Bauchspeicheldrüsenkrebs Ernährung

Bauchspeicheldrüse oder Bauchspeicheldrüse ist ein Organ des menschlichen Körpers, das am Verdauungsprozess beteiligt ist. Lebenswichtige Funktion - die Produktion von Verdauungssubstanzen, sogenannten Enzymen, die an der Umwandlung von Polyverbindungen in Monoverbindungen zur normalen Absorption im Darm beteiligt sind, und eines Hormons (Insulin), das in den Zellen des Kopfes der Bauchspeicheldrüse produziert wird und für den Abbau von Zucker im Blut und im Körpergewebe verantwortlich ist.

Eine bösartige Erkrankung, die die Bauchspeicheldrüse betrifft, wird als Krebs bezeichnet. Die Essenz dieser Pathologie liegt im Auftreten von Zellen im Parenchym der Bauchspeicheldrüse, die durch Atypizität und ungehemmtes pathologisches Wachstum sowie toxische Wirkungen auf den Körper gekennzeichnet sind. Krebszellen bilden Konglomerate, die die Struktur der Bauchspeicheldrüse morphologisch nachteilig beeinflussen, die venösen und arteriellen Blutlinien zusammendrücken, die Kanäle blockieren und während des Zerfalls endotoxische Substanzen freisetzen. In 76% der Fälle beginnen Krebszellen in den Pankreasgängen zu wachsen..

Die Krankheit beginnt ab dem 40. Lebensjahr und in 80% der Fälle ab dem 75. Lebensjahr zu registrieren. Im Durchschnitt leben Patienten mit dieser Diagnose ein Jahr. Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs im Stadium 4 mit Metastasen liegt die durchschnittliche Dauer innerhalb von sieben Monaten.

Abhängig von der morphologischen Entwicklung des malignen Prozesses in der Bauchspeicheldrüse werden drei Stadien des Krankheitsverlaufs unterschieden. Diese Klassifizierung beeinflusst die taktischen Merkmale des Patientenmanagements in Bezug auf die Behandlung. In den frühen Stadien ist es aufgrund des Zustands des Patienten, der Schwere der Organschädigung und der Manifestation allgemeiner klinischer Anzeichen und Veränderungen möglich, den malignen Prozess umzukehren. Auch wenn es unmöglich ist, den Patienten zu heilen, ist es möglich, den früheren Lebenskomfort vor dem Auftreten von Krebs vollständig wiederherzustellen. Im fortgeschrittenen Stadium des Terminals besteht praktisch keine Chance, die Qualität des Gesundheitszustands und des Zustands des Patienten wiederherzustellen. Palliative Behandlungen sind erforderlich.

Die Medizin hat Methoden zur Behandlung eines bösartigen Tumors der Bauchspeicheldrüse entwickelt. Moderne Therapieprinzipien werden herkömmlicherweise in chirurgische und nicht-chirurgische Behandlungen unterteilt. Während aller Therapiearten, nach der chemischen und chirurgischen Behandlung, nach der Entfernung der Bauchspeicheldrüse, ist die strikte Einhaltung von Ernährungsplänen und -methoden der Schlüssel zur Erzielung einer positiven Dynamik im Verlauf der Krankheit..

Diät und richtige Ernährung für die Pankreas-Onkologie

Die Therapie für jede Krankheit wird von einer Diät-Therapie begleitet, einschließlich Krebspatienten. Ein wissenschaftlich fundierter und erforschter Bestandteil von Komplexen therapeutischer Maßnahmen ist eine Diät gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs. Eine separate Disziplin der Medizin wird hervorgehoben - Diätetik, Spezialisten für ihre Anwendung und Studium - Ernährungswissenschaftler.

15 verschiedene Diäten, die vom sowjetischen Forscher Pevzner entwickelt wurden, gelten als Grundlage der Diätetik, die Arbeiten des Wissenschaftlers sind immer noch relevant.

Diät Nummer 5

Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs wird Diät Nr. 5 als grundlegend anerkannt. Die Diät sollte durch Fragmentierung gekennzeichnet sein. Tagsüber darf der Patient mindestens fünfmal essen. Kleine Portionen häufiger Nahrungsaufnahme belasten die enzymatische Sekretionsfunktion nicht stark. Insbesondere bei chirurgischen Eingriffen werden häufig flüssige Lebensmittel in kleinen Mengen benötigt.

Entsprechend den Ernährungsbedingungen sollte die Gesamtenergiekapazität von Produkten in 24 Stunden zweitausend Kilokalorien nicht überschreiten..

Pro Tag sollte die Fettaufnahme auf nicht mehr als 90 Gramm begrenzt werden, einschließlich 30 Gramm pflanzlicher Fette.

Die tägliche Menge an Kohlenhydraten sollte auf 400 Gramm begrenzt sein, davon Zucker - nicht mehr als 80 g.

Der Proteingehalt der Nahrung innerhalb von 90 g, 50-55 g wird Proteinen tierischen Ursprungs zugeordnet.

Salzrestriktion - nicht mehr als 10 g pro Tag, auch in anderen Produkten als Bestandteil.

Flüssigkeit auf zwei Liter begrenzt.

Frittierte Lebensmittel sind vollständig ausgeschlossen, insbesondere bei knusprigen Krusten, die reichlich mit Fetten und Ölen gesättigt sind, wodurch die Leber- und Bauchspeicheldrüsenfunktion erheblich verbessert wird.

Gewürze und Gewürze, die die Magensekretion erhöhen, die Magenrezeptoren reizen und die Belastung der Bauchspeicheldrüse maximieren, sind vollständig ausgeschlossen.

Mit einer strengen Diät können Sie Ergebnisse erzielen, die sich positiv auf die Behandlung der Krankheit auswirken:

  • reduzierte erhöhte Blutzuckerspiegel;
  • das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert sich;
  • dystrophische Prozesse stabilisieren sich, der Gewichtsverlust des Patienten stoppt;
  • die Aufnahme von Fett und Kohlenhydraten in die Leber nimmt ab;
  • die enzymatische Belastung des Verdauungstrakts und der Bauchspeicheldrüse nimmt ab;
  • Die dyspeptischen Symptome nehmen ab, die Verdauung verbessert sich.
  • Nudeln, Fadennudeln aus Hartweizen.
  • Diätfleisch: Kaninchen, Huhn, Rindfleisch, Pferd, Truthahn. Erlaubt in gekochter oder gedämpfter Form zu essen.
  • Flussfisch (Hecht, Barsch, Karpfen, Hechtbarsch) mit einem minimalen Fettgehalt und in gekochter Form in einem ganzen Stück gekocht.
  • Aus Milchprodukten, fettarmen Sorten von Hüttenkäse und nicht saurem Käse ist die Verwendung zulässig. Milch nur als Omelettbestandteil.
  • Schwacher Tee, stilles Mineralwasser, Trockenfruchtkompotte, Fruchtsäfte, verdünnt mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 2.
  • Gemüsebrühen mit geriebenen Produkten, ohne Gewürze, Kräuter oder Salz.
  • Getrocknetes Brot, Zwieback, nicht sehr thermisch verarbeitet.
  • Pflanzliche und tierische Öle.
  • Aus Getreide sind nur Buchweizen, Grieß und Haferflocken, Reis erlaubt..
  • Nicht saure Beeren und Früchte: Feigen, Datteln, Trockenfrüchte, Bananen, rote süße Äpfel.
  • Eingelegtes Gemüse und Obst müssen Sie unbedingt ausschließen, insbesondere solche, die mit Essigessenz und industriellen Konservierungsmitteln zubereitet wurden.
  • Die Einführung von gebratenen Backwaren in die Ernährung ist nicht akzeptabel. Schaschliks, Eintöpfe, Kuchen, Pfannkuchen, Pfannkuchen, Ofenkartoffeln und ähnliche Produkte sind verboten.
  • Kaffee, Kakaopulver und Schokolade sind für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs nicht akzeptabel.
  • Konserven sollten weder zum Kochen noch in ihrer ursprünglichen Form verwendet werden. Eintöpfe in Metall- und Gläsern, Fischkonserven sind ausgeschlossen.
  • Alle Arten von alkoholischen Getränken mit einem beliebigen Prozentsatz an Alkohol sind kontraindiziert. Leichte Weine, Champagner, Liköre und Aperitifs wirken sich sehr nachteilig auf die Sekretionsfunktion der bereits leidenden Bauchspeicheldrüse aus.
  • Alle Arten von fettem Fleisch und Fischprodukten sind ausgeschlossen. Schweine-, Lamm- und Kamelfleisch sind kategorisch kontraindiziert.
  • Fleischnebenprodukte werden aus der Nahrung entfernt: Herz, Leber, Nieren, Lunge, Darm und Magen von Tieren. Sie sollten nicht in irgendeiner Form zubereitet werden..
  • Saures Obst und Gemüse ist verboten. Dazu gehören: Zitrone, grüne Äpfel, Mandarinen und Orangen, Grapefruit, Ananas, Pflaumen, Stachelbeeren, Trauben, Granatäpfel, Preiselbeeren.
  • Süßigkeiten, Marmelade, Eis und viele andere Süßigkeiten sind bei Tumoren der Bauchspeicheldrüse kontraindiziert. Künstliche Zuckerersatzstoffe werden ebenfalls nicht empfohlen..
  • Pilze müssen kategorisch von der Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ausgeschlossen werden.
  • Radieschen, Radieschen, Sauerampfer, Zwiebeln, Spinat, Blumenkohl sind von der Liste der zugelassenen Lebensmittel ausgenommen.

Gemäß Diät Nr. 5 wurde ein System von ungefähren Menülayouts für das tägliche Kochen unter Verwendung zugelassener Lebensmittelprodukte entwickelt. Die Rezepte werden von Diätassistenten auf der Grundlage jahrelanger Forschung entwickelt.

Option eins. Zum Frühstück werden Fleischbällchen aus magerem Fleisch zubereitet, jedoch ausschließlich gedämpft. Garnierung ist Buchweizen oder Grießbrei, Tee mit einem minimalen Zuckergehalt, nicht mehr als 1 Teelöffel pro 150-200 Milliliter. Für das zweite Frühstück erhält der Patient einen süßen Apfel, der möglicherweise auf einer groben Reibe gerieben wird. Das Mittagessen ist eine Gemüsesuppe ohne Kräuter und Gewürze. Vom Fleisch hacken. Trockenfruchtkompott ohne Süßstoffe und Geschmacksverstärker. Der Nachmittagssnack besteht aus Roggenbrotkrumen und Tee in einem Volumen von 150 Millilitern. Zum Abendessen wird ein Salat aus Feigen, Rüben und Walnüssen zubereitet. Tee mit Semmelbröseln oder Keksen (Nicht-Hefe-Teigkekse).

Option zwei. Zum Frühstück wird fettarmer Hüttenkäse mit vorzugsweise fettarmer Sauerrahm und einem Teelöffel Honig serviert. Haferflocken werden ausschließlich in Wasser zubereitet. Tee mit einer minimalen Menge Zucker, es ist ratsam, überhaupt keine Glukose hinzuzufügen. Das zweite Frühstück ist ein Fruchtpüree aus Banane und Apfel. Zum Mittagessen wird Gemüsesuppe zubereitet, gedämpftes Hähnchen mit einer Beilage aus gekochtem Reis für den zweiten Gang. Trockenfruchtkompott. Der Nachmittagssnack ist eine Hagebuttenkochung, drei Stück Kekskekse. Zum Abendessen werden gekochter Fisch, keine roten Rassen, Kartoffelpüree zubereitet. Zuckerfreier Tee und magerer Käsekuchen. Geben Sie dem Patienten vor dem Schlafengehen vielleicht 100 Milliliter fettarmen Kefir.

Option drei. Das Frühstück besteht aus Fruchtgelee mit Rührei und zwei Keksen. Für das zweite Frühstück wird ein Quark-Soufflé zubereitet. Das Mittagessen präsentiert für den ersten Gang - Buchweizensuppe, für den zweiten - ein gekochtes Stück Karpfenfleisch mit Nudeln. Beide Gerichte werden warm bei einer Temperatur von nicht mehr als 40 Grad serviert. Tee, Weizen Zwieback. Für einen Nachmittagssnack werden Birnenpüree, Kekse und Saft serviert. Zum Abendessen Kartoffelpüree, Tee, Fischkotelett.

Merkmale der Ernährung bei Patienten mit Dysphagie sowie bei Sondenernährung

Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine Komplikation wie Dysphagie wahrscheinlich, während der Patient selbst keine Nahrung schlucken kann. Bei seiner Entwicklung wird die Sondenernährung verwendet. Durch die Nasengänge wird eine Magensonde in den Magen eingeführt. Das Essen wird mit einer großen Spritze unter leichtem Druck geliefert.

Lebensmittel müssen gemischt und miteinander kompatibel sein. Die Lebensmitteltemperatur wird innerhalb von 38 Grad gehalten. Wenn das Essen zu heiß ist, reizt es die Magenwände und erhöht die sekretorische Aktivität der Bauchspeicheldrüse weiter..

Das Volumen der injizierten Nahrung beträgt nicht mehr als 300-400 Milliliter. Bei der Durchführung einer Operation bei Bauchspeicheldrüsenkrebs, an der auch der Magen beteiligt ist, muss das Volumen der verabreichten Nahrung auf 250 bis 300 Milliliter reduziert werden. Die Sondeneinführung sollte in kleinen Portionen innerhalb von 15 bis 30 Minuten fraktioniert erfolgen.

Die Futterration während der Sondenfütterung ändert sich nicht, nur die Regel des Mahlens und Homogenisierens von Lebensmitteln wird eingehalten.

Bei der Sondenernährung können spezielle Nährstoffmischungen verwendet werden. Produkte für die Sondenernährung werden werkseitig hergestellt, es gibt eine große Auswahl. Bei der Auswahl eines Herstellers und eines Produkts müssen zunächst einige wichtige Punkte berücksichtigt werden:

  • Kein oder minimaler Zuckergehalt in der Mischung. Geeignet sind spezielle Diabetikermischungen aus der Nutrihim-Gruppe: Nutrozim sowie Nutricomp-Diabetes und Nutrien-Diabetes. Andere Mischungen zur Sondenernährung werden bei Diabetes mellitus verwendet.
  • Bei unzureichender Verdauung und enzymatischer Arbeit der Bauchspeicheldrüse werden spezielle Mischungen verwendet. Dazu gehören Nutrien Elemental, Modulen IBD, Peptamen.

Der Patient benötigt ärztlichen Rat, welche Sondenernährungsmischung geeignet ist.

Der negative Punkt bei der Sondenernährung ist, dass das Futter nicht mit Speichel vorbehandelt wird und das Stadium des Beginns der Verdauung in der Mundhöhle übersprungen wird. Dies ist jedoch ein bedingter negativer Punkt angesichts der Tatsache, dass in modernen hochwertigen Gemischen der untersuchten Ernährung das Enzym der partiellen Hydrolyse an der zusätzlichen Verarbeitung beteiligt ist. Und das bereits teilweise verdaute Produkt gelangt in den Magen.

Merkmale der Ernährung bei Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs, die eine Strahlentherapie erhalten

Ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung ist die Strahlentherapie, die den onkologischen Prozess stoppt und Krebszellen abtötet. Leider begleiten Nebenwirkungen in Form einer Verletzung der hämatopoetischen Funktion des roten Knochenmarks häufig den Therapieverlauf mit ionisierender Strahlung. Nach der Chemotherapie ändert sich das Blutbild. Die radioaktive Substanz reduziert den Gehalt an Erythrozyten, Leukozyten und Blutplättchen.

In diesem Fall ist es notwendig, die tägliche Aufnahme zusätzlicher Nahrungsmittel, die die Funktion des Knochenmarks verbessern, die Erythropoese und Leukopoese stimulieren und den Blutplättchenspiegel im Blut des Patienten erhöhen, zur Ernährung hinzuzufügen..

Verbrauchen Sie zum Frühstück zusätzlich 50 Gramm oder 4 Esslöffel rohe geriebene Rüben täglich mit einem Teelöffel fettarmer Sauerrahm. Zum zweiten täglichen Frühstück eine Abkochung oder Infusion von getrockneten Stachelbeeren hinzufügen, die einen hohen Gehalt an Eisen und Ascorbinsäure enthalten. In der Mittagsdiät des Patienten vielleicht die Zubereitung von Suppe aus Äpfeln und Preiselbeeren mit gekochtem Reis. Zum Abendessen Karotten hinzufügen, die auf einer feinen Reibe gerieben wurden, ebenfalls in einer Menge von 50 Gramm, unter Zusatz von fettarmer Sauerrahm. Karottensalat kann mit Haferflockensalat, geriebenem rotem Apfel und Hüttenkäse abgewechselt werden. Für einen Nachmittagssnack können Sie zusätzlich 50 Milliliter frisch gepressten Granatapfelsaft konsumieren.

Gewöhnlicher schwarzer Tee ist durch speziell zubereitete Vitamin- und Beerentees ohne Zuckerzusatz zu ersetzen. Dazu gehören Eberesche, Hagebuttenhonig, Vitamin. Cranberry- und Lingonberry-Fruchtgetränke werden empfohlen.

Die ideale Option wäre die unabhängige Zubereitung von Getränken aus getrockneten Beeren unserer eigenen Sammlung in ökologisch sauberen Gebieten, weit entfernt von Fabriken, Transportwegen und großen Siedlungen.

Positive und negative Seiten

Solche Diäten sind aufgrund des geringen Gehalts an Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen nicht für ein erfülltes Leben geeignet. Diese Anordnung der Produkte entspricht minimal den täglichen Bedürfnissen des Körpers, um die übliche Arbeits- und Ruhemethode auszuführen. Eine gesunde Person mit einer solchen Diät wird nicht in der Lage sein, ihre üblichen Arbeits- und Haushaltsfunktionen vollständig auszuführen.

Aber Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs müssen sich ein Leben lang an eine solche Diät halten. Die Erweiterung der Liste und die Verwendung von Produkten aus der Liste der nicht empfohlenen und verbotenen Produkte kann den Krankheitsverlauf erschweren, alle Erfolge des Therapieverlaufs zunichte machen, das Wohlbefinden beeinträchtigen und zu einem bedauerlichen, sogar tödlichen Ergebnis führen. Ohne Einhaltung der Anforderungen der Diät und Diät ist die Prognose für das Leben der Patienten ungünstig.

Die strikte Einhaltung der empfohlenen Diät eliminiert die begleitenden Syndromkomplexe, die mit Bauchspeicheldrüsenkrebs einhergehen. Nebenwirkungen werden während der Behandlung, Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie gestoppt. Ermöglicht es Ihnen, 3 Behandlungsstufen zu überleben.

Die richtige Ernährung wird durch die vom Gesundheitsministerium genehmigten Behandlungsstandards als wichtiger Punkt bei der komplexen Behandlung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs festgelegt.

Je nachdem, wie genau der Patient die vorgeschriebene Diät einhält, wird der Patient bei einer so schweren Krankheit länger leben und eine zufriedenstellende Lebensqualität aufrechterhalten.

Die Pflege und Einhaltung der vorgeschriebenen Behandlung liegt bei den Angehörigen des Patienten. Die Anforderungen des Ernährungsregimes zu kennen, ist die Hauptaufgabe, um das Leben eines Patienten und eines geliebten Menschen zu retten.

Ernährung für die Onkologie von Leber und Bauchspeicheldrüse

Die Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ist einer der Hauptaspekte der Genesung. Es ist wichtig, dies genau zu beachten und den Ernst der richtigen Ernährung zu erkennen. Wir laden Sie ein, sich über die Prinzipien einer therapeutischen und prophylaktischen Ernährung und die Eigenschaften der Ernährung in verschiedenen Phasen des onkologischen Prozesses zu informieren.

Ernährungsprinzipien für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Heutzutage werden bösartige Läsionen des Verdauungstrakts häufiger diagnostiziert. Normalerweise werden diese Krankheiten bei Bewohnern von Großstädten und Großstädten festgestellt. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist anfällig für Menschen mit chronischer Pankreatitis und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Es wird angenommen, dass die Hauptursache der Krankheit ein unangemessener Lebensstil ist. Übermäßiges Essen, Leidenschaft für Fast Food, Verstöße gegen das Ernährungsregime, unzureichende körperliche Aktivität und schlechte Gewohnheiten führen zu Magen-Darm-Erkrankungen, einschließlich Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Die Prinzipien der Diät für die Niederlage dieses Organs werden wie folgt sein:

  • vollständige Aufnahme von Nährstoffen in den Körper, um den Energiehaushalt zu gewährleisten;
  • maximale Erhaltung der Bauchspeicheldrüse während der Behandlung und Erholung.

Ungenauigkeiten in der Nahrung können die Ergebnisse der Therapie verschlechtern. Daher ist eine richtige Ernährung bei krebsartigen Prozessen im Körper äußerst wichtig. Die Ernährung des Patienten sollte eine ausreichende Menge an Protein und eine begrenzte Menge an Fetten und Kohlenhydraten enthalten. Änderungen sollten sich auch auf die Nahrungsaufnahme auswirken - Sie sollten häufig 5-6 Mal am Tag in kleinen Portionen essen, ohne übermäßiges Essen zuzulassen.

Alle Gerichte sollten frisch und ausschließlich durch Dämpfen oder durch Kochen und Schmoren gekocht werden. Das Essen auf dem Tisch des Patienten sollte warm sein, etwa 37 Grad. Bei Bedarf kann der Arzt eine zusätzliche Aufnahme von Enzymen verschreiben - Medikamente, die die Verdauungsprozesse verbessern.

Liste der erlaubten und verbotenen Produkte

Die Liste der Lebensmittel und Gerichte, die für Bauchspeicheldrüsenkrebs zugelassen sind, ermöglicht es, die Ernährung des Patienten abwechslungsreich und nicht langweilig zu gestalten und sie mit gesunden und schmackhaften Nährstoffkomponenten zu füllen.

In der folgenden Tabelle werden wir überlegen, was in das Menü einer Person aufgenommen werden sollte, die mit Bauchspeicheldrüsenkrebs konfrontiert ist.

Zulässige ProdukteBeschreibung
FLEISCH - HÜHNCHEN, TÜRKEI, KANINCHENSättigt sich mit tierischen Proteinen, ohne die Funktionen eines geschwächten Organs zu überlasten.
FETTFREIE UMFRAGEPRODUKTEDie Enzyme dieser Produkte wirken sich positiv auf die Mikroflora des Magen-Darm-Trakts aus und erhöhen die Synthese nützlicher Bakterien, die empfindlich auf die Wirkung von Medikamenten reagieren, die in der Symptomatik und Chemotherapie eingesetzt werden.
KRÄUTERTEE - MELISSA, MINT, Schachtelhalm, KamilleDie Heilpflanzen, aus denen Tees bestehen, reinigen sanft das Gewebe des Verdauungstrakts, beruhigen es und wirken aus Sicht der traditionellen Medizin desinfizierend.
GEMÜSE - KOHL, ZOOB, KARTOFFEL UND KÜRBISAngereichert mit Vitaminen, vor denen abnormale Zellen Angst haben. Gleichzeitig enthalten sie wenig unnötigen Ballast - Ballaststoffe und ätherische Öle, die für die Bauchspeicheldrüse unsicher sind.
GRÜN - DILL, PETRUSHKA, FenchelEnthält ein Maximum an Vitamin B, das für das Gewebe eines geschwächten Organs wichtig ist.
FRÜCHTE UND GETROCKNETE FRÜCHTESie wirken sich positiv auf den Insulinstoffwechsel aus, entfernen Toxine und Toxine. Reich an Antioxidantien zur Erhaltung der Zellintegrität.
GETREIDEAufgrund ihrer weichen, biegsamen Struktur werden sie vom Verdauungstrakt gut aufgenommen, wodurch die Bauchspeicheldrüse nur minimal belastet wird. Sie sind voller Vitamine und Mineralien, die dem Körper zugute kommen.

Gleichzeitig ist es für Bauchspeicheldrüsenkrebs wichtig, die in der folgenden Tabelle aufgeführten Lebensmittel zu meiden..

Verbotene LebensmittelBeschreibung
FETTES ESSEN - ESSEN, FLEISCH, MILCH & PR.Jedes Lebensmittel, dessen Fettgehalt 2% übersteigt, ist für eine Person mit dieser Krankheit kontraindiziert. Diese Gerichte können zu Fehlfunktionen der Bauchspeicheldrüse bis zu ihrem vollständigen Versagen sowie zu Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen führen..
HALBFERTIGTE PRODUKTE, CHIPS, SCHNELLES LEBENSMITTELLebensmittel sind mit Karzinogenen und künstlichen Füllstoffen gesättigt, die die Oberflächenschicht des Magen-Darm-Trakts reizen und dessen Entzündung hervorrufen.
KARBONIERT UND GEISTSie verletzen die Wände der Bauchspeicheldrüse, beeinträchtigen die normale Nahrungsaufnahme und verursachen Beschwerden in Form von Blähungen. Das Wichtigste ist jedoch, dass sie den Säuregehalt erhöhen, was bei der betreffenden Krankheit nicht zulässig sein sollte..
Süßwaren, SüßigkeitenÜberschüssiger Zucker im Körper beschleunigt das Tumorwachstum, stört das Strukturbild des Blutes und beeinträchtigt die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Süßigkeiten und Gebäck sind verboten, mit Ausnahme von Marshmallows, Marmelade und Keksen.
RÄUCHERFLEISCHEnthält eine große Menge an Gewürzen und chemischen Zusätzen. Diese Substanzen erhöhen die Produktion von Magensaft, der Organgewebe frisst.
Zwiebel und KnoblauchIn ihrer Rohform enthalten sie Bestandteile, die die Magen-Darm-Schleimhaut ernsthaft verletzen.
ÜBERMÄSSIGES SALZNatriumchlorid, das übermäßig in den Verdauungstrakt gelangt, erhöht die Belastung und verlangsamt die natürliche Flüssigkeitsausscheidung. Das Vermeiden von Marinaden und Konserven minimiert die Salzaufnahme.

Ernährung in einem frühen Stadium der Krankheit

Im ersten und zweiten Stadium der onkologischen Läsionen der Bauchspeicheldrüse ist der Tumor klein und geht nicht über das Organ hinaus. Daher können die klinischen Anzeichen der Krankheit verschwommen sein oder ganz fehlen. Zu diesem Zeitpunkt gehen nur wenige zum Arzt, und die Krankheit schreitet weiter voran.

Das Hauptsymptom für Probleme in den frühen Stadien von Bauchspeicheldrüsenkrebs sind Verdauungsstörungen und wiederkehrende Schmerzen im Bereich des betroffenen Organs..


Die Ablehnung von fetthaltigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln und die Einhaltung der für diese Patienten empfohlenen Grundsätze einer therapeutischen Ernährung tragen zur Korrektur und Minimierung von Beschwerden bei..

Spät in der Krankheit essen

Im dritten und vierten Stadium maligner Läsionen der Bauchspeicheldrüse erstreckt sich der Tumor über das Organ hinaus und wächst in benachbarte Gewebe - Magen, Dünndarm, Lymphknoten usw. -. Infolgedessen treten Symptome wie Appetitlosigkeit und Durchfall, starke Schmerzen konstanter Natur im oberen Teil und Epigastrium auf. mit Rückkehr nach hinten.

Die menschliche Ernährung in den letzten Stadien des Krebses ist von nicht geringer Bedeutung. Es ist notwendig, ihm die gesamte Palette an Nährstoffen zu geben, ohne die Verdauungsorgane unnötig zu belasten und ohne das klinische Bild von Krebs zu verschlechtern..

Im dritten und vierten Grad des bösartigen Prozesses leiden Menschen häufig unter Appetitlosigkeit. Im Endstadium des Endes wird die Nahrungsaufnahme zu einem echten Test für den Patienten..

Die Diät basiert auf Diät Nummer 5, die unverdauliche, würzige, salzige, geräucherte, eingelegte und gebratene Lebensmittel ausschließt. Eine solche Ernährung wird in der gegenwärtigen Situation als optimal angesehen..

Das Essen wird nach dem Wohlbefinden des Patienten zubereitet. Normalerweise werden die Mahlzeiten gründlich gehackt und bieten das kranke Essen in kleinen Mengen an. Tatsache ist, dass, wenn ein Tumor in den Dünndarm hineinwächst, die Bewegung der Nahrung durch ihn schwierig ist und einer Person Schmerzen verursacht.

Fetthaltige Lebensmittel sollten vollständig beseitigt werden. Gerichte mit einem Fettgehalt von mehr als 2% werden von der betroffenen Bauchspeicheldrüse nicht verdaut und vor dem Hintergrund schwerer Durchfälle und Schmerzen unverändert aus dem Darm ausgeschieden.

Würzige, salzige und saure Lebensmittel können unkontrolliertes Erbrechen auslösen. Dies ist auf eine schwere Vergiftung des Körpers und eine Unverträglichkeit gegenüber vielen Arten von Lebensmitteln zurückzuführen. Wenn eine Person den Drang zum Erbrechen hat, sollte das vorgeschlagene Gericht abgesagt und dem Patienten in Zukunft nicht mehr angeboten werden..

Überlasten Sie nicht Ihren Magen. Das gewaltsame Essen sollte kein Allheilmittel bei der Organisation der Ernährung einer Person sein. Wenn er das Gericht ablehnt, sollten Sie nicht darauf bestehen, Sie können es etwas später anbieten oder es in Teile teilen.

Bei längerer Nahrungsmittelunverträglichkeit, häufigem Erbrechen und völligem Appetitlosigkeit wird dem Patienten empfohlen, die parenterale Ernährung per Tropf zu verschreiben.

Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen

Ein bösartiger Tumor, insbesondere in den späten Stadien des onkologischen Prozesses, kann die Dissimilation atypischer Zellstrukturen im Körper und die Entwicklung von Metastasen verursachen, die einen sekundären Schwerpunkt der Krankheit bilden. Die Hauptziele sind die Leber und andere Bauchorgane, was sich negativ auf das Wohlbefinden des Patienten auswirkt.

Die Ernährung für diagnostizierten Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen sollte schwieriger sein. Dies liegt an der Tatsache, dass dieses Organ ein natürlicher Filter ist, der dazu beiträgt, den Grad der Vergiftung, insbesondere atypischer Zellen, zu verringern und das Wohlbefinden des Menschen zu verbessern. Wenn jedoch das Lebergewebe vom onkologischen Prozess betroffen ist, wird dem Patienten dieser Schutz entzogen..

In diesem Fall beschränken sich die Ernährungsempfehlungen auf die Vermeidung von Nitraten, GVO und Karzinogenen, die in vielen verbotenen Lebensmitteln im Überfluss vorhanden sind (siehe zweite Tabelle)..

Diät vor und nach der Behandlung, Operation

Personen, die sich ihrer Krankheit zum ersten Mal bewusst werden, sollten so bald wie möglich Ernährungsempfehlungen befolgen. In der Regel beginnen ab diesem Moment die wichtigsten therapeutischen Manipulationen, nämlich die Vorbereitung auf Operation, Bestrahlung und Chemotherapie. Daher gibt es keine grundlegenden Unterschiede in der Organisation der Ernährung in den Stadien vor und während des Kampfes gegen einen Pankreastumor..

Merkmale der Diät vor und während der Behandlung:

  • Trinkprogramm - mindestens 8 Gläser stilles Wasser pro Tag, Aufgüsse von Heilkräutern und Kompotten;
  • schwache Brühen auf der Basis von magerem Fleisch helfen, infektiöse und entzündliche Prozesse zu eliminieren, die für eine Abnahme der Immunabwehr aufgrund der Entwicklung der Onkologie charakteristisch sind;
  • Gemüse mindestens 2 mal am Tag, neutralisieren Sie die negativen Auswirkungen von Chemikalien;
  • Ablehnung von Birnen, Trauben und Pflaumen, aber gleichzeitig von den erlaubten Früchten und Beeren auf dem Tisch des Patienten sollte eine tägliche Portion von mindestens 200 g vorhanden sein.

Merkmale der Diät nach der Operation:

  • fraktionierte Nahrung in kleinen Mengen beseitigt Übelkeit und Probleme bei der Aufnahme von Nahrung;
  • Aufnahme von Pflanzenproteinen in das Menü: Soja, Tofu usw.;
  • In den späteren Stadien der Krankheit werden Nutridrinks verschrieben - Nährstoffmischungen, angereichert mit dem notwendigen Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen, der optimalen Menge an Kalorien;
  • Alle Gerichte müssen püriert werden.

Für Patienten ist es ratsam, ein Tagebuch zu führen, da die Auswahl der Ernährung für Bauchspeicheldrüsenkrebs ein rein individuelles Problem ist, das mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden ist. Manchmal erfolgt die Auswahl bestimmter Produkte ausschließlich durch Versuch und Irrtum..

Merkmale der Ernährung für Erwachsene, Kinder, schwangere und stillende Frauen, ältere Menschen

Diese Diagnose ist nicht mit den Besonderheiten der diätetischen Ernährung für verschiedene Patientengruppen verbunden. Darüber hinaus wurde oben gesagt, dass die Organisation der Ernährung für Personen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs einen individuellen Ansatz haben sollte, da die Funktionen des Verdauungstrakts je nach Stadium der Krankheit unterschiedlich leiden können..

Es ist wichtig, die Verwendung verbotener Lebensmittel aufzugeben, übermäßiges Essen auszuschließen und fraktioniert zu essen, gemäß dem vom behandelnden Arzt empfohlenen Schema.

Menü für die Woche

Die ungefähre wöchentliche Diät sollte folgendermaßen aussehen:

TageSpeisekarte
MONTAGFrühstück: zwei Kekse, Gelee.

Mittagessen: 100 g Joghurt, Tee.

Mittagessen: vegetarische Suppe, Reis mit Fisch, Kompott.

Nachmittagssnack: 200 g Obst.

Abendessen: gebackenes Gemüse in Folie, Omelett.

DIENSTAGFrühstück: Beeren, Kefir.

Mittagessen: Haferflocken, Gelee.

Mittagessen: Hühnersuppe, gedünsteter Kohl mit Pute, Fruchtgetränk.

Nachmittagssnack: 100 g Quarkmasse mit Früchten.

Abendessen: gedämpfte Fischkoteletts, Salat, Tee.

MITTWOCHFrühstück: 100 g Joghurt, Beeren.

Mittagessen: Kürbispüree, Gelee.

Mittagessen: Gemüsesuppe, Pilaw, Kompott.

Nachmittagssnack: Käsekuchen, Tee.

Abendessen: gedämpfter Fisch, Salat, Kefir.

DONNERSTAGFrühstück: Kekse, Milch.

Mittagessen: Kürbispüree, Obst.

Mittagessen: vegetarischer Borschtsch, gedämpfte Kartoffeln mit Pute, Fruchtgetränk.

Nachmittagssnack: Bratapfel.

Abendessen: Gemüseeintopf, Fleischbällchen, Tee.

FREITAGFrühstück: Obst, Beeren.

Mittagessen: Quarkauflauf, Gelee.

Mittagessen: Fischsuppe, Kohlrouladen, Kompott.

Nachmittagssnack: Banane, Joghurt.

Abendessen: gedämpfte Hähnchenschnitzel, Salat, Kefir.

SAMSTAGFrühstück: Beerengelee.

Mittagessen: Buchweizenbrei, Fruchtgetränk.

Mittagessen: Hühnersuppe, gedünstetes Gemüse mit Fisch, Tee.

Nachmittagssnack: Marshmallow, Kompott.

Abendessen: Kürbispüree, Banane, Kefir.

SONNTAGFrühstück: Croutons, Gelee.

Mittagessen: Reisbrei, Trockenfrüchte.

Mittagessen: Fischsuppe, gedünsteter Kohl mit Pute, Tee.

Nachmittagssnack: Kekse, Fruchtgetränk.

Abendessen: Buchweizen mit gekochtem Hähnchen, Gelee.

Rezepturen

Das Prinzip der Zubereitung von Gerichten aus zugelassenen Produkten ist nicht schwierig und im Alltag durchaus anwendbar. Mal sehen, wie einige von ihnen aus praktischer Sicht aussehen..

Gebackener Fisch. Fettarme Fischsorten sind für Menschen mit Onkologie, einschließlich Bauchspeicheldrüsenkrebs, angezeigt. Zum Kochen eignet sich Pollock oder Seehecht. Schlachtkörper auftauen, mit ausreichend fließendem Wasser abspülen, mit einer Serviette trocknen und ohne Ölzusatz in eine Auflaufform geben.

Den Fisch mit Zwiebelhalbringen, Karotten- und Paprika-Scheiben belegen. Top mit Magersauerrahm und Salz. Alle Gewürze sind kontraindiziert. Backen Sie das Gericht 20-30 Minuten in einem vorgeheizten Ofen.

Haferkekse. Da Süßigkeiten und Gebäck für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen strengstens verboten sind, können Sie eine Alternative finden und Ihre eigenen Diät-Backwaren herstellen. Dieses Gericht wird übrigens auch für Menschen mit Diabetes empfohlen. Haferkekse. Da Süßigkeiten und Gebäck für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen strengstens verboten sind, können Sie eine Alternative finden und Ihre eigenen Diät-Backwaren herstellen. Dieses Gericht wird übrigens auch für Menschen mit Diabetes empfohlen..

So werden 200 g Haferflocken, 4 Bananen und 100 g Rosinen geknetet und glatt gemischt. Mit einem Mixer dauert es Sekunden. Legen Sie zukünftige Kekse mit einem Löffel auf Backpapier und backen Sie sie 30 Minuten lang im Ofen.

Zucchini Auflauf. Ein ausgezeichnetes Diätgericht für Menschen mit nicht nur Pankreaskarzinom, sondern auch für chronische Krankheiten wie Pankreatitis usw. Für 3 Zucchini müssen Sie 2 Tomaten, 1 Paprika, 2 Eier und Kräuter nach Geschmack einnehmen.

Zucchini schälen, abspülen, in Scheiben schneiden und 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Legen Sie alles gehackte Gemüse in eine Auflaufform und gießen Sie es über geschlagene Eier. 20 Minuten in einen vorgeheizten Ofen stellen.

Vorbeugende Diät zur Vorbeugung von Krankheiten

Die Entwicklung eines malignen Neoplasmas in der Bauchspeicheldrüse steht in direktem Zusammenhang mit der Organisation der menschlichen Ernährung - diese Tatsache wurde von Wissenschaftlern nachgewiesen. Natürlich kann die Essenz der Pathologie in einer gestörten Genetik und in Gegenwart von schlechten Gewohnheiten liegen, aber es ist wichtig, Ihre Ernährung zu überwachen..

Also, was Sie essen müssen, um Ihr Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu minimieren?

  • Verwenden Sie keine halbfertigen Fleisch- und Milchprodukte in Ihrer Ernährung, sie enthalten die maximale Menge an Nitrosaminen - direkte krebserzeugende Substanzen, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken.
  • Nehmen Sie mit Vitamin C angereicherte Mahlzeiten in das Tagesmenü auf, sie neutralisieren die Wirkung von Nitraten.
  • Hör auf Speck zu essen. Stattdessen können Sie gesalzenen Speck verwenden, der erfolgreich im Gefrierschrank aufbewahrt wird. Es wurde nachgewiesen, dass zwei Scheiben Speck pro Woche die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, um das 700-fache erhöhen..
  • Viele Kinder wie auch Erwachsene lieben Würstchen. Es ist ratsam, sie ohne Nitrate in der Zusammensetzung zu kaufen, aber es ist besser, sie selbst zu Hause zu kochen. Qualitätssichere Würste sollten die Farbe von gekochtem Fleisch ohne Rottöne haben.

Wenn bei einer Person Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wird, muss man bedenken, dass nicht nur die Behandlung zur Bewältigung der Krankheit beiträgt, sondern auch eine organisierte Ernährung, die den Verlauf des Krebsprozesses erheblich anpasst. Eine gesunde Ernährung trägt nicht nur zur Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten bei, sondern beugt auch Problemen wie Metastasen und Tumorrezidiven vor..

Interessieren Sie sich für eine moderne Behandlung in Israel??

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Umfrage abzuschließen. Die Meinung aller ist uns wichtig.

Allgemeine Regeln

Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Organ im Verdauungssystem, da sie für die Produktion von Verdauungsenzymen und des Hormons Insulin verantwortlich ist, das den Blutzuckerspiegel steuert. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine schwere Krankheit mit einer schlechten Prognose. Krebs beeinträchtigt die Funktion des Organs negativ, und die Behandlung wird durch die Unfähigkeit erschwert, es im Frühstadium zu diagnostizieren. In diesem Fall liegt eine schnelle Metastasierung vor.

Die Ergebnisse der chirurgischen Behandlung (auch nach radikaler Resektion des R0-Tumors) lassen zu wünschen übrig. Zunächst wird ein resektabler Tumor nur in 10-20% der Fälle beobachtet. Eine geringe Resektabilität ist auf die hohe Häufigkeit eines lokal fortgeschrittenen Prozesses oder einer Metastasierung sowie auf die technischen Schwierigkeiten der Operation selbst zurückzuführen. Daher ermöglicht ein einzelner chirurgischer Eingriff keine guten Ergebnisse, und seine Zugabe mit einer Radiochemotherapie verbessert das Überleben der Patienten..

Nach der Behandlung spielt die therapeutische Ernährung eine besondere Rolle. Ziel ist es, die Hyperenzymämie zu unterdrücken, den gesamten Verdauungstrakt zu entlasten, die Stoffwechselprozesse in der Bauchspeicheldrüse zu verbessern und ihre Funktion wiederherzustellen (soweit möglich)..

Kompetente Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ermöglicht:

  • das Wohlbefinden des Patienten stabilisieren;
  • die Manifestationen der Krankheit etwas reduzieren;
  • Gewichtsverlust verhindern;
  • Blutzucker normalisieren.

Hauptmerkmale der Ernährung

  • Lebensmittel sollten leicht verdaulich sein.
  • Nur gekochtes und gedämpftes Geschirr. Der Mahlgrad hängt vom Zustand des Patienten ab, sodass er flüssig, püriert, abgewischt oder gründlich zerkleinert werden kann.
  • Der Fettgehalt ist extrem begrenzt oder ausgeschlossen. Bei Krebs im Stadium 4 wird Fett nicht verdaut, was zu Durchfall führt.
  • Vermeiden Sie Lebensmittel mit starkem Geruch und Geschmack (sauer, würzig, salzig). Das Essen sollte neutral sein, da starke Gerüche Übelkeit und Erbrechen verursachen können. Mit dem Drang zum Erbrechen wird die Nahrungsaufnahme gestoppt.
  • Schwerpunkt auf der Verwendung von Eiweißnahrungsmitteln (Hüttenkäse, Käse, magerer Fisch, Milchprodukte, Eier, Nahrungsfleisch).
  • Essen Sie täglich zwei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. Meistens werden sie einer Wärmebehandlung unterzogen, da sie in ihrer Rohform Beschwerden verursachen, Blähungen verursachen und den Zustand des Patienten verschlechtern können..
  • Den Magen und das Verdauungssystem nicht belasten - fraktionierte Mahlzeiten (5-mal täglich) werden in kleinen Portionen empfohlen. Auf der anderen Seite können Sie nicht mit Gewalt essen und versuchen, das Regime einzuhalten. Ohne Appetit kann es sich ändern. In einigen Fällen werden Medikamente verschrieben, die den Appetit verbessern..
  • Auf Empfehlung eines Arztes können Enzyme eingenommen werden, um die Verdauung von Lebensmitteln zu verbessern..
  • In diesem Fall ist eine Substitutionstherapie erforderlich, da die Pankreasfunktion beeinträchtigt ist.
  • Einhaltung eines angemessenen Trinkregimes (Kräutertees, verdünnte Säfte ohne Zucker, Abkochungen von getrockneten Früchten, gefiltertes Wasser).
  • Begrenzung der Salzmenge (6-8 g).
  • Vermeiden Sie raffinierten Zucker.
  • Ausschluss von Extrakten und Grobfasern. Zur besseren Extraktion von Substanzen aus Fleisch wird es in kleinen Stücken gekocht und das Wasser nach 10 Minuten mehrmals abgelassen. Das fertige Fleisch wird zum weiteren Kochen verwendet (Pudding, Soufflés, Hackfleisch).

Bei Metastasen wird die Leber, die Gallenblase oder der Magen zum Ziel. Dies verschlechtert sicherlich den Zustand des Patienten und erfordert eine noch sorgfältigere Einstellung zur Ernährung. Es ist besonders wichtig bei Leberschäden, die die Entgiftungsfunktion beeinträchtigen und krebserregende Substanzen (Nitrate, GVO, Lebensmittelfarben, Zusatzstoffe und Stabilisatoren) nicht neutralisieren können. Lebensmittel sollten natürlich sein, und um den Gehalt an Nitraten zu verringern, werden Gemüse und Obst eingeweicht und geschält.

Zulässige Produkte

Diät für Bauchspeicheldrüsenkrebs umfasst:

  • In Gemüsebrühen gekochte Suppen. Sie können Suppenpüree machen. Getreide (Grieß, Reis, Haferflocken) und gekochtes Gemüsepüree werden zu Suppen gegeben. Gemüse nicht für Suppen braten.
  • Mageres Kalbfleisch, Rindfleisch, Huhn, Kaninchen, gekochter und gedämpfter Truthahn. Es werden nur Hackfleischprodukte empfohlen (Fleischbällchen, Schnitzel, Soufflés, Knödel, Fleischbällchen). Gekochtes Gemüsepüree kann zu Hackfleisch hinzugefügt werden - dies verleiht dem Hackfleisch Saftigkeit und Geschmack. Soufflé und Kartoffelpüree werden ebenfalls aus gekochtem Geflügelpulpe hergestellt..
  • Fettarmer Fisch (Kabeljau, Hecht, Hechtbarsch, Seehecht, Pollock, Karpfen, Barsch, Blauer Wittling) in gekochter oder gedämpfter Form. Weichfisch kann in Stücken gegessen und in Fasern zerlegt werden. Pochierter Fisch ist nicht erlaubt, da er mehr Extrakte als gekochte enthält.
  • Gekochtes und geriebenes Gemüse: Kartoffeln, Kürbis, Zucchini, Karotten, Blumenkohl, grüne Erbsen, Rüben. Bei schlechter Verträglichkeit wird die Liste der Gemüsesorten reduziert. Weißkohl und Hülsenfrüchte sind aufgrund der Möglichkeit der Gasbildung begrenzt oder ausgeschlossen.
  • Grütze: Buchweizen, Reis, Grieß und Haferflocken. Aus Wasser kochen und zu einer viskosen Konsistenz mahlen. Die Verwendung von Buchweizen und Reismehl beschleunigt die Zubereitung von Speisen.
  • Altes oder getrocknetes Weizenbrot, ungekochte Kekse (Keks).
  • Fettarme Milchprodukte, natürlicher Hüttenkäse, als Teil von Pudding, Aufläufen, Soufflés. Mit einem Kalziummangel können Sie kalzinierten Quark kochen. Vollmilch neigt dazu, Blähungen und Durchfall zu verursachen. Daher wird sie als Ergänzung zu Omeletts und Getreide sorgfältig in die Ernährung aufgenommen..
  • Proteinomeletts. Sie können 1 weich gekochtes Ei pro Tag haben.
  • Gebackene süße Äpfel, Gelee und Gelee aus Früchten und Beeren. Sie können versuchen, rohe zerdrückte Früchte und Beeren einzuführen.
  • Butter in Schalen (für einen Tag 10-15 g).
  • Mit Wasser verdünnte Fruchtsäfte, schwacher Tee mit Zitrone, Hagebuttenaufguss, stilles Wasser, Kompotte (aus frischen und trockenen Früchten).

Diät für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Die Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ist einer der Hauptaspekte der Genesung. Es ist wichtig, dies genau zu beachten und den Ernst der richtigen Ernährung zu erkennen. Wir laden Sie ein, sich über die Prinzipien einer therapeutischen und prophylaktischen Ernährung und die Eigenschaften der Ernährung in verschiedenen Phasen des onkologischen Prozesses zu informieren.

Ernährungsprinzipien für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Heutzutage werden bösartige Läsionen des Verdauungstrakts häufiger diagnostiziert. Normalerweise werden diese Krankheiten bei Bewohnern von Großstädten und Großstädten festgestellt. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist anfällig für Menschen mit chronischer Pankreatitis und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Es wird angenommen, dass die Hauptursache der Krankheit ein unangemessener Lebensstil ist. Übermäßiges Essen, Leidenschaft für Fast Food, Verstöße gegen das Ernährungsregime, unzureichende körperliche Aktivität und schlechte Gewohnheiten führen zu Magen-Darm-Erkrankungen, einschließlich Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Die Prinzipien der Diät für die Niederlage dieses Organs werden wie folgt sein:

  • vollständige Aufnahme von Nährstoffen in den Körper, um den Energiehaushalt zu gewährleisten;
  • maximale Erhaltung der Bauchspeicheldrüse während der Behandlung und Erholung.

Ungenauigkeiten in der Nahrung können die Ergebnisse der Therapie verschlechtern. Daher ist eine richtige Ernährung bei krebsartigen Prozessen im Körper äußerst wichtig. Die Ernährung des Patienten sollte eine ausreichende Menge an Protein und eine begrenzte Menge an Fetten und Kohlenhydraten enthalten. Änderungen sollten sich auch auf die Nahrungsaufnahme auswirken - Sie sollten häufig 5-6 Mal am Tag in kleinen Portionen essen, ohne übermäßiges Essen zuzulassen.

Liste der erlaubten und verbotenen Produkte

Die Liste der Lebensmittel und Gerichte, die für Bauchspeicheldrüsenkrebs zugelassen sind, ermöglicht es, die Ernährung des Patienten abwechslungsreich und nicht langweilig zu gestalten und sie mit gesunden und schmackhaften Nährstoffkomponenten zu füllen.

In der folgenden Tabelle werden wir überlegen, was in das Menü einer Person aufgenommen werden sollte, die mit Bauchspeicheldrüsenkrebs konfrontiert ist.

Zulässige ProdukteBeschreibung
FLEISCH - HÜHNCHEN, TÜRKEI, KANINCHENSättigt sich mit tierischen Proteinen, ohne die Funktionen eines geschwächten Organs zu überlasten.
FETTFREIE UMFRAGEPRODUKTEDie Enzyme dieser Produkte wirken sich positiv auf die Mikroflora des Magen-Darm-Trakts aus und erhöhen die Synthese nützlicher Bakterien, die empfindlich auf die Wirkung von Medikamenten reagieren, die in der Symptomatik und Chemotherapie eingesetzt werden.
KRÄUTERTEE - MELISSA, MINT, Schachtelhalm, KamilleDie Heilpflanzen, aus denen Tees bestehen, reinigen sanft das Gewebe des Verdauungstrakts, beruhigen es und wirken aus Sicht der traditionellen Medizin desinfizierend.
GEMÜSE - KOHL, ZOOB, KARTOFFEL UND KÜRBISAngereichert mit Vitaminen, vor denen abnormale Zellen Angst haben. Gleichzeitig enthalten sie wenig unnötigen Ballast - Ballaststoffe und ätherische Öle, die für die Bauchspeicheldrüse unsicher sind.
GRÜN - DILL, PETRUSHKA, FenchelEnthält ein Maximum an Vitamin B, das für das Gewebe eines geschwächten Organs wichtig ist.
FRÜCHTE UND GETROCKNETE FRÜCHTESie wirken sich positiv auf den Insulinstoffwechsel aus, entfernen Toxine und Toxine. Reich an Antioxidantien zur Erhaltung der Zellintegrität.
GETREIDEAufgrund ihrer weichen, biegsamen Struktur werden sie vom Verdauungstrakt gut aufgenommen, wodurch die Bauchspeicheldrüse nur minimal belastet wird. Sie sind voller Vitamine und Mineralien, die dem Körper zugute kommen.

Gleichzeitig ist es für Bauchspeicheldrüsenkrebs wichtig, die in der folgenden Tabelle aufgeführten Lebensmittel zu meiden..

Verbotene LebensmittelBeschreibung
FETTES ESSEN - ESSEN, FLEISCH, MILCH & PR.Jedes Lebensmittel, dessen Fettgehalt 2% übersteigt, ist für eine Person mit dieser Krankheit kontraindiziert. Diese Gerichte können zu Fehlfunktionen der Bauchspeicheldrüse bis zu ihrem vollständigen Versagen sowie zu Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen führen..
HALBFERTIGTE PRODUKTE, CHIPS, SCHNELLES LEBENSMITTELLebensmittel sind mit Karzinogenen und künstlichen Füllstoffen gesättigt, die die Oberflächenschicht des Magen-Darm-Trakts reizen und dessen Entzündung hervorrufen.
KARBONIERT UND GEISTSie verletzen die Wände der Bauchspeicheldrüse, beeinträchtigen die normale Nahrungsaufnahme und verursachen Beschwerden in Form von Blähungen. Das Wichtigste ist jedoch, dass sie den Säuregehalt erhöhen, was bei der betreffenden Krankheit nicht zulässig sein sollte..
Süßwaren, SüßigkeitenÜberschüssiger Zucker im Körper beschleunigt das Tumorwachstum, stört das Strukturbild des Blutes und beeinträchtigt die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Süßigkeiten und Gebäck sind verboten, mit Ausnahme von Marshmallows, Marmelade und Keksen.
RÄUCHERFLEISCHEnthält eine große Menge an Gewürzen und chemischen Zusätzen. Diese Substanzen erhöhen die Produktion von Magensaft, der Organgewebe frisst.
Zwiebel und KnoblauchIn ihrer Rohform enthalten sie Bestandteile, die die Magen-Darm-Schleimhaut ernsthaft verletzen.
ÜBERMÄSSIGES SALZNatriumchlorid, das übermäßig in den Verdauungstrakt gelangt, erhöht die Belastung und verlangsamt die natürliche Flüssigkeitsausscheidung. Das Vermeiden von Marinaden und Konserven minimiert die Salzaufnahme.

Ernährung in einem frühen Stadium der Krankheit

Im ersten und zweiten Stadium der onkologischen Läsionen der Bauchspeicheldrüse ist der Tumor klein und geht nicht über das Organ hinaus. Daher können die klinischen Anzeichen der Krankheit verschwommen sein oder ganz fehlen. Zu diesem Zeitpunkt gehen nur wenige zum Arzt, und die Krankheit schreitet weiter voran.

Das Hauptsymptom für Probleme in den frühen Stadien von Bauchspeicheldrüsenkrebs sind Verdauungsstörungen und wiederkehrende Schmerzen im Bereich des betroffenen Organs..


Die Ablehnung von fetthaltigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln und die Einhaltung der für diese Patienten empfohlenen Grundsätze einer therapeutischen Ernährung tragen zur Korrektur und Minimierung von Beschwerden bei..

Spät in der Krankheit essen

Im dritten und vierten Stadium maligner Läsionen der Bauchspeicheldrüse erstreckt sich der Tumor über das Organ hinaus und wächst in benachbarte Gewebe - Magen, Dünndarm, Lymphknoten usw. -. Infolgedessen treten Symptome wie Appetitlosigkeit und Durchfall, starke Schmerzen konstanter Natur im oberen Teil und Epigastrium auf. mit Rückkehr nach hinten.

Die menschliche Ernährung in den letzten Stadien des Krebses ist von nicht geringer Bedeutung. Es ist notwendig, ihm die gesamte Palette an Nährstoffen zu geben, ohne die Verdauungsorgane unnötig zu belasten und ohne das klinische Bild von Krebs zu verschlechtern..

Im dritten und vierten Grad des bösartigen Prozesses leiden Menschen häufig unter Appetitlosigkeit. Im Endstadium des Endes wird die Nahrungsaufnahme zu einem echten Test für den Patienten..

Das Essen wird nach dem Wohlbefinden des Patienten zubereitet. Normalerweise werden die Mahlzeiten gründlich gehackt und bieten das kranke Essen in kleinen Mengen an. Tatsache ist, dass, wenn ein Tumor in den Dünndarm hineinwächst, die Bewegung der Nahrung durch ihn schwierig ist und einer Person Schmerzen verursacht.

Würzige, salzige und saure Lebensmittel können unkontrolliertes Erbrechen auslösen. Dies ist auf eine schwere Vergiftung des Körpers und eine Unverträglichkeit gegenüber vielen Arten von Lebensmitteln zurückzuführen. Wenn eine Person den Drang zum Erbrechen hat, sollte das vorgeschlagene Gericht abgesagt und dem Patienten in Zukunft nicht mehr angeboten werden..

Überlasten Sie nicht Ihren Magen. Das gewaltsame Essen sollte kein Allheilmittel bei der Organisation der Ernährung einer Person sein. Wenn er das Gericht ablehnt, sollten Sie nicht darauf bestehen, Sie können es etwas später anbieten oder es in Teile teilen.

Bei längerer Nahrungsmittelunverträglichkeit, häufigem Erbrechen und völligem Appetitlosigkeit wird dem Patienten empfohlen, die parenterale Ernährung per Tropf zu verschreiben.

Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen

Ein bösartiger Tumor, insbesondere in den späten Stadien des onkologischen Prozesses, kann die Dissimilation atypischer Zellstrukturen im Körper und die Entwicklung von Metastasen verursachen, die einen sekundären Schwerpunkt der Krankheit bilden. Die Hauptziele sind die Leber und andere Bauchorgane, was sich negativ auf das Wohlbefinden des Patienten auswirkt.

In diesem Fall beschränken sich die Ernährungsempfehlungen auf die Vermeidung von Nitraten, GVO und Karzinogenen, die in vielen verbotenen Lebensmitteln im Überfluss vorhanden sind (siehe zweite Tabelle)..

Diät vor und nach der Behandlung, Operation

Personen, die sich ihrer Krankheit zum ersten Mal bewusst werden, sollten so bald wie möglich Ernährungsempfehlungen befolgen. In der Regel beginnen ab diesem Moment die wichtigsten therapeutischen Manipulationen, nämlich die Vorbereitung auf Operation, Bestrahlung und Chemotherapie. Daher gibt es keine grundlegenden Unterschiede in der Organisation der Ernährung in den Stadien vor und während des Kampfes gegen einen Pankreastumor..

Merkmale der Diät vor und während der Behandlung:

  • Trinkprogramm - mindestens 8 Gläser stilles Wasser pro Tag, Aufgüsse von Heilkräutern und Kompotten;
  • schwache Brühen auf der Basis von magerem Fleisch helfen, infektiöse und entzündliche Prozesse zu eliminieren, die für eine Abnahme der Immunabwehr aufgrund der Entwicklung der Onkologie charakteristisch sind;
  • Gemüse mindestens 2 mal am Tag, neutralisieren Sie die negativen Auswirkungen von Chemikalien;
  • Ablehnung von Birnen, Trauben und Pflaumen, aber gleichzeitig von den erlaubten Früchten und Beeren auf dem Tisch des Patienten sollte eine tägliche Portion von mindestens 200 g vorhanden sein.

Merkmale der Diät nach der Operation:

  • fraktionierte Nahrung in kleinen Mengen beseitigt Übelkeit und Probleme bei der Aufnahme von Nahrung;
  • Aufnahme von Pflanzenproteinen in das Menü: Soja, Tofu usw.;
  • In den späteren Stadien der Krankheit werden Nutridrinks verschrieben - Nährstoffmischungen, angereichert mit dem notwendigen Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen, der optimalen Menge an Kalorien;
  • Alle Gerichte müssen püriert werden.

Für Patienten ist es ratsam, ein Tagebuch zu führen, da die Auswahl der Ernährung für Bauchspeicheldrüsenkrebs ein rein individuelles Problem ist, das mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden ist. Manchmal erfolgt die Auswahl bestimmter Produkte ausschließlich durch Versuch und Irrtum..

Merkmale der Ernährung für Erwachsene, Kinder, schwangere und stillende Frauen, ältere Menschen

Diese Diagnose ist nicht mit den Besonderheiten der diätetischen Ernährung für verschiedene Patientengruppen verbunden. Darüber hinaus wurde oben gesagt, dass die Organisation der Ernährung für Personen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs einen individuellen Ansatz haben sollte, da die Funktionen des Verdauungstrakts je nach Stadium der Krankheit unterschiedlich leiden können..

Menü für die Woche

Die ungefähre wöchentliche Diät sollte folgendermaßen aussehen:

TageSpeisekarte
MONTAGFrühstück: zwei Kekse, Gelee.

Mittagessen: 100 g Joghurt, Tee.

Mittagessen: vegetarische Suppe, Reis mit Fisch, Kompott.

Nachmittagssnack: 200 g Obst.

Abendessen: gebackenes Gemüse in Folie, Omelett.

DIENSTAGFrühstück: Beeren, Kefir.

Mittagessen: Haferflocken, Gelee.

Mittagessen: Hühnersuppe, gedünsteter Kohl mit Pute, Fruchtgetränk.

Nachmittagssnack: 100 g Quarkmasse mit Früchten.

Abendessen: gedämpfte Fischkoteletts, Salat, Tee.

MITTWOCHFrühstück: 100 g Joghurt, Beeren.

Mittagessen: Kürbispüree, Gelee.

Mittagessen: Gemüsesuppe, Pilaw, Kompott.

Nachmittagssnack: Käsekuchen, Tee.

Abendessen: gedämpfter Fisch, Salat, Kefir.

DONNERSTAGFrühstück: Kekse, Milch.

Mittagessen: Kürbispüree, Obst.

Mittagessen: vegetarischer Borschtsch, gedämpfte Kartoffeln mit Pute, Fruchtgetränk.

Nachmittagssnack: Bratapfel.

Abendessen: Gemüseeintopf, Fleischbällchen, Tee.

FREITAGFrühstück: Obst, Beeren.

Mittagessen: Quarkauflauf, Gelee.

Mittagessen: Fischsuppe, Kohlrouladen, Kompott.

Nachmittagssnack: Banane, Joghurt.

Abendessen: gedämpfte Hähnchenschnitzel, Salat, Kefir.

SAMSTAGFrühstück: Beerengelee.

Mittagessen: Buchweizenbrei, Fruchtgetränk.

Mittagessen: Hühnersuppe, gedünstetes Gemüse mit Fisch, Tee.

Nachmittagssnack: Marshmallow, Kompott.

Abendessen: Kürbispüree, Banane, Kefir.

SONNTAGFrühstück: Croutons, Gelee.

Mittagessen: Reisbrei, Trockenfrüchte.

Mittagessen: Fischsuppe, gedünsteter Kohl mit Pute, Tee.

Nachmittagssnack: Kekse, Fruchtgetränk.

Abendessen: Buchweizen mit gekochtem Hähnchen, Gelee.

Rezepturen

Das Prinzip der Zubereitung von Gerichten aus zugelassenen Produkten ist nicht schwierig und im Alltag durchaus anwendbar. Mal sehen, wie einige von ihnen aus praktischer Sicht aussehen..

Gebackener Fisch. Fettarme Fischsorten sind für Menschen mit Onkologie, einschließlich Bauchspeicheldrüsenkrebs, angezeigt. Zum Kochen eignet sich Pollock oder Seehecht. Schlachtkörper auftauen, mit ausreichend fließendem Wasser abspülen, mit einer Serviette trocknen und ohne Ölzusatz in eine Auflaufform geben.

Den Fisch mit Zwiebelhalbringen, Karotten- und Paprika-Scheiben belegen. Top mit Magersauerrahm und Salz. Alle Gewürze sind kontraindiziert. Backen Sie das Gericht 20-30 Minuten in einem vorgeheizten Ofen.

Haferkekse. Da Süßigkeiten und Gebäck für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen strengstens verboten sind, können Sie eine Alternative finden und Ihre eigenen Diät-Backwaren herstellen. Dieses Gericht wird übrigens auch für Menschen mit Diabetes empfohlen. Haferkekse. Da Süßigkeiten und Gebäck für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen strengstens verboten sind, können Sie eine Alternative finden und Ihre eigenen Diät-Backwaren herstellen. Dieses Gericht wird übrigens auch für Menschen mit Diabetes empfohlen..

So werden 200 g Haferflocken, 4 Bananen und 100 g Rosinen geknetet und glatt gemischt. Mit einem Mixer dauert es Sekunden. Legen Sie zukünftige Kekse mit einem Löffel auf Backpapier und backen Sie sie 30 Minuten lang im Ofen.

Zucchini Auflauf. Ein ausgezeichnetes Diätgericht für Menschen mit nicht nur Pankreaskarzinom, sondern auch für chronische Krankheiten wie Pankreatitis usw. Für 3 Zucchini müssen Sie 2 Tomaten, 1 Paprika, 2 Eier und Kräuter nach Geschmack einnehmen.

Zucchini schälen, abspülen, in Scheiben schneiden und 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Legen Sie alles gehackte Gemüse in eine Auflaufform und gießen Sie es über geschlagene Eier. 20 Minuten in einen vorgeheizten Ofen stellen.

Vorbeugende Diät zur Vorbeugung von Krankheiten

Die Entwicklung eines malignen Neoplasmas in der Bauchspeicheldrüse steht in direktem Zusammenhang mit der Organisation der menschlichen Ernährung - diese Tatsache wurde von Wissenschaftlern nachgewiesen. Natürlich kann die Essenz der Pathologie in einer gestörten Genetik und in Gegenwart von schlechten Gewohnheiten liegen, aber es ist wichtig, Ihre Ernährung zu überwachen..

Also, was Sie essen müssen, um Ihr Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu minimieren?

  • Verwenden Sie keine halbfertigen Fleisch- und Milchprodukte in Ihrer Ernährung, sie enthalten die maximale Menge an Nitrosaminen - direkte krebserzeugende Substanzen, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken.
  • Nehmen Sie mit Vitamin C angereicherte Mahlzeiten in das Tagesmenü auf, sie neutralisieren die Wirkung von Nitraten.
  • Hör auf Speck zu essen. Stattdessen können Sie gesalzenen Speck verwenden, der erfolgreich im Gefrierschrank aufbewahrt wird. Es wurde nachgewiesen, dass zwei Scheiben Speck pro Woche die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, um das 700-fache erhöhen..
  • Viele Kinder wie auch Erwachsene lieben Würstchen. Es ist ratsam, sie ohne Nitrate in der Zusammensetzung zu kaufen, aber es ist besser, sie selbst zu Hause zu kochen. Qualitätssichere Würste sollten die Farbe von gekochtem Fleisch ohne Rottöne haben.

Wenn bei einer Person Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wird, muss man bedenken, dass nicht nur die Behandlung zur Bewältigung der Krankheit beiträgt, sondern auch eine organisierte Ernährung, die den Verlauf des Krebsprozesses erheblich anpasst. Eine gesunde Ernährung trägt nicht nur zur Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten bei, sondern beugt auch Problemen wie Metastasen und Tumorrezidiven vor..

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Umfrage abzuschließen. Die Meinung aller ist uns wichtig.