Ist es möglich, die Presse mit Hepatitis C zu pumpen

Virushepatitis C ist eine ziemlich häufige Krankheit. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden etwa 3% der Weltbevölkerung an dieser Krankheit. Eine solche Diagnose ist für aktive Menschen und Feinschmecker enttäuschend, da der Patient während des Therapieprozesses auf viel verzichten muss.

Aber ist es bei Hepatitis möglich, Sport zu treiben? Wie wirkt sich körperliche Aktivität auf den Zustand des Patienten aus? Ist Laufen gut für Hepatitis? Kann Yoga praktiziert werden? Sind die Leistungslasten akzeptabel? Antworten auf jede der oben genannten Fragen finden Sie in unserem Artikel..

Körperliche Aktivität mit HCV

Die meisten erfahrenen Hepatologen empfehlen, während der Behandlung des akuten Stadiums der Virushepatitis C eine erhöhte körperliche Aktivität zu vermeiden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass übermäßige Aktivität einen komplizierten Krankheitsverlauf hervorrufen und den Zustand des Patienten stark verschlechtern kann. Bei CHC ist körperliche Aktivität angemessen, in jedem Fall ist jedoch eine vorherige Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich.

Bei der Auswahl einer Sportart für Hepatitis sollten Patienten die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Überwachen Sie Ihre Gesundheit während des Trainings und des Wohlbefindens sorgfältig. Wenn es schlimmer wird, wird empfohlen, das Training mit Hepatitis C abzubrechen.
  • Wählen Sie sorgfältig eine Sportart, die keine ernsthafte Überlastung durch Hepatitis bedeutet (Laufen, Yoga)..
  • Wenn Sie eine mechanische Verletzung erleiden, sollten Sie die Wunde schnell waschen und einen sterilen Verband anlegen. Kontakt mit Blut sollte vermieden werden, da dies die Wahrscheinlichkeit einer Infektion anderer Personen erhöht.
  • Mit einer Verschlimmerung der Krankheit sollte das Training abgebrochen werden.
  • Vermeiden Sie körperliche Aktivität in der offenen Sonne, da ultraviolette Strahlen während einer Krankheit die betroffene Leber negativ beeinflussen.

Während des Trainings wird dringend empfohlen, persönliche Hygienemaßnahmen zu beachten, nur persönliche Ausrüstung zu verwenden und keine persönlichen Gegenstände für die Verwendung durch andere Athleten bereitzustellen. Es sollte beachtet werden, dass die Krankheit durch Blut übertragen wird, daher sollten geringfügige mechanische Schäden ohne die Hilfe von Außenstehenden persönlich behandelt werden. Dies hilft, andere vor Infektionen zu schützen..

Sport und Hepatitis

Sport ist bei Hepatitis C nicht kontraindiziert, es sollten jedoch Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Insbesondere muss vor jedem Block ernsthafter Trainingseinheiten, die das Wohlbefinden des Patienten beeinträchtigen könnten, der behandelnde Arzt konsultiert werden. Sie sollten sich auch sorgfältig der Wahl der Sportlast für HCV nähern. Insbesondere wird empfohlen:

  • Lauf
  • Yoga
  • Tanzsport
  • Sportwandern
  • Snowboard
  • Skifahren und Rodeln
  • Schwimmen
  • Einige Mannschaftssportarten

Besondere Aufmerksamkeit sollte Sportarten wie Laufen, Yoga und Krafttraining gewidmet werden. Lassen Sie uns ihre Auswirkungen auf den Körper des Patienten mit viraler Hepatitis C genauer betrachten.

Der vorteilhafte Effekt des Laufens mit Hepatitis C besteht darin, die Durchblutung im Körper des Patienten zu verbessern. Während dieser Lektion wird auch der Herzmuskel gestärkt, die Atmung stabilisiert und die Wadenmuskeln schwingen. Im Gegenzug werden auch die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse in der Leber stabilisiert. Gleichzeitig sollte sich der Patient bei HCV daran erinnern, dass:

  • Eine schnelle und langfristige Behandlung von Lebererkrankungen wird nicht empfohlen. Es ist besser, mit einem leichten gemächlichen Lauf zu tun..
  • Die Ausdauer leidet unter HCV, daher wird auch Langstreckenlauf nicht empfohlen..
  • Die Hepatitis-C-Therapie ist keine Zeit, um persönliche Laufrekorde aufzustellen. Sprintrennen müssen daher auch auf bessere Zeiten verschoben werden..
  • Wenn Sie beim Laufen regelmäßig Schmerzen haben, wird empfohlen, das Joggen durch Race Walking zu ersetzen. Während der Zeit der Exazerbation ist es besser, kurze Spaziergänge an der frischen Luft zu machen..

Daher ist es vorteilhaft, gegen Hepatitis zu laufen, aber Sie müssen es nicht übertreiben. Im chronischen Krankheitsverlauf ist das Joggen am kurzen Morgen besonders nützlich, da der Patient mit innovativen antiviralen Medikamenten (DAA) aus Indien bis zum Ende des Therapiekurses eine Sportform beibehalten kann.

Yoga ist sehr vorteilhaft für den Patienten, der gegen Hepatitis C kämpft. Dieser Sport ermöglicht es Ihnen, die Elastizität der Muskeln und die Elastizität der Sehnen aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig ist die körperliche Aktivität während des Yoga sehr moderat, so dass der Patient ohne das Risiko einer Verschlechterung in Form bleiben kann. Wenn der Patient ein erfahrener Athlet ist, kann er oder sie an den folgenden Sportarten beteiligt sein, die für eine HCV-Behandlung in Betracht gezogen werden:

  • Hutha Yoga. Standardpraktiken mit mäßiger Kraft, wobei der Schwerpunkt auf der Dehnung des Körpers liegt.
  • Fliegen Yoga (Anti-Schwerkraft). Repräsentiert das Balancieren auf Hängematten.
  • Kundalini Yoga. Eine Praxis, die auf Atemübungen und allgemeinem Körpertraining basiert.
  • Guru Yoga. Übung basierend auf ständiger Unterstützung von Lehrer zu Schüler.

Für Anfänger oder Amateure ist es besser, einfache Übungen zu machen, um den Körper in guter Form zu halten. Um Verletzungen zu vermeiden, die bei Hepatitis unerwünscht sind, wird empfohlen, auf Acro Yoga (Dampfbad) zu verzichten..

Intensive Kraftbelastungen mit Virushepatitis sind unerwünscht. Es wird besonders empfohlen, keine Muskelmasse mit synthetischen Nahrungsergänzungsmitteln aufzubauen. Dies kann nicht nur den Allgemeinzustand des Patienten, sondern auch die Wirksamkeit von Sofosbuvir und anderen DAAs negativ beeinflussen..

Bei HCV sollten Sie auch keine schweren Gewichte heben. Auf Wunsch kann daher die Stärke der Hände mit Hilfe von Hanteln mit einem Gewicht von nicht mehr als 2-5 kg ​​(abhängig vom Körpergewicht des Patienten selbst) aufrechterhalten werden. Sie müssen aufhören, das Fitnessstudio zu besuchen und Kraftgeräte zu verwenden, während Sie gegen Hepatitis C kämpfen.

Sportdiät für HCV

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sportdiät gegen Virushepatitis C. Sie unterscheidet sich von der Standarddiät von Sportlern durch einen geringeren Proteingehalt und eine vollständige Ablehnung von schweren und fetthaltigen Lebensmitteln. Außerdem wird dem Patienten empfohlen, einen strengen Zeitplan einzuhalten, mindestens fünfmal am Tag zu essen, jedoch in kleinen Portionen.

Was die Sportdiät im Kampf gegen HCV betrifft, sollten Sie die Normen der Diät-Tabelle Nr. 5 einhalten:

AkzeptabelVerboten zu konsumieren
Brei mit Wasser oder Milch, leichte GemüsesuppenFleischbrühen
Diät weißes Fleisch (Kaninchen, Hühnerbrust), gekochte oder gedämpfte Schnitzel, magerer FischFettrotes Fleisch, Schmalz, Würstchen, geräuchertes Fleisch, geliertes Fleisch, Knistern, Speck, Eintopf und anderes Fleischkonserven, fetter Fisch
Zwieback, SchwarzbrotGebäck, Muffins, frisches Weißbrot, Gebäck und Kuchen
Fettarme MilchprodukteFetthaltige Milchprodukte
Frisches Gemüse, GemüseeintopfFast Food, Fertiggerichte, Hülsenfrüchte
Süße Früchte, wilde BeerenZitrusfrüchte und Nüsse
Marmelade, natürlicher Honig, etwas Marmelade, Marshmallow oder MarshmallowPralinen, Süßigkeiten, fette Cremes
Schwacher Tee, Obst- und GemüsesäfteKohlensäurehaltige Getränke, starker Tee, Kaffee
Ein bisschen SalzWürzige und scharfe Gewürze, Essig

Sie sollten auch auf das Rauchen von Alkohol und Tabak verzichten, was dem Patienten nicht nur die Chance auf Genesung nimmt (da sie die Wirkung von Sofosbuvir unterdrücken), sondern auch die Stoffwechselprozesse in seinem Körper stört. Infolgedessen nimmt der Patient zu und verliert an Ausdauer, und die zerstörerischen Prozesse in seiner Leber hören nicht auf.

Welche Sportarten sollten aufgegeben werden?

So fanden wir heraus, dass die sichersten Sportarten für Hepatitis Laufen und Yoga sind. Aber welche Art von Sport ist es besser, sich insgesamt zu weigern? Zuallererst sollten Sie besonders traumatische Sportarten aufgeben, wodurch Sie eine mechanische Verletzung der Leber bekommen können. Dies sind die verschiedenen Arten von Kampfkünsten:

  • Boxen, Kickboxen, Muay Thai
  • Verschiedene orientalische Kampfkünste (Karate, Aikido usw.)
  • Freestyle, griechisch-römisches Wrestling
  • Klassisches und historisches Fechten

Sie sollten auch jeden Profisport aufgeben, da eine solche Aktivität ein anstrengendes Training erfordert. Bei Hepatitis ist körperliche Aktivität dieser Art verboten. Crossfit, Fitness und aktives Pilates werden nicht empfohlen.

Fans von Fußball, Basketball und anderen übermäßig aktiven Mannschaftsspielen sollten ihr Hobby während der HCV-Behandlung besser aufgeben. Eine solche Aktivität ist nicht nur traumatisch, sondern erfordert auch gründliche körperliche Aktivität. Ein leichtes Teamspiel wie Beachvolleyball oder Wasserball ist am besten geeignet. Amateur-Badminton oder Tennis wird ebenfalls empfohlen.

Ist es möglich, mit HCV Sport zu treiben??

Auf der Grundlage all dieser Punkte kann eine eindeutige Schlussfolgerung gezogen werden - bei Hepatitis können Sie Sport treiben, müssen jedoch Vorsichtsmaßnahmen treffen. Daher sollte zu viel körperliche Anstrengung vermieden werden, ebenso wenig wie Gewichte zu heben und viel Ruhe zu finden..

Bewegung ist jedoch nicht immer vorteilhaft für HCV. Insbesondere bei akuter Hepatitis wird körperliche Aktivität am besten minimiert. In diesem Fall wird dem Patienten eine nahezu absolute Bettruhe zugewiesen..

In jedem Fall müssen Profisportler das intensive Training während der Therapie vergessen. Andernfalls ist eine antivirale Therapie mit DAAs möglicherweise nicht wirksam. Sie sollten sich auch an die spezielle Diät halten, die bei der Behandlung von viralen Leberentzündungen empfohlen wird..

Hepatitis C ist eine gefährliche Viruserkrankung, die die Leber und die Funktion des gesamten Körpers beeinträchtigt. Die Folgen der Pathologie hängen von der Immunität der Person, dem Genotyp des Virus, dem Entwicklungsstadium der Krankheit und der Viruslast ab. Einige Menschen heilen sich ohne Medikamente, während andere Leberzirrhose und Leberkrebs verursachen. Das Virus unterliegt einer Reihe von Einschränkungen in Bezug auf Ernährung und Lebensstil. Sport mit Hepatitis C wird jedem gezeigt, unterliegt jedoch bestimmten Regeln.

Warum Bewegung so wichtig ist

Ärzte sagen, dass Sport mit Hepatitis C einfach aus folgenden Gründen notwendig ist:

  • Sport ist eine hervorragende Prävention gegen Fettleibigkeit. Das Hepatitis-C-Virus wirkt sich negativ auf den Abbau von Lipiden im Körper aus, wodurch sich Fett in der Leber und unter der Haut ablagert. Gallensteinkrankheit kann eine Ergänzung sein.
  • Die Abwehrkräfte des Körpers werden gestärkt. Aufgrund der Hepatitis C weigern sich viele, Sport zu treiben, was zu körperlicher Inaktivität und Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems führt.
  • Das Blut beschleunigt sich, der Gallenstoffwechsel verbessert sich. Sport beschleunigt die Durchblutung. Bei der Behandlung von Hepatitis C muss sauerstoffhaltiges Blut zur Leber und zum Bauch fließen. Sportliche Aktivitäten normalisieren die Aktivität des Verdauungstrakts und der Gallenwege.
  • Der psychische Zustand verbessert sich. Übung hilft, das Selbstwertgefühl zu steigern, gibt Kraft, um Krankheiten zu widerstehen.
  • Die Person ist sozialisiert. Hepatitis C ist eine Krankheit, bei der viele nicht mehr mit einer infizierten Person kommunizieren. Im Fitnessstudio oder in Gruppenunterricht können Sie sich in die Gesellschaft eingebunden fühlen.

Wann Sie Ihr Training verschieben müssen

Jede sportliche Aktivität sollte mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Er wird Ihnen helfen, ein Trainingsprogramm und ein angemessenes Maß an Stress zu erstellen. Nehmen Sie nicht an folgenden Fällen teil:

  • Seit der letzten Mahlzeit sind weniger als anderthalb Stunden vergangen.
  • Kein Wasser bei dir.
  • Wenn es draußen (über 25 Grad) sowie in der offenen Sonne sehr heiß ist.
  • Während der Zeit, in der sich Hepatitis C verschlimmert, ist es verboten, den Körper zu beugen und zu beugen, die Presse zu schwingen und mit dem Zwerchfell tief zu atmen.
  • Es gibt frische Wunden und Schnitte am Körper. Dies liegt an der Art und Weise, wie das Virus übertragen wird (durch Blut). Es besteht die Gefahr, dass andere infiziert werden.
  • Mit Anzeichen von Unwohlsein, Fieber, Schüttelfrost und einer allgemeinen Verschlechterung des Wohlbefindens.

Wenn Sie während des Sports Schmerzen im rechten Hypochondrium oder Bauch verspüren, sollte das Training abgebrochen werden.

Welche Sportarten sind nützlich und welche nicht?

Mit Hepatitis C können Sie Sport treiben, nur gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Art. Am besten geeignet sind:

  • Yoga;
  • Skandinavisches Gehen;
  • Tennis;
  • Schwimmen;
  • Tanzen;
  • Eislaufen, Skifahren;
  • Mannschaftssportarten (Fußball, Basketball, Volleyball);

Wenn möglich, ist es gut, sich für ein Fitnessstudio anzumelden, in dem Sie Aerobic, Step, Pilates machen können. Im Fitnessstudio ist es besser, ein Ellipsentrainer-Heimtrainer zu bevorzugen und mit kleinen Gewichten zu arbeiten, jedoch nur unter Aufsicht eines Trainers.

Gruppensport hilft, die Moral zu verbessern, den Bekanntenkreis zu diversifizieren und sich nicht als Ausgestoßener der Gesellschaft zu fühlen.

Verbotener Sport:

  • Bodybuilding;
  • Gewichtheben;
  • Akrobatik, Kunstturnen;
  • Kampfsport, Boxen, Wrestling;
  • Rudern;
  • Langstreckenlauf (Marathons);
  • jede Extremsportart.

Nur mäßige Bewegung ist hilfreich. Bei erhöhter Durchblutung besteht die Gefahr einer Überlastung der Leber, was zu einer Verschlimmerung der Hepatitis C führt.

So organisieren Sie den Trainingsprozess richtig

Damit körperliche Aktivität nur einer Person mit Hepatitis C Vorteile bringt, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden:

  1. Vor dem Training müssen Sie anderthalb Stunden essen. Dies sollten langsame Kohlenhydrate und Portionen von nicht mehr als 150 g sein. Nach dem Training darf man erst nach 30 Minuten essen..
  2. In den ersten 2 bis 4 Wochen ist es besser, keinen aktiven Sport zu betreiben, sondern gemächlichen Spaziergängen an der frischen Luft den Vorzug zu geben und das Tempo schrittweise zu erhöhen. Sie können im Pool schwimmen, Fahrrad fahren. Es ist wichtig, dem Körper eine kleine, aber langfristige Belastung zu geben. Wenn Schmerzen im Leberbereich auftreten, wird der Unterricht abgebrochen.
  3. Sie können zu Hause auf einem Laufband laufen, das auf eine langsame Geschwindigkeit eingestellt ist. Gehzeit - 15-20 Minuten.
  4. In den Intervallen zwischen den Anflügen sollten Atemübungen durchgeführt werden. So erholt sich der Körper schneller.
  5. Sie können beim Sport Wasser oder Hagebuttenbrühe trinken, aber nur in kleinen Portionen. Sie können einfach Ihren Mund ausspülen.
  6. Es ist erlaubt, die Bauchmuskeln zu pumpen, jedoch nicht während einer Verschlimmerung der chronischen Hepatitis. Verbotene Belastungen während dieser Zeit: Streckung und Beugung des Körpers, Kraftübungen, Gewichtheben über 10 kg. Sie können auch nicht tief mit Ihrem Zwerchfell atmen..
  7. Atemübungen sind für bettlägerige Patienten angezeigt.

Vorsichtsmaßnahmen

Jeder Sport ist traumatisch. Es ist wichtig, nicht nur sich selbst, sondern auch die um Sie herum zu schützen. Hierbei werden einige Einschränkungen berücksichtigt:

  • Beginnen oder setzen Sie das Training (insbesondere das Gruppentraining) nicht fort, wenn der Körper frische Wunden und Schnitte hat, die bluten können. Es ist besser, alte Wunden mit einem Pflaster zu bedecken oder einen Verband zu schließen..
  • Profisportler mit Hepatitis C sollten sich weigern, Proteine, Doping und anabole Steroide einzunehmen, da sie die Leber ernsthaft belasten. Es ist besser, einen Ernährungsberater zu konsultieren, um Ratschläge zur sicheren Sporternährung zu erhalten.
  • Sie sollten immer nur Ihr eigenes Handtuch, Waschlappen, andere Körperpflegeprodukte und (vorzugsweise) Ausrüstung verwenden.
  • Sie müssen morgens oder abends Sport treiben. In der Hitze unter der hellen Sonne besteht die Gefahr, dass sich der Zustand einer Person mit Hepatitis C verschlechtert. Hohe Lufttemperaturen und ultraviolettes Licht führen zu einer Verschärfung von Entzündungsprozessen in der Leber.
  • Sport bei Leberproblemen sollte mit Diät kombiniert werden. Es ist wichtig, auf Fast Food, Alkohol, Marinaden, gebratene, scharfe Speisen zu verzichten.
  • Nach dem Training sollten sich Patienten mit Hepatitis C mit gebeugten Beinen ein wenig hinlegen, um die Bauchmuskeln zu entspannen.
  • Es ist wichtig, Sport mit der Einnahme von Medikamenten zu kombinieren, die von einem Arzt zur Behandlung von Hepatitis C verschrieben werden.

Sie sollten nicht mit Hepatitis C trainieren und Sportarten betreiben, die eine erhöhte körperliche Aktivität und eine hohe Verletzungswahrscheinlichkeit beinhalten. Es ist besser, akzeptable Workouts mit Ihrem Arzt zu koordinieren..

Können sich Hepatitis-C-Patienten Bewegung leisten? Die Antwort auf diese Frage hängt weitgehend vom Zustand der infizierten Person ab. Hepatitis C ist eine schwere Krankheit, die die Leber schädigt und andere Organe betrifft.

Für jeden Patienten verläuft die Krankheit auf seine eigene Weise. Die Höhe der möglichen Belastung wird vom behandelnden Arzt anhand der Beobachtungsergebnisse ermittelt.

Wenn es jedoch keine akuten Schmerzen und keine starke Müdigkeit gibt, sind körperliche Übungen gegen Hepatitis C willkommen: Sie stärken die Abwehrkräfte des Körpers und helfen bei der Bewältigung der Krankheit.

Warum Sport nicht vernachlässigt werden sollte?

Bewegung ist wichtig für Menschen, die mit Hepatitis C infiziert sind.

Was ist heimtückische Hepatitis C.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Hepatitis C wirkt sich negativ auf den Fettstoffwechsel aus, der Körper hat Probleme mit dem Abbau von Fetten. In der Tat sind Begleiterkrankungen meistens Pathologien der Gallenblase, einschließlich der Gallensteinerkrankung. Eine erkrankte Leber, die einer hohen Belastung nicht standhalten kann, weigert sich, große Teile der ankommenden Fette abzubauen und sendet sie an das Körpergewebe. Um Fettleibigkeit verschiedener Organe zu vermeiden, ist es notwendig, einen konstanten Glykogenverbrauch in den Muskeln zu erzeugen. Machbare körperliche Aktivität hilft dabei..
  2. Körperliche Inaktivität ist einer der schlimmsten Feinde der Immunität. Sportunterricht in angemessenen Grenzen erhöht die Schutzeigenschaften des Körpers. Übung, die das Blut mit Sauerstoff versorgt, ist besonders vorteilhaft..
  3. Regelmäßige Bewegung verbessert die Durchblutung der Bauchhöhle, die sauerstoffhaltige Durchblutung der Leber, normalisiert die motorische Funktion der Gallenwege und die Funktion des Magen-Darm-Trakts.
  4. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die positive emotionale Wirkung des Sports. An sich verbessert die Diagnose nicht die Stimmung, und die Einnahme bestimmter Medikamente drückt das Nervensystem und kann zu Depressionen führen.
  5. Und schließlich der soziale Faktor. Mit Freunden Sport zu treiben ist sehr vorteilhaft für eine kranke Person, die sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlt.

Gleichzeitig sprechen die Ärzte über mögliche körperliche Aktivitäten und nicht über übermäßige Anstrengung oder Profisport. Übermäßig anstrengende Aktivitäten verschlimmern pathologische Prozesse in entzündeten Zellen und können zu Blutungen und Nekrosen von Hepatozyten führen.

Vergessen Sie nicht, dass Interferon und andere Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C auch in vielen anderen Organen als der Leber zusätzlichen Stress verursachen. Daher sollte die Ladung leicht und angenehm sein. Sie können an der frischen Luft körperliche Übungen machen - dies stimuliert zusätzlich die Schutzfunktionen des Körpers.

Welche Sportarten sind nützlich?

Auch ein gesunder Mensch muss beim Sportunterricht bestimmte Bedingungen erfüllen. Stellen Sie zum Beispiel sicher, dass Sie sich aufwärmen..

Und wer an Lebererkrankungen leidet, muss den Körper umso mehr auf Stress vorbereiten. Vor allem, wenn Sie vor der Krankheit wenig auf Sport geachtet haben.

Hier sind die Grundregeln zu befolgen:

  1. Verwenden Sie die Methode der Profisportler und denken Sie daran, eine Stunde vor dem Training einen Snack zu sich zu nehmen. Eine Portion sollte nicht mehr als 150 Gramm betragen. Wenn Sie zu einem langsamen Stoffwechsel neigen, lohnt es sich, anderthalb Stunden vor dem Unterricht zu essen.

  2. Beschränken Sie sich in den ersten drei Wochen auf allgemeine Kräftigungsübungen: Gehen Sie an die frische Luft, fahren Sie mit dem Heimtrainer den Pool. Sie müssen es tun, ohne sich zu sehr anzustrengen, aber für eine ziemlich lange Zeit. Wenn unangenehme Empfindungen im Peritonealbereich auftreten, insbesondere im rechten Hypochondrium, ist es notwendig, das Tempo sofort zu verlangsamen, zu warten, bis die Schmerzen nachlassen, und es ist besser, das Training insgesamt abzuschließen. Und warten Sie mindestens zwei Stunden vor der nächsten Minute des Sportunterrichts.
  3. Wenn das Training Übungen beinhaltet, bei denen eine große Anzahl von Muskeln angespannt ist, sollten danach Pausen mit Atemübungen gemacht werden..
  4. Wenn Sie wirklich trinken möchten, ist es besser, Ihren Durst mit klarem Wasser ohne Zucker und Farbstoffe zu stillen. Geeignet ist auch Eistee oder Hagebuttenkochung..
  5. Schwere Hungerattacken nach dem Training sollten eingedämmt und nicht auf Nahrung gestürzt werden. Und noch mehr, um nicht zu viel zu essen, mit Hepatitis C ist es überhaupt nicht nützlich. Sie müssen eine halbe Stunde warten und dann eine kleine Portion essen oder einen Protein-Shake trinken.
  6. Nach ungefähr einem Monat wird der Körper sofort nach dem Training stärker und stärker. Sie können beginnen, die Last zu erhöhen. Hantelübungen und Kniebeugen sollten zum regelmäßigen Gehen und Joggen hinzugefügt werden. Es ist besser, Schriftsätze zu wählen, damit das Gewicht angepasst werden kann.
  7. Und nach 2 Wochen solcher Übungen können sich diejenigen, die wollen, für einen Fitnessclub anmelden. Im Fitnessstudio können Sie Pilates üben, Schritte machen und nicht zu komplizierte Trainingsgeräte auswählen.

Die Ärzte sind die am besten geeignete Sportart für Menschen, die an Hepatitis C leiden. Sie betrachten Gehen, Joggen, Skifahren und Skaten, Schwimmen, Wassergymnastik und Teamspiele (Fußball, Basketball, Volleyball)..

Alternativ können Sie sich für einen Tanzkurs anmelden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten beachtet werden??

Alle Sportarten, auch die einfachsten, gelten als traumatisch.

Um sich und andere zu schützen, müssen Sie einige Einschränkungen berücksichtigen:

  • Wer an Hepatitis C leidet, sollte sich an eine Diät halten: auf Fast Food, fetthaltige Lebensmittel, Marinaden und alkoholische Getränke verzichten. Dargestellt werden fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen, insbesondere in Kombination mit Sport. Aber auf keinen Fall sollten Sie am Vorabend oder nach dem Training aufessen..
  • Gehen und Joggen an der frischen Luft sind sehr vorteilhaft, aber bei heißem Wetter unter strahlender Sonne können sie zu einer Verschlechterung der Gesundheit führen. Ultraviolettes Licht und hohe Temperaturen können die Entwicklung von Entzündungsprozessen in der Leber hervorrufen. Daher sollten Sie im Sommer morgens oder abends ein Training im Freien einplanen. Sie sollten auch Sonnenschutzmittel oder Lotionen verwenden..

  • Während einer Verschlimmerung der Krankheit oder während ihres Übergangs in eine chronische Form ist eine intensive körperliche Aktivität kontraindiziert: Langstreckenlauf, Krafttrainingsgeräte, Heben von Gewichten über 10 kg usw. Trainings, die mit dem Biegen und Entbeugen des Körpers, Verspannungen der Muskeln des Peritoneums verbunden sind, sind kontraindiziert (um die Presse zu pumpen ), tiefes Atmen mit dem Zwerchfell. In schweren Stadien der Erkrankung ist jedoch auch mäßige körperliche Betätigung möglich. Nach dem Unterricht raten die Ärzte Ihnen, sich mit gebeugten Beinen auszuruhen. Dadurch können sich die Bauchorgane entspannen. Atemübungen werden für bettlägerige Patienten empfohlen.
  • Profisportler, die an Hepatitis C erkrankt sind, müssen besonders vorsichtig sein. In der Tat können viele Faktoren hier, zum Beispiel ständige Überlastung, Verletzung, Gewichtszunahme und -abnahme, die Gesundheit verschlechtern. Eine Vielzahl von Dopings wirkt sich negativ auf die Leber aus, am schlimmsten sind anabole Steroide. Wenn Sie sie immer noch nicht aufgeben und durch Injektion Doping in den Körper injizieren, verwenden Sie mindestens Einwegspritzen und stellen Sie sicher, dass niemand Ihre Vorräte nehmen kann. Was die Sporternährung betrifft, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren - einige Formulierungen enthalten Hormone und andere Substanzen, die die Leber stark belasten.

Wenn Sie mit Hepatitis C infiziert sind, ist es wichtig, das Virus nicht an andere weiterzugeben. Kleben Sie Kratzer auf, insbesondere bei Kontaktsportarten.

Natürlich ist es sehr schwierig, die Infektion auf diese Weise zu übertragen, aber es ist besser, sich selbst zu versichern. Es ist besser, eigene Handtücher, Handschuhe, Armbänder und andere Geräte mit ins Fitnessstudio zu nehmen. Hepatitis C und Sport schließen sich nicht gegenseitig aus.

Körperliche Aktivität ist vorteilhaft für alle Systeme und Gewebe des Körpers, einschließlich der Leber. Die Hauptsache ist, nicht zu weit zu gehen und auf deine Gefühle zu hören. Besser noch, konsultieren Sie Ihren Arzt, der nach der Analyse Ihres Zustands eine Reihe von Übungen empfiehlt oder eine Überweisung zur therapeutischen Gymnastik in einem Sport- und Fitnesscenter gibt.

Ärzte sagen, dass bei einigen Krankheiten Bewegungsbedarf besteht. Sportarten mit Hepatitis B und C werden allen Patienten empfohlen, unterliegen jedoch besonderen Regeln.

Pathologische Prozesse in der Leber einer infizierten Person verringern die Fähigkeit des Organs, den Lipidabbau zu beeinflussen, wodurch sich Fettleibigkeit entwickelt. Eine unangenehme Manifestation kann nur mit Hilfe von körperlicher Aktivität vermieden werden..

Regelmäßige, nicht übermäßige Belastungen ermöglichen es, die Symptome der Hypodynamik zu bekämpfen und die Erhöhung der Immunität des Körpers zu beeinflussen. Es ist wichtig, Aerobic-Übungen zu verwenden, mit denen Sie die Blutsauerstoffsättigung aktivieren können, was zur schnellen Regeneration beschädigter Leberzellen beiträgt.

Die Wiederherstellung der normalen Durchblutung ermöglicht es, die Arbeit der Gallenblase auszugleichen und dadurch die Funktion des Verdauungstrakts zu optimieren.

Es ist zu beachten, dass eine übermäßige Erhöhung des Blutflusses eine Überlastung der Leber und eine Verschlimmerung der Krankheit verursacht.

Arzneimittel zur Beseitigung der Hepatitis-Symptome haben Nebenwirkungen in Form einer Verletzung des psychoemotionalen Zustands. Körperliche Aktivität vermeidet Depressionen.

Der psychologische Aspekt der Auswirkungen von Bewegung umfasst die Beteiligung einer infizierten Person an Gruppenaktivitäten. Er hört auf, sich eingeschränkt zu kommunizieren, wird positiver und ruhiger.

Bei aller Nützlichkeit körperlicher Aktivität bei Hepatitis muss beachtet werden, dass übermäßige Belastungen den Körper schädigen und die Wiederaufnahme eines aktiven pathologischen Prozesses in der Leber zur Folge haben.

Um die negativen Folgen einer falschen Einstellung zum Sportunterricht bei Hepatitis zu vermeiden, sollten das Trainingsprogramm und die optimale Belastungsmenge mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden..

Verbotener Sport

Übermäßige körperliche Aktivität mit Hepatitis wirkt sich negativ auf den menschlichen Körper aus. Folgende Sportarten werden nicht empfohlen:

  • Marathon und Langstreckenlauf;
  • Einzelkämpfe;
  • Macht rundum;
  • Kettlebell Lifting und Langhantel;
  • Sportgymnastik;
  • Rudern;
  • Reitsport.

Wenn eine chronische Krankheit festgestellt wird, ist es besser, selbst leichtes morgendliches Joggen im Park durch Gehen zu ersetzen, und im Falle einer akuten Krankheit sind Belastungen verboten.

Zulässiger Sport

Vor Beginn des Trainings sollte eine Person, die an einer Krankheit leidet, den Körper auf körperliche Aktivität vorbereiten und wiederherstellen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Patient vor der Krankheit keinen Sport mochte.

Die Vorbereitungsverfahren umfassen folgende Aktivitäten:

Schwimmen

  • Für den ersten Monat wird empfohlen, allgemeine Kräftigungsübungen ohne Verwendung von Gewichten durchzuführen.
  • Die nützlichsten Übungen in dieser Zeit sind langsames Gehen und Schwimmen.
  • Vor dem Training sollten Sie einen Snack zu sich nehmen, spätestens jedoch eine Stunde vor Beginn.
  • Wenn im rechten Hypochondrium Schmerzen festgestellt werden, sollten Sie mit dem Training aufhören.
  • Es wird empfohlen, zwischen den Übungen Atemübungen durchzuführen.
  • Wenn nach dem Training ein starkes Hungergefühl besteht und Sie sich nicht auf Essen stürzen können, reicht es aus, einen Snack mit Obst zu sich zu nehmen oder Saft zu trinken, um zur üblichen Zeit eine Mahlzeit zu beginnen.

Durch die vorbereitende Vorbereitung des Körpers können Sie komplexere Übungen beginnen. Zusätzlich zu regelmäßigen Übungen wird empfohlen, Krafttraining mit Gewichten hinzuzufügen, vom Gehen bis zum leichten Joggen.

Nachdem Sie Ihre Muskeln mit Kraft und Aerobic-Training gestärkt haben, können Sie im Fitnessstudio mit dem Training beginnen. Eine sanfte Fitness mit einfachen Geräten und Pilates wird empfohlen. Im Winter ist Skifahren eine hervorragende Übung.


Skifahren

Für Menschen, die mit Hepatitis B und C infiziert sind, empfehlen Ärzte die folgenden Sportarten:

  • Race Walking;
  • langsames Joggen über eine Distanz von nicht mehr als 2 km;
  • Skifahren;
  • Schwimmen;
  • Spiel, Mannschaftssport;
  • Tanzen.

Wie man den Körper richtig lädt

Damit Training nicht zu Folter wird und der Prozess der körperlichen Anstrengung für eine Person mit einer so schweren Krankheit von Vorteil ist, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden.

Eine der wichtigsten Regeln, die Profisportler befolgen müssen, ist, dass Sie vor dem Training essen müssen. Es wird empfohlen, eineinhalb Stunden vor Beginn des Unterrichts zu essen. Das Volumen des Gerichts sollte 150 Gramm nicht überschreiten.

Ein solcher Snack wird den Magen nicht belasten, aber es wird auch möglich sein, zu trainieren, ohne sich hungrig zu fühlen..

Erholungskurse beginnen mit Spaziergängen. Sie sollten nicht sofort für lange Strecken abreisen, in der Anfangsphase reichen zwei oder drei Kilometer aus.

Wenn es unmöglich ist, an der frischen Luft zu gehen, verwenden Sie einen Heimsimulator. Das Laufband ist auf eine niedrige Geschwindigkeit eingestellt, in den ersten Sitzungen reicht es aus, 15 bis 20 Minuten zu trainieren.

Schmerzen in der Leber sind ein Signal, mit dem Training aufzuhören. Es ist notwendig zu warten und den Unterricht fortzusetzen, nachdem die unangenehmen Symptome verschwunden sind.

Die Zunahme der Lasten erfolgt allmählich. Wenn der Muskeltonus wiederhergestellt ist, werden Widerstandsübungen in den Trainingsprozess einbezogen..

Die Anstiegsrate der Belastungen ist auf die Fähigkeit der Leber abgestimmt, die betroffenen Zellen zu regenerieren, da übermäßige Anstrengungen das Nutzpotential auf Null reduzieren. Ein wichtiger Indikator ist der Schmerz im Organ, dieses Signal kann nicht ignoriert werden.

Vorsichtsmaßnahmen

Es sollte beachtet werden, dass man bei Hepatitis keinen Sport treiben kann, nur Physiotherapieübungen und kontrollierte körperliche Aktivität sind erlaubt.

Selbst die einfachsten Sportarten können zu Verletzungen führen, wenn Sie die Kontrolle verlieren. Damit Sportunterricht für einen mit Hepatitis diagnostizierten Patienten von Vorteil ist, gelten folgende Regeln:

  • Es wird empfohlen, die Ernährung auszugleichen, auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel zu verzichten, mit dem Rauchen aufzuhören und den Konsum alkoholischer Getränke auszuschließen.
  • Das Intervall zwischen Essen und Sport beträgt mindestens 1,5 Stunden.
  • In der heißen Jahreszeit, an einem klaren Tag, während des Trainings im Freien, werden Schutzgele verwendet, um eine übermäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung zu vermeiden. Das Tragen eines Hutes wird ebenfalls empfohlen, es ist jedoch am besten, abends oder am frühen Morgen zu üben.
  • Bei Exazerbationen oder dem Übergang der Hepatitis zu einer chronischen Form sollte ernsthafter Stress aufgegeben werden. Übungen für die Presse, Arbeiten mit Gewichten und Laufen sind verboten;
  • Für Menschen, die beruflich Sport treiben und mit Hepatitis infiziert sind, wird empfohlen, die Verwendung von Stimulanzien, beispielsweise Anabolika, einzustellen. Diese Medikamente erhöhen die Belastung der Leber und erschweren nur die Behandlung der Krankheit.
  • Wenn ein Patient mit chronischer Hepatitis Kontaktsportarten mag, muss er Maßnahmen ergreifen, um die Übertragung des Virus im Kontakt mit anderen Menschen zu verhindern. Kratzer und offene Wunden werden mit einem Pflaster versiegelt oder mit einem Verband abgedeckt;
  • Beim Besuch des Fitnessraums werden individuelle Hygieneartikel und Geräte verwendet.

Mit dem Rauchen aufhören

Durch körperliche Aktivität können Sie die Blutversorgung im menschlichen Körper aktivieren, was bedeutet, dass der Behandlungsprozess effektiver ist. Sie sollten keine übermäßig schweren Übungen machen und auf Verschleiß trainieren. Es ist besser, mit Ihrem Arzt das zulässige Sport- und Trainingsprogramm zu vereinbaren.

Hepatitis C und Bewegung

Virushepatitis C ist eine ziemlich häufige Krankheit. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden etwa 3% der Weltbevölkerung an dieser Krankheit. Eine solche Diagnose ist für aktive Menschen und Feinschmecker enttäuschend, da der Patient während des Therapieprozesses auf viel verzichten muss.

Aber ist es bei Hepatitis möglich, Sport zu treiben? Wie wirkt sich körperliche Aktivität auf den Zustand des Patienten aus? Ist Laufen gut für Hepatitis? Kann Yoga praktiziert werden? Sind die Leistungslasten akzeptabel? Antworten auf jede der oben genannten Fragen finden Sie in unserem Artikel..

Körperliche Aktivität mit HCV

Die meisten erfahrenen Hepatologen empfehlen, während der Behandlung des akuten Stadiums der Virushepatitis C eine erhöhte körperliche Aktivität zu vermeiden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass übermäßige Aktivität einen komplizierten Krankheitsverlauf hervorrufen und den Zustand des Patienten stark verschlechtern kann. Bei CHC ist körperliche Aktivität angemessen, in jedem Fall ist jedoch eine vorherige Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich.

Bei der Auswahl einer Sportart für Hepatitis sollten Patienten die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Überwachen Sie Ihre Gesundheit während des Trainings und des Wohlbefindens sorgfältig. Wenn es schlimmer wird, wird empfohlen, das Training mit Hepatitis C abzubrechen.
  • Wählen Sie sorgfältig eine Sportart, die keine ernsthafte Überlastung durch Hepatitis bedeutet (Laufen, Yoga)..
  • Wenn Sie eine mechanische Verletzung erleiden, sollten Sie die Wunde schnell waschen und einen sterilen Verband anlegen. Kontakt mit Blut sollte vermieden werden, da dies die Wahrscheinlichkeit einer Infektion anderer Personen erhöht.
  • Mit einer Verschlimmerung der Krankheit sollte das Training abgebrochen werden.
  • Vermeiden Sie körperliche Aktivität in der offenen Sonne, da ultraviolette Strahlen während einer Krankheit die betroffene Leber negativ beeinflussen.

Während des Trainings wird dringend empfohlen, persönliche Hygienemaßnahmen zu beachten, nur persönliche Ausrüstung zu verwenden und keine persönlichen Gegenstände für die Verwendung durch andere Athleten bereitzustellen. Es sollte beachtet werden, dass die Krankheit durch Blut übertragen wird, daher sollten geringfügige mechanische Schäden ohne die Hilfe von Außenstehenden persönlich behandelt werden. Dies hilft, andere vor Infektionen zu schützen..

Sport und Hepatitis

Sport ist bei Hepatitis C nicht kontraindiziert, es sollten jedoch Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Insbesondere muss vor jedem Block ernsthafter Trainingseinheiten, die das Wohlbefinden des Patienten beeinträchtigen könnten, der behandelnde Arzt konsultiert werden. Sie sollten sich auch sorgfältig der Wahl der Sportlast für HCV nähern. Insbesondere wird empfohlen:

  • Lauf
  • Yoga
  • Tanzsport
  • Sportwandern
  • Snowboard
  • Skifahren und Rodeln
  • Schwimmen
  • Einige Mannschaftssportarten

Besondere Aufmerksamkeit sollte Sportarten wie Laufen, Yoga und Krafttraining gewidmet werden. Lassen Sie uns ihre Auswirkungen auf den Körper des Patienten mit viraler Hepatitis C genauer betrachten.

Hepatitis und Laufen

Der vorteilhafte Effekt des Laufens mit Hepatitis C besteht darin, die Durchblutung im Körper des Patienten zu verbessern. Während dieser Lektion wird auch der Herzmuskel gestärkt, die Atmung stabilisiert und die Wadenmuskeln schwingen. Im Gegenzug werden auch die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse in der Leber stabilisiert. Gleichzeitig sollte sich der Patient bei HCV daran erinnern, dass:

  • Eine schnelle und langfristige Behandlung von Lebererkrankungen wird nicht empfohlen. Es ist besser, mit einem leichten gemächlichen Lauf zu tun..
  • Die Ausdauer leidet unter HCV, daher wird auch Langstreckenlauf nicht empfohlen..
  • Die Hepatitis-C-Therapie ist keine Zeit, um persönliche Laufrekorde aufzustellen. Sprintrennen müssen daher auch auf bessere Zeiten verschoben werden..
  • Wenn Sie beim Laufen regelmäßig Schmerzen haben, wird empfohlen, das Joggen durch Race Walking zu ersetzen. Während der Zeit der Exazerbation ist es besser, kurze Spaziergänge an der frischen Luft zu machen..

Daher ist es vorteilhaft, gegen Hepatitis zu laufen, aber Sie müssen es nicht übertreiben. Im chronischen Krankheitsverlauf ist das Joggen am kurzen Morgen besonders nützlich, da der Patient mit innovativen antiviralen Medikamenten (DAA) aus Indien bis zum Ende des Therapiekurses eine Sportform beibehalten kann.

Hepatitis und Yoga

Yoga ist sehr vorteilhaft für den Patienten, der gegen Hepatitis C kämpft. Dieser Sport ermöglicht es Ihnen, die Elastizität der Muskeln und die Elastizität der Sehnen aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig ist die körperliche Aktivität während des Yoga sehr moderat, so dass der Patient ohne das Risiko einer Verschlechterung in Form bleiben kann. Wenn der Patient ein erfahrener Athlet ist, kann er oder sie an den folgenden Sportarten beteiligt sein, die für eine HCV-Behandlung in Betracht gezogen werden:

  • Hutha Yoga. Standardpraktiken mit mäßiger Kraft, wobei der Schwerpunkt auf der Dehnung des Körpers liegt.
  • Fliegen Yoga (Anti-Schwerkraft). Repräsentiert das Balancieren auf Hängematten.
  • Kundalini Yoga. Eine Praxis, die auf Atemübungen und allgemeinem Körpertraining basiert.
  • Guru Yoga. Übung basierend auf ständiger Unterstützung von Lehrer zu Schüler.

Für Anfänger oder Amateure ist es besser, einfache Übungen zu machen, um den Körper in guter Form zu halten. Um Verletzungen zu vermeiden, die bei Hepatitis unerwünscht sind, wird empfohlen, auf Acro Yoga (Dampfbad) zu verzichten..

Hepatitis und Kraftbelastungen

Intensive Kraftbelastungen mit Virushepatitis sind unerwünscht. Es wird besonders empfohlen, keine Muskelmasse mit synthetischen Nahrungsergänzungsmitteln aufzubauen. Dies kann nicht nur den Allgemeinzustand des Patienten, sondern auch die Wirksamkeit von Sofosbuvir und anderen DAAs negativ beeinflussen..

Bei HCV sollten Sie auch keine schweren Gewichte heben. Auf Wunsch kann daher die Stärke der Hände mit Hilfe von Hanteln mit einem Gewicht von nicht mehr als 2-5 kg ​​(abhängig vom Körpergewicht des Patienten selbst) aufrechterhalten werden. Sie müssen aufhören, das Fitnessstudio zu besuchen und Kraftgeräte zu verwenden, während Sie gegen Hepatitis C kämpfen.

Sportdiät für HCV

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sportdiät gegen Virushepatitis C. Sie unterscheidet sich von der Standarddiät von Sportlern durch einen geringeren Proteingehalt und eine vollständige Ablehnung von schweren und fetthaltigen Lebensmitteln. Außerdem wird dem Patienten empfohlen, einen strengen Zeitplan einzuhalten, mindestens fünfmal am Tag zu essen, jedoch in kleinen Portionen.

Was die Sportdiät im Kampf gegen HCV betrifft, sollten Sie die Normen der Diät-Tabelle Nr. 5 einhalten:

AkzeptabelVerboten zu konsumieren
Brei mit Wasser oder Milch, leichte GemüsesuppenFleischbrühen
Diät weißes Fleisch (Kaninchen, Hühnerbrust), gekochte oder gedämpfte Schnitzel, magerer FischFettrotes Fleisch, Schmalz, Würstchen, geräuchertes Fleisch, geliertes Fleisch, Knistern, Speck, Eintopf und anderes Fleischkonserven, fetter Fisch
Zwieback, SchwarzbrotGebäck, Muffins, frisches Weißbrot, Gebäck und Kuchen
Fettarme MilchprodukteFetthaltige Milchprodukte
Frisches Gemüse, GemüseeintopfFast Food, Fertiggerichte, Hülsenfrüchte
Süße Früchte, wilde BeerenZitrusfrüchte und Nüsse
Marmelade, natürlicher Honig, etwas Marmelade, Marshmallow oder MarshmallowPralinen, Süßigkeiten, fette Cremes
Schwacher Tee, Obst- und GemüsesäfteKohlensäurehaltige Getränke, starker Tee, Kaffee
Ein bisschen SalzWürzige und scharfe Gewürze, Essig

Sie sollten auch auf das Rauchen von Alkohol und Tabak verzichten, was dem Patienten nicht nur die Chance auf Genesung nimmt (da sie die Wirkung von Sofosbuvir unterdrücken), sondern auch die Stoffwechselprozesse in seinem Körper stört. Infolgedessen nimmt der Patient zu und verliert an Ausdauer, und die zerstörerischen Prozesse in seiner Leber hören nicht auf.

Welche Sportarten sollten aufgegeben werden?

So fanden wir heraus, dass die sichersten Sportarten für Hepatitis Laufen und Yoga sind. Aber welche Art von Sport ist es besser, sich insgesamt zu weigern? Zuallererst sollten Sie besonders traumatische Sportarten aufgeben, wodurch Sie eine mechanische Verletzung der Leber bekommen können. Dies sind die verschiedenen Arten von Kampfkünsten:

  • Boxen, Kickboxen, Muay Thai
  • Verschiedene orientalische Kampfkünste (Karate, Aikido usw.)
  • Freestyle, griechisch-römisches Wrestling
  • Klassisches und historisches Fechten

Sie sollten auch jeden Profisport aufgeben, da eine solche Aktivität ein anstrengendes Training erfordert. Bei Hepatitis ist körperliche Aktivität dieser Art verboten. Crossfit, Fitness und aktives Pilates werden nicht empfohlen.

Fans von Fußball, Basketball und anderen übermäßig aktiven Mannschaftsspielen sollten ihr Hobby während der HCV-Behandlung besser aufgeben. Eine solche Aktivität ist nicht nur traumatisch, sondern erfordert auch gründliche körperliche Aktivität. Ein leichtes Teamspiel wie Beachvolleyball oder Wasserball ist am besten geeignet. Amateur-Badminton oder Tennis wird ebenfalls empfohlen.

Ist es möglich, mit HCV Sport zu treiben??

Auf der Grundlage all dieser Punkte kann eine eindeutige Schlussfolgerung gezogen werden - bei Hepatitis können Sie Sport treiben, müssen jedoch Vorsichtsmaßnahmen treffen. Daher sollte zu viel körperliche Anstrengung vermieden werden, ebenso wenig wie Gewichte zu heben und viel Ruhe zu finden..

Bewegung ist jedoch nicht immer vorteilhaft für HCV. Insbesondere bei akuter Hepatitis wird körperliche Aktivität am besten minimiert. In diesem Fall wird dem Patienten eine nahezu absolute Bettruhe zugewiesen..

In jedem Fall müssen Profisportler das intensive Training während der Therapie vergessen. Andernfalls ist eine antivirale Therapie mit DAAs möglicherweise nicht wirksam. Sie sollten sich auch an die spezielle Diät halten, die bei der Behandlung von viralen Leberentzündungen empfohlen wird..

Ist es möglich, Sport mit Hepatitis B und C zu treiben?

Ärzte sagen, dass bei einigen Krankheiten Bewegungsbedarf besteht. Sportarten mit Hepatitis B und C werden allen Patienten empfohlen, unterliegen jedoch besonderen Regeln.

Pathologische Prozesse in der Leber einer infizierten Person verringern die Fähigkeit des Organs, den Lipidabbau zu beeinflussen, wodurch sich Fettleibigkeit entwickelt. Eine unangenehme Manifestation kann nur mit Hilfe von körperlicher Aktivität vermieden werden..

Regelmäßige, nicht übermäßige Belastungen ermöglichen es, die Symptome der Hypodynamik zu bekämpfen und die Erhöhung der Immunität des Körpers zu beeinflussen. Es ist wichtig, Aerobic-Übungen zu verwenden, mit denen Sie die Blutsauerstoffsättigung aktivieren können, was zur schnellen Regeneration beschädigter Leberzellen beiträgt.

Die Wiederherstellung der normalen Durchblutung ermöglicht es, die Arbeit der Gallenblase auszugleichen und dadurch die Funktion des Verdauungstrakts zu optimieren.

Es ist zu beachten, dass eine übermäßige Erhöhung des Blutflusses eine Überlastung der Leber und eine Verschlimmerung der Krankheit verursacht.

Arzneimittel zur Beseitigung der Hepatitis-Symptome haben Nebenwirkungen in Form einer Verletzung des psychoemotionalen Zustands. Körperliche Aktivität vermeidet Depressionen.

Der psychologische Aspekt der Auswirkungen von Bewegung umfasst die Beteiligung einer infizierten Person an Gruppenaktivitäten. Er hört auf, sich eingeschränkt zu kommunizieren, wird positiver und ruhiger.

Bei aller Nützlichkeit körperlicher Aktivität bei Hepatitis muss beachtet werden, dass übermäßige Belastungen den Körper schädigen und die Wiederaufnahme eines aktiven pathologischen Prozesses in der Leber zur Folge haben.

Um die negativen Folgen einer falschen Einstellung zum Sportunterricht bei Hepatitis zu vermeiden, sollten das Trainingsprogramm und die optimale Belastungsmenge mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden..

Verbotener Sport

Übermäßige körperliche Aktivität mit Hepatitis wirkt sich negativ auf den menschlichen Körper aus. Folgende Sportarten werden nicht empfohlen:

  • Marathon und Langstreckenlauf;
  • Einzelkämpfe;
  • Macht rundum;
  • Kettlebell Lifting und Langhantel;
  • Sportgymnastik;
  • Rudern;
  • Reitsport.

Wenn eine chronische Krankheit festgestellt wird, ist es besser, selbst leichtes morgendliches Joggen im Park durch Gehen zu ersetzen, und im Falle einer akuten Krankheit sind Belastungen verboten.

Zulässiger Sport

Vor Beginn des Trainings sollte eine Person, die an einer Krankheit leidet, den Körper auf körperliche Aktivität vorbereiten und wiederherstellen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Patient vor der Krankheit keinen Sport mochte.

Die Vorbereitungsverfahren umfassen folgende Aktivitäten:

Schwimmen

  • Für den ersten Monat wird empfohlen, allgemeine Kräftigungsübungen ohne Verwendung von Gewichten durchzuführen.
  • Die nützlichsten Übungen in dieser Zeit sind langsames Gehen und Schwimmen.
  • Vor dem Training sollten Sie einen Snack zu sich nehmen, spätestens jedoch eine Stunde vor Beginn.
  • Wenn im rechten Hypochondrium Schmerzen festgestellt werden, sollten Sie mit dem Training aufhören.
  • Es wird empfohlen, zwischen den Übungen Atemübungen durchzuführen.
  • Wenn nach dem Training ein starkes Hungergefühl besteht und Sie sich nicht auf Essen stürzen können, reicht es aus, einen Snack mit Obst zu sich zu nehmen oder Saft zu trinken, um zur üblichen Zeit eine Mahlzeit zu beginnen.

Durch die vorbereitende Vorbereitung des Körpers können Sie komplexere Übungen beginnen. Zusätzlich zu regelmäßigen Übungen wird empfohlen, Krafttraining mit Gewichten hinzuzufügen, vom Gehen bis zum leichten Joggen.

Nachdem Sie Ihre Muskeln mit Kraft und Aerobic-Training gestärkt haben, können Sie im Fitnessstudio mit dem Training beginnen. Eine sanfte Fitness mit einfachen Geräten und Pilates wird empfohlen. Im Winter ist Skifahren eine hervorragende Übung.

Skifahren

Für Menschen, die mit Hepatitis B und C infiziert sind, empfehlen Ärzte die folgenden Sportarten:

  • Race Walking;
  • langsames Joggen über eine Distanz von nicht mehr als 2 km;
  • Skifahren;
  • Schwimmen;
  • Spiel, Mannschaftssport;
  • Tanzen.

Wie man den Körper richtig lädt

Damit Training nicht zu Folter wird und der Prozess der körperlichen Anstrengung für eine Person mit einer so schweren Krankheit von Vorteil ist, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden.

Eine der wichtigsten Regeln, die Profisportler befolgen müssen, ist, dass Sie vor dem Training essen müssen. Es wird empfohlen, eineinhalb Stunden vor Beginn des Unterrichts zu essen. Das Volumen des Gerichts sollte 150 Gramm nicht überschreiten.

Ein solcher Snack wird den Magen nicht belasten, aber es wird auch möglich sein, zu trainieren, ohne sich hungrig zu fühlen..

Erholungskurse beginnen mit Spaziergängen. Sie sollten nicht sofort für lange Strecken abreisen, in der Anfangsphase reichen zwei oder drei Kilometer aus.

Wenn es unmöglich ist, an der frischen Luft zu gehen, verwenden Sie einen Heimsimulator. Das Laufband ist auf eine niedrige Geschwindigkeit eingestellt, in den ersten Sitzungen reicht es aus, 15 bis 20 Minuten zu trainieren.

Schmerzen in der Leber sind ein Signal, mit dem Training aufzuhören. Es ist notwendig zu warten und den Unterricht fortzusetzen, nachdem die unangenehmen Symptome verschwunden sind.

Die Zunahme der Lasten erfolgt allmählich. Wenn der Muskeltonus wiederhergestellt ist, werden Widerstandsübungen in den Trainingsprozess einbezogen..

Die Anstiegsrate der Belastungen ist auf die Fähigkeit der Leber abgestimmt, die betroffenen Zellen zu regenerieren, da übermäßige Anstrengungen das Nutzpotential auf Null reduzieren. Ein wichtiger Indikator ist der Schmerz im Organ, dieses Signal kann nicht ignoriert werden.

Vorsichtsmaßnahmen

Es sollte beachtet werden, dass man bei Hepatitis keinen Sport treiben kann, nur Physiotherapieübungen und kontrollierte körperliche Aktivität sind erlaubt.

Selbst die einfachsten Sportarten können zu Verletzungen führen, wenn Sie die Kontrolle verlieren. Damit Sportunterricht für einen mit Hepatitis diagnostizierten Patienten von Vorteil ist, gelten folgende Regeln:

  • Es wird empfohlen, die Ernährung auszugleichen, auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel zu verzichten, mit dem Rauchen aufzuhören und den Konsum alkoholischer Getränke auszuschließen.
  • Das Intervall zwischen Essen und Sport beträgt mindestens 1,5 Stunden.
  • In der heißen Jahreszeit, an einem klaren Tag, während des Trainings im Freien, werden Schutzgele verwendet, um eine übermäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung zu vermeiden. Das Tragen eines Hutes wird ebenfalls empfohlen, es ist jedoch am besten, abends oder am frühen Morgen zu üben.
  • Bei Exazerbationen oder dem Übergang der Hepatitis zu einer chronischen Form sollte ernsthafter Stress aufgegeben werden. Übungen für die Presse, Arbeiten mit Gewichten und Laufen sind verboten;
  • Für Menschen, die beruflich Sport treiben und mit Hepatitis infiziert sind, wird empfohlen, die Verwendung von Stimulanzien, beispielsweise Anabolika, einzustellen. Diese Medikamente erhöhen die Belastung der Leber und erschweren nur die Behandlung der Krankheit.
  • Wenn ein Patient mit chronischer Hepatitis Kontaktsportarten mag, muss er Maßnahmen ergreifen, um die Übertragung des Virus im Kontakt mit anderen Menschen zu verhindern. Kratzer und offene Wunden werden mit einem Pflaster versiegelt oder mit einem Verband abgedeckt;
  • Beim Besuch des Fitnessraums werden individuelle Hygieneartikel und Geräte verwendet.
Mit dem Rauchen aufhören

Durch körperliche Aktivität können Sie die Blutversorgung im menschlichen Körper aktivieren, was bedeutet, dass der Behandlungsprozess effektiver ist. Sie sollten keine übermäßig schweren Übungen machen und auf Verschleiß trainieren. Es ist besser, mit Ihrem Arzt das zulässige Sport- und Trainingsprogramm zu vereinbaren.