Ursachen und Behandlung einer vergrößerten Leber: Diät und Volksheilmittel

Eine vergrößerte Leber ist keine Krankheit, sondern nur ein "Alarm", der besagt, dass die Drüse aus irgendeinem Grund die Fähigkeit verloren hat, ihre Funktionen vollständig auszuführen.

In diesem Fall ist es erforderlich, die Ursachen des Problems zu ermitteln, die Behandlung zu beginnen und eine spezielle Diät mit einer vergrößerten Leber einzuhalten. Wenn nicht aus dem einen oder anderen Grund rechtzeitig die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um der Krankheit entgegenzuwirken, können sich die Folgen schließlich zu schweren Krankheiten entwickeln - Hepatose, Zirrhose und sogar einem Tumor.

Gründe für Abweichungen von der Norm

Die Ursache der vergrößerten Leber hängt mit der bevorzugten Behandlung zusammen. Tatsächlich ist Hepatomegalie noch keine Diagnose. Bevor Sie Hilfe leisten, müssen Sie daher die Ätiologie bestimmen..

Der Grund für diese Abweichung sind häufig die folgenden Störungen im Körper:

  • Fetthepatose,
  • Hepatitis,
  • Zirrhose im Frühstadium,
  • Stoffwechselstörungen,
  • Herzinsuffizienz,
  • Zyste,
  • Krebstumor,
  • Schädigung der Hepatozyten.

Der rechte Leberlappen ist aufgrund starken Stresses am anfälligsten für eine Zunahme. Die linke Seite leidet am häufigsten an Problemen der Bauchspeicheldrüse, die sich direkt auf die Arbeit dieses Lappens auswirken. Aufgrund des diffusen Wachstums der Größe des Organs kommt es zu einer systematischen Atrophie der Hepatozyten, wonach diese durch faseriges Gewebe ersetzt wird.

Die Leber wächst sanft, während sie wächst, beginnt sie stärker auf die daneben liegenden Organe zu drücken. Dies führt zu einer Veränderung ihrer Form und einer Verschlechterung des menschlichen Zustands. Daher sollte die Behandlung sofort begonnen werden..

Behandlung mit Volksheilmitteln

Volksheilmittel für eine vergrößerte Leber bei Erwachsenen können als Hilfsmittel verwendet werden, die die grundlegenden Anforderungen des Arztes nicht ersetzen oder aufheben.

  • Für das erste Mittel müssen Sie fein gemahlenen Zimt (2 Esslöffel) mit 500 ml Honig mischen. Die Mischung sollte in regelmäßigen Abständen viermal täglich auf leeren Magen eingenommen werden..
  • Die Leber- und Gallengänge reinigen die Maisseide. Sie benötigen zwei reife Narben, die gebraut und 300-400 ml getrunken werden müssen.
  • Ein gutes Mittel sind 100 g gekochte Rüben. Dieses Produkt wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit der Leber aus, sondern auch auf den Allgemeinzustand einer Person..
  • Walnüsse mit Honig helfen auch bei der Heilung. Um das Ergebnis zu erhalten, müssen Sie sie jeden Tag 100 g essen..
  • Die Behandlung mit Volksheilmitteln erfolgt ebenfalls über die Mumie. Sie können sie in Kapselform in der Apotheke kaufen. Sie müssen eine Kapsel pro Tag essen. Vor Gebrauch in Wasser einweichen. Dieser Vorgang muss innerhalb einer Woche durchgeführt werden. Danach sollten Sie sich zehn Tage ausruhen..
  • Schmerzhafte Hepatomegalie kann mit Pfefferminztee behandelt werden. Es hilft, Koliken in der Gallenblase zu lindern und den Abfluss zu verbessern. Eine schnellere Wirkung dieses Mittels kann durch Hinzufügen von Leinsamenkompressen erzielt werden. Sie müssen die Samen in einer Kaffeemühle zerdrücken, in einen Beutel aus losem Stoff legen und dann zehn Minuten lang in kochendes Wasser legen. Die Kompresse hält eine halbe Stunde und kann zusätzlich in einen warmen Schal oder Schal gewickelt werden.
  • Lorbeerblatt hilft bei der Behandlung einer vergrößerten Leber. Es muss fein gehackt und mit viel Honig gemischt werden: Für 200 g eines Blattes gibt es zehn EL. l. Honig. Dann wird diese Mischung in ein Gefäß mit 1000 ml Wasser gegeben und gekocht, bis die Hälfte des Gefäßvolumens verdunstet ist. Das Produkt wird in der Nähe des Schlafes warm genommen, 100 ml.
  • Im Arsenal der traditionellen Medizin gibt es eine andere Methode, die die Produktion von Galle normalisiert. Diese Methode besteht aus Folgendem: Zwei Hühnereier werden geschlagen und getrunken, nach einer halben Stunde wird ein Glas warmes, nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser getrunken. Dann sollten Sie ein Heizkissen unter die rechte Seite legen und darauf liegen.

Diät mit vergrößerter Leber

Eine Diät mit vergrößerter Leber ist die Hauptvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Bei der Hepatomegalie beschleunigt eine gesunde Ernährung in Kombination mit der richtigen Behandlung die Genesung erheblich. Im Tagesmenü müssen sowohl ein Kind als auch ein Erwachsener Lebensmittel haben, die reich an Vitaminen, Kohlenhydraten und Ballaststoffen sind. In diesem Fall müssen Sie den Fettverbrauch minimieren..

Sie sollten gekochte, gebackene oder gedämpfte Produkte essen. Darüber hinaus sollte die Nahrungsaufnahme 5-7 Mal am Tag aufgeteilt werden, damit die verzehrten Lebensmittel schneller verdaut werden..

Zulässige Produkte

Oft fragen Patienten, was sie mit Lebererkrankungen essen können. Für einen Patienten beinhaltet eine Diät gegen Hepatomegalie die Verwendung der folgenden Lebensmittel:

  • magerer Fisch,
  • Diätfleisch,
  • Cracker und Croutons,
  • jegliches Gemüse und Obst,
  • Pasta,
  • Getreide,
  • Kleie oder Roggenbrot,
  • Honig, Marmelade und Marmelade.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Herstellung dieser Produkte gewidmet werden. Sie können nichts davon braten. In der Anfangsphase der Behandlung sollte eine strenge Diät- und Essenszeit eingehalten werden. Wenn die Symptome verschwinden, verbessert sich der Zustand, das Menü kann mit anderen Produkten erweitert werden. In diesem Fall sollten Sie auf Ihre Leber hören, damit gefährliche Symptome nicht wieder auftreten..

Verbotene Lebensmittel

Mit einer vergrößerten Leberdrüse können Sie die folgenden Lebensmittel nicht essen:

  • süßes Wasser (Limonade),
  • frisch gebackenes Brot,
  • eingelegtes Gemüse,
  • Schweinefleisch,
  • kühner Fisch,
  • Brühe auf Fleisch und Fisch,
  • Pilze in jeglicher Form,
  • geräuchertes Fleisch,
  • würzige Kräuter (Zwiebeln, Knoblauch),
  • alkoholische Getränke,
  • Süßwaren,
  • Kuchen, Torten, Gebäck,
  • Kaffee und Kakao.

Der Verzehr dieser Produkte ist unerwünscht, da er eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen kann..

Beispielmenü für eine Woche

Die Ernährung mit einer vergrößerten Leber sollte reichlich Flüssigkeiten und Lebensmittel enthalten, die reich an Proteinen, Mineralien und Vitaminen sind. Ein Mangel an diesen Substanzen kann den Zustand des Körpers negativ beeinflussen. Daher sollte bei der Erstellung einer täglichen Diät berücksichtigt werden, dass der Kaloriengehalt nicht mehr als 3000 kcal, 90 g Proteine ​​und Fette, 500 g Kohlenhydrate betragen sollte. Wir präsentieren Ihnen eine Woche lang ein visuelles Diätmenü.

  • Frühstück - Haferflocken und schwarzer Tee.
  • Zweites Frühstück - grüner Apfel und Saft.
  • Mittagessen - gedünstete Fischkoteletts, Bratapfel.
  • Nachmittagssnack - Kefir oder hausgemachter Hüttenkäse.
  • Abendessen - frisches Gemüse.
  • Frühstück - Kekse und Kräutertee.
  • Zweites Frühstück - Trockenfrüchte.
  • Mittagessen - gekochtes Kalbfleisch oder Fisch mit gedämpftem Gemüse.
  • Nachmittagssnack - Diätkekse und Saft.
  • Abendessen - gedünstetes Gemüse und ein grüner Apfel.
  • Frühstück - ein Glas Milch oder Kefir.
  • Zweites Frühstück - Diätkekse und schwarzer Tee.
  • Mittagessen - Hühnersuppe, Kleiebrot.
  • Nachmittagssnack - Obst- und Beerenkäsekuchen.
  • Abendessen - Kräutertee mit Keksen.
  • Frühstück - Haferflocken, Tee und Kekse.
  • Zweites Frühstück - Kompott oder Naturgelee.
  • Mittagessen - gekochter Fisch und Croutons.
  • Nachmittagssnack - Haferkekse und Tee.
  • Abendessen - Gemüsekoteletts, Roggenbrot.
  • Frühstück - Pasta, Hagebuttenbrühe.
  • Zweites Frühstück - Kekse und Saft.
  • Mittagessen - Rinderbrühe, Gemüse und Kleiebrot.
  • Nachmittagssnack - Milchbrei und gekochtes Gemüse.
  • Abendessen - Kräutertee mit Honig.
  • Frühstück - Buchweizen mit Milch, Tee mit Zitrone.
  • Zweites Frühstück - Hühnerleber, Salat aus Ihren Lieblingsfrüchten.
  • Mittagessen - Huhn mit gedünstetem Gemüse.
  • Nachmittagssnack - ganze Orange, Tee und Kekse.
  • Abendessen - ein Glas Joghurt oder Kefir.
  • Frühstück - Quarkkuchen und grüner Tee.
  • Zweites Frühstück - Kekse und natürlicher Saft.
  • Mittagessen - Hühnerbrühe, Kleiebrot.
  • Nachmittagssnack - trockene Kekse und schwarzer Tee.
  • Abendessen - Brei mit Milch und Gemüse.

Ein gesunder Lebensstil und eine richtige Ernährung sind eine hervorragende Vorbeugung gegen Lebererkrankungen. Alkohol, Rauchen und Übergewicht sind zusätzliche Belastungen für die Drüse, die zu einem teilweisen oder vollständigen Leberversagen führen können.

Video

Richtige Ernährung bei schweren Lebererkrankungen.

Vergrößerte Leber

Wenn eine Person eine vergrößerte Leber hat, besteht der erste Schritt darin, den Grund dafür zu identifizieren. Und es kann viele davon geben, weil eine vergrößerte Leber keine Krankheit ist, sondern ein Symptom für eine Fehlfunktion im Körper, die mit der Arbeit des Organs verbunden ist. Es wird angenommen, dass die Leber, wenn sie sich vergrößert, nicht mehr so ​​funktioniert, wie sie sollte. Hepatomegalie ist eine Krankheit. Bei falscher oder verzögerter Behandlung kann es zu einer unheilbaren Krankheit kommen, die als Leberversagen bezeichnet wird. Diese schwere Krankheit ist oft tödlich. Um diesen Verstoß festzustellen, müssen Sie von einem Arzt untersucht werden.

Vergrößerte Leber, wie man identifiziert

Um zu verstehen, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist oder in welchem ​​Stadium sie sich befindet, ist es zusätzlich erforderlich:

  • Machen Sie eine Ultraschalluntersuchung - Sie erhalten ein vollständiges Bild davon, wie vergrößert die Leber ist.
  • Ärzte empfehlen häufig eine MRT-Untersuchung, um festzustellen, wie die Gallenblase und die Gallenwege sind.
  • Sie müssen auch Blut spenden, damit der Arzt die Enzyme in der Leber sehen kann und ob eine Infektion vorliegt, die zu diesen Problemen geführt hat.
  • Wenn der Arzt einen Krebs vermutet, wird eine Biopsie verschrieben.

Aus diesem Grund müssen Sie verstehen, dass die Leber ein sehr wichtiges Organ ist, das jeden Tag ernsthaften Stress aushält und alle Substanzen filtert, die in den menschlichen Körper gelangen. Wenn zu viel Alkohol, fetthaltiges, kalorienreiches, geräuchertes Essen konsumiert wird, beginnt es schlecht zu funktionieren.

Bei einer vergrößerten Leber kann eine Diät auch für diejenigen Menschen erforderlich sein, die versuchen, durch verschiedene Fasten oder Unterernährung Gewicht zu verlieren. Während dieser Zeit versucht die menschliche Leber, sich im Falle einer weiteren Periode des Gewichtsverlusts so weit wie möglich mit Fett zu versorgen. Wie viele Ernährungswissenschaftler empfehlen, ist es daher notwendig, richtig zu essen, damit das Organ nicht leidet und sich keine schweren Krankheiten entwickeln..

Diät mit vergrößerter Leber

Der Schaden durch moderne Lebensmittel und verschmutzte Ökologie spiegelt sich sehr stark in der Leber wider, da dieses Organ an einem Tag etwa 100 Liter Blut durch sich selbst leitet. Um die Leber nicht zu schädigen, ist es daher notwendig, alle schlechten Gewohnheiten aufzugeben - gebratene, fetthaltige Lebensmittel zu essen, zu rauchen, Alkohol zu konsumieren, Drogen zu nehmen. Wenn eine Person einen korrekten Lebensstil führt, ist der ganze Körper gesund..

Zusätzlich zur Beseitigung schlechter Gewohnheiten ist eine Diät mit einer vergrößerten Leber erforderlich. Es lohnt sich, bestimmte Regeln einzuhalten und alle Empfehlungen des Arztes zu berücksichtigen. Eine ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig, da ein leichter Mangel an Kohlenhydraten, Proteinen oder Fetten die Arbeit dieses Organs beeinträchtigt. Es lohnt sich daher, ein Menü zu erstellen, in dem eine ausgewogene Ernährung angeboten wird. Es sei daran erinnert, dass eine solche Diät nicht nur die Leber, sondern auch den gesamten Körper verbessert und für diejenigen, die übergewichtig sind, hilft, schmerzhafte Kilogramm loszuwerden..

Die Leber muss wie der gesamte Körper regelmäßig entladen werden. Und um dies zu tun, müssen Sie Lebensmittel wie fetthaltiges Fleisch, Salz und Zucker, Konserven, Margarine, Speck, geräucherte Lebensmittel und Alkohol schrittweise aufgeben. Darüber hinaus kostet es weniger, kohlensäurehaltige Getränke, starken Kaffee und Tee, Schokoladenprodukte, süße Sirupe, scharfe Speisen und Essig zu konsumieren. Es ist notwendig, solche Lebensmittel durch solche zu ersetzen, die mehr Ballaststoffe enthalten. Und das sind Obst und Gemüse - Äpfel, Gurken, Trauben, Bananen, Kürbis, Zucchini, Karotten, Kohl aller Art usw..

Ernährung mit vergrößerter Leber

Es sollte aus gesunden Lebensmitteln bestehen. Zum Beispiel sind Galle fördernde Öle die beste Wahl für Salate anstelle von fettigen Saucen. Unter den Produkten, die helfen, die Galle anzutreiben, kann auch Honig genannt werden. Es hat nicht nur solche Eigenschaften, sondern ist auch sehr nützlich für den ganzen Körper. Aber heiße grüne Möwen entfernen angesammelte giftige Substanzen perfekt aus Leber und Bauchspeicheldrüse.

Neben der Ernährung helfen natürliche Heilmittel auch bei der Behandlung der Leber. Von diesen sind sandige Immortelle, Maisseide, Wermut und andere Kräuter sehr berühmt. Aus diesen Pflanzen werden Infusionen hergestellt und getrunken, wobei die Dosierung und der gesamte empfohlene Verlauf berücksichtigt werden.

Vergrößerte Leberbehandlung mit Volksheilmitteln

Was kann man mit einer vergrößerten Leber essen? Damit die Leber richtig funktioniert, muss der Körper die richtige Menge Zucker haben, nämlich aus Früchten - Fruktose, nicht Glukose.

Ernährungswissenschaftler empfehlen, mehr Herbsttrauben zu essen, da diese bereits eine große Menge an Vitaminen enthalten haben. Es werden 200 g pro Tag ausreichen, da dieses Produkt Kalium enthält, das der Leber hilft und sie stärkt. Aber jedes Obst und Gemüse hilft der Leber perfekt bei ihrer Arbeit und ihrer Genesung. Solche Früchte können in jeder Form gegessen werden, aber es ist besser roh, so dass alle Vitamine und Spurenelemente erhalten bleiben. Kürbis ist sehr nützlich für diese Orgel, die sowohl im Winter als auch im Herbst gegessen werden kann..

Sie sollten auch getrocknete Aprikosen, Pflaumen und andere getrocknete Früchte verwenden. Es ist ratsam, sie selbst vorzubereiten.

Mageres Fleisch. Darüber hinaus sollten Sie sich an die richtige Zubereitung der Produkte halten, nämlich nicht braten, sondern schmoren, backen, kochen. Mageres Fleisch, das eine geringe Menge Fett enthält (Hühnerbrust, Pute, Kalbfleisch, Kaninchen, Wachtel), ist sehr gut geeignet. Jetzt können Sie viele Gerichte aus den oben genannten Fleischsorten kochen. Kalbfleisch enthält nicht viel Fett, daher wird es nicht nur bei Lebererkrankungen, sondern auch zur Gewichtsreduktion empfohlen. Kalbfleisch enthält eine große Menge nützlicher Spurenelemente, die für den Körper von Vorteil sind. Außerdem ist dieses Fleisch sauber. Es wird fast kein Wachstumshormon hinzugefügt, wie dies bei anderen Tieren der Fall ist..

Haferbrei. Verschiedene fettarme Suppen, die aus Getreide hergestellt werden können - Buchweizen, Reis, Haferflocken und andere - sind auch für eine vergrößerte Leber sehr nützlich. Brei enthält viele nützliche Pflanzenfasern. Sie helfen der Leber zu funktionieren. Sie können Müsli als Beilage kochen. Zum Beispiel ist Buchweizenbrei auf dem Wasser ein sehr gesundes Gericht, weil Buchweizen eine große Menge an Protein enthält.

Viele Diäten basieren auf Getreide, das in Wasser gedämpft wird. Buchweizen muss abends gekocht werden. Waschen Sie dazu das Getreide, gießen Sie kochendes Wasser ein und wickeln Sie es in Handtücher. Am Morgen gibt es fertigen gedämpften Buchweizen. Und auch Getreide schadet dem Körper nicht, enthält keine verschiedenen Substanzen, die zur Anreicherung schädlicher Elemente beitragen. Beachten Sie, dass Suppen mit magerem Fleisch, Milch und Gemüse gekocht werden können.

Gegenanzeigen für vergrößerte Leber

Wenn auf der rechten Seite unter den Rippen schmerzhafte Empfindungen auftreten, bedeutet dies, dass es Zeit ist, über Ihre Ernährung nachzudenken und einen Arzt zu konsultieren. Nach der Untersuchung muss der Arzt zusätzlich zur medikamentösen Behandlung eine Liste der Dinge geben, die auf keinen Fall gegessen werden sollten. Diese Produkte umfassen:

  • Gebratene und fettige Fleischgerichte;
  • Margarine und andere fette Saucen;
  • Lebensmittel, die viel Glukose enthalten (Gebäck, Kuchen usw.)
  • Alle würzigen Gerichte sowie solche, die Essig enthalten;
  • Würstchen und geräucherte Produkte;
  • Jede Erhaltung;
  • Kaffeegetränke, Eis und Pralinen;
  • Weizenmehlprodukte;
  • Soda, Alkohol, Getränke, die Soda enthalten.

Rezepte für Mahlzeiten mit vergrößerter Leber

Was sollte das Menü mit einer vergrößerten Leber sein? Wenn der Arzt den Grund für die Zunahme der Leber diagnostiziert und findet, werden mit Sicherheit eine Diät und ein Menü erstellt. Diese Behandlungsmethode hilft bei der schnellen Wiederherstellung der Arbeit des Organs und der Wiederherstellung der Größe. Bei einer vergrößerten Leber ist die Ernährung eine der effektivsten Heilmethoden, da alles, was eine Person tagsüber konsumiert, den gesamten Körper, einschließlich der Leber, stark beeinflusst.

Es sollte mindestens 5 Mahlzeiten geben, aber Sie müssen in kleinen Portionen essen, um den Magen nicht zu dehnen und das bereits erkrankte Organ zu überlasten. Am Morgen ist es vorzuziehen, Haferbrei, Omelett, Obst zu essen.

Haferflocken sind sehr nützlich für den Körper sowie Buchweizenbrei auf dem Wasser. Diese Getreide sind reich an Ballaststoffen und Ballaststoffen. Sie sind in der Lage, den Körper für eine lange Zeit zu sättigen, Energie zu tanken. Sie werden auch gut aufgenommen. Ein so leichtes Frühstück ist immer gut für die Leber..

Ein Snack sollte folgen. Es kann Obst oder Salat sein. Der Snack ist 2-3 Stunden nach dem Frühstück fertig.

Zum Mittagessen kann es jede Suppe aus magerem Fleisch, Fisch und Geflügel geben. Die Hauptsache ist, dass die Produkte miteinander kombiniert werden - dies ist wichtig bei der richtigen Ernährung für das erkrankte Organ und den gesamten Körper. Nach dem Mittagessen sollte ein Snack folgen, aber wenn die Person noch voll ist, kann die vierte Mahlzeit übersprungen werden.

Achten Sie darauf, 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen zu Abend zu essen. Es kann sich um Salate handeln, die mit Pflanzenöl (vorzugsweise Olivenöl), Eintopf oder gebackenem Fleisch, Hüttenkäse und Fisch gewürzt sind. Es ist wichtig, so wenig Fett und Protein wie möglich zu essen. Das Essen sollte leicht sein, damit die Leber nicht zu stark überarbeitet.

Fazit

Wenn Sie alle Empfehlungen befolgen, können Sie dem Körper helfen, sich in relativ kurzer Zeit zu erholen. Darüber hinaus ist eine solche Diät die Grundlage für eine richtige Ernährung, die hilft und Gewicht verliert..

Diät für eine vergrößerte Leber (Hepatomegalie)

Allgemeine Regeln

Hepatomegalie ist ein Begriff, der einen echten pathologischen diffusen / fokalen Anstieg der Lebermetrikparameter bezeichnet. Die Diagnose erfolgt durch physikalische (Palpation, Percussion) und instrumentelle (Ultraschall, MR, CT) Methoden zur Untersuchung der Bauchorgane. Oft kombiniert mit einer vergrößerten Milz (Hepatosplenomegalie). Die Vergrößerung der Leber ist keine eigenständige Erkrankung, sondern gehört zum Symptomkomplex einer Reihe von Erkrankungen. Die häufigsten sind:

  • Lebererkrankungen (alkoholische Lebererkrankung, Hepatitis B oder C, Echinokokkose, Zirrhose, Vergiftung verschiedener Herkunft). Gleichzeitig entzündet sich die Leber zunächst und schwillt an. Wenn jedoch die Leberzellen absterben, werden die Hohlräume durch faseriges Gewebe ersetzt, was zu einer Zunahme ihrer Größe führt.
  • Primäre erbliche Stoffwechselstörungen (Hämochromatose, Glykogenese) und sekundäre Akkumulations- und Fettstoffwechselstörungen, die zur Entwicklung einer Fettdegeneration der Leber führen.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen - bei denen sich in der Leber eine Stagnation des venösen Blutes entwickelt, die zu einem Ödem des Parenchyms führt, schwillt das Organ an, verdickt sich und nimmt an Größe zu.

Symptome mit einer vergrößerten Leber treten in der Regel auf, wenn der Anstieg eine signifikante Größe erreicht hat. Meistens tritt Hepatomegalie mit einem Gefühl der Schwere auf der rechten Seite mit einem tiefen Atemzug und einer Veränderung der Körperhaltung und einem dumpfen Zugschmerz auf. In einigen Fällen können dyspeptische Störungen beobachtet werden - Übelkeit, Sodbrennen, Stuhlstörungen und Mundgeruch. Ein spezifisches Symptom der Hepatomegalie mit Schädigung des Leberparenchyms und der Cholestase ist Juckreiz und Gelbfärbung der Haut..

Die Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache der vergrößerten Leber ab. Unabhängig von der Grundursache ist das Grundelement der Therapie jedoch eine speziell ausgewählte Diät, die darauf abzielt, die Belastung der Leber zu verringern und die körperliche Aktivität zu begrenzen. Die Ernährung mit vergrößerter Leber basiert auf der klassischen Pevzner-Tabelle Nr. 5 und zielt darauf ab, das Organ zu schonen und die Aktivität des Entzündungsprozesses zu verringern. Die Hauptprinzipien der Ernährungstherapie sind:

  • physiologischer Nährwert der Diät für alle Makro- / Mikronährstoffe;
  • sparsame Natur des Essens;
  • Regelmäßigkeit und Bruchteil der Nahrungsaufnahme.

Diese Diät sorgt für die Reduzierung von Fetten (hauptsächlich feuerfeste), Speisesalz auf einen Gehalt von 6-10 g / Tag, extraktiven Substanzen und ätherischen Ölen in Produkten, die eine ausgeprägte Reizwirkung haben. Frittierte Lebensmittel sind völlig ausgeschlossen, die Verwendung von purinreichen Lebensmitteln ist begrenzt (Innereien, Bäckerhefe, Lachskaviar, Meeresfrüchte, Lachs, Sardinen, Hering, getrocknete Steinpilze, Thunfisch, Sprotten), die Verwendung von Hühnereigelb ist begrenzt.

Die Zubereitung der Gerichte erfolgt durch Kochen, Schmoren und Backen, wodurch die Leber vor chemischen Faktoren geschützt wird. Braten oder Frittieren ist nicht gestattet. Gerichte werden mit Ausnahme von grobem Gemüse nicht abgewischt. Das Essen ist fraktioniert, was einen regelmäßigen Abfluss von Galle gewährleistet. Der Energiewert der Diät liegt bei 2400 bis 2600 kcal (90 bis 100 g Protein, 350 bis 400 g Kohlenhydrate und 80 g Fett). Das Volumen der verbrauchten freien Flüssigkeit innerhalb von 1,5 l / Tag.

Es ist verboten, fetthaltiges Fleisch, geräuchertes Fleisch, Konserven, Nieren, Eintöpfe, Würste und Kochfette in die Ernährung aufzunehmen. Lebensmittel, die den Verfall / die Fermentation im Darm verstärken (Kohl, Hülsenfrüchte, Hirse); Hülsenfrüchte, Fisch- / Fleisch- und Pilzbrühen mit vielen Extrakten; fettiger / saurer Hüttenkäse, Sahne; Produkte mit ätherischen Ölen (Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Rübe, Rettich, Rettich); Stimulanzien der Magensaftsekretion (Gewürze, Meerrettich, gesalzene, eingelegte und eingelegte Lebensmittel, Senf); saure Früchte; Schaumgetränke, alkoholische Getränke, Gebäck mit Sahne, Kaffee, Schokolade, Kakao, Eis.

Die Diät für die Hepatomegalie der Leber basiert auf der Aufnahme von magerem Fleisch (Kalbfleisch, Rindfleisch, Huhn, Pute) und See- / Flussfisch (bis zu 3-mal pro Woche), einer Vielzahl von Gemüse, vegetarischen Suppen, nicht sauren Früchten und Beeren in jeglicher Form in die Diät, Reis, Buchweizen, Haferflocken, in Wasser oder verdünnter Milch gekocht, fermentierte Milchprodukte, nicht saurer fettarmer Hüttenkäse, verschiedene Pflanzenöle mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Sojaprodukte, Honig, Marmelade, Marshmallows, Hagebuttenaufguss, süße Säfte und stilles Mineralwasser.

Zulässige Produkte

Die Diät für Hepatomegalie der Leber umfasst:

  • Getrocknetes / gestriges Weißbrot oder weiße Cracker.
  • Vegetarische Suppen oder Suppen, die auf schwachen Fleisch- und Fischbrühen gekocht werden, mit gut gekochtem Getreide und Gemüse. Bei der Zubereitung von Brühen wird die erste Brühe abgelassen und dann das Fleisch / der Fisch in einer neuen Portion Wasser gekocht.
  • Diät Sorten von rotem Fleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch) und Kaninchen, Huhn, Pute. Gelegentlich - mageres Schweinefleisch. Gekochtes Fleisch kann gebacken werden.
  • Fettarme Fischarten (Pollock, Seehecht, Zander, Barschbrasse, Kabeljau) in gekochter / gebackener Form, gehackt oder klumpig.
  • Verschiedene Breiarten, gekocht mit Milch oder Wasser, Nudeln / kleine Nudeln.
  • Gemüse (Kartoffeln, Weißkohl / Blumenkohl, Karotten, Rüben, Gurken, Kürbis, Zucchini, Zucchini), beide in Form von Salaten und als Beilage mit Pflanzenöl gekocht / gebacken. Sie können den Gerichten einige frische / getrocknete Gartenkräuter hinzufügen.
  • Fermentierte Milchprodukte und nicht saurer fettarmer Hüttenkäse, hausgemachter Käse.
  • Süße Beeren / Früchte: gebackene und frische Äpfel, überreife Bananen, Aprikosen, Pfirsiche, Birnen, Kakis, Kirschen, Kiwi, Quitten, Johannisbeeren, Pflaumen, Erdbeeren, Feigen, Datteln, Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Granatäpfel, Wassermelonen, Rosinen, Melonen, Trauben (falls toleriert), Blaubeeren sowie deren frisch zubereitete Säfte, verdünnt mit Wasser, Gelee, Gelee und Kompott.
  • Raffinierte / unraffinierte Pflanzenöle (Maissonnenblume, Olive) zum Kochen und Dressing. Butter nicht mehr als 40 g pro Tag zum Anrichten von Fertiggerichten.
  • Als Dessert - ein wenig Honig, Karamell, Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Marmelade, Marmelade in Maßen.
  • Freie Flüssigkeit - bis zu 2 Liter in Form von frisch zubereiteten Säften, verdünnt mit Wasser, Kräutertees, Obst- / Beerentee, Hagebuttenaufguss, Mineralwasser. Die Flüssigkeit muss Raumtemperatur haben, Sie können keine gekühlten Getränke trinken.

Vergrößerte Leber - Ursachen, Prinzipien der Ernährung

Vergrößerte Leber

Vergrößerte Leber, Speisekarte

Eine gesunde Leber verursacht keine schmerzhaften Empfindungen und kommt mit ihren physiologischen Funktionen gut zurecht: neutralisiert toxische Produkte; nimmt an der Arbeit des Verdauungstraktes teil; synthetisiert Spurenelemente und Proteine ​​von Blutplasma, Gallensäuren; füllt Glykogen auf und speichert es; reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel. Wenn der Körper insgesamt versagt, ist das Organ gestört, was häufig zu Zellschäden und Schwellungen führt. Metrische Parameter ändern sich, ihre Leistung nimmt ab und häufig tritt eine Zunahme der Leber oder Hepatomegalie auf. Eine spezielle Diät, die von einem Arzt mit vergrößerter Leber verschrieben wird, hilft ihr, ihre Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen..

Vergrößerte Leber, Ursachen

Schmerzen und Beschwerden beim Abtasten sind möglich. Sodbrennen, Bitterkeit und Mundgeruch treten auf, die Farbe des Stuhls ändert sich und Gelbfärbung tritt auf der Haut und dem Weiß der Augen auf. Der Patient hat Reizbarkeit, unruhigen Schlaf und erhöhte Tagesmüdigkeit.

Bei Symptomen, die auf eine Hepatomegalie hinweisen, ist eine ärztliche Untersuchung mit Diagnostik und Therapie erforderlich. Experten werden Studien durchführen, die den Zustand der Leber und der Gallenwege bestimmen. Ein detaillierter Bluttest hilft dabei, das Vorhandensein einer viralen und infektiösen Pathologie festzustellen. Eine Biopsie zeigt das Vorhandensein von Krebs und Fettgewebe an.

Die Ätiologie des Ödems ist häufig eine Lebererkrankung (Fetthepatose - eine vergrößerte Leber); Kreislauf- und Stoffwechselstörungen; Neoplasien; alkoholische Getränke und Medikamente; Erkrankungen der Gallenwege; parasitäre Infektion.

Nach der Diagnose einer vergrößerten Leber werden die Ursache ihres Auftretens, die Behandlung und die Ernährung verordnet. Eine ausgewogene Ernährung kann die Gesundheit verbessern und wiederherstellen. Wenn die Leberzellen durch Fett ersetzt werden, ist der Prozess reversibel und mit einer rationalen Ernährung wird die Größe wiederhergestellt. Wenn Hepaziten durch Bindegewebe ersetzt werden und das Auftreten von Narben, wenn sie nicht behandelt werden, zu Zirrhose und vollständiger Zerstörung des Organs führt.

Die Grundprinzipien der Ernährung mit einer vergrößerten Leber

Eine von einem Spezialisten ausgewählte Diät hilft bei der Wiederherstellung des Lebergewebes bei Erwachsenen. Die Ernährung mit einer vergrößerten Leber sollte gut organisiert sein und die Therapie ergänzen. Das Menü sollte eine Vielzahl von Lebensmitteln und viel Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien enthalten. Schwer verdauliche Lebensmittel sind nicht akzeptabel. Die Nahrungsaufnahme erfolgt in kurzen Abständen 5-6 mal in fraktionierten Portionen, was zur Linderung des erkrankten Organs beiträgt und eine bessere Verdauung fördert. Ein korrekter Lebensstil hilft bei der Wiederherstellung der Gesundheit: eine vollständige Ablehnung von Alkohol, sanfte körperliche Aktivität, gute Ruhe und Schlaf, Gewichtsverlust.

Klicken Sie hier - alle Materialien zum Thema Leber

Alle Materialien des Portals über die Leber über den obigen Link

Um sich zu stabilisieren, müssen Sie die Grundregeln der Ernährung einhalten:

- Begrenzen Sie Salz, Fett und scharfe Gewürze so weit wie möglich

- Frittierte Lebensmittel vollständig ausschließen;

- Das Essen sollte im Ofen gebacken und gedämpft werden.

- das obligatorische Vorhandensein von Ballaststoffen und Pektin;

- Beim Kochen von Getreide das Getreide mehrere Stunden vorweichen lassen;

- fraktionierte Ernährung nach 3-4 Stunden in kleinen Dosen;

- Nach 19.00 Uhr eine Tasse warmes Wasser mit einem Löffel Honig trinken;

- Trinken Sie täglich bis zu 2 Liter Wasser;

- Das Essen sollte mit gesunden Lebernahrungsmitteln zubereitet und warm sein.

Die Diät wird über einen langen Zeitraum befolgt, bis die Symptome vollständig verschwunden sind. Überessen ist ausgeschlossen.

Diese Ernährungsrichtlinien sind leicht zu befolgen. Es ist nicht schwer, sich an sie zu halten. Mit einer solchen Diät kann Essen angenehm sein und zum allmählichen Gewichtsverlust beitragen..

Was kann man mit einer vergrößerten Leber essen?

Bei einer vergrößerten Leber wird Diät Nr. 5 empfohlen. Die tägliche Aufnahme beinhaltet Lebensmittel, die durch die Diät erlaubt sind:

Truthahn, hautloses Huhn;

Milch und ihre Derivate (niedriger Kaloriengehalt);

Kleie, Cracker, ungesüßte Kekse, Kekse;

Öle, die wärmebehandelt wurden;

Butter (nicht mehr als 70 Gramm pro Tag).

Der Kaloriengehalt darf 2600 kcal nicht überschreiten. Die Tabelle sollte ausreichend mit Proteinen, Kohlenhydraten und pflanzlichen Fetten gesättigt sein.

Teilweise begrenzte Produkte.

Was Sie aus nicht empfohlenen Lebensmitteln essen können?

In kleinen Dosen kann die Diät fetten Fisch, Eier (bis zu drei Stücke pro Woche), Kaviar, fettarme Würste, Käse und Tomaten enthalten.

Was nicht mit einer vergrößerten Leber zu essen

Wenn die Leber vergrößert ist, ist der Patient kontraindiziert:

Schaumgetränke;

Fetthaltiges Schweinefleisch und Lammfleisch;

Kuchen und Gebäck;

Schokolade und Süßigkeiten;

Während einer Exazerbation wird das Essen in pürierter Form serviert, man kann kein Brot essen und den Verbrauch von Butter reduzieren.

Beispielmenü für eine Woche

1 Reisbrei püriert. Kissel.

2 Glas Fruchtsaft mit Keksen.

3 Kabeljau, in Folie gebacken.

4 Gedämpfter Brokkoli mit etwas raffiniertem Fett.

1 Omelett aus Karotten- und Apfelprotein. Hagebuttenaufguss, trockene Kekse.

2 Trockene Früchte, die zuvor in Wasser eingeweicht wurden.

3 Brühe mit Hühnchen und Croutons.

4 Pilaw mit getrockneten Früchten.

6 Grüner Salat.

1 faule Knödel.

2 Kompott mit zerdrückten Früchten. Cracker.

3 Kohlrouladen mit Reis, magerem Fleisch, Gemüse.

5 Hüttenkäse-Auflauf mit Rosinen.

1 Brei mit verdünnter Milch. Schwacher Tee mit Marmelade.

2 Kamillentee und geröstetes Brot.

3 Meeresfrüchte, geröstetes Brot.

4 Saft. Ungesüßte Cookies.

5 Vegetarisch pürierte Suppe mit Kartoffeln, Zucchini und Karotten mit fettarmer Sauerrahm.

1 Nicht fettende Nudeln mit zugelassenen Lebensmitteln.

2 Saft mit ungesüßtem Brot.

3 Putengulasch mit Pflaumen.

5 Gurkensalat.

6 Beerengelee mit Croutons.

1 Gekochter Buchweizen mit getrockneten Aprikosen. Kräutertee.

2 Obstsalat.

3 Putenbrühe. Kleiebrot.

4 Kohlsalat.

6 Fettarme fermentierte Backmilch.

1 Gemüseeintopf mit Hühnchen. Fruchtmousse.

2 Saft aus Gemüse und Kräutern. Kekse.

3 Rindfleisch mit Kürbispüree.

4 Morse, Croutons.

5 Fettarmer Hüttenkäse mit getrockneten Aprikosen.

6 Apfel-Karotten-Salat mit Rote Beete, gewürzt mit Leinöl.

Behandlung und diätetische Ernährung werden vom behandelnden Arzt verschrieben und überwacht, der neue Lebensmittel anpasst und einführt.

Feedback und Ergebnisse:

Patienten, die die Diät schon lange praktizieren, sprechen positiv darüber. Sie erlaubte, Schmerzen und Übelkeit zu beseitigen und den Stuhl zu normalisieren. Diät fördert die Gesundheit der Leber, gut verträglich.

„… Nach Hepatitis C habe ich Hepatomegalie. Der rechte Lappen hat die Größe von 68 mm erreicht und der linke - 40. Nach der Untersuchung war ich verärgert und begann auf Anraten eines Spezialisten, die Ernährung zu beobachten, wodurch der Verzehr bestimmter Arten von Lebensmitteln begrenzt wurde. Am Anfang war die Zubereitung von Nahrungsmitteln eine Menge Probleme. Ich musste sie nur für mich selbst kochen. Ein Dampf- / Langsamkocher half mir, die Aufgabe zu bewältigen. Ich wechsle gekochtes Fleisch und gedämpfte Schnitzel mit Gemüse, esse Fisch. Ich füge Getreide eine kleine Menge raffiniertes Öl hinzu und wende das Prinzip der getrennten Ernährung an. Ich weiß, um Ihre Gesundheit zu verbessern, müssen Sie sich lange Zeit an die richtige Ernährung halten, aber das Ergebnis ist es wert. Ich fühle mich gut. Das Essen ist lecker und abwechslungsreich. “;

„... Als kleines Mädchen litt ich an Botkin-Krankheit und als Erwachsener an Hepatitis. Meine Leber ist deutlich vergrößert und ich fühle mich nach körperlicher Anstrengung und emotionalem Stress besonders wund. Schlechte Ernährung und die Grippe hatten ihren Zustand verschlechtert. Jetzt werde ich zu Hause behandelt, nehme Essentiale, spritze und halte mich an Diät Nr. 5. Ich koche Essen mit Dampf. Nach einem Monat verbesserte sich der Zustand. "

Diätregeln für eine vergrößerte Leber

Eine Diät mit einer vergrößerten Leber ist ein üblicher Weg, um negative Faktoren zu eliminieren, die die Transformation eines Organs in der Größe beeinflussen, sowohl in Wachstumsrichtung (im Anfangsstadium einiger Krankheiten) als auch in Richtung der Abnahme (mit Atrophie, die durch die Entwicklung einer Pathologie verursacht wird). Diagnose und Behandlung der Hepatomegalie basieren auf mehreren Grundprinzipien, von denen das Hauptproblem die Beseitigung des provozierenden Faktors oder der Störung ist. Die richtige Ernährung bei Hepatomegalie zielt darauf ab, den Gallenabfluss zu normalisieren, indem provozierende und reizende Faktoren aus der Ernährung entfernt und die Verdauung durch häufige und fraktionierte Aufnahme neutraler Nährstoffe reguliert werden.

Die Art des Problems und die wichtigsten Möglichkeiten, es zu beseitigen

Die verschriebene Diät für die Hepatomegalie ist nicht die einzige, sondern eine wichtige therapeutische Methode, die in Kombination mit den übrigen Mitteln der modernen Therapie von Lebererkrankungen angewendet wird. Die Bildung einer nahrhaften Ernährung und die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme können sich optimierend auf ein vergrößertes Organ auswirken, das von akuten oder chronischen Erkrankungen betroffen ist. Die Fähigkeit der Leber, beschädigte Zellen wiederherzustellen, zeigt sich nur dann, wenn nicht nur der Haupt-Provokationsfaktor vollständig fehlt, sondern auch andere potenzielle Hindernisse von der täglichen Ernährung ausgeschlossen sind.

Die Grundprinzipien der Verschreibung einer Diät-Therapie für eine vergrößerte Drüse basieren auf der Triade der Postulate:

  1. Das erste Grundprinzip ist das Verbot der Verwendung von reizenden, überschüssigen und negativen Lebensmittelkomponenten, die die natürliche Erholung beeinträchtigen können..
  2. Die zweite, nicht weniger wichtige, ist die Empfehlung anderer Produkte, die die Entwicklung wichtiger Schutzmechanismen in der Leber stimulieren oder beschleunigen können - natürliche Erholung, Selbstregeneration und Rückkehr der Hepatozyten in einen normalen Zustand. Es ist ein Fehler zu glauben, dass nur Medikamente in diesem Prozess helfen können. Es gibt viele Produkte, die eine vergrößerte Leber beeinflussen, sie in ihren natürlichen Zustand zurückversetzen und sie von Toxinen und Toxinen reinigen können.
  3. Eine Diät mit einer vergrößerten Leber beinhaltet sicherlich häufige und fraktionierte Mahlzeiten, um überschüssige unverdaute Lebensmittel für die Verarbeitung und Aufteilung zu vermeiden. Die Aufnahme von Nahrungsmitteln oft und in kleinen Portionen hilft, den Ausfluss von Galle zu normalisieren. Verhindert seine Stagnation in einem vergrößerten Organ, erzwingt den natürlichen Mechanismus der Synthese eines bestimmten Geheimnisses, um es in der vorgeschriebenen Menge und in kleinen Portionen für die Verdauung bereitzustellen.

Eine vergrößerte Leber ist keine Krankheit, sondern ein häufiges Symptom, das mit pathologischen Veränderungen in einem ungepaarten Organ einhergeht und sich in erblichen Anomalien manifestiert, die durch einige chronische und systemische Erkrankungen, einen negativen Zustand der inneren Organe, verursacht werden. Die Ernährung mit vergrößerter Leber wird unter Berücksichtigung des Grundes ausgewählt, der eine Abweichung von den physiologischen Parametern hervorrief und zu Veränderungen und Transformationen des Gewebes führte.

Die Polyfunktionalität der endokrinen Drüse bietet eine große Anzahl von Abwehrmechanismen, die darauf abzielen, sie nicht in einem erhöhten, sondern in einem normalen Zustand zu halten oder sich selbst zu heilen. Aber eine Person vergisst oft die richtige Ernährung, verwendet Substanzen, die Toxine enthalten, lässt einen Überschuss an Kalzium, Lipiden und Kupfer in der Nahrung zu. All dies schafft eine grundlegende Plattform für die Entwicklung eines negativen Szenarios, des Auftretens einer vergrößerten Drüse..

Die Prinzipien der Ernährungstherapie mit einem vergrößerten Organ

Die Ernährung mit einer vergrößerten Leber ist eine Reihe von Maßnahmen zur Optimierung ihres Zustands. Nur bestimmte Produkte vom Tagesmenü auszuschließen, reicht nicht aus, um dieses Ziel zu erreichen. Es ist notwendig, die Momente, die von grundlegender Bedeutung sind, sorgfältig zu überwachen. Die vom Hepatologen für Hepatomegalie verschriebene Diät soll die Verdauungsprozesse (einschließlich der Gallensekretion) und den dosierten Verbrauch spezifischer Sekrete für die Verdauung von Nahrungsmitteln normalisieren und in den Magen und Darm von Enzymen gelangen, die für den Prozess der Spaltung und Assimilation erforderlich sind.

  1. Festlegen einer bestimmten Diät (mehrmals täglich, in kleinen Portionen und ohne Nahrung nachts, wenn sich die Prozesse im Körper aufgrund des Schlafes verlangsamen). Dies ermöglicht es, zu einem bestimmten Zeitpunkt Magensaft und Galle zu produzieren und diese sofort für absorbierte Lebensmittel auszugeben. Dadurch wird die zerstörerische Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt und die Leber beseitigt..
  2. Richtige Dosierung von Komponenten, die negative Veränderungen verursachen können oder bereits zu ihrer Ursache geworden sind, dh die Bildung des richtigen Nährstoffgleichgewichts. Dosierung der Kalziumaufnahme (mit einem Überschuss wird das Auftreten von Verkalkungen festgestellt), Kupfer - mit Pathologien der Leberversorgung mit Blut, Lipide - mit Fetthepatose, Proteinverbindungen - mit Amyloidose.
  3. Verwenden Sie nur bestimmte Kochmethoden - in einem langsamen Kocher, Dämpfen, Schmoren, Kochen, ohne Braten auf Gas oder Holzkohle, was nicht nur die Leber vergrößern kann, sondern auch krebserregende Produkte enthält, die während der Verbrennung in Lebensmittel gelangen.
  4. Ablehnung von Ladenprodukten, die Aromen, Lebensmittelzusatzstoffe, Konservierungsmittel und Stabilisatoren enthalten.
  5. Ersetzen Sie schädliche Verbindungen durch optimalere, die Heißhungerattacken stillen können, ohne das Organ zu zerstören und zu reizen. Seine intensive Arbeit ist aufgrund eines pathologischen Zustands manchmal unmöglich. Dies bedeutet nicht nur die Ablehnung von Fast Food, sondern auch den Ausschluss bekannter Produkte - zum Beispiel Wurst oder Konserven.
  6. Essen von Bio-Obst und Gemüse in roher Form - zur Versorgung mit Vitaminen, Spurenelementen, Ballaststoffen, essentiellen und organischen Säuren.
  7. Auswahl von Lebensmittelkomponenten, die sich positiv auf die Leber auswirken (es gibt viele solcher Optionen in der täglichen Ernährung - Haferflocken, Kürbis, Rüben, Honig, über deren Nutzen und Schaden selbst Ärzte für die Leber sprechen)..
  8. Sorgfältige Überwachung des Wasserhaushalts - Trinken Sie die vorgeschriebene Menge Flüssigkeit pro Tag, nicht nur Wasser, sondern auch Abkochungen, Kompotte, verdünnte, frisch gepresste Säfte und ohne kohlensäurehaltiges Wasser, Stimulanzien, Kaffee und Tee.

Eine kurzfristige Auswahl der Lebensmittel, die so lange anhält, bis die negativen Vorzeichen abnehmen, führt zu keinen signifikanten Ergebnissen. Der Patient muss eine Diät einhalten, auch nachdem sich die visuellen Indikatoren auf dem Ultraschall wieder normalisiert haben. Andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung eines bereits eingeleiteten pathologischen Mechanismus hoch..

Auszuschließende Produkte

Wenn eine Hepatomegalie auftritt, wird die Diät über einen langen Zeitraum (mindestens 6 Monate) eingehalten. Dies ist ein wichtiges Stadium bei der Behandlung eines pathologischen Zustands, in dem die Zellregeneration und das Wachstum junger Hepatozyten stattfinden. Im Erwachsenenalter ist dies aufgrund der Merkmale der Periode ein eher langsamer Prozess, der nur dann vollständig stattfinden kann, wenn keine irritierenden, destruktiven oder negativen Faktoren vorliegen, die den allgemeinen Zustand der Zellen beeinflussen.

Die Dauer der Diät für Hepatomegalie erklärt sich auch aus der Tatsache, dass der Verlust nützlicher Verbindungen schnell erfolgt und die Anhäufung schädlicher Verbindungen allmählich, aber unaufhaltsam erfolgt. Das Gleichgewicht entwickelt sich in verschiedene Richtungen - Schlacken und Toxine werden allmählich beseitigt, der Zustand der Zellmembranen und des intrazellulären Stoffwechsels wird auf ein gesundes Niveau optimiert und erfordert keine einmalige, sondern eine dauerhafte Versorgung mit Vitaminen, Mikroelementen und Antioxidantien. Ihre Einführung in großen Mengen kann auch zu negativen Phänomenen führen - zum Beispiel Vitaminmangel, daher werden Normen, Empfehlungen für die tägliche oder wöchentliche Rationierung gegeben.

Bei einer kranken Leber mit erhöhter Größe sollten Sie Folgendes vergessen:

  • fetthaltiges Schweine- und Lammfleisch sowie fetthaltige Produkte (Wange, Speck, Ghee, gesalzenes oder geräuchertes Schweinefleischprodukt, Darm, Grill usw.);
  • Nebenprodukte mit hohem Cholesterinspiegel (Niere, Leber, Gehirn und Lunge);
  • reichhaltige Brühen - aus Fleisch, Geflügel und Fisch;
  • dunkles Geflügelfleisch (nur Hähnchen- und Putenfilets und Brust), jede Farbe - von Wasservögeln - Ente und Gans;
  • Wurst, kleine Würste und Würste, egal ob gekocht, geräuchert oder halbgeräuchert, Fleischkonserven - Eintopf, Leber, Pastete usw.;
  • Haus- und Ladengurken, eingelegtes und eingelegtes Gemüse, Snack-Salate mit Zusatz von Öl und Tomaten;
  • öliger See- und Flussfisch (Wels und Forelle - von Flussbewohnern);
  • Mais, Perlgerste und Gerstenbrei, Hülsenfrüchte in jeglicher Form;
  • natürliche und Ersatzsorten von rotem und schwarzem Kaviar, Krabbenstäbchen, Gerichten mit rohem Fisch (und auch Sushi);
  • Eis, Schokolade, reichhaltiges frisches Gebäck - Kuchen, Gebäck, gebratene Kuchen oder Pfannkuchen, Ladencroutons mit Aromen und Lebensmittelzusatzstoffe sind von Süßigkeiten ausgeschlossen;
  • aus Milchprodukten - Fettmilchprodukte, Kochfette und Käse;
  • aus Gemüse - Radieschen, Sauerampfer und Spinat sowie Knoblauch und Zwiebeln.

Ausgewählte Empfehlungen

Die Vergrößerung der Drüse ist auf verschiedene pathologische Zustände zurückzuführen. Bei eindeutig verbotenen Lebensmitteln, die bei einer Diät gegen Lebererkrankungen häufig vorkommen, ist diese Liste möglicherweise bei weitem nicht vollständig. Bevor Sie mit einer bewährten Therapiemethode beginnen, sollten Sie Ihren Arzt oder Ernährungsberater über mögliche Einschränkungen aufgrund der Spezifität der individuellen Erkrankung konsultieren. Da Hepatomegalie mit einer Vergrößerung der Milz, einer Pathologie der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase einhergehen kann, kann es Empfehlungen geben.

Wenn ein Produkt mit besonderen Vorlieben eines Patienten auf der kurzen Liste der zulässigen Produkte steht, bedeutet dies nicht, dass es in unbegrenzten Mengen konsumiert werden kann. Die Spezifität der Ernährungstabelle für Läsionen eines ungepaarten Organs ist extreme Mäßigung, die in kurzen Zeitintervallen eine Vielzahl von Lebensmitteln in kleinen Portionen isst und sich nachts vollständig weigert, zu essen. Vergessen Sie nicht, andere medizinische Methoden anzuwenden. Diät ist nur eine von ihnen, obwohl sehr wichtig, aber ohne umfassende Behandlung wird die gewünschte Linderung nicht bald kommen.

Diät für Hepatomegalie der Leber - die Normen der richtigen Ernährung

Die Leber ist die größte Drüse im Körper. Aufgrund seiner speziellen Funktionalität ist es häufig verschiedenen (internen und externen) Einflüssen ausgesetzt, die zu Organfunktionsstörungen führen. Dies führt häufig zu einer Hepatomegalie - einer Volumenzunahme.

Läsionen des Leberparenchyms können diffus oder fokal sein, aber unabhängig von der Art der Störung und dem Grad ihrer Schwere muss der Patient behandelt werden. Ernährung und Ernährungsumstellungen spielen eine wichtige Rolle in der Therapie.

Die Bedeutung der Ernährung für die Hepatomegalie

Hepatomegalie beinhaltet, wie jede andere Erkrankung des Verdauungssystems, eine Ernährungsumstellung und die Einhaltung einer speziellen Diät. Hierzu wird empfohlen, Tabelle 5 einzuhalten.

Die Diät zur Hepatomegalie der Leber zielt darauf ab, den ungehinderten Abfluss der Galle wiederherzustellen, ihre Verdickung und Steinbildung zu verhindern, die Leberzellen zu entladen und infolgedessen die Entzündungsreaktion und die Schwere dysfunktioneller Manifestationen zu verringern.

Die Ernährung wird nach einem bestimmten Plan erstellt - unter sorgfältiger Einhaltung der Normen zur Berechnung des Kaloriengehalts und zur Auswahl der Produkte. Denken Sie daran, dass der Arzt Empfehlungen zur Ernährung gibt, die Faktoren wie die Ursache der Krankheit, die Schwere des Verlaufs und den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten berücksichtigen.

Die Prinzipien einer guten Ernährung

Jede Diät sollte die folgenden Grundregeln enthalten:

  • Die tägliche Menge an Essen ist in mehrere Mahlzeiten aufgeteilt. Es ist notwendigerweise eine Fraktionalität vorgesehen, die aus dem Sechsfachen des Verzehrs von Nahrungsmitteln besteht: dem Dreifachen des Hauptnahrungsmittels und des Zwischenprodukts (Snacks).
  • Das Nahrungsvolumen sollte reduziert werden, da in den meisten Fällen bei Lebererkrankungen eine Überernährung auftritt.
  • Geschirr muss gedämpft, gekocht oder gebacken werden.
  • Verboten die Verwendung von Produkten, die die Produktion von Salzsäure stimulieren.
  • Der Gehalt an pflanzlichen Fetten in der Ernährung ist ein Muss.
  • Der maximale Salzgehalt in der Tagesrate darf nicht mehr als 10 Gramm betragen.
  • Es ist ratsam, Lebensmittel in pürierter Form zu essen..
  • Die Temperatur des Geschirrs muss auf eine angenehme Temperatur gebracht werden, verbrühende Lebensmittel verursachen Verdauungsstörungen.
  • Die verbrauchte Flüssigkeitsmenge sollte ca. 1,5-2 Liter betragen (abhängig vom Body Mass Index).

Rat! Regelmäßige Ernährung führt zur Normalisierung des Gallenabflusses und beugt Stauungen vor.

Produkte für die Pathologie

Die Ernährung bei Lebererkrankungen sollte ausgewogen sein. Um dies zu erreichen und die Möglichkeit einer übermäßigen Belastung des Organs auszuschließen, müssen alle Lebensmittelprodukte für die Hepatomegalie in mehrere Gruppen eingeteilt werden..

Ausgewählte Produkte

Eine Diät mit einer vergrößerten Leber bei Erwachsenen sollte vollständig sein und die notwendigen Normen für Vitamine, Nährstoffe, Mineralien und andere Nährstoffe enthalten, da sie für eine lange Zeit eingehalten werden muss. Daher ist es wichtig, Lebensmittel zu wählen, die zur Wiederherstellung der normalen Leberfunktion beitragen..

  • Getreide: Buchweizen, Reis, Perlgerste und Haferflocken sollten bevorzugt werden.
  • Fleisch: fettarme Sorten von Fisch, Huhn, Kaninchenfleisch usw., Arten von Fleischprodukten, die für die Ernährung empfohlen werden, sind für die Leber von Vorteil.
  • Eier: Verwenden Sie hauptsächlich Protein.
  • Milchprodukte: Sie müssen Produkte mit einem Mindestfettanteil in die Ernährung aufnehmen, darunter Kefir, Joghurt, leichter Joghurt und fettarmer Hüttenkäse.
  • Gemüse: Karotten, Zucchini, Rüben, Kartoffeln und Kürbis. Es ist besser, sie gekocht oder frisch zu verwenden..
  • Suppen sollten in fettfreier Brühe gekocht werden.
  • Verwenden Sie Gemüse oder Butter in einer Menge von nicht mehr als 15 Gramm pro Tag. Oliven oder Leinsamen haben einen unbestreitbaren Vorteil.
  • Natürliche Süßigkeiten, darunter Gelee, Soufflé oder verschiedene Honigsorten.
  • Hefefreie Backwaren von gestern.
  • Tee wird durch Brühen oder Aufgüsse ersetzt.

Verbotene Produkte

Die Ernährung mit einer vergrößerten Leber sieht den vollständigen Ausschluss einer bestimmten Gruppe von Lebensmitteln vor, darunter:

  • Verschiedene Arten von Halbzeugen.
  • Fettiges Fleisch, Innereien, Würstchen, geräuchertes Fleisch, Trockenfleisch und andere Arten von gekochtem Fleisch.
  • Suppen, in denen Fettbrühe als Basis verwendet wird.
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt (Sauerrahm, fetter Hüttenkäse, gebackene Milch)
  • Eingelegte Produkte oder Gurken.
  • Alkoholische Getränke, unabhängig vom Alkoholgehalt.
  • Desserts mit Schokolade, fettiger Buttercreme (Gebäck und Kuchen), verschiedenen Eissorten.
  • Pilze in jeder Form der Zubereitung.
  • Gewürzprodukte, Dressings, Knoblauch- und Zwiebelzusätze.
  • Getränke mit Kaffee, starken Tees oder Soda.

Es ist wichtig zu wissen! Die Hauptregel, die leicht zu merken ist und die immer beachtet werden muss, ist die Regel von drei F: Gebraten, Fett und Gelb sind verboten.

Begrenzte Produkte

Einige Lebensmittel müssen nicht vollständig verboten werden, sollten jedoch in begrenzten Mengen verzehrt werden, da sie bestimmte Eigenschaften haben, die die Leberfunktion im Falle einer Überdosierung negativ beeinflussen können.

Bei einer Diät mit vergrößerter Leber sollte das Menü so wenig wie möglich enthalten:

  • Eigelb.
  • Spiegeleier.
  • Süßigkeiten mit langer Haltbarkeit, Hefe- und Pflanzenfettgehalt.
  • Gesalzener Fisch, natürlicher Kaviar, Meeresfrüchte.
  • Früchte und Beeren mit hohem Vitamin C-Gehalt wie rote und schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren usw..
  • Tomaten, Sauerkraut.
  • Zubereitete Milchprodukte wie süße Quark-Snacks, gefüllter Joghurt oder fermentierte Backmilch.

Leistungsmerkmale

Die Vorbereitung auf die Operation umfasst nicht nur medizinische und diagnostische Maßnahmen. Um den Allgemeinzustand des Körpers zu verbessern und die Entwicklung von Komplikationen während der Operation zu verhindern, muss eine spezielle Diät verschrieben werden.

Bei der Vorbereitung auf die Operation

Die Diät für Hepatomegalie, die eine Operation erfordert, enthält bestimmte Regeln. Einige Tage vor der geplanten Operation sollten Frauen und Männer eine Diät einhalten, die die Belastung der Leber begrenzt.

  • Verringerung der Portionsgröße sowie des gesamten Tagesbedarfs.
  • Erhöhung der Anzahl fettarmer und ballaststoffreicher Lebensmittel - zur Reduzierung der Galleproduktion.
  • Vollständiger Ausschluss oder Beschränkung der Einnahme bestimmter Arzneimittel.
  • Für Kinder sollte das Essen unter Berücksichtigung der Einschränkungen der Pathologie so vollständig wie möglich sein. Der Kaloriengehalt der Diät kann nicht erhöht werden, aber das Menü muss so zusammengestellt werden, dass das Kind keinen Nährstoffmangel hat.

In der postoperativen Zeit

Die Diät nach der Operation sieht eine Ernährungsumstellung unter strikter Einhaltung der Grundregeln unter Berücksichtigung der Bedingungen des Behandlungsschemas vor. Dies ist notwendig, um die Belastung von Leber und Gallenblase nach einer Operation an den Organen des Hepatobiliärtrakts zu verringern..

Während dieser Zeit wird parenteral bevorzugt, d.h. intravenöse Ernährung, die das völlige Fehlen einer Nahrungsaufnahme in den Magen-Darm-Trakt gewährleistet und gleichzeitig den vollen Energieaustausch aufrechterhält.

Darüber hinaus sollte die Ernährung mithilfe der Sensormethode erweitert werden - eine fraktionierte Ernährung wird mit einer allmählichen Erhöhung der Belastung des Organs eingeführt. Hierzu wird Tabelle 1 empfohlen, was die Verwendung von Produkten in geriebener Form impliziert.

Es ist wichtig zu wissen! Der Gesamtkaloriengehalt der Diät sollte bei 2000 kcal liegen. Die Aufrechterhaltung eines sparsamen Regimes sollte einen Monat lang fortgesetzt und auf die 5. Diät- oder Lebertabelle übertragen werden.

Grundregeln für die Erstellung einer Diät

Es gibt Grundregeln, nach denen eine Diät mit einer vergrößerten Leber zusammengestellt wird..

  • Lebensmittel sollten einen hohen Prozentsatz an Protein mit einem reduzierten Gehalt an Kohlenhydraten und Fetten enthalten.
  • Die Aufnahme von Salz und Zucker sollte auf ein Minimum beschränkt werden.
  • Eier unterliegen einer strengen Beschränkung, sie dürfen nicht mehr als 2 pro Woche sowie Tomaten verzehrt werden - nicht mehr als 300 Gramm täglich.
  • Die Verwendung von Butter ist erlaubt, jedoch nicht mehr als 40-50 Gramm. Diese Menge stört den Fettstoffwechsel nicht.

Beispielmenü

Frühstück. Es wird empfohlen, die erste Mahlzeit mit Buchweizen oder Haferbrei mit getrockneten Früchten zu beginnen. Für Frauen können Nüsse hinzugefügt werden, um die Eierstockfunktion zu regulieren.

Abendessen. Diese Mahlzeit muss unbedingt die Verwendung von Brühe mit Roggenbrot beinhalten.

Abendessen. Als Beilage können Sie gekochtes oder gebackenes Gemüse mit Fischfrikadellen oder Hähnchenfilets verwenden.

Snacks. Kefir, Joghurt, Birnen, Pfirsiche usw. können als Snacks verwendet werden..

Diätrezepte

Eine spezielle Ernährung in Fällen, in denen bei dem Patienten Hepatose, diffuse Veränderungen sowie mittelschwere Lebererkrankungen diagnostiziert werden, deutet auf bestimmte Einschränkungen hin. Aber auch ohne Verwendung verbotener Produkte können Sie köstliche Mahlzeiten zubereiten..

  • Diät vegetarische Kohlsuppe. Mageres Fleisch wird für die Brühe verwendet, Kohl, Karotten und Kartoffeln werden als Basis verwendet. Alle Produkte werden ohne Braten oder Würzen gekocht.
  • Kürbissuppe. Hauptzutaten: Kürbis, Karotten und Butter in kleinen Mengen. Für die Basis wird Magermilch genommen, in der Gemüse gekocht wird. Nach dem Kochen werden sie mit einem Mixer zerkleinert, dann wird dem heißen Produkt Öl zugesetzt.
  • Diätpilaf mit Rindfleisch und Gemüse. Das Fleisch wird vorgekocht und mit Reis und Gemüse gemischt. Danach wird die Mischung mit Wasser gegossen und gekocht, bis es vollständig gekocht ist.

Richtig zubereitetes Essen verbessert den Zustand des Patienten auch ohne den Einsatz von Medikamenten erheblich. Das Befolgen der oben genannten Regeln kann auch als vorbeugende Maßnahme im Kampf gegen die Leberpathologie wirken..