Gelbsucht Medikamente

Die Symptome von Gelbsucht sind auf die übermäßige Anreicherung von Bilirubin im Körper zurückzuführen. Erythrozyten, die zerfallen, setzen Bilirubin frei, wenn die Leber nicht richtig funktioniert oder der Abfluss von Galle aus dem Gallentrakt gestört ist. Die Behandlung der Pathologie erfolgt unter Berücksichtigung ihrer Form und individuellen Merkmale der Patienten.

Bestimmung der Art der Gelbsucht

Es gibt viele Ursachen für die Krankheit, daher sollte die Therapie unter Berücksichtigung der Schwere ihres Verlaufs und ihrer Form durchgeführt werden. In der Medizin gibt es 3 Formen von Gelbsucht:

  • subhepatisch;
  • mechanisch;
  • hämolytisch (oder suprahepatisch).

Nach einer externen Untersuchung des Patienten muss der Spezialist die Grundursache des Problems ermitteln. Hierzu wird dem Patienten eine Reihe diagnostischer Maßnahmen verschrieben:

  • Spende von Blut, Kot und Urin;
  • Ultraschallverfahren.

Ultraschall kann den Zustand der Gallenwege, der Leber und der Milz bestimmen. In schweren Fällen wird den Patienten eine Splenoportographie und Zöliakie verschrieben. Der Erfolg der Genesung hängt von der Genauigkeit der Diagnose sowie von der Verhinderung negativer Folgen ab..

Medikamente gegen Parenchym-Gelbsucht

Der parenchymale Typ der Pathologie wird auch als wahrer Ikterus bezeichnet. Eine Krankheit entsteht, wenn ein viraler Erreger in den Körper eindringt, der durch Infektionskrankheiten oder schwere Vergiftungen geschwächt ist.

Typische Anzeichen: gelbe Hautfärbung, Verdunkelung des Urins und hellerer Stuhl. Im Falle einer toxischen Leberschädigung wird der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht, wo weitere notwendige medizinische Versorgung bereitgestellt wird.

Das Hauptziel der Therapie in diesem Fall ist es, die vom Organ produzierten Toxine loszuwerden und seine Funktion wiederherzustellen..

Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung von Parenchym-Gelbsucht bei Erwachsenen angewendet:

  1. Antivirale Medikamente. Sie werden nur verwendet, wenn die Ursache der Krankheit identifiziert ist. Für die durch virale Krankheitserreger der Hepatitis B und C verursachte Pathologie werden Ribavirin, Interferon oder Sofosbuvir verschrieben.
  2. Enzympräparate - Mezim Forte, Kreon, Pankreatin.
  3. Arzneimittel, die die Intensität des Juckreizes verringern (Rifampicin, Phenobarbital). Bei der Einnahme von Medikamenten werden deren toxische und beruhigende Wirkungen berücksichtigt. Zusätzlich zu diesen Medikamenten können Patienten auch Cholestyramin oder Cholesterin verschrieben werden..
  4. Hepatoprotektoren - Gepabene, Ursosan, Karsil, Essentiale Forte. Die Therapie zielt darauf ab, die Stoffwechselprozesse im Körper zu verbessern.

Wenn sich eine Cholestase aufgrund eines parenchymalen Ikterus entwickelt, empfehlen die Ärzte die Einnahme von Galstena oder Ursofalk.

Vorbereitungen für obstruktiven Ikterus

Der Hauptweg zur Bekämpfung von obstruktivem Ikterus ist die Operation.

Die konservative Therapie, die die Einhaltung der Diät und die Einnahme von Medikamenten umfasst, ermöglicht die Verbesserung des Zustands des Patienten bei milden Formen der Pathologie.

Die Wahl der Medikamente zur Behandlung von obstruktivem Ikterus hängt vom symptomatischen Bild ab:

  1. Bei Schmerzsymptomen werden den Patienten krampflösende Mittel verschrieben - Dibazol, Papaverine oder No-shpy
  2. Im Falle einer durch Cholezystitis oder Cholangitis komplizierten Krankheit wird Ursodesoxycholsäure empfohlen.
  3. Wenn sich vor dem Hintergrund von Magen- und Bauchspeicheldrüsentumoren ein obstruktiver Ikterus entwickelt, wird die Therapie durch eine Chemotherapie ergänzt.

Um das Immunsystem aufrechtzuerhalten und die Zellen des betroffenen Organs wiederherzustellen, werden andere Medikamente verschrieben:

  • Vikasol;
  • B-Vitamine;
  • Trental;
  • intravenöse Glukose.

Arzneimittel gegen hämolytische Gelbsucht

Die Therapie wird unter Berücksichtigung des Zustands und des Alters des Patienten sowie der Ursache der Krankheit durchgeführt. Unter den Medikamenten gegen Gelbsucht dieser Form werden verwendet:

  • Glukokortikosteroide - Dexamethason, Prednisolon;
  • Diuretika - Salzlösungen;
  • Immunsuppressiva - Cyclophosphamid, Imunar.

Die Therapie des hämolytischen Krankheitstyps wird unter Verwendung großer Dosierungen von Hormonen durchgeführt. Mit dem Übergang der Krankheit in das Remissionsstadium wird die Dosierung um das Zweifache reduziert.

Die Einnahme von Hormonen im Stadium des Abklingens der Gelbsucht erfolgt in Kursen - 2-3 Wochen pro Monat. Die Behandlung wird durchgeführt, bis der Bilirubinspiegel in den Tests abnimmt. Der Empfang dieser Gruppe von Medikamenten sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen, da sonst im Kampf gegen die Grunderkrankung ein Ikterus auftreten kann..

Medikamente für Kinder

Gelbsucht ist bei Neugeborenen keine Seltenheit. Die Krankheitssymptome können ab den ersten Lebenstagen beobachtet werden und bleiben mehrere Wochen oder sogar Monate bestehen. Wenn die Symptome der Pathologie nicht verschwinden, wird dem Kind eine medikamentöse Therapie verschrieben..

Toxine und Abfallprodukte von Viren werden mit Ascorbinsäure, Glucose oder Phenobarbital ausgeschieden. Um Bilirubin aus dem Körper zu entfernen, werden Kindern wie Erwachsenen Medikamente mit choleretischer Wirkung verschrieben.

Enterosorbentien - Polysorb, Smecta, Filtrum, Weißkohle können das Krankheitsbild schnell beseitigen. Die Aktivität des Erregers wird durch die Einnahme von antiviralen Medikamenten unterdrückt.

Eine Selbstbehandlung eines Kindes wegen Gelbsucht ist nicht möglich. Die Reaktion des Körpers auf Medikamente sollte von einem Spezialisten überwacht werden. Nach der Heilung wird den Kindern geraten, sich an eine bestimmte Diät und einen bestimmten Lebensstil zu halten: körperliche Aktivität einschränken, genügend Flüssigkeit konsumieren, Soda, Fertiggerichte und Konserven aufgeben.

Traditionelle Medizin gegen Gelbsucht

Einige Volksrezepte ermöglichen es Ihnen, das klinische Bild von Gelbsucht zu beseitigen und die Funktionalität der Leber nicht schlechter als Medikamente zu erhalten. Unter den Mitteln der alternativen Medizin, die bei der Bekämpfung der Krankheit wirksam sind, sollte angemerkt werden:

  1. Helichrysum-Brühe: 25 g der zerkleinerten Kräuterzutat werden mit 1 Liter Wasser gemischt. Das Mittel wird 30 Minuten lang zum Kochen gebracht, danach wird es vor jeder Mahlzeit filtriert, abgekühlt und getrunken. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Anzeichen einer Pathologie vollständig verschwunden sind..
  2. Gemüsesammlung. Zur Zubereitung werden Immortelle-Blüten (50 g), Minze- und Korianderblätter (je 20 g), Uhrenblätter (40 g) zerkleinert und mit 2 Teelöffeln Kräuterzutaten gemischt. Gießen Sie 400 ml gekochtes Wasser und machen Sie 20 Minuten lang ein kleines Feuer.
  3. Medizin zur Reinigung der Gallenwege. Hagebuttenfrüchte, zweihäusige Brennnessel und Knöterichkraut werden zu gleichen Anteilen gemischt. 3 Teelöffel zerkleinerte Rohstoffe werden mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 3-4 Stunden lang hineingegossen. Das gefilterte Mittel wird dreimal täglich getrunken. Die Wirkung der Behandlung wird nur bei längerer Anwendung des Arzneimittels beobachtet. Die Infusion wird 2 Jahre lang mit einer Pause alle 9 Wochen getrunken.
  4. Wermuttinktur: 20 g der Pflanze werden mit Alkohol gegossen und 7 Tage an einem dunklen Ort aufbewahrt. Schütteln Sie den Agenten jeden Tag. Die Tinktur wird täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen..
  5. Meerrettichwurzeltinktur: 500 g des Produkts werden zerkleinert und in 1 Liter kochendes Wasser gegossen. Der Agent besteht tagsüber an einem dunklen Ort. Das Arzneimittel wird 4 mal täglich in 50 ml eingenommen. Die Therapiedauer beträgt 1 Woche. Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels sind entzündliche Nierenerkrankungen, Gastritis und Enterokolitis..
  6. Salbei-Aufguss: Mehrere Blätter der Pflanze zerdrücken und 1 Glas gekochtes Wasser einfüllen. Das Werkzeug wird 2 Stunden lang infundiert und dann 6-7 Mal am Tag eingenommen.

Medikamente gegen komplexe Formen von Gelbsucht

Schwere Formen von Gelbsucht führen häufig zu gefährlichen Komplikationen wie Leberzirrhose und Krebs. Jeder 7. Patient hat einen Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form des Verlaufs..

Die Behandlung vernachlässigter und schwerer Pathologien erfolgt mit Hilfe von antiviralen Medikamenten, beispielsweise Interferon-alpha. Nach einer antiviralen Therapie wird den Patienten empfohlen, mehrmals Blut zu spenden, da nach dem Absetzen des Arzneimittels erneut Anzeichen einer Leberschädigung auftreten können.

Hepatitis A ist in den meisten Fällen akut. Das Virus des Erregers der Pathologie kann sich im menschlichen Körper von 1 Monat bis 6 Monaten befinden. Bei dieser Art von Krankheit werden den Patienten Diuretika sowie eine Albuminlösung (10-20%) verschrieben, um die Proteinzusammensetzung der Leber wiederherzustellen.

Hepatitis D kann nicht als eigenständige Krankheit auftreten. Es manifestiert sich vor dem Hintergrund der Typ-B-Pathologie, daher ist seine Behandlung dieselbe wie bei Hepatitis B, jedoch über einen längeren Zeitraum.

Bei Hepatitis E sind keine Medikamente erforderlich, da die Pathologie in den meisten Fällen von selbst verschwindet. Medikamente können verschrieben werden, um das symptomatische Bild der Krankheit zu unterdrücken - Schmerzmittel, Enterosorbentien und Medikamente gegen Übelkeit.

Medikamente gegen Gelbsucht werden basierend auf den individuellen Merkmalen des Patienten (Alter, Gesundheit) sowie der Form der Krankheit - mechanisch, suprahepatisch und subhepatisch - verschrieben.

Im ersten Fall ist es ratsam, Medikamente nur einzunehmen, um das symptomatische Bild zu lindern, da die Hauptmethode zur Behandlung des Problems ein chirurgischer Eingriff ist. Bei hämolytischem und subhepatischem Ikterus werden den Patienten am häufigsten Sorbentien, Hepatoprotektoren und Diuretika verschrieben. Die Behandlung von Erwachsenen unterscheidet sich signifikant von der Behandlung von Krankheiten bei Kindern..

Wie Gelbsucht bei Erwachsenen zu Hause zu behandeln?

Gelbsucht bezieht sich auf einen schmerzhaften Zustand, bei dem sich Bilirubin im Blut ansammelt und sich im Gewebe ablagert. In diesem Fall erhalten Haut, Schleimhäute und Sklera der Augen eine charakteristische Gelbfärbung..

Moderne Medizin unter Gelbsucht bedeutet eine Erkrankung der Gallenwege, der Leber und des Blutes. Die Gospell-Krankheit manifestiert sich, wenn die von der Leber produzierte Galle in den Blutkreislauf gelangt. Aus diesem Grund werden physiologische Veränderungen in Form von Verfärbungen der Haut beobachtet..

Außerdem kann Galle schnell in den Urin gelangen, was sich verdunkelt. Durch die Verletzung der Leber wird der Kot im Gegenteil leicht. Der Patient hat Symptome von Übelkeit und Erbrechen. Um diese Symptome loszuwerden, ist es wichtig zu wissen, wie Gelbsucht bei Erwachsenen im Krankenhaus und zu Hause behandelt werden kann..

Grundlegende Therapiemethoden

Vor Beginn einer Behandlung müssen sie einer diagnostischen Studie unterzogen werden. Nach Erhalt der Testergebnisse bestimmt der Arzt die Art der Gelbsucht und die Ursache ihrer Entwicklung..

Insbesondere obstruktiver Ikterus führt häufig zu einer Störung der Gallenwege und zu hämolytischen Problemen im Kreislaufsystem. Mit Hilfe von Ultraschall können Sie herausfinden, warum sich Galle ansammelt. Mit einem fortgeschrittenen Bluttest können Sie die Bilirubinkonzentration ermitteln.

Bei obstruktivem Ikterus kann der Patient Symptome in Form von Koliken, Übelkeit, Appetitlosigkeit und einer Vergrößerung von Milz und Leber beobachten. Ein ähnlicher Zustand kann über Pankreatitis, Choledocholithiasis, Narbenbildung und die Bildung von Gallenverklebungen berichten..

  • Um die Durchblutung des Leberparenchyms in der präoperativen Phase zu verbessern, nimmt der Patient die vom Arzt verschriebenen Pillen ein.
  • Bluttransfusionen werden durchgeführt, um den Bilirubinspiegel im Blut bei hämolytischem Ikterus zu senken.
  • Moderne wirksame Methoden umfassen die Phototherapie, die Krankheiten unter dem Einfluss von Licht zerstört..
  • Unabhängig von der Art der Gelbsucht werden dem Patienten B-Vitamine verschrieben.

Wenn ein parenchymaler Ikterus festgestellt wird, diagnostiziert der Arzt normalerweise Hepatitis, Leberzirrhose und Leptospirose. In diesem Fall nimmt der Patient Aminosäuren, Vitamine B und C, um die Stoffwechselprozesse der Leberzellen zu verbessern..

Bei Leberfunktionsstörungen verschreibt der Arzt Hepatoprotektoren. Die Behandlung wird mit essentiellen Phospholipiden durchgeführt, die die Zellen des betroffenen inneren Organs schnell regenerieren und ihre Arbeit wiederherstellen. Dazu gehören Tabletten und andere Arzneimittel in Form von Enerliv, Essentiale, Livolin, Rezalut, Phospholip.

Ein Patient mit Gelbsucht muss eine strenge Diät einhalten, normalerweise verschreibt der Arzt Tabelle 5. Sie müssen fettarmes Fleisch und Fisch essen, der gekocht oder gedämpft wird. Ebenfalls nützlich sind Brühen auf Gemüse, die in Form einer Suppenpüree gekocht werden.

Sie sollten auf geräucherte, salzige, frittierte Lebensmittel, Kakao, Kaffee, Alkohol und Süßigkeiten verzichten. Auf der Speisekarte stehen täglich frisches Gemüse und Obst.

Gelbsucht bei Kindern

Kinder sind häufig mit einem Phänomen wie Gelbsucht konfrontiert. Bei Neugeborenen im Neugeborenenalter kann die Haut in den ersten Lebenstagen eine gelbliche Färbung aufweisen. Ein ähnlicher Zustand wird in den ersten zwei Wochen beobachtet und verschwindet von selbst ohne zusätzliche Behandlung. Bei anhaltendem Ikterus verschreibt der Arzt eine Sonderbehandlung.

Kinder leiden häufig an einer Erbkrankheit, die als hämolytischer Ikterus bezeichnet wird. Bilirubin reichert sich aufgrund der Zerstörung der roten Blutkörperchen an. Wenn früher Gelbsucht im Kindesalter mit Glukose, Ascorbinsäure, Phenobarbital und Gallenmedikamenten behandelt wurde, verwenden sie heute die Methode der Phytotherapie.

Eine spezielle Lampe wirkt auf die Haut von Neugeborenen. Es ist harmlos und verursacht keine Komplikationen. Wenn Bilirubin Licht ausgesetzt wird, kann es aus dem Körper des Kindes ausgeschieden werden. Das Einbeziehen dieser Methode bringt keine Schmerzen. Gelbsucht wird in drei bis vier Tagen verschwinden.

  1. Hepatitis infektiöser Natur kann von der Mutter auf das Kind übertragen werden, und die Infektion erfolgt auch durch Blut, Nahrung, Speichel und Wasser. Am häufigsten wird bei Kindern die Botkin-Krankheit oder Hepatitis A diagnostiziert. Eine solche Krankheit wird in einem Krankenhaus behandelt, das Bettruhe unterliegt.
  2. Sie sollten auf die Verwendung von tierischen Fetten verzichten, diese werden durch pflanzliche ersetzt. Lebensmittel sollten reich an Eiweiß sein. Enterosorbentien werden genommen, um Toxine loszuwerden. Sie sind gute Medikamente wie Enteros Gel, Atoxil, Smecta, Polysorb, Weißkohle.
  3. Die Behandlung der viralen Form der Hepatitis erfolgt mit von einem Arzt verschriebenen antiviralen Mitteln. Wenn die Genesung begonnen hat, müssen Sie sicherstellen, dass das Kind sechs Monate lang keine körperliche Aktivität ausführt..

Wie man Gelbsucht zu Hause mit Volksmethoden heilt

Vor der Behandlung von Gelbsucht zu Hause bei Erwachsenen muss eine vollständige Untersuchung durchgeführt und Ihr Arzt konsultiert werden. Der Arzt diagnostiziert die Krankheit richtig und wählt wirksame Rezepte für die traditionelle Medizin aus, die gute Bewertungen haben.

Die Leber ist ein interner Filter, der alle giftigen Substanzen ansammelt, Giftstoffe, die über Nahrung, Getränke, Atem oder Blut in den Körper gelangen. Daher ist es notwendig, die Leber regelmäßig zu reinigen, insbesondere im Alter..

Wenn sich die inneren Organe abnutzen, brauchen sie Unterstützung durch richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil. Frisch gepresste Säfte aus Obst und Gemüse sind besonders bei Krankheit nützlich..

Saftbehandlung

Mit Hilfe von Säften können Sie die Leber reinigen und die Immunität wiederherstellen. Am nützlichsten bei Gelbsucht sind Rübensaft, Äpfel, Kürbisse, Granatäpfel, Kirschpflaumen, Tomaten, Karotten und Gurken.

Da Granatapfelsaft reich an Antioxidantien ist, bekämpft er effektiv schlechtes Cholesterin, Toxine und Abfälle. Es wird empfohlen, es zum therapeutischen Fasten zu verwenden. Tomatensaft wird dreimal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten ein Glas getrunken. Verwenden Sie zur Reinigung der Leber einen Vitamin A-reichen Karottensaft.

Um ein Heilmittel herzustellen, wird die Oberseite des Kürbises abgeschnitten, die Samen werden aus dem Gemüse entfernt, wobei nur das Fruchtfleisch übrig bleibt. Zucker wird in das gebildete Loch gegossen, wonach der Kürbis mit dem zuvor abgeschnittenen Oberteil verstopft und mit Teig bedeckt wird. Es ist wichtig, dass keine Luft in den Fötus gelangt. Nach 10 Tagen wird der angesammelte Saft abgelassen und dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten eingenommen. Lagern Sie das Produkt im Kühlschrank.

  • Ein halbes Glas Tomatensaft wird mit 100 ml Kohlsole gemischt. Das Mittel wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten getrunken. Der Therapieverlauf beträgt mindestens sechs Monate. Auch Tomatensaft wird mit Karottensaft gemischt, ein solches Mittel wird nach den Mahlzeiten eingenommen.
  • Rübensaft wird mit Karotten- und Gurkensaft gemischt. Kombinieren Sie auch frische Karotten mit Spinat, Sellerie, Petersilie, Salat oder Löwenzahn.
  • Sie können Entzündungen der Leber und der Gallenwege loswerden, indem Sie frisch trinken. Dazu wird Hagebuttensirup in einer Menge von 5 ml mit 1,5 ml Berberitzen-Tinktur, 100 ml Ebereschensaft, 2 Esslöffel Rote-Bete-Saft gemischt. Das Produkt wird gründlich gemischt und filtriert..

Kräutertherapie gegen Gelbsucht

Um die Vergiftung zu reduzieren und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten zu beschleunigen, kombinieren Sie Ulmenrinde, Rotklee, Klette, Sauerampfer, Mariendistel und Seetang in gleichen Mengen. 45 g Kräuter werden in 500 ml Wasser gegossen, zum Kochen gebracht, dann vom Herd genommen, 30 Minuten lang infundiert und filtriert. Das Produkt wird im gleichen Verhältnis mit Wasser verdünnt und zweimal täglich mit 60 ml eingenommen. Die Behandlung erfolgt innerhalb eines Monats.

Das folgende Rezept hilft dabei, die Stagnation der Galle zu beseitigen und ihren Abfluss wiederherzustellen. In gleichen Mengen verwendet Löwenzahnpulpe, Rübenoberteile, Magnolie, Sauerampfer, Gummibaum, gelbe Wurzel. Eine Mischung von 45 g wird über 500 ml kochendes Wasser gegossen und 15 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Dann wird das Arzneimittel filtriert, in eine Thermoskanne gegossen, nach einer Stunde werden 40 ml entnommen. Die Therapie wird drei Wochen lang durchgeführt.

Um Hepatozyten zu schützen und die Schädigung der Leberzellen zu verringern, wird Kürbistinktur genommen. Die Oberseite des Kürbises wird abgeschnitten, 0,5 l Wodka werden in das Loch gegossen. Das Mittel wird 30 Tage lang infundiert und regelmäßig geschüttelt. Trinken Sie dreimal täglich 15 ml Tinktur.

Wie man die Bauchspeicheldrüse und die Leber von Giftstoffen reinigt

Anstatt Medikamente zur Reinigung von Leber und Bauchspeicheldrüse zu verwenden, können Sie bewährte alternative Methoden anwenden. Am Vorabend des Eingriffs müssen Sie sich vegetarisch ernähren und den Darm reinigen.

Dann wird morgens zwei Tage lang auf nüchternen Magen ein Einlauf gemacht. Der Patient trinkt ausschließlich frisch gepressten Apfelsaft. Am dritten Tag trinken sie den Saft bis 19:00 Uhr, danach legen sie sich auf das Bett und tragen ein warmes Heizkissen auf die Leber auf. Alle 15 Minuten nimmt der Patient eine Mischung aus Oliven- und Zitronensaft.

Nach zwei Stunden wird das Heizkissen entfernt. Nach dem Eingriff beginnt die Freisetzung von grünen Steinen, abgestorbenem Schleim, schwarzer Galle und Cholesterinpfropfen aus dem Darm. Am Morgen machen sie einen Einlauf und frühstücken..

  1. Zur Stärkung der Darmmuskulatur und zur Reinigung der Leber wird Rübensaft verwendet. Am ersten Tag trinken sie 50 ml des Produkts und die Dosierung erhöht sich jeden Tag. Es ist wichtig, den Saft vor der Einnahme 15 Minuten stehen zu lassen.
  2. Mittags liegt der Patient auf der Seite, legt ein Heizkissen auf die Leber, trinkt eine Mischung aus 3 Esslöffeln frisch gepresstem Zitronensaft und der gleichen Menge Pflanzenöl. Der Vorgang wird alle 15 Minuten wiederholt, bis zwei Gläser Flüssigkeit verbraucht sind.
  3. Nach anderthalb Stunden werden Atemübungen durchgeführt und die Leber massiert. Der Patient hockt auf den Fersen, legt ein Nasenloch mit einem Wattestäbchen ab und wird mit heißem Pfeffer auf die Zungenspitze gegossen.
  4. Kuznetsovs Applikator wird mit Metallnadeln im Leberbereich platziert. Gleichzeitig atmet der Patient 15 bis 30 Minuten lang langsam, wobei er ständig hervorsteht und in seinen Magen zieht. Eine Stunde später ändert sich das Nasenloch, der Vorgang wird wiederholt. Danach liegt die Person im Bett.

Alle angesammelten Formationen sollten am Morgen herauskommen. Der Patient wäscht den Magen und frühstückt mit magerem Brei mit Obst oder Saft. Es wird empfohlen, für die Woche nach der Reinigung nur vegetarische Optionen auf die Speisekarte zu setzen. Ein ähnliches Verfahren wird ein- oder zweimal im Jahr durchgeführt..

Hafer ist sehr nützlich bei der Behandlung der Leber und der Gallenwege. Es wird in einem Liter Wasser in der Menge eines Glases gegossen und bei schwacher Hitze gekocht, bis eine schleimige Brühe erhalten wird. Das Produkt wird gefiltert, gepresst und morgens auf nüchternen Magen in 100 ml eingenommen.

Diät mit Leberfunktionsstörung

Bei Gelbsucht wird eine Diät-Tabelle Nr. 5 verschrieben. Gleichzeitig isst der Patient alle zwei Stunden kleine Dosen. Dies hilft, eine Stagnation der Galle zu verhindern und den Entzündungsprozess zu verstärken. Gerichte mit geriebenen Produkten werden warm verzehrt.

Es ist notwendig, mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Die tägliche Salzdosis wird auf 8 g reduziert. Es wird empfohlen, die Produkte zu backen, zu schmoren oder zu kochen. Sie müssen nicht mehr als 100 g Proteine, 380 g Kohlenhydrate und 70 g Lipide pro Tag essen.

Auf der Speisekarte stehen fetthaltiges Fleisch und Fisch, Milchprodukte, Kaffee, frische Backwaren, Süßigkeiten, Sodawasser, Hülsenfrüchte, reichhaltige Brühen, Pilze, saures Gemüse und Obst, geräuchertes Fleisch, Salzgehalt, Innereien, Halbfabrikate, Gurken, Konserven und würzige Gewürze. Stattdessen essen sie Haferbrei, Püreesuppe, fettarme Milchprodukte, Gemüse.

Welche Pillen für Gelbsucht zu nehmen

Gelbsucht Medikamente

Die Symptome von Gelbsucht sind auf die übermäßige Anreicherung von Bilirubin im Körper zurückzuführen. Erythrozyten, die zerfallen, setzen Bilirubin frei, wenn die Leber nicht richtig funktioniert oder der Abfluss von Galle aus dem Gallentrakt gestört ist. Die Behandlung der Pathologie erfolgt unter Berücksichtigung ihrer Form und individuellen Merkmale der Patienten.

Bestimmung der Art der Gelbsucht

Es gibt viele Ursachen für die Krankheit, daher sollte die Therapie unter Berücksichtigung der Schwere ihres Verlaufs und ihrer Form durchgeführt werden. In der Medizin gibt es 3 Formen von Gelbsucht:

  • subhepatisch;
  • mechanisch;
  • hämolytisch (oder suprahepatisch).

Nach einer externen Untersuchung des Patienten muss der Spezialist die Grundursache des Problems ermitteln. Hierzu wird dem Patienten eine Reihe diagnostischer Maßnahmen verschrieben:

  • Spende von Blut, Kot und Urin;
  • Ultraschallverfahren.

Ultraschall kann den Zustand der Gallenwege, der Leber und der Milz bestimmen. In schweren Fällen wird den Patienten eine Splenoportographie und Zöliakie verschrieben. Der Erfolg der Genesung hängt von der Genauigkeit der Diagnose sowie von der Verhinderung negativer Folgen ab..

Medikamente gegen Parenchym-Gelbsucht

Der parenchymale Typ der Pathologie wird auch als wahrer Ikterus bezeichnet. Eine Krankheit entsteht, wenn ein viraler Erreger in den Körper eindringt, der durch Infektionskrankheiten oder schwere Vergiftungen geschwächt ist.

Typische Anzeichen: gelbe Hautfärbung, Verdunkelung des Urins und hellerer Stuhl. Im Falle einer toxischen Leberschädigung wird der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht, wo weitere notwendige medizinische Versorgung bereitgestellt wird.

Das Hauptziel der Therapie in diesem Fall ist es, die vom Organ produzierten Toxine loszuwerden und seine Funktion wiederherzustellen..

Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung von Parenchym-Gelbsucht bei Erwachsenen angewendet:

  1. Antivirale Medikamente. Sie werden nur verwendet, wenn die Ursache der Krankheit identifiziert ist. Für die durch virale Krankheitserreger der Hepatitis B und C verursachte Pathologie werden Ribavirin, Interferon oder Sofosbuvir verschrieben.
  2. Enzympräparate - Mezim Forte, Kreon, Pankreatin.
  3. Arzneimittel, die die Intensität des Juckreizes verringern (Rifampicin, Phenobarbital). Bei der Einnahme von Medikamenten werden deren toxische und beruhigende Wirkungen berücksichtigt. Zusätzlich zu diesen Medikamenten können Patienten auch Cholestyramin oder Cholesterin verschrieben werden..
  4. Hepatoprotektoren - Gepabene, Ursosan, Karsil, Essentiale Forte. Die Therapie zielt darauf ab, die Stoffwechselprozesse im Körper zu verbessern.

Wenn sich eine Cholestase aufgrund eines parenchymalen Ikterus entwickelt, empfehlen die Ärzte die Einnahme von Galstena oder Ursofalk.

Vorbereitungen für obstruktiven Ikterus

Der Hauptweg zur Bekämpfung von obstruktivem Ikterus ist die Operation.

Die konservative Therapie, die die Einhaltung der Diät und die Einnahme von Medikamenten umfasst, ermöglicht die Verbesserung des Zustands des Patienten bei milden Formen der Pathologie.

Die Wahl der Medikamente zur Behandlung von obstruktivem Ikterus hängt vom symptomatischen Bild ab:

  1. Bei Schmerzsymptomen werden den Patienten krampflösende Mittel verschrieben - Dibazol, Papaverine oder No-shpy
  2. Im Falle einer durch Cholezystitis oder Cholangitis komplizierten Krankheit wird Ursodesoxycholsäure empfohlen.
  3. Wenn sich vor dem Hintergrund von Magen- und Bauchspeicheldrüsentumoren ein obstruktiver Ikterus entwickelt, wird die Therapie durch eine Chemotherapie ergänzt.

Um das Immunsystem aufrechtzuerhalten und die Zellen des betroffenen Organs wiederherzustellen, werden andere Medikamente verschrieben:

  • Vikasol;
  • B-Vitamine;
  • Trental;
  • intravenöse Glukose.

Arzneimittel gegen hämolytische Gelbsucht

Die Therapie wird unter Berücksichtigung des Zustands und des Alters des Patienten sowie der Ursache der Krankheit durchgeführt. Unter den Medikamenten gegen Gelbsucht dieser Form werden verwendet:

  • Glukokortikosteroide - Dexamethason, Prednisolon;
  • Diuretika - Salzlösungen;
  • Immunsuppressiva - Cyclophosphamid, Imunar.

Die Therapie des hämolytischen Krankheitstyps wird unter Verwendung großer Dosierungen von Hormonen durchgeführt. Mit dem Übergang der Krankheit in das Remissionsstadium wird die Dosierung um das Zweifache reduziert.

Die Einnahme von Hormonen im Stadium des Abklingens der Gelbsucht erfolgt in Kursen - 2-3 Wochen pro Monat. Die Behandlung wird durchgeführt, bis der Bilirubinspiegel in den Tests abnimmt. Der Empfang dieser Gruppe von Medikamenten sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen, da sonst im Kampf gegen die Grunderkrankung ein Ikterus auftreten kann..

Medikamente für Kinder

Gelbsucht ist bei Neugeborenen keine Seltenheit. Die Krankheitssymptome können ab den ersten Lebenstagen beobachtet werden und bleiben mehrere Wochen oder sogar Monate bestehen. Wenn die Symptome der Pathologie nicht verschwinden, wird dem Kind eine medikamentöse Therapie verschrieben..

Toxine und Abfallprodukte von Viren werden mit Ascorbinsäure, Glucose oder Phenobarbital ausgeschieden. Um Bilirubin aus dem Körper zu entfernen, werden Kindern wie Erwachsenen Medikamente mit choleretischer Wirkung verschrieben.

Enterosorbentien - Polysorb, Smecta, Filtrum, Weißkohle können das Krankheitsbild schnell beseitigen. Die Aktivität des Erregers wird durch die Einnahme von antiviralen Medikamenten unterdrückt.

Eine Selbstbehandlung eines Kindes wegen Gelbsucht ist nicht möglich. Die Reaktion des Körpers auf Medikamente sollte von einem Spezialisten überwacht werden. Nach der Heilung wird den Kindern geraten, sich an eine bestimmte Diät und einen bestimmten Lebensstil zu halten: körperliche Aktivität einschränken, genügend Flüssigkeit konsumieren, Soda, Fertiggerichte und Konserven aufgeben.

Traditionelle Medizin gegen Gelbsucht

Einige Volksrezepte ermöglichen es Ihnen, das klinische Bild von Gelbsucht zu beseitigen und die Funktionalität der Leber nicht schlechter als Medikamente zu erhalten. Unter den Mitteln der alternativen Medizin, die bei der Bekämpfung der Krankheit wirksam sind, sollte angemerkt werden:

  1. Helichrysum-Brühe: 25 g der zerkleinerten Kräuterzutat werden mit 1 Liter Wasser gemischt. Das Mittel wird 30 Minuten lang zum Kochen gebracht, danach wird es vor jeder Mahlzeit filtriert, abgekühlt und getrunken. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Anzeichen einer Pathologie vollständig verschwunden sind..
  2. Gemüsesammlung. Zur Zubereitung werden Immortelle-Blüten (50 g), Minze- und Korianderblätter (je 20 g), Uhrenblätter (40 g) zerkleinert und mit 2 Teelöffeln Kräuterzutaten gemischt. Gießen Sie 400 ml gekochtes Wasser und machen Sie 20 Minuten lang ein kleines Feuer.
  3. Medizin zur Reinigung der Gallenwege. Hagebuttenfrüchte, zweihäusige Brennnessel und Knöterichkraut werden zu gleichen Anteilen gemischt. 3 Teelöffel zerkleinerte Rohstoffe werden mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 3-4 Stunden lang hineingegossen. Das gefilterte Mittel wird dreimal täglich getrunken. Die Wirkung der Behandlung wird nur bei längerer Anwendung des Arzneimittels beobachtet. Die Infusion wird 2 Jahre lang mit einer Pause alle 9 Wochen getrunken.
  4. Wermuttinktur: 20 g der Pflanze werden mit Alkohol gegossen und 7 Tage an einem dunklen Ort aufbewahrt. Schütteln Sie den Agenten jeden Tag. Die Tinktur wird täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen..
  5. Meerrettichwurzeltinktur: 500 g des Produkts werden zerkleinert und in 1 Liter kochendes Wasser gegossen. Der Agent besteht tagsüber an einem dunklen Ort. Das Arzneimittel wird 4 mal täglich in 50 ml eingenommen. Die Therapiedauer beträgt 1 Woche. Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels sind entzündliche Nierenerkrankungen, Gastritis und Enterokolitis..
  6. Salbei-Aufguss: Mehrere Blätter der Pflanze zerdrücken und 1 Glas gekochtes Wasser einfüllen. Das Werkzeug wird 2 Stunden lang infundiert und dann 6-7 Mal am Tag eingenommen.

Medikamente gegen komplexe Formen von Gelbsucht

Schwere Formen von Gelbsucht führen häufig zu gefährlichen Komplikationen wie Leberzirrhose und Krebs. Jeder 7. Patient hat einen Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form des Verlaufs..

Die Behandlung vernachlässigter und schwerer Pathologien erfolgt mit Hilfe von antiviralen Medikamenten, beispielsweise Interferon-alpha. Nach einer antiviralen Therapie wird den Patienten empfohlen, mehrmals Blut zu spenden, da nach dem Absetzen des Arzneimittels erneut Anzeichen einer Leberschädigung auftreten können.

Hepatitis A ist in den meisten Fällen akut. Das Virus des Erregers der Pathologie kann sich im menschlichen Körper von 1 Monat bis 6 Monaten befinden. Bei dieser Art von Krankheit werden den Patienten Diuretika sowie eine Albuminlösung (10-20%) verschrieben, um die Proteinzusammensetzung der Leber wiederherzustellen.

Hepatitis D kann nicht als eigenständige Krankheit auftreten. Es manifestiert sich vor dem Hintergrund der Typ-B-Pathologie, daher ist seine Behandlung dieselbe wie bei Hepatitis B, jedoch über einen längeren Zeitraum.

Bei Hepatitis E sind keine Medikamente erforderlich, da die Pathologie in den meisten Fällen von selbst verschwindet. Medikamente können verschrieben werden, um das symptomatische Bild der Krankheit zu unterdrücken - Schmerzmittel, Enterosorbentien und Medikamente gegen Übelkeit.

Medikamente gegen Gelbsucht werden basierend auf den individuellen Merkmalen des Patienten (Alter, Gesundheit) sowie der Form der Krankheit - mechanisch, suprahepatisch und subhepatisch - verschrieben.

Im ersten Fall ist es ratsam, Medikamente nur einzunehmen, um das symptomatische Bild zu lindern, da die Hauptmethode zur Behandlung des Problems ein chirurgischer Eingriff ist. Bei hämolytischem und subhepatischem Ikterus werden den Patienten am häufigsten Sorbentien, Hepatoprotektoren und Diuretika verschrieben. Die Behandlung von Erwachsenen unterscheidet sich signifikant von der Behandlung von Krankheiten bei Kindern..

Gelbsucht durch Medikamente

Gelbsucht, ansonsten Morbus Gospell, ist eine Erkrankung, bei der Schleimhäute, Sklera und Haut aufgrund des erhöhten Gehalts an Bilirubin (einem gelben Pigment) im Blut gelb werden. Gelbsucht ist nichts anderes als ein Komplex von Symptomen, die durch Funktionsstörungen der Leber, der Gallenwege und anderer pathologischer Prozesse verursacht werden.

Die Ursache für Gelbsucht wird als Ungleichgewicht zwischen der Bildung von Bilirubin und seiner Ausscheidung aus dem Körper angesehen. Unterscheiden Sie zwischen indirektem (ungebundenem) und direktem Bilirubin. Indirekt ist ein Abbauprodukt von Hämoglobin, das freigesetzt wird, wenn Erythrozyten im Blut zerstört werden. Es ist eine wasserunlösliche toxische Substanz, die nicht aus dem Körper ausgeschieden werden kann..

Indirektes Bilirubin, das an Albumin (Blutproteine) bindet, gelangt in die Leber, wo es in direktes Bilirubin umgewandelt und über den Kot und den Urin ausgeschieden wird. Bei Verletzungen der Leber und der Gallenwege reichert sich Bilirubin im Blut an. Ein Teil seiner überschüssigen Menge wird über die Haut ausgeschieden, weshalb sie gelb wird.

Wahre und falsche Gelbsucht

Es gibt zwei Arten von Evangeliumskrankheiten:

Echter Ikterus ist mit einem Überschuss an Bilirubin im Blut verbunden und durch Vergilbung der Haut und der Schleimhäute gekennzeichnet. Verursacht aus folgenden Gründen:

Fehlfunktionen bei der Umwandlung von Bilirubin in der Leber; erhöhte Zerstörung von Erythrozyten und infolgedessen eine Erhöhung des Bilirubingehalts im Blut; teilweise und manchmal vollständige Verstopfung der Gallenwege, wodurch Bilirubin nicht aus dem Körper austritt.

Falscher oder Carotin-Ikterus ist die Ansammlung von Carotin im Körper bei übermäßigem Verzehr von Rüben, Karotten, Kürbissen und Orangen. Es kann sich auch bei der Einnahme bestimmter Medikamente (Pikrinsäure, Acriquin oder Mepacrin usw.) manifestieren. Bei falschem Ikterus wird die Haut gelb und die Schleimhäute bleiben weiß.

Einstufung

Je nach Bildungsmechanismus wird Gelbsucht in drei große Gruppen eingeteilt: parenchymal (hepatisch), mechanisch (subhepatisch), hämolytisch (suprahepatisch). Sie haben alle unterschiedliche Ursachen, unterscheiden sich in den Symptomen und können das Ergebnis schwerer Krankheiten sein..

Parenchym- oder Lebergelbsucht

Parenchym-Gelbsucht ist das Ergebnis einer Schädigung von Hepatozyten (Leberzellen), die Bilirubin für seine Entfernung aus dem Körper von indirekt in direkt umwandeln. Es ist mit verschiedenen Leberschäden verbunden und wird in drei Arten unterteilt:

Cholestatisch - tritt am häufigsten bei Krankheiten wie Drogenhepatitis, Sepsis, Sarkoidose, Mukoviszidose, toxischen oder alkoholischen Leberschäden und Leberzirrhose auf. Infektiös oder hepatozellulär - ein Symptom für chronische oder akute Lebererkrankungen wie schwere Formen der Virushepatitis (A, B, C, Delta und E), Mononukleose, Leptospirose usw. Diese Art von Lebergelbsucht ist durch Symptome (Himbeerzunge, rote Farbe) gekennzeichnet Handflächen, Besenreiser am Oberkörper). Enzymopathisch - das Ergebnis einer unzureichenden Produktion von Enzymen, die für den Austausch von Bilirubin in der Leber verantwortlich sind. Es manifestiert sich in den Syndromen von Rotor, Gilbert und Dubin-Johnson.

Aufgrund des hohen Gehalts an ungebundenem Bilirubin im Blut wird die Haut des Patienten mit parenchymalem Ikterus orange, manchmal mit einem rötlichen Schimmer, Farbe, Urin wird dunkel und der Kot verliert Farbe. Gelbsucht manifestiert sich zunächst am weichen Gaumen und an den Schleimhäuten der Augen und färbt dann die Haut. Darüber hinaus kann eine Lebergelbsucht mit folgenden Symptomen einhergehen:

Schmerzen im rechten Hypochondrium; Juckreiz der Haut; verminderter Appetit, Schwäche, Übelkeit, Erbrechen; ein Gefühl der Bitterkeit im Mund; Leberversagen (in schweren Fällen).

Die Behandlung von parenchymalem oder hepatischem Ikterus wird individuell ausgewählt. Verschriebene Medikamente, die Stoffwechselprozesse in Leberzellen aktivieren, sowie Phototherapie, Plasmaphorese, Ernährung. B-Vitamine, Vitamin C, Liponsäure, Aminosäuren werden verwendet. Bei chronischer Autoimmunhepatitis werden Kortikosteroide verabreicht.

In schweren Fällen kann eine Lebertransplantation durchgeführt werden. Bei den ersten Symptomen einer Lebergelbsucht sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um mögliche negative Folgen so gering wie möglich zu halten..

Hämolytischer oder suprahepatischer Ikterus

Hämolytischer Ikterus ist mit einem erhöhten Abbau roter Blutkörperchen verbunden. Das Ergebnis dieses Prozesses ist ein Überschuss an ungebundenem Bilirubin, der die Fähigkeit der Leber übersteigt, es umzuwandeln und aus dem Körper zu entfernen. Gründe für die Entwicklung eines adhepatischen Ikterus:

erbliche und in einigen Fällen erworbene hämolytische Anämie; B12-Mangelanämie; septische Endokarditis; erythropoetische Porphyrie; Lungenentzündung, Lungeninfarkt; Strahlenkrankheit; Vergiftung mit Giften (Arsen, Sulfonamide, Trinitrophenolon, Phosphor); Transfusion von unverträglichem Blut; Sepsis, Malaria usw..

Hämolytischer Ikterus weist eine Reihe von Symptomen auf, die ihn von anderen Typen unterscheiden:

mäßige Gelbfärbung eines Zitronentons; dunkelbrauner Kot; Vergrößerte Milz; erhöhtes Plasma-Hämoglobin.

Die Behandlung von hämolytischem Ikterus zielt hauptsächlich auf die Wiederherstellung der Leberfunktion ab. Bei Anämie wird eine Splenektomie verschrieben. Bei anderen Krankheiten kann eine Hormontherapie angewendet werden.

Mechanischer oder subhepatischer Ikterus

Obstruktiver Ikterus entsteht durch Verengung oder Verstopfung der Gallenwege, was die Freisetzung von Bilirubin aus dem Körper verhindert und zu dessen übermäßiger Anreicherung beiträgt. Eine Verletzung des freien Gallenflusses kann aus folgenden Gründen auftreten:

das Vorhandensein von Helminthen oder Steinen in den Gallengängen; Tumoren der Gallenblase, Leber oder Bauchspeicheldrüse; gutartige Verengung der Gallenwege; verbleibende postoperative Narben; abnorme Entwicklung der Gallenwege.

Die Hauptsymptome eines obstruktiven Ikterus:

Gelbfärbung mit grünlichem Schimmer und juckender Haut; paroxysmale Schmerzen auf der rechten Seite; verminderter Appetit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall; Temperaturanstieg; eine Zunahme der Gallenblase; farbloser Stuhl und dunkler Urin.

Die Behandlung des obstruktiven Ikterus zielt darauf ab, die Ursachen für die Verstopfung der Gallenwege zu beseitigen. Am häufigsten wird ein chirurgischer Eingriff in Form einer therapeutischen Laparoskopie, einer endoskopischen Operation oder in schwierigen Fällen einer Bauchoperation durchgeführt.

Zusätzlich werden krampflösende Mittel verschrieben, die das Lumen der Gänge erhöhen, Hepatoprotektoren, die die Leber vor den Auswirkungen von Galle und Ursodesoxycholsäure bei chronischer Cholezystitis schützen. Bei bösartigen Tumoren wird eine Chemotherapie angewendet.

Gelbsucht bei Neugeborenen

Gelbsucht tritt bei über 50% der Neugeborenen auf. Am häufigsten manifestiert sich physiologischer Ikterus, der als natürlicher Prozess angesehen wird. Ein solcher Zustand des Babys erfordert jedoch eine Beobachtung, da sich die physiologische Form jederzeit in eine pathologische Form verwandeln kann, deren Folgen schwerwiegend sind.

Es gibt eine bestimmte Gruppe von Kindern, bei denen das Risiko einer Gelbsucht am größten ist. Dies sind Frühgeborene, Zwillinge und Babys, die von Müttern mit Diabetes geboren wurden. Darüber hinaus beeinflussen nach den neuesten Daten die folgenden Faktoren die Manifestation von Gelbsucht bei Neugeborenen:

ungesunde Ernährung und Jodmangel bei einer schwangeren Frau; das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten der werdenden Mutter; schlechte Umweltsituation; Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft, Geburt oder Stillzeit.

Physiologischer Ikterus

Physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen tritt aus mehreren Gründen auf:

Neugeborene haben zunächst einen Überschuss an roten Blutkörperchen im Blut mit einem kürzeren Lebenszyklus als Erwachsene. Wenn sie zerstört werden, bildet sich eine überschüssige Menge an freiem oder ungebundenem Bilirubin. Die Leber eines Neugeborenen ist noch nicht ausreichend entwickelt und daher nicht in der Lage, große Mengen Bilirubin zu verarbeiten. Ein Überschuss an Bilirubin kann die Darmflora des Babys nicht vollständig entfernen. Schließlich kommt es nicht sofort zu einer Besiedlung des Darms mit nützlicher Mikroflora.

Physiologischer Ikterus äußert sich in folgenden Symptomen:

Bilirubinspiegel bis 205 μmol / l; Gelbsucht manifestiert sich frühestens 36 Stunden nach der Geburt; Gelbsucht ist am dritten oder fünften Lebenstag am ausgeprägtesten; das Wohlbefinden, die Aktivität und der Allgemeinzustand des Babys werden nicht gestört; Erhöhte Bilirubinspiegel normalisieren sich nach zwei Wochen bei Frühgeborenen und nach drei Wochen bei Frühgeborenen.

Dieser Zustand des Neugeborenen ist ein normaler physiologischer Prozess und erfordert keine Behandlung. Nachdem die Leberfunktionen des Babys bei normaler Entwicklung wiederhergestellt sind, verschwindet der physiologische Ikterus und verschwindet mit der Zeit. Bei ungünstigen Faktoren kann es jedoch zu einer pathologischen Form kommen..

Muttermilch Gelbsucht

In seltenen Fällen leidet ein Neugeborenes an Muttermilch-Gelbsucht oder Widder-Syndrom. Dieser Zustand tritt aufgrund des Gehalts an Fettsäuren und großen Mengen an Östrogen in der Muttermilch auf, die die Funktionen der Leber des Babys unterdrücken und die Umwandlung von Bilirubin für dessen Ausscheidung hemmen.

Gelbsucht "Milch" erfordert keine Behandlung und verschwindet von selbst innerhalb von drei Monaten. Gleichzeitig fühlt sich das Baby großartig, nimmt an Größe und Gewicht zu und hat einen guten Appetit.

Pathologische Gelbsucht

Wenn der Bilirubinspiegel im Blut des Babys die Norm von 205 μmol / Liter überschreitet und der Ikterus nicht innerhalb eines Monats verschwindet, hat das Neugeborene einen pathologischen Ikterus entwickelt. Es unterscheidet sich in folgenden Symptomen:

Das Baby wird am ersten Tag nach der Geburt gelb. hohe Bilirubinwerte und Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute, die länger als drei Wochen andauern; Depression des Babys, Lethargie und Verweigerung des Essens; monotone Schreie eines Kindes; dunkler Urin und farbloser Stuhl.

Es kann mehrere Gründe für die Manifestation eines pathologischen Ikterus geben:

Rh-Konflikt (Unverträglichkeit des Blutes von Mutter und Kind mit dem Rh-Faktor oder der Rh-Gruppe); hämolytische Erkrankung des Neugeborenen; unzureichender Abfluss der Galle aufgrund der Pathologie der Gallengänge; Hepatitis, Sepsis, endokrine und andere Krankheiten des Kindes.

Pathologischer Ikterus wird hauptsächlich mit Phototherapie, dh Lichttherapie, behandelt. Hierzu werden Lampen mit einer bestimmten Lichtwellenlänge verwendet, die Bilirubin abbauen und in eine ungiftige Substanz verwandeln können. Solches Bilirubin wird nach 12 Stunden zusammen mit Urin und Kot erfolgreich aus dem Körper des Neugeborenen ausgeschieden..

Bei Bedarf wird eine Infusionstherapie in Form von Tropfern unter Verabreichung von Arzneimitteln verschrieben. In besonders schweren Fällen kann eine Ersatzbluttransfusion erforderlich sein, um den kleinen Körper vollständig von überschüssigem Bilirubin zu reinigen.

Kernicterus

In seltenen Fällen, wenn die Bilirubinkonzentration mehr als 250 μmol / l beträgt, kann das Baby einen nuklearen Ikterus entwickeln. Zu viel Bilirubin hat eine toxische Wirkung auf das Nervensystem des Kindes, insbesondere auf die Hirnnervenkerne.

ausgeprägte gelbe Hautfarbe; Biegen sowie Neigen des Kopfes; Lethargie, Fieber, Erbrechen, Verweigerung des Essens; lautes Weinen und Schreien, Krämpfe.

Ohne Nothilfe ist der nukleare Ikterus mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet, darunter Blindheit, Taubheit und sogar Hirntod. Diese Form der Gelbsucht wird mit Phototherapie, Medikamententropfen und gegebenenfalls Bluttransfusionen behandelt..

Medikamente, die Gelbsucht verursachen können

Gelbsucht kann mit folgenden Medikamenten auftreten:

einige Medikamente zur Behandlung von Tuberkulose; Antibiotika zur Behandlung von Harnwegsinfektionen (Biseptol oder Bactrim); Verhütungsmittel; Nikotinsäure (Niacin); einige Steroid-Medikamente; Purineol (ein Medikament gegen Leukämie); Triftazin, Prolexin (Phenothiazine bei psychischen Störungen, Übelkeit, Erbrechen).

In einigen Fällen kann die Haut durch die Einnahme von Medikamenten, die sich negativ auf die Leber auswirken, gelb werden.

Komplikationen

Es sollte nicht vergessen werden, dass Gelbsucht in erster Linie ein Symptom ist, das keine Komplikationen aufweist. Eine vorzeitige Behandlung von Krankheiten, die Gelbsucht verursachen, führt jedoch zu schweren Funktionsstörungen der Leber, des Gallensystems und anderer Organe..

Bilirubin ist ein Gift für den Körper. In hohen Konzentrationen verursacht es eine starke Vergiftung, vergiftet das Blut und beeinträchtigt das Nervensystem. Bei fortgeschrittenem Ikterus bei kleinen Kindern wird eine geistige Behinderung beobachtet.

Diagnose und Differentialdiagnose

Um die Ursachen der Gelbsucht herauszufinden, wird eine Blutuntersuchung verschrieben, eine Untersuchung der Leber, der Gallenwege und der Gallenblase durchgeführt. Um die Art der Gelbsucht zu bestimmen, wird die Differentialdiagnose mit einer Reihe von Labor- und Instrumentenmethoden durchgeführt:

Sammeln von Anamnese (Dauer der Gelbsucht, Vorhandensein einer Lebererkrankung, Medikamente usw.). Untersuchung der Haut und Palpation des Patienten, um festzustellen, ob die Leber vergrößert ist. Allgemeine und biochemische Blutuntersuchung. Analyse von Kot und Urin auf Bilirubin, Urobilin sowie Marker für Hepatitis B und C. Cholangiopankreatographie zur Identifizierung von Verengungen, Steinen und bösartigen Tumoren (ein Kontrastmittel wird in den Gallengang injiziert, wonach eine Röntgenaufnahme gemacht wird). Ultraschall aller Bauchorgane. Biopsie und histologische Untersuchung der Leber. Laparoskopie zur Untersuchung des Zustands der Gallenblase und der Leber.

Je nach Art der identifizierten Gelbsucht wird eine angemessene Behandlung verordnet. Eine rechtzeitige und korrekte Diagnose ermöglicht nicht nur die Vermeidung schwerwiegender Konsequenzen, sondern rettet in einigen Fällen auch das Leben des Patienten.

Methoden zur Behandlung von Gelbsucht

Die Hauptbehandlungen gegen Gelbsucht sind medikamentöse Therapie, Phototherapie, Operation und Endoskopie. Zunächst wird die Grundursache für Gelbsucht beseitigt.

Bei obstruktivem Ikterus wird eine Operation durchgeführt, um das Hindernis zu entfernen, das den Ausfluss der Galle stört, Verwachsungen, Tumore werden entfernt, Steine ​​werden gequetscht und gegebenenfalls die Gallenblase selbst entfernt. Der Hämatologe ist an hämolytischem Ikterus beteiligt. Er behandelt hämolytische Anämie mit Glukokortikoidhormonen. In schwierigen Fällen wird eine Bluttransfusion durchgeführt. Infektiöser Ikterus wird in einem Krankenhaus auf der Infektionsstation behandelt. Eine antivirale Therapie und Behandlung zur Aufrechterhaltung der Leberfunktion werden verschrieben.

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Gelbsucht, deren Hauptaufgabe darin besteht, günstige Bedingungen für die Leber zu schaffen. Darüber hinaus sollte es helfen, den Entzündungsprozess zu reduzieren und die Gallenbildung und die Gallensekretion zu stimulieren..

In der akuten Phase der Krankheit wird zwei Tage lang eine Kohlenhydratdiät mit einer großen Menge Flüssigkeit (Kompott aus getrockneten Früchten, süßem Tee, Glukoselösung) verschrieben. Darüber hinaus erweitert sich die Ernährung durch Gelee, Gemüsebrühe, Milchgetreide und verdünnte frische Säfte.

Mit der Verbesserung des Zustands des Patienten werden Dampf- oder gekochte Gerichte aus fettarmem Fisch und Fleisch (Schnitzel, Fleischbällchen, Soufflé) sowie zerdrücktes Getreide und Gemüse in das Menü aufgenommen. Aus Fetten ist nur eine begrenzte Menge Pflanzenöl und natürliche Butter zulässig. Wenn sich der Patient erholt, wird dem Patienten die Diät Nummer 5 verschrieben, die fettarme Milchprodukte, gehackten Dampf oder gekochten Fisch und mageres Fleisch sowie getrocknetes Weißbrot umfasst. Diese Diät sollte während der gesamten Erholungsphase befolgt werden, die bis zu einem Jahr dauern kann..

Die Vorbeugung von Gelbsucht zielt darauf ab, die Krankheiten zu verhindern, die sie verursachen. Zunächst müssen Sie Ihre persönliche Hygiene überwachen und einige einfache Regeln befolgen. Dazu müssen Sie Ihre Hände häufiger waschen, nur gekochtes Wasser verwenden, Gemüse und Obst waschen.

Vermeiden Sie den Kontakt mit Nadeln, Skalpellen, Spritzen und anderen Gegenständen, die Blutstropfen von Menschen mit Hepatitis enthalten können. Darüber hinaus gibt es wirksame Impfungen gegen die Hauptursache von Gelbsucht - Virushepatitis..

Sie wissen nicht, wie Sie eine Klinik oder einen Arzt zu erschwinglichen Preisen finden können? Einheitliches Aufnahmezentrum per Telefon +7 (499) 519-32-84.

Die Symptome von Gelbsucht sind auf die übermäßige Anreicherung von Bilirubin im Körper zurückzuführen. Erythrozyten, die zerfallen, setzen Bilirubin frei, wenn die Leber nicht richtig funktioniert oder der Abfluss von Galle aus dem Gallentrakt gestört ist. Die Behandlung der Pathologie erfolgt unter Berücksichtigung ihrer Form und individuellen Merkmale der Patienten.

Bestimmung der Art der Gelbsucht

Es gibt viele Ursachen für die Krankheit, daher sollte die Therapie unter Berücksichtigung der Schwere ihres Verlaufs und ihrer Form durchgeführt werden. In der Medizin gibt es 3 Formen von Gelbsucht:

subhepatisch, mechanisch, hämolytisch (oder suprahepatisch).

Nach einer externen Untersuchung des Patienten muss der Spezialist die Grundursache des Problems ermitteln. Hierzu wird dem Patienten eine Reihe diagnostischer Maßnahmen verschrieben:

Spende von Blut, Kot und Urin, Ultraschall.

Ultraschall kann den Zustand der Gallenwege, der Leber und der Milz bestimmen. In schweren Fällen wird den Patienten eine Splenoportographie und Zöliakie verschrieben. Der Erfolg der Genesung hängt von der Genauigkeit der Diagnose sowie von der Verhinderung negativer Folgen ab..

Medikamente gegen Parenchym-Gelbsucht

Der parenchymale Typ der Pathologie wird auch als wahrer Ikterus bezeichnet. Eine Krankheit entsteht, wenn ein viraler Erreger in den Körper eindringt, der durch Infektionskrankheiten oder schwere Vergiftungen geschwächt ist.

Typische Anzeichen: gelbe Hautfärbung, Verdunkelung des Urins und hellerer Stuhl. Im Falle einer toxischen Leberschädigung wird der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht, wo weitere notwendige medizinische Versorgung bereitgestellt wird.

Das Hauptziel der Therapie in diesem Fall ist es, die vom Organ produzierten Toxine loszuwerden und seine Funktion wiederherzustellen..

Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung von Parenchym-Gelbsucht bei Erwachsenen angewendet:

Antivirale Medikamente. Sie werden nur verwendet, wenn die Ursache der Krankheit identifiziert ist. Für Pathologien, die durch virale Krankheitserreger der Hepatitis B und C verursacht werden, werden Ribavirin, Interferon oder Sofosbuvir verschrieben. Enzympräparate - Mezim Forte, Kreon, Pankreatin. Arzneimittel, die die Intensität des Juckreizes verringern (Rifampicin, Phenobarbital). Bei der Einnahme von Medikamenten werden deren toxische und beruhigende Wirkungen berücksichtigt. Zusätzlich zu den aufgeführten Mitteln können Patienten auch Cholestyramin oder Cholesterin verschrieben werden. Hepatoprotektoren - Gepabene, Ursosan, Karsil, Essentiale Forte. Die Therapie zielt darauf ab, die Stoffwechselprozesse im Körper zu verbessern.

Wenn sich eine Cholestase aufgrund eines parenchymalen Ikterus entwickelt, empfehlen die Ärzte die Einnahme von Galstena oder Ursofalk.

Vorbereitungen für obstruktiven Ikterus

Der Hauptweg zur Bekämpfung von obstruktivem Ikterus ist die Operation.

Die konservative Therapie, die die Einhaltung der Diät und die Einnahme von Medikamenten umfasst, ermöglicht die Verbesserung des Zustands des Patienten bei milden Formen der Pathologie.

Die Wahl der Medikamente zur Behandlung von obstruktivem Ikterus hängt vom symptomatischen Bild ab:

Bei Schmerzsymptomen werden den Patienten krampflösende Mittel verschrieben - Dibazol, Papaverin oder No-shpy. Bei einer durch Cholezystitis oder Cholangitis komplizierten Krankheit wird Ursodesoxycholsäure empfohlen. Wenn sich vor dem Hintergrund von Magen- und Pankreastumoren ein obstruktiver Ikterus entwickelt, wird die Therapie durch eine Chemotherapie ergänzt.

Um das Immunsystem aufrechtzuerhalten und die Zellen des betroffenen Organs wiederherzustellen, werden andere Medikamente verschrieben:

Vikasol, B-Vitamine, Trental, intravenöse Glukose.

Arzneimittel gegen hämolytische Gelbsucht

Die Therapie wird unter Berücksichtigung des Zustands und des Alters des Patienten sowie der Ursache der Krankheit durchgeführt. Unter den Medikamenten gegen Gelbsucht dieser Form werden verwendet:

Glukokortikosteroide - Dexamethason, Prednisolon, Diuretika - Salzlösungen, Immunsuppressiva - Cyclophosphamid, Imunar.

Die Therapie des hämolytischen Krankheitstyps wird unter Verwendung großer Dosierungen von Hormonen durchgeführt. Mit dem Übergang der Krankheit in das Remissionsstadium wird die Dosierung um das Zweifache reduziert.

Die Einnahme von Hormonen im Stadium des Abklingens der Gelbsucht erfolgt in Kursen - 2-3 Wochen pro Monat. Die Behandlung wird durchgeführt, bis der Bilirubinspiegel in den Tests abnimmt. Der Empfang dieser Gruppe von Medikamenten sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen, da sonst im Kampf gegen die Grunderkrankung ein Ikterus auftreten kann..

Medikamente für Kinder

Gelbsucht ist bei Neugeborenen keine Seltenheit. Die Krankheitssymptome können ab den ersten Lebenstagen beobachtet werden und bleiben mehrere Wochen oder sogar Monate bestehen. Wenn die Symptome der Pathologie nicht verschwinden, wird dem Kind eine medikamentöse Therapie verschrieben..

Toxine und Abfallprodukte von Viren werden mit Ascorbinsäure, Glucose oder Phenobarbital ausgeschieden. Um Bilirubin aus dem Körper zu entfernen, werden Kindern wie Erwachsenen Medikamente mit choleretischer Wirkung verschrieben.

Enterosorbentien - Polysorb, Smecta, Filtrum, Weißkohle können das Krankheitsbild schnell beseitigen. Die Aktivität des Erregers wird durch die Einnahme von antiviralen Medikamenten unterdrückt.

Eine Selbstbehandlung eines Kindes wegen Gelbsucht ist nicht möglich. Die Reaktion des Körpers auf Medikamente sollte von einem Spezialisten überwacht werden. Nach der Heilung wird den Kindern geraten, sich an eine bestimmte Diät und einen bestimmten Lebensstil zu halten: körperliche Aktivität einschränken, genügend Flüssigkeit konsumieren, Soda, Fertiggerichte und Konserven aufgeben.

Traditionelle Medizin gegen Gelbsucht

Einige Volksrezepte ermöglichen es Ihnen, das klinische Bild von Gelbsucht zu beseitigen und die Funktionalität der Leber nicht schlechter als Medikamente zu erhalten. Unter den Mitteln der alternativen Medizin, die bei der Bekämpfung der Krankheit wirksam sind, sollte angemerkt werden:

Helichrysum-Brühe: 25 g der zerkleinerten Kräuterzutat werden mit 1 Liter Wasser gemischt. Das Mittel wird 30 Minuten lang zum Kochen gebracht, danach wird es vor jeder Mahlzeit filtriert, abgekühlt und getrunken. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Anzeichen einer Pathologie vollständig verschwunden sind. Zur Zubereitung werden Immortelle-Blüten (50 g), Minze- und Korianderblätter (je 20 g), Uhrenblätter (40 g) zerkleinert und mit 2 Teelöffeln Kräuterzutaten gemischt. Gießen Sie 400 ml gekochtes Wasser und machen Sie 20 Minuten lang ein kleines Feuer. Medizin zur Reinigung der Gallenwege. Hagebuttenfrüchte, zweihäusige Brennnessel und Knöterichkraut werden zu gleichen Anteilen gemischt. 3 Teelöffel zerkleinerte Rohstoffe werden mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 3-4 Stunden lang hineingegossen. Das gefilterte Mittel wird dreimal täglich getrunken. Die Wirkung der Behandlung wird nur bei längerer Anwendung des Arzneimittels beobachtet. Die Infusion wird 2 Jahre lang mit einer Pause alle 9 Wochen getrunken. Wermutinfusion: 20 g der Pflanze werden mit Alkohol gegossen und 7 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahrt. Schütteln Sie den Agenten jeden Tag. Die Tinktur wird täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. Meerrettichwurzeltinktur: 500 g des Produkts werden zerkleinert und in 1 Liter gekochtes Wasser gegossen. Der Agent besteht tagsüber an einem dunklen Ort. Das Arzneimittel wird 4 mal täglich in 50 ml eingenommen. Die Therapiedauer beträgt 1 Woche. Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels sind entzündliche Erkrankungen der Nieren, Gastritis und Enterokolitis. Salbei-Infusion: Mehrere Blätter der Pflanze zerkleinern und 1 Glas gekochtes Wasser einfüllen. Das Werkzeug wird 2 Stunden lang infundiert und dann 6-7 Mal am Tag eingenommen.

Medikamente gegen komplexe Formen von Gelbsucht

Schwere Formen von Gelbsucht führen häufig zu gefährlichen Komplikationen wie Leberzirrhose und Krebs. Jeder 7. Patient hat einen Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form des Verlaufs..

Die Behandlung vernachlässigter und schwerer Pathologien erfolgt mit Hilfe von antiviralen Medikamenten, beispielsweise Interferon-alpha. Nach einer antiviralen Therapie wird den Patienten empfohlen, mehrmals Blut zu spenden, da nach dem Absetzen des Arzneimittels erneut Anzeichen einer Leberschädigung auftreten können.

Hepatitis A ist in den meisten Fällen akut. Das Virus des Erregers der Pathologie kann sich im menschlichen Körper von 1 Monat bis 6 Monaten befinden. Bei dieser Art von Krankheit werden den Patienten Diuretika sowie eine Albuminlösung (10-20%) verschrieben, um die Proteinzusammensetzung der Leber wiederherzustellen.

Hepatitis D kann nicht als eigenständige Krankheit auftreten. Es manifestiert sich vor dem Hintergrund der Typ-B-Pathologie, daher ist seine Behandlung dieselbe wie bei Hepatitis B, jedoch über einen längeren Zeitraum.

Bei Hepatitis E sind keine Medikamente erforderlich, da die Pathologie in den meisten Fällen von selbst verschwindet. Medikamente können verschrieben werden, um das symptomatische Bild der Krankheit zu unterdrücken - Schmerzmittel, Enterosorbentien und Medikamente gegen Übelkeit.

Medikamente gegen Gelbsucht werden basierend auf den individuellen Merkmalen des Patienten (Alter, Gesundheit) sowie der Form der Krankheit - mechanisch, suprahepatisch und subhepatisch - verschrieben.

Im ersten Fall ist es ratsam, Medikamente nur einzunehmen, um das symptomatische Bild zu lindern, da die Hauptmethode zur Behandlung des Problems ein chirurgischer Eingriff ist. Bei hämolytischem und subhepatischem Ikterus werden den Patienten am häufigsten Sorbentien, Hepatoprotektoren und Diuretika verschrieben. Die Behandlung von Erwachsenen unterscheidet sich signifikant von der Behandlung von Krankheiten bei Kindern..

Haben die Informationen geholfen? Erzählen Sie anderen von uns, vielleicht brauchen sie auch Hilfe.