Revitalisierende Ernährung für die Leber

Eine Diät zur Wiederherstellung von Leber und Bauchspeicheldrüse ist nach längerer Exposition gegenüber toxischen Substanzen erforderlich.

Es geht darum, die meisten ungesunden Lebensmittel zugunsten einer gesunden Ernährung zu vermeiden..

Dadurch wird die Belastung der Leber verringert, wodurch sie ihre Funktionen schnell wiederherstellen kann..

  1. Leberregeneration nach Alkohol
  2. Ernährung für Patienten mit Lebererkrankungen
  3. Ernährung für Patienten mit Pankreatitis

Da die Leber ein Organ ist, das Toxine neutralisiert und länger schädlichen Substanzen ausgesetzt ist, werden ihre Strukturen beschädigt und die Schutzfunktion verringert.

Daher gibt es eine Diät zur Wiederherstellung der Leber nach Alkohol. Es hilft, die Leberfunktion zu verbessern und die Regeneration beschädigter Strukturen zu beschleunigen.

Eine erholsame Ernährung bedeutet, die Verwendung von hepatotoxischen Substanzen, dh Alkohol und starken Drogen, zu vermeiden. Sie sollten auch frittierte, fetthaltige und cholesterinreiche Lebensmittel ausschließen..

Die Mahlzeiten sollten fraktioniert sein, mindestens 5 Rubel / Tag. Die Anzahl der konsumierten Kilokalorien - 2500-2800, abhängig von Geschlecht, Alter und Art der menschlichen Aktivität sowie dem Schweregrad der Leberpathologie.

Leberregeneration nach Alkohol

Alkoholismus verursacht enorme Schäden im ganzen Körper, aber er verursacht die größten Schäden an der Leber. Eine chronische Alkoholvergiftung führt zu einer Schädigung der Hepatozyten und wird zu einem ursächlichen Faktor für die Entwicklung von Hepatitis und Leberzirrhose.

Die Rehabilitationstherapie für diese Krankheiten umfasst immer die Ernährung.

Alkohol ist das stärkste Gift, dessen Verwendung Leberzellen zerstört, an deren Stelle Bindegewebe gebildet wird. Es kann nicht die gleichen Funktionen wie Hepatozyten erfüllen, daher steigt die Belastung gesunder Zellen.

Dies führt zu einer Vergrößerung und einem schnellen Verschleiß. Ohne angemessene Behandlung schreitet die Krankheit schnell voran und kann tödlich sein.

Ernährung für Patienten mit Lebererkrankungen

Patienten mit Lebererkrankungen wird Diät Nr. 5 verschrieben. Das Menü zur Leberwiederherstellungsdiät umfasst eine Vielzahl von Getreide, magerem Fleisch und Milchprodukten. Diätkost kann variiert werden, indem Produkte miteinander kombiniert werden und verschiedene Wärmebehandlungen angewendet werden.

FrühstückAbendessenAbendessen
MontagHaferflocken auf der BremseGemüsesuppe, gekochter Buchweizen, gegrilltes HähnchenfiletKäsekuchen mit saurer Sahne, Kefir
DienstagGedämpftes OmelettVegetarischer Borschtsch, gekochter Reis, gebackenes RindfleischGemüsesalat gewürzt mit Pflanzenöl, Pilaw mit Rindfleisch
MittwochBuchweizenbrei mit MilchHirsesuppe mit Gemüsebrühe, Kartoffelpüree, gebackenem KaninchenGemüseeintopf, gekochtes Rindfleisch
DonnerstagQuarkpuddingGemüsesuppe mit Nudeln, gekochtem Buchweizen, RindfleischbällchenPilaw mit Karotten-, Kohl- und Gurkensalat mit Pflanzenöl-Dressing
FreitagReisbrei mit MilchBuchweizensuppe, Salzkartoffeln "in ihren Uniformen" mit Dill und Pflanzenöl, Hähnchenfilet in Sojasauce gedünstetGekochte Nudeln, Hackfleischbällchen
SamstagOmelett in einer Tüte oder einem weich gekochten EiVegetarische Kohlsuppe, gekochte Nudeln, FischsouffléFettarmer Hüttenkäse mit Zucker und Milch
SonntagMilchnudeln, Käsekuchen mit HüttenkäseGemüsesuppe, gekochter Reis, gedünstetes RindfleischPilaw mit getrockneten Früchten, gekochtem Hähnchenfilet

Als Snack wird empfohlen, Kekse, Kekse ohne Imprägnierung, gebackenes Obst, Gemüse in jeglicher Form oder einfach nur Kefir, fermentierte Backmilch, Acidophilus oder Joghurt zu essen.

Fettkäse, Nüsse und Sauerrahm werden trotz ihrer offensichtlichen Vorteile am besten aus der Ernährung gestrichen. Saure Sahne darf in kleinen Mengen als Sauce gegessen werden.

Von den Getränken sind Hagebuttenbrühe, Kamillentee, schwacher schwarzer Tee und Trockenfruchtkompott am nützlichsten. Diese Getränke enthalten Vitamine und Substanzen, die sich positiv auf die Leberzellen auswirken und keinen zusätzlichen Stress verursachen.

Ernährung für Patienten mit Pankreatitis

Chronische Pacreatitis schränkt den Patienten noch stärker ein als Lebererkrankungen. Um Pankreasschmerzen zu lindern und die Bauchspeicheldrüse zu entlasten, schließen Sie alle Arten von Obst und Gemüse von der Ernährung aus.

Sie enthalten Eisen und Ballaststoffe, die bei einer Bauchspeicheldrüse schwer verdaulich sind..

Es ist wichtig, jegliches Mehl und Süßes sowie Gewürze vom Verzehr auszuschließen. Dies ist notwendig, um keine aktive Sekretion von Magensaft zu provozieren. Patienten mit Pankreatitis sollten purinreiche Lebensmittel, insbesondere Hering und Heringsnebenprodukte, meiden. Dadurch werden Rückfälle und Verschlimmerungen der Krankheit vermieden..

Die Einhaltung der richtigen Ernährung ermöglicht es Ihnen, die körperliche Aktivität länger aufrechtzuerhalten und die Funktionen geschädigter Organe wiederherzustellen. Dies ist der Schlüssel zum Wohlbefinden und zu einer langen Lebenserwartung..

Wie man die Leberfunktion entgiftet und wiederherstellt?

Die Leber ist der Hauptfilter unseres Körpers. Es leitet Blut durch sich selbst und reinigt es von Toxinen, Zerfallsprodukten und krankheitsverursachenden Mikroben. Normalerweise können sich die Zellen dieses Organs von selbst erholen, aber das Leben eines modernen Menschen ist alles andere als ideal. Unsachgemäße Ernährung, Medikamente, schlechte Umwelt, Stress, Alkohol und andere schlechte Gewohnheiten erschweren die Leber und belasten das Organ übermäßig. Daher muss der Leber von Zeit zu Zeit geholfen werden - zum Beispiel um den Körper zu reinigen.

"Phosphogliv" ist ein Beispiel für ein modernes kombiniertes Medikament, das zur allgemeinen Verbesserung der Leber und zur Verhinderung der Entwicklung von Pathologien beiträgt:

  • optimale Zusammensetzung der Wirkstoffe;
  • entzündungshemmende Wirkung;
  • günstiges Sicherheitsprofil;
  • OTC-Abgabe aus Apotheken.
Es gibt Kontraindikationen. Sie müssen einen Spezialisten konsultieren.

Benötigen Sie eine Leberreinigung??

Die Leber filtert nicht nur Giftstoffe aus dem Blut heraus, sondern wandelt sie in gesundheitsverträgliche Verbindungen um, die auf natürliche Weise ausgeschieden werden. Aber wenn die Belastung der Orgel groß ist, hat sie keine Zeit, um mit dieser Arbeit fertig zu werden. Infolgedessen beginnen sich Toxine anzusammeln, was sich auf unser Wohlbefinden auswirkt. Die Toxine kehren in den Blutkreislauf zurück und verursachen viele Krankheiten - Allergien verschlimmern sich, Menschen mit schwachen Venen haben vermehrt Manifestationen von Krampfadern, möglicherweise eine Verschlechterung bei Rheuma und Diabetes. Selbstverständlich fühlen sich auch gesunde Menschen im Allgemeinen viel schlechter.?

Vielleicht denken Sie, dass alles in Ordnung für Sie ist und die Wiederherstellung der Leber für Sie irrelevant ist. Hier sind deutliche Anzeichen dafür, dass die Leber "müde" ist und Ihre Unterstützung benötigt:

  • Sie fühlen sich oft "herausgedrückt" und schläfrig.
  • Erhöhte Reizbarkeit.
  • Oft besorgt über Beschwerden oder Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen, besonders oft nach einem herzhaften Mittagessen oder einer Party mit Alkohol.
  • Nach einer Portion fetthaltiger Nahrung spüren Sie eine Schwere auf der rechten Seite und leichte Übelkeit.
  • Anfälle von Übelkeit, Blähungen und Aufstoßen stören Sie häufig, manchmal sogar mehrmals pro Woche.
  • Sie haben Stuhlstörungen.
  • Ohne ersichtlichen Grund traten Pickel, Hautausschläge oder Besenreiser auf der Haut auf.
  • Die Haut ist zu fettig oder umgekehrt trocken geworden.
  • Wunden und Kratzer heilen sehr langsam, es ist nicht klar, wo blaue Flecken auf der Haut auftreten.
  • Der Schweißgeruch ist hart.
  • Ein Gefühl der Bitterkeit erschien im Mund.

Wenn Sie mit 3-4 Symptomen aus dieser Liste vertraut sind, können Sie höchstwahrscheinlich sagen, dass Ihre Leber verschlackt ist, obwohl die Situation noch nicht kritisch ist. 5 oder mehr Symptome sind ein Grund, einen Arzt aufzusuchen, und je früher, desto besser.

Die Leber zu Hause "reinigen": Mythos oder Realität?

Selbstmedikation ohne Rücksprache mit einem Arzt ist ein sehr riskantes Geschäft, und eine solche "Therapie" kann die Gesundheit nicht weniger schädigen als die Krankheit selbst. Wenn Sie den Verdacht haben, dass die Leber zu versagen beginnt, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, der diagnostische Verfahren verschreibt - in einigen Fällen Blutuntersuchungen und Ultraschall - CT und MRT. Auch wenn es Ihnen so vorkommt, als sei die "Reinigung" der Leber zu Hause ein harmloser Vorgang, der auf keinen Fall Schaden anrichtet, ist dies nicht der Fall. Solche Verfahren sind für Cholelithiasis und Urolithiasis, Diabetes und akute Entzündungsprozesse kontraindiziert. Führen Sie auch keine "Reinigung" während einer Verschlimmerung von Infektionskrankheiten mit einer Erkältung und hohen Temperatur, mit Migräne und sogar unter Stress durch..

Wenn Ihr behandelnder Arzt keine Kontraindikationen für eine häusliche Leberwiederherstellung gefunden hat, können Sie mit der "Reinigung" des Körpers beginnen. Beachten Sie jedoch, dass es besser ist, vor einer intensiven "Reinigung" ein Training zu absolvieren..

Vorbereitung auf das Verfahren

Fragen Sie einen Spezialisten nach der Möglichkeit solcher Verfahren!

Bevor die Leber zu Hause wiederhergestellt werden kann, muss dieses Organ aufgewärmt werden. Die Erwärmung verbessert die Durchblutung, lindert Krämpfe in den Gallenwegen, verdünnt die Galle - mit einem Wort, bereitet die Leber auf eine aktive Reinigung vor. Am Tag der Reinigung sollten Sie ein paar Stunden lang ein Heizkissen auf den Leberbereich legen und sich auf die rechte Seite legen. Ein reinigender Einlauf ist ebenfalls hilfreich..

Leberreinigungsmethoden

Es gibt viele Möglichkeiten, die Leber zu "reinigen" - von den sanftesten bis zu den schwersten, die nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden können. Wir werden nur über die milden und sichersten Methoden der Leberwiederherstellung berichten.

Lebererholungsdiät

Um die Leber zu entlasten, sollten Sie natürlich zunächst auf Alkohol sowie Fett und Frittiertes verzichten. Andernfalls wird eine Diät zur "Reinigung" der Leber immer noch keinen Nutzen bringen..

Um die Leber mit einer Diät zu "reinigen", müssen auch scharfe, geräucherte und eingelegte Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee sowie Weißbrot und Muffins vermieden werden. Die Grundlage der Ernährung sollten Obst und Gemüse (Sie können nur gekochte Zwiebeln essen), Getreide, Nudeln, mageres Fleisch (Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch, Rindfleisch), fettarme Milchprodukte, magerer Fisch, zum Beispiel Kabeljau, Zander oder Navaga sein. Die Gerichte sollten mit Pflanzenöl, vorzugsweise Olivenöl, gewürzt werden. Für Süßigkeiten können Sie Marshmallow, Marmelade und Kekse aus nicht reichem Teig verwenden. Sie können Lebensmittel mit Wasser mit choleretischen Eigenschaften (z. B. "Essentuki Nr. 17") und Leberinfusionen von Mariendistel, Maisstigmen, Lakritz, Kamillenblüten und anderen Kräutern trinken.

Laut WHO-Statistiken leiden mehr als 30% der erwachsenen Bevölkerung der Erde an verschiedenen Lebererkrankungen, und die meisten von ihnen erfahren versehentlich etwas über ihre Diagnose.

Volksreinigungsmethoden

Viele "Großmütter" -Methoden zur Leberreinigung sind reine Quacksalber, aber Sie sollten nicht alle Volksmethoden gleichzeitig stigmatisieren - viele von ihnen tragen wirklich dazu bei, die Funktion der Leber und der Gallenblase zu verbessern. Fast alle von ihnen haben eine reinigende Wirkung auf den Darm, daher ist es besser, sie an einem Wochenende zu Hause durchzuführen.

Schlauch

Trinken Sie vor dem Schlafengehen ein Glas choleretisches Mineralwasser (das Wasser sollte zunächst einige Stunden in einem offenen Behälter aufbewahrt werden, um das Gas freizusetzen). Schlafen Sie dann auf der rechten Seite ein und legen Sie ein Heizkissen mit heißem Wasser darunter..

Das Tubieren kann tagsüber erfolgen - dazu müssen Sie zwei Gläser desselben Mineralwassers auf nüchternen Magen mit einer Pause von 10 bis 15 Minuten trinken und dann 2 Stunden auf der rechten Seite mit einem Heizkissen im rechten Hypochondrium liegen.

Haferbrühe

Gießen Sie 100 Gramm Hafer mit einem Liter Wasser, bringen Sie es zum Kochen, reduzieren Sie die Hitze ein wenig und lassen Sie die Brühe weitere 15 bis 20 Minuten köcheln. Schalten Sie den Herd aus, decken Sie die Pfanne mit einem Deckel ab und kühlen Sie die Brühe ab. Nehmen Sie einen halben Liter pro Tag (Sie können der Brühe einen Löffel Honig hinzufügen). Teilen Sie das gesamte Volumen in drei bis vier Dosen. Dauer des Reinigungskurses - 2 Monate.

Olivenöl

Eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten wird empfohlen, einen Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft zu trinken. Sie können Olivenöl auch durch Mischen mit Tomatensaft (1 Esslöffel pro Glas Saft) einnehmen. Dies ist eine sehr sanfte und sanfte Methode: Nicht so sehr die Reinigung, sondern die Leber funktionsfähig zu halten. Kursdauer - von 3 bis 5 Wochen.

Am Morgen müssen Sie auf nüchternen Magen ein Glas warmen Aufguss aus Maisseide oder einer anderen choleretischen Sammlung trinken. Lösen Sie nach etwa einer Stunde einen Esslöffel Honig in einem halben Glas warmem Wasser auf, trinken Sie und legen Sie sich anderthalb Stunden lang auf die rechte Seite. Legen Sie ein Heizkissen darunter. Die Diät an diesem Tag sollte leicht sein und aus Gemüsesalaten und Kompotten bestehen.

Medikamente

Alle Arzneimittel zur Verbesserung der Leberfunktion können in zwei Kategorien unterteilt werden.

Hepatoprotektoren

Diese Gruppe umfasst Medikamente wie "Phosphogliv", "Essentiale", "Carsil", "Ovesol", "Esliver", "Geptral" und viele andere.

Diese Mittel basieren auf verschiedenen Wirkstoffen, deren Wirkung darauf abzielt, die Membranen von Leberzellen zu stärken, ihre Regeneration zu beschleunigen und Entzündungen zu lindern.

Choleretische Drogen

Choleretische Medikamente umfassen: "Allochol", "Holenzim", "Hologon", "Hofitol" und andere. Dies bedeutet nicht, dass sie die Leber selbst reinigen. Diese Medikamente erhöhen nur die Produktion von Galle durch die Leber und gleichen den Mangel an Galle im Zwölffingerdarm aus, wodurch die Verdauung normalisiert wird. Diese Medikamente helfen auch bei der Bekämpfung der Cholestase - der Stagnation der Galle.

Egal für welche Leberreinigungsmethode Sie sich entscheiden, vergessen Sie nicht, Ihren Arzt zu konsultieren, um unangenehme und sogar gefährliche Nebenwirkungen auszuschließen und Ihren Zustand nicht zu verschlechtern. Und denken Sie daran, der sicherste Weg, Ihre Leber in gutem Zustand zu halten, ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung, genügend Vitamine, körperliche Aktivität und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten..

AlterThrombozytenkonzentration Tausend / μl (103 Zellen / μl)
MännerFrauen
1 - 14 Tage218 - 419144 - 449
2 - 4,3 Wochen248 - 586279 - 571
4,3 - 8,6 Wochen229 - 562331 - 597
8,6 Wochen - 6 Monate244 - 529247 - 580
6 Monate - 2 Jahre206 - 445214 - 459
2 Jahre - 6 Jahre202 - 403189 - 394
Über 6 Jahre150 - 400

Welches Medikament zur Wiederherstellung der Leberfunktion können Sie wählen?

In jeder Apotheke ist die Auswahl an Hepatoprotektiva riesig und ihre Namen sagen dem Verbraucher oft nichts. Wie wählen Sie ein Mittel aus, um die Leber zu "reinigen" und zu stärken? Studieren Sie die Zusammensetzung sorgfältig.

Der häufigste Wirkstoff von Hepatoprotektoren sind essentielle Phospholipide - pflanzliche Substanzen, die die Zellmembranen stärken. Dank ihnen werden die Leberzellen stärker und regenerieren sich schneller. Oft finden Sie Präparate auf der Basis von Aminosäuren (z. B. Ademetionin), die regenerierende und entgiftende Eigenschaften haben. Es gibt eine große Auswahl an Hepatoprotektoren auf der Basis von Silymarin - dies ist der Sammelbegriff für den Komplex bioaktiver Substanzen von Mariendistelfrüchten, der die Leber wiederherstellt.

Eine der wirksamsten ist die Kombination von Phospholipiden und Glycyrrhizinsäure, einer Substanz, die natürlicherweise in der Süßholzwurzel vorkommt. Die Forschung zu Glycyrrhizinsäure begann vor 40 Jahren und hat sich bisher klinisch als wirksam bei der Behandlung von nichtalkoholischen Fettlebererkrankungen, alkoholischen und medikamentösen Lebererkrankungen und anderen Krankheiten erwiesen. Präparate mit Phospholipiden und Glycyrrhizinsäure stärken nicht nur die Hepatozyten und fördern deren Erneuerung, sondern lindern auch Entzündungen, während die meisten Hepatoprotektoren nur Zellmembranen wiederherstellen können. Die Wirksamkeit dieser Wirkstoffkombination wurde durch viele unabhängige Studien bestätigt. Aus diesem Grund wurden Arzneimittel, die Glycyrrhizinsäure und Phospholipide enthalten, in die Liste der lebenswichtigen und essentiellen Arzneimittel aufgenommen, die seit 2010 jährlich von der Regierung der Russischen Föderation genehmigt wird. Auch diese Wirkstoffkombination ist in den Standards zur Behandlung von Lebererkrankungen enthalten..

Welche Lebensmittel reinigen und stellen die Leber wieder her: Wirkmechanismus und Liste

Die Ursache vieler Pathologien sind Toxine, für deren Entfernung die Leber keine Zeit hat. Experten wissen, welche Lebensmittel die Leber reinigen und in die Ernährung aufnehmen, um Verdauungskrankheiten zu behandeln und zu verhindern. Die Wirkstoffe in ihrer Zusammensetzung sind nützlich für das Organ und können die Reinigungsfunktion leicht bewältigen. Es ist jedoch gefährlich, eine Reinigungsdiät ohne vorherige Rücksprache mit einem Arzt anzuwenden.

Gesunde Lebensmittel zur Wiederherstellung der Leber

Die Gesundheit aller menschlichen Organe und Systeme hängt von der ordnungsgemäßen Funktion der Leber ab. Eisen ist ein natürlicher Filter, der das Blut von Giftstoffen reinigt und die Wirkung von Schadstoffen neutralisiert. Die Qualität der Ernährung beeinflusst jedoch den Zustand der Leber, daher sollte die Ernährung aus gesunden Lebensmitteln bestehen. Sie wirken sanft und manche sogar hepatoprotektiv..

Gemüse und Früchte

Pflanzliche Nahrung ist eine Quelle von Vitaminen, biologisch aktiven Säuren, die die Gallensekretion verbessern und die motorische Funktion der Gallenblase und der Gänge aktivieren. Sie enthalten viel Ballaststoffe, die wie eine "Rispe" leicht den gesamten Verdauungstrakt reinigen.

Das wirksamste Gemüse zur Reinigung der Leber sind:

  • Blumenkohl, Karotten;
  • Rhabarber, Sellerie
  • Brokkoli, Rüben;
  • Karotten, Tomaten;
  • Rüben, Kartoffeln.

Daraus werden Salate zubereitet, Säfte gepresst, sie sollten ständig auf dem Tisch liegen. Um die choleretischen Eigenschaften zu erhalten, ist eine Wärmebehandlung nicht zulässig. Aufgrund des Vorhandenseins von ätherischen Ölen haben Zwiebeln, Knoblauch, Sauerampfer und Radieschen eine starke Reinigungsfähigkeit. Um eine Überlastung der Leber zu vermeiden, werden sie jedoch in minimalen Mengen verwendet..

Früchte entfernen Antioxidantien aus dem menschlichen Körper, reinigen Giftstoffe und Toxine und verhindern die Bildung von Steinen in der Gallenblase. Frische Früchte enthalten viele Vitamine, Spurenelemente und Pektin, die für die Wiederherstellung der Leber nützlich sind.

Die Reinigung von Früchten erfolgt auf folgende Weise:

  • Zitrusfrüchte (Mandarine, Orange, Grapefruit);
  • saure Äpfel, Trauben;
  • Birne, Kiwi, Avocado.

Erdbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren und andere saure Beeren sind in den Volksrezepten zur Reinigung der Gallenblase und der Leber enthalten. Eberesche hat eine gute Wirkung, ihre Früchte werden mit Zucker oder Honig verzehrt.

Milchprodukte und Eier

Leberentgiftende Lebensmittel umfassen Eier. Sie haben eine starke choleretische Wirkung und enthalten Phospholipide. Es ist erwiesen, dass der Verzehr von 1 Eigelb pro Tag dazu beiträgt, den Körper einen Tag lang mit „gutem“ Cholesterin zu versorgen. Aber nur gekochte Eier werden davon profitieren. Durch den Verzehr eines Rohprodukts besteht für eine Person das Risiko einer Salmonellose.

Aus Milchprodukten ist es bevorzugt, Produkte mit lebenden Milchsäurebakterien in die Ernährung aufzunehmen. Sie helfen, die Leber zu reinigen und wieder aufzubauen und die Verdauung zu verbessern. Besonders nützlich ist fettarme Sauermilch. Aufgrund seiner milden abführenden Wirkung reinigt es nicht nur die Leber, sondern auch die Darmwände.

Fleisch und Fisch

Proteinprodukte bilden die Grundlage der diätetischen Ernährung bei Leberfunktionsstörungen. Fettarme Arten von Fisch oder Fleisch erleichtern die Verdauung und belasten die Gallenwege nicht. Kabeljau, Forelle, Lachs und Karpfen gelten als nützlich für die Leber, und Makrele, Hering und Heilbutt müssen aufgegeben werden. Ihr Fettanteil übersteigt 8%, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt.

Es ist besser, Fleischgerichte aus Huhn, Pute, Rindfleisch zu kochen. Fetthaltiges Schweinefleisch, Lammfleisch, Gans, Ente sind verboten, überschüssiges Fett schadet der Leber. Fleisch- und Fischbrühen wirken sich negativ aus, Gemüsebrühe eignet sich besser für die Zubereitung der ersten Gänge.

Getreide

Haferbrei ist reich an Spurenelementen und Vitaminen, sie tragen zur Regeneration der Leberzellen bei. Getreide hilft, Giftstoffe loszuwerden, die Funktion der Leber und anderer Verdauungsorgane zu normalisieren. Haferflocken sind besonders vorteilhaft. Es enthält komplexe Kohlenhydrate, Aminosäuren und Lecithin und ist daher auch bei schweren Lebererkrankungen - Leberzirrhose, Hepatose - im Menü enthalten.

Buchweizen hat sich bewährt. Zur Reinigung wird Buchweizen mit Kefir mit einem geringen Fettanteil kombiniert. Bereiten Sie abends eine Reinigungsmischung aus rohen Körnern vor. Sie werden mit Kefir gegossen und bis zum Morgen anschwellen gelassen. Dieser Brei wird mindestens 10 Tage lang gegessen. Hirsebrei ist auch gut für die Leber, er enthält mehr Lipide und kommt daher gut mit der Beseitigung von Toxinen zurecht.

Trockenfrüchte und Süßigkeiten

Süßwaren, Schokolade, Zucker sind die Feinde der Leber, vergleichbar in ihrer Schädlichkeit mit alkoholischen Getränken. Ein Überschuss an Süßigkeiten führt zu einer Verschlackung der Leber, daher empfehlen Ärzte, den Verzehr von Desserts auf ein Minimum zu reduzieren. Gesunde Süßigkeiten sind Gelee, Marmelade, Marshmallows.

Trockenfrüchte behalten ihren Vitaminwert, sie enthalten Spurenelemente und Substanzen, die zur Reinigung der Drüse beitragen. Getrocknete Aprikosen entfernen Cholesterin, normalisieren Stoffwechselprozesse und minimieren das Krebsrisiko. Daten schützen die Leber vor den toxischen Wirkungen von Chemikalien. Feigen wirken wie getrocknete Aprikosen und Pflaumen regulieren den Verdauungsprozess.

Getränke und Öle

Wasser ist der Katalysator für die Reinigungsprozesse. Sie müssen mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Die folgenden Getränke sind vorteilhaft für die Leber:

  • schwacher grüner Tee;
  • Trockenfruchtkompott;
  • Hagebuttenbrühe;
  • Kamillentee.

Pflanzliche Fette sind in begrenzten Mengen vorteilhaft. Die Salate werden mit Olivenöl und Sonnenblumenöl gewürzt, zu den Gerichten hinzugefügt, aber nicht zum Braten verwendet.

Leberreinigungsprodukte

Die Leber hat einen hohen Prozentsatz an Kraft und kann unter Bedingungen erhöhter Verschlackung lange funktionieren. Die Anreicherung von Stoffwechselprodukten wirkt sich negativ auf die Leberzellen aus, wodurch diese geschädigt werden. Deshalb braucht die Leber dringend eine regelmäßige Reinigung, die mit Hilfe von Medikamenten und anderen Methoden erfolgreich durchgeführt wird. Am einfachsten und sichersten ist es, die richtigen Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen..

Liste der wirksamsten Leberreiniger:

NameVorteilhafte Eigenschaften
KnoblauchEnthält Allicin und Selen, verbessert die Sekretion von Gallen- und Pankreasenzymen, reinigt und stellt Hepatozyten wieder her.
ZuckerrübenNatürliche Betainquelle, die die Synthese von Phospholipiden aktiviert. Das Wurzelgemüse ist reich an Magnesium, Eisen, Kalzium und ist an der Reinigung und Regeneration des Lebergewebes beteiligt.
GrapefruitDie Frucht enthält viel Vitamin C, Antioxidantien, die eine wirksame Entgiftung bewirken.
ÄpfelEine große Menge nützlichen Pektins hilft bei der Reinigung des Darms und verbessert die Bewegung der Galle durch die Gallenwege.
AvocadoDer Zellstoff ist ein natürlicher Katalysator, der die Produktion von Glutathion beschleunigt. Es ist ein Antioxidans, das an der Entgiftung von Leberzellen beteiligt ist.
OlivenölKaltgepresstes Produkt neutralisiert Giftstoffe, reduziert Stress, enthält Vitamin E und gesunde Fette.
WalnussEnthält essentielle Aminosäuren, die an der Reinigung beteiligt sind, sowie Vitamine B, E, H, die die Funktion der Drüse verbessern.
Zitrusfrüchte (Zitrone, Orange)Kampf gegen Verschlackung, Stärkung der Immunität und der Blutgefäße, Neutralisierung der Wirkung freier Radikale.
Grüner TeeReduziert den Cholesterinspiegel, enthält Kachetitis, erleichtert die Ausscheidung von Galle und revitalisiert Hepatozyten.
LeinsamenWirkt reinigend, enthält Antioxidans Lignat, Phosphor, Magnesium Vitamin B und Omega-Fettsäuren.
KurkumaDas Gewürz enthält Curcumin, das die Produktion und Ausscheidung von Galle stimuliert und beschädigte Leberzellen aktiv wiederherstellt.
BlumenkohlReich an Vitamin C, aktiviert die Produktion von Enzymen für die Verdauung von Lebensmitteln, minimiert die toxischen Wirkungen von Schadstoffen.
brauner ReisKruppe verbessert Stoffwechselprozesse, reduziert die Dichte des Lebergewebes, verbessert seine Funktionalität.
HaferNicht raffinierte Körner entfernen Giftstoffe, verbessern die Verdauung und die Evakuierung der Galle aus den Gallenwegen.

Allgemeine Regeln für eine gesunde Ernährung

Um die Leber zu verbessern, ist es wichtig, eine Diät einzuhalten und die Nahrungsaufnahme zu beobachten:

  1. Essen sollte oft konsumiert werden, aber nach und nach. Die Portion sollte das Volumen des Glases nicht überschreiten. Die Anzahl der Mahlzeiten - 5-6 mal am Tag.
  2. Backen, fetthaltige Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, Halbfabrikate, Gurken sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Das absolute Verbot gilt für Alkohol, Süßwaren und süßes kohlensäurehaltiges Wasser. Ein gesundes Menü umfasst diätetisches Fleisch, fettarme Milchprodukte und Getreide.
  3. Es ist unmöglich, Fette vollständig aufzugeben, nur tierische Lipide sind verboten. Pflanzenöl kann regelmäßig konsumiert werden, aber behalten Sie die Menge im Auge.
  4. Die Einhaltung des Trinkregimes ist ein wichtiger Bestandteil der richtigen Ernährung. Das verbrauchte Flüssigkeitsvolumen sollte im Bereich von 1,5 Litern pro Tag liegen, wenn somatische Erkrankungen nicht eingeschränkt sind.

Die richtige Ernährung hilft Ihnen, Magen-Darm-Probleme zu vermeiden. Wenn eine Person jedoch regelmäßig gegen die Empfehlungen verstößt und die Leber nicht mehr mit der Entgiftungsfunktion fertig wird, treten die folgenden Symptome auf:

  • schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium;
  • Verdunkelung des Urins;
  • Sodbrennen, Aufstoßen;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Juckreiz und Hautausschläge.

Wenn Sie diese Anzeichen finden, müssen Sie nicht versuchen, die Leber selbst zu reinigen. Solche Symptome sind nicht nur für Lebererkrankungen typisch, daher ist es wichtig, eine Untersuchung durchzuführen, um die Ursache zu klären und richtig zu behandeln.

Wochenmenü zur Wiederherstellung der Leber

Leberentgiftungs- und Regenerationsschalen werden mit gesunden Leberreinigern zubereitet. Wir bieten ein Beispielmenü an, das als Grundlage für eine Diät mit fünf Mahlzeiten pro Tag dienen kann.

  1. Blaubeerreis Auflauf, Kamille und Minztee.
  2. Bananenmilchshake.
  3. Püreesuppe mit Gemüse, Hühnersoufflé, gekochtem Buchweizen, Himbeergelee.
  4. Joghurt.
  5. In Folie gebackener Fisch, geronnene Milch.
  1. Im Ofen gebackener Quark, Honig, Grüntee-Getränk.
  2. Bratapfel mit Zimt.
  3. Borscht mit Gemüsebrühe, Nudeln mit magerem Hackfleisch, Mousse.
  4. Aprikosengelee.
  5. Gekochte Hühnerbrust, Kefir.
  1. Haferflocken mit Honig und Pflaumen, Tee, Kekse.
  2. Apfel (süß).
  3. Vegetarische Kohlsuppe, Pollock Frikadellen, Kartoffelpüree, Erdbeergelee.
  4. Joghurt mit Banane.
  5. Gemüsesalat, gedämpftes Schnitzel, Milchtee.
  1. Buchweizenbrei, Hagebuttenbrühe.
  2. Kefir, trockene Kekse.
  3. Gemüsepüreesuppe, Kartoffelauflauf mit Kaninchenfleisch, Kompott.
  4. Fruchtsalat.
  5. Fisch mit Gemüse, Vinaigrette, Joghurt.
  1. Haferflocken mit Rosinen, Kamillentee, Marshmallows.
  2. Banane.
  3. Nudelsuppe, Fischsoufflé mit Kartoffeln, grüner Tee.
  4. Kefir mit Kräutern.
  5. Hühnerbrust mit Kartoffeln, in einem Topf gebacken, Kefir.
  1. Quark mit Joghurt, Kamillentee-Getränk.
  2. Ein Apfel.
  3. Vegetarischer Borschtsch, gekochter Reis mit Fisch, Kompott, Marshmallow.
  4. Geronnene Milch.
  5. Putenfleischbällchen, gekochter Buchweizen, Kefir.
  1. Hirsebrei, Milchgelee.
  2. Joghurt mit Früchten.
  3. Reissuppe, abgestandenes Brot, gehacktes mageres Rinderkotelett, Ofenkartoffeln, Mousse.
  4. Kefir mit Banane.
  5. Gekochtes Hühnerfleisch, gebackenes Gemüse, Hagebuttenbrühe.

Tagsüber können Sie 2 Scheiben abgestandenes Brot essen und sauberes gefiltertes Wasser trinken.

Leberwiederherstellungsprodukte nach Alkohol

Alkoholische Getränke versetzen der Leber einen starken giftigen Schlag. In Gegenwart von Alkohol im Körper sterben Leberzellen ab und degenerieren zu Fett- oder Fasergewebetröpfchen. Solche Veränderungen führen zur Entwicklung von Zirrhose, Hepatose und Krebs, die zur Todesursache des Patienten werden..

Nicht nur der Verdauungstrakt, sondern auch das menschliche Gehirn leidet an einer schweren Vergiftung. Die Wiederherstellung von Eisen und die Reinigung von Giften helfen:

  • fettarmer Kefir;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Seetang;
  • Olivenöl;
  • Mariendistel.

Diese Entgiftungsprodukte für Leber und Gallenblase binden Ethanol und scheiden es zusammen mit anderen Karzinogenen aus..

Welche Lebensmittel schaden der Leber?

Die Auswahl der Mahlzeiten für Ihre tägliche Ernährung sollte ernst genommen werden. Lebensmittel müssen das Organ schützen und das reibungslose Funktionieren der inneren Organe fördern. Einige Produkte sollten jedoch kategorisch von der Speisekarte ausgeschlossen werden, insbesondere bei Vorliegen eines pathologischen Zustands:

  • fettiges rotes Fleisch;
  • hausgemachte Milch, fermentierte gebackene Milch;
  • gesalzene und konservierte Lebensmittel;
  • Gebäck mit Sahne;
  • Saucen - Ketchup, Mayonnaise;
  • süßes Sprudelwasser;
  • Fast Food - Fast Food;
  • Alkohol.

Transfette, raffinierter Zucker, überschüssiges Natrium und Acetaldehyd vergiften das Organ und lassen es mit erhöhtem Stress arbeiten, was im Laufe der Zeit zu Entzündungen und Steinbildung führt.

Fazit

Die Leber ist das wichtigste Organ, das an der Verdauung beteiligt ist, Toxine neutralisiert und aus dem Körper entfernt. Eine Fehlfunktion der Drüse führt zu einer Verschlechterung des Zustands des gesamten Organismus. Viele Menschen wollen keinen Arzt aufsuchen und versuchen, ihre Gesundheit selbst zu verbessern..

Da sie wissen, welche Lebensmittel die Leber reinigen, versuchen sie, bekannte Rezepte in die Praxis umzusetzen. Aber jedes Verfahren hat Kontraindikationen, einschließlich Gallensteine ​​und Entzündungen. Sie zeigen nicht immer charakteristische Anzeichen, daher ist es notwendig, einen Gastroenterologen zu konsultieren, um keinen Schaden zu verursachen.

Überprüfung der Leberregenerationsdiät und 9 Lebensmittel, die die Regeneration fördern

Die Leberdrüse ist die größte im menschlichen Körper. Es ist die Leber, die unseren Körper von Giftstoffen, Giften, Stoffwechselprodukten und Zerfall reinigt.

In der modernen Welt ist dieses Organ besonders Stress ausgesetzt: ungesunde Ernährung, Liter Alkohol, ein passiver Lebensstil, Medikamente, die unkontrolliert mit oder ohne verwendet werden. Wenn die Leber nicht das einzige Organ war, das zur Regeneration fähig war, dann starben wir vielleicht im Stadium der Adoleszenz.

Aber regenerative Prozesse können nicht für immer beginnen. Es kommt ein Moment, in dem die menschliche Leber nicht mehr mit all dem Gewicht fertig wird, das wir darauf legen, und versagt. Um dies zu verhindern, müssen Sie Ihren Lebensstil und Ihre Esskultur ändern und schlechte Gewohnheiten loswerden.

Am besten starten Sie die Organwiederherstellung, indem Sie Ihr Menü ändern. Laut Forschung steht unsere Ernährung in direktem Zusammenhang mit der Gesundheit der Leber. Und in der sowjetischen Diätetik gibt es sogar eine spezielle Diät "Tabelle Nr. 5", die angegeben ist, auch für Lebererkrankungen.

Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Lebergesundheit

Die Leber ist ein erstaunliches Organ. Es "schleppt" tatsächlich alle Reinigungsfunktionen unseres Körpers auf sich selbst und kann sich sogar selbst wiederherstellen. Aber man sollte nicht denken, dass sie allmächtig ist. Täglich schwere Lasten, ungesunde Ernährung, Alkohol (besonders minderwertig), gestörter Tagesablauf, Stress usw. Dadurch blockieren sie die regenerativen Funktionen der Drüse.

Sobald dies geschieht, werden alle Giftstoffe, Gifte und Schadstoffe nicht mehr herausgefiltert. Dies führt zu einer allgemeinen Vergiftung des gesamten Körpers und zu einer Störung der Arbeit nicht nur des Verdauungssystems, sondern auch des Urogenitalsystems, der Blutgefäße und des Herzens.

Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich, er spürt ständige Schwäche, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel. Es gibt einen unangenehmen Nachgeschmack von Bitterkeit und Geruch im Mund, Probleme mit Venen treten auf. Bei bereits entwickelten Lebererkrankungen wird die Haut manchmal gelb. Dies ist keineswegs eine vollständige Liste aller möglichen Symptome..

Der einfachste Weg, die Belastung der Leber zu verringern und sie sich erholen und normal arbeiten zu lassen, besteht darin, die Ernährung zu korrigieren. In der Tat sind laut Forschung einige Lebensmittel wirklich in der Lage, die Funktion des Körpers zu verbessern. Die in einigen Lebensmitteln enthaltenen Vitamine und Mineralien können nicht nur Regenerationsprozesse im Gewebe des Organs auslösen, sondern sogar dazu beitragen, die Entwicklung einiger schwerwiegender Krankheiten zu verhindern..

3 Ernährungsregeln für die Regeneration

Ein korrekt ausgewähltes Prinzip bei der Erstellung eines Menüs kann nicht nur die Entwicklung von Lebererkrankungen verhindern, sondern auch die Wiederherstellung der Drüse beschleunigen. Es ist ratsam, eine Diät mit Ihrem Arzt zu erstellen. Dies wird Ihnen helfen, den richtigen Speiseplan für Sie zu finden..

Die Hauptregeln einer Diät, die die Wiederherstellung der Leber fördert, sind:

  1. "Ja!" frisches Essen. Diversifizieren Sie Ihre Ernährung mit Obst, Gemüse, Nüssen und Beeren, die reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen sind. Achten Sie darauf, Hühnereier, mageres Fleisch und Fisch in das Menü aufzunehmen. Dampf oder köcheln lassen;
  2. Siehe Kräutermedizin und Volksrezepte. Medikamente können noch schwerwiegendere Leberschäden verursachen. Achten Sie darauf, Kräuter in Ihre Ernährung aufzunehmen. Zum Beispiel Zubereitungen auf Basis von Mariendistel. Verwenden Sie beim Kochen unbedingt Olivenöl. Es ist reich an Vitaminen und Antioxidantien, die die Regenerationsprozesse in den Zellen beschleunigen.
  3. Verbrauchen Sie natürliche Antioxidantien. Dazu gehören schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren, Hagebutten und die meisten Zitrusfrüchte..

9 Arten von Reparaturprodukten

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die helfen können, Leberzellen zu reparieren und die Leberfunktion zu verbessern. Für die Bequemlichkeit von Diätanfängern wurden alle lebergesunden Lebensmittel in Klassen zusammengefasst. Schauen Sie sich also die Heftklammern an und wählen Sie diejenigen aus, die zu Ihrer speziellen Ernährung passen..

1. Gemüse

Gemüse (wie viele Früchte) ist eine für die Verdauung wertvolle Faserquelle. Darüber hinaus sind sie ein Lagerhaus für Vitamine und Mineralien, die nicht nur dazu beitragen, Stoffwechselprozesse im Körper zu etablieren, sondern auch die Belastung der Leberdrüse zu verringern. Das nützlichste Gemüse für die Leber, das in die Ernährung aufgenommen werden sollte, sind:

  1. Kürbis. Früchte von gelber und orange Farbe sind im Allgemeinen für die Ernährung zur Verbesserung der menschlichen Leber am meisten bevorzugt. Kürbis enthält Vitamin T, das hilft, schwere Lebensmittel besser zu kochen;
  2. Rüben, Karotten. Rüben sind eine natürliche Betainquelle, die eine wichtige Rolle bei der Wiederherstellung der normalen Funktion der Leberdrüse spielt. Karotten (übrigens eine andere Orangenfrucht) enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die für die Drüse nützlich sind.
  3. Melone. Nun, zuallererst, ja, Melone wird als Gemüse betrachtet. Zweitens wird es in der Tat häufig zu verschiedenen Diäten hinzugefügt, um die Funktion der Leberdrüse zu normalisieren. Dieses Gemüse wirkt sich günstig auf alle Organe rechts von der Bauchregion aus. Die Bestandteile der Zusammensetzung helfen nicht nur, die Leber wiederherzustellen, sondern sie auch von Toxinen zu reinigen.
  4. Alle Arten von Kohl, Artischocken, Gurken. Diese Produkte sind ausgezeichnete Reinigungsbestandteile. Sie helfen dabei, Pestizide, Schwermetallspuren und Gifte sanft und schmerzlos aus dem Körper zu entfernen.
  5. Knoblauch, Zwiebeln. In der Volksmedizin gibt es sogar Rezepte zur Reinigung der Leber mit Knoblauch und Zwiebeln. Diese Produkte enthalten Selen, das für die Erneuerung von Hepatozyten essentiell ist. Aber iss sie nicht sinnlos. Da Knoblauch und Zwiebeln scharfe Gewürze sind, ist eine Rücksprache mit einem Spezialisten erforderlich.
  6. Tomaten. Sie enthalten einen hohen Anteil an Stärke und Pektin, Substanzen, die das Wachstum von Leberzellen stimulieren. Schützen Sie die Drüse vor den Auswirkungen toxischer Verbindungen.
  7. Ingwer. Ingwer wird in der chinesischen Medizin häufig verwendet. Diese Wurzel gilt als Lösung für alle Probleme. Es hilft, das Risiko einer Hepatose zu verringern, Giftstoffe und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen und die Durchblutung zu verbessern. Einige Menschen verwenden Ingwertinkturen zur Behandlung von alkoholbedingter Hepatitis.

2. Beeren und Früchte

Diese Lebensmittel sind eine Quelle für Vitamine und Antioxidantien für eine bessere Körperfunktion. Die vorteilhaftesten für die Leber sind die folgenden:

  1. Äpfel. Diese Früchte enthalten Pektin (genau wie Zitrusfrüchte), was sie zu einem natürlichen Gegenmittel für viele giftige Verbindungen macht, die über den Blutkreislauf in die Drüse gelangen. Regelmäßiger Verzehr von Äpfeln hilft, die Leber zu reinigen, den Cholesterinspiegel zu senken und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.
  2. Zitrusfrüchte (Zitronen, Limetten, Orangen, Grapefruits). Genau wie Äpfel enthalten sie einen hohen Anteil an Pektin, wodurch Giftstoffe aus den Organen entfernt werden. Vitamin C kann die allgemeine und lokale Immunität stärken und die Resistenz der Drüse gegen negative Faktoren stärken.
  3. Pflaumen. Grundsätzlich sind Pflaumen in der Ernährung enthalten, um die Verdauungsfunktion zu verbessern. Diese Früchte helfen bei der Bekämpfung von Entzündungen und beseitigen die Stagnation der Galle in den Gängen. Sie sind auch in der Lage, die Darmflora zu normalisieren, und dies ist wichtig, um die Belastung der Leberdrüse zu verringern.
  4. Bananen. Sie sind reich an einfachen Kohlenhydraten, enthalten keine toxischen Verbindungen. Sie helfen, Schmerzen im Magen-Darm-Trakt zu beseitigen, Verdauungsprozesse zu etablieren, die Funktion der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase zu verbessern;
  5. Sanddorn. Sanddornbeeren normalisieren Stoffwechselprozesse im Lebergewebe, starten den Regenerationsprozess in Zellen, schwächen Entzündungen und Vergiftungen, entfernen Toxine und bekämpfen Parasiten;
  6. Trauben (Rosinen). Meistens wird empfohlen, getrocknete Trauben zu konsumieren, um die Leberfunktion zu verbessern. Antioxidantien in seiner Zusammensetzung eignen sich hervorragend zur Reinigung des Organs und zum Starten der Wiederherstellungsprozesse in seinen Zellen..

3. Brei

Haferbrei ist ein Muss für alle, die die Funktionalität ihrer Leber und ihres Verdauungstrakts normalisieren möchten. Am nützlichsten sind Hafer-, Buchweizen- und Hirsegrütze..

  1. Haferflocken. Hafer heilt die Leber, reinigt sie und löst die Reparaturmechanismen ihrer Gewebe und Zellen aus. Förderung der Beschleunigung und Reinigung des Blutflusses;
  2. Buchweizenflocken. Stabilisiert die Arbeit des Organs, sättigt den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen;
  3. Hirseflocken. Eine Quelle für natürliche Antioxidantien. Verbessert die Darmfunktionalität, beschleunigt den Entzug von Stoffwechselprodukten und den Zerfall.

4. Fisch

Stellen Sie sicher, dass Sie mageren und mageren Fisch in Ihr Menü aufnehmen. Fisch (und Fischöl) stärkt das Skelett, normalisiert die Verdauungsprozesse, verbessert die Galle und sättigt den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Gerichte sollten gedämpft, gekocht oder gebacken werden.

Der beste Fisch zur Leberregeneration:

  • Seehecht;
  • Zander;
  • Lachs;
  • Forelle;
  • Heilbutt;
  • Kabeljau;
  • Hering;
  • Karpfen.

5. Fleischprodukte

Hier gelten die gleichen Regeln wie bei Fischen. Wählen Sie mageres Fleisch. Es ist ratsam, sich mit den Produkten zu befassen, die Regenerationsprozesse im Gewebe der Drüse stimulieren. Manchmal raten Experten, Rinderleber, Lunge, Zunge und Herz in die Ernährung aufzunehmen..

6. Samen, getrocknete Früchte, Nüsse


Zunächst definieren wir sofort die Nüsse, die für die Leber wichtig sind. Diese Lebensmittel sind ziemlich knifflig. Trotz aller Vorteile, die sie enthalten, können sie dem Körper Schaden zufügen, der nicht schwach ist. Bevor Sie diese oder jene Nusssorten in das Menü aufnehmen, stellen Sie sicher, dass Sie keine Kontraindikationen dafür haben..

Aus Samen wird empfohlen, Leinsamen und Sesam einzuschließen. Diese Komponenten enthalten Sesamin und schützen das Organgewebe vor oxidativen Reaktionen. Flachs enthält auch einen hohen Anteil an Fettsäuren und Ballaststoffen. Auch Kürbis- und Sonnenblumenkerne können sich positiv auswirken.

Aus getrockneten Früchten, die für die Leber notwendig sind, sind getrocknete Aprikosen und Rosinen obligatorisch. Darüber hinaus dürfen getrocknete Aprikosen in unbegrenzten Mengen essen, was über Rosinen nicht gesagt werden kann. Rosinen sollten in kleinen Mengen in das Menü aufgenommen werden, um Verdauungsstörungen zu vermeiden..

7. Milchprodukte


Milchprodukte werden von der Leber benötigt, weil sie den natürlichen Prozess der Leberdrüse erleichtern können. Diese Produkte sind eine ausgezeichnete Prävention von Atherosklerose, Hepatitis der viralen Ätiologie und arterieller Hypertonie. Sie entfernen auch Giftstoffe, Giftstoffe und Gifte aus dem Körper..

Fermentierte Milchprodukte sollten gegessen werden, da ihr Fettgehalt viel geringer ist. Sie führen sogar die Reinigung durch.

Achten Sie darauf, die folgenden fermentierten Milchprodukte in Ihre Ernährung aufzunehmen:

  • Hüttenkäse (diätetisch);
  • Kefir (fettarm);
  • Saure Milch;
  • Joghurt (keine Zusatzstoffe).

8. Verschiedene Getränke

Es sei daran erinnert, welche Getränke NICHT konsumiert werden sollten: alkoholhaltig, kohlensäurehaltig (einschließlich Mineralwasser), mit einer großen Menge Zucker und Konservierungsstoffen (Päckchensäfte, gekaufte Kompotte, Cocktails usw.).

Alle diese Produkte müssen durch Folgendes ersetzt werden:

  1. Grüner Tee. Ein ausgezeichnetes Antioxidans, das sich positiv auf die Nieren, das Zentralnervensystem und die Blutgefäße auswirkt. Es hilft, Vitamine und Mineralien, die mit der Nahrung in den Körper gelangen, besser aufzunehmen. Sie können Zitrone und Honig hinzufügen, was die Vorteile nur verbessert. Lesen Sie hier mehr über die Wirkung von Tee auf die Leber →;
  2. Chicorée-Getränk. Chicorée hilft, Stoffwechselprozesse zu etablieren und den Blutkreislauf von Toxinen und Toxinen zu reinigen. Es hilft, den Cholesterinspiegel zu senken, den Appetit zu verbessern, Schweregefühl und Sodbrennen zu lindern. Was Chicorée sonst noch gut für die Leber ist, siehe einen separaten Artikel;
  3. Kamillenbrühe. Kamillentee ist ein klassisches Mittel gegen Krämpfe, Schmerzen und Reizungen. Es wird empfohlen, es bei Vorhandensein einer Gallensteinpathologie zu verwenden. Beachten Sie jedoch, dass das Getränk Allergien auslösen kann. Beschränken Sie sich also auf 1-2 Tassen pro Tag..

9. Kräuter

Kräutergebühren sollten streng individuell ausgewählt werden. Um die Leber wiederherzustellen, wird empfohlen, Kräuter- und Mariendistelsamen zu verwenden..

Was sollte nicht konsumiert werden?

Es ist wichtig, nicht nur über die Lebensmittel Bescheid zu wissen, die für die Ernährung zugelassen sind, sondern auch über diejenigen, die verboten sind:

  1. Wir schließen einige Produkte aus. Das Wort "ausschließen" bedeutet eine vollständige Ablehnung von gebratenem, fettigem, würzigem, konserviertem Fast Food. Alle von ihnen sind "reich" an Aromazusätzen, Aromen, Geschmacksverstärkern, Fetten;
  2. Keine im Laden gekauften Saucen. Einschließlich Ketchup, Mayonnaise, Senf. Der Grund ist der gleiche wie im vorherigen Punkt;
  3. Verbot von Alkohol. Alkoholische Hepatitis ist heutzutage keine Seltenheit. Ethyl ist in der Lage, Lebergewebe zu zerstören, was zur Bildung von Fettgewebe in den "Lücken" des Gewebes führt. Zuerst entwickeln Sie eine Fetthepatose, und dann sind Sie nicht weit von einer Zirrhose entfernt. Lesen Sie mehr über die Auswirkungen von Alkoholsomotrit in einem anderen Artikel. Die Wiederherstellung der Leber nach Alkohol wird ebenfalls in einem separaten Artikel behandelt.
  4. Soda, im Laden gekaufte Säfte und Cocktails. Die meisten dieser Getränke bestehen aus Zucker, Geschmacksverstärkern und Konzentraten. Dies trifft die gefährdete Drüse und verlangsamt ihre Arbeit;
  5. Fetthaltiges Fleisch, Fisch, Geflügel. Dies gilt insbesondere für das Fleisch von Enten, Gänsen, Schweinefleisch und Lammfleisch.
  6. Pilze. Pilze sind mit Kohlenhydraten gesättigt, die von keinem Organismus vollständig aufgenommen werden. Auch gesund. Im Falle von Verstößen in der Leber sind sie strengstens verboten.
  7. Butter, Fette, Margarine, Gewürze und Gewürze. Für solche würzigen und fettigen Kombinationen wird Ihre Leber Ihnen nicht danken.

Beispielmenü für 7 Tage

Der Einfachheit halber wurde für jeden Wochentag ein Beispielmenü zusammengestellt, mit dessen Hilfe Sie die Gerichte navigieren und an Ihren Geschmack anpassen können.

Montag

  • Frühstück - Eiweißomelett, eine Tasse grüner Tee, Haferkekse;
  • Mittagessen - Karottensuppe, ein paar gedämpfte Putenschnitzel, Kamillentee;
  • Nachmittagssnack - Gemüsesalat;
  • Abendessen - gedämpfter Wolfsbarsch, gebackene Rüben, getrocknetes Apfelkompott.

Dienstag

  • Frühstück - ein Glas Naturjoghurt, ein Laib Brot, Trockenfruchtkompott;
  • Mittagessen - Kürbissuppe, Roggenbrotcroutons, Kräuterbrühe;
  • Nachmittagssnack - ein Glas Kefir;
  • Abendessen - gedünstetes Kaninchenfleisch mit einer Beilage aus Gemüse und Karottensaft.

Mittwoch

  • Frühstück - Hirsebrei, eine Tasse grüner Tee, trockene Kekse;
  • Mittagessen - gekochter Reis mit Gemüse, Brot, getrocknetem Aprikosenkompott;
  • Nachmittagssnack - zwei Äpfel;
  • Abendessen - Kürbisauflauf, Kräutertee, ein paar Scheiben Roggenbrot.

Donnerstag

  • Frühstück - Haferflocken mit einer Banane, einem Glas grünem Tee;
  • Mittagessen - Gemüsebrühe, Diätbrot, Chicorée-Getränk;
  • Nachmittagssnack - eine Banane, Haferkekse, ein Glas Kamillentee;
  • Abendessen - gedämpfte Forelle mit saurer Sahne, Kartoffelpüree, Trockenfruchtkompott.

Freitag

  • Frühstück - Quarkauflauf, Obstkompott;
  • Mittagessen - Selleriesuppe, Diätbrot, Kamillentee;
  • Nachmittagssnack - Obstsalat, grüner Tee;
  • Abendessen - Gemüseauflauf, eine Scheibe Schwarzbrot, Karottensaft.

Samstag

  • Frühstück - Hirsebrei, trockene Kekse mit Preiselbeeren, ein Glas Tee;
  • Mittagessen - Karotten-Kürbis-Suppe, ein paar Scheiben getrocknetes Brot, Kompott;
  • Nachmittagssnack - ein Glas Joghurt;
  • Abendessen - Buchweizenbrei mit Gemüse, Kamillensud.

Sonntag

  • Frühstück - Haferflocken mit Kürbis, eine Tasse Tee, Biscotti;
  • Mittagessen - Hühnerbrühe mit Gemüse, eine Scheibe Schwarzbrot, Kompott;
  • Nachmittagssnack - zwei Bananen, Karottensaft;
  • Abendessen - gebackener Seehecht, Kartoffelpüree, Kamillentee.

Ähnliche Videos

Wir empfehlen Ihnen, dieses Video anzuschauen:

Fazit

Die richtige Ernährung ist ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung und Rehabilitation der Leber. Daher sollten sie in keinem Fall vernachlässigt werden. Eine richtig zusammengesetzte Ernährung hilft nicht nur, die Entwicklung von Lebererkrankungen zu stoppen, sondern beschleunigt auch die therapeutische Wirkung der Behandlung.