Leberdiät zur Gewichtsreduktion

Die Leber ist die wichtigste Drüse der äußeren Sekretion im menschlichen Körper. Es erfüllt eine Reihe wichtiger Funktionen, darunter Entgiftung, Synthese von Cholesterin und Glukose, Kontrolle der Menge an Hormonen, Vitaminen, Ethanol usw..

Untersuchungen zufolge hängt die Gesundheit der Leber eines Menschen direkt mit der Qualität seiner Ernährung, den schlechten Gewohnheiten, der Menge an Drogen und Alkohol zusammen. Trotz dieser äußeren Anfälligkeit kann sich dieses Organ regenerieren..

Studien bestätigen (1, 2), dass bestimmte Ernährungsmuster die Leberfunktion wiederherstellen, das Risiko für die Entwicklung vieler Krankheiten verringern und bestehende Krankheiten lindern können..

Um die Erholungsprozesse anzuregen, sollten Sie Ihre tägliche Ernährung anpassen, indem Sie die "richtigen" Lebensmittel hinzufügen und schädliche ausschließen. Die in diesem Artikel beschriebene therapeutische Ernährung ist ideal zur Verbesserung der Leber und zur Vorbeugung von Krankheiten und wird auch bei bestehenden Pathologien nützlich sein.

9 allgemeine Ernährungsregeln

Die Ernährungsregeln für eine gesunde Leber sind recht einfach. Die Hauptsache ist, den ganzen Weg zu gehen und sie alle zu befolgen:

  1. Keine säurebildenden Produkte. Solche Gerichte umfassen verschiedene Marinaden, würzige und saure Gerichte, Konservierung;
  2. Verbot von Alkohol. Alkoholische Getränke sind der Hauptfeind der Leber. Die Menge an Alkohol sollte auf ein Minimum reduziert werden (wenn Sie keine ausgeprägten Lebererkrankungen haben) oder ganz aus der Ernährung genommen werden (wenn es nur minimale Abweichungen in der Arbeit der Drüse gibt). Wir haben in einem separaten Artikel die Auswirkungen von Alkohol auf die Leber sowie die Methoden zur Wiederherstellung untersucht.
  3. Wir schließen Lebensmittel aus, die eine große Menge an Farbstoffen und Fett enthalten. Dies gilt insbesondere für frittierte und gegrillte Speisen. Die Verwendung verschiedener gekaufter Saucen und Dressings, Soda, Säfte und Fruchtgetränke in Paketen ist ausgeschlossen.
  4. Das Essen sollte 6-7 mal täglich in kleinen Portionen eingenommen werden. So können Sie eine Überlastung des Verdauungstrakts und der Drüse selbst vermeiden.
  5. Viel Wasser trinken. Die tägliche Wassermenge, die Sie trinken, sollte maximal 1,5 Liter betragen. Wasser wird in Lebensmitteln nicht gezählt;
  6. Kein Hunger und Erschöpfung mit Diäten von Drittanbietern. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass Sie bei Problemen mit den Verdauungsorganen oder der Leber in einen Hungerstreik treten können, um die Leber zu entlasten, und alles wird klappen. Nein! Der Körper muss rechtzeitig alle notwendigen Vitamine und Mineralien erhalten, und Ihr Körper muss die Kraft haben, normal zu funktionieren. Nur eine sparsame Ernährung ist akzeptabel, aber keine strenge;
  7. Kalorienindikatoren sollten 3300-3600 pro Tag betragen. Dies ist die Standardmenge an Kalorien, die Ihr Körper täglich erhalten sollte. Berücksichtigen Sie dies, wenn Sie eine Diät für die Woche erstellen.
  8. Reduzieren Sie Ihre Salzaufnahme. Die maximale Menge an täglich konsumiertem Salz sollte 7 Gramm nicht überschreiten.
  9. Alle Lebensmittel müssen richtig gekocht werden. Vergessen Sie das Frittieren, Ölbraten oder Rauchen. Alle Gerichte müssen gemahlen, gehackt, gedämpft und warm (nicht heiß) verzehrt werden..

Tabelle der zugelassenen Produkte

Der Vorteil einer ausgewogenen Ernährung besteht darin, dass Sie die „erlaubten“ Lebensmittel auf der Liste kombinieren können.

Zum Beispiel können verschiedene Gemüsesorten zu einem Salat kombiniert, gebacken, gekocht, in die Brühe gegeben oder als Beilage für ein Hauptgericht verwendet werden. Früchte können auch in Form eines Salats zubereitet, getrocknet und daraus Süße für Tee, gekochtes Kompott oder Gelee daraus gemacht werden.

Vergessen Sie nicht, dass alle verfügbaren Fleischgerichte entweder zerkleinert oder in kleine Stücke geschnitten werden müssen. Stellen Sie sicher, dass Sie Fisch oder Fleisch zart kochen (verwenden Sie dazu am besten einen Wasserbad oder einen Multikocher)..

Die folgende Tabelle zeigt die zulässigen Mahlzeiten. Bitte beachten Sie, dass es auch einige Arten von Produkten gibt, die nur in begrenzten Mengen konsumiert werden können.

ProduktkategorienAkzeptable Produkte
MehlprodukteGetrocknetes Brot mit Kleie oder Roggen, hausgemachte Cracker, Kekse ohne Zucker oder mit einer Mindestmenge davon, hefefreies Gebäck (Kuchen im Ofen, Knödel mit Hüttenkäse oder Kartoffeln, Knödel), Biscotti-Kekse (trockener Keks)
GetreideBuchweizen, Reis, Hafer, Grieß, Müsli, Hirse, Leinsamen, Bulgur
PastaJede Sorte (am besten pflücken Sie diese Produkte aus Reformhäusern)
SüssMarshmallow, Süßigkeiten, Fruchtgelee und Gelee mit niedrigem Zuckergehalt und ohne Farbstoffe, trockene Kekse, getrocknete Früchte und getrocknete Beeren, gebackene Früchte mit Honig, Honig, Obst- oder Beerenmousse, Marmelade (mit einer kleinen Menge Zucker, nicht mehr als 3-4 Löffel pro Tag )
Früchte und Beeren (unbedingt reif und süß, können getrocknet werden)Bananen, Wassermelonen, Äpfel, Melonen, getrocknete Papaya, Pflaumen (aber nach und nach), Rosinen, getrocknete Aprikosen, Birnen, Kakis, Aprikosen, Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren
GemüseKohl (Blumenkohl, Brokkoli, Peking), Rüben, Karotten, Kürbis, Sellerie, Gurken, Tomaten (nur in Zeiten stabiler Remission), Zucchini, Avocado, grüne Bohnen, Algen, Zwiebeln (in kleinen Mengen), grüner Salat, Kartoffeln, grüne Erbse
Fleischspezialitäten (nur Diätfleisch)Geflügel (Huhn, Truthahn), Kalbfleisch, Kaninchen, Rindfleisch, Pferdefleisch, etwas Wildbret ist erlaubt
MeeresfrüchteThunfisch, Seehecht, Zander, Pollock, Kabeljau, Tintenfisch, Muscheln, Garnelen, Lachs (nicht mehr als 100 g alle 3-4 Tage), Forelle, blauer Wittling
Milchprodukte (nur fettfreie Sorten)Fettarmer Käse, Naturjoghurt, Hüttenkäse, Butter, Kefir
GetränkeSchwacher grüner Tee, Trockenfruchtkompotte ohne Zucker, Gelee, stilles Wasser, Hagebuttenbrühe, fermentierte Backmilch und Kefir mit einem geringen Anteil an Fett, Karotten, Tomatenschlamm, Rübensaft (250 ml pro Woche)
FetteOliven-, Sonnenblumen-, Leinsamen-, Kürbisöle (1-2 Esslöffel)
EierHühner-, Wachtel- und Puteneier in Form von gedämpften Omeletts. Schließen Sie bei einer vergrößerten Leber Lebensmittel von der Ernährung aus
Dressings und GewürzeGemüsesauce ohne würzige Zusatzstoffe, Sojasauce (etwas), getrocknetes Basilikum, Zimt, Vanille

Verbotene Produkte

Die Liste der für die Leber schädlichen Lebensmittel ist so umfangreich wie zulässig. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung einiger Gerichte aus der folgenden Liste zulässig ist, jedoch in begrenzten Mengen.

Die Bedingungen für die Aufnahme einer bestimmten Komponente in die Ernährung sind in Klammern neben dem entsprechenden Produkt angegeben..

Wenn sich neben dem Produkt keine Klammern mit Informationen befinden, ist es strengstens untersagt, diese Komponente in das Menü aufzunehmen..

ProduktkategorienVerbotene Lebensmittel
Gebäck und BrotGebäck, Hefe und frische Backwaren, Blätterteig und Butterkuchen, Weiß, Pfannkuchen, Pfannkuchen, Pasteten, Döner, Produkte mit Sahne und Füllungen sind ausgeschlossen
Getreide und GetreideLinsen, Mais, Perlgerste, Gerste, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Hülsenfrüchte
SüssHalva, Sorbet, Waffeln, Desserts mit Sahne und Zuckerguss, Schokolade, Süßigkeiten mit Nüssen, Eis, Kuchen und Gebäck, Popcorn, Kozinaki,
GemüsePilze, Ingwerwurzel, Frühlingszwiebeln, Radieschen, Spargel, Spinat, Radieschen, Petersilie, Dill (in großen Mengen), Sauerampfer, Mais, Knoblauch (in großen Mengen), Weißkohl, eingelegte Gurken, Tomaten, Paprika
Früchte und Beeren (alle sauren Sorten), NüsseOrangen (ärztliche Beratung erforderlich), Feigen, Trauben, Zitrone (eine Scheibe Tee ist erlaubt), Granatapfel, Datteln, Mandeln, Walnüsse, Muskatnuss (in großen Mengen), Haselnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, schwarze Johannisbeeren, rote Johannisbeeren, weiße Johannisbeere
Milch und Milchprodukte (alle Produkte mit einem Fettgehalt von mehr als 6%)Hüttenkäse, Milch, Joghurt, Kefir, fermentierte Backmilch, würzige Hartkäsesorten, gesalzener Käse
FleischgerichteLammfett, Rinderfett, Schmalz, Schweinefleisch, geräuchertes Fleisch, Zunge, Nieren, Leber, Konservierung, ruckartig
Meeresfrüchte- und Fischgerichte (alle fetthaltigen Sorten)Karpfen, Stör, Lachs, Wels, Beluga, Makrele, Sternstör, Kaviar, Sushi, Brötchen (nur mit diätetischen Meeresfrüchten oder Gemüsefüllung erlaubt), Krabbenstangen, Tintenfisch, Lachs (in großen Mengen), Garnelen im Teig, gebratene Garnelen
GetränkeStarke Tees (jeglicher Art), Kakao, heiße Schokolade, gekaufte Säfte, Alkohol, Kaffee, Soda, gekaufte Fruchtgetränke, Energiegetränke, Cocktails
EierSpiegeleier in Butter
FetteUnraffinierte Öle
Dressings und SaucenSaucen mit einem hohen Gehalt an Pfeffer, gemahlenem Pfeffer, Gewürzen für Fleisch- und Fischgerichte, Senf, Ketchup, Mayonnaise, Adjika, Gewürzen, gekauften Saucen und Dressings, Sauerrahm

Beispielmenü für 7 Tage

Aus Gründen der Übersichtlichkeit stellen wir für jeden Wochentag ein ungefähres Menü vor, das Sie als Grundlage für Ihre Ernährung verwenden können, um die korrekte Funktion der Leber zu normalisieren und anschließend aufrechtzuerhalten. Sie können jeden der Tage und Artikel für sich selbst ändern, basierend auf den oben aufgeführten Tabellen der zulässigen und verbotenen Produkte. Denken Sie daran, dass Sie alle Mahlzeiten in 6-7 Ansätze aufteilen müssen.

Montag

  • Frühstück - Haferflocken im Wasser, ein paar Cracker, Tee;
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, ein paar gedämpfte Rinderkoteletts, Kompott;
  • Nachmittagssnack (Snack) - Tee mit gebackenem Kuchen;
  • Abendessen - Kartoffelpüree mit Fleischbällchen, ein paar gerösteten Brotstücken, Gelee.

Dienstag

  • Frühstück - Dinkelbrei, trockene Kekse, ein Glas Hagebuttenbrühe;
  • Mittagessen - Gedämpftes Omelett mit Gemüse, Diätbrot, Obstkompott;
  • Snack - Ein Glas fettarmer Kefir, Biscotti;
  • Abendessen - Gebackener Hechtbarsch mit gekochtem Reis, einer Scheibe Roggenbrot, Kräutertee.

Mittwoch

  • Frühstück - Grießbrei, ein Glas schwacher Tee, ein paar Stücke Belyovskaya Pastila;
  • Mittagessen - Borschtsch mit fettarmer Sauerrahm, ein paar Scheiben abgestandenem Brot, Trockenfruchtkompott;
  • Snack - Glas Babyfruchtpüree;
  • Abendessen - Gemüseauflauf, Diätbrot.

Donnerstag

  • Frühstück - Naturjoghurt mit Beeren oder Früchten, Marshmallow, eine Tasse Tee;
  • Mittagessen - Gekochter Buchweizen, gedämpfte Putenschnitzel, Gelee;
  • Snack - Ein Glas fettarme fermentierte Backmilch, eine Banane;
  • Abendessen - Spaghetti, ein paar Scheiben fettarmer Käse, Kräutergetränk.

Freitag

  • Frühstück - Auflauf mit Hüttenkäse und Rosinen, Hagebuttenkochung;
  • Mittagessen - Brokkolipüreesuppe, ein paar Scheiben Roggenbrot (kann in Form von Crackern vorliegen), Tee;
  • Snack - Ein paar Scheiben Belyovskaya Pastila, Babynahrung, Kompott;
  • Abendessen - Fischfrikadellen mit einer Beilage aus Gemüse, getrocknetem Brot und Kräutergetränk.

Samstag

  • Frühstück - Weizenbrei, ein Glas schwacher Tee;
  • Mittagessen - Kürbis gedämpft mit Honig, Hagebuttenbrühe;
  • Snack - Fruchtpudding;
  • Abendessen - Kräuterhühnerbrust, Kartoffelpüree, Minztee.

Sonntag

  • Frühstück - Obstsalat, Diätbrot, Kompott;
  • Mittagessen - Kürbiscremesuppe, Gemüsesalat, Tee;
  • Snack - Quarkmischung mit Früchten;
  • Abendessen - Gedämpfte Forelle mit einer Beilage aus Gemüse, Croutons und Kräuterkochung.

4 gesunde Rezepte

Diätkost ist kein Satz. In der Tat können Sie auf einer Diät sehr lecker essen und gleichzeitig Ihre Leber und Verdauung nicht quälen. Hier sind einige Rezepte für interessante und gesunde Gerichte, die Ihnen helfen, Ihre Ernährung zu diversifizieren..

1. Diät Gulasch mit Pflaumen

Dieses herzhafte und gesunde Gericht wird jeden Gourmet ansprechen.

Du wirst brauchen:

  • Putenfleisch (weiß) - 0,5 kg;
  • Pflaumen - 6-7 Stück;
  • Mehl - 1 EL. ein Löffel;
  • Butter - 2 Esslöffel Löffel;
  • Milch - 1 Glas;
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack.

Kochvorgang:

  1. Die Pflaumen ca. 60 Minuten einweichen. Dann schneiden Sie sie in dünne Streifen..
  2. Das Fleisch abspülen, in kleine Portionen schneiden und auf beiden Seiten in etwas Olivenöl anbraten. Dann den Truthahn salzen und pfeffern..
  3. Gehackte Pflaumen zum Fleisch geben, zwei Esslöffel Milch, abdecken und bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  4. Mehl und Butter in einer sauberen Schüssel goldbraun braten.
  5. Fügen Sie die restliche Milch der Mischung hinzu.
  6. Rühren Sie die Masse um und kochen Sie weiter, bis sie dick wird. Fügen Sie die resultierende Sauce dem Truthahn hinzu.
  7. Wir kochen alles weiter, bis es gekocht ist..

2. Buchweizen mit getrockneten Aprikosen

Buchweizen ist eines der gesündesten Getreideprodukte für die Gesundheit der Leber. Das Rezept mit Pflaumen hilft dabei, den üblichen Buchweizenbrei zu diversifizieren.

Du wirst brauchen:

  • Buchweizen - 1 Glas;
  • Getrocknete Aprikosen - 100 g;
  • Zimt - 1 Stange;
  • Muskatnuss - auf der Spitze eines Messers;
  • Salz nach Geschmack.

Bereiten Sie sich wie folgt vor:

  1. Wir waschen die getrockneten Aprikosenscheiben und legen sie eine halbe Stunde lang in Wasser.
  2. Buchweizen in eine trockene Pfanne geben und leicht erhitzen.
  3. Fügen Sie danach 2 Tassen gereinigtes Wasser hinzu und kochen Sie den Brei, bis er vollständig gekocht ist..
  4. Nach dem Kochen eine Zimtstange zum Müsli geben.
  5. Getrocknete Aprikosen hacken und zum kochenden Brei geben (irgendwo in der Mitte des Garvorgangs).
  6. Fügen Sie Muskatnuss, Salz der Mischung hinzu.
  7. Sobald das Gericht fertig ist, entfernen Sie den Zimt.
  8. Das fertige Gericht mit einem Stück Butter würzen.

3. Pesto-Sauce

Dieses Gewürz ist eine großartige Ergänzung zu Spaghetti, Reis oder Kartoffelpüree. Sie können es als "Kitt" für Diätbrot oder Croutons verwenden.

Du wirst brauchen:

  • Frisches Basilikum - 1 großes Bündel
  • Parmesan - 40 g;
  • Pinienkerne - 40 g;
  • Olivenöl - 2-3 EL. Löffel;
  • Zitronensaft - 1 EL ein Löffel.

Kochmethode:

  1. Spülen Sie die Basilikumzweige unter fließendem Wasser ab und schütteln Sie überschüssige Flüssigkeit ab.
  2. Gießen Sie die Kräuter in den Behälter, in dem Sie die Sauce zubereiten.
  3. Olivenöl hinzufügen.
  4. Beginnen Sie mit einem Stabmixer, die Mischung in einen Breizustand zu mahlen.
  5. Die Nüsse in einer trockenen Pfanne goldbraun braten (aber nicht übertreiben).
  6. Die Nüsse in den grünen Brei geben und mit einem Mixer weiter mahlen. ZU
  7. Sobald die Masse mehr oder weniger homogen wird, gießen Sie den geriebenen Parmesan auf eine grobe Reibe. Weiter kneten.
  8. Zum Schluss Zitronensaft zum Dressing geben und mit einem Mixer in die Sauce mischen.

Der fertige Verband wird nur 3-4 Tage gelagert. Muss im Kühlschrank aufbewahrt werden.

4. Haferflockensuppe

Wir haben 5 medizinische Eigenschaften von Hafer für die Leber in einem separaten Artikel untersucht. Die unten beschriebene Brühe hilft dabei, die Liste der ersten Gänge zu diversifizieren..

Du wirst brauchen:

Kartoffeln - 3 Stück;
Gereinigtes Wasser - 0,5 l;
Haferflocken - 50 g.

Kochvorgang:

  1. Die Kartoffeln fein hacken und in kochendes Wasser legen.
  2. Kochen Sie die Mischung für 15-20 Minuten und geben Sie dann nach und nach Haferflocken in die Brühe.
  3. Die Suppe gut umrühren und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Fügen Sie Kräuter hinzu, um am Ende zu schmecken.

Das Rezept kann transformiert werden. Fügen Sie beispielsweise Haferflocken zu Gemüsebrühe oder Fleischsuppe (auf Puten- oder Hühnchenbasis) hinzu. Sie können Haferflocken auch durch Dinkel oder anderes Getreide ersetzen..

Fazit

Es ist sehr anstrengend, Ihre Leber gesund zu halten (oder ihr zu helfen, wieder gesund zu werden). Zunächst sollten Sie mit der Korrektur der Ernährung, des Lebensstils und des täglichen Regimes beginnen.

Ändern Sie Ihr Tagesmenü: Entfernen Sie alle fetthaltigen, gebratenen, konservierten und würzigen Lebensmittel, entfernen Sie kohlensäurehaltige Getränke, gekaufte Säfte, Lebensmittel mit hohem Gehalt an Konservierungsstoffen, Aromen und Zucker und vergessen Sie Alkohol.

Lesen Sie die Liste der zulässigen Lebensmittel für eine erkrankte Leber sorgfältig durch und nehmen Sie sie in Ihre Ernährung auf. Und vergessen Sie nicht die Grundregeln der Ernährung, ohne sie wird nichts funktionieren..

Welche Leberarten sind am nützlichsten, um Gewicht zu verlieren: eine Tabelle mit Kaloriengehalt und BZHU

Die zarte Textur und der süßliche Geschmack dieses Produkts machen es unglaublich beliebt. Viele wissen auch, dass es bei Anämie verschrieben wird, wenn es notwendig ist, den Hämoglobinspiegel im Blut dringend zu erhöhen - und dies ist nicht die einzige nützliche Eigenschaft. Gleichzeitig kann es ein Aufbewahrungsort für eine große Menge schädlicher Substanzen sein. Vor dem Hintergrund solcher Widersprüche stellt sich die Frage: Ist es möglich, die Leber in die Ernährung aufzunehmen und gleichzeitig Gewicht zu verlieren, ohne die Gesundheit zu schädigen, und wenn ja, in welchen Mengen und welchen Sorten?

Nutzen und Schaden

Vorteil

  • reich an Spurenelementen: Magnesium, Phosphor, Zink, Kalium, Natrium, Kalzium, Eisen;
  • enthält viele Vitamine: fast die gesamte Gruppe B ist darin vertreten, ebenso D, C, E, K, β-Carotin;
  • nützlich bei Anämie, da es das Hämoglobin erhöht;
  • tont;
  • verbessert die geistigen Fähigkeiten;
  • nützlich nach schwerer Vergiftung: Alkoholiker, Lebensmittel, Medizin;
  • reguliert die Blutgerinnung, verhindert die Thrombusbildung, stärkt die Wände der Blutgefäße und macht sie elastischer;
  • wirkt beruhigend auf das Nervensystem, normalisiert den Schlaf, hilft, Stress zu überwinden;
  • stärkt das Immunsystem;
  • lindert Muskelkrämpfe, Zittern der Gliedmaßen, Ödeme.

100 g Leber (allgemeine Indikatoren sind für verschiedene Sorten angegeben) enthalten:

  • 5 Tagesdosen für Vitamin A und D;
  • 1,5 - B2;
  • 1/2 - B4 und B6;
  • 2/3 - PP und Selen;
  • 1/3 - Eisen und Zink.

Zurück im 1. Jahrhundert nach Christus e. Avicenna, ein berühmter persischer Heiler, schrieb, dass die regelmäßige Anwendung dieses Produkts Nierenprobleme lindert, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt, das Sehvermögen stärkt und die Stimmung verbessert..

Vorteile beim Abnehmen:

  • schnell absorbiert;
  • ist eine Proteinquelle, während es wenig Fett und Kohlenhydrate enthält;
  • wird nicht als Fettreserve hinterlegt;
  • kalorienarm (die meisten Sorten);
  • aktiviert den Stoffwechsel.

Die moderate und korrekte Anwendung dieses Produkts während der Diät wirkt sich also positiv auf die Gesundheit im Allgemeinen und auf den Prozess des Abnehmens im Besonderen aus..

Der negativste Effekt, den die Leber auf den Körper haben kann, besteht darin, den Cholesterinspiegel signifikant zu erhöhen, da er eine unglaubliche Menge davon enthält. Zum Beispiel für 100 g Schweinefleisch - 120-160 mg, Huhn - 100-280 mg, Rindfleisch - 250-400 mg. Das Spektrum ist so groß, dass die Indikatoren von der Art des Kochens und zusätzlichen Zutaten abhängen. Das geringste Cholesterin befindet sich in gekochter oder gedämpfter Leber ohne Zugabe von Mehl und Sahne. Ein bisschen mehr - im Eintopf und gebacken. Maximal gebraten.

Aufgrund der großen Menge an Cholesterin kann die Leber nicht zur Gewichtsreduktion verwendet werden, wenn eine Veranlagung für Atherosklerose besteht. Bei häufiger Anwendung in großen Mengen kann es zu Angina pectoris, Myokardinfarkt und Schlaganfall kommen.

Die Gesundheit und Ernährung des Tieres (Vogels), dem die Leber gehörte, ist von großer Bedeutung. Wenn es in gutem Zustand gehalten wurde, nichts verletzte und nur frische und hochwertige Produkte aß, werden die Vorteile maximiert. Wenn dem Futter bei schlechtem Wasser Antibiotika oder Chemikalien zugesetzt werden und die Pflege nicht gut genug ist, ist der Schaden viel größer. Dies liegt an der Tatsache, dass dieses Organ in jedem Organismus ein Filter ist, der es Giftstoffen ermöglicht, durch sich selbst zu gelangen, und einige von ihnen setzen sich dort ab. Die Leber eines alten, kranken Tieres enthält viele schädliche Verbindungen, die Sie möglicherweise absorbieren..

Seien Sie vorsichtig beim Verzehr von Leber beim Abnehmen, da diese den Appetit steigern kann. Und der zweite Punkt bei der Organisation der Ernährung: Wählen Sie die Sorten sorgfältig aus und achten Sie dabei auf ihren Kaloriengehalt, da der Unterschied erheblich ist: für Lammfleisch - nur 101 kcal und für Gans - bis zu 412 kcal.

Kontraindikationen

  • Hoher Cholesterinspiegel, Arteriosklerose;
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen im akuten Stadium;
  • Durchfall;
  • individuelle Intoleranz;
  • Lebensmittelallergie;
  • Alter unter 14 und über 60;
  • schwere Nierenerkrankung;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Bei individueller Unverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien kann die Leber überhaupt nicht gegessen werden. Bei Vorliegen anderer Krankheiten und Zustände - nicht mehr als einmal in 2-3 Wochen und in kleinen Mengen. Wenn Sie darauf basierend abnehmen möchten, sind alle Kontraindikationen aus dieser Liste absolut.

Empfehlungen

Ist es möglich, die Leber zu essen, während Sie Gewicht verlieren?

Wenn Sie Gewicht verlieren, können Sie kalorienarme Sorten essen:

  • Lamm;
  • Schweinefleisch;
  • Rindfleisch;
  • Hähnchen;
  • Hase.

Kalorienreiche Sorten werden nicht empfohlen:

  • Truthähne;
  • Ente;
  • Gans.

Fisch (Pollock und Kabeljau) wird nur in Form von Konserven verkauft. Aufgrund des Öls ist er kalorienreich. Da sie jedoch führend im Gehalt an Spurenelementen ist, kann es manchmal in kleinen Mengen in die Ernährung aufgenommen werden..

Wie man den richtigen wählt?

Eine hochwertige Leber hat folgende Eigenschaften:

  • einheitliche Farbe: erlaubt von hellbraun und rosa bis tief burgund; Es ist strengstens untersagt, ein orangefarbenes Produkt zu essen (weist darauf hin, dass es einem kranken Tier gehörte).
  • poröse, aber nicht lose, sondern dichte Struktur;
  • eng anliegende Folie;
  • saubere Oberfläche, keine Flecken, große Blutgerinnsel und unverständliche Einschlüsse;
  • spezifischer süßlicher Geruch;
  • es sollte nicht zu viele Schiffe geben;
  • Eiskruste nicht willkommen.

So lagern Sie es richtig?

Im Kühlschrank in einer Plastiktüte oder unter einem Deckel in einem Plastikbehälter von 0 bis 4 ° C nicht länger als 2 Tage. In einem Gefrierschrank bei -10 ° С - 3 Monate.

Wie man richtig kocht?

  1. Vor dem Kochen 2-3 Stunden im Kühlschrank aufbewahren (nicht im Gefrierschrank).
  2. Spülen.
  3. Frei von Fettschichten (falls vorhanden), Venen, Filmen.
  4. Mit einem Papiertuch abtupfen, um restliches Blut zu entfernen.
  5. In Würfel schneiden.
  6. Kann leicht abgeschlagen werden.
  7. Gießen Sie Milch oder Kefir (Einweichzeit - von 15 Minuten bis 2 Stunden).

Mit welchen Produkten ist kompatibel??

In Kombination mit solchen Produkten gut aufgenommen:

  • grüne Bohne;
  • Ofenkartoffel;
  • Brauner Reis;
  • Salat, Spargel, Rucola, Petersilie, Dill;
  • Zwiebel Knoblauch;
  • Tomaten, Paprika, Kürbis, Karotten;
  • Kurkuma, Oregano, Rosmarin, Basilikum.

Wann ist es besser zu essen??

Beim Abnehmen ist es besser, nachmittags die Leber zu essen. Da es praktisch keine Kohlenhydrate enthält, ist es nicht zum Frühstück geeignet. Zum Mittagessen können Sie mehr fetthaltige und kalorienreiche Sorten genießen: zum Beispiel Kochsuppe. Fischleber-Sandwiches sind ein großartiger Snack für einen Nachmittagssnack. Zum Abendessen ist es besser, es zu dämpfen, zu schmoren oder zu backen. Darüber hinaus sollten Sie kalorienarme Sorten wählen, in denen mehr Protein enthalten ist..

Diät auf der Leber

Typ: kalorienarm. Dauer: 1 Woche. Ergebnisse: 3-4 kg. Schwierigkeit: mittel.

Die Grundlage der Ernährung: Lamm, Schweinefleisch, Rindfleisch, Huhn, Kaninchenleber. Ein paar Mal pro Woche können Sie Sandwiches mit Fisch (Pollock oder Kabeljau) machen..

Zusätzliche Produkte: Gemüse, Obst, Kräuter, Beeren, Pilze.

In begrenzten Mengen sind fermentierte Milchprodukte mit geringem Fettgehalt, Eier, Meeresfrüchte erlaubt, Sie können Müsli zum Frühstück essen (Rezepte).

Getränke sind grüner Tee, schwarzer Kaffee, frisch gepresste Säfte, Hagebuttenbrühe und ein paar Mal pro Woche für 1 Glas trockenen Rotwein erlaubt.

  1. Alle Kochmethoden. Wenn gebraten, dann in Olivenöl.
  2. Fractional Nutrition.
  3. Täglicher Kaloriengehalt - nicht mehr als 1.500 kcal.
  4. Trinken Sie 1,5-2 Liter Wasser pro Tag.
  5. Körperliche Aktivität ist willkommen.

Beispielmenü für 1 Tag

Sortenübersicht

Huhn (140 kcal)

Hühnerleber ist gut, weil sogar Kinder sie essen dürfen. Es ist führend im Gehalt an Vitamin B12. Es wird für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems empfohlen, da Cyanocobalamin die Produktion roter Blutkörperchen fördert. Es enthält viel Selen, das die Funktion der Schilddrüse normalisiert. Zur Gewichtsreduktion ist es daher besser, es für Frauen zu verwenden, deren Übergewicht durch die Funktionsstörung dieses Organs bestimmt wird..

  • Rezept 1. Gedämpfte Schnitzel

300 g Hühnerleber durch einen Fleischwolf geben. Mit 2 gehackten Zwiebeln und 1 Ei mischen. 100 g geriebene Karotten hinzufügen. Salz nach Geschmack. Schnitzel formen, mit einem Wasserbad kochen. Legen Sie frische Rucola auf einen Teller, Schnitzel darauf, die mit Paprika-Strohhalmen in verschiedenen Farben dekoriert werden können.

  • Rezept 2. Mit Gemüse gebacken

Hühnerleber ist klein, daher sollte jede nur in zwei Hälften geschnitten werden. Tun Sie dies mit 0,5 kg Produkt. Tauchen Sie jeden Bissen in Mehl, braten Sie in Olivenöl. Salz nach Geschmack. 2 Zwiebeln in halbe Ringe, 2 Karotten in dünne Scheiben, 1 rote Paprika in große Streifen geben. Gießen Sie Gemüse in eine Schüssel, gießen Sie 100 ml 10% ige Sauerrahm, mischen Sie. Die Leber in eine feuerfeste Auflaufform geben und mit einer Sauerrahm-Gemüse-Mischung belegen. Mit Folie abdecken. Im Ofen bei 180 ° C 45 Minuten backen. Vor Gebrauch mit gehackten Kräutern bestreuen.

Putenleber (276 kcal)

Putenfleisch gilt als eines der vorteilhaftesten zur Gewichtsreduktion, da es viel Eiweiß enthält und einen niedrigen Kaloriengehalt aufweist. Dies gilt jedoch nicht für die Leber: Sie enthält zweimal mehr Kalorien als Hühnchen. Aber sie ist führend im Eisengehalt. Wenn es Probleme mit Hämoglobin und dem Kreislaufsystem gibt, sollte es daher unbedingt in die Ernährung aufgenommen werden..

  • Rezept. Leber-Pilz-Pastete

600 g Putenleber vom Film schälen, abspülen, kochen. 100 g Zwiebeln hacken, in Olivenöl anbraten. 250 g frische Champignons nach dem Zufallsprinzip hacken. 4 Knoblauchzehen zerdrücken. Jeweils 20 g Petersilie und Dill hacken. Zwiebel, Champignons, Knoblauch und Kräuter mischen, 10 Minuten in einer Pfanne köcheln lassen. 2 hart gekochte Eier in Würfel schneiden. Alle Zutaten abkühlen lassen, mischen und in einem Mixer schlagen.

Rindfleisch (130 kcal)

Ernährungswissenschaftler glauben, dass Rinderleber die beste Option zum Abnehmen ist. Sie ist führend im Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. Vollständig resorbiert, trägt nicht zur Bildung von Unterhautfett bei. Die Zusammensetzung ist überwiegend proteinhaltig, es gibt wenig Fett. Reich an Vitamin A, B9, Chrom und Heparin. Empfohlen bei Arteriosklerose, Diabetes mellitus, Müdigkeit, Körperregeneration nach langer Krankheit oder Operation. Stärkt das Immunsystem.

  • Rezept. Cremig

0,5 kg Rinderleber in Würfel schneiden, 250 ml Milch einschenken und einige Stunden ruhen lassen. Milch abtropfen lassen, Scheiben in Mehl rollen, in Olivenöl anbraten. 2 gehackte Zwiebeln hinzufügen. In Formen geben, 250 ml Sahne einschenken. Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Geschmack. Eine halbe Stunde bei 160 ° C im Ofen backen.

Schweinefleisch (109 kcal)

Durch seine Struktur ist es einem Menschen so ähnlich wie möglich. In dieser Hinsicht verbraucht der Körper weniger Energie für seine Verdauung als für andere Sorten. Viele Menschen, die abnehmen, sind zu voreingenommen gegen sie, da ein Stereotyp des Denkens analog funktioniert: Wenn Schweinefleisch ein fetthaltiges, kalorienreiches Produkt ist, das für die Ernährung nicht empfohlen wird, gilt dies auch für die Leber dieses Tieres.

In der Tat ist es eines der kalorienärmsten (nach Lamm an zweiter Stelle). Cholesterin ist führend im Proteingehalt, obwohl es wenig Fett und Kohlenhydrate enthält. Im Vergleich zu anderen Sorten ist Cholesterin die Mindestmenge. Daher kann es beim Abnehmen sicher in das Menü aufgenommen werden.

  • Rezept. Pfannkuchen

0,5 kg Schweineleber und 3 Zwiebeln durch einen Fleischwolf geben. 3 Eier hinzufügen. Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Geschmack. Rühren, 50 g Grieß hinzufügen. Eine halbe Stunde einwirken lassen. Pfannkuchen formen. In Olivenöl backen.

Lamm (101 kcal)

Lammleber kann Ihr Favorit für Gewichtsverlust sein. Es ist die niedrigste Kalorie von allen und ist völlig fettfrei. Es hat auch einen milden und delikaten Geschmack. In Bezug auf Zusammensetzung und nützliche Eigenschaften unterscheidet es sich nicht wesentlich von Rindfleisch.

  • Rezept. Leberkuchen

0,5 kg Lammleber einige Stunden in Milch einweichen. Dann durch einen Fleischwolf springen, 100 ml fettarme Milch, 150 g Mehl, 2 Eiweiß hinzufügen. Mischen. In 3 Teile teilen. Jeweils in einer Pfanne auf beiden Seiten in Form von dicken Pfannkuchen backen. 2 Karotten reiben, 2 Zwiebeln hacken. Leicht braten, mit saurer Sahne oder hausgemachter Mayonnaise mischen. Schmieren Sie die Leberkuchen mit Gemüsefüllung und legen Sie sie übereinander. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Kaninchen (166 kcal)

Bezieht sich auf diätetische Produkte, so dass es auch beim Abnehmen sicher in die Ernährung aufgenommen werden kann. Es enthält viel Vitamin A und wird daher für Menschen mit Schlaflosigkeit und Migräne empfohlen..

  • Rezept. Karottensalat

Marinieren Sie ein paar Zwiebeln in halben Ringen 3 Stunden lang in heißem Wasser mit Essig, Salz und Zucker. Ein paar Knoblauchzehen hacken, in Olivenöl leicht anbraten. 300 g Kaninchenleber in Streifen schneiden, mit Mehl bestreuen und zum Knoblauch geben. Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Geschmack. Bis zart braten. Die eingelegten Zwiebeln auspressen. 150 g Karotten reiben. Zutaten mischen, mit Olivenöl würzen.

Rybnaya

Kabeljau (590 kcal)

Trotz seines hohen Kaloriengehalts wird Lebertran häufig als Quelle für gesunde Fette und Mikronährstoffe in Diäten aufgenommen. Die Hauptsache ist, es nicht abends zu essen und die tägliche Norm von 30 g nicht zu überschreiten. Es ist besser, es in Sandwiches zu verwenden. Während des Gewichtsverlusts versorgt es den Körper mit wertvollen Substanzen, Energie und sorgt für gute Laune, da es sich positiv auf das Nervensystem auswirkt.

Pollock (474 ​​kcal)

Phosphorquelle. Bietet Gesundheit und Schönheit der Zähne, stärkt den Herzmuskel, verbessert die Gehirnfunktion und reguliert das Säure-Basen-Gleichgewicht. Die Verwendungsregeln sind die gleichen wie für Lebertran.

Kalorientabelle

Um klar zu erkennen, welche Leber besser zum Abnehmen geeignet ist, lesen Sie die folgende Tabelle, in der der Kaloriengehalt und die BJU für jede Sorte angegeben sind.

Die Leber ist zweifellos nützlich, wenn sie von hoher Qualität und richtig gekocht ist. Ohne Kontraindikationen passen kalorienarme Sorten zur Gewichtsreduktion perfekt in die Ernährung. Wenn Sie eine Diät einhalten, müssen Sie für jede Diät separat suchen, in welcher Liste sie enthalten ist - verbotene oder erlaubte Produkte.