Knick der Gallenblase bei einem Kind

Das Biegen der Gallenblase bei einem Kind ist ein relativ häufiger diagnostischer Befund bei der Durchführung von Ultraschall. Anomalien in der Struktur dieses Organs treten bei 6-8% der Patienten in der Allgemeinbevölkerung auf. Zu ihnen gehört auch die Biegung der Gallenblase, die nach der Klassifizierung als Formanomalie gilt. Um zu verstehen, wie sich diese Funktion auf den Körper des Kindes auswirken kann, sollten Sie sich mit den Prinzipien der normalen Funktionsweise der Gallenblase vertraut machen..

Die Gallenblase ist normal

Bei einem gesunden Menschen ist dieses Organ normalerweise birnenförmig oder trichterförmig. Bei kleinen Kindern ähnelt die Gallenblase in ihrer Konfiguration einer Spindel. Die Form ändert sich allmählich mit dem Alter. In der Struktur der Gallenblase gibt es: Boden, Körper, Hals.

Die Hauptfunktion des Organs ist die Ansammlung von Galle. Wenn die Notwendigkeit besteht, fetthaltige Lebensmittel abzubauen, ziehen sich die Wände der Blase zusammen. Durch das System der Gallengänge gelangt die Galle durch den Schließmuskel von Oddi, der sich in seiner Wand befindet, in den Zwölffingerdarm.

Arten der Verformung

Der Knick der Gallenblase bei Kindern kann nicht nur auf den Bereich des Organs beschränkt sein, sondern auch das Ausscheidungskanalsystem beeinflussen. Bereiche, in denen Knicke auftreten:

  • Unterseite;
  • Körper;
  • Hals:
  • Ductus cysticus.

Deformität kann eine oder mehrere anatomische Regionen gleichzeitig betreffen. Zum Beispiel kann ein Kind eine doppelte Falte in der Gallenblase haben. In solchen Fällen wird das Organ S-förmig. Mehr als zwei Knicke sind äußerst selten.

Zu den relativ häufigen Deformitäten gehört die U-förmige Gallenblase. Es ähnelt in seiner Form einem Bumerang. Eine weitere Option ist die phrygische Kappenkonfiguration. Es tritt auf, wenn sich der Boden gegen den Körper der Gallenblase beugt.

Der Zustand kann vorübergehend sein. Die labile Biegung der Gallenblase bei einem Kind ist durch Reversibilität gekennzeichnet, eine mögliche Änderung der Lokalisation. Wenn sich die Form der Blase dauerhaft ändert, spricht man von einer festen Beugung. Die vorübergehende Form kann schließlich dauerhaft werden.

Ursachen

Das Kind kann Knicke der Gallenblase eines angeborenen, erworbenen Charakters haben. Oft wird die Ätiologie kombiniert. Zum Beispiel, wenn eine Biegung bei einem Kind auftritt, das anfänglich vor dem Hintergrund externer Faktoren dafür prädisponiert ist. Die Taktik des Patientenmanagements hängt vom Grund für die Änderung der Konfiguration des Organs ab..

Angeborene Missbildungen

Das pathologische Substrat ist häufig ein "Entwicklungsfehler" in der 5. Woche der Embryogenese. Während dieser Zeit werden die Organe des Gallensystems gelegt: Leber, Gallenblase und Kanalsystem. Die provozierenden Faktoren sind zahlreich und nicht vollständig verstanden. Meistens sind grobe angeborene Deformitäten fester Natur und werden mit anderen anatomischen Anomalien kombiniert..

Funktionsknicke bei gesunden Kindern

Das Biegen der Gallenblase bei Säuglingen ist nicht immer ein Zeichen für eine Anomalie der intrauterinen Entwicklung. Dieses anatomische Merkmal kann bei Kindern während der Phase des aktiven Wachstums auftreten und wird sogar als eine Art Norm angesehen. Es wird durch eine Veränderung der Lage der Organe relativ zueinander, eine Zunahme der Arbeitsbelastung der Gallenblase verursacht. Dies ist besonders häufig der Fall, wenn Sie vom Stillen zum Essen rauerer Lebensmittel wechseln..

Die funktionelle Biegung der Gallenblase bei einem kleinen Kind ist durch Labilität gekennzeichnet. Es kann je nach Position des Körpers wiederholt seine Position ändern und vorübergehend verschwinden (zum Beispiel, wenn das Kind aufsteht). Mit zunehmendem Alter verschwindet diese Beugung normalerweise vollständig und führt nicht zu Erkrankungen der Gallenblase..

Erworbene Falten der Gallenblase

Sie sind sekundärer Natur. Sie entstehen unter dem Einfluss externer Faktoren. Unter ihnen:

  • Stromversorgungsfehler. Überessen und Fasten sind gleichermaßen negativ.
  • Fettleibigkeit. Die Ansammlung von Fett um die Bauchorgane führt zu ihrer Verschiebung relativ zueinander. Die Position der Gallenblase ändert sich ebenfalls.
  • Physische Inaktivität. Zum Beispiel, wenn ein Kind oft Zeit am Computer sitzt. Die Biegung ist funktionaler Natur und verschwindet, wenn sich die Position des Körpers ändert.
  • Übermäßige körperliche Aktivität. Wir sprechen von übermäßigem Sporttraining, Gewichtheben, dessen Gewicht nicht dem Alter entspricht.
  • Kompression durch andere Organe. Zum Beispiel mit Pathologien, die mit einem ausgeprägten Anstieg der Leber, der rechten Niere, einhergehen.
  • Erkrankungen des Gallensystems. Zum Beispiel sind Verwachsungen bei chronischen Entzündungen einer der Gründe für Verengungen der Gallenblase bei einem Kind, die das Lumen des Organs verengen.
  • Prolaps der inneren Organe. Durch einen ähnlichen Mechanismus treten bei Kindern, die stark und signifikant abgenommen haben, funktionelle Knicke der Gallenblase auf..

Symptome

Ein funktioneller Knick ist selten eine Beschwerde bei einem Kind. Während der normale Abfluss der Galle aufrechterhalten wird, gibt es keine negativen Auswirkungen auf den Körper. Ein solches anatomisches Merkmal wird zu einem zufälligen Ultraschallbefund..

Die Symptome entwickeln sich nur bei ausgeprägter Stagnation der Galle. Dies tritt normalerweise nicht bei einer isolierten kleinen Beugung auf, sondern bei der Kombination mit einer anderen signifikanten Pathologie oder vor dem Hintergrund einer groben angeborenen Fehlbildung. Mit anderen Worten, das Auftreten von Beschwerden weist nicht auf die Verformung selbst hin, sondern auf eine Störung der Arbeit des Gallensystems. Zeichen, die alarmieren sollten:

  • Schweregefühl, Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Übelkeit, Erbrechen nach dem Essen;
  • Juckende Haut;
  • Gelbfärbung von Haut und Sklera;
  • Verdunkelung des Urins, Aufhellung des Kot;
  • Tendenz zur Gasbildung.

Eine Reihe von Quellen weisen auf Symptome hin, die je nach Flexionsbereich der Gallenblase unterschiedlich sind. Sie sind nicht ganz richtig. Wenn die Biegung die Arbeit des Gallensystems nicht beeinträchtigt, kann ihre Lokalisierung nur durch Ultraschall bestimmt werden. In akuten Situationen hängt die Klinik von der zugrunde liegenden Pathologie ab, die die Beschwerde verursacht hat. Wenn sich der Gesundheitszustand des Kindes verschlechtert, ist es notwendig, rechtzeitig qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen und keine Zeit mit möglicherweise fehlerhafter Selbstdiagnose und Selbstmedikation zu verschwenden.

Diagnose

Eine der wichtigsten und sichersten Methoden zur Erkennung von Gallenblasenbeugungen bei Kindern ist die Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane. Sie können damit nicht nur die angegebene Funktion visualisieren, sondern auch andere Pathologien ausschließen, die den normalen Betrieb des Gallensystems beeinträchtigen..

Dank einiger Techniken ist es möglich, eine funktionale Beugung von einer festen zu unterscheiden. Die Forschung zu diesem Zweck wird zunächst auf nüchternen Magen durchgeführt. Wenn eine Beugung festgestellt wird, erhält das Kind ein choleretisches Frühstück (Eigelb oder fetthaltige Sauerrahm). Die erneute Untersuchung erfolgt im Abstand von 15 Minuten. Wenn der Knick funktionsfähig ist, verschwindet er. Die feste Verformung bleibt unverändert.

Änderungen im biochemischen Bluttest können indirekt auf eine Stagnation im Gallensystem hinweisen. Insbesondere steigt der Bilirubinspiegel aufgrund der direkten Fraktion an.

Behandlung

Wenn eine gekrümmte Gallenblase bei einem Kind nicht zu einer Verletzung des Gallenabflusses führt, keine Beschwerden verursacht, sind sie auf Beobachtungstaktiken beschränkt. Eine Therapie in solchen Situationen, in denen die funktionelle Beugung häufiger eine Variante der Altersnorm ist, ist unangemessen.

Die Behandlung wird durchgeführt, wenn Anomalien in der Arbeit des Gallensystems vorliegen. Zum Beispiel greifen sie auf die chirurgische Entfernung einer groben angeborenen Anomalie zurück, die nicht konservativ kompensiert werden kann. Solche Fälle sind jedoch äußerst selten..

Wenn die Funktion der Gallenblase beeinträchtigt ist, wird eine detailliertere Untersuchung durchgeführt. Beschwerden treten häufiger nicht aufgrund der Biegung selbst auf, sondern vor dem Hintergrund beispielsweise einer Gallendyskinesie. Die therapeutische Taktik basiert auf der Beseitigung der zugrunde liegenden Pathologie. Insbesondere bei Dyskinesien, Choleretika werden krampflösende Mittel (je nach Art der Dyskinesie) eingesetzt.

Wichtig! Es ist unmöglich, choleretische Medikamente (einschließlich Kräuterpräparate) „nur zur Prophylaxe“ einzunehmen, wenn die Gallenblase des Kindes verbogen ist. Sie dürfen nur mit Genehmigung eines Arztes verwendet werden. Ein unzumutbarer Eingriff kann im Gegenteil zu Störungen in der Arbeit des Gallensystems führen..

Diät

Bei einer Beugung der Gallenblase müssen die Grundlagen der richtigen Ernährung eingehalten werden. Grundsätze:

  • Regelmäßige Nahrungsaufnahme. Sie müssen 4-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen. Es ist wichtig, gleichzeitig zu essen. Übermäßiges Essen oder umgekehrt Hunger sollte nicht erlaubt sein.
  • Vorliebe für gekochtes und gedämpftes Essen. Die Diät sollte Getreide, fettarme Suppen enthalten.
  • Ausgewogenheit in der Zusammensetzung. Der Gehalt an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten sollte altersgemäß sein.
  • Einhaltung des Temperaturregimes. Zu kaltes oder zu heißes Essen sollte vermieden werden.
  • Ausschluss einiger Produkte. Es ist notwendig, die Verwendung von Lebensmitteln mit Konservierungsstoffen, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und Transfetten so gering wie möglich zu halten. Beispielsweise unterliegen Chips, Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke der Beschränkung..

Prognose

Wenn es sich nicht um eine grobe Anomalie handelt, ist die Prognose für Knickstellen der Gallenblase bei einem Kind in den meisten Fällen günstig. Selbst wenn der Knick mit der Zeit nicht verschwindet, bedeutet dies nicht, dass er notwendigerweise zu einer Erkrankung des Gallensystems führt. Dies erfordert den Einfluss anderer zusätzlicher Faktoren. Beispielsweise steigt das Risiko einer Gallensteinerkrankung bei Vorhandensein von Stoffwechselstörungen.

Fazit

Die Tatsache, dass im Ultraschall ein Knick der Gallenblase festgestellt wird, ist noch keine ausreichende Grundlage für eine intensive Behandlung. Wenn die Organfunktion nicht beeinträchtigt wird, besteht kein Grund zur Sorge. Die Hauptanforderungen in solchen Situationen sind die regelmäßige Beobachtung durch einen Arzt und die Befolgung seiner Empfehlungen sowie die Einhaltung der Grundlagen der richtigen Ernährung..

Deformation der Gallenblase bei einem Kind: Anzeichen und Therapie

Hauptgründe

Deformation der Gallenblase bei einem Kind: Symptome und Behandlung

Mehrere Faktoren werden auf die Ursachen der Deformität der Gallenblase im Kindesalter zurückgeführt. In der Regel können alle Fälle von Pathologie erblich oder erworben sein. Dies beeinflusst die klinischen Manifestationen und Therapieansätze. Angeborene Anomalien treten während der Schwangerschaft auf. Bei ihrem Auftreten spielen negative Auswirkungen auf den Körper der Mutter und des Fötus eine wichtige Rolle: schlechte Gewohnheiten, Einnahme von Medikamenten, Exposition gegenüber Strahlungsenergie usw..

Die bei Kindern festgestellten erworbenen Faktoren sind wie folgt:

  • Übergewicht, einschließlich Fettleibigkeit. Eine Zunahme der Menge an Fettgewebe um die Organe führt zu einer Veränderung der Position der Gallenblase, die durch ihre Verformung kompliziert werden kann;
  • schwere oder anhaltende körperliche Aktivität. Wenn ein Kind in einer Sportabteilung beschäftigt ist, kann das Heben von Gewichten dazu führen, dass Organe in der Bauchhöhle abfallen.
  • Anomalien an der Stelle der Gallenblase, die vor dem Hintergrund einer Gallendyskinesie oder einer Lebererkrankung zu einer Organdeformation führen.

Die Ermittlung der spezifischen Ursachen für die Entwicklung der Krankheit ist für die Auswahl therapeutischer Maßnahmen erforderlich. Ein Kind mit pathologischen Symptomen wird von einem Kinderarzt und Ärzten verwandter Fachgebiete untersucht, wodurch die Diagnose geklärt und die Behandlung rechtzeitig begonnen werden kann.

Klassifikation der Pathologie

Bei 25-30% der Kinder gibt es Anomalien in der Struktur der Gallenblase. Je nach klinischer Klassifikation gibt es verschiedene Arten von Organveränderungen:

  • Veränderungen in der Beziehung der Wände infolge entzündlicher Veränderungen;
  • Knick im Hals der Orgel;
  • Drehung des Bodens der Gallenblase relativ zum Körper;
  • Bei einer angeborenen Form der Krankheit wird häufig eine s-förmige Deformität festgestellt.
  • Verengung des Körperorgans.

Die Art der klinischen Manifestationen wird durch die Schwere der Deformität beeinflusst. Wenn das Organ nicht stark verändert ist, verläuft die Krankheit latent - das Kind hat keine Symptome einer Pathologie oder sie treten vor dem Hintergrund von Fehlern in der Ernährung auf. Bei ausgeprägten Veränderungen in der Struktur des Organs werden ständig klinische Symptome beobachtet.

Klinische Manifestationen

Die Ursachen für Deformität und Symptome sind eng miteinander verbunden

Die Manifestationen einer Gallenblasendeformität in der Kindheit unterscheiden sich bei jedem Patienten. Dies liegt an der Tatsache, dass der Schweregrad der pathologischen Veränderungen bei Patienten unterschiedlich ist. Die Hauptsymptome der Pathologie sind:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium, die den Charakter eines akuten Anfalls haben. Eine ähnliche hypertensiv-hyperkinetische Erkrankung tritt am häufigsten auf. Bei einem hypotonisch-hypokinetischen Typ sind die Schmerzen schwach und treten ständig auf.
  • Übelkeit und Erbrechen, schlimmer nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln. Wenn sie häufiger als zweimal pro Stunde auftreten, können sie auf die Entwicklung negativer Folgen der Krankheit hinweisen.
  • Stuhlstörungen in Form von Verstopfung. Dies ist auf einen Mangel an Gallenfluss in den Dünndarm und eine Verletzung der Verdauungsprozesse zurückzuführen;
  • Sodbrennen infolge gastroösophagealen Reflux. Das Kind fühlt sich hinter dem Brustbein unwohl, das sich nach einer Mahlzeit verstärkt. Gleichzeitig gibt es ein Gefühl der Bitterkeit in der Mundhöhle;
  • Blähungen, die entstehen, wenn der alkalische Inhalt des Zwölffingerdarms in den Magen gelangt;
  • allgemeine Schwäche und vermehrtes Schwitzen in Verbindung mit Verdauungsstörungen und unzureichender Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung.

Patienten unterscheiden sich in der Schwere. In der Regel können Kinder ihre Beschwerden lange verbergen und sich nicht bei ihren Eltern beschweren. Die Krankenhauseinweisung ist häufig mit akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium verbunden, die zu Verhaltensänderungen des Kindes führen.

Negative Konsequenzen

Die Gallenblase ist ein wichtiges Verdauungsorgan, das Galle in den Zwölffingerdarm absondert. Wenn seine Struktur durch Verformung gestört wird, kann dies zu Komplikationen unterschiedlicher Schwere führen. Die schwersten sind die folgenden:

  • Biegung des Organs, begleitet von Durchblutungsstörungen und Nekrose. In diesem Fall reißt die Wand der Gallenblase und ihr Inhalt tritt in die Bauchhöhle ein, was zu einer Bauchfellentzündung führt.
  • Eine Verletzung des Ausflusses der Galle führt zu ihrer Verdickung und schafft eine Voraussetzung für die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung.

Um die negativen Folgen einer Organdeformation zu vermeiden, sollten Eltern beim ersten Auftreten von Symptomen einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation und die Anwendung von Volksmethoden sind inakzeptabel.

Diagnose

Angeborene Anomalien und erworbene Zustände werden durch Ultraschall erkannt

Die Diagnose der Krankheit wird von einem Kinderarzt oder Gastroenterologen durchgeführt. Der Spezialist führt die Prüfung nach folgendem Algorithmus durch:

  1. Sammlung von Beschwerden und Einschränkung ihrer Anwesenheit. Der Arzt spricht mit dem Kind und den Eltern. Letzterer erfährt Informationen über Ernährung, körperliche Aktivität und frühere Krankheiten.
  2. Eine externe Untersuchung bewertet die Weichheit und Schmerzlosigkeit des Bauches. Eine Palpation der Leberkante wird durchgeführt. Es sollte elastisch und schmerzfrei sein
  3. Bei einem biochemischen Bluttest ist ein Anstieg der Bilirubin- und Leberenzyme möglich: AST, ALT und alkalische Phosphatase. In der klinischen Analyse zeigt eine kleine Anzahl von Patienten einen Anstieg der Leukozytenzahl.
  4. Die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase ist der "Goldstandard" der Diagnostik. Während der Studie kann der Arzt die Größe des Organs bestimmen und das Vorhandensein von Defekten feststellen: Verformung der Wände, Vorhandensein von Stenose, Biegung usw..
  5. In schweren diagnostischen Fällen kann eine Untersuchung der Gallenblasengänge mit endoskopischen Methoden durchgeführt werden. Gleichzeitig können Steine ​​und andere pathologische Formationen, die zu einer Stagnation der Galle führen, entfernt werden..
  6. Bei Begleiterkrankungen der inneren Organe werden Konsultationen mit verwandten Ärzten und zusätzliche Untersuchungen durchgeführt.

Nur ein Arzt sollte die Untersuchungsergebnisse interpretieren. Falsche Diagnosen und Versuche zur Selbstmedikation tragen zum Fortschreiten der Pathologie und zur Entwicklung von Komplikationen bei.

Therapieansätze

Das Hauptziel der Behandlung ist es, Schmerzen zu beseitigen und den Ausfluss von Galle aus der Gallenblase zu normalisieren. Dies kann mit Medikamenten erreicht werden. Die am häufigsten verwendeten Medikamente der folgenden Gruppen:

  • krampflösende Mittel, die die glatten Muskeln der Gallenblase entspannen und den normalen Gallenfluss aus dem Organ sicherstellen. Antispasmodika werden in Form von Tabletten sowie Injektionen eingesetzt, was vom Krankheitsbild der Pathologie abhängt.
  • Choleretika auf Basis von Ursodesoxycholsäure. Sie sorgen für eine Normalisierung des Gallenabflusses und schützen die Leberzellen vor Schäden.
  • Probiotika mit lebenden Mikroorganismen und Eubiotika, die das Wachstum der normalen Mikroflora des Dickdarms fördern, sind bei Kindern mit Deformitäten der Gallenblase angezeigt. Die Medikamente verbessern den Verdauungsprozess und die Prognose für das Kind;
  • Vitamine und Mineralkomplexe;
  • Wenn die primäre Läsion der Gallenblase mit einer bakteriellen Infektion verbunden ist, wird der Patient mit Breitbandantibiotika ausgewählt.

Bei schwerer Deformität der Gallenblase ist die Wirksamkeit einer konservativen Behandlung begrenzt. In diesem Fall kann sich das Kind einem chirurgischen Eingriff unterziehen, um den Knick oder die Verdrehung des Organs zu beseitigen. Die Häufigkeit von Operationen bei Patienten beträgt nicht mehr als 5%.

Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben. Sie haben Kontraindikationen in Bezug auf Alter und Begleiterkrankungen, die bei ihrer Anwendung berücksichtigt werden müssen..

Ernährungsumstellung

Die Behandlung einer Krankheit beinhaltet immer eine Diät-Therapie. Experten stellen fest, dass eine richtige Ernährung die Schwere von Manifestationen der Pathologie verringern und die Häufigkeit ihres Auftretens verringern kann. In diesem Zusammenhang wird Kindern und ihren Eltern empfohlen, die folgenden Grundsätze zu beachten:

  • fraktionierte Nahrungsaufnahme in kleinen Portionen 5-6 mal täglich. In diesem Fall sind 4 Mahlzeiten einfach und zwei sind Snacks;
  • Gebratene, geräucherte, würzige und fetthaltige Lebensmittel sowie Hülsenfrüchte und Gewürze sind von der Ernährung ausgeschlossen. Eine ähnliche Einschränkung gilt für Fast Food und Fertiggerichte.
  • Bei Getränken sollten Kakao, schwarzer Tee und Kaffee begrenzt sein.
  • Süßwaren, die eine große Menge an Kohlenhydraten enthalten - Süßigkeiten, Marmelade, Schokolade usw. - sind ebenfalls von der täglichen Ernährung ausgeschlossen.

Die Diät erhöht die Menge an magerem Fleisch und Fisch. Sie können mit Gemüse gedämpft werden. Ein positiver Effekt wird bei der Verwendung von nicht saurem Gemüse, Pflanzenölen mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Gemüse und Milchprodukten mit niedrigem Fettgehalt beobachtet.

Es ist wichtig, dass sich die Eltern daran erinnern, dass sie außerhalb der akuten Krankheitsphase, wenn die Symptome verschwinden, weiterhin die richtige Ernährung einhalten sollten. Das Kind sollte keine Süßigkeiten kaufen, keine Fast-Food-Restaurants besuchen usw. Dies kann zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen und zu Komplikationen führen.

Die Prognose für eine Deformation der Gallenblase bei Kindern ist günstig. Die Krankheit eignet sich bei rechtzeitiger Erkennung gut für eine Therapie und geht bei Einhaltung der Diät nicht mit Rückfällen einher. In Fällen, in denen sich die Suche nach ärztlicher Hilfe verzögert hat, haben Medikamente eine geringe Wirksamkeit. Durch chirurgische Eingriffe können Sie Veränderungen in der Gallenblase beseitigen und den Ausfluss der Galle und den Verdauungsprozess normalisieren.

Krümmung der Gallenblase bei einem Kind. Symptome, Behandlung, Ernährung

Wenn die Gallenblase gebogen ist, die Galle stagniert, sich Steine ​​bilden können, Schmerzsyndrome auftreten und die Verdauung des Kindes gestört ist. Das Organ erfüllt drei Funktionen: Es produziert, speichert und überträgt konzentrierten Schleim in das Lumen des Dünndarms, wo die Nahrung verdaut wird. Die frühzeitige Beugung wird mit konservativen Methoden behandelt. Wenn die Pathologie nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Die Gallenblase ist bei Kindern normal

Das Organ befindet sich oben rechts in der Bauchhöhle hinter der Leber. Es ist birnenförmig und ähnelt einem kleinen Sack mit einer muskulösen Außenschicht. Die Leber produziert Verdauungssaft, der in die Gallenblase gelangt, wo die Lagerung, Emulgierung von Fetten und der Transport der Galle in das Lumen des Dünndarms zur vollständigen Verdauung erfolgt.

Normalerweise sollte das Verdauungsorgan bei Kindern einen Durchmesser von 3,5 cm und eine Länge von 7,5 cm nicht überschreiten. Das Volumen zur Lagerung der Galle beträgt bis zu 100 ml. bei Babys bis zu 200 ml. bei älteren Kindern. Die Gallenblase ist normal, wenn sie Altersindikatoren entspricht, keinen Sand hat, Steine ​​während der Ultraschalluntersuchung, der Abfluss der Galle ist optimal.

Ursachen der Krümmung der Gallenblase bei einem Kind

Die Krümmung der Gallenblase bei einem Kind ist auf angeborene oder erworbene Faktoren zurückzuführen. Eine Kombination beider Erscheinungsformen ist möglich, die Entstehung einer funktionellen Biegung. Angeborene Pathologie wird während der Schwangerschaft provoziert, ist mit einer erblichen Veranlagung verbunden.

Wenn bei der Mutter bei der Geburt eine Organflexur diagnostiziert wurde, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass beim Fötus eine intrauterine Pathologie auftritt. Der erworbene Faktor ist mit dem Einfluss der externen oder internen Umgebung verbunden. Funktionelles Biegen wirkt sich oft nicht negativ aus, es ist die Norm, ein individuelles Merkmal der Organstruktur.

Angeborene Missbildungen

Wenn bei einem Neugeborenen beim ersten Ultraschall eine Biegung der Gallenblase diagnostiziert wird, spricht man von der angeborenen Pathologie. Es ist schwieriger, eine Deformität in der Perinatalperiode festzustellen. Gastroenterologen und Chirurgen finden immer noch nicht die wahre Ursache für angeborene Veränderungen in der Struktur des Organs.

Es kann indirekt die Entwicklung beeinflussen:

  • das Auftreten einer intrauterinen Hepatitis;
  • abnorme Organlage in der 5. Schwangerschaftswoche, wenn das Gallensystem des Babys gebildet wird;
  • intrauterine Pathologien der Leber, Nieren, Därme;
  • negative Auswirkungen auf den Fötus;
  • genetische Veranlagung;
  • Neigung zur Entwicklung von Steinen.

Funktionsknicke bei gesunden Kindern

Die Krümmung der Gallenblase bei einem Kind funktionellen Ursprungs ist in 60% der Fälle die Norm. Während des Übergangs von der Laktation zum Verzehr fester Nahrung tritt eine Anomalie auf. Das Organ passt sich durch Veränderung seiner Form neuen Verdauungsbedingungen an. Die nicht standardmäßige Struktur verschwindet mit der Zeit nach Anpassung an neue Lebensmittel.

Die physiologischen Gründe für das Auftreten der Pathologie als Variante der Norm sind Veränderungen im Gallengang, die mit der nicht-klassischen Struktur anderer Organe des Verdauungssystems verbunden sind..

Unter dem Einfluss der falschen Position von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gängen ändert die Blase ihre Form. Übermäßige Belastung des Verdauungsorgans im Kindesalter, wenn das Gallenvolumen die Verdauung der ankommenden Nahrung nicht bewältigen kann, kann die Entwicklung der Biegung beeinträchtigen..

Erworbene Falten der Gallenblase

Eine abnormale Struktur ist mit dem Einfluss externer und interner Faktoren verbunden.

Die Arten der Biegung der Gallenblase bei einem Kind sind in der Abbildung dargestellt.

Im ersten Fall identifizieren Gastroenterologen die Gründe, die zur Entwicklung der Pathologie führen:

  • falsche Ernährung;
  • übermäßige Belastung;
  • Fettleibigkeit;
  • anhaltender Stress;
  • Bewegungsmangel, körperliche Inaktivität (minimale körperliche Aktivität);
  • Gewichte heben;
  • übermäßige körperliche Aktivität.

Interne Faktoren sind pathologische Prozesse im Körper:

  • Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase);
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Kanäle, des Darms;
  • Gallensteinkrankheit (Gallensteinkrankheit);
  • eine Zunahme der Organe des Gallensystems;
  • Vorfall der inneren Organe.

Einstufung nach Herkunftsart

Die Pathologie tritt in der Perinatalperiode nach der Geburt auf. Ärzte klassifizieren angeborene oder erworbene Biegungen des Organs. Im ersten Fall ist eine ständige Überwachung der funktionellen und anatomischen Veränderungen in der Blase erforderlich. Bei erworbenen Anomalien ist eine Therapie erforderlich.

Angeboren

Angeborene Biegungen sind relativ harmlos. In 80% der Fälle gehen sie mit zunehmendem Alter von selbst weiter. Kinder haben keine Symptome einer Pathologie. Sie können eine Verletzung durch Ultraschall während der Geburt eines Kindes nach der Geburt diagnostizieren.

In der perinatalen Phase ändert sich die Entwicklung des Fetus aufgrund von Infektionen, falschem Lebensstil der Mutter und ungünstigen Umweltbedingungen während der Verlegung des Gallensystems. Infolgedessen wird das Kind mit einer Biegung der Gallenblase geboren, die mit Pathologien des Verdauungssystems einhergeht.

Erworben

Die Biegung der Gallenblase bei einem Kind des erworbenen Typs ist ausgeprägt. Verdauung und Organfunktion sind gestört. Die erworbene Form ist notwendigerweise einer Therapie zugänglich, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist hoch. Mit Hilfe der Diagnostik identifizieren Gastroenterologen die Ursache der Pathologie, behandeln die Grundursache, die den weiteren Zustand des Organs beeinflusst.

Die Gallenblase kehrt zu ihrer vorherigen Form zurück und beginnt optimal zu funktionieren.

Klassifizierung nach Position und statischer Verformung

Die Biegung der Gallenblase wird in einem der Teile des Organs gebildet: dem Boden, dem Hals, dem Körper. Oft gibt es eine zervikale Pathologie, die den Zustand des Verdauungssystems beeinflusst. Das Kind entwickelt akute Schmerzen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, obstruktiven Ikterus und Organentzündungen. Die Anomalie hat anhaltende oder sich ändernde klinische Symptome.

Labil

Angeborener oder erworbener Knick wird in labil und fixiert unterteilt. Die erste ist gekennzeichnet durch eine Formänderung, Verschiebung eines Organs in der Bauchhöhle. Es ist asymptomatisch und schwer zu diagnostizieren.

Während einer Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane ist es möglich, eine Pathologie zufällig zu identifizieren. Instabilität besteht in einer Änderung der Position eines Organs, dem Übergang einer Biegung von einem Teil eines Organs zu einem anderen.

Fest

Es ist gekennzeichnet durch die Konstanz der Form, den Ort der Beugung. Im Gegensatz zum labilen Typ ändert er sich im Laufe der Zeit nicht. Wenn sich die Anomalie ursprünglich im Körper oder Hals der Blase gebildet hat, wird sie in Zukunft vorhanden sein. Die Deformität kann einfach oder mehrfach sein. Wenn die Biegung mehrere Teile betrifft, kommt es zu einer Verdrehung des Organs, aber die Position bleibt fest..

Anzeichen und spezifische Symptome

Die Symptomatik der Pathologie hängt von der Lokalisation der Beugung ab. Die Anzeichen der Krankheit bei Kindern unter einem Jahr werden gesondert betrachtet. Aufgrund des Alters ist es schwierig, die Pathologie selbst zu diagnostizieren.

Babys mit angeborener Biegung der Gallenblase sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • vermehrte Blähungen, Gas;
  • Ablehnung der Brust;
  • Lethargie;
  • das Baby stillt inaktiv;
  • häufiges Aufstoßen;
  • Durchfall mit Schleimeinschluss;
  • Gelbsucht.

Der erworbene Typ ist gekennzeichnet durch Symptome:

  • Bitterkeit im Mund;
  • Schmerzsyndrom in der Leber lokalisiert, Schulterblatt;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Durchfall;
  • Verstopfung;
  • Erbrechen nach dem Essen;
  • trockener Mund.

Der Boden der Gallenblase

Häufige Lokalisation von Deformitäten vom Hals bis zur Unterseite der Blase. Die Symptome unterscheiden sich in einer Vielzahl von Erscheinungsformen, abhängig vom Grad und der Schwere des abnormalen Prozesses.

Anzeichen eines geknickten Bodens:

  • starkes Schwitzen;
  • schlechter Appetit;
  • das Auftreten von Plaque auf der Zunge;
  • das Vorhandensein von Bitterkeit im Mund;
  • Blässe der Haut;
  • Trockenheit der Mundschleimhaut;
  • das Weiß der Augen in einem gelben Farbton färben;
  • Erbrechen der Galle;
  • paroxysmale Schmerzen im Magen und Brustbein.

Gebärmutterhals

Die Krümmung der Gallenblase bei einem Kind im zervikalen Bereich tritt als Folge einer Verlängerung oder eines Absackens des Organs auf. Sie entstehen häufig durch äußere Einflussfaktoren: übermäßige körperliche Aktivität, Verlagerung der Bauchorgane, angeborene Defekte. Eine zervikale Deformität ist gefährlich durch die Entwicklung einer Bauchfellentzündung aufgrund einer Nekrose des Organs und das Ausgießen von Galle in die Bauchhöhle.

Charakterisiert durch:

  • Blähung;
  • Schmerzen unter den Rippen links;
  • Schwäche, Fieber;
  • Übelkeit nach dem Essen. morgens auf nüchternen Magen.

Mischbiegetyp

Deformitäten sind an verschiedenen Stellen des Organs aufgrund von Absacken benachbarter Organe, Entwicklung einer Gallensteinerkrankung, Ansammlung von Steinen und Organvergrößerung lokalisiert.

Der gemischte Typ wird selten diagnostiziert, er hat eine kleine Liste von Symptomen:

  • Erbrechen nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • weit verbreitete Bauchschmerzen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Übelkeit nach dem Essen.

Diagnose

Um die Form der Krankheit und den Schweregrad detailliert und korrekt zu untersuchen, ist es einfacher, die Lokalisation der Deformität durch Ultraschall zu erkennen. Echos diagnostizieren die Pathologie in einem frühen Stadium der Entwicklung.

Die Forschung umfasst mehrere Phasen:

  1. Ein Ultraschall wird auf nüchternen Magen durchgeführt, um eine Deformität zu diagnostizieren. Die Verfahrenszeit beträgt höchstens 15 Minuten. Das Kind wird aufgefordert, sich auf die rechte Seite zu legen, sich nach links zu drehen und sich auf den Rücken zu legen, um die Dynamik des Organs und die Struktur von verschiedenen Seiten zu betrachten.
  2. Wenn Ultraschall bei einem Kind eine Krümmung der Gallenblase diagnostiziert, wird empfohlen, Lebensmittel mit choleretischen Eigenschaften zu essen. Babys können allergisch auf Eigelb reagieren, das häufig zur Diagnose verwendet wird. Das Produkt wird durch saure Sahne mit einem Fettgehalt von mehr als 20% ersetzt.
  3. 15 Minuten nach dem Essen wird das Kind erneut einem Ultraschall unterzogen, um die Art der Deformität zu bestimmen. Ein Gallengeheimnis sollte sich bilden. Die feste Biegung bleibt an derselben Lokalisierungsstelle, die labile ändert sich geringfügig, die funktionelle verschwindet.

Als Ergebnis der Diagnose hat der Gastroenterologe eine Vorstellung vom Zustand der Gänge, der angrenzenden Organe der Bauchhöhle, der Art der Pathologie, dem Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, der Lokalisation und der Form der Biegung.

Medikamentenbehandlung

Eine komplexe Therapie wird angewendet, um die Form der Gallenblase und die Funktion des Organs wiederherzustellen. Grundlage der Behandlung sind eine obligatorische Diät-Therapie, ein Kurs mit choleretischen Medikamenten sowie Übungen zur Beschleunigung des Abflusses von konzentriertem Schleim.

Der Gastroenterologe nimmt Antibiotika in die Therapie mit einem begleitenden Entzündungsprozess auf. Aufgrund des Alters des Patienten ist es notwendig, die Einnahme von Antibiotika mit Mitteln zu kombinieren, die die Darmflora wiederherstellen.

Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung der Krümmung der Gallenblase verwendet:

Gruppe von DrogenNamenAktion auf den KörperIndikationen
AntispasmodikaNo-shpa, Papaverine.Sie wirken entzündungshemmend, vasokonstriktorisch und krampflösend. Beseitigen Sie Anfallsschmerzen.Sie werden nach Bedarf bei Schmerzanfällen eingesetzt, einem Verlauf mit ständigem Unbehagen und schwerer Deformität.
CholeretischKräuterpräparate, Mannitol, Hofitol.Hilft bei der Evakuierung der Galle in das Darmlumen, was eine optimale Verdauung stimuliert, das Organ von übermäßigem Stress befreit und die notwendige Form zurückgibt.Der Empfang von Choleretika ist obligatorisch. Therapie. Medikamente werden für jede Form des Biegens gezeigt.
Entzündungshemmendes AntibiotikumAugmentin, Flemoxin Solutab.Lindert Blasenentzündungen, die Ursache für Deformitäten im Zusammenhang mit Infektionen.Indiziert für begleitende entzündliche Prozesse der Bauchorgane, schwere Pathologie.
ProbiotikaEnterol, Bifidumbacterin.Unterstützt die Darmflora.Zur Therapie mit Antibiotika indiziert.
BeruhigungsmittelBaldrian, Mutterkraut, beruhigende Tees, Kräuterpflücken.Linderung von Organkrämpfen, zusammen mit krampflösenden Mitteln, lindern Schmerzen.Sie werden bei schwerer Pathologie mit schweren Anfällen eingesetzt.

Gastroenterologen empfehlen die Einnahme von Vitaminkomplexen in Verbindung mit der Haupttherapie. Kinder unter einem Jahr können die Präparate Multi Tabs Baby, Polivit Baby verwenden.

Seit dem Jahr werden Vitamine zur Behandlung verwendet:

  • Alphabet Unser Baby,
  • Pikovit 1+;
  • Kinder Biovital;
  • Multi Tabs Baby.

Physiotherapie

Die milde Form der Krankheit kann mit speziellen Übungen behandelt werden, die für eine komplexe Behandlung ausgelegt sind..

Therapeutische Gymnastik ermöglicht:

  • überschüssige Enzyme aus den Gängen und der Leber entfernen;
  • Schwere in der Bauchhöhle beseitigen, Schmerzsyndrom;
  • Stoffwechselprozesse verbessern;
  • natürliche Massage der Leber, der Gallenwege (Gallenwege) durchführen;
  • Muskeltonus reduzieren;
  • den Zustand des Verdauungstraktes verbessern.

Gymnastik wird nach Rücksprache mit einem Gastroenterologen durchgeführt. Nicht jeder Komplex ist für ein bestimmtes Stadium, einen bestimmten Grad an Pathologie geeignet.

Kinder werden ermutigt, sitzende Sportarten auszuüben:

  • Eislaufen;
  • Gehen;
  • Schwimmen;
  • langsames Tanzen.

Sport kann die Durchblutung erhöhen, was sich günstig auf den Ausfluss der Galle auswirkt. Die körperliche Aktivität muss konstant sein, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Es wird für Babys empfohlen, eine professionelle Massage der Leber und der Fettsäuren durchzuführen, einen Therapiekomplex beim Biegen durchzuführen und täglich mit einem Kreis oder einem Lehrer im Badezimmer zu schwimmen.

Eine Reihe von Übungen für Kinder

Kinder nach einem Jahr nehmen ein Standard-Trainingsprogramm in ihre Behandlung auf. Der Komplex kann sich aufgrund von Begleiterkrankungen, Komplikationen und dem Grad der Beugung ändern.

  1. "Fahrrad". Das Kind liegt auf dem Rücken, beugt die Beine an den Knien, die Arme sind am Körper entlang. Es ist notwendig, Bewegungen mit den unteren Gliedmaßen auszuführen, um eine Radtour nachzuahmen. Die Beine führen abwechselnd einen großen Kreis aus. Es ist wichtig, richtig zu atmen: durch die Nase einatmen, durch den Mund ausatmen. Führen Sie mit jedem Bein 10 Kreise durch. Jugendliche können auf maximal 15 erhöht werden.
  2. "Schere". In Rückenlage führt das Kind Kreuzbeinschwünge durch. Hebt die unteren Gliedmaßen an, die Hände befinden sich am Körper oder hinter dem Kopf. Bringt die Beine auseinander. Bringt mit einem Kreuz am Ende zusammen. Wiederholen Sie die Übung je nach Alter des Kindes 10-15 Mal.
  3. "Stuhl". Die Übung wird im Stehen durchgeführt, die Beine zusammen, die Hände auf der Taille, der Kopf sieht gerade aus, der Rücken ist gerade. Die unteren Gliedmaßen beugen sich abwechselnd an den Knien. Es ist notwendig, einen Stuhl mit Hilfe der Beine zu imitieren, Knie und Hüfte sollten in einem Winkel von 90 Grad stehen.

Der Komplex ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Für Babys ist es besser, gemeinsam mit Erwachsenen Übungen durchzuführen. Hat keine Kontraindikationen, Komplikationen.

Für den korrekten Abfluss von Galle wird der folgende Komplex durchgeführt:

  1. Gehen mit hohem Heben des Kniegelenks - 2 min.
  2. Den Körper in verschiedene Richtungen drehen, die Hände an der Taille, die Beine leicht auseinander. Es ist notwendig, die Haltung des Kindes zu überwachen und dabei zu helfen, richtig zu atmen. Beim Einatmen einschalten, beim Ausatmen - Ausgangsposition. 3 min durchführen.
  3. Rollen Sie mit wechselnder Ein- und Ausatmung von der Zehe bis zur Ferse, wenn Sie die Position des Fußes ändern. 1 min durchführen.
  4. Kniebeugen, Rücken gerade, Beine nicht vom Boden ab. Arme bei der Landung nach vorne in der Ausgangsposition am Kofferraum. Die Hocke sollte flach sein. 5 mal durchführen.

Übungen sind für Kinder ab 7 Jahren geeignet. Es ist ratsam, alle Komplexe unter Aufsicht eines Erwachsenen durchzuführen, der die Atmung und das Wohlbefinden des Kindes überwacht. Wenn die Übung schmerzhaft ist, sollten Sie sie später nicht mehr machen..

Sie können Atemübungen einschließen, die das reibungslose Funktionieren des Organs stimulieren:

  1. beim Einatmen den Magen so weit wie möglich aufblasen, beim Ausatmen allmählich "entleeren";
  2. Legen Sie sich auf den Rücken, während Sie tief einatmen, heben Sie die Arme senkrecht nach oben und senken Sie sie beim Ausatmen langsam ab.
  3. Atmen Sie in sitzender Position einen weiten Kreis mit Ihren Händen (voneinander) ein, während Sie ausatmen, senken Sie ihn ab.

Jede Übung wird nicht mehr als 5 Mal durchgeführt. Es ist notwendig, den Zustand des Kindes zu überwachen. Wenn Fliegen in den Augen erscheinen, wird es dunkel, Schwindel tritt auf, hören Sie auf zu trainieren.

Sie sollten keine Atemübungen durchführen, wenn das Kind:

  • Verschlimmerung einer chronischen Krankheit;
  • Lungenpathologie;
  • Herzkrankheit;
  • kalt.

Diätnahrung für Kinder

Die Diät-Therapie ist in der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen enthalten. Die richtige Ernährung erleichtert die Arbeit des Organs, minimiert die Belastung, normalisiert die Verdauungsprozesse und beugt Komplikationen vor.

Die Grundprinzipien der medizinischen Ernährung für die Pathologie umfassen:

  • Häufige, fraktionierte Nahrungsaufnahme. Das Kind sollte alle 2-3 Stunden essen, Portionen der Mahlzeiten enthalten je nach Alter 100-150 g des Produkts. 5-6 Mahlzeiten am Tag.
  • Sie sollten vor dem Schlafengehen kein schweres Essen essen. Das Abendessen sollte 2 Stunden vor dem Schlafengehen stattfinden.
  • Die Diät enthält Produkte aus einer anderen Gruppe: Proteine, Kohlenhydrate, Fette (Gemüse), Ballaststoffe. Das Essen ist leicht verdaulich und dem Alter des Kindes angemessen.
  • Fette tierischen Ursprungs werden beim Kochen nicht verwendet: Schweinefleisch, Rindfleisch, fetthaltige Fleischbrühen. Lebensmittel sind schwere Lebensmittel für ein Kind, schwer verdaulich.
  • Sie können Ihrem Baby keine kalte Nahrung geben, die die Verengung der Gänge des Magen-Darm-Trakts stimuliert und zu einem neuen Schmerzanfall führt.
  • Die Gerichte werden gedämpft, im Ofen gedünstet und gekocht. Gebratene, eingelegte, geräucherte Lebensmittel sind ausgeschlossen.

Zulässige Produkte

Produkte sollten leicht verdaulich sein, keine Schwere im Magen, Blähungen verursachen.

Kinder mit Biegung können gegeben werden:

  • Roggen mit Kleie, abgestandenes Weizenbrot;
  • erste Gänge in Gemüsebrühe (Suppen);
  • Keks, Diätkekse;
  • weich gekochte Eier, Omeletts (1-2 mal pro Woche);
  • fettarme Milchprodukte;
  • Brei auf dem Wasser;
  • Gemüse- und Obstpürees;
  • Gemüseeintopf;
  • Obst und Gemüse (außer Radieschen, Radieschen, Zwiebeln) in gekochter, gebackener, frischer (seltener) Form;
  • gekochtes Geflügel;
  • Hühnerbrustbrühe.

Verbotene Lebensmittel

Die folgenden Lebensmittel sollten während der Behandlung vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Süßigkeiten (Schokolade, Gebäck, Sahne, Kuchen);
  • Milch, Mayonnaise mit hohem Fettgehalt;
  • Fast Food;
  • Chips;
  • Gemüse auf Basis ätherischer Öle: Rettich, Zwiebel, Knoblauch, Rettich;
  • frisches Weizenbrot.

Nach der Wiederherstellung der Organe ist die Liste der Lebensmittel begrenzt. Gastroenterologen warnen davor, verbotene Lebensmittel nach der Therapie in Lebensmittel aufzunehmen, um Rückfälle auszuschließen.

Beispielmenü für eine Woche

Die Auswahl der Mahlzeiten hängt vom Alter des Kindes ab. Wenn das Baby 2 Jahre alt ist, können Sie abwechselnd Fleisch- und Fischgerichte, verschiedene Müsli zum Frühstück geben, Kompotte durch Säfte ersetzen, ggf. Fruchtgetränke.

EssenGeschirr
Erstes Frühstück (7.00-8.00 Uhr)Getreidebrei auf dem Wasser (Buchweizen, Grieß, Haferflocken, Hirse, Haferflocken).
Zweites Frühstück (10.00-11.00 Uhr)Fettfreier Joghurt, Kompott.
Mittagessen (13.00-14.00 Uhr)Gemüsesuppe, Buchweizen mit gebackenem Fisch. Fruchtgetränk aus nicht sauren Beerenarten.
Nachmittagssnack (16.00-17.00 Uhr)Haferbrei, Kompott.
Abendessen (19.00-20.00 Uhr)Fettarmer und nicht saurer Kefir, Kekskekse.

Auswirkungen

Das Biegen der Gallenblase führt zu Problemen bei der Arbeit der benachbarten Organe des Gallensystems. Im Laufe der Zeit entwickelt das Kind eine Leberfunktionsstörung (GVD) aufgrund eines falschen Schleimabflusses.

Zu den Komplikationen beim Knicken gehören:

  • Pankreatitis;
  • GSD und Urolithiasis;
  • Verschlechterung der Sehschärfe;
  • Hemmung der körperlichen Entwicklung;
  • Muskelblasenhypertrophie.

Prognose

Die Krümmung der Gallenblase wird in 80% der Fälle durch rechtzeitige Diagnose und Therapie beseitigt. Wenn das Kind eine schwere Deformität hat, werden chirurgische Methoden angewendet. Eine enge physiologische Form führt zu einer Therapie von mindestens 3 Monaten.

Einige Babys müssen sich langen Behandlungszyklen von sechs Monaten bis zwölf Monaten unterziehen. Rückfälle sind unwahrscheinlich, wenn Sie die Ernährungsregeln einhalten und einen gesunden Lebensstil pflegen.

Hilfreiche Videos zur Krümmung der Gallenblase, zu Symptomen und zur Behandlung

Was tun mit einer deformierten Gallenblase bei einem Kind?

Was ist Knick der Gallenblase: