Gallenkolik

Scharfe und krampfartige Schmerzen, die plötzlich im rechten Hypochondrium auftreten, weisen häufig auf Probleme des hepatobiliären Systems hin. Wenn Anfälle regelmäßig auftreten und nicht vom Zeitpunkt des Essens abhängen, deutet dieser Zustand häufig auf einen Krampf der Gallenblase hin. Sie müssen die Ursache für den Ausbruch der Krankheit herausfinden und wissen, was zu Hause getan werden sollte, um eine schwerwiegende Erkrankung zu lindern, bevor Ärzte eintreffen.

Was ist Gallenkolik?

Dies ist ein pathologischer Zustand, der sich in akuten und scharfen Schmerzen im rechten Hypochondrium äußert. In den meisten Fällen signalisieren Schmerzen eine Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung oder anderer Störungen des hepatobiliären Systems.

Mit der Bildung von Steinen in der Gallenblase entwickelt sich im Laufe der Zeit eine Verstopfung der Kanäle, wodurch eine Gallenkolik auftritt. Bei einer anhaltenden Verletzung des Gallenausflusses treten Gallenschmerzen auf, die durch eine Kompression der Gallenblase gekennzeichnet sind. Wenn die Steine ​​nicht über die Organhöhle hinausgehen, erscheint das klinische Bild der Krankheit nicht.

Wenn sich Steine ​​oder Sand entlang der Gallenwege bewegen, treten akute schmerzhafte Anfälle von Gallenkoliken auf. In den meisten Fällen liegt eine bakterielle Infektion vor. Abhängig von der Position des festsitzenden Steins können Wassersucht, Bauchfellentzündung, Wandperforation oder Empyem auftreten. Bei vollständiger Verstopfung der Kanäle entwickelt sich eine Cholangitis.

Koliken der Gallenblase treten hauptsächlich nachts oder abends auf. Der Schmerz ist scharf, variabel oder konstant. Wenn sich eine bakterielle Infektion anschließt, steigt die Körpertemperatur des Patienten anhaltend an.

Ursachen des Auftretens

Die Hauptursache ist in den meisten Fällen JCB. In solchen Situationen kann es zu einer Verschlimmerung kommen:

  1. Falsche Lebensweise. Bei häufigem Missbrauch von Alkohol oder alkoholischen Getränken tritt eine erhöhte Kontraktion der Gallenblase auf, die zur Bewegung bereits gebildeter Steine ​​in der Organhöhle zu den Gallengängen beiträgt.
  2. Erhöhte körperliche Aktivität. Heben schwerer Gegenstände, was für Männer relevanter ist.
  3. Häufiger Stress, Neurose oder geistige Erschöpfung können zu Gallenkoliken führen.
  4. Ständiges übermäßiges Essen, lange Pausen in den Mahlzeiten, über 6 Stunden.
  5. Verschlimmerung der nicht kalkhaltigen Cholezystitis.
  6. Funktionsstörungen des Schließmuskels von Oddi.
  7. Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür, akute Blinddarmentzündung.
  8. Morbus Crohn.

Laut Statistik treten die ersten Symptome einer Gallenkolik auf, als die Steine ​​vor 5 bis 10 Jahren gebildet wurden. In einigen Fällen kann der erste Angriff 20 Jahre später erfolgen.

Symptome

Die Symptome einer Leberkolik können unwissentlich mit anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verwechselt werden. Unerfahrene Patienten verwechseln Unwohlsein mit schwerer Vergiftung. In einigen Fällen ähnelt eine Gallenkolik einem Magengeschwür oder einem Anfall einer akuten Cholezystitis.

Es ist wichtig, auf die Lokalisation des Schmerzsyndroms zu achten. Schmerzen im rechten Hypochondrium weisen in den meisten Fällen auf Probleme des hepatobiliären Systems hin.

Allgemeines

Merkmale der Gallenkolik sind wie folgt:

  1. Der Anfall beginnt mit einem leichten Kribbeln im Bereich der Leber. Dann nimmt der Schmerz stark zu. Die charakteristische Zeit der Manifestation ist im Schlaf, in der Nacht. Krämpfe können auf das Schulterblatt, den Hals und das Schlüsselbein auf der rechten Seite ausstrahlen. Manchmal ähnelt der Anfall Anzeichen von Angina.
  2. Dann treten Schüttelfrost, Fieber, Erbrechen, Übelkeit und vermehrtes Schwitzen auf..
  3. Lose Stühle und Kopfschmerzen sind möglich.
  4. Gallenkoliken betreffen Störungen des Herz-Kreislauf-Systems - der Patient hat Tachykardie, der Blutdruck steigt, die Herzfrequenz steigt.
  5. Die Haut und das Gesicht werden blass, Schweiß tritt auf.
  6. Der Bauch ist geschwollen.
  7. Bitterer Geschmack ist im Mund zu spüren.
  8. Wenn ein Gallenstein den Ausfluss der Galle vollständig blockiert, tritt Gelbsucht auf, die sich in einer Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute äußert..

Der Schmerz nimmt mit jeder Stunde zu, es wird schwierig zu atmen, wenn Sie versuchen, die Position zu ändern oder scharf einzuatmen, wird es noch mehr. Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, damit der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden kann.

Wie manifestiert es sich bei Kindern?

Bei einem Kind ist die Gallenkolik noch ausgeprägter als bei einem Erwachsenen. Krämpfe können vor dem Hintergrund erhöhter körperlicher Aktivität oder nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln auftreten.

Exazerbationssymptome bei Kindern:

  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • Übelkeit;
  • unaufhörliches Erbrechen gemischt mit Galle;
  • anhaltende Verdauungsstörungen - Aufstoßen, Sodbrennen und Durchfall;
  • Fieber;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • starke Schmerzen in der Gallenblase.

Eine dringende Notwendigkeit, das Kind ins Krankenhaus zu bringen.

Während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist dieser Zustand gefährlich und schwierig. Es gibt starke Schmerzen in der Magengegend, die auf die rechte Schulter, das Schulterblatt oder den Hals ausstrahlen. Der Rest der Zeichen ist der gleiche wie bei einem Erwachsenen. Die Situation ist gefährlich, da solche Anfälle während der Schwangerschaft schlechter vertragen werden und das Risiko einer Fehlgeburt ebenfalls zunimmt. Eine Gallenkolik im Bauchraum kann eine Hypertonizität der Gebärmutter hervorrufen, die bei Frauen mit einer spontanen Abtreibung behaftet ist.

Diagnose

Um eine genaue Diagnose zu stellen, müssen Labortests durchgeführt werden. Bei der Kontaktaufnahme mit einem Arzt beschreibt der Patient die Beschwerden und spricht über das Vorhandensein von Begleiterkrankungen. Personen, die anfällig für Gallensteinerkrankungen sind, haben in der Regel ein charakteristisches Erscheinungsbild - Fettleibigkeit, Lipidablagerungen auf der Haut (Xanthome). Patienten klagen häufig über Blähungen, Schweregefühl nach dem Essen und allgemeines Unwohlsein.

Diese Patienten werden an einen Gastroenterologen überwiesen, der einen allgemeinen Blut- und Urintest, eine biochemische Untersuchung, verschreibt. Das Vorhandensein einer Störung des hepatobiliären Systems wird durch einen erhöhten Bilirubinspiegel und dessen Gehalt in Urin, Leberfunktionstests, Cholesterin, Leukozyten und ESR angezeigt. Als nächstes wird der Patient zu einem Ultraschall der Bauchorgane geschickt, wo eine vernachlässigte Gallensteinerkrankung gefunden wird, die eine Gallenkolik und eine Verstopfung der Kanäle verursachen kann.

Behandlung von Gallenkoliken

Um einen pathologischen Zustand zu heilen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Die Grundursache der Symptome spielt im Behandlungsschema eine entscheidende Rolle. Wenn Gallensteine ​​eine Blockade verursacht haben, ist eine dringende Operation erforderlich. Wenn eine Entzündung in der Gallenblase festgestellt wird, werden Antibiotika und krampflösende Mittel oder NSAIDs verschrieben.

Die Therapie kann sowohl auf die Linderung der Symptome als auch auf die Verbesserung des Körpers abzielen. Um Rückfälle, die Verwendung von Medikamenten, die Ernennung einer Diät zu verhindern, ist erforderlich. In einigen Fällen wenden sie traditionelle medizinische Methoden an.

Notfallversorgung

Nach der Ankunft eines Krankenwagens werden in der Regel krampflösende und m-Anticholinergika verabreicht, die die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts entspannen. Wenn die ersten Anzeichen eines Anfalls auftreten, müssen Sie eine sublinguale Nitroglycerin-Tablette einnehmen. Wenn Nitroglycerin nicht hilft, werden die Schmerzen mit nicht narkotischen Analgetika (Analgin, Ketorol) gelindert. Wenn Schmerzmittel die Aufgabe nicht bewältigen, werden Betäubungsmittel verschrieben.

Erste Hilfe beinhaltet nicht den Einsatz von Medikamenten. Es ist notwendig, den Patienten in eine bequeme Position (auf der linken Seite) zu bringen und ihn, wenn möglich, zu beruhigen. Die Einnahme von Medikamenten kann das symptomatische Gesamtbild verwischen und es schwierig machen, eine korrekte Diagnose zu stellen.

Drogen Therapie

Zu den wichtigsten Empfehlungen für die Behandlung gehört die Verwendung von Mitteln zur Linderung des Zustands des Patienten. Die folgenden Medikamente werden normalerweise verschrieben:

  1. Atropinsulfat ist krampflösend, hat eine m-anticholinerge Wirkung. Beseitigt einen ausgeprägten Krampfanfall. Verwenden Sie nicht mehr als 1 ml des Produkts einmal.
  2. Metacin - bezieht sich auf krampflösende Mittel mit m-anticholinerger Wirkung. Das Medikament wird verschrieben, um Krämpfe der glatten Muskeln zu lindern. Die maximale Dosierung des Arzneimittels beträgt bis zu 5 mg.
  3. Platyphyllin ist ein krampflösendes Mittel mit beruhigender Wirkung, das periphere Gefäße erweitert. Einzeldosis für Gallenkolik - 1 ml.
  4. Baralgin ist ein kombiniertes Medikament mit entzündungshemmender, fiebersenkender und analgetischer Wirkung. Die Komponenten in der Zubereitung wirken auch krampflösend. Einzeldosis intramuskuläre Lösung - 5 ml.
  5. No-Shpa ist die beliebteste krampflösende Medizin. Geeignet zur Anwendung bei Leber- und Nierenkoliken. Einzeldosis - 2 ml Lösung.
  6. Papaverinhydrochlorid ist ein Vasodilatator mit ausgeprägter myotroper und krampflösender Wirkung. Einzeldosis - 2 ml (eine Ampulle).

Hilfsmittel zielen auf die Behandlung von Komplikationen ab. Wenn der Patient eine sekundäre bakterielle Infektion hat, werden antibakterielle Medikamente verschrieben. Am besten geeignet sind Arzneimittel aus der pharmakologischen Gruppe der Tetracycline. Seltener werden Trichopolum, Biseptolum oder Furazolidon verwendet. Das Medikament wird entsprechend dem Vorhandensein einer empfindlichen Mikroflora in der betroffenen Gallenblase ausgewählt.

Prävention und Ernährung

Der beste Weg, um einen Anfall von Gallenkoliken zu verhindern, ist die Einhaltung der Ernährungsrichtlinien. Diese schließen ein:

  1. Empfohlene Diät - Tabelle Nr. 5. Grundprinzipien - Ablehnung von frittierten, würzigen, salzigen und fettigen Lebensmitteln. Gebackenes Mehl und Süßwaren.
  2. Grundlage der Ernährung sind Getreide ohne Öl, püriertes Gemüse, mageres Fleisch und Fisch. Sie können begrenzte Früchte essen.
  3. Das Essen ist fraktioniert - Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen.
  4. Der Patient lehnt Alkohol für immer ab. Alkohol kann einen weiteren Anfall verursachen und der Patient muss operiert werden.

Es wird empfohlen, einen aktiven Lebensstil zu führen, um Übergewicht zu verlieren. Sie sollten keine Gewichte heben. Bevorzugte körperliche Aktivität - Jod, Radfahren, Joggen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Von Hausmitteln ist es akzeptabel, pflanzliche Heilmittel zu verwenden. Es werden Kräuterpräparate verwendet, die entzündungshemmende, choleretische und krampflösende Eigenschaften haben. Am besten zu verwenden:

  1. Das Sammeln von medizinischem Löwenzahn ist eine sichere Pflanze mit ausgeprägter choleretischer Wirkung.
  2. Geeignete Kollektionen aus sandiger Immortelle, Sanddornrinde, Pfefferminze, Kamille, Johanniskraut, Oregano und Ringelblumenblüten.
  3. Maisseide, Rainfarn und Knöterich werden mit Vorsicht verwendet, da diese Pflanzen den Tonus der Gallenblase erhöhen können. In einigen Fällen ist diese Aktion unerwünscht..

Um einen Sud vorzubereiten, müssen Sie sich an das Rezept halten. Normalerweise wird ein Esslöffel Trockensammlung mit 200 ml kochendem Wasser gegossen, 20 Minuten lang infundiert, filtriert und vor den Mahlzeiten getrunken.

Folgen und Komplikationen

Eine vorzeitige Behandlung ist mit folgenden Konsequenzen für den Körper verbunden:

  • Koronarinsuffizienz;
  • falsche Angina pectoris;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Empyem;
  • Cholezystitis;
  • biliäres Koronarsyndrom;
  • Zirrhose;
  • Bauchfellentzündung.

Verhinderung der Entwicklung

Der beste Weg, um das Schmerzsyndrom zu verhindern, besteht darin, einen gesunden Lebensstil zu führen und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, um eine Routineuntersuchung durchzuführen. Die richtige Ernährung und eine ausreichende körperliche Aktivität verhindern eine Verstopfung der Gallenblase und normalisieren das Körpergewicht. Nicht übergewichtige Menschen entwickeln seltener hepatobiliäre Störungen.

Ein jährlicher Arztbesuch für eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle oder Blutuntersuchungen ermöglicht es Ihnen, Anomalien im Körper rechtzeitig zu erkennen. Bei Abweichungen von der Norm wird der Spezialist eine Therapie verschreiben, um das Auftreten von Komplikationen in Zukunft zu verhindern..

Fazit

Gallenkolik ist ein schwerwiegendes Symptom, das auf das Vorhandensein eines bedrohlichen pathologischen Zustands hinweist, der durch eine Störung des GBS verursacht wird. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Exazerbation finden, müssen Sie ins Krankenhaus, wo eine symptomatische Behandlung verordnet wird..

Gallenkolik: Ursachen und Behandlung

Gallenkolik ist ein medizinisches Symptom, das sich in akuten Schmerzen im Bereich des rechten Hypochondriums äußert. Es wird durch eine Unterbrechung der Freisetzung von Galle aus dem menschlichen Körper oder einen Krampf glatter Muskeln verursacht. Ein Angriff erfordert die sofortige Bereitstellung kompetenter medizinischer Versorgung, da er sonst einen schmerzhaften Schock verursacht. Vor der Ankunft des Spezialistenteams muss dem Patienten Erste Hilfe geleistet werden.

Was ist Gallenkolik?

Nach dem Klassifikator von Krankheiten auf internationaler Ebene hat die Gallenkolik den Code K-80.

Wenn dieses klinische Zeichen auftritt, hat eine Person das Gefühl, dass ihre Gallenblase auf der rechten Seite sticht. Die gesamte Propdeutik der Krankheit basiert auf diesem Symptom..

Die Gallenblase sticht häufig infolge einer Gallensteinerkrankung (Gallensteinerkrankung), die durch eine Gallendyskinesie verursacht wird. Dies wird durch das Eindringen von Steinen oder Sand in den Hals der Gallenblase, an die Stelle der Papille des Vaters oder in den zystischen Gallengang verursacht. Sofort tritt ein Krampf auf, der durch die natürlichen Reflexe des Körpers verursacht wird. Die Bewegung des Blutes in diesem Bereich ist stark auf einen vollständigen Stopp beschränkt. Es gibt eine Schwierigkeit beim Abfließen von Galle aus dem Körper, die durch den gebildeten Stopfen verursacht wird. Die Abschnitte oberhalb der Stauung beginnen sich stark zu dehnen, der Gang zieht sich stärker als gewöhnlich zusammen und es tritt ein akutes Schmerzsyndrom auf, das auch durch Krämpfe der glatten Muskulatur verursacht werden kann. Eine begrenzte Ausscheidung von Galle führt zu einer Entzündung der Blase und zu einem intensiven Infektionsprozess.

Ursachen der Gallenkolik

Es gibt zwei Arten von Gallensteinkoliken, je nach Herkunft:

  • Funktionell. Tritt bei Kindern und Jugendlichen auf. Der Schmerz wird durch eine spezielle Struktur der Organe oder deren atypische Arbeit verursacht, die mit Anomalien einhergeht.
  • Nicht funktionsfähig. Typisch für Menschen über 40 Jahre. Eine physische Barriere, die es schwierig macht, die Galle vollständig aus den Kanälen zu entfernen, führt zu Schmerzen.

Die häufigsten Ursachen für Gallenkoliken sind:

  • ulzerative Läsionen,
  • Anomalien im Schließmuskel von Odie,
  • Störung der Gallenblase,
  • Dyskinesie der Gallenwege,
  • Kolitis (eine Infektion im Dickdarm),
  • Leberinfektion mit Lamblia,
  • Pankreaserkrankung,
  • Verletzung der Struktur des Gallenorgans und seiner Bahnen,
  • Cholangitis,
  • Komplikation der Gallensteinerkrankung (Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase),
  • onkologische Prozesse.

Darüber hinaus können Krämpfe das Ergebnis von Hintergrundstörungen im Körper sein:

  • schlechte Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen),
  • Stress,
  • psycho-emotionale Störungen,
  • instabile Ernährung und Tagesablauf,
  • künstliche Langzeiternährung.
  • hohe körperliche Aktivität.

In der medizinischen Praxis werden Risikofaktoren für die Bildung von Koliken unterschieden, bei deren Vorhandensein eine Veranlagung für sie bei Menschen zunimmt:

  • Alter über 40,
  • hoher Cholesterinspiegel im Blut,
  • weiblich,
  • Fettleibigkeit,
  • blonde Haare und Augen.

Gallenkolik Symptome

Anzeichen einer Pathologie treten nicht sofort auf. Der Körper beginnt nur mit dem falschen Lebensstil zu schmerzen. Zunächst entwickelt der Patient eine Dyskinesie, die zu einer Stagnation der Galle führt. Eine gefährliche bakterielle Mikroflora beginnt sich zu bilden und es entwickelt sich eine Cholezystitis. Von Mikroben befallene Gebärmutterhalszellen beginnen sich zusammen mit Pigmenten in Form von Sand anzusammeln. Die resultierende Mischung bildet Flocken und Steine, die an Größe zunehmen. Formationen füllen den Gang, wirken auf Schmerzrezeptoren und es gibt erste Anzeichen einer Pathologie, die durch Steine ​​in der Gallenblase verursacht wird.

Gallenkolik hat Symptome:

  • Gallenkolik erscheint als scharfer Schmerz auf der rechten Seite des Rumpfes. Die Schnitte können sich auf den gesamten Bauch, das rechte Schulterblatt, den Rücken, den Schultergürtel oder den Hals erstrecken.
  • Ein Anfall von Gallenkolik tritt plötzlich auf und dauert mehrere Minuten bis mehrere Stunden. Der Gallenblasenkrampf ist ab der dritten Stunde nach Beginn am schwerwiegendsten und lässt nach der sechsten Stunde nach.
  • Sehr starkes Erbrechen.
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Aufblähen.
  • Anfälle treten nachts auf, insbesondere wenn der Patient auf der linken Seite tief Luft holt.
  • Blässe.
  • Obstruktiver Ikterus der Haut- und Augenmembranen.
  • Tachykardie (schnelle Herzfrequenz).
  • Erhöhte Temperatur.
  • Blähung.
  • Starke Kopfschmerzen.
  • Dunkler Urin.
  • Ändern Sie den Farbton des Stuhls in grau.
  • Schlafstörung.
  • Völlegefühl im Schultergürtel.
  • Starker Speichelfluss.
  • Kerrs Symptom (eine Zunahme des Schmerzniveaus beim Fühlen des Bereichs unter der rechten Rippe),
  • Zakharins Symptom (Schmerzen beim Tippen auf die Finger der Organstelle),
  • Ortner-Grekov-Symptom (Schmerzen beim Drücken auf die rechte Rippe),
  • Murphys Symptom (akuter Schmerz beim Einatmen, während sich die Hand tief im Bereich unter der rechten Rippe befindet).

Wenn eine Person gleichzeitig an Angina pectoris oder anderen Herzerkrankungen leidet, können sich im Bereich des Herzens schmerzhafte Empfindungen manifestieren. In diesem Fall ist das Wohlbefinden des Patienten schlechter als gewöhnlich..

Am häufigsten wird bei Frauen eine Gallensteinerkrankung festgestellt.

Wie manifestiert sich eine Gallenkolik bei Kindern?

Die medizinischen Symptome der Gallenblasenpathologie sind in der jüngeren Bevölkerung stärker ausgeprägt als bei Erwachsenen. Das Hauptsymptom ist Schmerz. Der Angriff beginnt oft nach dem Verzehr von Junk Food oder intensiven Übungen.

Bei Dyskinesien tritt das Schmerzsyndrom im rechten Bauch auf, es kann zu Erbrechen führen. Der Schmerz verschwindet oft, nachdem er aufgehört hat. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch:

  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund am Morgen,
  • Stuhlstörung,
  • schlechte Verträglichkeit gegenüber frittierten Lebensmitteln.

Wenn Parasiten die Ursache des Krampfes sind, werden die folgenden Symptome beobachtet:

  • Übelkeit,
  • Durchfall oder Verstopfung,
  • allergischer Ausschlag,
  • Aufstoßen,
  • schlechter Appetit.

Nach einem solchen Angriff sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da sonst ein schmerzhafter Schock auftreten kann..

Diagnose einer Gallenkolik und ärztliche Hilfe

Eine Gallenkolik wird von einem Hepatologen oder Gastroenterologen diagnostiziert. Nach der Erstuntersuchung identifiziert der Arzt das Syndrom der akuten Gallenkolik durch ein starkes Schmerzempfinden und andere spezifische Anzeichen.

Die Hauptsache in der Diagnostik ist es, die Grundursache für das Auftreten von Pathologie zu ermitteln. Hierfür gibt es je nach Alter und Wohlbefinden eine Reihe von Diagnosemethoden, die für einen bestimmten Patienten geeignet sind..

Die wichtigsten diagnostischen Maßnahmen:

  • Gastro-Dudenoskopie, notwendig zur visuellen Untersuchung des Zustands der inneren Oberfläche der Magen- und Zwölffingerdarmwand,
  • allgemeine Urintests,
  • eine Blutuntersuchung, die das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses zeigt (die Anzahl der Leukozyten überschreitet die Norm).
  • Cholezystographie basierend auf Röntgenstrahlen und Kontrast, dank derer Sie den Zustand und die Anomalien des erkrankten Organs beurteilen können,
  • choleretischer Ultraschall (nach dem Verzehr von zwei rohen Eigelb auf nüchternen Magen) zur Untersuchung der Arbeitsfähigkeit und Kontraktilität des Organs,
  • Cholangiographie, die hilft, Pathologie zu erkennen, indem sie Kontrastmittel in den Blutkreislauf einführt,
  • dudenale Intubation zur vollständigen Beurteilung der Galle,
  • konventioneller Ultraschall innerer Organe zur allgemeinen Analyse des Zustands des Gallengangssystems.

Nach bestandener Diagnose wird eine Behandlung verordnet.

Notfallversorgung bei Gallenkoliken

Patienten stellen häufig die Frage: Wie können Schmerzen mit einem Krampf gelindert werden, wenn ein Anfall von Gallenkolik auftritt?.

Wenn eine Gallenkolik auftritt, ist eine Notfallversorgung erforderlich, die nach klaren Regeln durchgeführt werden sollte.

Erste Hilfe bei Gallenkoliken ist die folgende Therapie:

  • Enge, eng anliegende Kleidung vom Patienten entfernen.
  • Bewegen Sie den Patienten auf der rechten Seite in Rückenlage.
  • Einhaltung der vollständigen Ruhe.
  • Einnahme von "Promedol", "Ketorolac", "Atropin" oder "Tramadol" zur Schmerzlinderung.
  • Entfernung von Krämpfen mit Hilfe von "Spazgan", "Papaverin", "Euphyllin", "Drotaverin" oder "Brala".
  • Platzierung unter der Zunge von Nitroglycerin, das hilft, Krämpfe der glatten Muskeln zu lindern (nur ohne Kontraindikationen).
  • Wenn die Einnahme von Nitroglycerin verboten ist, können Sie Cholagol, Menthol oder Minze verwenden, die zur leichten Schmerzlinderung langsam angesaugt werden müssen..
  • Ein warmes Bad nehmen.
  • Erwärmung des betroffenen Körperbereichs mit einem warmen Heizkissen.
  • Nehmen Sie Minztee oder eine Abkochung von Baldrianwurzeln mit Honig.

Der behandelnde Arzt kann auch zeigen, und der Patient kann eine spezielle Massagetechnik beherrschen, um Krämpfe zu lindern, basierend auf der Wirkung auf spezielle Muskeln, um die Muskeln der Blase zu entspannen. Eine solche Massage wird durchgeführt, indem zum Zeitpunkt der Verringerung des Schmerzkrampfes im Falle eines Anfalls einer Gallensteinerkrankung auf den Muskelbereich gedrückt wird.

Vor der Ersten Hilfe muss der Patient selbst oder seine Angehörigen unbedingt ein medizinisches Team anrufen. Sie sind notwendig, um das Syndrom zu inszenieren und dem Patienten die notwendigen Medikamente zu verabreichen, um einen Anfall von Gallenkoliken zu unterstützen. Wenn der Patient Fieber, Delirium, Bewusstseinsstörungen, niedrigen Blutdruck und starke Gelbfärbung der Haut hat, muss er dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden, da die Situation zu einem Notfall geworden ist.

Behandlung von Gallenkoliken

Wenn Schmerzen in der Gallenblase auftreten, stellt sich die Frage: Was tun? Die Therapie wird nur mit der richtigen Diagnose verschrieben, die der Pathologie des Gallensystems entspricht. Wenn eine akute Gallenkolik auftritt, wird der Behandlungsverlauf entsprechend der Krankheitsquelle festgelegt:

  • Bei Gallensteinen zielt die Therapie darauf ab, die Kanäle von Steinen zu befreien. Es gibt viele Techniken. Am häufigsten ist eine medikamentöse Therapie oder Operation. Auch Steine ​​können durch Laserwirkung zerstört werden. Dieses Verfahren ist als Lithotripsie bekannt..
  • In besonderen Fällen wird das mit Zahnstein gefüllte Organ selbst chirurgisch entfernt.
  • Bei akuter oder chronischer Cholezystitis werden normalerweise Antibiotika mit Spektrum verschrieben, um Entzündungen vorzubeugen.
  • Bei schweren Schnitten kann es mit krampflösenden Mitteln und Schmerzmitteln behandelt werden.
  • Bei sehr dicker Galle werden, wenn keine Steine ​​vorhanden sind, Choleretika eingenommen.

Alle Verfahren werden erst verschrieben, nachdem der Arzt eine Gallenkolik für Symptome und eine verschriebene Behandlung festgestellt hat.

Drogen Therapie

Die Grundursache für Koliken ist ein Krampf der Muskelstruktur des Organs. Es muss entfernt werden und eine Reihe wirksamer krampflösender Mittel werden verwendet: Plattifilin, Drotaverin, Promedol, Papaverin, Baralgin, Atrapin und No-shpa. Darüber hinaus ist es notwendig, starke Schmerzmittel und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zu verwenden, um den Schmerzkrampf zu reduzieren. Am beliebtesten sind Ketorolac und Metamizol. Bei akalkulösen Koliken werden Injektionen von "Holicystokinin" und "Pancreosemin" verschrieben.

Standardverfahren zur Verabreichung von Arzneimitteln:

  • 1 Milliliter Atropin 0,1% ige Lösung mit 1 Milliliter Promedol,
  • 2 Milliliter "No-shpy" mit 5 Millilitern "Baralgin".

Injektionen für eine höhere Wirksamkeit müssen intramuskulär verabreicht werden. Wenn der Krampf nicht innerhalb weniger Stunden aufhört, verschlechtert sich die Situation und es kommt zu einer akuten Cholezystitis. Für die Therapie ist eine andere Behandlung mit anderen Medikamenten erforderlich, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Die medikamentöse Therapie wird in der Regel über einen langen Zeitraum (bis zu drei Monaten) verordnet, wonach der Patient erneut untersucht wird. Ferner bricht der behandelnde Arzt den Verlauf der medikamentösen Therapie entweder vollständig ab oder verschreibt eine neue.

Prävention und Ernährung

Mäßige körperliche Aktivität - Gehen, Morgenübungen, Radfahren, Schwimmen ist eine hervorragende Prävention.

Die Verwendung von Medikamenten, Lebensmitteln oder Kräutern mit choleretischer Funktion - Maisblätter, Birkenblätter, Agrimonie - kann Krämpfe verhindern. Vorbeugende choleretische Substanzen sollten auf leeren Magen angewendet werden. Danach wird empfohlen, sich ein wenig auf die rechte Seite zu legen und ein warmes Heizkissen daran anzubringen. Vor Beginn einer solchen Prophylaxe muss jedoch ein Spezialist konsultiert werden, da eine solche Prophylaxe nicht für Personen geeignet ist, die verkalkte Steine ​​haben.

Um das Risiko einer Pathologie zu verringern, wird die Nahrungsration Nr. 5 verschrieben. Diese Diät basiert auf der optimalsten Nährstoffzusammensetzung. Gallenkolik ist nicht kompatibel mit folgenden Lebensmitteln:

  • Gebratene Gerichte.
  • Kakao.
  • Kaffee.
  • Sauerampfer.
  • Tee.
  • Spinat.
  • Saures Gemüse.

Folgende Lebensmittel werden empfohlen:

  • Zitronen.
  • Rhabarber.
  • Oliven.
  • Grapefruit.
  • Koriander.
  • Olivenöl.

Die Mahlzeiten sind in kleine Portionen unterteilt, es wird jedoch empfohlen, häufiger zu essen - 5-6 Mal am Tag. Das Essen sollte Raumtemperatur haben. Abweichungen davon sind nicht zulässig. Diät und Essen werden von einem Arzt verschrieben.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die rechtzeitige Behandlung der Gallensteinkrankheit, bei der Steine ​​aus den Kanälen entfernt werden müssen.

Das Vermeiden von Stresssituationen, die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, die Aufrechterhaltung einer gesunden Ernährung und die Beseitigung schlechter Gewohnheiten können dazu beitragen, Risiken vorzubeugen..

Die Kombination von vorbeugenden Verfahren zusammen mit einem gut vorgeschriebenen therapeutischen Verlauf trägt dazu bei, das Risiko einer Krampfbildung zu minimieren.

Eine Person sollte verstehen, dass Gallenkrämpfe ein Zeichen für schwerwiegende Störungen im Körper sind, die ohne angemessene medizinische Therapie nicht nur zu gefährlichen Komplikationen, sondern auch zum Tod führen können. Experten raten dringend von einer Selbstmedikation ab. Bei Auftreten von Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen..

Video

3 Möglichkeiten zur Linderung von Koliken mit Gallensteinerkrankungen.

Dringende Behandlung von Gallenkoliken

Gallenkolik ist ein Symptom, das von einem ausgeprägten schmerzhaften Anfall unerträglicher Natur begleitet wird. Der Entwicklungsmechanismus beruht auf der Bewegung des Zahnsteines in der Gallenblase, der in den Gallengang oder den Hals des Organs eintritt.

Vor dem Hintergrund eines Angriffs ist die Hilfe von Ärzten erforderlich, da dies zu einem schmerzhaften Schock führt. Vor der Ankunft eines Ärzteteams zu Hause können Sie den Zustand des Patienten durch die Verwendung von Medikamenten mit anästhetischen Eigenschaften lindern.

Symptome einer Gallenkolik und Ätiologie des Auftretens, Erste Hilfe und Schmerzlinderung zu Hause, Behandlung - wir werden im Detail betrachten.

Pathogenese und Ursachen von Gallenkoliken

Gallenkolik ist das Ergebnis einer Verstopfung des Gallengangs durch Zahnstein. Die Gallensteinkrankheit hält jahrelang latent an und macht sich erst beim ersten schmerzhaften Anfall bemerkbar.

Das Schmerzsyndrom entsteht durch Dehnung der Kanalwände, einen Druckanstieg in ihnen.

Unerträgliche Schmerzen werden bei Männern und Frauen vor dem Hintergrund einer Gallenkolik von mehreren bis sechs Stunden beobachtet. Laut Statistik wird die Krankheit am häufigsten bei Frauen diagnostiziert..

Ätiologische Faktoren des Schmerzanfalls

Die Hauptursache für das Schmerzsyndrom ist die Bewegung des Steins entlang der Gallenblase und der Kanäle. Ein ausgeprägteres Syndrom entsteht, wenn sich der Zahnstein im Hals des Organs befindet.

Die höheren Zonen der Gallenblase sind maximal gedehnt, die Peristaltik nimmt zu, der Gallenfluss verlangsamt sich oder stoppt vollständig.

Faktoren können zur Entwicklung einer Gallenkolik führen:

  1. Konsum von alkoholischen Getränken, fetthaltigen Lebensmitteln - provozieren eine Kontraktion der Blase, fördern die Bewegung von festen Steinen in das Kanalsystem.
  2. Übermäßige körperliche Aktivität, schweres Heben.
  3. Stress, nervöse Anspannung, Neurosen.
  4. Ständiges Überessen, längeres Fasten.
  5. Akute Form der akalkulösen Cholezystitis.
  6. Falsche Funktion des Schließmuskels von Oddi.
  7. Ulzerative Läsion des Magen-Darm-Trakts, akute Blinddarmentzündung.
  8. Morbus Crohn.

Eine Gallenkolik tritt 5-10 Jahre nach der Bildung von Steinen auf. In einer Reihe von Situationen tritt das Schmerzsyndrom nach 15 bis 20 Jahren auf..

Klinische Manifestationen eines Schmerzanfalls

Die Symptome einer Gallenkolik können durch Zahnstein hervorgerufen werden, dessen Migration durch andere Faktoren verursacht wird. Der Anfall ähnelt anderen pathologischen Zuständen, beispielsweise einer Verschlimmerung eines Magengeschwürs oder einer akuten Form der Cholezystitis.

In 99% der Krankheitsbilder ist der Schmerz unerträglich, aber in einigen Situationen ist das Schmerzsyndrom moderat. Selbst mäßige Schmerzen sind jedoch gefährlich, da schwerwiegende Komplikationen auftreten..

Bei erwachsenen Patienten sind die charakteristischen Merkmale eines Anfalls einer Gallenkolik wie folgt:

  • Erstens ein leichtes Kribbeln nach starken Schmerzen im Magenbereich und in der Projektionszone der Leber. Bei 1/3 der Patienten tritt nachts eine Gallenkolik vor dem Hintergrund einer vollständigen Ruhe auf. Der Schmerz strahlt auf den Nacken, das rechte Schulterblatt und die Schlüsselbeinregion aus. Schmerzempfindungen ähneln einem Angina-Anfall.
  • Fieber, Übelkeit, Erbrechen, vermehrtes Schwitzen, erhöhte Temperatur.
  • Störung des Verdauungssystems, Kopfschmerzen.
  • Während eines Anfalls bei erwachsenen Patienten springen die Indikatoren für Herzschlag, Pulsfrequenz und Blutdruck.
  • Blasse Haut und Klebrigkeit - es tritt kalter Schweiß auf.
  • Gelbfärbung der Haut unterschiedlicher Intensität - Wenn ein Stein den Gallengang verstopft, wird der Gallenfluss verhindert.

Das Schmerzsyndrom nach der ersten Stunde des Anfalls nimmt nur zu. Beim Versuch, tief durchzuatmen, wird es schmerzhafter. Das gleiche passiert, wenn der Patient versucht, seine Position zu ändern - aufzustehen, aufzustehen usw..

Bei diesen Symptomen ist eine Schmerzlinderung zu Hause zulässig, es muss jedoch ein Krankenwagen zur Krankenhauseinweisung und Untersuchung gerufen werden. Der Anfall muss von Nieren- und Leberkoliken unterschieden werden.

Kolikklinik bei einem Kind

Die Symptome im Kindesalter sind noch ausgeprägter als bei erwachsenen Patienten. Gallenblasenkrämpfe bei Kindern treten aufgrund von körperlicher Aktivität, der Verwendung von fetthaltigen Nahrungsmitteln oder Begleiterkrankungen auf. Der Angriff beginnt abrupt.

  1. Schneller Anstieg der Körpertemperatur.
  2. Übelkeit.
  3. Unbezwingbares Erbrechen (das Erbrochene enthält eine Beimischung von Galle).
  4. Verdauungsstörungen - Durchfall, Aufstoßen, Sodbrennen.
  5. Fieberhafter Zustand.
  6. Schlechter Geschmack im Mund.
  7. Starke Schmerzen im Projektionsbereich der Gallenblase.

Wenn die Ursache des Gallenblasenkrampfes parasitäre Erkrankungen sind, wird das Krankheitsbild durch einen allergischen Ausschlag, Juckreiz und Brennen der Haut, eine Verschlechterung des Appetits, ergänzt.

Unterschiede zur Nierenkolik in den Symptomen

Viele Patienten haben eine Vorgeschichte von Gallenstein- und Urolithiasis. Die Entwicklung eines schmerzhaften Anfalls in einer solchen Situation erfordert eine Differentialdiagnose, die eine korrekte Diagnose ermöglicht..

Gallen- und Nierenkoliken sind durch ähnliche Symptome gekennzeichnet, es gibt jedoch bestimmte Unterschiede:

  • Bei einer Gallenkolik strahlt der Schmerz auf die rechte obere Extremität, den Rücken und einen Teil der Brust aus. Vor dem Hintergrund einer Nierenkolik strahlt der Schmerz in die Leistengegend, die inneren Oberschenkel und die Genitalien aus.
  • Bei GI sind zusätzliche Symptome eine Veränderung der Farbe von Urin, Kot und eine Färbung der Haut in einer gelblichen Farbe mit einem grünen Farbton.
  • Beim PC nehmen die Schmerzen mit dem Druck auf den unteren Rücken zu..

Die Behandlung der beiden Anfälle ist grundlegend unterschiedlich, daher ist es erforderlich, die Art des Schmerzsyndroms korrekt zu bestimmen.

Erste Hilfe vor dem Eintreffen des Krankenwagens

Die erste Maßnahme bei der Entwicklung einer Gallenkolik besteht darin, einen Krankenwagen zu rufen. Vor der Ankunft von Fachärzten kann eine Person Erste Hilfe erhalten - ziehen Sie sich eng an, legen Sie den Bereich der Rippen und des Bauches frei.

Es ist besser, wenn sich der Patient in einer horizontalen Position auf der rechten Seite befindet - der Schmerzanfall ist also nicht so akut. Bei starkem Schmerzsyndrom wird eine Narkosepille eingenommen. Um Krämpfe der glatten Muskulatur zu lindern, wird Atropin (ein krampflösendes Mittel) verwendet. Sie können die kombinierten Plan Medikamente - Spazgan verwenden. Wenn der Schmerz völlig unerträglich ist, wird das starke Medikament Tramadol empfohlen..

Die Notfallversorgung bei Gallenkoliken zu Hause ist keine Behandlung, und selbst das Stoppen eines Anfalls allein verhindert nicht die Entwicklung von Komplikationen.

Diagnostik und Prinzipien der Behandlung von Gallenkoliken

Um die richtige Diagnose zu stellen, werden Labortests von Urin, Blut, Hardware-Ultraschall, CT, MRT, einfacher Radiographie, Cholezystographie, MRT und CT der Gallenblase vorgeschrieben.

Bei solchen Erkrankungen - Pankreatitis, Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, akute Blinddarmentzündung - muss unbedingt zwischen Gallenkoliken unterschieden werden.

Wenn ein Patient in eine medizinische Einrichtung aufgenommen wird, wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt und der Anamnese besondere Aufmerksamkeit gewidmet - dem Vorliegen einer Gallensteinerkrankung, einem chronischen Entzündungsprozess in der Gallenblase. Ein charakteristisches Zeichen für GI ist, dass der Patient gezwungen ist, sich auf die rechte Seite zu legen, die Beine an sich zu ziehen - so dass das Schmerzsyndrom etwas schwächer wird.

Die wichtigste diagnostische Methode zur Beurteilung des betroffenen Organs ist die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase und ihrer Kanäle, der Leber. Labortests zeigen einen Anstieg der ESR, bei mehr als 70% der Patienten steigt die Urinamylase an.

Wie Koliken behandelt werden?

Vor dem Hintergrund eines Angriffs werden Medikamente eingesetzt, um Gallenkrämpfe zu neutralisieren und einen Schmerzanfall zu stoppen. Fasten erforderlich - Dauer beträgt 48 Stunden. Diese Empfehlung ermöglicht es Ihnen, die Belastung des Magen-Darm-Trakts, der Gallenblase und der Leber zu verringern und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Um den Zustand des Patienten zu lindern, werden Medikamente verschrieben:

  1. Mebeverin.
  2. No-shpa.
  3. Atropinsulfat.

Wenn sich der Zustand des Patienten nicht verbessert, wird Metoclopramid in das Therapieschema aufgenommen. Wenn die Arzneimittelwirkung für 5-6 Stunden keine Wirkung zeigt, das Schmerzsyndrom anhält, ist es erforderlich, den Patienten zur Operation zu überführen, wo eine chirurgische Therapie verordnet wird.

Eine Notfallintervention wird in Fällen empfohlen, in denen die Studienergebnisse ein hohes Risiko für eine Perforation der Gallenblase und die Wahrscheinlichkeit eitriger Komplikationen aufweisen.

Cholezystektomie

Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase ist gefährlich, da sie jederzeit mit der Migration beginnen können. Unsachgemäße Ernährung, Stress, nervöse Anspannung, körperliche Überlastung - all dies trägt zur Bewegung von Steinen im Hals und in den Kanälen des Organs bei.

Die Operation beinhaltet die Entfernung der Gallenblase, des entsprechenden Inhalts - feste Einschlüsse. Traditionell werden zwei Arten der Cholezystektomie durchgeführt - vom Hals (durch Ligation und anschließende Entfernung des zystischen Kanals und der Arterie) und vom Boden (in Fällen, in denen kein direkter Zugang zum Kanal möglich ist)..

Manchmal wird eine laparoskopische Cholezystektomie durchgeführt - der chirurgische Zugang erfolgt durch Punktion der Bauchdecke. Die am häufigsten verwendete Technik ist, wenn der Arzt 4 Einstiche macht: 2 sind 0,5 cm lang und zwei sind 1 cm lang. Ein spezielles Instrument wird in die Bauchhöhle eingeführt, ein Laparoskop ist ein Gerät, das ein dreidimensionales Bild auf dem Monitor anzeigt.

Nach der klassischen Operation befindet sich der Patient mehrere Tage auf der Intensivstation, wo die ärztliche Überwachung 24 Stunden am Tag durchgeführt wird. Nach einem laparoskopischen Eingriff wird der Patient sofort auf die allgemeine Station gebracht (wenn keine Komplikationen vorliegen)..

Es wird eine medikamentöse Therapie durchgeführt - Antibiotika und eine Reihe anderer Medikamente werden verschrieben, die zu einer schnellen Genesung beitragen. Der Patient muss eine Diät einhalten, die körperliche Aktivität reduzieren und regelmäßig einen Arzt aufsuchen, um Komplikationen zu entwickeln.

Nach Entfernung der Gallenblase entwickeln etwa 40% der Patienten ein Postcholezystektomiesyndrom - ein pathologischer Zustand, der von Symptomen begleitet ist, die vor dem Eingriff aufgetreten sind (Phantomschmerzen usw.)..

Verhütung

Es ist unmöglich vorherzusagen, was genau einen Schmerzanfall hervorrufen wird. Prävention umfasst daher viele Aktivitäten. Daher wird dem Patienten empfohlen, Nahrung zu sich zu nehmen (Tabelle 5), alkoholische Getränke abzulehnen, zu rauchen und sich übermäßig körperlich zu betätigen.

Um die Funktionalität der Gallenblase und der Leber zu Hause zu verbessern, können Sie Volksheilmittel verwenden. Laut Bewertungen hat ein Abkochen mit Mariendistel eine gute Wirkung - 250 ml kochendes Wasser werden in einen Esslöffel gegossen, mehrere Stunden lang infundiert und filtriert. Trinken Sie dreimal täglich 50 ml. Mariendistel wird immer noch in Tabletten verkauft, die gemäß den Anweisungen eingenommen werden.

Wie man Gallenblasenkrämpfe lindert und warum sie auftraten?

Trotz ihrer geringen Größe spielt die Gallenblase eine sehr wichtige Rolle, da sie nicht nur als temporäre Speicherung der Galle dient, sondern auch direkt am Verdauungsprozess beteiligt ist. Wenn Nahrung in den Magen gelangt, beginnt sich die Gallenblase zusammenzuziehen und stößt einen Teil der Galle in den Darm aus. Je dicker, schwerer das Essen, desto mehr Galle scheidet die Blase aus, um die Verdauung und den Abbau von Fetten zu beschleunigen..

Die Gallenblase ist häufig verschiedenen infektiösen und viralen Läsionen ausgesetzt. Oft gibt es Pathologien, die mit einer Änderung der chemischen Zusammensetzung der Galle, ihrer Verdickung und einem beeinträchtigten Abfluss verbunden sind, was zur Bildung von Steinen führt.

Der Patient kann Erkrankungen der Gallenblase unabhängig von charakteristischen Symptomen wie Dyspepsie, Blähungen und Stuhlstörungen erkennen. Solche Anzeichen weisen auf die Entwicklung schwerer (oft chronischer) Krankheiten hin, aber manchmal sind Patienten mit einem Phänomen wie einem Krampf (Kolik) der Gallenblase konfrontiert.

Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege

Um den Mechanismus der Krampfentwicklung zu verstehen, muss die Struktur der Gallenblase untersucht werden. Die Gallenblase ist ein hohles Organ im Inneren, bis zu 15 cm lang und etwa 5 cm breit. Die durchschnittliche Gallenkapazität beträgt 60-80 ml, aber bei Bedarf kann sich die Blase auf bis zu 200 ml ausdehnen.

Es befindet sich direkt unter der Leber, nicht weit vom Zwölffingerdarm entfernt, im Bereich des rechten Hypochondriums. Im Normalzustand ist es beim Abtasten nicht tastbar, und seine Größe und sein Zustand können mit Ultraschall bestimmt werden.

Die Wände der Orgel bestehen aus drei Muscheln:

  • serös (extern);
  • muskulös (mittel);
  • Schleimhaut (intern).

Der Hauptgallengang wird durch die Verbindung des Leber- und des Zystenganges gebildet und besteht aus mehreren Abschnitten. Mit Hilfe der Kanäle wird die Galle aus der Leber ausgeschieden, gelangt in den Magen-Darm-Trakt und wird dann in den Darm freigesetzt..

Wenn Nahrung in den Magen gelangt, kommt es zu einer unwillkürlichen Kontraktion der Gallenblase, von der aus sich die Hauptklappe öffnet, dann der Schließmuskel, wonach die Galle in den horizontalen Teil des Zwölffingerdarms (Zwölffingerdarms) gelangt. Dort beginnt der Verdauungsprozess, bei dem die Galle Fette und Kohlenhydrate auflöst.

Ursachen

In den meisten Fällen ist die Gallensteinerkrankung die Ursache des Krampfes. Steine ​​verstopfen die Kanäle und verhindern den Austritt von Galle, die sich in der Blase ansammelt und deren Wände dehnt, was zu starken und scharfen Schmerzen führt.

Nicht weniger häufige Ursachen für Koliken sind Gallengangdyskinesien, parasitäre Infektionen, zu dicke Galle und angeborene Anomalien in der Struktur der Gallenblase.

Die Hauptursachen für Krämpfe:

  • anhaltender Stress;
  • Helminthiasis;
  • Verschlimmerung der chronischen Form der Cholezystitis;
  • körperliche Überlastung;
  • Dyskinesie;
  • falsche, irrationale Ernährung;
  • Bewegungsmangel.

Am häufigsten wird ein Gallenblasenkrampf bei adipösen Patienten, älteren Menschen und Frauen diagnostiziert, die ständig hormonelle Verhütungsmittel einnehmen. Manchmal wird bei Kindern eine Gallenkolik diagnostiziert, und der Grund dafür können sowohl angeborene Organdefekte als auch Funktionsstörungen sein, die mit Unterernährung verbunden sind..

Symptome

Das Hauptsymptom eines Krampfes ist ein starker, scharfer Schmerz im rechten oberen Quadranten, der auf das Schlüsselbein oder den unteren Rücken ausstrahlt. Am häufigsten treten Krämpfe am Abend oder in der Nacht auf, insbesondere bei übermäßigem Essen. Solche Krämpfe können Reflex oder Gallen sein, so dass die Symptome leicht variieren..

Gallenkolik

Die Pathologie manifestiert sich bei Patienten mit chronischer Cholezystitis, und Anfälle von Gallenkoliken können durch eine Verletzung der Ernährung, Verengung oder Verstopfung der Kanäle, Bewegung von Steinen verursacht werden.

Koliken sind paroxysmal und gehen mit starken Schmerzen, Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Zittern der Hände, Schwitzen und Gelbsucht einher. Es kommt vor, dass der Anfall durch eine Entzündung der Kanäle, eine Verschlimmerung der akalkulösen Cholezystitis ausgelöst wird. In diesem Fall sind die Symptome etwas anders..

Die Patienten klagen über starke, unwillkürliche Muskelverspannungen unter den Rippen, Fieber, scharfe, scharfe Schmerzen bei leichtem Druck. Blutuntersuchungen zeigen einen Anstieg der ESR und der Leukozyten. In schweren Fällen kommt es zu einem starken Druckabfall, Ohnmacht, Blähungen und Kotaufhellung zu den Hauptsymptomen.

Reflexkrampf

Diese Pathologie verläuft auf unterschiedliche Weise mit unterschiedlichen Symptomen, und die Patienten leiden nicht nur unter starken Schmerzen, sondern auch unter einem Gefühl der Fülle und Luftmangel.

Anzeichen eines Reflexkrampfes:

  • Erbrechen mit Spuren von Galle;
  • Fieber, Schüttelfrost;
  • Speichelfluss;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Tachykardie;
  • Übelkeit.

Ein solcher Krampf kann durch Giardiasis, Verschlimmerung der Cholezystitis und Gallensteinerkrankung ausgelöst werden. In seltenen Fällen (wenn der Patient an Herz- und Gefäßerkrankungen leidet) strahlt ein scharfer Schmerz in den Herzbereich aus, was zu schweren Komplikationen führt.

Diagnose

Der Beginn eines Anfalls erfordert einen dringenden Besuch bei einem Arzt, der nicht nur eine visuelle Untersuchung und Palpation durchführt, sondern auch einen detaillierten Bluttest und Ultraschall verschreibt. Wenn eine Onkologie oder eine schwere Entzündung der Gallenblase diagnostiziert wird, empfiehlt der Arzt eine Laparoskopie.

Die Blutbiochemie zeigt den Gehalt an Leberenzymen (AST und ALT), deren erhöhter Gehalt auf die Entwicklung von Hepatitis, Cholezystitis oder Krebs hinweist. Ein Anstieg des direkten Bilirubinspiegels im Blut weist auf die Entwicklung einer hämolytischen Anämie hin und indirekt auf eine Entzündung der Blase oder der Gänge, eine Gallensteinerkrankung und das Vorhandensein von Neoplasmen.

Wie man Krampfschmerzen lindert?

Als erste Hilfe während eines Angriffs müssen Sie ein warmes Bad nehmen und erst dann an der schmerzenden Stelle einen Eisbeutel anbringen. In diesem Zustand kann man nichts trinken, essen und choleretische Drogen nehmen..

Vor dem Eintreffen eines Krankenwagens sollte der Patient eine horizontale Position einnehmen, flach atmen und Nitroglycerin unter die Zunge legen. Manchmal wird es durch Holagol in Tropfen ersetzt, das auf raffinierten Zucker getropft wird und sich für den Patienten auflösen lässt. Antispasmodika (Spazmalgon, Papaverine) lindern Muskelkrämpfe und lindern Schmerzen.

Behandlung

Es ist wichtig zu verstehen, dass Krampf keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom für schwerwiegendere und gefährlichere Pathologien. Bei der Therapie der Gallenblase werden nicht nur Medikamente eingesetzt, sondern auch Volksheilmittel. Die Einhaltung einer strengen Diät sowie regelmäßige Untersuchungen durch einen Spezialisten sind ebenfalls obligatorisch.

Sehen Sie sich das Video an, um die Gallenblase sicher zu behandeln:

Traditionell

Im Anfangsstadium der Gallenblasenläsion verschreiben Ärzte eine Reihe von Medikamenten, die die Funktion des Organs wiederherstellen und schmerzhafte Symptome lindern. Wenn eine konservative Behandlung keine Ergebnisse gebracht hat, wird eine Cholezystektomie verordnet (Entfernung der Blase)..

In der Behandlung verwendete Medikamente:

  • krampflösende Mittel (Papaverin, Drotaverin, Sparex, No-Shpa);
  • Schmerzmittel (Naklofen, Spazgan);
  • Enzyme (Mezim, Festal);
  • Choleretika (Allochol, Holosas);
  • Anticholinergika (Buscopan);
  • Kalziumkanalblocker;
  • Nitroglycerin.

Alle diese Medikamente sollten von einem Arzt verschrieben werden, und ihre unabhängige Anwendung ist nicht akzeptabel. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Einnahme von Analgetika und krampflösenden Medikamenten das Problem nicht löst, sondern den Zustand nur für kurze Zeit lindert..

Antispasmodika reduzieren den Muskeltonus der Gallenblase, der Harnwege und der Gänge und werden nicht nur bei Gallenkoliken, sondern auch bei Pankreatitis, Entzündungen der Gallenblase und des Darms verschrieben.

Darüber hinaus setzen Ärzte aktiv choleretische Medikamente und Hepatoprotektoren in der Therapie ein, die den Abfluss von Galle verbessern und die Leberfunktion wiederherstellen. Diese Medikamente werden jedoch nicht gegen Cholelithiasis und Verstopfung der Kanäle verschrieben..

Unkonventionell

In Kombination mit den wichtigsten Medikamenten geben Experten die Verwendung von Volksheilmitteln wie Kräuterkochungen und Infusionen zu. Sie können keine alkoholischen Kräutertinkturen verwenden, es wird jedoch empfohlen, Gemüsesäfte, Wasserauskochungen und Kräutertees in die Ernährung aufzunehmen.

Eine Mischung aus Karotten- und Rübensaft und Minzinfusion lindert Krämpfe perfekt. Natürlicher Karotten- oder Tomatensaft sind ausgezeichnete Choleretika. Der gleiche Effekt wird bei der Verwendung einer Immortelle-Infusion beobachtet, einem Abkochen von Korianderfrüchten.

Hauptheilpflanzen:

  • Apothekenkamille;
  • Schafgarbe.
  • immortelle;
  • Schöllkraut;
  • Pfefferminze;
  • Maisseide;

Eine Infusion, die auf Baldrianwurzel, Johanniskraut und Elecampane basiert, lindert wirksam schwere Krämpfe. Trockene Rohstoffe werden zu gleichen Teilen mit 1-2 EL aufgenommen. kochendes Wasser und bestehen Sie für mindestens 6 Stunden. Die fertige Infusion wird 30 Minuten vor den Mahlzeiten mit einem halben Glas getrunken. Das Abkochen von Leinsamen hat den gleichen Effekt auf die Gallenblase..

Es wird in einer Thermoskanne mit einer Geschwindigkeit von 2 EL gebraut. l. Samen in 3 Tassen kochendem Wasser. Das Getränk wird etwa 10-12 Stunden lang aufbewahrt, danach wird vor den Mahlzeiten ein halbes Glas eingenommen. Durch Stress verursachte Krämpfe können mit Tee aus Minze, Zitronenmelisse oder Baldrianwurzel unter Zusatz von Honig gelindert werden. Es ist ratsam, solche beruhigenden Getränke vor dem Schlafengehen zu trinken..

Ein ebenso wirksames Mittel zur Linderung von Krämpfen mit Cholezystitis oder Kolitis ist eine Infusion, die aus 5 Teilen Kamillenblüten, 3 Teilen Minze, unter Zusatz von Dill, Immortellensamen und Weißdornfrüchten in gleichen Anteilen (jeweils 2 Teile) hergestellt wird. Trockene Zutaten mischen, st. l. fertige Sammlung und kochendes Wasser gießen (3 Gläser).

Filtern Sie nach 10-12 Stunden die Infusion und nehmen Sie eine Stunde nach dem Essen ein halbes Glas. Tee auf Basis von Hagebutten, Linden und Oregano lindert Krämpfe perfekt und fügt ihnen zusätzlich Thymian, Mutterkraut oder Weißdorn hinzu. Bei der Behandlung von Cholezystitis wird aktiv Tee aus Erdbeer- und Beerenblättern, schwarzen Johannisbeerblättern und Kochbananen verwendet.

Diät

Während eines akuten Anfalls einer Gallenkolik oder eines Reflexkrampfes der Gallenblase sollte keine Nahrung eingenommen werden. Der Patient muss vollständige Ruhe beobachten, kein Wasser und keine Medikamente (ohne ärztliche Verschreibung) trinken, das rechte Hypochondrium kalt behandeln, sich auf die Seite legen und die Beine beugen. Nach dem Entfernen des akuten Zustands muss der Patient lange Zeit eine strenge Diät einhalten..

Folgendes ist von der Ernährung völlig ausgeschlossen:

  • fritiertes Essen;
  • Gurken und Marinaden;
  • Räucherfleisch;
  • Würste;
  • fetthaltige Nahrungsmittel;
  • Süßigkeiten.

Das Essen sollte warm (nicht kalt, nicht heiß) und halbflüssig sein und bis zu 6 Mal täglich in kleinen Portionen eingenommen werden. Das Menü sollte zunächst aus flüssigem Getreide in Wasser ohne Salz oder Zucker bestehen. Dann darf man fettarme Milchprodukte, Obst und Gemüse sowie mageres Fleisch hinzufügen.

Verhütung

Wenn eine Person keine genetische Veranlagung oder Erbkrankheiten der Gallenblase hat, kann die Entwicklung von Krämpfen und Koliken durch Beobachtung einfacher vorbeugender Maßnahmen vermieden werden. Es ist wichtig, die Diät einzuhalten und schädliche Lebensmittel und Alkohol im Menü auszuschließen (oder einzuschränken).

Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, regelmäßig Vitaminkomplexe einzunehmen und auf körperliche Aktivität zu achten. Es ist wichtig, Stress, Nervenzusammenbrüche zu vermeiden, mit dem Rauchen aufzuhören und rechtzeitig einen Arzt zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen zu konsultieren.

Machen Sie einen Gallenstein-Risikotest

Fazit

  1. Krämpfe der Gallenblase können durch die Entwicklung von Gallensteinerkrankungen, Cholezystitis und Duktusdyskinesien verursacht werden.
  2. Koliken werden häufig durch parasitäre Infektionen, dicke Galle und genetisch angeborene Anomalien verursacht.
  3. Wenn ein Anfall auftritt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, und vor ihrer Ankunft können Sie keine Schmerzmittel einnehmen, um das Krankheitsbild des Krampfes nicht zu stören.
  4. Es reicht aus, den Patienten aus der Kleidung zu nehmen, Eis auf den Bauch zu legen, aber kein Wasser und keine Medikamente zu geben.

Sehen Sie sich das Video an, um die Stagnation der Galle zu beseitigen: