompotte (Früchte müssen gerieben werden);
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • gekochter Fisch und Fleisch;
  • Cracker oder Weizenbrot gestern.

Die Diät ist nicht vollständig, daher kann sie nicht lange eingehalten werden. Am 5. und 8. Tag nach Beginn der Exazerbation wird der Patient in die Diät-Tabelle Nr. 5A überführt, die vor Beginn der Remission empfohlen wird. Diät Nr. 5A mit Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung ermöglicht Ihnen die Verwendung von:

  • gedünstetes und gekochtes Gemüse;
  • in Wasser gekochter Brei;
  • Pasta;
  • Milch- und Gemüsebrühensuppen, Borschtsch;
  • Milch, Hüttenkäse, saure Sahne mit niedrigem Fettgehalt;
  • mageres Fleisch und Fisch (gedünstet oder gekocht);
  • Marshmallow, Honig, Marmelade, Marshmallow;
  • nicht saure Beeren und Früchte;
  • Grüns (ausgenommen Spinat und Sauerampfer);
  • Säfte aus Granatapfel, Blaubeere, Quitte, Vogelkirsche;
  • Salate mit Pflanzenöl (Öl kann nach der Wärmebehandlung nicht mehr konsumiert werden);
  • schwacher Tee, Kaffee mit Milch.

Während der Verschlimmerung von Gallensteinen ist es unmöglich, fetthaltiges Fleisch und Fisch, Gerichte mit Gewürzen und Gewürzen, frisches Gebäck, Kuchen, Gebäck, Schokolade, Gemüse mit groben Ballaststoffen (Kohl, Radieschen, Radieschen) und ätherische Öle (Knoblauch, frische Zwiebeln), Pasteten, zu essen. Kaviar, Innereien.

Bei der Gallensteinerkrankung betreffen pathologische Prozesse nicht nur die Leber und die Gallenblase, sondern auch andere Organe des Verdauungssystems, insbesondere den Magen, den Darm und die Bauchspeicheldrüse. Daher wird eine medizinische Ernährung unter Berücksichtigung der Sekundärkrankheit empfohlen. Mit der Entwicklung einer Pankreatitis wird eine Diät Nr. 5P gezeigt, die eine noch stärkere Einschränkung von Fetten und Kohlenhydraten beinhaltet und die Arbeit der Bauchspeicheldrüse stimulieren soll.

Im Gegensatz zu der für Cholelithiasis verschriebenen Diät wird die Aufnahme von Ballaststoffen begrenzt. Abhängig von der Begleiterkrankung kann eine Ernährungstabelle Nr. 5A oder Nr. 5B verschrieben werden. Beide Diäten beinhalten die Eliminierung von "schlechtem" Cholesterin, Ballaststoffen, ätherischen Ölen oder Extrakten aus der Diät und empfehlen auch nicht, Lebensmittel zu essen, die Fermentationsprozesse fördern.

An diesen Tischen müssen Sie alles in pürierter oder gehackter Form essen, und Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch müssen gekocht (gekocht oder gebacken) werden. Diäten unterscheiden sich im Kaloriengehalt und im Anteil an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.

Nach der Operation wird eine Diät Nr. 5Sh oder Nr. 5J angezeigt. Mit der Behandlungstabelle Nr. 5SH nimmt die Intensität der Gallensekretion ab, und mit der Diät Nr. 5G nimmt die Trennung der Galle aufgrund der Einführung von hochwertigen Proteinen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu. Eine Diät während der Verschlimmerung von Gallensteinen schont das Verdauungssystem und entlastet die Gallenblase, wodurch die Schwere der Schmerzen verringert und der Zustand des entzündeten Organs verbessert wird.

Ein diätetisches Lebensmittel sollte lange eingehalten werden, da die Verwendung schwerer Lebensmittel (fett, gebraten, würzig) zu einer Verschärfung der Krankheit und der Bewegung von Steinen führen kann. Zusätzlich zu einer therapeutischen Diät wird den Patienten eine langfristige medikamentöse Therapie verschrieben, die zur Auflösung von Cholesterinsteinen beiträgt. Wenn der Patient jedoch nicht anfängt, sich gesund zu ernähren, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Bildung neuer Steine..

Diät für Gallensteine

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung vieler Krankheiten, insbesondere von Erkrankungen des Verdauungstrakts. Die Grundlage ihrer Entwicklung ist der Verzehr von fetthaltigen, gebratenen, übermäßig würzigen und salzigen Lebensmitteln - alle diese Lebensmittel sind für den Patienten völlig verboten. Eine Diät gegen Gallensteinerkrankungen impliziert Einschränkungen unterschiedlicher Schwere, abhängig von der Art der Pathologie. Die allgemeinen Regeln und die Liste der verbotenen Lebensmittel gelten für alle Patienten. Der Zweck der Diät besteht darin, die Bildung eines Steins in der Gallenblase und gegebenenfalls in den Kanälen zu verhindern, um die Spaltung zu beschleunigen.

Allgemeine Regeln

Die Diät für Gallensteine ​​ist streng. Dem Patienten ist es untersagt, folgende Lebensmittel zu essen:

  1. Reduziert den Verbrauch von Kohlenhydraten und tierischen Fetten.
  2. Transgene Fette werden vollständig aus dem Menü entfernt. Ketchup, Mayonnaise, jede Sauce, Margarine, verschiedene Halbfabrikate, raffiniertes Sonnenblumenöl und andere Konzentrate sind ausgeschlossen. Sie beschleunigen den bösartigen Prozess und führen zu Steinblockaden.
  3. Während einer Verschlimmerung der Krankheit sind die Einschränkungen besonders schwerwiegend. Beseitigen Sie fetthaltiges Fleisch, Fisch, reichhaltige Brühen und Eigelb.
  4. Der Patient sollte eine ausreichende Menge ballaststoffreicher pflanzlicher Lebensmittel erhalten.

Die Diät kann Butter enthalten, sie enthält Lecithin, wodurch die Bestandteile des Cholesterins nicht aneinander binden können und der Prozess der Bildung von Steinen in der Gallenblase gestört wird.

Der Körper sollte mit Salzen und Mineralien gefüllt sein, die Lipoproteine ​​hoher Dichte auflösen können. Zu diesem Zweck wird regelmäßig alkalisches Mineralwasser verwendet. Es ist besser, mit Ionen angereicherte Getränke der Klasse 4 zu verwenden. Die Gewässer "Borjomi" und "Essentuki 4.17" gelten als beliebt. Wasser sollte auf leeren Magen ungefähr 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Mineralwasser wird in kleinen Schlucken getrunken und verbraucht jeweils etwa 150-200 ml Flüssigkeit. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, wird das Getränk auf 45 Grad erhitzt.

Salz wird aus dem Menü genommen oder sein Verbrauch ist so weit wie möglich begrenzt, nicht mehr als 10 g pro Tag. Die Gesamtmenge der für den Tag bereitgestellten Lebensmittel ist in mehrere Portionen aufgeteilt. Durch die fraktionierte Ernährung wird die Belastung der Gallenblase reduziert. Die Menge an reiner Flüssigkeit, die pro Tag verbraucht wird, muss mindestens 2 Liter betragen (für eine Person mit einem Gewicht von bis zu 60 kg). Für Männer ist die Norm flüssig - mehr.

Wenn alle Ernährungsregeln eingehalten werden, wird die Leistung der Gallenblase wiederhergestellt, der Abfluss der Galle wird regelmäßig und gleichmäßig. Die fraktionierte Ernährung wirkt sich positiv auf alle Organe des Verdauungstrakts aus und ermöglicht es Ihnen, die Arbeitsfähigkeit des Magens wiederherzustellen.

Zulässige Produkte

Diese Liste basiert auf den allgemeinen Richtlinien der fünften Tabelle. Was können Patienten mit Cholezystitis essen:

  • frisches Gemüse und Obst in unbegrenzten Mengen;
  • Butter und Sauerrahm mit einem geringen Fettanteil;
  • saure Beeren und Früchte (nur nach Wärmebehandlung);
  • Lügenbrot, Schwarzbrot und Kleieprodukte;
  • Kekskekse, Cracker, getrocknete Cracker;
  • in Wasser gekochtes Getreide;
  • Haferflocken, Buchweizen, Reis und Nudeln;
  • fettfreies Lamm-, Hühner-, Kalb- und Kaninchenfleisch;
  • magerer Fisch und jodhaltige Meeresfrüchte;
  • mit Wasser verdünnte Säfte;
  • Hagebutteninfusion, Kompott;
  • Gemüse- und Milchsuppen;
  • gekochtes Gemüse und gebackenes Obst;
  • natürliche Süßigkeiten: Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Pudding.

Wenn der Verzehr eines Produkts unangenehm ist, sollte es aufgegeben werden.

Voll oder teilweise begrenzte Produkte

Bei akuten und chronischen Gallensteinerkrankungen muss der Patient seine Ernährung komplett überarbeiten. Die Liste der verbotenen Lebensmittel enthält Gerichte, die die Sekretionsaktivität verbessern können und ätherische Öle und Fette enthalten. Essen Sie keine Lebensmittel, die Oxalsäure enthalten. Lebensmittel, die die Gasbildung im Darm erhöhen, sind verboten, daher sollte der Verbrauch einfacher Kohlenhydrate so weit wie möglich reduziert werden.

Die Liste der kontraindizierten Produkte umfasst:

  • Backwaren aus frisch gebackenen Waren, Gebäck und gebratenem Teig;
  • würziger und salziger Käse;
  • fetthaltige Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte;
  • gekochtes und gebratenes Eigelb;
  • Schmalz, Margarine, jegliches Kochfett;
  • reichhaltige Brühen und Pilzgerichte;
  • Weißkohl, Spinat, Rhabarber, Zwiebeln, Radieschen, Sauerampfer;
  • Nebenprodukte aus Fleisch und Fisch;
  • Fleisch- und Fischkonserven;
  • geräuchertes Fleisch, verschiedene Würste;
  • Instant Food und industrielle Backwaren;
  • Gewürze und verschiedene Gewürze;
  • Sahne, Schokolade, Eis;
  • Alkohol, alle alkoholischen Getränke;
  • rohe Beeren und Früchte (während einer Exazerbation);
  • Kaffee und starker Tee.

Die Einnahme dieser Lebensmittelprodukte wird für den Patienten mit einer Verschlechterung der Gesundheit und dem Auftreten von Symptomen einer Gallensteinerkrankung sicherlich enden..

Vorteile und Nachteile

Das einem Patienten mit Gallensteinkrankheit verschriebene Essen hat seine Nachteile, aber trotzdem müssen die Empfehlungen des Arztes befolgt werden. Patienten befürchten oft, dass die Ernährung unausgewogen sein wird, aber das ist vergebens. Sie sollten vorsichtig mit Lebensmitteln sein, die tierisches Fett enthalten - es sollte während einer Exazerbation nicht in den Körper des Patienten gelangen. Nach der Normalisierung der Gesundheit werden die Einschränkungen weniger streng und eine vollwertige Ernährung kann wiederhergestellt werden.

Sie sollten während der Schwangerschaft vorsichtig mit einer solchen Diät sein. Eine Frau sollte ihre Situation dem behandelnden Arzt - einem Gastroenterologen - melden. Zusammen mit einem Ernährungsberater wird er eine Diät ausarbeiten, die für den Fötus von Vorteil ist und die Gesundheit der Mutter nicht beeinträchtigt..

Andernfalls wird eine richtig ausgewählte Nahrung für einen Patienten mit Gallenblasenerkrankungen als vollständig angesehen. Ein solches Menü mit einer leichten Korrektur kommt auch gesunden Menschen zugute. Es wird dazu beitragen, die Funktion des Verdauungssystems wiederherzustellen und die Entwicklung schwerer Krankheiten zu verhindern..

Arten der Ernährung

Eine schlechte Ernährung ist ein Hauptgrund für die aktive Steinbildung in der Gallenblase und ihren Gängen. Wenn eine Gallensteinerkrankung diagnostiziert wird, muss eine Diät befolgt werden, um die Wirksamkeit einer gesunden Behandlung zu erhöhen und das Risiko eines Übergangs in eine vernachlässigte chronische Form zu verringern.

Das richtige Menü wird vom behandelnden Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater ausgewählt. Die Art des Verlaufs der Gallensteinerkrankung, ihre Phase (akut oder chronisch) werden berücksichtigt. Für Patienten, die sich einer Operation unterzogen haben, gelten gesonderte Einschränkungen.

Einschränkungen und verbotene Lebensmittel nach einem Angriff

Dem Patienten ist es verboten, folgende Lebensmittel zu sich zu nehmen:

  • Kuchen, Brötchen, Gebäck, Schokoladenprodukte;
  • Kondensmilch, Eis, Trockenfrüchte und Nüsse;
  • Hülsenfrüchte, einschließlich Erbsen, Linsen;
  • reichhaltige erste Gänge, Fischbrühen, kalte Suppen wie Okroshka-Rote Beete;
  • fettiges Fleisch von Geflügel, Fisch, Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • geräucherte Würste und getrockneter Fisch;
  • Spiegel- und gekochte Eier;
  • fettige saure Sahne, Joghurt;
  • Margarine, hausgemachte Milch, Hüttenkäse und Butter;
  • Perlgerste und Weizenbrei;
  • Rettich, Kohl, Pfeffer, Spinat, Zwiebel, Knoblauch.

Die Liste der Lebensmittel, die unmittelbar nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen verboten sind, ist ziemlich umfangreich. Verschiedene Säfte sind verboten, darunter Apfel, Orange, Aprikose und Grapefruit. Starker Tee, Kaffee, kaltes Wasser und Limonade sind verboten.

Diät zur Verschlimmerung der Krankheit

Während der Zeit der Verschlimmerung der Gallensteinkrankheit wird auch das Menü überarbeitet. Es ist besser, fettarme erste Gänge zu bevorzugen, die in Wasser oder Gemüsebrühe gekocht werden. Fettige Milchprodukte, Fleisch- und Fischgerichte werden vollständig entfernt. Würste und geräuchertes Fleisch ausschließen. Besser auf Kefir, fermentierte Backmilch und Sauerrahm verzichten.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Proteinomeletts essen, die im Ofen gekocht werden, oder gedämpfte, weiße Cracker. Butter wird in kleinen Dosen gegessen, um die Versorgung des Körpers mit tierischen Fetten wieder aufzufüllen.

Was gibt es für einen chronischen Verlauf?

Bei chronischer Cholezystitis ist die Ernährung umfangreich. Der Patient kann essen:

  • Gemüsesuppen und Borschtsch (vegetarisch);
  • Milchsuppen mit Nudeln;
  • Fleischbällchen, gedünstete Schnitzel ohne Tomatenmark;
  • Knödel aus magerem Fleisch;
  • Gemüsesalate (saisonal);
  • Milchprodukte und fermentierte Milchgetränke, einschließlich Hüttenkäse und Sauerrahm;
  • Rührei und Omelett für ein Paar, es ist erlaubt, bis zu 1 Eigelb pro Tag zu essen;
  • Müsli zum Frühstück, es ist besser, Buchweizen, Haferflocken oder Reis zu wählen.

Die Patienten können Tee mit Milch, Gemüse- und Fruchtsäften sowie Kräuterkochungen trinken. Obst kann frisch, aber nicht sauer gegessen werden. Einige gesunde Süßigkeiten, getrocknete Früchte, Marmelade, Marmelade, Honig und Marshmallows sind erlaubt.

Was nach dem Entfernen von Steinen zu essen

Nach der Operation muss der Patient strenge Einschränkungen einhalten. In den ersten 5 Stunden ist es verboten, aus dem Bett zu steigen und sogar Wasser zu trinken. Nach ca. 6 Stunden können Sie die Flüssigkeit in kleinen Portionen bis zu 2 Schlucke alle 15 Minuten trinken. Am nächsten Tag kann der Patient aufstehen und sich frei auf der Station bewegen. Es sind nur flüssige Lebensmittel erlaubt. Haferbrei, Kefir und Nahrungssuppen in Wasser oder Gemüsebrühe sind erlaubt.

In der Ernährung des Patienten sollten am ersten Tag nach dem Entfernen der Steine ​​verschiedene fermentierte Milchprodukte vorhanden sein. Die Verwendung von Joghurt, Hüttenkäse, Kefir und Joghurt ist zulässig. Dann werden Buchweizenbrei, Kartoffelpüree, geriebenes Rind- und Hühnerfleisch, Gemüsesoufflé, Bananen und Bratäpfel sorgfältig zum Menü hinzugefügt. Die Grundregel ist, dass Mahlzeiten fraktioniert sein sollten. Das Essen wird bis zu 7 Mal am Tag in kleinen Portionen eingenommen. Es ist am besten, einen bestimmten Zeitplan einzuhalten, um die Belastung des Verdauungstrakts zu verringern. Sport und jede Aktivität sind auf 2 Wochen begrenzt, sie können zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führen.

Magnesiumdiät

Bei Patienten mit chronischer kalkhaltiger Cholezystitis wird häufig eine Magnesiumdiät verschrieben. Im Menü des Patienten wird eine erhöhte Dosis Magnesium verabreicht, die viermal erhöht wird. Wenn es beobachtet wird, nimmt die Häufigkeit von Krämpfen der Gallengänge ab und der natürliche Abfluss der Galle aus der Gallenblase wird wiederhergestellt. Eine solche Diät kommt Menschen zugute, die zu häufiger Verstopfung neigen. Die Ernährungsmerkmale sind wie folgt:

  1. Die ersten Gänge werden mit Kleiebrühe zubereitet.
  2. Gemahlene Kleie wird auch Getreide zugesetzt.
  3. Speisesalz ist vollständig von der Ernährung ausgeschlossen..
  4. Es ist zulässig, bis zu 30 g Zucker pro Tag und 200 g Kleiebrot zu konsumieren.
  5. Fleisch- und Fischbrühen sind völlig verboten.
  6. Der Kaloriengehalt der täglichen Ernährung liegt innerhalb von 2850 kcal.

Die tägliche Nahrungsaufnahme einer Person: 100 g Eiweiß, 450 g Kohlenhydrate, 80 g Fett. Eine Person erhält 1300 mg Magnesium pro Tag. Die Diät sollte mit Vitamin A, B1 und Ascorbinsäure ergänzt werden..

Ist Fasten ratsam

Die Meinungen der Ärzte zum therapeutischen Fasten bei Gallensteinerkrankungen sind geteilt. Grundsätzlich sagen Ärzte jedoch, dass eine längere Verweigerung von Nahrungsmitteln einen schweren Anfall von Gallenkoliken hervorrufen kann. Befürworter des therapeutischen Fastens argumentieren, dass eine solche Mahlzeit den Prozess des Zerfalls und der Ausscheidung von Gallensteinen wirklich beschleunigt, aber der Patient muss korrekt in eine solche Diät "eintreten" und "aussteigen", da dies sonst seinem Körper schaden wird. Während des Kurses werden Choleretika eingesetzt.

Bevor Sie die Wirksamkeit dieser Methode der nicht-chirurgischen Behandlung von Gallensteinerkrankungen an sich selbst testen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Eine Hungerdiät nach Gallensteinen ist ein Test für den Körper.

Beispielmenü

Die Ernährung des Patienten mit Cholezystitis kann variiert werden, das Menü gilt für das Kind. Das ungefähre Menü für die Woche ist in der folgenden Tabelle aufgeführt.

FrühstückAbendessenNachmittags-SnackAbendessen
MontagProteinomelett, Kekskekse, Milch und Zuckertee.Gemüsefischsuppe, Kartoffelpüree, magerer Fisch.Stück Käse, Kleie oder Vollkornbrot, fermentierte Backmilch.Serviert Salat mit Gemüse der Saison, ein Stück magerer Fisch.
DienstagBuchweizenbrei, gekochtes Hähnchenfilet, Kaffeegetränk.Vegetarischer Borschtsch, Schwarzbrot, Reisbrei mit Gemüsesauce.Roggen-Knäckebrot mit Quark, Apfel, nach Geschmack trinken.Gemüseauflauf, mit geriebenem Käse bestreut, Kompott mit Kekskeksen.
MittwochReis viskoser Brei mit Milch, Gelee.Warme Rote Beete, Reisbällchen mit Hühnchen.Roggenbrot mit Butter und schwachem Tee.Kartoffelpüree, gekochter Blumenkohl, Fischfleischbällchen.
DonnerstagMessingomelett, Marmelade und ungesüßter Tee.Suppe mit Ei und Blumenkohl auf dem Wasser, feste Nudeln mit Hühnchen.Nüsse mit einer kleinen Portion Haferflocken in Milch.Fischauflauf, jedes Milchgetränk.
FreitagBratapfel, Haferflocken, Gelee.Buchweizensuppe mit Hühnerbrühe, Gemüsepüree.Mehrere Cracker oder Kekskekse, Tee.Gedämpftes Eiweißomelett, Hagebuttenkochung.
SamstagWeizenbrei mit Gemüsesauce, getrockneter Keks mit Tee.Hühnerbrühe mit Croutons, Buchweizenbrei mit Fleischbällchen in Soße.Eine Portion fettarmer Hüttenkäse, Kefir.Gemüseauflauf mit Makkaroni und Käse, Tee.
SonntagHüttenkäse-Auflauf mit Apfel, Hagebuttenbrühe oder Kompott.Gemüsesuppe mit Hühnerbrühe, Haferflocken mit Soße, Gemüsesalat.Stück Hartkäse, Brot und Butter, Tee.Vinaigrette ohne Sauerkraut und Zwiebeln, eine Portion Kartoffelpüree, Fischknödel und Kefir.

Die Rezepte für alle beschriebenen Gerichte sind einfach und ihre Verwendung stellt sicher, dass sich die Cholezystitis nicht verschlimmert. Wenn sich der Zustand nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit geringen Fettmengen verschlechtert, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Vielleicht hat die Entzündung einen chronischen Verlauf genommen und die Ernährung muss angepasst werden.

Es ist immens wichtig, eine Diät gegen Cholezystitis und andere Pathologien des Magentrakts einzuhalten. Bestimmte Regeln helfen, den Patienten vor Exazerbationen zu warnen und die Wiederherstellung der Organleistung sicherzustellen. Die Radikalität der Beschränkungen hängt von der Phase des Prozesses ab.

Diät für Gallensteinerkrankungen während Exazerbation und Remission

Die Gallensteinkrankheit ist eine Pathologie, die durch das Auftreten von Steinen verschiedener Strukturen in der Höhle eines Organs gekennzeichnet ist. Diese Pathologie erfordert ernsthafte medizinische Eingriffe sowie die Einhaltung einer bestimmten Diät. Die Ernährung bei Gallensteinerkrankungen ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Therapie, da das Ergebnis der Behandlung und der Krankheit von ihrer Qualität abhängt..

Ursachen der Gallensteinerkrankung

LCB kann aus vielen Gründen bei einer Person unterschiedlichen Alters auftreten. Daher gibt es heute eine Reihe der häufigsten Faktoren, die zur Entwicklung dieser Pathologie führen:

  • ungesunde Ernährung, Essen einer großen Menge an fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln sowie Lebensmitteln, die eine große Menge an Protein und Cholesterin enthalten,
  • eine Geschichte von endokrinen Erkrankungen: Diabetes mellitus, Hypothyreose, Fettleibigkeit,
  • Beeinträchtigung der Gallenproduktion in Verbindung mit verminderter Leber- und Gallengangsfunktion,
  • chronisch entzündliche Erkrankungen des Gallensystems bei einem Patienten,
  • Darmpathologien im Zusammenhang mit unsachgemäßer Arbeit, dem Auftreten von Dysbiose,
  • Mangel an Aufnahme des Vitamin- und Mineralkomplexes im Körper,
  • infektiöse Prozesse der Gallenwege,
  • verminderte Muskelaktivität, was zu Störungen in der Arbeit des Gallensystems führt.

Diese Gründe verursachen meistens die Entwicklung einer Pathologie, die mit der Bildung von Steinen in der Gallenwege verbunden ist. Die Entwicklung der Pathologie kann durch ein falsches Tages- und Ruheprogramm, Luftverschmutzung und übermäßige körperliche Aktivität erleichtert werden. Gleichzeitig wird der Ausfluss von Galle gestört, die sich, nachdem sie sich im Überschuss angesammelt hat, zu Gallenschlamm oder Sand zu bilden beginnt. Letztere reichern sich wiederum schnell in den Gallensteinen an und bilden zusammen Steine.

Krankheitssymptome

Die Symptome der Pathologie manifestieren sich je nachdem, wie sich die Steine ​​befinden und welche Größe sie haben. Die Hauptmanifestation der Pathologie ist also das Auftreten einer Leberkolik - ein plötzlicher scharfer, pochender Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen, der einen kolikartigen Charakter hat. Das Schmerzsyndrom tritt am häufigsten vor dem Hintergrund der Nahrungsaufnahme sowie nach dem Training auf. Hepatische und biliäre Koliken sind mit der Tatsache verbunden, dass eine biliäre Dysfunktion des Gallensystems auftritt, die es Enzymen nicht ermöglicht, normal in den Darm zu gelangen.

Ein weiteres Symptom einer kalkhaltigen Cholezystitis ist das Auftreten von Übelkeit und Erbrechen, wonach sich der Patient nicht besser fühlt. Erbrechen wird durch Muskelkrämpfe sowie die Reaktion des Körpers auf Entzündungen verursacht.

Die Manifestation der Hauptsymptome wird bald von ständiger Schwere in der Bauchhöhle, Schwäche im Körper, einem unangenehmen Geschmack im Mund, Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute begleitet. Darüber hinaus geht eine Gallensteinerkrankung häufig mit einer Verletzung des Stuhlgangs einher, die zur Entwicklung von Durchfall oder Verstopfung führt..

Die Bedeutung der Ernährung für Gallensteinerkrankungen

Die Ernährung bei Gallensteinerkrankungen spielt eine der Hauptrollen bei der Therapie der Krankheit. Mit der Rationalisierung der Aufnahme von Nährstoffen im Körper werden Stoffwechselprozesse normalisiert, was zu einer schnelleren Heilung des Entzündungsfokus und einer Verringerung des Risikos für die Entwicklung neuer Steine ​​beiträgt.

Die Hauptfunktionen der Diät sind:

  • Die Verringerung der Belastung der Organe durch Gallenbildung und Gallenausscheidung ist ein wichtiges Prinzip der Ernährungstherapie bei Cholelithiasis der Gallenblase,
  • Verringerung der Krankheitssymptome - Bei der Behandlung von Patienten mit Gallensteinerkrankungen wird viel Wert auf die Verringerung der Schmerzen gelegt, die leicht erreicht werden können, wenn Sie richtig essen,
  • Vorbeugung von Komplikationen - Eine Diät gegen Cholezystitis und Gallensteinerkrankungen ermöglicht eine Behandlung ohne Operation, was im späteren Leben des Patienten sehr wichtig ist,
  • Beseitigung der übermäßigen Aufnahme von Cholesterin und Salz im Körper während aller Krankheitstage,
  • Verlängerung der Remissionszeit im chronischen Verlauf des pathologischen Prozesses,

Diese Prinzipien ermöglichen es nicht nur, den Zustand des Patienten zu verbessern, sondern auch die korrekte und schnelle Wirkung von Arzneimitteln zu fördern, die zur Linderung der Pathologie verschrieben werden..

Diätregeln für Gallensteinerkrankungen

Eine optimale Ernährung bei Gallensteinerkrankungen ist der Schlüssel zu einer schnellen Genesung. Eine Diät-Therapie sollte von dem Arzt verordnet werden, der sich um den Patienten kümmert. Die Grundregel bei der Umsetzung der Diät ist der rationelle Verzehr von Nahrungsmitteln mit der geringsten Menge an Cholesterin. Darüber hinaus sind die Hauptregeln der Ernährungstherapie für Gallensteine:

  • Die Ernährung bei Gallensteinerkrankungen bei Frauen, insbesondere während der Schwangerschaft, sollte mit allen notwendigen Nährstoffen für die normale Entwicklung des Fötus gefüllt sein,
  • Die richtige Ernährung für Gallensteine ​​sollte in kleinen Portionen erfolgen, oft bis zu 5-6 Mal am Tag,
  • Limit Salz auf 10 Gramm pro Tag,
  • Sie müssen die Aufnahme von frittierten Lebensmitteln, die eine große Menge leicht verdaulicher Kohlenhydrate und tierischer Proteine ​​enthalten, so weit wie möglich begrenzen,
  • Gerichte für Gallensteinerkrankungen sollten die optimale Menge an Pflanzenfasern und Kalzium enthalten,
  • Es ist wichtig, das Trinkregime einzuhalten und mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu verbrauchen,
  • Diät für Cholelithiasis sollte hauptsächlich Obst, Gemüse, natürliche Säfte sein,
  • Es ist wichtig, das Temperaturregime des Geschirrs zu beachten - die Raumtemperatur des Geschirrs ist optimal,
  • Es ist wichtig, Lebensmittel thermisch richtig zu verarbeiten - nur gedämpfte oder gekochte Lebensmittel zu kochen - dies ist die Grundlage der Diät-Therapie, die die Bildung von Salzen im Organ verhindert.

Durch die Einhaltung dieser Regeln ist es recht einfach, alle Funktionen der Diät-Therapie zu erfüllen, die für eine vollständige Genesung erforderlich sind..

Zulässige Produkte

Eine Diät-Therapie zur Pathologie der Gallenwege impliziert den Ausschluss von Lebensmitteln, die schädliche Elemente enthalten, aus der Diät. Was können Sie von Gerichten mit LCD essen, welche Früchte können Sie essen und von was sollten Sie sich fernhalten - dieser Artikel hilft Ihnen dabei, es herauszufinden.

Die Grundlage für eine richtige Ernährung sind die folgenden zugelassenen Lebensmittel:

  • Milchprodukte - Kefir, Milch, Joghurt, Käse, Hüttenkäse und fettarme Sauerrahm - enthalten eine ausreichende Menge an Kalzium und Magnesium, die für einen verbesserten Abbau des Cholesterins im Blut erforderlich sind,
  • gekochtes oder gedämpftes Diätfleisch und Geflügel - Huhn, Kaninchen, Truthahn, Rindfleisch,
  • Getreide - Haferflocken, Buchweizen, Hirse,
  • Frische Kräuter und Gemüse - Zucchini, Karotten, Brokkoli, Kartoffeln, Kürbis - die Hauptregel bei der Verwendung dieses Gemüses ist hochwertiges und frisches Gemüse, gekocht und thermisch verarbeitet (gedünstet, gekocht oder gedämpft). Sie können leicht marinierten Kohl bevorzugen, wenn das Rezept wenig Salz und Essig enthält,
  • Mineralwasser mit mittlerem Salzgehalt - hilft bei der Reinigung der Gallenwege und der Zerkleinerung von Gallenschlamm und Cholesterinsteinen. Sie können Mineralwasser bis zu 1-2 Liter pro Tag trinken.,
  • Gelee und Trockenfruchtkompott - haben eine gute einhüllende Wirkung, die den Entzündungsprozess reduziert. Sie können bis zu mehrere Gläser pro Tag trinken,
  • Obst - bei LCS können Sie Erdbeeren, Erdbeeren, Äpfel essen. Viele Menschen fragen sich, ob es möglich ist, Früchte wie Bananen gegen Cholezystitis und Wassermelonen gegen Cholezystitis und Wassermelonen zu verwenden - die Antwort lautet "Ja" - sie enthalten die optimale Menge an Nährstoffen, die sich positiv auf die Leber auswirken. Diese Früchte, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, können in jeder Form ihrer Zubereitung gegessen werden - Marmelade, Marmelade, Konfitüre. Es ist wichtig, die Aufnahme von Zitrusfrüchten und Trauben zu begrenzen, da die Verwendung dieser Früchte die Gallensekretion erhöht,
  • Knoblauch - hilft bei der Beseitigung von Cholesterin und hat auch choleretische Eigenschaften,
  • magerer Fisch.

Die Liste und Liste der Produkte, die zur Behandlung dieser Krankheit zugelassen sind, sollte von einem Spezialisten angepasst werden, da jede Person einige Körpermerkmale aufweist, die eine Anpassung der Ernährung erfordern.

Verbotene Lebensmittel

Bei der Diät-Therapie ist es zunächst wichtig, nicht nur die Wünsche des Patienten zu berücksichtigen, sondern auch die Wirkung von Nahrungsmitteln auf den Körper. Daher gibt es heute eine Liste von Lebensmitteln, die aus ihrer Ernährung gestrichen oder auf ein Minimum beschränkt werden müssen. Der Spezialist muss dem Patienten erklären, was gegessen werden kann und was nicht:

  • fetter Fisch, Fleisch, Schmalz,
  • geräuchertes Fleisch und geräucherte Produkte - Wurst, Bruststück,
  • Konserven und Halbzeuge,
  • Datteln, Halva,
  • Nieren, Leber, Lunge von Tieren - solche Produkte enthalten die maximale Menge an tierischen Proteinen,
  • frische Backwaren,
  • alkoholische Getränke,
  • Marinaden,
  • Tomaten und Tomaten in ihrem eigenen Saft,
  • Süß- und Süßwaren (Kuchen, Kekse, Gebäck),
  • saures Gemüse und Kräuter - Sauerampfer, Radieschen,
  • Saucen - Mayonnaise, Ketchup und auch Margarine.

Diese verbotenen Lebensmittel können den Körper und insbesondere die Gallenwege schädigen. Darüber hinaus kann die Aufnahme dieser Substanzen eine Verschlechterung der Pathologie hervorrufen. Die Liste der verbotenen Lebensmittel hängt auch vom Zustand des Patienten und den Eigenschaften seines Körpers ab. Nur ein Spezialist kann korrekte Ratschläge geben, was ein bestimmter Patient nicht essen sollte.

Diät für Gallensteinerkrankungen während einer Exazerbation

Während einer Verschlimmerung der Krankheit sollte die Diät-Therapie in einer strengen Reihenfolge befolgt werden - dies reduziert nicht nur die Symptome der Krankheit, sondern hilft auch, die Remission schneller zu machen.

Bei einem Anfall von Gallensteinerkrankungen am ersten Tag wird empfohlen, nur Kräutertees mit Hagebutte und Zitronenmelisse zu trinken. Eine kleine Menge flüssiges Gemüsepüree oder -brühe ist akzeptabel. Ab dem zweiten Tag mit einer Exazerbation können Sie Ihre Ernährung schrittweise verbessern, einschließlich immer mehr zugelassener Lebensmittel in Ihrer Ernährung. In diesem Fall ist es wichtig, die oben angegebenen Grundregeln zu befolgen. Während der Zeit, in der sich die Krankheit verschlimmert hat, wird empfohlen, nachts einen Becher warmes Wasser oder Kefir zu trinken, um die Leber und die Leberfunktion zu verbessern.

Nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen ist es notwendig, die Ernährung mit den richtigen Nahrungsmitteln aufrechtzuerhalten, da die Gefahr einer erneuten Exazerbation besteht. Nach 7-10 Tagen nach Beginn der Exazerbation raten Experten zur Umstellung auf eine spezielle medizinische Diät-Therapie - Tabelle Nr. 5.

Magnesiumdiät

Magnesium ist ein sehr wichtiger Bestandteil, der bei der Therapie des pathologischen Prozesses eine besondere Rolle spielt. Produkte, die viel Magnesium enthalten, tragen zur Normalisierung der Durchblutung aller Organe und Gewebe bei. Darüber hinaus ist es wahrscheinlicher, dass die Ernennung von Magnesium im Falle von Cholesterin den Körper von überschüssigem Cholesterin befreit..

Eine an Magnesium reiche Diät-Therapie ermöglicht es Ihnen, den Körper von den Erscheinungsformen der Pathologie wie Schmerzen und Entzündungen zu befreien. Magnesiumdiät gegen Gallensteinerkrankungen hilft, die Kontraktilität der Gallenblase zu verbessern.

Bei der Verschreibung einer Magnesiumdiät wird den Patienten die Verwendung von Produkten gezeigt:

  • Meeresfrüchte, einschließlich Krebstiere und Algen,
  • fermentierte Milchzutaten,
  • Hafer-, Reis- und Gerstengrütze,
  • Mandeln und Haselnüsse,
  • Bohnen,
  • Kartoffeln und Eier.

In diesem Fall tragen Mahlzeiten zu einem verbesserten Stoffwechsel und zur Entfernung überschüssiger Galle aus dem Körper bei. Ein weiteres Plus der Magnesiumdiät ist der Gewichtsverlust, der für übergewichtige und fettleibige Menschen sehr wichtig ist..

Diät Nummer 5

Eine Diät gegen Gallensteinerkrankungen kann nicht ohne einen medizinischen Tisch auskommen. Bei der Kontaktaufnahme mit Spezialisten sowie unter stationären Bedingungen ist der Haupttherapiezweck Tabelle Nr. 5, deren Hauptindikation Erkrankungen der Gallenwege sind. Die Produkte auf der Liste dieser Tabelle entsprechen einer Diät, bei der die Gallenblase vollständig entladen ist und sich wieder normalisiert.

Menü für Cholelithiasis

Wenn ein Patient Steine ​​in der Gallenblase hat, muss er jeden Tag eine bestimmte Diät einhalten. Aufgrund der Arbeitsbelastung und des Zeitmangels konzentrieren sich viele Patienten, die von der Ernährung gehört und die Liste der zugelassenen Lebensmittel gelernt haben, normalerweise auf verschiedene Arten und halten sich nur an bestimmte Gerichte. Um die Ernährung zu diversifizieren, empfehlen die Ärzte, ein ungefähres Menü für eine Woche zu erstellen, in dem es jeden Tag verschiedene Rezepte gibt, die eine ausreichende Menge an Nährstoffen enthalten, die Gallensteine ​​beeinflussen.

Ein Beispielmenü für eine Woche sieht folgendermaßen aus:

  • Frühstück: Quarkmasse, Haferbrei, Kräutertee,
  • zweites Frühstück: eine Tasse Gelee,
  • Mittagessen: Suppe auf Basis von Hühnerbrühe oder Gemüse, ungesüßtem Tee oder Fruchtgetränk,
  • Nachmittagssnack: 200 g Kefir,
  • Abendessen: Kürbispüree mit einem gedämpften Schnitzel, frisch gepresster Apfelsaft,
  • spätes Abendessen: eine Tasse Kefir oder Ryazhenka.
  • Frühstück: gekochter Buchweizen in Wasser, warme Milch,
  • zweites Frühstück: Tee mit Kekskeksen oder Trocknern,
  • Mittagessen: Fleischbällchen mit gekochten Nudeln, Fruchtgetränk,
  • Nachmittagssnack: 200 g Kefir, gestriges Brot mit etwas Butter,
  • Abendessen: Kartoffeln mit gekochtem oder gedünstetem Hühnchen, Kompott oder frisch gepresstem Saft,
  • spätes Abendessen: frisch gepresster Saft.
  • Frühstück: Banane, Quarkauflauf und Trockenfruchtkompott,
  • zweites Frühstück: Hagebuttene mit Kekskeksen,
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, Buchweizen mit gekochtem Huhn, Tee,
  • Nachmittagssnack: eine kleine Menge Obst, Joghurt,
  • Abendessen: Quarkauflauf mit Erdbeermarmelade, ein Glas Mineralwasser,
  • spätes Abendessen: ein Glas Milch oder Kefir.
  • Frühstück: Grieß, ungesüßter Kaffee mit Sahne,
  • zweites Frühstück: flüssiges Gelee,
  • Mittagessen: Gemüsepüree mit gedünstetem oder gekochtem Fleisch, Gelee,
  • Nachmittagssnack: fermentierte gebackene Milch mit Keksen,
  • Abendessen: gekochter magerer Fisch mit zerkleinerten Kartoffeln, Kräutertee,
  • spätes Abendessen: ein Glas Mineralwasser oder Hagebuttene.
  • Frühstück: Brühwurst, Dampfomelett, Saft,
  • zweites Frühstück: Tee mit Brötchen oder Keksen,
  • Mittagessen: Kartoffeln mit gekochtem Fisch, Gelee oder Fruchtgetränk,
  • Nachmittagssnack: Trockenfruchtkompott, Käsesandwich,
  • Abendessen: gedämpfte Gemüsekoteletts, Birne, Tee,
  • spätes Abendessen: Tee mit Zitronenmelisse oder Hagebutten.
  • Frühstück: Banane, Quarkauflauf, Saft,
  • zweites Frühstück: ein Sandwich mit Käse, ein Glas Milch,
  • Mittagessen: Suppe mit Gemüsesauerrahm oder Hühnerbrühe, gekochtem Fleisch, Trockenfruchtkompott,
  • Nachmittagssnack: eine Tasse fettarmer Joghurt,
  • Abendessen: Dampfomelett mit Brühwürsten, ein Glas Mineralwasser,
  • spätes Abendessen: fermentierte gebackene Milch.
  • Frühstück: Fleischbällchen mit gedünstetem Gemüse, frisch gepresster Saft,
  • zweites Frühstück: Gelee,
  • Mittagessen: Kartoffelpüree mit Hühnchen, Tee,
  • Nachmittagssnack: Apfel oder Birne, 100 g Erdbeeren oder Erdbeeren,
  • Abendessen: Haferflocken, ein Glas Gelee oder Kompott,
  • spätes Abendessen: ein Glas fermentierte gebackene Milch.

Zusammenfassend können wir den Schluss ziehen, dass die Ernährung ein wichtiger Bestandteil einer angemessenen Therapie und einer schnellen Genesung ist. Gallensteine ​​sind eine sehr schwere Krankheit, die eine besondere Pflege und Überwachung sowohl des Patienten als auch des Arztes erfordert. Das Menü für Gallensteinerkrankungen hilft nicht nur, die Ernährung zu diversifizieren, sondern auch die Nahrungsaufnahme des Patienten auszugleichen.

Diät für Gallensteine

Die Gallensteinkrankheit (GSD) ist eine Pathologie, bei der sich in der Gallenblase allmählich Steine ​​unterschiedlicher Größe und Struktur bilden. In den meisten Fällen müssen Formationen entfernt werden, wenn die Behandlung mit konservativer oder traditioneller Medizin keine Ergebnisse erbracht hat. LCB geht immer mit einer kalkhaltigen Cholezystitis einher, bei der die Organgänge gereizt sind.

Komplikationen

ZhKB gehört zur Kategorie der gefährlichen Krankheiten. Bei einem akuten Entzündungsprozess besteht die Gefahr einer Schädigung der Gallenwege oder deren Verstopfung durch Zahnstein. Dieser Zustand ist schwerwiegender und führt zu obstruktivem Ikterus. Wenn die Galle oder die Kanäle reißen, beginnt ein eitriger Abszess und der Inhalt fließt in die Bauchhöhle. Und wenn Sie mit einem sanften Eingriff Steine ​​aus der Gallenblase entfernen können, ist bereits in diesem Zustand eine Bauchoperation erforderlich. Es macht einen Einschnitt in die Bauchhöhle.

Die Entstehung von Steinen

Fast 70% der Gallensteine ​​basieren auf Cholesterin. Die zweite Gruppe von Steinen hat eine gemischte Zusammensetzung mit Cholesterin und Calciumsalzen. Nur 7% der Steine ​​haben eine reine Kalziumbasis. Die Bildung von Cholesterinsteinen ist nicht mit inneren Störungen verbunden. Es hängt von der ungesunden Ernährung der Person ab. Ein Überschuss dieser Substanz kommt nur mit einem bestimmten Lebensmittel..

Es ist fast unmöglich, Gallensteine ​​ohne die Hilfe von Drogen loszuwerden. Finden Sie heraus, ob es Medikamente zur Behandlung von Gallensteinen gibt.

Grundlegende Ernährungsregeln

Die Diät für die Gallensteinpathologie basiert auf der Anpassung der Produkte:

  1. Verringert die Menge an Kohlenhydraten und tierischen Fetten.
  2. Transgene Fette sind ausgeschlossen - Saucen, Ketchup, Mayonnaise, Margarine, Halbzeuge, raffiniertes Öl und trockene Konzentrate.
  3. Verbrauchen Sie während einer Exazerbation kein fetthaltiges Fleisch, Fisch, Schmalz, Eigelb oder Fettbrühe.
  4. Ballaststoffreiche pflanzliche Lebensmittel sollten in großen Mengen geliefert werden. Dank der Butter, die Lecithin enthält, binden Cholesterinkomponenten nicht aneinander.

Der Körper muss mit verschiedenen Mineralien und Salzen gefüllt sein, die Cholesterin auflösen. Dies erfolgt mit alkalischem Mineralwasser. Es ist besser, Wasser der vierten Klasse zu verwenden, die maximal mit Ionen angereichert sind. Am beliebtesten sind Borjomi und Essentuki. Es wird empfohlen, Mineralwasser auf leeren Magen oder eine Stunde vor einer Mahlzeit zu trinken. Die Flüssigkeit wird in großen Schlucken von jeweils mindestens 150 ml getrunken. Mineralwasser wird auf 45 Grad vorgewärmt. Um die negativen Auswirkungen von Gasen zu vermeiden, werden diese vorab aus der Flasche freigesetzt..

Ungefähre tägliche Nährstoffzusammensetzung:

  • Proteine ​​- 100 Gramm;
  • Fette - bis zu 70 Gramm;
  • Kohlenhydrate - 400 Gramm.

Salz ist so weit wie möglich begrenzt (nicht mehr als 10 Gramm pro Tag), und das Essen wird auf mehrere Portionen pro Tag verteilt. Der fraktionierte Modus reduziert die Belastung der Gallenblase. Die Gesamtmenge an reiner Flüssigkeit ohne Suppe oder Brühe sollte mindestens 2000 ml pro Tag betragen

Mit der richtigen Ernährung wird die Funktionalität der Gallenblase stark verbessert. Es gibt einen regelmäßigen und gleichmäßigen Abfluss von Galle. Bruchteile, aber nahrhafte Portionen sind gut für alle Organe des Verdauungstrakts.

Zulässige Produkte

Es gibt viele Lebensmittel, die Sie konsumieren können:

  • Gemüse Obst;
  • Sahne, Sauerrahm, Butter;
  • Beeren (nur nach Wärmebehandlung);
  • Brotprodukte mit Kleie, Roggenmehl;
  • abgestandene Backwaren, Kekse, Cracker, geröstete Kekse;
  • Haferflocken, Buchweizen, Reis (flüssig), Grieß, in Wasser gekocht;
  • Pasta;
  • Kaninchenfleisch, Kalbfleisch, Hühnerfilet, junges Lamm;
  • Würstchen mit Milchzusatz (für Kinder);
  • magerer Fisch;
  • verschiedene Meeresfrüchte mit hohem Jodgehalt;
  • Nüsse, Samen;
  • Tee mit Milchzusatz;
  • Kompott, Hagebutteninfusion, mit Wasser verdünnte Säfte;
  • Gemüse, Milchsuppen ohne Fleischbrühe;
  • Rüben, Kürbis, Kartoffeln, Karotten, Blumenkohl, Paprika, Zucchini und Gurken;
  • süße Äpfel (gebacken), Bananen, Granatäpfel;
  • Gelee-Süßigkeiten;
  • Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Gelee, Pudding;
  • Milchsäureprodukte;
  • gedämpftes Protein;
  • jede Art von mildem Käse.

Verbotene Lebensmittel

Patienten mit Gallensteinpathologie müssen bestimmte Lebensmittel vollständig ausschließen. Die Kategorie umfasst Produkte, die eine erhöhte Sekretionsaktivität mit dem Gehalt an ätherischen Ölen oder feuerfesten Fetten fördern. Verbrauchen Sie keine Produkte, die stickstoffhaltige Substanzen, Oxalsäure und extraktive Bestandteile enthalten. Nach der Verarbeitung werden sie in kleine Sandkörner umgewandelt, die später zu Steinen werden.

Es ist verboten, Lebensmittel zu essen, die zu einer erhöhten Gasproduktion und zu Fäulnisprozessen im Darm beitragen. Einfache Kohlenhydrate minimieren.

Diese schließen ein:

  • frische Backwaren, Backwaren, gebratener Teig;
  • Käse mit Pfeffer und Salz;
  • fetter Hüttenkäse, fermentierte gebackene Milch;
  • gekochtes Eigelb, Spiegeleier;
  • Schmalz, Speiseöl;
  • Brühen aus fettem Fleisch;
  • Pilzgerichte;
  • Fleisch Okroshka;
  • Weißkohl;
  • Spinat, Sauerampfer;
  • Rhabarber, Zwiebeln;
  • Rettich, Rettich;
  • fetter Fisch, Innereien;
  • Fleischkonserven, geräuchertes Fleisch;
  • verschiedene Würste;
  • Kaviar;
  • Fast Food;
  • Sushi;
  • würzige Kräuter, Gewürze;
  • Cremes, Schokolade;
  • Eiscreme;
  • rohe Beeren und Früchte;
  • Kaffee;
  • jedes fettige Fleisch.

Nahrungsmittelverarbeitung

Lebensmittel werden in reiner Form verzehrt. Gekochte, gedämpfte oder gebackene Produkte sind ohne Fettzusatz erlaubt. Sie können ein- oder zweimal pro Woche gedünstetes Gemüse essen. Während des Bratens beginnen sich in jedem Lebensmittel oxidierte Fette zu bilden. Wenn Sie solche Lebensmittel während einer Exazerbation verwenden, erhöht dies den Krampf in den Kanälen..

Die optimale Temperatur für Lebensmittel ist nicht niedriger als 15 und nicht höher als 65 Grad. Alkoholhaltige Lebensmittel sind verboten. Eine scharfe Entspannung und Kontraktion der Blutgefäße führt zu einer Verschlechterung des Gallenausflusses.

Beispielmenü für eine Woche

Es ist nicht immer möglich, in Zusammenarbeit mit einem Ernährungsberater eine Diät für Gallensteine ​​zu entwickeln. In den meisten Fällen erhält der Patient lediglich eine Liste der Lebensmittel, die nicht verzehrt werden sollten..

Trotz erheblicher Einschränkungen können Sie basierend auf den zulässigen Produkten ein ausgezeichnetes vollständiges Menü erstellen:

  • Montag
  1. Erstes Frühstück: gedämpftes Eiweiß und Buchweizenbrei im Ofen gekocht (50/50 Milch und Wasser). Warmer schwacher Milchtee.
  2. Zweites Frühstück: Käse, Kleiebrot, Kefir.
  3. Mittagessen: Gemüsesuppe mit Roggenbrot. Dampfkoteletts mit gekochten Nudeln, Tee.
  4. Abendessen: Kartoffelpüree ohne Milch, gekochter Fisch, Milchtee.

Die letzte Mahlzeit dauert zwei Stunden. Sie können einen Bratapfel essen oder ein Glas Kefir trinken.

  • Dienstag
  1. Erstes Frühstück: Grieß auf Wasser, Gelee mit Kekskeksen.
  2. Zweites Frühstück: eine Handvoll Nüsse.
  3. Mittagessen: Hühnerbrühe mit Roggenbrot, Haferflocken, gedämpfte Kaninchenfleischbällchen. Zum Nachtisch Marmelade mit Milchtee.
  4. Abendessen: Gemüseauflauf mit Käse. Kompott mit Kekskeksen.
  • Mittwoch
  1. Erstes Frühstück: flüssiger Reisbrei in Wasser mit Milch, Milchtee.
  2. Zweites Frühstück: Salat aus gekochten Karotten, Rüben und Walnüssen, gewürzt mit unraffiniertem Öl.
  3. Mittagessen: Hirsesuppe mit Hähnchenfiletstücken, Pudding, schwachem Tee.
  4. Abendessen: Kartoffelpüree, Blumenkohlauflauf.
  • Donnerstag
  1. Erstes Frühstück: Buchweizenbrei, Kefir.
  2. Zweites Frühstück: Roggenbrot, Kefir, fettarmer Hüttenkäse.
  3. Mittagessen: Buchweizensuppe mit Kaninchenfleischstücken, warmes Gemüsepüree. Zum Nachtisch - Marmelade und Milchtee.
  4. Abendessen: Fischauflauf, Kefir.
  • Freitag
  1. Erstes Frühstück: Weizenbrei, Gemüsesauce mit Hühnchen. Milchtee und getrockneter Keks
  2. Zweites Frühstück: Roggenbrot, 15 Gramm Butter, Tee.
  3. Mittagessen: Rinderbrühe mit Gemüse, gekochter Nudelauflauf. Zum Nachtisch - ungesalzener Cracker, Kompott.
  4. Abendessen: gekochter Blumenkohlauflauf mit Käse.
  • Samstag
  1. Erstes Frühstück: fettarmer Hüttenkäse-Auflauf mit Äpfeln, Kompott.
  2. Zweites Frühstück: Kekskekse, Gelee.
  3. Mittagessen: Reiseintopf mit Gemüse, Kartoffelpüree, gekochter Fisch mit Karotten. Zum Nachtisch - Marshmallow mit Tee.
  4. Abendessen: Gedämpftes Eiweißomelett.
  • Sonntag
  1. Erstes Frühstück: Maisbrei, eine Scheibe Rindfleisch, Kompott.
  2. Zweites Frühstück: eine Handvoll Nüsse
  3. Mittagessen: Rote Beete, Reisschnitzel, gekochtes Hähnchen. Zum Nachtisch - Mousse, Tee.
  4. Abendessen: Auflauf mit gekochten Nudeln, Käse und Gemüse.

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Ernährung mit Gallensteinen und deren Auswirkungen auf die Genesung. Was passiert, wenn Sie diese Diät nicht einhalten?.