Symptome eines Anfalls einer Gallensteinerkrankung

Wenn ein Anfall einer Gallensteinerkrankung auftritt, gehen unangenehme Symptome einher: Schmerzen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen sowie Verdauungsstörungen. Um eine Exazerbation zu verhindern, ist es wichtig zu wissen, was die Ursachen für solche Zustände sind, was vor dem Erhalt der ersten medizinischen Hilfe zu tun ist und welche Methoden zur Vorbeugung gelten.

Ursachen eines Anfalls der Gallensteinerkrankung

Die moderne Medizin versteht die Gallensteinkrankheit (GSD) als eine Pathologie, die von der Bildung von Steinen (Steinen) begleitet wird, die sich sowohl in der Gallenblase als auch in den Gängen ansammeln können. Wenn der Kanal mit einem Stein vollständig verstopft ist, tritt ein Anfall einer Gallensteinerkrankung auf. Laut Statistik leiden 20% der Frauen und 10% der Männer an Gallensteinen. Darüber hinaus haben 60% der Patienten keine Anfälle, obwohl es Steine ​​gibt. Unbehandelt steigt die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs mit jedem Jahr um 2-3%.

Die Gründe für die Bildung von Steinen sind Entzündungen in der Gallenblase, aufgrund derer das sekretierte Verdauungsenzym dicker wird und seine Viskosität zunimmt. Der natürliche Abfluss durch die Kanäle ist schwierig. Infolgedessen lagern sich feste unlösliche Partikel in der Gallenblase ab: Calciumsalze, Gallenfarbstoffe, Cholesterin. Allmählich werden sie von Schleim, Epithelpartikeln umhüllt, die zunächst die Struktur von Sand annehmen, und im Laufe der Zeit von Steinen.

Ein Angriff mit Gallensteinen erfolgt aufgrund der traumatischen Bewegung eines oder mehrerer Gallensteine. Es kann durch eine Erhöhung der Leberaktivität, Krampf provoziert werden.

Die Liste der häufigsten Ursachen für einen Anfall von Gallensteinerkrankungen:

  • unerträgliche körperliche Aktivität, insbesondere bei plötzlichen und ungewöhnlichen Körperbewegungen;
  • Fasten oder übermäßiges Essen;
  • Komplikation von Viruserkrankungen der Atemwege;
  • Missbrauch von fetthaltigen, würzigen Lebensmitteln;
  • Einnahme hormoneller Medikamente;
  • helminthische oder parasitäre Infektion;
  • längerer Aufenthalt in einer Neigungsposition;
  • Pankreatitis;
  • erblicher Faktor;
  • Fettleibigkeit.

Während der Schwangerschaft kann ein Krankheitsanfall auftreten. Das Tragen eines Fötus beeinträchtigt die Arbeit der Leber erheblich und erhöht die Belastung mit jedem Trimester. Die Kompression der Gallengänge, die eine Cholezystitis hervorruft, wird durch die wachsende Plazenta verursacht, aufgrund derer sich eine Gallenstagnation entwickelt.

Um zu verstehen, was während eines Gallensteinanfalls zu tun ist, ist es wichtig, die Symptome zu identifizieren. Denken Sie daran, was der Krankheit vorausging. Dies sind die Fragen, die der Arzt dem Patienten stellen wird..

Symptome eines Angriffs

Das erste, was eine Person am Vorabend eines Angriffs empfindet, ist eine Gallenkolik. Nach einer Mahlzeit tritt es in 1-1,5 Stunden auf. Oft geschieht es nachts einige Stunden nach dem Einschlafen der Person. Die Hauptsymptome eines Anfalls der Gallensteinkrankheit:

  1. Schmerzen. Hat einen scharfen Charakter. Fühle es rechts im Bauch mit einer Verschiebung in Richtung Magen. Es wird dauerhaft und erstreckt sich manchmal unter dem rechten Schulterblatt oder höher - in Schulter und Nacken. Allmählich wächst das Schmerzsyndrom und erfasst einen immer größeren Bereich. Der Angriff dauert mehrere Minuten bis Stunden. In seiner Spitzenphase kann es sogar einen schmerzhaften Schock verursachen.
  2. Übelkeit. Es ist langfristig, aber selbst wenn der Magen geleert ist, fühlt der Patient keine Erleichterung. Die Darmmotilität verlangsamt sich, es kommt zu einer deutlichen Blähung.
  3. Multiple autonome Störungen: vermehrtes Schwitzen, Tachykardie, abrupte Druckänderungen.
  4. Ein leichter Temperaturanstieg (bis zu 38 ° C) deutet darauf hin, dass die Symptome eines Anfalls durch Steine ​​in der Gallenblase hervorgerufen werden.

Der Zustand mit der Entwicklung der Krankheit verschlechtert sich so sehr, dass es nicht mehr möglich ist, ruhig im Bett zu liegen. Es ist äußerst schwierig, eine akzeptable Körperhaltung zu finden, um die Schmerzen zu lindern. Die Atmung wird behindert und jede Bewegung der Brust verstärkt nur die Schmerzen. Ein Angriff vergeht, wenn der Stein in den Zwölffingerdarm fällt oder nachdem ein krampflösendes Mittel verabreicht wurde.

Wenn nach 6 Stunden Koliken und andere Symptome eines Anfalls mit Gallensteinerkrankung nicht aufhören, hat der Arzt Grund zu der Annahme einer Verschlimmerung der Cholezystitis. Der Temperaturanstieg bestätigt indirekt die Entwicklung von Pankreatitis und Cholangitis. Die Temperatur kann auf 39 ° C ansteigen und Gelbsucht tritt etwas später auf.

Das gefährlichste Zeichen für einen Anfall von Gallensteinerkrankungen ist ein harter Magen. So verhält sich der Körper, wenn die Gallenblase reißt. Peritonitis setzt ein. Das erste, was Sie bei einem Gallensteinangriff tun müssen, ist, einen Krankenwagen zu rufen. Der Tod ist ohne dringende Operation unvermeidlich.

Wie man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen lindert

Der Arzt muss den Patienten warnen, dass ein einziger Anfall auch bei rechtzeitiger medizinischer Versorgung nicht der einzige sein wird. Für den Patienten ist es wichtig zu wissen, was während und nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen zu tun ist.

In Zukunft werden sich die Angriffe wiederholen und der Zustand wird sich verschlechtern. Eine komplexe Therapie ist erforderlich, aber die Hauptsache ist, dass die Person selbst ihre Ernährung ändern muss, um die Belastung der Leber zu verringern. Im Extremfall, wenn die Krankheit vernachlässigt wird und der Arzt mit konservativen Methoden keine wirksame Unterstützung leisten kann, wird die Entscheidung getroffen, eine Operation durchzuführen - Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase)..

Erste Hilfe

Wenn der Patient einen Schmerzanfall im rechten Bauch hat, der sich nur verstärkt, sowie alle typischen Symptome einer Gallensteinerkrankung, werden die folgenden Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen:

  1. Bettruhe. Sie können nicht aufstehen, bevor der Angriff aufhört.
  2. Hunger. Es ist verboten zu essen, bis sich ein Angriff vollständig erholt hat.
  3. Bei steigender Temperatur mit einer Decke abdecken.
  4. Wenn der Schmerz nicht zunimmt, aber nicht verschwindet, wird ein Eisbeutel auf den Magen gelegt, auf keinen Fall ein Heizkissen.
  5. Sie müssen Wasser trinken, besonders bei Übelkeit. Es sollte warm sein.
  6. Überwachen Sie den Zustand, da der Patient das Bewusstsein verlieren kann. In diesem Fall ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich..

Drogen Therapie

Vor einem Arzttermin oder der Ankunft eines Krankenwagens können Sie selbst eine Pille einnehmen oder ein krampflösendes Mittel injizieren: Drotaverin, Papaverin, Mebeverin in einer Mindestdosis. Dies wird helfen, das akute Schmerzsyndrom zu lindern..

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Medikamente dem Stein nicht beim Entweichen helfen. Wenn der Zahnstein im Kanal verbleibt und ihn verstopft, wird dem Patienten nur in der Klinik geholfen.

Stationäre Versorgung

Linderung des Schmerzsyndroms durch Injektionen von Papaverin oder Dibazol. No-Shpu oder Euphyllin werden intramuskulär injiziert. Analgetika werden als Schmerzmittel eingesetzt.

Wenn diese Medikamente nicht helfen, wird ein wirksames Medikament verabreicht, beispielsweise Tramal, Atropin usw. Wenn das Erbrechen nicht aufhört, verwenden Sie Cerucal. Um Flüssigkeitsverluste auszugleichen, wird ein Getränk verschrieben, das auf einer Lösung von Rehydron oder Cytroglucosolan basiert.

Injektionen sind extreme Behandlungen, die nicht angewendet werden, wenn Erbrechen und Schmerzen aufhören. In diesem Fall werden Tablettenpräparate bevorzugt. Wenn das Schlucken schwierig ist, werden Medikamente mit einem Einlauf verabreicht, beispielsweise einer Kombination aus Analgin, Euphyllion und Belladonna.

Wenn nicht alle ergriffenen Maßnahmen zu einem greifbaren Ergebnis geführt haben, ist der Arzt der Ansicht, dass eine Operation erforderlich ist. Eine laparaskopische Cholezystektomie ist angezeigt, wenn die Steine ​​einen Durchmesser von mehr als 1 cm haben. Gleichzeitig werden kleine Einstiche in die Bauchhöhle gemacht und durch diese das Organ reseziert. Die Betriebskosten hängen von der verwendeten Technologie ab. Die Genesungsrate des Patienten und die postoperative Periode können je nach Technik erheblich variieren. Die weitere Behandlung der Krankheit nach Entfernung der Gallenblase wird individuell ausgewählt.

Richtige Ernährung

Die Hauptursache für einen Anfall der Krankheit ist eine unausgewogene Ernährung, das Vorhandensein einer großen Menge an Fett und frittierten Lebensmitteln in der Ernährung. Nachdem der Angriff gestoppt wurde, können Sie erst nach 12 Stunden zum ersten Mal essen. Angenommen, Gemüsebrühe oder Kompott ohne Zucker. Nur einen Tag später können Sie zu einer guten Ernährung zurückkehren.

Die empfohlene Diät nach einem Angriff schließt 100% aus:

  • eingelegte Konserven, gesalzenes und eingelegtes Gemüse und Obst;
  • Würstchen und geräuchertes Fleisch;
  • Pasta;
  • reiches Gebäck;

fett und gebraten;

  • Hülsenfrüchte;
  • scharfe Gewürze und Kräuter sowie Gemüse (Zwiebeln, Radieschen, Radieschen, Meerrettich usw.);
  • Alkohol.

Die nützlichsten Lebensmittel nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen:

  • Suppen auf Getreidebasis: Reis, Haferflocken, Grieß;
  • in Wasser gekochter oder gedämpfter Brei;
  • gekochtes Gemüse und gebackenes Obst;
  • Hühnchen und Fisch nur gekocht oder gedämpft;
  • Cracker, abgestandenes Brot;
  • Kefir, Ayran, Molke, Joghurt, zuckerfrei.

Nach einem Anfall kann man nur fraktioniert essen, sie lehnen drei Mahlzeiten pro Tag ab und wechseln im Abstand von 2-3 Stunden zu 5-6 Mahlzeiten pro Tag. Es ist notwendig, dieses Regime 3-4 Monate lang einzuhalten, danach kann eine leichte Linderung zugelassen werden.

Es ist erlaubt, 8-9 Monate nach dem Angriff zum üblichen Ernährungsplan zurückzukehren. Es wird empfohlen, die Verwendung von scharfem Essen insgesamt zu verweigern, da dies zu Krämpfen führt.

Prävention der Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung

Nach einer Behandlung in einem Krankenhaus wird eine Rehabilitationstherapie verordnet. Es enthält verschiedene Medikamente, die die Leberfunktion verbessern, wie Essentiale und andere Hepatoprotektoren. Es ist wichtig, einen möglichen Angriff in Zukunft zu verhindern. Bewegungsmangel, Fettleibigkeit, Diabetes sind Risikofaktoren.

Sie sollten sich so lange wie möglich an eine strenge Diät halten, Tabelle 5 wird empfohlen. Es ist notwendig, Halbfabrikate, Sofortprodukte abzulehnen. Das Essen sollte frisch und ausgewogen sein, um das Eiweiß zu erhöhen und das Fett abzubauen. Süßigkeiten sind nur natürlichen Ursprungs erlaubt: Honig, Trockenfrüchte, Beeren. Bewegung und Raucherentwöhnung sowie Stressabbau (z. B. Berufswechsel) sind für die Genesung von großem Vorteil..

Was tun bei einer Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung??

Ursachen eines Anfalls der Gallensteinerkrankung

Die moderne Medizin versteht die Gallensteinkrankheit (GSD) als eine Pathologie, die von der Bildung von Steinen (Steinen) begleitet wird, die sich sowohl in der Gallenblase als auch in den Gängen ansammeln können. Wenn der Kanal mit einem Stein vollständig verstopft ist, tritt ein Anfall einer Gallensteinerkrankung auf. Laut Statistik leiden 20% der Frauen und 10% der Männer an Gallensteinen. Darüber hinaus haben 60% der Patienten keine Anfälle, obwohl es Steine ​​gibt. Unbehandelt steigt die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs mit jedem Jahr um 2-3%.

Die Gründe für die Bildung von Steinen sind Entzündungen in der Gallenblase, aufgrund derer das sekretierte Verdauungsenzym dicker wird und seine Viskosität zunimmt. Der natürliche Abfluss durch die Kanäle ist schwierig. Infolgedessen lagern sich feste unlösliche Partikel in der Gallenblase ab: Calciumsalze, Gallenfarbstoffe, Cholesterin. Allmählich werden sie von Schleim, Epithelpartikeln umhüllt, die zunächst die Struktur von Sand annehmen, und im Laufe der Zeit von Steinen.

Ein Angriff mit Gallensteinen erfolgt aufgrund der traumatischen Bewegung eines oder mehrerer Gallensteine. Es kann durch eine Erhöhung der Leberaktivität, Krampf provoziert werden.

Die Liste der häufigsten Ursachen für einen Anfall von Gallensteinerkrankungen:

  • unerträgliche körperliche Aktivität, insbesondere bei plötzlichen und ungewöhnlichen Körperbewegungen;
  • Fasten oder übermäßiges Essen;
  • Komplikation von Viruserkrankungen der Atemwege;
  • Missbrauch von fetthaltigen, würzigen Lebensmitteln;
  • Einnahme hormoneller Medikamente;
  • helminthische oder parasitäre Infektion;
  • längerer Aufenthalt in einer Neigungsposition;
  • Pankreatitis;
  • erblicher Faktor;
  • Fettleibigkeit.

Während der Schwangerschaft kann ein Krankheitsanfall auftreten. Das Tragen eines Fötus beeinträchtigt die Arbeit der Leber erheblich und erhöht die Belastung mit jedem Trimester. Die Kompression der Gallengänge, die eine Cholezystitis hervorruft, wird durch die wachsende Plazenta verursacht, aufgrund derer sich eine Gallenstagnation entwickelt.

Um zu verstehen, was während eines Gallensteinanfalls zu tun ist, ist es wichtig, die Symptome zu identifizieren. Denken Sie daran, was der Krankheit vorausging. Dies sind die Fragen, die der Arzt dem Patienten stellen wird..

Nützliche Hinweise

Um die Arbeit der Gallenblasenmuskulatur zu korrigieren, empfehlen Ärzte, die folgenden Empfehlungen zu befolgen:

  • Essen Sie zu einer bestimmten Zeit 4 bis 7 Mal am Tag, während die Portionen klein sein sollten.
  • Tragen Sie lockere Kleidung, Müllkorsetts und enge Gürtel, die den Magen straffen.
  • Geh 2 Stunden nach dem Essen ins Bett.
  • Heben Sie keine schweren Gegenstände an und beugen Sie sich beim Waschen des Bodens, während Sie auf dem Land arbeiten, nicht vor, sondern hocken Sie.
  • Es wird empfohlen, das Bett in einem Winkel zu platzieren. Dazu reicht es aus, einen Block unter die Beine über dem Kopfteil zu legen, dessen Höhe 3-4 cm beträgt.
  • Schließen Sie Soda, würzige, salzige, frittierte Lebensmittel, Gurken und geräucherte Produkte von der Speisekarte aus.
  • Es wird empfohlen, einfache Übungen zu machen, bei denen die Bauchmuskeln angespannt sind.

Ein Anfall der Gallenblase weist somit auf das Vorhandensein von Erkrankungen des Verdauungstrakts hin. Wenn charakteristische Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt konsultieren, der die Ursache der Schmerzen identifiziert und das Behandlungsschema festlegt. Um Gallenblasenanfälle zu verhindern, sollten Sie richtig essen, einen gesunden Lebensstil führen, Stress und übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden.

Symptome eines Angriffs

Das erste, was eine Person am Vorabend eines Angriffs empfindet, ist eine Gallenkolik. Nach einer Mahlzeit tritt es in 1-1,5 Stunden auf. Oft geschieht es nachts einige Stunden nach dem Einschlafen der Person. Die Hauptsymptome eines Anfalls der Gallensteinkrankheit:

  1. Schmerzen. Hat einen scharfen Charakter. Fühle es rechts im Bauch mit einer Verschiebung in Richtung Magen. Es wird dauerhaft und erstreckt sich manchmal unter dem rechten Schulterblatt oder höher - in Schulter und Nacken. Allmählich wächst das Schmerzsyndrom und erfasst einen immer größeren Bereich. Der Angriff dauert mehrere Minuten bis Stunden. In seiner Spitzenphase kann es sogar einen schmerzhaften Schock verursachen.
  2. Übelkeit. Es ist langfristig, aber selbst wenn der Magen geleert ist, fühlt der Patient keine Erleichterung. Die Darmmotilität verlangsamt sich, es kommt zu einer deutlichen Blähung.
  3. Multiple autonome Störungen: vermehrtes Schwitzen, Tachykardie, abrupte Druckänderungen.
  4. Ein leichter Temperaturanstieg (bis zu 38 ° C) deutet darauf hin, dass die Symptome eines Anfalls durch Steine ​​in der Gallenblase hervorgerufen werden.

Der Zustand mit der Entwicklung der Krankheit verschlechtert sich so sehr, dass es nicht mehr möglich ist, ruhig im Bett zu liegen. Es ist äußerst schwierig, eine akzeptable Körperhaltung zu finden, um die Schmerzen zu lindern. Die Atmung wird behindert und jede Bewegung der Brust verstärkt nur die Schmerzen. Ein Angriff vergeht, wenn der Stein in den Zwölffingerdarm fällt oder nachdem ein krampflösendes Mittel verabreicht wurde.

Wenn nach 6 Stunden Koliken und andere Symptome eines Anfalls mit Gallensteinerkrankung nicht aufhören, hat der Arzt Grund zu der Annahme einer Verschlimmerung der Cholezystitis. Der Temperaturanstieg bestätigt indirekt die Entwicklung von Pankreatitis und Cholangitis. Die Temperatur kann auf 39 ° C ansteigen und Gelbsucht tritt etwas später auf.

Das gefährlichste Zeichen für einen Anfall von Gallensteinerkrankungen ist ein harter Magen. So verhält sich der Körper, wenn die Gallenblase reißt. Peritonitis setzt ein. Das erste, was Sie bei einem Gallensteinangriff tun müssen, ist, einen Krankenwagen zu rufen. Der Tod ist ohne dringende Operation unvermeidlich.

Richtige Ernährung

Um Gallenblasenanfälle zu verhindern, sollten Patienten mit Gallensteinen die vorgeschriebene Diät einhalten und nicht brechen. In seiner Zusammensetzung müssen Sie den Gehalt an Fett und Cholesterin minimieren, und ballaststoffreiche Lebensmittel sollten so viel wie möglich konsumiert werden. Das Tagesmenü umfasst mageres Fleisch und Fisch, Müsli, frisches Obst und Gemüse sowie fermentierte Milchprodukte und Pflanzenöl.

Alkoholische Getränke, würzige und frittierte Lebensmittel mit hohem Fettgehalt, natürliche Milch, Tee und Kaffee sowie rotes Fleisch sollten vom Verzehr ausgeschlossen werden..

Durch eine Diät werden vorhandene Steine ​​nicht aufgelöst, aber bei richtiger Ernährung treten Kolikattacken seltener auf und sind weniger schmerzhaft.

Wie man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen lindert

Der Arzt muss den Patienten warnen, dass ein einziger Anfall auch bei rechtzeitiger medizinischer Versorgung nicht der einzige sein wird. Für den Patienten ist es wichtig zu wissen, was während und nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen zu tun ist.

In Zukunft werden sich die Angriffe wiederholen und der Zustand wird sich verschlechtern. Eine komplexe Therapie ist erforderlich, aber die Hauptsache ist, dass die Person selbst ihre Ernährung ändern muss, um die Belastung der Leber zu verringern. Im Extremfall, wenn die Krankheit vernachlässigt wird und der Arzt mit konservativen Methoden keine wirksame Unterstützung leisten kann, wird die Entscheidung getroffen, eine Operation durchzuführen - Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase)..

Erste Hilfe

Wenn der Patient einen Schmerzanfall im rechten Bauch hat, der sich nur verstärkt, sowie alle typischen Symptome einer Gallensteinerkrankung, werden die folgenden Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen:

  1. Bettruhe. Sie können nicht aufstehen, bevor der Angriff aufhört.
  2. Hunger. Es ist verboten zu essen, bis sich ein Angriff vollständig erholt hat.
  3. Bei steigender Temperatur mit einer Decke abdecken.
  4. Wenn der Schmerz nicht zunimmt, aber nicht verschwindet, wird ein Eisbeutel auf den Magen gelegt, auf keinen Fall ein Heizkissen.
  5. Sie müssen Wasser trinken, besonders bei Übelkeit. Es sollte warm sein.
  6. Überwachen Sie den Zustand, da der Patient das Bewusstsein verlieren kann. In diesem Fall ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich..

Drogen Therapie

Vor einem Arzttermin oder der Ankunft eines Krankenwagens können Sie selbst eine Pille einnehmen oder ein krampflösendes Mittel injizieren: Drotaverin, Papaverin, Mebeverin in einer Mindestdosis. Dies wird helfen, das akute Schmerzsyndrom zu lindern..

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Medikamente dem Stein nicht beim Entweichen helfen. Wenn der Zahnstein im Kanal verbleibt und ihn verstopft, wird dem Patienten nur in der Klinik geholfen.

Stationäre Versorgung

Linderung des Schmerzsyndroms durch Injektionen von Papaverin oder Dibazol. No-Shpu oder Euphyllin werden intramuskulär injiziert. Analgetika werden als Schmerzmittel eingesetzt.

Wenn diese Medikamente nicht helfen, wird ein wirksames Medikament verabreicht, beispielsweise Tramal, Atropin usw. Wenn das Erbrechen nicht aufhört, verwenden Sie Cerucal. Um Flüssigkeitsverluste auszugleichen, wird ein Getränk verschrieben, das auf einer Lösung von Rehydron oder Cytroglucosolan basiert.

Injektionen sind extreme Behandlungen, die nicht angewendet werden, wenn Erbrechen und Schmerzen aufhören. In diesem Fall werden Tablettenpräparate bevorzugt. Wenn das Schlucken schwierig ist, werden Medikamente mit einem Einlauf verabreicht, beispielsweise einer Kombination aus Analgin, Euphyllion und Belladonna.

Wenn nicht alle ergriffenen Maßnahmen zu einem greifbaren Ergebnis geführt haben, ist der Arzt der Ansicht, dass eine Operation erforderlich ist. Eine laparaskopische Cholezystektomie ist angezeigt, wenn die Steine ​​einen Durchmesser von mehr als 1 cm haben. Gleichzeitig werden kleine Einstiche in die Bauchhöhle gemacht und durch diese das Organ reseziert. Die Betriebskosten hängen von der verwendeten Technologie ab. Die Genesungsrate des Patienten und die postoperative Periode können je nach Technik erheblich variieren. Die weitere Behandlung der Krankheit nach Entfernung der Gallenblase wird individuell ausgewählt.

Richtige Ernährung

Die Hauptursache für einen Anfall der Krankheit ist eine unausgewogene Ernährung, das Vorhandensein einer großen Menge an Fett und frittierten Lebensmitteln in der Ernährung. Nachdem der Angriff gestoppt wurde, können Sie erst nach 12 Stunden zum ersten Mal essen. Angenommen, Gemüsebrühe oder Kompott ohne Zucker. Nur einen Tag später können Sie zu einer guten Ernährung zurückkehren.

Die empfohlene Diät nach einem Angriff schließt 100% aus:

  • eingelegte Konserven, gesalzenes und eingelegtes Gemüse und Obst;
  • Würstchen und geräuchertes Fleisch;
  • Pasta;
  • reiches Gebäck;

fett und gebraten;

  • Hülsenfrüchte;
  • scharfe Gewürze und Kräuter sowie Gemüse (Zwiebeln, Radieschen, Radieschen, Meerrettich usw.);
  • Alkohol.

Die nützlichsten Lebensmittel nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen:

  • Suppen auf Getreidebasis: Reis, Haferflocken, Grieß;
  • in Wasser gekochter oder gedämpfter Brei;
  • gekochtes Gemüse und gebackenes Obst;
  • Hühnchen und Fisch nur gekocht oder gedämpft;
  • Cracker, abgestandenes Brot;
  • Kefir, Ayran, Molke, Joghurt, zuckerfrei.

Nach einem Anfall kann man nur fraktioniert essen, sie lehnen drei Mahlzeiten pro Tag ab und wechseln im Abstand von 2-3 Stunden zu 5-6 Mahlzeiten pro Tag. Es ist notwendig, dieses Regime 3-4 Monate lang einzuhalten, danach kann eine leichte Linderung zugelassen werden.

Es ist erlaubt, 8-9 Monate nach dem Angriff zum üblichen Ernährungsplan zurückzukehren. Es wird empfohlen, die Verwendung von scharfem Essen insgesamt zu verweigern, da dies zu Krämpfen führt.

Laparoskopische Cholezystektomie

Ein chirurgischer Eingriff bei Gallensteinen ist angezeigt, wenn die Größe der Steine ​​einen Zentimeter Durchmesser überschreitet. In der Regel greifen Ärzte auf die laparoskopische Entfernung nicht nur von Steinen, sondern auch der Gallenblase zurück. Wenn Sie das Organ verlassen, kann es sich in Zukunft entzünden und andere Krankheiten hervorrufen..


Die laparoskopische Cholezystektomie wird nach vorläufiger Vorbereitung des Patienten unter Vollnarkose durchgeführt.

Der Vorteil dieser Behandlungsmethode ist das Vorhandensein kleiner Einstiche im Bauch des Patienten, durch die das Laparoskop und die chirurgischen Instrumente eingeführt werden. Die Dauer einer solchen Operation beträgt höchstens vierzig Minuten. Die laparoskopische Cholezystektomie ist die sicherste und effektivste chirurgische Methode zur Entfernung der Gallenblase.

Prävention der Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung

Nach einer Behandlung in einem Krankenhaus wird eine Rehabilitationstherapie verordnet. Es enthält verschiedene Medikamente, die die Leberfunktion verbessern, wie Essentiale und andere Hepatoprotektoren. Es ist wichtig, einen möglichen Angriff in Zukunft zu verhindern. Bewegungsmangel, Fettleibigkeit, Diabetes sind Risikofaktoren.

Sie sollten sich so lange wie möglich an eine strenge Diät halten, Tabelle 5 wird empfohlen. Es ist notwendig, Halbfabrikate, Sofortprodukte abzulehnen. Das Essen sollte frisch und ausgewogen sein, um das Eiweiß zu erhöhen und das Fett abzubauen. Süßigkeiten sind nur natürlichen Ursprungs erlaubt: Honig, Trockenfrüchte, Beeren. Bewegung und Raucherentwöhnung sowie Stressabbau (z. B. Berufswechsel) sind für die Genesung von großem Vorteil..

Stationäre Versorgung

In einer medizinischen Einrichtung werden Schmerzen mit intravenösen Schmerzmitteln gelindert. Papaverin, Pethidin werden intramuskulär injiziert. Die Infusionstherapie ermöglicht es Ihnen, Schmerzen, bei denen der Patient nicht angemessen ansprechen und sie nicht ertragen kann, schnell zu lindern.

Vor der Verschreibung einer Behandlung führt ein Arzt eine Untersuchung durch. Ultraschall und Radiographie sind vorgeschrieben. Solche Verfahren helfen bei der Bestimmung der Struktur, Größe und Position von Steinen. Die Blutentnahme wird durchgeführt, der Urin wird gegeben. Erst danach verschreibt der Arzt die entsprechende Therapie. Es ist wichtig, dem Körper Ruhe zu geben, der Patient muss die Bettruhe einhalten.

Zwei Tage später, wenn keine Linderung eintritt, prüft der Arzt die Machbarkeit einer laparoskopischen Operation. Wenn die Größe der Steine ​​einen Zentimeter überschreitet, wird eine chirurgische Behandlung verordnet.

Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege

Die Gallenblase ist die Höhle, in der Galle gesammelt und gespeichert wird. Die Orgel ist wie eine Birne geformt. Es ist an der Längsrille der Leber im rechten Lappen befestigt. Das durchschnittliche Volumen des Gallenreservoirs bei Erwachsenen beträgt 70 ml. Die Position des Organs befindet sich rechts unter der Rippe, wo der Bauch in Kontakt steht - sein oberer Rektusmuskel mit dem Rippenbogen.

Innerhalb der Blase sind Muskelfasern ausgekleidet, die in Querrichtung und in einer Spirale verlaufen. Das Organ besteht aus dem Körper, dem Gebärmutterhalskanal und dem Boden. Der Ausstoß der Galle und ihre Bewegung zum Zwölffingerdarm entlang der Gänge wird durch Muskelsphinkter reguliert, die in medizinischen Kreisen üblicherweise als Sphinkter von Oddi bezeichnet werden.

Die Gallenwege beginnen sich zu bilden, wenn sie die Leber verlassen. Darüber hinaus werden zwei Kanäle gleichzeitig gebildet - rechts und links. Die Länge beträgt jeweils etwa 2 cm. Ferner werden die Kanäle zu einem 3 cm langen Kanal (Lebergang) zusammengefasst. Dann wird der Lebergang mit der Gallenblase verbunden und somit ein weiterer Kanal gebildet, der auch als allgemein bezeichnet wird. Die Länge des Gesamtflusses ist für jede Person unterschiedlich, beträgt jedoch im Durchschnitt 5-6 cm (manchmal 4-12 cm)..

Die Hauptaufgabe des verzehrten Gallengangs besteht darin, die Galle in den Zwölffingerdarmbereich zu entfernen, wo sich der Gang deutlich verengt und einen schmalen Isthmus bildet.

An dieser Stelle tritt am häufigsten eine Blockade mit festen Formationen, Schleimansammlungen, Gallengerinnseln und anderen Dingen auf, die einen Reflexkrampf der Blase verursacht.

Wenn eine Person eine Vorstellung von der Lage der inneren Organe hat, hilft dies ihr, in einer notwendigen Situation festzustellen, welches Organ versagt hat, und die mögliche Ursache für die Entstehung von Schmerzen festzustellen. Dies hilft Ihnen bei der Bereitstellung von Erster Hilfe (um Schmerzen zu beseitigen) für sich selbst oder einen anderen Patienten.

Ein Anfall von Gallensteinkrankheit

Manchmal provoziert eine Person, die anfällig für Erkrankungen der Gallenblase ist, versehentlich einen Anfall einer Gallensteinerkrankung. Sie befindet sich lange Zeit in einer für die Gallenblase unangenehmen Position, isst ein schädliches Produkt und spült die Schale mit Alkohol ab. Es gibt viele Gründe für eine Verschlechterung, die Frage bleibt: Was tun mit einem Anfall von Gallensteinerkrankungen, wie kann man Schmerzen stoppen und einen Rückfall verhindern?.

Symptome und Krankheitsverlauf

Die Krankheit entwickelt sich langsam und unmerklich: Zunächst bilden sich in den Gallengängen mehrere Steine, die die Ausscheidung der Galle behindern, und es treten keine Entzündungen, Abszessbildung und andere Komplikationen auf. Bereits im Anfangsstadium erscheint das erste deutliche Zeichen: Kolik in der Leber. Schmerzhafte Empfindungen sind mit dem Durchgang von Steinen durch die Gallengänge verbunden - die Steine ​​versuchen, in den Darm zu gelangen, um dann den Körper mit dem Rest des Abfalls zu verlassen. Die Größe der Steine ​​erlaubt jedoch manchmal keinen Durchgang durch die engen Kanäle, der Gallenfluss bleibt auf halber Strecke stecken und verursacht Schmerzen.

Zu den Symptomen eines Gallensteinanfalls im Spätstadium gehören:

  • intensiver und anhaltender Schmerz;
  • Der Patient hat eine schnelle Atmung mit kleinen Atemzügen und kleinen Ausatmungen.
  • es gibt eine allgemeine Veränderung in der Haut, die Farbe wird blass;
  • Schwitzen entsteht durch erhöhten Stoffwechsel;
  • Schmerzschock kann auftreten.

Wenn eine Person direkt mit den aufgeführten Symptomen konfrontiert ist, sollten Sie weitere Arztbesuche nicht verzögern.

Ein wenig über Leberkoliken

Leberkolik ist das erste und sicherste Symptom einer Gallensteinerkrankung. Leberkolik hat folgende Eigenschaften:

  • der Schmerz ist auf der rechten Seite lokalisiert, ist akut;
  • manchmal strahlt der Schmerz auf das hintere Schulterblatt, den Nacken, in seltenen Fällen auf das Gesäß und den Arm aus;
  • Das Hauptsymptom kann ein äußeres Aufblähen sein.
  • In einigen Fällen springt die Temperatur des Patienten - Schüttelfrost oder Erröten;
  • oft entspricht eine Exazerbation einer Störung des Magen-Darm-Trakts, Verdauungsschwierigkeiten;
  • es liegt eine Arrhythmie (Herzschlagstörung) vor.

Akuter Schmerz nervt den Patienten eine halbe Stunde lang und verwandelt sich dann sanft in einen schmerzenden Charakter. Wenn es unmöglich ist, den Magen nach ein paar Stunden zu betäuben, lässt der Schmerz vollständig nach, manchmal dauert er 10-15 Minuten.

Natürlich bedeutet das Vorhandensein eines der Symptome nicht die obligatorische Bildung von Steinen in der Gallenblase, aber ein solcher Angriff ist ein guter Aufruf, um Gewohnheiten zu ändern und ins Krankenhaus zu gehen..

Wie Sie sich selbst helfen können

Wenn der Angriff überrascht wird, müssen Sie den Angriff der Gallensteinkrankheit selbst entfernen.

Erste Hilfe ist wie folgt: Sie müssen sich auf ein Sofa, ein Bett oder einen Stuhl legen - ein Ort, an dem Sie Ihre Beine strecken und Frieden spüren können. Wenn der Patient allein zu Hause ist, schadet es nicht, Freunde oder Verwandte mit einer Bitte um Hilfe anzurufen. Bitten Sie Freunde zu kommen, es kann zu Erbrechen oder einer Zunahme des Anfalls kommen (Schmerzmittel helfen nicht immer), so dass Sie einen Krankenwagen rufen müssen.

Schmerzmittel sind oft:

  • no-shpa;
  • Drotaverin;
  • Papaverin;
  • krampflösende Mittel jeder Ordnung.

Die behandelnden Ärzte warnen die Aufgabe im Voraus - sie bieten dem Patienten im Falle eines Anfalls ein Analgetikum an. Wenn das Angebot des Arztes nicht eingegangen ist, besprechen Sie die Namen der Arzneimittel beim Termin.

Einige Ärzte empfehlen ein Bad zu nehmen. Das Wasser wird bei einer angenehmen, warmen Temperatur (von 37 bis 39 ° C) gesammelt, es sollte den menschlichen Körper nicht verbrennen. Sie müssen nicht lange im Bad liegen: Es reicht aus, sich 10-15 Minuten zu entspannen. Dann wird empfohlen, schnell ins Bett zu gehen, damit sich der erwärmte Körper nicht wieder abkühlt und sich die Körpertemperatur nicht ändert. Eine alternative Option, mit der Sie den Körper "erwärmen" und die Gefäßfunktion verbessern können, besteht darin, ein Heizkissen auf die Beine aufzutragen. Es wird empfohlen, den Patienten so weit wie möglich in Decken und warme Dinge zu wickeln. Im Falle einer Gallensteinerkrankung ist die Wärme gut. Wenn die Temperatur des Patienten springt, der Patient Schüttelfrost verspürt, wickeln Sie die Person fester in eine Decke.

Trinken Sie viel Wasser, um hydratisiert zu bleiben. Mineralisches, gefiltertes Wasser wird empfohlen, Leitungswasser, kohlensäurehaltige Getränke sind strengstens verboten.

Schwere Anfälle dauern in der Regel 20 bis 30 Minuten. Nach der angegebenen Zeit darf das Bett oder Bad verlassen und die Geschäfte fortgesetzt werden. Wenn der Angriff nicht beendet ist, ist die Angelegenheit ernst, eine ärztliche Beratung ist dringend erforderlich. Ich muss das Krankenhaus anrufen und einen Krankenwagen rufen.

Denken Sie daran: Je früher ein Stein in der Gallenblase gefunden wird (oder mehrere) und der Patient mit einer Beschwerde zum Arzt geht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Operation zu vermeiden.

Komplikationen bei Gallensteinerkrankungen und gleichzeitigen Erkrankungen

Wenn Sie nicht rechtzeitig einen Arzt für Steine ​​in der Gallenblase konsultieren, kann es zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen kommen, die den Zustand Ihres Körpers stark beeinträchtigen. Anfangs sind die Steine ​​klein, Schmerzmittel bewältigen die Aufgabe, den Schmerz zu dämpfen, aber allmählich werden die Formationen massiver, der Durchgang entlang der Gallenwege wird schwieriger. Wenn Steine ​​stecken bleiben und die Gallengänge blockieren, treten unangenehme Phänomene auf:

  • Gallenzirrhose der Leber;
  • Gelbsucht;
  • Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase);
  • Cholangitis.

Cholezystitis geht mit erkennbaren Symptomen einher:

  • Der Schmerz ist auf beiden Seiten des Körpers lokalisiert und bekommt in der Natur eine Gürtelrose.
  • vergilbte Haut;
  • Veränderungen der Körpertemperatur;
  • schmerzhafte Empfindungen strahlen nach hinten aus und erzeugen ein Gefühl des Pulsierens;
  • Probleme bei der Lebensmittelverarbeitung - Würgen, Übelkeit.

Mit einer Zunahme von Steinen und Verstopfung der Kanäle besteht die Angst, dass der Schmerz nicht aufhört, sondern sehr intensiv ist. Um die Behandlung, die zur Operation führt, nicht zu verzögern, ist es besser, die Konsequenzen im Voraus zu vermeiden..

Die aufgeführten Krankheiten dienen als Voraussetzung für das Auftreten von Gallensteinen:

  • Morbus Crohn;
  • Gicht;
  • Diabetes mellitus.

Der allgemeine Grund für den Übergang von Krankheiten ineinander ist die Verschlechterung des Körperzustands. In Kliniken wird in der Regel an eine solche Beziehung erinnert, und es werden vorbeugende Maßnahmen ergriffen, um die Wahrscheinlichkeit von Gallensteinen zu verringern..

Aufgrund von Komplikationen und parallelen Krankheiten, die nicht rechtzeitig behandelt werden, leidet eine Person oft: das erste Mal, wenn sie versucht, mit einer diagnostizierten Krankheit fertig zu werden, das zweite Mal, wenn eine zusätzliche Krankheit auftritt und der Patient an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen muss. Der Stoffwechsel und das Leben einer Person hängen von Komplikationen bei Gallensteinerkrankungen ab. Symptome, die auf das Auftreten von Komplikationen hinweisen, erfordern die dringende Notwendigkeit, einen Krankenwagen zu rufen. Der behandelnde Arzt kann eine Entscheidung treffen - ob es sich lohnt, den Patienten ins Krankenhaus zu bringen, oder ob es möglich ist, mit einer Reihe elementarer Maßnahmen auszukommen.

Nach dem Krankenhausaufenthalt wird zusätzlich zur vernachlässigten Gallenblase je nach Angriffsursache individuell ein weiterer Behandlungszyklus verordnet.

Verhütung

Ein einzelner Gallensteinangriff ist eine Warnung und Erinnerung an die Notwendigkeit, auf die Gesundheit zu achten. Um ein erneutes Auftreten zu vermeiden, ist es ausreichend, eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen. Die Anforderungen sind nach einem Angriff von äußerster Wichtigkeit. Z.B:

  • Fasten für 12 Stunden nach dem Einsetzen der Schmerzen;
  • dann trinken sie Hagebuttenbrühe und verwenden Suppen, die mit frischem Gemüse gekocht wurden;
  • Am dritten Tag nach der Entzündung werden in Wasser gekochtes Getreide, Hüttenkäse (notwendigerweise fettarm), Milch (fettarm), Brühen auf fettarmem Fleisch, Brot (Roggen), frisches Gemüse und Obst - mit Ausnahme des sauren Geschmacks - wieder in die Ernährung aufgenommen.
  • Mit großer Sorgfalt sollten nach einem Angriff Flussfisch, Putenfleisch und Hühnchen (ohne Haut) zu den Nahrungsmitteln hinzugefügt werden. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die Möglichkeit einer Mineralwasserbehandlung.

Die Diät, die von Ernährungswissenschaftlern ausschließlich zur Verhinderung neuer Anfälle von Gallensteinerkrankungen entwickelt wurde, wird von einer Liste verbotener Lebensmittel begleitet:

  • Pasta (sogar die höchste Note);
  • Würstchen;
  • Spinat;
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt;
  • Geschirr, das zusätzlich zum Kochen und Dämpfen einer Wärmebehandlung unterzogen wird;
  • Vergessen Sie Gewürze, eingelegte und stark gesalzene Lebensmittel.
  • Kaffee;
  • Alkohol.

Während und nach einem Angriff ist eine Diät erforderlich. Die Diät hilft, die Belastung der Gallenblase und des gesamten Verarbeitungssystems zu verringern. Achten Sie auf Ihre Ernährung, es ist einfach und erfordert nicht viel Aufwand.

Wenn bei Ihnen eine Gallensteinerkrankung diagnostiziert wurde, müssen Sie vorübergehend die intensiven Methoden zum Abnehmen vergessen. Sehr oft glauben Frauen fälschlicherweise, dass Fitness die Gesundheit verbessern kann, Gallensteine ​​sind eine Ausnahme. Solche Diäten stören den Stoffwechsel, die Lebensmittelverarbeitung und die Sekretion von Galle aus den Gallenwegen geht schief. Es ist besser, die Notwendigkeit, Gewicht zu verlieren, mit einem Arzt zu besprechen und einen Ausweg zu finden, der für beide Seiten geeignet ist.

Empfehlungen für die Nahrungsaufnahme

Die Diät enthält eine Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel, Empfehlungen für die Dosierung und Häufigkeit der täglichen Mahlzeiten. Die tägliche Nährstoffnorm bei Menschen ist unterschiedlich, nur ein Arzt kann klare individuelle Ratschläge geben. Es gibt jedoch Regeln, die jedem Fall gemeinsam sind..

Beispielsweise müssen Sie morgens das Menü und das quantitative Verhältnis der Gerichte in der Liste planen. Eine große Portion Essen sollte in 5-6 Mahlzeiten aufgeteilt werden. Die Größe der Schale sollte nicht massiv sein, um die entzündeten Organe nicht zu überlasten.

Wenn Sie einfache vorbeugende Regeln befolgen, können Sie Steine ​​in den Gallengängen für lange Zeit vergessen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern - Sie sollten keine Angriffe provozieren, damit später nicht die Aufgabe entsteht, unerwünschte Schmerzen zu beseitigen.

Wie man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindert?


Die Bildung von Steinen ist ein sehr langer Prozess, beginnend mit dem Auftreten von Sedimenten in der Galle und dann von Sand, dessen extrem kleine Kristalle selbst bei einer Ultraschalluntersuchung praktisch nicht erkannt werden, die aber auch für eine Person keine Beschwerden verursachen.

Allmählich bilden sie kleine Steine ​​mit scharfen Kanten, die laut Patienten scharfe, schreckliche Schmerzen verursachen, wenn sie sich entlang der Gallenblase und der Kanäle bewegen. Die Steine ​​können die Integrität der Wände des Organs und der Kanäle stören, was zur Ausbreitung der Galle in der Bauchhöhle führt. Wenn in diesem Fall kein chirurgischer Notfall durchgeführt wird, kann die Person sterben..

Die Gallensteinkrankheit ist eine Erkrankung, bei der sich in der Gallenblase Steine ​​bilden. Die Hauptsymptome in der akuten Phase sind starke Schmerzen. Die Behandlung ist oft langwierig und sehr kontrovers, da sie nicht nur dank Medikamenten, sondern auch dank Diät geheilt werden kann! Es ist eine Krankheit, die vom Patienten Disziplin erfordert.!

Gründe für die Bildung von Steinen

Der menschliche Körper ist ein System, in dem alles miteinander verbunden ist, und selbst der kleinste Ausfall in einem der Systeme kann zu ZhKB führen. Daher gibt es eine Reihe von Faktoren, die die Bildung von Steinen in der Gallenblase und den Gallenwegen beeinflussen..

Es gibt viele Gründe für die Bildung von Steinen:

  • Vererbung.
  • Eine Reihe von Krankheiten (dazu gehören Übergewicht, Fettleibigkeit, Diabetes jeglicher Art, hoher Cholesterinspiegel, Arteriosklerose, allergische Erkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, verschiedene Tumoren, Anämie, Gicht)..
  • Störung des Magen-Darm-Trakts und der darin enthaltenen Organe: Leber (Leberzirrhose, Hepatitis, Leberversagen, Fetthepatose) und Gallenblase.
  • Verletzung der Diät oder Fasten zum Zwecke des Abnehmens. Die Anzahl der Kontraktionen des Gallenorgans nimmt ab, Galle wird nicht in die Kanäle freigesetzt, sie wird dick und konzentriert, wodurch sich Sedimente, Sand und Steine ​​bilden.
  • Schaden wird durch fetthaltige Lebensmittel verursacht, die den Cholesterinspiegel im Blut dramatisch erhöhen.
  • Ein sitzender Lebensstil beeinflusst auch die Entwicklung der Krankheit. Viele moderne Menschen laufen Gefahr, Gallensteine ​​zu "bekommen", weil die Computerisierung der Arbeit und die Leidenschaft für soziale Netzwerke und PC-Spiele in ihrer Freizeit eine Person praktisch der Bewegung beraubt haben. Und der Mangel an Bewegung führt zu einer Stagnation der Flüssigkeiten im ganzen Körper. Die Folgen sind die gleichen wie bei einer Verletzung der Ernährung..
  • Überschüssige weibliche Sexualhormone bei Männern.
  • Einnahme hormoneller Kontrazeptiva mit Östrogen bei Frauen.
  • Alkoholmissbrauch.

Verhütung

Maßnahmen zur Vorbeugung von Gallenkoliken basieren auf Anpassungen der Ernährung und des Lebensstils. Nämlich:

  • Einhaltung einer Diät. Häufige fraktionierte Mahlzeiten 4-5 mal täglich in kleinen Portionen. Ausschluss von fetthaltigen, frittierten, würzigen Speisen, Marinaden. Die Einschränkung umfasst Produkte, die die Produktion von Galle stimulieren: Knoblauch, Kaffee, Eigelb, kohlensäurehaltige Getränke. Die Ernährung sollte nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen besonders streng eingehalten werden. Nach einer Kolik 12 Stunden lang nicht essen.
  • Ausgewogene körperliche Aktivität. Vermeiden Sie körperliche Inaktivität und Gewichtheben.
  • Beseitigen Sie Stressquellen. Dies schließt auch die Einhaltung des Arbeits- und Ruhezustands ein..

Symptome und Anzeichen

Die Gefahr dieser Krankheit besteht darin, dass sie zu Beginn ohne Symptome verläuft und die Symptome allmählich auftreten.

Das bekannteste Symptom einer Gallensteinerkrankung ist das Schmerzsyndrom, das zyklisch nach jeder Mahlzeit auftritt..

Es gibt eine Reihe von Symptomen, mit denen Sie das Auftreten von Steinen in der Gallenblase erkennen können:

  1. Allgemeine Verschlechterung des Zustands: ein relativ geringer Anstieg der Körpertemperatur, nicht höher als 37,5 Grad, was auf eine akute Cholezystitis hinweist, die immer mit einer Gallensteinerkrankung einhergeht; verminderter Appetit; Schwäche, Lethargie, erhöhte Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, vermehrtes Schwitzen, Krämpfe, Schüttelfrost.
  2. Schmerzsyndrom: Im rechten Hypochondrium - Schmerzen, Nähte, langweilige Schmerzen - kann die Dauer eines Schmerzanfalls 10 bis 15 Minuten bis zu mehreren Stunden betragen, und starke Schmerzen können auf die rechte Schulter, den Rücken und andere Bauchbereiche ausstrahlen, starke Kopfschmerzen.
  3. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt: Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall, Kot von unnatürlicher Farbe (alle diese Symptome treten aufgrund einer Unverträglichkeit gegenüber Fetten auf).
  4. Veränderungen in der Hautfarbe: Gelbfärbung, die durch Stagnation der Galle auftritt, zuerst wird die Sklera der Augen gelb und dann die Haut.
  5. Veränderung der Größe der inneren Organe: Vergrößerung der Leber (leicht mit den Händen tastbar).

Pathogenese eines Anfalls der Gallensteinerkrankung

Ein Angriff der Gallenblase wird durch eine Verstopfung ihres Halses / oder ihrer Ausscheidungsgänge durch wandernde Steine ​​verursacht. Die Pathogenese ist jedoch nicht darauf beschränkt. Die Symptome können auf mehreren Prozessen gleichzeitig beruhen. Arten von Manifestationen von Gallensteinerkrankungen und Mechanismen ihres Auftretens:

  • Gallenkolik (Gallenschmerzen). Die häufigste Variante der Manifestation der Krankheit (75% der Fälle). Es basiert auf dem Einklemmen eines Steins in den Hals der Gallenblase, dem Eindringen von Zahnstein in die Gallengänge (zystisch und allgemein), gefolgt von ihrem Reflexkrampf. Aus diesem Grund kann die Galle nicht in den Zwölffingerdarm gelangen, was zu einem Druckanstieg in der Gallenwege führt.
  • Akuten Cholezystitis. Es tritt in 10% der Episoden einer klinisch signifikanten Gallensteinerkrankung auf. Tritt normalerweise als Komplikation einer Blockade des Halses der Gallenblase, des Ductus cysticus auf. Die Provokateure sind bakterielle Infektionen (50-85% der Fälle) und Lysolecithin, ein chemisch aggressives Gallenderivat für zuvor geschädigte Bereiche der Gallenwege.
  • Cholangitis. Entzündung der Gallenwege. Die provozierenden Faktoren sind die gleichen wie oben.
  • Akute biliäre Pankreatitis. Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Verbunden mit dem Werfen von Galle in den Pankreasgang, lymphogene Ausbreitung der Infektion aus dem Gallensystem.

Diagnose

Die rechtzeitige Diagnose einer Gallensteinerkrankung vermeidet chirurgische Eingriffe in den Körper und beschränkt sich auf konservative Behandlungsmethoden.

DiagnosemethodeEigenschaften:
UltraschalluntersuchungBestimmt das Vorhandensein von Steinen, den Bereich der Schädigung der Gallenblase und der Kanäle. Es wird nach dem Frühstück durchgeführt - der Zeit im Verdauungstrakt, die es Ihnen ermöglicht, die Arbeit der Gallenblase und den Grad des Gallenabflusses richtig einzuschätzen
Präorale CholezystographieDer Patient sollte jodhaltige Präparate einnehmen. Gleichzeitig wird eine Röntgenaufnahme gemacht, die die Verkalkung der Steine ​​zeigt.
Intravenöse Cholegraphie

Schonende Diagnosemethode.

Eine Kontrastlösung wird intravenös injiziert, um das Funktionsvolumen der Gallengänge und das Vorhandensein von Steinen, den Grad der Verengung und Ausdehnung der Kanäle zu klären.
HepatobilioscintigraphieRadioisotop-Methode zur Einführung eines Radiopharmazeutikums und Aufzeichnung seiner Bewegung mit einer Gammakamera, um die Indikatoren der Gallenbewegung durch die Kanäle in den Darm zu klären.
CT-ScanDer Patient wird einer detaillierten Untersuchung mit Röntgenstrahlen unterzogen. Mit ihnen können Sie die Dichte der Steine ​​und ihre Herkunft für die Wahl einer Behandlungsmethode bestimmen (Cholesterinsteine ​​werden mit Hilfe von Medikamenten aufgelöst, Pigmentsteine ​​werden durch eine Stoßwelle zerkleinert)..
Magnetresonanz-CholangiographieUntersuchung mit einem elektromagnetischen Feld, das ein vollständiges Bild des Organs liefert. Ermöglicht das Auffinden verstopfter Kanäle.

Warum Gallenkoliken gefährlich sind

Die Gefahr einer Gallenkolik liegt neben der Schmerzhaftigkeit für den Patienten in der Möglichkeit, lebensbedrohliche Komplikationen zu entwickeln:

  • akute Pankreatitis und Pankreasnekrose,
  • Perforation oder Ruptur der Gallenblase mit der Entwicklung einer Peritonitis,
  • ischämischer Herzinfarkt.

Die Ursache der Pankreasnekrose bei Gallenkoliken ist die Blockade des Abflusses von Pankreassekreten ("Saft") aus der Bauchspeicheldrüse:

  1. Eine Abflussblockade tritt aufgrund der Tatsache auf, dass die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse einen gemeinsamen Mund in das Zwölffingerdarmlumen haben. Das Auftreten eines mechanischen Hindernisses für die Bewegung der Galle führt zu einer Erhöhung der Synthese des Hormons Cholecystokinin (früher Pancreozymin genannt)..
  2. Cholecystokinin erhöht die Kontraktion der Gallenblase, um den Druck in den Gängen zu erhöhen und die Behinderung des Ausflusses von Galle zu überwinden. Gleichzeitig erhöht Cholecystokinin die sekretorische Aktivität der Bauchspeicheldrüse.
  3. Unter Bedingungen einer Verstopfung des Ganges mit einem Stein führt eine Zunahme der Kontraktionen der Gallenblase zu einer Zunahme von Ödemen und Krämpfen, was dazu führt, dass der Abfluss von Pankreassaft blockiert wird.
  4. Pankreassaft enthält Enzyme, die Fette (Lipase), Proteine ​​(Trypsin und Chymotrypsin) und Kohlenhydrate (Amylase) abbauen. Die Zellen der Bauchspeicheldrüse produzieren normalerweise Inhibitoren dieser Enzyme, um eine Selbstverdauung zu vermeiden. Wenn der Abfluss gestört ist, schwillt das Pankreasgewebe schnell an, die Synthese von Inhibitoren nimmt ab, die Konzentration von Enzymen in unmittelbarer Nähe der Organzellen steigt signifikant an. Die Wirkung und Konzentration von Inhibitoren wird für die Selbstverteidigung des Organs unzureichend - und die Membranlyse beginnt und dann die Nekrose von Pankreaszellen.
  5. Nekrotische Bereiche des Pankreasgewebes setzen unkontrolliert die Zufuhr synthetisierter Enzyme frei, was den Prozess weiter vorantreibt. Im Blut befindet sich eine große Anzahl proteolytischer Enzyme, die systemisch wirken: Sie zerstören Antikörper und unterdrücken die Blutgerinnung. Ohne Nothilfe tritt der Tod innerhalb weniger Stunden ein.

Die Perforation oder der Bruch der Gallenblase ist eine Folge der mechanischen Wirkung von Steinen auf die Organwand unter Bedingungen eines erhöhten intravesikalen Gallendrucks. Das Eindringen von Steinen und Galle in die Bauchhöhle infiziert sie schnell vor dem Hintergrund mechanischer und chemischer Reizungen des Peritoneums. Der Tod durch Peritonitis tritt innerhalb von ein bis mehreren Tagen auf.

Ein ischämischer Anfall bis zur Entwicklung eines Myokardinfarkts wird reflexartig durch Krämpfe der Herzkranzgefäße verursacht: durch die Tatsache, dass Herz und Gallenblase eine gemeinsame Innervation durch den Vagusnerv haben. Oft geht die Gallensteinerkrankung als Manifestation einer Cholesterinkrankheit mit Arteriosklerose und der Entwicklung von Cholesterinplaques in den Gefäßen, einschließlich der Koronararterien, einher. Selbst ein kleiner Krampf der Koronararterien unter Bedingungen einer Abnahme ihres inneren Lumens führt zu einer Verschlechterung der Blutversorgung des Herzens und zu einer Myokardischämie..

Es ist wichtig, dass die koronare Herzkrankheit selbst eine Gallenkolik hervorrufen kann. Daher ist die Differentialdiagnose dieser Zustände selbst für erfahrene Kliniker mit gewissen Schwierigkeiten verbunden.

Stadien der Krankheit


Interessanterweise können die 4 Stadien der Krankheit bedingt in 2 Gruppen unterteilt werden: ohne Manifestation von Zeichen und mit Manifestation von Schmerz und anderen Symptomen. Die erste Stufe ist die erste, sie wird als Vorstein (oder physikalisch-chemisch) bezeichnet..
Die Krankheit manifestiert sich in keiner Weise, sie geht nur mit einer Veränderung der chemischen Zusammensetzung der Galle einher, die nur durch biochemische Analyse der Galle nachgewiesen werden kann.

Die zweite Stufe des latenten Steinbaus (die Stufe der Steinbildung). Keine klinischen Anzeichen.

Das dritte Stadium der klinischen Manifestationen der Krankheit. Es beginnt mit undeutlichen Schmerzen im rechten Hypochondrium und Stuhlstörungen. Die Krankheit wird beachtet, wenn der erste schmerzhafte Kolikanfall auftritt. Man kann Cholezystitis sagen.

Das letzte, vierte Stadium der Komplikationen kommt schnell mit einem Temperaturanstieg und dumpfen Schmerzen im Bauchraum. Diese Symptome zeigen den Beginn der Bewegung von Steinen und ihre zerstörerische Wirkung auf das Organ an. Für viele kommt diese Phase nicht.

Entwicklungsmechanismus

Der anfängliche Prozess der Gallensteinbildung ist die Bildung von Kittgalle (Gallenschlamm). In 80-85% der Fälle verschwindet der Gallenschlamm, aber meistens kehrt er zurück. Der Grund für das Auftreten von Gallenschlamm sind: Schwangerschaft, Einnahme hormoneller Medikamente, starke Abnahme des Körpergewichts usw..

In einigen Situationen ist es jedoch notwendig, Medikamente einzunehmen, die jeweils individuell entschieden werden. Gallensteine ​​werden aus den Grundelementen der Galle gebildet. Normale Galle, die von Hepatozyten in einer Menge von 500-1000 ml pro Tag ausgeschieden wird, ist eine komplexe kolloidale Lösung mit einem spezifischen Gewicht von 1,01 g / cm³, die bis zu 97% Wasser enthält. Der trockene Rest der Galle besteht hauptsächlich aus Gallensäuresalzen, die die Stabilität des kolloidalen Zustands der Galle gewährleisten, eine regulatorische Rolle bei der Sekretion anderer Elemente, insbesondere des Cholesterins, spielen und während des enterohepatischen Kreislaufs fast vollständig im Darm absorbiert werden.

Unterscheiden Sie zwischen Cholesterin, Pigmenten, Kalksteinen und gemischten Steinen. Einkomponentensteine ​​sind relativ selten. Die überwiegende Mehrheit der Steine ​​hat eine gemischte Zusammensetzung mit einem überwiegenden Anteil an Cholesterin. Sie enthalten über 90% Cholesterin, 2-3% Calciumsalze und 3-5% Pigmente, und Bilirubin liegt normalerweise in Form eines kleinen Kerns in der Mitte des Zahnsteines vor. Steine ​​mit einem überwiegenden Anteil an Pigmenten enthalten häufig eine signifikante Beimischung von Kalksalzen und werden als Pigmentkalk bezeichnet.

Die Struktur von Steinen kann kristallin, faserig, geschichtet oder amorph sein. Oft enthält ein Patient in der Gallenwege Steine ​​unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung und Struktur. Die Größen der Steine ​​variieren stark. Manchmal handelt es sich um feinen Sand mit Partikeln von weniger als einem Millimeter, in anderen Fällen kann ein Stein den gesamten Hohlraum einer vergrößerten Gallenblase einnehmen und bis zu 60-80 g wiegen. Die Form von Gallensteinen ist ebenfalls unterschiedlich. Sie sind kugelförmig, eiförmig, facettenreich (facettiert), tonnenförmig, subulat usw..

Bis zu einem gewissen Grad werden herkömmlicherweise zwei Arten der Steinbildung in den Gallengängen unterschieden:

  • primär
  • sekundär

Die Bildung von Steinen in unveränderten Gallenwegen ist der Beginn eines pathologischen Prozesses, der über einen langen Zeitraum oder ein Leben lang möglicherweise keine signifikanten Funktionsstörungen und klinischen Manifestationen verursacht. Manchmal verursacht es Verstöße gegen die Durchgängigkeit verschiedener Teile des Gallensystems und die Hinzufügung eines chronischen, zu einer Verschärfung des Infektionsprozesses neigenden und folglich der Klinik für Gallensteinerkrankungen und ihrer Komplikationen.

Die Sekundärsteinbildung erfolgt aufgrund der Tatsache, dass bereits während der Gallensteine ​​Störungen des Gallenausflusses (Cholestase, biliäre Hypertonie) aufgrund der Obturation der "engen" Stellen des Gallensystems mit Primärsteinen (Hals der Gallenblase, Endabschnitt des gemeinsamen Gallengangs) sowie sekundärer cicatricialer Stenose auftreten. in der Regel an denselben Stellen lokalisiert, was zur Entwicklung einer aufsteigenden Infektion aus dem Lumen des Magen-Darm-Trakts beiträgt. Wenn Störungen in der Zusammensetzung und kolloidalen Struktur der Galle eine wichtige Rolle bei der Bildung von Primärsteinen spielen, sind Sekundärsteine ​​das Ergebnis der Cholestase und der damit verbundenen Infektion des Gallensystems.

Primärsteine ​​bilden sich fast ausschließlich in der Gallenblase, wo die Galle unter normalen Bedingungen lange stagniert und auf eine hohe Konzentration gebracht wird. Neben der Blase können sich auch Sekundärsteine ​​in den Gallengängen bilden, einschließlich intrahepatischer.

Wie man Gallensteine ​​ohne Operation behandelt

Eine konservative (ohne Operation) Behandlung von Gallensteinen ist wirksam, wenn die Steine ​​von Natur aus Cholesterin sind. Wenn Sie Symptome dieser Krankheit bei sich selbst finden, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren, der verschiedene Behandlungsmethoden verschreiben kann:

  1. Bei der Kontaktauflösung von Steinen wird Methyl-tert.-butylether (MTBE) in die Gallenblase eingeführt. Die Operation ist schwierig und gefährlich.
  2. Stoßwellentherapie (Lithotripsie) - Steine ​​werden durch Schallwellen zerkleinert. Dieses Verfahren wird durchgeführt, wenn Steine ​​mit einem Durchmesser von nicht mehr als 2 cm vorhanden sind.
  3. Volksheilmittel in Form von Kräuterpräparaten, Abkochungen und Säften.
  4. Tees auf Basis von Kräuterpräparaten aus Immortelle-Blüten, Pfefferminzblättern, Korianderfrüchten, Kamille, Zitronenmelisse, kochendem Wasser, bitterem Wermut, Schachtelhalm, sandiger Immortelle, Sanddorn, Chicorée-Knöterich, Johanniskraut. und Kartoffeln. Am effektivsten ist das Abkochen von Chaga-Birkenpilzen.
  5. Alternative Wege:
  • Mit Hilfe von Phytopräparaten ("Rovakhol", Behandlungsverlauf - 6 Monate).
  • Akupunktur - Akupunktur (lindert Schmerzen, beseitigt Gallenstauung, stabilisiert Leber und Gallenblase).
  • Massage (entspannt und lässt die Organe aktiv arbeiten).

Medikamente

Bei der Behandlung der Krankheit werden verschiedene Arten von Arzneimitteln verwendet:

  1. Choleretische Medikamente, die die Ausscheidung von Galle beschleunigen, den Entzündungsprozess in der Gallenblase und den Gängen beseitigen und die Vergiftung mit Gallensäure lindern. Dazu gehören "Allohol", "Urolesan", "Holosas", "Flamin", "Holagol". Die Medikamente sollten nach jeder Mahlzeit angewendet werden. Jedes Medikament hat Kontraindikationen.
  2. Antispasmodika werden zur Schmerzlinderung eingesetzt - zur Linderung von Krämpfen der glatten Muskulatur. Dies sind "No-Shpa", "Bespa", "Drotaverin", "Spazoverin", "Pakovin", "Spazmalgol", "Duspatalin"..
  3. Bei Rückfällen werden entzündungshemmende und schmerzlindernde Mittel verschrieben. Dies sind die berühmten "Paracetamol", "Ibuprofen", "Nurofen", "Analgin", "Diclofenac", "Indomethacin". Nach den Mahlzeiten eingenommen.
  4. Ursodeoxycholsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Galle, verdünnt die Galle, baut Steine ​​ab und schützt die Leber. Dies sind "Holatsid", "Destolit", "Urdoksan", "Solutrat", "Ursakhol", "Urososan", "Urzofalk"..
  5. Antibiotika (nur nach ärztlicher Anweisung).

Wie man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen lindert

Der Arzt muss den Patienten warnen, dass ein einziger Anfall auch bei rechtzeitiger medizinischer Versorgung nicht der einzige sein wird. Für den Patienten ist es wichtig zu wissen, was während und nach einem Anfall von Gallensteinerkrankungen zu tun ist.

In Zukunft werden sich die Angriffe wiederholen und der Zustand wird sich verschlechtern. Eine komplexe Therapie ist erforderlich, aber die Hauptsache ist, dass die Person selbst ihre Ernährung ändern muss, um die Belastung der Leber zu verringern. Im Extremfall, wenn die Krankheit vernachlässigt wird und der Arzt mit konservativen Methoden keine wirksame Unterstützung leisten kann, wird die Entscheidung getroffen, eine Operation durchzuführen - Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase)..

Erste Hilfe

Wenn der Patient einen Schmerzanfall im rechten Bauch hat, der sich nur verstärkt, sowie alle typischen Symptome einer Gallensteinerkrankung, werden die folgenden Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen:

  1. Bettruhe. Sie können nicht aufstehen, bevor der Angriff aufhört.
  2. Hunger. Es ist verboten zu essen, bis sich ein Angriff vollständig erholt hat.
  3. Bei steigender Temperatur mit einer Decke abdecken.
  4. Wenn der Schmerz nicht zunimmt, aber nicht verschwindet, wird ein Eisbeutel auf den Magen gelegt, auf keinen Fall ein Heizkissen.
  5. Sie müssen Wasser trinken, besonders bei Übelkeit. Es sollte warm sein.
  6. Überwachen Sie den Zustand, da der Patient das Bewusstsein verlieren kann. In diesem Fall ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich..

Drogen Therapie

Vor einem Arzttermin oder der Ankunft eines Krankenwagens können Sie selbst eine Pille einnehmen oder ein krampflösendes Mittel injizieren: Drotaverin, Papaverin, Mebeverin in einer Mindestdosis. Dies wird helfen, das akute Schmerzsyndrom zu lindern..

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Medikamente dem Stein nicht beim Entweichen helfen. Wenn der Zahnstein im Kanal verbleibt und ihn verstopft, wird dem Patienten nur in der Klinik geholfen.

Stationäre Versorgung

Linderung des Schmerzsyndroms durch Injektionen von Papaverin oder Dibazol. No-Shpu oder Euphyllin werden intramuskulär injiziert. Analgetika werden als Schmerzmittel eingesetzt.

Wenn diese Medikamente nicht helfen, wird ein wirksames Medikament verabreicht, beispielsweise Tramal, Atropin usw. Wenn das Erbrechen nicht aufhört, verwenden Sie Cerucal. Um Flüssigkeitsverluste auszugleichen, wird ein Getränk verschrieben, das auf einer Lösung von Rehydron oder Cytroglucosolan basiert.

Injektionen sind extreme Behandlungen, die nicht angewendet werden, wenn Erbrechen und Schmerzen aufhören. In diesem Fall werden Tablettenpräparate bevorzugt. Wenn das Schlucken schwierig ist, werden Medikamente mit einem Einlauf verabreicht, beispielsweise einer Kombination aus Analgin, Euphyllion und Belladonna.

Allgemeine Lebensmittelregeln

Im Krankheitsfall müssen Sie sich an bestimmte Regeln für die Nahrungsaufnahme halten, um die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden..

Um dies zu tun, ist es unbedingt erforderlich, den Kaloriengehalt von Lebensmitteln zu berücksichtigen (sollte 2400 Kcal nicht überschreiten), nicht zu viel zu essen, "schädliche" Lebensmittel von Ihrer Ernährung auszuschließen, fraktioniert zu essen (5-6 mal täglich).

Ausschließen:
  • Lebensmittel, die reich an ätherischen Ölen sind (Knoblauch, Zitrusfrüchte, andere Kräuter als Dill und Petersilie).
  • Alle reichhaltigen, fettigen Fleischbrühen und Kohlbrühen.
  • Sauerampfer, Spinat (viel Säure).
  • Butter, Shortbread, Blätterteig (führt zu Stagnation der Galle).
  • Fettfleisch, Innereien.
  • Alle frittierten Lebensmittel.
  • Alkohol.
  • Zucker, Marmelade, Süßwaren, Süßigkeiten.
  • Geräuchertes Fleisch, Würstchen, Konserven.
  • Hülsenfrüchte (verursacht Metorismus).
  • Meerrettich, Senf, Ketchup.
Vorzug geben:
  • Erlaubt Gemüse, Obst, Beeren und Kräuter.
  • Salate und Vinaigrettes mit raffiniertem Sonnenblumenöl.
  • Fermentierte Milchprodukte, Hüttenkäse, Sauerrahm, Butter.
  • Buchweizen, Haferflocken, Hirse, Gerstengrütze, Getreidebrot.
  • Magerer Fisch, mageres Fleisch, Huhn.
  • Viel Wasser trinken (1,5–2 Liter).

Wenn es keine Verschlimmerung der Krankheit gibt, müssen Sie eine Diät einhalten, die "Tabelle Nummer 5" genannt wird und anders ist. Es enthält fast alle Lebensmittel. Nachts mit einer solchen Diät wird empfohlen, fermentierte Milchprodukte zu konsumieren..

Die richtige Ernährung hilft, den Zustand einer Person zu normalisieren: Beseitigen Sie das Risiko neuer Schmerzattacken und Steinbildung.

Während der Exazerbationsperiode - "Tabelle Nr. 5SH", hat es einen reduzierten Kaloriengehalt, begrenzte Fette und ausgeschlossenes Pflanzenöl, alle Lebensmittel sollten püriert, gekocht oder gedämpft werden, Portionen werden um die Hälfte reduziert, der Brotkonsum beträgt 200 g / Tag, Fleisch und Fisch - 100 g / Tag.

Interessanter Artikel: Behandlung und Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis

Die Ursachen der Krankheit

Um Schmerzen zu vermeiden, müssen alle Empfehlungen des behandelnden Arztes genau befolgt und Zustände ausgeschlossen werden, die das Auftreten von Schmerzen infolge der Bewegung von Steinen hervorrufen.

Die häufigste Ursache für Pathologie sowie deren Verschlimmerung ist eine ungesunde Ernährung. Verstöße gegen die Regeln einer gesunden Ernährung führen zu einer Stagnation der Galle, übermäßiges Essen führt zu einer Erhöhung der Leberbelastung.

Die Verwendung von frittierten, fettigen oder würzigen Lebensmitteln führt zu Funktionsstörungen der Organe des Verdauungssystems.

Die wichtigsten prädisponierenden Faktoren, die den Ausbruch eines Krisenzustands provozieren, sind:

  1. Entzündungskrankheiten.
  2. Wurm oder parasitäre Läsionen.
  3. Verstöße gegen die Regeln der gesunden Ernährung.
  4. Häufige psycho-emotionale Überlastung.
  5. Verschobene akute respiratorische Viruserkrankungen.
  6. Infektiöse Mononukleose und Adenovirus.

Darüber hinaus kann eine Verschlimmerung der Krankheit das Leben unter ungünstigen Umweltbedingungen und das Vorliegen einer genetischen Veranlagung für die Krankheit hervorrufen..

Ursachen und Mechanismen der Steinbildung in diesem Organ

Hepatozyten (Leberzellen) produzieren rund um die Uhr so ​​wichtige Verdauungssekrete wie Galle. Da diese Flüssigkeit sehr aggressiv ist, sammelt sie sich in der Gallenblase an, bevor sie in den Darm gelangt, wo sie die notwendige Konsistenz erhält. Wenn Nahrung in den Magen-Darm-Trakt gelangt, gelangt sie über das Gallengangssystem in den Zwölffingerdarm und hilft dabei, den Nahrungsklumpen (insbesondere schwere tierische Fette) abzubauen..

Die Zusammensetzung der Galle umfasst hauptsächlich:

  1. Cholesterin;
  2. spezielle Arten von Gallensäuren;
  3. spezielles Pigment (Bilirubin);
  4. Phospholipide;
  5. Wasser.

In kleinen Mengen enthält es auch Calciumverbindungen, einige Arten von Vitaminen und andere Enzyme..

Da sich weder Cholesterin noch Bilirubin in Wasser lösen, ist ihre gleichmäßige Verteilung in der Galle nur in Form von Verbindungen mit anderen Bestandteilen möglich..

Beispielsweise ist Cholesterin in Kombination mit Phospholipiden und Gallensäuren in dieser Lebersekretion in Form von Gallenmizellen verteilt, und an Proteine ​​gebundenes Bilirubin bildet seine eigenen speziellen Verbindungen.

Diese Kalküle werden nach dem Kriterium des Stoffes klassifiziert, der ihre Grundlage bildet. Auf dieser Basis werden Gallensteine ​​unterteilt in:

  • Cholesterin (Cholesterin-basierte Steine);
  • pigmentiert (basierend auf Bilirubin);
  • gemischt (solche Steine ​​enthalten Cholesterin, Bilirubin und Calciumverbindungen).

Die Hauptmethode zur Diagnose dieser Krankheit ist Ultraschall - eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase. Diese Diagnosetechnik ermöglicht es nicht nur, das Vorhandensein von Steinen in der Blasenhöhle festzustellen, sondern auch deren Größe, Anzahl und Lage zu bestimmen sowie das Vorhandensein eines begleitenden Entzündungsprozesses durch Verdicken der Organwände festzustellen..

Verhaltensregeln?

Im Falle einer Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung gibt es eine Reihe von Produkten, die empfohlen werden und deren Verwendung verboten ist..

KannEs ist unmöglich
  • Roggen- oder Weizenbrot von gestern;
  • eine kleine Menge Butter;
  • hausgemachtes Sauerkraut;
  • weichgekochte Eier;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • Wassermelonen, Kürbis und Melone - sind besonders vorteilhaft, weil sie eine harntreibende Wirkung haben;
  • als Süßigkeiten sind die besten Produkte Honig, Marmelade, Marshmallow;
  • Gemüse und Obst mit weicher Haut;
  • Buchweizen, Reis, Haferflocken;
  • eine kleine Menge Nüsse;
  • gedünstete Kräuter und Gemüse.
  • frische Backwaren;
  • fettiges Fleisch;
  • Gurken, Konserven, gebratene, salzige und fetthaltige Lebensmittel;
  • saures Gemüse und Obst;
  • Eiscreme;
  • Knoblauch;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte;
  • Perlgerste;
  • Alkohol;
  • starker Tee;
  • Gewürze;
  • Kakao.

DL Vor- und Nachteile

Fernlithotripsie ist ein Verfahren, das absolut zugänglich ist und keine Schwierigkeiten mit sich bringt.

Unter modernen Bedingungen können sie von einer einfachen Bezirksklinik durchgeführt werden..

Die Frage, ob solche Steine ​​entfernt werden, ist aufgrund bestehender Kontraindikationen oder eines späten Arztbesuchs nicht immer positiv gelöst.

In vielen Fällen erfolgt die Behandlung, wenn die Symptome bedrohlich geworden sind und komplexere und invasivere Methoden erforderlich sind, um sie zu beseitigen oder zumindest die Lithotripsie zu kontaktieren.

Für die Fernbehandlung sind mehrere Bedingungen erforderlich:

  • relativ frühes Alter der Steine;
  • ihre geringe Größe;
  • Fehlen einer signifikanten Menge;
  • unter Berücksichtigung bestehender Kontraindikationen (und es gibt einige davon).

Es ist möglich, die geeignete Methode zu wählen, ohne die Haut zu beschädigen und nur für Patienten im Krankenhaus zu bleiben, die die festgelegten Anforderungen erfüllen.

Dies sind häufig Menschen mittleren Alters, die ihre Gesundheit genau überwachen und sich regelmäßig ärztlichen Untersuchungen unterziehen..

Für sie wird eine der vorhandenen Methoden ausgewählt, für die eine vorläufige Bestimmung der Art der vorhandenen Steine ​​und ihrer Größe erforderlich ist.

Je nach subklinischem Bild können Ultraschall- oder Stoßwellenlithotripsie empfohlen werden.

Es ist falsch, die Vorteile dieser Techniken zu vergleichen, sie werden in bestimmten Fällen verwendet. Bei der Ernennung einer Stoßwelle gibt es unverzichtbare Merkmale, und die Art des Aufpralls wird unter Berücksichtigung dieser ausgewählt.

Ultraschallzerkleinerung ist weniger effektiv und wird für weiche Steine ​​von nicht mehr als 1 cm verwendet und hat wie jede therapeutische Methode bestimmte Nachteile.

Ultraschallbehandlung

Die Verwendung von Ultraschallwellen zum Zerkleinern von Gallensteinen wird als weniger effektiv und im Hinblick auf Komplikationen gefährlicher angesehen..

Wellen haben eine geringere Schlagkraft und sind nur für weiche (Cholesterin-) Steine ​​geeignet, nicht mehr als 10 mm.

Übergewicht des Patienten kann auch ein Hindernis für die Methode werden, wenn die Wellen einfach im Fettgewebe gelöscht werden..

Ein Hindernis für die Anwendung der Methode sind normalerweise chronische Cholezystitis und Lebererkrankungen, insbesondere solche, die von einer Pathologie entzündlicher Hepatozyten begleitet werden..

Vor der Verschreibung der Behandlung mit Ultraschallwellen, wie bei Kontaktinterventionen in der Gallenblase mit einem Laser, müssen alle vorhandenen Kontraindikationen zur Anwendung sorgfältig abgewogen werden..

Operation

Von den minimalinvasiven Methoden werden die laparoskopische Cholezystektomie und die laparoskopische Cholezystolithotomie verwendet. Diese Methoden ermöglichen es nicht immer, das gewünschte Ergebnis zu erzielen, daher wird eine Laparotomie-Cholezystektomie "vom Hals" durchgeführt (Bauchoperation zur Entfernung der Gallenblase)..

Bisher gibt es keine eindeutigen Hinweise für eine chirurgische Behandlung. In der Regel wird das Risiko einer Intensivierung und von Komplikationen (10% innerhalb von 5 Jahren) berücksichtigt. Die folgenden Faktoren können die Gründe für eine chirurgische Behandlung sein:

  • häufige Entwicklung von Symptomen einer Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung, begleitet von einem schweren Krankheitsbild und einer Störung des üblichen Lebensstils des Patienten;
  • ein Hinweis in der Vorgeschichte früherer Komplikationen einer Gallensteinerkrankung: akute Cholezystitis, Pankreatitis, Gallensteinfistel usw.;
  • verkalkte oder „Porzellangallenblase“ und Adenomyomatose der Gallenblase (aufgrund einer onkologischen Veranlagung);
  • Steine ​​größer als 2 cm und das Vorhandensein eines Steins in einer angeborenen abnormalen Gallenblase.

Zusätzliche Gründe für eine chirurgische Behandlung können Diabetes mellitus, hämolytische Anämie und enzymopathische Hyperbilirubinämie sein, die die Wahrscheinlichkeit einer Cholezystitis erhöhen. Es gibt eine Meinung über die Zweckmäßigkeit der Durchführung einer Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase) bei Patienten unter 50 Jahren mit asymptomatischen Steinen.

Gegenanzeigen für eine chirurgische Behandlung sind KHK CCH III und IV f. cl., Myokardinfarkt mit Q-Welle und Komplikationen (Rhythmusstörungen, Blockade, akutes linksventrikuläres Versagen), Hypertonie, Stadium III. hohes und sehr hohes Risiko, CHF III und IV f. cl. (Grad NIIB - III gemäß der Klassifikation von ND Strazhesko und V.Kh. Vasilenko), akuter zerebrovaskulärer Unfall, schwere obstruktive Lungenerkrankung mit Atemversagen Grad III.

Bedingungen für die Durchführung einer konservativen komplexen Methode

Es gibt kaum einen Patienten, der nicht auf eine Operation verzichten möchte, wenn eine objektive Möglichkeit für eine solche Therapie besteht. Dies ist leider nur mit Cholesterinsteinen möglich. Sie sind nicht sehr stark strukturiert und klein, wodurch nicht mehr als die Hälfte der Gallenblase gefüllt werden konnte.

Aber selbst wenn der Prozess keine Zeit hatte, weit zu gehen, und es alle Bedingungen für eine konservative Therapie gibt, bestehen noch einige Vorbehalte:

  • Die Wände der Blase sollten noch nicht den zerstörerischen Auswirkungen der Krankheit ausgesetzt sein, und die Blase selbst sollte sich nicht in einem relativ normalen Zustand befinden.
  • Die Gallenwege müssen zu Beginn der Behandlung auf jeden Fall eine normale Durchgängigkeit aufweisen, da sonst kein Ergebnis erwartet wird.
  • Die Größe der Cholesterinformationen in der Blase überschreitet nicht anderthalb Zentimeter. und große Steine ​​hatten noch keine Zeit, sich zu formen;
  • Der Patient hat keine Erschöpfung, Anämie, Kraftverlust und verminderte Darmkontraktilität. Es gibt keine Nieren- und Herzerkrankungen:
  • Die Blutgerinnung liegt innerhalb akzeptabler Grenzen.


Ursachen der Gallensteinerkrankung

Die asymptomatische Manifestation einer Gallensteinerkrankung in den frühen Stadien der Entwicklung führt zu einer Behandlung in den späteren Stadien des Fortschreitens der Pathologie, wenn ein Schmerzsymptom auftritt.

Meistens manifestiert es sich, wenn Gallensteine ​​bereits durch ziemlich große Steine ​​blockiert sind. Der Beginn der Entwicklung eines negativen Szenarios beginnt normalerweise vor dem Hintergrund von Verstößen gegen die Zusammensetzung der Gallensekretion, Pathologien der Leber oder der Bauchspeicheldrüse.

Diese Krankheiten beginnen mit einer einfachen Gastritis, die wiederum mit einer elementaren Unaufmerksamkeit für die richtige Ernährung einhergeht. Das heißt, mit langen Pausen zwischen den Mahlzeiten, dem Essen schädlicher Lebensmittel, ungesunden Zähnen, Fasten, um Gewichtsverlust zu erreichen.


Gallensteine ​​verursachen Verdauungsprobleme