Wie man eine Krümmung der Gallenblase am Hals erkennt und behandelt

Knick oder Biegung des Halses der Gallenblase ist eine Pathologie, die durch eine Veränderung des Ganges, eine Funktionsstörung des Organs und eine Stagnation der Galle gekennzeichnet ist. Die Krankheit unterliegt keinen Alters- oder Geschlechtsbeschränkungen. Es tritt mit der gleichen Häufigkeit bei Männern, Frauen und Kindern auf, mit dem einzigen Unterschied, dass der Defekt bei einem Kind häufiger angeboren ist und bei einem Erwachsenen erworben wird.

Was bedeutet Beugung und welche Merkmale hat die Pathologie?

Die Gallenblase (GB) ist ein hohles Organ, in dem sich Galle ansammelt und in den Zwölffingerdarm freigesetzt wird. Es ist normalerweise birnenförmig, obwohl Anomalien nicht als pathologisch angesehen werden, wenn sie die Funktion nicht beeinträchtigen..

ZhP ist aktiv an den Verdauungsprozessen beteiligt. Es besteht aus drei Teilen - Boden, Körper und Hals. Jeder Teil kann sich biegen, aber die Biegung der Gallenblase im Nacken ist häufiger.

Biegungen im Bereich des Körpers oder am Boden der Gallenblase treten normalerweise aufgrund des Überziehens dieser Bereiche durch Gefäße oder Adhäsionen auf.

Die Leber produziert 0,6-1,5 Liter Galle pro Tag. Das Geheimnis gelangt über die intrahepatischen Kanäle in die Blase. Dort konzentriert es sich aufgrund der Aufnahme von überschüssigem Wasser, Chlor und Natrium durch die Schleimhaut des Organs. Dann tritt es in den Zwölffingerdarm ein.

Wenn die Gallenblase im Nacken deformiert ist, ist der Abfluss des Sekrets schwierig oder stoppt. Infolgedessen sind die Verdauungsfunktionen beeinträchtigt:

  • Aufspaltung und Absorption von Fetten;
  • Assimilation fettlöslicher Vitamine - D, E, A;
  • Aufgrund der Biegung der Gallenblase im Nacken verschlechtert sich die Peristaltik.
  • die Schleimsekretion im Darm nimmt ab;
  • Wenn die Gallenblase im Nacken verbogen ist, nimmt die Produktion von Darmhormonen ab: Gastrin, Motilin, Cholecystokinin;
  • Der Knick des Gallenblasenhalses bedeutet, dass der Gehalt an Enzymen für den Abbau von Proteinen - Lipase und Trypsin - abnimmt.
  • verminderte Teilung von Darmepithelzellen.

Ein Knick im Nacken der Gallenblase ist ein gefährlicher Zustand. Es stört die Verdauung und die Funktion des gesamten Körpers. Bei ständiger Verengung entzündet sich der Gang, infiziert sich und es entsteht ein eitriger Prozess. Ohne Behandlung ist die Pathologie tödlich..

Ursachen und Symptome von Knicken im zervikalen Bereich

Es gibt zwei Arten der Krümmung des Gallenblasenhalses: angeboren und erworben. Bei Erwachsenen wird der zweite Typ diagnostiziert. Es erscheint aufgrund von:

  • vernachlässigte Erkrankungen der Gallenblase und anderer Verdauungsorgane;
  • chronische Form der Cholezystitis;
  • eine Vergrößerung der Leber - Hepatomegalie. Da sich die Blase neben der Drüse befindet, spiegeln sich ihre Verformungen in der Form des Organs wider.
  • intensive körperliche Aktivität - Profisport, im Fitnessstudio, ein oder mehrere Gewichte heben;
  • Fettleibigkeit, schnelle Gewichtszunahme oder -abnahme;
  • übermäßiges Essen oder strenge Diäten - die gefährlichste ungesunde Diät, wenn viele Stunden lang gefastet wird, wechselt sich mit einer reichlichen Mahlzeit ab;
  • Trauma und Schädigung der Leber;
  • Verwachsungen in der Gallenblase;
  • abnorme Lage von Blutgefäßen in der Nähe des Organs;
  • Organprolaps oder altersbedingte Veränderungen;
  • ein inaktiver Lebensstil - aufgrund des Verschuldens des Patienten oder aufgrund einer Arbeit, bei der Sie lange sitzen oder stehen müssen;
  • Schwangerschaft - Aufgrund des fetalen Drucks auf die Bauchorgane sind sie deformiert.

Fasten und übermäßiges Essen stehen getrennt. Im ersten Fall gelangt die Galle nicht in den Zwölffingerdarm - es enthält keine teilweise verarbeiteten Lebensmittel, was bedeutet, dass nichts abgebaut werden muss. Im zweiten Fall streckt sich der Magen und drückt auf die nahe gelegenen Organe.

Wenn die Zustände regelmäßig wiederkehren, führen sie zu einem Knick im Gallenblasenhals..

Die Patienten verschieben die Behandlung der Beugung des Gallenblasenhalses nicht, da die Pathologie von akuten Symptomen begleitet wird:

  • Schwere im Magen;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • durch Drücken im Bereich des rechten Hypochondriums - mit einer scharfen Drehung eines Körperteils nach links treten akute Schmerzen auf;
  • erhöhte Sekretion von Schweiß (Hyperhidrose) und Speichel (Hypersalivation);
  • schnelles Atmen und Herzschlag;
  • Kopfschmerzen und Muskelschmerzen;
  • Grau oder Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute;
  • Störung des Verdauungssystems - Blähungen von Bauch und Darm, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverstimmung, scharfe Magenschmerzen. Letztere strahlen zur Lenden- oder Schultergürtel aus;
  • Verfärbung des Kots;
  • Appetitlosigkeit, plötzlicher unvernünftiger Gewichtsverlust;
  • Verdunkelung des Urins - er verfärbt sich braun oder tiefgelb.

In schwierigen Fällen wird eine bakterielle Infektion hinzugefügt. Es kommt zu Peritonitis, einer Entzündung des Peritoneums. Die Krankheit äußert sich in Vergiftungssymptomen und erfordert einen Krankenhausaufenthalt.

Wenn der Patient eine Gallenblase mit einer Beugung im Nacken hat, verliert er seinen Appetit. Beschwerden nach jeder Mahlzeit, insbesondere durch fetthaltige, salzige und saure Lebensmittel.

Diagnose der Krankheit

Eine Verformung der Gallenblase im Nackenbereich kann nur mit Hilfe medizinischer Geräte festgestellt werden. Vor der Studie wird der Gastroenterologe jedoch eine Anamnese durchführen. Er wird herausfinden, wann die Symptome auftraten, wie intensiv sie sind, ob Verwandte krank waren, welche Pathologien des Magen-Darm-Trakts der Patient hat. Eine körperliche Untersuchung ist erforderlich - der Arzt tastet das Peritoneum ab, untersucht die Sklera, die Haut und die Mundschleimhaut.

Wenn in der Familie Fälle von Gallenblasenbeugung aufgetreten sind, leidet der Patient selbst an Organ- oder Lebererkrankungen - nach 35 Jahren wird die Diagnose jährlich durchgeführt.

Die einzig genaue Methode zur Erkennung der Biegung des Gallenblasenhalses ist Ultraschall. Darüber hinaus wird gezeigt, dass allgemeine Tests von Blut, Kot und Urin Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ausschließen.

Ein Ultraschall wird auf nüchternen Magen durchgeführt. 3 Tage vor der Untersuchung wird eine Diät mit leicht verdaulichen Lebensmitteln gezeigt. Am Vorabend der Diagnose der Gebärmutterhalsbiegung essen sie spätestens um 19 Uhr zu Abend. Nachdem es verboten ist zu essen und zu trinken, damit sich die Konzentration der Galle nicht ändert. Reinigen Sie zusätzlich den Darm - natürlich mit Hilfe eines Abführmittels oder Einlaufs.

Knick des Gallenblasenhalses bei einem Kind

Bei Säuglingen ist die Beugung der Gallenblase eine angeborene Anomalie. Es tritt in der 5. bis 6. Woche der fetalen Entwicklung auf, wenn Leber, Zwölffingerdarm und Gallengänge gebildet werden. Die genauen Ursachen für die Entwicklung der Krankheit sind nicht bekannt. Es gibt jedoch eine Reihe von provozierenden Faktoren:

  • Vererbung - Pathologie wird bei Kindern diagnostiziert, deren Vater oder Mutter eine Gallenblase mit einer Beugung im Nacken hat;
  • entzündliche Erkrankungen bei einer Frau während der Schwangerschaft;
  • Alkohol trinken und rauchen, während man ein Kind trägt;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Plazentaschranke überschreiten.

Die Pathologie bei einem Kind bis zu einem Jahr ist asymptomatisch. Die ersten Anzeichen treten auf, wenn Ergänzungsnahrungsmittel in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden. Feste Nahrung streckt den Magen und letztere drückt die Gallenblase zusammen. Infolgedessen gibt es Übelkeit und Erbrechen, Schmerzen unter den rechten Rippen, Schwäche, übermäßiges Schwitzen.

Häufiger wird die Biegung des Gallenblasenhalses jedoch versehentlich durch Ultraschall, geplant oder für andere Krankheiten erkannt.

Angeborene Deformation der Blase ist nicht gefährlich. Wenn das Kind auf Erwachsenenfutter umstellt, beginnt sich das Organ aufzurichten. Nach 3-4 Jahren verschwindet die Biegung.

Bei Kindern ab 3 Jahren entwickelt sich die Biegung des Gallenhalses infolge von Organveränderungen, wenn sie älter werden. Die Krankheit wird durch Hyperaktivität oder Inaktivität, ungesunde Ernährung, körperliche Aktivität nicht nach Alter provoziert.

Die herumtollende Biegung der Galle bei einem Kind ist konstant oder labil - periodisch. Die Behandlung ist nur mit der ersten Form erforderlich.

Um die angeborene Biegung des Gebärmutterhalses der Gallenblase von der erworbenen zu unterscheiden, werden zwei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Der erste wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Die zweite halbe Stunde nach dem choleretischen Frühstück: Eigelb, saure Sahne. Wenn die Pathologie primär ist, ändert sich das Organ nicht. Wenn es mit dem Alter auftritt, nimmt die Galle ab.

Behandlung des geknickten Gallenblasenhalses

Wenn der Patient einen geknickten Hals der Gallenblase hat, wird normalerweise eine konservative Therapie verordnet. Es besteht aus der Einnahme von Medikamenten, Diäten, Bewegungstherapie und Volksmethoden. Zusätzlich werden Sanatoriumsbehandlungen und physiotherapeutische Verfahren gezeigt - Elektrophorese, Ultraschalltherapie, Hirudotherapie.

Chirurgische Eingriffe werden angewendet, wenn sanfte Behandlungsmethoden nicht funktioniert haben oder wenn der Abfluss der Galle blockiert ist und Komplikationen auftreten.

Drogen Therapie

Von den verschriebenen Medikamenten:

  • Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe - wenn sich eine bakterielle Infektion angeschlossen hat;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Mittel, Analgetika und krampflösende Mittel - No-shpu, Baralgin, Ibuprofen;
  • Choleretika - Gepabene, Ursofalk, Nikodin, Flamin, Odeston, Aristochol.

Dargestellt sind Medikamente zur Erhöhung der Immunität - Tinktur aus Echinacea, Zitronengras, Ginseng.

Hausmittel

Die medizinische Behandlung der Gallenbeugung wird durch häusliche therapeutische Methoden ergänzt. Beliebte sichere Produkte sind Maisöl oder Narben. Das erste wird zu den Gerichten hinzugefügt, die Brühe wird aus dem zweiten hergestellt. Es ist nützlich, Hagebuttenkompott zu verwenden.

Verwenden Sie alternativ einen Aufguss aus Kräutern aus Minze, Kamille, Immortelle, Löwenzahnwurzeln, Johanniskraut und Centaury. Die Rohstoffe werden zu gleichen Anteilen gemischt, in 0,5 Liter kochendes Wasser gegossen, 30 Minuten lang infundiert und dreimal täglich 200 ml getrunken. Eine andere Option ist Pollen. Es wird in 1 TL verbraucht. eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit.

Enzian-, Calamus- und Baldrianwurzel, Koriander, Calendula, Berberitze, Rainfarn, Rhabarber wirken ebenfalls choleretisch. Die Kräuter werden einzeln oder in Mischung gebraut. Pflanzliche Heilmittel werden in der Apotheke verkauft.

Übungen

Intensive Bewegung und Sport sind verboten, da sie zu Exazerbationen führen. Es werden jedoch physiotherapeutische Übungen gezeigt. Die Art des Trainings wird für die Patienten individuell ausgewählt, basierend auf den körperlichen Fähigkeiten der Patienten. Unabhängig von der Art der Übung werden sie reibungslos durchgeführt..

Ernährung und Diät gegen Knick

Die Einhaltung einer sparsamen Ernährung ist ein Schlüsselfaktor bei der Behandlung. Eine Wiederherstellung ist ohne sie nicht möglich. Beim Biegen des ZhP-Halses halten sie sich an Tabelle Nr. 5.

Essen und Ernährung basieren auf gekocht, ohne Öl und Fett gebacken oder gedämpft. Die Temperatur von Speisen und Getränken beträgt 20-60 ° C. Sie essen fraktioniert in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag.

Gebratene, salzige, eingelegte und fetthaltige Lebensmittel sind von der Speisekarte ausgeschlossen. Fast Food, Soda, Alkohol, Süßigkeiten und Backwaren sind verboten. Gemüse und Obst sollten nicht roh verzehrt werden - sie werden gebacken, gekocht oder gedünstet.

Haferbrei, Kartoffelpüree, fettarme Suppen und Fleischgerichte, Aufläufe, Milchprodukte, Fisch sind erlaubt. Beachten Sie das Trinkregime - täglicher Bedarf ab 2 Litern sauberem Wasser.

Auswirkungen

Unbehandelt führt ein Knicken der Galle im Nacken zu:

  • Nekrose und Perforation der Gallenblase - Risse treten am Organ auf, durch das die Galle in die Bauchhöhle gelangt;
  • Gewichtszunahme und Fettleibigkeit;
  • Abnahme der Elastizität der Blutgefäße;
  • chronische Cholezystitis und Steinbildung;
  • Typ 2 Diabetes mellitus;
  • Gallengangdyskinesie.

Bei Kindern führt eine unbehandelte Pathologie zu Gelbsucht, Vergrößerung von Leber und Galle, Arbeitsstörungen, chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems, vermindertem Muskel- und Gefäßtonus.

Verhütung

Es gibt keine spezifischen vorbeugenden Maßnahmen gegen das Biegen des Gallenhalses. Allgemeine Methoden werden empfohlen - Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, gesunde Ernährung, Gewichtsnormalisierung, körperliche Aktivität, Heilung von Magen-Darm-Erkrankungen.

Bei Patienten jeden Alters und Geschlechts tritt eine Biegung des Gallenblasenhalses auf. Mit rechtzeitiger Diagnose und Behandlung ist die Krankheit leicht für eine konservative Therapie zugänglich. Unter vernachlässigten Bedingungen führt dies jedoch zu schwerwiegenden Komplikationen und sogar zum Tod..

Knick des Gallenblasenhalses

Das Biegen des Gallenblasenhalses ist eine häufige Pathologie, bei der das Organ nicht vollständig funktionieren kann. In Anbetracht der Bedeutung der Blase für die Verdauungsprozesse ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und eine Behandlung zu wählen. Es sollte umfassend sein und Medikamente, Ernährung und Bewegung umfassen. Nur dann kann die Arbeit der Gallenblase normalisiert werden..

Was bedeutet der Knick im Nacken?

Was bedeutet die Biegung der Gallenblase im Nackenbereich? Um dies zu verstehen, müssen Sie verstehen, wie ein gesundes Organ aussieht. Es ähnelt einer Birne in Form und besteht aus mehreren Abschnitten:

  • Hals;
  • Körper;
  • Unterseite.

Je nachdem, wo das Organ deformiert ist, hängt der Name der Pathologie ab. Die am wenigsten verbreitete Biegung im Körper der Gallenblase (Gallenblase), aber diese Art von Krankheit wird als die gefährlichste angesehen. Wenn der Gebärmutterhals betroffen ist, kann dies ebenfalls nicht ignoriert werden. Knick, Biegung, Biegung sind unterschiedliche Namen für dieselbe Pathologie, die davon abhängen, wie genau die Verformung aufgetreten ist.

Die Gallenblase enthält Kanäle, die sie mit der Leber verbinden. Die Galle sammelt sich an und wandert zum richtigen Zeitpunkt in den Darm, wo sie am Prozess der Verdauung und des Abbaus der Nahrung beteiligt ist. Durch die Verformung des Organs, die durch die Bildung einer Biegung entstanden ist, werden alle diese Prozesse gestört.

Angeborene Biegung der Gallenblase bedeutet, dass der Fötus zum Zeitpunkt der Bildung der Verdauungsorgane Abweichungen aufweist. Dies geschieht normalerweise im zweiten Monat der Schwangerschaft. Ein erworbener Knick bedeutet, dass das Organ gesund war, aber unter dem Einfluss verschiedener äußerer und morgendlicher Faktoren deformiert wurde.

Neben der Biegung im Nackenbereich gibt es auch eine Verdrehung zwischen Boden und Körper, mehrfache Biegung (an mehreren Stellen gleichzeitig), vorübergehende Verformung, die häufig mit harter Arbeit verbunden ist.

Ursachen

Die Biegung des Gallenblasenhalses kann sich zum Zeitpunkt der fetalen Bildung bilden, es gibt keine genaue Antwort auf die Frage, warum dies geschieht. Nach Ansicht einiger Ärzte tritt eine besondere Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer Pathologie der angeborenen Form bei einem Kind auf, dessen mindestens einer der Elternteile eine Organdeformation aufweist..

Erworbene Krankheiten sind seltener als angeborene Krankheiten. Das Biegen des Gallenblasenhalses kann sowohl durch die Schuld einer Person aufgrund schlechter Gewohnheiten und einiger anderer Faktoren als auch als Folge bestimmter Krankheiten auftreten.

Die Gründe für die erworbene Form der Pathologie, die nicht von der Person abhängen, sind häufig:

  • Cholezystitis, Gallensteinkrankheit und andere Krankheiten, die mit einer Entzündung der Gallenblase verbunden sind;
  • Pankreatitis;
  • Schädigung der Gallenblase oder der Leber, beispielsweise während der Operation;
  • Der Vorfall innerer Organe ist ein altersbedingtes Phänomen.
  • Lebererkrankungen, bei denen es an Größe zunimmt und sich aufgrund des Drucks auf die Gallenblase verschiebt und eine Beugung entsteht.

Die Gründe für die erworbene Form von Leberknicken können auch solche schlechten Gewohnheiten oder Fehler im menschlichen Verhalten sein, wie zum Beispiel:

  • die Verwendung schädlicher Produkte: fetthaltige, würzige Lebensmittel, Fastfood, Halbzeuge, andere;
  • übermäßiges Essen, mangelnde Ernährung, wenn eine Person lange Zeit nicht isst und dann stark schluckt;
  • ein sitzender Lebensstil, mangelnde körperliche Aktivität, der zu einer Verstopfung der Gallenblase führt;
  • Übergewicht - aufgrund der Tatsache, dass sich Fette in den inneren Organen ansammeln, werden sie deformiert;
  • intensivierte, unkontrollierte sportliche Aktivitäten, bei denen eine starke Belastung unkontrolliert auf verschiedene Muskelgruppen ausgeübt wird;
  • häufiges Tragen von Gewichten.

Eine besonders häufige Ursache für Blasenverformungen ist übermäßiges Essen. Normalerweise sollte eine Person 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen. Wenn Sie zweimal täglich viel essen, wird sich der Magen dehnen und Druck auf die Gallenblase ausüben. Infolgedessen beginnen sich Verengungen zu bilden und biegen sich dann an ihren Stellen. Vor dem Hintergrund der Verformung liegt auch eine Verletzung des Ausflusses von Galle vor.

Symptome

Die Symptome einer angeborenen Deformität der Gallenblase können zunächst keine lebhaften Manifestationen aufweisen. Normalerweise zeigt das Baby in den ersten Lebensmonaten und manchmal sogar in den Jahren keine Anzeichen von Verstößen. Biegesymptome treten auf, wenn die Laktation endet und der Nahrung Ergänzungsfuttermittel hinzugefügt werden..

Der Magen, der nicht an neue Lebensmittel gewöhnt ist, dehnt sich ein wenig, und dies reicht aus, um Druck auf die Gallenblase auszuüben, was Symptome seiner Verformung hervorruft wie:

  • ein Gefühl der Schwere im Bauch, durch das das Kind weniger aktiv wird;
  • Übelkeit beim Aufwachen, Weigerung zu essen;
  • eine Vergrößerung des Bauches;
  • wiederkehrendes Erbrechen oder Drang zum Erbrechen.

Bei diesen Symptomen ist die Verformung der Gallenblase schwer zu erkennen, da sich viele Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts manifestieren. Dies kann nur mithilfe der Hardwarediagnose erfolgen. Oft erfahren Eltern zufällig etwas über die Pathologie eines Babys - während eines geplanten Ultraschalls der Bauchorgane oder wenn sie mit Beschwerden über eine völlig andere Krankheit zum Arzt gehen.

Die erworbene Form der Pathologie weist eine ausgeprägtere Symptomatik auf. Ihre Hauptmerkmale sind:

  • schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium;
  • Unbehagen, Schwere;
  • häufige Übelkeit, Erbrechen, danach keine Linderung mehr;
  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Mundgeruch;
  • eine Vergrößerung des Bauches;
  • Verfärbung des Kots, Verdunkelung des Urins (aufgrund von Störungen im Ausfluss der Galle, die sie beflecken);
  • das Auftreten eines gelben Hauttones;
  • Durchfall;
  • Appetitlosigkeit, plötzlicher Gewichtsverlust.

Deformität der Gallenblase stellt an sich keine große Gefahr für die Gesundheit dar. Die angeborene Form der Krankheit kann das Kind überhaupt nicht stören, und im Erwachsenenalter kann sie sich aufgrund des Organwachstums ein wenig ausgleichen. Solche Fälle sind jedoch selten, häufiger besteht ohne geeignete Behandlung das Risiko, dass viele Komplikationen auftreten. Sie sind auf eine Verletzung des Abflusses von Galle zurückzuführen.

Das Knicken der Blase kann zu unerwünschten Folgen führen wie:

  • Gastritis;
  • Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • chronische Erkrankungen der Gallenwege;
  • Sehbehinderung;
  • Diabetes mellitus;
  • Ausdünnung der Wände von Blutgefäßen;
  • Verschlechterung des Herzmuskels;
  • chronische, kalkhaltige Cholezystitis;
  • Andere.

Die Wahrscheinlichkeit, diese Komplikationen zu entwickeln, beruht auf der Tatsache, dass die daraus resultierende Funktionsstörung der Gallenwege zu einem Mangel an fettlöslichen Vitaminen und anderen lebenswichtigen Spurenelementen führt. So kann beispielsweise aufgrund von Problemen mit der Gallenblase eine Sehbehinderung auftreten, die auf den ersten Blick inkohärent zu sein scheint..

In besonders schweren Fällen treten aufgrund der Beugung der Gallenblase Komplikationen auf, die mit dem Tod behaftet sind. Aufgrund einer Abnahme der Motilität der Gallenwege entwickelt sich im Gewebe des Organs ein nekrotischer Prozess. Sie werden dünn, Galle fließt durch sie und breitet sich in der Bauchhöhle aus. Eine intensive Entzündung beginnt, ein dringender chirurgischer Eingriff ist erforderlich. In seiner Abwesenheit besteht eine Gefahr für das menschliche Leben..

Diagnose

Der Patient wird von einem Gastroenterologen diagnostiziert. Zuerst führt er eine Umfrage durch, um das Vorhandensein typischer Symptome herauszufinden, und tastet dann ab, um die Lokalisation schmerzhafter Empfindungen zu bestimmen. Während der Erstdiagnose können Sie auch die Größe des Abdomens beurteilen. Bei einer Verformung der Gallenblase wird diese normalerweise vergrößert, und der Arzt kann den Unterschied zwischen Fettleibigkeit und Pathologie leicht feststellen.

Die Diagnose kann nur durch eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase bestätigt werden. Damit können Sie die Art der Verformung bestimmen - näher an dem Teil des Organs, an dem sich die Biegung befindet. Auch auf dem Bildschirm sieht der Spezialist die Größe des Organs, den Zustand seines Gewebes und andere Merkmale. Eine Ultraschalluntersuchung aller Bauchorgane wird normalerweise verschrieben, um die möglichen Ursachen für die Entwicklung einer Pathologie zu ermitteln und Komplikationen zu identifizieren.

Behandlung

Die Behandlung einer Beugung des Gallenblasenhalses sollte komplex sein, normalerweise wird sie von einem Gastroenterologen verschrieben. Es beinhaltet den Gebrauch von Drogen, Diät, Bewegung. In Absprache mit dem behandelnden Arzt können Sie auch traditionelle Medizin anwenden, jedoch nur zusätzlich zur medikamentösen Therapie.

Medikament

Das Behandlungsschema und die Auswahl der Medikamente werden vom behandelnden Arzt individuell festgelegt. Die Grundlage der medikamentösen Therapie sind in der Regel folgende Mittel:

  • Hepabene. Es hat eine choleretische Eigenschaft, es wird bei verschiedenen Erkrankungen der Gallenblase eingesetzt. Das Medikament hilft, stagnierende Prozesse zu beseitigen, normalisiert den Abfluss von Galle. Erhältlich in Kapseln, wird die Dosierung individuell bestimmt.
  • Allohol. Die Vorteile des Arzneimittels sind seine natürliche Zusammensetzung, die es in den meisten Fällen anwendbar macht. Es enthält Galle von Rindern, Brennnesseln und anderen Pflanzenbestandteilen.
  • Ursofalk. Es hat die Eigenschaft, Galle zu verflüssigen, fördert das Eindringen in den Darm, was die Verdauungsprozesse verbessert. Erhältlich in Form von Tropfen zur oralen Verabreichung und Zäpfchen, wird die letztere Form häufig bei der Behandlung von Kindern verschrieben.
  • Ursosan. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Peritonitis verhindert wird. Ursosan hilft auch, den Verdauungstrakt zu reinigen, verhindert die Bildung von Steinen.

Um Schmerzen zu lindern, die normalerweise bei der erworbenen Form der Blasenbeugung auftreten, werden krampflösende Mittel verschrieben, beispielsweise No-shpa. Bei Bedarf werden auch Antibiotika verschrieben - wenn die Verformung der Gallenblase durch einen entzündlichen Prozess, eine Infektion, erschwert wird.

Diät

Wenn der Hals der Gallenblase gebogen ist, wird Diät Nummer 5 verschrieben, bei der die Verwendung von Nahrungsmitteln, die sich negativ auf das Organ auswirken und Reizungen verursachen, minimiert wird. Die Grundprinzipien der Ernährung sind folgende Regeln:

  • essen Sie 5-6 mal am Tag kleine Mahlzeiten;
  • Das Essen sollte warm sein oder Raumtemperatur haben. Kaltes und warmes Geschirr ist verboten.
  • gebratenes Dampf-, Koch- oder Eintopfgeschirr ist verboten;
  • Zu den kategorisch verbotenen Lebensmitteln gehören alle fetthaltigen Lebensmittel, scharfes, geräuchertes Fleisch, fetthaltiges Fleisch und Fisch.
  • Alkohol, starker Tee, Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke sind von Getränken verboten.

Die Ernährung sollte besonders streng für Patienten sein, bei denen Fettleibigkeit einer der Gründe für die Entwicklung der Pathologie geworden ist. Um zusätzliche Pfunde schnell loszuwerden, müssen Sie auf den Kaloriengehalt von Lebensmitteln achten.

Hausmittel

Volksheilmittel können die medikamentöse Therapie nicht ersetzen, aber sie können zur raschen Normalisierung des Ausflusses von Galle beitragen. Folgende Rezepte sind beliebt:

  • Maisseide. Wir nehmen 2 EL. l. Narben, 200 ml Wasser gießen, mit einem Deckel abdecken, eine halbe Stunde in ein Wasserbad stellen. Ausschalten, abkühlen lassen, Wasser hinzufügen, damit nach Verdampfen der Flüssigkeit das Volumen des Produktes 200 ml bleibt. Wir akzeptieren 1 EL. l. dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Kürbis. Es ist einfach, dieses Produkt zu verwenden: Sie müssen es backen oder kochen und 500 g pro Tag essen. Sie können auch Kartoffelpüree und Soufflés aus Kürbis machen. Es ist besonders nützlich beim Backen..
  • Kräutersammlung. Am einfachsten ist es, eine vorgefertigte Apothekengebühr zu kaufen. Es muss gemäß den Anweisungen gebraut und mit kochendem Wasser gefüllt werden. Das Mittel wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, vor jeder Mahlzeit (4-6 mal täglich) eingenommen..

Obwohl der Knick des Gallenblasenhalses nicht beseitigt werden kann, hilft die Verwendung einer komplexen Therapie, seine Hauptmanifestationen zu beseitigen, den Gallenabfluss zu normalisieren und Komplikationen vorzubeugen. Denken Sie daran, dass die Gallenblase ein wichtiges Organ im Verdauungssystem ist, sodass Sie ihre Probleme nicht vernachlässigen können. Manchmal kann eine Organdeformation verhindert werden, indem ein gesunder Lebensstil geführt und alle Krankheiten rechtzeitig behandelt werden.

Geknickte Gallenblase

Allgemeine Information

Normalerweise ist die Gallenblase birnenförmig, wobei der Boden (breites Ende des Organs), der Körper und der Hals (der engste Teil) darin unterschieden werden. Dieses Organ ist ein Gallenreservoir (fasst 40-60 ml), das nach dem Eintritt von Nahrungsmitteln in den Zwölffingerdarm gelangt. Bei einer normalen Struktur gibt es keine Hindernisse für den Austritt von Galle in den Zwölffingerdarm und das Gallensystem funktioniert ordnungsgemäß, ohne dass eine Person sich unwohl fühlt.

Verschiedene Anomalien in der Form der Blase können zu Funktionsstörungen des Gallensystems führen, die sich in der Klinik mit einer Vielzahl von Symptomen manifestieren. Abnormalitäten in der Form der Gallenblase umfassen Verengungen, Krümmung, sagittale Septen, Knicke, Haken- und S-förmige Formen, Doppelblase.

Angeborener Knick der Gallenblase ist keine Krankheit, sondern eine stabile Abweichung von der Norm, man könnte sagen ein Merkmal des Organs. In den meisten Fällen ist die Knickerkennung ein zufälliger Befund, da der Patient keine Beschwerden hat. Sie müssen jedoch über eine solche Pathologie Bescheid wissen und, um Komplikationen zu vermeiden, bestimmte Ernährungsempfehlungen befolgen und Ihre körperliche Aktivität überwachen. Normalerweise tritt die Biegung im Bereich des Körperübergangs und am Boden der Blase auf. Manchmal gibt es mehrere Knicke, die der Blase eine Vielzahl von Formen verleihen: Sanduhr, Bumerang, S-Form.

Die Bedeutung dieses Problems liegt in der Tatsache, dass verschiedene Varianten von Deformationen dieses Organs in unterschiedlichem Maße den Durchgang der Galle stören, zur Entwicklung der Cholestase (Stagnation der Galle) im Gallensystem beitragen, die Galle hyperkonzentrieren und die Möglichkeit der Steinbildung verursachen. Selbst eine gute kontraktile Funktion der Blase schließt eine verzögerte Entleerung nicht aus. Überlastung verursacht dystrophische Prozesse in der Blasenwand und einen entzündlichen Prozess, der zu Verletzungen seiner kontraktilen Funktion und Motilität führt - verschiedene Arten von Dyskinesien treten auf (hypomotorisch und hypermotorisch).

Der größte Anteil motorischer Störungen wird bei Verengungen im Bereich des Blasenhalses beobachtet, etwas seltener bei Biegungen in dieser Zone. Es besteht eine Abhängigkeit von Bewegungsstörungen der Blase von der Lokalisation von Deformitäten. Am häufigsten entwickelt sich eine hypotonische Dyskinesie mit Deformitäten, die in der zervikalen Gallenblase aufgetreten sind. Hyperkinetische Dyskinesien sind im zervikalen Bereich selten. Blasenfunktionsstörungen mit Deformationen im Bereich des Bodens sind selten (15-20% der Fälle). Bei einer langfristigen Entzündung der Gallenblase tritt eine Pericholezystitis (Entzündung der serösen Membran, die die Gallenblase außen bedeckt) auf, die benachbarte Organe (meistens den Zwölffingerdarm) in den Adhäsionsprozess einbezieht. Dies macht die Krankheit schlimmer..

Pathogenese

Bei der Entwicklung angeborener Anomalien spielen mehrere Faktoren eine Rolle:

  • Genetisch.
  • Infektiös in der vor- und nachgeburtlichen Phase.

In den meisten Fällen sind Verengungen und Biegungen angeborener Natur, was auf eine Verletzung der Ontogenese zurückzuführen ist. Die Bildung des Zwölffingerdarms, der Kanäle und der Blase sowie der Leber erfolgt in der fünften Schwangerschaftswoche. Der Einfluss verschiedener ungünstiger Faktoren, von denen viele unbekannt sind, stört den Legevorgang und führt zur Entwicklung angeborener Defekte. Ein charakteristisches Merkmal angeborener Blasendefekte ist ihre Gleichmäßigkeit bei verschiedenen Patienten. Gleichzeitig zeigen sich bei Patienten auch konstitutionelle Merkmale - Anzeichen einer Bindegewebsdysplasie, darunter: asthenische Konstitution, Deformitäten der Wirbelsäule und des Brustkorbs, Mitralklappenprolaps.

Erworbene Deformitäten der Gallenblase sind am häufigsten mit Pericholezystitis verbunden. Dies ist ein entzündlicher Prozess der äußeren serösen Membran der Gallenblase. Bei dieser Krankheit sind benachbarte Organe am Entzündungsprozess beteiligt, es bilden sich Adhäsionen und Adhäsionen, die die Gallenblase deformieren und an benachbarten Organen fixieren. Die gleichen Verwachsungen, die die Blase verformen, werden nach Operationen in der Bauchhöhle gebildet. Die erworbenen Deformitäten haben eine abwechslungsreiche und bizarre Form. Die Konturen der Blase werden ungleichmäßig, sie bewegt sich aufgrund von Fixierungen von Adhäsionen und Verengungen nicht gut.

Einstufung

Formanomalien werden unterschieden:

  • Angeboren.
  • Erworben.

Angeborene Knicke werden als Merkmal der Blasenstruktur angesehen. Da sich in der Gebärmutter angeborene Knicke bilden, passen sie sich mit der Entwicklung anderer Organe des Magen-Darm-Trakts an diese besondere Form und Funktion an. Diese Anomalien können nur behandelt werden, wenn sie natürlich pathologische Symptome aus dem Magen-Darm-Trakt verursachen..


Die erworbenen Knicke sind sekundär - das heißt, sie treten vor dem Hintergrund der Organpathologie (der gleichen Gallenblase oder des gleichen Zwölffingerdarms) auf, können daher den Patienten stören und müssen eine symptomatische Behandlung durchführen. Von den Anomalien der Blase sind Beugungen häufiger (50-70% aller Organanomalien). Knick ist die Verformung der Blase entlang einer ihrer Seiten. Die Verengung ist die Verengung der Blase über ihren gesamten Umfang. Beim Biegen wird die Längsachse des Organs gestört, sie faltet sich und kann zusätzlich durch Adhäsionen am Querkolon oder Zwölffingerdarm fixiert werden.

Knicke können lokalisiert werden:

  • Im zervikalen Bereich (bei 30% der Patienten).
  • Im Körper der Gallenblase (44%).
  • Im Bereich des Bodens (15-20%).

Knicke und Verengungen in verschiedenen Teilen der Blase treten mit unterschiedlichen Frequenzen auf. Blasenknicke treten am häufigsten im Nacken und im Körper sowie in Verengungen auf - im unteren und Nackenbereich.

Der Knick des Gallenblasenhalses beeinträchtigt die Funktionsfähigkeit erheblich, da der Hals der Auslass und der Weg des Ausflusses von Galle ist. Im Stadium der Kompensation wird die normale Kontraktilität der Blase oder ihrer Hyperkinesie festgestellt. Mit der Zeit werden die Reserven der Blase aufgebraucht, sie wird schlaff und es treten hypokinetische Störungen auf. Die Biegung im Halsbereich verringert die Kontraktilität der Gallenblase erheblich und die lithogenen Eigenschaften der Galle nehmen signifikant zu (die Tendenz zur Steinbildung nimmt zu)..

Der Knick im Körper der Gallenblase beeinflusst die Entleerung nicht so stark wie in der vorherigen Version, es besteht jedoch ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Cholezystitis. Anstelle von Biegungen können sich Schäden an den Wänden bilden. Die Biegung im Körper der Gallenblase tritt aufgrund des Überziehens der Gefäße oder der Verwachsungen auf und verursacht eine Hyperkinesie der Gallenblase. Es gibt ein Muster: Je weiter die Verformung vom Hals entfernt ist, desto häufiger wird eine Hyperkinesie festgestellt. Hyperkinesie geht mit stärkeren schmerzhaften Anfällen einher, insbesondere nach einem Ernährungsfehler.

Die labile Beugung (oder Instabilität) wird so genannt, weil sich ihre Form und Lokalisation ändern kann. Es tritt bei Kindern auf und verschwindet mit dem Alter. Eine labile Biegung bei Erwachsenen kann bei ständiger schwerer körperlicher Anstrengung auftreten und geht auf die gleiche Weise von selbst über und wird bei der nächsten Ultraschalluntersuchung nicht erkannt.

Ein fester Knick (permanent) ist jederzeit vorhanden und behält die ursprüngliche Form unverändert bei. Feste Knicke entstehen, wenn die Gallenblase mit dem hepatoduodenalen Band oder dem transversalen Dickdarm und Zwölffingerdarm verschmilzt. Natürlich verschwinden solche engen Adhäsionen nicht, sind die Ursache für eine dauerhafte Verformung der Blase und können sich im Laufe der Zeit klinisch manifestieren.

Bei einigen Patienten, insbesondere bei älteren Menschen, können plötzliche Bewegungen oder Belastungen beim Heben von Gewichten zu einer vorübergehenden Verdrehung der Blase um die Längsachse führen. In diesem Fall können im rechten Hypochondrium unangenehme Empfindungen auftreten. Bei älteren Menschen tritt dieser Zustand auf, wenn die inneren Organe abgesenkt werden, der Hals sich verlängert und auch bei einer schlaffen Blase in Gegenwart von Steinen.

Ein mehrmaliges Verdrehen der Blase um die Längsachse ist äußerst selten. Solche zahlreichen Torsionen verschwinden nicht von selbst und verursachen darüber hinaus eine Organnekrose, die eine sofortige Operation erfordert.

Ursachen für das Knicken der Gallenblase

Die folgenden Gründe können für die Biegung der Gallenblase der angeborenen Genese unterschieden werden:

  • Störungen der intrauterinen Bildung.
  • Viruserkrankungen einer schwangeren Frau.
  • Einnahme von Medikamenten.
  • Trinken und Rauchen.
  • Ungünstige ökologische Situation.
  • Vererbung.

Wenn eine schwangere Frau im ersten Trimester mehreren dieser Faktoren ausgesetzt ist, ist das Risiko für die Entwicklung von Anomalien des Gallensystems signifikant erhöht..

Die Gründe für die erworbene Beugung sind sehr unterschiedlich. Zuallererst Erkrankungen der inneren Organe und pathologische Zustände:

  • Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis).
  • Plastische und eitrige Pericholezystitis. Die erste entwickelt sich als Komplikation von Magengeschwüren, Cholezystitis und Blinddarmentzündung während des Übergangs der Entzündung zur serösen Membran der Gallenblase. Eitrig entsteht durch Perforation der Blasenwand mit Empyem.
  • Cholelithiasis.
  • Postoperative Adhäsionen und Adhäsionen, die die Gallenblase an anderen Organen verankern.
  • Bösartige und gutartige Neubildungen der Blase.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems neben der Gallenblase.
  • Eine Vergrößerung der Leber mit Hepatitis, Fetthepatose, dem Anfangsstadium der Zirrhose.
  • Vergrößerung der rechten Niere.
  • Erhöhte Blasenbeweglichkeit.

Andere Gründe sind:

  • Prolaps der inneren Organe (bei abgemagerten Patienten, Asthenikern, Krebspatienten und im Alter).
  • Schwere körperliche Arbeit und bestimmte Sportarten im Zusammenhang mit Gewichtheben.
  • Längeres Fasten, gefolgt von einer reichhaltigen Mahlzeit.
  • Fettleibigkeit.
  • Bewegungsmangel und Bewegungsmangel.
  • Schwangerschaft (Gewichtszunahme und Druck des wachsenden Fötus auf Blase und Leber sind wichtig).

Geknickte Gallenblasensymptome

Wenn die Krümmung der Gallenblase keine Gallenstagnation verursacht, können möglicherweise keine Symptome beobachtet werden. Wenn der Ausfluss der Galle gestört ist, entwickeln die Patienten Schmerzen unterschiedlicher Intensität, Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, Blähungen, Stuhlverstimmung (Verstopfung und Durchfall wechseln sich ab). Die Schwere der Symptome hängt von der Geschwindigkeit ab, mit der sich die Beugung entwickelt. Wenn die Biegung oder Verdrehung aus irgendeinem Grund schnell auftrat, sind die klinischen Manifestationen ausgeprägt: scharfe Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Schwitzen, erhöhte Herzfrequenz. Dies ist eine dringende Erkrankung und der Patient muss ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mit der allmählichen Entwicklung der Beugung wachsen die Symptome langsam, es kann zu einer Verbesserung des Zustands und einer periodischen Verschlechterung kommen. Bei allen Lokalisierungen der Knicke sind die Symptome nahezu gleich. Von allen Lokalisationen von Knicken, Bindungen und Verdrehungen ist die Lokalisation in der Halsregion die gefährlichste, da der Durchgang der Galle erheblich gestört ist. Zu den Symptomen eines Knickens des Gallenblasenhalses zählen scharfe Schmerzen, die nicht nur im rechten Hypochondrium, sondern auch zwischen den Schulterblättern lokalisiert sind, Anfälle von Übelkeit, Erbrechen, Verfärbung des Stuhls aufgrund der Tatsache, dass der Gallenfluss in den Darm stoppt, und Gelbfärbung der Haut. Mehrfachbeugungen der Blase sind seltener und schwierig mit Symptomen von starken Schmerzen und Dyspepsie und sind ein Hinweis auf einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Vor dem Hintergrund eines Knickens der Blase tritt früher oder später eine Funktionsstörung der Gallenwege auf, die verschiedene klinische Manifestationen aufweist. Mit einer Biegung im Blasenhals tritt eine Hypokinesie auf, und mit einer Biegung des Körpers der Gallenblase tritt eine hyperkinetische Variante der Dyskinesie auf.

Bei einer hyperkinetischen Variante treten im rechten Hypochondrium kolikartige Schmerzen auf, die dem Rücken zwischen den Schulterblättern und der linken Bauchhälfte zugeführt werden. Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Anfällen und psychoemotionaler Überlastung, und viel seltener treten sie nach dem Essen und nach körperlicher Anstrengung auf. In den meisten Fällen verschwindet der Schmerz von selbst.

Bei einer hypokinetischen Variante wird der Patient durch fast konstant stumpfe, platzende Schmerzen im rechten Hypochondrium gestört. Sie nehmen mit einer Veränderung der Körperhaltung zu, da der intraabdominale Druck nach dem Essen oder bei körperlicher Anstrengung zunimmt. Beiden Formen gemeinsam sind: Blähungen, Bitterkeit, instabiler Stuhl, der mit einer Verletzung des Gallenflusses in den Darm verbunden ist.

Analysen und Diagnosen

  • Die Ultraschalldiagnostik ist die wichtigste und informativste Forschungsmethode für diese Krankheit. Die Deformation der Blase kann mit einer Änderung der Körperposition oder einem Vorsprung des Abdomens verschwinden. Um die Funktion der Gallenblase zu untersuchen, wird Ultraschall häufig in zwei Schritten durchgeführt - auf nüchternen Magen und nach einem choleretischen Frühstück.
  • Bei Bedarf wird eine Hepatobiliszintigraphie durchgeführt. Die Hepatobiliszintigraphie ist eine röntgenologische und radiologische Methode zur Untersuchung der Leberfunktion (Gallen- und Gallenwege) unter Einführung eines Radiopharmazeutikums (Isotope). Die Studie wird in einer Gammakamera durchgeführt, in der alle 2-5 Minuten Bilder aufgenommen werden. Die Studie bestimmt den Grad der Verformung und bewertet den Zustand der Gallenwege.
  • CT-Scan.
  • Allgemeine klinische Tests und biochemische (Leberfunktionstests).

Behandlung der geknickten Gallenblase

Es wird angenommen, dass ohne Beschwerden angeborene und erworbene Mängel in Form von Knicken nicht behandelt werden müssen. Die Patienten erhalten Empfehlungen zu Ernährung und Lebensstil (vermeiden Sie übermäßige Anstrengung, überwachen Sie ihr Gewicht). Die Behandlung wird verschrieben, wenn der Patient eine Funktionsstörung des Gallensystems entwickelt..

Die wichtigsten Behandlungsrichtungen:

  • Beseitigung des Schmerzsyndroms;
  • Wiederherstellung der Gallenausscheidung;
  • Linderung von Entzündungen.

Bei der komplexen Behandlung von Patienten werden folgende verschrieben:

  • Medikamente, die die Motilität der Gallenblase normalisieren;
  • choleretische Drogen;
  • krampflösende Mittel (gegen Schmerzen aufgrund von Hypertonizität der Blase).

Behandlung des geknickten Gallenblasenhalses

Die Biegung im Nackenbereich geht mit Schmerzen und einer Entzündungsreaktion einher, daher wird dem Patienten in der akuten Phase Folgendes verschrieben:

  • Bettruhe.
  • Diät.
  • Genügend Flüssigkeit trinken.
  • Antispasmodika und Analgetika. Der Bedarf für sie entsteht bei hyperkinetischer Dyskinesie. Bei starken Schmerzen wird eine Injektion angewendet (No-shpa, Baralgin, Platyphyllin, Atropinsulfat). Bei Koliken - Tramadol.
  • Bei Entzündungen der Gallenblase und der Gänge - antibakterielle Medikamente. Ampicillin, Oxacillin, Oxamp, Erythromycin und Rifampicin haben die höchste Konzentration in der Galle, die sich auf die meisten Erreger der Cholezystitis auswirkt.
  • Choleretische Drogen.
  • Bewegungstherapie wird nach Beseitigung von Exazerbationsphänomenen verschrieben.

Choleretische Medikamente zur Biegung der Gallenblase werden verschrieben, nachdem das Schmerzsymptom beseitigt ist. Choleretika werden in Choleretika (sie stimulieren die Bildung von Galle - dies sind echte Choleretika) und Cholekinetika (erhöhen die Kontraktion der Gallenblase und tragen zu ihrer besseren Entleerung bei) unterteilt. Echte Choleretika erhöhen nicht nur die Sekretion der Galle, sondern auch den Gehalt an Gallensäuren.

Choleretika umfassen pflanzliche Heilmittel - Immortelle Blüten, Mais Narben, Pfefferminze, Petersilie, Wildrose. Es gibt auch medizinische Präparate auf Basis pflanzlicher Rohstoffe: Flamin und Arenarin (als Teil der Immortelle), Hofitol (Artischockenblattextrakt), Indasol (Maisseide), Tanacehol (Präparat auf Rainfarnbasis) sowie Holagol, Holagogum, Polyphytol-Tinktur, flüssiger Extrakt Phytohalenika, Choleretische Gebühren Nr. 1 und 2.

Zubereitungen auf Gallensäurebasis wirken ebenfalls choleretisch: Lyobil, Allochol, Cholenzym, Vigeratin, Hologon, Decholin. Synthetische Choleretika kombinieren mehrere Wirkungen: Oxafenamid (krampflösend + choleretisch), Tsikvalon (entzündungshemmend + choleretisch), Odeston (choleretisch + krampflösend), Nikodin (choleretisch + antimikrobiell + entzündungshemmend), Cholestonerton (choleretisch) + spasmolytisch choleretisch + krampflösend). Diese kombinierte Aktion ermöglicht es dem Arzt, ein Arzneimittel zu verschreiben, wobei die klinischen Manifestationen jedes Patienten berücksichtigt werden..

In der Gruppe der Choleretiker werden Hydrocholeretiker unterschieden - das sind Mineralwässer. Sie erhöhen die Wasserkomponente der Galle und dadurch die Menge der abgesonderten Galle. Medizinisches Mineralwasser macht die Galle weniger viskos. Den Patienten werden "Essentuki" Nr. 17 und Nr. 4, "Izhevskaya", "Slavyanovskaya", "Jermuk", "Naftusya" zugewiesen. Die Wirkung von Wasser wird durch den Gehalt an Natriumsulfat mit choleretischer Wirkung und Magnesiumsulfat mit cholekinetischer Wirkung bestimmt. Die Art des Trinkwassers hängt von der Sekretionsfunktion des Magens ab: Bei erhöhter Sekretion trinken sie 1,5 Stunden vor den Mahlzeiten Wasser und bei reduzierter Sekretion 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Cholekinetik erhöht gleichzeitig den Tonus der Blase und verringert den Tonus der Gallenwege. Die Arzneimittel in dieser Gruppe umfassen: Pancreozymin, Magnesiumsulfat, Berberinbisulfat, Sorbit, Xylit, Domperidon, Pflanzenöle (Oliven- und Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl).

Die Verwendung von Tykveol (enthält Kürbiskernöl) 4 Kapseln 3-mal täglich in einer komplexen Therapie für einen Monat beseitigt die Stagnation in den Gallenwegen und verringert die Lithogenität der Galle.

Die Anwendung von Tykveol bei Blasenverformungen hat keine Langzeitwirkung, daher werden monatliche Behandlungszyklen dreimal im Jahr wiederholt. Cholekinetika sind kontraindiziert für Steine ​​in der Gallenblase, Verschlimmerung von Gastritis und Ulkuskrankheit, akute Lebererkrankung. Mit einer zukünftigen Stagnation der Galle werden Choleretika durch wiederholte Kurse von zwei Wochen einmal im Monat für 3 Monate und dann einmal im Quartal verschrieben.

Behandlung der Krümmung der Gallenblase mit Volksheilmitteln

Bei der komplexen Behandlung von Erkrankungen des Gallensystems werden häufig Volksheilmittel eingesetzt, zu denen hauptsächlich Abkochungen und Kräutertees mit choleretischer, krampflösender und entzündungshemmender Wirkung gehören. Die Phytotherapie sollte langfristig (mindestens drei Wochen) und zwei bis drei Monate hintereinander erfolgen.

Folgende Pflanzen werden verwendet: Maisseide, Kamille, Minze, Ringelblume, Löwenzahn, sandige Immortelle, Johanniskraut, Kreuzkümmel, Enzianwurzel, Sanddorn (mit Verstopfungsneigung). Rezepte für Infusionen und Abkochungen finden Sie im Internet. Einige Autoren empfehlen die Verwendung von Pollen 0,5 Dess. l. dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Zur besseren Aufnahme dieses Naturstoffs muss es in einem Mörser gemahlen oder gemahlen werden. In Bezug auf den Gehalt an biologisch aktiven Substanzen kann kein Produkt mit Pollen verglichen werden. Zusätzlich zur choleretischen Wirkung hat es eine antisklerotische, antioxidative, antitumorale, tonisierende und positive Wirkung auf den Stoffwechsel..

Behandlung der Beugung der Gallenblase bei einem Kind

Wenn eine angeborene Anomalie der Gallenblase festgestellt wird, ohne klinische Anzeichen und gute Entwicklung des Kindes, wird keine medikamentöse Behandlung durchgeführt. Empfehlungen für eine korrekte und gesunde Ernährung werden gegeben.

Komarovsky glaubt, dass die Form der Blase unterschiedlich sein kann und die Verdauung praktisch nicht beeinflusst. Bei Kindern sind Gallenblasenerkrankungen funktioneller Natur (Dyskinesien) und erfordern eine Normalisierung der Ernährung. Das Wichtigste bei einer Gallenblasendyskinesie ist die Erfüllung der Ernährungsempfehlungen, die aus einer fraktionierten und natürlichen Ernährung je nach Alter bestehen. Darüber hinaus ist es bei Deformitäten der Blase erforderlich, die fraktionierten und häufigen Mahlzeiten des Kindes zu organisieren, um den Ausfluss der Galle zu verbessern.

Es ist nicht zulässig, einem Kind Fast Food, Pommes, trockene Snacks und gebratene Kuchen beizubringen. Das Wichtigste ist, das Baby nicht zu zwangsernähren, wenn es nicht will, und es nicht zu überfüttern. Wenn es nach dem Essen im richtigen Hypochondrium Schmerzen und Übelkeit gibt, müssen Sie darauf achten.

Bei starken Schmerzen werden krampflösende Mittel verschrieben. Nachdem sie die Schmerzen gelindert haben, wechseln sie zu einer Behandlung mit choleretischen Medikamenten. Für Kinder ist es ratsam, Kräuterpräparate zu wählen: Hofitol, Tykveol, Gepabene, Olimetin, Kholasas, Holagol, Galstena, Hepel.

Bei Vorliegen einer Gallenfunktionsstörung dauert die Behandlung 14 bis 20 Tage. Dann wird Kräutermedizin empfohlen, um die Wirkung zu festigen. Es enthält hauptsächlich Kräuter mit choleretischer Wirkung: Calamus, Artischocke, Berberitze, Salbei, Immortelle, Löwenzahn, Minze, getrocknete Kresse, Maisseide. Der Kurs der Kräutermedizin beträgt 1 Monat.

MedGlav.com

Medizinisches Krankheitsverzeichnis

Knick der Gallenblase. Ursachen, Arten und Behandlung von Knicken der Gallenblase.


BIEGEN DES GALLENBLASENHALSES.


Ein Knicken der Gallenblase entsteht aus einer Verformung des Organs aus verschiedenen Gründen.
Anatomisch gesunde Gallenblase ist ein birnenförmiger Sack und besteht aus drei Teilen: Hals, Po, Körper.
Manchmal können Estriche an den Wänden des Organs auftreten, die zu einer Änderung der Form des Organs beitragen. Abhängig von der Stelle, an der die Septen erscheinen, kann sich die Biegung der Gallenblase an verschiedenen Stellen entwickeln..


Ursachen für das Knicken der Gallenblase.

Je nach ätiologischem Faktor können die Knicke der Gallenblase sein:

  • Angeboren
  • Erworben

Angeborene Knicke der Gallenblase entwickeln sich aufgrund einer beeinträchtigten intrauterinen Entwicklung. Bei angeborener Pathologie während der Embryonalentwicklung tritt eine Unterentwicklung der Organe auf, die in der fünften Schwangerschaftswoche auftritt (gleichzeitig mit der Bildung von Leber, Gallengängen und Zwölffingerdarm). Diese Krankheit wird "angeborene Biegung der Gallenblase" genannt..

Angeborene Knicke sind meistens dauerhaft und werden als anhaltender Knick der Gallenblase oder fester Knick der Gallenblase definiert.
Eine Verformung kann jedoch ihre Position und Form ändern. In diesem Fall wird die Diagnose gestellt: "Labile Biegung der Gallenblase".

Erworbener Knick der Gallenblase bei einem Erwachsenen kann folgende Gründe vorliegen:

  • chronischer Entzündungsprozess (Cholezystitis), der zu einer Vergrößerung der Gallenblase führen kann,
  • Cholelithiasis,
  • ständige Verletzung der Ernährung (übermäßiges Essen nach längerem Fasten, die Gewohnheit, vor dem Schlafengehen zu essen),
  • Vergrößerung der Leber, rechte Niere;
  • erhöhte Beweglichkeit der Gallenblase (aufgrund ihrer atypischen extrahepatischen Lage),
  • Gewichte heben,
  • Prolaps der inneren Organe aufgrund einer starken Gewichtsabnahme oder im Alter,
  • passiver Lebensstil,
  • Verletzungen, Stress beim Sport,
  • Fettleibigkeit.
  • Schwangerschaft

Arten von Knicken der Gallenblase.

Exzesse sind nach Art der Entwicklung:

  • Temporär (funktional),
  • Permanent (dauerhaft, fest).

Am Ort der Lokalisierung sind Biegungen:

  • Knick des Gallenblasenhalses,
  • Knick des Bodens,
  • Knick des Körpers
  • Geknickter Gallenblasenkanal

Knick entwickelt sich am häufigsten Gallenblasenhals, zwischen seinem Körper und Hintern.
Knick des Bodens und des Körpers tritt seltener auf, aber sie sind am gefährlichsten, es besteht die Gefahr eines Bruchs der Gallenblasenwand.

Der Knick kann eine Haken-, Bogen- oder Sanduhrform annehmen. Es gibt auch eine doppelte Falte der Gallenblase, die sogenannte S-förmiger Knick der Gallenblase. Sehr selten können sich mehr als zwei Falten entwickeln. Unter den angeborenen Anomalien ist die Gallenblase spiralförmig, wenn die Biegung an mehreren Stellen festgestellt wird.

Klinische Symptome einer geknickten Gallenblase.

Angeborene Pathologie kann asymptomatisch oder mit bestimmten klinischen Symptomen sein, abhängig vom Grad und Ort der Beugung der Blase.
In der Pädiatrie wird eine ähnliche Anomalie häufig zufällig bei einer Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane festgestellt..

Bei ausgeprägten Anomalien - Doppelknicken - treten von Geburt an Symptome einer beeinträchtigten Aktivität der Gallenblase auf. Wenn es keine signifikanten Abweichungen in der Struktur und Lage gibt, hat dies keinen Einfluss auf die Sekretion der Galle und das allgemeine Wohlbefinden des Babys..
Bei der asymptomatischen Manifestation angeborener Biegungen der Gallenblase ist keine Behandlung erforderlich, obwohl mit zunehmendem Alter Symptome der Krankheit allmählich auftreten können, wenn die Gallensekretion beeinträchtigt wird.
Kinder nach 2-3 Jahren sowie Erwachsene können nach dem Essen über Beschwerden oder Schmerzen im Bauch oder Übelkeit klagen, es kann zu Erbrechen oder Durchfall kommen. Die Gallenblase kann vergrößert sein.


Erworbene Knicke der Gallenblase auch zunächst können sie asymptomatisch verlaufen, aber mit der Entwicklung von Gallendyskinesien und Verdauungsstörungen entwickelt der Patient eine Vielzahl von Beschwerden.

Die Patienten klagen über allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Bitterkeit im Mund (aufgrund des Einwerfens von Galle in den Magen), Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen der Luft, ständige Beschwerden im Epigastrium, Blähungen, Verstopfung und Durchfall.
Es gibt eine konstante Schwere im rechten Hypochondrium, periodische oder konstante dumpfe, schmerzende oder platzende Schmerzen, die auf das Schulterblatt und die Wirbelsäule ausstrahlen.
Der Teint verändert sich, ein ikterischer Farbton erscheint, das Gewicht wird deutlich reduziert, es kommt zu vermehrtem Schwitzen.

Diagnose der Beugung der Gallenblase.

Die Diagnose wird durch eine Ultraschalluntersuchung gestellt. Mit Ultraschall können Sie die Lokalisation von Deformitäten bestimmen und den Grad und die Art der Beeinträchtigung der Gallenblasenmotilität aufdecken: hypokinetische (hypomotorische) oder hyperkinetische (hypermotorische) Dyskinesie.

Um die Art der Beugung der Gallenblase genau zu bestimmen, wird Ultraschall zuerst auf leeren Magen und dann 30 Minuten nach der Einnahme eines choleretischen Frühstücks (z. B. Eigelb, Sauerrahm) durchgeführt. Bei einer angeborenen Beugung ändert sich die Form der Gallenblase nach dem Frühstück nicht.
Und mit der erworbenen Beugung nach einer Mahlzeit nimmt die Größe der Gallenblase nach der Evakuierung der Galle aus der Gallenblase in das Darmlumen ab. Normalerweise nimmt das Volumen der Gallenblase nach dem Frühstück um 40% ab. Je nach Entwicklungsgrad der Dyskinesie nimmt das Volumen der Gallenblase unterschiedlich ab
.

BEHANDLUNG VON GALLENBLASEN-BUCKLING.

Bei asymptomatischem angeborenem Knicken der Gallenblase ist keine Behandlung erforderlich.
Wenn Symptome auftreten, wird eine komplexe Behandlung unter Einhaltung der Diät und Verschreibung von Medikamenten durchgeführt.

Der menschliche Körper produziert täglich etwa 800-1000 ml Galle. Die Galle wird kontinuierlich produziert und gelangt in die Gallenwege und die Gallenblase. Und in den Zwölffingerdarm wird es nur beim Essen in Portionen ausgeschüttet, wo Galle an Verdauungsprozessen beteiligt ist, hauptsächlich Fette.

Bei übermäßigem Essen nach längerem Fasten während des Tages drückt ein aufgeblähter Magen die überlaufende Gallenblase während des Tages zusammen und erschwert es der Galle, in den Zwölffingerdarm auszutreten, Verformung, Biegung des Organs und Stagnation der Galle.
Daher ist zuallererst eine sparsame, häufige, fraktionierte Ernährung erforderlich, um die Evakuierung der Galle in den Zwölffingerdarm in kleinen Portionen zu stimulieren und eine Stagnation der Galle in der Blase zu verhindern..

Diät mit geknickter Gallenblase.

Es wird empfohlen, mindestens viermal, vorzugsweise fünfmal täglich, in kleinen Mengen zu essen.

Bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege wird Diät Nr. 5 empfohlen..

Ausgeschlossen:

  • Braten, fetthaltige, würzige Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, Hülsenfrüchte, rohes Gemüse (z. B. Kohl), Gewürze, Gewürze.

Sie können Milchprodukte, insbesondere Hüttenkäse, sowie Gemüse, Obst, Pflanzenöl, Getreide (vorzugsweise Haferflocken) und Nudeln essen.
Die Ernährung beschränkt sich auf Eier, Fleisch, Fisch- und Pilzbrühen, Bratensoßen und Suppen, Schokolade, Kaffee, Kakao, Honig, Zucker, Marmelade und tierische Fette, mit Ausnahme einer kleinen Menge Butter.

Das Essen wird gekocht oder gebacken gekocht, Fleisch und Fisch können nach dem Vorkochen gebacken werden. Sehr kalte Speisen sollten vermieden werden. Mit einer Exazerbation ist das Salz begrenzt.
Mit einer Verschlimmerung von Leber- und Gallenblasenerkrankungen, begleitet von Gastritis, wird Diät Nr. 5 in pürierter Form zubereitet, rohes Gemüse und Obst, Schwarzbrot werden von der Diät ausgeschlossen, alle Gerichte werden gedämpft oder in Wasser (nicht gebacken).

Nach dem Essen können Sie keine körperliche Arbeit verrichten, es ist unerwünscht, sich hinzulegen. Sie müssen mindestens 4 Stunden vor dem Schlafengehen etwas essen. Ein Spaziergang nach dem Essen ist hilfreich.

Drogen Therapie.

Choleretika: Choleretika und Cholekinetika,
Antispasmodika,
Enzympräparate,
Beruhigungsmittel.

Die Behandlung richtet sich hauptsächlich gegen die Grunderkrankung, die die Beugung verursacht hat..
Es ist notwendig, Dyskinesien der Gallenwege zu beseitigen. Bei gleichzeitiger Gastritis oder anderen Krankheiten sollte der Arzt die Behandlung nach einem individuellen Schema wählen.


Bei hypotonischer Dyskinesie werden Choleretika verschrieben.

Choleretik -- Medikamente, die die Gallenbildung stimulieren, die Gallensekretion und die Bildung von Gallensäuren erhöhen. Choleretika können Gallensäuren (echte Choleretika) synthetischen, pflanzlichen Ursprungs enthalten.

  • Gallensäurehaltige Zubereitungen: Cholenzym, Allochol, Lyobil, Dehydrocholsäure (Hologon).
  • Präparate synthetischen Ursprungs: Nikodin, Cyclovalon
  • Kräuterpräparate: Ziflan, Flamin (immortelle Blüten), Hofitol (Artischockenblätter), Tanacehol (Rainfarn), Holosas (Hagebutten),
  • Mineralwässer haben auch choleretische Eigenschaften.

Um die Arbeit des autonomen Nervensystems zu korrigieren, werden sie verschrieben Toning Drogen::

  • Eleutherococcus-Extrakt, 20-30 Tropfen oral eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten am Morgen. Kurs - 25-30 Tage
  • Ginseng Tinktur, 15-25 Tropfen dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten oral. Kurs - 30-40 Tage.

Bei hypertensiver Dyskinesie werden Cholekinetika verschrieben.

Cholekinetik - Choleretika, die die kontraktile Funktion der Gallenblase stimulieren und gleichzeitig den Druck und den Tonus der Gallenwege, des Schließmuskels von Oddi, verringern, wirken krampflösend.

  • Gimecromon (Odeston), Magnesiumsulfat, Xylit, Gepabene, Flakumin (Scumpia-Blätter), Konvaflavin (fernöstliches Maiglöckchenkraut).

Antispasmodika - Medikamente, die die Muskeln der Gallenwege und der Schließmuskeln entspannen, den Druck in den Gallenwegen senken und Schmerzen lindern.

  • Platifilin, Papaverin, No-shpa, Duspatalin (Mebeverin) werden in Kursen verwendet, um die Entwicklung von Anfällen zu verhindern.

Beruhigungsmittel: Mutterkraut Tinktur, Baldrian.

Enzyme: Festal, Digestal, Mezim-forte, Creon-10 usw. Enzyme verbessern die Verdauung. Der Behandlungsverlauf dauert 10-20 Tage.


Während der Remission ohne Exazerbationen.

Außerhalb von Exazerbationen können Sie Probeless tubazh nach Demyanov mit schwachem choleretischem oder Mineralwasser mit mittlerer Mineralisierung.

Tubazh sollte mit erhitztem Mineralwasser ohne Gas, Mineralwasser mit Honig hergestellt werden. Die Röhrchen werden alle 7-10 Tage wiederholt. Kurs - bis zu 8-10 Verfahren.


Physiotherapie.

Atemübungen, Physiotherapieübungen zur Stärkung der Wände der Bauchdecke und des Zwerchfells sind sehr hilfreich. Eine Reihe von Übungen muss von einem Spezialisten ausgewählt werden.
Regelmäßige Bewegung und Atemübungen beseitigen die anhaltende Gallenstase.
Zu viel körperliche Aktivität und kräftige Bewegung können den Zustand verschlechtern.


Vorhersage von Knicken der Gallenblase.

Eine rechtzeitige Behandlung und Beseitigung der Gallendyskinesie, die Einhaltung von Diät und Diät sowie therapeutische und respiratorische Gymnastik können den Zustand des Patienten erheblich verbessern und führen zu keinen schwerwiegenden Folgen.

Bei Doppelbiegungen, die keiner konservativen Behandlung unterliegen und bei denen anhaltende klinische Symptome auftreten, muss die Gallenblase chirurgisch entfernt werden.
Die gefährlichsten Folgen sind der Knick der Gallenblase im Boden und der Körper, S-förmige Biegungen. Wenn bei Doppelbiegungen der Ausfluss der Galle vollständig blockiert ist, kann es beim Ausfluss des Inhalts in die Bauchhöhle zu einem Bruch der Muskelmembran kommen, was zur Entwicklung einer Peritonitis führt.