Inhomogene Galle in der Gallenblase was ist das?

Bei Verdacht auf eine Pathologie der Gallenblase wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Diese diagnostische Methode basiert auf der Fähigkeit von Geweben, Ultraschallwellen zu absorbieren (Echogenität). Mit Hilfe von Ultraschall werden Veränderungen der Form, der Parameter der Wände der Gallenblase, der Homogenität ihres Inhalts (Homogenität) und der Größe der Kanäle aufgedeckt. Aufgrund von Abweichungen von der Norm werden Krankheiten differenziert und die richtige Diagnose gestellt.

Was ist homogener Gallengehalt

Einer der wichtigen Parameter, der bei der Durchführung diagnostischer Maßnahmen beschrieben wird, ist die Beurteilung des Zustands des Inhalts der Gallenblase. Leberzellen (Hepatozyten) sind für die Sekretionsfunktion der Galle verantwortlich. Eine bittere, dunkelgelbe Flüssigkeit, die von der Leber produziert wird, gelangt in den Zwölffingerdarm und die Gallenblase.

Galle sammelt sich in der Blase an, die als Reservoir dient. Wenn der Zwölffingerdarm mit teilweise verdauter Nahrung gefüllt ist, ziehen sich die Wände der Blase zusammen und die für eine erfolgreiche Verdauung erforderliche Menge an Galle wird in den ursprünglichen Teil des Dünndarms freigesetzt..

Galle hat eine gute Durchlässigkeit für Ultraschallwellen. Wenn die Untersuchung keine fremden Einschlüsse ergibt, wird dieser Inhalt als homogen (anachogen) bezeichnet..

Homogene Galle zeigt das Fehlen von tumorähnlichen Wucherungen anderer Art, Steinen und Würmern an, die Veränderungen der Echogenität verursachen können.

Was sind inhomogene Inhalte?

Bei überechoischen Einschlüssen sieht die Höhle heterogen aus, was bedeutet, dass der Inhalt der Gallenblase inhomogen ist. Diese Änderungen können durch die folgenden Komponenten verursacht werden:

  1. Beton mit unterschiedlichen morphologischen Strukturen größer als 3 mm werden als kleine Einschlüsse dargestellt. Kleinere Steine ​​sehen aus wie Sedimente. Anhand der Parameter der Schalldichte können Sie die Zusammensetzung des Kalküls bestimmen. Ein niedriger Wert zeigt eine Cholesterinbildung an, bei einem großen Stein wird eine dichte Struktur beobachtet oder die Blasenhöhle wird mit vielen kleinen Steinen gefüllt.
  2. Parasiten gelangen vom Dünndarm in den Gallengang und verursachen eine allergische Reaktion. Darüber hinaus kann ein Plexus mehrerer Personen einen obstruktiven Ikterus verursachen, der den Gallengang verstopft..
  3. Gutartige Tumoren im Ultraschall sehen aus wie Wucherungen einer homogenen Struktur, die mit einem dünnen Bein mit der Wand der Gallenblase verbunden sind. Myome, Polypen und Adenome werden am häufigsten diagnostiziert.
  4. Onkologische Neoplasien wachsen in die Höhle des Organs (exophytisches Wachstum) und überlappen einen Teil des Hohlorgans. Der Tumor hat unebene Kanten und eine heterogene Konfiguration.

Diffuse Veränderungen werden in Gegenwart von Sedimenten, Eiter oder Blutansammlungen in der Gallenblase beobachtet.

Ursachen für homogene und inhomogene Inhalte

Der Grund für eine homogene Galle in der Blasenhöhle ist das Fehlen pathologischer Formationen und Ablagerungen. Transparentes Exsudat ohne fremde Einschlüsse bestätigt die rechtzeitige Evakuierung der Galle, das Fehlen einer Verstopfung und die normale Funktion des Magen-Darm-Trakts.

Eine häufige Ursache für Veränderungen der homogenen Galle ist eine unregelmäßige und minderwertige Ernährung, die zu Stauungen und Entzündungsreaktionen führt. Nach einer langen Verzögerung in der Gallenblase wird die Struktur der homogenen Galle dick, was zur Steinbildung führt.

Faktoren, die die Bildung inhomogener Galle beeinflussen:

  • Gallensteinkrankheit (Cholelithiasis) - die Bildung von Steinen in der Blasenhöhle;
  • Trauma - Verletzungen, die von Blutungen begleitet werden, können zum Auftreten von Blut in der Galle führen.
  • Helminthiasis - das Vorhandensein von Parasiten in der Gallenblase;
  • infektiöse Entzündung, begleitet von der Bildung eitriger Inhalte;
  • Tumoren verschiedener Ätiologie.

Wenn eine Inhomogenität des Blaseninhalts festgestellt wird, werden eine Reihe zusätzlicher diagnostischer Maßnahmen ergriffen, um die genaue Diagnose und die Wahl einer wirksamen Behandlungstaktik zu bestimmen.

Video

Die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase wird zur Diagnose von Erkrankungen der Galle und des Gallensystems verwendet. Mit Hilfe von Ultraschall können Sie Position, Form, Wände und Inhalt berücksichtigen und anhand von Abweichungen von der Norm die Pathologie unterscheiden.

Oft beschreibt die Schlussfolgerung den homogenen Inhalt der Gallenblase, was es ist?

Homogener Inhalt der Gallenblase, was ist das?

Die Gallenblase speichert Galle, die von der Leber produziert wird. Bei Bedarf ziehen sich die Wände des Organs zusammen und die Galle fließt durch die Gallengänge in den Zwölffingerdarm. Es ist eine viskose Flüssigkeit von dunkelgrüner Farbe, die Ultraschallwellen gut durchlässt. Daher ist bei einer Ultraschalluntersuchung der Inhalt der Gallenblase homogen und echofrei, was bedeutet, dass die Galle keine Einschlüsse aufweist, homogen.

Der in der Höhle gefundene homogene Gehalt zeigt auch das Fehlen von gutartigen, bösartigen Neubildungen und Helminthen in der Höhle an, die die Echogenität verändern. Überlegen Sie, wie eine gesunde Gallenblase im Ultraschall aussehen sollte.

Merkmale der Anatomie und Physiologie der Gallenblase

Die Gallenblase befindet sich unter dem rechten Leberlappen und ragt 1–1,5 cm hinter ihrem Rand hervor. Normalerweise hat sie eine birnenförmige oder ovale Form. Unterscheiden Sie zwischen Boden, Körper und Hals, die in den Gallengang übergehen.

Die Größe des Organs beträgt 7–10 x 3–5 cm, der Ductus cysticus hat einen Durchmesser von 3–5 mm und die Gesamtgröße beträgt nicht mehr als 8 mm. Die Wände unterscheiden sich normalerweise nicht in ihrer Echogenität vom Leberparenchym, ihre Dicke beträgt 3-4 mm, die Konturen sind gleichmäßig. Die Inhaltsdichte ist geringer und scheint daher echoarm zu sein.

Eine Änderung eines dieser Indikatoren im Ultraschall weist auf eine Pathologie hin. Beispielsweise tritt eine Verdickung der Wände bei Cholezystitis (akut oder chronisch), Hyalinokalzinose, Cholesterinose und Fibrinablagerung während Aszites auf, die durch Leberzirrhose hervorgerufen wird. Die Änderung der Größe ist mit einer Verletzung der Durchgängigkeit der Gallengänge verbunden, wenn sich Galle ansammelt und die Wände streckt. Dies geschieht, wenn die Kanäle von außen durch Steine, Parasiten, Stenosen oder Kompressionen blockiert werden..

Homogener Inhalt der Gallenblase im Ultraschall

Galle hat keine Einschlüsse, aber ihre Zusammensetzung brennt prädisponiert für die Entstehung verschiedener Formationen. Insbesondere bei Stagnation der Galle werden ihre Bestandteile verlötet und bilden große Elemente, die ausfallen. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, bilden sich daraus Gallensteine ​​und Sand, die eine Entzündungsreaktion des Körpers hervorrufen.

Wenn der Inhalt der Gallenblase homogen ist und ihre Dichte geringer ist als die des Leberparenchyms, wird dieser Zustand als normal angesehen. Und wenn der Hohlraum im Ultraschall heterogen aussieht und überechoische Einschlüsse aufweist, deutet dies auf verschiedene Pathologien hin. Die Ursache für Heterogenität sind auch Neoplasien mit exophytischem Wachstum..

Was sind inhomogene Inhalte?

Wenn inhomogener Inhalt in der Gallenblase gefunden wird, stellt sich die Frage: "Was ist das?" Der Grund für das Erscheinen eines solchen Bildes sind:

  1. Steine ​​sind pigmentiert, cholesterinhaltig, kalkhaltig oder haben eine komplexe Struktur. Im Ultraschall sehen sie aus wie Einschlüsse von mehr als 3 mm. Kleine Steine ​​bzw. Sand (1-3 mm) werden als Sediment dargestellt. Eine niedrige Schalldichte weist auf eine junge Formation (Cholesterin) hin, die konservativ behandelt werden kann. In Zukunft nimmt die Größe der Steine ​​zu, ihre Dichte nimmt aufgrund der Ablagerung von Calciumsalzen zu. Manchmal zeigt sich ein dichter echogener Inhalt, der auftritt, wenn er mit kleinen Steinen oder einem großen Gallenstein gefüllt ist.
  2. Helminthen. Häufiger in der Kindheit. Parasiten gelangen vom Zwölffingerdarm in die Gallenblase. Sie scheiden Substanzen aus, die im Körper eine toxisch-allergische Reaktion hervorrufen. Darüber hinaus kann ein Ball von Würmern zu einem Hindernis für den Abfluss von Galle werden, der Ursache für die Entwicklung eines obstruktiven Ikterus..
  3. Gutartige Formationen. Dies können Polypen, Adenome, Myome sein. Sie werden normalerweise mit einem dünnen Stiel an der Wand befestigt und bewegen sich nicht, wenn sich die Position des Patienten während der Untersuchung ändert. Die Struktur der gutartigen Läsionen ist homogen, die Dichte entspricht dem Leberparenchym.
  4. Gallenblasenkrebs mit exophytischem Wachstum. Es zeichnet sich durch ungleichmäßige Konturen, Heterogenität der Struktur, Verkalkungsbereiche und Nekrose aus. Beim endogenen Tumorwachstum werden Wandveränderungen und Tumorwachstum in benachbarte Gewebe beobachtet.

Diffuse Veränderungen werden beobachtet, wenn sich Eiter in der Höhle bildet oder Blutungen auftreten. Die Differentialdiagnose erfolgt auf Basis von Daten aus klinischen Studien, Anamnese und Patientenbeschwerden.

Nützliches Video

Welche Symptome auf Gallenblasenprobleme hinweisen, erfahren Sie in diesem Video.

Gründe für inhomogenen Inhalt

Die Gründe für das Auftreten inhomogener Inhalte sind folgende:

  • Cholelithiasis;
  • helminthische Invasionen;
  • Trauma;
  • Entzündungsprozess mit Eiterbildung;
  • gutartige und bösartige Neubildungen.

Zur Diagnose werden folgende Labortests und Untersuchungen durchgeführt:

  • allgemeine Blutuntersuchung mit Leukoformula;
  • Blutbiochemie, Leberfunktionstests (mit Gelbsucht);
  • Ultraschall der Gallenblase, auch mit Kontrast;
  • Punktion, gefolgt von mikroskopischer Untersuchung des Inhalts.

Der Grund für die Entwicklung von Erkrankungen der Gallenblase ist häufig ein Verstoß gegen das Regime und die Qualitätszusammensetzung von Lebensmitteln. Eine Verletzung der Gallensekretion führt zu einer Stagnation, die zur Bildung von Sand, Steinen und zum Auftreten reaktiver Entzündungen beiträgt.

Daher ist eine der Methoden zur Behandlung von Patienten die diätetische Ernährung, die Verwendung von Choleretika, einschließlich Abkochungen von Heilkräutern.

Homogene Gehalte der Gallenblase werden beobachtet, wenn keine Pathologien vorliegen, Änderungen in der Zusammensetzung, Stagnation der Galle zur Bildung von Sand und Steinen führen. Der Grund für die Änderung der Homogenität ist auch eine Blutung, die Bildung von Eiter, das Eindringen von Helminthen und Neoplasmen. Mit Ultraschall können Sie Verstöße erkennen und Differentialdiagnosen von Pathologien durchführen.

Bei Verdacht auf eine Pathologie der Gallenblase wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Diese diagnostische Methode basiert auf der Fähigkeit von Geweben, Ultraschallwellen zu absorbieren (Echogenität). Mit Hilfe von Ultraschall werden Veränderungen der Form, der Parameter der Wände der Gallenblase, der Homogenität ihres Inhalts (Homogenität) und der Größe der Kanäle aufgedeckt. Aufgrund von Abweichungen von der Norm werden Krankheiten differenziert und die richtige Diagnose gestellt.

Was ist homogener Gallengehalt

Einer der wichtigen Parameter, der bei der Durchführung diagnostischer Maßnahmen beschrieben wird, ist die Beurteilung des Zustands des Inhalts der Gallenblase. Leberzellen (Hepatozyten) sind für die Sekretionsfunktion der Galle verantwortlich. Eine bittere, dunkelgelbe Flüssigkeit, die von der Leber produziert wird, gelangt in den Zwölffingerdarm und die Gallenblase.

Galle sammelt sich in der Blase an, die als Reservoir dient. Wenn der Zwölffingerdarm mit teilweise verdauter Nahrung gefüllt ist, ziehen sich die Wände der Blase zusammen und die für eine erfolgreiche Verdauung erforderliche Menge an Galle wird in den ursprünglichen Teil des Dünndarms freigesetzt..

Galle hat eine gute Durchlässigkeit für Ultraschallwellen. Wenn die Untersuchung keine fremden Einschlüsse ergibt, wird dieser Inhalt als homogen (anachogen) bezeichnet..

Homogene Galle zeigt das Fehlen von tumorähnlichen Wucherungen anderer Art, Steinen und Würmern an, die Veränderungen der Echogenität verursachen können.

Was sind inhomogene Inhalte?

Bei überechoischen Einschlüssen sieht die Höhle heterogen aus, was bedeutet, dass der Inhalt der Gallenblase inhomogen ist. Diese Änderungen können durch die folgenden Komponenten verursacht werden:

  1. Beton mit unterschiedlichen morphologischen Strukturen größer als 3 mm werden als kleine Einschlüsse dargestellt. Kleinere Steine ​​sehen aus wie Sedimente. Anhand der Parameter der Schalldichte können Sie die Zusammensetzung des Kalküls bestimmen. Ein niedriger Wert zeigt eine Cholesterinbildung an, bei einem großen Stein wird eine dichte Struktur beobachtet oder die Blasenhöhle wird mit vielen kleinen Steinen gefüllt.
  2. Parasiten gelangen vom Dünndarm in den Gallengang und verursachen eine allergische Reaktion. Darüber hinaus kann ein Plexus mehrerer Personen einen obstruktiven Ikterus verursachen, der den Gallengang verstopft..
  3. Gutartige Tumoren im Ultraschall sehen aus wie Wucherungen einer homogenen Struktur, die mit einem dünnen Bein mit der Wand der Gallenblase verbunden sind. Myome, Polypen und Adenome werden am häufigsten diagnostiziert.
  4. Onkologische Neoplasien wachsen in die Höhle des Organs (exophytisches Wachstum) und überlappen einen Teil des Hohlorgans. Der Tumor hat unebene Kanten und eine heterogene Konfiguration.

Diffuse Veränderungen werden in Gegenwart von Sedimenten, Eiter oder Blutansammlungen in der Gallenblase beobachtet.

Ursachen für homogene und inhomogene Inhalte

Der Grund für eine homogene Galle in der Blasenhöhle ist das Fehlen pathologischer Formationen und Ablagerungen. Transparentes Exsudat ohne fremde Einschlüsse bestätigt die rechtzeitige Evakuierung der Galle, das Fehlen einer Verstopfung und die normale Funktion des Magen-Darm-Trakts.

Eine häufige Ursache für Veränderungen der homogenen Galle ist eine unregelmäßige und minderwertige Ernährung, die zu Stauungen und Entzündungsreaktionen führt. Nach einer langen Verzögerung in der Gallenblase wird die Struktur der homogenen Galle dick, was zur Steinbildung führt.

Faktoren, die die Bildung inhomogener Galle beeinflussen:

  • Gallensteinkrankheit (Cholelithiasis) - die Bildung von Steinen in der Blasenhöhle;
  • Trauma - Verletzungen, die von Blutungen begleitet werden, können zum Auftreten von Blut in der Galle führen.
  • Helminthiasis - das Vorhandensein von Parasiten in der Gallenblase;
  • infektiöse Entzündung, begleitet von der Bildung eitriger Inhalte;
  • Tumoren verschiedener Ätiologie.

Wenn eine Inhomogenität des Blaseninhalts festgestellt wird, werden eine Reihe zusätzlicher diagnostischer Maßnahmen ergriffen, um die genaue Diagnose und die Wahl einer wirksamen Behandlungstaktik zu bestimmen.

Video

Aber was ist, wenn die Galle dicker wird? Es stellt sich heraus, dass dies ein ernstes Problem ist, das zu stagnierenden Prozessen in den Kanälen und im Laufe der Zeit zu Gallensteinerkrankungen führt..

Was ist los

Viskose Galle führt häufig zu einer Pathologie wie Gallenschlamm - dann wird die flüssige Masse, die die Gallenblase füllt, eher zu einer Suspension, die später die Bildung von Steinen provoziert. Zunächst müssen Sie herausfinden, was die Gründe für die verdickte Galle sind. Die wichtigsten sind:

  • Seltsamerweise, aber es sind die instabile Psyche und die Stresssituationen, die zu Krämpfen in der Galle führen, und die Kanäle sind für eine gewisse Zeit verstopft, und die Galle verdickt sich im Inneren;
  • schlechte Ernährung mit einem überwiegenden Anteil an fetthaltigen, frittierten und geräucherten Lebensmitteln in der Ernährung;
  • sitzender Lebensstil;
  • Übergewicht;
  • manchmal entsteht dieses Problem durch die Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Versagen des endokrinen Systems;
  • angeborene Gallenanomalien;
  • andere Erkrankungen der Verdauungsorgane wie Pankreatitis und Magengeschwüre.

Wenn Sie es herausfinden, können Sie durch Anpassung Ihrer Ernährung und Ihres Lebensstils die meisten Krankheiten nicht nur der Gallenblase, sondern auch des restlichen Verdauungstrakts vermeiden.

Wie manifestiert es sich?

Haben Sie sich auf der rechten Seite unter den Rippen unwohl gefühlt? Dies ist der erste Hinweis auf einen Spezialistenbesuch. Es sind jedoch noch einige weitere Symptome zu beachten:

  • Schlaflosigkeit und Gefühl unvernünftiger Angst;
  • Anfälle von Übelkeit und sogar Erbrechen auf nüchternen Magen;
  • Schwellung und Schmerzen im Hals- und Nackenbereich;
  • Beschwerden und Juckreiz in den Füßen, hauptsächlich tagsüber;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • übermäßige menschliche Aktivität, bisher nicht charakteristisch für ihn.

Jedes der oben genannten Symptome ist ein Grund, zum Arzt zu gehen. Und er wird bereits die notwendigen Untersuchungen für die Diagnose verschreiben. Höchstwahrscheinlich wird es durchgeführt:

  • Untersuchung und Abhören von Patientenbeschwerden;
  • Fragen zum Vorhandensein ähnlicher Pathologien bei anderen Familienmitgliedern stellen;
  • fühlt den Bauch, um den Grad des Schmerzes zu verstehen;
  • einen Blut-, Urin- und Kot-Test verschreiben;
  • Blutbiochemie;
  • SPL bewertet den Zustand des Organs;
  • Untersuchung, um die Menge der Galle zu bestimmen;
  • CT und MRT.

Was zu tun ist

Nachdem Sie die Ursachen für dicke Galle in der Gallenblase herausgefunden haben, ist es Zeit, die Behandlungsmethoden herauszufinden. Diät wird auf jeden Fall erforderlich sein. Die richtige Ernährung kann das Problem teilweise lösen. Darüber hinaus wählt der Arzt eine individuelle medikamentöse Behandlung unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung, ihrer Vernachlässigung und der Ursachen ihres Auftretens aus. Ein wichtiger Punkt: Wenn die Sekretion der Gallenwege erhöht ist, vergessen Sie Schokolade, Sauerampfer, scharf, eingelegt, geräuchert und gebraten. Und wenn die Gallenblase langsam arbeitet, bereichern Sie Ihre Ernährung mit pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse und Butter, Milchprodukten und Eiern.

Es gibt Zeiten, in denen Choleretika Schaden anrichten können. Zum Beispiel sind sie für diejenigen kontraindiziert, die an Pankreatitis, Hepatitis, Zirrhose und anderen Erkrankungen des Verdauungssystems leiden. Dies ist auf eine erhöhte Belastung der Leber zurückzuführen. Selbst Mehrkomponenten-Kräuterpräparate sind gefährlich, nicht nur choleretisch, sondern auch abführend und beruhigend.

Darüber hinaus kann während der Untersuchung der Galle ein Anstieg der Enzyme in der Leber festgestellt werden, so dass von choleretischen Arzneimitteln keine Rede ist. Es ist ein großes Missverständnis, dass es mit Hilfe solcher Medikamente möglich sein wird, kleine Gallensteine ​​loszuwerden. Und das ist überhaupt nicht so. Der Versuch, Steine ​​selbst zu entfernen, ist im Allgemeinen riskant: Wenn sie in den Kanälen stecken bleiben, was dann? Sie müssen sich also daran erinnern, dass der Arzt nur dann Choleretika verschreibt, wenn bei der Ultraschalluntersuchung keine Einschlüsse wie Steine ​​gefunden wurden, aber festgestellt wurde, dass die Galle viskos ist.

Wenn bereits große Steine ​​vorhanden sind, kann eine Operation erforderlich sein. Es gibt einfach keinen anderen Weg, sie loszuwerden. Aber heutzutage wird es oft endoskopisch durchgeführt, was weniger traumatisch ist als eine Bauchoperation und keine so lange Rehabilitationsphase erfordert. Ja, nachdem Sie die Galle entfernt haben, müssen Sie die Diät ein Leben lang befolgen. Aber ist es schlecht, endlich richtig zu essen??

Es ist auch möglich, dieses Problem mit Hilfe der Behandlung mit Volksheilmitteln zu lösen. Dies kann parallel zu herkömmlichen Behandlungsmethoden erfolgen. Menschen mit erhöhter Gallenblasenfunktion profitieren von Ginseng, Koriander, Ringelblume, Minze, Aloe, Immortelle und Schafgarbe. Aus diesen Kräutern werden Abkochungen gekocht und den ganzen Tag über in kleinen Portionen eingenommen. Wenn das Problem jedoch in einer eingeschränkten Funktion liegt, eignen sich Maisseide, Minze und Hagebutten zum Kochen von Brühen.

Vorbeugen allein ist besser als heilen

Es ist besser, Krankheiten vorzubeugen, als sie zu behandeln. So ist es auch mit der Qualität der Galle. Es gibt einige einfache Regeln, um die Qualität zu erhalten:

  • fraktionierte Mahlzeiten, ungefähr fünfmal täglich mit kurzen Pausen zwischen den Mahlzeiten;
  • Denken Sie an die Qualität der Produkte und vergessen Sie nicht, jeden Tag eine kleine Menge Fett in die Ernährung aufzunehmen.
  • Vermeiden Sie Verstopfung und Blähungen.
  • Jede Erkrankung der Leber und der Galle muss zuerst geheilt werden und sich dann mit dem Problem der Gallenstagnation befassen. Andernfalls wird kein Ergebnis erzielt.
  • trainieren;
  • Vermeiden Sie Durst und trinken Sie den ganzen Tag über viel Flüssigkeit.
  • Liebe dich selbst und das Leben, werde positiv und fröhlich, liebe und erlebe positive Emotionen, die sich nicht nur positiv auf die Gallenblase, sondern auch auf den gesamten Körper auswirken.

Und vergessen Sie nicht, dass Sie die Stagnation der Galle unbedingt loswerden müssen, sonst können die Folgen nicht vermieden werden.

Galle ist ein Lebergeheimnis, das an der Verdauung beteiligt ist und den Abbau von Fetten und deren Absorption durch den Darm fördert. Aufgrund ungünstiger Faktoren verschlechtert sich die normale Freisetzung der Substanz in den Zwölffingerdarm. Dies führt zu einer Stagnation der Galle in der Blase und einer Verstopfung der Ausscheidungsgänge. Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) entwickelt sich häufig und es treten Gallensteine ​​auf. Um negative Folgen zu vermeiden, beginnt die Diagnose und Behandlung der dicken Galle in der Gallenblase, nachdem die ersten Anzeichen der Krankheit festgestellt wurden..

Ursachen und Symptome einer dicken Galle

Wenn sich die Konzentration und Dichte der Galle ändert, wird der Prozess ihres Eintritts in die Blase, die Gallenwege und den Zwölffingerdarm unterbrochen, die Nahrung wird schlecht verdaut und absorbiert.

Die Hauptfaktoren der Gallenstase in der Blase sind:

  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • cholesterinreiche Lebensmittel essen;
  • diätetische Einschränkungen, die durch Diät oder Fasten verursacht werden;
  • Verletzung des Trink- (Wasser-) Regimes;
  • Stress und Überarbeitung;
  • langfristige Einnahme von Medikamenten;
  • hormonelle Veränderungen;
  • angeborene Veranlagung, einschließlich des verdickten Gallensyndroms bei Neugeborenen aufgrund enger Gallenwege.

Der asymptomatische Verlauf des Gallenschlamms (Verdickung der Galle) wird durch das Auftreten von paroxysmalen Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, Erbrechen und Bitterkeit im Mund im Verlauf der Krankheit ersetzt. Der Appetit ist gestört, es tritt Juckreiz auf, die Farbe von Haut, Urin und Kot ändert sich. All diese Symptome sind ein Grund, einen Therapeuten / Gastroenterologen zu kontaktieren und einen Ultraschall durchzuführen.

Wie man Galle in der Gallenblase verdünnt

Um dicke Galle zu erkennen, wird ein Ultraschall der Bauchorgane, eine MRT oder eine Zwölffingerdarmintubation verschrieben.

Zusätzlich werden allgemeine und biochemische Analysen von Blut, Urin und Kot vorgeschrieben. Risikofaktoren, die auf Leber- und Gallenprobleme hinweisen, sind ein erhöhter Cholesterin-, Bilirubin- und ein erhöhter ALT-Spiegel..

Tubage spielt eine besondere Rolle bei der Verflüssigung der Galle - dies ist eine Art Mittel zur Reinigung der Gallenblase mit Sorbit, Xylit und Olivenöl..

Wie man ein dickes Geheimnis behandelt, sagt Ihnen der Arzt anhand der Forschungsergebnisse. Ernennung:

  • medikamentöse Behandlung;
  • Tubage (Reinigungsverfahren);
  • Diät;
  • Phytotherapie;
  • Prävention von Fettleibigkeit und passivem Lebensstil.

Die Krankheitstherapie wird unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Medikamente können nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Ein chirurgischer Eingriff ist in der Regel nicht erforderlich (außer bei akuten Zuständen, bei denen die gesamte Galle entfernt werden muss)..

Pillen

Medikamente werden unter Berücksichtigung des Zustands der Person und der Merkmale des Krankheitsverlaufs verschrieben. Die Therapie umfasst die gleichzeitige Anwendung mehrerer Arzneimittelgruppen:

  1. Antispasmodika und Antiemetika. Linderung eines akuten Zustands, begleitet von paroxysmalen Schmerzen und Erbrechen. Beseitigen Sie ungünstige Symptome No-shpa, Cerukal, Motilium, Baralgin.
  2. Antibakterielle Medikamente. Sie werden streng nach den Indikationen verschrieben, als sich die Bakterienflora in der dicken Galle zu vermehren begann. Antibiotika hemmen die Aktivität pathogener Mikroorganismen, haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.

Nach der Beseitigung akuter Symptome wird empfohlen, Medikamente aus der Gruppe der Choleretika einzunehmen:

  1. Cholekinetik verbessert die Aktivität der Gallenblasenmuskulatur und trägt zur beschleunigten Ausscheidung von Galle bei. Dazu gehören die Medikamente Sorbitol, Holosas.
  2. Choleretika (einschließlich synthetischer und pflanzlicher Präparate mit komplexer Wirkung). Sie werden verschrieben, um die Gallenproduktion zu stimulieren und den Gallenabfluss zu verbessern. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst die synthetische Droge Tsikvalon, die Pflanzensirupe Hofitol und Holosas, Mineralwasser (hydrocholeretisch). Der Empfang von Choleretika ist nur nach Cholekinetik mit bereits verbesserter Muskelaktivität der Galle angezeigt.
  3. Komplexe Aktionsvorbereitungen. Sie helfen, die Galle in der Gallenblase zu verflüssigen, Cholesterinablagerungen aufzulösen, Steinbildung und Verdickung der Galle zu verhindern. Diese Medikamente umfassen Ursosan, Ursofalk.

Schlauch

Ein therapeutisches Reinigungsverfahren, das die Verdickung der Galle beseitigt. Es wird auf verschiedene Arten durchgeführt:

  • Sonde (besteht in der Einführung einer Zwölffingerdarmsonde, durch die ein spezielles choleretisches Medikament in den Zwölffingerdarm eingespeist wird);
  • wahrscheinlich oder blind (Selbstverabreichung von oralen Choleretika bei gleichzeitiger Erwärmung der Leber).

Das Verfahren zur Beseitigung von stagnierender Galle wird gemäß den Indikationen nicht nur zu therapeutischen, sondern auch zu prophylaktischen Zwecken durchgeführt. Es wird unabhängig durch Erhitzen der Leber mit einem Heizkissen durchgeführt. Es wird auf die rechte Seite aufgetragen und trinkt eine Lösung auf der Basis von pflanzlichen Süßungsmitteln.

Hausmittel

Als Volksheilmittel zur Verflüssigung von Galle werden pflanzliche Ein- oder Mehrkomponentensammlungen verwendet:

  • cholekinetische Pflanzen, die den Ausfluss von Galle verbessern (Preiselbeerextrakt, Löwenzahnblätter, Olivenöl);
  • natürliche Choleretika, die die Sekretion von Gallensekreten stimulieren (Maiglöckchen, Hagebutteninfusion, Rainfarn, Birkenknospen);
  • Cholespasmolytika (Minze, Zitronenmelisse).

Phytopräparate zur Änderung der Viskosität des Sekrets sollten in Absprache mit einem Spezialisten angewendet werden.

Selbstmedikation zur Ausdünnung der Galle zu Hause kann zu unerwünschten Folgen führen.

Diät

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlungsmethode kann die viskose Sekretion durch Anpassung der Ernährung verflüssigt werden. Diät Galle wird wie folgt gemacht:

  1. Das Essen wird in regelmäßigen Abständen (nicht länger als 3 Stunden) in Bruchteilen eingenommen..
  2. Gekochte oder gedämpfte Gerichte aus pflanzlichen Produkten werden bevorzugt. Es ist notwendig zu begrenzen, und es ist besser, die Verwendung von fetthaltigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln vollständig auszuschließen.
  3. Ein wichtiger Punkt ist die Temperatur des Lebensmittels. Es sollte die Magenwände nicht durch zu hohe oder zu niedrige Temperaturen reizen.
  4. Richtiges Trinkschema. Es ist notwendig, das Volumen des Trinkens von reinem Wasser ohne Gas zu erhöhen und gleichzeitig den Konsum von Alkohol, Kaffee und Soda zu reduzieren. Tee ist schwach erlaubt.

Die Ernährung ist der wichtigste Punkt bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems, einschließlich Problemen mit der Galle.

Lebensstilkorrektur

Eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen tragen ebenfalls dazu bei, das stagnierende Geheimnis zu zerstreuen:

  • erhöhte körperliche Aktivität (Joggen, Gehen, Schwimmen, Pilates sind geeignet);
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Prävention von Stress (Sie müssen die Techniken der Meditation beherrschen);
  • Einhaltung der Empfehlungen von Spezialisten (sich einer vollständigen Behandlung zu unterziehen, ohne das Medikament abzusetzen oder vorzeitig zu beenden).

Die Entwicklung guter Gewohnheiten hilft, die Funktion des Magen-Darm-Trakts, der Bauchspeicheldrüse und der Galle zu verbessern und akuten Zuständen vorzubeugen.

Warum Verdickung gefährlich ist

Gerinnsel in der Gallenblase führen häufig zu Gallensteinerkrankungen. Die Bildung von Steinen und Sand in der Gallenblase ist eine der Ursachen für eine akute Cholezystitis, die im Laufe der Zeit in eine chronische Form übergeht.

Die Verdickung des Sekrets ist auch mit einer schwerwiegenden Erkrankung behaftet - Peritonitis. Dies ist eine akute Entzündung der Wände der Bauchhöhle. Eine Stagnation der Galle ist gefährlich, wenn die überlaufende Blase reißt, wodurch sich das Geheimnis auf die Bauchhöhle ausbreitet und schwere Entzündungen verursacht. Unbehandelt kann eine Person sterben.

Wenn Sie rechtzeitig medizinische Hilfe suchen, können Sie eine Verstopfung der Galle ohne schwerwiegende gesundheitliche Folgen beseitigen. Die Verhinderung des Übergangs zur chronischen Form ist die Einhaltung der Empfehlungen von Fachleuten sowie die Einführung in einen gesunden Lebensstil.

Was kann der Inhalt der Gallenblase bei einem Ultraschall sein und was bedeutet das?

Bei Verdacht auf eine Pathologie der Gallenblase wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Diese diagnostische Methode basiert auf der Fähigkeit von Geweben, Ultraschallwellen zu absorbieren (Echogenität). Mit Hilfe von Ultraschall werden Veränderungen der Form, der Parameter der Wände der Gallenblase, der Homogenität ihres Inhalts (Homogenität) und der Größe der Kanäle aufgedeckt. Aufgrund von Abweichungen von der Norm werden Krankheiten differenziert und die richtige Diagnose gestellt.

Was ist homogener Gallengehalt

Einer der wichtigen Parameter, der bei der Durchführung diagnostischer Maßnahmen beschrieben wird, ist die Beurteilung des Zustands des Inhalts der Gallenblase. Leberzellen (Hepatozyten) sind für die Sekretionsfunktion der Galle verantwortlich. Eine bittere, dunkelgelbe Flüssigkeit, die von der Leber produziert wird, gelangt in den Zwölffingerdarm und die Gallenblase.

Galle sammelt sich in der Blase an, die als Reservoir dient. Wenn der Zwölffingerdarm mit teilweise verdauter Nahrung gefüllt ist, ziehen sich die Wände der Blase zusammen und die für eine erfolgreiche Verdauung erforderliche Menge an Galle wird in den ursprünglichen Teil des Dünndarms freigesetzt..

Galle hat eine gute Durchlässigkeit für Ultraschallwellen. Wenn die Untersuchung keine fremden Einschlüsse ergibt, wird dieser Inhalt als homogen (anachogen) bezeichnet..

Homogene Galle zeigt das Fehlen von tumorähnlichen Wucherungen anderer Art, Steinen und Würmern an, die Veränderungen der Echogenität verursachen können.

Was sind inhomogene Inhalte?

Bei überechoischen Einschlüssen sieht die Höhle heterogen aus, was bedeutet, dass der Inhalt der Gallenblase inhomogen ist. Diese Änderungen können durch die folgenden Komponenten verursacht werden:

  1. Beton mit unterschiedlichen morphologischen Strukturen größer als 3 mm werden als kleine Einschlüsse dargestellt. Kleinere Steine ​​sehen aus wie Sedimente. Anhand der Parameter der Schalldichte können Sie die Zusammensetzung des Kalküls bestimmen. Ein niedriger Wert zeigt eine Cholesterinbildung an, bei einem großen Stein wird eine dichte Struktur beobachtet oder die Blasenhöhle wird mit vielen kleinen Steinen gefüllt.
  2. Parasiten gelangen vom Dünndarm in den Gallengang und verursachen eine allergische Reaktion. Darüber hinaus kann ein Plexus mehrerer Personen einen obstruktiven Ikterus verursachen, der den Gallengang verstopft..
  3. Gutartige Tumoren im Ultraschall sehen aus wie Wucherungen einer homogenen Struktur, die mit einem dünnen Bein mit der Wand der Gallenblase verbunden sind. Myome, Polypen und Adenome werden am häufigsten diagnostiziert.
  4. Onkologische Neoplasien wachsen in die Höhle des Organs (exophytisches Wachstum) und überlappen einen Teil des Hohlorgans. Der Tumor hat unebene Kanten und eine heterogene Konfiguration.

Diffuse Veränderungen werden in Gegenwart von Sedimenten, Eiter oder Blutansammlungen in der Gallenblase beobachtet.

Ursachen für homogene und inhomogene Inhalte

Der Grund für eine homogene Galle in der Blasenhöhle ist das Fehlen pathologischer Formationen und Ablagerungen. Transparentes Exsudat ohne fremde Einschlüsse bestätigt die rechtzeitige Evakuierung der Galle, das Fehlen einer Verstopfung und die normale Funktion des Magen-Darm-Trakts.

Eine häufige Ursache für Veränderungen der homogenen Galle ist eine unregelmäßige und minderwertige Ernährung, die zu Stauungen und Entzündungsreaktionen führt. Nach einer langen Verzögerung in der Gallenblase wird die Struktur der homogenen Galle dick, was zur Steinbildung führt.

Faktoren, die die Bildung inhomogener Galle beeinflussen:

  • Gallensteinkrankheit (Cholelithiasis) - die Bildung von Steinen in der Blasenhöhle;
  • Trauma - Verletzungen, die von Blutungen begleitet werden, können zum Auftreten von Blut in der Galle führen.
  • Helminthiasis - das Vorhandensein von Parasiten in der Gallenblase;
  • infektiöse Entzündung, begleitet von der Bildung eitriger Inhalte;
  • Tumoren verschiedener Ätiologie.

Wenn eine Inhomogenität des Blaseninhalts festgestellt wird, werden eine Reihe zusätzlicher diagnostischer Maßnahmen ergriffen, um die genaue Diagnose und die Wahl einer wirksamen Behandlungstaktik zu bestimmen.

Was ist Gallenschlamm und wie kann man ihn heilen?

Gallenschlamm ist ein Sediment in der Gallenblase (eine Ansammlung von Kristallen) von Cholesterin, Bilirubinpigmenten, Calciumsalzen, Mucin und anderen Bestandteilen. Günstige Bedingungen für seine Bildung treten auf, wenn der Ausfluss der Galle gestört ist. Im Anfangsstadium verläuft das Schlammsyndrom ohne klinische Anzeichen, in Zukunft können Schmerzen unter der rechten Rippe und dyspeptische Störungen auftreten. Die Diagnose wird durch Ultraschall bestätigt, die Behandlung erfolgt hauptsächlich mit Medikamenten.

Definition

In der Medizin tauchte der Begriff "Schlamm" gleichzeitig mit der Einführung von Ultraschall in der Praxis auf. Die genaue Übersetzung des englischen Wortes "Schlamm" ist dicker Schlamm, Schlick, Sediment, Schlamm. Gallenschlamm (BS) wird üblicherweise als feine Suspension bezeichnet, die Sand ähnelt und bei der echografischen Untersuchung in der Gallenblase und ihren Kanälen gefunden wird..

Im medizinischen Umfeld gibt es keine eindeutige Meinung zum Schlammsyndrom. Einige Spezialisten betrachten es als eine vorübergehende Erkrankung, die keine spezielle Therapie erfordert. Andere nennen das Auftreten von Sedimenten das Anfangsstadium der Cholelithiasis vor dem Hintergrund einer erhöhten Lithogenität der Gallensekretion und einer Abnahme der motorischen Funktion der Wände des Hohlorgans.

Einstufung

Unter Berücksichtigung der Art seiner Herkunft wird der Gallenschlamm in primären (ohne pathologische Gründe) und sekundären Schlamm unterteilt, wenn Sedimentkörnchen unter dem Einfluss provozierender Faktoren gebildet werden. Die chemische Zusammensetzung des Sediments ist instabil, es gibt:

  • Cholesterinkristalle unter Einschluss von Mucin;
  • Suspension mit überwiegendem Gehalt an Calciumsalzen;
  • Formationen mit Bilirubinpigmenten.

Je nach dem Beweglichkeitszustand eines Hohlorgans kann die Pathologie mit der Erhaltung der Kontraktionsfunktion fortfahren, wobei die motorische Aktivität der Organwände abnimmt oder vollständig abgeschaltet wird.

Beim Ultraschall der Gallenblase werden verschiedene Formen von Gallenschlamm unterschieden:

  • Echogewicht - erste Anzeichen von Schlammgalle;
  • Gallenschlammgerinnsel - das Vorhandensein kleiner Formationen;
  • Sonderformen - Cholesterinpolypen, Kittgalle mit Atonie eines Hohlorgans, Steine ​​bis 0,1-0,2 cm.

In Kombination mit Cholelithiasis: Die Pathologie kann ohne das Auftreten fester Einschlüsse oder mit der Bildung kleiner Steine ​​bis zu 4-5 mm fortschreiten.

Bildungsprozess

In der Medizin ist das Phänomen der Schlammbildung in einem Hohlorgan mit einer Stoffwechselstörung verbunden, wodurch sich die chemische Zusammensetzung der Galle ändert. Der Prozess läuft vor dem Hintergrund stagnierender Phänomene ab, aufgrund derer lithogene Eigenschaften vorherrschen..

Die Galle ist konzentriert und mit Cholesterin gesättigt, dessen Überschuss sich allmählich in Mikrokristalle verwandelt. Im Laufe der Zeit verbinden sie sich und bilden Mikrolithen (kleine Sandkörner), aus denen sich allmählich Gallensteine ​​bilden. Der Katalysator für die Reaktion ist eine Verletzung der Entladung und Ausscheidung von Galle.

Gründe für das Erscheinen

Am häufigsten kann der Anstoß für die Bildung von Schlamm in der Galle sein:

  • Alter - ältere Menschen über 60 sind gefährdet;
  • Geschlecht - bei Frauen wird die Schlammsuspension häufiger diagnostiziert;
  • Vererbung - nahe Verwandte haben eine Vorgeschichte von Gallensteinerkrankungen;
  • vorherige Magenbypass-Operation oder Magenentfernung.

Neben permanenten Faktoren gibt es vorübergehende Voraussetzungen. Bei Frauen handelt es sich um hormonelle Störungen in Richtung einer Erhöhung der Östrogenproduktion. Die Lithogenität der Galle nimmt während der Schwangerschaft zu, wenn die Progesteronsynthese zunimmt. Gallenreservoirschlamm wird bei Patienten diagnostiziert, die orale Kontrazeptiva und andere hormonelle Medikamente einnehmen.

Andere volatile Faktoren sind:

  • das Vorhandensein von zusätzlichen Pfund;
  • ungesunde Ernährung - das Überwiegen von Lebensmitteln mit einer großen Anzahl von Kalorien und einem niedrigen Ballaststoffgehalt in der Ernährung;
  • Verweigerung des Essens (Hunger);
  • Sucht nach Diäten mit einem Gewichtsverlust von mehr als 200 g pro Woche;
  • die Verwendung bestimmter Medikamente (Ceftriaxon, Cyclosporin und andere);
  • entzündliche Erkrankungen des Gallensystems - Cholangitis, Cholezystitis;
  • Verletzung der Kontraktilität des Schließmuskels von Oddi und der Gallenblase;
  • virale und chronische Hepatitis;
  • innere Organ- oder Knochenmarktransplantation;
  • Anämie durch Verletzung der Struktur des Hämoglobinproteins.

Das Auftreten von Anzeichen von Schlamm wird von Patienten bemerkt, die durch einen Schlauch oder eine Pipette füttern. Sie haben bereits in 1,5 bis 2 Monaten nach der Umstellung auf parenterale Nahrungsaufnahme ein träges Sediment.

Die Risikogruppe umfasst Patienten mit einer Blockade des Lumens der Gallenwege mit einem Stein, Tumor, nach Verletzung, Krampf des Schließmuskels von Oddi vor dem Hintergrund einer Pankreatitis. Besonders häufig treten Suspensionen bei alkoholischer Leberzirrhose sowie bei Menschen mit hypokinetischer Dyskinesie der Gallenwege auf.

Klinische Manifestationen

Das Vorhandensein von Symptomen ist auf den Grad der Veränderungen in der Gallenumgebung zurückzuführen. Wenn Sand auftritt oder die Flüssigkeit unter Einbeziehung von Gerinnseln kittig wird, ist dem Patienten das Vorhandensein von BS möglicherweise nicht bewusst. Die Pathologie ist latent ohne charakteristische Symptome.

Das Auftreten typischer Anzeichen wird beobachtet, wenn gleichzeitig eine feine Suspension und Gerinnsel im Blasenhohlraum vorhanden sind. In diesem Fall kann der Gallenschlamm frei entlang der Gallenwege wandern und die Rezeptoren reizen. Bei solchen Patienten treten die Hauptsymptome einer Funktionsstörung der Gallenwege auf:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Beschwerden nach dem Essen, Verstopfung;
  • obstruktiver Ikterus (mit Verstopfung der Kanäle).

Patienten mit einem hohen Grad an Schädigung entwickeln einen kolikartigen Zustand. Bei 70% der Patienten besteht ein Gefühl von Schwere und schmerzenden Schmerzen im rechten Hypochondrium, das unter dem Schulterblatt ausstrahlt. Die Schwere des Schmerzsyndroms hängt von der Schwere der Krankheit ab..

Manifestationen bei Kindern

Das Phänomen der Heterogenität der Galle in Form eines Sediments kristallinen Ursprungs bei einem Kind kann sich ab dem Säuglingsalter entwickeln. Eine der Ursachen für das Gallenschlammsyndrom ist der physiologische Ikterus, der bei vielen Babys nach der Geburt auftritt. Bilirubin, das im Überschuss in der Flüssigkeit enthalten ist, kristallisiert und verwandelt sich in einen Niederschlag.

Ein weiterer Grund für die Kristallisation bei einem kleinen Kind ist die Formelfütterung. Bei Schulkindern wirken sich Stress und psychischer Stress negativ auf die Arbeit des Gallensystems aus. Die Weigerung, zu frühstücken, führt zu Symptomen eines Gallenschlamms. Dies ist auf die morgendliche Stagnation der Flüssigkeit zurückzuführen, die sich während des Nachtschlafes angesammelt hat. Solche Kinder klagen über Übelkeit und Schmerzen in der Leber..

Mögliche Komplikationen

Die Bedeutung der Früherkennung von Schlamm in der Galle ist hoch. Ein langer pathologischer Verlauf kann schwerwiegende Folgen haben:

KomplikationBeschreibung
CholangitisEntzündung der Gallenwege durch regelmäßige Reizung der Schleimhaut durch das gebildete Granulat. Wenn eine Sekundärinfektion vorliegt, besteht die Gefahr eitriger Inhalte in den Kanälen
GallenkolikDas Vorhandensein von Schlammsand in großen Mengen verursacht starke Schmerzen im rechten Hypochondrium, Dyspepsie
PankreatitisEntzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse, begleitet von Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen
Stenose des Schließmuskels von OddiGallenschlamm in der Gallenblase führt zu einer Funktionsstörung der Verriegelung, wodurch der Ausfluss von Galle und die Durchgängigkeit von Pankreassaft beeinträchtigt werden
Chronische CholezystitisEntzündung der Gallenblase ohne Steine
Gallenblase getrenntEin nicht funktionierendes Organ sammelt sich nicht an und wirft es nicht in Teilen in den Darm
Empyem der GallenblaseEine schwere Pathologie tritt auf, wenn stagnierende Flüssigkeit infiziert ist
Stenosierende PapillitisVerengung der Kanäle durch Narbenbildung
DuodenitisBei einem schweren Grad an Schädigung ist der anfängliche Teil des Darms, der sich außerhalb des Gallensystems befindet, Komplikationen ausgesetzt. Eine Entzündung verursacht Sodbrennen, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen und Magenschmerzen

Die häufigste Komplikation von Gallenschlamm in der Gallenblase ist die Bildung großer Steine.

Diagnosemethoden

Die Untersuchung und Behandlung des Patienten erfolgt durch einen Gastroenterologen oder Hepatologen. Eine Selbstdiagnose des Schlamms ist aufgrund fehlender Symptome nahezu unmöglich. In den meisten Fällen tritt das Phänomen bei der Diagnose von Leber- oder Blasenerkrankungen auf..

Gallenblasenschlamm wird nachgewiesen mit:

  • Ultraschall der Leber, Bauchspeicheldrüse;
  • Zwölffingerdarmintubation, gefolgt von biochemischer und mikroskopischer Untersuchung der Galle;
  • Cholezystographie: intravenös oder oral;
  • Szintigraphie - Visualisierung von Veränderungen durch Einführung radioaktiver Isotope;
  • Computertomographie - um onkologische Wucherungen im Gallensystem auszuschließen.

Eine klinische Blutuntersuchung ist sehr informativ. Eine Zunahme der Anzahl weißer Blutkörperchen signalisiert die Entwicklung einer Entzündung. Das Coprogramm enthält eine geringe Menge an neutralem Fett mit einem moderaten Gehalt an Fettsäuren. Der Kot wird glänzend, der Patient neigt zur Verstopfung..

Eine Verschlimmerung der Cholezystitis führt zu einem Anstieg der alkalischen Phosphatase von Bilirubin. Zur Kontrolle der Cholesterinmenge in der in der Blase produzierten Flüssigkeit wird der Cholesterinindex berechnet. Basierend auf den Ergebnissen einer vollständigen Untersuchung und Differenzierung der Krankheit verschreibt der Arzt ein Behandlungsschema für Gallenschlamm.

Wie behandelt man

Nach den Kommentaren der Ärzte waren die Meinungen von Experten zur Notwendigkeit der Schlammbehandlung geteilt. Einige glauben, dass dies ein Zustand ist, der von selbst verschwindet. Andere betrachten Gallensediment als das Anfangsstadium der Gallensteinerkrankung. Wenn keine Symptome einer Funktionsstörung in der Gallenwege vorliegen, wird daher eine Abwartetaktik für diesen Zustand gewählt, und die Änderungen werden mit regelmäßigem Ultraschall aufgezeichnet.

Wenn innerhalb von 3 Monaten Gallenschlamm in der Gallenblase festgestellt wird, werden therapeutische Maßnahmen verschrieben, um:

  • Reduzierung der Cholesterinproduktion in der Leber;
  • Stimulierung der Produktion von Gallensäuren;
  • Entfernen von überschüssigem Cholesterin in der Galle;
  • Wiederherstellung der motorischen Fähigkeit der Blase;
  • Beseitigung des Krampfes des Schließmuskels von Oddi;
  • Reduzierung der Absorption von Cholesterin im Darm.

Die Behandlung von Gallenschlamm basiert häufig auf der Verwendung von pharmakologischen Mitteln. Falls angezeigt, wird die Pathologie chirurgisch behandelt.

Medikament

Medikamente werden vom behandelnden Arzt nach vollständiger Diagnose und Klärung der Ätiologie des Auftretens von Schlamm in den Gallenwegen verschrieben. Die folgenden Gruppen werden am häufigsten verwendet:

NameAktion auf den KörperName der Drogen
Derivate (UDCA) von UrsodesoxycholsäureDie Mittel hemmen die Produktion von Cholesterin, fördern die Auflösung von Cholesterinkristallen und verbessern den Ausfluss von GalleUrsosan, Ursodez, Ursofalk, Ursoliv, Urdoksa
CholeretikPräparate mit choleretischer Wirkung verbessern die Sekretion von Gallen- und Pankreatinenzymen, tragen zur Sättigung der Sekretion mit Fettsäuren bei und entfernen Cholesterin in das Lumen des DünndarmsAllohol, Cholenzym, Odeston, Cyclovalon, Oxafenamid
CholekinetikEntwickelt, um die Kontraktilität der Gallenwege und der Blase zu erhöhen, damit das Sekret rechtzeitig in den 12-Dickdarm gelangen kannFlamin, Barberis-Homaccord, Cholosas, Mannit, Xylit, Magnesiumsulfat
AntispasmodikaMittel zur Entspannung der glatten Muskeln werden bei hyperkinetischer Dyskinesie sowie bei Hypertonizität des Schließmuskels von Oddi empfohlen, der eine der Hauptursachen für Gallenschlamm in der Gallenblase istPapaverin, No-Shpa, Drotaverin, Mebeverin, Euphyllin
Hepatoprotektoren mit pflanzlichen BestandteilenVerbessern Sie die Funktionalität von Hepatozyten (Leberzellen), stellen Sie die Leber wieder herGepabene, Hepatofalk-Pflanze, Liv.52, Tykveol
AntazidaBei gastroduodenalem Reflux neutralisieren sie die Wirkung von Salzsäure und aktivieren die RegenerationsprozessePhosphalugel, Vikalin, Almagel, Natriumbicarbonat

Nach Langzeitbeobachtungen von Fachärzten ist es nur mit einer parallelen Korrektur der Ernährung möglich, die maximale Wirksamkeit der Behandlung des Schlammgallenblasensyndroms zu erreichen..

Diät-Therapie

Bei allen Patienten mit eingeschränkter Gallenwegsfunktion ist eine Ernährungsumstellung erforderlich. Die Ernährung sollte vollständig und ausgewogen sein und fettarmen Fisch, Fleisch und Milchprodukte umfassen. Es wird empfohlen, mindestens 4 Mal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Die tägliche Ernährung sollte ausreichende Mengen an Eiweiß und pflanzlichen Fetten enthalten. Ihr korrektes Verhältnis verringert die Lithogenität der Galle.

Kalorienreiche Mahlzeiten, die Cholesterin enthalten, sind verboten. Leichte Speisen sollten bevorzugt werden. Es ist nützlich, Gemüsesalate mit Pflanzenöl zu verwenden. Mit ihnen gelangen mehrfach ungesättigte Fettsäuren in den Körper, die den Cholesterinstoffwechsel normalisieren, die Blasenmotilität verbessern und Leberzellen wiederherstellen.

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig, scharfe, salzige, geräucherte und fetthaltige Lebensmittel zu vermeiden. Alle biochemischen Reaktionen im Körper hängen von der Art und Qualität der eingehenden Nährstoffe ab. Mit Gallenschlamm verhindert die Ernährung auch eine scharfe Kontraktion der Gallenblase und des Schließmuskels von Oddi, die zur Bewegung kristalliner Sedimente entlang der Kanäle und zum Auftreten eines starken Schmerzsyndroms führen kann..

Operation

Die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs bei der Identifizierung von Schlammkristallen ist selten. In der Regel handelt es sich bei den Indikationen um schwerwiegende Komplikationen:

  • nicht infektiöse Pankreatitis mit häufigen Exazerbationen;
  • Verletzung der Funktionalität des Schließmuskels von Oddi, zusätzlich kompliziert durch Verengung des Kanals durch Narbenformationen;
  • Gallenkolik vor dem Hintergrund von Manifestationen extrahepatischer Cholestase;
  • akute Cholangitis - Entzündung der Ductusschleimhaut.

Gallenschlamm, der die Kanäle blockiert, führt zu einer Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase) oder zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gallenwege mit endoskopischen medizinischen Instrumenten.

Hausmittel

Um die Wirkung einer konservativen Therapie zu verstärken, wird der Einsatz traditioneller Medizin hilfreich sein. Sie können nicht zur Heilung des Schlammgallenblasensyndroms verwendet werden, aber nach langjähriger Erfahrung kehrt das Gallensystem nach der Behandlung mit Kräutern zum normalen Betrieb zurück..

Effektive Volksrezepte:

  1. Immortelle, Wildrose, Knöterich, Kamille, Enzian, in einer Thermoskanne mit einer Geschwindigkeit von 1 EL brauen. l. für 2 Gläser Wasser. Nach 15 Minuten abseihen, den ganzen Tag über kleine Schlucke trinken.
  2. Damit der Schlamm zusammen mit der Galle aktiv austritt, ist es nützlich, Säfte aus Gemüse zu trinken - Gurke, Rübe, Karotte, Kürbis, Petersilie. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, müssen Sie mindestens 0,5 Liter Saft konsumieren.
  3. Bereiten Sie die Kräutersammlung vor, indem Sie 1 EL einnehmen. Esslöffel Angelika, Salbei, Minze, Sanddorn, Kreuzkümmel. Die Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser brauen, 2 Stunden unter geschlossenem Deckel stehen lassen. Trinken Sie morgens und abends vor den Mahlzeiten ein halbes Glas.

Trotz der scheinbaren Sicherheit natürlicher Bestandteile sollte ein Arzt einen solchen Zustand wie das Auftreten von Gallenschlamm behandeln. Daher ist die Anwendung der traditionellen Medizin nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten möglich..

Prävention und Prognose

Das Ergebnis der Therapie hängt vom Allgemeinzustand des Patienten, dem Ausmaß der Schädigung des Gallensystems und dem Vorliegen von Begleiterkrankungen ab.

Gallenschlamm wird gut behandelt, wenn die Gründe für das Auftreten von Sedimenten in der Galle identifiziert werden. Mit ihrer Beseitigung verschwinden die vorhandenen Symptome.
Um Stagnation und Veränderungen in der Zusammensetzung der Galle zu verhindern, sollten einfache Regeln befolgt werden:

  • eine Diät mit Ausnahme von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln einhalten;
  • Beachten Sie die Diät, essen Sie alle 3-4 Stunden;
  • Begrenzen Sie die Einnahme von Medikamenten, die Substanzen enthalten, die das Risiko einer Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi erhöhen.

Bei den ersten Anzeichen einer Fehlfunktion der Leber und der Gallenblase sollten Sie einen Facharztbesuch nicht verzögern. Der Arzt führt eine Untersuchung durch. Wenn ein Sediment festgestellt wird, erklärt er, was Gallenschlamm ist, und verschreibt die geeignete Behandlung.