Vorbereitung auf einen Ultraschall von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase

Ultraschall ist die sicherste und kostengünstigste Diagnosemethode. Das Verfahren selbst nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und ist schmerzlos. Es ist nur in dieser Situation zuverlässig, wenn die Vorbereitung für den Ultraschall der Leber und der Gallenblase korrekt durchgeführt wird.

Diagnoseanzeigen

Der Leitfaden für die Diagnostik ist eine schnell fortschreitende Vergrößerung des Organs. Die Pathologie wird entweder durch Klopfen (eine Methode, die als Perkussion bezeichnet wird) oder durch Sondieren durch die Wand des Peritoneums (Palpation) identifiziert. Ein weiterer Hinweis ist die vermutete Vergrößerung der Gallenblase oder eine Entzündung des Ganges.

Andere Fälle, in denen eine Studie bestellt wird:

  • plötzliche Färbung der Augensklera und der Haut in einem der Gelbtöne;
  • Juckreiz und ähnliche Probleme ohne Allergien;
  • eine Erhöhung des Bilirubins und des Grades der Amylaseaktivität;
  • vorübergehende oder dauerhafte Schmerzempfindungen im Oberbauch (Mitte) in jedem Bereich des Hypochondriums.

Weitere Anleitungen für eine Ultraschalluntersuchung von Leber und Gallenblase sowie eine Diagnose der Bauchspeicheldrüse sind:

  • Aszites - Ansammlung von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle;
  • Trauma des Peritoneums;
  • das Auftreten von Neoplasmen oder deren Verdacht, der Nachweis von Metastasen oder Abszessen;
  • übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken;
  • längerer Gebrauch von Medikamenten, die für die Leber schädlich sind.

Ein Ultraschall wird für akute oder chronische Pathologien gezeigt. Auf diese Weise können Sie den Krankheitsverlauf und die Wirksamkeit der Behandlung kontrollieren..

Wenn die Untersuchung kontraindiziert ist

Es ist nicht immer möglich, eine Ultraschalluntersuchung der Organe des hepatobiliären Systems (Leber, Gallenblase, Gallenwege) durchzuführen. Eine Kontraindikation ist das Vorhandensein von Verbrennungen, Wunden, Pustelausschlägen und jeglicher Beschädigung der Integrität der Abdeckung des Bauches. In dringenden Fällen wird jedoch trotz solcher Schäden und des Risikos einer Ausbreitung der Infektion Ultraschall verschrieben.

Ultraschall der Leber und der Gallenblase kann bei Frauen im dritten Trimester (von der 27. Woche bis zur erwarteten Geburt) nicht akzeptabel sein. Dies ist nach den Kommentaren von Fachleuten darauf zurückzuführen, dass zu diesem Zeitpunkt der deutlich vergrößerte und schwerere Uterus auf alle Organe des Peritoneums drückt. Also schließt sie sie aus dem Scanner.

Es wird empfohlen, den Ultraschall nach einer Reihe von Untersuchungen um drei oder mehr Tage zu verschieben. Wir sprechen von Fibrogastroduodenoskopie (FGDS), Röntgenaufnahme des Magens mit Kontrastmittel oder laparoskopischen Eingriffen. In der Kindheit unter 3 Jahren ist besondere Vorsicht geboten.

Was zeigt

Nach den Ergebnissen des Ultraschalls von Leber und Bauchspeicheldrüse ist es möglich, die akute und chronische Form der Hepatitis, die Leberzirrhose, zu identifizieren. Diese Liste enthält:

  • Hepatose (Degeneration von Zellen in der Leber in Fettgewebe);
  • pathologische Veränderungen in der Gallenblase sowie in der Leber (Abszess, bakterielle Läsion, Gallensteinerkrankung);
  • Neoplasien gutartigen Ursprungs (Zysten, Tumoren, Herde mit knotiger Hyperplasie);
  • Zustand der Gallenwege;
  • maligne Neoplasien (Onkologie oder Metastasierung).

Nach den Ergebnissen des Ultraschalls ist es möglich, Veränderungen in der Struktur und im Zustand der Leber zu identifizieren. Sie werden durch Herzerkrankungen und Herzinsuffizienz verursacht..

So bereiten Sie sich auf eine Diagnose vor

Die Vorbereitung des Ultraschalls von Leber und Gallenblase sowie der Bauchspeicheldrüse ist vor der Untersuchung ein obligatorischer Schritt. Separat werden die Merkmale des Prozesses vor der Ultraschalluntersuchung von Leber und Gallenblase betrachtet: Was kann und was nicht.

Zum Ultraschall der Leber

In diesem Fall zielt das Präparat darauf ab, eine erhöhte Gasbildung im Darmbereich zu beseitigen. Sie stören den Ultraschall der Leber und können auch der Grund für eine falsche Diagnose sein.

Es ist notwendig, sich im Voraus auf einen Ultraschall der Leber vorzubereiten, nämlich fünf Tage im Voraus. In diesem Stadium ist eine separate Diät erforderlich. Produkte, die die Bildung von Gasen hervorrufen können, ablehnen. Sie können keinen Weißkohl, Hühnereier, Obst, Milch und Schwarzbrot essen. Dies gilt normalerweise für frische Hefe-Backwaren und Limonaden. Auf alkoholische Getränke, schwarzen Kaffee und starken Tee muss verzichtet werden.

Weitere Merkmale der Vorbereitung vor dem Ultraschall der Leber:

  • Es werden fraktionierte Mahlzeiten empfohlen - Sie müssen drei- bis viermal täglich kleine Portionen essen.
  • Die Menge an Wasser und Flüssigkeit sollte nicht groß sein - nicht mehr als eineinhalb Liter pro Tag.
  • Verwenden Sie unbedingt Enzyme (Festal, Panzinorm) - diese tun dies bei Störungen der Verdauung oder Blähungen;
  • Nehmen Sie Adsorbentien (Aktivkohle, Smecta) auch bei schonender Ernährung ein.

Reduziert die Gasbildung und die Kamilleninfusion.

Im Rahmen der Vorbereitung vor dem Ultraschall der Leber wird empfohlen, reinigende Einläufe durchzuführen. Dies erfolgt abends, 10 Stunden oder weniger vor dem Eingriff oder unmittelbar vor dem Ultraschall. Einläufe sind bei schwerer Verstopfung und ausgeprägter Ausdehnung des Peritoneums wünschenswert. In anderen Situationen können Sie auf einen Einlauf verzichten..

Es ist zu beachten, dass Ultraschall am frühen Morgen oder am Morgen auf nüchternen Magen durchgeführt wird. Um sich gut vorzubereiten, müssen Sie zwischen Ihrer letzten Mahlzeit und Ihrer Erkundung eine Pause einlegen. Es sollte mindestens acht Stunden lang sein, damit Sie auf ein leichtes Frühstück verzichten müssen.

Zum Ultraschall der Gallenblase

Vor dem Ultraschall der Gallenblase zielt die Vorbereitung darauf ab, die Schwere der Blähungen zu verringern. Es wird empfohlen, 72 Stunden vor der Ultraschalluntersuchung im Voraus damit zu beginnen.

Einige Tage vor dem Ultraschall der Gallenblase werden Obst und Gemüse mit groben Fasern von der Ernährung ausgeschlossen. Dies ist ein Rettich, Hülsenfrüchte, Kohl.

In keinem Fall sollten Sie Lebensmittel konsumieren, die Hefe und Snacks enthalten: Chips oder Cracker.

Sie provozieren Blähungen und verzerren die Ergebnisse des Ultraschalls der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase bei Kindern und Erwachsenen.

Auch für 3 Tage ist es notwendig, auf den Verzehr von Käse, fettem Fleisch und Fisch zu verzichten. Weitere Vorbereitungsmerkmale:

  1. Adsorbentien verwenden. Es sollte Aktivkohle, Espumisan und ähnliche Verbindungen sein. Die Produkte bereiten einen Ultraschall der Gallenblase vor, da sie helfen, Gasblasen aus dem Darm zu entfernen, ohne die Funktion des Verdauungssystems zu beeinträchtigen.
  2. Enzyme werden genommen. Am effektivsten ist Mezim, Festal oder Pancreatin. Verwenden Sie nicht mehr als zwei Tabletten zu jeder Mahlzeit.
  3. Sie können Lactulose trinken. Dies ist ein spezielles Medikament zur Bekämpfung von Verstopfung. Sie trinken es bei einem Esslöffel. l. Vor dem Schlaf.
  4. Verwendung von Glycerinkerzen. Ein ähnliches Verfahren wird am Tag des Ultraschalls der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase empfohlen.
  5. Sie können spätestens acht Stunden vor der Diagnose zum letzten Mal essen. Getreidebrei vor dem Ultraschall der Gallenblase ist das perfekte Abendessen. Es ist wichtig, dass das Essen vollständig verdaut ist und sich in der Gallenblase ein neuer Vorrat an Galle ansammelt..
  6. Am Vorabend des Eingriffs wird das Abendessen mit einer minimalen Menge Wasser abgespült.

Der Ultraschall der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse wird ausschließlich auf leeren Magen durchgeführt. Das Verbot gilt für die Verwendung von Kaffee, Tee, Wasser und Kaugummi. Dies liegt an der Tatsache, dass all diese Getränke die Ausscheidung von Galle aus der Gallenblase hervorrufen. Daher wird die Größe abnehmen, was die Studie bei Kindern und Erwachsenen erschwert..

Bei Verdacht auf Zahnstein in der Gallenblase wird der Ultraschall so schnell wie möglich ohne vorherige Vorbereitung durchgeführt. Für Patienten, die bereits zuvor untersucht wurden, ist es unbedingt erforderlich, frühere Ergebnisse mitzunehmen. Dies ist sehr wichtig, da es hilft, die Dynamik zu bewerten und das Vorhandensein oder Fehlen von Verbesserungen festzustellen..

Ergebnisse interpretieren

Die Gallenblase ist oval oder birnenförmig. Die restlichen Abmessungen sollten je nach Geschlecht und Alter des Patienten im Normbereich liegen. Basierend auf den empfangenen Daten zu Abweichungen wird eine spezifische Pathologie bestimmt.

Die unteren Ränder der Leber sollten spitz sein, die Gefäße sollten deutlich sichtbar sein. Bei Abweichungen von der Norm ist eine zusätzliche Prüfung erforderlich. Dies hilft dem behandelnden Arzt, die Dynamik zu identifizieren und weitere Tests hinzuzufügen, um eine genaue Diagnose zu erstellen und eine qualifizierte Behandlung mit voller Unterstützung zu erhalten..

Ferner werden die wichtigsten Pathologien und Anzeichen der Krankheit vorgestellt:

KrankheitHauptmerkmale
Zirrhose● Veränderung der Größe des linken Lappens oder der gesamten Leber - in späteren Stadien nimmt das Organ aufgrund des Todes von Hepatozyten ab;

● Erhöhung der Gewebedichte;

● mangelnde Homogenität in der Struktur der Leber, die aufgrund des Auftretens von Bereichen mit restauriertem Gewebe einem Mosaik ähnelt;

● Die Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) des Organs zeigt eine Verletzung des üblichen Musters der Blutgefäße.

● das Auftreten von Beulen an den Rändern der Leber.

Akute und chronische Hepatitis● Änderung der Größe eines oder beider Organlappen;

● Abrundung der Leberränder;

● schwache Reflexion von Ultraschallwellen - die Leber sieht dunkel aus;

● heterogene Organstruktur, insbesondere bei längerem Krankheitsverlauf;

● eine Vergrößerung des Portals und der Milzvenen.

Zysten in Leber und Gallenblase (einschließlich parasitärer Zysten)● einzelne oder zahlreiche Formationen mit glatten, klaren Kanten und ohne innere Strukturen ohne Flüssigkeit;

● abgerundete Formation mit klaren Kanten und einer dünnen Wand;

● Ändern der Größe bestimmter Bereiche der Orgel - bis zu 5 cm;

● die Bildung von Ausbuchtungen an der Kontur der Leber sowie der Gallenwege.

Tumoren● ein Diagramm ungewöhnlicher Struktur mit schlecht definierten Grenzen;

● erhöhte oder verringerte Organdichte, die sich je nach den Nuancen der Ultraschallreflexion unterscheidet;

● echoarme Tumoren sind Neoplasien, die den Ultraschall schlecht widerspiegeln: Sarkom, Hämangiom und andere Formen von schlecht differenziertem Krebs;

● überecho (Ultraschall gut reflektieren) - sind runde und leichte Formationen in der Leber - meistens handelt es sich um Hepatome;

● ein echoarmer Rand, der wie ein dunkler Rand aussieht, der einen bösartigen Tumor bedeckt;

● zeigt im Anfangsstadium eine Zunahme der Lymphknoten in der Leber;

● Verschiebung der Gallenblase.

Fettdegeneration der Leber (Fettdegeneration)● eine bunte Struktur, die das Auftreten von Verdichtungsherden im Organ anzeigt - tritt im Anfangsstadium auf;

● hohe echogene Dichte (Fettzellen in der Leber reflektieren Ultraschall gut), wodurch ein sehr helles Bild erzeugt wird;

● Veränderungen in der Größe der Leber;

● eine Vergrößerung des Winkels des Unterlappens um mehr als 45 °

● Unschärfe der Orgelkonturen und Abrundung der Kanten;

● Unfähigkeit, die Pfortader zu erkennen.

Bei Giardiasis und anderen Formen der Helmintheninvasion wird auch Ultraschall durchgeführt. Identifiziert dunkle Flecken
am Organ - dies sind Bereiche, in denen die Absorption von Ultraschall aufgrund der Konzentration erhöht ist
Würmer.

Ultraschall der Leber und der Gallenblase zeigt Lichtflecken, die Verkalkungen sind. Dies sind Bereiche der Ablagerung von Calciumsalzen. Sie treten beim Menschen in einem späten und nächsten Endstadium der Krankheit auf..

Es ist notwendig, im Voraus zu wissen, wie man sich auf die Diagnose der Bauchspeicheldrüse sowie auf einen Ultraschall der Leber und der Gallenblase vorbereitet: Was kann man trinken, essen und was sollte die Diät sein. Dies wird dazu beitragen, zuverlässige Daten zu erhalten und die Behandlung für einen Erwachsenen oder ein Kind rechtzeitig zu beginnen..

Ultraschall der Gallenblase und der Leber

6 Minuten Autor: Irina Bredikhina 555

  • Wenn ein Ultraschall der Leber angezeigt ist
  • Diagnose der Gallenblase
  • Milzuntersuchung
  • Vorbereitung auf die Leberdiagnose
  • Vorbereitung zur Diagnose der Gallenblase
  • Ähnliche Videos

Ultraschall der Leber und der Gallenblase ist eine nicht-invasive, sichere und wirksame Technik. Sie können den Zustand der Organe und der zu ihnen führenden Kanäle visualisieren und ihre Funktion beurteilen. Angesichts der Verbindung zwischen Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse kann die Diagnose komplex sein. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich auf die Studie vorbereiten, was das Verfahren zeigt und wie die Normen dekodiert werden.

Wenn ein Ultraschall der Leber angezeigt ist

Am häufigsten wird die Untersuchung der Ultraschallwellen von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase auf komplexe Weise durchgeführt. Es gibt jedoch Hinweise auf eine gezielte Untersuchung. Die Diagnose der Leber wird gezeigt:

  • mit Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Ikterische Farbe von Augen, Schleimhäuten, Haut;
  • Neoplasien und Annahmen darüber;
  • lange Zeit alkoholische Getränke trinken;
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente;
  • Abweichung der Leberfunktionstests;
  • Trauma des Bauches;
  • Schädigung der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse;
  • Leberschaden.

Dekodierung

Der Ultraschall der Leber hat unterschiedliche Parameter der Normen für Erwachsene und Kinder. Eine gesunde Leber eines erwachsenen Patienten wird durch die folgenden Parameter dargestellt:

  • Die Kanten sollten gleichmäßig und klar sein.
  • Gleichmäßigkeit der Struktur;
  • Die Norm der Breite des Organs wird auf der rechten Seite gemessen und sollte im Bereich von 23 bis 27 cm liegen.
  • Die Länge wird von der stumpfen Kante zur scharfen Kante gemessen. Seine Parameter reichen von 14 bis 20 cm;
  • Querlappen der Leber von 20 bis 22,5 cm;
  • die Größe des linken Lappens beträgt 6 bis 8 cm;
  • Der rechte Lappen unterscheidet sich in der Größe vom linken und sollte innerhalb von 12,5 cm liegen.
  • gemeinsamer Lebergang mit einem Durchmesser von 3 bis 5 mm;
  • Durchmesser der Vena cava inferior ca. 15 mm.

Häufig diagnostizierte Pathologien

Nachfolgend sind die häufigsten Lebererkrankungen aufgeführt und wie sie durch Ultraschall bestimmt werden.

Zirrhose

Meist erscheint es als vergrößerter linker Lappen oder als gesamtes Organ. Der späte Grad der Erkrankung äußert sich in einer Abnahme der Lebergröße infolge des Leberzelltods. Die Struktur ist heterogen, es sieht aus wie ein Mosaik. Das Gefäßmuster ist aufgrund einer Vergrößerung der Lebervene beeinträchtigt. Die Ränder der Orgel sind knollig.

Hepatitis

Es wird durch einen vergrößerten Orgellappen mit abgerundeten Kanten dargestellt. Bei dieser Pathologie werden Ultraschallwellen schlecht reflektiert, es kommt zu Stromausfällen. Die chronische Form wird durch eine heterogene Struktur, Variation, erweiterte Venen bestimmt.

Zysten

Sie werden durch Formationen mit klaren Kanten gefunden. Sie können einfach oder mehrfach sein. Am häufigsten werden Formationen durch eine abgerundete Form mit dünnen Wänden dargestellt. Gleichzeitig ist in einigen Bereichen eine Zunahme von Organausbeulungen festzustellen.

Tumorprozesse

Definiert durch Bereiche mit unscharfen Grenzen. Sie unterscheiden sich in der Fähigkeit, Ultraschallwellen zu reflektieren. Schwach reflektierende Formationen werden mit dunklen Flecken sichtbar gemacht. Am häufigsten werden sie als Sarkom, Adenom dargestellt. Helle, runde Tumoren, die Ultraschall gut reflektieren, sind Hepatome, Metastasen. Auch Tumorprozesse tragen zur Verlagerung der Gallenblase bei, einer Zunahme der Lymphknoten.

Fettdegeneration

Hat eine bunte Struktur, ist gekennzeichnet durch erhöhte Echogenität, erhöhte Lebergröße, undeutliche abgerundete Kanten, Unfähigkeit, die Pfortader zu identifizieren.

Giardiasis

Bestimmt durch Bereiche mit erhöhter Absorption von Ultraschall.

Diagnose der Gallenblase

Eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase ist angezeigt, wenn:

  • Schmerzen im richtigen Bereich;
  • Manifestationen von Gelbsucht;
  • das Vorhandensein einer akuten oder chronischen Cholezystitis;
  • Trauma der Bauchhöhle;
  • Organanomalien.

Dekodierung

Die Normenindikatoren helfen dem Arzt, den Zustand der Gallenblase zu beurteilen. Zunächst muss die Gallenblase klare Grenzen haben, nicht vergrößerte Parameter. Die Dekodierung der Gallenblase wird durch die folgenden Standards dargestellt:

  • die Länge der Gallenblase beträgt 7 bis 10 cm;
  • Organbreite variiert von 3 bis 5 cm;
  • die Größe des Durchmessers beträgt 3 bis 3,5 cm;
  • Wände nicht dicker als 4 mm;
  • Durchmesser des Gallengangs von 6 bis 8 mm;
  • Innendurchmesser der Lobarkanäle nicht mehr als 3 mm.

Häufige Pathologien

In den meisten Fällen können Sie mit Ultraschall feststellen, ob:

  • Cholezystitis des akuten Stadiums. Die Pathologie hat Wände verdickt, mehr als 4 mm, vergrößerte Größe, multiple Septa, erhöhte Durchblutung;
  • Cholezystitis des chronischen Stadiums. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch eine verringerte Größe der Gallenblase, verdickte, deformierte Wände, die leichter als normal aussehen. Cholezystitis wird durch undeutliche Kanten dargestellt, das Lumen hat kleine Partikel;
  • Dyskinesie, die durch eine Biegung des Halses dargestellt wird, erhöhter Tonus, verdichtetes Gewebe;
  • ZhKB auf dem Gerät wird durch kleine Lichtformationen sichtbar gemacht, die Ultraschall reflektieren. Diese Formationen neigen dazu, sich zu verschieben, wenn sich die Position des Körpers ändert. Hinter dem Steinbereich befindet sich ein Verdunkelungsbereich, die Wände sind uneben, mit Anzeichen einer offensichtlichen Verdickung;
  • Polyposis, dargestellt durch abgerundete Formationen an der Wand der Gallenblase;
  • Tumoren sichtbar gemacht durch Polypen, die größer als 2 cm sind, mit deformierten Konturen, verdickten Wänden.

Milzuntersuchung

Gleichzeitig mit der Diagnose der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse wird die Milz untersucht. Am häufigsten treten Komplikationen dieses Organs nach einer Verletzung auf. Während der Palpation ist die Milz nicht tastbar. Palpation ist nur möglich, wenn es dreimal vergrößert wird. In diesem Fall wiegt die Milz eines Erwachsenen etwa 400 g. Ein gesundes Organ hat ein Gewicht von 150 g..

Ein leichter Anstieg ist durch Ultraschall zu erkennen. Seine Größe hängt von der Größe der Person ab. Unten finden Sie eine Tabelle mit normaler Organleistung. Während der Diagnose wird auch bestimmt, welche Struktur die Milz hat, welche Art von Echogenität und welche Form sie hat. Ein gesundes Organ hat eine sichelförmige Form. Erhöhte Parameter, erhöhte Echogenität sind ein Indikator für eine schwerwiegende Pathologie.

Vorbereitung auf die Leberdiagnose

Bereiten Sie sich auf einen Ultraschall der Leber vor, indem Sie eine spezielle Diät einhalten, die den Prozess der Gasbildung ausschließt. Dies ist wichtig, da die Gase die Diagnose stören und die Diagnose stören können. Es wird empfohlen, 3 Tage vor dem Eingriff mit der Vorbereitung einer Ultraschalluntersuchung zu beginnen..

Die Hauptregeln für vorbereitende Aktivitäten sind:

  • Eliminierung der Verwendung von Produkten, die die Gasbildung erhöhen. Es wird empfohlen, auf Kohl, frisches Obst, Gemüse, Vollmilch, starken Tee, frisches Gebäck und Kaffee zu verzichten.
  • es ist notwendig, fraktionierte Mahlzeiten zu organisieren;
  • Eine Beschränkung der Flüssigkeitsaufnahme sollte eingeführt werden. Es ist nicht erlaubt, nicht mehr als 1,5 Liter pro Tag zu trinken;
  • Um Blähungen zu vermeiden, wird empfohlen, Aktivkohle Espumisan zu trinken.
  • bei Verdauungsstörungen werden Festal, Mezim Forte verschrieben;
  • Wenn der Patient an Blähungen leidet, können Sie am Vorabend des Eingriffs am Abend einen reinigenden Mikroeinlauf durchführen.
  • Es ist am besten, morgens auf nüchternen Magen zu diagnostizieren.

Vorbereitung zur Diagnose der Gallenblase

Die Vorbereitung für einen Ultraschall der Leber und der Gallenblase ist ähnlich. 3 Tage vor der Diagnose der Gallenblase wird auch eine Diät verschrieben, die eine erhöhte Gasbildung ausschließt. Es wird empfohlen, Adsorbentien und Enzympräparate einzunehmen. Wenn der Patient zu Verstopfung neigt, können Sie am Vorabend der Diagnose Lactulose einnehmen oder Kerzen mit Glycerin setzen. Die Ultraschalldiagnostik wird nur auf leeren Magen durchgeführt.

Vor dem Eingriff sollten Sie das Rauchen ausschließen, Ihre Zähne nicht putzen, keine Lutscher saugen, keinen Kaugummi kauen. Da dies zur Freisetzung von Galle führt und das Ergebnis verzerrt. Wenn die Diagnose früher durchgeführt wurde, sollten Sie mit der vorherigen Schlussfolgerung zum Verfahren kommen. Weil es hilft, ein korrektes Bild davon zu geben, was passiert. Normalerweise wird die Diagnose der Gallenblase mit einem choleretischen Frühstück gestellt.

Als nächstes wird dem Patienten angeboten, saure Sahne, Joghurt und rohe Eier zu essen. Die letztere Frühstücksoption wird aus Angst vor einer Salmonellose nicht oft verwendet. Die erneute Diagnose erfolgt nach 30 Minuten. Mit diesem Verfahren können Sie die Arbeit der Gallenblase und ihre Kontraktilität beurteilen. Um die Visualisierung zu verbessern, wird der Patient gebeten, sich auf die Seite zu legen oder zu stehen.

Wenn die Nieren gleichzeitig untersucht werden, muss die Blase gefüllt werden. Dazu müssen Sie vor dem Ultraschall mindestens 1 Liter sauberes Wasser trinken. Es ist verboten, Mineralwasser oder Saft zu trinken. Die Diagnose kann durchgeführt werden, wenn der Patient den Wunsch hat, die Toilette zu besuchen. Die Ultraschalluntersuchung hat keine Kontraindikationen.

Es sollte jedoch nicht durchgeführt werden, wenn innerhalb von 2 Tagen eine Röntgenaufnahme mit einer Kontrastkomponente gemacht wurde. Da der Kontrast für einen bestimmten Zeitraum keine Zeit hat, den Körper zu verlassen, führt dies zu einer Verzerrung des Ergebnisses. Die Diagnose der Leber, Gallenblase mit Ultraschall ermöglicht es Ihnen, genaue Informationen über den Zustand dieser Organe zu erhalten, hilft, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Ultraschall der Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse - Präparationsmerkmale

Die Untersuchung des Körpers mit Ultraschall ist für den Patienten nicht schwierig, aber gleichzeitig eines der genauesten Verfahren. Sie zeigt in den frühen Stadien "Probleme" in den Eingeweiden, auch wenn der Patient selbst noch nichts davon weiß. Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse sind keine Ausnahme. Auf der Grundlage des Ultraschallbeschreibungsprotokolls kann der Arzt die richtige Diagnose stellen und eine angemessene Therapie verschreiben, um den Zustand des Patienten wiederherzustellen oder zu lindern. Damit die Studie die genauesten Ergebnisse liefert, muss sie ordnungsgemäß vorbereitet werden..

Indikationen für die Forschung

Der Arzt weist den Patienten zur Diagnose an, wenn er Störungen in der Arbeit von Organen und Systemen feststellt. Die Diagnose bestätigt oder widerlegt angebliche Diagnosen.

Indikationen zur Ultraschalluntersuchung von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse:

  • nagendes Gefühl von Schwere, starkem Druck, Platzen, Krämpfen, Koliken auf der rechten Seite;
  • Übelkeit, die sich aus unbekannten Gründen in Erbrechen verwandelt;
  • Gasbildung in der Darmhöhle, Vorbereitung auf chirurgische Eingriffe;
  • die Notwendigkeit, den Zustand der Leber- und Gallengänge zu beurteilen;
  • ein häufiges Gefühl der Bitterkeit im Mund, wenn es keine offensichtlichen Gründe gibt (z. B. übermäßiges Essen von schwerem Essen oder Alkoholmissbrauch);
  • Verdacht auf Gallensteinerkrankung, Cholezystitis;
  • die Annahme der gebildeten Tumoren;
  • Verdacht auf Hepatitis aller Art;
  • häufiger Durchfall aus ungeklärten Gründen oder problematische Kottrennung;
  • ständiges Sodbrennen, Aufstoßen, unwillkürliches Aufstoßen einer nicht näher bezeichneten Ätiologie;
  • Ikterische Farbe der Haut, Weiß der Augen;
  • seltsamer weißlicher Kot;
  • Verdunkelung zu ockerfarbenem oder sogar braunem Urin;
  • Hautausschlag;
  • zu schnelle Gewichtszunahme oder schneller Gewichtsverlust;
  • Anstieg der Körpertemperatur ohne ersichtlichen Grund;
  • erhöhte Größe der Leber, Milz durch Abtasten offenbart.

Alle oben genannten Symptome geben Ärzten Anlass zu der Annahme, dass der Patient Probleme mit inneren Organen hat. Daher verschreibt der Arzt eine zusätzliche Untersuchung in Form einer Ultraschalldiagnostik..

WICHTIG! Ärzte sagen: Die Leber einer Person tut nicht weh, selbst wenn sich eine ernsthafte Organpathologie entwickelt. Die Leber hat keine Nervenenden. Schmerzempfindungen werden sichtbar, wenn sie sich zu einer großen Größe vergrößern und den "Beutel" - den Sinus, in dem er sich befindet - zu dehnen beginnen. In diesem Stadium ist die Pathologie des Organs bereits viel schwieriger zu behandeln, und die Chance, die Krankheit zu heilen, nimmt vollständig ab. Daher müssen Sie mit den geringsten Beschwerden auf der rechten Seite (unter den Rippen) nicht auf ihre Intensivierung warten - Sie müssen so schnell wie möglich einen Termin bei einem Arzt vereinbaren, um die Pathologie rechtzeitig zu identifizieren und mit der Therapie zu beginnen.

Wie man sich richtig auf einen Ultraschall der Leber und der Bauchspeicheldrüse vorbereitet

Die Vorbereitung für den Ultraschall von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse bei Erwachsenen beginnt drei Tage vor der Studie. Der Patient muss sich vor dem Ultraschall an eine bestimmte Diät halten, und es gibt auch eine Reihe von Einschränkungen des Lebensstils.

So bereiten Sie sich auf einen Ultraschall der Leber und der Gallenblase vor:

  1. 72 Stunden vor dem Eingriff sollten Sie keine Zutaten in Ihr Menü aufnehmen, die die Bildung von Gas im Darm hervorrufen - Erbsen und Bohnen; Kohl (einschließlich Sauerkraut); Brot, Brötchen und anderes Gebäck; Milch, Süßigkeiten.
  2. Drei Tage vor der Studie ist es notwendig, schweres Essen abzulehnen - fett, in Öl gebraten, salzig, geräuchert, Fast Food.
  3. Schließen Sie für den gleichen Zeitraum die Einnahme von Alkohol, Kaffee, Soda, starkem Tee aus, kauen Sie keinen Kaugummi, rauchen Sie nicht.
  4. Mindestens zwei Tage vor dem Ultraschall muss die Flüssigkeitsaufnahme auf eineinhalb Liter pro Tag (einschließlich Tees und Suppen) begrenzt werden. Ärzte raten, am Tag der Studie vor dem Eingriff nicht zu trinken oder gar die Zähne zu putzen. Wenn der Patient jedoch von unerträglichem Durst gequält wird, können Sie spätestens zwei Stunden vor der Diagnose nicht mehr als ein Glas sauberes Wasser ohne Gas trinken.
  5. Was können Sie vor einem Ultraschall der Leber essen: Alle drei Tage vor dem Eingriff muss der Patient außergewöhnlich harmlose und richtige Lebensmittel zu sich nehmen - Gemüse, Getreide, mageres Fleisch und Geflügel ohne Haut, fettarme fermentierte Milchprodukte. Sie können dämpfen, backen, kochen, in Wasser köcheln lassen, ohne Öl hinzuzufügen.
  6. Innerhalb von drei Tagen vor der Ultraschalluntersuchung von Leber und Gallenblase werden Magenenzyme entnommen - "Festal", "Mezim Forte" und Aktivkohle.
  7. Vor der Diagnose sollte die Nahrungsaufnahme spätestens um sieben Uhr abends erfolgen. Es ist besser, mit Buchweizenbrei zu essen, ohne Butter hinzuzufügen. Sie können morgens und vor dem Eingriff nicht essen.
  8. Zur Vorbereitung einer Ultraschalluntersuchung muss der Darm vor dem Eingriff gereinigt werden. Die ideale Option für den Stuhlgang ist der natürliche Stuhlgang. Möglicherweise ein mildes Abführmittel oder Einlauf.

WICHTIG! Die aufgeführten Regeln für die Vorbereitung des Verfahrens scheinen kompliziert zu sein. Die Einhaltung hängt jedoch davon ab, wie zuverlässig das Forschungsergebnis sein wird..

Was Sie zum Eingriff mitnehmen müssen:

  1. Dokumente: Überweisung (falls der Arzt dies ausgeschrieben hat), Reisepass, obligatorische Krankenversicherung (wenn die Studie im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung durchgeführt wird), Protokolle früherer Untersuchungen (falls vorhanden) oder ein Auszug aus der Ambulanzkarte des Patienten.
  2. Eine Windel oder ein Blatt, das auf eine Couch gelegt werden muss, ein kleines Handtuch oder Servietten (um die Reste des für Ultraschall verwendeten Gels von der Haut zu entfernen).
  3. Frühstück, das zur Bildung von Galle führt (wenn eine Studie mit Schwerpunkt auf der Gallenblase durchgeführt wird): fettreicher Hüttenkäse, saure Sahne oder ein paar rohe Hühnereier (Eigelb wird benötigt).


Wie wird ein Ultraschall der Leber durchgeführt?

Der Patient wird auf eine Couch gelegt, mit Gel behandelt, und der Sensor des Geräts wird auf den gewünschten Bereich gerichtet.

Wenn angezeigt wird, dass die Gallenblase mit einer Belastung untersucht werden muss, wird der Patient nach der ersten Diagnose für ein choleretisches Frühstück freigelassen. Nach 15 Minuten wird der Vorgang wiederholt. Dies ermöglicht es, seine Fähigkeit zu beurteilen, sich an der Wand der Gallenblase zusammenzuziehen.

Entschlüsselungsforschung: Norm und Pathologie

Das Transkript des Ultraschallscans wird dem Patienten unmittelbar nach der Untersuchung ausgehändigt.

Die Protokolle zeigen:

  • die Größe der Gallenblase;
  • die Größe, Konturen der Leber, ihre Struktur und ihr Echogenitätsgrad, der Zustand ihres Ganges und ihrer Lebervene;
  • Bauchspeicheldrüsengröße, veränderte oder unveränderte Struktur.

Die Norm der Indikatoren bei Erwachsenen für diese Organe:

  • Gallenblase: Abmessungen 10 cm Länge, 5 cm Breite; Die Kanten sind gleichmäßig, die Struktur wird nicht verändert.
  • Bauchspeicheldrüse: Länge von 14 bis 22 Zentimetern, glatte unveränderte Struktur mit klaren Kanten.
  • Leber: Breite - 23 bis 27 Zentimeter, Länge - 14 bis 20 Zentimeter, glatte, klare Kanten, unveränderte Struktur, normales Echogramm.

Welche Pathologien zeigt Ultraschall?

Was zeigt ein Ultraschall der Leber:

  • das Vorhandensein von Tumoren im Organ (bösartig und gutartig) und anderen Lebererkrankungen, die durch Neoplasien verursacht werden;
  • Leberzirrhose;
  • Hepatitis;
  • Veränderungen (einschließlich Nekrose), die unter dem Einfluss progressiver Diagnosen aufgetreten sind;
  • Anzeichen von Parasiten;
  • Fetthepatose;
  • Erweiterung der Wände von Blutgefäßen - Anzeichen von Atherosklerose.

Bei der Ultraschalluntersuchung der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse festgestellte Krankheiten:

  • Cholezystitis der Gallenblase und Anzeichen einer chronischen Cholezystitis;
  • Pankreatitis;
  • Knick der Gallenblase;
  • Vergrößerung der Milz;
  • Veränderungen der Organgröße infolge von Pathologien;
  • Entwicklung von Neoplasmen.

Bildung:

  • Diplom in "Allgemeinmedizin (Allgemeine Medizin)", Saratov State Medical University (1992)
  • Aufenthalt in der Fachrichtung "Therapie", Saratov State Medical University (1994)

Wie wird ein Ultraschall der Leber und der Gallenblase durchgeführt: die Nuancen der Vorbereitung

Damit die Untersuchung effektiv und genau ist, müssen Sie sich auf einen Ultraschall der Leber und der Gallenblase vorbereiten. Wenn der Patient die Empfehlungen des Arztes ignoriert, werden die während des Diagnoseprozesses erhaltenen Daten verzerrt. Da das Ultraschallprotokoll die Grundlage für die Ernennung einer weiteren Behandlung ist, verschärft die falsche Diagnose das Problem.

Die Untersuchung der Bauchhöhle mit Ultraschall ist sicher, da es keine Altersbeschränkungen gibt, die Methode wird auch in der Pädiatrie angewendet. Es gibt einige Verbote für die Ultraschalluntersuchung von Leber und Gallenblase während der späten Schwangerschaft. Dies liegt nicht an der Gefahr, sondern an der Unmöglichkeit, zuverlässige Ergebnisse zu erzielen.

Normen für Ultraschall

Bei der Durchführung eines Ultraschallscans untersucht der Arzt die Struktur und Größe der Organe und beurteilt deren Zustand. Mit Ultraschall der Gallenblase werden ihre Beweglichkeit, Wandstärke, das Kanallumen und die kontraktile Funktion festgelegt. Mit dieser Technik können Sie das Vorhandensein von Steinen, Polypen und Tumoren in der Gallenblase widerlegen oder bestätigen.

Mit Ultraschall der Leber werden beide Lappen untersucht, der Schwerpunkt liegt auf der Überwachung des Zustands der Venen, zeigt den Zustand der Gallenwege.

Lebernormen für Ultraschall:

  • Konturen - klar und gleichmäßig;
  • die Struktur der Leber ist homogen;
  • Breite - von 23 bis 27 cm;
  • Länge - von 14 bis 20 cm;
  • Durchmesser in der Grenze von 22,5 cm;
  • linker Lappen - von 8 bis 10 cm;
  • rechter Lappen - 10 - 12,5 cm;
  • der Durchmesser des Lebergangs - 5 mm;
  • die Breite des Lumens der Lebervene - 1,5 cm.

Die Standardgrößen für die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase bei Erwachsenen sind wie folgt:

  • Länge der Gallenblase - 10 cm;
  • Breite - 50 mm;
  • Querabmessung - bis zu 35 mm;
  • die Dicke der Wände der Gallenblase - 4 mm;
  • Kanaldurchmesser - bis zu 8 mm;
  • Durchmesser der Lobarkanäle - 3 mm.

Die angegebenen Größen von Leber und Gallenblase sind für Erwachsene optimal. Eine Abweichung von den beschriebenen Normen kann auf die Entwicklung von Lebererkrankungen hinweisen.

Welche Krankheiten können erkannt werden

Abweichungen von den Normen, die während eines Ultraschalls der Leber festgestellt wurden, können auf verschiedene Krankheiten hinweisen. Mit Zirrhose und Hepatitis nimmt die Größe der betroffenen Leber zu und die Echos werden schwächer oder stärker. Das Auftreten von Abweichungen weist auch auf eine Tumorläsion der Lebergefäße und die Entwicklung von Atherosklerose, das Vorhandensein von Primärtumoren und deren Herde aus anderen Organen hin. Die Methode zeigt zystische Neoplasien, Abszesse, Fetthepatose und andere bestehende Veränderungen.

Bei der Cholelithiasis (Gallensteinkrankheit) erscheinen Lichtflecken in der Höhle, die das Vorhandensein von Steinen bestätigen. Bei der Diagnose der Gallenblase werden jedoch keine kleinen Steine ​​festgestellt. Die vergrößerten Kanäle zeugen von einem ähnlichen Vorgang. Wenn sich in der Gallenblase Polypen befinden, erscheinen an den Wänden abgerundete Formationen. Wenn sie einen Durchmesser von mehr als 2 cm haben, ist das Organ deformiert und ein Tumorprozess ist möglich. Im Ultraschallprozess können angeborene Anomalien in der Struktur der Bauchorgane festgestellt werden.

Indikationen für

Die Liste der Indikationen für Ultraschall der Leber und der Gallenblase kann wie folgt dargestellt werden:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Gelbfärbung der Haut und Sklera der Augen;
  • Verdacht auf das Vorhandensein von Tumorprozessen in der Leber und anderen Organen des Peritoneums;
  • chronische Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • anhaltende Bitterkeit im Mund;
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Abweichungen in der Blutanalyse bei der Untersuchung von AST- und ALT-Proben;
  • Trauma der Bauchorgane;
  • chronische Läsionen der Gallenblase;
  • Geschichte der Urolithiasis.

Bei den aufgeführten Pathologien sollte die Leber regelmäßig untersucht werden. Sie sollten die umfassende Kontrolle nicht aufgeben, es ist besser, sofort alle Organe des Bauchraums zu untersuchen.

Es ist nicht nötig, bis zum letzten zu ziehen, Lebererkrankungen schreiten in der Regel schnell voran, daher ist es besser, sich einmal einer Ultraschalluntersuchung zu unterziehen. Gleichzeitig mit einem Ultraschall der Leber sollte die Bauchspeicheldrüse untersucht werden, eine zusätzliche Vorbereitung ist nicht erforderlich.

Wie ist das Verfahren

Für den Ultraschall der Leber und der Gallenblase werden Geräte verwendet, deren Frequenz auf 2,5 bis 3,5 MHz eingestellt ist. Aufgrund dieser Eigenschaften können Bereiche im Bereich von 1–3 mm berücksichtigt werden. Die von den Wellen erreichte Tiefe beträgt 24 cm.

Der Vorgang selbst ist sehr schnell und dauert 15 bis 20 Minuten. Der Patient liegt auf der Couch, liegt auf dem Rücken, legt seinen Bauch frei. Der Arzt trägt das Gel auf die Haut auf und beginnt mit der Untersuchung. Zunächst wird der Bereich des rechten Hypochondriums untersucht. Nach sorgfältiger Recherche werden andere Bereiche untersucht, die Methode zeigt Veränderungen.

Unangenehme Empfindungen während der Diagnose von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase sind ausgeschlossen, der Patient kann leichten Druck vom Sensor spüren.

Die Methode ist sicher und harmlos, aber es ist besser, wenn der Patient mit dem akuten Syndrom von einem Freund oder Verwandten begleitet wird. Wenn Sie einen Termin für einen Ultraschall vereinbaren, ist es besser, eine umfassende Überwachung der Bauchorgane zu wählen, dann wird die Bauchspeicheldrüse zusammen mit anderen Geweben untersucht.

Wie man sich richtig vorbereitet

Damit die während des Ultraschallscans erhaltenen Informationen korrekt sind, müssen Sie sich ordnungsgemäß auf den Scan vorbereiten. In 3 Tagen ist es wichtig, eine spezielle Diät einzuhalten und fetthaltige Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol von der Diät auszuschließen. Vom Kaffee verboten.

In einigen Fällen wird empfohlen, Enzympräparate und Sorptionsmittel einzunehmen, die zur Wiederherstellung der Verdauung und zur Reinigung der Leber beitragen. Der Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie sich richtig auf eine Ultraschalluntersuchung von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase vorbereiten können. Empfehlungen können abweichen, aber Sie müssen sich eindeutig vorbereiten.

Diät

Am vereinbarten Tag vor dem Ultraschall der Bauchorgane ist das Frühstück verboten. Ein leichter Snack ist 6 Stunden vor der Diagnose erlaubt. Die Vorbereitung für die Ultraschalluntersuchung von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse erfordert die Einhaltung der folgenden Regeln und Vorschriften.

Für 3 Tage beginnen sie sich vorzubereiten, bevor sie die Überwachung aus dem Menü entfernen:

  • Brot und anderes Gebäck, Kekse und Süßigkeiten;
  • Milch und alle Milchprodukte;
  • Gemüse, das die Gasproduktion erhöht: Kohl, Radieschen, Rübe und Radieschen;
  • Vollkornprodukte und Nudeln;
  • fettiger Hart- und Quarkkäse;
  • Pilze und Hülsenfrüchte;
  • Obst- und Gemüsesäfte;
  • kohlensäurehaltige Getränke und Mineralwasser sind verboten.

Diese Produkte können die Gasproduktion erhöhen, was den Ultraschallverlauf erschwert. Die letzte Mahlzeit, die in 6 Stunden gehalten wird, sollte leicht sein, übermäßiges Essen ist nicht akzeptabel. Bevor Sie Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase untersuchen, können Sie Haferflocken in Wasser ohne Butter essen und ein hart gekochtes Ei hinzufügen.

Medikamente nehmen

Damit der Ultraschall der Bauchorgane erfolgreich ist, müssen Blähungen und erhöhte Blähungen verhindert werden. Im Falle einer übermäßigen Veranlagung zum Auftreten dieser Symptome hilft auch eine Diät nicht weiter. Es ist besser, Medikamente vor der Diagnose zu verwenden, es hilft:

  1. Weißkohle, normale Aktivkohle oder Enterosgel. Der Zweck dieser Medikamente ist die Reinigung des gesamten Magen-Darm-Trakts..
  2. Verwenden Sie die Medikamente Espumisan, Simethicone oder Bobotik, um die Bildung von Gas im Bauch zu verhindern.
  3. Die Gasbildung kann durch das Trinken von Minztee, Kamillentee oder einem Fenchelgetränk minimiert werden..
  4. Die Darmperistaltik hilft, Festal, Kreon oder Mezim zu normalisieren. Sie können andere Enzympräparate trinken.
  5. Verwenden Sie keine choleretischen Medikamente. Unter ihrem Einfluss zeigt Ultraschall nicht den Zustand der Gallenwege..

Die Möglichkeit der Verwendung der Mittel aus dieser Liste muss mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Wenn die Bauchspeicheldrüse zusätzlich untersucht wird, müssen Sie mit Medikamenten vorsichtig sein. Viele Medikamente stören seine Funktion..

Andere Empfehlungen

Zur Vorbereitung einer Ultraschalluntersuchung des Darms sind folgende Regeln zu beachten, insbesondere in Bezug auf die Ernährung:

  1. Für 2 Stunden kann man nicht rauchen und Kaugummi kauen. Es ist besser, diese Zeit zu verlängern.
  2. Menschen mit Typ-1-Diabetes dürfen normalerweise am Vortag ein kleines Stück Brot essen und es mit einer Tasse frischem Tee abwaschen..
  3. Patienten, die fortlaufend Medikamente einnehmen, sollten den behandelnden Arzt darüber informieren. Sie können sie trinken, wenn sie lebenswichtig sind. Es ist notwendig, ihn zu informieren, bevor eine Überweisung für den Ultraschall von Organen erhalten wird.
  4. Spielen Sie keinen Sport, bevor Sie Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse untersucht haben.
  5. Übergewichtigen Patienten wird morgens und abends ein Einlauf verschrieben. Die Menge des injizierten Wassers oder eines speziellen Arzneimittels wird vom Arzt verschrieben.

Die aufgeführten Empfehlungen sind relativ.

Benötige ich einen Einlauf?

Ein Einlauf sollte gegeben werden, wenn eine Person anfällig für Verstopfung ist und nicht alleine auf die Toilette gehen kann. Zu diesem Zweck können Sie Medikamente wie Fortrans und Microlax verwenden. Wenn der Ultraschall für den Morgen geplant ist, sollte der Eingriff am Abend durchgeführt werden.

Wenn der Patient selbst entleert ist, ist es unmöglich, den Darminhalt mit einem reinigenden Einlauf zu entfernen. Das Verfahren wird sorgfältig durchgeführt. Sie können den klassischen Esmarch-Becher verwenden, der mit warmem kochendem Wasser gefüllt ist.

Was Sie mitnehmen sollten

Wenn Sie einen Termin für einen Ultraschall der Leber und der Gallenblase vereinbaren, hören Sie dem Spezialisten genau zu. Er wird Ihnen sagen, was Sie mitbringen sollen. Wenn eine Ultraschalluntersuchung in einer öffentlichen Einrichtung durchgeführt wird, ist es wichtig, Folgendes nicht zu vergessen und vorzubereiten:

  • die Krankenakte des Patienten;
  • eigene Versicherungspolice;
  • Ausweis (für Erwachsene).

Ein großes Handtuch ist praktisch, um es auf die Couch zu legen. Sie benötigen auch Überschuhe oder Hausschuhe. Wenn ein Ultraschall durchgeführt wird, um die Leberfunktion zu bestimmen, wird die Studie zuerst auf nüchternen Magen und dann unter Stress durchgeführt. Der Arzt bittet den Patienten, Lebensmittel zu sich zu nehmen und die Überwachung zu wiederholen. Für einen Snack können Sie ein paar gekochte Eier und saure Sahne mitnehmen.

Warum müssen Sie die Vorbereitungsregeln befolgen?

Ärzte empfehlen ihren Patienten, die Regeln für die Vorbereitung eines Ultraschallscans einzuhalten. Wenn die Regeln ignoriert werden, kann der Darm mit Gas gefüllt werden. Dies führt dazu, dass die Diagnoseergebnisse ungenau sind. Der Patient erhält möglicherweise eine falsche Diagnose, und der Arzt kann die Arbeit der inneren Organe nicht vollständig analysieren und keine Pathologien identifizieren.

Die Nichtbeachtung allgemeiner Empfehlungen kann zu einer falschen Bestimmung des Therapieplans führen. In diesem Fall geht die Wirksamkeit der Behandlung verloren..

Gegenanzeigen zur Diagnose

Diese Technik hat keine strengen Kontraindikationen. Die Ultraschalldiagnostik wird für Patienten jeder Altersklasse eingesetzt. Begleiterkrankungen schränken diese Möglichkeit nicht ein. Die einzige vorübergehende Einschränkung ist eine akute eitrige Läsion der Haut am Ort der Diagnose oder eine Verbrennung. In diesem Fall kann die Anwendung des Gels den Körper schädigen, und aufgrund des Drucks des Sensors kann sich die Infektion ausbreiten. Eine Ultraschalluntersuchung von Kindern unter 3 Jahren und schwangeren Frauen wird mit Vorsicht durchgeführt.

Ultraschalltechniken zur Untersuchung von Organen sind bei Ärzten aufgrund ihrer Genauigkeit und Sicherheit für den Patienten beliebt. Dies wird durch die Artikel und Kommentare von Experten bestätigt. Die Untersuchung der Bauchorgane: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Magen, Milz, Darm dauert nicht länger als 30 Minuten. Basierend auf dem Untersuchungsprotokoll kann eine vorläufige Diagnose gestellt werden.

Ultraschall der Leber und Gallenblase. Was ist Ultraschall, Indikationen, welche Krankheiten es erkennt

Die Ultraschalluntersuchung ist die kostengünstigste und sicherste Diagnosemethode. Es strahlt nicht wie Röntgenstrahlen, ist viel billiger als MRT und CT und Ultraschall ist einfacher zu verwenden. Das Untersuchungsverfahren ist schnell und schmerzlos, es besteht keine Notwendigkeit, die Immobilität aufrechtzuerhalten, was Ultraschall zur Methode der Wahl in der Pädiatrie macht. Darüber hinaus weist das Verfahren praktisch keine Kontraindikationen auf..

Die Ultraschalldiagnostik wird am häufigsten verwendet, um ein Bild der Bauch- und Beckenorgane, der Brustdrüsen, des Herzens sowie bei Kindern des Gehirns und der Gelenke zu erhalten.

Die Geschichte des Einsatzes von Ultraschall in der Medizin. In den 1930er Jahren verwendete Friedrich Dussik erstmals Ultraschallwellen, um einen Gehirntumor sichtbar zu machen. In den nächsten Jahrzehnten wurde Ultraschall hauptsächlich in der Veterinärmedizin eingesetzt. Es wurde verwendet, um die Fettdicke bei Tieren zu bestimmen.

Die ersten Ultraschallgeräte wurden 1955 erfunden und erfreuen sich seit 20 Jahren großer Beliebtheit. Jetzt gibt es viele Variationen dieser Methode, mit denen Sie Farb- und 3D-Bilder erhalten können. Am gebräuchlichsten ist jedoch Schwarzweiß-Ultraschall, bei dem mehr als 60 Schattierungen dieser beiden Farben verwendet werden, um ein Bild zu erhalten..

Die Ultraschalldiagnostik weist auch Nachteile auf. In der Studie hängt vieles von der Qualifikation des Arztes und dem Fehler des Geräts ab. Darüber hinaus ist es unmöglich, Magen und Darm, andere Hohlraumorgane, die Gas enthalten, zu diagnostizieren.

Ultraschall ist minimal, beeinflusst aber immer noch die Struktur der Zellen. Missbrauche es daher nicht. Es gibt Hinweise für eine Ultraschalluntersuchung. Konsultieren Sie daher einen Spezialisten.

Was ist Ultraschall??

Ultraschall - Schallwellen mit einer Frequenz von über 20.000 Hz. Dieses Geräusch ist so hoch, dass das menschliche Ohr es nicht wahrnehmen kann. Zur Diagnose werden Geräte mit einer Frequenz von 2 bis 10 MHz verwendet. Für die Ultraschalluntersuchung von Leber und Gallenblase werden Geräte mit einer Frequenz von 2,5 bis 3,5 MHz verwendet. Dadurch können Objekte mit einer Größe von 1-3 mm angezeigt werden.

Die maximale Tiefe, in der eine qualitativ hochwertige Diagnostik möglich ist, beträgt bis zu 24 cm. Daher ist bei sehr fettleibigen Patienten der Ultraschall der Leber und der Gallenblase nicht aussagekräftig.

Umfrageprinzip. Körpergewebe haben unterschiedliche Dichte und Elastizität, was bedeutet, dass sie Ultraschall in unterschiedlichem Maße absorbieren und reflektieren. Ein Strahl von Ultraschallwellen breitet sich durch das Gewebe des Körpers aus. Nachdem ein Teil die Grenze zweier Umgebungen erreicht hat, wird er reflektiert und kehrt zurück, während der andere Teil seinen Weg in der neuen Umgebung fortsetzt.
Einfach ausgedrückt, ein Strahl von Ultraschallwellen wandert durch das Gewebe des Körpers. Wenn es die Grenze der Orgel erreicht, werden einige der Wellen reflektiert und kommen zurück. Der Sensor erfasst sie und wandelt sie in elektrische Impulse um, die ein Bild auf dem Monitor erzeugen.

Das beste Bild wird erhalten, wenn der Wellenstrahl senkrecht zur Gewebegrenze gerichtet ist. Daher wird das Organ von verschiedenen Seiten und in verschiedenen Positionen untersucht. Mit Ultraschall der Leber und der Gallenblase wird die Untersuchung in Rückenlage auf der Seite durchgeführt. Kann gebeten werden, sich zu setzen, auf alle viere zu steigen und eine aufrechte Position einzunehmen.
Verwenden Sie bei der Untersuchung unbedingt ein Gel auf Wasserbasis. Es ermöglicht Ultraschallwellen, in den Körper einzudringen. Ohne das Gel würde der Wellenstrahl von der Haut wie von einem Spiegel reflektiert und würde die inneren Organe nicht erreichen..

Ultraschallscanner werden Ultraschallscanner genannt. Sie sind von unterschiedlicher Art, unterscheiden sich in der Funktionalität..

  • Ehotomoskope - Geräte zur Untersuchung der Bauchorgane, Beckenorgane und des Zustands des Fötus während der Schwangerschaft
  • Echoophthalmoskope - helfen Augenärzten, die Größe des Augapfels und die Position der Linse zu bestimmen.
  • Echoenceloskope - zur Erkennung von Erkrankungen des Gehirns. Sie diagnostizieren Verletzungen, Zysten, Hämatome, Tumoren und den Grad von Durchblutungsstörungen.
  • Echokardioskope - Geräte durch die Interkostallücke können Fehlbildungen des Herzens und Veränderungen in seiner Wand erkennen.

Der Hauptteil des Ultraschallscanners ist ein Sensor, der Ultraschallwellen aussendet und deren Reflexion von Organen erfasst. Es gibt Sensoren mit hochfrequenten Ultraschallwellen.

Sensoren für Ultraschallscanner unterscheiden sich in Design und Sichtfeld.

  • Lineare Sensoren. Sie liefern ein sehr detailliertes Bild von hoher Qualität mit einer Frequenz von 5-15 MHz, dringen aber gleichzeitig nicht tief in Gewebe bis zu 10 cm ein. Sie werden zur Untersuchung der Schilddrüse und der Brustdrüsen verwendet. Es ähnelt in seiner Form einem Mopp, so dass es schwierig sein kann, eine gute Passform für die Haut zu erzielen.
  • Konvexe Sonden sind kürzer und passen besser auf die Hautoberfläche. Sie verwenden eine Frequenz von 1,8-7,5 MHz. Aufgrund dessen wird das Bilddetail (Auflösung) verringert, die Eindringtiefe jedoch auf 20 bis 22 cm erhöht. Zur Untersuchung der Bauchorgane und Hüftgelenke.
  • Sektorsensoren ermöglichen die Untersuchung kleiner Körperbereiche. Sie arbeiten mit einer Frequenz von 1,5-5 MHz. Die Sensoren haben eine kleine Oberfläche und mit ihrer Hilfe ist es bequem, das Herz durch die Interkostalräume zu untersuchen.
Es gibt auch andere Arten von Ultraschallsensoren:
  • Intrakavitäre Sonden werden in die Vagina oder das Rektum eingeführt. Ihre Sicht kann 360 ° erreichen.
  • Doppler-Sensoren - Mit diesen können Sie die Merkmale der Blutbewegung durch die Gefäße beurteilen.
  • Sensoren für die 3D-Bildgebung.
Einsatzgebiete. Ultraschall wird nicht nur zur Diagnose, sondern auch zur Behandlung eingesetzt - er hat analgetische, entzündungshemmende Eigenschaften, beschleunigt die Resorption von Hämatomen, zerquetscht Nierensteine ​​und verbessert die Verabreichung von Arzneimitteln durch die Haut.

Es wird in der Kosmetik zur Mikromassage von Zellen und zur Beschleunigung der Regeneration verwendet. Dadurch wird die Haut gereinigt, gestrafft und geglättet..

Darüber hinaus wird Ultraschall in der Industrie häufig zur Erkennung von Defekten, zur Echolokalisierung, zur Reinigung und zur Verbesserung der Qualität von Beschichtungen eingesetzt..

Normale Leber- und Gallenblasengrößen

Ultraschall der Leber ist die Norm für Erwachsene

  • Klare und gleichmäßige Kanten
  • Homogene Struktur
  • Leberbreite (von rechts nach links) 23-27 cm
  • Leberlänge (vom hinteren stumpfen bis zum vorderen scharfen Rand) 14-20 cm
  • Leberdurchmesser 20-22,5 cm
  • Linker Leberlappen 6-8 cm
  • Der rechte Leberlappen ist weniger als 12,5 cm
  • Gemeinsamer Lebergangdurchmesser 3-5 mm
  • Minderwertiger Hohlvenen-Durchmesser bis zu 15 mm
Ultraschall der Gallenblase - die Norm
  • Länge 7-10 cm
  • Breite 3-5 cm
  • Durchmesser 3-3,5 cm
  • Wandstärke bis 4 mm
  • Gemeinsamer Gallengangdurchmesser 6-8 mm
  • Innendurchmesser der Gallengänge bis zu 3 mm

Indikationen für Ultraschall der Leber

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Iktische Verfärbung der Haut und des Weiß der Augen;
  • Verdacht auf ein Neoplasma in der Leber;
  • Alkoholmissbrauch, langfristiger Gebrauch bestimmter Medikamente;
  • Mit Anomalien im Bluttest, die auf eine Leberpathologie hinweisen;
  • Mit Trauma der Bauchorgane;
  • Bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  • Regelmäßig bei chronischen Lebererkrankungen.

Der Zweck der Ernennung von Ultraschall der Leber: Identifizierung von fokalen (begrenzten) und diffusen (diffusen) Veränderungen in der Leber.

Lebererkrankungen und ihre Symptome im Ultraschall


PathologieAnzeichen dieser Krankheit
ZirrhoseEine Zunahme des linken Lappens der Leber oder des gesamten Organs. In den späteren Stadien schrumpft das Organ aufgrund des Zelltods
Erhöhte Dichte des Parenchyms (Lebergewebe)
Inhomogenität der Struktur nimmt aufgrund des Auftretens von Regenerationsbereichen (Geweberestauration) das Aussehen eines Mosaiks an
Verletzung des Gefäßmusters - eine Vergrößerung des Durchmessers der Pfortader
Klumpige Ränder der Orgel
Akute und chronische HepatitisVergrößerung eines oder beider Leberlappen
Abrundung der Leberränder
Die Leber reflektiert schlecht Ultraschallwellen - sieht dunkel aus
Bei längerem Fluss wird die Struktur heterogen und bunt
Dilatation des Portals und der Milzvenen
Leberzysten (einschließlich parasitärer Zysten)Einzelne oder mehrere Formationen mit glatten, klaren Kanten ohne innere Strukturen
Bildung einer abgerundeten Form mit klaren Kanten mit einer dünnen Wand
Vergrößerung bestimmter Bereiche der Leber
Das Auftreten einer Ausbuchtung auf der Kontur der Leber
TumorenEine Handlung von ungewöhnlicher Struktur mit undeutlichen Grenzen
Die Dichte des Tumors kann erhöht oder verringert werden. Tumore unterscheiden sich im Grad der Ultraschallreflexion
Hypoechoic (Ultraschall schwach reflektieren) - sehen aus wie dunkle Flecken vor dem Hintergrund des Leberparenchyms - Sarkom, schlecht differenzierter Krebs, malignes Lymphom, Hämangiom, hepatozellulärer Krebs, Adenom
Hyperechoische (Ultraschall gut reflektierende) leicht gerundete Formationen - Hepatom, Metastasen von hoch differenziertem Krebs
Der echoarme Rand ist ein dunkler Rand um den Tumor. Eine Besonderheit von bösartigen Tumoren
Vergrößerte Lymphknoten
Verschobene Gallenblase
Fettdegeneration der Leber (Fettdegeneration)In der Anfangsphase ist die Struktur vielfältig. Dies ist ein Zeichen für das Auftreten von Verdichtungsherden des Parenchyms.
Erhöhte echogene Dichte (Fettzellen in der Leber reflektieren Ultraschall sehr gut) das Bild ist sehr hell
Erhöhte Lebergröße
Eine Vergrößerung des Winkels des Unterlappens um mehr als 45 °
Unscharfe Konturen der Leber, deren Ränder abgerundet sind
Die Pfortader kann nicht identifiziert werden
Helminthische Invasion (Giardiasis)Dunkle Flecken auf der Leber - Bereiche mit erhöhter Absorption von Ultraschallwellen anstelle der Konzentration von Würmern
Leichte Verkalkungsflecken - Ablagerungsbereiche von Kalziumsalzen. Sie erscheinen spät in der Krankheit.

Indikationen für Ultraschall der Gallenblase

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium
  • Gelbsucht;
  • Akute und chronische Cholezystitis;
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung;
  • Abdominaltrauma;
  • Verdacht auf Anomalien bei der Entwicklung der Gallenblase;
  • Überwachung des Ergebnisses einer Operation an der Gallenwege.

Der Zweck der Ernennung von Ultraschall der Gallenblase besteht darin, Anzeichen einer Pathologie der Gallenblase zu identifizieren, um das Vorhandensein von Steinen zu bestimmen.

PathologieAnzeichen dieser Krankheit
Akuten CholezystitisVerdickung der Gallenblasenwand um mehr als 4 mm
Erhöhte Gallenblasengröße
Mehrere Septen in der Blase
Erhöhte Durchblutung der zystischen Arterie
Chronische CholezystitisReduzierung der Größe der Gallenblase
Wandverdickung, Verformung
Die Blasenwand ist verdichtet und sieht leichter als normal aus
Die Kanten sind verschwommen und verschwommen
Im Lumen der Blase sind kleine Partikel sichtbar
Dyskinesie der GallenblaseKnick des Gallenblasenhalses
Erhöhung des Tons der Wände der Gallenblase, deren Verdichtung
Gallensteinkrankheit (Cholelithiasis)Steine ​​in der Gallenblasenhöhle. Dies sind kleine Lichtformationen, die das Signal gut reflektieren. Schalten beim Ändern der Körperhaltung.
Echuschatten (dunkler Bereich) hinter dem Stein, da diese Formationen für Ultraschallwellen undurchdringlich sind.
Schlamm oder Niederschlag von Bilirubinkristallen. Ein ähnliches Bild ergibt sich jedoch bei Blutungen oder Eiteransammlungen.
Wandverdickung
Ungleichmäßige Kontur der Gallenblase
Ultraschall erkennt keine kleinen Steine. Ihre Anwesenheit wird jedoch durch einen vergrößerten Gallengang oberhalb der Blockierungsstelle angezeigt..
GallenblasenpolypenAbgerundete Formationen an der Wand der Gallenblase
TumorenPolypen größer als 2 cm
Verformung der Konturen der Gallenblase
Deutliche Wandverdickung. Auf dem Bildschirm kann es sowohl hell als auch dunkel sein
Tumorbildung

Vorbereitung für den Ultraschall der Leber

Die Vorbereitung eines Ultraschalls der Leber zielt darauf ab, die Bildung von Gasen im Darm zu beseitigen. Ihre Anwesenheit beeinträchtigt die Durchführung der Studie und kann zu Fehldiagnosen führen.

Die Vorbereitung erfolgt 3-5 Tage vor der Studie. Während dieser Zeit ist es notwendig:

  • Von der Diät ausgeschlossene Lebensmittel, die eine Gasbildung verursachen: Kohl, Obst, Milch, Schwarzbrot, Hefebackwaren, kohlensäurehaltige Getränke. Verweigere starken Tee, Kaffee und Alkohol.
  • Die Mahlzeiten sollten in kleinen Portionen 3-4 mal am Tag fraktioniert sein.
  • Die Flüssigkeitsmenge sollte 1,5 Liter pro Tag nicht überschreiten.
  • Nehmen Sie Enzympräparate: Festal, Panzinorm gegen Verdauungsstörungen und Blähungen.
  • Adsorbentien: Aktivkohle, Smecta. Reduziert die Gasbildung und die Kamilleninfusion.
  • Reinigungsklistiere werden am Vorabend des Eingriffs und unmittelbar davor durchgeführt. Sie sind notwendig für anhaltende Verstopfung und starkes Aufblähen. In anderen Fällen sind Einläufe optional..
  • Ein Ultraschall wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Die Pause zwischen der letzten Mahlzeit und dem Ultraschall sollte mindestens 8 Stunden betragen.
Diese Empfehlungen eignen sich für gesunde Menschen und Menschen mit verschiedenen chronischen Krankheiten. Wenn Sie ständig Medikamente einnehmen, müssen Sie diese nicht vor einem Ultraschall der Leber und der Gallenblase absagen.

Es gibt keine Vorbereitung für die Notfallforschung.

Denken Sie daran, dass eine Ultraschalluntersuchung der Leber nicht früher als 2 Tage nach der Ösophagogastroduodenoskopie und der Röntgenaufnahme des Magens mit Kontrastmittel und 3-5 Tage nach der Laparoskopie empfohlen wird.

Was Sie bei sich haben müssen.

Es wird empfohlen, ein Handtuch zur Untersuchung in der städtischen Klinik mitzunehmen. Es kann auf einer Couch verteilt und das auf die Haut aufgetragene Gel abgewischt werden. Wenn diese Studie in einer Privatklinik durchgeführt wird, müssen Sie in der Regel nichts einnehmen. Einweg-Tücher sind im Preis des Verfahrens enthalten.

Vorbereitung für den Ultraschall der Gallenblase

Die Vorbereitung zielt auf die Verringerung der Blähungen ab und beginnt in 2-3 Tagen

  • Grobfaseriges Gemüse und Obst ausschließen: Kohl, Radieschen, Hülsenfrüchte, Hefebackwaren, Snacks (Cracker, Pommes). Diese Lebensmittel verursachen Blähungen und verzerren die Forschungsergebnisse.
  • Fetthaltiges Fleisch und Fisch, Alkohol sind verboten.
  • Sie nehmen Adsorbentien auf: Aktivkohle, Espumisan, Motilium entfernen Gasblasen aus dem Darm, ohne die Arbeit des Verdauungssystems zu beeinträchtigen.
  • Enzympräparate Mezim, Festal, Panzinorm. Sie werden normalerweise in 1-2 Tabletten zu jeder Mahlzeit verschrieben..
  • Um Verstopfung zu bekämpfen, können Sie jeden Abend vor dem Schlafengehen einen Esslöffel Lactulosesirup einnehmen. Am Tag des Eingriffs können Sie Glycerinkerzen verwenden.
  • Die letzte Mahlzeit sollte spätestens 8 Stunden vor dem Ultraschall sein. Zum Abendessen wird Müslibrei empfohlen. Das Essen muss vollständig verdaut sein, und während dieser Zeit sammelt sich in der Gallenblase ein neuer Vorrat an Galle an.
  • Ultraschall der Gallenblase wird nur auf nüchternen Magen durchgeführt. Das Verbot gilt für Tee, Kaffee, Wasser und sogar Kaugummi. Sie bewirken, dass Galle aus der Gallenblase entweicht. Das Volumen nimmt ab, was die Diagnose erschwert.
  • Wenn Sie zuvor einen Ultraschall gemacht haben, nehmen Sie Ihre Schlussfolgerung mit. Auf diese Weise kann der Arzt die Dynamik beurteilen und feststellen, ob eine Verbesserung vorliegt..
Wenn Sie das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase vermuten, wird der Ultraschall so schnell wie möglich ohne Vorbereitung durchgeführt.

Was Sie bei sich haben müssen

In einem Krankenhaus oder einer Stadtklinik benötigen Sie ein Handtuch, um Ihre Haut nach der Verwendung des Gels zu trocknen. Wenn Ihnen eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase mit der Definition der Funktion zugewiesen wurde, müssen Sie Essen für ein versuchsweise choleretisches Frühstück bei sich haben. Es kann 2 Eigelb rohe oder gekochte Eier, saure Sahne, Sahne, Sorbit-Lösung sein.

Gegenanzeigen für Ultraschall der Leber und der Gallenblase

Ultraschall der Leber und der Gallenblase kann nach Indikationen in jedem Alter und bei Begleiterkrankungen durchgeführt werden. Die einzige Einschränkung können eitrige Hautschäden oder Verbrennungen sein. In diesem Fall kann das Aufbringen des Gels und der Druck mit dem Wandler die Infektion verbreiten. Es gibt jedoch keine Kontraindikationen für Notfallultraschall mit akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Alle Veränderungen, die während der Ultraschalluntersuchung festgestellt wurden, müssen im Laufe der Zeit geklärt und beobachtet werden. Dazu wird nach dem ersten Ultraschall in 2-3 Wochen eine zweite Untersuchung durchgeführt. Die beste Option wäre eine Ultraschalluntersuchung aller Verdauungsorgane..

Denken Sie daran, dass die Behandlung nicht nur mit Ultraschall verschrieben wird. Zur Klärung der Diagnose kann zusätzlich zu den klinischen Symptomen eine Biopsie oder Computertomographie erforderlich sein.